KONZERTREIHE
RANKWEIL
2016
Tristis est anima mea
Chormusik zur Passionszeit
Sonntag, 6. März 2016, 20.00 Uhr
Aus Freude an der Musik
Holzbläseroktett und Orgel
Sonntag, 17. April 2016, 20.00 Uhr
Iubilate Deo
Psalmvertonungen und festliche Orgelmusik
Sonntag, 22. Mai 2016, 20.00 Uhr
Salve Regina
Gesungenes Marienlob
Sonntag, 2. Oktober 2016, 20.00 Uhr
Musik der Vögel
Lob der Geschöpfe nach dem Sonnengesang
Sonntag, 23. Oktober 2016, 20.00 Uhr
Begegnung in Gott
1000 Jahre west-östliche Chormusik
Sonntag, 13. November 2016, 17.00 Uhr
„Die Musik ist die
erhabenste Kunst,
weil sie jede Seele zu
erschüttern vermag.“
Joseph Haydn (1732 – 1809)
zugeschrieben.
TRISTIS EST
ANIMA MEA
GESÄNGE ZUR
PASSIONSZEIT
Sonntag, 6. März, 20.00 Uhr
Kammerchor Feldkirch, Cäcilia Chmel
Violoncello, Benjamin Lack Leitung
Seit Jahrhunderten haben die schmerzlichen und auch
tröstlichen Texte der Passionszeit Komponisten zur
Vertonung wunderbarer Chormusik angeregt.
So wurde auch der Komponist Knut Nystedt von der
Marienklage, dem Text des „Stabat mater“, zu seinem Werk
für gemischten Chor und Violon-cello solo von 1968 inspiriert.
Seine seufzende Chorpartie, streng homophon deklamierend,
hält sich, gleichsam entrückt, bald chromatisch, bald pentatonisch in eigenartiger Schwebe und tönt wie durch einen
Schleier hindurch. Sämtliche Emotionen hingegen sind
dem Soloinstrument übertragen, das in weit ausgreifenden
melodischen Bögen alle Lagen des Schmerzes erklimmt.
Der Kammerchor singt weiters Kompositionen von Carlo
Gesualdo, Johann Kuhnau, Francis Poulenc, Tomás Luis
De Victoria. Musik für Cello Solo ergänzt das Programm.
AUS FREUDE AN
DER MUSIK
BLÄSEROKTETT UND
ORGEL
Sonntag, 19. April, 20 Uhr
Holzbläseroktett Plus: Anja Ebenhoch und Magdalena
Schäfer Oboen, Laura Ludescher und Isolde Rösner
Deleyto Klarinetten, Marcel Üstün und Isabella Matt Hörner,
Alexandra Fröwis und Niklas Denz Fagotte, Johanna Teufel
Kontrabass, Rita Varch-Hidber Leitung, Gäste: Laura Moosbrugger Flöte, Gerda Poppa Orgel
Das Holzbläseroktett Plus aus Vorarlberg besteht seit Januar
2012. Die Mitglieder sind musikbegeisterte und motivierte
Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren. Sie spielen Werke
von Hans Leo Hassler, Johann Nepomuk Hummel, Ludwig
van Beethoven u.a.
IUBILATE DEO
PSALMVERTONUNGEN
UND FESTLICHE
ORGELMUSIK
Sonntag, 22. Mai, 20.00 Uhr
Bregenzer Kammerchor, Hubert Herburger Leitung,
Barbara Salomon Orgel
Seit Jahrhunderten regen die Psalmen des Alten Testaments
Komponisten dazu an, diese kraftvollen und bilderreichen
Texte zu vertonen. Einige der eindrucksvollsten Vertonungen
für Chor trägt der Bregenzer Kammerchor bei diesem Basilika-Konzert vor. Der Bogen des stilistisch kontrastreichen Programms, das vorwiegend a-cappella gesungen wird, reicht vom
Barock (J.H. Schein, H. Schütz, H. Purcell) über die Romantik
(F. Mendelssohn-Bartholdy, A. Bruckner, Ch. Villiers Stanford)
bis zur gemäßigten Modernen (H. Distler, C. Kreek, B. Britten,
K. Nystedt, K. Jenkins).
Dazwischen spielt die erst 17jährige, ausnehmend talentierte
Organistin Barbara Salomon festliche Orgelmusik u.a. von Johann
Sebastian Bach. Barbara Salomon studiert am Landeskonservatorium in Feldkirch in der Orgelklasse von Helmut Binder.
SALVE, REGINA!
GESUNGENES MARIENLOB
Sonntag, 2. Oktober, 20.00 Uhr
Sabine Winter Sopran, Martina Gmeinder Mezzosopran,
Amphora Quartett (Monica Tarcsay Violine 1, Gyöngyi
Ellensohn Violine 2, Karoline Kurzemann-Pilz Viola,
Stefan Susana Violoncello), N.N.
Auch die Marienliteratur hat einen festen Platz in der
geistlichen Musik. Aus dem umfangreichen Werk von
Komponisten aller Stilrichtungen erklingen Salve
Regina-Vertonungen von Barockkomponisten wie Johann
Adolph Hasse und Giovanni Batista Pergolesi. Ein
Wiederhören gibt es mit dem Rankweiler Johann Jakob
Ammann, Komponist und Zeitgenosse Mozarts, mit einer
seiner Marienarien. Das 20. Jahrhundert ist durch den
amerikanischen Komponisten Virgil Thomson vertreten.
Das Programm beinhaltet außerdem einen weiteren
musikalischen Bilderbogen mit reinen Instrumentalwerken,
die von den hochkarätigen MusikerInnen interpretiert
werden. Alles in Allem: ein besonderes Hörerlebnis!
LAUDERIS DOMINE
DEUS MEUS
MUSIK DER VÖGEL –
VÖGEL IN DER MUSIK
BEGEGNUNG IN GOTT
1000 Jahre westöstliche Chormusik
Sonntag, 23. Oktober, 20.00 Uhr
Bruno Oberhammer Orgel,
Fabian Pablo Müller Saxophon
„Sei gelobet, o Herr und Gott, wegen all deiner Geschöpfe“
heißt es im Sonnengesang des Franz von Assisi. In der
Detailentfaltung „Musik der Vögel“ wird diesem Lobpreis
nachgegangen. Wie lange schon können die Vogelrufe
die Menschen faszinieren?! Seit einigen Jahrhunderten
setzen sich auch Komponisten damit auseinander, z.B.
Alessandro Poglietti, Johann Kaspar Kerll, Claude Daquin,
Claude Debussy, Olivier Messiaen u.a.m. Vielleicht ist
die neueste relevante Schöpfung das Werk „Lauderis,
Domine Deus meus“ von Bruno Oberhammer, das bei
diesem Konzert als Auftragswerk der Basilikakonzerte
Rankweil zur Uraufführung kommen wird.
Sonntag, 13. November, 17.00 Uhr
Kantorei Rankweil, Wojciech Latocha Bariton,
Yuka Kitano Orgel, Monika Soltész Leitung
Dem Appell Johannes Paul II. folgend, Europa möge mit
beiden Lungenflügeln atmen, verleiht dieses Konzert
ausgewählten Werken der westlichen Sakralmusik und
faszinierenden russisch-orthodoxen Gesängen einen
gemeinsamen Atem. So treten Francisco de Soto, Heinrich
Schütz, Jean-Joseph Cassanéa de Mondonville, Josef
Gabriel Rheinberger, Manuel Blancafort, Gebhard Wiederin,
Ola Gjeilo u.a. mit Motetten und Orgelkompositionen in
einen berührenden musikalisch-spirituellen Dialog mit
Yoan Kukuzel, Nikolai Dilezky, Maxim Beresowsky, Dmitri
Bortnjansky, Pjotr Tschaikowsky, Dobri Christow, Yakiw
Yatsynewitsch, Georgy Swiridow und Wiatscheslaw Rimscha,
vertreten durch ihre Kompositionen aus der Chrysostomusliturgie und dem Stundengebet.
Abonnement, Preise, Gutscheine
Abonnements
für alle sechs Konzerte können zum Preis von 55 Euro beim
Bürgerservice der Marktgemeinde Rankweil (05522 405-0)
oder unter basilikakonzerte@vol.at bezogen werden.
Eintritt pro Konzert
Erwachsene: 15 Euro
StudentInnen: 7 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre frei
Gutscheine um 15 Euro für einzelne Konzerte sind ebenfalls
beim Bürgerservice erhältlich.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
www.basilikakonzerte.at
Die Rankweiler Basilikakonzerte finden mit maßgeblicher
Unterstützung der Marktgemeinde Rankweil, der kath. Pfarre
Rankweil und des Landes Vorarlberg statt. Für die finanzielle
Unterstützung zur Herausgabe dieses Prospektes danken
wir der Raiffeisenbank Rankweil.