www.das-immunsystem.de
WA
ED
T
N
n
e
n
n
ö
k
ie
W
G
N
U
F
P
IM
n
e
z
t
ü
h
c
rs
e
p
r
ö
K
n
e
r
e
s
n
u
r
i
w
IMPFVARIANTEN
passive Impfung
aktive Impfung
Impfen mit abgeschwächten
(attenuierten) Erregern
(Lebendimpfstoff)
Beispiel: Masern
Verabreichen von fremden
Abwehrstoffen (Antikörper)
Beispiel: Tetanus-Simultanimpfung
Impfen mit abgetöteten oder
Bruchstücken von Erregern
(Totimpfstoff)
Beispiel: Poliomyelitis
Geimpft
vs
ungefährlicher
Impfstoff
Durch eine Impfung bildet der Körper ...nach kurzer Zeit entsteht ein immunologisches Bei einer Infektion
eine Vielzahl von Abwehrzellen...
Gedächtnis aus T-, B-Gedächtniszellen und
wird das Virus
Antikörper-produzierenden Plasmazellen
effektiv bekämpft
Ungeimpft
vs
...man wird krank
...kann sich das Virus zunächst unaufhaltsam vermehren und den Menschen infizieren...
Geschichte
Historischer Vergleich
Die erste aktive Impfung gelang 1796 Edward Jenner (1749 - 1823)
indem er Kinder mit Kuhpocken (lat. vacca = Kuh) infiziert hat.
Diese waren anschließend gegen die gefährlichen Menschenpocken immun. Jenner rettete so Millionen von Menschen das
Leben.
ausgewählter Infektionsfälle vor und nach
Einführung von Impfprogrammen
Impfstoff
vorher
nachher (1998)
Diptherie
175.885 (1922)
1
Masern
503.282 (1962)
89
Mumps
152.209 (1968)
606
Röteln
47.745 (1968)
345
Pocken
48.164 (1904)
0
In Zukunft werden gegen immer mehr gefährliche Infektionskrankheiten
immunogene Impfstoffe (= Vakzine) entwickelt. Dazu zählen hoffentlich bald
auch solche gegen schwerwiegende Erkrankungen wie Aids, Ebola oder Malaria.
Da milde Impfkomplikationen mit einer Häufigkeit von ca. 1:500 als selten
eingestuft werden dürfen, gilt:
IMPFEN NICHT VERGESSEN !
Das ist doch...
„Immunologie für Jedermann“ ist eine Initiative der Deutschen Gesellschaft für Immunologie e.V. (DGfI). Dieses Poster steht auf www.das-immunsystem.de kostenlos zum Herunterladen zur Verfügung.
Der Inhalt dieses Posters wurde in Zusammenarbeit mit den Doktoranden des DFG-GRK 1660 „Schlüsselsignale der adaptiven Immunantwort“ und des integrierten GRK des TRR130 „B cells and beyond“
erstellt. www.lymphozyten.de & www.bcells-and-beyond.de; Sämtliche Zeichnungen der Immunzellen: © D. Kao