Fährtenschuhe
Alljährlich müssen tausende von Wildtieren, welche nach dem
Schuss nicht im Feuer bleiben, oder im Straßenverkehr von Autos
angefahren werden, durch Nachsuchen mit ausgebildeten,
geprüften und erfahrenen Schweißhunden mit ihren Führern
gesucht werden, um sie rasch von ihren Leiden zu erlösen.
Dem mit dem Fährtenschuh ausgebildeten, sicheren Schweißhund
kommt immer mehr Bedeutung zu. Ein zweckmäßiger, ausgereifter und
erprobter Fährtenschuh gehört daher zur konsequenten Ausbildung des
Hundes für die schwierige Nachsucharbeit.
Mit dem Fährtenschuh soll der Hund auf die Fährte geprägt werden. Er
lernt, dass jede Fährte anders riecht. Das hängt von vielen Faktoren ab:
von der Individualwitterung des Wildes, von der Wundwitterung, von den
Schalen des Wildes, d.h. von den dadurch zerdrückten Bodenteilen),
vom Gewicht des Wildes.
Alle diese Dinge merkt der Hund sich und arbeitet sie bis zum
gefundenen Stück. Ziel ist es, den Hund daran zu gewöhnen, die
Schalenabdrücke zu suchen, die zu einem einzigen bestimmten Stück
gehören, nämlich zu dem, das verletzt ist und das wir suchen.
Zu dieser Ausbildung bieten wir den geeigneten Fährtenschuh, der im Holzbereich
unserer Werkstatt für Menschen mit Behinderung gefertigt wurde und einerseits das
Einklemmen z.B. eines Laufes, aber auch das Absetzen von Schweiß ermöglicht.
Preis / Paar 40€ Mwst. und Versand sind im Preis nicht enthalten.
Herunterladen

Fährtenschuhe Alljährlich müssen tausende von Wildtieren, welche