FIBEL, RECHENMASCHINE UND CO.
Empfohlen für Schulkinder im Alter zwischen 6 und 10.
HÄSCHENSCHULE RELOADED
Im Zuge eines Rundgangs durch die Ausstellung diskutieren wir über
Unterschiede und Gemeinsamkeiten der traditionellen Dorfschule im
Gegensatz zum heutigen Unterricht. Darauf aufbauend entwickeln
die Kinder ihre eigene Vorstellung einer modernen Häschenschule
oder versuchen sich als Visionäre: Wie könnte oder sollte ihre Schule
der Zukunft aussehen?
Empfohlen für Schulkinder ab 8.
Alle Angebote können inhaltlich an das jeweilige Alter der Teilnehmerinnen und
Teilnehmer angepasst werden. Bitte sprechen Sie uns an! Informationen und Anmeldung
unter: 02241/8841-427
MUSEUMSPÄDAGOGIK IM MUSIT
Des Weiteren möchten wir Ihnen ebenfalls die museumspädagogischen Programme des Museums für Stadt- und Industriegeschichte Troisdorf (MUSIT) ans Herz legen. Mit Themenschwerpunkten zu Kindheit, Leben und Alltag im 19. und 20. Jahrhundert
sowie zur Entwicklungsgeschichte der Stadt Troisdorf bietet sich
das MUSIT als innovativer außerschulischer Lernort für Grundschulen
und weiterführende Schulen an.
Bitte sprechen Sie uns an! Informationen und
Anmeldung unter: 02241/8841-447 od. 02241/900-456
Wir danken
Burg Wissem – Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf
Burgallee 1, 53840 Troisdorf, Fon: 0 22 41 / 88 41-427
museum@troisdorf.de, www.bilderbuchmuseum.de
Die Häschenschule
Abbildungen: Fritz Koch-Gotha, Illustrationen (Ausschnitte) zum Buch »Die Häschenschule«, Alfred Hahns Verlag, 1924
»In die Ecke muss er nun. Ei, da kann er Buße tun!« So lautet die
Bestrafung für »Bösewicht Hasenmax« in der Häschenschule von
1924. Wie aber sah die Schule damals genau aus? Anhand alter
Unterrichtmaterialien können die Kinder eine historische Schulstunde miterleben und damalige Verhaltensregeln oder Rechenmethoden kennen lernen.
In diesem Zusammenhang bietet sich ein ergänzender Besuch
im MUSIT (Museum für Stadt- und Industriegeschichte Troisdorf)
an, welches dem Bilderbuchmuseum direkt gegenüber liegt.
Hier erhalten die Kinder und Jugendlichen vertiefende Einblicke
in das Leben und den Alltag vor 100 Jahren.
B E G L E I T P R O G R A M M
21.2.–15.5.2016
Begleitende Veranstaltungen
Samstag, 07.05. 2016, 15 Uhr bis 16.30 Uhr
Sonntag, 21.02.2016, ab 16 Uhr
Ob zum Bereiten der Kohlkopfbrote oder zur Mahnung, ob die
Pfötchen auch rein sind: Eine Mutter brauchen nicht nur Hasenkinder. Anlässlich des Muttertags dichten wir selbst ein kleines
Muttertagsgedicht und entwerfen ein eigenes Schmuckblatt dazu.
MITMACH-AKTION ZUR ERÖFFNUNG
Häschen hoppeln durch die Burg: Nach der Eröffnung der Ausstellung dürft ihr euch selbst in kleine Hasen verwandeln, eigene
Hasenohren basteln, euch schminken lassen und vieles mehr.
SAMSTAGS IM MUSEUM
Workshop für Kinder ab 6, Teilnahmegebühr: 3 Euro, Anmeldung unter: 02241/8841-427
Eine Aktion für Kinder jeden Alters. Das Angebot ist kostenfrei.
Sonntag, 20.03.2015, 15 bis 16.30 Uhr
WORKSHOPANGEBOT FÜR KINDER
»Seht, wie ihre Augen strahlen, wenn sie lernen, Eier malen!
Jedes Häslein nimmt gewandt einen Pinsel in die Hand, färbt die Eier,
weiß und rund, mit den schönsten Farben bunt.« Wir wollen uns
kurz gemeinsam die Ausstellung ansehen und anschließend den
Osterhasen unterstützen. Mit verschiedenen Techniken werden
wir wundervoll gefärbte Ostereier entstehen lassen.
Workshop für Kinder ab 5, Teilnahmegebühr: 3€, Anmeldung unter: 02241/8841-427
Samstag, 02.04.2016, 15 Uhr bis 16.30 Uhr
SAMSTAGS IM MUSEUM
1924 erstmals erschienen, ist »Die Häschenschule« dank seiner
künstlerisch anspruchsvoll gestalteten Darstellung einer traditionellen Dorfschule bis heute ein Klassiker unter den Kinderbüchern.
Wir schauen uns die Ausstellung gemeinsam an und vergleichen:
Wie sah die Schule früher im Gegensatz zu heute aus? Was ist anders,
besser oder vielleicht auch nicht mehr so schön wie damals?
Die hier gewonnenen Erkenntnisse setzen wir später zeichnerisch
und malerisch in unserem Atelierraum um.
Donnerstag, 12.05.2016, 14.30 Uhr
Seniorenprogramm Kunst und Kuchen
DIE UNGLEICHEN ZWILLINGE –
KARIKATUR UND BILDERBUCH
Viele Zeichnerinnen und Zeichner waren neben dem Bilderbuch
in den unterschiedlichsten Metiers tätig. Neben der Werbegrafik
war dies insbesondere die zeitkritische Pressezeichnung und Karikatur. An den Beispielen von Robert Cruikshank, Winsor McCay und
Fritz Koch-Gotha wird dies »ungleiche Brüderpaar« vorgestellt. Im
Anschluss an die Führung besteht die Möglichkeit, im Burgrestaurant zu besonderen Konditionen Kaffee und Kuchen zu genießen.
Für »Kunst und Kuchen« ist lediglich der Museumseintritt von 2 Euro zzgl. 4 Euro für
Kaffee und Kuchen zu zahlen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Angebot richtet
sich an Senioren.
Sonntag, 15.05.2016, 15 Uhr
KOSTENFREIE FÜHRUNG
Öffentliche Führung durch
»Die Häschenschule«
zum Abschluss der Ausstellung
Die Führung ist kostenfrei. Zu zahlen
ist der Museumseintritt.
Workshop für Schulkinder und ihre Großeltern, Teilnahmegebühr: 3 Euro,
Anmeldung unter: 02241/8841-427
Donnerstag, 7.4.2016, 14.30 Uhr
Seniorenprogramm Kunst und Kuchen
HÄSCHEN IN DER SCHULE: FRITZ KOCH-GOTHA
UND »DIE HÄSCHENSCHULE«
Seit Jahrzehnten trotzen einige wenige Bilderbuchklassiker allen
Stürmen der Zeit. Zu ihnen gehört das Buch »Die Häschenschule«,
das Generationen von Leserinnen und Lesern begeistern konnte. Ein
Besuch der Ausstellung gibt Einblicke in die Entstehung des Buches.
Im Anschluss an die Führung besteht die Möglichkeit, im Burgrestaurant zu besonderen Konditionen Kaffee und Kuchen zu genießen.
Für »Kunst und Kuchen« ist lediglich der Museumseintritt von 2 Euro zzgl. 4 Euro für
Kaffee und Kuchen zu zahlen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Angebot richtet
sich an Senioren.
Angebote für Schulklassen
und Vorschulkinder
SCHULRANZEN GEPACKT?
Bald geht es los für die Vorschulkinder und der große Tag ist da – die
Schule startet. Ein Grund, einmal nachzuschauen, was und wie Schule
überhaupt ist. Wir schauen uns die Ausstellung an und überlegen
gemeinsam: Was lernen die Häschen in der Schule? Was lernen wir?
Wie wird unsere Schule aussehen? Und was wünschen wir uns für
diesen neuen und wichtigen Lebensabschnitt?
Empfohlen für Vorschulkinder.
Herunterladen

Museumspädagogisches Begleitprogramm