Gerätebeschreibung eHZ
1. Gehäuse- und Anzeigeelemente
Die optische Taste kann mit
Lichtimpulsen (Taschenlampe)
bedient werden.
Zählernummer
1 EMH00 0123 4567
Display-Zeile 1:
Zählerstand oder rollierende
Anzeige der Zählerstände; der
aktive Tarif ist unterstrichen (hier:
1.8.1 d.h. Entnahme NT)
Display-Zeile 2:
Die Anzeige in der 2. Zeile ist bei
Auslieferung gesperrt. Zur Freigabe
muss die persönliche PIN über die
optische Taste eingegeben werden.
Diese zusätzlichen Informationen
gelten als „schützenswerte Daten“
im Sinne des Datenschutzes!
2. Informationen zur Ablesung:
In der ersten Zeile auf dem Display wird der aktuelle Zählerstand in vollen kWh angezeigt. Bei Zweitarifoder Zweienergierichtungszählern wird alle 10 Sekunden ein anderer Wert angezeigt. Die Codes vor dem
Zählerstand stehen für folgende Tarife:
OBIS-Code
1.8.0
1.8.2
1.8.1
2.8.0
Tarifkürzel
ET bzw. HT
HT
NT
ET bzw. HT
Tarif
Eintarifmessung Entnahme gesamt
Zweitarifmessung Entnahme zu Hochtarifzeiten
Zweitarifmessung Entnahme zu Niedertarifzeiten (Schwachlastzeiten)
Eintarifmessung Einspeisung gesamt
Ist der oben genannte Code in der Anzeige unterstrichen, so ist dieser Tarif im Moment aktiv.
3. Aktivierung der 2. Displayzeile für die Anzeige von zusätzlichen Informationen
In der 2. Zeile des Displays können Sie sich folgende Informationen anzeigen lassen:
· Momentanleistung
P
· Verbrauch seit letzter Nullstellung
E
· Tagesverbrauch
(1d)
· Wochenverbrauch
(7d)
· Monatsverbrauch
(30d)
· Jahresverbrauch
(365d)
Diese Informationen gelten als „schützenswerte Daten“ im Sinne des Datenschutzes und werden daher beim
Zählereinbau gesperrt. Insbesondere in Mehrfamilienhäusern sollte die 2. Zeile nicht dauerhaft freigegeben
werden (siehe „Reaktivierung des PIN-Schutzes“).
Für die Freigabe ist eine persönliche Identifikationsnummer (PIN) erforderlich. Die Stromversorgung
Greding teilt Ihnen diese PIN nach dem Zählereinbau oder auf Anfrage mit.
3.1 Anzeigensteuerung
Die Bedienung der 2. Zeile der Anzeige erfolgt mittels der optischen Taste durch Lichtimpulse einer
fokussierenden Taschenlampe.
Kurzes Betätigen (< 2 Sekunden):
· bei aktiviertem PIN-Schutz: Eingabe der PIN und Freischalten der EDL-Informationsanzeige
· Weiterschalten zum nächsten Listenwert
Langes Betätigen (> 5 Sekunden):
· Löschen der Verbrauchswerte 1d, 7d, 30d, 365d
· Löschen des Verbrauchswertes seit letzter Nullstellung (E)
· Reaktivierung des PIN-Schutzes. Bei Anzeige der Schaltprogrammnummer (0.2.2) und aktivierter
PIN-Benutzung
Der Verbrauchswert seit letzter Nullstellung kann, ähnlich wie ein Tageskilometerzähler am PKW,
jederzeit zurückgesetzt werden. Somit ist der Messzeitraum frei wählbar.
3.2 PIN-Eingabe
Bei aktiviertem PIN-Schutz und noch nicht erfolgter Freischaltung des Schutzes mittels korrekter PIN wird
in der Aufrufliste vor der Ausgabe der schützenswerten Daten eine 4-stellige PIN-Eingabe verlangt.
Gehen Sie bei der Eingabe der PIN wie folgt vor:
1. Darstellung: - 0 - - - 2. Geben Sie die 1. Zahl Ihrer PIN ein, indem Sie die optische Taste kurz (< 2 Sekunden) betätigen. Mit
jeder weiteren kurzen Betätigung wird die Zahl um 1 Stelle hochgezählt.
3. Nach einer Wartezeit von 3 Sekunden geben Sie die 2. Zahl ein. Darstellungsbeispiel: - 3 0 - - 4. Gleiches gilt für die 3. und 4. Zahl.
5. Haben Sie Ihre 4-stellige PIN eingegeben, wird diese überprüft. Ist die PIN korrekt, wird die Anzeige
vollständig aktiviert und Sie können den Zähler gemäß EDL bedienen. Ist die PIN falsch, wechselt die
Anzeige wieder in den Normalbetrieb.
3.3 Automatischer Rücksprung
Erfolgt innerhalb von 2 min keine weitere Eingabe mittels optischer Taste, springt die Anzeige automatisch
in den Normalbetrieb zurück.
Herunterladen

Hinweisblatt für elektronische Haushaltszähler eHZ