PRESSEINFORMATION
THE GHOSTS
Foto: © Manuel Osterholt
URAUFFÜHRUNG 3. SEPTEMBER 2015 TANZ IM AUGUST
THE GHOSTS
VON CONSTANZA MACRAS | DORKYPARK
Berlin (03.07.15) – Das neueste Tanzstück „The Ghosts“ von
Constanza Macras wird im Rahmen von Tanz im August an der
Schaubühne am Lehniner Platz uraufgeführt. Es beschäftigt sich
mit der harten Alltagsrealität chinesischer Zirkusakrobaten, die
nach ihrer Karriere mit gerade mal 25 Jahren oft in Armut leben
müssen: ohne staatliche Fürsorge, oft ohne formale Schulausbildung und berufliche Perspektive. Wie bei ihren Produktionen „Hell
on Earth“ (2008), „The Offside Rules“ (2010) oder „Open for
Everything“ (2012) arbeitet Constanza Macras mit den individuellen Geschichten der Protagonisten und Performern ihrer Kompanie
Dorkypark.
PRESSEKONTAKT: AUGUSTIN PR | YVEN AUGUSTIN | LITTENSTRASSE 106-107 | 10179 BERLIN
T +49.30.240 88 28 21 | F +49.30.240 88 28 28 | [email protected]| WWW.AUGUSTINPR.DE
PRESSEINFORMATION
THE GHOSTS
Vorstellungen:
03., 04., 05., 07. + 08. September 2015, 21 Uhr, Schaubühne am
Lehniner Platz
Choreographie und Regie: Constanza Macras Dramaturgie:
Carmen Mehnert Musik: Chico Mello in Kollaboration mit Wu
Wei, Jiannan Chen, Fernanda Farah und Yi Liu Licht: Sergio
Pessanha Ton: Stephan Wöhrmann
Kostüme: Alison Saunders
Bühne:
Janina
Audick
Von und mit: Emil Bordas, Fernanda Farah, Daisy Phillips, Yi Liu,
Linjuan He, Huanhuan Zhang, Huimin Zhang, Xiaorui Pan, Lu Ge,
Chico Mello, Wu Wei, Jiannan Chen.
Constanza Macras unternimmt in „The Ghosts“ eine künstlerische
Annäherung an die Volksrepublik China über eine soziale Randgruppe: Zirkusartisten, die mit gerade mal 25 Jahren pensioniert
werden. Es scheint, als seien die ehemaligen Akrobaten, welche
einst Ruhm und Ehre für ihr Land erlangten, in Vergessenheit geraten und von der chinesischen Gesellschaft „ausrangiert“ worden.
Die gegenwärtige Situation dieser Künstler dem Publikum näher zu bringen bietet sich vor allem deshalb an, da sich aufgrund
der 2000 Jahre alten Geschichte der chinesischen Akrobatik wichtige philosophische Leitgedanken sowie historische und kulturelle
chinesische Aspekte in ihr wiederfinden.
Welche Lücken verursacht die wirtschaftliche Aufholjagd Chinas
in ihrer Gesellschaft? Und wie lebt es sich als ehemaliger Akrobat
in dieser sich stetig wandelnden Gesellschaft heute?
Constanza Macras arbeitet in „The Ghosts“ mit chinesischen
Zirkusakrobaten. Sie erinnern sie an "hungrige Geister" aus der
chinesischen Geistermythologie, die bei ihren Vorfahren in Vergessenheit geraten sind und die ohne Hab und Gut ein tristes Dasein
in der Zwischenwelt fristen. Für Macras ist die materiell prekäre,
geisterhafte Existenz der ehemaligen Akrobaten eine Metapher für
das Leben im heutigen China mit seinen Widersprüchen, sozialen
Ungerechtigkeiten und Machtstrukturen.
Macras' „The Ghosts“ soll den Akrobaten nun, wie das chinesische Geisterfest im Juli den rastlosen Seelen, temporär die Rückkehr ins Leben ermöglichen und sie mit ihrer Geschichte sichtbar
machen.
Besetzt hat Macras neben drei Mitgliedern ihrer Kompanie
Constanza Macras | DorkyPark sechs Performer des Zirkus Guang-
PRESSEKONTAKT: AUGUSTIN PR
WWW.AUGUSTINPR.DE
Ort
Schaubühne am Lehniner
Platz
Kurfürstendamm 153
10709 Berlin
Tel +49.30.890020
Dauer: 100min.
Online
» dorkypark.org
» tanzimaugust.de
» schaubuehne.de
Pressefotos Download
» augustinpr.de
PRESSEINFORMATION
THE GHOSTS
zhou und einen chinesischen Musiker. Wie stets nähert sich die in
Berlin ansässige argentinische Choreografin ihrem Thema dabei
mit unterschiedlichen theatralen Mitteln wie Tanz, Musik und Text
an.
Von und mit: Emil Bordas, Fernanda Farah, Daisy Phillips, Yi Liu, Linjuan He, Huanhuan Zhang, Huimin Zhang, Xiaorui Pan, Lu Ge, Chico Mello, Wu Wei, Jiannan
Chen.
Regie / Choreografie Constanza Macras Dramaturgie Carmen Mehnert Musik
Chico Mello in Kollaboration mit Wu Wei, Jiannan Chen, Fernanda Farah und Yi
Liu Licht Sergio Pessanha Sound Stephan Wöhrmann Bühnenbild Janina Audick
Bühnenbild-Assistenz Veronica Wüst Kostüm Alison Saunders Regie-Assistenz
Nikoletta Fischer Hospitanten Amar Al Bojrad, Alba Duno, Ariella Karatolou, Chin
Kuo, Veronica Manchego, Paul Rabe, Ottavia Tröster Produktionsleitung Katharina Wallisch Produktionsbüro René Dombrowski Produktionsassistenz Magda
Zeilinska Produktionsleitung (China): Xiao Yu Produktionsassistenz (China):
Chao Liu Administration Susanne Kern Tour Management Ricardo Frayha
International Relations Rui Silveira
Eine Produktion von Constanza Macras | Dorkypark und Goethe-Institut China in
Koproduktion mit Tanz im August, Schaubühne am Lehniner Platz, CSS Teatro
stabile di innovazione del FVG, Udine und dem Guangdong Dance Festival. Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds, den Regierenden Bürgermeister von Berlin –
Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten und durch die Kulturverwaltung des
Landes Berlin. Mit freundlicher Unterstützung vom Garden Hotel, Guangzhou.
www.GardenHotel.com
PRESSEKONTAKT: AUGUSTIN PR
WWW.AUGUSTINPR.DE