Gastro
Hausarzt Medizin
BESCHWERDEN
DURCH GLUTEN?
Weizensensitivität leiden. Menschen
mit chronischen Entzündungen oder
Autoimmunerkrankungen leiden möglicherweise besonders stark unter einer
Weizensensitivität. Es gibt Hinweise darauf, dass sich Symptome von Krankheiten wie Multipler Sklerose oder
chronisch entzündlichen Darmerkrankungen durch Amylase-Trypsin-Inhibitoren verstärken.
Ausschlussdiagnose
den nach dem Verzehr von Weizenprodukten klagen, obwohl sich
bei ihnen weder eine Allergie noch eine Zöliakie diagnostizieren
lassen. In diesen Fällen kann es sich um eine Weizen- und Glutensensitivität handeln.
Das Phänomen der Weizen- und Glukeit, Hyperaktivität, Muskelbeschwertensensitivität wurde in den vergangeden sowie Knochen- und Gelenksnen Jahren immer häufiger beobachtet.
schmerzen auftreten. Doch während bei
Das Krankheitsbild wird genau genomder Zöliakie Wochen bis Jahre zwischen
men als Nichtzöliakie-NichtweizenalGlutenexposition und dem Auftreten
lergie-Weizensensitivivon Symptomen vertät bezeichnet, dahinter
gehen können, sind
Bei einer Weizensensisteckt eine Unverträgdies bei der Weizentivität sollte eine glulichkeit gegenüber Prosensitivität nur Stuntenfreie Ernährung über
teinen aus dem Weizen,
den bis Tage.
einen kurzen Zeitraum
ausprobiert
werden.
ohne dass eine ZöliaDie Ursachen für die
kie oder eine WeizenWeizensensitivität
allergie vorliegt. Diesind noch nicht genau
ses unscharf definierte
bekannt. MöglicherKrankheitsbild, das im vergangenen
weise ist nicht Gluten für die BeschwerJahr auch in die Leitlinien aufgenomden verantwortlich, sondern Amylamen wurde, ist keine allergische oder
se-Trypsin-Inhibitoren, die bestimmte
autoimmune Erkrankung, auch wenn
Zellen des Immunsystems aktivieren.
die Symptome, die durch den Konsum
Auch nicht resorbierbare fermentierbavon Weizenprodukten verursacht werre Oligo-, Di- und Monosaccharide und
den, denen einer Zöliakie ähneln.
Polyole (FODMAPs) könnten dahinterDie Patienten klagen über gastroinstecken. Vermutlich bestehen Überlaptestinale Symptome wie Blähungen,
pungen zum Reizdarmsyndrom. Es wäre
Schmerzen oder Durchfälle. Es können
zudem denkbar, dass einige Patienten,
aber auch zahlreiche extraintestinale
bei denen ein Reizdarmsyndrom diagSymptome wie Kopfschmerzen, Müdignostiziert wurde, eigentlich unter einer
56
Glutenfreie Ernährung
Bei einer Weizensensitivität kann und
sollte eine glutenfreie Ernährung über
einen kurzen Zeitraum ausprobiert
werden. Bessern sich die Symptome daraufhin, ist von einer Weizensensitivität auszugehen, natürlich nur, wenn
vorher eine Zöliakie und eine Allergie
ausgeschlossen wurden. Da bei der Weizensensitivität eine angeborene Immunität gegen Amylase-Trypsin-Inhibitoren eine zentrale Rolle spielt, erscheint
es plausibel, dass hier eine weniger
strikte glutenfreie Diät möglich ist.
Wahrscheinlich ist eine Reduktion glutenhaltiger Lebensmittel um etwa 90
Prozent ausreichend. Studien hierzu
gibt es jedoch noch nicht.
Dr. Judith Neumaier
Quellen: Felber J et al. S2-Leitlinie Zöliakie, Weizenallergie und Weizensensitivität. Z Gastroenterol 2014; 52: 711–743. Fasano A et al. Gastroenterology. 2015; 148(6): 1195 – 1204. Schuppan D et al. Best
Pract Res Clin Gastroenterol. 2015; 29(3): 469 – 476
Der Hausarzt 03/2015
Foto: viperagp - Fotolia
Immer wieder gibt es Patienten, die über Magen-Darm-Beschwer-
Einen diagnostischen Test zum Nachweis einer Weizensensitivität gibt es
jedoch nicht. Um die Diagnose einer
Nicht-Zöliakie-Nicht-WeizenallergieWeizensensitivität stellen zu können,
ist daher laut Leitlinien der Ausschluss
einer Zöliakie und einer Weizenallergie
erforderlich. Die Symptome sollen zudem durch ein Beschwerdetagebuch dokumentiert und ggf. durch eine Reexposition erneut provoziert werden.