WITTERUNGSVERLAUF MAI 2015
Datum
Wetterlage
1.-2. W
3. TB
4. SW
5. TB
6. SW
7.-8. H
9. W
10.-11. H
12. HE
13. G
14. W
15. TS
16.-18. H
19. TB
Es regnet verbreitet von Vorarlberg bis ins Burgenland. Die größten Niederschlagsmengen fallen von
Vorarlberg bis ins Waldviertel. Von Osttirol bis ins Südburgenland fallen die Niederschläge nur gering aus.
Die Sonne kommt in Salzburg, der Steiermark, im südlichen Niederösterreich und stellenweise im
Burgenland zeitweise zum Vorschein. Die Höchstwerte der Lufttemperatur liegen zwischen 8 und 18 °C.
Am 2. Mai zeigt sich die Sonne von Vorarlberg bis ins Nordburgenland zeitweise. Vom Flachgau bis ins
westliche Niederösterreich ist es verbreitet trüb. Tagsüber sind die Niederschlagsmengen meist gering, in
der Nacht zum 3. Mai intensivieren sich diese vor allem in Vorarlberg und Nordtirol. Die Lufttemperatur
erreicht mit 12 bis 23 °C ihr Maximum. Die höheren Werte treten im Süden auf.
Es ist in ganz Österreich trüb und Regen fällt von Vorarlberg bis ins Burgenland, wobei der Niederschlag in
der Steiermark, Burgenland, Wien und Niederösterreich gering ausfällt. In Kärnten und Osttirol bleibt es
nahezu trocken. Die Höchstwerte der Lufttemperatur reichen von 11 °C im Norden bis 21 °C im Süden.
Es ist zeitweise sonnig und nahezu niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht Werte von 16 bis 25 °C.
Die Sonne zeigt sich im gesamten Bundesgebiet häufig. Im Tagesverlauf ist es niederschlagsfrei. In der
Nacht zum 6. Mai setzt in Vorarlberg Regen ein. Vom Mühlviertel bis ins Weinviertel ziehen gewittrige
Regenschauer durch. Das Temperaturniveau ist sommerlich. Die Maxima liegen zwischen 21 und 29 °C.
Im Norden und Osten ist es nur zeitweise sonnig. Von Osttirol bis ins Burgenland zeigt sich die Sonne aber
häufig. Tagsüber regnete es teils recht kräftig und es ziehen Gewitter über das Bundesgebiet. Nur geringe
Niederschlagsmengen summieren sich in Unterkärnten, der Südsteiermark sowie im Weinviertel. Die
Lufttemperatur erreicht Maximalwerte von 18 bis 28 °C.
Die beiden Tage verlaufen überwiegend sonnig und niederschlagsfrei. Am 8. treten ab dem späteren
Nachmittag von Vorarlberg bis ins das südliche Niederösterreich Gewitter auf. Diese bringen teils
ergiebige Regenmengen. Die Tagesmaxima der Lufttemperatur reichen von 17 bis 25 °C.
Die Sonne zeigt sich nur im Osten und Südosten für längere Zeit. Sonst ist es überwiegend trüb.
Regenschauer gehen von Vorarlberg bis ins Südburgenland nieder. Punktuell treten auch Gewitter auf. Die
Höchstwerte der Lufttemperatur erreichen 15 bis 24 °C.
Die beiden Tage verlaufen niederschlagsfrei und überwiegend sonnig. Im inneralpinen Bereich von
Salzburg und in der Obersteiermark kommt die Sonne am 10. Mai nur zeitweise zum Vorschein. Am 10.
erreichen die Temperaturen 16 bis 23 °C und am 11. Mai 19 bis 28 °C.
Der Tag verläuft sonnig und niederschlagsfrei bei Höchstwerten von 23 bis 30 °C.
Zunächst ist der 13. Mai oft sonnig und bis zum späteren Nachmittag überwiegend niederschlagsfrei. Am
Abend und in der Nacht zum 14. Mai kommt es in weiten Teilen des Landes zu Gewittern und Starkregen.
Von Gewittern kaum betroffen sind Unterkärnten und die Regionen vom Mühlviertel bis ins Weinviertel.
Die Tagesmaxima der Lufttemperatur erreichen 20 bis 30 °C.
Die Sonne zeigt sich in allen Landesteilen zumindest zeitweise. Tagsüber ist es teils trocken. In der Nacht
zum 15. Mai setzen aber von Vorarlberg bis nach Kärnten teils intensive Niederschläge ein. Die
Höchstwerte der Lufttemperatur erreichen 17 bis 25 °C.
Von Vorarlberg bis ins Burgenland fällt Regen und die Sonne kommt im gesamten Bundesgebiet praktisch
nicht zum Vorschein. Die Maxima der Lufttemperatur erreichen 14 bis 20 °C.
Die Tage verlaufen zeitweise bis überwiegend sonnig und nahezu niederschlagsfrei. In der Nacht zum 19.
Mai setzen von Vorarlberg bis Oberösterreich Niederschläge ein. In Vorarlberg und im Flachgau kommt es
auch zu Gewittern. Die Tagesmaxima erreichen meist 17 bis 24 °C, am 18. Mai werden im Westen bis zu
27 °C erreicht.
Von Vorarlberg bis ins Waldviertel ist es trüb, hingegen zeigt sich die Sonne von Unterkärnten bis ins
Weinviertel häufig. Große Regenmengen fallen von Vorarlberg bis ins Mühlviertel. Ab dem Nachmittag
gehen von der Südsteiermark bis ins Marchfeld Gewitter nieder. Die Maxima der Temperatur reichen von
17 bis 29 °C.
20. TK
21.-23. TS
24.-25. G
26.-27. NW
28. h
29.-31. G
Nördlich des Alpenhauptkammes ist es überwiegend trüb. Im Süden und Osten scheint zeitweise die
Sonne. Die Niederschläge, die oft sehr intensiv ausfallen, gehen im gesamten Bundesgebiet nieder. In der
Südoststeiermark und im Burgenland gehen mit dem Regen auch Gewitter nieder. Vergleichsweise geringe
Regenmengen fallen in Wien und im Weinviertel. Im Westen ist es mit Höchstwerten vom 8 bis 14 °C
deutlich kälter als im Süden und Osten, wo die Tagesmaxima zwischen 14 und 26 °C liegen.
Die drei Tage verlaufen trüb und regnerisch. Die Niederschlagsmengen fallen in allen Landesteilen ergiebig
aus. Die Tageshöchstwerte der Lufttemperatur liegen zwischen 7 und 16 °C.
Am 24. ist es im Westen und Norden überwiegend trüb und es ist hier nicht gänzlich niederschlagsfrei. Im
Süden und Südosten kommt die Sonne häufiger zum Vorschein und es bleibt hier weitgehend trocken. Am
25. zeigt sich die Sonne landesweit zumindest zeitweise und es ist weitgehend niederschlagsfrei. In der
Nacht zum 26. Mai fällt von Vorarlberg bis ins Salzkammergut Regen. Östlich davon fällt gelegentlich
Regen. Die Maxima der Lufttemperatur reichen von 13 bis 20 °C.
Die Sonne zeigt sich am 26. Mai nur südlich des Alpenhauptkammes. Am 27. Mai kommt sie verbreiteter
zum Vorschein und es ist überwiegend niederschlagsfrei. In Salzburg, der Obersteiermark und im
Salzkammergut ist es aber weiterhin trüb. Von Vorarlberg bis ins Nordburgenland fällt am 26. Mai Regen.
Im Süden und Südosten ist es nahezu trocken. Am 26. erreichen die Höchstwerte noch 13 bis 21 °C, am
27. Mai reichen die Temperaturmaxima auch im Süden nur noch bis 18 °C.
Der Tag verläuft sonnig und niederschlagsfrei bei Höchstwerten von 17 bis 22 °C.
Während der drei Tage fällt im gesamten Bundesgebiet immer wieder Regen. Ergiebige
Niederschlagsmengen fallen aber nur am 30. Mai im Süden und Südosten des Landes. Am 30. Mai gehen in
Kärnten und der Obersteiermark Gewitter nieder. Am 29. und 31. Mai scheint verbreitet die Sonne. Am 30.
wird der Sonnenschein öfters durch Wolken getrübt. Die Tageshöchstwerte der Lufttemperatur liegen
zwischen 16 und 26 °C.
H: Hoch über West- und Mitteleuropa h: Zwischenhoch Hz: Zonale Hochdruckbrücke HF: Hoch mit Kern über Fennoskandien HE: Hoch
mit Kern über Osteuropa N: Nordlage NW: Nordwestlage W: Westlage SW: Südwestlage S: Südlage G: Gradientschwache Lage TS: Tief
südlich der Alpen TwM: Tief über dem westlichen Mittelmeer TSW: Tief im Südwesten Europas TB: Tief bei den Britischen Inseln TR:
Meridionale Tiefdruckrinne Tk: Kontinentales Tief Vb: Tief auf der Zugstraße Adria – Polen
Die angegebenen Wetterlagen beziehen sich auf den Raum Wien.