BCS
VRS
Was ist das?
BCS steht für „Body Condition Scoring”, sprich Körperkonditionsbeurteilung. Nach einer
festen Skala von 1 bis 5 werden Noten für jede Kuh vergeben. 1 steht für extrem abgemagert
und 5 für extrem verfettet. Anhand dieser Noten lässt sich abbilden, ob die Kuh zu dick, zu
dünn oder in einem optimalen Ernährungszustand ist. Dies wird immer im Zusammenhang
mit dem Laktationsstadium betrachtet. Aufgrund der Körperkondition lassen sich wichtige
Rückschlüsse auf die Fütterung und Tiergesundheit ziehen. Hierdurch ist möglich, die Tiere
leistungsgerechter zu versorgen und den Gesundheitsstatus der Herde zu verbessern.
Wie läuft das BCS ab?
Alle 6 Wochen wird jede Kuh in der Herde vom Berater benotet. Der „Blick von außen“ hilft,
Veränderungen sichtbar zu machen, die einem selbst im täglichen Umgang mit den Tieren
nicht so auffallen. Die Veränderung der Kondition im Laktationsverlauf gibt wichtige
Rückschlüsse über die Fütterung. Idealerweise werden die Kühe morgens nach dem Melken
benotet, da hier die Möglichkeit besteht, die Kühe im Fressgitter zu fixieren.
Für wen ist BCS geeignet?
Für alle Betriebe, die:
• die Fütterung optimieren wollen. In Kombination mit den Daten der Milchkontrolle
können Verbesserungen schnell umgesetzt werden
• die Gesundheit der Herde verbessern wollen. Verfettete Kühe machen in der nächsten
Laktation die größten Probleme
• Kosten sparen wollen. Eine leistungsgerechte Schrotzuteilung nach Milch und
Körperkondition spart Kraftfutter. Die Tiere zeigen Ihnen, was Sie benötigen. Wir müssen
nur genau hinsehen.
Ansprechpartner:
Christian Alpers, Ulrike Kath-Petersen,
Wiebke Thode, Helge Wachs
Tel.: 04821-9574612
Mail: [email protected]
Herunterladen

Was ist das? BCS steht für „Body Condition Scoring”, sprich