Bericht der Jahreshauptversammlung 2016
Am 24.01.2016 fand die jährliche Jahreshauptversammlung des
Musikverein St. Veit in der Gegend im Gasthaus Krapinger statt. Die
Versammlung wurde durch den Obmann Mario Pichler um 11:39 Uhr
durch die Feststellung der Beschlussfähigkeit eröffnet.
Weiteres wurden vom Obmann die anwesenden Ehrengäste,
darunter Bürgermeister Herbert Grießer, Obmann des
Kameradschaftsbundes Siegfried Kraftl, Ehrenobmänner Reinhold
Fritz, Harald Pugger, Ehrenkapellmeister Gottfried Petautschnig und
Obmann stv. der Landjugend Patrick Komar begrüßt.
Anschließend wurde die Gedenkminute für verstorbene Musiker und
der kürzlich verstorbenen, langjährigen Kassierin, Maria Zangl,
abgehalten.
Auf die Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung wurde verzichtet, da es eine
Stunde vor Beginn der Versammlung zur Einsicht aufgelegen ist.
Danach folgten die Berichte des Obmannes und des Kapellmeisters Clemens Frisch. Der Obmann gab
in seinem Bericht nähere Details zu den großen Fixpunkten im Vereinsjahr. Dazu zählten das
Muttertagskonzert, der Pfeitstag, welcher ganz im Zeichen des 55. Jährigen Bestandsjubiläums stand
und das Kirchenkonzert. Vom Kapellmeister wurden nähere Auskünfte über alle Ausrückungen im
vergangen Jahr gegeben. Für den Musikverein ist es immer wieder erfreulich, wenn sich Musiker der
Prüfung des Leistungsabzeichens stellen. Hierbei wurden die Urkunden und Abzeichen an Lukas
Frisch (Bronze), Christoph Preis (Bronze), Thomas Unterer (Junior) und Maximilian Preis (Bronze)
übergeben. Weiteres wurden jene Musiker, welche den Probenbesuch und die Ausrückungen sehr
ernst genommen haben, mit einem kleinen Präsent vom Vorstand geehrt. Danach stellte sich Thomas
Unterer offiziell vor, welcher seit dem Kirchenkonzert 2015 das Saxofonregister unterstützt.
Als sechster Punkt aus der Tagesordnung folgte der Bericht der Kassierin Claudia Frisch. Sie erwähnte
in Ihrem Bericht die größten Ausgaben und Einnahmen des verstrichenen Vereinsjahres. Durch den
Kassaprüfer Siegfried Kraftl, welcher auf die ausgezeichnete Führung der Kassa hinwies, wurde um
die Entlastung des Kassiers sowie des ganzen Vorstandes gebeten. Dies wurde durch eine
Abstimmung gewährt.
Als vorletzter Punkt kamen die Ansprachen der Ehrengäste. Herbert Grießer bedankte sich für die
Einladung, gratulierte dem Verein für die Leistung und betonte wieder einmal die Wichtigkeit eines
freiwilligen Vereins und den Zusammenhalt in der Gemeinde.
Der Obmann vom Kameradschaftsbundes und der Landlugend bedankten sich für die gute
Zusammenarbeit der Vereine.
Der Ehrenkapellmeister betonte den reibungslosen Ablauf beim Jubiläumsfest sowie beim
Muttertagskonzert. Weiteres wies er auf die Wichtigkeit des Probenbesuches hin und erwähnte,
dass es nur zu einem exzellenten Ergebnis kommen kann, wenn alle den Probenbesuch ernst nehmen
und gemeinsam an einem Strang ziehen.
Der Ehrenobmann Reinhold Fritz bedankte sich im Namen der Berg- und Naturwacht für das
musikalische Umrahmen der Jahreshauptversammlung und zeigte seine Begeisterung für das
würdige Auftreten des Vereines im Dorf.
Der Ehrenobmann Harald Pugger gratulierte dem Verein für seine Leistungen sowie dem
Kapellmeister für seinen Einsatz.
Um 12:24 Uhr wurde die Versammlung durch den Obmann beendet.