Brücken
Sanierung Honsellbrücke,
Frankfurt am Main
Die Gesamtbaumaßnahme „Umbau der Honsellstraße“
umfasste neben der Osthafenbrücke auch die Ertüchtigung der Honsellbrücke, den weitgehenden Rückbau der
historischen Vorlandbögen mit Neubau der Honsellrampe
und der Honsellstraße. Neben der Sanierung der denkmalgeschützten Stahlkonstruktionen aus dem Jahr 1911
wurde die Ertüchtigung der Honsellbrücke für heutige
Straßenverkehrslasten erforderlich. In enger Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege wurde durch
den Bauherrn und die Planer ein Gesamtkonzept für die
denkmalgerechte Ertüchtigung der Honsellbrücke und der
Vorlandbögen erarbeitet. Das historische Erscheinungsbild der Honsellbrücke und die Wettbewerbsidee des
Doppelbrücken-Ensembles wird durch den Erhalt der
sichelförmigen Brückenbögen, Hänger und Geländer auch
künftig weitestgehend gesichert. Die Fahrbahnplatte wurde durch eine zeitgemäße Stahlverbund-Konstruktion ersetzt, die von zwei über die alte Konstruktion gespannten
Bögen getragen wird. Das Zusammenspiel von alten und
neuen Bögen war dabei von erheblicher architektonischer
Bedeutung und findet auch in der Farbgestaltung seinen
Niederschlag. Die Abhängungen wurden in Analogie zur
Osthafenbrücke mittels vollverschlossener Seilhänger mit
Gabelköpfen realisiert. Diese sind im gleichen Abstand
wie die Hänger der alten Brücke angeordnet, sodass sie
hinter diesen optisch in den Hintergrund treten. Um eine
ungleichmäßige Belastung der Hängerseile zu vermeiden,
wurden die Seile an die Querträger mit einer gelenkigen
» Die Abhänger wurden in Analogie zur Osthafenbrücke mittels
vollverschlossener Seilhänger mit Gabelköpfen ausgeführt.
» Für die Verkleidung der Widerlager wurde in Anlehnung an die
anderen Frankfurter Mainbrücken roter Sandstein gewählt.
104 Preis des Deutschen Stahlbaues 2014
© Frank Heinen
» Lageplan Honsellbrücke / Osthafenbrücke, Maßstab 1:2000
© Frank Heinen
Architektur: Ferdinand Heide Architekt BDA,
Frankfurt am Main
Tragwerk: KHP König und Hennisch Planungsgesellschaft,
Frankfurt am Main (Ertüchtigung Honsellbrücke)
Stahlbau: Donges SteelTec GmbH, Darmstadt
Bauherr: Stadt Frankfurt, vertreten durch das Amt
für Straßenbau und Erschließung, Frankfurt am Main
© Frank Heinen
Brücken
» Das Brücken-Ensemble verbindet zwei Stadtteile und die
Naherholungsgebiete an den Mainufern miteinander.
Wippenkonstruktion angeschlossen. Die historischen
Geländer wurden nach Aufarbeitung und Beschichtung
in neue Tragrahmen eingesetzt, die den Lastabtrag nach
heutigen Vorschriften gewährleisten. Von dem historischen Vorlandbauwerk konnten zwei denkmalgeschützte
Bögen erhalten und in das neue Rampenbauwerk integriert
werden. Die hier geschaffenen Räumlichkeiten, großzügigen Freitreppen und Außenanlagen sollen zukünftig einer
öffentlichen Nutzung zugeführt werden. Im Gespräch sind
eine Kleinkunstbühne und ein Café mit Außengastronomie.
» Querschnitt, Maßstab 1:300
» Ansicht Honsellbrücke mit Vorlandbögen, Maßstab 1:1500
bauforumstahl 105
Herunterladen

Sanierung Honsellbrücke, Frankfurt am Main