Aktionstipps zum Thema:
WALDTIERE KENNENLERNEN
Wer bin ich?
Hintergrundinfo: Mit Hilfe dieses Spiels sollen Waldtiere kennengelernt werden.
Material: Zettel, Stift, Wäscheklammern oder Tixo
Durchführung: Jedem Teilnehmenden wird ein Bild (oder Zettel mit Namen) eines Waldtieres/Pflanze auf den Rücken geheftet. Durch Fragen an andere versucht dann jeder,
sein Tier oder seine Pflanze zu erraten. Die anderen dürfen nur mit „ja“, „nein“ oder
„vielleicht“ antworten. Wer sein Tier oder seine Pflanze errät, nennt seinen Namen und
hängt die Karte gut sichtbar vorne an. Im Laufe des Waldspazierganges kann dann das
jeweilige Tier, die jeweilige Pflanze noch einmal besprochen werden bzw. vorgestellt
werden.
Fledermaus und Falter
Hintergrundinfo: Fledermäuse sind dämmerungs- bzw. nachtaktive Tiere. Ihre Beutetiere, meist Nachtfalter und andere Insekten, orten sie mit Hilfe von Ultraschall. Diese
außerordentliche Sinnesleistung können die Kinder anhand des Spiels kennenlernen und
nachvollziehen.
Material: Augenbinde
Durchführung: Die Kinder bilden einen großen Kreis, der das Jagdrevier der Fledermaus
verkörpert. Für das Spiel werden zwei Kinder benötigt; eines spielt die Fledermaus, das
andere den Falter. Der Fledermaus werden die Augen mit einer Binde verbunden. Nun
ruft der Falter laut „Fledermaus“ und die Fledermaus muss anhand der Schallortung
versuchen den Falter zu fangen.