20 Minuten - Wie macht man Energie aus der Tiefe nutzbar? - News
07.09.15 08:18
Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? feedback@20minuten.ch
So wird Erdwärme zu Strom
04. September 2015 16:42; Akt: 04.09.2015 16:42
Geothermie
Wie macht man Energie
aus der Tiefe nutzbar?
von C. Hoffmann - Bisher ist es in der Schweiz nicht gelungen,
Strom aus Erdwärme zu erzeugen. Wie es klappen könnte,
untersuchen Forscher nun in den Alpen.
Geologen bohren derzeit am Grimselpass 150 Meter tief in den
Untergrund – und stossen dort auf Gestein mit besonderen
Strukturen: Durch Hohlräume und Spalten steigt warmes Wasser
Fehler gesehen?
aus dem Erdinneren auf. «Wir wollen mehr über dieses Gestein und
die Fliesswege des Wassers erfahren», sagt Daniel Egli von der
Fehler beheben!
Universität Bern. Sein Ziel: Gemeinsam mit Forschenden der Universität Lausanne
und der ETH Zürich künftige Geothermie-Projekte zum Erfolg zu bringen.
ein aus i
Um aus Erdwärme Strom zu
gewinnen, muss man bis zu fünf
Kilometer tief in die Erde bohren.
Dort herrschen Temperaturen von
über 100 Grad Celsius. In der Tiefe
erhitztes Wasser steigt als
Wasserdampf an die Erdoberfläche.
Dort treibt er eine Turbine an, die
Strom generiert. Ein neuer Versuch,
ein solches Geothermie-Kraftwerk zu
bauen, startet ab 2017 im Jura.
«Wissen»
in 20 Minuten wird unterstützt
durch die GEBERT RÜF STIFTUNG
und die Stiftung Mercator Schweiz.
Geothermie – also die Wärme aus dem Erdinneren – lässt sich zur Stromerzeugung
nutzen (siehe Box). In der Schweiz gibt es jedoch bisher keine solchen Kraftwerke.
Frühere Projekte sind gescheitert – unter anderem deshalb, weil man zu wenig über
den Untergrund wusste. Denn potentiell geeignete Gesteine liegen meist vier bis fünf
Kilometer tief in der Erde.
Anders am Grimselpass: Hier liegt das Gestein direkt an der Oberfläche und lässt
sich daher mit viel geringerem Aufwand analysieren. Zusätzlich zu den Bohrungen
testen Wissenschaftler der Universität Lausanne eine neue Methode, um den
Untergrund mit Hilfe von Schallwellen zu scannen. Damit soll sich bei GeothermieProjekten besser im Voraus prüfen lassen, ob ein Standort zur Stromgewinnung
geeignet ist. Laut Geologe Egli braucht es aber noch viel mehr Forschung, um das
Potential der Geothermie in der Schweiz nutzen zu können.
Die Bohrung am Grimselpass kann man auf dem speziell dazu eingerichteten Blog
mitverfolgen.
Mehr Videos
Alles muss weg 10
Meter Schnee am
Grimselpass
3500 Fr. Steuern
sparen!
2500 Tonnen
Aaregranit donnerten
in die Tiefe
http://www.20min.ch/wissen/news/story/Wie-macht-man-Energie-aus-der-Tiefe-nutzbar--14998972
Page 1 of 2
Herunterladen

Wie macht man Energie aus der Tiefe nutzbar?