Stallbelüftung
mit CAT 3000 ®
Herkömmliche
Stallbelüftung
Schadgase
Frischluft
Grafik: Kintzel
Durch das in den USA neu entwickelte
Belüftungssystem wird ständig Frischluft von
außen in den Stall eingebracht und gleichmäßig
ohne Zugluft verteilt. Dadurch werden Schad­
gase und Keime ganz automatisch von den
Tieren weggeleitet.
Als Ergebnis atmen alle Tiere in einem mit
CAT3000 (Clean Air Transport) ausgestatteten Stall
direkte Frischluft ohne Schadstoffe.
Die Verluste in der Kälberaufzucht
werden reduziert.
Christian Oswald
Landwirtschaftsmeister
Loitersdorf 7
85617 Aßling
Mobil.: 0172 - 4 62 02 62
e-Mail: oswald@frischluft-im-stall.de
Dr. Lothar Knopf
Fachtierarzt für Zuchthygiene
Dorfstr. 14
85662 Hohenbrunn
Tel.: 0 81 02 - 7 10 20
Fax: 0 81 02 - 7 10 30
Mobil: 0171 - 8 80 92 64
e-Mail: knopf@frischluft-im-stall.de
Design: www.freier-grafiker.de Fotos: C. Oswald, Dr. Knopf, V. Kintzel, P. Kranz
Frischluft
Schadgase
Frischluft im Stall!
Dr. Knopf und Oswald GbR
Stallbelüftungen
rt die
e
i
z
u
r
Red
in de
e
t
s
Verlu aufzucht
r
Kälbe
Schadgase
Die Erkrankungen des Atmungsapparates sind
neben den Durchfallerkrankungen die häufigste
Ursache für Verluste in der Kälber­aufzucht.*
Durch die hohe Ammoniak- und Keim­belastung
der Stallluft werden die Schleimhäute des At­
mungstrakts geschädigt und damit empfänglich
für Infektionen (Rinder­g­rippe). Das bedeutet
hohe Behandlungs- und Folgekosten.
ich
olgre teme
f
r
e
00
ys
s 3.0 üftungss
l
a
r
Meh ierte Bel
ll
insta USA!
n
in de
Auch Tiere, die nicht fieberhaft an Grippe
erkranken, haben oft durch das negative Stall­
klima geschädigte Lungen.
*Günter Rademacher: Kälberkrankheiten,
Verlag Eugen Ulmer
000
3
AT
C
r
e
nd
die
llatio rten sich
a
t
s
n
!“
hI
zie
„Nac ung redu esentlich
t
w
lkofen
Belüf tkosten
Obere
r,
e
z
y
r
o
S
Martin
Tiera
Frischluft
Das Belüftungssystem CAT 3000
Das Belüftungssystem CAT 3000
weiter Informationen:
www.frischluft-im-stall.de
weiter Informationen:
www.frischluft-im-stall.de
an
Kalb gibt
s
l
a
die
tt,
Kuh, ndung li
e
n
i
„E
tzü
ilch!“
enen
Lung eniger M
, USA
w
rdlund
Dr. No
20%
Beispiele aus der Praxis
Die Vorteile
• Die CAT3000 Belüftungsanlage erzeugt
zugfreie und gleichmäßige Frischluftzufuhr
in bestehenden Ställen und Neubauten.
Hubert Sedlmaier
Landwirtschaftsmeister
Baiern, Kleinesterndorf
„Nachdem ich das Belüftungssystem CAT3000 installiert hatte,
stellte ich nach kurzer Zeit fest,
dass sich das Stallklima sehr
verbessert hat. Die Ammoniakbelastung ist im Bereich der
Belüftung stark zurückgegangen.
Die Stallluft ist trockener. Es ist
mir aufgefallen, dass ich dadurch weniger Stroh benötige.
Die Tiere liegen trockener und
fühlen sich merklich wohler.“
CAT3000 in einem alten Anbindestall mit niedriger Decke,
installiert bei Franz Baumann, Kleinesterndorf
• Geringere Tierarztkosten und geringerer
Medikamenteneinsatz durch gesündere
Tiere.
• Steigerung der Langlebigkeit des Tierbestands
• Die CAT3000 kann in unterschiedlichen Bereichen
der Stallung eingesetzt werden. Dazu zählen
vor allem der Kälberbereich, der Liege- und
Fressbereich sowie der Wartebereich vor
dem Melkstand oder dem Melkroboter.
CAT3000 im Stall von Hubert Sedlmaier
CAT3000 in einem Jungrinderstall mit einer Gesamtlänge von 43 Metern,
installiert bei Peter Thanner, Ostermünchen
„Ich habe mich für das Schlauchbelüftungssystem entschieden, da die herkömmliche
Belüftung über die Fenster nicht richtig funktionierte. Entweder gab es Zugluft oder bei
geschlossenen Fenstern nur schlechte Luft.
Mit dieser speziellen Belüftungsanlage habe
ich endlich für meinen Kälberstall die richtige
Lösung gefunden.“
• Im Wartebereich kann die CAT3000 mit einer
Kuhdusche kombiniert werden und erhöht
damit den Kühleffekt.
• Die CAT3000 Belüftung sorgt für mehr Gesund­
heit im Stall: Trockene Luft transportiert
weniger Keime. Schadgase wie z.B. Ammoniak
werden weggeleitet.
CAT3000 im Kälberstall von Paul Kranz
Paul Kranz
Landwirtschaftsmeister
Dietramszell
Der Einbau
CAT3000 in einem Jungrinderstall mit einer
Gesamtlänge von 17 Metern,
installiert bei Martin Soyer, Oberelkofen
• Schnelle Amortisierung durch spürbare
Steigerung der Tiergesundheit.
1.
Besichtigung des Stalls
•Aufnahme der Stallgröße
•Anzahl und Alter der Tiere
•Berücksichtigung der bauseitigen Details
2. Berechnung der Belüftung
•Eingabe der Daten in unsere Software
•Größen- und Leistungsberechnung von
Belüftungskanal und Ventilator
3.
Installation der Belüftungsanlage
•Wanddurchbruch für Ventilator (optional)
•Montage des Ventilators
•Montage des Belüftungskanals
• Elektrische Installation (optional)
•Inbetriebnahme und Test der Anlage