1. Dezember
Die richtige Form von „Provokation“
Lasst uns aufeinander achtgeben.
D
ie King-James-Version von Hebräer 10,24 könnte man wörtlich aus dem Englischen auch so übersetzen: „Lasst uns aufeinander achtgeben, um zur Liebe
und zu guten Werken zu provozieren.“ Das Wort „provozieren“ ist natürlich ein
starkes Wort, das normalerweise einen negativen Unterton hat. Ich denke, es wird
hier ganz bewusst verwendet, um uns zum Nachdenken zu bringen. Wozu provoziert man jemanden normalerweise? Zum Zorn oder zur Eifersucht. Wir sollen
einander jedoch „zur Liebe und zu guten Werken“ provozieren.
Das griechische Wort, von dem sich das Verb „provozieren“ ableitet, ist auch
die Wurzel des Begriffs „Paroxysmus“. Wissen Sie, was ein „Paroxysmus“ ist?
Ein absolut unkontrollierbarer Emotionsausbruch, z.B. ein Wutausbruch oder ein
Lachanfall.
Auch wenn man mit „provozieren“ meist etwas Negatives verbindet, wird dieses Wort hier zum Guten gewandt, weil wir einander „zur Liebe und zu guten Werken“ provozieren sollen. Und bei einigen Leuten ist es tatsächlich so, dass man sie
provozieren muss, wenn man von ihnen will, dass sie das Richtige tun! Außerdem
müssen Sie überlegen, wie Sie sie am besten dazu provozieren können.
Ich weiß, dass dies eine meiner Schwächen ist. Ich mag es nicht so gerne, wenn
ich auf die Persönlichkeit anderer Menschen eingehen muss. Mit meinem militärischen Hintergrund und meinem von Logik bestimmten Denken reicht es mir, es
den Leuten einfach zu sagen, wenn ich etwas von ihnen will. Doch die Bibel sagt,
wir sollen überlegen, wie wir es ihnen sagen, denn wenn Sie von einer bestimmten
Person eine Reaktion bekommen möchten, müssen Sie es ihr ganz anders sagen
als einer anderen Person. Jeder, der Kinder hat, weiß das: Man kann sie unmöglich über einen Kamm scheren. Bei einem Kind bekommt man das gewünschte
Resultat, wenn man es scharf zurechtweist; ein anderes Kind würde man damit
entmutigen oder regelrecht niederbügeln.
Danke, Herr, dass du mir hilfst, andere zu lieben. Ich proklamiere,
dass ich darauf achtgebe, wie ich andere zur Liebe und zu guten Werken provozieren kann. Ich werde auf andere achtgeben. Amen.
391
Herunterladen

Die richtige Form von „Provokation“