Regeln Kuhfladenbingo - Feuerwehr Sassenreuth

advertisement
Das Bingofeld
Das Bingofeld hinter dem Feuerwehrhaus wird in 340 Einzelfelder à 1,5x1,5 m eingeteilt.
Das Feld wird entlang der Spielfläche mit Zaun bzw. Absperrbändern umrandet.
Die komplette Grünfläche der Wiese bis zur ersten Absperrung gilt als Sicherheitszone, welche bis zur Ermittlung
der Gewinner/innen nicht betreten werden darf.
Diese Zone dürfen nur das Bingokomitee und der Bauer betreten.
Das Bingofeld hat einen Eingang für die Kühe. Dieser ist an der südlichen Seite der Wiese.
Die Bingokühe der Fladen und die Gewinnermittlung
Das Kuhfladenbingo startet um 13:30 Uhr.
Die Kuhherde (8 Rinder) werden vom Bauer auf das Spielfeld geführt und bis zur Mitte begleitet.
Nach einer ca. 10-minütigen Eingewöhnungsphase für die Kuhherde gibt das Bingokomitee durch ein Zeichen das
Spiel frei. Sollte in dieser Eingewöhnungsphase die Kühe einen oder mehrere Fladen fallen lassen, so gilt dieser
bzw. gelten diese noch nicht. Es zählt der erste Fladen nach Freigabe durch das Bingokomitee.
Ausspielung von 5 Preisen
Es werden die Preise in umgekehrter Reihenfolge ausgespielt.
Der erste Auswurf einer Kuh, ist der 5. Preis. (Bier und Brotzeit)
Der zweite Auswurf der 4. Preis. (Bier und Brotzeit)
Der dritte Auswurf der 3. Preis. (Bier und Brotzeit)
Der vierte Auswurf der 2. Preis. (Bier und Brotzeit)
Der fünfte Auswurf der 1. Preis. (ein Spanferkl bratfertig hergerichtet)
Die Auswertung findet erst statt, nachdem alle 5 „Haufen“ gefallen sind, und die Herde das Spielfeld verlassen hat.
Sollte der Fladen auf mehrere Felder verteilt sein, gewinnt jenes Feld den Hauptpreis welches den flächenmäßig
größten Teil des Fladens abbekommen hat!
Ein Gewinn kann nur bei Anwesenheit übergeben werden. Ist die Zahl des Gewinners nicht mehr anwesend,
gewinnt in der Reihenfolge der Himmelsrichtungen Ost, Süd, West, Nord.
Das Berühren und Beeinflussen der Kühe während des Spiels ist strengstens untersagt –es gilt die Sicherheitszone!
Herunterladen