Annuitätendarlehen
berechnen mit
MS-Excel / LibreOffice Calc
Lutz Krauss
Die Themen
•
•
•
•
•
•
Zellen formatieren (Währung, Text, Datum)
Grundrechenarten (plus, minus, mal, geteilt)
Zellen referenzieren (B3 vs. $B$3)
Kopieren und Einfügen (Copy & Paste)
Funktionen (DATUM(), ZEILE(), MIN(), MAX())
Beispiel: Annuitätendarlehen
Erst denken, dann schaffen
•
•
•
•
•
Was ist ein Annuitätendarlehen?
Welche Eingabeparameter machen Sinn?
Welche Formeln werden benötigt?
Welche Informationen sind hilfreich?
Wie kann dies mit einem Tabellenkalkulation
umgesetzt werden?
Annuitätendarlehen
•
•
•
•
•
Gleichbleibende Rate, i.d.R. monatlich
Rate ist immer: Zinsanteil + Tilgungsanteil
Zinsanteil fällt
Tilgungsanteil steigt
Standard bei Immobilienfinanzierung
Zins- und Tilgungsentwicklung
DHH, Talheim, 289.000€
Beispieldaten
Kaufpreis: 289.000 € (abh. vom Objekt)
Eigenkapital: 80.000 € (fest)
Kreditbedarf: 209.000 € (abh. vom Preis)
Zins: 2,5 % (abh. vom Finanzierungspartner)
Mtl. Annuität: 1.000 € (etwas Spielraum,
insb. nach oben, mehr nach unten)
• Keine Notar- oder evtl. Maklerkosten, keine
Grunderwerbsteuer! (ca. 10%)
•
•
•
•
•
Parameter
•
•
•
•
•
Kaufpreis: 289.000 € (abh. vom Objekt)
Eigenkapital: 80.000 € (fest)
Kreditbedarf: 209.000 € (abh. vom Preis)
Zins: 2,5 % (abh. vom Finanzierungspartner)
Mtl. Annuität: 1.000 € (etwas Spielraum,
insb. nach oben, mehr nach unten)
Erster Schritt
• Ziel: Kreditbedarf errechnen
• Formatieren von Zellen
– Währung (Euro)
– Text
• Referenzieren von einzelnen Zellen
• Einfache Formel: Minus
Parameter
•
•
•
•
•
Kaufpreis: 289.000 € (abh. vom Objekt)
Eigenkapital: 80.000 € (fest)
Kreditbedarf: 209.000 € (abh. vom Preis)
Zins: 2,5 % (abh. vom Finanzierungspartner)
Mtl. Annuität: 1.000 € (etwas Spielraum,
insb. nach oben, mehr nach unten)
Einfache Zinsberechung …
•
•
•
•
•
… kein Problem
Jahreszins: q = (K * p)/100
Monatszins: qm = (K * p)/(100 * 12)
Tilgungsanteil: tm = Annuität – qm
Achtung: Format der Zelle, z.B. Prozent!
– Man braucht nicht mehr durch 100 zu teilen
Zeiter Schritt
•
•
•
•
Zinsberechnung für den erster Monat
Zinssatz, einfach änderbar
Annuität, einfach änderbar
Vorbereitung für Tabelle
Zinsen Monat k
• Formel für die Zinsen im k-ten Monat, direkte
Berechnung
• Variablen:
– Darlehensbetrag K
– Zins q
– Annuität A
– 2 Jahren: k = 12 * 2 = 24
• So machen wir es aber nicht …
Zinsen im Monat k
•
•
•
•
•
Restschuld Monat k bekannt: Alles klar
Monatszins qk = (Kk * p)/(100 * 12)
Wir wollen nicht 120 Zeilen schreiben
Lösung: Copy & Paste
Tabellenkalkulation: Wir kopieren die Zeile
(k-1) auf die nächste Zeilen (k, k+1, k+2, …)
Copy & Paste
• Wenn keine Formel: Format beachten
• Wenn Formel mit Bezug zu einer Zelle …
• So etwas wie z.B.: =B8+C6 und dann Copy-&Paste
• Unterschied: =B8+C6 bzw. =$B$8+$C$6
• Wir werden beides brauchen
Dritter Schritt
• Zeile 119 mal kopieren, 1 Zeile haben wir ja
schon
• Wir fangen aber erst einmal mit einer Zeile
an, dann machen wir die 118 fehlenden
Schöne Tabelle, aber …
•
•
•
•
•
Restschuld nach 10 Jahren steht ganz unten
Wieviel Zinsen werden in 10 Jahren bezahlt?
Wieviel haben wir in 10 Jahren getilgt?
Wie hoch ist der anfängliche Tilgungssatz?
…
Vierter Schritt
• Relevante Informationen oben:
– Restschuld
– Summe Zins und Tilgung über die 10 Jahre
Pimp Up My Table
• Hintergrundfarbe
• Erweiterung der Tabelle auf 20 Jahre
• Tilgung der Schuld erfolgt innerhalb der 20
Jahre: Was passiert dann?
• Grau/weiß im Wechsel (Lesbarkeit)
Fünfter Schritt
•
•
•
•
Copy & Paste (kennen wir schon)
MIN(Zahl1;Zahl2)
MAX(Zahl1;Zahl2)
Bedingte Formatierung