Tagungsankündigung
Bildungschancen durch Diversity – Kompetenz
Identität und Geschlecht, 26.2.2016, 9 – 17:30 Uhr FAU, Erlangen
In pädagogischen Kontexten spielen auch die geschlechtliche Identität und sexuelle
Orientierung der beteiligten Personen eine Rolle – wenn auch oft nur unterschwellig und
nicht als ausdrückliches Thema.
Damit Bildung gelingen kann, ist es notwendig, professionell mit der Vielfalt an sexuellen
Orientierungen und geschlechtlichen Identitäten umzugehen. Dazu gehört, die sexuelle
Diversität überhaupt wahrzunehmen, Kenntnisse über die Entwicklung des Sexualverhaltens
und der geschlechtlichen Identität zu besitzen und jeglicher Form sexueller Diskriminierung
ethisch begründet und methodisch angemessen entgegen zu treten.
Mit diesen Perspektiven laden wir Sie sehr herzlich zur dritten Veranstaltung in der
Tagungsreihe „Bildungschancen durch Diversity-Kompetenz“ ein.
Alle zwei Jahre machen wir uns gemeinsam mit Ihnen als den entscheidenden Akteur_innen
in Bildungsprozessen von Kindern und Jugendlichen Gedanken, wie wir uns gerechten
Bildungschancen weiter nähern und uns dafür einsetzen können.
In einem breiten Angebot gewinnen Sie Eindrücke einer inklusionsorientierten,
differenzsensiblen und diskriminierungskritischen Perspektive in Wissenschaft und
pädagogischer Praxis, die sie idealerweise für Ihre eigenen Aktivitäten inspirieren.
Veranstalter_innen
•
•
Zentrum für Lehrerinnen- und
Lehrerfortbildung, FAU
Büro für Gender und Diversity, FAU
Anmeldung ab Ende November/ Dezember
2015 www.zfl.fau.de/bildungschancen
www.zfl.fau.de
In Kooperation
•
•
•
•
•
Regionale Lehrerfortbildung (RLFB) der
Gymnasien, Realschulen und der Regierung
von Mittelfranken sowie der beruflichen
Oberschule Nordbayern
Kompetenzzentrum Gender und Diversity
und Fakultät Sozialwissenschaften der TH
Nürnberg Georg Simon Ohm
Institut für Pädagogik und Schulpsychologie
Nürnberg (IPSN)
Frauenbeauftragte der Stadt Nürnberg
Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der
Stadt Erlangen
Herunterladen

Identität und Geschlecht - Büro für Gender und Diversity