Deutsche Oper Berlin
Kirsten Hehmeyer
Pressebüro
Richard-Wagner-Straße 10, 10585 Berlin
Telefon: +49 [0]30-343 84 207/208, Fax: -416
Mobil: +49[0]172 4064782
hehmeyer@deutscheoperberlin.de
www.deutscheoperberlin.de
Stiftung Oper in Berlin
Neue Szenen III
Internationaler Kompositionswettbewerb der Deutschen Oper Berlin
und der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
Berlin, 17. Juni 2015
Ausschreibung
Neue Szenen für das Musiktheater: Die Deutsche Oper Berlin schreibt in
Kooperation mit der Hochschule für Musik Hanns Eisler zum dritten Mal
den Internationalen Kompositionswettbewerb „Neue Szenen“ aus.
Bis zu drei Gewinner des Wettbewerbs erhalten ein Stipendium zur Komposition jeweils eines musiktheatralen Werkes von 20 bis 30 Minuten. Die
Libretti hierfür werden in Absprache mit der Deutschen Oper Berlin und der
Hochschule für Musik Hanns Eisler [von Absolventen des Studiengangs
„Szenisches Schreiben“ der Universität der Künste Berlin] entwickelt.
Zur Uraufführung kommen die „Neuen Szenen“ am 28. April 2017 in der
Tischlerei der Deutschen Oper Berlin, inszeniert von drei Regieteams der
Hochschule für Musik Hanns Eisler.
Bewerben können sich junge Komponisten und Komponistinnen bis
35 Jahre. Zur Beurteilung soll jeweils ein aussagekräftiger Ausschnitt eines
eigenen musiktheatralen Werkes eingereicht werden.
Teilnahmebedingungen
Einsendung: Die Teilnehmer werden gebeten, folgende Unterlagen einzusenden:
– Arbeitsprobe eines musiktheatralen Werkes (Partitur und fakultativ
CD, beides in 2facher Kopie)
– Lebenslauf und Adresse (inklusive E-Mail)
Einsendeschluss: 30. September 2015
Ablauf
Bekanntgabe der drei Gewinner: 16. November 2015
Preise: Es können bis zu drei Preise vergeben werden. Ein Preis beinhaltet ein Stipendium (jeweils 5.000 Euro) zur Komposition eines 20- bis
30minütigen musiktheatralen Werkes.
Abgabe der Klavierauszüge: 01. September 2016
Abgabe der Partituren und des Stimmmaterials: 01. November 2016
Uraufführung und weitere Vorstellungen im April 2017 in der Tischlerei der
Deutschen Oper Berlin
2/2
Tischlerei
Die Tischlerei der Deutschen Oper Berlin wurde mit Beginn der Intendanz
von Dietmar Schwarz in der Spielzeit 2012/2013 in der ehemaligen Theatertischlerei des Hauses eröffnet. Die Spielstätte bietet in variabler Bestu hlung Platz für bis zu 400 Zuschauer und ist der Ort für ein vielfältiges Pr ogramm. Dieses umfasst experimentelle und zeitgenössische Formen des
Musiktheaters ebenso wie die Tischlereikonzerte oder das breite Angebot
der Jungen Deutschen Oper mit Musiktheater für Kinder und Jugendliche,
Knirps- und Babykonzerte sowie verschiedenste Kooperationen mit Schulen, Hochschulen und Partnern aus der freien Szene. In der Tischlerei
wurden und werden Projekte mit so unterschiedlichen Künstlern wie den
Komponisten Gordon Kampe, Matthew Herbert, Ole Hübner, Hans Peter
Kuhn, Konrad Boehmer und der Band The bianca Story, Regisseuren wie
Jakop Ahlbom, Annechien Koerselman und Daniel Pfluger oder Künstlergruppen wie Nico and the Navigators oder norton.commander.productions
realisiert. Hinzu kommen Projekte mit jungen Künstlern am Beginn ihrer
Karriere wie der nunmehr zum dritten Mal durchgeführte, zweijährig stattfindende Wettbewerb NEUE SZENEN.
Jury
Wolfgang Heiniger (Komponist, Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin),
Elena Mendoza (Komponistin, Universität der Künste, Berlin), Carolin
Naujocks (Musikjournalistin Deutschlandradio Berlin), Manuel Nawri (Dirigent, Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin), Aribert Reimann (Komponist), Curt A. Roesler (Dramaturg, Deutsche Oper Berlin), Peter Rundel
(Dirigent), Claus Unzen (Leiter der Abteilung A, Gesang, Musiktheater/
Regie, Hochschule für Musik Hanns Eisler)
Anschrift
Deutsche Oper Berlin
Dramaturgie
Kompositionswettbewerb „Neue Szenen III“
Richard-Wagner-Straße 10
10585 Berlin
Ansprechpartner
Dorothea Hartmann: hartmann@DeutscheOperBerlin.de
Curt A. Roesler: roesler@DeutscheOperBerlin.de
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Herunterladen

Ausschreibung Neue Szenen für das Musiktheater: Die Deutsche