culture convention cuisine
KKL
KKL
luzern
No. 31, Juli–September 2015
editorial
nach 2012 wieder im kkl luzern:
am 26., 27. und 28. Februar 2016
Pulsierender
Begegnungsort
Die Zentralschweiz steht diesen Sommer ganz im Zeichen des
«Gästivals» – dem 200 Jahr-Jubiläum der Gastfreundschaft.
Das Wahrzeichen der Veranstaltung – die Seerose – wird in den
nächsten Wochen immer mal wieder den Standort wechseln und
in Luzern, Stansstad, Brunnen sowie weiteren Orten anlegen.
Gastfreundschaft und exzellente Leistungen stehen auch bei uns
im Zentrum. Wir laden Sie ein, unsere wunderbaren SommerFestivals zu besuchen. Das Blue Balls Festival, das LUCERNE
FESTIVAL im Sommer und das World Band Festival sind Anziehungspunkt für Musikbegeisterte aus der Schweiz und ganz
Europa. Wir freuen uns, wenn sich das KKL Luzern und der Europaplatz wieder in einen pulsierenden Begegnungsort verwandeln.
Als Gastgeber begleiten wir Sie in eine Welt voller Kultur und
Kulinarik, in der Sie den Alltag vergessen können. Erleben Sie
einzigartige Konzertmomente mit weltbekannten Künstlern aus
Klassik, Brass und Pop-Rock. Geniessen Sie virtuose Menükreationen im 15 Punkte GaultMillau Restaurant RED, neue Grillspezialitäten in der Seebar oder feinste Patisserie im World Café.
Wenn Sie Ihre Rückkehr aus der Zentralschweiz voller Begeisterung antreten, haben wir unser Ziel erreicht.
inFormaTion: www.kodo.ch
www.kkl-luzern.ch
Tel 041 226 77 77
VorVerkauF:
www.starticket.ch
Tel 0900 325 325
(chF 1.19/min ab Festnetz)
Hans E. Koch, CEO KKL Luzern
3
September 2015
übersicht
inhalt
Radio Pilatus Music Night
Max Raabe & Palast Orchester
KKL Impuls mit Peter Sloterdijk
Do 17. September62
Sa 19. September62
Do 24. September63
17. World Band Festival
26. September– 4. Oktober65
Vorverkauf und Information
KKL Kartenverkauf
fon +41 41 226 77 77
Juli 2015
www.kkl-luzern.ch
George Benson
Sa 11. Juli12
Blue Balls Festival
17.– 25. Juli13
Vorverkauf und Information
KKL Kartenverkauf
fon +41 41 226 77 77
World Band Festival Luzern
fon +41 41 361 62 62
www.worldbandfestival.ch
Besichtigungen80
Vorschau81
Impressum82
Vorverkauf
83
www.kkl-luzern.ch
Blue Balls Festival
www.blueballs.ch
FeierTag – Radio Pilatus
Fr 31. Juli26
August/September 2015
LUCERNE FESTIVAL im Sommer
14. August–13. September28
Vorverkauf und Information LUCERNE FESTIVAL
Online-Verkauf www.lucernefestival.ch
ANLEGEN – AUFTANKEN
Die Sommerbar auf dem Europaplatz
Tel. Verkauf +41 41 226 44 80, Mo – Fr, 10 – 17 Uhr
Schalterverkauf im KKL Luzern
Mo–Fr, 9–18.30 Uhr, Sa 10–16 Uhr
4
Geöffnet von Mo-Mi 11–22 Uhr
Do-Sa 9–24 Uhr, So 9–20 Uhr
BUCHERER.COM
EINZIGARTIG WIE IHRE EMOTIONEN – SEIT 1888
UHREN SCHMUCK JUWELEN
Raum für Erlebnisse
::
::
::
::
Wir entwickeln phantastische Ideen.
Wir planen und organisieren reibungslos.
Wir bauen auf, richten ein und dekorieren.
Sie und Ihre Gäste geniessen den Anlass.
www.indiazelt.ch
Chilly Gonzales &
Kaise
Kaiserr Quartett
KKL Luzern
5. Okt. 2015 Konzertsaal
19.30 Uhr
Vorverkauf kkl-luzern.ch
India Zelt & Event AG | 6048 Horw LU | Tel. 041 280 50 10 | [email protected]
2015/508 - KKL Journal Juni 2015 / Ruckli - 188WD - 105 x 210 mm Suisse - 28/04/15
IMPERIALE
2015
programm
juli
Rodrigo y Gabriela
juli 2015
juli 2015
BLUE BALLS
FESTIVAL
© Kwaku Alston
George Benson, 11. Juli
George Benson
Sa 11. Juli, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 220/180/150/99
Vorverkauf KKL Kartenverkauf/www.kkl-luzern.ch
Information www.abc-production.ch
George Benson wurde 1943 in Pittsburgh, PA, geboren. Zu seinen
frühen musikalischen Einflüssen gehörten Charlie Christian und Wes
Montgomery. Als Teenager spielte er in einer Rock-and-Roll-Band,
ehe er zum Jazz zurückkehrte. 1964 veröffentlichte Benson sein
erstes Album als Leader, das von Hard Bop und Soul inspirierte
«The New Boss Guitar». Als seine Vorbilder an der Gitarre bezeichnet
Benson neben Charlie Christian auch Django Reinhardt und Hank
Garland.
James Bay
17.–25. Juli
Vorverkauf und Information
KKL Kartenverkauf
fon +41 41 226 77 77
www.kkl-luzern.ch
12
Blue Balls Festival
www.blueballs.ch
juli 2015
Anna Calvi &
21st Century Orchestra
Fr 17. Juli, 20 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 80/70/60/50
Indie-Darling Anna Calvi wird zum ersten Mal in der Schweiz – und
zum zweiten Mal ausserhalb Grossbritanniens – mit Orchester und
Chor auftreten. Anna Calvi wurde nicht nur von der BBC als eine der
vielversprechendsten Newcomerinnen ausgezeichnet, sondern war
bereits zweimal für den Mercury Prize nominiert. Kritiker sind sich
einig: Die Londonerin ist eine der spannendsten Frauen der alternativen Rock-Szene.
ZAZ & Big Band, 18. Juli
The Mispers, James Bay
Fr 17. Juli, 20.30 Uhr Luzerner Saal
ausverkauft
Der Brite James Bay – Singer/Songwriter und Gitarrist – wird als
grosses Talent gehandelt; so gewann er Anfang Dezember den Critics’
Choice Award der BRIT AWARDS 2015. Das Debütalbum des
Ausnahmekünstlers erschien Ende März.
Bevor James Bay seine erste Schweizer Show spielt, eröffnen The
Mispers für ihn den Konzertabend. Die junge Band ohne Plattenvertrag sorgt für Aufregung in der Londoner Musikszene und reiht
ausverkaufte Show an ausverkaufte Show. Von den grossartigen
Live-Qualitäten des Quintetts konnte man sich bereits 2014 im
Pavillon überzeugen.
Melody Gardot
Théodore, Paul & Gabriel,
ZAZ & Big Band
Sa 18. Juli, 20.30 Uhr Luzerner Saal
Preise CHF 125/90
ZAZ kehrt mit einer speziellen Show zurück. Sie wird in Luzern
zusammen mit der Big Band der Hochschule Luzern auf der Bühne
stehen. Damit betritt die 34-Jährige neue Wege und arrangiert ihre
Songs in einem neuen Gewand. Mit diesem Sound werden die ZAZShows noch wilder und mitreissender.
Théodore, Paul & Gabriel eröffnen den Abend für ZAZ. Sie gelten als
die Hoffnung des französischen Folks. Der Bandname mag verwirren,
denn dahinter stehen drei junge Pariserinnen.
Sa 18. Juli, 20 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 125/100/75/50
Das Blue Balls Festival hat die Karriere von Melody Gardot von
Anfang an begleitet. Als sie 2009 zum ersten Mal in Luzern spielte,
war sie eine Newcomerin. Nach ihrem grossen Durchbruch kehrte sie
2012 ins KKL zurück. Heute, mit gerade einmal 29 Jahren, ist sie
ein Star der internationalen Jazz-Szene. Im Sommer wird Melody
Gardot Songs aus ihrem neuen Album präsentieren.
14
15
juli 2015
Lambchop
Jamie Cullum
So 19. Juli, 20 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 80/70/60/50
Mo 20. Juli, 20 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 150/125/100/75
Lambchop sind die etwas andere Band aus Nashville. Während sonst
in der Welthauptstadt des Country alles glitzert und glänzt, nimmt
sich die Band um Kurt Wagner so weit zurück, wie es nur geht. Bei ihr
ist kein Ton zu viel, keine Geste grösser als nötig, die Texte sind witzig
und doch tiefgründig. Für die renommierte Musikplattform allmusic.
com ist Lambchop «durchwegs brillant und wohl eine der einzigartigsten Bands, welche in den Neunzigerjahren in den USA entstanden
ist».
Charisma, eine tolle Stimme und einzigartige Live-Performances:
Der ungeheure Erfolg von Jamie Cullum kommt nicht von ungefähr.
Ob in Japan, Südamerika, Grossbritannien oder in Hollywood: Seine
Fanbase reicht um den ganzen Globus. Im Juli wird der CrossoverKünstler bei seiner Premiere am Blue Balls eine exklusive Deutschschweizer Show spielen.
Benjamin Clementine,
Asaf Avidan
So 19. Juli, 20.30 Uhr Luzerner Saal
Preise CHF 95/75
Dank des Remix des «Reckoning Song» wurde der Song von Asaf
Avidan ein Welthit. Doch der Israeli war bei seinen Fans schon vorher
für seine Falsettstimme und seine folkigen Songs bekannt. Mit seinem neuen Album «Gold Shadow» zeigt er seinem treuen Publikum,
dass er gekommen ist, um zu bleiben.
Mit Benjamin Clementine steht zu Beginn des Abends ein Künstler
auf der Bühne, der in der Londoner und Pariser Metro gegen den
Lärm ansang, bevor er entdeckt wurde. Der 26-Jährige präsentiert
sein Album nun erstmals in der Deutschschweiz.
16
Alex Hepburn,
Lianne La Havas
Mo 20. Juli, 20.30 Uhr Luzerner Saal
Preise CHF 95/75
Lianne La Havas ist die Lieblingskünstlerin der Stars. Dies kommt
nicht von ungefähr: Die Multiinstrumentalistin hat mit ihrer warmen
Stimme dem Soul eine neue Seele gegeben. Ihr zweites Album ist in
der Mache, Material daraus wird sie wohl bei ihrer exklusiven Show
in Luzern spielen.
Ihre raue Stimme ist eine der herausragenden unter den jungen
Soul-Sängerinnen: Mit ihrer Debüt-Single «Under» hatte Alex Hepburn einen Hit; noch erfolgreicher war ihr erstes Album, «Together
Alone». Jetzt arbeitet die Londonerin an neuen Songs.
Lambchop, 19. Juli
17
juli 2015
Rodrigo y Gabriela
Di 21. Juli, 20 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 100/90/80/70
Ob filigran und mexikanisch angehaucht oder akustisch und rockig:
Rodrigo y Gabriela sind Weltklasse-Gitarrenvirtuosen. Am Blue Balls
Festival gibt es die Möglichkeit, das Saitenspiel des Duos in einer
neuen Dimension zu erleben: Die Akustik des KKL Konzertsaals
erlaubt es, jeden einzelnen Ton und jeden Klang hautnah mitzuverfolgen.
Curtis Harding, Aloe Blacc
Damien Rice, 22. Juli
Di 21. Juli, 20.30 Uhr Luzerner Saal
Preise CHF 95/75
Mit «I Need A Dollar» schrieb Aloe Blacc einen der tollsten Songs des
Jahres 2010 und lancierte damit seine Karriere. Am Blue Balls Festival wird Aloe Blacc zeigen, dass er nicht nur ein Feeling für Hits hat,
sondern auch ein toller Live-Performer ist.
Curtis Harding eröffnet den Abend für Aloe Blacc. Er ist jung und hat
eine betörende Stimme. Sein Debütalbum «Soul Power» erinnert an
den jungen Lenny Kravitz und ist trotzdem eigenständig.
Aloe Blacc, 21. Juli
Damien Rice
Mi 22. Juli, 20 Uhr Konzertsaal
ausverkauft
Er ist einer der wichtigsten Singer/Songwriter der letzten Jahre:
Damien Rice. Als gern gesehener Gast in Luzern gibt er sich im Juli
auch mit seinem neuen Album «My Favourite Faded Fantasy» die
Ehre. Seine unverwechselbare Stimme und die filigranen Melodien
werden am 22. Juli den KKL Konzertsaal mit Leben füllen. Dies wird
eine exklusive Deutschschweizer Show im Sommer 2015.
20 Jahre Söhne Mannheims
mit Xavier Naidoo
Mi 22. Juli, 20.30 Uhr Luzerner Saal
ausverkauft
Dieses Jahr feiern die Söhne Mannheims 20-jährige Bandgeschichte.
Die Schweizer Jubiläumsparty, welche die Söhne mit ihrem charismatischen Gründungsmitglied und Leadsänger Xavier Naidoo wieder
vereint, steigt am 22. Juli im KKL Luzerner Saal und dauert drei
Stunden. Durch die Rückkehr von Naidoo erhalten die Hits der Söhne
ihr ursprüngliches Soundbild zurück: Rockig, kraftvoll, mit grosser
Leichtigkeit und eindrucksvoll.
18
19
juli 2015
David Gray
Do 23. Juli, 20 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 125/100/75/50
Wer schon einmal eine Live-Show von David Gray gesehen hat, der
will ihn immer wieder auf der Bühne sehen. Denn der 46-Jährige
schafft es, seinen grossen Songs immer wieder neue Facetten hinzuzufügen. Trotz Millionen verkaufter Platten und Shows rund um den
Erdball hat der Brite immer noch unglaublich hohe Ansprüche an
sich und seine Live-Shows. In Kombination mit der ausserordentlichen Akustik des KKL Konzertsaals können die Besucher einen
unvergleichlichen Abend erwarten.
Rhodes, Angus & Julia Stone
Do 23. Juli, 20.30 Uhr Luzerner Saal
Preise CHF 95/75
Es klingt wie ein Märchen: John & Kim Stone, ein relativ erfolgloses
Musikerpärchen, haben drei Kinder. Die zwei jüngsten, Angus und
Julia, leben den Traum ihrer Eltern und erobern mit ihren Folksongs
die Welt. Sie stellen ihr selbst betiteltes Erfolgsalbum bei ihrer BlueBalls-Premiere vor.
Rhodes war auf Tour mit London Grammar, Sam Smith und George
Ezra – kein Wunder, wird ihm eine grosse Zukunft prophezeit. Wer ihn
vor dem grossen Durchbruch sehen will, hat am Blue Balls Festival
die vielleicht letzte Chance.
20
David Gray, 23. Juli
Element of Crime
Fr 24. Juli, 20 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 80/70/60/50
Die Musik von Element of Crime ist in Klänge verpackte Poesie. Kein
Wunder, zählen sie seit nunmehr 30 Jahren zu den meistgeliebten
deutschsprachigen Bands. Bei ihrer Premiere am Blue Balls Festival
bekommen ihre grossen melancholischen Songs endlich den Rahmen, den sie verdienen: den wunderschönen KKL Konzertsaal. Mit
im Gepäck haben sie ihr aktuelles Album «Lieblingsfarben und
Tiere».
21
juli 2015
Gary Clark Jr., Mando Diao
Fr 24. Juli, 20.30 Uhr Luzerner Saal
Preise CHF 95/75
Mando Diao haben Indie-Rock-Klassiker für die Ewigkeit geschrieben.
Nach ihrem Ausflug in ruhigere, elektronische Gefilde, kehren sie
nach eigenen Angaben zu ihren Wurzeln zurück. Die Schweden werden am 24. Juli im KKL Luzerner Saal eine Rock-Show präsentieren.
Der Blues ist das älteste Genre der Pop-Musik. Trotzdem ist er auch
heute noch lebendig. Einer der jungen Musiker, welche den Sound
am Leben erhalten, ist Gary Clark Jr. Er ist ausnahmslos einer der
aufregendsten Gitarristen der Gegenwart.
James Vincent McMorrow
Sa 25. Juli, 20 Uhr Konzertsaal
Preis CHF 50
Er wird von Kritikern gerne als «der neue Bon Iver» bezeichnet. Doch
so schmeichelhaft der Vergleich sein mag, er wird James Vincent McMorrow nicht gerecht. Er ist weit mehr als ein Epigone: Seine Stimme
berührt den Hörer unvermittelt, seine Inspiration reicht von Hip-Hop
über Americana bis hin zu moderner Electronica. Am letzten Abend
des Festivals präsentiert James Vincent McMorrow seine Musik im
einzigartigen Rahmen des KKL Konzertsaals.
Mando Diao, 24. Juli
22
Sophie Hunger, 25. Juli
Nick Mulvey, Sophie Hunger
Sa 25. Juli, 20.30 Uhr Luzerner Saal
Preise CHF 95/75
Seit ihrem Solo-Debüt-Album «Sketches on Sea» steigt die Reputation von Sophie Hunger nicht nur hierzulande immer weiter und
weiter: Sie spielte als erste Schweizer Künstlerin am legendären
Glastonbury-Festival, chartete in Frankreich und tourt durch Europa.
Im Frühjahr erschien ihr viertes Album, «Supermoon», das sie im
KKL Luzern präsentiert.
Beim BBC Sound of 2014 Poll schaffte es Nick Mulvey nicht unter
die besten fünf. Trotzdem geht er als einer der Gewinner aus der Liste
hervor: Nur wenige Monate später wurde er für den Mercury Prize
nominiert. Er eröffnet die Blue Balls Closing Night für Sophie Hunger.
23
juli 2015
Live Painting & Graffiti
Fr 17.–Sa 25. Juli, 22–24 Uhr Europaplatz
Auf den Bühnen der KKL Plaza und des Pavillons werden jeweils ab
22.15 Uhr internationale und nationale Künstler täglich einmalige
Kunstwerke schaffen. Es entstehen 18 Leinwände von Künstlern wie
Ona Sadkowsky, David Lucco, Lonac, Bruno Santinho, Daniel Zeltner,
Aemka, Ekin Senan, Macherei, Valentyna Protsak, Martin Heynen,
Blo, Dome, Michael Risch und Lisa Looser. Die Kunstwerke können
im Anschluss gekauft werden. KKL Plaza Bühne, Europaplatz
Video
Fr 17.–Sa 25. Juli, 18–1 Uhr Dachterrasse
KKL Plaza und KKL Seebar
Fr 17.–Sa 25. Juli, 18–22 Uhr Europaplatz
Fr 17.–Sa 25. Juli, 19.30–23.30 Uhr Seebar
Auf der Bühne unter dem spektakulären KKL Dach spielen nationale
und internationale Singer/Songwriter. Und in der Seebar können sich
in Zusammenarbeit mit den Schweizer Musikhochschulen die Musikstudenten präsentieren.
Foto-Expo
Fanny Latour-Lambert
Fr 17.–Sa 25. Juli, 18–1 Uhr Luzerner Terrasse
Das Blue Balls präsentiert jedes Jahr einen Fotografen, der das KeyVisual des Festivals schiesst. Dieses wird neben anderen Bildern des
Künstlers in einer exklusiven, von ihm kuratierten Foto-Expo gezeigt.
Dieses Jahr fiel die Wahl auf die junge Fanny Latour-Lambert. Für das
Festival stellt sie eine Auswahl ihrer besten Werke zusammen. Diese
werden auf der Luzerner Terrasse des KKL Luzern ausgestellt und als
Fine-Art-Prints im Festival-Shop verkauft – darunter auch das Porträt
von James Bay, welches das diesjährige Festival-Plakat ziert.
24
Die KKL Video-Lounge ist der Top-Spot des Festivals hoch oben über
dem Seebecken. Dort präsentiert das englische AnimationskünstlerDuo Plastic Horse eine eigens für das Festival kreierte siebenstündige
Video-Performance.
Talkshow
Meet the Artists
Fr 17.–Sa 25. Juli, 19–20 Uhr Auditorium
Täglich werden Künstler, die am Festival auftreten, in die Talkshow
«Meet the Artists» eingeladen. Den Musikern, Street-Art-Künstlern
und anderen Gästen fühlt Moderator Hannes Hug auf den Zahn.
Tickets werden jeden Abend ab 18 Uhr auf dem Areal an die Fans
verteilt.
Film
Fr 17.–Sa 25. Juli, 22–23.30 Uhr Auditorium
«Pulp – A Film about Life, Death & Supermarkets» ist ein aussergewöhnlicher Film, der zeigt, wie die Musiker durch ihre Herkunft
geprägt werden. Am Blue Balls Festival feiert der Film, welcher
vom NME zum besten Musikfilm des Jahres gekürt wurde, seine
Schweizer Kinopremiere.
25
juli 2015
FeierTag
Die grösste Geburtstagsparty
der Schweiz
Fr 31. Juli, 22 Uhr Luzerner Saal
Preis wird in Kürze auf www.kkl-luzern.ch bekannt gegeben
Vorverkauf KKL Kartenverkauf/www.kkl-luzern.ch
Information www.radiopilatus.ch/feiertag
Am Freitag, 31. Juli feiert das Schweizer Partyvolk die grösste
Geburtstagsparty der Schweiz im KKL Luzern. An diesem Abend sind
die KKL-Türen für einmal nicht für Orchesterbegeisterte geöffnet,
sondern dem Partyvolk vorbehalten. Auf zwei Floors werden nationale
Acts und DJs für Stimmung sorgen.
programm
2015
august
Richter Anna Lucia © Jessy Lee
26
august/september 2015
IM SOMMER
14. August – 13. September 2015
«HUMOR»
Klassik und Komik
Lachen ist gesund, heisst es. Aber – Hand aufs Herz – wann haben
Sie das letzte Mal in einem Konzert gelacht? Dabei muss die klassische Musik beileibe nicht bierernst genommen werden: Das zeigen
schon so vergnügliche Genres wie Scherzo und Humoreske, Opera
buffa und Operette. Und so steht LUCERNE FESTIVAL im Sommer
2015 unter dem Motto «Humor». Denn wie wusste schon Verdi
in seiner letzten Oper Falstaff, die natürlich nicht fehlen darf:
«Tutto nel mondo è burla» – «Alles ist Spass auf Erden».
Vom barocken Schabernack über die musikalischen Kalauer und
geistreichen Pointen eines Haydn oder Mozart bis zu Strawinskys
Stilparodien und Schostakowitschs bitterbösen sinfonischen Satiren,
bei denen uns das Lachen im Halse stecken bleibt, reicht das
Programm, interpretiert von den besten Orchestern, Dirigenten
und Solisten der Welt.
Ich lade Sie herzlich ein zu einem vergnüglichen, hintersinnigen,
mit Kunst und Komik reich gesegneten Sommer in Luzern.
Karten und Informationen
LUCERNE FESTIVAL
Kartenverkauf | Postfach | CH-6002 Luzern
t +41 (0)41 226 44 80 | f +41 (0)41 226 44 85
[email protected] | www.lucernefestival.ch
Schalterverkauf im KKL Luzern
Europaplatz 1 | 6005 Luzern
Mo – Fr von 9 bis 18.30 Uhr | Sa von 10 bis 16 Uhr
www.lucernefestival.ch
Michael Haefliger
Intendant
LUCERNE FESTIVAL
Foto: Marco Borggreve
august 2015
LUCERNE FESTIVAL
ORCHESTRA
Dominique Horwitz &
Isabelle Faust
Eröffnungskonzert
Late Night 1
Fr 14. August, 18.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 350/300/240/170/100/50
Sa 15. August, 22 Uhr Konzertsaal
Preis CHF 50
Bernard Haitink Leitung
Anna Lucia Richter Sopran
Dominique Horwitz Sprecher
Isabelle Faust Violine
Solisten des LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA
J. Haydn Sinfonie C-Dur Hob. I:60 «Il distratto»
G. Mahler Sinfonie Nr. 4 G-Dur
Alfred Brendel Eröffnungsrede: «Über Humor, Sinn und Unsinn»
Vortragsreihe zum
Festivalthema «Humor»
Sa 15. August, 17 Uhr Auditorium
Eintritt frei
Susanne Stähr «Verkehrte Welten. Musikalischer Humor
bei Haydn und Mahler»
LUCERNE FESTIVAL
ORCHESTRA
Sinfoniekonzert 1
Sa 15. August, 18.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 320/270/220/150/80/40
Bernard Haitink Leitung
Anna Lucia Richter Sopran
J. Haydn Sinfonie C-Dur Hob. I:60 «Il distratto»
G. Mahler Sinfonie Nr. 4 G-Dur
I. Strawinsky «L’Histoire du Soldat»
Olli Mustonen
Kammermusik
So 16. August, 11 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 90/60/30
Olli Mustonen Klavier
Solisten des LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA
P. Hindemith Ouvertüre zum «Fliegenden Holländer»
L. van Beethoven Klaviertrio B-Dur op. 11 «Gassenhauer-Trio»
F. Poulenc Sextett für Klavier und Blasinstrumente op. 100
A. Dvořák Klavierquintett Nr. 2 A-Dur op. 81
West-Eastern
Divan Orchestra
Sinfoniekonzert 2
So 16. August, 18.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 170/150/110/90/60/30
Daniel Barenboim Leitung
C. Debussy «Prélude à l’après-midi d’un faune»
P. Boulez «Dérive II»
P. I. Tschaikowsky Sinfonie Nr. 4 f-Moll op. 36
30
31
august 2015
Meisterkurs Streichquartett
Mo 17./Di 18./Do 20./Fr 21. August, 19 Uhr Clubräume
Preise CHF 100 (ganzer Kurs) / CHF 30 (ein Tag)
JACK Quartet Leitung
Streichquartette der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY
P. Boulez «Livre pour quatuor»
A. Berg «Lyrische Suite» für Streichquartett
West-Eastern
Divan Orchestra
Sinfoniekonzert 3
Mo 17. August, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 170/150/110/90/60/30
Daniel Barenboim Leitung und Klavier
Guy Braunstein Violine
Kian Soltani Violoncello
L. van Beethoven Tripelkonzert C-Dur op. 56 für Violine,
Festival Strings Lucerne
Sinfoniekonzert 4
Di 18. August, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 170/150/110/90/60/30
Yaara Tal & Andreas Groethuysen Klavierduo
Daniel Dodds Konzertmeister und musikalische Leitung
Kurt Aeschbacher Sprecher
B. Britten «Simple Symphony» op. 4
W. A. Mozart Konzert Es-Dur für zwei Klaviere und Orchester
KV 365 (316a)
D. Milhaud «Le Bœuf sur le toit» op. 58
C. Saint-Saëns «Le Carnaval des animaux», Text von
Kurt Aeschbacher (in Mundart)
LUCERNE FESTIVAL
40min 1
Mi 19. August, 18.20 Uhr Luzerner Saal
Eintritt frei
Violoncello, Klavier und Orchester
A. Schönberg «Pelleas und Melisande» op. 5
Matthias Pintscher Leitung
LUCERNE FESTIVAL ACADEMY Orchestra
Susanne Stähr Konzerteinführung im Auditorium (18.30 Uhr)
Aus Klein mach Gross. Pierre Boulez’ «Notations» – für Klavier
und Orchester
Yaara Tal & Andreas Groethuysen, 18. August
LUCERNE FESTIVAL
ORCHESTRA
Sinfoniekonzert 5
Mi 19. August, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 320/270/220/150/80/40
Andris Nelsons Leitung
Matthias Goerne Bariton
© Michael Leis
32
G. Mahler Ausgewählte Lieder aus «Des Knaben Wunderhorn»,
Sinfonie Nr. 5 cis-Moll
33
august 2015
LUCERNE FESTIVAL
ORCHESTRA
Chamber Orchestra
of Europe
Sinfoniekonzert 6
Sinfoniekonzert 8
Do 20. August, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 320/270/220/150/80/40
Sa 22. August, 18.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 240/200/150/100/60/30
Andris Nelsons Leitung
Bernard Haitink Leitung
Maria João Pires Klavier
J. Haydn Sinfonie G-Dur Hob. I:94 «Mit dem Paukenschlag»
G. Mahler Sinfonie Nr. 5 cis-Moll
Kammerorchester Basel
F. Schubert Sinfonie Nr. 7 h-Moll D 759 «Die Unvollendete»
W. A. Mozart Konzert für Klavier und Orchester A-Dur KV 488,
Sinfonie C-Dur KV 551 «Jupiter-Sinfonie»
Sinfoniekonzert 7
Mahler Chamber Soloists
Fr 21. August, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 170/150/110/90/60/30
Late Night 2
Trevor Pinnock Leitung
Klaus Maria Brandauer Sprecher
Ruby Hughes Sopran
Ursula Eittinger Mezzosopran
H. Purcell Suite aus der Masque «The Fairy Queen» Z 629
F. Mendelssohn Bartholdy «Ein Sommernachtstraum»
op. 21 und 61
Vortragsreihe zum
Festivalthema «Humor»
Sa 22. August, 22 Uhr Konzertsaal
Preis CHF 50
Alexander Lonquich Klavier und musikalische Leitung
Salome Kammer Gesang und Rezitation
W. Walton «Façade». Ein Entertainment für Sprecher und sechs
Instrumente (Auszüge)
B. Martin Suite aus dem Ballett «La Revue de cuisine»
A. Schönberg Dreimal sieben Gedichte aus Albert Girauds
«Pierrot lunaire» op. 21
Sa 22. August, 17 Uhr Auditorium
Eintritt frei
Alfred Stalzer «Jüdischer Humor»
34
35
august 2015
Gustav Mahler
Jugendorchester
Sinfoniekonzert 9
So 23. August, 11 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 120/100/80/70/50/30
Herbert Blomstedt Leitung
A. Bruckner Sinfonie Nr. 8 c-Moll WAB 108,
Fassung von Robert Haas
© Martin U.K. Lengemann
Ensemble intercontemporain
Herbert Blomstedt, 23. August
Boulez-Hommage 1
So 23. August, 14 Uhr Luzerner Saal
Preis CHF 20
Matthias Pintscher Leitung
Studierende der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY
«Ein Tag für Pierre Boulez»
M. Pintscher Neues Werk für Klavier solo, Auftragswerk von
LUCERNE FESTIVAL (Uraufführung)
C. Mason Neues Werk für Ensemble, Auftragswerk von
LUCERNE FESTIVAL (Uraufführung)
P. Boulez «Rituel in memoriam Bruno Maderna» für Orchester
in acht Gruppen
P. Boulez «Dialogue de l’ombre double» für Klarinette und Tonband
(13.30 Uhr, 18 Uhr und 19 Uhr, Dachterrasse, Eintritt frei)
36
Festival Strings Lucerne
Nachmittagskonzert der Stadt Luzern
So 23. August, 14.30 Uhr Konzertsaal
Karten ab 10. August ausschliesslich im Stadthaus erhältlich
Daniel Dodds Konzertmeister und musikalische Leitung
Alexander Kionke Violoncello
Elsbeth Balmer Moderation
P. Warlock «Capriol». Suite für Streichorchester
L. Anderson «Fiddle-Faddle» für Streichorchester, «Jazz Pizzicato»
für Streichorchester, «The Typewriter»
P. I. Tschaikowsky Nocturne cis-Moll op. 19 Nr. 4 für Violoncello
und Streichorchester, «Pezzo capriccioso» op. 62, arrangiert für
Violoncello und Streichorchester von Viktor Suslin
W. A. Mozart Divertimento F-Dur KV 522 «Ein musikalischer Spass»
37
august 2015
Ensembles der LUCERNE
FESTIVAL ACADEMY
Boulez-Hommage 2 und 3
So 23. August, 15.15 und 16 Uhr Kunstmuseum Luzern
Preis CHF 15
Julien Leroy Leitung
Ensembles der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY
«Ein Tag für Pierre Boulez»
P. Boulez «Messagesquisse» für Violoncello solo und
sechs Violoncelli
P. Boulez «Mémoriale (… explosante-fixe … Originel)» für
Soloflöte und acht Instrumente
P. Boulez «Messagesquisse» für Viola solo und sechs Violen
Streichquartette der
LUCERNE FESTIVAL
ACADEMY
Boulez-Hommage 4
So 23. August, 15.15 Uhr Terrassensaal
Preis CHF 15
«Ein Tag für Pierre Boulez»
A. Berg «Lyrische Suite» für Streichquartett
38
© Priska Ketterer/LUCERNE FESTIVAL
Pierre Boulez
Streichquartette der
LUCERNE FESTIVAL
ACADEMY
Boulez-Hommage 5
So 23. August, 16 Uhr Terrassensaal
Preis CHF 15
«Ein Tag für Pierre Boulez»
P. Boulez «Livre pour quatuor»
39
august 2015
LUCERNE FESTIVAL
ACADEMY Orchestra
Sinfoniekonzert 10 –
Boulez-Hommage 7
So 23. August, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 120/100/80/70/50/30
Mariano Chiacchiarini Leitung (Peszat)
Julien Leroy Leitung (Moussa)
Matthias Pintscher Leitung (übrige Werke)
© Andrea Medici
Matthias Pintscher, 19./23. August und 3./5. September
Ensemble intercontemporain
Boulez-Hommage 6
So 23. August, 17 Uhr Luzerner Saal
Preis CHF 20
Matthias Pintscher Leitung
Studierende der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY
«Ein Tag für Pierre Boulez»
T. Machover «Re-Structures» für zwei Klaviere und Live-Elektronik,
Auftragswerk von LUCERNE FESTIVAL (Uraufführung)
H. Holliger Neues Werk für Sopran und kleines Ensemble,
Auftragswerk von LUCERNE FESTIVAL (Uraufführung)
P. Boulez «sur Incises» für drei Klaviere, drei Harfen und drei
Perkussionisten
«Ein Tag für Pierre Boulez»
G. Kurtág Neues Werk *
W. Rihm «Fusées 2» *
P. Peszat «Pensées étranglées» für Orchester **
S. Moussa Neues Werk für Orchester **
M. Pintscher «Osiris» für Orchester
P. Boulez «Notations» I-IV und VII. Fassungen für Klavier
und Orchester
* Auftragswerk von LUCERNE FESTIVAL (Uraufführung)
** Auftragswerk im Rahmen der Roche Young Commissions
(Uraufführung)
Einführung mit Kindern zu Boulez’ «Notations» im Konzertsaal
(18.30 Uhr)
Mahler Chamber Orchestra
Sinfoniekonzert 11
Mo 24. August, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 170/150/110/90/60/30
Daniele Gatti Leitung
Anna Caterina Antonacci Sopran
Paolo Fanale Tenor
Alex Esposito Bassbariton
S. Prokofjew Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 «Symphonie classique»
I. Strawinsky «Jeu de cartes», «Pulcinella»
40
41
august 2015
In den Strassen
Eröffnungskonzert mit
allen Musikgruppen
Di 25. August, 17.30 Uhr Europaplatz
Eintritt frei
Die Gruppen
Brönnimann/Cissokho, Classycool, Cobario, Egschiglen, Kolchika,
Molotow Brass Orkestar, Palo Santo und Le Pélican Frisé
Chamber Orchestra
of Europe
Sinfoniekonzert 12
Di 25. August, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 240/200/150/100/60/30
Bernard Haitink Leitung
Isabelle Faust Violine
F. Schubert Ouvertüre C-Dur D 591 «Im italienischen Stil»
W. A. Mozart Konzert für Violine und Orchester A-Dur KV 219
F. Schubert Sinfonie Nr. 8 C-Dur D 944 «Grosse C-Dur-Sinfonie»
LUCERNE FESTIVAL
40min 3
Bamberger Symphoniker
Sinfoniekonzert 13
Mi 26. August, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 240/200/150/100/60/30
Jonathan Nott Leitung
Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie, Chor
der Oper Zürich (Jürg Hämmerli Einstudierung), Ambrogio Maestri
Falstaff, Fabio Capitanucci Ford, Paolo Fanale Fenton, Emanuele
Giannino Cajus, Jean-Paul Fouchécourt Bardolfo, Federico Sacchi
Pistola, Eva Mei Mrs. Alice Ford, Carolina Ullrich Nanetta, Elisabeth Kulman Mrs. Quickly, Jana Kurucová Mrs. Meg Page
G. Verdi «Falstaff». Komödie in drei Akten, konzertante Aufführung in italienischer Sprache mit deutschen Übertexten
Susanne Stähr Konzerteinführung im Auditorium (18.30 Uhr)
LUCERNE FESTIVAL
40min 4
Do 27. August, 18.20 Uhr Luzerner Saal
Eintritt frei
Ohren auf! Musikalische Entdeckungen mit der
LUCERNE FESTIVAL ACADEMY, Folge 2
Jonathan Nott, 26. August
Royal Concertgebouw
Mi 26. August, 18.20 Uhr Luzerner Saal
Eintritt frei
Ohren auf! Musikalische Entdeckungen mit der
LUCERNE FESTIVAL ACADEMY, Folge 1
© Michael Trippel
42
43
august 2015
Royal Concertgebouw
Orchestra Amsterdam
Sinfoniekonzert 14
Do 27. August, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 320/270/220/150/80/40
Daniel Harding Leitung
Kristian Bezuidenhout Klavier
W. A. Mozart Konzert für Klavier und Orchester B-Dur KV 456
A. Bruckner Sinfonie Nr. 5 B-Dur WAB 105
Royal Concertgebouw
Orchestra Amsterdam
Sinfoniekonzert 15
Fr 28. August, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 320/270/220/150/80/40
Daniel Harding Leitung
Isabelle Faust Violine
A. Dvořák Konzertouvertüre zu «Othello» op. 93
F. Mendelssohn Bartholdy Konzert für Violine und
Orchester e-Moll op. 64
A. Dvořák Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88
Susanne Stähr Konzerteinführung im Auditorium (18.30 Uhr)
Soundzz.z.zzz…z
Sa 29. August, 11 Uhr Konzertsaal
Eintritt frei
Studierende der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY
J. Willi «Beethovens Fünfte Sinfonie» – Performance mit der
LUCERNE FESTIVAL ACADEMY
44
NZZ Podium
Sa 29. August, 16 Uhr Auditorium
Preis CHF 30
Diskussion mit Steinunn Sigurðardóttir Schriftstellerin (Impulsreferat), Harald Schmidt Entertainer, András Schiff Pianist
Martin Meyer Moderation, Feuilletonchef der
«Neuen Zürcher Zeitung»
Diskussion zum Thema «Humor»
Israel Philharmonic
Orchestra
Sinfoniekonzert 16
Sa 29. August, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 290/240/190/130/70/40
Zubin Mehta Leitung
R. Strauss «Till Eulenspiegels lustige Streiche» op. 28
A. Schönberg Kammersinfonie Nr. 1 E-Dur op. 9
P. I. Tschaikowsky Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 «Pathétique»
LUCERNE FESTIVAL
ACADEMY Ensemble
Late Night 3
Sa 29. August, 22 Uhr Luzerner Saal
Preis CHF 50
Clement Power Leitung
Ben Bloomberg Sounddesign
T. Machover «Hyperstring Trilogy»: «Begin Again Again …» für Hypercello solo, «Song of Penance» für Hyperviola, Computerstimme
und 17 Instrumente, «Forever and Ever» für Hypervioline und
Kammerorchester
45
august 2015
SWR Sinfonieorchester
Baden-Baden und Freiburg
Sinfoniekonzert 17
So 30. August, 11 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 120/100/80/70/50/30
François-Xavier Roth Leitung
Sabine Meyer Klarinette
G. Ligeti «Lontano» für grosses Orchester
M. Illés Neues Werk für Klarinette und Orchester, Auftragswerk
von LUCERNE FESTIVAL und des Norddeutschen Rundfunks
(Uraufführung)
B. Bartók Konzert für Orchester Sz 116
© Marco Borggreve/SWR
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, 30. August
In den Strassen
Meisterkurs Dirigieren
Abschlussfest mit allen Musikgruppen
Mo 31. August–Di 1. September, 10–13 Uhr und 20–22 Uhr
Mi 2. September, 10–13 Uhr und 15–17 Uhr
Do 3. September, 20–22 Uhr Luzerner Saal / Auditorium
Preise CHF 150 (ganzer Kurs) / CHF 30 (ein Tag)
So 30. August, 16 Uhr Europaplatz
Eintritt frei
Brönnimann/Cissokho, Classycool, Cobario, Egschiglen, Kolchika,
Molotow Brass Orkestar, Palo Santo und Le Pélican Frisé
Boston Symphony Orchestra
Sinfoniekonzert 18
So 30. August, 18.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 320/270/220/150/80/40
Andris Nelsons Leitung
Håkan Hardenberger Trompete
J. Haydn Sinfonie C-Dur Hob. I:90
B. Dean «Dramatis Personae», Konzert für Trompete und Orchester
R. Strauss «Ein Heldenleben», Sinfonische Dichtung op. 40
Matthias Pintscher Leitung
Robert Piencikowski Werkanalyse
LUCERNE FESTIVAL ACADEMY Orchestra
Teilnehmer des Meisterkurses
P. Boulez «Notations» I–IV und VII, «Mémoriale
(… explosante-fixe … Originel)»
H. Berlioz «Symphonie fantastique» op. 14
LUCERNE FESTIVAL
40min 5
Mo 31. August, 18.20 Uhr Luzerner Saal
Eintritt frei
Pablo Heras-Casado Leitung
LUCERNE FESTIVAL ACADEMY Orchestra
Nebelhörner und Sirenen. Edgard Varèse komponiert New York
46
47
august/september 2015
september 2015
LUCERNE FESTIVAL
40min 6
Mi 2. September, 18.20 Uhr Luzerner Saal
Eintritt frei
Die Schurken
Halt auf halber Strecke. Eine musikalische Reise
mit vier Schurken
© Priska Ketterer/LUCERNE FESTIVAL
Andris Nelsons, 19./20. und 30./31. August
Boston Symphony Orchestra
Sinfoniekonzert 19
Mo 31. August, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 320/270/220/150/80/40
Andris Nelsons Leitung
Steven Ansell Viola
Yo-Yo Ma Violoncello
R. Strauss «Don Quixote» op. 35
D. Schostakowitsch Sinfonie Nr. 10 e-Moll op. 93
Berliner Philharmoniker
Sinfoniekonzert 20
Di 1. September, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 320/270/220/150/80/40
Simon Rattle Leitung
Berliner Philharmoniker
Sinfoniekonzert 21
Mi 2. September, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 320/270/220/150/80/40
Simon Rattle Leitung
Daishin Kashimoto Violine
Amihai Grosz Viola
W. A. Mozart «Sinfonia concertante» Es-Dur KV 364 (320d)
J. Haydn «Une symphonie imaginaire». Ein Pasticcio, zusammengestellt von Simon Rattle
LUCERNE FESTIVAL
40min 7
Do 3. September, 18.20 Uhr Luzerner Saal
Eintritt frei
Matthias Pintscher Leitung
Tod Machover Komponist
LUCERNE FESTIVAL ACADEMY Orchestra
Kinder komponieren, Matthias Pintscher dirigiert.
Auf dem Weg zur «Sinfonie für Luzern»
B. Britten «Variations on a Theme of Frank Bridge» op. 10
D. Schostakowitsch Sinfonie Nr. 4 c-Moll op. 43
Susanne Stähr Konzerteinführung im Auditorium (18.30 Uhr)
48
49
september 2015
St. Petersburger
Philharmoniker
LUCERNE FESTIVAL
ACADEMY Orchestra
Sinfoniekonzert 22
Sinfoniekonzert 24
Do 3. September, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 290/240/190/130/70/40
Sa 5. September, 11 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 120/100/80/70/50/30
Yuri Temirkanov Leitung
Nikolai Lugansky Klavier
Matthias Pintscher Leitung
P. I. Tschaikowsky «Francesca da Rimini» op. 32,
Orchesterfantasie nach Dante
S. Rachmaninow Konzert für Klavier und Orchester
Nr. 2 c-Moll op. 18
D. Schostakowitsch Sinfonie Nr. 9 Es-Dur op. 70
St. Petersburger
Philharmoniker
T. Machover «Eine Sinfonie für Luzern», Auftragswerk von
LUCERNE FESTIVAL (Uraufführung)
Meisterkurs Dirigieren
Abschlusskonzert
Sa 5. September, 15 Uhr Luzerner Saal
Preis CHF 30
Sinfoniekonzert 23
Matthias Pintscher Leitung
LUCERNE FESTIVAL ACADEMY Orchestra
Teilnehmer des Meisterkurses
Fr 4. September, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 290/240/190/130/70/40
H. Berlioz «Symphonie fantastique» op. 14
Yuri Temirkanov Leitung
Julia Fischer Violine
N. Rimsky-Korsakow Suite aus der Oper «Die Legende von der
unsichtbaren Stadt Kitesch und der Jungfrau Fewronia»
P. I. Tschaikowsky Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35
I. Strawinsky «Petruschka», Ballett in vier Bildern
Nikolai Lugansky, 3. September
Susanne Stähr Konzerteinführung im Auditorium (18.30 Uhr)
© MarcoBorggreve / Naïve Ambroisie
50
51
september 2015
Vortragsreihe zum
Festivalthema «Humor»
Sa 5. September, 17 Uhr Auditorium
Eintritt frei
Willibald Ruch «Humor und Charakter –
eine psychologische Betrachtung»
Les Arts Florissants
Sinfoniekonzert 25
Sa 5. September, 18.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 240/200/150/100/60/30
William Christie Leitung
Absolventen des «Jardin des Voix» 2015: Lucía Martín-Cartón
Sopran, Lea Desandre Mezzosopran, Carlo Vistoli Countertenor,
Nicholas Scott Tenor, Renato Dolcini Bariton, John Taylor Ward
Bass
Andreas Schaerer’s
«Hildegard Lernt Fliegen»
Late Night 4
Sa 5. September, 22 Uhr Luzerner Saal
Preis CHF 50
Andreas Schaerer’s «Hildegard Lernt Fliegen»
LUCERNE FESTIVAL ACADEMY Orchestra
«The LUCERNE FESTIVAL ACADEMY meets Hildegard Lernt
Fliegen»
LUCERNE FESTIVAL
ACADEMY Orchestra
Sinfoniekonzert 26
So 6. September, 18.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 120/100/80/70/50/30
«Un Jardin à l’italienne»
Ein szenisches Konzert mit Madrigalen und Kantaten von
A. Banchieri, A. Stradella, G. de Wert und N. Porpora sowie
Arien und Ensembles von O. Vecchi, A. Vivaldi, G. F. Händel,
D. Cimarosa, D. Sarro, J. Haydn und W. A. Mozart
Pablo Heras-Casado Leitung
Isabelle Faust Violine
William Christie, 5. September
Pablo Heras-Casado im Gespräch mit Roland Wächter:
Konzerteinführung im Konzertsaal (17.30 Uhr)
B. Bartók «Der wunderbare Mandarin» Sz 73 Konzertfassung
K. Szymanowski Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 op. 35
E. Varèse «Amériques», zweite Fassung von 1927
© Denis Rouvre
52
53
september 2015
Sächsische Staatskapelle
Dresden
Sächsische Staatskapelle
Dresden
Sinfoniekonzert 27
Sinfoniekonzert 28
Mo 7. September, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 290/240/190/130/70/40
Di 8. September, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 290/240/190/130/70/40
Christian Thielemann Leitung
Anja Harteros Sopran
Christian Thielemann Leitung
Yefim Bronfman Klavier
R. Strauss «Vier letzte Lieder»
R. Strauss «Malven» (Orchesterfassung von Wolfgang Rihm)
R. Strauss «Eine Alpensinfonie» für grosses Orchester op. 64
L. van Beethoven Konzert für Klavier und Orchester
Nr. 3 c-Moll op. 37
A. Bruckner Sinfonie Nr. 6 A-Dur WAB 106
LUCERNE FESTIVAL
40min 8
LUCERNE FESTIVAL
40min 9
Di 8. September, 18.20 Uhr Luzerner Saal
Eintritt frei
Mi 9. September, 18.20 Uhr Luzerner Saal
Eintritt frei
LUCERNE FESTIVAL Young Performance
Igudesman & Joo
The League of X-traordinary Musicians
Das Konzert der Zukunft:
«Fensadense» macht den Tönen Bewegung
Klassik meets Comedy
San Francisco Symphony
Christian Thielemann, 7. September
Sinfoniekonzert 29
Mi 9. September, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 290/240/190/130/70/40
Michael Tilson Thomas Leitung
St. Lawrence String Quartet
A. Schönberg Thema und Variationen op. 43b
J. Adams «Absolute Jest» für Streichquartett und Orchester
L. van Beethoven Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 «Sinfonia eroica»
© Matthias Creutziger
54
55
september 2015
LUCERNE FESTIVAL
40min 10
Do 10. September, 18.20 Uhr Luzerner Saal
Eintritt frei
The Joke.
Mitglieder des San Francisco Symphony spielen Kammermusik
Igudesman & Joo
Rezital – Humor
Do 10. September, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 220/190/140/100/60/30
Igudesman & Joo
The League of X-traordinary Musicians
San Francisco Symphony
Sinfoniekonzert 30
Fr 11. September, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 290/240/190/130/70/40
Michael Tilson Thomas Leitung
Yuja Wang Klavier
C. Ives «Decoration Day» aus «A New England Holiday Symphony»
B. Bartók Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 Sz 95
G. Mahler Sinfonie Nr. 1 D-Dur
LUCERNE FESTIVAL
Young Performance
Young – Familienkonzert 2
Sa 12. September, 11/15 Uhr Luzerner Saal
Preis CHF 20 (Erwachsene) / CHF 10 (Kinder)
LUCERNE FESTIVAL Young Performance
Shila Anaraki Regie
T. Machover «Fensadense» für Hyperinstrumente und interaktive
Elektronik, Auftragswerk von LUCERNE FESTIVAL (Uraufführung)
Vortragsreihe zum
Festivalthema «Humor»
Sa 12. September, 17 Uhr Auditorium
Eintritt frei
Hanspeter Betschart «Humor ist der Bruder des Glaubens»
Wiener Philharmoniker
Sinfoniekonzert 31
Sa 12. September, 18.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 320/270/220/150/80/40
Semyon Bychkov Leitung
Elisabeth Kulman Alt
J. Haydn Sinfonie e-Moll Hob. I:44 «Trauersinfonie»
R. Wagner «Wesendonck-Lieder»
J. Brahms Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90
56
57
september 2015
LUCERNE FESTIVAL
Young Performance
Late Night 5
Sa 12. September, 22 Uhr Luzerner Saal
Preis CHF 50
LUCERNE FESTIVAL Young Performance
Shila Anaraki Regie
T. Machover «Fensadense» für Hyperinstrumente und interaktive
Elektronik, Auftragswerk von LUCERNE FESTIVAL
SWR Vokalensemble
Stuttgart
© Priska Ketterer/LUCERNE FESTIVAL
Tod Machover, 23./29. August und 3./5./12. September
Moderne 6
Soundzz.z.zzz…z
So 13. September, 11 Uhr Luzerner Saal
Preis CHF 50
So 13. September, 15 Uhr Kunstmuseum Luzern
Karten via Kunstmuseum Luzern
Mitglieder des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR
J. Willi «Beethovens Fünfte Sinfonie» – Finissage und LP-Release
Marcus Creed Dirigent
Florian Hoelscher Klavier
A. Beste «In den Steppen von Sápmi» für (präparierten) Chor a
cappella (Uraufführung) / Preisträger des 6. Kompositionswettbewerbs der Stiftung Christoph Delz
C. Delz Arbeitslieder op. 8 für Tenor, vier falsettierende Bässe,
gemischten Chor, Klavier (mit Verstärkung) und Bläserquintett
E. Poppe «Gold», drei Stücke für Chor a cappella
Ansgar Beste, Dominik Sackmann (Stiftung Christoph Delz) im
Gespräch mit Mark Sattler: Konzerteinführung im Luzerner Saal
(10 Uhr)
Wiener Philharmoniker
Sinfoniekonzert 32
So 13. September, 17 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 320/270/220/150/80/40
Simon Rattle Leitung
Magdalena Kožená Mezzosopran
Toby Spence Tenor
Roderick Williams Bariton
BBC Proms Youth Choir
E. Elgar «The Dream of Gerontius» op. 38
58
59
BEI U NS V ER DI ENT SOGA R
DER AUSBLICK F Ü N F ST ER N E
Nirgendwo in St. Moritz sind die glitzernden Bergseen
und die schneebedeckten Berggipfel so unmittelbar zu erleben
wie im Suvretta House. Weitab von touristischer Hektik
und inmitten einer herrlichen, natürlichen Parklandschaft
geniessen Sie in einem stilvollen Ambiente 5-Sterne-Luxus
mit Resort-Charakter. Bei uns wirkt er noch,
der unverfälschte Zauber des Oberengadins.
Kreative und moderne Küche
mit 15 GaultMillau-Punkten.
Spezialitäten aus aller Welt.
Zum Selberwählen und
als Take-away.
Montag bis Freitag, 11.30 bis 13.30 Uhr,
Mittwoch bis Sonntag und an
Veranstaltungsabenden ab 17 Uhr.
Täglich geöffnet von 9 bis 22 Uhr,
an Veranstaltungsabenden bis eine
Stunde nach Konzertschluss.
Reservation fon +41 41 226 71 10
Information fon +41 41 226 71 00
Dock14
Entspannung am Ufer des
Vierwaldstättersees.
Die Sommerbar auf dem
Europaplatz.
Täglich geöffnet 17 Uhr bis 24 Uhr
Freitag und Samstag bis 1 Uhr
April bis Oktober: täglich ab 11 Uhr
Sommerterrasse mit Grill
Reservation fon +41 41 226 73 08
Montag bis Mittwoch
Donnerstag bis Samstag
Sonntag
11–23 Uhr
09–23 Uhr
09–20 Uhr
C H -7 5 0 0 S T. M O R I T Z
TELEFON + 41 (0)81 8 3 6 3 6 3 6
T ELEFA X + 41 ( 0 ) 8 1 8 3 6 3 7 3 7
KKL Luzern, Europaplatz 1, CH-6005 Luzern
www.kkl-luzern.ch
w w w. su v r e t t aho u s e .ch
[email protected]
september 2015
Radio Pilatus Music Night
21st Century Orchestra &
Stefanie Heinzmann
Do 17. September, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preis wird in Kürze auf www.kkl-luzern.ch bekannt gegeben
Vorverkauf KKL Kartenverkauf/www.kkl-luzern.ch
Information www.radiopilatus.ch/21st
Für die diesjährige Radio Pilatus Music Night zusammen mit dem
Luzerner 21st Century Orchestra konnte die sympathische Walliserin
Stefanie Heinzmann verpflichtet werden. Am Donnerstag, 17. September treffen zum sechsten Mal Klassik und Pop im KKL Luzern
aufeinander.
Max Raabe &
Palast Orchester
Eine Nacht in Berlin
Sa 19. September, 20 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 145/125/105/75
Vorverkauf KKL Kartenverkauf/www.kkl-luzern.ch
Information www.actnews.ch
Für die Tournee 2015 haben Max Raabe & Palast Orchester aus der
Bibliothek von Chicago unter anderem eine elegante Version von
«Let’s Do It» mitgebracht, gewissermassen als amerikanische Antwort
auf «Küssen kann man nicht alleine». Neue Entdeckungen alter
Schlager werden mit Klassikern wie dem «Kaktus» zu einem Programm verschmolzen, das für die Dauer des Konzertes die Wirklichkeit vergessen lässt.
62
Peter Sloterdijk, 24. September
KKL Impuls mit
Peter Sloterdijk
Gespräche zur Zeit
Do 24. September, 19 Uhr Auditorium
Preis CHF 20
Vorverkauf KKL Kartenverkauf/www.kkl-luzern.ch
Information www.kkl-luzern.ch
Der Publizist Marco Meier begrüsst zum Auftakt der dritten Saison
von KKL Impuls den Philosophen, Kulturwissenschaftler und Buchautor Peter Sloterdijk. In Kürze erfahren Sie mehr zum Gespräch
unter www.kkl-luzern.ch.
63
2015
obrassoconcerts
KKL Luzern | Konzertsaal
Samstag, 17. Oktober 2015 | 19.30 Uhr | KKL Luzern | Konzertsaal
september 2015
17. World Band
FESTIVAL
DAS BESTE KOMMT
ZUM SCHLUSS
Schlank, athletisch, scheinbar zeitlos, unsagbar jung geblieben und immer noch
bestens bei Stimme – Peter Kraus ist wohl der fitteste 75-Jährige, den es landauf,
landab gibt. Und nicht nur der fitteste. Auch der aktivste. Bei seinem Konzert in
Luzern will er es mit seiner Band richtig krachen lassen und Hits singen wie ROCK
AROUND THE CLOCK, MEINE SCHICKI MICHKI MAUS, SUGAR BABY, BUONA SERA
SIGNORINA, TWIST AND SHOUT, MIT SIEBZEHN, KITTY CAT, HEARTBREAK HOTEL u.v.a.
Samstag, 07. November 2015 | 19.30 Uhr | KKL Luzern | Konzertsaal
David Juritz
VIOLINE & LEITUNG
Caroline MacPhie
SOPRAN
Crispian Steele-Perkins
TROMPETE
Mozart Festival
Orchestra London
Programmauszug:
Charpentier «Prélude»
aus dem «Te Deum»
Pachelbel Canon in D-Moll
Bach Brandenburgisches
Konzert Nr. 3
Händel Let The Bright Seraphim
Mozart «Eine kleine Nachtmusik»
Vivaldi Die Vier Jahreszeiten
www.obrassoconcerts.ch Tickethotline 041 361 62 62
26. September– 4. Oktober
Vorverkauf und Information
KKL Kartenverkauf
fon +41 41 226 77 77
www.kkl-luzern.ch
World Band Festival Luzern
fon +41 41 361 62 62
www.worldbandfestival.ch
september 2015
26th Besson
Swiss Open Contest
Brass in Concert
Sa 26. September, 9 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 65/55/45
Brass Band 13 Etoiles / James Gourlay Leitung
Brass Band Berner Oberland / Corsin Tuor Leitung
Brass Band Fribourg / Frédéric Théodoloz Leitung
Brass Band Luzern Land / Hervé Grélat Leitung
Ensemble de Cuivres Mélodia / Stéphane Duboux Leitung
Ensemble de Cuivres Valaisan / François Roh Leitung
Liberty Brass Band Ostschweiz / Andreas Koller Leitung
Oberaargauer Brass Band OBB / Russel Gray Leitung
Valaisia Brass Band / Arsène Duc Leitung
Wallberg Band / Garry Cutt Leitung
Im Rahmen des Swiss Open Contest messen sich zehn Schweizer SpitzenBrass Bands mit dem Vortrag vielseitiger Konzertmusik. Jede der Brass
Bands präsentiert der internationalen Fachjury das Teststück sowie ein
Kurzprogramm.
Teststück:
E. Gregson «Of Distant Memories» (Music in an Olden Style)
Selbstwahlstücke:
C. M. Weber «Der Freischütz», Ouvertüre
F. Liszt «Hunnenschlacht»
G. Holst «Uranus & Jupiter» aus der «Planeten-Suite»
G. Verdi «Die Sizilianische Vesper», Ouvertüre
H. Berlioz «Le Carnaval romain», Konzertouvertüre
I. Strawinski «Der Feuervogel»
R. Wagner «Rienzi» Ouvertüre
S. Prokofiew «Die Liebe zu den 3 Orangen», Skythische Suite
S. Rachmaninow Finale aus dem Klavierkonzert Nr. 3
World Band Festival – «Live»
Sa 26. September, 14 Uhr Europaplatz
Eintritt frei
Orchester der Suworow Militärakademie Moskau, Russland
Black Dyke Band, England
Rekrutenspiel 16-2/2015, Schweiz
Maryland Jazzband, Deutschland
Karin Kobler & Christian Klemm SRF Musikwelle, Moderation
Brass-Gala
Sa 26. September, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 75/68/63/58/50/35
Black Dyke Band
Dr. Nicholas J. Childs Leitung
Kilian Rosenberg Moderation
Die Black Dyke Band ist nicht nur die bekannteste Brass Band der
Welt. Kaum ein Musikkollektiv weltweit kann sich mit ihren Leistungen messen. Die Black Dyke Band gewann die British Open Brass
Band Championships 30 Mal, erstmals im Jahre 1862, letztmals
2014. Den National Championship in der legendären Royal Albert
Hall gewann sie zwischen 1902 und 2014 24 Mal. Die Black Dyke
Band unternahm Konzerttourneen in viele Länder auf allen Kontinenten und spielte bisher über 130 Tonträger ein.
Black Dyke Band, 26. September
Contest-Märsche:
G. Allen «Battle Abbey» und «Knight Templar»
J. O. Hume «The B.B. and C.F. March»
K. J. Alford «Army of the Nile»
T. J. Powell «The Bombardier» und «The Contestor»
W. German «The President»
W. Rimmer «Ravenswood», «The Cossack» und «Viva Birkinshaw»
66
67
september 2015
Dixie Night at New Orleans
Sa 26. September, 20 Uhr Luzerner Saal
Preise CHF 63/56/49/42
Maryland Jazz Band of Cologne
Die Maryland Jazz Band of Cologne gehört zu den führenden deutschen Jazzbands im New-Orleans-Stil und wird am diesjährigen World
Band Festival erstmals im KKL Luzern konzertieren. Sie wurde 1959
als Schülerband gegründet und war viele Jahre erfolgreich tätig. Nach
einer Pause wurde die Band 1975 mit denselben Musikern wie in den
Anfangsjahren wieder begründet. Die Jazz Band ist willkommener
Gast bei vielen Festivals in Deutschland, Holland, Belgien und der
Schweiz.
The Frank Sinatra Concert
So 27. September, 11 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 75/68/63/58/50/35
The Sinatra Revival Orchestra
Marc Masconi Sänger und Entertainer
Björn Vüllgraf Bandleader
100 Jahre Frank Sinatra – «Big-Band-Matinee»
Programmauszug:
Come Fly With Me, Fly Me To The Moon, For Once In My Life,
Mrs. Robinson, Strangers In The Night, That’s Life, Bad Bad Leroy
Brown, Moon River u. v. m.
Mit Marc Masconi beginnt eine neue Ära amerikanischen Entertainments in Europa. Sein Stimmtimbre weist eine atemberaubende
Ähnlichkeit mit jenem Frank Sinatras auf. Für den perfekten Swing
sorgt das Björn Vüllgraf Orchestra, welches im Matineekonzert zum
Sinatra Revival Orchestra mutiert. Die zwanzig Spitzenmusiker
um Bandleader Björn Vüllgraf verleihen dem Konzert den unvergleichlichen Touch der grossen Las Vegas-Shows.
68
The Sinatra Revival Orchestra, 27. September
Popular Symphonic Winds
So 27. September, 17 Uhr Luzerner Saal
Preise CHF 45/35/25/15
Blasorchester Stadtmusik Luzern
Hervé Grélat Leitung
E. Gregson «Festivo»
O. Waespi «Skies»
B. Appermont «Saga Candida»
A. Reed «El Camino Real»
A. Marques «Danzon No. 2», Arr. Oliver Nickel
Die Stadtmusik Luzern ist ein klassisches, voll ausgebautes Blasorchester, welches sich schon früh der originalen Blasorchesterliteratur
verschrieben hat. Die Stadtmusik Luzern hat dabei eine Pionierrolle
übernommen mit dem Ziel, originale Blasorchesterliteratur einem
breiten Publikum bekannt zu machen und als Förderer weiterer Kompositionen aufzutreten. Nebst originaler Literatur kommen auch einschlägige Bearbeitungen nicht zu kurz.
69
september 2015
oktober 2015
Brass & Humor
Mi 30. September, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 75/68/63/58
Boston Brass
Boston Brass, 30. September
Entertainment-Gala
Di 29. September, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 75/68/63/58/50/35
Christoph Walter Orchestra
Christoph Walter Bandleader
Special Guests Gesang
J. Turina «Danza Fantastica»
M. De Falla «Ritual Fire Dance»
J. Pezel «Tower Music», «With a Twist»
G. Rossini «The Italian in Algiers»
M. Wilson «Suite from Music Man»
K. King «Melody Shop»
B. B. «Superman meets William Tell»
B. May «Green Hornet»
E. Bernstein «Three Amigos»
S. Moore «Blues for Ben»
D. Ellington «Caravan»
Seit 27 Jahren bietet Boston Brass einem Publikum aller Alterskategorien ein einzigartiges Musikerlebnis, das von spannenden
klassischen Arrangements über fetzige Jazzstandards bis zu den
Höhepunkten des Repertoires eines Blechblasquintetts reicht. Mit
seiner Lebendigkeit, seinem Sinn für Humor und seiner Eigenständigkeit navigiert das Quintett durch das Meer klassischer Förmlichkeit und entzückt durch Abendprogramme voller grossartiger
Musik und ausgelassener Spielfreude.
Der Bandleader, Komponist und Arrangeur Christoph Walter zelebriert
mit seinem Show-Orchester ein bunt gemischtes Repertoire: Titel von
Pop bis Rock, unsterbliche Musical- und Filmmelodien bis zu
volkstümlichen Evergreens. Das Christoph Walter Orchestra packt
Hits der vergangenen 50 Jahre in ein üppiges orchestrales Gewand
und unterlegt sie mit einem packenden Groove.
70
71
oktober 2015
Classical-Gala
Do 1. Oktober, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 148/138/128/114/84/58
Philharmonie Baden-Baden
Pavel Baleff Leitung
Jasmine Choi Flöte (Korea)
Laurence Davies Horn (England)
Kilian Rosenberg Moderation
L. van Beethoven «Leonore» Nr. 3 op. 72 – Ouvertüre
W. A. Mozart Konzerte für Flöte und Orchester Nr. 2 D-Dur KV 314,
Allegro aperto – Andante ma non troppo – Allegro
M. Glinka Ouvertüre zur Oper «Ruslan und Ludmilla»
R. Strauss Hornkonzert Nr. 1 Es-Dur op. 11,
Allegro – Andante – Rondo (Allegro)
P. I. Tschaikowsky «Capriccio Italien» op. 45
Gala der Volksmusik
Tattoo on Stage, 3./4. Oktober
Tattoo on Stage
Fr 2. Oktober, 19.30 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 75/68/63/58/50/35
Sa 3. Oktober, 19.30 Uhr Konzertsaal
So 4. Oktober, 11/17 Uhr Konzertsaal
Preise CHF 88/82/76/70/55/40
Blaskapelle Rigispatzen
Engadiner Ländlerfründa
Jodlerchörli Lehn
P. S. Corporation
Lisa Stoll Alphorn
Markus Kühnis Orgel
Nicolas Senn SRF Musikwelle – Moderation
The Band of the Royal Regiment of Scotland
The Royal Band of the Belgian Navy
Orchester der Suworow Militärakademie Moskau
Chinese Drum Company
Stichting Pasveerkorpsen Leeuwarden
showband.CH
The Pipes and Drums of Basel
Potzmusig-Moderator Nicolas Senn führt frisch, locker und Hackbrett spielend durch das schmissige Programm und präsentiert zu
den Formationen, die allein und in verschiedensten Kombinationen
Der «Zapfenstreich» in einem der besten Konzertsäle der Welt ist
mit dem «Tattoo on Stage» im KKL Luzern faszinierend und einmalig
zugleich. In drei Vorstellungen präsentiert Tattoo on Stage eine perfekt choreografierte Musikshow, verpackt in effektvolles Lichtdesign.
Mit seinen Balkonen, Echokammern und Auftrittspassagen wird der
ganze Konzertsaal zur bespielten Bühne – das Publikum mittendrin.
Jedes Jahr reisen über 5000 Besucher aus allen Regionen der
Schweiz und dem angrenzenden Ausland nach Luzern, um dieses
Ereignis mitzuerleben.
miteinander auftreten, die Swiss Lady Lisa Stoll mit ihrem preisgekrönten Alphornspiel. Weitere Glanzpunkte setzt Markus Kühnis mit
hüpfender und rauschender Volksmusik auf der grossen KKL Orgel.
72
73
210. Saison
Grosses, Neues,
Wiederentdecktes.
2015/16
WENN EIN BLICK
MEHR SAGT
S
V O R AU
EN –
S C H AU
ABO
N!
BUCHE
• 15 Parzellen von 613 bis 1349 m2
• Einmalige Hanglage mit Seesicht
• Individuelle Architektenwahl
www.lediblick.ch
Das Luzerner Sinfonieorchester LSO geht in die fünfte Konzertsaison
mit Chefdirigent James Gaffigan.
Alle Informationen zu den Angeboten 2015/16 finden Sie schon bald
auf www.sinfonieorchester.ch. Wir freuen uns auf Sie!
LSO-Kartenbüro | Pilatusstrasse 18 | 6003 Luzern
Telefon +41 41 226 05 28 | [email protected]
Kontakt / Verkauf
Property One Partners AG
T +41 44 487 20 40
www.propertyone.ch
Jazz im KKL Luzern
Dienstag, 10.11.2015, 19.30 Uhr
Maria Schneider Jazz Orchestra
Dienstag, 19.1.2016, 19.30 Uhr
Nigel Kennedy «Bach Meets Kennedy»
Samstag, 12.3.2016, 19.30 Uhr
Gregory Porter
Dienstag, 26.4.2016, 19.30 Uhr
Jan Garbarek Group
Jazz Club Luzern presents:
Freitag, 20.11.2015, 20.00 Uhr, Luzerner Saal
The Big Chris Barber Band
Maria Schneider
Saison 2015/16
Luzern erleben –
die Idee zum Schenken!
Überraschen Sie Ihre Freunde und Partner mit einem genussvollen
Event: ein elegantes Menü im Restaurant RED (15 GaultMillauPunkte), ein Konzert im berühmten Konzertsaal, eine Übernachtung
nach Wahl und ein Gourmet-Frühstück im Drei-, Vier- oder Fünfsternehotel.
Dreistern-Package / Vierstern-Package
n 3-Gang-Konzertmenü im Restaurant RED
n Konzertkarten 2. Kategorie für ein Konzert im KKL Luzern nach
n Wahl und Verfügbarkeit
n Ein Glas KKL Champagner Th. Roederer
n Hotelübernachtung inklusive Frühstück in einem Drei- bzw.
n Viersternehotel nach Wahl
CHF 390.–/CHF 440.– pP im Doppelzimmer
Fünfstern-Package
n 3-Gang-Konzertmenü im Restaurant RED
n Konzertkarten 1. Kategorie für ein Konzert im KKL Luzern nach
n Wahl und Verfügbarkeit
n Ein Glas KKL Champagner Th. Roederer
n Hotelübernachtung inklusive Frühstück in einem Fünfsternehotel
n nach Wahl
CHF 540.– pP im Doppelzimmer
VORVERKAUF: KKL Kartenverkauf, 041 226 77 77 • www.kkl-luzern.ch
Ticketcorner, www.ticketcorner.ch
LZ Corner, SBB, Die Post, Manor sowie alle weiteren Ticketcorner-Verkaufstellen.
VERANSTALTER: Jazz Club Luzern und AllBlues Konzert AG
Informationen und das Package-Bestellformular sowie eine Übersicht
über die buchbaren Konzerte finden Sie auf www.kkl-luzern.ch.
Gerne berät Sie Renate Meier auch persönlich:
fon +41 41 226 79 50, [email protected]
77
Dreifacher Genuss
indiana`s sYmPHOnY
FILM . MUSIC . DINNER
Nach dem Grosserfolg von «A Pirate’s Symphony» präsentieren wir
Ihnen ein neues Konzertspektakel mit Film, Music & Dinner rund um
«Indiana Jones – Raiders of the Lost Ark»
© 1981 luCasfilm ltd. all rigHts reserved.
Das Team der KKL cuisine mit Executive Chef Christian Iten (15 Gault Millau Punkte)
verwöhnt Sie im aufwändig inszenierten Luzerner Saal mit einem
virtuosen Menü.
Im Anschluss folgt im Konzertsaal die aufführung mit Live-Musik des
21st Century Orchestra sowie der Blockbuster auf Grossleinwand.
Dieser Event eignet sich insbesondere auch für Firmenanlässe
oder Kundenevents.
daten
Weltpremiere
Freitag 4. Dezember 2015, 17.15 Uhr
Sonntag 6. Dezember 2015,16.15 Uhr, Mittwoch 9. Dezember 2015, 17.15 Uhr
Donnerstag 10. Dezember 2015, 17.15 Uhr, Dienstag 22. Dezember 2015, 17.15 Uhr
Sonntag 27. Dezember 2015, 16.15 Uhr, dienstag 29. Dezember 2015, 17.15 Uhr
Donnerstag 31. Dezember 2015, 17.45 Uhr, Samstag 2. Januar 2016, 17.15 Uhr
Preise
CHF 275.– (beste Ticketkategorie) CHF 195.– (Ticketkategorie 3)
Im Preis inbegriffen sind: Konzertticket, Welcome Drink, exklusives 3-Gang-Dinner
Mineral / Kaffee / Tee, Pausengetränk (nur mit bester Ticketkategorie), Garderobe
Überraschungsgeschenk
infOrmatiOn
www.indianas-symphony.ch
indianas-sYmPHOnY.CH
4. dezember 2015 bis 3. januar 2016
im kkl luzern
KKL Kartenverkauf
Schalter-Verkauf
Mo-Fr 9–18.30 Uhr, Sa 10–16 Uhr
Telefon-Verkauf
Mo-Fr 13–18.30 Uhr
fon +41 41 226 77 77
Gruppen und Firmen
fon +41 41 226 74 37
[email protected]
individuelle 2015
besichtigungen
vorschau
für Gruppen
Architektur
Erleben Sie die Architektur von Jean Nouvel, das Spiel
von Wasser und Licht, die Klangräume, grossen Säle und
atemberaubenden Terrassen.
Chilly Gonzales & Kaiser Quartett
5. Oktober 2015
Irish Folk Festival 2015
Technik
23. Oktober 2015
Erfahren Sie, wie das Wasser in die Kanäle gelangt und
wie die licht- und tontechnischen Anlagen funktionieren
(bis max. 15 Personen je Gruppe).
Seven
KKL Luzern + Kunstmuseum Luzern*
Kombinieren Sie Ihre KKL Besichtigung mit einem
Besuch im Kunstmuseum und erleben Sie Kunst vergangener Epochen sowie der internationalen Avantgarde.
7. November 2015
Maria Schneider Jazz Orchestra
10. November 2015
Ratatouille –
21st Century Symphony Orchestra
14./15. November 2015
Indiana’s Symphony
4. Dezember 2015–2. Januar 2016
Wiener Johann Strauss Konzert-Gala
Preise
18. Januar 2016
CHF 350.– je Gruppe mit max. 30 Personen
*CHF 420.– je Gruppe mit max. 30 Personen
für eine kombinierte Besichtigung
The Definitive Rat Pack
28./29. Januar 2016
SprachenDeutsch, Englisch, Französisch;
Dr. Eckart von Hirschhausen
16. Februar 2016
Kontakt
Italienisch und Spanisch nur im KKL Luzern
Renate Meier, Leiterin Guest Services
fon +41 41 226 79 50
[email protected]
80
Kodo – One Earth Tour 2016 MYSTERY
26.–28. Februar 2016
81
impressum
Nächste Ausgabe September 2015
Herausgeberin KKL Luzern Management AG
Redaktion Thomas Krienbühl, Urs Rinert, Andreas Roth
Anzeigen Chantal Bieri
Konzept und Layout aformat, Luzern
Produktion Marco Wiedmer
Titelbild Yuja Wang, © Leila Mendez/DG
Druck UD Print
Auflage 20’000
Veranstaltungsübersicht
Die Veranstaltungsübersicht im A4-Format, schwarz-weiss, zum
Ausdrucken: Auf der KKL Luzern Homepage www.kkl-luzern.ch
finden Sie unter «Ihr Besuch / KKL journal» die aktuelle dreimonatige Konzertübersicht zum Herunterladen.
Vorbehalt für Änderungen
Für Änderungen von Konzertdaten und -programmen übernimmt
die KKL Luzern Management AG keine Haftung.
Werbung
Das KKL Luzern bietet Veranstaltern und Firmen attraktive
Werbemöglichkeiten. Bestellen Sie unverbindlich unser Booklet
auf der Website unter «Ihre Veranstaltung / Werbung».
Adresse
KKL Luzern
«KKL journal»
Europaplatz 1
Postfach, 6002 Luzern
fon +41 41 226 70 70
[email protected]
82
vorverkauf
KKL Kartenverkauf und Information
Europaplatz 1, 6005 Luzern
Online-Verkauf: www.kkl-luzern.ch
Schalter-Verkauf: Mo–Fr 9–18.30 Uhr, Sa 10–16 Uhr
Telefon-Verkauf: Mo–Fr 13–18.30 Uhr, fon +41 41 226 77 77
Konzertkasse jeweils 1 h vor Veranstaltungsbeginn
LUCERNE FESTIVAL
fon +41 41 226 44 80
www.lucernefestival.ch
Luzerner Sinfonieorchester LSO
fon +41 41 226 05 15
www.sinfonieorchester.ch
ObrassoConcerts
fon +41 41 361 62 62
www.obrassoconcerts.ch
Art Productions / 21st Century Symphony Orchestra
www.artproductions.ch
Kulturticket
fon 0900 585 887 (Mo–Fr, 10.30–12.30 Uhr,
CHF 1.20/Min. ab Festnetz), www.kulturticket.ch
LZ Corner
Altdorf, Engelberg, Hergiswil, Hochdorf, Luzern, Sarnen,
Schüpfheim, Seewen, Stans, Sursee, Willisau, Zug
83
Blue Balls
Festival 15
17.–25. Juli, KKL, Pavillon,
Schweizerhof, Luzern.
Tickets: www.blueballs.ch
www.ticketcorner.ch
JameS BaY
anna CaLvi & OrCheSTra
The Mispers • sophie hunger
Melody gardoT • ZaZ & Big Band
daMien rice • gary clark Jr.
rodrigo y gaBriela • aloe Blacc
JaMes VincenT McMorrow • rhodes
lianne la haVas • alex hepBurn
BenJaMin cleMenTine • laMBchop
curTis harding • JaMie culluM
angus & Julia sTone • daVid gray
Mando diao • eleMenT of criMe
Théodore, paul & gaBriel
asaf aVidan • n ick MulVey
Söhne mannheimS miT
xaVier naidoo