Trennbare Verben
Trennbar sind Verben mit folgenden Präfixen:
ab-, an-, auf-, aus-, bei-, ein-, los-, mit-, nach-,her-, hin-, vor-, weg-, zu-, zurück- In der finiten Form stehen diese Präfixe getrennt vom Verb, meist am Ende des Satzes.
z. B.
Ich komme sehr spät zurück.
. Im Partizip II wird ge zwischen Präfix und Verb gesetzt.
z. B. Ich bin sehr spät zurückgekommen.
Nicht trennbare Verben
Nicht trennbar sind Verben mit folgenden Präfixen:
be-, emp-, ent-, er-, ge-, miss-, ver-, zer- Diese Präfixe stehen auch in der finiten Form mit dem Verb
z. B. Sie bekommt ein Geschenk.
- Das Partizip II bildet man ohne ge.
z. B. Sie hat ein Geschenk bekommen.
Trennbar oder nicht trennbar
Verben mit folgenden Präfixen können sowohl trennbar als auch nicht trennbar sein:
durch-, hinter-, über-, um-, unter- Einige Verben sind mit diesen Präfixen immer trennbar.
z. B. umschauen – er schaut sich um
- Einige andere Verben sind mit diesen Präfixen nie trennbar.
z. B. umarmen – sie umarmt ihn
- Es gibt aber auch Verben, die mit diesen Präfixen trennbar oder nicht trennbar sein können. Das
trennbare Verb und das nicht trennbare Verb haben dann eine unterschiedliche Bedeutung.
z.B. umfahren – Er fährt das Schild um. – Er umfährt das Schild.
(Er hatte einen Unfall.)
(Er hatte keinen Unfall.)