Leitlinien Tyraminarme Kost
© Stand März 2003
Definition
Indikation zur
Ernährungsumstellung
Ziel der
Ernährungstherapie
Ernährungsempfehlungen
Begleitende Maßnahmen
Kost bei Einnahme von Medikamenten mit dem
Wirkstoff
Monoaminoxidase-Hemmer
(MAOH)
Tranylcypromin.
Bei
Depressionen
auch
atypischen- ,bei depressiven Phasen einer manischdepresiven Störung, sozialer Phobie, Dysthymie und
Zwangserkrankungen.
Bestimmte Nahrungsmittel und Medikamente
enthalten Stoffe, die durch das Enzym Monoaminooxidase abgebaut werden. Da das Medikament
dieses Enzym hemmt, können sich diese Stoffe im
Körper anreichern und zur Hypertonie führen.
Vermeidung von Blutdruckspitzen durch genaues
Einhalten der Ernährungsempfehlungen.
siehe Anhang
Wechselwirkungen mit anderen
müssen beachtet werden.
Medikamenten
Quellennachweis:
Klinikinterne Angaben lt. Herrn Prof. Dr. Hans Jörg Gaertner (Oberarzt der Psychiatrischen Poliklinik)
1
Anhang:
Käse
Milch-/Milchprodukte
Gemüse:
Obst:
Fleisch
Innereien
Wurst-/Wurstwaren
Fisch
Getreide/-Produkte
Getränke:
Sonstiges
Verbotene Lebensmittel
Erlaubte Lebensmittel
alle reifen oder gealterten
Käse, z. B.: Camembert
saure Sahne*, Joghurt natur*
Fruchtjoghurt*
Bohnen, Weißkohl, Avocado,
Sauerkraut, Spinat*
Bananen, überreifes Obst*,
Himbeeren
Frischkäse, Ricotta,
Hüttenkäse, Quark
Dickmilch, Buttermilch,
Frischmilch, Sojamilch
alle anderen
Reifes Obst, das nicht
verboten ist
alle Sorten frisch und TK,
Leber ohne bedenken
fermentierte Wurst z.B. Salami Koch- und Brühwürste
Wienerle*
alle anderen z.B. Forelle,
getrockneter Stockfisch
Lachs, Seelachs, etc.
Matjes, geräucherter Fisch,
Kaviar, , Fischkonserven,
Krabbenpaste, Schnecken
Brot aus Hefe- u.
Sauerteig
alle
Mineralwasser,
Kaffee*, Cola*, Tee*
hochprozentige
Rotwein*, Flaschenbier*,
Alkoholika in
Sherry*, Champagner*
Fassbier, auch alkohlfrei
angemessener Menge
Worcester-Sauce,
Sojasauce,
Gewürze, Kräuter, Fette
Sojabohnenzubereitungen,
Tofu, Dosen- u. Tütensuppen* und Öle
Schokolade*
Nüsse*
asiatische Lebensmittel*
Die mit *gekennzeichneten Nahrungsmittel können zu Blutdrucksteigerung führen,
daher müssen diese Lebensmittel in ihrer Wirkung berücksichtigt werden.
2
Herunterladen

Leitlinien Tyraminarme Kost