Drogerie im Stapfenmärit
Stapfenstrasse 1 . 3098 Köniz
Telefon +41 31 971 44 85 . Fax +41 31 971 44 93
E-Mail: [email protected] . Website: www.drogisan.ch
DROGISAN Themenbrief
®
Darmsanierung
Der Darm
Das grösste Organ des Menschen ist der Darm. Er ist rund 8 Meter lang und besitzt dank seiner unzähligen
Falten, Windungen und Darmzotten eine erstaunliche Oberfläche von 400 bis 500 m 2 ! Der Darm wird in 3
grosse Abschnitte unterteilt: Dünndarm (A), Dickdarm (B) und Mastdarm (C).
Die Darmflora
Der Darm ist von zahlreichen Bakterienstämmen besiedelt, der sogenannten
Darmflora. Bei einem erwachsenen Menschen wird die Besiedlung auf 10 bis
100 Billionen Bakterien geschätzt. Die Darmflora erfüllt für den Menschen vitale
Funktionen.
- Regulation des Immunsystems
- Verwertung von Vitaminen
- Verdauung und Verwertung von Nahrungsbestandteilen
- Anregung der Darmbewegung (Peristaltik)
- Beteiligung an der Bildung des „Glückshormons“ Seretonin
B
B
A
B
C
Bildquelle: Wikimedia Commons
Eine gesunde Darmflora trägt demnach zu Wohlbefinden und zur Gesundheit des Menschen bei. Sie schützt
uns vor krankmachenden Keimen, indem sie die Lebensbedingungen dieser Störenfriede so verändern, dass
die gefährlichen Keime nicht die Oberhand gewinnen und den Menschen schädigen können.
Man weiss heute, dass 80% des menschlichen Abwehrsystem im Darm sitzt ! Werden unsere gesunden Bakterien im Darm in ihrem Wachstum gefördert, so unterstützen wir damit auch unser Immunssystem.
Störung der Darmflora
Darmbakterium Escherichia Coli
Bildquelle: Academic dictionaries and encyclopedias
Das gesunde Gleichgewicht der Darmflora kann durch zahlreiche Faktoren
empfindlich gestört werden:
- die Einnahme von bestimmten Arzneimitteln wie Antibiotka, Cortison,
Abführmittel stört das Gleichgewicht der Darmflora
- ungesunde Ernährung, Fast Food, Fertiggerichte, Lebensmittel arm an
Ballaststoffen stellen eine Belastung für die Darmflora dar
- Stress, Rauchen und erhöhter Alkoholkonsum stellen an unsere gesunde
Darmflora immer wieder eine Herausforderung
- Schadstoffe aus der Umwelt
- Infektionen auf Reisen im Ausland (Durchfall !)
Ist das Gleichgewicht gestört und wenn die Darmflora nicht mehr richtig arbeiten kann, dann fühlen wir uns
schlapp und müde, sind anfälliger für Infektionen (grippale Infekte, chronische Bronchitis, etc.) und leiden
unter Magen-Darmerkrankungen wie Durchfall, Verstopfung, Blähungen, Völlegefühl und kolikartige Schmerzen. Aber auch ein gehäuftes Auftreten von Allergien, Pilzinfektionen und Hautkrankheiten können die Folge
sein. Da die Produktion des Hormons Seretonin beeinträchtigt wird, kann es zudem zu vermehrten Gemütsschwankungen kommen.
DROGISAN ® ist eine eingetragene Marke der Drogerie im Stapfenmärit Köniz
DROGISAN Themenbrief
Darmsanierung
®
Die Pflege einer gesunden Darmflora
Um die eigene Darmflora optimal zu unterstützen, sollte auf eine ausgewogene und ballaststoffreiche Ernährung geachtet werden. Ballaststoffe und Präbiotika sind die geeigneten Nährböden für ein Wachstum von
gesunden und aktiven Darmbakterien.
Probiotika
Nach schweren Magen-Darmerkrankungen (z.B. Norovirus, Reisedurchfall), Antibiotika- oder Chemotherapien, Lebensmittelvergiftungen oder durch ungesunde
Lebensweise kann die Darmflora so in Mitleidenschaft
gezogen werden, dass eine Behandlung mit probiotischen Medikamenten notwendig ist. Probiotika enthalten lebende Bakterien, die die bestehende Darmflora
ergänzen und krankmachende Keime verdrängen.
Was sind Präbiotika?
Als Präbiotika bezeichnet man unverdauliche Nahrungsbestandteile, die lediglich von einigen spezialisierten Darmbakterien (z.B. Bifidobakterien) abgebaut werden können. Sie
fördern das Wachstum einiger „guten“ Darmbakterien, Verbessern die Aufnahme von Calcium, Magnesium sowie Eisen und
sie erhöhen das Stuhlgewicht und die Stuhlfrequenz. Präbiotika
finden sich in Lebensmitteln (Schwarzwurzeln, Artischocken,
Spargeln, Chicorée, Roggen, Bananen, Zwiebeln, Knoblauch)
aber auch als wertvolle Nahrungszusätze mit der Bezeichnung
Inulin oder Oligofructose.
Die Darmsanierung
Eine Darmsanierung sollte in Betracht gezogen werden:
- nach einer Antibiotikatherapie
- nach Magen-Darmerkrankungen (z.B. Durchfall)
- bei Ernährungsumstellung
- als Begleittherapie bei chronischen Darmerkrankungen (Crohn, Zöliakie, Laktoseintoleranz)
- bei Allergien (z.B. Heuschnupfen, Tierhaarallergie, Hausstauballergie)
- bei unausgewogener Ernährung, erhöhtem Alkohlkonsum, Rauchen
- bei Stress, chronischer Müdigkeit
- bei erhöhter Infektanfälligkeit (z.B. wiederkehrende Erkrankungen der oberen Atemweg)
Das Ziel einer Darmsanierung ist einerseits die Reinigung der Darmschleimhäute und das Ausleiten von
Schadstoffen, andererseits soll die Darmflora regeneriert und wiederaufgebaut werden. Die Darmsanierung
kann zur Therapie und zur Unterstützung von verordneten Therapiemassnahmen durchgeführt werden. Dem
gesunden Menschen dient die regelmässige Darmsanierung (1-2 mal jährlich) zur Gesundheitsvorsorge und
zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens
Therapiedauer
Für eine umfassende Darmsanierung sollte
eine Therapie-Dauer von rund 10 Wochen
eingeplant werden.
Die ersten 2 Wochen dienen der Reinigung
und Entgiftung des Darms. In den darauffolgenden 4 Wochen wird die Darmflora aufgebaut. Die letzten 4 Wochen dienen dem
Aufbau der Darmschleimhaut.
Bildquelle: © Dash - Fotalia.com
Für die Therapie werden 3 Wirkstoffe verwendet:
- Huminsäure
- Milchsäurebakterien
- L-Glutamin
DROGISAN Themenbrief
Darmsanierung
®
Huminsäure / Activomin ®
Activomin ® enthält als Wirkstoff ausschließlich natürliche Huminsäuren. Huminsäuren sind natürliche Abbauprodukte von Pflanzen. Sie bilden aufgrund ihrer Struktur einen beruhigenden
Schutzfilm auf den Schleimhäuten des Darmes und vermögen
somit lokal entzündliche Prozesse zu lindern. Zusätzlich wird eine
Anhaftung von Fremdstoffen chemischer und mikrobieller Art an
die Darmschleimhaut verhindert. Auch besitzen Huminsäuren die
Fähigkeit, Schadstoffe im Darm an sich zu binden. Die so gebundenen Schadstoffe werden ausgeschieden, bevor eine schädigende Wirkung entstehen kann.
Activomin® 60 Kapseln CHF 49.70*
120 Kapseln CHF 95.40*
Activomin ® bessert das subjektive Befinden bei Magen-, Darm- und Stoffwechselstörungen infolge von:
- Schadstoffbelastung
- Durchfallerkrankungen und als gastroenteritische Nachsorge
- Nahrungsumstellung, Ernährungsfehlern sowie Mangelerscheinungen bei Diätfehlern
- geschwächter körpereigener Abwehr und Schwäche des Immunsystems
Milchsäurebakterien / Symbiolact ®
Es gibt Nahrungsergänzungsmittel mit verschiedenen probiotischen Milchsäurebakterien, die die körpereigene Darmflora in
ihren Aufgaben unterstützen. Ideal ist das kombinierte Probiotika
Symbiolact ® , das sowohl die Lactobacillen (Leitkeime des Dünndarms) als auch die Bifidobakterien (Leitkeime des Dickdarmes)
enthält. Symbiolact ® enthält eine Mindestmenge an gesundheitsfördernden Bakterien, die die „guten“, körpereigenen Darmbakterien in ihrer Vermehrung unterstützen und das Wachstum von
krankmachenden Bakterien hemmen.
Symbiolact® 30 Sachets CHF 52.60*
90 Sachets CHF 139.20*
Ausserdem unterstützen die Bifido- oder Laktobazillen aus Symbiolact ® die Verdauungsfunkion und stimulieren das Immunsystem im Darm. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass durch Symbiolact ® die Darmflora ausreichend unterstützt wird und somit das Darmmilieu und die Darmtätigkeit optimal reguliert werden.
Symbiolact ® ist frei von Lactose und Gluten und somit auch für Allergiker geeignet.
L-Glutamin / Burgerstein ® L-Glutamin
L-Glutamin ist eine natürlich im Körper vorkommende Aminosäure. Als
unentbehrlicher Energielieferant für die Zellen der Darmwand, ist der Einsatz
von täglich 2 Gramm L-Glutamin vor allem bei Schäden an der Innenwand
des Verdauungstraktes und bei erhöhter Darmdurchlässigkeit angebracht.
Zudem fördert L-Glutamin die Regenerationsfähigkeit der Darmzellen und ist
gleichzeitig eine wichtige Energiequelle für das Immunsystem. Aufgrund all
dieser Funktionen eignet sich Glutamin bestens für den Darmzellenaufbau.
Dies sind Heilmittel. Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten.
* Unverbindliche Preisempfehlung - Stand April 2011 - Änderungen vorbehalten.
Burgerstein® L-Glutamin
100 Tabletten CHF 39.10*
DROGISAN Themenbrief
Darmsanierung
®
Darmsanierung - Therapieplan
Wochen
1
Huminsäure / Activomin ®
Dosierung: 1-3 mal täglich 400-800 mg (= 1-3 mal täglich 1-2 Kapseln Activomin ®)
Dauer:
während 14 Tagen
Individuelle Dosierung:
Morgen
2
3
4
Mittag
Abend
Huminsäure / Activomin ®
Dosierung: 1-3 mal täglich 400-800 mg
= 1-3 mal täglich 1-2 Kapseln
Activomin ®
Dauer:
+
während 30 Tagen
Milchsäurebakterien / Symbiolact ®
Dosierung: 1 mal täglich 2g à 10 9 KbE/g
(Kolonienbildende Bakterieneinheiten pro Gramm)
= 1 mal täglich 1 Sachet
Symbiolact ®
Dauer:
während 30 Tagen
5
Morgen
6
7
8
Huminsäure / Activomin ®
Dosierung: 1-3 mal täglich
400-800 mg
= 1-3 mal täglich
1-2 Kapseln
Activomin ®
Dauer:
während 30 Tagen
+
Individuelle Dosierung:
Morgen
Mittag
Abend
Individuelle Dosierung:
Morgen
Abend
Milchsäurebakterien /
Symbiolact ®
Individuelle Dosierung:
Morgen
Mittag
Abend
L-Glutamin /
Burgerstein ® L-Glutamin ®
Dosierung: 2-3 g täglich
= 2-3 mal täglich
2 Tabletten
Burgerstein ®
Dauer:
L-Glutamin
während 30 Tagen
während 30 Tagen
Mittag
Abend
Dies sind Heilmittel. Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten.
Das Therapieschema kann auf die individuellen Bedürfnisse und Situationen angepasst werden.
© Drogerie im Stapfenmärit, CH-3098 Köniz, Februar 2011
+
Dosierung: 1 mal täglich 2g
à 10 9 KbE/g
(Kolonienbildende
Bakterieneinheiten
pro Gramm)
= 1 mal täglich
1 Sachet
Symbiolact ®
Dauer:
9
10
Mittag
Individuelle Dosierung:
Morgen
Mittag
Abend
008022011/01
Individuelle Dosierung: