DER SANDMANN
INHALTSVERZEICHNIS
1.
Autor
1.2
Seine Werke
2
Der Sandmann
2.1
Inhaltsangabe
3
Epoche
4
Eigene Meinung
ERNST THEODOR AMADEUS
HOFFMANN
 Geboren am 24. Januar 1776 in Königsberg
 1778: Scheidung der Eltern; lebt mit seiner Mutter bei der
Großmutter ;Onkel Otto und seiner Tante Sophie.
 1792: Jurastudium an der Universität Königsberg; ersten Roman,
gibt Musikunterricht
 1794: Liebe zu seiner Schülerin, der verheirateten Dora Hatt
 1796: Tod der Mutter. Hoffmanns Versetzung ans Gericht in
Glogau.
 1797: Tod des Vaters. Wiederbegegnung mit Dora in Königsberg.
 1798: Verlobung mit der Cousine Minna Dörffer.
 1800: Assessor-Examen mit der Note "vorzüglich"; Versetzung als
Assessor ans Obergericht in Posen.
 1802: Lösung der Verlobung mit Minna; Heirat mit Mischa Rorer.
Hoffmann verteilt selbstgezeichnete Karikaturen von preußischen
Offizieren; Strafversetzung nach Plock an der Weichsel.
 1807: Tod der Tochter Cäzilia
 1808: zuerst Kapellmeister, dann Theaterkomponist am Bamberger
Theater.
 1809: Bankrott des Theaters
 1811: verliebt in Julia Mark
 1812: verlässt das Bamberger Theater.
 Postwagenunglück, Mischa wird verletzt. Rückkehr nach Dresden, nach
Belagerung, wieder zurück nach Leipzig.
 1816: Uraufführung seiner Oper Undine; Liebe zur Hauptdarstellerin
Johanna Eunicke.
 1819: Erkrankung, Kuraufenthalt in Schlesien
 1822: Einseitige Lähmung
 25. Juni 1822 gestoben, durch Rückenmarkserkrankung, in Berlin
Seine Werke
Die Elixiere des Teufels : veröffentlicht im Jahre 1815
Nutcracker : veröffentlicht im Jahre 1976
Short stories : veröffentlicht im Jahre 1932
Lebensansichten des Katers Murr : veröffentlicht im Jahre 1916
Die Serapions-Bürder: veröffentlicht im Jahre 1821
DER SANDMANN
 Der Sandmann
 Erzählung in der Tradition des Kunstmärchens
 von E. T. A. Hoffmann, 1817 veröffentlicht
 Sie erschien ohne bestimmte Autorenangabe in Berlin.
 Herausgegeben von dem Verfasser der Fantasiestücke in Callots
Manier.
 Die Jesuitenkirche in G., Ignaz Denner, Das Sanctus, Das öde Haus, Das
Majorat, Das Gelübde und Das steinerne Herz.
INHALTSANGABE
 Nachricht an den Bruder seiner Verlobten
 Begegnung mit einem Wetterglashändler lässt Erinnerungen wach werden
 Angstzustände geprägt durch „den Sandmann“
 Die Neugier lässt ihn wachsen und enttarnt den Sandmann
 Verkörpert für ihn das „Grässliche“
 Wird bedroht vom Sandmann „Coppelius “ er schraubt ihm die Arme und Beine
ab und tauscht die Positionen
 Sein Vater stirbt bei einem Experiment, die Rache packt Nathanael
 Clara Nathanaels Verlobte und deren Bruder Lothar glauben Nathanael
jedoch nicht und reden inm „ den Sandmann“ aus
 Nathanael entdeckt eine junge Frau im Haus des Professors Spalanzani,
als er zurück in der Uni ist. Er verliebt sich in diese Frau.
 Doch warum sagen alle anderen das sie kalt und seelenlos wirkt?
 Wer ist diese Frau und hat Nathanael sein Trauma wirklich überwunden?
EPOCHE
Spätromantik (Literatur)
 Eine kulturgeschichtliche Epoche
 Gattungsbegriff in Musik, Kunst und Literatur für
unterschiedliche Zeiträume
 Sie kann als kulturgeschichtliche Phase gelten.
LITERATUR IN DER ZEIT DER
SPÄTROMANTIK
 1815 und 1848 „die Spätromantik“
 E.T.A. Hoffmann (Der Sandmann), Joseph von Eichendorff (Das
Marmorbild), Clemens Brentano (Gockel und Hinkel), Achim von Arnim
(Isabella von Ägypten, Melück Maria Blainville) oder Ludwig Tieck waren
wohl die bedeutesten Autoren der Spätromantik.
 Kennzeichen:
!
EIGENE MEINUNG
!
QUELLEN
 http://www.lehrer.unikarlsruhe.de/~za874/homepage/index.html
 http://www.thalia.de/shop/
 http://www.rezension.org/
 www.beingoo.de/spaetromantik-literatur-230/