STELLENAUSSCHREIBUNG
Der Staatsbetrieb Sachsenforst (SBS)
sucht ab 1. Januar 2011, befristet für 2 Jahre
für die Abteilung 4
Referat 45 „FGIS/Kartographie/Vermessung“ in 01796 Pirna OT Graupa,
Bonnewitzer Str. 34
eine/n Referenten/in im Projekt „GIS/IT“
Die Einstellung steht unter dem Vorbehalt, dass ein durch den Sächsischen Landtag
beschlossener Doppelhaushalt 2011/2012 vorliegt.
Der Staatsbetrieb Sachsenforst ist dem Sächsischen Ministerium für Umwelt und
Landwirtschaft unterstellt und gewährleistet die Einheit von gemeinwohlorientierten und
wirtschaftlichen Angelegenheiten. Die Bandbreite der Aufgaben reicht von der Beratung und
Betreuung
privater
Waldeigentümer
über
praxisbezogene
Versuchsbzw.
Forschungsaktivitäten und die Bewirtschaftung des Staatswaldes in Sachsen bis hin zur
Verantwortung für die Nationalparkregion Sächsische Schweiz, das Biosphärenreservat
Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft und die Naturschutzgebiete Königsbrücker Heide
und Gohrischheide.
Diese Aufgaben werden von den zwölf Forstbezirken, dem Amt für Großschutzgebiete sowie
den fünf Fachabteilungen am Hauptstandort Pirna OT Graupa wahrgenommen.
Aufgabengebiet:
-
-
-
-
-
Mitwirkung beim Aufbau eines mobilen forstlichen Informationssystems mit integrierter
GIS-Funktionalität für die forstliche Praxis (FISmobil), insbesondere für die
Revierleitertätigkeit im Landeswald innerhalb der Projektarbeitsgruppe „FISmobil“
Erstellung einer Anforderungsanalyse für die FISmobil-Lösung, insbesondere unter dem
Aspekt der allgemeingültigen GIS-Anbindung aller Fachverfahren
Analyse, Anpassung bzw. Implementierung geeigneter GIS-Synchronisations- und
Replikationstechnologien als Voraussetzung des dezentralen Rich-Client-Systems
FISmobil
Testen verschiedener GIS-Technologien und –Anbieter hinsichtlich ihrer Eignung für den
Aufbau von FISmobil unter dem Aspekt eines weitestgehend automatisierten
Datenmanagements/ Datenflusses
Durchführen einer Designstudie (GUI) und Mitwirken bei der Entwicklung eines
Prototyps für einen mobilen Client
Definition des MAP-Controls (einschließlich GIS-Information, Datenselektion, Layerimund –export, Redlining, Geoprocessing) als einen zentralen Bestandteil von FISmobil
Entwurf eines Pflichtenheftes zur Durchführung einer öffentlichen Ausschreibung für die
Schaffung des mobilen Clients FISmobil inklusive der zugehörigen Serverumgebung
FGIS-Integration verschiedener FISmobil-relevanter Fachverfahren in die mobile Lösung
unter Einbeziehung der forstlichen Praxis und der jeweiligen Fachreferate (insbesondere
elektronisches Revierbuch)
Integration der WIS- und WIS View-Funktionalitäten in FISmobil für Fachverfahren mit
Zugriff auf die Walddatenbank (WDB)
Folgende Kenntnisse und Erfahrungen sind erforderlich:










erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplom-lngenieur (Universität), Master of
Engineering oder Master of Science in der Fachrichtung Forstwirtschaft, Geodäsie,
Geoinformatik, Kartographie oder artverwandten Fachrichtungen
Fachhochschulstudiengänge erfüllen diese Voraussetzung nur, wenn es sich um
akkreditierte Masterstudiengänge handelt.
Abgeschlossene Hochschulausbildung (Universität), Master of Engineering oder
Master of Science in den Fachrichtungen,
umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet Geographischer
Informationssysteme (GIS),
Kenntnisse und Fertigkeiten in der Nutzung der Software-Produkte ArcGIS, ArcSDE,
ArcGIS Server, ArcGIS Mobile, MS SQL Server ab 2008 und in der Konfiguration und
Nutzung von WebMapServices (WMS, WFS usw.),
Kenntnisse auf dem Gebiet der (GIS-)Programmierung (insbesondere VB.NET,
C.NET, T-SQL, Visual Studio 2010)
Erfahrungen in der Sächsischen Forstverwaltung bzw. dem Staatsbetrieb
Sachsenforst sind von Vorteil,
hohe Sozialkompetenz und Fähigkeit zur Teamarbeit und Mitarbeitermotivation,
Verhandlungsgeschick, Kontaktfreudigkeit und ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein,
hohe Belastbarkeit und Flexibilität.
Führerschein Klasse B ist wünschenswert.
Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.
Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst
der Länder (TV-L). Im Übrigen werden die im Öffentlichen Dienst für das Tarifgebiet üblichen
Sozialleistungen gewährt.
Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen sind erwünscht. Schwerbehinderte werden
bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Ein
entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.
Die Stelle ist grundsätzlich nicht teilzeitgeeignet.
Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte schriftlich in einem
verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Personalsache Nr. 27/2010 bis zum
15.11.2010 (Datum Posteingang in der Dienststelle) an den
Staatsbetrieb Sachsenforst
Personalreferat
OT Graupa
Bonnewitzer Straße 34
01796 Pirna
Herunterladen

RESSORTÜBERGREIFENDE STELLENAUSSCHREIBUNG