Муниципальное казённое общеобразовательное учреждение
«Верховская сновная общеобразовательная школа»
Солигаличского муниципального района Костромской области
_____________________________________________________________________________
Рассмотрено на педсовете
_______________________
«Согласовано»
Зам. директора
(Лапина Е.А.)
«Утверждено»
Директор
(Крылова Т.З.)
Рабочая программа по немецкому языку для 5-9 классов
Нормативный срок освоения 5 лет
2010
ПОЯСНИТЕЛЬНАЯ ЗАПИСКА
Основными нормативными документами, определяющими содержание рабочей
программы, являются:
 Федеральный компонента государственного стандарта среднего (полного) общего
образования по немецкому языку утвержденного приказом Минобразования России
от 5.03.2004 г. № 1089.
 Приказ Минобразования России от 9 марта 2004 года №1312 «Об утверждении
Федерального базисного учебного плана и примерных учебных планов для
образовательных учреждений Российской Федерации, реализующих программы
общего образования».
 Федеральный перечень учебников, рекомендованных (допущенных) к
использованию в образовательном процессе в образовательных учреждениях,
реализующих образовательные программы общего образования и имеющих
государственную аккредитацию, на 2014/2015 учебный год.
 Учебный план МКОУ «Верховская ООШ» на 2014/2015 учебный год,
 Примерная программа курса «Немецкий язык» для 5-9 классов
Основанием для разработки данной рабочей программы послужила завершенная
предметная линия учебников
«Немецкий язык» для 5-9 классов
общеобразовательных учреждений, авторы: И. Л. Бим, Л. И. Рыжова, и др.
издательство «Просвещение».
Цели обучения немецкому языку
Изучение иностранного языка в целом и немецкого в частности в основной школе
направлено на достижение следующих целей:
развитие иноязычной коммуникативной компетенции в совокупности ее составляющих –
речевой, языковой, социокультурной, компенсаторной, учебно-познавательной:
речевая компетенция – развитие коммуникативных умений в четырех основных видах
речевой деятельности (говорении, аудировании, чтении, письме);
языковая компетенция – овладение новыми языковыми средствами (фонетическими,
орфографическими, лексическими, грамматическими) в соответствии c темами, сферами и
ситуациями общения, отобранными для основной школы; освоение знаний о языковых
явлениях изучаемого языка, разных способах выражения мысли в родном и изучаемом языке;
социокультурная компетенция – приобщение учащихся к культуре, традициям и реалиям
стран/страны изучаемого иностранного языка в рамках тем, сфер и ситуаций общения,
отвечающих опыту, интересам, психологическим особенностям учащихся основной школы на
разных ее этапах (V-VI и VII-IX классы); формирование умения представлять свою страну, ее
культуру в условиях иноязычного межкультурного общения;
компенсаторная компетенция – развитие умений выходить из положения в условиях
дефицита языковых средств при получении и передаче информации;
учебно-познавательная компетенция – дальнейшее развитие общих и специальных учебных
умений; ознакомление с доступными учащимся способами и приемами самостоятельного
изучения языков и культур, в том числе с использованием новых информационных
технологий;
развитие и воспитание у школьников понимания важности изучения иностранного языка в
современном мире и потребности пользоваться им как средством общения, познания,
самореализации и социальной адаптации; воспитание качеств гражданина, патриота; развитие
национального самосознания, стремления к взаимопониманию между людьми разных
сообществ, толерантного отношения к проявлениям иной культуры.
ОБЩАЯ ХАРАКТЕРИСТИКА ПРЕДМЕТА
Иностранный язык (в том числе немецкий) входит в общеобразовательную область
«Филология». Язык является важнейшим средством общения, без которого невозможно
существование и развитие человеческого общества. Происходящие сегодня изменения в
общественных отношениях, средствах коммуникации
(использование новых
информационных технологий) требуют повышения коммуникативной компетенции
школьников, совершенствования их филологической подготовки. Все это повышает
статус предмета «иностранный язык» как общеобразовательной учебной дисциплины.
Основное назначение иностранного языка состоит в формировании коммуникативной
компетенции, т.е. способности и готовности осуществлять иноязычное межличностное и
межкультурное общение с носителями языка.
Иностранный язык как учебный предмет характеризуется
- межпредметностью (содержанием речи на иностранном языке могут быть сведения из
разных областей знания, например, литературы, искусства, истории, географии,
математики и др.);
- многоуровневостью (с одной стороны необходимо овладение различными языковыми
средствами, соотносящимися с аспектами языка: лексическим, грамматическим,
фонетическим, с другой - умениями в четырех видах речевой деятельности);
- полифункциональностью (может выступать как цель обучения и как средство
приобретения сведений в самых различных областях знания).
Являясь существенным элементом культуры народа – носителя данного языка и
средством передачи ее другим, иностранный язык способствует формированию у
школьников целостной картины мира. Владение иностранным языком повышает уровень
гуманитарного образования школьников, способствует формированию личности и ее
социальной адаптации к условиям постоянно меняющегося поликультурного,
полиязычного мира.
Иностранный язык расширяет лингвистический кругозор учащихся, способствует
формированию культуры общения, содействует общему речевому развитию учащихся. В
этом проявляется взаимодействие всех языковых учебных предметов, способствующих
формированию основ филологического образования школьников.
Рабочая программа нацелена на
реализацию личностно-ориентированного,
коммуникативно-когнитивного, социокультурного деятельностного подхода к обучению
иностранным языкам (в том числе немецкому).
В качестве интегративной цели обучения рассматривается формирование
иноязычной коммуникативной компетенции, то есть способности и реальной готовности
школьников осуществлять иноязычное общения и добиваться взаимопонимания с
носителями иностранного языка, а также развитие и воспитание школьников средствами
учебного предмета.
Личностно-ориентированный подход, ставящий в центр учебно-воспитательного
процесса личность ученика, учет его способностей, возможностей и склонностей,
предполагает особый акцент на социокультурной составляющей иноязычной
коммуникативной компетенции. Это должно обеспечить культуроведческую
направленность обучения, приобщение школьников к культуре страны/стран изучаемого
языка, лучшее осознание культуры своей собственной страны, умение ее представить
средствами иностранного языка, включение школьников в диалог культур.
УЧЕБНО - ТЕМАТИЧЕСКИЙ ПЛАН
Класс 5
Количество недельных часов по школьному учебному плану – 3 часа .
Количество часов по программе - 105 часов
Содержание
Hallo, 5. (fünfte) Klasse! Womit kommen wir aus der vierten
Klasse? Kleiner Wiederholungskurs
Привет, 5 класс! С чем мы приходим из 4 класса? Маленький
повторительный курс.
I. Eine alte deutsche Stadt. Was gibt es hier?
Старый немецкий город. Что здесь есть?
II. In der Stadt… Wer wohnt hier?
В городе…Кто здесь живёт?
III. Die Straßen der Stadt. Wie sind sie?
Улицы города. Какие они?
IV. Wo und wie wohnen hier die Menschen?
Где и как живут здесь люди?
V. Bei Gabi zu Hause. Was sehen wir da?
У Габи дома. Что мы там видим?
VI. Wie sieht Gabis Stadt zu verschiedenen Jahreszeiten aus?
Как выглядит город Габи в разные времена года?
VII. Großes Reinemachen in der Stadt. Eine tolle Idee!
Aber…
Большая уборка в городе. Прекрасная идея! Но…
VIII. Wieder kommen Gäste in die Stadt. Was meint ihr, welche?
Снова прибывают в город гости. Как вы думаете, какие?
IX. Unsere deutsche Freundinnen und Freunde bereiten ein
Abschiedsfest vor. Undwir?
Наши немецкие подруги и друзья готовят прощальный
праздник. А мы?
Повторение
Итоговый тест
Анализ итогового теста
Резерв
Количество
часов
8
9
9
9
9
10
9
10
10
9
10
1
1
1
Класс 6 Количество недельных часов по школьному учебному плану - 3 часа
Количество часов по программе - 105 часов
Содержание
Guten Tag, Schule! (Kleiner Wiederholungs-kurs)
Здравствуй, школа!
(Маленький повторительный курс).
I. Schulanfang. Ist er überall gleich?
Начало учебного года. Везде оно одинаково?
Количество
часов
5
13
II.Draußen ist Blätterfall
За окнами листопад
III.Deutsche Schulen. Wie sind sie?
Немецкие школы. Какие они?
IV.Was unsere deutsche Freunde alles in der Schule machen
Что наши друзья делают в школе
13
V. .Ein Tag unseres Lebens. Wie ist er?
Один день нашей жизни. Какой он?
13
VI.Klassenfahrten durch Deutschland. Ist das nicht toll?
Коллективная поездка по Германии. Разве это не здорово?
VII. Am Ende des Schuljahrs – ein lustiger Maskenball
В конце учебного года – весёлый карнавал
Повторение
Итоговый тест
13
13
13
9
11
2
Класс 7
Количество недельных часов по школьному учебному плану - 3 часа
Количество часов по программе - 105 часов
Содержание
Wiederholungskurs. Nach den Sommerferien.
Повторение. После летних каникул
1. Was nennen wir unsere Heimat?
Что мы называем Родиной?
2. Das Antlitz einer Stadt ist Visitenkarte des Landes
Лицо города – визитная карта страны
3. Das Leben in einer moderner Großstadt. Welche Probleme gibt es
hier?
Жизнь в современном большом городе. Какие здесь
проблемы?
4. Auf dem Lande gibt es auch viel Interessantes.
В деревне тоже есть много интересного
5. Umweltschutz ist das aktuellste Problem heutzutage. Oder?
Охрана окружающей среды – самая актуальная проблема
Количество
часов
6
12
14
14
14
14
сегодня.
6. In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist
В здоровом теле – здоровый дух.
7. Повторение
8. Итоговый тест
9. Анализ итогового теста
10. Резерв
14
14
1
1
1
Класс 8
Количество недельных часов по школьному учебному плану - 3 часа
Количество часов по программе - 105 часов
Содержание
1. Schön war es im Sommer!
Прекрасно было летом!
2.Aber jetzt ist schon längst wieder Schule!
А сейчас снова школа!
3. Wir bereiten uns auf eine Deutschreise vor
Мы готовимся к поездке в Германию
III. Eine Reise durch Deutschland
Путешествие по Германии
Повторение
Итоговый тест
Анализ итогового теста
Количество
часов
25
24
24
21
8
1
1
Класс 9
Количество недельных часов по школьному учебному плану - 3 часа
Количество часов по программе - 102 часа
Содержание
Ferien, ade! Wiederholungskurs
Каникулы, пока!
Повторительный курс.
1.Ferien und Bücher. Gehören sie zusammen?
Каникулы и книги. Относятся они друг к другу?
2.Die heutigen Jugendlichen. Welche Probleme haben sie?
Сегодняшняя молодежь. Какие у неё проблемы?
3.Die Zukunft beginnt schon jetzt. Wie steht`s mit der Berufswahl?
Будущее начинается уже сейчас. Как обстоят дела с выбором
профессии?
4.Massenmedien. Ist es wirklich die vierte Macht?
Средства массовой информации. Действительно ли это
четвёртая власть?
Повторение
Итоговый тест
Количество
часов
11
ТРЕБОВАНИЯ К УРОВНЮ ПОДГОТОВКИ ВЫПУСКНИКОВ
В результате изучения немецкого языка ученик должен
24
23
18
20
5
1
Знать/понимать:

основные значения изученных лексических единиц (слов, словосочетаний);
основные способы словообразования (аффиксация, словосложение, конверсия);

особенности структуры простых и сложных предложений изучаемого
иностранного языка; интонацию различных коммуникативных типов предложений;

признаки изученных грамматических явлений (видо-временных форм
глаголов, модальных глаголов и их эквивалентов, артиклей, существительных, степеней
сравнения прилагательных и наречий, местоимений, числительных, предлогов);

основные
нормы
речевого
этикета
(реплики-клише,
наиболее
распространенная оценочная лексика), принятые в стране изучаемого языка;

роль владения иностранными языками в современном мире, особенности
образа жизни, быта, культуры стран изучаемого языка (всемирно известные
достопримечательности, выдающиеся люди и их вклад в мировую культуру), сходство и
различия в традициях своей страны и стран изучаемого языка;
Уметь:
говорение

начинать, вести/поддерживать и заканчивать беседу в стандартных
ситуациях общения, соблюдая нормы речевого этикета, при необходимости
переспрашивая, уточняя;

расспрашивать собеседника и отвечать на его вопросы, высказывая свое
мнение, просьбу, отвечать на предложение собеседника согласием/отказом, опираясь на
изученную тематику и усвоенный лексико-грамматический материал;

рассказывать о себе, своей семье, друзьях, своих интересах и планах на
будущее, сообщать краткие сведения о своем городе/селе, о своей стране и стране
изучаемого языка;

делать краткие сообщения, описывать события/явления (в рамках
пройденных тем), передавать основное содержание, основную мысль прочитанного или
услышанного, выражать свое отношение к прочитанному/услышанному, давать краткую
характеристику персонажей;

использовать перифраз, синонимичные средства в процессе устного
общения;
аудирование

понимать основное содержание кратких, несложных аутентичных
прагматических текстов (прогноз погоды, программы теле/радио передач, объявления на
вокзале/в аэропорту) и выделять для себя значимую информацию;

понимать основное содержание несложных аутентичных текстов,
относящихся к разным коммуникативным типам речи (сообщение/рассказ), уметь
определить тему текста, выделить главные факты в тексте, опуская второстепенные;

использовать переспрос, просьбу повторить;
чтение

ориентироваться в иноязычном тексте: прогнозировать его содержание по
заголовку;

читать аутентичные тексты разных жанров преимущественно с пониманием
основного содержания (определять тему, выделять основную мысль, выделять главные
факты, опуская второстепенные, устанавливать логическую последовательность основных
фактов текста);

читать несложные аутентичные тексты разных жанров с полным и точным
пониманием, используя различные приемы смысловой переработки текста (языковую
догадку, анализ, выборочный перевод), оценивать полученную информацию, выражать
свое мнение;

читать текст с выборочным пониманием нужной или интересующей
информации;
письменная речь

заполнять анкеты и формуляры;

писать поздравления, личные письма с опорой на образец: расспрашивать
адресата о его жизни и делах, сообщать то же о себе, выражать благодарность, просьбу,
употребляя формулы речевого этикета, принятые в странах изучаемого языка.
Использовать приобретенные знания и умения в практической деятельности
и повседневной жизни для:

социальной адаптации; достижения взаимопонимания в процессе устного и
письменного общения с носителями иностранного языка, установления межличностных и
межкультурных контактов в доступных пределах;

создания целостной картины полиязычного, поликультурного мира,
осознания места и роли родного и изучаемого иностранного языка в этом мире;

приобщения к ценностям мировой культуры как через иноязычные
источники информации, в том числе мультимедийные, так и через участие в школьных
обменах, туристических поездках, молодежных форумах;

ознакомления представителей других стран с культурой своего народа;
осознания себя гражданином своей страны и мира.
Общеучебные умения и универсальные способ деятельности
формируются и совершенствуются умения:
 работать с информацией: сокращение, расширение устной и письменной
информации, создание второго текста по аналогии, заполнение таблиц;
 работать с прослушанным и письменным текстом: извлечение основной
информации, извлечение запрашиваемой или нужной информации, извлечение
полной и точной информации;
 работать с источниками: литературой, со справочными материалами, словарями,
интернет-ресурсами на иностранном языке;
 учебно-исследовательская работа, проектная деятельность: выбор темы
исследования, составление плана рабоы, знакомство с исследовательскими
методами (наблюдение, анкетирование, интервьюирование), анализ полученных
данных и их интерпретация, разработка краткосрочного проекта и его устная
презентация с аргументацией, ответы на вопросы по проекту;
самостоятельная работа учащихся, связанная с рациональной организацией своего
труда в классе и дома и способствующая самостоятельному изучению иностранного
языка и культуры стран изучаемого языка.
Специальные учебные умения
Формируются и совершенствуются умения:
 находить ключевые слова и социокультурные реалии при работе с текстом;
 семантизировать слова на основе языковой догадки;
 осуществлять словообразовательный анализ слов;
 выборочно использовать перевод;
 пользоваться двуязычными словарями;
 участвовать в проектной деятельности межпредметного характера.
Языковые средства
Графика, каллиграфия, орфография
Правила чтения и написания новых слов, отобранных для данного этапа обучения,
и навыки их применения в рамках изучаемого лексико-грамматического материала.
Фонетическая сторона речи
Различие на слух всех звуков немецкого языка и адекватное их произношение,
соблюдение правильного ударения в словах и фразах. Членение предложений на
смысловые группы. Соблюдение правильной интонации в различных типах предложений.
Дальнейшее совершенствование слухопроизносительных навыков, в том числе и
применительно к новому языковому материалу.
Лексическая сторона речи
Лексические единицы, обслуживающие новые темы, проблемы и ситуации
общения в пределах теманики основной школы, в объёме 900 единиц (включая 500
усвоенных в начальной школе).
Лексические единицы включают устойчивые словосочетания, оценочную лексику,
реплики-клише речевого этикета.
Основные способы словообразования:
- аффиксация:
1) существительныхссуффиксами –ung (die Lösung, die Vereinigung), -heit (die Einheit), keit (die Feindlichkeit), -schaft (die Gesellschaft), -or (der Doktor), -um (das Datum), -ik (die
Mathematik); -e (die Liebe); -ler (der Wissenschaftler); -ie (die Biologie)
2) прилагательныхссуффиксами –ig (wichtig); -lich (glücklich); -isch (typisch); losarbeitsrlos); -sam (langsam); -bar (wundwebar);
3) существительных и прилагательных с префиксом un- (dasUnglück, unglücklich);
4) существительныхиглаголовспрефиксами: vor- (der Vorort, vorbereiten); mit- (die
Mitantwortung, mitspielen);
5) глаголов с отделяемыми и неотделяемыми приставками и другими словами в
функцииприставок типа: erzählen, wegwerfen;
-словосложения:
1) существительное + существительное ( dasArbeitszimmer)
2) прилагательное + прилагательное (hellblond, dunkelblau)
3) прилагательное + существительное (dieFremdsprache)
4) глагол + существительное (dieSchwimmhalle)
-конверсии (переход одной части речи в другую):
1) существительные от прилагательных (dasBlau, der/dieAlte)
2) существительные от глаголов (dasLernen, dasLesen)
3) интернациональные слова (derGlobus, derComputer)
Грамматическая сторона речи
Дальнейшее расширение объема значений грамматических средств, изученных ранее и
знакомство с новыми грамматическими явлениями.
Нераспространённые и распространённые предложения.
Безличные предложения (Esistwarm. EsistSommer).
Предложения с глаголами legen, stellen, hängen, требующими после себя дополнение в
Akkusativ
и
обстоятельство
места
при
ответе
на
вопрос
“Wohin?”
(IchhängedasBildandieWand).
Ппредложениясглаголамиbeginnen, raten, vorhabenидр., требующимипослесебяInfinitivczu
(Wirhabenvor, aufsLandzufahren).
Ппобудительные предложения типа: Lesenwir! Wollenwirlessen!
Все типы вопросительных предложений.
Предложения с неопределенно-личным местоимением “man. (Man schmückt die Stadt vor
Weihnachten.)
Предложениясинфинитивнойгруппойum … zu. (Er lernt Deutsch, um deutsche Bücher zu
lesen.)
Сложносочиненные предложения с союзами denn, darum, deshalb. (Ihm gefällt das
Dorfleben, denn er kann hier viel Zeitin der frischen Luft verbringen.)
Сложноподчиненные предложения с придаточными: дополнительными – с союзами dass,
ob и др. (Ersagt, dassergutinMatheist.)
Сложноподчинённые предложения причины с союзами weil, da. (Er hat heute keine Zeit,
weil er viele Hausaufgaben machen muss.)
Сложноподчинённые предложения с условным союзом wenn.(Wenn du Lust hast, komm zu
mir zu Besuch.)
Сложноподчинённые предложенияс придаточными времени с союзами wenn, als,
nachdem.(Ich freue mich immer, wenn du mich besuchst. Als die Eltern von der Arbeit nach
Hause kamen, erzählte ich ihnen über meinen Schultag. Nachdem wir mit dem Abendbrot fertig
waren, sahen wir fern.)
Сложноподчинённыепредложенияспридаточнымиопределительными
(сотносительнымиместоимениями die,der, das, deren, dessen Die Schüler, die sich für
modern Berufe interessieren, suchen nach Informationen im Internet.)
Сложноподчинённые предложения с придаточными цели с союзом damit. (Der Lehrer
zeigte uns einen Videofilm über Deutschland, damit wir mehr über das Land erfahren.)
Распознавание структуры предложения по формальным признакам: по наличию
инфинитивных оборотов: um … zu + Infinitov, statt… + infinitive, ohne… + Infinitiv.
Слабые и сильные глаголы со вспомогательными глаголами haben в Perfekt. Сильные
глаголы со вспомогательным глаголом sein в Perfekt (kommen, fahren, gehen).
Präteritum слабых и сильных глаголов, а также вспомогательных и модальных глаголов.
Глаголы с отделяемыми и неотделяемыми приставками в Präsens, Perfekt, Präteritum; Futur
(anfangen, beschreiben).
ВсевременныеформывPassiv (Präsens, Präteritum, Perfekt, Plusquamperfekt, Futur).
Местоимённыенаречия (worüber, darüber, womit, damit).
Возвратныеглаголывосновныхвременныхформах: Präsens, Perfekt, Präteritum (sichanziehen,
sichwaschen).
Распознавание и употребление в речи определенного, неопределенного, нулевого артикля;
склонения существительных нарицательных; склонения прилагательных и наречий;
степеней сравнения прилагательных и наречий; предлогов, имеющих двойное управление:
требующих Dativ на вопрос “Wo?” и Akkusativ на вопрос “Wohin?”; предлогов,
требующих Dativ; предлогов, требующихAkkusativ.
Местоимения: личные, притяжательные, неопределенные (jemand, niemand).
Омонимичные явления: предлоги и союзы (zu, als, wenn).
Plusquamperfektи употребление его в речи при согласовании времён.
Количественные числительные свыше 100 и порядковые числительные свыше 30.
Социокультурные знания и умения
Учащиеся совершенствуют свои умения осуществлять межличностное и
межкультурное общение, используя знания о национально-культурных особенностях
своей страны и страны/стран изучаемого языка, полученные на уроках иностранного
языка и в процессе изучения других предметов (знания межпредметного характера).
Они овладевают знаниями;
 о значении немецкого языка в современном мире;
 о наиболее употребительной тематической фоновой лексике и реалиях при
изучении учебных тем (традиции в питании, проведении выходных дней, основные
национальные праздники, этикетные особенности (посещение гостей), сфера
обслуживания);
 о социокульнурном портрете стран, говорящих на изучаемом языке, и культурном
наследии этих стран;
 оразличиях в речевом этикете в ситуациях формального и неформального общения
в рамках изучаемых предметов речи.
Предусматривается также овладение умениями:
 адекватного речевого и неречевого поведения в распространённых ситуациях
бытовой, учебно-трудовой, соцмо-культурной/международной сфер общения;
 представления родной страны и культуры на иностранном языке;
 оказания иомощи зарубежным гостям в нашей стране в ситуациях повседневного
общения.
ОСНОВНОЕ СОДЕРЖАНИЕ
Предметное содержание речи.
Межличностные взаимоотношения в семье, со сверстниками; решение конфликтных ситуаций.
Внешность и характеристика человека.
. Досуг и увлечения (чтение, кино, театр, музыка). Виды отдыха, путешествия. Молодёжная мода,
покупки.
Здоровый образ жизни; режим труда и отдыха, спорт, сбалансированное питание.
Школьное образование, школьная жизнь, изучаемые предметы и отношение к ним. Переписка с
зарубежными сверстниками. Каникулы в различное время года.
Мир профессий. Проблемы выбора профессии. Роль иностранного языка в планах на будущее.
Проблемы экологии. Защита окружающей среды. Климат, погода. Условия проживания в
городской/сельской местности.
Средства массовой информации и коммуникации (пресса, телевидение, радио, Интернет).
Страна/страны изучаемого языка и родная страна, их географическое положение, культурные
особенности (национальные праздники, знаменательные даты, традиции, обычаи), столицы и
крупные города, достопримечательности, страницы истории. Выдающиеся люди, их вклад в
науку и мировую культуру. Европейский союз.
Виды речевой деятельности
Коммуникативные умения
Аудирование
Дальнейшее развитие и совершенствование восприятия и понимания на слух аутентичных
текстов с разной глубиной проникновения в их содержание (с пониманием основного
содержания, с выборочным пониманием и полным пониманием воспринимаемого на слух
текста) в зависимости от коммуникативной задачи и функционального типа текста.
Жанры текстов: прагматические, публицистические, научно-популярные, художественные.
Коммуникативные типы текстов: сообщение. Рассказ, интервью, личное письмо,
стихотворения, песни.
Содержание текстов должно соответствовать возрастным особенностям и интересам учащихся
и иметь образовательную и воспитательную ценность.
На данной ступени (в 5-9 классах) при прослушивании текстов используется письменная речь
для фиксации значимой информации.
Аудирование с пониманием основного содержания текста осуществляется на аутентичных
текстах, содержащих наряду с изученным также некоторое количество незнакомого материала.
Больший удельный вес занимают тексты, отражающие особенности быта, жизни и в целом
культуры страны изучаемого языка. Время звучания текстов для аудирования до 2 минут.
Аудирование с выборочным пониманием нужной или интересующей информации
предполагает умение выделить необходимую или интересующую информации. В одном или
нескольких коротких текстах прагматического характера, опуская избыточную информацию.
Время звучания текстов для аудирования до 1,5 минуты.
Аудирование с полным пониманием содержания осуществляется на несложных аутентичных
(публицистических, научно-популярных, художественных) текстах, включающих некоторое
количество незнакомых слов, понимание которых осуществляется с опорой на языковую
догадку, данные к тексту сноски, с использованием, в случае необходимости, двуязычного
словаря. Время звучания текста для аудирования до 1 минуты.
Говорение
Диалогическая речь.
Умение вести диалоги этикетного характера, диалог-расспрос, диалог-побуждение к
действию, диалог-обмен мнениями и комбинированные диалоги. Осуществляется дальнейшее
совершенствование диалогической речи при более вариативном содержании и более
разнообразном языковом оформлении. Объём диалога от 3 реплик (5-7 класс) до 4-5 реплик (89 класс) со стороны каждого учащегося.
Монологическая речь
Дальнейшее развитие и совершенствование связных высказываний учащихся с
использованием основных коммуникативных типов речи: описание, сообщение, рассказ
(включающий эмоционально-оценочное суждение), рассуждение (характеристика) с опорой и
без опоры на прочитанный или услышанный текст или заданную коммуникативную ситуацию.
Объём монологического высказывания от 8-10 фраз (5-7 класс) до 10-12 фраз (8-9 класс)
Чтение
Умение читать и понимать аутентичные тексты с различной глубиной и точностью
проникновения в их содержание (в зависимости от вида чтения): с пониманием основного
содержания (ознакомительное чтение); с полным пониманием содержания (изучающее чтение);
с выборочным пониманием нужной или интересующей информации (просмотровое/поисковое
чтение).
Жанры
текстов:
научно-популярные,
публицистические,
художественные,
прагматические.
Типы текстов: статья, интервью, рассказ, стихотворение, песня, объявление, рецепт,
меню, проспект, реклама.
Содержание текстов должно соответствовать возрастным особенностям и интересам
учащихся. Иметь образовательную и воспитательную ценность, воздействовать на
эмоциональную сферу учащихся.
Независимо от вида чтения возможно использование двуязычного словаря.
Чтение с пониманием основного содержания осуществляется на несложных
аутентичных текстах и предполагает выделение предметного содержания, включающего
основные факты, отражающие, например, особенности быта, жизни, культуры стран
изучаемого языка и содержащие как изученный материал, так и некоторое количество
незнакомых слов. Объём текстов для чтения- 400 – 500 слов.
Чтение
с
выборочным
пониманием
нужной
или
интересующей
информациипредполагает умение посмотреть текст или несколько коротких текстов и выбрать
информацию, которая необходима или представляет интерес для учащихся. Объём текста для
чтения – до 350 слов.
Чтение с полным пониманием текста осуществляется на несложных аутентичных
текстах, ориентированных на выделенное предметное содержание и построенных в основном
на изученном языковом материале. Объём текста для чтения – до 250 слов.
Письменная речь
Дальнейшее развитие и совершенствование письменной речи, а именно умений:
 писать короткие поздравления с днём рождения и другими праздниками,
выражать пожелания (объёмом 30 – 40 слов, включая адрес);
 заполнять формуляры, бланки (указывать имя, фамилию, пол, гражданство,
адрес);
 писать личное письмо с опорой и без опоры на образец (расспрашивать адресата
о его жизни, делах, сообщать то же самое о себе, выражать благодарность, давать
совет, просить о чём-либо). Объём личного письма – 100 слов, включая адрес.
Писать краткие сочинения (письменные высказывания с элементами описания,
повествования, рассуждения) с опорой на наглядность и без неё. Объём: 140 -160 слов.
Компенсаторные умения
Совершенствуются умения:
 переспрашивать, просить повторить, уточняя значение незнакомых слов;
 использовать в качестве опоры при зарождении собственных высказываний
ключевые слова, план к тексту, тематический словарь т.д.;
 прогнозировать содержание текста на основе заголовка, предварительно
поставленных вопросов;
 догадываться о значении незнакомых слов по контексту;
 догадываться о значении незнакомых слов по используемым собеседником
жестам и мимике;
использовать синонимы, антонимы, описания понятия при дефиците языковых
средств.
КРИТЕРИИ И НОРМЫ ОЦЕНКИ ЗНАНИЙ УЧАЩИХСЯ
Чтение и понимание иноязычных текстов
Основным показателем успешности овладения чтением является степень извлечения
информации из прочитанного текста. В жизни мы читаем тексты с разными задачами по
извлечению информации. В связи с этим различают виды чтения с такими речевыми
задачами как понимание основного содержания и основных фактов, содержащихся в
тексте, полное понимание имеющейся в тексте информации и, наконец, нахождение в
тексте или ряде текстов нужной нам или заданной информации. Поскольку практической
целью изучения иностранного языка является овладение общением на изучаемом языке,
то учащийся должен овладеть всеми видами чтения, различающимися по степени
извлечения информации из текста: чтением с пониманием основного содержания
читаемого (обычно в методике его называют ознакомительным), чтением с полным
пониманием содержания, включая детали (изучающее чтение) и чтением с
извлечением нужной либо интересующей читателя информации (просмотровое).
Совершенно очевидно, что проверку умений, связанных с каждым из перечисленных
видов чтения, необходимо проводить отдельно.
Чтение с пониманием основного содержания прочитанного (ознакомительное)
Чтение с пониманием основного содержания прочитанного осуществляется на несложных
аутентичных текстах. С ориентацией на выделенное в программе предметное содержание,
включающих некоторое количество незнакомых слов. Объем текстов для чтения – 500
слов.
Оценка «5»ставится учащемуся, если он понял основное содержание оригинального
текста, может выделить основную мысль, определить основные факты, умеет
догадываться о значении незнакомых слов из контекста, либо по словообразовательным
элементам, либо по сходству с родным языком. Скорость чтения иноязычного текста
может быть несколько замедленной по сравнению с той, с которой ученик читает на
родном языке. Заметим, что скорость чтения на родном языке у учащихся разная.
Оценка «4»ставится ученику, если он понял основное содержание оригинального
текста, может выделить основную мысль, определить отдельные факты. Однако у него
недостаточно развита языковая догадка, и он затрудняется в понимании некоторых
незнакомых слов, он вынужден чаще обращаться к словарю, а темп чтения более
замедлен.
Оценка «3» ставится школьнику, который не совсем точно понял основное
содержание прочитанного, умеет выделить в тексте только небольшое количество фактов,
совсем не развита языковая догадка.
Оценка «2» выставляется ученику в том случае, если он не понял текст или понял
содержание текста неправильно, не ориентируется в тексте при поиске определенных
фактов, не умеет семантизировать незнакомую лексику.
Чтение с полным пониманием (изучающее)
Чтение с полным пониманием осуществляется на несложных аутентичных текстах,
построенных в основном на изученном языковом материале, с использованием различных
приемов смысловой переработки текста (языковой догадки, выборочного перевода)
иоценки полуяенной информации. Объем текста для чтения – около 250 слов.
Оценка «5» ставится ученику, когда он полностью понял несложный оригинальный текст
(публицистический, научно-популярный, инструкцию или отрывок из туристического
проспекта).
Он использовал при этом все известные приемы, направленные на понимание читаемого
(смысловую догадку, анализ).
Оценка «4»выставляется учащемуся, если он полностью понял текст, но многократно
обращался к словарю
Оценка «3»ставится, если ученик понялтекст не полностью, не владеет приемами его
смысловой переработки.
Оценка «2» ставится в том случае, когда текст учеником не понят. Он с трудом может
найти незнакомые слова в словаре.
Чтение с нахождением интересующей или нужной информации (просмотровое)
Чтение с выборочным пониманием нужной или интересующие информации
осуществляется на несложных аутентичных текстах разных жанров и предполагает
умение просмотреть текст или несколько коротких текстов и выбрать информацию,
которая необходима или представляет интерес для учащихся. Объем текста для чтения –
около 350 слов.
Оценка «5»ставится ученику, если он может достаточно быстро просмотреть несложный
оригинальный текст (типа расписания поездов, меню, программы телепередач) или
несколько небольших текстов и выбрать правильно запрашиваемую информацию.
Оценка «4»ставится ученику при достаточно быстром просмотре текста, но при этом он
находит только примерно 2/3 заданной информации.
Оценка «3»выставляется, если ученик находит в данном тексте (или данных текстах)
примерно 1/3 заданной информации.
Оценка «2»выставляется в том случае, если ученик практически не ориентируется в
тексте.
Понимание речи на слух
Основной речевой задачей при понимании звучащих текстов на слух является
извлечение основной или заданной ученику информации.
Аудирование с полным пониманием содержания осуществляется на несложных
текстах, построенных на полностью знакомом языковом материале. Время звучания
текстов для аудирования – до 1 минуты.
Аудирование с пониманием основного содержания текста осуществляется на
аутентичном материале, содержащем наряду с изученными и некоторое количество
незнакомых языковых явлений. Время звучания текстов – до 2 минут.
Аудирование с выборочным пониманием нужной или интересующей информации
предполагает умение выделить значимую информацию в одном или нескольких
аутентичных коротких текстах прагматического характера, опуская избыточную
информацию. Время звучания текстов – до 1,5 минуты.
Оценка «5» ставится ученику, который понял основные факты, сумел выделить
отдельную, значимую для себя информацию (например, из прогноза погоды, объявления,
программы радио и телепередач), догадался о значении части незнакомых слов по
контексту, сумел использовать информацию для решения поставленной задачи (например,
найти ту или иную радиопередачу).
Оценка «4»ставится ученику, который понял не все основные факты. При решении
коммуникативной задачи он использовал только 2/3 информации.
Оценка «3»свидетельствует, что ученик понял только 50 % текста. Отдельные факты
понял неправильно. Не сумел полностью решить поставленную перед ним
коммуникативную задачу.
Оценка «2»ставится, если ученик понял менее 50 % текста и выделил из него менее
половины основных фактов. Он не смог решить поставленную перед ним речевую задачу.
Говорение
Говорение в реальной жизни выступает в двух формах общения: в виде связных
высказываний типа описания или рассказа и в виде участия в беседе с партнером.
Выдвижение овладения общением в качестве практической задачи требует поэтому,
чтобы учащийся выявил свою способность, как в продуцировании связных высказываний,
так и в умелом участии в беседе с партнером. При оценивании связных высказываний или
участия в беседе учащихся многие учителя обращают основное внимание на ошибки
лексического, грамматического характера и выставляют отметки, исходя только исключительно из количества ошибок. Подобный подход вряд ли можно назвать правильным.
Во-первых, важными показателями рассказа или описания являются соответствия
темы, полнота изложения, разнообразие языковых средств, а в ходе беседы — понимание
партнера, правильное реагирование на реплики партнера, разнообразие своих реплик.
Только при соблюдении этих условий речевой деятельности можно говорить о реальном
общении. Поэтому все эти моменты должны учитываться, прежде всего, при оценке
речевых произведений школьников.
Во-вторых, ошибки бывают разными. Одни из них нарушают общение, т. е. ведут к
непониманию. Другие же, хотя и свидетельствуют о нарушениях нормы, но не нарушают
понимания. Последние можно рассматривать как оговорки.
В связи с этим основными критериями оценки умений говорения следует считать:
-соответствие теме,
-достаточный объем высказывания,
- разнообразие языковых средств и т. п.,
а ошибки целесообразно рассматривать как дополнительный критерий.
Высказывание в форме рассказа, описания
Объем монологического высказывания не менее 10-12 фраз. Продолжительность
монологического диалога – 1,5 -2 минуты.
Оценка «5» ставится ученику, если он в целом справился с поставленными речевыми
задачами. Его высказывание было связным и логически последовательным. Диапазон
используемых языковых средств достаточно широк. Языковые средства были правильно
употреблены, практически отсутствовали ошибки, нарушающие коммуникацию, или они
были незначительны. Объем высказывания соответствовал тому, что задано программой
на данном году обучения. Наблюдалась легкость речи и достаточно правильное произношение. Речь ученика была эмоционально окрашена, в ней имели место не только передача
отдельных фактов (отдельной информации), но и элементы их оценки, выражения
собственного мнения.
Оценка «4»выставляется учащемуся, если он в целом справился с поставленными
речевыми задачами. Его высказывание было связанным и последовательным.
Использовался довольно большой объем языковых средств, которые были употреблены
правильно. Однако были сделаны отдельные ошибки, нарушающие коммуникацию. Темп
речи был несколько замедлен. Отмечалось произношение, страдающее сильным влиянием
родного языка. Речь была недостаточно эмоционально окрашена. Элементы оценки имели
место, но в большей степени высказывание содержало информацию и отражало
конкретные факты.
Оценка «3»ставится ученику, если он сумел в основном решить поставленную речевую
задачу, но диапазон языковых средств был ограничен, объем высказывания не достигал
нормы. Ученик допускал языковые ошибки. В некоторых местах нарушалась
последовательность высказывания. Практически отсутствовали элементы оценки и
выражения собственного мнения. Речь не была эмоционально окрашенной. Темп речи был
замедленным.
Оценка «2»ставится ученику, если он только частично справился с решением
коммуникативной задачи. Высказывание было небольшим по объему (не соответствовало
требованиям программы). Наблюдалась узость вокабуляра. Отсутствовали элементы
собственной оценки. Учащийся допускал большое количество ошибок, как языковых, так
и фонетических. Многие ошибки нарушали общение, в результате чего возникало
непонимание между речевыми партнерами.
Участие в беседе
Объем диалога – не менее 4-5 реплик со стороны каждого учащегося.
Продолжительность диалога – 2-2,5 минут.
При оценивании этого вида говорения важнейшим критерием также как и при
оценивании связных высказываний является речевое качество и умение справиться с
речевой задачей, т. е. понять партнера и реагировать правильно на его реплики, умение
поддержать беседу на определенную тему. Диапазон используемых языковых средств, в
данном случае, предоставляется учащемуся.
Оценка «5» ставится ученику, который сумел решить речевую задачу, правильно
употребив при этом языковые средства. В ходе диалога умело использовал реплики, в
речи отсутствовали ошибки, нарушающие коммуникацию.
Оценка «4» ставится учащемуся, который решил речевую задачу, но произносимые в ходе
диалога реплики были несколько сбивчивыми. В речи были паузы, связанные с поиском
средств выражения нужного значения. Практически отсутствовали ошибки, нарушающие
коммуникацию.
Оценка «3»выставляется ученику, если он решил речевую задачу не полностью.
Некоторые реплики партнера вызывали у него затруднения. Наблюдались паузы,
мешающие речевому общению.
Оценка «2»выставляется, если учащийся не справился с решением речевой задачи.
Затруднялся ответить на побуждающие к говорению реплики партнера. Коммуникация не
состоялась.
Оценивание письменной речи учащихся
Написание коротких поздравлений выражение пожеланий - объем 30-40слов,
включая адрес.
Написание личного письма с опорой и без опоры на образец (расспрос о жизни
адресата, его делах, сообщение то же самое о себе, выражение благодарности, совета,
просьбы) – объем около 100 слов, включая адрес. Написание краткого сочинения
(письменные высказывания с элементами описания, повествования, рассуждения) с
опорой на наглядность и без неё. Объём: 140-160 слов.
Оценка «5» Коммуникативная задача решена, соблюдены основные правила оформления
текста, очень незначительное количество орфографических и лексико-грамматических
погрешностей. Логичное и последовательное изложение материала с делением текста на
абзацы. Правильное использование различных средств передачи логической связи между
отдельными частями текста. Учащийся показал знание большого запаса лексики и
успешно использовал ее с учетом норм иностранного языка. Практически нет ошибок.
Соблюдается правильный порядок слов. При использовании более сложных конструкций
допустимо небольшое количество ошибок, которые не нарушают понимание текста.
Почти нет орфографических ошибок. Соблюдается деление текста на предложения.
Имеющиеся неточности не мешают пониманию текста.
Оценка «4» Коммуникативная задача решена, но лексико-грамматические погрешности, в
том числе выходящих за базовый уровень, препятствуют пониманию. Мысли изложены в
основном логично. Допустимы отдельные недостатки при делении текста на абзацы и при
использовании средств передачи логической связи между отдельными частями текста или
в формате письма. Учащийся использовал достаточный объем лексики, допуская
отдельные неточности в употреблении слов или ограниченный запас слов, но эффективно
и правильно, с учетом норм иностранного языка. В работе имеется ряд грамматических
ошибок, не препятствующих пониманию текста. Допустимо несколько орфографических
ошибок, которые не затрудняют понимание текста.
Оценка «3» Коммуникативная задача решена, но языковые погрешности, в том числе при
применении языковых средств, составляющих базовый уровень, препятствуют
пониманию текста. Мысли не всегда изложены логично. Деление текста на абзацы
недостаточно последовательно или вообще отсутствует. Ошибки в использовании средств
передачи логической связи между отдельными частями текста. Много ошибок в формате
письма. Учащийся использовал ограниченный запас слов, не всегда соблюдая нормы
иностранного языка. В работе либо часто встречаются грамматические ошибки
элементарного уровня, либо ошибки немногочисленно так серьезны, что затрудняют
понимание текста. Имеются многие ошибки, орфографические и пунктуационные,
некоторые из них могут приводить к непониманию текста.
Оценка «2» Коммуникативная задача не решена. Отсутствует логика в построении
высказывания. Не используются средства передачи логической связи между частями
текста. Формат письма не соблюдается. Учащийся не смог правильно использовать свой
лексический запас для выражения своих мыслей или не обладает необходимым запасом
слов. Грамматические правила не соблюдаются. Правила орфографии и пунктуации не
соблюдаются.
Выполнение тестовых заданий оценивается по следующей схеме
выполнено 65% работы – «3»
80%
- «4»
100%
- «5»
СПИСОК ЛИТЕРАТУРЫ
Учебно-методический комплекс:
5 класс
1. Бим И.Л., Рыжова Л.И. Немецкий язык. Учебник для 5 класса общеобразовательных
учреждений. Москва « Просвещение», 2008 год.
2. Бим И.Л., Рыжова Л.И. Немецкий язык. Рабочая тетрадь для 5 класса
общеобразовательных учреждений. Москва» Просвещение», 2008 год.
3. Бим И.Л., Садомова Л.В., Каплина О.В. Немецкий язык. Книга для учителя к
учебнику немецкого языка для 5 класса общеобразовательных учреждений. Москва
«Просвещение», 2008 год.
6 класс
1. Бим И.Л., Садомова Л.В., Санникова Л.М. Немецкий язык. Учебник для 6 класса
общеобразовательных учреждений. Москва « Просвещение», 2009 год.
2. Бим И.Л., Фомичева Л.М. Немецкий язык. Рабочая тетрадь для 6 класса
общеобразовательных учреждений. Москва « Просвещение», 2009 год.
3. Бим И.Л., Садомова Л.В., Жарова Р.Х. Немецкий язык. Книга для учителя к
учебнику немецкого языка для 6 класса общеобразовательных учреждений. Москва
«Просвещение», 2009год.
4. Бим И.Л., Рыжова Л.И., Игнатова Е.В. Немецкий язык. Книга для чтения 5-6 класс.
Пособие для учащихся общеобразовательных учреждений. Москва «Просвещение»,
2009год
7 класс
1. Бим И.Л., Садомова Л.В.
Немецкий язык.
Учебник для 7 класса
общеобразовательных учреждений. Москва «Просвещение», 2011 год.
2. Бим И.Л., Садомова Л.В., Фомичева Л.М. Немецкий язык. Рабочая тетрадь для 7
класса немецкого языка для 7 класса общеобразовательных учреждений. Москва «
Просвещение», общеобразовательных учреждений. Москва «Просвещение», 2011 год.
3. Бим И.Л., Садомова Л.В., Жарова Р.Х. Немецкий язык. Книга для учителя к
учебнику 2011год.
8 класс
1. Бим И.Л., Садомова Л.В., Крылова Ж.Я. Немецкий язык. Учебник для 8 класса
общеобразовательных учреждений. Москва «Просвещение», 2009 год.
2. Бим И.Л., Садомова Л.В., Крылова Ж.Я Немецкий язык. Рабочая тетрадь для 8
класса общеобразовательных учреждений. Москва «Просвещение», 2009 год.
3. Бим И.Л., Садомова Л.В., Жарова Р.Х. Немецкий язык. Книга для учителя к
учебнику немецкого языка для 8 класса общеобразовательных учреждений. Москва
«Просвещение», 2009 год.
9 класс
1. Бим И.Л., Садомова Л.В.
Немецкий язык.
Учебник для 9 класса
общеобразовательных учреждений. Москва «Просвещение», 2011 год.
2. Бим И.Л., Садомова Л.В., Фомичева Л.М. Немецкий язык. Рабочая тетрадь для 9
класса немецкого языка для 9 класса общеобразовательных учреждений. Москва «
Просвещение», общеобразовательных учреждений. Москва «Просвещение», 2011 год.
3. Бим И.Л., Садомова Л.В., Жарова Р.Х. Немецкий язык. Книга для учителя к
учебнику 2011год.
Учебные пособия:
1. Бим И.Л., Каплина О.В. Немецкий язык. Сборник упражнений 5-9 класс.
Пособие для учащихся общеобразовательных учреждений. Москва
«Просвещение», 2009год.
2. Бим И.Л., Садомова Л.В., Санникова Л.М. Аудиокурс к учебнику «Немецкий
язык. 6 класс» для общеобразовательных учреждений (1 СD МРЗ) Москва
«Просвещение» 2009 год.
3. Бим И.Л., Садомова Л.В., Аудиокурс к учебнику «Немецкий язык. 7 класс»
для общеобразовательных учреждений ( 1 СD МРЗ) Москва «Просвещение»
2011год.
4. Бим И.Л., Игнатова Е.В. Немецкий язык. Книга для чтения 7-9 класс.
Пособие для учащихся общеобразовательных учреждений. Москва
«Просвещение», 2011год.
5. Бим И.Л., Садомова Л.В., Санникова Л.М. Аудиокурс к учебнику «Немецкий
язык. 8 класс» для общеобразовательных учреждений (1 СD МРЗ) Москва
«Просвещение» 2009 год.
Материально – техническое и информационно – техническое обеспечение
Наименования объектов и средств материально-технического обеспечения
№
Наименования объектов и средств материально-технического обеспечения
№
1
2
3
Алфавит (настенная таблица)
Грамматические таблицы к основным разделам грамматического материала
Карта Берлина
4
Аудиозаписи к УМК 5- 9 классов, которые используются для изучения
иностранного языка
Ноутбук
Телевизор
Видеоплеер
5
6
7
Контрольно-измерительные материалы для 5 класса
Iчетверть
1. Употребиглаголы, стоящиевскобках.
1) Was _______ du? (lesen)
2) Er ________ sehr schnell. (laufen)
3) Der Vater ________ aufs Land. (fahren)
4) __________ ihr uns eure Hefte? (geben)
5) Ich ________vielHause. (laufen)
2. Назови степени сравнения прилагательных и наречий.
1) gross - ___________ - am grössten
2) ___________ - ___________ - am klugsten
3) ___________ - wämer - ___________
4) schwer - _____________ - __________
5) ___________ - älter - _____________
6) schön - ___________ - ____________
3. Вставь нужное возвратное местоимение
1) Wir freuen ______ über die Ferien.
2) Ich freue ________ über meine Noten.
3) Er freut _____ so sehr darüber.
4) Ich mache ______ mit den Kindern bekannt.
5) Mit wem machst du ________ bekannt?
6) Der Gestiefelte Kater macht _______ mit den Schülern bekannt.
4. Составь предложения в Perfekt.
1) Im Sommer ______ ich viel ______. ( baden)
2) Wir ________ den Brief _______ .(schreiben)
3) Der Junge ______ viel _________. (turnen)
4) Meine Oma ________ im Garten ______. (arbeiten)
5) Die Kinder _______ im Sommer viel ________. (lesen)
5







Найдите соответствия
1) das Schloss A) ратуша
2) die Kirche B) город
3) das Haus C) школа
4) die SchuleD) замок
5) das Café E) дом
6) die Stadt F) церковь
7) das Rathaus G) кафе
6. Поставьте вместо пропусков отрицание kein или nicht
1. Das ist … Schloss. Das ist eine Schule.
2. Das Schloss ist … modern.
3. Der Kater springt … .
1. 4. Ist das eine Kirche? – Nein. Das ist … Kirche. Das ist eine Bank
IIчетверть
1 . Выпиши слово, которое выпадает из логического ряда.
1) Männer, Frauen, Kinder, Jungen, Tiere, Mädchen.
2) Hunde, Ärzte, Katzen, Vögel, Giraffen, Tiger.
3) Lehrer, Handwerker, Arbeiter, Vögel, Schüler
4) Spielzeug, Reklame, Sportartikel, Kleidung, Schreibwaren, Lebensmittel.
2. Вставьнужноеслово.
1) In der Stadt _____________ viele Menschen.
a) wohnen
b) spielen
c) finden
2) Im Zoo sind viele _____________: Tiger, Zebras, Krokodile.
a) Hunde
b) Vögel
c) Tiere
3) Er ist ___________ von Beruf.
a) Mensch
b) Verkäufer
c) Junge
4) Dieser Hund ist gut und freundlich, __________ ist böse.
a) der
b) auch
c)jener
5) Im _______________ kaufen wir Lebensmittel, Kleidung, Spielzeug, Schreibwaren.
a) Schule
b) Geschäft
c) Haus
3. Какое личное местоимение соответствует данному притяжательному?
1) mein - ______________
2) ihr - ________________
3) sein - _______________
4) unser - ______________
5) eure - _______________
6) Ihre - _______________
4. Вставь личное местоимение.
_________ isst
_________ fahren
_________ esst
_________ fährst
_________ esse
_________ fahrt
_________ essen
_________ laufe
_________ laufen
_________ läuft
_________ lauft
_________ läufst
5. Найди продолжение предложений.
1. Der Verkehr ist hier
2. Hier fliegen auch
3. Sein Freund geht
4. Im Restaurant trinkt
5. Auf der Strasse sind
6. Diese Gasse ist
a) viele Flugzeuge.
b) schnell zu Fuβ.
c) viele Autos, Busse, Straßenbahnen.
d) gar nicht stark.
e) sehr schmal.
f) der Mann Kaffee.
6 . Wo?
III четверть
1. Вставьте в слова нужные буквы.
H- - te, mo-g-n, es ist so- - ig, er- -e, Os- -rn, , der Wo- - entag, es gibt – ewit- -r.
2. Ist es so im Frühling? Stimmt das( +) oder nicht ( - )?
1. Es ist sehr warm.—
2. Die Sonne scheint—
3. Die ersten Frühlingsblumen blühen.—
4. Es schneit.—
5. Alles ist weiß.—
6. Die Bäume sind grün.—
7. Schneeflocken fallen auf die Erde.—
8. Die Blumen sind bunt—
9. Die Kinder machen eine Schneeballschlacht —
10. Es blitzt und es donnert manchmal.—
11. Es ist so schön im Freien! –
12. Die Kinder freuen sich auf die Weihnachtsferien, 4. Поставьте окончания в порядковых числительных:
1.zwei Wochen
a) die zwei- - Woche
2.drei Monate
b) der dri- - - Monat
3.dreißig Tage
c) der dreißig- - - Tag
4.vier Jahreszeiten
d) die vier- - Jahreszeit
5.sieben Wochentage e) der sieb- - Wochentag
5. Cоставьтепредложения
1. das Wetter, schön, ist.
2. der erste, heißt, Montag, Wochentag.
3. schmückte, ich, die Aula, mit Blumen.
4. am 8. März, die Leute, den internationalen, feiern, Frauen
ИТОГОВАЯ КОНТРОЛЬНАЯ РАБОТА К УЧЕБНИКУ «НЕМЕЦКИЙ ЯЗЫК»
5 КЛАСС.
Цели:
 установление фактического уровня теоретических знаний и практических
умений и навыков по ключевым темам программы и соотнесение этого
уровня с требованиями образовательного стандарта
 определение уровня готовности учащихся к последующему обучению
 выявление уровнялексико-грамматических навыков учащихся за курс
обучения
Раздел 1.Чтение
Задание 1
Прочитай короткие тексты, постарайся понять основное содержание. Установи
соответствие между текстами (А-Е) и рисунками (1-5). Занеси ответы в таблицу.
A. Die schönste U-Bahn der Welt ist die Moskauer Metro. Sie ist schon 70 Jahre alt.
B. In vielen deutschen Städten gibt es Fachwerkhäuser. Sie sind sehr alt. Manchmal besteht die
Stadtmitte nur aus solchen Häusern.
C. Die Kuh spielt im Leben der Schweiz eine große Rolle. Die Kühe sind überall. Sie sind
gutmutig. Nur ein Hund darf nicht nah kommen.
D. In Schöneberg fällt Schnee. Es schneit einen Tag, zwei Tage. Alle Kinder finden das schön.
Sie laufen Schi.
E. Für diesen Salat müssen wir Kartoffeln, Eier, Mohrrüben kochen, schalen und schneiden,
dann mit Salz streuchen und mit Majonäse gießen.
Текст
Рисунок
A.
B.
C.
D.
E.
Задание 2.
Прочитай внимательно текст. Выполни задания после текста. Выбери один из
предложенных вариантов ответа.
Das Verkehrsmuseum
Im Zentrum von Dresden gibt es ein Verkehrsmuseum. Dieses Haus ist schon 400 Jahre alt.
Zuerst war im Haus Bildergalerie. Seit 1952 befindet sich hier ein Verkehrsmuseum. Die
Besucher finden im Museum viele Verkehrsmittel im Original und im Modell: Lokomotiven,
Autos, Fahrräder, Straßenbahnen, Flugzeuge. Das älteste Auto kommt aus dem Jahr 1904. Auch
das alte Motorrad für drei Personen steht hier. Lustig sehen die alten Fahrräder aus. Hier gibt es
alles für Große und Kleine. An den Spieltischen bauen die kleinen Besucher zum Beispiel Autos
und Flugzeuge aus Bausteinen. Das Museum hat eine Modellbahn für Kinder. Am liebsten
möchten die kleinen Besucher Lokomotivführer sein. Die Kinder können im Museum auch ihre
Geburtstage feiern. Die Gäste und das Geburtstagskind basteln, spielen, sehen sich Videos an.
Das Dresdener Verkehrsmuseum hat im Mai 2002 seinen 50. Geburtstag gefeiert.
1. Wo liegt das Verkehrsmuseum?
a/ am Stadtrande b/ in der Stadtmitte c/ auf dem Lande
2. Was war zuerst im Haus?
a/ ein Museum b/ eine Galerie c/ ein Kino
3. Wie alt ist das Museum?
a/ 50 Jahre alt b/ 400 Jahre alt c/ drei Jahre alt
4. Im Museum befindet sich … .
a/ das älteste Fahrrad b/ das älteste Motorrad c/ das älteste Auto
5. Was möchten die Kinder am liebsten sein?
a/ Autofahrer b/ Lokomotivführer c/ Radfahrer
Раздел 2. Аудирование
Прослушай рассказы 5 детей об их любимых игрушках. Определи, кому из них
принадлежат эти игрушки. Занеси свои ответы в таблицу.
A. Hund
B. Tscheburaschka
C. Hase
D. Lüwe
E. Teddybär
Говорящ
1
2
3
4
5
ий
Игрушка
Задание 2.
Таня живёт в Люксембурге, в маленьком государстве рядом с Германией.
Корреспондент детского журнала задал ей несколько вопросов о школе. Прослушай
интервью и скажи, какие из данных ниже предложений соответствуют содержанию
прослушанного интервью.
Ja
Nein
1. In Luxemburg gehen die Kinder mit 7 Jahren in die
Schule.
2. Schulanfang ist am 15. September.
3. Die Sommerferien beginnen im Juli.
4. Die Sommerferien sind hier 3 Monate lang.
5. Die luxemburgischen Kinder haben auch Osterferien.
Раздел 3. Письмо.
Задание 1.
Детские журналы помещают на своих страницах письма школьников, которые ищут друзей
по переписке. Перед тобой три таких письма. Прочитай их, выбери одно письмо и напиши
ответ. Расскажи о себе, о своей семье. Не забудь правильно указать адрес отправителя и
получателя. В твоём письме должно быть не менее 25-30 слов, включая адрес.
1. Hallo, ich heiße Philip Westphal. Ich bin 11 und habe einen Bruder. Mein Hobby ist Fußball.
Mein Lieblingsessen ist Suppe. Ich habe einen Hund. Ich suche einen Brieffreund in Russland.
Philip Westphal,
Ostpreußenstraße 88,
81927 München
Deutschland
2. Hallo, mein Name ist Simon. Ich wohne in einem kleinen Dorf. Meine Hobbys sind
Fußballspielen, Lesen, Baden, Spaß haben. Hoffentlich schreibst du mir zurück.
Simon Distenfeld,
Schlehdornstrasse 1,
83209 Prien am Chiemsee
Deutschland
3. Hallo, ich bin Beate Meiler, 11 Jahre alt, lustig und nett. Ich mag Pferde, Katzen, male gern, gehe
in die Malschule- Ich habe keine Geschwister. Suche einen Brieffreund oder eine Brieffreundin.
Meine Adresse ist:
Schulstraße 5,
95032 Hof
Deutschland
Раздел 4. Устная речь
Выбери одну из пяти тем. В твоём высказывании должно быть не менее 7 предложений.
1.
Расскажи о своей квартире, комнате, своём доме.
2.
Опиши свой родной город/ село/ деревню.
3.
Расскажи, как ты обычно проводишь свои летние каникулы.
4.
Расскажи о своём любимом домашнем животном.
5.
Расскажи о своём друге или о своей подруге.
Раздел 5. Грамматика.
Задание 1.
Заполни пропуски, выбрав один из предложенных вариантов ответа.
1.
Meine Oma … jeden Tag Bücher.
a/ lest b/ liest c/ lese
2.
Kommt deine Freundin auch ins Kino mit? – Nein, … kommt nicht mit.
a/ er b/ sie c/ es
3.
Was liegt unter … Tisch? – Meine Schultasche.
a/ der b/ den c/ dem
4.
Die Eltern … der Tochter ein Fahrrad zum Geburtstag geschenkt.
a/ hat b/ haben c/ hast
5.
Nach der Schule … ich schnell nach Hause laufen.
a/ muss b/ müssen c/ musst
6.
Wie hast du deine Winterferien …?
a/ verbringen b/ verbringst c/ verbracht
7.
Ich gehe mit … Hund spazieren.
a/ der b/ dem c/ den
8.
Meine Freundin interessiert … für Sport.
a/ mich b/ dich c/ sich
9.
Mama sagt: „Du … krank und musst nicht zur Schule gehen“.
a/ ist b/ bist c/ sind
10.
Hallo, Sabine! Ist das … Schwester?
a/ deine b/ deinen c/ dein
Транскрипция текстов для аудирования.
Задание 1.
(1-й говорящий – девочка, 2-й говорящий – девочка, 3-й говорящий –мальчик, 4-й говорящий –
девочка, 5-й говорящий – мальчик).
Skript 1
Sprecherin 1: Mein Lieblingstier ist ein Löwenkind. Der Weihnachtsmann hat es mir geschenkt. Der
kleine Löwe ist aus Plüsch. Er ist grün und weiß.
Sprecherin 2: Ich habe zum Geburtstag einen Spielzeughund bekommen. Er ist schwarz und weiß. Er ist
ein richtiger Freund.
Sprecher 3: Ich habe viele Spielsachen. Aber mein Lieblingsspielzeug ist ein Plüschbär. Ich spiele und
spreche mit ihm. Mein Teddy mag mich sehr.
Sprecherin 4: Er ist mein bester Freund. Er kann alles – sprechen, mir bei den Hausaufgaben helfen und
spielen. Wie heißt er? Tscheburaschka.
Sprecher 5: Der Vater hat mir dieses Plüschtier geschenkt. Der Hase heißt Bugs Bunny. Er ist einen
Meter hoch. Er ist weich und braun.
Задание 2.
(В диалоге участвуют двое: взрослый и ребёнок (девочка)).
Skript 2
Reporter: Tanja ist 7 Jahre alt. Sie ist Schülerin. Heute beantwortet sie meine Fragen. Tanja, mit wie vielen
Jahren gehen die luxemburgischen Kinder in die Schule?
Tanja: In Luxemburg gehen die Schüler mit 6 Jahren in die erste Klasse.
Reporter: Wann beginnt das Schuljahr?
Tanja: Schulanfang ist am 15. September.
Reporter: Wann haben die Schüler Ferien?
Tanja: Die Sommerferien beginnen am 16.Juli und sind zwei Monate lang. Eine Woche Ferien gibt es im
November, zu Karneval, zwei Wochen an Weihnachten und Ostern.
Reporter: Vielen Dank für deine Antworten.
Контрольно-измерительные материалы для 6 класса
I четверть
I.Audierung
Вы услышите высказывания 6 подростков. Установите соответствие между
высказываниями каждого говорящего 1-6 и утверждениями, данными в списке A – F.
Используйте букву, обозначающую утверждение только один раз.
 Der Schuanfang
 Die deutsche Stadt
 Der Sommer
 Mein Freund
 Mein Zuhause
 Im Winter
 Ich wohne Schillerstrasse, 25. Mein Haus ist nicht klein, bequem und sehr nett. Es steht im
Garten. Im Haus gibt es ein Wohnzimmer, zwei Schlafzimmer, eine Küche, eine Toilette, ein
Badezimmer. Ich sorge hier für Ordnung.
 Es ist kalt. Es schneit. Alles ist weiβ. Die Kinder laufen Schi und Schlittschuh, einige rodeln.
Sie sind froh und lustig.
 Der 1. September. Die Schüler gehen mit den Blumen in die Schule. Sie freuen sich über das
Wiedersehen mit den Freunden und Lehrern. Einige Schüler ärgern sich darüber. Die Schule geht
ihnen auf die Nerven.
 Bremen ist eine alte deutsche Stadt. Hier lebten die Bremer Stadtmusikanten. Die Stadt ist
sehr schön und interessant. Hier gibt es viele historische Gebäude, Geschäfte, Schulen. Die Strassen
sind schmal und still.
 Es ist warm. Die Sonne scheint hell. Die Vögel singen lustig. Alles ist grün. Die Kinder baden
lustig im Fluss. Einige Kinder fahren Skateboard und Karussell, reiten Pony.
 Er heiβt Rex. Er ist mein bester Freund. Wir spielen und laufen um die Wette zusammen. Er
ist nicht groβ, braun und sehr klug. Ich liebe meinen Hund.
II.Lesen
Прочитайте тексты и установите их соответствие рубрикам A-F.
соответствует только одному тексту, при этом одна из них лишняя.
Каждая рубрика
A- Der Schulanfang
E- Mein Freund
B- Der Winter
F- Das Haus
C- Die Stadt
G- Das Klassezimmer
D- Meine Lehrerin
1 - Sie heiβt Alisa Petrowna. Sie ist Biologielehrerin. Sie ist lustig, freundlich aber streng. Die
Kinder lieben Alisa Petrowna. Sie macht interessante Pausen, spielt gern. Sie treibt Sport, besucht
Theater und Museen.
2- Am 1. September beginnt die Schule. Alle Schüler freuen sich über das Wiedersehen mit
Freunden und Lehrern. Die Lehrer wünschen viel Erfolg, Spaβ und Gesundheit. Die Kinder sind
schön und lustig. Sie wollen gut lernen.
3- Moskau ist alt. Hier sind viele Gebäude, Hotels, Denkmäler, Parks, Theater und Museen,
Geschäfte. Die Hauptsehenswürdigkeit ist der Rote Platz. Die Menschen fahren mit den Autos,
Bussen, Taxis. Viele Touristen besuchen Moskau.
4- Es ist kalt. Die Schneeflocken fallen auf die Erde. Überall liegt Schnee. Alles ist weiβ. Die
Kinder laufen Schi und Schlittschuh. Einige Kinder rodeln. Die Jungen machen eine
Schneeballschlacht. Die Mädchen bauen einen Schneemann.
5- Es ist groβ, modern, hell und gemütlich. Es liegt Blumenstraβe, 23. Hier wohnt eine Familie.
Die Familie sorgt für die Ordnung im Wohnzimmer, im Gästezimmer, im Kinderzimmer, im
Schlafzimmer, im Badezimmer, in der Küche. Im Vorgarten sind viele schöne Blumen.
6- Er heiβt Rex. Das ist mein Hund. Er ist sehr groβ und nicht böse. Er ist lustig. Rex spielt Ball.
Er läuft schnell und bellt laut „wau-wau“. Ich liebe meinen Hund Rex. Die Eltern lieben ihn auch.
Wir gehen mit Rex spazieren.
III. Schreiben
Напиши письмо другу об осени своего родного города или деревни. Расспроси его об осени в
Германии.Объёмписьма 20-30 слов.
II четверть
I. Audierung
Ты услышишь 6 высказываний о школьных кабинетах. Установи соответствия высказываний
с предложенными рубриками.
А- der Biologieraum
B- der Deutschraum
C- die Sporthalle
D- die Speisehalle
E- die Bibliothek
F- die Aula
1- Der Raum ist modern und hell. Hier nehmen wir verschiedene Bücher zum Lesen. Hier gibt es
einige Computer.
2- Dieser Raum ist auch sehr groβ. Die Kinder essen und trinken hier.
3- Das ist ein Sprachlabor. Die Schüler sprechen, lesen, schreiben deutsch. Wir hören auch Texte.
4- In diesem Raum erzählt die Lehrerin über die Blumen und Bäume, über die Vögel und Insekten.
Es ist so interessant!
5- Hier turnen, laufen und springen wir. Wir spielen Fuβball, Baskettball, Handball.
6-Dieser Raum ist zu groß. Die Schüler besuchen hier Konzerte, inszenieren, tanzen und singen/
II. Lesen
Lieber Freund!
Ich heiβe Werner. Ich bin 12 Jahre alt. Ich lerne im Gymnasium in Berlin in der 6. Klasse. Ich
interessiere mich für Mathematik und Literatur. Meine Hobbys sind Sport und Musik.
Ich lerne in einem modernen Schulgebäude. Es ist zweistöckig. Im Erdgeschoβ befinden sich eine
helle Eingangshalle, eine Garderobe, eine Speisehalle, viele Klassen für die Unterstufe, zwei
Arztzimmer. Im ersten Stock liegen ein Lehrerzimmer, eine Bibliothek, eine groβe Aula, die
Klassenzimmer für die Unterstufen und Oderstufen. Im zweiten Stock gibt es 5 Spachlabors, drei
Computerklassen und verschiedene Klassenräume. Die Sporthalle ist ein extra Gebäude.
Ich liebe mein Gymnasium und mache es sauber. Unsere Lehrer sind auch gut und freundlich.
Установи, на какие вопросы можно найти ответы в тексте?
1. Wo lebt Werner?
2. Wo arbeiten seine Eltern?
3. Wo lernt Werner?
4. Wo liegt ein Museum?
5. Was machen die Schüler in der Schule?
6. Wofür interessiert sich Werner?
7. Wie viel Sprachlabors sind im Gymnasium?
8. Geht Werner spazieren?
9. Wie heiβt sein Freund?
10. Wie sind die Lehrer im Gymnasium?
III. Schreiben
Опиши классный кабинет, который тебе нравится в нашей школе. Опиши его по
предложенному плану, используй подсказки в скобках. Но сначала коротко ответь на вопросы
анкеты.
Name _______ Vorname ______
Alter ____________
Klasse ___________
1.Was ist dein Lieblingsraum.
2. Wo liegt der Raum? (im Erdgeschoß, im ersten Stock, im zweiten Stock)
3. Wie ist dein Lieblingsraum?
4. Was gibt es hier? (einen Computer, einen Fernseher, viele Schulbänke, Schänke, Blumen)
5. Was hängt an den Wänden? (einige Karten, einige Tabellen, eine Wandzeitung, ein Kalender, viele
Fotos und Bilder)
IIIчетверть
I. .Audierung
Was stimmt?
 Zu dieser Stunde gehen die Schüler auf den Sportplatz oder in die Tutnhalle. Sie spielen
Baskettball, laufen und springen.
 In dieser Stunde erfahren die Kinder über die Tiere und Blumen.
 In dieser Stunde schreiben die Kinder Diktate, verschiedene Übungen.
 In dieser Stunde rechnen und zählen wir.
 Die Kinder gehen zu dieser Stunde in die Werkstatt.
1. Mathe
2. Russisch
3. Werken
4. Sport
5. Biologie
6. Erdkunde
II. Lesen
Elke ist eine Schülerin aus 1... . Sie besucht die 6. Klasse im 2... . Elke 3 ... gut und fleiβig. Sie hat
viele 4 ... : Mathe, Deutsch, Erdkunde, Biologie, Geschichte, Sport, Werken. Muttersprache ist ihr
Lieblingsfach.
Elke hat viele Hobbys. Sie treibt 5... , besucht die Arbeitsgemeinschaft „UFO“. Elke ist sehr nett. Sie
hat blaue 6 ... , lange dunkle Haare, roten 7 ... , kleine Ohren. Sie ist hoch von Wuchs. 8 ... steht um 7
Uhr auf. Sie macht Morgengymnastik, 9 ... sich mit kaltem Wasser. Um 8 Uhr ist 10 ... im
Gymnasium.
1. a- Russland
2. a- Gymnasium
3. a- turnt
4. a- Schulfächer
5. a- Stunde
6. a- Arme
7. a- Bein
8. a- das Mädchen
9. a-kämmt
10. a-sie
III. Schreiben.
b- Deutschland
b- Zoo
b- lernt
b- Hefte
b- Sport
b- Augen
b-Nase
b- der Junge
b- wäscht
b-er
c-England
c- Fabrik
c- springt
c-Freunde
c- Schule
c-Kopf
c-Mund
c- das Kind
c-putzt
c- es
Опиши внешность твоего друга. Возьми в помощь для этого упр.7 на стр. 171
ИТОГОВАЯ КОНТРОЛЬНАЯ РАБОТА К УЧЕБНИКУ «НЕМЕЦКИЙ ЯЗЫК»
6 КЛАСС.
Цели:
 установление фактического уровня теоретических знаний и практических
умений и навыков по ключевым темам программы и соотнесение этого
уровня с требованиями образовательного стандарта
 определение уровня готовности учащихся к последующему обучению
 выявление уровнялексико-грамматических навыков учащихся за курс
обучения
Раздел 1. Аудирование
Задание 1
Прослушай текст и заполни пропуски, выбрав один из предложенных вариантов. Занеси
ответы в таблицу.
Время для выполнения: 7 минут
1. Das Lieblingsfach von Alex ist … .
A Informatik
B Geschichte
C Deutsch
2. Die Mädchen interessieren sich für … .
A die Klassenfahrt B die Jungen
C Aussehen und Kleidung
3. Es machte eine Reise nach England … .
A im Frühling
B im Sommer C im Winter
4. Er lebte dort mit… anderen Sprachschülern in einer großen Familie.
A fünf
B sechs
C sieben
5. Die Schüler kamen aus … .
A Deutschland, Spanien und China.
B Deutschland, Russland und England.
C Deutschland, Japan und Finnland.
1
2
3
4
5
Punkte ____ ( maximal 10)
Задание 2
Прослушай текст и ответь на вопрос, выбрав один из предложенных авриантов.
Времядлявыполнения: 3 минуты
Wie ist Ernst in der Schule?
1. Er ist der Beste in Mathematik.
2. Er ist der Beste in Sport.
3. Er ist der Schnellste in der Pause.
4. Punkte ____ ( maximal 5)
Раздел 2. Чтение
Задание 1
Прочитай информацию из путеводителя и определи, в каком тексте (A – Е) ты можешь
найти ответы на вопросы, приведённые ниже. Занеси свои ответы в таблицу.
Время для выполнения: 5-7 минут.
WillkommeninFrankfurtamMain
A Das Frankfurter Rathaus – der Römer – ist eines der schönsten und ältesten Rathäuser
Deutschlands. Es ist über 600 Jahre alt. Viele deutsche Kaiser und Könige waren hier.
B In Frankfurt gibt es das Goethe - Haus. In diesem Haus befindet sich das Goethe - Museum. Es
steht an der Stelle des Geburtshauses des großen deutschen Dichters. Hier schrieb der große Goethe
viele Werke.
C Frankfurts Wolkenkratzer sind weltberühmt. Sie sind aus Glas und Beton, sie sind mal schmal,
mal rund, mal spitz, mal mit und mal ohne Antenne. Man nennt die Stadt Frankfurt auch „das deutsche
Mannhatten“.
D Um Löwen, Nashörner, Krokodile, Affen und andere Tiere zu beobachten, reisen die Frankfurter
und ihre Gäste nicht weit. Der Zoo befindet sich mitten in der Stadt. Er gehört zu den ältesten der
Welt. Hier leben über 4500 Tiere.
E Frankfurt ist die älteste Messestadt der Welt. Die Frankfurter Messe ist die größte in Europa. Hier
finden jährlich rund 50 Messen und Ausstellungen statt. Auch die weltweit größte Buchmesse findet
hier statt.
1.
2.
3.
4.
In welchem Text kannst du …
über das Goethe - Museum erfahren?
Informationen über das 600 - jährige Rathaus bekommen?
dich über die Frankfurter Buchmesse informieren?
über die Tiere in Frankfurt erfahren?
5. über die Frankfurter Hochhäuser lesen?
1
2
3
4
5
Punkte ____ ( maximal 5)
Задание 2.
Прочитай текст и выбери в таблице один из трёх вариантов: richtig
(неверно) или stehtnichtimText (об этом в тексте не сказано).
Время для выполнения: 15 минут.
(верно),
falsch
Moritzschliefein. In der Nacht machte er eine Reise mit der Litfaßsäule. Sie flog wie eine Rakete.
Doch da setzte die Litfaßsäule auf und Moritz sah Roboter.
„Du bist hier auf dem Robotamus. Willkommen“, sagten sie. Sie fragten Moritz über die Erde,
über Bäume und Blumen und die Jahreszeiten.
„Wie viele Sprachen kannst du sprechen?“, fragte ein Roboter. „Eine“, antwortete Moritz. „Und
die macht mir schon Schwierigkeiten genug“, dachte Moritz.
„Was , nur eine? Unsere Kinder sprechen zehn Sprachen.“
“Aber wie viel Unterricht haben sie den dann?”, fragte Moritz.
„Na, von morgens bis abends. Aber es ist ganz einfach. Die Eltern programmieren ihre Kinder für
den ganzen Tag“. „Was?“ Moritz hatte sofort Angst. Das Wort programmieren hatte mit Zahlen
zu tun. „Also, das ist so. Der Vater oder die Mutter drücken auf die Knöpfe am Kind. Dann
bekommet es die Aufgaben für den ganzen Tag. Das ist sehr praktisch“. Moritz musste an die
Waschmaschine zu Hause denken. Die hatte auch Knöpfe.
„Die Kinder marschieren in die Schule und lernen alle zusammen in einem Saal. Sie haben alle
Einsen, sind brav, diszipliniert, ordentlich. Alles machen sie zusammen, auch lachen und denken.
Willst du unsere Schule sehen?“ Moritz wollte „Nein“ sagen und erinnerte sich an seine
gemütliche Schule.
„Siehst du, die Schule ist gerade aus. Da gehen unsere lieben Kinder“, sagte der Roboter. Moritz
sah eine Gruppe von etwa fünfzig Roboterschülern. „Aber warum haben sie solche Gesichter?
Warum sind ihre Münder offen? Wollen sie vielleicht schlafen?“
“Das ist unser Problem. Wir meinen, es ist zu langweilig für unsere Kinder”, antwortete der
Roboter.
Moritz schlief dann im Sessel auf dem Robotamus ein.
Nach Christa Kotik „Moritz in der Litfaßsäule“
richtig
falsch
Steht
nicht im
Text
1.Moritz reiste im Schlaf mit der Rakete.
2. Moritz traf sich mit Robotern.
3.Die Kinder auf dem Robotamus
sprechen zehn Sprachen.
4.Die Eltern auf dem Robotamus
programmieren ihre Kinder für den Vormittag
5.Die Kinder auf Robotamus haben jeden
Tag 5- 6 Stunden Unterricht in der Schule.
6.Alle Kinder auf dem Robotamus lernen
schlecht.
7.Alle Kinder auf Robotamus lernen und
denken zusammen.
8.Moritz sah: Die Roboterschüler haben
offene Münder.
9.Die Schüler auf dem Robotamus sind
mit ihrer Schule sehr zufrieden.
10.Moritz flog nach Hause.
Punkte ____ ( maximal 10)
Раздел 3. Лексика и грамматика
Прочитай текст. Заполни пропуски, выбрав один из предложенных вариантов.
Занесиответывтаблицу.
Времядлявыполнения 10 минут
Ein alter Mann sah einen kleinen Jungen von sechs Jahren. Er stand an einer Tür und ___ (1)
klingeln. Der Knopf war zu hoch für ___ (2). Er konnte ihn ___ (3) erreichen.
Der alte Mann ging zu ___ (4) hin und fragte ihn freundlich: “Soll ich ___ (5) dich auf den
Knopf drücken, liebes Kind?” “Ach, bitte!”,- sagte der Junge.
___ (6) drückte auf den Knopf. Da sagte der Junge schnell: “Aber jetzt ____ (7) wir laufen,
sonst fangen sie uns!”
___ (8) diesen Worten lief der kleine Junge so schnell er ____ (9) davon, und der gute alte
Mann blieb allein vor ___ (10) stehen.
(1)A wollte
(2) A ihm
(3)A nein
(4)A das Kind
B will
B ihn
B kein
B dem Jungen
C wollen
C es
C nicht
C dem Baby
(5)A von
(6)A der alte Mann
(7) A dürfen
(8) A von
(9)A konnte
(10)A die Haustür
1
2
B für
C hinter
B die alte Frau C alte Menschen
B wollen
C müssen
B mit
C seit
B durfte
C wollte
B der Haustür C Haustür
3
4
5
6
7
8
9
10
Punkte ____ ( maximal10)
Раздел 4. Письмо
Задание 1
Напиши маме записку.
Времядлявыполнения 10 минут.
Du hast eine Probe zum Schulfest bei deinem Freund. Schreibe bitte an deine Mutter einen Zettel
nach dem folgenden Plan:
1) Bei wem hast du eine Probe?
2) Was machst du dort?
3) Wann kommst du zurück?
4) Deine Unterschrift
Punkte ____ ( maximal 10)
Задание 2
Прочитай письмо и напиши ответ. Твоё письмо должно содержать 50-60 слов.
Времядлявыполнения20 минут.
a) Du hast einen Brief von deinem Brieffreund Hans Müller aus Berlin bekommen. Lies bitte
seinen Brief.
Berlin, den 18. April 20..
Liebe(r)__________________,
Vielen Dank für deinen Brief. Wie geht es dir? Mir geht es gut. Unsere Klasse will bald
eine Klassenfahrt nach Bremen machen. Den Roland, das Rathaus, das Stadtmusikanten –
Denkmal – das alles möchte ich besichtigen. Wir besuchen auch das Alte Gymnasium Bremen
und lernen seine Schüler kennen. Nächstes mal schicke ich dir meine Fotos.
Antworte bitte bald.
Mit freundlichen Grüßen
Dein Hans
b) Schreibe eine Antwort an deinen Brieffreund. Die Fragen unten helfen dir.
1) Macht deine Klasse auch Klassenfahrten?
2) Welche Städte möchtest du besuchen?
3) Was möchtest du sehen?
4) Was kann man dort alles machen?
Punkte ____ ( maximal 20)
Раздел 5. Говорение
Задание 1
Stell dir vor: Du bist in Deutschland und erzählst deinen deutschen Freunden über deine Schule.
Was ist in deiner Schule anders, nicht so wie in einer deutschen Schule?
Время для выполнения 2-3 минуты.
Punkte ____ ( maximal 15)
Задание 2
Stell dir vor: Du sprichst mit einem Schüler /einer Schülerin aus Deutschland und interessierst
dich für Hobbys. Welche Fragen stellst du an ihn/sie?
Времядлявыполнения 2-3 минуты.
Punkte ____ ( maximal 15)
Gesamtpunktzahl ____ ( maximal 90)
Контрольно-измерительные материалы для 7 класса
I четверть
Wähle die richtige Variante!
1. Die Schweiz besteht aus ….
a) 26 Kantonen und Großkantonen; b) 16 Bundesländern;
c) 26 Kantonen und Halbkantonen
2. Im Norden grenzt Deutschland an … .
a) Österreich;
b) Dänemark;
c) Polen
3. Die Hauptstadt der Schweiz heißt … .
a) Berlin;
b) Bern;
c) Wien
4. Johann Strauß wohnte in … .
a) Deutschland;
b) der Schweiz;
c) Österreich
5. der Unterschied bedeutet … .
a) различие;
b) местность;
c) единство
6. die Europäische …
a) Union;
b) Gemeinschaft;
c) Einheit
7. Ich rate dir, … .
a) ins Ausland zu fahrt;
b) ins Ausland zu fahren;
c) ins Ausland fahren
8. Mein freund lebt … .
a) im Süden;
b) nach Süden;
c) in Süden
9. Unser Land ist reich an … .
a) Wälder;
b) die Wälder;
c) Wäldern
10. der Sturm bedeutet …
a) свет;
b) штурман;
c) шторм
11. Die Zigeuner haben … im Blut.
a) den Dollar;
b) Musik;
c) Bier
12. Wir beschäftigen uns … dem Lesen.
a) an;
b) mit;
c) für
13. Ich verbrachte die Ferien an dem warm… Meer.
a) –es;
b) –e;
c) –en
14. ein hübsch… Mädchen
a) –es;
b) –e;
c) –en
1. Beantwortet die Fragen:
1. Wofür interessierst du dich?
2. Wie ist dein Heimatland?
2. Setze richtige Präposition ein!
Bernd interessiert sich … Kunst.
Meine Oma wartet … den Bus Nummer 5.
Wir arbeiten … diesem Buch.
3. Stelle die Sätze zusammen
1. hat, Mensch, Heimat, jeder, seine.
2. schreibe, diesen, über, ich, Sportler.
IIчетверть
Чтение.
1.Прочитайте тексты и установите соответствие между тематическими рубриками
A - F и текстами 1 -5. Каждая тематическая рубрика соответствует только одному
тексту. При этом одна из них лишняя.
A. Wetterbericht
B. Weihnachtsplätzchen
C. Der Ozean als Briefträger
D. Die deutsche Sprache
E. Das Silvester
F. Riesenblätter
1) Der letzte Tag des Jahres heißt in Deutschland Silvester. Punkt 24 Uhr beglückwünschen alle
einander zum Neujahr und wünschen Glück und Gesundheit. Dann beginnt im ganzen Land ein
Feuerwerk. Silvesterraketen, Attraktionen machen dieses Fest besonders bunt und fröhlich. Es ist ein
alter Brauch, sich an diesem Tag zu kostümieren. Man singt, man tanzt, man spielt. Es ist lustig.
Silvester ist wirklich ein schönes, fröhliches Fest!
2) In Brasilien wachsen Palmen mit sehr großen Blättern. Diese Blätter sind manchmal 22 Meter
lang und 12 Meter breit. Bei Regen können unter einem dieser Blätter zehn Menschen Platz finden.
3) Wenn die Einwohner der Inseln Palar und Nadine einander schreiben wollen, legen sie ihre
Briefe in eine Flasche. Die Flasche werfen sie in den Ozean. Nach 24 Stunden ist der Brief an Ort
und Stelle.
4) Ihr braucht für die Weihnachtsplätzchen:
150 Gramm Mehl
50 Gramm Honig
1 Eigelb
75 Gramm Nüsse
80 Gramm Butter
1 Prise Zimt
5) In Europa ist Deutsch die verbreiterte Sprache. Man spricht diese Sprache außer in
Deutschland, in Österreich, in der Schweiz, in Luxemburg und Liechtenstein. Es gibt eine
deutsche Minderheit in Dänemark, Italien, Belgien. Unter den fast 100 Millionen deutschsprechenden Menschen gibt es auch Unterschiede, bestimmte Dialekte, die man selbst als
Deutscher nicht gleich auch versteht.
Грамматика и лексика
Прочитайте текст. Измените, если необходимо, слова, напечатанные заглавными
буквами после номеров
1-7
так, чтобы они грамматически и лексически
соответствовали содержанию текста. Заполните пропуски полученными словами.
Каждый пропуск соответствует отдельному заданию.
1. Wien______ dieHauptstadtvon Österreich.
2. Die Touristen aus aller Welt bewundern viele_______
SEHENSWÜRDIGKEIT
3. Hier gibt es alte _________.
4. In Wien____ man gewöhnlich zahlreiche Kaffeehäuser.
5. Hier trinkt man gern eine Tasse______ Kaffee.
6. Man______ auch oft eine Rundfahrt mit dem Fiaker.
7. Hier befinden____ viele Theater und Museen.
SEIN
HAUS
BESUCHEN
STARK
MACHEN
SICH
Прочитайте текст. Поставьте вместо точек вспомогательные глаголы haben или
sein.
Meine Freundin __1___die Sommerferien in Deutschland verbracht. Sie__2___ mit ihren
Eltern nach Bayern gefahren. Dort __3__ sie in einem Hotel gewohnt. Es __4__ ihnen sehr gut
gefallen. Sie__5__ Ausflüge gemacht und __6__ viel spazieren gegangen. Wenn das Wetter schön
war, __7__ sie auf die Berge gestiegen. Wenn es aber geregnrt__8__, __9__ sie zu Hause
geblieben und __10__ gelesen oder ferngesehen. Diese Ferien__11__ wirklich sehr schön
gewesen. Meine Freundin __12__ viel Schönes erlebt.
Прочитайте текст. Употребите прилагательное, данное в скобках, в нужной форме,
выбрав правильный ответ.
EINSOMMERTAGIMGARTEN.
1) Im Garten stehen viele ___ Blumen in voller Blüte.
a) prächtige b) prächtigen c) prächtiger d) prächtig
2) Mann kann für liebe Mutter einen___ Blumenstrauß pflücken.
a) herrlich
b) herrliche c) herrlicher d) herrlichen
3) Die ___ roten Rosen duften wunderbar.
a) schöne
b) schönen c) schön d) schöner
4) Und die ____ Astern haben ___ Blüten.
a) bunte b) bunter c) buntes d) bunten
a) groß b) großen c) große d) großes
5) ___ Bienen und ____ Schmetterlinge fliegen von Blüte zu Blüte und suchen Nektar.
a) Summend b) Summender c) Summende d) Summenden
a) bunt
b) bunten c) bunte d) buntes
6) Wenn dich eine ____ Wespe sticht, dann solltest du besser sofort zum Arzt gehen.
a) gefährlich b) gefährliche c) gefährlichen d) gefährlicher
III четверть
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
1.
Вставь определённый артикль
Wann hast du ______Brief bekommen?
Hast du ________Antwort geschrieben?
Gefallt dir __________Text?
Lies ________Text!
Hast du ______Mutter gefragt?
Was hast du ___________Eltern geschenk?
Das Auto ________Vaters ist neu.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
2.
Вставь окончания прилагательных
Mein best___ Freund heist Max.
Meine alt___ Schule war kleiner.
Unser alt____ Auto ist kaputt.
Ist das eine alt___ Stadt?
Das grun___ Kleid ist schon.
Der neu____ Schuler lernt gut.
1.
2.
3.
4.
5.
3.
Напиши предложения в FuturumI, используя глаголы, данные в скобках.
Er _________ dir alles ___________. (erzahlen)
Wer ________ ihm _____________. (helfen)
Wann _________ wir einen Test ____________? (schreiben)
____________du das Gedicht ______________? (ubersetzen)
Es ___________ ineressant ____________. (sein)
1.
2.
3.
4.
4.
Построй сложноподчинённое предложение с союзом dass, ob, weil.
Ich weiss nicht. Er kommt heute.
Er weiss. Ich habe dir alles erzahlt.
Ich komme nicht. Es ist spat.
Er bleib zu Hause. Er ist krank.
5.
6.
7.
8.
Frage ihn. Er kommt zu uns.
Ich verstehe. Ich muss mehr helfen.
Wir bleiben hier. Das Wetter ist schlecht.
Das Kind ist zu Hause. Es regnet.
ИТОГОВАЯ КОНТРОЛЬНАЯ РАБОТА К УЧЕБНИКУ «НЕМЕЦКИЙ ЯЗЫК»
7 КЛАСС.
Цели:
 установление фактического уровня теоретических знаний и практических
умений и навыков по ключевым темам программы и соотнесение этого
уровня с требованиями образовательного стандарта
 определение уровня готовности учащихся к последующему обучению
 выявление уровнялексико-грамматических навыков учащихся за курс
обучения
Раздел 1. Аудирование
Задание 1
Прослушай 6 высказываний. Установи соответствие между высказываниями каждого
говорящего (1-6) и утверждениями, данными в списке (A-G).
Используй букву,
обозначающую утверждение, только один раз. В задании есть одно лишнее утверждение. Ты
услышишь запись дважды. Занеси свои ответы в таблицу.
Время для выполнения: 10 минут
A Für mich bedeutet die Heimat meine Familie, meine Verwandten, meine Kultur.
B Meine Heimat ist dort, wo man meine Sprache spricht.
C Heimat ist für mich der Ort, wo ich mit Menschen ruhig sprechen kann.
D Wo ich wohne, dort ist meine Heimat.
E Heimat ist mit der Kindheit verbunden.
F Heimat bedeutet für mich, dass ich mich gut und glücklich fühle.
G Heimat ist für mich ein Ort, wo ich geboren bin.
Говорящий
Утверждение
1
2
3
4
5
6
Punkte ____ ( maximal 6)
Задание 2
Прослушай текст. Определи, какие из приведённых утверждений (1-7) верны (а), неверны
(b) и о чём в тексте не сказано, т.е. на основании текста нельзя дать ни положительного, ни
отрицательного ответа (с).
Обведи выбранный вариант ответа. Ты услышишь запись дважды.
Время для выполнения: 10 минут.
1. Jelena Issimbajewa ist eine russische Leichtathletin, die sich auf den Stabhochsprung
spezialisiert hat.
a) верно
b) неверно
c) в тексте не сказано
2. Sie wurde 2000 und 2008 Olympiasiegerin.
a) верно
b) неверно
c) в тексте не сказано
3. Ihre Mutter ist Bibliothekarin von Beruf.
a) верно
b) неверно
c) в тексте не сказано
4. Ihre jüngere Schwester trieb auch Sport.
a) верно
b) неверно
c) в тексте не сказано
5.Ihr erster großer internationaler Wettkampf waren die Junioren Weltmeisterschaften
in Italien.
а)верно
b) неверно
c) в тексте не сказано
6. Bei den Olympischen Sommerspielen in Peking 2008 verbesserte sie zuerst den
olympischen Rekord, dann den Weltrekord.
a) верно
b) неверно
c) в тексте не сказано
7. Die ganze Welt ist auf unsere russische Leichtathletin Jelena Issinbajewa stolz.
a) верно
b) неверно
c) в тексте не сказано
Punkte ____ ( maximal 7)
Раздел 2. Чтение
Задание 1
Прочитай тексты и установи соответствие между тематическими рубриками A – G и
текстами 1 – 6. Каждая тематическая рубрика соответствует только одному тексту, при этом
одна из них лишняя. Занесисвоиответывтаблицу.
A Ferien auf dem Lande
B Österreich
C Was man über Hunde wissen sollte
D Probleme der Umwelt
E Aus der Geschichte der Ampel
F St. Petersburg
G Sport in meinem Leben
1. Als Anfang 1900 immer mehr Kutschen, Fahrräder, Autos auf den Straßen unterwegs
waren, konnte es an Kreuzungen zum Chaos kommen. Deswegen standen dort
Verkehrspolizisten und zeigten mit der Hand, wer fahren darf und wer stehen bleiben
muss. Darum wollte man dafür eine Maschine erfinden, die diese Funktionen übernimmt.
Die erste Ampel erschien 1868 in London.
2. Er lebte etwa 14 Jahre. Du musst ihn füttern, ausführen, mit ihm spielen und ihn pflegen.
Einen Hund zu haben kostet Geld. Zuerst einmal musst du ihn kaufen, dazu vieles für ihn
kaufen. Denke auch an das Futter, an die Besuche beim Tierarzt usw. Ein Hund braucht
viel Aufmerksamkeit. Wenn du gut für ihn sorgst, wird er ein treuer Freund und
Spielkamerad.
3. Unser Planet wird immer mehr bedroht. Die Luft, Flüsse, Meere und das Land sind
verschmutzt. Die tropischen Regenwälder werden abgeholzt. Pflanzen und Tiere sind vom
Aussterben bedroht. Dennoch kann jeder etwas unternehmen. Wer umweltfreundlich ist,
sorgt sich für die Umwelt und versucht das Verhalten der Menschen so zu verändern, dass
unsere Welt nicht weiter verschmutzt und zerstört wird.
4. “Ein Fenster nach Europa”. Mit seinem barock-klassizistischen Zentrum gehört das
“Venedig des Nordens”, wie diese Stadt häufig genannt wird, zu den schönsten Städten
Europas. Eine neue Hauptstadt, nach westlichem Vorbild. wurde vom Zaren Peter dem
Ersten gegründet. Sie ist eine große offene Metropole geworden. Mehr als 5 Millionen
Menschen leben hier. Das „Venedig des Nordens“ bezaubert mit einer Mischung aus
altmodischem Charme und neuen Lebensstil.
5. Genießen Sie die Natur, so wie Sie es sich immer schon vorgestellt haben. Wir sind
sicher, dass es Ihnen gefallen wird. Ein paar Tage oder Wochen ohne Stress und Abgase.
Dies alles wird auf dem Bauernhof geboten. Unsere Tiere, Kühe mit den Kälbchen,
Hund Leika, Katze Felix, die Zwergkaninchen, Enten und Goldfische warten auf Sie.
6. Das ist eine bundesstaatlich organisierte Republik in Mitteleuropa. Sie grenzt im Norden
an Deutschland und Tschechien, im Osten an die Slowakei und Ungarn, im Süden an
Slowenien und Italien und im Westen an die Schweiz und Liechtenstein. Die
Bundeshauptstadt ist Wien. Die Republik besteht aus neun Bundesländern. Das Land ist
seit 1955 Mitglied der Vereinten Nationen und seit 1955 Mitglied der Europäischen
Union.
1
2
3
4
5
6
Время выполнения: 5-7 минут
Punkte ____ ( maximal 6)
Задание 2.
Прочитай текст и выполни задания 1-7, обводя букву а, b или с в соответствии с
выбранным вариантом ответа.
Время для выполнения: 10 минут.
DerBrief
Nach Susanne Kilian
In der Deutschstunde sagte Karin zu Ingrid: „Guck mal, der Oliver sieht mich schon wieder
so an!“ Sie sahen beide weiter zum Oliver hin. Jetzt sah er nach vorne zur Tafel.
Die Karin und die Ingrid besprechen, was sie weiter machen. Jetzt ging die Lehrerin an den
beiden Mädchen vorbei. Die Mädchen machten aufmerksame Gesichter.
:Der Oliver ist verliebt in dich!”, sagte Ingrid. „Aber ich nicht in ihn!“, antwortete Karin.
Klar, dass der Oliver sie mochte, wusste sie schon lange. Sie fand Jungs blöd. In der Pause
besprach Karin mit ihren Freundinnen, was sie in dieser Situation machen musste. In einer
Schulhofecke machten sie einen Kreis um Karin, dass man nicht sehen konnte, was die machte.
Sie schrieb, was die Freundinnen ihr diktierten.
„Lieber Oliver, ich finde es sehr schön, wenn ich mal mit Dir nach Hause gehen konnte.
Würdest Du auch meine Schultasche tragen? Einen heißen Kuss von Deiner Karin.“
In der Erdkundestunde schrieb Karin den Text sauber auf ein Blatt aus dem Rechenheft.
Schrieb darauf: “An Oliver!” und schickte es los.
Jetzt musste der Brief beim Oliver sein. Ingrid und Karin sahen, wie er unterm Tisch las.
Langsam stieg ihm Röte ins Gesicht. Sie konnten es von hinten deutlich sehen. Und jetzt drehte
er sich zur Karin um und nickte.
Karin nickte zurück.
Als Oliver sich wieder nach vorn drehte, begann sie zu lachen.
Sie wartete ungeduldig, bis die Schule aus war. Da klingelte es. Jetzt packte Karin langsam
und mit ernstem Gesicht ihre Schultasche. Die anderen Mädchen warteten auf sie vor der Schule.
Oliver packte seine Sachen genauso langsam zusammen. Hintereinander gingen sie durch die
Klassentür. Als sie über den Schulhof liefen, sah Oliver die Karin von der Seite an und fragte:
„War´s wirklich ernst, was in dem Brief stand?“
„Klar war´s ernst!”, sagte und rannte los. Gott sei Dank! Ihre Freundinnen warteten am
Schulhof. Als Oliver vorbeigehen wollte, stellten sie sich in den Weg. „Möchtest du mit mir nach
Hause gehen?“ – „Darf ich deine Schultasche tragen?“, schrien sie durcheinander. Und Karin rief:
„Einen heißen Kuss von deiner Karin!“
Oliver wurde rot. Er sah die Mädchen an. Und die Karin, wie sie lachte. Er sah nur noch die
Karin an.
Und sagte bloß: „Du bist richtig gemein!“
1. Oliver sah Karin in der Schule an, …
a/ denn er war sie verliebt.
b/ weil sie gut in der Deutschstunde antwortete.
c/ denn er wollte mit Karin und Ingrid sprechen.
2. Oliver wartete immer auf Karin, weil …
a/ er nur eine Straße weiter wohnte.
b/ er sie gut fand.
c/ er mit ihr unterwegs die Hausaufgabe besprach.
3. Die Freundinnen von Karin diktierten den Brief …
a/ im Klassenzimmer.
b/ im Pausenraum.
c/ im Schulhof.
4. Als Oliver den Brief las,
a/ ärgerte er sich darüber.
b/ freute er sich darüber.
c/ wurde er rot und aufgeregt.
5. Es klingelte, und …
a/ alle Schuler packten langsam ihre Schultaschen.
b/ Karin und Oliver packten langsam ihre Schultaschen.
c/ Oliver lief schnell über den Schulhof.
6. Im Schulhof fragte Oliver Karin, ob …
a/ im Brief die Wahrheit war.
b/ er ihre Schultasche tragen durfte.
c/ sie mit ihm nach Hause gehen wollte.
7. Oliver verstand, dass Karin …
a/ lustig war.
b/ dumm war.
c/ gemein war.
Punkte ____ ( maximal 7)
Раздел 3. Лексика и грамматика.
Прочитай текст. Заполни пропуски, выбрав один из предложенных вариантов. Занеси
ответы в таблицу.
Время для выполнения 10 минут.
DerBauchschmerzen
NachNasrinSieg
Einmal hab ich Bauchschmerzen gehabt. Der Bauchschmerzen war das Diktat, das wir an dem
Tag, an dem ich Bauchschmerzen bekam, ___ (1) sollten.
“Ich habe Bauchschmerzen”, habe ich ___(2) meiner Mutter am Morgen gesagt. „Schreibst
___(3) eine Arbeit heute?“, hat sie mich gefragt. Ich kann ___ (4) lügen, so habe ich zu meiner
Mutter gesagt: „Ja, mein Bauch tut ___ (5) so weh!“
Ich ___(6) nicht zur Schule gegangen. Mutter hat gesagt, ___ (7) ich zu Hause bleiben soll, und
sie hat mir eine Suppe gemacht und mit mir das Diktat geübt. Am nächsten Morgen habe ich keinen
Bauchschmerzen mehr gehabt.
Der Lehrer war auch krank. Er hatte ___ (8) Bauchschmerzen. Dann hat er die Arbeit mit uns
allen geschrieben, und ich hab nur wenig Fehler gemacht. Seitdem hab ich keinen
Bauchschmerzen___(9) vor einer Arbeit. Mutter sagt, auch Bauchschmerzen muss man mal haben.
___(10) muss nur wissen, warum.
(1)A schreiben
(2) A für
(3) A ich
(4) A nicht
(5)A mir
(6)A habe
(7)A weil
(8)A starker
(9)A viel
(10) A man
1
2
B schrieben
B an
B du
B kein
B mich
B bin
B deshalb
B starke
B am meisten
B der Mann
3
4
C geschrieben
C zu
C ihr
C nein
C dir
C sind
C dass
C starkes
C mehr
C sie
5
6
7
8
9
10
Punkte ____ ( maximal 10)
Раздел 4. Письмо
Задание 1
Подготовься к интервью.
Время для выполнения 10 минут.
Eine Gruppe von Schülern aus Österreich kommt morgen in deine Schule. Du musst ein
Interviews führen, um später einen Artikel für die Wandzeitung zu schreiben.
Welche Fragen wirst du stellen? Schreibe deine Fragen nach dem folgenden Plan.
1) Name, Alter und Wohnort des interviewten Schülers
2) Ziel der Reise nach Russland
3) Dauer der Reise
4) Besuch andere Städte in Russland
5) Eindrücke von Russland
6) die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Österreich
Punkte ____ ( maximal 12)
Задание 2
Представь, что ты получил письмо от немецкого друга по переписке, в котором он
рассказывает о каком-либо спортивном празднике или игре. Напиши ответ. Твоё письмо
должно содержать 60 – 65 слов.
Время для выполнения 10 минут.
Du schreibst an deine deutsche Freundin/deinen deutschen Freund einen Brief (60-65 Wörter)
über ein Sportfest oder ein Sportspiel. Schreibe bitte deine Antwort nach dem folgenden Plan.
Vergiss aber nicht zuerst zu fragen, wie es deiner Freundin/deinem Freund geht.
 Art des Sportfestes/ -spiels
 Deine Teilnahme daran
 Personen, die am Sportfest/-spiel teilnahmen
 Vorbereitungen zum Sportfest/-spiel
 Gewinner/Verlierer
 Deine Eindrücke
Punkte ____ ( maximal 12)
Раздел 5. Говорение
Задание 1
Stell dir vor: Du bist in Deutschland und erzählst deinen deutschen Freunden über deine
Heimatstadt. Was findest du in deiner Heimatstadt besonders schön?
Времядлявыполнения: 2-3 минуты
Punkte ____ ( maximal 15)
Задание 2
Stell dir vor: Du sprichst mit einer Schülerin/ einem Schüler aus Deutschland über den Verkehr in
einer Großtadt. Stell bitte Fragen an ihn/sie und beantworte die Fragen deines Partners.
Punkte ____ ( maximal 15)
Gesamtpunktzahl ____ ( maximal 90)
Тексты для аудирования
Задание 1
Sprecher 1: Heimat ist für mich, wenn ich mit Menschen an langen Abenden gute Gespräche
führen kann. Mit Menschen, denen es egal ist, ob man lange oder kurze Haare, dunkle oder helle
Haut hat. Menschen, die andere einfach als Menschen sehen. Meine Heimat finde ich in ihren Herzen
und sie ihre in meinem.
Sprecher 2: Heimat ist für mich, wenn ich aus dem Fenster sehe, und mein Herz freudig anfängt
zu schlagen. Wenn ich morgens aufwache und mich auf den Tag an diesem Ort freue.
Sprecher 3: Heimat ist eigentlich eine Idee für mich. Damit meine ich Sitten und Bräuche,
Religion, Freunde, Verwandte, Literatur, Musik, das heißt alles, was ich mit anderen gemeinsam
habe. Ich denke, dass man nur eine einzige Heimat hat, auch wenn man nicht dort wohnt.
Sprecher 4: Ich bin in Deutschland geboren, aber meine Familie und ich sind ins Ausland
gezogen. Also für mich ist die Heimat dort, wo och mich wohl fühle, wo meine Freunde und meine
Familie sind. Für mich ist es auch ein Stück Heimat, wenn ich in einem anderen Land meine Sprache
höre.
Sprecher 5: Ich fühle, dass Heimat ein Ort ist, der mich an Kindheit und Jugend erinnert. Dann
fühle ich mich wohl.
Sprecher 6: Heimat? Das ist die Stadt, in der ich gerade wohne. Nicht eine Stadt, mit der ich
groß verbunden bin. Sondern wenn ich jetzt nach Paris ziehen würde, dann wäre Paris meine Heimat.
Задание 2
Jelena Issinbajewa ist eine russische Leichtathletin, die sich auf den Stabhochsprung spezialisiert
hat. Sie wurde 2004 und 2008 Olympiasiegerin, 2006 Europameisterin sowie 2005 und 2007
Weltmeisterin. Issinbajewa übersprang als erste Frau eine Höhe von 5, 00 Metern.
Sie ist am 3. Juni in Wolgograd geboren. Ihr Vater stammte aus einem Dorf in Dagestan. Lena
hat auch eine kleinere Schwester Inessa. Sie trieben beide Sport von Kindheit an. Zuerst war das
Sportgymnastik. Als die Schwestern noch klein waren, fanden die Wettkämpfe zwischen ihnen zu
Hause statt. Damals sagte ihre Mutter: „Und jetzt ist die Olympiasiegerin Jelena Issinbajewa“. Mit
15 begann Lena mit dem Stabhochsprung. Mit 15 beginnt niemand Großsport, niemand glaubte
damals an Lena.
Ihr erster großer internationaler Wettkampf waren die Junioren-Weltmeisterschaften in
Frankreich. Der richtige Erfolg kam zu ihr 2004 während der Olympiade in Athen. Bei den
Olympischen Sommerspielen in Peking 2008 war sie bereits nach zwei geglückten Versuchen
Olympiasiegerin. Danach verbesserte sie zuerst den Olympischen Rekord auf 4, 95 Meter und dann
den Weltrekord auf 5, 05 Meter. Nach 2004 in Athen erreichte sie auch bei ihrem zweiten
Olympiasieg einen neuen Weltrekord. Das ganze Russland ist auf seine Leichtathletin Jelena
Issinbajewa stolz.
Контрольно-измерительные материалы для 8 класса
I четверть
1. Die Sommerferien
Wo?
Wie? Was kann man machen?
2)Schreibe die Hilfsverben hinein.
Laura: Was ____ du im Sommer _________ (machen)?
Tom: Ich _____ viel ____________ (wandern), ______ ___________ (angeln), ________
viele Ausflüge in die Berge ___________ (machen), _______ viel ____________ (reiten).
Laura: Wo ________ ihr während der Wanderung _____________________ (übernachten)?
Dieter: Wir ________ in einer Jugendherberge _____________ (übernachten) und ________ dort
einige Tage _____________ (bleiben).
3) Schreibe rechts einen ähnlichen Dialog.
Eva: Bist schön braun!
_______________________________________________
Bernd: Ferien!
_______________________________________________
Eva:An der Nordsee?
_______________________________________________
Bernd: Im Thüringen Wald. _______________________________________________
Eva: Bei den Grosseltern?
_______________________________________________
Bernd: In der Jugendherberge. _______________________________________________
Eva: Toll!
_______________________________________________
4) Was erzählen die Kinder in ihren Briefen? Schreibe auf, diese Kinder sagen.
a) Markus: Ich erholte mich an der Ostsee, fuhr viel Boot und angelte.______________
______________________________________________________________________________
________________________________________________________________
b) Maria: Ich verbrachte meine Ferien auf dem Lande, trieb Sport, segelte, badete._____
______________________________________________________________________________
________________________________________________________________
c) Julia: Ich bin in diesen Sommer viel gewandert und habe in Jugendherbergen
übernachtet.________________
______________________________________________________________________________
________________________________________________________________
d) Jan: Ich habe bei den Verwandten meine Ferien und bin ich viel Rad gefahren.______
______________________________________________________________________________
________________________________________________________________
e) Anna: Ich war im Ausland, in Spanien, am Meer._______________
______________________________________________________________________________
________________________________________________________________
f) Werner: Ich bin viel gewandert und bin sogar auf die Berge gestiegen.____________
______________________________________________________________________________
________________________________________________________________
g) Otto: Ich hate Campingferien, wir fuhren mit unserem Auto und übernachteten auf
Campingplätzen._____________________
______________________________________________________________________________
________________________________________________________________
h) Lana: Ich habe viel Zeit am Strand verbracht, habe mich gesonnt und bin viel
geschwommen.____________________
______________________________________________________________________________
________________________________________________________________
5) Bilde neue Wörter und schreibe sie auf.
Der Berg + die Wanderung =
Das Camping + der Platz =
Die Jugend + die Herberge =
Das Rad + die Tour =
Der Strand + der Korb =
Der Nachbar + die Stadt =
Der See + das Heim =
Die Erholung + das Zentrum =
Die Ferien + die Fahrt =
II четверть
I Найдите соответствия
1) empfangen
a) сдавать экзамены
2) der Unterricht
b) принимать (встречать)
3) austauschen
c )занятие
4) die Erwartung
d)проверять
5) das Abitur machen
e)ожидание
6) prüfen
f) обменивать
II Выбери правильный вариант
1)In diesem Jahr … meine Familie nach Berlin fahren.
a)werde b)wird c)werdet
2)Mein Freund … am Gymnasium Deutsch lernen.
a) wird b)werde c)werden
3)Ich … am Abend ins Kino gehen.
a) werdet b)wird c)werde
4)Das Mädchen, … die schönen Augen hat, geht in die 4.Klasse.
a)die b)das c)der
5)In meiner Klasse lernt der Junge, … Fußball gut spielt.
a)der b)das c)dem
6)Die Schüler, … gut lernen, werden nach Moskau fahren.
a)den b)der c)die
III. Какое слово выпадает из логического ряда
1)die Hauptschule, die Realschule, das Gymnasium, die Berufswahl
2)Religion, Gartenbau, Chor, Hobby, Orchester
3)sich erholen, lernen, unterrichten, lehren
4)die Fremdsprache, die Muttersprache, Englisch, Chemie
IV. Выбери правильный вариант
1)Zuerst kommen die Schüler in … .
a)die Realschule b)die Grundschule c)das Gymnasium
2)In der … Klasse ist die Grundschule zu Ende.
a)fünften b)dritten c)vierten
3)Die Hauptschule bereitet die Schüler auf … .
a) die Berufswahl b)die Ferien c)vierten
4)Nach dem Abitur kann man … … gehen.
a)auf eine Universität b)in die Hauptschule c)in die Realschule
IIIчетверть
I Найдите соответствия:
1.der Bahnhof
2. das Gleis
a) отъезд
b)вокзал
3.Die Abfahrt
c) прибывать
4.ankommen
d)рельсовый путь
5.abholen
e) встречать
6.das Abteil
f) купе
II Выбери правильный вариант
1. «Faust» wurde von … geschrieben.
a) Heine b) Goethe c) Schiller d) Brecht
2. Der erste Motor wurde von … erfunden.
a) Daimler b) Benz c) Diesel d) Humboldt
3. Du … vom Lehrer gelobt.
a) wird
b) wirst
c) werden d) werdet
4. Das Haus … gebaut.
a) werden b) werde
c) wird
d) wirst
III Найдите правильный ответ
1. Das Brandenburger Tor befindet sich in …
a) Bremen b) Berlin
c) Bonn
c) Lübeck
2. Die Alte Pinakothek in München ist …
a) eine Bibliothek b) eine Gemäldegalerie c) eine Diskothek d) eine Theater
3. München ist die Hauptstadt …
a) Bayern b) Sachsen c) Brandenburg
d) Hessen
4. Der Rhein fliest …
a) nach Norden b) nach Süden
c) nach Osten
d) nach Westen
IV Вставьте подходящее относительное местоимение:
1. Das Buch … ich lese, ist interessant.
a) der
b) die
c) das
2. Die Frau, … dort steht, ist meine Mutter.
a) die
b) der
c) das
3. Die Menschen, … auf dem Bahnhof sind, fahren nach Berlin.
a) die b) der c) das
4. Der Junge, …sich von mir verabschiedet, ist mein Freund.
a) das b) der c) die
ИТОГОВАЯ КОНТРОЛЬНАЯ РАБОТА К УЧЕБНИКУ «НЕМЕЦКИЙ ЯЗЫК»
8 КЛАСС.
Цели:
 установление фактического уровня теоретических знаний и практических
умений и навыков по ключевым темам программы и соотнесение этого
уровня с требованиями образовательного стандарта
 определение уровня готовности учащихся к последующему обучению
 выявление уровнялексико-грамматических навыков учащихся за курс
обучения
Вариант 1
Раздел 1. Аудирование
Время для выполнения 15 минут
Задание 1
Прослушай 6 высказываний. Установи соответствие между высказываниями говорящего
(1-6) и утверждениями, данными в списке A – G. Используй букву, обозначающую
утверждение, только один раз. В задании есть одно лишнее утверждение. Ты услышишь текст
дважды. Занесисвоиответывтаблицу.
A. Eine Woche lang haben wir die Sehenswürdigkeiten von London bewundert.
B. Mein Urlaub dauerte sechs Wochen.
C. Wir machen zum ersten Mal Ferien in Deutschland.
D. Ich möchte an die Ostsee fahren.
E. Ich verbringe meine Sommerferien bei meiner Großmutter.
F. Unsere Eltern haben Urlaub gemacht und wir haben die Zeit ohne sie sehr lustig zu Hause
verbracht.
G. Vielleicht fahren wir nach Österreich oder in die Schweiz.
Говорящ
ий
Утвержде
ние
1
2
3
4
5
6
Punkte ____ ( maximal 6)
Задание 2
Прослушайинтервью “Sinje stellt sich vor”.Определи, какие из приведенных утверждений
(1-10) соответствуют содержанию текста (а), какие не соответствуют ( b) и о чём в тексте не
сказано, т.е. на основании текста нельзя дать ни положительного, ни отрицательного ответа ( c
). Обведи выбранный вариант ответа. Ты услышишь запись дважды. Занеси свои ответы в
таблицу.
1. Sinje geht in die Schule nicht besonders gern.
a/ richtig b/ falsch c/ steht nicht im Text
2. In ihre integrierte Gesamtschule kann jeder gehen.
a/ richtig b/ falsch c/ steht nicht im Text
3. Es gibt Hauptschule – Kurse, Realschule – Kurse, Gymnasiums – Kurse ab 1. Klasse.
a/ richtig b/ falsch c/ steht nicht im Text
4. Nach der 9. Klasse können die Schüler, die den Hauptschulabschluss gemacht haben, in eine
Berufsschule gehen.
a/ richtig b/ falsch c/ steht nicht im Text
5. Nach dem Realschulabschluss gehen alle Schüler weiter auf das Gymnasium.
a/ richtig b/ falsch c/ steht nicht im Text
6. Sinje hat früher ein traditionelles Gymnasium besucht.
a/ richtig b/ falsch c/ steht nicht im Text
7. Jetzt gefällt es ihr auf der Gesamtschule besser, weil sie dort mit vielen Schülern befreundet ist.
a/ richtig b/ falsch c/ steht nicht im Text
8. Die Atmosphäre im Gymnasium ist freier als in der Gesamtschule.
a/ richtig b/ falsch c/ steht nicht im Text
9. Geschichte fällt Sinje sehr schwer.
a/ richtig b/ falsch c/ steht nicht im Text
10. Ihr Lieblingslehrer ist der Deutschlehrer.
a/ richtig b/ falsch c/ steht nicht im Text
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Punkte ____ ( maximal 10)
Раздел 2. Чтение
Задание 1.
Прочитай тексты – отзывы о путешествиях – и установи соответствие между ситуациями A
– G и текстами 1 – 6. Каждая ситуация соответствует только одному тексту, при этом одна из
них лишняя. Занеси свои ответы в таблицу.
Время для выполнения: 5 – 7 минут.
A. DieJungensegelnundangelngern.
B. Die Schüler finden Kanutouren klasse, weil sie vieles für die echte Freundschaft in der Klasse
machen.
C. Der Schüleraustausch hilft einander besser zu verstehen.
D. Die Schüler berichten über ihren ersten Tag in einer Jugendherberge.
E. Die Schüler und ihre Klassenlehrerin sind zufrieden, dass sie als Reiseziel Tschechien gewählt
haben.
F. Die Schüler erzählen über ihre Winterferien.
G. Die Rede ist von den Sehenswürdigkeiten der deutschen Hauptstadt.
1. Es handelt sich um den Besuch eines oder mehrerer Museen oder einen Stadtspaziergang mit
Führer, Aufstieg auf den Fernsehturm oder eine Bootstour auf der Spree. Dazu gehören die
Besichtigung des Reichstages und der berühmten Glaskuppel zum Hauptpunkt einer Klassenfahrt
nach Berlin.
2. Wir kamen in die Jugendherberge. Man informierte uns über die Freizeitplätze und über die
Essenszeiten. Um 12.30 Uhr gab es Nudeln mit Fleisch zum Mittagessen. Danach suchten wir nach
Feuerholz. Nach ungefähr drei Stunden war das Feuerholz gesammelt und gelagert. Wir durften
danach bis 18.00 Uhr Sport treiben.
3. Wir waren in einem Kanu-Verein. Anfangs noch etwas unsicher, kämpften wir gegen den
Strom an, doch später wurden wir immer schneller. Nach etwa 4 km Fahrt gegen den Strom machten
wir eine Pause. Auf der Rückfahrt veranstalteten wir kleine Wettkämpfe, bis wir leider schon wieder
am Kanu - Vereinshaus ankamen. Es war ein wirklich schöner Tag gewesen, der unsere
Klassengemeinschaft gestärkt hat, denn nur Teamwork führt zum Erfolg.
4. Die Teilnahme am Unterricht, die Unterbringung in französischen Familien halfen den
Schülern einander zu verstehen. Gemeinsame Exkursionen mit den Gastgebern erweitern den
landeskundlichen Horizont und die dabei erweiterten Sprachkenntnisse benutzt man nach der
Rückkehr in der Unterrichtsarbeit positiv.
5. Als wir da waren, lag schon sehr viel Schnee und es schneite noch viel mehr. Wir packten
unsere Koffer aus. Am Nachmittag rodelten viele und der andere Teil der Gruppe versuchte sich
bereits im Skifahren. Ein ganz geringer Teil faulenzte auch.
6. Im Namen der Klasse 10b aus Bad Friedrichshall möchte ich mich für die schöne Klassenfahrt
bedanken. Die Schüler waren zufrieden und wir hatten eine wunderbare Zeit. Ebenfalls nochmals
vielen Dank an unseren Busfahrer Helmut, der uns sicher und angenehm nach Prag und zurück
gefahren hat.
1
2
3
4
5
6
Punkte ____ ( maximal 6)
Задание 2
Прочитай текст и выполни задания 1 – 7, обводя букву abилиcв соответствии с выбранным
вариантом ответа.
Время для выполнения: 15 минут.
SoeinPrahlhans
Nach Gerit Kopietz
Ich heiße Kathrin. Die Bande, die ich mit meinen Freunden gegründet habe, ist die tollste der
ganzen Stadt. Wir treffen uns jeden Nachmittag nach den Hausaufgaben unter der alten Linde.
Dennis, Selma, Ina, Frank und ich verstehen uns sehr gut.
Vor kurzem gingen wir zusammen zum Spielplatz. Den fremden jungen auf der Kletteranlage
entdeckte ich zuerst. Mein Blick traf sich mit dem des fremden Jungen. Er sagte: “Hallo!”
Wer war das? Und was wollte er hier?
Der Junge rief: „Kommt doch hoch. Der Ausblick ist toll.“
Dieser Junge turnte auf meinem Lieblingsplatz und rief: „Oder habt ihr Angst? Schaut mal, was
ich kann.“ Langsam stand der Junge freihändig auf der obersten, schmalen Stange. Plötzlich verlor er
die Balance und fiel in den tiefen Sand.
Mir reichte es. So ein blöder Kerl! Ich sagte meinen Freunden: “So ein Prahlhans. Mit dem
wollen wir nichts zu tun haben.“
Am nächsten Tag brachte unser Klassenlehrer einen neuen Schüler in unsere Klasse. Der Junge
sah schüchtern aus. Herr Hanke stellte den Neuen vor. Er hieß Kai.
Ich erkannte ihn. “Das ist doch der Prahlhans vom Spielplatz!”, sagte ich Selma. Herr Hanke fand
einen freien Platz für ihn ausgerechnet neben mir. Als Kai zum Tisch kam, sah ich ihn unzufrieden
an.
Dann hörte ich die Worte des Lehrers: „Kai und Kathrin, ihr werdet euch sicher gut verstehen.“
Nach zwei Stunden klingele es zur großen Pause. Alle sprangen auf und liefen aus dem
Klassenzimmer. Nur Kai blieb sitzen, während ich noch mein Pausenbrot suchte. Endlich fand ich es.
Schnell lief ich aus dem Klassenzimmer.
Doch draußen im Gang wartete eine böse Überraschung auf mich. Zwei große Jungs standen mir
im Wege. Die beiden kannte ich. Sie machten sich oft einen Spaß daraus, die Jüngeren zu ärgern. Der
andere drohte mir: “Gib uns deine Jacke, Kleine! Oder sollen wir sie uns nehmen?”
Ausgerechnet jetzt musste das passieren, wo die anderen aus der Bande schon auf dem Schulhof
waren.
„Finger weg!“, ertönte es da. Ich schaute auf. Es war Kai, der plötzlich im Flur stand. Ungläubig
sah ich ihn an. Der hatte Mut.
Die großen Jungs lachten Kai aus.
„Willst du uns vielleicht Angst machen, Kleiner?“
Kai sprach kein Wort. Aber seine großen Augen funkelten gefährlich.
Die beiden Jungs wechselten einen Blick. Hoffentlich taten sie Kai nichts.
Da kamen Dennis, Ina, Selma und Frank den Flur entlang. Der große Junge lies mich los und
ging mit seinem Freund weg.
„Was war denn hier los?”, fragte Frank.
Ich zeigte auf Kai. „Zwei Große wollten mir die Jacke wegnehmen. Aber Kai hat mir geholfen.“
Der Junge war schon in Ordnung, auch wenn er gerne ein wenig prahlt.
„Ich finde, Kai soll zu unserer Bande gehören“, schlug ich vor. „Der hat nämlich echt Mut!“
Kai lächelte.
1. Kathrin sah Kai zum ersten Mal …
a/ unter der Linde, wo sich ihre Bande nach den Hausaufgaben traf.
b/ auf dem Spielplatz, der ihr Lieblingsplatz war.
c/ in der Schule, wo er als neuer vorgestellt wurde.
2. Der Junge …
a/ lernte Kathrin und ihre Freunde auf dem Spielplatz kennen.
b/ machte einen guten Eindruck auf Kathrin und ihre Freunde auf dem Spielplatz.
c/ benahm sich als Prahlhans auf dem Spielplatz.
3. Am nächsten Tag brachte der Klassenlehrer in die Klasse einen neuen Schuler, …
a/ den Kathrin sofort erkannte.
b/ den Kathrins Freunde nicht erkennen konnten.
c/ den die ganze Klasse erkannte.
4. Herr Hanke fand einen feien Platz für ihn ausgerechnet neben …
a/ Kathrin
b/ Dennis
c/ Selma
5. Es klingelte, und …
a/ alle Schüler packten langsam ihre Schulsachen.
b/ Kathrin suchte ihr Pausenbrot.
c/ der Lehrer sprach mit Kai.
6. Im Gang warteten … auf Kathrin.
a/ zwei große Mädchen.
b/ Dennis, Ina, Selma und Frank.
c/ zwei große Jungen.
7. Kathrin wollte mit Kai befreundet sein, weil er …
a/ ein Prahlhans war.
b/ ein neuer Schüler in der Klasse war.
c/ sie gestutzt hatte.
Punkte ____ ( maximal 7)
Раздел 3. Лексика и грамматика
Прочитай текст. Заполни пропуски, выбрав один из предложенных вариантов.
Занесиответывтаблицу.
Времядлявыполнения 10 минут.
Weiße Mäuse
Also, als ich ungefähr zehn Jahre alt war, wollte ich unbedingt ein Haustier haben. Aber
meine Eltern wollten das nicht. Also ging ich in die Tierhandlung und kaufte zwei weiße
Mäuse, ___ (1) ich damals zwei Mark bezahlte.
___ (2) ich sie in einem Karton in meinem Zimmer versteckte, nahm ich Brot aus der
Küche, um sie zu füttern. Tja, und plötzlich hatte ich zwölf weiße Mäuse. Meine Mutter sagte
zwar, dass es in meinem Zimmer so komisch rieche, und dann ___ (3) die Fenster immer ___
(3). Aber sie dachte natürlich nie ___ (4), dass es weiße Mäuse waren. – Na ja, es blieb nicht
bei zwölf Mäusen. Bald waren es fünfzig.
Eines Tages ___ (5) ein Loch von den Mäusen in den Karton ___ (5). Und ___ (6) ich aus
der Schule kam, waren überall Mäuse in meinem Zimmer – im Bett, auf dem Schrank, hinter
meinen Büchern, vor dem Spiegel. Und dann kam meine Mutter ins Zimmer, sah die weißen
Mäuse und schrie und schrie und schrie: „Man ___ (7) Mäuse nicht zu Hause halten.“
Ich holte mir einen Karton, fing die Mäuse ein, ___ (8) natürlich sofort weg mussten, und
dann nahm sie am nächsten Tag mit in die Schule.
Und da verkaufte ich sie auf dem Schulhof für fünfzig Pfenning das Stück.
Na ja, und ___ (9) das ganz preiswert war, waren sie alle schnell verkauft. Und ich hatte
in der Tasche fünfundzwanzig Mark, ___ (10) damals viel Geld waren.
1. A für die
2. A wenn
3. A wurde… aufgemacht
4. A an das
5. A haben …gefressen
6. A wenn
7. A kann
8. A der
9. A weil
10. A dessen
1
2
3
B dafür
B wann
B hat… aufgemacht
B daran
B wird …gefressen
B wann
B darf
B die
B denn
B die
4
5
C wofür
C als
C wird… aufgemacht
C woran
C wurde gefressen
C als
C soll
C das
C deshalb
C deren
6
7
8
9
10
Punkte ____ ( maximal 10)
Раздел 4. Письмо
Задание 1
Напиши ответ на письмо твоего друга из Германии.
Времядлявыполнения: 15 минут.
Du hast einen Brief von deinem Freund Max erhalten, der schreibt:
…in der vorigen Woche haben wir in der Schule in Englisch das Thema Schulsystem in
Großbritannien besprochen. Aber ich weiß nichts darüber, wie es in Russland aussieht.
Gibt es viele Schulstufen und Schultypen in Russland? An welche Schule gehst du? Gehst
du gern in die Schule? Was macht dir Spaß in der Schule? … Mein Vater hat eine neue
Stelle in Berlin bekommen und wir ziehen bald nach Berlin um …
Nun möchtest du Max über das Schulsystem in Russland und deine Schule schreiben.
Schrei einen Brief, in den du …
 Fragen von Max beantwortest.
 3 Fragen über Berlin und den Umzug nach Berlin formulierst.
Der Brief soll 65- 80 Wörter erhalten.
Beachte die üblichen Regeln für Briefformen.
Du hast 15 Minuten, um diese Aufgabe zu machen.
Punkte ______ (maximal 12)
Задание 2
Письменное высказывание с элементами рассуждения.
Времявыполнения: 25 минут
Kommentiere die folgende Aussage:
„Wer eine Fremdsprache nicht kennt, weiß nichts von seiner eigenen.“ (Goethe)
Nimm Stellung zu diesem Problem. Du kannst dich an folgenden Plan halten:
 Einleitung: Erkläre das Problem in allgemeinen Zügen.
 Deine persönliche Stellungnahme zum Problem: Erläutere deine Meinung.
 Schlussfolgerungen: Formuliere ein abschließendes Urteil.
Der Umfang deines Textes: 100-140 Wörter.
Du hast 25 Minuten, um diese Aufgabe zu machen.
Punkte ______ (maximal 12)
Раздел 5. Говорение.
Задание 1
Stell dir vor: Du bist in Deutschland und erzählst deinen deutschen Freunden über deine Ferien.
Время для выполнения: 2 – 3 минуты.
Punkte ______ (maximal 12)
Задание 1
Stell dir vor: Du sprichst mit einem Schüler/ einer Schülerin aus Deutschland über Schullehrer,
die dir gefallen und nicht gefallen. Stell bitte Fragen an ihn/ sie und beantworte die Fragen deines
Partners. Dein Mitschüler/ deine Mitschülerin spielt die Rolle deines Partners.
Времядлявыполнения: 2 – 3 минуты.
Punkte ______ (maximal 12)
Контрольно-измерительные материалы для 9 класса
I четверть
1. TEST.
1)... dieser Bildgeschichte sind Eva und Michael.
a.Die spielenden Personen
b.Die handelnden Personen
c.Die behandelnden Personen
d.Die handelnde Persone
e.Der handelnden Personen
2) Dieses Buch ist sehr... und....
a.spannnend, inhaltsreich
b.gespannend, inhaltsreich
c.spannenden, inhaltsreichen
d.spannendes, inhaltsreiches
e.spannende, inhaltsreiche
3) Hier ist ein Auszug aus dem Jugendbuch „Bitterschokolade"
Mirjam Pressler.
a..vor
b.auf
c. von
d. .an
e. um
4) Viele Kinder haben in der Wohnung ihr eigenes....
a .Bücherregal
b . Bücherregale
c . Bücherregal
d . Bücherregalen
e . Bücherregalen
f
5) Dieser Roman....
a . zum Nachdenken regt an
b . zum Nachdenken anregt
c . anregt zum Nachdenken
d . regt zum Nachdenken an
e . regt an zum Nachdenken
6) Hier ist die Rede ... einem Mädchen, das Probleme mit der
Mutter hat.
a.vor
b .auf
c . von
d. an
e. um
7) Mir.... historische Werke zu lesen.
a . macht es SpaB
b .SpaB macht es
c . machen es SpaB
d . macht es nicht
e . es macht SpaB
8) Zu meinen Lieblingsschriftstellern... Tschechow und Turgenew.
a . gehören
b . gehört
c.hören
d . sind
e . ist
9) Dieses Bild... mir.
a. gefallen
b . fallen
c . fällt
d . gefällt
e . gefallt
10) Das Buch... mit Interesse.... (Präsens Passiv)
a . wurde, gelesen
b . wird, gelesen
c . werden, gelesen
d . wird, lesen
e . wurden, gelesen
11) Diese Bücher... schön.... (Präsens Passiv)
a . wird, illustriert
b . wurde, illustriert
c . werden, illustriert
d . wurden, illustriert
e . werden illustrieren
12) Die Jugendbücher von Christine Nöstlinger... in Deutschland
von Kindern gern .... (Präsens Passiv)
a . wird, gelesen
b . wurden, gelesen
c . werden, gelesen
d . wurden, lesen
e . wirst, gelesen
13) Dieses Gedicht... von Heine.... (Präteritum Passiv)
a .wird, geschrieben
b . werden, geschreiben
c . wurde, geschrieben
d . wurde, geschreiben
e . wurdest, geschreiben
14) Die Gedichte von Heine und Goethe ... von Lermontov, Fet,
Block.... (Präteritum Passiv)
a . wurde, übersetzt
b . wurden, übersetzt
c . werden, übersetzt
d . wurden, übersetzen
e . wird, übersetzt
15) Die Jugendlichen lesen viel,...
a . um etwas Neues für sich zu entdecken.
b . etwas Neues für sich zu entdecken
c .um entdecken für sich etwas Neues
d . um etwas Neues für sich entdecken
e . um etwas Neues für sich zu entdeckt
16) Ich lese viel,...
a . Neues und Interessantes zu erfahren.
b . um Neues und Interessantes erfahren.
c. um Neues und Interessantes zu erfahren.
d. um Neues und Interessantes zu erfährt.
e . um erfahren Neues und Interessantes.
17) Man gibt das Buch dem Maler, damit...
a. . er dazu Bilder macht.
b . er malt dazu Bilder.
c . malt er dazu Bilder
d . Bilder er malt dazu.
e . er dazu Bilder malen.
18) Er liest,...
a . um Antworten auf Fragen zu bekommen.
b . um Antworten auf Fragen bekommen.
c . um bekommen Antworten auf Fragen.
d . Antworten auf Fragen zu bekommen.
e . um Antworten auf Fragen zu bekommt.
19) Das Buch kann das Leben mit all seinen Widersprüchen ,
a . widerstehen
b . spielen
c . widerspiegeln
d . haben
e . machen
20) Der Dichter... poetisch die Natur.
a. hat
b . ist
c . schildert
d . macht
e . schreibt
2. TEXT:
So eine lustige Geschichte!
Herr Bittner machte eine Reise mit der Eisenbahn. Auf dem Bahnsteig stieg er in den D-Zug
"Köln - Leipzig" ein und fand sein Abteil. Seinen Koffer und seine Pakete legte er ins Gepäcknetz.
Dann zog er die Stiefel aus, zog Hausschuhe an, legte den Hut ab und setzte sich in eine warme Ecke
am Fenster. Bald schlief er schon ein. Er muBte in Kassel aussteigen.
Er hatte gerade ein Stündchen geschlafen, als der Zug hielt. Herr Bittner erwachte und schaute
zum Fenster hinaus. "Oh, das ist ja meine Station! Hier muss ich aussteigen!" - rief er.
"Der Zug hält nur eine Minute, mein Herr", - sagte der Schaffner. Alle Leute im Abteil halfen
Herrn Bittner auszusteigen. Sie gaben ihmschnell den Koffer, dann die Pakete, dann den Hut. Der Zug
fuhr ab. Hen Bittner zählte seine Sachen. "Aber meine Stiefel!" - rief er. "Oh, die Stiefel fahren jetzt
nach Leipzig!"
Was stimmt?
a) Herr Bittner hat im Zug die Hausschuhe ausgezogen.
b) Herr Bittner las im Zug einen interessanten Krimi.
c) Die Stiefel Herrn Bittner wurden ihm in Kassel von den
Nachbarn im Abteil gegeben.
d) Herr Bittner ist in Köln an der Bushaltestelle in den D-Zug
eingestiegen.
e) Herr Bittner sass in der Ecke des Abteils und schlief.
f) Herr Bittner zog im Zug die Socken aus.
g) Herr Bittner legte das Gepäck in das Gepäcknetz.
3 Erzalt Ihr uber Bucher
II четверть
I.Прочитайте текст и выполните задания:
Die Lufthansa(Deutsche Lufthansa AG) ist nicht nur die gröβte deutsche Fluglinie, sondern gehört
heute auch zu den gröβten Luftverkehrsgesellschaften der Welt. Mit ihren Verkehrsleistungen belegt
sie Spitzenplätze im internationalen Luftverkehr. In den 20sten Jahren etablierte sich(обосновалась)
die Lufthansa im internationalen Wettbewerb. Die Lufthansa wurde zweimal gegründet. Das erste
Mal bestand sie von 1926 bis 1945. Mit dem Ende des Krieges 1945 wurde die „alte“ Lufthansa
liquidiert. Bald entwickelte sich die Lufthansa wieder zu einem modernen Unternehmen, das
Deutschland in der Welt repräsentiert.
1.Какие предложения не соответствуют содержанию текста:
а) die Lufthansa ist nur die zweitgröβte Fluglinie in Deutschland.
b) die Lufthansa wurde zweimal gegründet.
c) mit dem Ende des Krieges wurde die „alte“ Lufthansa liquidiert.
d) die Lufthansa ist die gröβte Fluglinie in Frankreich.
2. Озаглавьте текст.
II. Выбери правильный вариант ответа.
1. Ich will heute … Bibliothek gehen.
a) in die
b) in der
c) an die
2. Mit zwei … Videokassetten bin ich zufrieden.
a) neuem
b) neuen
c) neues
3. Anna ist … als Natascha.
a) gröβes
b) groβ
c) gröβer
4. Ich trinke … Kaffee als Tee.
a) gerner
b) lieber
c) am liebsten
5. Der neue Schal … Schwester wärmt ihren Hals.
a) meines
b) meiner
c) meine
6. Die Familie kauft ein …. Auto.
a) neues
b) neu
c) neuer
III. Напиши предложения в указанной временной форме.
1. Ich mache das nicht. (Futurum)
2. Er kommt um 9 Uhr. (Perfekt)
3. Hast du ihn eingeladen? (Präsens)
4. Wann kommt der Zug an? (Präteritum)
IV.Напишидаты:
1932
1941
1987
III четверть
I . Schreibe den Satz in allen Zeitformen!
Präsens: Die Frau kauft das Kleid.
1. Präteritum...................................................................................................................
2. Perfekt.........................................................................................................................
3. Plusquamperfekt..........................................................................................................
4. Futurum.......................................................................................................................
II. Beachte die Rektion der Verben!
1. Die Studenten warten .............. (der Professor).
2. Die Tochter gratuliert die Mutter .............(das Geburtstag).
3. Er teilnehmt … (das Wettbewerb).
4. Wir kummern sich … (die Natur).
5. Die Mutter sorgt ...............die ganze Familie.
III. Wie gehts weiter?
1. Das Schulsystem hat drei Stufen: ….
2. Zuerst kommen die Kinder in …
3. Die Hauptschule umfasst die Klassen …
4. Die Realschule umfasst die Klassen …
5.
Am Ende der Klasse 13 machen die Schüler …
6.
Das Berufspraktikum kann stattfinden: im Buro, ….
7.
Sehr popular sind auch kreative Berufe wie …
IV.Лингвострановедческий тест «Знаешь ли ты Германию»?
1. Wo befindet sich die BRD?
a) Im Norden Europas
b) Im Zentrum Europas
c) Im Suden Europas
2. In welchem Jahr vereinigten sich die BRD und die DDR?
1. 1992
2. 1990
3. 1991
3. Wie viel Millionen Einwohner wohnen in der BRD?
a) 93
b) 74
c) 82
4. Aus wie viel Bundesländern besteht die BRD?
a)18
b) 16
c) 19
5.Der größte und der schiffbarste Fluss heißt…
1. die Oder
2. der Rhein
3. die Weser
6.Wie heißt der größte See in der BRD?
1. der Bodensee
2. Müritz
3. der Chiemsee
7. Die Staatsflagge der BRD ist…
1. schwarz – rot – gold
2. grün – rot – gold
3. schwarz – blau – gold
8. Berlin liegt …
1. an der Spree
2. an dem Main
3. an dem Rhein
8. Wie heißt der höchste Berg in der BRD?
1. der Feldberg
2. der Brocken
3. die Zugspitze
10. Die Hauptstadt Deutschlands ist …
1. München
2. Bonn
3.
Berlin
ИТОГОВАЯ КОНТРОЛЬНАЯ РАБОТА К УЧЕБНИКУ «НЕМЕЦКИЙ ЯЗЫК»
9 КЛАСС.
Цели:
 установление фактического уровня теоретических знаний и практических
умений и навыков по ключевым темам программы и соотнесение этого
уровня с требованиями образовательного стандарта
 определение уровня готовности учащихся к последующему обучению
 выявление уровнялексико-грамматических навыков учащихся за курс
обучения
Раздел 1. Аудирование
Задание 1
Прослушай 6 высказываний. Установи соответствие между высказываниями каждого
говорящего (1-6) и утверждениями, данными в списке (A-G).
Используй букву,
обозначающую утверждение, только один раз. В задании есть одно лишнее утверждение. Ты
услышишь запись дважды. Занеси свои ответы в таблицу.
Время для выполнения: 5 минут
A Die Fotos können von Fremden in den sozialen Netzwerken Internets geändert und in einer
peinlichen Situation eingesetzt werden.
B Jetzt weiß ich immer, was meine Freunde machen und welche Fotos sie neu hochgeladen
haben.
C Meine Eltern sind dagegen, dass ich etwas über mich im Internet stellen kann.
D Ich löschte mein Profil, nachdem ich in Nachrichten über die Unsicherheit gehört hatte.
E Leider richten sich auch viele Kriminelle unter einem falschen Namen ein Profil ein und
suchen sich dann ihre Opfer gezielt aus.
F Ich habe keinen Geburtstag meiner Freunde mehr vergessen, da mich das System automatisch
daran erinnert.
G Ich schreibe auf meiner Seite alles, was ich will, aber nichts über meine Adresse und mein
Aussehen.
Говорящий
Утверждение
1
2
3
4
5
6
Punkte ____ ( maximal 6)
Задание 2
Прослушай интервью. В заданиях 1 – 10 обведи выбранный вариант ответа (а,bили с).
Ты услышишь запись дважды. Занеси свои ответы в таблицу.
Время для выполнения: 10 минут.
Mileywirderwachsen!
1. Miley meint, dass ihre Rolle im Film “Mit dir an meiner Seite” für sie sehr wichtig ist, weil
…
a/ sie in der Fernsehserie eines bekannten Schriftstellers spielt.
b/ sich ihr Leben und ihre Karriere verändern werden
c/ diese Rolle für sie ungewöhnlich ist.
2. Mileys Vater war traurig, dass …
a/ sie in der Schule schlecht gelernt hat.
b/ sie die Hausaufgaben nicht gemacht hat.
c/ sie in der Schule nicht so beliebt war.
3. Es ist nicht schwer für Miley berühmt zu sein, weil …
a/ es zu ihrem Job gehört.
b/ ihr das gefällt.
c/ das allen Schauspielern gefällt.
4. Miley ist der Meinung, dass …
a/ die Mädchen sie kopieren sollen.
b/ sie kein Idol für ihre Fans sein soll.
Sie ein Vorbild und Idol für andere ist.
5. Miley hat keine Angst, irgendwann der Ex-Teenie-Star zu sein, weil …
a/ das für sie im Moment nicht wichtig ist.
b/ sie keine Ahnung davon hat.
c/ ihre Fans sie immer unterstützen werden.
6. Das Romantischste für sie war …
a/ die Reise nach Kalifornien.
b/ die Arbeit mit Tony Hawk in einem Film.
c/ eine Privatstunde mit Skateboardfahrer Tony Hawk.
7. Miley brauchte zurzeit keine Pause in der Arbeit, …
a/ denn sie hat alle Hände voll zu tun.
b/ weil es jetzt keinen Grund dafür gibt.
c/ weil sie nicht müde ist.
8. Als Miley jünger war, war sie ein Fan von …
a/ schönen blonden Schauspielerinnen.
b/ amerikanischen Sängern.
c/ Rock and Roll und Jonny Cash.
9. Miley isst gern …
a/ Pizza mit Eiern.
b/ Pommes mit Eierm.
c/ Pizza mit Pommes.
10. Wenn jemand über Miley lacht, …
a/ weint sie bitterlich.
b/ lacht sie mit.
c/ wird sie böse.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Punkte ____ ( maximal 10)
Раздел 2. Чтение
Задание 1.
Прочитай тексты и установи соответствие между названиями A – G и текстами 1 – 6.
Каждое название соответствует только одному тексту, при этом одно из них лишнее. Занеси
свои ответы в таблицу.
Время для выполнения: 5 – 7 минут.
A. Comiczeichner/-in
B. Spielredakteur/-in
C. Schauspieler/-in
D. Maskenbildner/-in
E. Meteorologe/-in
F. Musicaldarsteller/-in
G. Restaurator/-in
Das Aufgabengebiet eines Restaurators umfasst die Erhaltung und Pflege von Kunst- und
Kulturgütern. Dabei trägt er eine große Verantwortung, denn die Originale sind unersetzlich. Er
arbeitet eng mit Denkmalpflegern und Kunsthistorikern zusammen. An der Fachhochschule Köln
kann man sich in vier Jahren zu diesem Beruf ausbilden lassen. Einen guten Einblick in die
Arbeitswelt verschafft das zweijährige Vorpraktikum in Museumswerkstätten oder bei
freiberuflichen Fachleuten. Bereits hier muss man sich meistens auf eine Fachrichtung z.B.
Gemälde und Skulpturen, Textilien oder Wandmalerei und Stein festlegen.
1. In der Schule ist Kunst dein Lieblingsfach, und auch in der Freizeit greifst du gerne zu
Pinsel, Stift und Kreide? Dann solltest du vielleicht dein Hobby zum Beruf machen. Der
Aufgabenbereich erstreckt sich von der Erstellung von Texten bis hin zu deren
zeichnerischen Umsetzung. Eine Ausbildung bzw. ein Studium im Bereich Grafik oder
Kunst sind von Vorteil, aber kein Muss. Wichtiger sind zeichnerisches Talent und
Kreativität. Comiczeichner arbeiten meist entweder als freischaffende Zeichner oder bei
Buch-, Zeitschriften- oder Zeitungsverlagen. Aber auch in Werbeagenturen oder in
Grafikbüros ist deren Wissen und Können gefragt.
2. Ohne sie waren Darsteller am Theater und im Fernsehen oft aufgeschmissen: Je nach
Bedarf lassen sie die Schauspieler alt, jung, hässlich oder schön wirken. Das geschieht
mithilfe von Perücken, falschen Barten oder ganzen Masken. Zudem können sie
Spezialeffekte wie Verletzungen, Glatzen oder Narben völlig echt aussehen lassen.
Voraussetzungen für die dreijährige Ausbildung: Du bist kreativ, zeichnerisch begabt,
kannst gut mit Menschen umgehen und hast mindestens einen Hauptschulabschluss. Am
besten siehst du dich noch während der Schulzeit nach einem geeigneten Praktikum in
deiner Nähe um.
3. Du verbringst viel Zeit mit Computerspielen und hast Spaß am Schreiben? Dann
könntest du dien Hobby zum Beruf machen. Neben dem Testen von neuen Spielen und
dem Verfassen von Spielkritiken ist es wichtig, dass du den Kontakt zu den
Spielherstellern hältst. Diese lernst du meist auf Messen, wo dir neue Spiele vorgestellt
werden, kennen. Ein Einstieg in diesen Beruf ist ein Volontariat bei einer PC
Spielzeitschrift direkt nach dem Abitur. Hierfür solltest du flexibel sein, gute
Sprachkenntnisse haben und gern mit Menschen zusammenarbeiten. Durch ein
Praktikum kannst du dir ein erstes Bild von den einzelnen Aufgabengebieten machen.
4. Alle Musicaldarsteller müssen Abend für Abend das Publikum mit einer faszinierenden
Show beeindrucken. Für diesen Job musst gut singen und tanzen können und viel
Disziplin mitbringen. Denn was auf der Bühne leicht aussieht, ist harte Arbeit. Die
Universität der Künste in Berlin, die bayerische Theaterakademie in München oder die
Swiss Musical Academy in Bern bieten einen Studiengang für Musicaldarsteller an. Oder
du absolvierst eine dreijährige Ausbildung an einer staatlich anerkannten, jedoch
kostenpflichtigen Berufsfachschule. Um dort aufgenommen zu werden, musst du dein
Talent in einer Aufnahmeprüfung beweisen.
5. Unter dieser Berufsbezeichnung versteht man Spezialisten, die sich mit Fragen rund um
das Wetter beschäftigen. Sie erstellen Wetterberichte, werten Vorhersagen aus und
arbeiten an wissenschaftlichen Forschungsobjekten mit. Meist sind die Wetterexperten
im öffentlichen Dienst, in Forschungseinrichtungen an Hochschulen oder Behörden
angestellt. Manche arbeiten aber auch bei Rundfunk- und Fernsehanstalten, bei
Umweltverbänden oder bei privaten Wetterdiensten. In einem Bachelor- Studiengang,
kombiniert aus Physik und Meteorologie, kannst du in drei Jahren einen „Bachelor of
Science“ erwerben.
1
2
3
4
5
6
Punkte ____ ( maximal 6)
Задание 2
Прочитай текст. Определи, какие из приведённых утверждений соответствуют
содержанию текста (а - richtig), какие не соответствуют (b - falsch ) и о чём в тексте не
сказано, то есть на основании текста нельзя дать ни положительного, ни отрицательного
ответа ( с – stehtnichtimText ). Занеси свои ответы в таблицу.
Время для выполнения: 15 минут.
DeutscheJugend
Eine Jugendstudie, die die Jugend 2010 unter die Lupe genommen hat, berichtet folgendes:
Politik
Stabil bleibt die politische Selbsteinschätzung der Jugendlichen. Hohe Bewertungen gab es
für Polizei, Gerichte, Bundeswehr sowie Menschenrechts- und Umweltschutzgruppen, niedrige
für die Bundesregierung, die Kirche, große Unternehmen und Parteien. Jugendliche sind bereit,
sich an politischen Aktivitäten zu beteiligen, insbesondere dann, wenn ihnen eine persönlich
wichtig ist.
Soziales Engagement
Im Vergleich zu den Vorjahren sind immer mehr Jugendliche sozial engagiert. Die alternde
Gesellschaft in Deutschland betrachten jugendliche auch weiterhin als Problem. Dennoch zeigen
immer mehr Jugendliche Respekt vor der älteren Generation und Verständnis für deren
Lebensweise.
Globalisierung
Die Globalisierung wird von jugendlichen in Deutschland positiv bewertet. Drei Profile
lassen sich ausmachen: Globalisierungsbefürworter, Globalisierungsgegner und Globalisierungs
-Mainstream. Globalisierungsbefürworter sehen in der Globalisierung vor allem die Chance auf
wirtschaftlichen Wohlstand, Frieden und Demokratie. Globalisierungsgegner erkennen in ihr
mehrheitlich Umweltzerstörung, Arbeitslosigkeit, Armut und Unterentwicklung. Beim
Globalisierungs- Mainstream sind Vor- und Nachteile der Intensivierung der globalen
Beziehungen gleich vorgestellt.
Optimismus
Positiv denken ist „in“.
Bildung
Auch weiterhin bleibt der Schulabschluss der Schlüssel zum Erfolg. Junge Leute ohne
Schulabschluss finden seltener eine qualifizierte Arbeit oder eine Ausbildung. Mehr Optimismus
zeigt sich mittlerweile bei den Auszubildenden. Sie sind sehr viel hoffnungsvoller als in den
letzten Jahren, nach der Ausbildung übernommen zu werden.
Junge Mädchen haben ihre männliche Altersgenossen bei der Schulbildung überholt. Auch in
Zukunft streben sie häufiger besser Bildungsabschlüsse an.
Internet
Das Freizeitverhalten der Jugendlichen aus privilegierten Elternhäusern ist mit Lesen,
kreativen Tätigkeiten und vielfältigen sozialen Kontakten verbunden. Die Jugendlichen aus
sozial benachteiligen Familien beschäftigen sich vornehmlich mit Computer und Fernsehen.
Fast alle Jugendlichen haben einen Zugang zum Internet. Die Internetnutzer verbringen fast
13 Stunden pro Woche.
Vier verschiedene Nutzertypen machen dies deutlich:
Die Gamer verbringen ihre Zeit im Netz mit Computerspielen.
Digitale Netzwerker nutzen vor allem die sozialen Netzwerke.
Die Funktions- User gebrauchen das Internet für Informationen, E- Mails und Einkäufe von
zu Hause aus.
Die Multi - User nutzen das Internet mit all seinen Funktionalitäten.
Klimawandel
Ein Thema “Der Klimawandel” beunruhigt Jugendliche heutzutage besonders stark. Es gibt
drei Gruppen; die Kritiker des Klimawandels, die den reichen Industrieländern die Schuld für die
ökologischen Veränderungen geben; die Klimaoptimisten, die, auch wenn sie den Klimawandel
für ein Problem halten, die öffentliche Darstellung dieses Phänomens übertrieben finden; und die
fatalistischen Beobachter, die denken, dass es bereits zu spät sei, etwas gegen den Klimawandel
zu unternehmen.
Viele Jugendliche achten auf ein umweltbewusstes Verhalten. Man spart im Alltag bewusst
Energie, versucht, häufiger mit dem Fahrrad zu fahren und das Auto stehen zu lassen, und
entscheidet sich für ein kleineres Auto mit geringerem Verbrauch. Besonders klimakritische
junge Leute engagieren sich darüber hinaus zunehmend für den Umweltschutz.
Religion
Weiterhin spielt Religion für die Mehrheit der Jugendlichen in Deutschland nur eine mäßige
Rolle. Während Religion für junge Menschen in den neuen Bundesländern zumeist
bedeutungslos geworden ist, spielt sie in den alten Bundesländern noch eine mäßige Rolle. Ganz
anders sieht es bei Jugendlichen mir Migrationshintergrund aus: Sie haben einen starken Bezug
zur Religion, der in diesem Jahrzehnt sogar noch zugenommen hat.
Werte
Die Werte und Lebenseinstellungen von Jugendlichen sind weiterhin pragmatisch: Der
persönliche Erfolg in einer Leistungs- und Konsumgesellschaft ist für Jugendliche von großer
Wichtigkeit. Sie wollen ihr Leben intensiv genießen. Viele interessieren sich dafür, was in der
Gesellschaft vor sich geht.
Die jungen Leute fordern gerade heute sozialmoralische Regeln ein, an die sich alle halten.
Familie
Die Bedeutung der Familie für Jugendliche ist ein weiteres Mal angestiegen. Man braucht
eine Familie, um wirklich glücklich leben zu können. Das bezieht sich nicht nur auf die
Gründung einer eigenen Familie, sondern auch auf die Herkunftsfamilie. Mehrere Jugendliche
haben ein gutes Verhältnis zu ihren Eltern. Auch mit deren Erziehungsmethoden sind die
meisten einverstanden. Wieder zugenommen hat der Wunsch nach eigenen Kindern.
1. Die deutschen Jugendlichen sind bereit, Teilnehmer an verschiedenen politischen
Aktionen und Veranstaltungen zu werden.
a/ richtig
b/ falsch
c/ steht nicht im Text
2. In den letzten Jahren sind immer mehr Jugendliche im sozialen Bereich aktiv.
a/ richtig
b/ falsch
c/ steht nicht im Text
3. Unter den Jugendlichen gibt es solche, die Umweltzerstörung und Arbeitslosigkeit mit
der Globalisierung verbinden.
a/ richtig
b/ falsch
c/ steht nicht im Text
4. Nur wenige deutsche Jugendliche denken heute positiv.
a/ richtig
b/ falsch
c/ steht nicht im Text
5. Die Jungen bekommen bessere Ausbildung als die Mädchen.
a/ richtig
b/ falsch
c/ steht nicht im Text
6. Die Freizeitgestaltung der Jugendlichen unterscheidet sich nach ihrer sozialen Herkunft.
a/ richtig
b/ falsch
c/ steht nicht im Text
7. Viele Jugendliche machen selbst aktiv beim Umweltschutz mit.
a/ richtig
b/ falsch
c/ steht nicht im Text
8. Es gibt Unterschiede zwischen drei sehr verschiedenen religiösen Kulturen: in den neuen
und alten Bundesländern, in den Migrationsfamilien.
a/ richtig
b/ falsch
c/ steht nicht im Text
9. Der Erfolg in der Karriere ist weniger wichtig für die Jugend als die Freundschaft,
Partnerschaft.
a/ richtig
b/ falsch
c/ steht nicht im Text
10. Fast drei Viertel aller Jugendlichen wollen ihre eigenen Kinder so erziehen, wie sie selbst
erzogen wurden.
a/ richtig
b/ falsch
c/ steht nicht im Text
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Punkte ____ ( maximal 10)
Раздел 3. Лексика и грамматика
Прочитай текст. Преобразуй слова, напечатанные заглавными буквами в
правой колонке против соответсвующих пропусков 1 -14 так, чтобы они
грамматически и лексически соответствовали содержанию текста.
Заполни пропуски полученными словами.
Время для выполнения: 10 минут.
Schlittenhunde
Schlittenhunde waren für die Menschen, die in Schnee
und Eis lebten, extrem wichtig. Schon vor 4000 Jahren
_______________(1) verschiedene nomadische Volksstämme in Sibirien die Hunde auf ihren Jagdreisen mit
dem Schlitten _____________ (2) Hunde waren ursprünglich Jagdhunde, entwickelten sich aber zu treuen Zugleiteren. Sie transportierten ihre Lasten über
__________(3) Strecken schnell und zuverlässig. Die
Eskimos und die Goldsucher in Amerika schätzen auch
die ausdauernden _________________(4). Später war
es den Schlittenhunden zu verdanken, dass viele
Siedlungen _________ (5) mit Nahrungsmitteln und
Medizin versorgt wurden. Heute laufen Huskys und
andere _________ (6) Schlittenhunderassen Rennen,
die hauptsachlich in Alaska, Schweden und Norwegen
stattfinden. Doch auch in Deutschland, Österreich und
der Schweiz ___________ (7) es Schlittenhundewettbewerb . Die Verwandtschaft mit ________ (8) Wolf
merkt man bei den Schlittenhunden sehr stark. Sie
heulen wie Wölfe, haben den gleichen Bewegungsdrang
und können sich mit ihrem _____________ (9) Fell an
extreme Temperatuten anpassen. Bis zu minus 40 Grad
ist für sie _________ (10) Problem. Sie leben gerne im
Rudel, in dem der _______________ (11) Hund auch
der ist und die anderen sich
unterordnen
müssen. Ihre Heimat ______________(12) der 7500
Kilometer lange und 2500 Kilometer breite Lebensraum
der verschiedenen Eskimo-Völker in Nordamerika und
Grönland. Die verschiedenen Rassen ___________(13)
sich erst um etwas 100 v. Chr. in den einzelnen Volksstämmen. Nach diesen Stämmen ___________ (14) sie
auch benannt.
NUTZEN
IHR
WEIT
HUND
ALASKA
SPORTLICH
GEBEN
DER
DICK
KEIN
STARK
SEIN
ENTWICKELN
WERDEN
____ ( maximal 14)
Раздел 4. Письмо
Задание 1
Напиши ответ на письмо твоего друга из Германии.
Времядлявыполнения: 15 минут.
Du hast einen Brief von deinem Freund Max erhalten, der schreibt:
…Vorkurzem bin ich mit meinen Eltern nach Dortmund gezogen. In meiner
neuen Klasse fühle ich mich überhaupt nicht wohl. Die anderen lachen mich oft aus.
Was kann ich tun? Gibt es ähnliche Probleme in den russischen Schulen? Was
machen russische Schüler in ähnlichen Situationen?
…Mein neuer Freund und ich haben auch ein gemeinsames Hobby…
Nun möchtest du Max über das Schulsystem in Russland und deine Schule schreiben.
Schreib einen Brief, in dem du …
 Fragen von Max beantwortest.
 3 Fragen über den neuen Freund von Max stellst.
Der Brief soll 80- 100 Wörter erhalten.
Beachte die üblichen Regeln für Briefformeln.
Du hast 15 Minuten, um diese Aufgabe zu machen.
Punkte ______ (maximal 12)
Задание 2
Письменное высказывание с элементами рассуждения.
Времявыполнения: 25 минут
Kommentiere das folgende Sprichwort:
„Bücher sind stumme Lehrer“
Nimm Stellung zu diesem Problem. Du kannst dich an folgenden Plan halten:
 Einleitung: Erkläre das Problem in allgemeinen Zügen.
 Deine persönliche Stellungnahme zum Problem: Erläutere deine Meinung.
 Schlussfolgerungen: Formuliere ein abschließendes Urteil.
Der Umfang deines Textes: 89-100 Wörter.
Du hast 25 Minuten, um diese Aufgabe zu machen.
Punkte ______ (maximal 12)
Раздел 5. Говорение.
Задание 1
Stell dir vor: Du bereitest dich auf eine Mitteilung in der Schulkonferenz vor. Das Thema
heißt: „Die Zeitung wird durch‘ s Internet zum Dinosaurier“ .
Время для выполнения: 2 – 3 минуты.
Punkte ______ (maximal 12)
Задание 1
Stell dir vor: Du sprichst mit einem Schüler/ einer Schülerin aus Deutschland. Dein
Taschengeld reicht nicht. Es ist die höchste Zeit für einen Nebenjob. Du willst Geld verdienen
und auch Zeit haben, um dich zu erholen.
Время для выполнения: 2 – 3 минуты.
ImGespräch
- frage danach, wie du an einen Job kommen kannst (Anzeigen usw.)
- informiere dich darüber, was du machen kannst.
- frage nach der möglichen Arbeitszeit und der Lohn.
Du fängst das Gespräch an. Der Lehrer/ die Lehrerin übernimmt die Rolle des
Schülers/ der Schülerin aus Deutschland.
-
Du musst:
dich angemessen verhalten(höflich, aktiv sein).
vorgeplante Fragen stellen, um alle Informationen zu erhalten.
Punkte ______ (maximal 15)
Gesamtpunktanzahl ___ (maximal 100)
Текстыдляаудирования
Кзаданию 1
Soziale Netzwerke sinnvoll oder nicht?
1. Viele meiner Freunde sind bei sozialen Netzwerken angemeldet. Meine Eltern verbieten
mir das, weil sie Angst haben, dass ich zu viele persönliche Informationen über mich ins
Internet stellen könnte. Wie seht ihr das?
2. Ich war zunächst skeptisch und wollte mich erst nicht bei sozialen Netzwerken anmelden.
Ich dachte mir: Was soll mir das bringen? Doch mittlerweile finde ich es voll super und
kann es mir schon gar nicht mehr ohne sie vorstellen. Dank SchülerVZ weiß ich immer,
was meine Freunde gerade machen oder welche Bilder sie neu hochgeladen haben.
3. Ich kann deine Eltern schon verstehen, denn es kann auch ziemlich gefährlich sein. Ich
habe kein Foto von mir drin und schreibe auf meiner Seite zwar, was ich mag, aber nichts
über mein Aussehen oder wo ich wohne. Meine Mutter wollte bei der Anmeldung dabei
sein, du kannst deine Eltern ja fragen, ob sie das auch machen würden, und ihnen sagen,
dass du nichts von dir reinstellst. Ich hoffe, das hat dir geholfen, ich wünsche dir, dass du
irgendwann auch zu SVZ darfst…
4. Auf den ersten Blick ist das eine geniale Erfindung: Man kann mit anderen Freunden
chatten, durch das Hochladen von Fotos spart man sich die teure Entwicklung von
Bildern, um sie anderen Freunden zu zeigen, und man kann sogar neue Freunde finden!
Aber man weiß nicht, ob die Daten oder Fotos, die man da hochlädt, geändet oder so
geschnitten werden, dass die Person entweder entstellt oder in eine peinliche Situation
versetzt wird.
5. Deine Eltern haben völlig Recht, wenn sie dir SchülerVZ verbieten wollen. Bis vor
kurzem war ich allerdings dort auch noch angemeldet. Doch als plötzlich in den
Nachrichten gemeldet wurde, dass es in den sozialen Netzwerken Sicherheitslücken gibt,
habe ich mein Profil sofort gelöscht. Ich habe keine Lust, dass Fremde meine Profil
sofort gelöscht. Ich habe keine Lust, dass Fremde meine Daten bekommen, wer weiß,
was sie damit anstellen!
6. Ich finde SchülerVZ klasse! Ich habe dank Schüler VZ viele Bekannte wiedergefunden,
die ich nach meinem Umzug in eine andere Stadt aus den Augen verloren habe. Nun
schreiben wir uns hin und wieder Nachrichten. Seit ich mich da angemeldet habe, habe
ich keinen Geburtstag meiner Freunde mehr vergessen, da mich das System automatisch
daran erinnert. Vielleicht kannst du deine Eltern überzeugen, ein Profil anlegen zu
dürfen. Versprich einfach, dass du keine persönliche Daten gibst.
К заданию 2
Miley wird erwachsen!
Treff: Kannst du ein bisschen von deinen neuen Film “MIt dir an meiner Seine” erzählen?
Miley: “Mit dir an deiner Seite’ ist eine Romanverfilmung von Nikolas Sparks. Ein Drama,
ich habe eine sehr ernste Rolle darin. Ich glaube, dieser Film wird mein Leben oder besser gesagt
meine Karriere verändern. Man wird mich mit anderen Augen sehen.
Treff: Warst du früher eine beliebte Schülerin?
Miley: Nein, ich war in der Schule nicht sonderlich beliebt. Ich glaube aber, dass ich so
gelernt habe, für alles denkbar zu sein. Main Dad hat mir gesagt:“Das, was für dich jetzt wichtig
ist, wird zum größten Teil in zehn oder 20 Jahren an Bedeutung verlieren.“ Und ich finde, er hat
Recht. Ich erinnere mich, dass ich oft traurig war, weil ich in der Schule nicht so beliebt war. Es
hatte mir damals alles bedeutet, zu den cooleren Kids zu gehören. Und jetzt empfinde ich das gar
nicht mehr als wichtig. Was hätte ich denn heute davon, wenn ich beliebter gewesen wäre?
Treff: Wie ist es für dich , so berühmt zu sein? Du kannst nicht einfach shoppen gehen, ohne
dass dich gleich jemand erkennt.
Miley: Aber das gehört zu meinem Job. Ich darf meine Träume leben und ein Leben führen,
das sich viele Menschen wünschen. Was macht es da schon, wenn man ein bisschen von seiner
Privatsphäre aufgibt?
Treff: Stehst du sehr unter Druck, ein Vorbild oder Idol für andere Mädchen zu sein?
Miley: Vorbild ja, Idol nein. Ich stelle mich immer neuen Herausforderungen und ich finde,
das sollte jeder machen. Egal, ob in der Schule oder im Job. Ich möchte nicht, dass mich jemand
als Idol sieht oder genauso sein will wie ich… Ich glaube, deshalb habe ich auch viele junge
Fans. Weil ich niemanden kopiere. In meinem Buch habe ich geschrieben, dass ich keine Zeit
daran verschwende, wie jeder andere zu sein. Ich möchte anders sein und finde es cool, wenn
sich jemand von der Masse abhebt.
Treff: Hast du Angst, irgendwann der Ex-Teenie-Star zu sein?
Miley: Um ehrlich zu sein, ich habe keine Ahnung. Ich weiß, ich sollte auf alles eine Antwort
haben, aber die habe ich nicht. Unabhängig davon, wie lange meine Karriere noch hält oder was
in meinem Leben passieren wird. Ich habe eine tolle Familie, gute Freunde und Fans, die mich
unterstützen. Ich schaue einfach nach vorne.
Treff: Was ist das Romantischste, das jemand jemals für dich getan hat?
Miley: Das ist gar nicht so einfach… ich wollte vor einiger Zeit unbedingt Skateboard
fahren lernen. Also wurde für mich eine Privatstunde mit Skateboard – Ikone Tony Hawk aus
Kalifornien organisiert. Er sollte mir zeigen, wie man richtig skatet. Das war sehr cool.
Treff: Würdest du in der nächsten Zeit gerne mal eine Pause machen?
Miley: Ja, ich würde gerne eine Pause machen. Aber ich glaube nicht in der nächsten Zeit.
Irgendwann später. Jetzt gibt es auch noch keinen Grund dafür. Wenn man nicht gerade auf dem
Mars lebt, dann weiß man, bevor man solche Karriere startet, dass es klatsch-Magazine gibt und
Menschen, die Unsinn über einen erzählen. Man sieht es an seinen Kollegen im Busines und man
hofft, dass keine Gerüchte über einen selbst verbreitet werden, aber das passiert nun mal. Es gibt
Menschen, die wollen, dass man aufgibt. Aber so einfach werde ich das nicht tun.
Treff: Du hast auf der ganzen Welt Tausende Fans. Aber es gab bestimmt mal eine Zeit, wo
du selbst ein Fan warst? Wer war deine, Miley, als du jünger warst?
Miley: Als ich jünger war, dachte ich, ich werde mal John Lennon heiraten. Mein Dad
musste mir dann sagen, dass das nicht passieren wird. Das war der schlimmste Tag meines
Lebens. Und dann war es Johnny Cash.
Aber irgendwann habe ich erfahren, dass er vom Alter her ja mein Großvater sein konnte. An
diesem Tag war ich auch sehr traurig. Ich war immer schon ein Fan von Rock and Roll und dem
amerikanischen Idol Johnny Cash. Diese Künstler inspirieren mich. Sie erzählen mithilfe ihrer
Musik Geschichten. Ich werde oft gefragt, was ich mehr liebe, die Musik oder die
Schauspielerei. Wenn man Songs von Johnny Cash, den Beatles oder John Lennon anhört,
erzählen sie alle eine Geschichte, eigentlich genau wie ein Film, ich glaube, deshalb bin ich auch
zum Schauspielern gekommen.
Treff: Was isst du am liebsten?
Miley: Ich mag Pizza sehr gerne. In Spanien habe ich festgestellt, dass ich ein großer Fan
von Pommes mit Eiern bin. Das ist dort eine Art Spezialität.
Treff: Du siehst immer toll aus. Hast du einen Stylisten oder kleidest du dich selbst?
Meistens?
Miley: Meistens habe ich eine Freundin dabei, die mich berat. Vor allem, wenn ich zu einer
Veranstaltungen gehe, brauche ich eine ehrliche Meinung.
Treff: Ist dir schon mal etwas richtig Peinliches in der Öffentlichkeit passiert?
Miley: Mir ist selten etwas peinlich. Ich lache einfach immer über mich selbst. Das ist das
Beste, was man machen kann. Wenn jemand über dich lacht, dann lache ich einfach mit. Ich bin
zum Glück noch nie auf dem roten Teppich hingefallen. Davon habe ich am meisten Angst. Ich
habe nämlich zwei linke Fuße…
Herunterladen

Немецкий язык» для 5-9 классов