JOHANNES-KEPLER-UNIVERSITÄT LINZ
Angewandte Physik
Univ. Prof. Dr. Thomas A. Klar
Diplom/Masterarbeiten
Elektrisch schaltbare Metamaterialien
Künstlich hergestellte Kombinationen aus metallischen und dielektrischen Nanostrukturen, sogenannte
Metamaterialien, weisen unkonventionelle optische Eigenschaften auf. In Folge dessen werden beispielsweise
Lichtstrahlen beim Durchgang durch ein Metamaterial ungewohnt gebrochen. Erste Messungen haben gezeigt, dass
solche Metamaterialien nach Anlegen einer elektrischen Spannung neue außergewöhnliche optische Eigenschaften
im sichtbaren Spektralbereich besitzen.
Im Rahmen dieser Arbeit sollen solche Metamaterialien elektrisch kontaktiert und die Vielzahl der neuen und
unüblichen optischen Eigenschaften dieser Metamaterialien untersucht werden. Das Ziel dieser Arbeit ist die
optischen Eigenschaften der Metamaterialien durch gezieltes Anlegen einer Spannung, kontrolliert elektrisch zu
manipulieren.
Hierfür können folgende Techniken erlernt und miteinander kombiniert werden:
Ÿ
Ÿ
Ÿ
Ÿ
Ÿ
UV/VIS–Extinktionsspektroskopie
Fluoreszenz- und Raman-Spektroskopie
Reflexions- und Transmissions-Messungen
Dunkelfeld-Spektroskopie
...
Ÿ
Ÿ
Ÿ
Ÿ
Ÿ
Rasterkraftmikroskopie (AFM)
Rasterelektronenmikroskopie (SEM)
Herstellung von Nanostrukturen
Finite-Elemente-Simulationen
...
Wenn dieses Thema Ihr Interesse weckt, Sie sich für weitere mögliche Themen interessieren oder sich einen Überblick
über die Arbeit an unserem Institut verschaffen möchten, setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung oder kommen
Sie vorbei (TNF Turm Raum 914).
Kontakt:
Dr. Calin Hrelescu
Prof. Dr. Thomas Klar
[email protected]
[email protected]
Herunterladen

Elektrisch schaltbare Metamaterialien