Stored Procedures in Datenbanken
Was sind stored procedures?





Gespeicherte Programmteile
Datenbankobjekte
Vom DB-Benutzer definiert
Werden im DB-Server-Prozess ausgeführt
Erweitern die Funktionalität des DBMS
Wozu sind Stored Procedures gut?

Erweiterung der Funktionalität von DBMSn



Trigger



wenn die Möglichkeiten von SQL nicht genügen u.
wenn eine Verarbeitung am Server sinnvoller ist
um die DB konsistent zu halten
um mehr semantische Information zu definieren
Methoden von Objekten

bei objekt-relationalen DBn
Wer bietet stored procedures?

Große DBMS bieten Stored Procedures, z. B.






IBM DB2
Microsoft SQL-Server
Oracle
Caché
...
Stored Procedures werden nicht unterstützt von


File-Server Datenbanken (z. B. Access)
nicht kommerziellen Systemen (z. B. MySQL)
Aufruf und Ablauf von
Stored Procedures
Client-Programm
(z. B. JAVA, JDBC)
...
CallableStatement cstmt =
con.prepareCall
({?=CALL Reserv(?,?,?,?)});
cstmt.setInt(1, KundenID);
...
cstmt.execute();
...
DB-Server
Reserv(k integer, ...)
begin
if x > 10 then
...
SELECT * FROM Tab2 ...
...
INSERT INTO Reservierung ...
...
end;
Tab2
Tab1
Stored Procedures bei Oracle





Programmiersprache PL/SQL
C, C++ und JAVA sind auch möglich
PL/SQL ist typenstrenge Programmiersprache
Cursor verbinden SQL mit prozeduraler
Verarbeitung
Besondere Konstrukte für Datenzugriff



for cursor loop
Datensatztyp-Deklaration
Collection-Typen
Stored Procedures bei Oracle: Aufbau

Deklarationsteil


Ausführungsteil



Deklaration von Variablen, Cursor, Collections, ...
Programmierung des Algorithmus
Transaktionssteuerung
Ausnahmebehandlung


Reaktionen auf Fehler werden hier
zusammengefasst
Damit wird GOTO vermieden
Beispiel Reservierung:
Deklarationsteil
create or replace function Reserv
(kid integer, aid integer, von date, bis date)
return integer as
declare
autozahl integer;
z integer;
tage integer;
cursor c1 is
Select * from Reservierung where ModellID = aid and
((Beginn >= von and Beginn <= bis) or
(Beginn <= von and Ende >= von));
var_c c1%rowtype;
Beispiel Reservierung:
Ausführungsteil
begin
tage = bis - von;
Select count(*) into autozahl from Auto where Modell = aid;
For i in 0 .. tage loop
z := autozahl;
for var_c in c1 loop
if von + i >= var_c.Beginn and von + i <= var_c.Ende
then z := z - 1;
end if;
end loop;
exit when z <= 0;
end loop;
if z <= 0 then return 0;
else
insert into Reservierung values (reservierungseq.nextval, kid, aid, von, bis);
return 1;
end if;
end;
/
Ausnahmebehandlung

Benutzerdefinierte Ausnahmen
declare ausnahme1 exception; ...
begin ... raise ausnahme1 ...
exception
when ausnahme1 then <aktion>
end;

Daten-Ausnahmen (vordefiniert), z. B.
when data_not_found
when max_open_cursors
Herunterladen

Stored Procedures in Datenbanken