Liebe Leser,
dieses kostenlose Formular ist KEIN Buch – auf mehrmaligem Wunsch habe ich einige veröffentlichte Pressemitteilungen (PM) zusammengefasst (von 2009 – 05.2012).Verschiedene
Sätze in gesundheitlichen PMs werden sich ab und zu wiederholen und ich hoffe, ihr meckert
aus diesen Gründen nicht – ich stelle euch dies kostenlos zur Verfügung.
Dieses Formular darf NICHT verkauft werden!
Dieses Formular ist urheberrechtlich geschützt. Jede kommerzielle Verwertung ist ohne Zustimmung des Autors unzulässig. Die in diesem Formular veröffentlichten Ratschläge wurden
von mir sorgfältig geprüft. Eine Garantie kann ich dennoch nicht übernehmen. Ebenso ist die
Haftung von mir für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ausgeschlossen. Alle Markennamen, Warenzeichen und sonstigen eingetragenen Trademarks sind Eigentum ihrer rechtsmäßigen Eigentümer und dienen hier nur der Beschreibung.
© 2012/2013 - Text und Fotos: Jutta Schütz
INHALTSVERZEICHNIS
Seite: 007 – 272 Gesundheitsthemen /// Seite: 274 – 399 Bücher-Tipps/Rezensionen
Seite: 400 – 000 DIES UND DAS /// Seite: 540 – 542 Presse-Links
Seite: 543 - 550Vita und mehr: Jutta Schütz
Gesundheitsthemen
007 - Low Carb Ernährung – das wirksame Mittel gegen die Epidemie des 21. Jahrhunderts
009 - Es gibt verschiedene Formen von Vegetarismus
010 - Hypnose eröffnet Möglichkeitsräume zu mehr Gesundheit-Erfolg-Lebensfreude
012 - Neues Low Carb Buch - Kohlenhydratarmes Powerschlemmen
014 - 4 Jahre Low Carb – Das Gehirn funktioniert
016 - Die Pharma-Mafia, Märchenerzähler in weißen Kitteln
018 - Medikamente – Der Preis ist heiß /// 020 - Akne und Pickel ADE
021 - Ernährung – Das Thema ist demokratisch und jeder kann mitreden
023 - Viele Diabetiker werden von Ärzten und Pharmaindustrie gezüchtet
025 - Eine Kost fürs Leben muss schmackhaft, angenehm und befriedigend sein
026 - Natürliche Blutdrucksenker /// 028 - Grapefruits sind bitter und helfen bei Diabetes
030 - Power Food "Low Carb" sorgt für ein erfülltes Sexleben
031 - Buchvorstellung: Low Carb Weltreise - Kohlenhydratarme Spezialitäten aus der ganzen Welt
032 - Adipositas bei Kindern /// 033 - Testosteron und Östrogen
035 - Reha-Sport in Ubstadt-Weiher /// 038 - Lebkuchen auch für Diabetiker
039 - Vitamine verlangsamen die Zellalterung
041 - Pute auf Sauerkraut /// 043 - Haben Sie mit 50 Jahren noch Sex?
044 - Kurios - Steine als Nahrungsmittel
045 - Jutta Schütz mit ihrem Diabetiker-Buch "Plötzlich Diabetes" in Cornwall
046 - Weihnachtsbäckerei
048 - Low Carb Pionier Prof. Dr. Wolfgang Lutz verstorben
049 - Die Low Carb Medienschelte lässt langsam nach
050 - Der Anfang vom Ende der Diät /// 051 - John Goodman speckte 45 Kilo ab
051 - Pharmaindustrie sorgt für mehr Hypersexualität, Libido-Steigerung und Spielsucht
052 - Brötchen ohne Mehl und ohne Eiweißpulver
054 - Für den Aufbau neuer Knochensubstanz sind sogenannte Osteoblasten zuständig
054 - Akne und Pickel lassen sich schon durch eine kohlenhydratarme Ernährung verbessern
056 - Eine strenge Diabetes-Therapie schadet den Patienten mehr als sie nutzt
057 - Kann die bakterielle Beteiligung am Nahrungsabbau auch einen Einfluss auf unser Körpergewicht
058 - An radikale Umkehr der Essgewohnheiten muss man sich erst gewöhnen
059 - Sabine Beuke - Meine persönliche Geschichte mit Bauchkrämpfen und täglichen Durchfällen
061 - Mikrobenwelten in den Därmen fettleibiger und schlanker Menschen
063 - Gewichtszunahme bei Frauen /// 064 - Ingwer-Brötchen
066 - Low Carb Müslistifte
067 - Kaffee ist gut für unser Gehirn und hilft auch beim Abnehmen
069 - Wahre Schönheit kommt von innen /// 072 - Die Grundsubstanz der Haare ist Eiweiß
074 - Diabetes - Der evolutionäre Sinn des Zuckerleidens
075 - Rotwein kämpft gegen Diabetes /// 075 - Angelina Jolie und ihre Low Carb Dauerdiät
078 - Es gibt viel zu wenige Ärzte für junge Rheuma-Patienten
080 - Diabetes Typ Zwei /// 081 - Geisteskrankheiten
082 - Zuckerkrankheit - Nervenschäden und Vitamin B1 /// 083 - Über- oder Untergewichtig?
085 - Gallensteine erhöhen das Risiko an Diabetes mit dem Typ 2 zu erkranken
085 - Energieniveau der Zellen
087 - Über 200 Bücher und Unterlagen von verschiedenen Ernährungsformen
088 - Low Carb - Die ketogene Ernährung
089 - Durchfall, Müdigkeit, Schlafstörungen durch zu viel Milchzucker?
090 - Frühstückszerealien fördern Diabetes /// 091 - Tod durch Diabetiker-Medikamente
093 - Mehr Lust auf Sex durch Sport und Low Carb
095 - San Francisco begrüßt die Buchautoren Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz
096 - Kohlenhydratarme Ernährung kann viele Krankheiten heilen
097 - Fruchtzucker bereitet dem Darm mehr Probleme als der übliche Haushaltszucker
099 - Zivilisationskrankheiten breiten sich aus wie eine Pandemie
101 - Kohlenhydratmalabsorption
103 - Epidemiologen suchen nach neuen Strategien gegen Zivilisationskrankheiten
104 - Hungrige Immunwächter
105 - Die Definition von Heilung hat eine große Spannweite
106 - Wenn wir viele Kohlenhydrate essen, wird auch viel Insulin ausgeschüttet
107 - Der Stoffwechsel und das Körpergewicht in der Schwangerschaft
109 - Low Carb Gericht: Hackfleischpfanne mit Okra
111 - Nierensteine und Gallensteine
112 - Enzymdefekt ist verantwortlich, wenn bei manchen Menschen die Glukose im Gehirn…
113 - Nervenschäden und Vitamin B1 /// 114 - Wie entstehen die Darmpilze?
116 - Volkskrankheit Nr. 1 - Diabetes Typ Zwei? /// 116 - Ölsäure – die natürliche Appetitkontrolle
117 - Lektine (Eiweißstoffe) verklumpen unsere roten Blutkörperchen
119 - Serotonin das Glückshormon und die Bauchspeicheldrüse
120 - Milch und Brot können süchtig machen
121 - Körner sind unverdaulich und Getreidekörner sind daher nur für Vögel verdaubar
123 - Wechseljahrbeschwerden und Knochenschwund
124 - Diabetes Typ 2 gibt es auch bei Delfinen
125 - Wenn Männer Diabetes bekommen, leiden sie oft auch an Impotenz
126 - Science-Fiction der Ernährungsforscher mit ihren über 200 verschiedenen Ernährungs-Theorien
126 - Bei der Low-Carb Ernährung verzichtet man auch auf Brot
127 - Therapie mit Olivenöl gegen das Übergewicht
128 - Candida Pilz wächst prächtig durch Kohlenhydrate
130 - Body-Mass-Index taugt nichts für die Abschätzung von Krankheitsgefahren
131 - Krankenkassen befürchten, dass sich die Zivilisationskrankheiten zu einer Pandemie ausbreiten.
135 - Von -Falsche Früchtchen- zu Darmerkrankungen bis hin zu psychischen Problemen
137 - Wenn das autistische Kind nur noch Milch und Weizen isst
138 - Es gibt nicht nur unzählige Bücher über Abnehmen, es werden ganze Bibliotheken damit gefüllt
140 - Diese Pressemeldung ist NICHT für Diabetiker geeignet, die doch nichts ändern wollen
143 - Low Carb stellt das Ernährungskonzept auf den Kopf
143 - Avandia - Vom Diabetes zum Herzinfarkt /// 145 - Topp Gehälter der Krankenkassen-Manager
147 - Schwangerschafts-Diabetes ist nur ein Beispiel
149 - Abu Dhabi – Internationaler Diabetes Kongress /// 150 - Drei Tausend Jahre altes Gemüse
151 - Im Schaub Institut gibt es über 200 Bücher und Unterlagen von verschiedenen Ernährungsformen
154 - Low Carb stellt das Ernährungskonzept auf den Kopf
155 - Olivenöl – der natürliche Sattmacher bei Übergewicht
156 - Low Carb und Co - Gewichtsgurus propagieren seit vielen Jahren die neuesten Diäten
158 - Die Stoffe des Todes /// 160 - Hollywood und Low Carb
161 - Das natürliche Immunsystem
162 - Wohlstandskrankheiten oder auch Zivilisationskrankheiten genannt
163 - Laktose-Intoleranz ist eine Nahrungsmittel-Unverträglichkeit und keine Nahrungsmittel-Allergie
164 - Wenn antiepileptische Medikamente nicht ausreichen
165 - Peter Sawicki muss als Pharmakontrolleur seinen Posten räumen
167 - Low Carb Brunch in Cardiff mit den Autoren Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz
168 - Wenn der Stoffwechsel entgleist /// 168 - Diabetes-Science-Fiction
169 - Das blutzuckersenkende Hormon Insulin ist entscheidend am Wachstum der Fettdepots beteiligt
170 - Skepsis wird in einem Medizinstudium nicht gelehrt
172 - Schilddrüsenhormonbaustein /// 173 - Gendefekt das schlank macht
174 - Ist die gesunde Ernährung vielleicht gar nicht so gesund?
176 - Verdauungsstörungen mit Low-Carb bekämpfen
177 - Ketogene Diät /// 178 - Gesund abnehmen mit naturbelassenen Lebensmitteln
179 - Vegetarisch und Low Carb
180 - Wissenschaftlichen Studien der Ernährungsumstellung "Low Carb"
182 - Therapie gegen Übergewicht - Fett hilft beim Abnehmen
183 - Es gibt viele Medikamente die den Blutzuckerspiegel ansteigen lassen
184 - Diabetes ist heute anerkanntermaßen eine der größten Epidemien in der Geschichte der Menschheit
184 - Zu viele Kohlenhydrate schädigen die Insulin-produzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse
185 - Müdigkeit und Konzentrationsschwäche bis hin zu schweren Depressionen
186 - Gluten – die Droge in der alltäglichen Nahrung /// 188 - Kopfschmerzen oder doch schon Mig.?
190 - Parkinson gehört neben Demenz und Alzheimer zu den häufigsten degenerativen Erkrankungen …
191 - Epilepsie und die ketogene Kost als Ernährung
192 - Gehirnstörungen haben seit 10 Jahren dramatisch zugenommen
193 - Dicke Kinder sind unsere Problempatienten von Morgen
194 - Bei vielen Zivilisationskrankheiten hilft schon eine Ernährungsumstellung
196 - Cholesterinsenkende Lebensmittel
198 - Blähungen, Verstopfungen, Durchfall und Völlegefühl …
200 - Ernährungswissenschaftler und die Revolution /// 200 - Diabetes mellitus könnte mit Stammzellen
202 - Diabetiker Weihnachtsbäckerei /// 202 - Wadenkrämpfe können auf Diabetes hindeuten
204 - Sabine Beuke informiert in ihrem Buch über Darmerkrankungen
205 - Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz in England mit Low-Carb beim Weihnachtsshopping in York
206 - ADHS – Immer mehr Kinder schlucken Tabletten
207 - Fiedler und Schütz mit Low-Carb Kekse in Birmingham
208 - Was hat Diabetes mit Science-Fiction zu tun?
209 - Die Revolution unter den Ernährungswissenschaftlern
210 - Das Wurzelsystem unseres Körpers /// 213 - Die Vitaminpillen steigern das Diabetes-Risiko
214 - Kohlenhydratarme Ernährung gegen Burnout-Syndrom
216 - Zirka 300 Tausend Morbus Parkinson Menschen
217 - Positive Erfahrung mit Kohlenhydratarmer Ernährung bei Epilepsie
219 - Weit über 320.000 Menschen in Deutschland haben chronische Entzündungen des Darms
220 - Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz - die Phantastische Lesereise mit Low Carb
221 - AD(H)S - Hyperkinetisches Syndrom gehört schon lange zu den Zivilisationskrankheiten
223 - Diät ohne -Getreide und Milch- gegen Schizophrenie und Autismus?
225 - Ärzte werden immer mehr von der Pharmaindustrie bezahlt
226 - Das Herz-Kreislaufsystem profitiert von kohlenhydratarmer Ernährung…
227 - Alles Gescheite ist schon gedacht worden, man muss nur versuchen es noch einmal…
229 - Low-Carb-Autorinnen Sabine Beuke und Jutta Schütz informieren über den positiven Einfluss…
230 - Der natürliche Sattmacher ist das Olivenöl – Fett hilft beim Abnehmen
231 - Wolfgang Fiedler präsentierte zusammen mit Misses Anne Linley in der Pfalz die Fortsetzung..
233 - Ein gesunder Darm ist für ein langes Leben ohne Krankheit einfach Voraussetzung…
234 - Wer spricht schon gerne über Blähungen und Durchfall
236 - Jutta Schütz und die Phantastische Lesereise mit Low Carb
237 - Die Gewichtsentwicklung unserer Kinder in den letzten Jahren entwickelt sich zu einem Desaster.
239 - Zivilisationskrankheiten - VHS-Bruchsal – Dozentin Jutta Schütz
241 - Morbus Parkinson /// 242 - Low Carb Breakfasts in San Francisco
243 - Low-Carb-Fast food in Paris
244 - Computertomographien von ägyptischen Mumien zeigen bei Getreideliebhabern große Schäden…
247 - Jutta Schütz stellte in London auch das Buch: "unhaltbare" Zustände vor.
248 - Eine "Kohlenhydratarme Ernährungsform" führte den Autor Wolfgang Fiedler in seine Heimat…
249 - Fiedler und Schütz - Schmackhafte Buch-Präsentation in der Pfalz
251 - Low Carb - "It`s the next generation of cooking”
252 - Diabetes und Vitamin B1-Mangel
253 - Diabetiker-Event in Saarbrücken mit den Autoren Fiedler und Schütz
254 - Großer Erfolg für Sabine Beuke mit ihrem Buch über Darmprobleme
255 - Viele Diabetiker sind durch Glargin verunsichert.
256 - Schuldunfähigkeit (§§§§§19,20,21,63,64)
257 - Ein Selbsthilfebuch für Diabetiker (Typ Zwei) mit Kohlenhydratarmer Ernährung
258 - Psychische Störungen des Denkens – Schizophrenie
259 - Low-Carb gegen Diabetes Typ Zwei, Migräne, Verstopfung, Blähungen, Sodbrennen
260 - Diabetes Zwei aushungern!
262 - Autor Wolfgang Fiedler und Autorin Jutta Schütz mit Low Carb in Luxemburg
263 - Wer Fantasyromane liest, baut Stress ab /// 265 - All of a sudden: Diabetes
267 - Artificially cultured diabetics /// 269 - The pharmaceutical mafia - storytellers in white coats
272 - Medications - The Price is Right - is it?
Bücher-Tipps/Rezensionen
274 - Low Carb Autoren /// 275 - tredition Autoren empfehlen ihren Verlag mit gutem Gewissen weiter
277 - Verlagsabzocke - mein Appell an alle Neu-Autoren
279 - Buchrezension: Ein Schnupfen hätte auch gereicht (Gaby Köster)
280 - Buchrezension: Marilyn Monroe: Enthüllungen
281 - Buchrezension: Romy Schneider: Ein Bildband, mit einem Vorwort von Sarah Biasini
283 - Buchrezension - Madeleine: Das Verschwinden unserer Tochter und die lange Suche nach ihr
288 - Buchrezension: Old Before My Time (Vor meiner Zeit schon alt)
290 - Es gibt verschiedene Formen von Vegetarismus /// 291 - 3096 Tage von Natascha Kampusch
293 - Buchrezension: 41 und 14: Meine unmögliche Liebe zu einem Teenager
295 - Die aktuellen Top 20 der BoD-Bestsellerliste - Low Carb Revolution von ERKUSCH
297 - Buchrezension: Mobbing-Falle STOTTERN
298 - Lindner-Rücktritt: Ein Satirebuch als Auslöser? /// 300 - Richtig alt werden
301 - Buchrezension: Lavinia – Das Feuermädchen
305 - Schöne Weihnachten mit Kinder- und Jugend-Bücher
306 - Dieter Thomas Heck Biografie - Yellow-Press in Buchformat
308 - Gefälschte und gekaufte Rezensionen /// 309 - Ich hab dich im Gefühl
310 - Robbie Williams - You know me /// 313 - Erotik - der Hauch eines Gefühls
314 - tredition Autorin Christine Erdic schreibt: Nepomucks Abenteuer (Kinderbuch)
316 - tredition Autoren wünschen BONNE JOURNÉE
318 - Bettina Kiraly schreibt unter dem Pseudonym Betty Kay die erfolgreiche Krimireihe…
319 - Brach ein Buch des tredition Verlages Guido Westerwelle das politische Genick?
321 - iBOOKS – Eine neue Art zum Lesen von Büchern
322 - Buchvorstellung: Low Carb Weltreise - Kohlenhydratarme Spezialitäten aus der ganzen Welt
324 - Es gibt eine Zeit, in der für jeden das Fantastische näher ist als die Wirklichkeit
328 - Mit fremden Federn schmücken oder Karl-Theodor zu Guttenberg und die Plagiats-Affäre
330 - Transsexualität oder Transvestitismus /// 332 - Bücher der besonderen Art
334 - Schwarze Seelen von Anke Jacobsen
335 - Buchrezension: Gerda Gutberlet Zerbe - 55 Jahre Lebensvisionen
337 - tredition Autorin Jutta Schütz ist ab sofort auch im englischen Sprachraum zu finden
339 - Das Miststück oder: Julias Fluch /// 341 - In wenigen Schritten zu Ihrem Buch
342 - KNOW-HOW des erfolgreichen Schriftstellers - Erste Hilfe zum Erfolg
343 - Warum Uwe eine Frau werden möchte
344 - Jutta Schütz mit ihrem Diabetiker-Buch "Plötzlich Diabetes" in Cornwall
345 - Weihnachtsbäckerei /// 346 - Der Verlag "tredition" glänzt nach drei Jahren in neuem Design
348 - Vom Schul- zum Strichmädchen – Im Rotlicht-Milieu gibt es keinen Funken Glamour
355 - Die Ernährungsrevolution /// 356 - VW Transporter
357 - Sabine Beuke, Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz schreiben für den Verlag: tredition - Hamburg
359 - Plötzlich Diabetes - Ein Selbsthilfebuch mit über 100 Low Carb Rezepten
360 - In der heutigen Zeit werden zu viele Kohlenhydrate gegessen
362 - "Meine verträgliche Küche" /// 364 - Film-Rezension: Torchwood
365 - Elektronische Bücher /// 366 - Vegetarisch und Low Carb
367 - Morbus Crohn, Migräne, Diabetes und die kohlenhydratarme Ernährung
368 - Low-Carb Bücher vom Verlag tredition GmbH, Hamburg
370 - Wolfgang Fiedler veröffentlicht neues Kochbuch "Fisch-Der Quell des Lebens"
371 - Low-Carb Adventszauber – Rezepte ab sofort zum Download
371 - Buchvorstellung: Essen wir zu viele Kohlenhydrate?
374 - Hörst du die Liebe? /// 375 - Buchvorstellung: Plötzlich Migräne
376 - Das besondere Kochbuch "Aber bitte kohlenhydratarm"
377 - Buchvorstellung: Wunder brauchen Zeit /// 379 - Selbsthilfebuch für Diabetiker (Typ Zwei)
380 - Kohlenhydratarm-Vegetarisch und Backen ohne Mehl
381 - Die Sprachpanscher-Trilogie ist komplett.Verstrickt im Sprachdschungel "Deutsch für …
382 - Chapeau für das Buch von Sabine Beuke /// 383 - Buchvorstellung: Kohlenhydrate, nein danke
384 - Mögen Sie Krimis? /// 392 - Book details - You know me (Robbie Williams) (mit deutschem Text)
397 - Artificially cultured diabetics
DIES UND DAS
400 - Autorin Heidi Dahlsen /// 401 - Wolfgang Fiedlers Webseite
402 - Helga Schittek´s Webseite /// 405 - Kinderbuchautorin Christine Erdic
406 - Verdauungsstörungen und mehr - Low Carb Webseite Sabine Beuke
408 - tredition Autoren empfehlen ihren Verlag mit gutem Gewissen weiter
409 - Verlagsabzocke - mein Appell an alle Neu-Autoren
411 - Muttermilch-Käse, wie krass ist das denn?
413 - Frohe Ostern 2012 /// 414 - Drei Engel für Christian Wulff
415 - Wulffs Nachfolger: Buchautorinnen bewerben sich für dieses Amt
417 - Naturheilverfahren – Interview mit Frau Dr. med. Martina Pago-Welke
421 - Hypnose eröffnet Möglichkeitsräume zu mehr Gesundheit-Erfolg-Lebensfreude
423 - Die aktuellen Top 20 der BoD-Bestsellerliste ERKUSCH /// 425 - Erdic Biografie
426 - Interview mit dem Fantasy Autor Dr. med. Thomas Welke
429 - Am 14. Februar ist Valentinstag /// 430 - Dirk Bach und Britta Kummer
431 - Irrlehren in der Wissenschaft /// 433 - Wahlbetrug auch in Deutschland?
436 - Lindner-Rücktritt: Ein Satirebuch als Auslöser? /// 437 - Die Pharma-Mafia
440 - Medikamente – Der Preis ist heiß /// 442 - Torchwood - Es gibt nichts Vergleichbares
444 - Gefälschte und gekaufte Rezensionen
446 - Sturm der Liebe ist die erfolgreichste Telenovela Deutschlands
448 - Sprecherin für Hörbuch gesucht /// 449 - Erotik - der Hauch eines Gefühls
450 - Buchautoren mit Jimdo Webseiten zum Erfolg /// 451 - Mother´s Day (Muttertag)
451 - Mobbing & Stalking up to date - Hetzjagd gegen tredition Autor
453 - Brach ein Buch des tredition Verlages Guido Westerwelle das politische Genick?
454 - Interview mit dem Schriftsteller Thomas Welke /// 457 - Wer wählt Sie jetzt noch, Frau Merkel?
459 - Mit fremden Federn schmücken oder Karl-Theodor zu Guttenberg und die Plagiats-Affäre
461 - Phantombildersteller machen Jagd auf Serienmörder
463 - Merry Christmas - Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2011
464 - Reha-Sport in Ubstadt-Weiher /// 466 - Interview mit der Schriftstellerin Gerda Gutberlet-Zerbe
470 - Porträt der Schriftstellerin Sabine Beuke
472 - tredition Autorin Jutta Schütz ist ab sofort auch im englischen Sprachraum zu finden
474 - Porträt der Schriftstellerin Gerda Gutberlet-Zerbe
477 - Interview mit dem Buchautor Jens Petersen /// 481 - In wenigen Schritten zu Ihrem Buch
482 - Haben Sie mit 50 Jahren noch Sex? /// 483 - Kurios - Steine als Nahrungsmittel
484 - Interview mit dem Schriftsteller Manfred Herrmann
488 - Erfolgreiche Autoren stellen sich vor /// 490 - Der Verlag "tredition" glänzt im neuem Design
492 - Low Carb Pionier Prof. Dr. Wolfgang Lutz verstorben
493 - John Goodman speckte 45 Kilo ab /// 493 - Brötchen ohne Mehl und ohne Eiweißpulver
495 - Ingwer-Brötchen /// 496 - Low Carb Müslistifte
497 - Wahre Schönheit kommt von innen /// 500 - Angelina Jolie /// 503 - VW Transporter
504 - Low Carb Brot einfach zubereitet – Diabetiker geeignet
505 - Iggelheimer Schützenclub – Maikäferschießen am 01. Mai 2010
506 - Die NEUE S320-12 ist ein starker Typ mit starkem Auftritt, rechtzeitig zur BAUMA in München
507 - Low Carb Gericht: Hackfleischpfanne mit Okra
508 - Sabine Beuke, Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz schreiben für den Verlag: tredition - Hamburg
509 - T 35 - Ein neuer Stern am Hebebühnenhimmel /// 511 - Diabetes Typ 2 gibt es auch bei Delfine
512 - Science-Fiction der Ernährungsforscher mit ihren über 200 verschiedenen Ernährungs-Theorien
512 - Topp Gehälter der Krankenkassen-Manager
514 - Unter strenger Geheimhaltung drehte die ARD einen Film über Scientology
515 - Abu Dhabi – Internationaler Diabetes Kongress /// 516 - Drei Tausend Jahre altes Gemüse
518 - Das e-Book hat die Verlagswelt mächtig durcheinander gewirbelt
519 - Der Valentinstag /// 520 - Mystik oder ein höheres, absolutes Wissen - Esoterik
522 - Geschlechtsidentitätsstörung auch Transgender genannt
525 - tredition-Verlag, Hamburg: Jutta Schütz startet ihre Lowcarb e-book Serie
526 - Esoterik kennt keine Moral - Ursula Caberta fordert Gesetz für religiösen Verbraucherschutz
528 - Helga Schittek - Eine Ermittlerin mit Ecken und Kanten /// 529 - Wer war Platon?
530 - Jugendbildungsmesse in Mannheim für die Klassenstufen 8, 9 und 10 – Auslandsaufenthalt
531 - Kunstmaler Jürgen Spatschke /// 532 - Alzheimer-Krankheit und Demenz
532 - Gedanken auf den Prüfstand stellen - VHS Odenheim
533 - DZ Sternstunden der Jazzgeschichte in der Auenwaldschule Böklund
535 - Unzurechnungsfähige Journalisten /// 537 - Der Abstieg einer senilen Journalistin
Gesundheitsthemen
Low Carb Ernährung – das wirksame Mittel gegen
die Epidemie des 21. Jahrhunderts
Viele Menschen leiden heutzutage unter einer Zivilisationskrankheit wie zum Beispiel: Diabetes, Darmerkrankung, Krebs, oder Depressionen. Natürlich sind die erwähnten Erkrankungen ein Stachel im Fleisch unseres Alltags und bringen uns um den Schlaf.
Schon seit vielen Jahren versuchen nun die Wissenschaftler eine
erfolgreiche Methode gegen all diese vielen Zivilisationskrankheiten zu finden. Besonders die Pharmaindustrie verspricht mit magischen Pillen mache Krankheit zu heilen, aber immer mehr Menschen müssen sich trotz aller Bemühungen mit ihrer Krankheit
abfinden. Die kohlenhydratarme Ernährungsform (Low Carb genannt) könnte ein mächtiger Verbündeter sein und vielleicht ein
Retter für manche Kranken. Diese Ernährungsform hat seit Jahrhunderten existiert und brachte schon damals medizinische Erfolge
(Quelle: Plötzlich Diabetes, tredition Verlag, Jutta Schütz).
Im 21. Jahrhundert – im Zeitalter der hervorragenden medizinischen Erfolge, haben viele Menschen unseren mächtigsten Verbündeten vergessen, unsere natürliche Nahrung.
Brauchen wir wirklich all diese vielen Pillen, Diäten und Nahrungsergänzungsmitteln? Die kohlenhydratarme Ernährung ist
kein Produkt – Low Carb bedeutet nur, dass wir in unserer täglichen Ernährung die Kohlenhydrate reduzieren – weniger Kohlenhydrate. In den vergangenen Jahrzehnten entstanden so viele Diäten, dass es mitunter sehr ermüdend ist, sich mit diesem
7
Themenkreis überhaupt noch zu befassen, zu enttäuschend waren
die Resultate.
Ernährungs-Gurus und Firmen sind wie Pilze in die Höhe geschossen und haben mit ihren Ernährungspyramiden komplizierte Rechenaufgaben aufgestellt, es muss in jeder Mahlzeit Punkte oder
Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß ausgerechnet werden. Aufgrund
der neuen Erkenntnisse und der kontroversen Meinungen, gibt es
derzeit keine übereinstimmende und eindeutige Ernährungspyramide von unabhängiger Seite. Warum so kompliziert? Wer gesund
leben möchte, reduziert einfach die Beilagen, die aus vielen Kohlenhydraten bestehen. Sabine Beuke und Jutta Schütz informieren
auf ihren Webseiten und im Internet regelmäßig und kostenlos und
zeigen in ihren Low Carb Büchern, dass zum Beispiel die Diagnosen „Darmerkrankung“ und „Diabetes Typ Zwei“ keinesfalls eine
Einschränkung der kulinarischen Lebensqualität bedeuten muss.
Ihre Bücher sind leicht verständlich und alle wichtigen Fakten sind
sehr gut und anschaulich erklärt. Die Autorinnen vermitteln mit
ihren Büchern Motivation pur und räumen mit alten Vorurteilen
auf. Anhand von vielen wissenschaftlichen Berichten von Ernährungsforschern nehmen sie die Angst vor einer kohlenhydratarmen
Ernährung. Wer ihre Bücher kennt, stellt schnell fest, dass es auch
viele Rezepte gibt, und dass sich die Ernährung abwechslungsreich
gestalten lässt. Wichtige Informationen, die man über die Ernährung und Verdauung sonst nirgends lernt – in ihren Büchern
kommen sie äußerst anschaulich und gut verdaulich auf den Tisch.
Zu diesem Themenkreis gibt es von Beuke und Schütz bereits erfolgreich mehrere Ratgeber und ihr Motto heißt: Low Carb - It`s the
next generation of cooking.
Sabine Beuke - http://www.sabinebeuke.de/
Jutta Schütz – http://www.jutta-schuetz-autorin.de/
Weitere Buchtipps:
Christine Erdic: http://christineerdic.jimdo.com/
8
Es gibt verschiedene Formen von Vegetarismus
Weltweit ernähren sich schätzungsweise etwa eine Milliarde Menschen vegetarisch. Biologisch gesehen ist der Mensch ein Allesfresser (Omnivore) und hat die Fähigkeit, sich von pflanzlicher oder
tierischer Kost zu ernähren.
Als Begründer der vegetarischen Bewegung in Deutschland gilt
Gustav Struve. Struve (1805-1870) wurde durch den Roman „Émile“ (Jacques Rousseaus) zu dieser Lebensweise motiviert. Gegner
des Vegetarismus war der Wortführer „Clodius“ von Neapel.
Im 19. Jahrhundert gewann die vegetarische Bewegung an Bedeutung und zahlreiche Vereine wurden gegründet. Die vegetarische
Küche bietet eine nicht ganz fleischfreie Ernährung an, denn viele
Vegetarier nehmen Fisch zu sich.
Der Vegetarismus schließt Nahrungsmittel, die von Tieren produziert werden (Eier, Milchprodukte oder Honig), nicht grundsätzlich aus.
Apfel-Pflaumen-Salat
Zutaten für 2 Personen:
1 rotschaliger Apfel
100 g Pflaumen
1 Stange Lauch
50 g Staudensellerie
100 g Gouda
1 Becher Joghurt
½ Becher Schmand
50 g Aprikosenkonfitüre
Currypulver
Zubereitung:
Pflaumen und Apfel waschen, halbieren, entkernen und in schmale
Spalten schneiden. Lauch waschen, putzen und in dünne Ringe
schneiden. Staudensellerie waschen, putzen und in schmale Stücke
schneiden. Käse würfeln. Lauch kurz blanchieren. Joghurt,
Schmand und Aprikosenkonfitüre verrühren und mit Currypulver
9
abschmecken. Alles zusammen in eine Schüssel geben und die Soße unterheben.
Buchdaten: Lecker ohne totes Tier, 77 x vegetarischer Genuss
Herstellung und Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt
ISBN: 978-3-8423-7540-6, Preis: Euro 7,90 - Dieses Buch ist auch als
E-Book erhältlich
Hypnose eröffnet Möglichkeitsräume zu mehr Gesundheit-Erfolg-Lebensfreude
In der Praxis von Dr. med. Martina Pago-Welke und Dr. med.
Thomas Welke wird die Hypnose seit Jahren als Schwerpunkt in
der privatärztlichen Praxis eingesetzt.
Was ist Hypnose?
Hypnose ist keine Erfindung unserer Zeit, sie ist uralt, wurde, und
wird auch heute noch von vielen Naturvölkern praktiziert. Sie erlebt aber eine Renaissance in den letzten Jahren, viele Ärzte besinnen sich wieder auf ursprüngliche Möglichkeiten der Heilung.
Es werden Wahrnehmungs-Bereiche verändert.
Durch bestimmte Induktionstechniken (Einleitung der Hypnose)
geht der/die Hypnotisierte in einen körperlich tiefen Entspannungszustand, fokussiert seine Aufmerksamkeit und Konzentration aber gleichzeitig auf innere Erlebniswelten. Fast könnte man es
mit einem geführten Tagtraum vergleichen. Das Zeitgefühl kann
verloren gehen, die Umwelt wird unwichtig.
10
Hypnose kann sehr vielfältig praktiziert und angewendet werden.
Die Autosystemhypnose unterscheidet sich von den alten Hypnosen und Trancen, weil sie in der Regel auf einer psychotherapeutischen Metagesprächsebene praktiziert wird, mit unterschiedlichen
Trancetiefen, in der viel mit Bildern und Metaphern gearbeitet
wird.
Es wird in Hypnose individuell am Problem gearbeitet, immer so
weit, wie die Patienten bereit sind, Lösungswege zu gehen.
Wichtig ist zu wissen, dass Hypnose selbstorganisatorisch wirkt, d.
h. der Patient wird Veränderungen und Erkenntnisse aus seinem
Unbewussten nutzen. Mit Hilfe von Bildern, Metaphern und Gesprächen werden Lösungsstrategien entwickelt. Die Therapeutin
stellt ihr Wissen und ihre Kompetenz zur Verfügung, die Verantwortung für das Gelingen liegt im Patienten selbst und in seinem
Unbewussten.
Hypnose ist ein Trancezustand, den jeder Mensch erzeugen kann.
Es aktivieren sich spontan oder suggeriert sowohl Ideen und
Träume, als auch Illusionen, Pseudohalluzinationen und Halluzinationen. Diese sind ICH-stärkend und gesund.
Es werden Wahrnehmungsbereiche geändert. Der Patient kann
eigene Lösungsstrategien entwickeln, er wird in seinem Tun und
Handeln gestärkt und das Selbstbewusstsein wird gesteigert.
Hypnose bedeutet nicht Kontrollverlust. Es geschieht NICHTS gegen den Willen des Hypnotisierten.
Hypnose ermöglicht einen inneren Dialog mit dem Unterbewussten. Das Unbewusste kann helfen, Ursachen von Konflikten, Ängsten oder chronischen Krankheiten aufzudecken, und es hat auch
die Lösung für diese Probleme parat.
Selbstheilungskräfte werden aktiviert.
Das hängt von den Ursachen, der Problemstellung oder den Widerständen der Patienten ab.
Kinder kann man sehr gut mit Hypnose behandeln, sie sind meist
unbefangener als Erwachsene und sehr kreativ in der Bewältigung
11
ihrer Probleme, wobei es wichtig ist, mit den Kindern zusammen
auch die Eltern mit einzubeziehen.
Hypnose zeigt sehr gute Erfolge bei:
1. Ängsten/Panik und Phobien, Flugangst, Konflikte im schulischen/familiären Bereich/Partnerschaftskonflikte
2. Traumatherapie
3. Stressbewältigung
4. Paartherapie
5. Aufklärung von Entscheidungssituationen (Sie können sich zwischen zwei oder drei Lösungen nicht entscheiden. Sie wollen Ihr
Leben verändern, wissen aber nicht, was der richtige Weg ist)
6. Chronischen Erkrankungen, wie Schmerzen, Hauterkrankungen,
u. ä.
7. Aggressionen/Autoaggressionen (gegen sich selbst gerichtet)
8. Aufmerksamkeitsstörungen bei Kindern
9. Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion
Weitere Informationen erhalten Sie direkt unter:
www.dr-pago-welke.de oder unter Tel: 02306-96 12 21
Neues Low Carb Buch - Kohlenhydratarmes Powerschlemmen
Am 12. Dezember 2011 ging ein neues Low Carb Buch an den Start.
Die Autoren ERKUSCH zeigen, wie schnell man sich mit der kohlenhydratarmen Ernährung auseinander setzen kann.
Ein neues Low Carb Rezepte Buch stellt sich vor! Die Kurzbeschreibung des Buches liest sich so: E R K U S C H - Low Carb Re-
12
volution - Kohlenhydratarmes Powerschlemmen mit 66 Low Carb
Rezepte. Die Rezepte im Buch haben keine Beilagen wie Kartoffeln,
Reis, Nudeln, die aus Kohlenhydraten bestehen. Natürlich können
Sie zu allen Rezepten „Beilagen“ servieren, dann ist es nur kein
Low Carb mehr. Christines Low Carb Küche (2 Personen)Fischfilet
auf Kokosnuss, Überbackener Eisbergsalat, Spinatschicht, Miesmuscheln mit Ingwer, Birnen mit Schweinefleisch, Weißkohlsalat mit
Speck, Erdnuss-Schinken, Oliven-Hähnchen, Hack mit Okra,
Hammelfleisch mit Zimt - und noch mehr. Brittas vegetarische Low
Carb Rezepte (2 Personen)Tofu mit Sesam, Blumenkohl mit Schafskäse, Brokkoli mit Schafskäse, Blumenkohl mit Joghurt, Spiegeleier
mit Gemüse, Auberginen mit Knoblauch, Nussauflauf, LinsenBurger, Tofu-Knödel, Mandel-Möhrenauflauf – und noch mehr.
Juttas Low Carb Backen ohne Mehl (2 Personen)JoghurtPfannkuchen, Leinsamen-Semmeln, Quark-Semmeln, MandelMuffinbrot, Vanille-Kekse, Gehäufte Mandeln, Kekse zum Advent,
Erdnussbutter-Kekse, Mohn-Quark-Kuchen, Walnuss-Kekse – und
noch mehr. Die „Kohlenhydratarme Ernährung“ stellt ein revolutionäres Ernährungskonzept vor. Es basiert auf der Erkenntnis, dass
zu viele Kohlenhydrate in der täglichen Nahrung nicht gut sind für
den Menschen. Ernährungswissenschaftler haben herausgefunden,
dass das Zuviel an Kohlenhydraten den Blutzuckerspiegel in die
Höhe schnellen lässt, was dazu führt, dass viel Insulin ausgeschüttet wird. Dieses kohlenhydratarme Ernährungskonzept ist wissenschaftlich fundiert und millionenfach erprobt. Neben spannenden
Hintergrundinfos zu Low Carb findet man in diesem Buch 60 leckere, unkomplizierte und kohlenhydratarme Rezepte für Jedermann (Fleischgerichte, vegetarische Rezepte und Backrezepte ohne
Mehl).
Buchdaten:
Low Carb Revolution -Kohlenhydratarmes Powerschlemmen Autoren: ERKUSCH Verlag Books on Demand GmbH, Norderstedt,
ISBN: 978-3-84480-908-4, Preis: Euro 6,90.
13
Sie können dieses Buch ist in jeder Buchhandlung bestellen oder
bei 1000 online Anbietern erwerben. Auch als E-Book erhältlich:
Herstellung und Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt
ISBN: 978-3-8448-43699 Preis: Euro 6,49 verfügbar ab Ende Januar
2012
4 Jahre Low Carb – Das Gehirn funktioniert
Low Carb Gegner schreiben immer, dass es bei einer kohlenhydratreduzierten Ernährung zu den berüchtigten Konzentrationsschwächen oder zu schlechten Gehirnleistungen kommen könnte. Sabine
Beuke und Jutta Schütz können bestätigen, dass ihre Zeit mit Low
Carb eine gute Zeit ist, denn die Buchautorinnen konnten mit dieser Ernährungsmethode ihre Gesundheit verbessern.
Beuke und Schütz, die ihre Gesundheit mit ihrer selbst zusammengestellten Low Carb Ernährung verbessern konnten, haben keine
Nebenwirkungen feststellen können. Ihr Gehirn funktioniert besser
als je zuvor.
„WIR haben uns keiner Low Carb Firma angepasst, wir haben
selbst ausprobiert, wie wir es schaffen können, so lange Low Carb
zu leben“, sagten die Autorinnen vor ein paar Wochen in einem
Interview. „Uns ging es auch nicht um eine Diät, sonder darum,
Diabetes Typ Zwei sowie Darmprobleme wieder in den Griff zu
bekommen“. Low Carb ist ja nicht gleich Low Carb und das fürchterliche Zählen von Kohlenhydraten bei Atkins, Logi oder anderen
Low Carb Varianten war den Autorinnen einfach zu kompliziert.
Eine Ernährung sollte darauf hinauslaufen, unkompliziert weiter
leben zu können, ohne sich pausenlos am Tag mit der Ernährung
zu beschäftigen.
„Schließlich haben wir Familie und wir Frauen sind es doch, die in
der Küche stehen um das Essen zu zubereiten. Und warum sollten
wir den anderen Familienmitgliedern verbieten, Brot, Kartoffeln
oder Reis zu essen, die nicht an Diabetes oder einer Darmerkran-
14
kung leiden? Außerdem gehen wir auch noch einem Beruf nach
und als Hobby schreiben wir Bücher und informieren in Presseberichten kostenlos im Internet.
Wir haben uns auch nicht dem Fett verschworen, wie es plötzlich
von verschiedenen Low Carb Firmen angepriesen wird! Wir essen
so wie vorher, nur mit weniger Kohlenhydraten.
Für uns bedeutet Low Carb: Keine Kohlenhydrate und auch keine
Kalorienzählerei und auch kein zusätzlicher Fettkonsum. Wenn
wir für unsere Familie kochen, dann lassen wir einfach die Beilagen von Kartoffeln, Reis und Nudeln weg, essen zum Frühstück
Quark, Joghurt, Obst oder Rührei. Wir essen auch nicht mehr
Fleisch oder Fisch wie vorher!
Das Gehirn braucht Kohlenhydrate! „Stimmt, sagen die Autorinnen. Die KHs bekommt das Gehirn durch Obst, Milchprodukte
und Gemüse sowie Nüsse. Und wer abnehmen möchte, muss die
Menge der Nahrung reduzieren, anders geht es auf Dauer sowieso
nicht, egal mit welchem Diätunternehmen Sie abnehmen möchten“. Sabine Beuke "Bücher über Darmerkrankungen" und Jutta
Schütz "Bücher über Diabetes Typ Zwei" haben Selbsthilfebücher
veröffentlicht als Selbstbetroffene und werden sich auch in der Zukunft nicht zu einer bestimmten Low Carb Variante bekennen.
Für beide Autorinnen heißt Low Carb – wie die Übersetzung sagt:
Wenig Kohlenhydrate!
Beide Autorinnen sind unabhängige Buchautoren und werden
auch in der Zukunft zu keinem Diät-Konzern mit ihren 1000 DiätForen gehören, egal wie oft versucht wird, ihre Bücher bei amazon.de „unter Pseudonym“ schlecht zu beurteilen.
„Unsere Erkenntnisse mit Low Carb stecken in 4 Jahren Selbsterfahrung und unser heutiger Gesundheitsstatus gibt uns Recht, dass
wir richtig liegen, so wie wir es mit Low Carb praktizieren. Und
diese ganze Erfahrung haben wir in unseren Büchern niedergeschrieben, genauso wie wir sind, unkompliziert und ohne Machtgier“. Die Autorinnen vermitteln mit ihren Büchern Motivation pur
15
und räumen mit alten Vorurteilen auf. Anhand von vielen wissenschaftlichen Berichten von Ernährungsforschern nehmen sie die
Angst vor einer kohlenhydratarmen Ernährung. Wer ihre Bücher
kennt, stellt schnell fest, dass es auch viele Rezepte gibt, und das
sich die Ernährung abwechslungsreich gestalten lässt. Wichtige
Informationen, die man über die Ernährung und Verdauung sonst
nirgends lernt – in ihren Büchern kommen sie äußerst anschaulich
und gut verdaulich auf den Tisch.
Die Pharma-Mafia, Märchenerzähler in weißen
Kitteln
Pharmakonzerne verheimlichen gefährliche Nebenwirkungen mit
teilweise tödlichen Folgen. Das ist Organisierte Kriminalität! Tempora mutantur - Die Zeiten ändern sich und wir ändern uns in ihnen.
Die Zeiten verändern sich, und im Zeitgeistmanipulieren sind diese Konzerne des gegenwärtig stattfindenden heimlichen 3. Weltkrieges unbestritten Weltmeister. Sicherlich ist es unendlich wichtig, dass wir im Risikofall auf hilfreiche Chemie zurückgreifen
können, um dem Tod zu entgehen. Doch die Macht- und Profitgier,
die auf diesem Boden Nahrung findet, kann nicht übertroffen werden. Wer glaubt, dass die Mafia nur italienisch spricht, der irrt. Sie
spricht vor allem lateinisch.
Pharmakonzerne verheimlichen gefährliche Nebenwirkungen mit
teilweise tödlichen Folgen; deren Handlanger in nahezu allen Bereichen des öffentlichen Lebens, in der Politik und vor allem bei
den Medien sitzen. Inkompetenz und Stümperei sind hier weniger
als anderswo ein Hindernis für die Karriere.
Soweit es eine Pharmaunabhängige Fortbildung überhaupt noch
gibt, kostet sie viel Geld, das der Allgemeinmediziner nicht übrig
hat. Aus all dem resultiert ein zumindest sehr unterschiedlicher
16
Wissenstand der Ärzte, was sinnvolle oder gar optimale Therapie
chronisch Kranker angeht.
Nutzlose Medikamente, Zwangsimpfungen, Chemo oder Bestrahlungen und OP, die der Patient überhaupt nicht baucht, werden
jahrelang an uns ausprobiert und bringen dem Pharma-Kartell Milliarden. Außerdem haben sie das Leben von mittlerweile millionen
Tieren in Versuchslabors gekostet
Die Lage des Patienten ist in ökonomischer Hinsicht betrüblich, in
medizinischer gefährlich und in juristischer aussichtslos. Das Kollektiv der betrogenen Versicherten ist die Gemeinschaft derer, die
noch einmal mit ihrer Gesundheit davongekommen sind und mit
ihren Zahlungen zum Fortbestand des korrupten Gesundheitswesens beitragen.
Unser deutsches Krankenversicherungssystem entpuppt sich bei
genauerem Hinsehen als gigantisches Ausbeutungssystem gegenüber den Versicherten, indem es dem besinnungslosen und blindwütigen Therapieren und Operieren Vorschub leistet.
Seit Jahren decken mutige Journalisten die vorherrschende Korruption auf, die neben hochrangigen Ärzten und Politikern sowie gemeinnützigen Vereinen und Institutionen sogar die Chefetagen
führender Fernsehsender und Zeitungsverleger infiltriert hat.
Genützt hat es bis heute nicht viel. Die Zeche zahlt immer noch der
Steuerzahler mit immer unverschämteren Leistungskürzungen
und Beitragserhöhungen. Die Pharmaindustrie hat sich im Sinne
des § 331 in unser politisches Entscheidungssystem hinein korrumpiert. Das Annehmen von Vorteilen und das sich als bestechlich „Bereitzeigen“ ist im Grunde immer auch eine aktive Handlung/Haltung. Man erwartet nun mal, dass einem der Arzt hilft.
In Bezug auf den Glauben zu Gott gibt es das Sprichwort: Hilf dir
selbst, so hilft dir Gott. Diese mittelalterliche Weisheit taucht
schriftlich fixiert im 16. Jahrhundert beim Schriftsteller Justus
Georg Schottel in der Form: "Mensch, hilf dir selbst, so hilft Gott
mit." auf.
17
Es gibt in Deutschland Ärzte, die verschreiben Kindern leichtfertig
Antidepressiva!
Ich frage mich, was das für Eltern sind, die auf die Idee kommen
ihrem vierjährigen Kind einfach mal präventiv Antidepressiva zu
geben. Bei Antidepressiva ist es sehr gravierend, weil da ja mehr
oder weniger auch die Hirnstruktur verändert wird.
Auch Barack Obama hat den Zorn des pharmazeutischindustriellen Komplexes auf sich gezogen. Er versucht, das USamerikanische Gesundheitssystem zu reformieren, das derzeit 47
Millionen Bürger dieses Landes außen vor lässt. Hier stehen gigantische Summen auf dem Spiel, denn die Gesundheitsausgaben in
den USA machen 18 Prozent des Bruttoinlandsproduktes aus.
Aber hier in Deutschland gilt immer noch:
Return of invest! Was man reinsteckt, muss auch wieder rauskommen.
In diesem Sinne: Lesen gefährdet die Dummheit!
Manchmal reicht es aus, sich am Anfang jeder Krankheit mit der
Ernährung auseinander zu setzen. Sabine Beuke und Jutta Schütz
schreiben gute Ratgeber „für Jedermann“, die sich nach Low Carb
ernähren möchten und die Autorinnen geben auch einen leichten
Einstieg in diese Ernährungsumstellung. Ihre Bücher geben Mut
und vermitteln nicht nur trockenes, theoretisches Wissen.
Weitere Quellen: Die kriminellen Machenschaften der PharmaMafia – von Norbert Knobloch
http://www.youtube.com/watch?v=81heuD1Gvs4
http://www.kanzlerdaemmerung.de/335-0-Pharma-Mafia.html
Medikamente – Der Preis ist heiß
Auf den ersten Blick ist der Arzneimittelmarkt ein ganz normaler
Markt mit vielen
Anbietern und schier unendlich vielen Abnehmern. Erst bei einer
genaueren Betrachtung kommen die Besonderheiten dieses Mark-
18
tes zum Vorschein. Arzneimittel sind nach den Kliniken inzwischen das Teuerste im deutschen Gesundheitssystem, mit zuletzt
fast 28 Mrd. Euro teurer als alle niedergelassenen Ärzte im Land.
In der Preispolitik muss eine Lösung für die Pillen-Dreher gefunden werden!
Die Gesundheitskosten steigen und steigen!
Das Gesundheitswesen und die Sparmaßnahmen werden in einem
Atemzug genannt aber die gesetzlich Versicherten zahlen immer
höhere Beiträge. Patienten fürchten schon länger eine mindere
Qualität der Behandlung und die Priorisierung - eine Art Rangordnung von medizinischen Leistungen, gewinnt immer mehr an Beachtung. Da fragt man sich schon lange, ob wir finanziell gemolken
und gleichzeitig auch schlechter ärztlich versorgt werden?
Der Tagesspiegel vom 10.03.2010 berichtete:
Medikamente werden immer teurer. Dagegen will Gesundheitsminister Rösler vorgehen. Wie ist sein Plan?
Zitat aus dem Artikel: „Philipp Rösler steht schwer unter Druck.
Ein halbes Jahr lang hat sich der FDP- Mann dem Propagieren seines umstrittenen Kopfpauschalen-Konzepts gewidmet – und sich
kaum um die überbordenden Ausgaben im Gesundheitssystem
geschert. Kein Sparkonzept, kein einziger Versuch, den Selbstbedienern im System auch nur ein wenig auf die Füße zu treten. Das
ärgerte sogar die Kanzlerin.“
Quelle: Tagesspiegel.de – Rainer Woratschka
Und was ist nun bis heute geschehen?
Seit vielen Jahren bemühen sich nun die verschiedenen Bundesregierungen, die steigenden Gesundheitskosten mit verschiedensten
Maßnahmen in den Griff zu bekommen. Es wurden Zwangsrabatte
oder Preisobergrenzen eingeführt und Wirtschaftlichkeitsberechnungen aufgelegt. ABER: Wem hat das Ganze genutzt?
Der demografische Wandel und die bessere medizinische Versorgung der Menschen treiben die Kosten über alle Bereiche des
Gesundheitswesens in die Höhe - auch bei den Arzneimitteln.
19
Wenn man sich die äußerst komplizierte und verwirrende Preisgestaltung eines Medikamentes anschaut (Herstellungskosten, Zusatzabgaben, Patienten-Zuzahlungen, Rabatte, staatliche Abgaben,
Vermarktung), braucht man sich nicht zu wundern, dass sich der
Anstieg der Arzneimittelausgaben trotz der Spargesetze ungebremst fort setzt.
Die Pharma-Industrie schröpft das deutsche Gesundheitssystem
dem neuen Arzneimittel-Report zufolge mit stark überhöhten Medikamenten-Preisen. Die Präparate seien in Deutschland 50 bis 100
Prozent teurer als in den Nachbarländern, kritisierten die Herausgeber des Arzneimittel-Reports.
Forschung und Entwicklung hätten ihren Preis, erklärt Rolf Fricker,
Pharmaexperte der Unternehmensberatung Booz and Company.
Zwischen 600 und 800 Mio. $ koste es, eine neue Arznei zur Marktreife zu bringen - die vielen nötigen Fehlversuche inklusive. Von
500 Kandidaten schaffe es nur ein einziges Mittel auf den Markt,
sagt Fricker."
Warum immer gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen?
Medikamente werden immer teurer und man weiß nie, welche
Nebenwirkungen sie mit sich bringen. Mit einer Ernährungsumstellung kann man sich Gutes tun und im Zweifel auch nicht schaden. Essen macht uns zufrieden, gibt uns Kraft und trägt zu unserem Wohlbefinden bei und eine kohlenhydratreduzierte
Ernährung (Low Carb) setzt auf Nahrungsmittel, die bereits unsere
Vorfahren verspeisten, bevor sie sesshaft wurden.
Akne und Pickel ADE
Der Weg aus der Kindheit ins Erwachsensein fällt vielen Teenagern
sehr schwer und eine vollwertige Ernährung bedeutet immer eine
abwechslungsreiche und vielseitig zusammengesetzte Kost. Die
Pubertät ist eine Kraftanstrengung für den Körper und die Seele.
Gefühle sind kaum zu kontrollieren, sie spielen einfach verrückt.
20
Der heranwachsende Mensch benötigt hochwertige und essentielle
Nahrung, d.h. Eiweiß, Fette, Kohlenhydrate in Form von Gemüse,
Obst oder Nüsse und Biostoffe wie Vitamine und Mineralien. In
der Wachstumsphase ist die Kombination von tierischem und
pflanzlichem Eiweiß sehr wichtig. Hochwertiges tierisches Eiweiß
ist enthalten in Fleisch, Fisch, Eiern, Milch und Milchprodukten.
Ideal ist eine Kombination dieser Lebensmittel mit pflanzlichen
Eiweißlieferanten wie Hülsenfrüchte. Vor allem der Bedarf an Kalzium, Vitamin B12 und D sowie Eisen, Jod und Fluor für das
Wachstum und den Zellaufbau sind unerlässlich.
Kalzium und Phosphat haben eine große Bedeutung für den Aufbau der Knochensubstanz und die Einlagerung dieser Mineralstoffe in die Knochen findet vorwiegend im Kindes- und Jugendalter
statt. Kinder und Jugendliche haben einen größeren Eiweißbedarf Es werden Proteine für den Aufbau der Zellen gebraucht. Akne
und Pickel lassen sich schon durch eine kohlenhydratarme Ernährung verbessern - Aggression und Launenhaftigkeit nehmen ab
und der Jugendliche fühlt sich besser. Unter Akne versteht man
eine Erkrankung der Talgdrüsen der Haut. Typische Auswirkungen sind: eine gesteigerte Talgbildung und eine Verhornungsstörung der Drüsenausführungsgänge. Durch den Talg stau entzündet
sich das umgebende Gewebe. Es entsteht der typische Akne-Pickel.
Wenn man ihn nicht in Ruhe abheilen lässt, sondern daran herumdrückt, besteht die große Gefahr, dass Narben zurückbleiben. Über
70 Prozent aller Jugendlichen und jungen Erwachsenen leiden
zeitweise unter Akne.
Ernährung – Das Thema ist demokratisch und jeder kann mitreden
In dem schlichten Tätigkeitswort „Ernährung“ gibt es Welten, Planeten und Galaxien zu entdecken und sie müssen dauernd neu
21
erforscht werden. Die Wechselwirkung von Ernährung und Gesundheit ist evident und das Essen ist eine Lebensaufgabe.
Eine richtige und gesunde sowie ausgewogene Ernährung ist ohne
Zweifel eine der größten gesundheitspolitischen Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte. Oft entwickelt sich die Ernährung zu
einem großen Stressfaktor.
Wir müssen essen! ABER dies stellt uns mehrmals täglich vor neue
Aufgaben. Eine Betrachtung darüber, was uns den Bauch füllt, aber
auch auf den Magen schlagen kann. Oft merken wir viel zu spät,
dass wir uns lange Zeit falsch ernährt haben.
Plötzlich ist es neu, dass die richtige Ernährung die falsche ist. Die
richtige Ernährung, die bisher als falsch galt, heißt Low Carb!
Essen ist Leben - Wir Menschen können nur überleben, wenn wir
essen und trinken.
Essen und Trinken sind mehr als nur Grundbedürfnisse des Menschen. Essen gehört zu unserer Kultur und zu unserem geselligen
Leben. Für manche ist Essen sogar eine Weltanschauung. Essen
macht uns zufrieden, gibt uns Kraft und trägt zu unserem Wohlbefinden bei. Low Carb Ernährung setzt auf Nahrungsmittel, die bereits unsere Vorfahren verspeisten, bevor sie sesshaft wurden.
Buchautoren Sabine Beuke und Jutta Schütz empfehlen auch modernen Menschen, sich entsprechend ihrer genetischen Veranlagung zu ernähren, wie sie sich im Laufe der Jahrmillionen langen
Evolution manifestiert hat.
Low Carb setzt auf die Theorie, dass die kohlenhydratarme UrKost Gesundheit und Gehirnfunktionen des frühen Homo Sapiens
gestärkt und somit die Entwicklung zum modernen Menschen begünstigt habe.
22
Viele Diabetiker werden von Ärzten und Pharmaindustrie gezüchtet
Deutschland ist das Land der meisten Ärzte und Vorsorgeuntersuchungen, aus diesem Grunde ist es paradox, warum die Menschen
immer kränker werden. Fast jeden Tag wirft die Pharmaindustrie
neue Medikamente auf den Markt, die Praxen der Ärzte werden
immer voller und die Top-Gehälter für viele KrankenkassenManager steigen in die Höhe.
In Deutschland werden bereits über 25% der Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für die Behandlung des Diabetes aufgewendet. Davon profitieren nicht nur die Arztpraxen sondern vor allem
die geldaufsaugende Pharmaindustrie. Es könnte mit einer einfachen Ernährungsaufklärung viel Geld gespart werden und die Patienten müssten weniger oder in manchen Fällen gar keine oralen
Antidiabetika einnehmen. Vor allem aber sollten Diabetiker wissen, dass sie nicht schuldig sind an der Kostenexplosion - sie sind
nur das Mittel zum Zweck noch mehr Geld in die Kassen der Medikamentenhersteller zu spülen.
Am Welt-Diabetes-Tag (14. November 2010) erfuhr man, dass der
Diabetes als globale Epidemie bezeichnet wird. Zu dieser Zeit gab
es rund 283.300.000 Millionen Diabetiker weltweit und jeden Tag
kommen 17280 neue Patienten hinzu.
Seit mehr als 30 Jahren predigen die Ärzte und Ernährungswissenschaftler: Finger weg vom FETT! - Menschen sollen weniger tierisches Eiweiß essen. Untersuchungen belegen aber schon seit vielen
Jahren, dass unsere Gesellschaft durch die als gesund gehaltene
fettarme und kohlenhydratreiche Ernährung weder schlanker noch
gesunder geworden ist.
Mit Sicherheit könnte so manche Diabetes (Typ Zwei) oder eine
andere Zivilisations-Erkrankung verhindert werden, wenn allgemein deutlicher wäre, welchen Unfug man mit zu vielen Kohlenhydraten anrichten kann.
23
Evolutionär betrachtet, hatte der Mensch als ursprünglicher Jäger
und Sammler im Laufe der Jahrtausende noch nicht ausreichend
Gelegenheit, seinen Verdauungsapparat auf die Haupternährung
aus Ackerbau umzustellen. Dies hat eine zunehmende Übergewichtigkeit zur Folge. Der Hauptgrund einer Fettleibigkeit liegt in
den Mehlspeisen, aus denen der Mensch die Grundlage seiner täglichen Nahrung macht.
Viele unter den diplomierten Experten meinen sich nicht weiterbilden zu müssen, weil ihnen das Studium ein qualifiziertes Fachwissen vermittelt hat. Nun ist zu befürchten, dass die Weitergabe
von überholten Fachkenntnissen, die ernährungsbedingte Gesundheit vieler Deutschen weiterhin auf dem Spiel steht.
Aber immer noch weisen viele Experten auf die Ernährungspyramide der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) hin und
meinen damit im Recht zu stehen, erkennen aber nicht, dass manche Nahrungsmittel auf den falschen Plätzen der Pyramide ruhen.
Es ist an der Zeit die Bevölkerung aufzuklären, dass bestimmte
Ernährungstipps schlicht und einfach falsch sind.
Zivilisationskrankheiten entstehen durch stark kohlenhydratbelastete Lebensmittel, die täglich nach Meinung der Ernährungsexperten auf den Tisch stehen sollen. Dabei übersehen sie, dass ein
übermäßiger Verzehr von Kohlenhydraten einen zu hohen Blutzucker- und Insulinspiegel erzielt wird, der sich auch negativ auf die
Eigenschaften der roten Blutkörperchen auswirkt. Die Elastizität
der Blutkörperchen lässt nach, das hat zur Folge, dass das Blut dicker wird und das Schlaganfallrisiko nimmt zu. Messbar ist die
Eigenschaftsveränderung der roten Blutkörperchen durch den Laborwert des Glykohämoglobin (HbA1c).
Unser Gesundheitssystem, wie wir es im Moment in Deutschland
erleben, ist eine faule, stinkende Sache. Und wer dagegen vor geht,
wird mal schnell entsorgt so wie es dem mächtigen Pharmakritiker
Sawicki ergangen ist. Die Pharma-Industrie versteht eben keinen
Spaß, erst recht nicht, wenn die Kritik ernst gemeint war. Leider
24
gibt es auch sehr viele Ärzte, die ihren Patienten gerne Fachausdrücke um die Ohren hauen, damit der Patient keine schlauen Fragen stellen kann und tut, was ihm befohlen wurde.
(Quelle: Institut f. Kreative Forschung, Dr. C. P. Ehrensperger)
Eine Kost fürs Leben muss schmackhaft, angenehm und befriedigend sein
Die Low Carb Ernährungsform fordert zum Umdenken. Statt der
vielfach gelobten Kohlenhydrate empfiehlt sie, vermehrt Fett und
Eiweiße zu verzehren. Wer damit gesund abnehmen möchte,
braucht ausreichende Informationen. Kohlenhydrate regen den
Appetit an und lassen den Blutzucker absacken, während Proteine
und Fette einen hohen Sättigungsgrad hervorrufen. Das Konzept
ist leicht und unkompliziert umzusetzen, da man keine Kalorien
zählen muss.
Low Carb steht für „wenig Carbohydrate“ – „wenig Kohlenhydrate“. Kohlenhydrate auch Saccharide genannt, sind Nahrungsbestandteile, die aus einem oder mehreren Zuckermolekülen bestehen. Wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, wird in einer
Gesellschaft, die viel Kohlenhydrate Zucker und Konsum bietet,
immer wichtiger.
Der menschliche Körper ist nicht in der Lage, unbegrenzte Mengen
an Kohlenhydraten zu speichern. Die Kohlenhydrate binden das
Wasser und nehmen damit ein großes Volumen auf. Im Gegensatz
dazu wird bei der Speicherung von Körperfett kaum Wasser gebunden, denn Fett ist ein wesentlich Platz sparender Energiespeicher. Wenige Nebenwirkungen von kohlehydratarmer Ernährung
sind: Mundgeruch, und in den ersten Tagen der Umstellung leichte
Kopfschmerzen. In einer kürzlich erschienenen Studie im British
Journal of Nutrition wurde erneut nachgewiesen, dass die LowCarb-Ernährung mehr Fettverlust in Verbindung mit Fitnesstrai-
25
ning bringt als die herkömmliche Ernährung mit vielen Kohlehydraten.
Auch der Promi-Fitnesstrainer David Kirsch schwört darauf und
hat Heidi Klum damit geholfen ihre Traumfigur zurückzuerlangen.
Es gibt in Amerika kaum noch eine Lebensmittelsparte, die nicht
ins Low Carb-Geschäft eingestiegen ist. Vom Low Carb-Bier, über
Low-Carb-Eis, Low-Carb-Nudeln, und Low-Carb-Pommes gibt es
sogar in den bekannten Fast-Food-Ketten die Low-CarbAusführung für den Big Mac - ohne Brötchen.
Man muss heutzutage und auch bei uns in Deutschland bei der
Ernährungsform Low-Carb nicht mehr auf Brot und Beilagen verzichten. Schmackhaftes Brot in vielen Variationen sowie viele LowCarb Rezepte gibt es in den Low Carb Büchern von Sabine Beuke
und Jutta Schütz. Was zu viele Kohlenhydrate im Körper verursachen können, erklären die Autoren in ihren Büchern sehr gut. Sie
schreiben kompetent, kurz und prägnant und in jedem Buch befindet sich auch ein gutes Grundwissen über Ernährungsmedizin. Die
Bücher ersparen einem das langwierige Nachschlagen in dicken
Schinken, was viel Zeit verschlingt. Auch Informationen zum biochemischen- und physiologischen Hintergrund der Ernährung
kommen nicht zu kurz.
Natürliche Blutdrucksenker
Bereits die alten Griechen, Römer und Ägypter nutzten Rote Bete,
die im deutschsprachigen Raum erst seit dem 13. Jahrhundert angebaut wird. Gepresste Rote Bete ist ein bewährtes Mittel, um den
Blutdruck zu senken, außerdem wird die Durchblutung im Gehirn
verbessert. So könnte Rote-Bete-Saft auch Demenz effektiv vorbeugen. Schon früher wurde Rote Bete verordnet, wenn man an Infektionen oder auch Hautentzündungen litt. Der Zellstoffwechsel
wird durch die Rote Bete gefördert und es wirkt antibakteriell.
26
Studien von Wissenschaftlern der Barts and the London School of
Medicine and Dentistry und der Peninsula Medical School sind vor
einigen Jahren zu dem Ergebnis gekommen, dass der Nitratgehalt
des Saftes der Roten Rüben hilft, den Blutdruck zu senken. In den
Studien senkte sich der Blutdruck innerhalb von 24 Stunden, nachdem entweder Saft getrunken oder Nitrat-Tabletten eingenommen
wurden. Je höher der Blutdruck ist, desto größer ist auch die Wirkung der Nitrate. Seine Wirkung ist, so urteilen die Wissenschaftler, vergleichbar mit der von Medikamenten.
Die leitende Wissenschaftlerin Amrita Ahluwalia kann nun diese
Wirkung erklären: "Wir haben nachgewiesen, dass Rote Rüben und
Nitrattabletten den Blutdruck gleich gut senken. Damit ist klar,
dass diese Rüben einen Nitratgehalt haben, der den Blutdruck tatsächlich verringern kann." Die Wirkung hielt zu einem gewissen
Grad bis zu 24 Stunden lang an. Die Forscher wiesen nach, dass
das Nitrat im Saft im Speichel durch Bakterien auf der Zunge in
Nitrit umgewandelt wird. Im Magen wird der Speichel entweder in
Stickoxid umgewandelt oder geht als Nitrit in den Blutkreislauf.
Neben reichlich vertretenen Mineralstoffen wie Kalzium, Phosphor, Kalium und Magnesium fallen die Gehalte an den Spurenelementen Eisen, Silizium und das Vitamin B sowie Folsäure auf.
Die Rote Bete ist reich an Oxalsäure. Kleinkinder sowie Menschen,
die zur Bildung von Nierensteinen neigen, sollten nur geringe
Mengen verzehren. Beim Verzehr größerer Mengen können sich
Darm-Ausscheidungen sowie Urin kurzzeitig rötlich färben Dies
ist jedoch völlig harmlos und nach wenigen Tagen vorüber.
Die immunstimulierende und krebsvorbeugende Wirkung geht
von den sekundären Pflanzenstoffen wie Saponinen und
Flavonoiden aus.
Info für Diabetiker: Die Rote Bete hat einen außerordentlich hohen
Zuckergehalt. 100 g enthalten ca. 1 TL natürlichen Zucker. Wenn
man also Rote Bete in den Speiseplan aufnimmt, sollte man diesen
hohen Zuckergehalt beachten.
27
Als Energiewert hat Rote Bete 40 kcal oder 170 kj je 100 g verzehrtes Produkt zu bieten. Im Kühlschrank bleibt die Rote Bete im Gemüsefach bis zu vier Wochen lang frisch.
Viele Studien zeigen also, dass durch bestimmte Nahrungsmittel
medikamentenähnliche Wirkungen auf die NO-abhängige
Endothelfunktion und den arteriellen Blutdruck (auch bei Diabetes
mellitus), zu erzielen sind.
Dumm nur, dass man den Menschen zwar stets zu mehr Gemüse
und Salat rät, sie aber seit Jahrzehnten unbeirrt und mit besorgter
Mine vor den nitratreichen Sorten warnt. Es wird höchste Zeit,
dass diese Erkenntnisse endlich zur Ernährungsberatung und auch
zu den Ärzten durchsickern.
Quelle2008, doi: 10.1161/HYPERTENSIONAHA.107.103523, Watzl
B, Leitzmann C: „Bioaktive Substanzen in Lebensmitteln.
Hippokrates Verlag (Stuttgart 1999), Fruit and Vegetable Consumption and Incidence of Gastric Cancer: A Prospective Study.
Cancer Epidemiology Biomarkers & Prävention 15 10 (2006) 19982001
Grapefruits sind bitter und helfen bei Diabetes
Gegen Diabetes helfen auch Pampelmusen. Sie sind zwar recht
bitter, regen aber in den Leberzellen den Fettabbau an und erhöhen
die Insulinempfindlichkeit. Essen ist Leben! Für eine gesunde Ernährung brauchen wir die richtigen Informationen und den Mut
zur Veränderung.
28
Forscher aus den USA und Israel berichteten in einem Fachmagazin (Plos-One) über ein Antioxidans „Naringenin“, das sich aus
den Geschmacksstoffen der Grapefruits gewinnen lässt und die
Behandlung von Diabetes unterstützen kann. In den Laborversuchen regte das Antioxidans „Naringenin“ die Leberzellen an, das
Fett abzubauen. Die Insulinempfindlichkeit konnte in den Körperzellen erhöht werden (Gleichzeitig durchlaufe die Leber einen Prozess, wie in einer längeren Fastenzeit).
Mit der Ernährungsform „Low Carb“ könnten sich viele Diabetiker
(Typ Zwei) so einige Medikamente ersparen, mit all ihren Nebenwirkungen. Außerdem sorgt diese Ernährungsform für viele Vitamine und Eiweiß.
Bei der kohlenhydratarmen Ernährung wird die Menge der Kohlenhydrate in der Nahrung reduziert. Es gibt seit dem Jahr 1940
beweisbare Studien, dass man verschiedenste Krankheiten durch
eine kohlenhydratarme Ernährung heilen kann. Low Carb ist ein
großer Schritt in Richtung eines gesünderen Lebens. Sie unterstützt
den Stoffwechsel, statt gegen ihn zu arbeiten und hält den Blutzuckerspiegel konstant niedrig.
Hunderte von Hinweisen, Tipps, Berichten, Rezepten und Empfehlungen zeigen, warum Low Carb keine Diät, sondern eine echte
Revolution darstellt und wer die klassische Ernährungspyramide
kennt, sieht auf den ersten Blick, wie Low Carb die althergebrachte
Vorstellung sprichwörtlich über den Haufen wirft.
Die Autorinnen Sabine Beuke und Jutta Schütz haben in ihren Büchern viele wissenschaftlich fundierte Forschungen zusammengetragen und extra für diese Ernährungsform Rezepte dazu entwickelt, die das Umstellen auf diese Ernährungsform leichter
machen. Wie und warum diese Low Carb (Kohlenhydrate reduzieren) funktioniert, haben sie in ihren Büchern so gut erklärt, dass es
auch der Laie recht gut versteht. Es ist ihnen gelungen, auf wenigen Seiten das Grundprinzip der Low Carb Ernährungsweise deutlich zu erklären.
29
Wer sich längere Zeit mit den urtümlichsten Ernährungsformen
befasst, kommt schnell zu dem Ergebnis, dass wir in unserer heutigen Zeit von einer Pharma- und Ernährungsmafia regelrecht manipuliert werden. Hinzu kommt, dass die gesamte Ärzteschaft gerne dabei zuschaut, denn an den heutigen Zivilisationskrankheiten
lässt sich sehr gut verdienen – die erkrankten Menschen sind Dauerpatienten. Gerade angesichts der Kostenexplosion im Gesundheitswesen sollte sich Jeder darauf besinnen, was er selbst für seine
Gesundheit tun kann.
Power Food "Low Carb" sorgt für ein erfülltes Sexleben
Eine gute Ernährung ist für die Produktion der Hormone, welche
die Libido erhalten und für ein erfülltes Sexleben sorgen, extrem
wichtig. Frauen, die an Östrogenmangel leiden, sind u.a. schwerer
zu erregen und klagen häufig darüber, keine Lust auf Sex zu haben. Low Carb - It`s the next generation of cooking
Möbeln Sie Ihr Sexleben mit der Low-Carb Ernährung auf - Eier,
Fleisch und Fisch, dazu Gemüse und Früchte und Sie schaffen den
Sex-Marathon. Paare, die viel Freude am Sex empfinden, essen
extrem nahrhaft und haben dadurch einen konstant hohen Hormonspiegel. Fällt dieser, herrscht im Bett tote Hose. Damit der
Körper Hormone in ausreichender Menge produzieren kann,
braucht er zahlreiche Nährstoffe.
Sex hält jung und fördert das Immunsystem. Der Blutdruck wird
gesenkt und Stresshormone werden abgebaut. Beim Akt werden
Endorphine produziert und das Hormon wirkt schmerzstillend
und beruhigend – ähnlich wie Morphium. Auch Depressionen
werden durch Ausschüttung von Dopamin abgeschwächt.
30
Buchvorstellung: Low Carb Weltreise - Kohlenhydratarme Spezialitäten aus der ganzen Welt
Unsere Nahrung darf nicht unser Schicksal sein - Nicht nur Diabetiker sollten neu kochen lernen. Die heutige Ernährung enthält
meistens zu viele Kohlenhydrate und eine ungesunde und einseitige Essensweise führt neben Gewichtszunahme auf Dauer auch zu
einem Entgleisen des Stoffwechsels. Low Carb stellt viele der anerkannten Ernährungslehren auf den Kopf und sie gibt nicht nur
dem Körper neue Kraft, auch die mentale Stärke kehrt wieder zurück.
Mit einer Low Carb (Kohlenhydratreduzierte Ernährung) Ernährung lässt sich nicht nur der Blutzuckerspiegel senken, sondern
auch den Bluthochdruck und die schlechten Cholesterinwerte. Essen wir zu viele Kohlenhydrate, verbrennt unser Körper weniger
Fett, das gute HDL-Cholesterin sinkt und die Triglycerid-Werte
erhöhen sich. Low Carb ist keine neue Diät sondern eine Ernährungsrevolution, die abwechslungsreich ist und außerdem sehr gut
schmeckt. Es gibt seit dem Jahr 1940 beweisbare Studien, dass man
verschiedenste Krankheiten durch eine kohlenhydratarme Ernährung heilen kann. Viele Vitamine, Vitalstoffe, Powerstoffe und
Stressblocker stecken in dieser Ernährungsweise, und sie ist keine
neue Diät, sondern eine Lebenseinstellung.
Essen ist Leben - Für eine gesunde Ernährung brauchen wir die
richtigen Informationen und den Mut zur Veränderung.
31
Das Buch ist auch für Laien verständlich geschrieben und neben
einer kurzen aber fundierten Erklärung über Low Carb gibt es
zahlreiche, leckere Rezepte aus der ganzen Welt ohne lästiges Kalorienzählen. Ein kurzer Theorieteil am Anfang des Buches bietet
auch für Low-Carb Neulinge eine schnelle aber gute Übersicht zur
Wirkungsweise dieser Ernährungsform. Neben diesen spannenden
Hintergrundinfos findet man in diesem Koch-Buch 152 leckere,
unkomplizierte und kohlenhydratarme Rezepte aus der ganzen
Welt, die sich wirklich schmackhaft von der herkömmlichen Diätkost abheben. Low Carb Weltreise - Kohlenhydratarme Spezialitäten aus der ganzen Welt
Dieses Buch kommt von der tredition-Partnerseite "FIT GESUND
SCHOEN". Autor: Jutta Schütz
Seitenanzahl: 176 ISBN: 978-3-8424-0084-9 Bindung: Paperback
Größe: 16,5 cm x 21,0 cm Erscheinungsdatum: 04.03.2011 – Euro:
13,49 – Das Buch ist ab sofort im Buchhandel oder auch direkt bei
tredition und bei FIT GESUND SCHOEN erhältlich.
http://www.tredition.de/?books/ID2212/Low-Carb-Weltreise
Adipositas bei Kindern
Schlafforscher stellten fest, dass übergewichtige Kinder weniger
Schlaf bekommen, was das Risiko auf einen späteren Diabetes Typ
Zwei mellitus erhöhen kann.
Die Wissenschaftler haben seit einiger Zeit den Verdacht, dass zu
wenig Schlaf eine wichtige Ursache für die Entwicklung der
Adipositas bei Kindern ist. Bislang gab es hierfür nur Belege aus
Studien an Erwachsenen.
Am Comer Children’s Hospital in Chicago haben nun die Schlafforscher an 308 Kindern im Alter von 4 – 10 Jahren mit Aktigrafen
(Diese kleinen am Handgelenk getragenen Geräte zeichnen alle
Bewegungen während des Tages auf) Daten gesammelt. So konnten die Forscher ablesen, wann und wie lange die Kinder schliefen.
32
Sie stellten fest, dass übergewichtige Kinder weniger Schlaf bekamen. Bei ihnen variierten die Schlafzeiten vor allem an den Wochenenden. Die Schlafdefizite waren zudem mit einem Anstieg von
Insulin und Blutzucker assoziiert, was eine prädiabetische Stoffwechsellage kennzeichnet.
Da auch die Blutwerte von LDL-Cholesterin und C-reaktivem Protein mit Schlafmangel und Übergewicht korrelierten, dürften die
Kinder im späteren Leben ein erhöhtes Risiko auf einen Typ-2Diabetes mellitus haben, wie die Gruppe um David Gozal ausführt.
Quelle: Chicago: 2011, 127e345-e352, Comer Children`s Hospital, ©
rme/aerzteblatt.de
Testosteron und Östrogen
SHBG, auch „Sexual-Hormon“ genannt, reguliert im Körper die
Aktivität der Sexualhormone Testosteron und Östrogen. Es wurde
nachgewiesen, dass Frauen, die täglich 4 – 5 Tassen Kaffee tranken,
um fast 60% seltener an Diabetes Typ Zwei erkranken. Sie hatten
einen höheren Spiegel „SHBG“ im Blut. Ein entkoffeinierter Kaffee
wirkt sich laut dieser Studie weder auf die SHBG-Spiegel noch auf
das Diabetes-Risiko aus.
Die Krankheit „Diabetes mellitus“ (auch Zuckerkrankheit genannt)
ist eine häufige Stoffwechselerkrankung, bei der der Körper Kohlenhydrate wie Zucker nur ungenügend verwerten kann.
Beim Diabetes mellitus Typ 2 handelt es sich um den primär Insulin unabhängigen Diabetes mellitus oder Altersdiabetes (wird heute nicht mehr so genannt, weil häufig auch schon junge Menschen
davon betroffen sind). In neuerer Zeit findet man die Krankheit
auch bei Jugendlichen mit starkem Übergewicht. Der Diabetes Typ
Zwei macht etwa 90% der Diabetes-Erkrankungen aus. Durch zum
Beispiel „zu viele Kohlenhydrate im Essen“, nehmen DiabetesErkrankungen stark zu. Häufig vergehen bis zur Entdeckung 5-10
33
Jahre, in denen die Erkrankung bereits erhebliche Schäden angerichtet hat.
Derzeit gibt es rund 283.300.000 (283,3 Millionen) Diabetiker weltweit und jeden Tag kommen 17280 neue Patienten hinzu. Alleine
die deutschen Krankenkassen bezahlen für die Krankheit Diabetes
jährlich über eine Milliarde Euro.
Es gibt überhaupt keine Studien, die beweisen, dass diese Krankheit Diabetes mit dem Typ Zwei nicht heilbar ist - dafür gibt es
aber weltweite Studien, die beweisen, dass Medikamente voreilig
verschrieben werden. Viele dieser Diabetes-Medikamente haben
gravierende Nebenwirkungen. Diabetiker werden nur leider sehr
selten darüber informiert, dass eine Langzeit-Insulintherapie z.B.
das Darmkrebsrisiko erhöhen kann, oder zu Herzkreislauferkrankungen führt.
Faramarz Ismail-Beigi von der Universität Cleveland zeigt an einer
Studie mit 10.000 Diabetikern, dass durch eine intensivierte Therapie Spätfolgen der Zuckerkrankheit wie Gefäßschäden NICHT verzögert werden. Unabhängige Mediziner fordern schon lange, vom
„glukozentrischen Weltbild“ Abschied zu nehmen. Aber so etwas
bekommt ein Diabetiker auch nicht zu hören.
Weitere Infos über Diabetes:
Es gibt auch andere Formen von Diabetes mellitus.
Sie sind nach der American Diabetes Association (ADA) folgendermaßen eingeteilt:
1 A Insulinmangel (immunologisch)
1 B Insulinmangel (idiopathisch)
2 Insulinresistenz
3 A Genetisch bedingte Betazellstörung
3 B Genetisch bedingte Insulinresistenz
3 C Pankreopriver Diabetes mellitus
3 D Sekundär endokriner Diabetes mellitus
3 E Diabetes mellitus durch Chemikalien oder Drogen
3 F Infektiös
34
3 G Immunologisch
3 H Andere genetische Syndrome
4 Gestations-Diabetes
Buchautoren Sabine Beuke und Jutta Schütz empfehlen in ihren
Büchern bei Darmerkrankungen und Diabetes Typ Zwei die Ernährung LOW CARB! Low Carb steht für eine Ernährungsweise,
die den Blutzuckerspiegel konstant niedrig hält und gleichzeitig
die Fettverbrennung ankurbelt. Low Carb (LC) ist ein englischer
Begriff und bedeutet übersetzt „wenig Kohlenhydrate“. Bei dieser
Ernährung geht es darum, die Kohlehydratzufuhr deutlich zu reduzieren.
Reha-Sport in Ubstadt-Weiher
In Ubstadt-Weiher bietet Diplom Sportwissenschaftlerin Anja
Engster Rehabilitations-Sport in Gruppen an. Wirbelsäulenschäden, Osteoporose oder Ausdauer-Sport ist für die lizensierte Fachübungsleiterin (Reha und Prävention) kein Problem, alle Patienten
befinden sich in qualifizierten Händen. Jeder der eine Einschränkung der Beweglichkeit hat, vorübergehend oder chronisch - oder
eine Behinderung hat - oder davon bedroht wird, kann den
Gesundheitssport vom Arzt verordnet bekommen.
Sportliche Betätigung und Training wird von den Krankenkassen
als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert. Die Gruppenangebote des Reha- und Gesundheitssportvereins Kraich-Hardt
e. V. sind von allen gesetzlichen Kostenträgern anerkannt. Sprechen Sie mit ihrem Hausarzt. Rehabilitationssport kann von jedem
Arzt verordnet werden und belastet sein Heilmittelbudget nicht.
Rückenbeschwerden nehmen weiter zu.
Probleme am Stütz & Bewegungsapparat sind weit verbreitet. Die
Erfahrung aus der ambulanten Rehabilitation und der Sportmedizin zeigen, dass nur mit einer langfristig angelegten, aktiv ausgerichteten Betreuung eine deutliche Besserung der Beschwerden zu
35
erzielen ist. Die sog. Versorgungskette Akutversorgung, Rehabilitation & Physiotherapie wird durch eine bewegungsorientierte Therapie hervorragend ergänzt. Bereits erreichte Heilerfolge werden
stabilisiert und noch vorhandene Defizite können reduziert werden. Ein solcher Gesundheitssport sollte langfristig, am besten lebenslang durchgeführt werden.
Was können Sie erreichen?
Rehabilitationssport wirkt mit Mitteln des Sports auf den Patienten
ein, um insbesondere Ausdauer, Koordination, Flexibilität und
Kraft zu stärken um somit den Erfolg vorangegangener oder begleitender, z.B. physiotherapeutischer Maßnahmen zu steigern.
Durch die Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit wird
der Krankheitsverlauf günstig beeinflusst. Rehabilitationssport
dient aber auch als Hilfe zur Selbsthilfe, um die Verantwortlichkeit
für die eigene Gesundheit und die Motivation zu einem regelmäßigen Bewegungstraining zu fördern. Rehabilitationssport kann
grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. So ist Rehabilitationssport gerade für
Patienten mit chronischen Rückenschmerzen besonders sinnvoll.
Rehabilitationssport ist aber selbstverständlich auch zur Prävention
und Sekundärprävention geeignet und kann eine längerfristige
Nachbehandlung von Unfallfolgen oder Operationen sicherstellen.
Im Gegensatz zur Verordnung von Heilmitteln wie Massagen und
Krankengymnastik ist die Verordnung von Rehabilitationssport
nicht durch Richtgrößen begrenzt: Die Verordnung von Rehabilitationssport belastet nicht das Heilmittelbudget des Arztes!
Die Gruppenangebote des Vereins Reha- und Gesundheitssportvereins Kraich-Hardt e.V., wie Wirbelsäulengymnastik sind vom
Behinderten-Sportverband Baden als Rehabilitationssport anerkannt und entsprechend damit den Förderkriterien der Kostenträger. Die Patienten werden Mitglied im Verein Reha- und Gesundheitssportvereins Kraich-Hardt e. V.. Die Mitgliedschaft ist auf die
Dauer der Verordnung begrenzt. Eine Abmeldung ist nicht erfor-
36
derlich. Gerade nach einer Rehabilitation oder krankengymnastischen Behandlung stabilisiert der Rehabilitationssport durch das
weiterführende Training den Behandlungserfolg. Als besonders
erfolgreich hat sich ein Trainingsintervall von 2 Mal wöchentlich
erwiesen. Wie bekomme ich den Rehabilitationssport verordnet?
Ihr betreuender Arzt (Hausarzt oder Facharzt) wird bei einer ärztlichen Untersuchung die Ursachen Ihrer Beschwerden feststellen,
prüfen, ob Gegenanzeigen für Sport & Training bestehen und dann
die Verordnung, den „Antrag auf Förderung von Rehabilitationssport“ (rosa Schein) ausfüllen. Üblich sind beim Rehabilitationssport 50 Trainingseinheiten. Bevor Sie den Termin für den Eingangscheck vereinbaren, muss noch von Ihnen die Genehmigung
bei der Krankenkasse eingeholt werden.
Alternativ können Sie einen Beratungstermin, bei Anja Engster
vereinbaren, damit wir gemeinsam über die Möglichkeit eines Rehabilitationssports beraten können. Die Verordnungsscheine können Sie bei uns anfordern und von ihrem Arzt ausfüllen lassen.
Infos: Anja Engster 07251 960965 - e-mail: [email protected]
Anja Engster ist lizensierte Fachübungsleiterin Rehasport und Diplom Sportwissenschaftlerin im Bereich Reha und Prävention. Sie
befinden sich so in qualifizierten Händen. Alle Vereinsmitglieder
haben den Vorteil einen Eingangscheck ihrer Wirbelsäule zu erhalten, durch diesen Check kann genau dokumentiert werden welche
Muskulatur abgeschwächt ist. Dieser Test ist insofern wichtig da
die meisten Wirbelsäulen und Rückenproblem durch zu schwache
Rumpfmuskulatur verursacht werden. Diese Zusatzleistung des
Vereins zeigt einen hohen Qualitätsanspruch für die Gesundheit.
37
Lebkuchen auch für Diabetiker
Nun leuchten bald wieder, die Weihnachtssterne und es duftet
überall nach Anis und Zimt. Dies ist eine schwere Zeit nicht nur für
Diabetiker. Dank der Ernährungsform Low-Carb dürfen auch Diabetiker diese schöne Zeit am Ende des Jahres genießen.
Es geht auch ohne Mehl!
Kuchen und feine Kekse lassen sich auch ohne Mehl zaubern. Wie
das geht, zeigen die Autorinnen Sabine Beuke und Jutta Schütz in
ihren Büchern.
Was viele Menschen immer noch nicht wissen: Der jahrelange Verzehr von unrichtiger Zusammensetzung beeinträchtigt unsere Verdauung. Während der Backhitze (mit Mehl) werden Mineralstoffe
gelöst und verändert. Im Magen werden diese Phosphate vollständig gelöst und es bildet sich daraus Phosphorsäure. Der Körper
wird durch diesen Prozess massiv entkalkt. Es entsteht Osteoporose! Essen wir also zu viele Kohlenhydrate, verbrennt unser Körper
weniger Fett. Dadurch sinkt unser gutes HDL-Cholesterin und die
Triglycerid-Werte erhöhen sich. Es entsteht nicht selten eine Diabetes
mellitus Typ 2 oder ein Herzinfarkt.
Low-Carb-Lebkuchen
120 g geschmolzene Butter
3 Eier
200 g gemahlene Mandeln
4 EL Eiweißpulver (oder mehr)
2 EL Kakao
1 Backaroma-Vanille
3 TL Lebkuchengewürz
1 TL Natron
4 EL flüssigen Süßstoff
Es muss ein fester Teig werden! Eier schaumig rühren und die Butter hinzu fügen. Dann den restlichen Teig dazu geben. Im Kühlschrank ca. 2 Stunden kalt stellen.
38
Flache Kekse formen (Man kann sie auch ausstechen). Bei ca. 175
Grad ca. 20-25 Minuten backen.
Vitamine verlangsamen die Zellalterung
Es ist kein Wunder, dass sich Mangelerscheinungen zuerst an
Haut, aber auch an Nägeln und Haaren bemerkbar machen.
Man muss kein Ernährungswissenschaftler sein, um eine gesunde
und schmackhafte Ernährung, die sich nebenbei positiv auf eine
schöne Haut auswirkt, auf den Tisch zu zaubern. Viele einseitige
Diäten wirken sich in der Regel negativ auf unseren Körper aus.
Gepflegt wird die Haut von außen, aber ernährt und aufgebaut
wird sie durch unsere tägliche Nahrung. Unser Verdauungssystem
löst sie aus der Nahrung und unser Blutkreislauf bringt sie an die
Stellen, wo sie gebraucht werden, bis in jede Hautzelle. Gleichzeitig nimmt das Blut die Abbaustoffe auf, transportiert sie zur Entgiftung in Leber und Niere und übernimmt die Entsorgung. Je reibungsloser dieser Ab- und Aufbau funktioniert, desto schöner
werden wir.
Der Mensch hat durchschnittlich 100.000 Haare. Ein Haar fällt spätestens nach sechs Jahren aus und macht einem neuen Platz. Damit
kräftige Haare wachsen, die fest in der Kopfhaut verankert sind,
benötigt der Körper Bausubstanz und wichtige Hilfsmittel in Form
von Vitaminen und Spurenelementen. Die Grundsubstanz der
Haare ist Eiweiß. Omega-3 Fettsäuren sorgen für eine gesunde
Kopfhaut und schönes Haar. Eine kohlenhydratarme Ernährung
(Low Carb) sorgt für einen hohen Gehalt an Omega-3 Fettsäuren
(Lachs, Rindfleisch, Eier, Leinsamen etc.)
Die Haarwurzelzellen gehören mit zu den teilungsaktivsten Zellen
des menschlichen Körpers und erfordern einen hohen Stoffwechselumsatz, der viele Nährstoffe wie Vitamine und Spurenelemente
benötigt. Da der Körper von vielen dieser Substanzen keine Depots
39
bilden kann, muss er sie in ausreichenden Mengen über die Ernährung aufnehmen.
Was ist eine Low Carb (zum Beispiel bei Diabetes) Ernährung eigentlich? - William Banting schrieb das erste Buch über Low Carb.
Die Ernährungsform „Low Carb“ sorgt für viele Vitamine und Eiweiß.
Bei der kohlenhydratarmen Ernährung wird die Menge der Kohlenhydrate in der Nahrung reduziert. Diese Ernährung gibt es
schon sehr lange. Es gibt seit dem Jahr 1940 beweisbare Studien,
dass man verschiedenste Krankheiten durch eine kohlenhydratarme Ernährung heilen kann.
Endlich gibt es lesbare Low Carb Bücher, die auch der Laie gut
versteht. Die Autorinnen vermitteln mit ihren Büchern und Pressemeldungen im Netz Motivation pur und räumen mit alten Vorurteilen auf. Anhand von vielen wissenschaftlichen Berichten von
Ernährungsforschern nehmen sie die Angst vor einer kohlenhydratarmen Ernährung. Wer ihre Bücher kennt, stellt schnell fest, dass
es auch viele Rezepte gibt, und das sich die Ernährung abwechslungsreich gestalten lässt. Den Autoren ist es gelungen, auf
wenigen Seiten das Grundprinzip der Low Carb Ernährungsweise
deutlich zu erklären.
Gerade angesichts der Kostenexplosion im Gesundheitswesen sollte sich Jeder darauf besinnen, was er selbst für seine Gesundheit
tun kann.
40
Pute auf Sauerkraut
Manche Rezepte entstehen einfach per Zufall. Bei diesem ungewöhnlichen Rezept fiel beim Öffnen der Schranktür eine Dose Sauerkraut in meine Hände (Gott sei Dank nicht auf den Kopf). Da
dachte ich mir doch gleich, das Sauerkraut wäre eine gute Unterlage für die Putenbrust.
Dieses Rezept: © by Jutta Schütz ist auch für alle Low Carb Anhänger und Diabetiker geeignet.
Pute auf Sauerkraut:
Für zirka 4 Personen:
Zutaten:
1 kg Putenbrust
Zirka 400 g Sauerkraut
250 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Curry, etwas Chilipulver, Rosmarin, etwas Ingwer,
Oregano
4 kleine Zwiebeln, 6 Knoblauchzehen, 3 Möhren, 1-2 frische Paprika
Zubereitung:
Eine hohe Auflaufform mit dem Sauerkraut bestücken und den
Putenbraten drauf legen. Vorher von beiden Seiten würzen. Mit
der Sahne übergießen.
Die „ungekochten“ Möhren, Zwiebeln, Knoblauchzehen, Paprikastücke und Zwiebelstücke um den Braten legen.
41
Im Backofen bei 200 Grad zirka 70 Minuten garen.
Den Braten nach 30 Minuten einfach um drehen. Man kann den
Braten auch nach zirka 45 Minuten mit Alufolie abdecken.
Wer möchte, kann eine halbe Stunde vor Garzeit auch noch 200 g
geriebenen Käse drüber streuen und das Gericht überbacken!
Während der Braten im Backofen vor sich hin schmort, können Sie
die Küche säubern oder an einem Buch anfangen zu schreiben.
Sie glauben, das können Sie nicht? Haben Sie es schon einmal probiert? Fragen Sie einfach die Autorin Sabine Beuke, die auch einmal glaubte, kein Buch schreiben zu können. Bis heute hat sie nun
schon das 3. Buch veröffentlicht und ist im Netz sehr präsent.
Wenn sie schon einmal den Anfang haben, wie und was Sie schreiben möchten, geht es von alleine.
Seit meine Pute sich im Backofen befindet, schreibe ich an dieser
Pressemeldung und ich hoffe, Sie haben sich beim Lesen nicht
gelangweilt.
Ich wünsche Allen einen guten Hunger.
Mit den besten Grüßen aus Bruchsal.
Weitere leckere Gerichte finden Sie in den Büchern von Jutta
Schütz. Und wer nun doch Lust bekommen hat, ein Schriftsteller
zu werden, der sieht sich einfach mal das neue Buch an:
KNOW-HOW des erfolgreichen Schriftstellers - Erste Hilfe zum
Erfolg - Autorin: Jutta Schütz - Verlag: tredition Hamburg - ISBN:
978-3-86850-880-2
Rezepte bei Darmerkrankungen: Siehe Autorin Sabine Beuke
P.S. Ganz davon abraten würde ich, einen Riemenschneider Krimi
zu lesen. Die Autorin Helga Schittek schreibt so spannend, dass
sicherlich die Pute in der Zwischenzeit im Backofen verkohlen
würde.
42
Haben Sie mit 50 Jahren noch Sex?
Hitzewallungen, Nachtschweiß, Schlafstörungen – da bleibt der
Sex oft auf der Strecke. Menschen, die ein erfülltes Sexleben haben,
können sich nicht vorstellen, an einen Punkt zu gelangen, an dem
nichts mehr geht. Besonders Männer leiden ab 50 unter Erektionsstörungen und Schmerzen.
Der Sex verändert sich im Alter, viele Frauen leiden massiv unter
den Wechseljahren. Es ist die Gewichtszunahme – der eigene Körper fühlt sich fremd an und die Frauen fühlen sich unattraktiv.
Das Thema Sexualität ist vielen Frauen peinlich und sie möchten
nicht darüber reden. Die Lust ist häufig verloren gegangen, weil
der Sex plötzlich Schmerz bedeutet. Das komplexe Paket aus Hitzewallungen, Nachtschweiß, Schlafstörungen und Unwohlsein
trägt dazu bei.
Drei Jahre nach der letzten Regel macht dies jeder zweiten Frau zu
schaffen, sagen viele Frauenärzte.
Sabine Beuke und Jutta Schütz stellten fest, dass eine kohlenhydratarme Ernährung auch gegen Hitzewallungen und Abgespanntheit helfen kann.
Die Haut und auch das dünner werdende Haar verbesserten sich
nach einigen Wochen, bestätigten die befragten Frauen.
Frauen, die einige Wochen nach der Low Carb Ernährungsweise
lebten, waren nicht mehr so müde und auch die Hitzewallungen
wurden weniger.
Seit zirka 30 Jahren essen die Menschen viel mehr Kohlenhydrate –
die Bäckerindustrie ist gigantisch. Immer mehr junge Menschen
erkranken an Rheuma, Diabetes oder einer anderen Zivilisationskrankheit, wodurch die Behandlungskosten in die Höhe schießen
und das Gesundheitssystem belastet wird.
Low Carb steht für eine Ernährungsweise, die den Blutzuckerspiegel konstant niedrig hält und gleichzeitig die Fettverbrennung ankurbelt.
Die Autoren Sabine Beuke und Jutta Schütz haben in ihren Büchern
43
viele wissenschaftlich fundierte Forschungen zusammengetragen
und extra für diese Ernährungsform Rezepte dazu entwickelt, die
das Umstellen auf diese Ernährungsform leichter machen. An diese
radikale Umkehr der modernen Essgewohnheiten muss man sich
natürlich erst gewöhnen – hat man aber den Anfang gemacht, fällt
es nach ein paar Tagen sehr leicht.
Kurios - Steine als Nahrungsmittel
Ernährungsforscherinnen Sabine Beuke und Jutta Schütz informieren auch über ungewöhnliche Themen: Nairobis Supermärkte bieten
Plastiktütchen mit 100 – 500 Gramm Steine als Nahrungsmittel an
und viele Kenianerinnen ernähren sich seit Jahren davon.
Zwischen Suppenverpackungen und Gewürzen liegen in den Supermärkten von Nairobi kleine Plastiktütchen mit walnussgroßen
Steinen, die zum Verzehr angeboten werden.
Dies klingt sehr kurios, ist aber leider die Wahrheit.
Dieses Essen von Steinen bezeichnen Ärzte als Krankheit.
Der Grund ist ein gesteigertes Bedürfnis nach Kalzium, Eisen und
Mineralien.
Die Krankheit, die Pica genannt wird, beginnt oft in der Schwangerschaft. Die Frauen zerkleinern diese Steine (sie sind von bröseliger Konsistenz) und können so besser zerkaut werden.
Der Ernährungswissenschaftler „Wilfred Kisingu“ (KEMRI) sagt,
dass dies sehr gefährlich und ungesund sei. „Die Steine führen
nicht nur zu Blockierungen im Blinddarm, sondern können auch
Verletzungen in der Magenwand verursachen. Verdickung des
Blutes und damit Bluthochdruck sind weitere Folgeerscheinungen.“Das Steine-Essen ist ein Phänomen in Kenia geworden, wird
aber auch in anderen afrikanischen Ländern praktiziert.
Es ist zur Droge geworden und gibt den Frauen ein Gefühl von
Befriedigung. Auf einem der größten Märkte Nairobis „GikombaMarkt“ bieten die Verkäufer „Pica“ für zirka 2 Shilling (etwa 2
44
Cent) an. Es kaufen schon sehr junge Mädchen von zirka 7 Jahren
diese Steine und jeder Einwohner von Nairobi hat schon einmal
von Pica gehört oder kennt eine Frau, die Steine verzehrt hat.
Jutta Schütz mit ihrem Diabetiker-Buch "Plötzlich
Diabetes" in Cornwall
Schütz besuchte dieses Jahr (2010) auf ihrer großen Lesereise durch
den Südwesten von England auch die Benediktiner-Abtei in St.
Michaels Mount und präsentierte die 2. Auflage ihres Diabetikerbuches „Plötzlich Diabetes“ vom tredition-Verlag Hamburg.
„Plötzlich Diabetes“ unterscheidet sich stark von den Diabetikerbüchern, die aus der Sicht von Ärzten und Wissenschaftlern geschrieben sind.
Das Buch bietet definitiv die optimale Dosis an Information und
Anregung für Menschen, die versuchen möchten, ihren Blutzuckerspiegel mit einer Ernährungsumstellung in den Griff zu bekommen. Die Ernährungsform „Low Carb“ ist eigentlich verblüffend einfach. Man lässt die Kohlenhydrate weg, schafft damit Platz
für eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse, etwas Obst, Nüssen,
Milchprodukten, Fleisch und Fisch.
Die Autorin informiert sachlich und informativ über die Grundlagen von Low Carb und gibt wertvolle Tipps, wie man erfolgreich
seine Ernährung umstellen kann.
Das Buch macht Mut und vermittelt nicht nur trockenes, theoretisches Wissen.
45
Schütz schreibt das erste Drittel dieses Buches in einem Tagebuchstil (ihre Gedanken und Erlebnisse). Auch die Zweifel und die
Hoffnungen, die sie während ihrer Zeit als Diabetikerin hatte
schildert sie sehr ausdrucksvoll. Im Anschluss dann viele Low
Carb Rezepte.
„Plötzlich Diabetes“ ist ein Sachbuch mit einem Rezeptteil (Kohlenhydratarme Gerichte) ISBN: 978-3-86850-597-9, (2. Auflage),
tredition-Verlag
Weihnachtsbäckerei
Nun leuchten sie wieder, die Weihnachtssterne und es duftet überall schon nach Anis und Zimt. Dies ist eine schwere Zeit nicht nur
für Diabetiker. Dank der Ernährungsform Low-Carb (steht für
Kohlenhydratreduzierte Ernährungsform) dürfen nicht nur Diabetiker (Typ Zwei) auch diese schöne Zeit am Ende des Jahres genießen.
Inhaltsverzeichnis: 30 Back-Rezepte: Advents-Brötchen, AdventsKörnerbrötchen, Vanille-Brötchen mit Zimt, Zimt-Waffeln, ZimtNusskuchen mit Sahne, Haselnuss-Möhren-Muffins, EierlikörCookies, Bounty-Kuchen, Marzipan-Zimt Muffins, Weihnachtliches Tiramisu mit Zimt, Russischer Zupf-Kuchen mit Zimt, ZimtMuffins, Kaffee-Muffin mit Zimt, Advent-Kuchen in der Mikrowelle, Kokosmakronen, Pfefferminz-Kekse ohne Eiweiß-Pulver, Lebkuchen-Taler, Walnuss-Keks für die Mikrowelle, Bisquit-Kekse,
Häufchen, Vanillekipferl, Zimtsterne, Nikolaus-Pralinen, Spritzgebäck, Zimt-Taler, Schwarz-Weiß Gebäck, ect.
46
Ernährungsexperten empfehlen weniger Kohlenhydrate! Der Zucker und das Insulin ist ein kompliziertes Wechselspiel.
Insulin sorgt für den Transport des Zuckers in die Körperzellen
und senkt den Blutzuckerspiegel auf diese Weise wieder ab. Solange Insulin im Blut ist, stagniert der Abbau von Fett. Insulin ist ein
Masthormon - Essen wir also zu viele Kohlenhydrate, verbrennt
unser Körper weniger Fett. Dadurch sinkt unser gutes HDLCholesterin und die Triglycerid-Werte erhöhen sich. Das schlechte
LDL-Cholesterin wird aggressiv (atherogen). Es entsteht nicht selten eine Diabetes mellitus Typ 2, Herzinfarkt oder Schwangerschaftsdiabetes.
Der Mediziner Walter C. Willett stellte dabei fest, dass die fettarme
Ernährung NICHT so gesund ist wie angenommen. Willett kam in
seinen Studien zu dem Ergebnis, dass die Kohlenhydrate die Blutfettwerte erhöhen (KH senken den Anteil an gesundem HDLCholesterin, und das kann langfristig zu Herzkrankheiten führen).
Beim Verzehr von Kohlenhydraten wird immer ein bisschen mehr
Insulin ausgeschüttet, als der Körper braucht. Demzufolge fällt der
Blutzuckerspiegel bald wieder unter das Ausgangsniveau ab. Dies
wird dann vom Körper als Hunger gedeutet. Greift man zum
nächsten Zuckerteilchen, schnellt der Blutzuckerspiegel wieder in
die Höhe. Häufige Zucker-Insulin-Stöße können zu einer Insulinresistenz führen. Dies kann dann zu Diabetes Typ Zwei führen. Der
Verdauungsspezialist Dr. med. Franz Xaver Mayr (Wien) war 30
Jahre lang Kurarzt in Karlsbad. Er sagte, dass Vollwertkost nichts
nützt, wenn sie nicht ordnungsgemäß verdaut wird. Die e-Books
des tredition-Verlages können Sie bequem per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal im gesicherten Buchshop zahlen. Nach wenigen
Sekunden wird das Buch für Sie zum Download freigeschaltet.
Käufer können das Buch beliebig oft herunterladen, wenn z.B.
einmal die Datei auf dem eigenen Rechner aus Versehen gelöscht
wurde. ISBN: 978-3-86850-526-9
47
Low Carb Pionier Prof. Dr. Wolfgang Lutz
verstorben
Ernährungswissenschaftler Dr. Wolfgang Lutz, der mit seinem
Buch „Leben ohne Brot“ bekannt wurde, ist am 17. September im
Alter von 97 Jahren in Graz verstorben. Lutz hatte in den 1960er
Jahren die kohlenhydratarme Ernährung erforscht und die
gesundheitsfördernde Wirkung erkannt. Er wird am 06. Oktober
um 14.30 Uhr in Graz bestattet.
Am 17. September 2010 verstarb ganz unerwartet der große Low
Carb Pionier Prof. Dr. Wolfgang Lutz im Alter von 97 Jahren. Dr.
Lutz hat die heilende Wirkung der Kohlenhydratreduzierten Ernährung „Low Carb“ auch wissenschaftlich belegt. Wolfgang Lutz
studierte Medizin in Wien und in Innsbruck und arbeitete nach
dem 2. Weltkrieg als Internist in Salzburg. Durch die Umstellung
auf die Ernährungsform „Low Carb“ konnte er seine Erkrankungen „Hüftarthrose, chronische Polyarthritis und Erschöpfungssyndrome“ heilen bzw. deren Fortschreiten zum Stillstand bringen.
Lutz ging es bei seiner Ernährungsform nicht um das Abnehmen,
sondern um die allgemeinen gesundheitlichen Auswirkungen, die
Vorgänge im Körper und die Prävention bzw. Behandlung chronischer Erkrankungen. Er war der Auffassung, dass die chronischen
Erkrankungen durch Hormonstörungen (zu hohe Insulinausschüttungen) verursacht werden. Lutz behauptet, über Zehntausend
Patienten mit seiner Diät behandelt zu haben und zahlreiche chronische Erkrankungen damit geheilt zu haben. Er veröffentlichte
auch darüber Statistiken, die belegen sollen, dass sich kritische
Blutwerte unter seiner fettreichen Diät nicht verschlechterten.
48
Die Low Carb Medienschelte lässt langsam nach
Wer die Low Carb Bücher von den Autoren Sabine Beuke und Jutta
Schütz liest, begreift endlich, dass Brot, Kartoffeln, Reis und Nudeln doch dick machen und zu vielen Zivilisationskrankheiten führen.
Endlich gibt es lesbare Low Carb Bücher, die auch der Laie gut
versteht. Die Autorinnen vermitteln mit ihren Büchern und Pressemeldungen im Netz Motivation pur und räumen mit alten Vorurteilen auf. Anhand von vielen wissenschaftlichen Berichten von
Ernährungsforschern nehmen sie die Angst vor einer kohlenhydratarmen Ernährung. Wer ihre Bücher kennt, stellt schnell fest, dass
es auch viele Rezepte gibt, und das sich die Ernährung abwechslungsreich gestalten lässt. Den Autoren ist es gelungen, auf
wenigen Seiten das Grundprinzip der Low Carb Ernährungsweise
deutlich zu erklären.
Gerade angesichts der Kostenexplosion im Gesundheitswesen sollte sich Jeder darauf besinnen, was er selbst für seine Gesundheit
tun kann. Es gibt seit dem Jahr 1940 beweisbare Studien, dass man
verschiedenste Krankheiten durch eine kohlenhydratarme Ernährung heilen kann. Der Krebsforscher Prof. Dr. Gerd Birkenmeier
vom Institut für Biochemie der Universität Leipzig sagt, dass Zucker der Motor der Krebszellen ist. Auf der Internetseite der Universität Leipzig, Fachbereich: Medizinischer Fakultät, weist dieser
Arzt darauf hin, dass durch das Industriezeitalter ein noch nie da
gewesener Wandel in Richtung Kohlenhydrate stattgefunden hat.
Nach Prof. Birkenmeier (Leipziger Biochemiker), brauchen wir
diese KH eigentlich gar nicht, wohl aber Eiweiß und Fett. Auch er
sagt: Der Mensch würde nicht vom Fett fett, sondern von den vie-
49
len KH. Er empfiehlt als Krebsvorsorge die Reduzierung der Kohlenhydrate. Damit würden mögliche Tumorzellen förmlich ausgehungert.
Beuke und Schütz sagen: „Es ist dringend notwendig, die Ernährung umzustellen und sich mehr körperlich zu betätigen. Seit zirka
30 Jahren essen die Menschen viel mehr Kohlenhydrate – die Bäckerindustrie ist gigantisch. Immer mehr junge Menschen erkranken an Rheuma, Diabetes oder einer anderen Zivilisationskrankheit, wodurch die Behandlungskosten in die Höhe schießen und
das Gesundheitssystem belastet wird.“
Der Anfang vom Ende der Diät
Der Gewichtsanstieg der Bevölkerung ist nicht zu übersehen. Zunehmen ist einfach, Abnehmen relativ schwer und das erreichte
Gewicht zu halten, eine Herausforderung. Low Carb (Kohlenhydrat reduzierte Ernährung) nimmt den Kohlenhydratanteil der täglichen Nahrung ins Visier. Diese Ernährung basiert auf der Vorstellung, dass der Körper mehr Fett verbrennt, wenn er wenig
Kohlenhydrate, dafür aber reichlich Eiweiß und Fett zugeführt
bekommt.
In vielen übergewichtigen Menschen schlummert der anhaltende
Wunsch nach der Traumfigur.
Schauspieler Gert Fröbe (Goldfinger James Bond) sagte vor langer
Zeit in einem Interview: „Das erste, was man bei einer Abmagerungskur verliert, ist die gute Laune“.
Man erkennt an seinen Worten, dass der Ansatz zum Abnehmen
schon zum Scheitern verurteilt ist. Keine Ernährungsumstellung
und auch keine Änderung der täglichen Gewohnheiten wird funktionieren, wenn die Lebensqualität darunter leidet. Ist der diätetische Ansatz zu rigide, sind die gesteckten Ziele zu hoch. Auf den
unterschiedlichsten Wegen wird versucht, vermeintliche Idealmaße zu erreichen, aber nur wer realistische Ziele hat, wird langfristig
50
Erfolg haben. Es nutzt nichts, in zwei Monaten den Mount Everest
erklimmen zu wollen, wenn man heute noch nicht mal die Treppe
in den ersten Stock schafft. Neben der Umstellung der Ernährung
ist auch ausreichend Sport wichtig.
John Goodman speckte 45 Kilo ab
TV-Komödiant John Goodman hat sein Gewicht drastisch verschmälert.
Der übergewichtige Schauspieler John Goodman, der durch die
TV-Comedy-Serie Roseanne bekannt wurde, hat 45 Kilo abgespeckt. Der übergewichtige Schauspieler wog vorher 200 Kilo, als
er den Fred Feuerstein spielte. Große Unterstützung erhielt er
durch den bekannten Fitnesstrainer Mackie Shilstone. Mit seinen
58 Jahren schaut er jetzt besser und jünger aus als je zuvor.
Manchmal kann eine Diät mit der richtigen Methode nicht nur
Pfunde schmelzen lassen, sondern auch das ganze Aussehen verjüngen.
Pharmaindustrie sorgt für mehr Hypersexualität,
Libido-Steigerung und Spielsucht
Das Medikament „Cabergolin“ verursacht Herzklappenschäden
und regt zur Spiel- und Sexsucht an (Quelle: Frankfurter Rundschau).
Cabergolin ist ein Dopaminrezeptor-Agonist. Es wird verabreicht
bei Parkinson, Restless-Legs-Syndrom (RLS) und wird in der Gynäkologie zum Abstillen verwendet. Patienten haben mit sehr großen Nebenwirkungen zu kämpfen!
Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
(BfArM) forderte den Hersteller schon am 30. Juli 2007 auf, in ihren
Beipackzetteln (Dopamin-Agonisten) konkret auf die Gefahren
51
einer "Spielsucht, Libidosteigerung und Hypersexualität" hinzuweisen.
Der Begriff "Zwangsstörungen" reiche nicht aus.
Es handelt sich hier NICHT um Einzelfälle – zeigt eine Studie an
3090 Parkinson-Patienten (Quelle: Daniel Weintraub – Uni Pennsylvania). 17 Prozent entwickelten unter der Gabe von Dopamin
Agonisten Zwangsstörungen wie Kaufrausch, Spielsucht, Essattacken und gesteigerte Libido.
Für Deutschland: Bei 80.000 Patienten sind dies zirka 13.000 bis
14.000 Personen, die unter solchen Nebenwirkungen wie Zwangsstörungen leiden (Quelle: Bremer Gesundheitsforscher Gerd
Glaeske). Glaeske plädiert angesichts der "unübersehbaren Probleme" und der Ähnlichkeiten, wie sie auch bei Pergolid - einem
ähnlichen Präparat - aufgetreten sind, Cabergolin "endlich vom
Markt zu nehmen".
Weitere Infos über Zivilisationskrankheiten finden Sie auch unter
Sabine Beuke und Jutta Schütz im Netz oder in ihren Büchern.
Brötchen ohne Mehl und ohne Eiweißpulver
Neues Low Carb Rezept - Low Carb steht für eine Ernährungsweise, die den Blutzuckerspiegel konstant niedrig hält und gleichzeitig
die Fettverbrennung ankurbelt. Sie ist ein großer Schritt in Richtung eines wesentlich gesünderen Lebens und ein Weg aus dem
größten Ernährungsdilemma unserer Zeit - Außerdem unterstützt
sie den Stoffwechsel, statt gegen ihn zu arbeiten.
52
Dieses Brot ist extra für die Ernährungsform Low Carb entwickelt
und macht das Umstellen viel leichter für Menschen, die auf Mehl
und Gluten verzichten möchten.
Zu viele Kohlenhydrate begünstigen Zivilisationskrankheiten und
machen hungrig.
Hunderte von Hinweisen, Tipps, Berichten, Rezepten und Empfehlungen zeigen, warum Low Carb keine Diät, sondern eine echte
Revolution darstellt und wer die klassische Ernährungspyramide
kennt, sieht auf den ersten Blick, wie Low Carb die althergebrachte
Vorstellungen sprichwörtlich über den Haufen geworfen werden.
13 Brötchen mit Mandeln und Sesam (Rezept und Foto: Copyright by Jutta Schütz – 07.09.2010)
600 g gem. Mandeln (pro 100 g – 5,0 KH)
50 g Leinsamen (pro 100 g – 0,0 KH)
100 g Sesam (pro 100 g – 10,3 KH)
1 TL Salz
100 g Sonnenblumenkerne (pro 100 g – 12,3 KH)
2 Trocken-Hefe
4 Eiweiß
200 ml sehr warmes Wasser (zirka)
25 g Sonnenblumenkerne zum garnieren
Teig ist etwas matschig
Zubereitung:
Eine sehr große Schüssel nehmen, alle trockene Zutaten (auch die
Trockenhefe) hinein geben und gut durchmischen. Anschließend
alle nasse Zutaten hinzu geben und gut durchkneten. 13 Brötchen
formen und mit Eigelb bestreichen und mit Sonnenblumenkerne
(andrücken) verzieren. Auf ein Backblech (mit Papier auslegen –
NICHT einfetten) legen und bei 180 Grad zirka 40 Minuten backen.
Frisch halten sich die Brötchen zirka 3 – 4 Tage! Gefroren nach Bedarf auf den Toasten legen und jede Seite einmal toasten.
53
Für den Aufbau neuer Knochensubstanz sind
sogenannte Osteoblasten zuständig
Erhöhen Medikamente gegen Osteoporose möglicherweise das
Diabetes-Risiko? Osteocalcin, ein Hormon, das für starke Knochen
sorgt, spielt vielleicht auch bei der Diabetes-Entstehung eine Rolle.
Das Hormon Osteocalcin sorgt für starke Knochen.
Ein unentdeckter Osteocalcin-Mangel könnte vielleicht die Ursache
sein, warum manche Menschen einen Typ-2-Diabetes entwickeln.
In New York fanden Forscher an der Columbia-Universität einen
möglichen Zusammenhang zwischen Diabetes Typ Zwei und dem
Knochenstoffwechsel. Für den Aufbau neuer Knochensubstanz
sind sogenannte Osteoblasten zuständig.
Die Forscher zeigten in Versuchen an Mäusen, deren Osteoblasten
keine Andockstellen für Insulin haben (konnten nicht mit Zucker
versorgt werden) entwickelten nicht nur schwache Knochen, sondern bekamen auch Diabetes. Wurde den Mäusen daraufhin das
Hormon Osteocalcin verabreicht, verbesserten sich die Zuckerwerte. Das Hormon Osteocalcin wird von den Osteoblasten ausgeschüttet, wenn diese aktiv werden. Es hilft den Knochenaufbau zu
regulieren. Die Forscher hoffen nun, neue Behandlungsansätze für
Diabetes Typ Zwei entwickeln zu können.
Akne und Pickel lassen sich schon durch eine
kohlenhydratarme Ernährung verbessern
Die Pubertät ist eine Kraftanstrengung für den Körper und die Seele. Gefühle sind kaum zu kontrollieren, sie spielen einfach verrückt. Der Weg aus der Kindheit ins Erwachsensein fällt vielen
Teenager sehr schwer - Streit und Provokation sind an der Tagesordnung.
Es gibt neue medizinische Erkenntnisse, die viele unverständliche
Vorgänge erklären.
54
Jay Giedd, ein amerikanischer Psychiater hatte einmal herausgefunden, dass das Gehirn eines Jugendlichen in der Pubertät einer
Baustelle gleicht und in einigen Bereichen komplett neu sortiert
wird. Sie leiden unter: Aggression, Launenhaftigkeit, Unberechenbarkeit, Depression und haben ein vermindertes situatives Urteilsvermögen.
Die Forschung hat ein Protein (Kisspeptin) entdeckt, das im Gehirn
der pubertierenden Kinder den GPR54-Rezeptor stimuliert. Dieser
aktiviert den Hypothalamus (Ausstoß von weiblichen Sexualhormon Östrogen). Da die Kinder durchschnittlich bereits mit 11-12
Jahren in die Pubertät kommen, sind sie auf die Hilfe und Unterstützung der Eltern angewiesen. Oft sind die Erwachsenen mit diesen Problemen heillos überfordert.
Ärzte raten immer öfter zu „angeblich harmlosen“ Medikamenten
– den Kindern wird schon in diesem Alter suggeriert, wie einfach
es ist, bunte Pillen einzuwerfen. Das Ergebnis sind unsere Medikamenten-Junkies im Erwachsenenalter.
Akne und Pickel lassen sich schon durch eine kohlenhydratarme
Ernährung verbessern - Aggression und Launenhaftigkeit nehmen
ab und der Jugendliche fühlt sich besser.
Diese Ernährungsform ist ein großer Schritt in Richtung eines wesentlich gesünderen Lebens und ein Weg aus dem größten Ernährungsdilemma unserer Zeit. Außerdem unterstützt sie den Stoffwechsel, statt gegen ihn zu arbeiten.
Bei der kohlenhydratarmen (Low Carb) Ernährungsform wird die
Menge der Kohlenhydrate in der Nahrung reduziert. Zum Beispiel
enthalten Lebensmittel, die mit Mehl gebacken werden (Brot, Pizza, Nudeln, Kuchen), Zucker, Kartoffeln und Reis viele Kohlenhydrate.
55
Eine strenge Diabetes-Therapie schadet den
Patienten mehr als sie nutzt
Faramarz Ismail-Beigi von der Universität Cleveland zeigt an einer
Studie mit 10.000 Diabetikern, dass durch eine intensivierte Therapie Spätfolgen der Zuckerkrankheit wie Gefäßschäden NICHT verzögert werden. Eine starke Senkung des Blutzuckerspiegels hat
keine Vorteile gegenüber der mäßigen Blutzuckersenkung.
Eine strenge Diabetes-Therapie schadet den Patienten mehr als sie
nutzt! Sie führt zu mehr Todesfällen und Herzinfarkten, wie eine
US-Studie zeigt.
Die vierjährige Studie musste überraschend abgebrochen werden –
es kam zu mehr Todesfällen und Herzinfarkten - alle Teilnehmer
wurden auf eine mildere Therapie umgestellt. Dies war für viele
Ärzte ein großer Schock - hatte man doch lange geglaubt, dass ein
niedrig eingestellter Blutzuckerspiegel Leben rettet und Nervenschäden vorbeugt. Unabhängige Mediziner fordern vom
„Glukozentrischen Weltbild“ Abschied zu nehmen.
Ärzte verweisen viel zu wenig auf eine Ernährungsumstellung hin.
Mit weniger Kohlenhydraten lässt sich ein Blutzuckerspiegel „ohne
Nebenwirkung von Medikamenten“ oft schon senken. Viele internationale Studien beweisen, dass der Verzicht auf übermäßige
Kohlenhydratzufuhr den Blutzuckerspiegel und die Insulinausschüttung senkt und Stoffwechselentgleisungen wirkungsvoll vorbeugt. Diabetiker werden heute noch viel zu selten nach den neusten Erkenntnissen beraten. Viele von ihnen haben bis heute noch
nicht einmal von der Low Carb Ernährungsform gehört -wissen
überhaupt nicht, dass man mit nur einer Ernährungsumstellung oft
auf Tabletten verzichten kann. Low Carb ist keine neue Diät sondern eine Ernährungsrevolution, die abwechslungsreich ist und
außerdem sehr gut schmeckt. Sie steht für eine Ernährungsweise,
die den Blutzuckerspiegel konstant niedrig hält und gleichzeitig
die Fettverbrennung ankurbelt.
56
Kann die bakterielle Beteiligung am Nahrungsabbau auch einen Einfluss auf unser
Körpergewicht haben?
Im Wissenschaftsmagazin „Nature“ legen der Amerikaner Jeffrey
Gordon und seine Kollegen von der Washington University School
of Medicine (St. Louis), jetzt Ergebnisse vor, die allen bisherigen
Konzepten über die Entstehung der Fettleibigkeit eine revolutionäre Wendung geben könnten.
Gordon zeigt mit einer neuen Studie, dass auch die Gene unserer
Mitbewohner, der Mikroben, eine Rolle spielen. Diese Trillionen
von Mikroben besiedeln unser Verdauungssystem. Die Anzahl
dieser Bakterien, Pilze und Archaebakterien übersteigt die Zahl
unserer eigenen Körperzellen um den Faktor zehn, und die Anzahl
der dazugehörigen fremden Gene die Masse des menschlichen
Erbguts sogar um ein vielfaches mehr.
Die Gene der Mikroorganismen übernehmen Funktionen, die im
Bauplan des Menschen nirgends programmiert sind. Dazu gehört
unter anderem der Abbau zahlreicher Nahrungsbestandteile, die
wir selbst nicht verdauen und deshalb als Ballaststoffe kennen.
Mikroben können aber sehr wohl etwas mit diesen Stoffen anfangen, zum Beispiel Zucker und sogar Fett daraus gewinnen. Kann
die bakterielle Beteiligung am Nahrungsabbau auch einen Einfluss
auf unser Körpergewicht haben? Die Forscher analysierten und
verglichen die Mikrobenwelten in den Därmen fettleibiger und
schlanker Menschen. Tatsächlich fanden sie einen deutlichen Unterschied in der Zusammensetzung der zwei vorherrschenden Bakterienstämme.
Bei Fettleibigen war im Darm die Firmicutes, die sehr guten Nahrungsverwerter, besonders häufig. Der Anteil der weniger guten
Futterverwerter, der Bacteroidetes dagegen war bei fettleibigen
Personen im Vergleich zur Darmflora von schlanken Menschen um
bis zu 50 Prozent reduziert.
57
Die Firmicutes sind besonders effizient bei der Verdauung und
Verarbeitung von komplexen Kohlehydraten. Die Verdauungsenzyme können damit aber wenig anfangen – die Bakterien dagegen
zerlegen sie effizient in für uns nahrhafte Zucker- und Fettmoleküle. Sie werden dabei von anderen Mikroorganismen unterstützt
und Interessant ist dabei auch, was hinten rauskommt. Ein von
Firmicutes reicher extrahierter Kot enthält tatsächlich weniger Kalorien als Exkremente aus Bacteroidetes.
Hat die Darmbesiedlung damit aber wirklich einen Einfluss auf das
Körperfett? Sollten dicke Menschen auf ballaststoffreiche Nahrung
verzichten? Eigentlich gelten Ballaststoffe ja als sehr gesund.
Professor Michael Blaut (Institut für Ernährungsforschung), gab
gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung bereits
im vergangenen Jahr zu bedenken: "Der Begriff –Ballaststoffe- ist
eigentlich irreführend, manche davon sind fermentierbar – ob und
wie effektiv das geschieht, hängt von der individuellen Darmflora
ab." Jeffrey Gordon sagt es deutlicher: "Das lässt das ganze Konzept des Kaloriengehalts von Nahrungsmitteln wackeln." Denn
letztendlich kommt es darauf an, was aus der Nahrung herausgeholt wird, und das kann ganz unterschiedlich sein.
An radikale Umkehr der Essgewohnheiten muss
man sich erst gewöhnen
Entzündliche rheumatische Erkrankungen sind durch eine Ernährungstherapie zu beeinflussen. In Deutschland leben zirka 8,5 Millionen Menschen, die an rheumatischen Erkrankungen leiden.
Omega-3-Fettsäuren lindern Schmerzen und reduzieren die Entzündung. Das Öl verdrängt außerdem die Ausgangssubstanz für
Entzündungsmediatoren. Reich an Omega-3-Fettsäuren sind Makrele, Lachs, Tunfisch und Hering.
Die Low Carb Ernährung ist reich an Omega-3-Fettsäuren und man
kann sehr gut auf spezielle Zusatz-Präparate aus der Apotheke
58
verzichten. Die Autoren Sabine Beuke und Jutta Schütz haben in
ihren Büchern viele wissenschaftlich fundierte Forschungen zusammengetragen und extra für diese Ernährungsform Rezepte dazu entwickelt, die das Umstellen auf Low Carb leichter machen. An
diese radikale Umkehr der modernen Essgewohnheiten muss man
sich natürlich erst gewöhnen – hat man aber den Anfang gemacht,
fällt es nach ein paar Tagen sehr leicht.
Wie und warum diese Low Carb (Kohlenhydrate reduzieren) funktioniert, haben die Autoren in ihren Büchern so gut erklärt, dass es
auch der Laie recht gut versteht. Diese Ernährungsform ist ein großer Schritt in Richtung eines wesentlich gesünderen Lebens und
ein Weg aus dem größten Ernährungsdilemma unserer Zeit.
Denn letztendlich kommt es darauf an, was aus der Nahrung herausgeholt wird, und das kann ganz unterschiedlich sein.
Sabine Beuke - Meine persönliche Geschichte mit
Bauchkrämpfen und täglichen Durchfällen
Buchautorin Beuke suchte verzweifelt nach Hilfe für ihre schlimme
Darmerkrankung. Erst nach vielen Jahren fand sie durch eine Ernährungsumstellung einen Ausweg. Um vielen Menschen zu helfen, die an verschiedenen Darmerkrankungen leiden, schrieb die
Autorin bis heute 3 Bücher – nachzulesen auf ihrer neuen Homepage: http://sabinebeuke.jimdo.com/
Sabine Beuke sagt:
„Meine persönliche Geschichte mit Bauchkrämpfen und täglichen
Durchfällen fing im Jahr 2004 an. Ich entschied mich erst im Jahr
2006 für einen Besuch bei meinem Hausarzt, nachdem ich schon
59
alle freiverkäuflichen Medikamente verzehrt hatte. Er überwies
mich zum Darmspezialisten, jedoch blieb die Ursache verborgen
und somit kam keine Diagnose zustande. Mithilfe von rezeptpflichtigen Tabletten und den allgemeinen Tipp in der Tasche, dass
ich eine ballaststoffarme Ernährung bitte bevorzugen möchte, dürfte alles bald wieder in Ordnung kommen. Durch die regelmäßige
Einnahme verging wieder ein volles Jahr, aber die schmerzhaften
Diarrhöen blieben mir weiterhin erhalten. Verzweifelt suchte ich
nach einem Ausweg, schließlich wollte ich wieder gesellschaftsfähig werden und meinen ständigen unhöflichen Begleiter "Durchfall" endlich loswerden. Nach fünf Jahren Dauerquallen, ist es mir
letztendlich doch noch gelungen, mich von meinen üblichen und
schmerzhaften WC-Dauersitzungen zu befreien.“
Im Mai 2009 veröffentlichte sie ihr erstes Buch "unhaltbare" Zustände beim Bod Verlag in Norderstedt. Es ist ein kleiner Ratgeber,
der kurze und knappe Informationen liefert in Sachen Darm- und
Gewichtsprobleme, und wie man mit Hilfe einer Ernährungsumstellung auf Low Carb alles wieder in den Griff bekommt.
ISBN 978-3-8391-0264-0 - Listenpreis: EURO 6,99
Im Dezember 2009 - e-book beim tredition-Verlag in Hamburg. Es
ist ein kohlenhydratarmes Kochbuch für den sensiblen Darm und
beinhaltet 26 Kochrezepte und 4 Salatrezepte. Es gibt eine Auswahl
an indischer, französischer, italienischer, karibischer, griechischer,
niederländischer, thailändischer, chinesischer, dänischer und deutscher Küche. Die Rezepte sind einfach gestaltet und gut verträglich. ISBN 978-3-86850-551-1 - Listenpreis: EURO 5,99
Im Februar 2010 - zweites Kochbuch beim Bod Verlag in Norderstedt. "Meine verträgliche Küche" ist natürlich auch wieder ein kohlenhydratarmes Koch- und Backbuch für den empfindlichen und
sensiblen Darm. Es beinhaltet nicht nur kohlenhydratarme, schnelle und einfache Rezepte, sondern bietet auch einige Frühstücksund Abendessensvorschläge, sowie Zwischenmahlzeiten an. Außerdem hat der Leser die Möglichkeit, aus den vielen aufgezählten
60
Lebensmitteln, sich selbst einen Ernährungsplan zu erstellen. Desweiteren werden kurze Informationen rund um den Verdauungsweg, sowie Wissenswertes über Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett
vermittelt. ISBN 978-3-8391-5192-1 - Listenpreis: EURO 7,99
Mikrobenwelten in den Därmen fettleibiger und
schlanker Menschen
Es gibt neue Erkenntnisse aus der Physiologie – und das könnte
das Konzept vom Dicksein revolutionieren. Sind Bakterien schuld
an der grassierenden Fettleibigkeit?
Im Wissenschaftsmagazin „Nature“ legen der Amerikaner Jeffrey
Gordon und seine Kollegen von der Washington University School
of Medicine (St. Louis), jetzt Ergebnisse vor, die allen bisherigen
Konzepten über die Entstehung der Fettleibigkeit eine revolutionäre Wendung geben könnten.
Gordon zeigt mit einer neuen Studie, dass auch die Gene unserer
Mitbewohner, der Mikroben, eine Rolle spielen. Diese Trillionen
von Mikroben besiedeln unser Verdauungssystem. Die Anzahl
dieser Bakterien, Pilze und Archaebakterien übersteigt die Zahl
unserer eigenen Körperzellen um den Faktor zehn, und die Anzahl
der dazugehörigen fremden Gene die Masse des menschlichen
Erbguts sogar um ein vielfaches mehr.
Die Gene der Mikroorganismen übernehmen Funktionen, die im
Bauplan des Menschen nirgends programmiert sind. Dazu gehört
unter anderem der Abbau zahlreicher Nahrungsbestandteile, die
wir selbst nicht verdauen und deshalb als Ballaststoffe kennen.
Mikroben können aber sehr wohl etwas mit diesen Stoffen anfangen, zum Beispiel Zucker und sogar Fett daraus gewinnen.
Kann die bakterielle Beteiligung am Nahrungsabbau auch einen
Einfluss auf unser Körpergewicht haben? Die Forscher analysierten
und verglichen die Mikrobenwelten in den Därmen fettleibiger
und schlanker Menschen. Tatsächlich fanden sie einen deutlichen
61
Unterschied in der Zusammensetzung der zwei vorherrschenden
Bakterienstämme.
Bei Fettleibigen war im Darm die Firmicutes, die sehr guten Nahrungsverwerter, besonders häufig. Der Anteil der weniger guten
Futterverwerter, der Bacteroidetes dagegen war bei fettleibigen
Personen im Vergleich zur Darmflora von schlanken Menschen um
bis zu 50 Prozent reduziert.
Die Firmicutes sind besonders effizient bei der Verdauung und
Verarbeitung von komplexen Kohlehydraten. Die Verdauungsenzyme können damit aber wenig anfangen – die Bakterien dagegen
zerlegen sie effizient in für uns nahrhafte Zucker- und Fettmoleküle. Sie werden dabei von anderen Mikroorganismen unterstützt
und Interessant ist dabei auch, was hinten rauskommt. Ein von
Firmicutes reicher extrahierter Kot enthält tatsächlich weniger Kalorien als Exkremente aus Bacteroidetes.
Hat die Darmbesiedlung damit aber wirklich einen Einfluss auf das
Körperfett?
Sollten dicke Menschen auf ballaststoffreiche Nahrung verzichten?
Eigentlich gelten Ballaststoffe ja als sehr gesund.
Professor Michael Blaut (Institut für Ernährungsforschung), gab
gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung bereits
im vergangenen Jahr zu bedenken: "Der Begriff –Ballaststoffe- ist
eigentlich irreführend, manche davon sind fermentierbar – ob und
wie effektiv das geschieht, hängt von der individuellen Darmflora
ab." Jeffrey Gordon sagt es deutlicher: "Das lässt das ganze Konzept des Kaloriengehalts von Nahrungsmitteln wackeln." Denn
letztendlich kommt es darauf an, was aus der Nahrung herausgeholt wird, und das kann ganz unterschiedlich sein.
62
Gewichtszunahme bei Frauen
Was, wenn Frau alles richtig macht und trotzdem nicht abnimmt,
oder sogar zunimmt? Einige Gesundheitsfaktoren, die so subtil
sein können, dass selbst ein guter Mediziner sie nicht für ernst
nimmt, können das abnehmen erschweren oder sogar zur Gewichtszunahme führen. Vielleicht liegt es an der Schilddrüse oder
an der Stoffwechselstörung: Polyzystische Ovarialsyndrom, Nahrungsmittelunverträglichkeiten?
Die Schilddrüse ist für den Energiestoffwechsel verantwortlich.
Frauen leiden mehr als Männer unter einer Schilddrüsenunterfunktion. Diese sorgt für einen langsameren Stoffwechsel. Dadurch gibt
es große Schwierigkeiten beim Abnehmen und es kommt oft sogar
zur Gewichtszunahme. Außerdem leiden die Patienten oft an
Haarausfall, trockener Haut, Gelenkschmerzen, Muskelschwäche
und Ermüdung.
Der Arzt kann den TSH-Gehalt im Blut überprüfen.
Einige Frauen haben das Polyzystische Ovarialsyndrom. Das ist
eine Stoffwechselstörung, bei der die Eierstöcke zu viel des männlichen Hormons Testosteron produzieren. Dies kann neben Unfruchtbarkeit eine Insulin-Resistenz hervorrufen, welche eine
übermäßige Fettspeicherung insbesondere an den Hüften begünstigt. Solche Frauen haben eine unregelmäßige Regelblutung, Akne,
verstärkte Gesichts- und Körperbehaarung und große Schwierigkeiten „Schwanger“ zu werden.
Ein Gynäkologe oder Internist kann den Hormonspiegel von Testosteron, Progestoron und Östrogen bestimmen und die Eierstöcke
nach Zysten untersuchen.
Bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind die Symptome: Aufgebläht sein, Verstopfung und Diarrhöe, Asthma, Ekzeme, Muskelund Gelenkschmerzen sowie Erschöpfung und Kopfschmerzen.
Auch Tabletten können als Nebenwirkung „Gewichtszunahme“
haben. Dazu gehören die Anti-Baby-Pille, Steroide und Antide-
63
pressiva. Haben Sie es schon einmal mit der „Kohlenhydratarmen
Ernährung“ probiert?
Diabetiker werden heute noch viel zu selten nach den neusten Erkenntnissen beraten. Viele von ihnen haben bis heute noch nicht
einmal von der Low Carb Ernährungsform gehört -wissen überhaupt nicht, dass man mit nur einer Ernährungsumstellung oft auf
Tabletten verzichten kann. Aber nicht nur Diabetiker werden mit
dieser Ernährungsform angesprochen, sondern auch diejenigen,
die ohne lästiges Kalorienzählen abwechslungsreich abnehmen
wollen. Low Carb (man spart Kohlenhydrate) ist keine neue Diät
sondern eine Ernährungsrevolution, die abwechslungsreich ist und
außerdem sehr gut schmeckt. Wer sich schon zeitlebens mit
Speckpölsterchen herumärgert, kann jetzt getrost aufatmen. Low
Carb steht für eine Ernährungsweise, die den Blutzuckerspiegel
konstant niedrig hält und gleichzeitig die Fettverbrennung ankurbelt. Diese Ernährungsform ist ein großer Schritt in Richtung eines
wesentlich gesünderen Lebens und ein Weg aus dem größten Ernährungsdilemma unserer Zeit. Außerdem unterstützt sie den
Stoffwechsel, statt gegen ihn zu arbeiten.
Ingwer-Brötchen
Neues Low Carb Rezept - Dieses Brot ist extra für die Ernährungsform Low Carb entwickelt und macht das Umstellen viel leichter
für Menschen, die auf Mehl und Gluten verzichten möchten. Low
Carb steht für eine Ernährungsweise, die den Blutzuckerspiegel
konstant niedrig hält und gleichzeitig die Fettverbrennung ankur-
64
belt. Sie ist ein großer Schritt in Richtung eines wesentlich gesünderen Lebens und ein Weg aus dem größten Ernährungsdilemma
unserer Zeit - Außerdem unterstützt sie den Stoffwechsel, statt
gegen ihn zu arbeiten. Zu viele Kohlenhydrate begünstigen Zivilisationskrankheiten und machen hungrig.
Hunderte von Hinweisen, Tipps, Berichten, Rezepten und Empfehlungen zeigen, warum Low Carb keine Diät, sondern eine echte
Revolution darstellt und wer die klassische Ernährungspyramide
kennt, sieht auf den ersten Blick, wie Low Carb die althergebrachte
Vorstellungen sprichwörtlich über den Haufen geworfen werden.
Körnerbrötchen mit Ingwer (Rezept: Copyright by Jutta Schütz –
06.09.2010)
16 Brötchen – pro 100 g 1,2 Kohlenhydrate (KH)
700 g Eiweißpulver (neutraler Geschmack)
100 g Sesam-Körner (pro 100 g – 10,3 KH)
100 g Leinsaat geschrotet (pro 100 g – 0,0 KH)
1 TL Salz
½ TL Ingwer
3 Päckchen Trockenhefe
4 Eier
550 ml sehr warmes Wasser
Zirka 2 Eigelbe zum einpinseln.
Zubereitung:
Eine sehr große Schüssel nehmen, alle trockene Zutaten (auch die
Trockenhefe) hinein geben und gut durchmischen. Anschließend
alle nasse Zutaten hinzu geben und gut durchkneten.
16 Brötchen formen und mit Eigelb bestreichen.
Auf ein Backblech (mit Papier auslegen – NICHT einfetten) legen
und bei 180 Grad zirka 40 Minuten backen.
Frisch halten sich die Brötchen zirka 3 – 4 Tage!
Gefroren nach Bedarf auf den Toasten legen und jede Seite einmal
toasten.
65
Low Carb Müslistifte
Low Carb steht für eine Ernährungsweise, die den Blutzuckerspiegel konstant niedrig hält und gleichzeitig die Fettverbrennung ankurbelt. Sie ist ein großer Schritt in Richtung eines wesentlich gesünderen Lebens
und ein Weg aus dem
größten
Ernährungsdilemma unserer Zeit - Außerdem unterstützt sie den
Stoffwechsel, statt gegen ihn zu arbeiten. Hunderte von Hinweisen,
Tipps, Berichten, Rezepten und Empfehlungen zeigen, warum Low
Carb keine Diät, sondern eine echte Revolution darstellt und wer
die klassische Ernährungspyramide kennt, sieht auf den ersten
Blick, wie Low Carb die althergebrachte Vorstellungen sprichwörtlich über den Haufen geworfen werden.
Low Carb Müslistifte (Rezept und Foto Copyright by Jutta
Schütz)
Ergibt: 17 Stifte und 8 Müsli-Brötchen
400 g gem. Mandeln (KH pro 100 g = 5,0)
200 g Kokosraspel (KH pro 100 g = 6,4)
200 g Sesam (KH pro 100 g = 10,3)
100 g Leinsamen (KH pro 100 g = 0,0)
100 g Sonnenblumenkerne (KH pro 100 g = 12,3)
500 g Quark
2 TL Süßstoff
1 Backpulver
2 Eier
1 Butter-Vanille
66
Zubereitung:
Eine sehr große Schüssel nehmen, alle trockene Zutaten (auch die
Trockenhefe) hinein geben und gut durchmischen. Anschließend
alle nasse Zutaten hinzu geben und gut durchkneten.
Stifte und Brötchen formen. Der Teig ist sehr matschig, lässt sich
aber gut formen. Auf ein Backblech (mit Papier auslegen – NICHT
einfetten) legen und bei 180 Grad zirka 40 Minuten backen.
Frisch halten sich die Stifte/Brötchen zirka 3 – 4 Tage!
Gefroren nach Bedarf auf den Toasten legen und jede Seite einmal
toasten.
Kaffee ist gut für unser Gehirn und hilft auch beim
Abnehmen
Ein Tag ohne Kaffee? Für 90 Prozent der Deutschen undenkbar.
Eine Reihe wissenschaftlicher Untersuchungen bestätigt, dass Koffein die Gehirntätigkeit und Leistungsbereitschaft um 10 bis 15
Prozent steigert. Die positiven Effekte durch Koffein sind langanhaltend - er schützt auch vor Diabetes Typ Zwei.
Zirka 146 Liter Kaffee trinken die Deutschen jedes Jahr im Durchschnitt - damit ist das Getränk bei uns beliebter als Bier oder Mineralwasser.
Bereits zwei Tassen täglich können Aktivität und Aufmerksamkeit,
Reaktionsvermögen, logisches Denken und die Kommunikationsfähigkeit signifikant steigern. Bei einem Kaffeekonsum von vier bis
fünf Tassen täglich erzielt Kaffee erwiesenermaßen positive Effekte. Das Koffein regt an, vertreibt Müdigkeit und steigert unsere
Leistungsfähigkeit und hilft auch beim Abnehmen (bitte ohne Zucker). Viele Behauptungen und Gerüchte ranken sich um den Kaffee - Kaffee entziehe dem Körper Wasser, er soll den Blutzuckerspiegel, den Blutdruck und das Herzinfarktrisiko erhöhen und
sogar Schlaflosigkeit hervorrufen. Es wird sogar von Sucht geredet.
67
Diese negativen Ansichten sind mittlerweile medizinisch widerlegt.
Koffein ist ein mildes Anregungsmittel für das zentrale Nervensystem - es aktiviert Hormone, die wiederum Herztätigkeit, Stoffwechsel und Atmung anregen sowie die Blutgefäße im Gehirn erweitern. Auf Grund seiner Eigenschaften wird das Koffein als
Hilfs- und Werkstoff in vielen Medikamenten wie beispielsweise
Schmerzmitteln oder Appetitzüglern eingesetzt. Auch auf die
Stimmung wirkt sich Koffein positiv aus - Kaffee hilft auch gegen
Depressionen und andere negative Stimmungsschwankungen.
Eine Tasse Kaffee genügt in der Regel, um das Gemüt wieder aufzuhellen. Bei Müdigkeit und Konzentrationsschwäche, kann unbedenklich am besten eine halbe Stunde vor einer wichtigen Besprechung eine Tasse Kaffee getrunken werden - und das mehrmals am
Tag. Der Wirkstoff des Kaffees, das Koffein, hat eine aufmunternde
Wirkung - doch die setzt erst nach etwa einer Viertelstunde ein.
Dann hält die Substanz wach. In den ersten Minuten nach dem
Trinken dagegen taugt Kaffee sogar als Schlafmittel.
Es gibt auch keinen Wasserentzug - An der Behauptung, Kaffee
entziehe dem Körper Wasser, ist nicht viel dran. Man muss also
keine Angst haben, auszutrocknen.
Und um den Blutdruck oder den Blutzuckerspiegel (bei Diabetes)
müssen sich Kaffeetrinker auch nicht sorgen - wissenschaftliche
Studien konnten hier keinen Zusammenhang belegen. Es scheint
lediglich einen schwachen kurzfristigen Effekt zu geben. Selbst
Menschen mit Bluthochdruck müssen demnach nicht auf Kaffee
verzichten. Das Herzinfarktrisiko steigt durch Kaffeekonsum offenbar nicht – zeigen neue große Studien, noch nicht einmal bei
Menschen, die sechs Tassen am Tag trinken. Es gibt im Gegenteil
sogar Hinweise darauf, dass das Getränk das Infarktrisiko verringert. Aus wissenschaftlichen Studien geht hervor, dass Kaffee auch
bei älteren Menschen die Gedächtnisleistung erhöhen kann. Die
Gedächtnisfunktion ist normalerweise altersabhängig. Während
68
die Gedächtnisleistung im Alter zwischen 30 und 60 Jahren relativ
konstant bleibt, nimmt sie zwischen 60 und 80 Jahren deutlich ab
und bleibt dann wieder etwa auf konstantem Niveau.
Es gibt Hinweise, dass der Kaffee das Risiko für Nierenkrebs und
Brustkrebs zu senken scheint - allerdings raten Mediziner deshalb
noch nicht dazu, Kaffee als Vorbeugungsmaßnahme anzuwenden.
Viele wissenschaftliche Studien zeigten deutlich, dass der Kaffee
vor Diabetes Typ 2 schützt. Diese Studien konnten zeigen, dass der
regelmäßige Konsum von mehreren Tassen Kaffee täglich das Risiko der Zuckerkrankheit deutlich senkt. Welche Wirkung das Getränk allerdings auf jene hat, die bereits an Diabetes leiden, ist unklar. Auch ist nicht bekannt, welche Substanzen im Kaffee hier
eigentlich wirken.
Bei manchen Menschen kann der Kaffee zu Sodbrennen und Magen- und Darmbeschwerden führen. Dahinter steckt zum einen die
im Kaffee enthaltene Chlorogen-Säure, die die Magensäureproduktion anregt und beim Rösten entstehen Stoffe wie die sogenannten
Melanoidine, die den Magen reizen.
Kaffee enthält Cafestol und Kahweol. Dies sind zwei Stoffe, die
Einfluss auf den Fettstoffwechsel der Leber nehmen - und bieten
außerdem einen gewissen Schutz vor Dickdarm- und Leberkrebs.
Kaffee-Papierfilter halten beide Substanzen zurück, und im Instantkaffee sind sowieso nur geringfügige Mengen enthalten. Man
beachte aber: Wer normalen Kaffee oder Espresso ohne Papierfilter
brüht, muss mit einem Anstieg des Cholesterinspiegels rechnen.
Wahre Schönheit kommt von innen
Die Haut ist ein sehr empfindliches Organ, welches Fehl- oder
Mangelernährung frühzeitig erkennen lässt. Sie dient neben ihrer
Funktion als schützende Hülle auch als Anzeige dafür, was in unserem Körper nicht stimmt. Eine falsche, nährstoffarme Ernährung
69
spiegelt sich in der Regel negativ auf unserem größten Sinnesorgan
wieder.
Eine gute Figur, schöne Haut, Haare und Nägel sind meist das Ergebnis einer intensiven Pflege - Schönheit kommt nicht von ungefähr. Dazu gehört auch die Ernährung, die unseren Körper mit
Nähr- und Aufbaustoffen versorgt. Außerdem ist eine fitnessbetonte Ernährung in Verbindung mit viel Bewegung der beste Garant
für eine tolle Figur. Wer schön, schlank und gesund sein will, kann
daher mit Fitness, Körperpflege und gesunder Ernährung viel erreichen. Man muss kein Ernährungswissenschaftler sein, um eine
gesunde und schmackhafte Ernährung, die sich nebenbei positiv
auf eine schöne Haut auswirkt, auf den Tisch zu zaubern. Gepflegt
wird die Haut von außen - doch ernährt und aufgebaut wird sie
durch unsere tägliche Nahrung. Unser Verdauungssystem löst sie
aus der Nahrung - unser Blutkreislauf bringt sie an die Stellen, wo
sie gebraucht werden, bis in jede Hautzelle. Gleichzeitig nimmt das
Blut die Abbaustoffe auf, transportiert sie zur Entgiftung in Leber
und Niere und übernimmt die Entsorgung. Je reibungsloser dieser
Ab- und Aufbau funktioniert, desto schöner werden wir. So ist es
andererseits kein Wunder, dass sich Mangelerscheinungen zuerst
an Haut, aber auch an Nägeln und Haaren bemerkbar machen.
Vitamine verlangsamen die natürliche Zellalterung der Haut und
pflegen von innen.
Vitamin A:
Vitamin A fördert den Stoffwechsel und die Zellteilung. Die Haut
bleibt geschmeidig und glatt. Als Radikalfänger wirkt es vorbeugend gegen Falten und verzögert die Hautalterung.
Vitamin A ist enthalten in: Fisch, Butter, Käse, Vollmilch, Spinat,
Fenchel, Feldsalat, Brokkoli, Möhren, (Aprikosen, Kirschen –nicht
bei Low Carb Ernährung), Rote Beete und Tomaten.
Vitamin B:
70
Sechs verschiedene B-Vitamine bilden zusammen den zentralen
Motor für den Stoffwechsel. Vitamin B2 ist sehr gut für die Haut,
Haare und Nägel.
Pantothensäure (Vitamin B5) ist die Königin unter den Beautyvitaminen. Sie wirkt hautglättend und beschleunigt das Zellwachstum. In der Kosmetik wirkt eine stabilere Form des B-Vitamins:
Panthenol. Es dringt tief in die Haut ein und bindet die Feuchtigkeit.
Dieses Vitamin ist enthalten in: Leber, Seefisch, mageres Schweinefleisch, Hefe (nicht für Low Carb: auch in Vollkornbrot, und Getreidekeime).
Vitamin C:
Vitamin C fördert die Zellatmung und regt den Kollagen-Aufbau
an. Es strafft das Bindegewebe und hält die Haut elastisch. Dieses
Vitamin C ist ein wichtiger Radikalfänger und beschützt die Haut
vor schädigenden Umwelteinflüssen.
Es ist enthalten in: Kiwi, Sanddorn, Johannisbeeren, Holunder,
Brokkoli, Grünkohl, Feldsalat, Papaya, Lauch, und (kein Low Carb:
Kartoffeln).
Vitamin E:
Dieses Vitamin ist das zentrale Schutzvitamin für die Zellwände.
Es verzögert die Hautalterung und glättet und regeneriert die
Haut.
Es ist in Lebensmitteln enthalten: Pflanzliche Öle, Wirsing, Paprika,
Mango, Nüsse und roher Weißkohl.
Vitamin F:
Das Vitamin F ist ein Gemisch aus ungesättigten Fettsäuren und
fördert das Haarwachstum und den gesunden Aufbau der Haut.
Vitamin F ist enthalten in: Kernobst (nicht bei Low Carb), Nüsse,
Samen und kalt gepresste, pflanzliche Öle.
Vitamin H:
71
Das Vitamin H (Biotin) regt die Hautregeneration an und fördert
die Bildung von Keratin - der Grundsubstanz für gesunde Haare
und Nägel.
Es ist enthalten in: Leber, Eigelb, Nüsse, Spinat, Pilze, Pflanzenkeime und (nicht bei Low Carb: Haferflocken).
Schönheitstipps:
Für glänzendes Haar:
3 Eigelbe mit etwas Olivenöl und frischem Zitronensaft verrühren.
Nach der Haarwäsche einmassieren und unter einer Frischhaltefolie 30 Minuten einwirken lassen. Gut ausspülen.
Bei trockener und unreiner Haut:
Milch-Honig Bad: 3 Tassen Milch erwärmen, 2 EL Honig hinzugeben und ins Badewasser geben.
Samtweiche Haut:
30 Tropfen Sanddorn-Fruchtfleisch-Öl aus der Apotheke in die
Tagescreme oder Körperlotion (oder in das Shampoo geben).
Gegen trockene Haut:
Ein Baumwolltuch in erwärmtes Olivenöl tauchen und zirka 20 bis
30 Minuten auf das Gesicht legen. Überschüssiges Öl anschließend
sanft mit einem Tuch abtupfen.
Oder:
2 EL Traubenkernöl dem Badewasser zufügen. Dies pflegt und
regeneriert trockene und gestresste Haut.
Die Grundsubstanz der Haare ist Eiweiß
Der Mensch hat durchschnittlich 100.000 Haare. Ein Haar fällt spätestens nach sechs Jahren aus und macht einem neuen Platz. Damit
kräftige Haare wachsen, die fest in der Kopfhaut verankert sind,
benötigt der Körper Bausubstanz und wichtige Hilfsmittel in Form
von Vitaminen und Spurenelementen. Die Grundsubstanz der
Haare ist Eiweiß. Omega-3 Fettsäuren sorgen für eine gesunde
Kopfhaut und schönes Haar. Eine kohlenhydratarme Ernährung
72
(Low Carb) sorgt für einen hohen Gehalt an Omega-3 Fettsäuren
(Lachs, Rindfleisch, Eier, Leinsamen etc.)
Schönes und kräftiges Haar benötigt zum Wachsen besondere Vitamine, Aminosäuren und Spurenelemente. Eine ausgewogene
Ernährung (Low Carb) trägt daher neben anderen Faktoren dazu
bei, dass in den Haarwurzeln neue Haarzellen gebildet werden.
Spurenelemente und Vitamine, die sich besonders positiv auf das
Haarwachstum auswirken, erhalten Sie bereits über die täglichen
Grundnahrungsmittel. Zum Beispiel sorgt der Lachs für einen hohen Omega-3-Fettsäure Anteil.
Vegetarier können den Fisch durch Leinsamen ersetzen! (Siehe
auch das Low Carb Brotrezept mit viel Leinsamen von Autorin
Jutta Schütz).
Im Rindfleisch finden sich viele Proteine, es ist reich an Vitamin B,
Eisen und Zink.
Haare lieben auch Eier und Zwiebeln (Reich an Schwefel).
Karotten sind reich an Vitamin A – ohne gesunde Kopfhaut kein
schönes Haar.
Die Haarwurzelzellen gehören mit zu den teilungsaktivsten Zellen
des menschlichen Körpers und erfordern einen hohen Stoffwechselumsatz, der viele Nährstoffe wie Vitamine und Spurenelemente
benötigt. Da der Körper von vielen dieser Substanzen keine Depots
bilden kann, muss er sie in ausreichenden Mengen über die Ernährung aufnehmen.
Ein Haarausfall ist in vielen Fällen zwar genetisch bedingt, trotzdem kann eine ausgewogene Ernährungsweise entscheidend zur
Haargesundheit beitragen.
73
Diabetes - Der evolutionäre Sinn des
Zuckerleidens
Chronisch Kranke fragen sich oft, warum ihnen das Schicksal so
übel mitspielt, wenn Sie von ihrem Arzt die Diagnose Diabetes
bekommen. Den einzelnen Kranken mag es nicht trösten - aber aus
evolutionärer Sicht hat das vielfache Leiden womöglich einen tieferen Sinn. Die menschliche Rasse ist durch diese genetische Veranlagung unempfindlicher gegenüber anderen Bedrohungen wie
Viren, Bakterien und Parasiten geworden - behaupten Mediziner
(Krebsforscher Atul Butte von der Stanford University) im aktuellen Fachmagazin Plos One (online).
Nach allem, was wir bisher über die Evolution gelernt haben, sollte
sich die Menschheit so entwickeln, dass die Erkrankung seltener
vorkommt!
Es ist sehr schockierend, dass zur heutigen Zeit immer mehr Kinder OHNE eine Behandlung mit Insulin an Typ-1-Diabetes sterben.
Die medizinische Forschung fragt sich, warum genetische Varianten, die potenziell tödliche Leiden auslösen, evolutionäre Vorteile
bieten sollten und beobachteten in Laborstudien, dass die Veränderungen im Erbgut zugleich vor einigen Erregern wie Viren und
Bakterien schützen konnten.
Noch vor Jahrtausenden waren die Menschen mehr durch Infektionen bedroht als durch Erkrankungen wie Diabetes und Rheuma.
Jetzt konnte eine Forschergruppe zeigen, dass die genetische Neigung zu einer bestimmten Form von Diabetes zugleich vor einer
Infektion mit Entero-Viren schützt - die zu tödlichen Magen-DarmLeiden führen kann. Vielleicht ist es möglich, dass in einigen Regionen der Welt, in denen die Auslöser für manche Zivilisationskrankheiten fehlt, nur der positive Effekt der Gen-Varianten und
damit der Schutz vor Infektionen zum Tragen kommt.
Veränderte Lebensumstände und bessere Ernährung haben dazu
beigetragen, dass die Bedrohung durch Keime in den Hintergrund
getreten ist - stattdessen dominiert nun die Neigung zur Krankheit.
74
Es ist aber immer noch unklar, ob die positiven Einflüsse der
Krankheits-Gene auf die Mutationen selbst zurückgehen oder ob
sie von benachbarten Gen-Regionen ausgehen.
Rotwein kämpft gegen Diabetes
Niederländische Wissenschaftler haben entdeckt, dass ein Glas
Rotwein das Risiko für Diabetes senkt und Herz und Gefäße
schützt.
Ein gelegentliches Glas Rotwein hat bekanntlich einen schützenden
Effekt auf das Herz und die Gefäße. Wissenschaftler entdeckten,
dass Alkohol auch das Risiko für Diabetes senkt. Die niederländischen Forscher werteten die Daten von über 35.000 Erwachsenen
im Alter zwischen 20 und 70 Jahren aus, die sie zehn Jahre beobachtet hatten.
Wurde der Alkohol in Maßen konsumiert, entwickelten diejenigen
seltener einen Diabetes mellitus vom Typ 2 als diejenigen, die alkoholabstinent lebten. Allerdings sank das Diabetes-Risiko nur bei
den Studienteilnehmern, die auf ausgewogene Ernährung geachtet
haben und regelmäßig Sport trieben. Ein täglicher Konsum von
einem Glas Alkohol (Frauen) bzw. von zwei Gläsern Alkohol
(Männer) wurde von den Wissenschaftlern empfohlen.
Quelle: PM von Diabetes-ratgeber.net
Angelina Jolie und ihre Low Carb Dauerdiät
Angelina Jolie, die Hollywood-Schönheit bleibt mit Low Carb
schlank.
75
Der Hollywood-Schlankheitswahn in Los Angeles hat die Schauspielerin Angelina Jolie voll im Griff. Die Schauspielerin versuche
um jeden Preis schlank zu bleiben und sie hält ständig Diät. Die
Zeitung "Gala.de" berichtete, dass Jolie kaum noch schlafe und
dass sie fast ein Skelett sei. Angelina würde fünfmal am Tag essen aber ohne Milchprodukte und Zucker. Und jetzt schraubt sie auch
noch ihren Kohlenhydrate-Zufuhr runter.
Dies ist schon sehr übertrieben – ABER, Gesundheits-Praktiker
wissen, dass der jahrelange Verzehr von unrichtiger Zusammensetzung der dazu noch falschen Nahrung die Fähigkeit der Verdauung beeinträchtigt. Lektine (nur eine Gruppe von Abwehrstoffen) sind Eiweißstoffe, die unsere roten Blutkörperchen
verklumpen und die Darmwand durchlässig machen. Bei weißem
Mehl werden die Lektine mit dem Keimling weitgehend abgetrennt. Im vollen Korn bleiben die Lektine erhalten. Sie sind hitzestabil. Dieses Weizen-Lektin steht im Verdacht, eine Reihe von Erkrankungen zu fördern. In verschiedenen Tierversuchen führte es
zu Ablagerungen in den Blutgefäßen und zu Wachstumsstörungen. Es schädigt die Darmschleimhaut und vergrößert die Bauchspeicheldrüse. Da dieses Lektin die Darmwand durchlässig macht,
gilt es als sehr bedenklich (bei entzündlichen Darmkrankheiten,
Rheumaformen und Allergien). Jedes Getreide enthält außerdem
noch: Phytin und Enzym-Inhibitoren. Diese Phytin und Enzyme
beeinträchtigen unsere Verdauung, so dass wir all die Nährstoffe
gar nicht voll ausnutzen können. Während der Backhitze werden
Mineralstoffe gelöst und verändert (auch Phosphate, die in den
Randschichten vorhanden sind). Im Magen werden diese Phosphate vollständig gelöst und es bildet sich daraus Phosphorsäure. Der
Körper wird durch diesen Prozess massiv entkalkt. Es entsteht Osteoporose!
Insulin ist ein Masthormon - Essen wir also zu viele Kohlenhydrate, verbrennt unser Körper weniger Fett. Dadurch sinkt unser gutes
HDL-Cholesterin und die Triglycerid-Werte erhöhen sich. Das
76
schlechte LDL-Cholesterin wird aggressiv (atherogen). Es entsteht
nicht selten eine Diabetes mellitus Typ 2, Herzinfarkt oder
Schwangerschaftsdiabetes.
Low Carb Körner-Brot (Copyright by Jutta Schütz – 20.07.2010)
Große Menge zum einfrieren! (Zubereitung: zirka 1 Stunde)
Menge: Ergibt 10 Brote à 400 g
Pro Brot 8 – 10 Scheiben
Pro 1 Scheibe = 12 KH
(2 Scheiben dieses Brotes machen so satt wie ein mittelgroßes Brötchen.)
Zutaten:
500 g Sesamkörner
500 g Leinsamen
400 g Sonnenblumenkerne (kann man auch weg lassen)
600 g gem. Mandeln
700 g Eiweißpulver
6 Päckchen Trockenhefe
1 gehäufter EL Salz
6 Eier
250 ml Bio-Olivenöl (zum Beispiel von Lakonikos) oder 250 g geschmolzene Butter
750 g sehr warmes Wasser
Zubereitung:
Eine sehr große Schüssel nehmen, alle trockene Zutaten (auch die
Trockenhefe) hinein geben und gut durchmischen. Anschließend
alle nasse Zutaten hinzu geben und gut durchkneten. Der Teig bröselt etwas.
Auf einer Waage je 400 g abwiegen und zu einer länglichen
(Durchmesser: zirka 7 – 8 cm) Rolle formen. Die Rolle ist zirka 13 –
15 cm lang.
Auf ein Backblech (mit Papier auslegen – NICHT einfetten) passen
6 Brote.
Backzeit: zirka 45 Minuten bei 180 Grad.
77
Jedes Brot in zirka 8 – 10 Scheiben schneiden und einfrieren (Zwischen jede Scheibe ein kleines Stück Alufolie legen).
Frisch hält sich das Brot zirka 3 – 4 Tage!
Gefroren nach Bedarf auf den Toasten legen und jede Seite einmal
toasten.
Kohlenhydratangaben pro 100 g:
Sesam: 10,2 - Leinsamen: 0,0 – Sonnenblumenkerne: 12,3 – Eiweißpulver: 1,5 – Mandeln: 5,0 – Trockenhefe: 0,0 – Eier: 0,0 – Olivenöl
oder Butter: 0,0
(Zum Vergleich: 100 g Weizenmehl haben zirka 71,7 Kohlenhydrate!)
Es gibt viel zu wenige Ärzte für junge
Rheuma-Patienten
Zirka 20.000 Kinder und Jugendliche leiden in Deutschland an
rheumatischen Beschwerden, bei jedem zweiten bleibt die chronisch-entzündliche Erkrankung bis ins Erwachsenenalter aktiv.
Die Zivilisationskrankheit Rheuma zählt bei Heranwachsenden zu
den häufigsten Ursachen bleibender Behinderungen. Am Übergang
von der Jugend- zur Erwachsenenmedizin sind diese Patienten
häufig unzureichend versorgt. Diese Versorgungslücke kann langjährige Therapieerfolge in kurzer Zeit zerstören. Wie sich eine
nahtlose Betreuung gewährleisten lässt, erörtern Experten auf dem
38. Kongress der DGRh vom 15. bis 18.09. 2010 in Hamburg. Quelle: Dr. Cornelia Rufenach, Geschäftsstelle, Deutsche Gesellschaft
für Rheumatologie e.V. Die Krankheit Rheuma wird sehr schnell
mit starken Medikamenten behandelt. Das hört sich praktisch an,
aber Tabletten haben oft Nebenwirkungen. Viele Studien zeigten,
dass eine Ernährungsumstellung die chronisch-entzündliche Erkrankung lindert oder zum Verschwinden bringt. Aber wer sagt
den Patienten, welche Ernährung richtig ist? Es gibt heute weit
über 200 Ernährungsvorschläge und die Ernährungsforscher strei-
78
ten immer noch, welche richtig sind. In Deutschland leiden zirka
8,5 Millionen Menschen an rheumatischen Erkrankungen (Arthritis, Arthrose, Weichteilrheumatismus, chronische Polyarthritis,
Morbus Bechterew etc.). Dies ist ein Milliardengeschäft für die
Pharmaindustrie sowie auch für Ärzte und Rheuma ist nur eine
Krankheit von vielen Zivilisationskrankheiten! Diabetes Typ 2 Kranke nehmen häufig auch erst einmal Tabletten. Auch wenn es
in Deutschland prozentual gegenüber anderen Ländern noch nicht
so viele Zuckerkranke gibt, so geht man von einer Schätzung um
die 10 Millionen Menschen aus (Bei über 65-Jährigen sollen es zwischen 16 und 23 Prozent sein). In den nächsten 10 Jahren könnte
sich die Zahl der Zuckerkranken verdoppeln, so dass dann möglicherweise 20 Prozent der Bevölkerung an Diabetes leiden. Wer
unter Rheuma oder Diabetes leidet, sollte möglichst viel Omega-3Fettsäuren aus Fischöl zu sich nehmen, rät das Deutsche Institut
für Ernährungsmedizin und Diätetik.
Reich an Omega-3-Fettsäuren sind Lachs, Makrele, Tunfisch und
Hering. An dieser Stelle möchten die Autoren Sabine Beuke und
Jutta Schütz auf die Ernährungsform: Low Carb aufmerksam machen, die beinhaltet reichlich Omega-3-Fettsäuren!
Beuke und Schütz sagen:
„Es ist dringend notwendig, die Ernährung umzustellen und sich
mehr körperlich zu betätigen. Seit zirka 30 Jahren essen die Menschen viel mehr Kohlenhydrate – die Bäckerindustrie ist gigantisch.
Immer mehr junge Menschen erkranken an Rheuma, Diabetes oder
einer anderen Zivilisationskrankheit, wodurch die Behandlungskosten in die Höhe schießen und das Gesundheitssystem belastet
wird.“ Oft wird die Low Carb Ernährung mit „fettes Essen“ gleichgestellt.
Das ist NICHT richtig! Es gibt verschiedene Formen von Low Carb.
Diese Ernährung wird auch von vielen Ärzten als heutige ModeDiät hingestellt, dabei gibt es Low Carb schon über 100 Jahre – als
noch nicht so viele Medikamente zur Verfügung waren.
79
Zum Beispiel bei epileptischen Anfällen:
Quelle: Dr. Jörg Klepper (Kinderarzt) von der Kinderklinik in
Aschaffenburg berichtete schon vor einigen Jahren in einer Fachzeitschrift von durchschlagenden Erfolgen. Seine Studie: 94 Prozent der Patienten (Glut 1-Defekt) mit „ketogener Kost“ (Low
Carb) waren von epileptischen Anfällen befreit.
Ein Enzymdefekt ist dafür verantwortlich, wenn bei manchen
Menschen die Glukose im Gehirn nicht vollständig verbrannt werden kann. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass bei diesen Menschen keine ausreichende Menge von Glukose im Gehirn ankommt
und verantwortlich ist dafür der so genannte Glut 1-Defekt.
Die Cholesterin-Lüge:
Bei Low Carb steigt der Cholesterinspeigel! – Dies stimmt NICHT!
Es gibt viele wissenschaftliche Studien, die beweisen, dass bei Low
Carb das schlechte Cholesterin „LDL“ sinkt und das gute Cholesterin „HDL“ steigt. Auch der Blutzuckerspiegel bleibt im optimalen
Bereich. Insulin ist ein Masthormon - Essen wir also zu viele Kohlenhydrate, verbrennt unser Körper weniger Fett. Dadurch sinkt
unser gutes HDL-Cholesterin und die Triglycerid-Werte erhöhen
sich. Das schlechte LDL-Cholesterin wird aggressiv (atherogen). Es
entsteht nicht selten eine Diabetes mellitus Typ 2, Herzinfarkt oder
Schwangerschaftsdiabetes.
Diabetes Typ Zwei
Es gibt den Typ 1 und den Typ 2 Diabetes. Beide Typen sind sehr
unterschiedliche Krankheiten.
Der Typ 1 ist eine Autoimmunkrankheit wo das Immunsystem
körpereigene Zellen bekämpft und zerstört. Das sind die Insulin
bildenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse und ohne dieses Hormon kann die Zucker-Energie nicht mehr genutzt werden.
80
Der Typ 2 stellt das Insulin noch her, aber die Zellen sind nicht in
der Lage, das angebotene Hormon zu verwerten. Man bezeichnet
dies als Insulinresistenz.
Dem Typ 2 Diabetes kann man entgegenwirken mit einer vernünftigen kohlenhydratarmen Ernährung.
Diabetes mellitus, auch Zuckerkrankheit genannt, entwickelt sich
zur Volkskrankheit Nummer 1. In Deutschland leben rund acht
Millionen Diabetiker, drei bis vier Millionen wissen nichts von ihrer Erkrankung. Insbesondere der Typ-2-Diabetes betrifft immer
mehr Menschen.
In der heutigen Zeit werden zu viele Kohlenhydrate gegessen, die
während der Verdauung in Zucker zerlegt werden, der dann über
den Blutkreislauf in alle Zellen gelangt. Der Körper schüttet dann
mächtig Insulin aus um daraus Energie zu gewinnen.
Auch Sport und Bewegung kann sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirken, man sollte aber vorsichtig sein, denn eine Überanstrengung kann gefährlich werden, weil dadurch der gesamte
Stoffwechsel entgleisen kann.
Geisteskrankheiten
Zum Beispiel fanden einige Ernährungswissenschaftler heraus,
dass die Symptome von Schizophrenie ein wenig nachlassen, wenn
die Patienten eine Diät ohne Getreide und Milch erhalten.
Es ist schon lange bewiesen, dass durch eine falsche Ernährung
Fehler in der Gehirnentwicklung entstehen. Viele Ernährungswissenschaftler fanden heraus, dass es ein Zusammenhang zwischen
der Ernährung und Geisteskrankheiten gibt.
Viele Eltern berichten, dass ihr autistisches Kind nur Milch und
Weizen isst! Opiate machen in hohem Maße abhängig. Wenn die
Opiat-Überschuss-Theorie auf solch ein Kind zutrifft, dann ist es
tatsächlich von den Nahrungsmitteln abhängig. In der heutigen
Zeit werden zu viele Kohlenhydrate gegessen, die während der
81
Verdauung in Zucker zerlegt werden, der dann über den Blutkreislauf in alle Zellen gelangt. Der Körper schüttet dann mächtig Insulin aus um daraus Energie zu gewinnen. Zum Beispiel fanden einige Ernährungswissenschaftler heraus, dass die Symptome von
Schizophrenie ein wenig nachlassen, wenn die Patienten eine Diät
ohne Getreide und Milch erhalten. Menschen mit Zöliakie, die einen erhöhten Darmpermeabilität haben und kein Weizengluten
vertragen, können mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch an
Schizophrenie leiden.
Zuckerkrankheit - Nervenschäden und Vitamin B1
Das Vitamin B1 geht größtenteils über den Urin verloren anstatt
über die Niere in den Blutkreislauf.
Bei Diabetikern ist die Konzentration von Vitamin B1 bei etwa 75
Prozent geringer als bei Gesunden, fanden britische Forscher heraus.
Das Vitamin B1 aktiviert die Funktion eines körpereigenen Entgiftungsenzyms (Transketolase). Wenn es an diesem Vitamin B1
mangelt, werden giftige Zwischen- und Abfallprodukte des Zuckerstoffwechsels nicht abgebaut und dies schädigt die Nerven.
Die Ursachen für Nervenschäden können neben chronisch erhöhten Blutzuckerwerten auch ein Vitamin-B1-Mangel sein. Erhöhte
Blutzuckerwerte zerstören Nerven und Blutgefäße. Die Symptome
sind Schmerzen, Muskellähmungen oder vermindertes Empfinden
in Füßen und Unterschenkeln. Ein Vitamin B1-Mangel kann der
Auslöser sein vermutet die Wissenschaft. Bei Diabetikern ist die
Konzentration bei etwa 75 Prozent geringer als bei Gesunden, fanden britische Forscher heraus. Das Vitamin geht größtenteils über
den Urin verloren anstatt über die Niere in den Blutkreislauf.
Etwa die Hälfte aller Menschen mit Diabetes mellitus erkranken an
einer sogenannten diabetischen Neuropathie.
82
Vitamin B1 aktiviert die Funktion eines körpereigenen Entgiftungsenzyms (Transketolase). Wenn es an diesem Vitamin B1
mangelt, werden giftige Zwischen- und Abfallprodukte des Zuckerstoffwechsels nicht abgebaut und dies schädigt die Nerven.
Das Vitamin B1 bremst also die Glukose-Giftigkeit.
Dr. James Larkin aus einer britischen Arbeitsgruppe erklärte, dass
hohe Blutzucker-Konzentrationen die Expression eines ThimainTransporters in der Niere unterdrücken. Fehlen also diese
Thiamin-Transporter, geht dieses Vitamin über den Urin verloren.
Das körpereigene Entgiftungssystem für Zwischen- und Abfallprodukte
des
Zuckerstoffwechsels
wird
ausgebremst.
Quelle: Stracke H et al. Exp, Clin Endocrinol Diabetes 2008,
116:600-605 Rabbani N et al. Diabetologie 2008, Epub ahead of
print, Thornalley et al. Diabetologia 2007, 50: 2164-2170
B1 Nahrungsmittelquellen sind zum Beispiel:
Sonnenblumensamen, Erdnüsse, Weizenkleie, Rindfleischleber,
Schweinefleisch, Geflügel, Meerestiere, Eidotter, Bohnen, Milchprodukte, Gemüse (aber wenig).
Eine Low Carb Ernährung beinhaltet reichlich Vitamin B1 und bei
einem Diabetiker Treffen in Luxemburg informierte die Autorin
Jutta Schütz (Bücher über Low Carb) auch über dieses Thema.
Über- oder Untergewichtig?
Menschen, die wegen dieser Einteilung des BMI als zu Über- oder
Untergewichtig gelten, sollen eher an Krankheiten den Tod finden.
Dies sind Risikopatienten die medizinischen Beistand oder Hilfe
durch Diätprogramme brauchen! Lässt sich der BMI (der sich aus
dem Gewicht – das durch die Körpergröße in Metern zum Quadrat
geteilt wird) tatsächlich mit der Gesundheit eines Menschen verknüpfen?
83
Erst ein BMI über 35 würde die Lebenszeit verkürzen. Für die aktuelle Untersuchung wurden Daten rund 10.000 Teilnehmern über
einen Zeitraum von vier bis achteinhalb Jahren ausgewertet.
Studienleiter
„Harald
Schneider“(
Ludwig-MaximiliansUniversität, München) sagt, dass der BMI keine Rolle spiele für das
Herzinfarkt-, Schlaganfall- oder Todesrisiko eines Menschen. Dieses Maß sei nicht als Indikator für Krankheitsrisiken geeignet, die
mit Übergewicht verknüpft sei (Journal of Clinical Endokrinologie &
Metabolismus). Schon frühere Studien hätten gezeigt, dass Übergewichtige mit einem BMI zwischen 25 und 30 länger leben als Normalgewichtige. Erst ein BMI über 35 würde die Lebenszeit verkürzen. Für die aktuelle Untersuchung wurden Daten rund 10.000
Teilnehmern über einen Zeitraum von vier bis achteinhalb Jahren
ausgewertet. Das viszerale Fett, das sich bei sehr stark übergewichtigen Menschen im Bauchraum um die inneren Organe sammelt,
ist dagegen tatsächlich ungesund. Es beeinflusst den Stoffwechsel
und kann Bluthochdruck, hohe Blutfett-Werte und Insulinresistenz
fördern. Quelle: Journal of Clinical Endokrinologie &
Metabolismus.
Und noch ein Zitat: Quelle: bz be lin.de/ratgeber/ernaehrung/einpaar-kilo-zu-viel-sind-gesund-article725826 –
Die Gesundheitsforscherin Dr. Heather Orpana hat die Daten von
11 000 Kanadiern miteinander verglichen. Ihr Ergebnis: Leicht
übergewichtige Menschen mit einem BMI zwischen 25 und 29,9
hatten ein um 17 Prozent niedrigeres Sterberisiko als Normalgewichtige.
84
Gallensteine erhöhen das Risiko an Diabetes mit
dem Typ 2 zu erkranken
Menschen mit Gallensteinen haben ein 42% höheres Risiko an Diabetes Typ 2 zu erkranken als Menschen ohne Gallensteine.
Auch Menschen, die bereits an Diabetes leiden, neigen häufiger
dazu Gallensteine zu bekommen. Klar ist leider noch nicht, ob es
Gallensteine oder Nierensteine sind, die das Risiko erhöhen.
Gallensteine erhöhen das Risiko an Diabetes mit dem Typ 2 zu erkranken. Dies ergab eine Langzeitstudie des Deutschen Instituts
für Ernährungsforschung. Heiner Boeing (Studienleiter) leitet diese
Studie, die 1994 startete und an der 25.000 Menschen teil nahmen.
Er sagt, dass Gallensteine ein eindeutiger Risikofaktor für eine Diabetes-Erkrankung sind. Dagegen schloss er Nierensteine als Risikofaktor aus. Seine Erkenntnis könnte für die Einschätzung des
individuellen Diabetes-Risikos genutzt werden. Cornelia Weikert
(Studien-Autorin) empfiehlt Personen mit Gallensteinen, sich über
potentielle Anzeichen für eine Diabetes-Erkrankung und deren
Risikofaktoren frühzeitig beraten zu lassen. Außerdem sollte der
eigene Lebensstil, zum Beispiel Ernährung, überdacht werden.
Quelle: Read more-about Höheres Diabetes-Risiko bei Gallensteinen, by topnews.
Diabetes mellitus, auch Zuckerkrankheit genannt, entwickelt sich
zur Volkskrankheit Nummer 1. In Deutschland leben rund acht
Millionen Diabetiker, drei bis vier Millionen wissen nichts von ihrer Erkrankung. Insbesondere der Typ-2-Diabetes betrifft immer
mehr Menschen.
Energieniveau der Zellen
In manchen Hungersituationen, die für die Körperzellen Stress
bedeuten, so wie bei einer Diät zum Beispiel, schüttet der Körper
demnach vermehrt antimikrobielle Peptide aus, um sich zu schüt-
85
zen. Diese antimikrobiellen Peptide werden daraufhin aus den
Körperzellen ausgeschleust und zerstören mögliche Krankmacher,
indem sie deren Zellwände auflösen.
Wenn der Mensch längere Zeit nichts gegessen hat, oder viel Sport
macht, sinkt das Energieniveau der Zellen sowie auch der Insulinlevel.
Bei
einem
niedrigen
Insulinlevel
wird
der
FOXOTranskriptionsfaktor aktiviert, der die Gene ab- und anschalten
kann. So schaltet FOXO bei einem Energiebedarf die Gene für die
Abwehrproteine an und antimikrobiellen Peptide (keine Antikörper) werden daraufhin aus den Körperzellen ausgeschleust und
zerstören mögliche Krankmacher. Sie lösen deren Zellwände auf.
Professor Hoch vermutet, dass bei wenig Energie die Barriere zwischen Körper und Außenwelt in einer möglichen Gefahrensituation
gestärkt wird. Die Bonner Wissenschaftler publizieren ihre Erkenntnisse
in
der
Fachzeitschrift:
Nature
(DOI:
10.1038/nature08698).
Die Untersuchungen der Bonner Biologen könnten klinische Relevanz haben, denn eine Reihe von Volkskrankheiten wie Diabetes
Typ Zwei oder Übergewicht resultieren aus einer erhöhten Kalorienaufnahme. Außerdem gehen derartige Krankheiten häufig mit
vermehrten Entzündungen der Barriere-Gewebe, einem gestörten
Immunsystem und einer insgesamt verkürzten Lebensspanne einher. Professor Dr. Joachim Schultze vom LIMES-Institut sagt: „Unsere Ergebnisse liefern neue Ansatzpunkte zum Verständnis dieser
Erkrankungen“.
LIMWS-Forscher richten nun die Blicke auf den Zusammenhang
zwischen Kalorienaufnahme und Lebensdauer.
Professor Hoch sagt: „Wir wollen nun herausfinden, ob dies auf
eine Foxo-abhängige Verbesserung der Barriere-Funktionen des
natürlichen Immunsystems zurückzuführen ist.“
Quelle: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
86
Über 200 Bücher und Unterlagen von
verschiedenen Ernährungsformen
Was genau führt dazu, dass Menschen, die vollkommen gesund
sind, plötzlich Krebs, Diabetes oder eine anderen Zivilisationskrankheit entwickeln?
Für die Epidemiologen gilt es schon lange, nach neuen Strategien
zu suchen und die große Zunahme von chronischen Krankheiten
stellt sie vor immense Herausforderungen.
Für die Forscher gilt es nun, neue Strategien von Früherkennung
und Prävention wichtiger multifaktorieller Erkrankungen zu entwickeln. Jutta Schütz, die schon einige Low-Carb Bücher geschrieben hat, zeigt einen wirkungsvollen Weg, ohne Tabletten (zumindest mit wenigen Medikamenten) den Zivilisationskrankheiten zu
entgehen oder aus der Krankheits-Falle wieder heraus zu kommen.
Als Selbstbetroffene (Diabetes Typ Zwei) machte sie im Jahre 2007
mit der Low Carb Ernährungsform sehr positive Erfahrung.
Im Vorwort ihres Buches: Plötzlich Diabetes schreibt die Autorin:
Noch nie sind Ernährungsforschungen so vielseitig und intensiv
betrieben worden wie in den letzten hundert Jahren. Aber ist der
Gesundheitszustand unserer Menschen dadurch wirklich besser
geworden?
Haben die Empfehlungen der Ernährungsexperten so wenig Gewicht oder ist die gesunde Ernährung vielleicht gar nicht so gesund? Es wird festgestellt, dass selbst durch therapeutische Maßnahmen (wie zum Beispiel Tabletten) zwar die Krankheiten
gelindert, der Verlauf jedoch meist nicht aufgehalten werden kann.
Dass zwischen Gesundheitszustand und Ernährung ein Zusammenhang besteht, wird nicht bezweifelt.
Doch je mehr man sich mit Ernährungsfragen befasst, desto unmöglicher scheint es, sich zu Recht finden zu können. Es gibt viele
Ernährungstheorien mit zum Teil unterschiedlichen Empfehlungen.
87
Im Schaub Institut gibt es über 200 Bücher und Unterlagen von
verschiedenen Ernährungsformen. Fast alle kommen zu einem gemeinsamen Ergebnis, dass zwischen Nahrungswahl und Gesundheitszustand ein Zusammenhang besteht.
Low Carb - Die ketogene Ernährung
Zirka 25 – 30 Prozent aller kindlichen Epilepsien lassen sich mit
Medikamenten nicht behandeln.
Sehr gute Therapieerfolge gibt es zu verzeichnen bei der Epilepsie.
Zirka 25 – 30 Prozent aller kindlichen Epilepsien lassen sich mit
Medikamenten nicht behandeln. Als additive Therapiemöglichkeit
bietet sich die ketogene Diät an.
Quelle: Kinderspital Schweiz – Dr. G. Wohlrab, D. Moor (Ernährungsberaterin), Peter Jacobs (Ernährungsberater)
Die ketogene Ernährung hat einen großen positiven Einfluss auf
den Stoffwechsel. Diese Diät (zum Beispiel die Low Carb) wird
schon bei vielen Krankheiten angewendet wie zum Beispiel bei
Epilepsie.
Sehr gute Therapieerfolge gibt es zu verzeichnen bei der Epilepsie.
Der amerikanische Arzt Russel Wilder (1885-1959) entwickelte eine
Therapieform für Kinder die an Epilepsie litten. Er setzte dabei auf
eine ausgeglichene Eiweißzufuhr, fettreich und gleichzeitig kohlenhydratreduziert. Das Ziel war, den Fastenstoffwechsel, dem die
positive Wirkung des Fastens zugesprochen wird, zu beschleunigen. Dies war ein durchschlagender Erfolg. Die jungen Patienten,
bei denen sich die Anfalls-Häufigkeit drastisch reduzierte, sorgten
dafür, dass die ketogene Diät an Bedeutung gewann.
Quelle: 1. Excerpts from Wilder Memoirs Mayovox, 1956. Vol. 7,
(15) Mayo Clinic, Rochester, Minnesota und 2. Wilder, R.M. 1960
Adventures among the Islands of Langerhans J. Am. Dietectic A.,
36, 309
88
Das Prinzip einer kohlenhydratarmen Ernährung stammt aus dem
19. Jahrhundert. Sie wurde von dem Engländer: William Banting
(1797-1878) durch sein Buch: Letter on Corpulence bekannt gemacht.
Durchfall, Müdigkeit, Schlafstörungen durch zu
viel Milchzucker?
Bei Intoleranz (Symptome: Durchfall, Übelkeit, Migräne, Blähbauch, Verdauungsstörungen, Müdigkeit, Schlafstörungen, Nervosität) wissen viele Menschen nicht, dass sie unter Milchzuckerunverträglichkeit leiden.
Die Laktose-Intoleranz als Enzymmangel darf nicht mit der bei
Erwachsenen selteneren Milcheiweißallergie verwechselt werden.
2007 veröffentlichte der Mainzer Hochschullehrer für molekulare
Anthropologie „Joachim Burger“ eine Studie, wo hervor ging, dass
die Laktose-Intoleranz erwachsener Menschen eine stammesgeschichtlich ursprüngliche Eigenschaft des Menschen ist.
Quellen: 2007 veröffentliche Studie „Laktose-Intoleranz“ von Joachim Burger (Mainzer Hochschullehrer für molekulare Anthropologie). migraeneinformation.de
Die Milchzuckerunverträglichkeit (Laktose-Intoleranz) nennt man
medizinisch „Kohlenhydratmalabsorption“.
Bei dieser Laktose-Intoleranz wird der mit der Nahrung aufgenommene Milchzucker als Folge von fehlender oder verminderter
Produktion des „Verdauungsenzyms Laktase“ nicht verdaut. Für
die meisten Menschen ist dies der Normalfall!
Unter 3 g Laktose-Mengen kommt es selten zu einer Unverträglichkeit – Beschwerden treten oft erst ab 10 g auf.
Je nach Stärke einer Intoleranz (Symptome: Durchfall, Übelkeit,
Migräne, Blähbauch, Verdauungsstörungen, Müdigkeit, Schlafstörungen, Nervosität) wissen viele Menschen nicht, dass sie davon
betroffen sind.
89
Das Enzym zur Spaltung des Milchzuckers fehlt den Menschen in
asiatischen Ländern, in Afrika und Asien betrifft es den größten
Teil der erwachsenen Bevölkerung zu 90%. In Mitteleuropa sind es
zirka 10 – 20% der Durchschnittsbevölkerung, alleine in Deutschland ca. 12 Millionen Menschen.
Joachim Burger hat in seiner Studie gemeinsam mit englischen Kollegen neun europäische Skelette aus der Jung- und Mittelsteinzeit
(7800 bis 7200 Jahre) untersucht und bei dieser Analyse ihrer Gene
entdeckt, dass keines dieser Individuen in der Lage war, Milch zu
verdauen.
Frühstückszerealien fördern Diabetes
Der Fruchtzucker bereitet dem Darm mehr Probleme als der übliche Haushaltszucker
Ob ACE-Vitamingetränke, Getränke, Joghurts, Frühstückszerealien
oder Produkte für Diabetiker - wer damit seinen Durst oder Hunger stillt, nimmt viel Fruchtzucker auf. In vielen Produkten stecken
mehr als 20 Gramm Gesamtfruktose pro Portion. Der Fruchtzucker
gilt fälschlicherweise immer noch als gesund, bleibt aber trotzdem
Zucker. Fruchtzucker bereitet dem Darm mehr Probleme als der
übliche Haushaltszucker und macht dem Darm große Schwierigkeiten. Die Folge sind heftige Durchfälle und starke Blähungen –
ein Drittel der Deutschen leiden darunter.
Von -Falsche Früchtchen- zu Darmerkrankungen bis hin zu psychischen Problemen. Verbraucher sollten die Zutatenliste vieler gesunder Lebensmittel genauer unter die Lupe nehmen. Besonders
kritisch für Betroffene ist zugesetzte „freie“ Fruktose auf Getreidebasis, die nicht aus den im Lebensmittel verarbeiteten Früchten
stammt. Auch gibt es einen Zusammenhang zwischen Darm und
Psyche. Wer unter massiven Darmerkrankungen leidet, hat auch
sehr oft psychische Probleme. Ein gewisses Maß an Pilzen hat jeder
Mensch und braucht er auch, ist dieses Maß jedoch überschritten
90
oder krankhaft erhöht, führt das zu großen Problemen und Handlungsbedarf.
Im Darm existieren 400 Billionen Darmkeime, die das eigene Abwehrsystem darstellen, jedoch können infolge zum Beispiel einer
Antibiotika Behandlung die guten Darmkeime vernichtet werden,
und es entstehen neue und krankmachende Darmkeime, die sich
dann einnisten. So gesehen ist eine Antibiotika-Behandlung eine
kleine Atombombe für den Darm (oft aber leider notwendig).
Was viele Menschen noch nicht begriffen haben – Viel schlimmer
als eine Antibiotika-Behandlung sind zu viele Kohlenhydrate.
In der heutigen Zeit werden zu viele Kohlenhydrate gegessen, die
während der Verdauung in Zucker zerlegt werden, der dann über
den Blutkreislauf in alle Zellen gelangt. Der Körper schüttet dann
mächtig Insulin aus um daraus Energie zu gewinnen. Zum Beispiel
fanden einige Ernährungswissenschaftler heraus, dass die Symptome von Schizophrenie ein wenig nachlassen, wenn die Patienten
eine Diät ohne Getreide und Milch erhalten. Menschen mit
Zöliakie, die einen erhöhten Darmpermeabilität haben und kein
Weizengluten vertragen, können mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch an Schizophrenie leiden.
Tod durch Diabetiker-Medikamente
Menschen die an Diabetes erkrankt sind, haben ein doppelt so hohes Risiko, einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu bekommen. Daran schuld sind Ablagerungen an den Gefäßwänden, die
sich bei einem hohen Blutzucker verstärkt bilden und zu Gefäßverengungen führen. Oft leiden auch viele Zuckerkranke unter zu
hohem Blutdruck, schlechten Blutfettwerten und Übergewicht.
Im Falle von Avandia (Rosiglitazon) haben die Pharmakonzerne im
Jahr 2006 drei Milliarden Dollar verdient. Nachdem starke Nebenwirkungen bekannt wurden, sank der Umsatz auf 1,2 Milliarden
Dollar im vergangenen Jahr (Quelle: Weltonline – Shari Langemak)
91
Nun wollen die Kassen ein gängiges Mittel mit dem Wirkstoff
„Pioglitazon“ gegen Diabetes NICHT mehr bezahlen. Studien haben gezeigt, dass der Wirkstoff lebensbedrohliche HerzKreislauferkrankungen begünstigt. Die Krankenkassen in Deutschland werden die Kosten für Rosiglitazon in Zukunft nicht mehr
übernehmen.
Dem Hersteller GlaxoSmith-Kline wurde nachgewiesen, dass er
unliebsame Studienergebnisse über dieses Medikament zurückhielt
und so mit der Gesundheit von Millionen Patienten spielte.
Pharmakonzerne sind sehr große Unternehmen und der Markt
„Diabetes“ ist ein riesiges Geschäft, das immer weiter wächst. Bereits über 300 Millionen Menschen leiden weltweit an der Zuckerkrankheit, die Dunkelziffer nicht mitgerechnet.
Buchautorin Jutta Schütz empfiehlt jedem Diabetiker Typ Zwei mit
Hilfe seines „Arztes des Vertrauens“ den Blutzuckerspiegel mit
einer Low-Carb Ernährungsumstellung zu senken.
Gesunde Ernährung und Bewegung sind die besten Maßnahmen,
um den Blutzucker effektiv wieder „ohne Nebenwirkungen“ in
den Griff zu bekommen.
Dass zwischen Gesundheitszustand und Ernährung ein Zusammenhang besteht, wird nicht bezweifelt. Doch je mehr man sich mit
Ernährungsfragen befasst, desto unmöglicher scheint es, sich zu
Recht finden zu können. Es gibt viele Ernährungstheorien mit zum
Teil unterschiedlichen Empfehlungen. Im Schaub Institut gibt es
über 200 Bücher und Unterlagen von verschiedenen Ernährungsformen. Noch nie sind Ernährungsforschungen so vielseitig und
intensiv betrieben worden wie in den letzten hundert Jahren. Aber
ist der Gesundheitszustand unserer Menschen dadurch wirklich
besser geworden? Haben die Empfehlungen der Ernährungsexperten so wenig Gewicht oder ist die gesunde Ernährung vielleicht gar
nicht so gesund?
Bei der kohlenhydratarmen (Low Carb) Ernährungsform wird die
Menge der Kohlenhydrate in der Nahrung reduziert. Zum Beispiel
92
enthalten Lebensmittel, die mit Mehl gebacken werden (Brot, Pizza, Nudeln, Kuchen), Zucker, Kartoffeln und Reis viele Kohlenhydrate.
Mehr Lust auf Sex durch Sport und Low Carb
Gegen lästige Wechseljahrbeschwerden hilft Sport und weniger
Kohlenhydrate. Der ganze Organismus wird besser durchblutet –
auch die Geschlechtsorgane. Es werden mehr Hormone ausgeschüttet und die Lust auf Sex gesteigert.
Geistige und körperliche Attraktivität sind erstrebenswert und
wichtig, auch in den Wechseljahren - ein besonderer Abschnitt im
Leben jeder Frau.
Jede Frau erlebt die Hormonumstellung unterschiedlich. Während
die einen nachts schwitzend aufwachen, haben andere wiederum
eher mit Stimmungsschwankungen zu kämpfen. Wechseljahrbeschwerden können sehr lästig sein - sind aber ganz natürlich und
gehören in einem gewissen Alter einfach zum Leben dazu.
Ab dem 30. Lebensjahr nimmt die Knochendichte ab und das Risiko für Knochenbrüche steigt. Davon sind besonders Frauen nach
der Menopause betroffen.
Sport und Low Carb (kohlenhydratarme Ernährung) schützt auch
vor Brustkrebs. Bei aktiven Frauen werden so weniger Östrogene
ausgeschüttet. Damit schrumpft das Risiko einer Tumorbildung.
Ernährt man sich dazu noch kohlenhydratarm, bekommt der Krebs
weniger Zucker zum wachsen.
Bei vielen Frauen wirkt der Traubensilberkerzenextrakt nicht und
das Johanniskraut ist auch umstritten, von Hormonzugaben ganz
zu schweigen. Sport und Low Carb macht glücklich und es werden
Glückshormone freigesetzt!
Sie tanken neue Energie und bekommen den Kopf frei und werden
ausgeglichener. Damit kann Sport auch dazu beitragen, Depressio-
93
nen während der Wechseljahre zu bekämpfen und senkt außerdem
Bluthochdruck und den Zuckerspiegel.
Dr. Alvarez von der weltberühmten Mayoklinik in Rochester
(USA) sagt über das Brot: Brot passiert den ganzen Dünndarm ohne vollkommen verdaut zu werden. Außerdem stört der Weizen,
wie auch Salz in Verbindung mit Getreide, die Aufnahme der Nahrung.
Gesundheits-Praktiker wissen, dass der jahrelange Verzehr von
unrichtiger Zusammensetzung der dazu noch falschen Nahrung
die Fähigkeit der Verdauung beeinträchtigt. Es gibt seit dem Jahr
1940 beweisbare Studien, dass man Krankheiten durch eine kohlenhydratarme Ernährung heilen kann. Der Krebsforscher Prof. Dr.
Gerd Birkenmeier vom Institut für Biochemie der Universität Leipzig sagt, dass Zucker der Motor der Krebszellen ist. Auf der Internetseite der Universität Leipzig, Fachbereich: Medizinischer Fakultät, weist dieser Arzt darauf hin, dass durch das Industriezeitalter
ein noch nie da gewesener Wandel in Richtung Kohlenhydrate
stattgefunden hat. Nach Prof. Birkenmeier (Leipziger Biochemiker),
brauchen wir diese KH eigentlich gar nicht, wohl aber Eiweiß und
Fett. Auch er sagt: Der Mensch würde nicht vom Fett fett, sondern
von den vielen KH. Er empfiehlt als Krebsvorsorge die Reduzierung der Kohlenhydrate. Damit würden mögliche Tumorzellen
förmlich ausgehungert.
Bei kohlenhydratarmen (Low Carb) Ernährungsform wird die
Menge der Kohlenhydrate in der Nahrung reduziert. Zum Beispiel
enthalten Lebensmittel, die mit Mehl gebacken werden (Brot, Pizza, Nudeln, Kuchen), Zucker, Kartoffeln und Reis viele Kohlenhydrate.
94
San Francisco begrüßt die Buchautoren
Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz
Auch dieses Jahr reisten die Buchautoren für ein paar Tage nach
San Francisco - im Gepäck ihre neuen Bücher sowie das neue
Buchcover von „Wunder brauchen Zeit“. Sie stellten ihre neuen
Low Carb Rezepte vor und im Anschluss las die Autorin aus ihrem
ersten Roman, der im Sommer auch in der englischen Sprache in
den Buchhandel startet.
Zu einer kurzen Lese- und Koch-Reise, flogen die Autoren Schütz
und Fiedler an Ostern nach Amerika. Die multikulturelle Bevölkerung San Franciscos mit der Einstellung von großer Toleranz zum
Leben, macht diese Stadt so lebenswert und sympathisch. Schon
seit der Goldgräberzeit zieht diese Stadt Menschen an, die etwas
anders leben als die Durchschnittsbevölkerung in den USA. Diese
Toleranz „Was das Leben betrifft“ hat sich diese tolle Stadt bis heute gewahrt. So war San Francisco in den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts das Zentrum der Hippie-Bewegung und ist heute die
Hauptstadt der Homo- und Transsexuellen.
Fast in jedem Hotel und Restaurant gibt es Low-Carb-Speisekarten
mit vielen verschiedenen Gerichten und es ist für jeden Geschmack
etwas zu finden. Die amerikanischen Geschäftsleute wittern ein
Milliarden-Geschäft mit dieser Ernährungsform. Zum Beispiel gibt
es bei „Subway“ and „TGI-Friday´s Low-Carb Menüs. Bei Burger
King schmecken die Hamburger ohne Brötchen sehr lecker, den
Fleischkloß mit Zutaten hält ein dickes Salatblatt zusammen. Und
auch die Hersteller von Alkohol machen Werbung damit, dass ihre
hochprozentigen Destillate keinerlei Kohlenhydrate enthalten. Es
gibt immer mehr Produkte mit reduzierten Kohlenhydraten in den
Supermärkten.
95
Kohlenhydratarme Ernährung kann viele
Krankheiten heilen
In dem Buch „Essen wir zu viele Kohlenhydrate?“ sind viele wissenschaftliche Berichte über die kohlenhydratarme (Low Carb)
Ernährung kurz und bündig zusammen gefasst (siehe Quellenangabe im Buch). Dieses Buch ist eine gute Informationsgrundlage
für Menschen, die sich für die Low Carb Ernährung
Zum Beispiel informiert die Autorin Jutta Schütz über den österreichischen Arzt Dr. Wolfgang Lutz – Die Lutz-Diät: Die Lutz-Diät ist
fettreich und kohlenhydratreduziert. Sie wurde in den Jahren 1950
– 1960 von dem österreichischen Arzt Wolfgang Lutz entwickelt
und gehört zu den Low-Carb-Diäten und gleicht der Atkins-Diät.
Lutz studierte in Wien und Innsbruck Medizin und habilitierte
1943 an der Wiener Universität. In seinem Buch: Leben ohne Brot
(1967), berichtete er über seine gesundheitlichen Problemen wie
Hüftarthrose, chronische Polyarthritis und Erschöpfungssyndrome.
Durch die Umstellung auf eine kohlenhydratarme Diät mit 6 Broteinheiten pro Tag (ca. 72 Gramm Kohlenhydrate) konnte er seine
Krankheiten heilen bzw. deren Fortschreiten zum Stillstand bringen. Daraufhin entwickelte er eine allgemeine Theorie zur Schädlichkeit von Kohlenhydraten für die Gesundheit. Wolfgang Lutz
erhielt für sein Werk die Auszeichnung der Royal-Society of Medicine sowie im Jahr 2007 den Freedom of the City of London Award.
Er ist Ehrenprofessor der Metropolitan University of Dublin, Irland. In dem Buch von Jutta Schütz kann man auch lesen: Eine
Low Carb Ernährung hat einen positiven Einfluss auf den Stoffwechsel. Aber auch auf anderen Gebieten hat sich die ketogene
Diät bewährt. Zum Beispiel bei der Krankheit: Epilepsie. Im Jahr
1920 entwickelte der amerikanische Arzt Russel M. Wilder eine
Therapieform für Epilepsie kranke Kinder, die auf eine ausgeglichene Eiweißzufuhr setzte. Fettreich und gleichzeitig kohlenhydratreduziert.
96
Das Ziel war, den Fastenstoffwechsel, dem die positive Wirkung
des Fastens zugesprochen wird, zu beschleunigen. Die ketogene
Kost stellte sich in der Behandlung als positiv dar. Dies war ein
durchschlagender Erfolg. Die jungen Patienten, bei denen sich die
Anfalls-Häufigkeit drastisch reduzierte, sorgten dafür, dass die
ketogene Diät an Bedeutung gewann. Manche Symptome der Intoleranz wie Angstzustände, Epilepsie, Depression, Hyperaktivität
und schizophrene Phasen haben mit der Funktion des Gehirns zu
tun. Einige Ernährungswissenschaftler fanden heraus, dass die
Symptome von Schizophrenie ein wenig nachlassen, wenn die Patienten eine Diät ohne Getreide und Milch erhalten. Menschen mit
Zöliakie, die einen erhöhten Darmpermeabilität haben und kein
Weizengluten vertragen, können mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch an Schizophrenie leiden. An einer Bevölkerungsgruppe im Pazifik zeigte sich bei Untersuchungen, dass Schizophrenie in diesen Gruppen erst dann vorherrschte, wenn sie
Weizen, Gerstenbier und Reis konsumierten (Dohan 1984).
Fruchtzucker bereitet dem Darm mehr Probleme
als der übliche Haushaltszucker
Fruchtzucker bereitet dem Darm mehr Probleme als der übliche
Haushaltszucker und macht dem Darm große Schwierigkeiten. Die
Folge sind heftige Durchfälle und starke Blähungen – ein Drittel
der Deutschen leiden darunter. Der Darm ist das Zentrum des
Körpers, so lautet eine alte medizinische Weisheit. Oft stecken
Nahrungsmittelunverträglichkeiten hinter diesen Problemen und
manche Bestandteile bleiben jahrzehntelang im Darm erhalten.
Ob ACE-Vitamingetränke, Getränke, Joghurts, Frühstückszerealien
oder Produkte für Diabetiker - wer damit seinen Durst oder Hunger stillt, nimmt viel Fruchtzucker auf. In vielen Produkten stecken
mehr als 20 Gramm Gesamtfruktose pro Portion. Der Fruchtzucker
gilt fälschlicherweise immer noch als gesund, bleibt aber trotzdem
97
Zucker. Von -Falsche Früchtchen- zu Darmerkrankungen bis hin
zu psychischen Problemen.Verbraucher sollten die Zutatenliste
vieler gesunder Lebensmittel genauer unter die Lupe nehmen. Besonders kritisch für Betroffene ist zugesetzte „freie“ Fruktose auf
Getreidebasis, die nicht aus den im Lebensmittel verarbeiteten
Früchten stammt. Auch gibt es einen Zusammenhang zwischen
Darm und Psyche. Wer unter massiven Darmerkrankungen leidet,
hat auch sehr oft psychische Probleme. Ein gewisses Maß an Pilzen
hat jeder Mensch und braucht er auch, ist dieses Maß jedoch überschritten oder krankhaft erhöht, führt das zu großen Problemen
und Handlungsbedarf. Im Darm existieren 400 Billionen Darmkeime, die das eigene Abwehrsystem darstellen, jedoch können
infolge zum Beispiel einer Antibiotika Behandlung die guten
Darmkeime vernichtet werden, und es entstehen neue und krankmachende Darmkeime, die sich dann einnisten. So gesehen ist eine
Antibiotika-Behandlung eine kleine Atombombe für den Darm (oft
aber leider notwendig). Was viele Menschen noch nicht begriffen
haben – Viel schlimmer als eine Antibiotika-Behandlung sind zu
viele Kohlenhydrate. In der heutigen Zeit werden zu viele Kohlenhydrate gegessen, die während der Verdauung in Zucker zerlegt
werden, der dann über den Blutkreislauf in alle Zellen gelangt. Der
Körper schüttet dann mächtig Insulin aus um daraus Energie zu
gewinnen. Zum Beispiel fanden einige Ernährungswissenschaftler
heraus, dass die Symptome von Schizophrenie ein wenig nachlassen, wenn die Patienten eine Diät ohne Getreide und Milch erhalten. Menschen mit Zöliakie, die einen erhöhten Darmpermeabilität
haben und kein Weizengluten vertragen, können mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch an Schizophrenie leiden.
98
Zivilisationskrankheiten breiten sich aus wie eine
Pandemie
Es gab noch nie ein größeres Angebot an Diäten zum Abspecken
wie zur heutigen Zeit, Gewichtsgurus sprießen nur so aus dem
Boden wie Unkraut. Die Krankenkassen stöhnen und schimpfen,
halten aber an ihrem alten Konzept weiterhin fest. Abspeck-Diäten
boomen, trotzdem gibt es immer mehr Übergewichtige weil die
Empfehlungen unserer Ernährungswissenschaftlern doch nicht
stimmen
Es gibt immer mehr Übergewichtige, es breitet sich aus wie ein
Flächenbrand. Krankenkassen befürchten, dass sich die Zivilisationskrankheiten zu einer Pandemie ausbreiten, so wie es sich in den
USA und China schon entwickelt hat.
Nehmen wir nur einmal den Diabetes Typ Zwei als Beispiel von
vielen Zivilisationskrankheiten, der den Steuerzahler (woher bekommt die Regierung sonst das Geld?) ein Vermögen kostet.
Als erstes geht der Mensch zum Arzt, weil er sich nicht wohl fühlt.
Wird dann festgestellt, dass er an Diabetes Typ Zwei „angeblich“
erkrankt ist, folgt gleich darauf die Einschulung ins DiabetikerProgramm. Nur in ganz seltenen Fällen versucht ein Arzt gemeinsam mit dem Patienten die Ursache des erhöhten Blutzuckerspiegels heraus zu finden. Oft wäre es nur nötig, die Beipackzetteln der
Medikamente unter die Lupe zu nehmen, die einen Blutzuckerspiegel erhöhen können. Die Dunkelziffer der Menschen, die erst
von ihrem Arzt zum Diabetiker gemacht werden, ist sehr hoch. Hat
dieser Patient einmal den Stempel eines Diabetikers auf der Stirn
haften, ist er Diabetiker bis an sein Lebensende – einschließlich der
Nebenwirkungen der Medikamente, denn bis heute streiten die
Wissenschaftler immer noch untereinander, ob Diabetes heilbar ist.
Der Arzt braucht seine Patienten, die regelmäßig wieder kommen,
die Pharmaindustrie will auch ihre „teuren“ Medikamente an den
Patienten bringen, da kommen die Zivilisationskrankheiten genau
richtig. Das ist ein Milliardengeschäft! Diese Zeche bezahlt aber
99
jeder einzelne Steuerzahler, nicht unsere Regierung. Nehmen wir
einmal die Empfehlung „Wir sollen 5 mal am Tag Obst essen“ unter die Lupe. Obst hat Fruchtzucker – Zucker erhöht den Blutzuckerspiegel! Zum Frühstück wird Vollkornbrot gegessen, das
NICHT gesünder ist als jedes andere Brot auch, oder Müsli.
Brot/Müsli bestehen aus Mehl, das sind Kohlenhydrate – Kohlenhydrate erhöhen den Blutzuckerspiegel!
Am Mittagstisch kommen stärkehaltige Beilagen wie Kartoffeln,
Nudeln oder Reis hinzu – der Blutzuckerspiegel steigt wegen den
Kohlenhydraten! Am Abend wieder Brot? – Wieder erhöhter Blutzuckerspiegel! Und zwischen den Mahlzeiten, Obst (Fruchtzucker),
Müsliriegel, Schokolade das Gehirn will ja auch arbeiten. Das Ergebnis: Nonstop ein erhöhter Blutzuckerspiegel – und das über
Jahre. Der Blutzuckerlangzeitwert misst nur die letzten Monate
und hat der Patient in dieser Zeit viele kleinere Mahlzeiten, wie sie
ja empfohlen werden, zu sich genommen, fällt er sehr oft schon in
das Diabetikerprogramm. Und wer dort einmal drin ist, kommt
selten wieder heraus. Außerdem erhöht Stress auch den Blutzuckerspiegel. Warum ist es für die Ärzte so schwierig, dem Patienten, bevor er Medikamente bekommt, eine Ernährungsumstellung
mit mehr Sport zu empfehlen? Fragt man diese Ärzte zu dieser
Problematik, bekommt man die Antwort, dass ihre Patienten dazu
zu faul seien, sie würden lieber zu Medikamenten greifen. Aber ist
das wirklich so? Seien wir einmal ehrlich: Jede Arztpraxis braucht
Patienten – der Arzt will auch verdienen. Diabetiker kommen regelmäßig.
Die Autoren Sabine Beuke, Jutta Schütz und Wolfgang Fiedler
können diese Argumentation nicht glauben - KEIN Diabetiker mit
dem Typ Zwei ist freiwillig gerne ein Diabetiker! Sie gehen eher
davon aus, dass es daran liegen kann, dass die meisten Ärzte überhaupt kein Interesse daran haben, ihre Patienten davon zu überzeugen, es zuerst einmal mit einer Ernährungsumstellung zu versuchen. Und unser Gesundheitssystem sowie auch unsere
100
Regierung haben dazu auch kein Interesse, es wird immer nur debattiert und geredet und auf die Patienten geschimpft, sie seien
einfach zu Fett! Die anerkannten Ernährungsforscher, die ihre Ernährungstheorien seit vielen Jahren unter das Volk bringen, scheinen leider auch mit ihrem Latein am Ende zu sein, sonst gäbe es ja
in der heutigen Zeit nicht so viele kranke und übergewichtige
Menschen. Die Ernährungsempfehlungen können also nicht richtig
sein! Oft entsteht so manche Zivilisationskrankheit durch eine falsche Ernährungsform. Diese Problematik wird von den staatlich
anerkannten Ernährungswissenschaftlern bestätigt. Ist dies nicht
paradox? Also können doch „ihre“ Ernährungsempfehlungen auch
nicht stimmen! Zum Beispiel: Dr. Alvarez von der weltberühmten
Mayoklinik in Rochester (USA) sagt über das Brot: Brot passiert
den ganzen Dünndarm ohne vollkommen verdaut zu werden. Außerdem stört der Weizen, wie auch Salz in Verbindung mit Getreide, die Aufnahme der Nahrung. Gesundheits-Praktiker wissen,
dass der jahrelange Verzehr von unrichtiger Zusammensetzung
der dazu noch falschen Nahrung die Fähigkeit der Verdauung beeinträchtigt.
Der Krebsforscher Prof. Dr. Gerd Birkenmeier vom Institut für Biochemie der Universität Leipzig sagt, dass Zucker der Motor der
Krebszellen ist. Auf der Internetseite der Universität Leipzig,
Fachbereich: Medizinischer Fakultät, weist dieser Arzt darauf hin,
dass durch das Industriezeitalter ein noch nie da gewesener Wandel in Richtung Kohlenhydrate stattgefunden hat. Nach Prof. Birkenmeier (Leipziger Biochemiker), brauchen wir diese KH eigentlich gar nicht, wohl aber Eiweiß und Fett.
Kohlenhydratmalabsorption
Je nach Stärke einer Intoleranz (Symptome: Durchfall, Übelkeit,
Migräne, Blähbauch, Verdauungsstörungen, Müdigkeit, Schlafstö-
101
rungen, Nervosität) wissen viele Menschen nicht, dass sie davon
betroffen sind.
Die Milchzuckerunverträglichkeit (Laktose-Intoleranz) nennt man
medizinisch „Kohlenhydratmalabsorption“. Bei dieser LaktoseIntoleranz wird der mit der Nahrung aufgenommene Milchzucker
als Folge von fehlender oder verminderter Produktion des „Verdauungsenzyms Laktase“ nicht verdaut. Für die meisten Menschen
ist dies der Normalfall! Unter 3 g Laktose-Mengen kommt es selten
zu einer Unverträglichkeit – Beschwerden treten oft erst ab 10 g
auf. Je nach Stärke einer Intoleranz (Symptome: Durchfall, Übelkeit, Migräne, Blähbauch, Verdauungsstörungen, Müdigkeit,
Schlafstörungen, Nervosität) wissen viele Menschen nicht, dass sie
davon betroffen sind.
Das Enzym zur Spaltung des Milchzuckers fehlt den Menschen in
asiatischen Ländern, in Afrika und Asien betrifft es den größten
Teil der erwachsenen Bevölkerung zu 90%. In Mitteleuropa sind es
zirka 10 – 20% der Durchschnittsbevölkerung, alleine in Deutschland ca. 12 Millionen Menschen. Joachim Burger hat in seiner Studie gemeinsam mit englischen Kollegen neun europäische Skelette
aus der Jung- und Mittelsteinzeit (7800 bis 7200 Jahre) untersucht
und bei dieser Analyse ihrer Gene entdeckt, dass keines dieser Individuen in der Lage war, Milch zu verdauen.
Die Laktose-Intoleranz als Enzymmangel darf nicht mit der bei
Erwachsenen selteneren Milcheiweißallergie verwechselt werden.
2007 veröffentlichte der Mainzer Hochschullehrer für molekulare
Anthropologie „Joachim Burger“ eine Studie, wo hervor ging, dass
die Laktose-Intoleranz erwachsener Menschen eine stammesgeschichtlich ursprüngliche Eigenschaft des Menschen ist. Quellen:
2007 veröffentliche Studie „Laktose-Intoleranz“ von Joachim Burger (Mainzer Hochschullehrer für molekulare Anthropologie).
migraeneinformation.de
102
Epidemiologen suchen nach neuen Strategien
gegen Zivilisationskrankheiten
Für die Forscher gilt es nun, neue Strategien von Früherkennung
und Prävention wichtiger multifaktorieller Erkrankungen zu entwickeln. Eine Zivilisationskrankheit zählt zu den Krankheiten, die
in Industrieländern häufiger vorkommt als in der Dritten Welt.
Aber was genau führt dazu, dass Menschen, die vollkommen gesund sind, plötzlich Krebs, Diabetes oder eine anderen Zivilisationskrankheit entwickeln?
Für die Epidemiologen gilt es schon lange, nach neuen Strategien
zu suchen und die große Zunahme von chronischen Krankheiten
stellt sie vor immense Herausforderungen. Für die Forscher gilt es
nun, neue Strategien von Früherkennung und Prävention wichtiger
multifaktorieller Erkrankungen zu entwickeln.
Jutta Schütz, die schon einige Low-Carb Bücher geschrieben hat,
zeigt einen wirkungsvollen Weg, ohne Tabletten (zumindest mit
wenigen Medikamenten) den Zivilisationskrankheiten zu entgehen
oder aus der Krankheits-Falle wieder heraus zu kommen. Als
Selbstbetroffene (Diabetes Typ Zwei) machte sie im Jahre 2007 mit
der Low Carb Ernährungsform sehr positive Erfahrung.
Im Vorwort ihres Buches: Plötzlich Diabetes schreibt die Autorin:
Noch nie sind Ernährungsforschungen so vielseitig und intensiv
betrieben worden wie in den letzten hundert Jahren. Aber ist der
Gesundheitszustand unserer Menschen dadurch wirklich besser
geworden? Haben die Empfehlungen der Ernährungsexperten so
wenig Gewicht oder ist die gesunde Ernährung vielleicht gar nicht
so gesund?
Es wird festgestellt, dass selbst durch therapeutische Maßnahmen
(wie zum Beispiel Tabletten) zwar die Krankheiten gelindert, der
Verlauf jedoch meist nicht aufgehalten werden kann. Dass zwischen Gesundheitszustand und Ernährung ein Zusammenhang
besteht, wird nicht bezweifelt. Doch je mehr man sich mit Ernährungsfragen befasst, desto unmöglicher scheint es, sich zu Recht
103
finden zu können. Es gibt viele Ernährungstheorien mit zum Teil
unterschiedlichen Empfehlungen. Im Schaub Institut gibt es über
200 Bücher und Unterlagen von verschiedenen Ernährungsformen.
Fast alle kommen zu einem gemeinsamen Ergebnis, dass zwischen
Nahrungswahl und Gesundheitszustand ein Zusammenhang besteht.
Hungrige Immunwächter
Die Untersuchungen der Bonner Biologen könnten klinische Relevanz haben, denn eine Reihe von Volkskrankheiten wie Diabetes
Typ Zwei oder Übergewicht resultieren aus einer erhöhten Kalorienaufnahme. Außerdem gehen derartige Krankheiten häufig mit
vermehrten Entzündungen der Barriere-Gewebe, einem gestörten
Immunsystem und einer insgesamt verkürzten Lebensspanne einher.
Wenn der Mensch längere Zeit nichts gegessen hat, oder viel Sport
macht, sinkt das Energieniveau der Zellen sowie auch der Insulinlevel. Bei einem niedrigen Insulinlevel wird der FOXOTranskriptionsfaktor aktiviert, der die Gene ab- und anschalten
kann. So schaltet FOXO bei einem Energiebedarf die Gene für die
Abwehrproteine an und antimikrobiellen Peptide (keine Antikörper) werden daraufhin aus den Körperzellen ausgeschleust und
zerstören mögliche Krankmacher. Sie lösen deren Zellwände auf.
In manchen Hungersituationen, die für die Körperzellen Stress
bedeuten, so wie bei einer Diät zum Beispiel, schüttet der Körper
demnach vermehrt antimikrobielle Peptide aus, um sich zu schützen. Diese antimikrobiellen Peptide werden daraufhin aus den
Körperzellen ausgeschleust und zerstören mögliche Krankmacher,
indem sie deren Zellwände auflösen.
Professor Hoch vermutet, dass bei wenig Energie die Barriere zwischen Körper und Außenwelt in einer möglichen Gefahrensituation
gestärkt wird. Die Bonner Wissenschaftler publizieren ihre Er-
104
kenntnisse
in
der
Fachzeitschrift:
Nature
(DOI:
10.1038/nature08698).
Die Untersuchungen der Bonner Biologen könnten klinische Relevanz haben, denn eine Reihe von Volkskrankheiten wie Diabetes
Typ Zwei oder Übergewicht resultieren aus einer erhöhten Kalorienaufnahme. Außerdem gehen derartige Krankheiten häufig mit
vermehrten Entzündungen der Barriere-Gewebe, einem gestörten
Immunsystem und einer insgesamt verkürzten Lebensspanne einher. Professor Dr. Joachim Schultze vom LIMES-Institut sagt:
„Unsere Ergebnisse liefern neue Ansatzpunkte zum Verständnis
dieser Erkrankungen“.
LIMWS-Forscher richten nun die Blicke auf den Zusammenhang
zwischen Kalorienaufnahme und Lebensdauer
Professor Hoch sagt: „Wir wollen nun herausfinden, ob dies auf
eine Foxo-abhängige Verbesserung der Barriere-Funktionen des
natürlichen Immunsystems zurückzuführen ist.“
Quelle: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Die Definition von Heilung hat eine große
Spannweite
Alle Zivilisation-Krankheiten sind ein Milliardengeschäft für die
Pharma-Industrie, Ärzte und Krankenkassen. Zum Beispiel bei
Diabetes: Ob es eine Heilung von Diabetes gibt, ist eine Auslegesache – es kommt darauf an, wer Ihnen darauf eine Antwort gibt. Die
Definition von Heilung hat eine große Spannweite – Ärzte und
Wissenschaftler streiten immer noch darüber. Erwiesen ist aber,
dass man mit einer Ernährungsumstellung gegen den Diabetes
(Typ Zwei) mit großem Erfolg ankämpfen kann.
Erwiesen ist auch in vielen Studien, dass man mit einer kohlenhydratarmen Ernährungsweise Diabetiker-Medikamente reduzieren
oder ganz darauf verzichten kann. Dies sollte jeder Diabetiker zusammen mit seinem „Arzt des Vertrauens“ und einer Blutkontrolle
105
probieren. Lassen sie sich nicht gleich vom Arzt abwimmeln, die
sind auch nur Menschen und keine Götter in Weiß.
Das blutzuckersenkende Hormon Insulin ist entscheidend am
Wachstum der Fettdepots beteiligt. Wenn wir viele Kohlenhydrate
essen, wird auch viel Insulin ausgeschüttet, das den Blutzuckerspiegel wieder senkt. Es hemmt aber auch gleichzeitig die Fettverbrennung in der Muskulatur. Dies wiederum fördert die Fetteinlagerung im Fettgewebe. Insulin ist ein Masthormon.
Essen wir also zu viele Kohlenhydrate, verbrennt unser Körper
weniger Fett. Dadurch sinkt unser gutes HDL-Cholesterin und die
Triglycerid-Werte erhöhen sich. Das schlechte LDL-Cholesterin wird
aggressiv (atherogen). Es entsteht nicht selten eine Diabetes mellitus Typ 2, Herzinfarkt oder Schwangerschaftsdiabetes.
!!!Unsere Schweine werden mit Getreide gemästet, nicht mit Fett!!!
Auf den Lebensmittel-Etiketten gibt es auch andere Bezeichnungen
für Zucker: Lävulose, Fructose, Farin, Glucosesirup, Saccharose,
Glucose, Dextrose, Maltrodextrose, Invertzucker, Maltrose,
Lactose. Auch der Milchzucker, Fruchtzucker, brauner Zucker,
Rohzucker oder Traubenzucker sind keine guten Zuckerarten.
Der Zucker bewirkt das Gleiche im Körper wie Stärke.
Heißt es zum Beispiel: Lebensmittel ohne Zucker, dann wurde nur
kein Haushaltszucker verwendet - und dieser heißt: Saccharose.
Die Nebenwirkungen der Medikamente werden gerne von den
Ärzten und der Pharmaindustrie verschwiegen.
Wenn wir viele Kohlenhydrate essen, wird auch
viel Insulin ausgeschüttet
Insulin ist ein Masthormon. Essen wir also zu viele Kohlenhydrate,
verbrennt unser Körper weniger Fett. Dadurch sinkt unser gutes
HDL-Cholesterin und die Triglycerid-Werte erhöhen sich. Das
schlechte LDL-Cholesterin wird aggressiv (atherogen). Es entsteht
106
nicht selten eine Diabetes mellitus Typ 2, Herzinfarkt oder
Schwangerschaftsdiabetes.
Nach dem Arzt: Dr. Wolfgang Lutz soll der Mensch nur 6 Broteinheiten an Kohlenhydraten pro Tag zu sich nehmen.
1BE entspricht ca. einer halben Semmel.
6 BE entsprechen dem täglichen Zuckerverbrauch des Gehirns.
Pro 1 kg Körpergewicht (pro Tag) 0,8 g Kohlenhydrate!
Das wären bei einem 70 kg schweren Menschen ca. 50 – 70 g Kohlenhydrate pro Tag.
Unsere Schweine werden mit Getreide gemästet, nicht mit Fett.
Auf den Lebensmittel-Etiketten gibt es auch andere Bezeichnungen
für Zucker:
Lävulose, Fructose, Farin, Glucosesirup, Saccharose, Glucose, Dextrose, Maltrodextrose, Invertzucker, Maltrose, Lactose.
Auch der Milchzucker, Fruchtzucker, brauner Zucker, Rohzucker
oder Traubenzucker sind keine guten Zuckerarten. Der Zucker
bewirkt das Gleiche im Körper wie Stärke. Heißt es zum Beispiel:
Lebensmittel ohne Zucker, dann wurde nur kein Haushaltszucker
verwendet. Und dieser heißt: Saccharose.
Der Stoffwechsel und das Körpergewicht in der
Schwangerschaft
Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) forderte
schon 2008 in ihrem Ernährungsbericht, die Aufnahme eines
„Sreenings auf Schwangerschaftsdiabetes“ in die Mutterschaftsrichtlinien.
Die Behandlung des Schwangerschaftsdiabetes normalisiert das
Übergewichts- und Diabetes-Risiko des Kindes, sagt die DGE.
Schwangere mit Diabetes sollten konsequent betreut und therapiert
werden. Da auch das Körpergewicht der Frau entscheidenden Einfluss auf die pränatale Prägung hat, sollten Frauen bereits vor der
Schwangerschaft eine Gewichtsnormalisierung anstreben und
107
Übergewicht sowie eine übermäßige Energiezufuhr und Gewichtszunahme während der Schwangerschaft vermeiden.
Diese Erkenntnis stammt aus einem relativ jungen Forschungsgebiet (perinatalen Programmierung). Nach ersten Erkenntnissen
werden Regelsysteme im Gehirn unter anderem für den Stoffwechsel und das Körpergewicht bereits während der Entwicklung im
Mutterleib eingestellt! Quelle: Pressemitteilung Deutsche Gesellschaft für Ernährung.
Deutschland ist das Land der meisten Ärzte und Vorsorgeuntersuchungen, aus diesem Grunde ist es paradox, warum die Menschen
immer kränker werden. Fast jeden Tag wirft die Pharmaindustrie
neue Medikamente auf den Markt, die Praxen der Ärzte werden
immer voller und die Top-Gehälter für viele KrankenkassenManager steigen in die Höhe.
Zirka 20% aller werdenden Mütter entwickeln einen Schwangerschaftsdiabetes. Da nur bei jeder zehnten Betroffenen der Diabetes
erkannt und behandelt wird, sind die Risiken bei Kind und Mutter
sehr hoch. Die Krankheit Diabetes ist hier ein Milliarden-Geschäft
und alle wollen daran verdienen!
Alle Medikamente haben Nebenwirkungen! Und für Schwangere
ist es immer besser, auf Medikamente zu verzichten, wenn man die
Krankheit mit einer Ernährungsumstellung bekämpfen kann.
Die Definition ab welchem HbA1-Wert Medikamente genommen
werden sollen, ist von Arzt zu Arzt sehr verschieden. Er schwankt
zwischen 5,8 und 7! Diese Ärzte haben das gleiche Studium!!!
Nun sind fast drei Jahre vergangen und Jutta Schütz hat bis heute
keine Diabetiker-Medikamente gebraucht. Außerdem haben sich
verbessert: Cholesterin-, Leber- und Gallen-Werte sowie Magenund Darmprobleme, Muskelschmerzen und das Allgemeinbefinden und die Leistungsfähigkeit.
Die Autorin hat über diese Ernährungsform nach ihrem DiabetikerBuch (seit dieser Woche in 2. Auflage) weitere Bücher geschrieben.
108
Schütz möchte auch immer wieder darauf aufmerksam machen,
dass sie diese Low Carb – Ernährung (Low Carb bedeutet: Weniger
Kohlenhydrate) so belassen hat – sie hat daraus keine Firma gemacht. Jeder Mensch, der sich kohlenhydratarm ernähren möchte,
braucht sich keinem Ernährungsguru anzuschließen oder bestimmte Produkte zu kaufen (Es gibt schon über 200 Ernährungsempfehlungen). Kohlenhydratarm oder Kohlenhydratreduziert (Low
Carb) heißt einfach: Die Kohlenhydrate im täglichen Essen zu reduzieren.
Die Kontrolle beim „Arzt des Vertrauens“ wird zeigen, ob der Weg
„sich kohlenhydratarm zu ernähren“ Vor- oder Nachteile bringt.
Paradox ist leider, dass sich viele Ärzte mit dieser Ernährungsform
nicht auskennen – oder nicht auskennen wollen. Von einer Praxis
mit wenigen Patienten kann ein Arzt nicht leben, ebenso die Pharma-Firmen. Würde jeder neu entdeckte Diabetiker mit dem Typ
Zwei sofort mit der Reduzierung der Kohlenhydrate (besonders
Zucker, Kartoffeln und Reis) beginnen, wäre dies ein Milliardenverlust für die Pharma-Industrie und die Ärzte!
Unser Gesundheitssystem, wie wir sie im Moment in Deutschland
erleben, ist eine faule, stinkende Sache. Und wer dagegen vor geht,
wird mal schnell entsorgt so wie es dem mächtigen Pharmakritiker
Sawicki ergangen ist. Die Pharma-Industrie versteht eben keinen
Spaß, erst recht nicht, wenn die Kritik ernst gemeint war.
Low Carb Gericht: Hackfleischpfanne mit Okra
Vom Geschmack her erinnern Okras an Bohnen. Sie schmecken
mild, ganz leicht pikant-säuerlich und etwas herb.
Vor über 3000 Jahren wurde das Gemüse „Okra“ in Ostafrika kultiviert. Die Hauptanbaugebiete sind Kenia, Indien, Thailand, Süd-,
Mittel- und Nordamerika, der Orient und auch die Mittelmeerländer. Die Okra ist mit Ausnahme der Sommermonate das ganze Jahr
erhältlich. Sie ist 5-15 cm lang und ähnelt der Peperoni. Das Gemü-
109
se ist gelbgrün bis dunkelgrün und die Früchte sind mit einem zarten Flaum überzogen. Achtung: Sie sind kälteempfindlich und sollten nicht im Kühlschrank gelagert werden. Nach dem Waschen der
Früchte den Flaum abreiben und kurz blanchieren und als Beilage
servieren.
Pro 100 g enthalten die Okras: 2,2 g Kohlenhydrate, 19 kcal, 2,0 g
Eiweiß, 0,2 g Fett, 4,9 g Ballaststoffe, 38 mg Magnesium, 69 mg Calcium, 36 mg Vitamin C.
Hackfleischpfanne mit Okra (Copyright by Jutta Schütz)
Zutaten für 4 Portionen:
500 g Hackfleisch (wie gewohnt mit Gewürzen/Zwiebeln braten)
750 g Okra
2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 2 Tomaten - fein hacken
Etwas frischen Ingwer
Je 2 TL Kreuzkümmel, Koriander, frische Kräuter
Je ½ TL Fenchelsamen (gemahlen), Cayennepfeffer, Kurkuma (oder
Curry)
1 TL Salz
4 EL Öl, 200 ml Fleischbrühe
Zubereitung:
In die heiße Pfanne etwas Öl hinein geben und eine Schicht Okra
hinein geben. 3 – 4 Minuten von allen Seiten anbraten und aus der
Pfanne nehmen. Schicht für Schicht braten. Zwiebeln in die Pfanne
geben, anbraten und den Knoblauch/Ingwer und Gewürze hinzu
geben. Zum Schluss die Tomaten. Die Fleischbrühe dazu geben
und zirka 25 Minuten auf kleiner Flamme mit geschlossenem Deckel schmoren. Auf dem Teller anrichten und das Hackfleisch dazu
legen. Man kann das Ganze auch in eine Auflauf-Form geben und
mit Käse kurz im Backofen bei zirka 200 Grad – 20 Minuten
110
Nierensteine und Gallensteine
Menschen mit Gallensteinen haben ein 42% höheres Risiko an Diabetes Typ 2 zu erkranken als Menschen ohne Gallensteine.
Auch Menschen, die bereits an Diabetes leiden, neigen häufiger
dazu Gallensteine zu bekommen. Klar ist leider noch nicht, ob es
Gallensteine oder Nierensteine sind, die das Risiko erhöhen.
Gallensteine erhöhen das Risiko an Diabetes mit dem Typ 2 zu erkranken. Dies ergab eine Langzeitstudie des Deutschen Instituts
für Ernährungsforschung.
Heiner Boeing (Studienleiter) leitet diese Studie, die 1994 startete
und an der 25.000 Menschen teil nahmen. Er sagt, dass Gallensteine
ein eindeutiger Risikofaktor für eine Diabetes-Erkrankung sind.
Dagegen schloss er Nierensteine als Risikofaktor aus. Seine Erkenntnis könnte für die Einschätzung des individuellen DiabetesRisikos genutzt werden. Cornelia Weikert (Studien-Autorin) empfiehlt Personen mit Gallensteinen, sich über potentielle Anzeichen
für eine Diabetes-Erkrankung und deren Risikofaktoren frühzeitig
beraten zu lassen. Außerdem sollte der eigene Lebensstil, zum Beispiel Ernährung, überdacht werden.
Quelle: Read more-about Höheres Diabetes-Risiko bei Gallensteinen, by topnews
Diabetes mellitus, auch Zuckerkrankheit genannt, entwickelt sich
zur Volkskrankheit Nummer 1. In Deutschland leben rund acht
Millionen Diabetiker, drei bis vier Millionen wissen nichts von ihrer Erkrankung. Insbesondere der Typ-2-Diabetes betrifft immer
mehr Menschen.
111
Enzymdefekt ist verantwortlich, wenn bei
manchen Menschen die Glukose im Gehirn nicht
vollständig verbrannt werden kann
Dr. Jörg Klepper (Kinderarzt) von der Kinderklinik in Aschaffenburg berichtete schon vor einigen Jahren in einer Fachzeitschrift
von durchschlagenden Erfolgen. Seine Studie: 94 Prozent der Patienten (Glut 1-Defekt) mit „ketogener Kost“ waren von epileptischen Anfällen befreit.
Vermutet wird, dass die Ketose während der Low-Carb-Diät einen
positiven Einfluss auf die Hyperaktivität von Gehirnzellen zum
Beispiel bei Epilepsie-Patienten nimmt. Die Zellatmung im Gehirn
wird gesteigert wenn anstelle von Glukose (=Zucker = Kohlenhydrate werden im Körper in Zucker verwandelt) Keton-Körper zur
Energiegewinnung vom Körper verbrannt werden müssen.
Ein Enzymdefekt ist dafür verantwortlich, wenn bei manchen
Menschen die Glukose im Gehirn nicht vollständig verbrannt werden kann. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass bei diesen Menschen keine ausreichende Menge von Glukose im Gehirn ankommt
und verantwortlich ist dafür der so genannte Glut 1-Defekt.
Dr. Jörg Klepper (Kinderarzt) von der Kinderklinik in Aschaffenburg berichtete schon vor einigen Jahren in einer Fachzeitschrift
von durchschlagenden Erfolgen. Seine Studie: 94 Prozent der Patienten (Glut 1-Defekt) mit „ketogener Kost“ waren von epileptischen Anfällen befreit.
Eine ketogene Diät (Ernährungsumstellung) ist eine kohlenhydratreduzierte, protein- und fettreiche Ernährung. Werden keine Kohlenhydrate (Zucker, alle Lebensmittel aus Mehl, Kartoffeln, Reis,
süßem Obst, Milchzucker) mehr zugeführt, muss der Körper sich
eine andere Energiequelle suchen und das ist das Fett. Dies ist für
die Muskeln eine sehr gute Energiequelle. Da es nun keine Kohlenhydrate mehr im Körper gibt, wandelt der Körper Fette in Keton-Körper um. Das nennt man Ketose.
112
Keton-Körper haben eine hungerstillende Wirkung! Es gibt viele
wissenschaftliche Studien, die beweisen, dass das schlechte Cholesterin „LDL“ sinkt und das gute Cholesterin „HDL“ steigt. Auch
der Blutzuckerspiegel bleibt im optimalen Bereich.
Nervenschäden und Vitamin B1
Bei Diabetikern ist die Konzentration von Vitamin B1 bei etwa 75
Prozent geringer als bei Gesunden, fanden britische Forscher heraus. Das Vitamin geht größtenteils über den Urin verloren anstatt
über die Niere in den Blutkreislauf.
Das Vitamin B1 aktiviert die Funktion eines körpereigenen Entgiftungsenzyms (Transketolase). Wenn es an diesem Vitamin B1
mangelt, werden giftige Zwischen- und Abfallprodukte des Zuckerstoffwechsels nicht abgebaut und dies schädigt die Nerven.
Die Ursachen für Nervenschäden können neben chronisch erhöhten Blutzuckerwerten auch ein Vitamin-B1-Mangel sein. Erhöhte
Blutzuckerwerte zerstören Nerven und Blutgefäße. Die Symptome
sind Schmerzen, Muskellähmungen oder vermindertes Empfinden
in Füßen und Unterschenkeln. Ein Vitamin B1-Mangel kann der
Auslöser sein vermutet die Wissenschaft.
Bei Diabetikern ist die Konzentration bei etwa 75 Prozent geringer
als bei Gesunden, fanden britische Forscher heraus. Das Vitamin
geht größtenteils über den Urin verloren anstatt über die Niere in
den Blutkreislauf.
Etwa die Hälfte aller Menschen mit Diabetes mellitus erkranken an
einer sogenannten diabetischen Neuropathie.
Vitamin B1 aktiviert die Funktion eines körpereigenen Entgiftungsenzyms (Transketolase). Wenn es an diesem Vitamin B1
mangelt, werden giftige Zwischen- und Abfallprodukte des Zuckerstoffwechsels nicht abgebaut und dies schädigt die Nerven.
Das Vitamin B1 bremst also die Glukose-Giftigkeit.
113
Dr. James Larkin aus einer britischen Arbeitsgruppe erklärte, dass
hohe Blutzucker-Konzentrationen die Expression eines ThimainTransporters in der Niere unterdrücken. Fehlen also diese
Thiamin-Transporter, geht dieses Vitamin über den Urin verloren.
Das körpereigene Entgiftungssystem für Zwischen- und Abfallprodukte des Zuckerstoffwechsels wird ausgebremst.
Quelle: Stracke H et al. Exp, Clin Endocrinol Diabetes 2008,
116:600-605 Rabbani N et al. Diabetologie 2008, Epub ahead of
print, Thornalley et al. Diabetologia 2007, 50: 2164-2170
B1 Nahrungsmittelquellen sind zum Beispiel:
Sonnenblumensamen, Erdnüsse, Weizenkleie, Rindfleischleber,
Schweinefleisch, Geflügel, Meerestiere, Eidotter, Bohnen, Milchprodukte, Gemüse (aber wenig). Eine Low Carb Ernährung beinhaltet reichlich Vitamin B1 und bei einem Diabetiker Treffen in
Luxemburg informierte die Autorin Jutta Schütz (Bücher über Low
Carb) auch über dieses Thema.
Wie entstehen die Darmpilze?
Dr. E. Densmore, ein britischer Arzt schrieb 1892 in seinem Buch
(Wie die Natur heilt) über das Getreide: Getreidenahrung führt
zum früheren Tod! Wer große Mengen dieser gefährlichen Nahrung zu sich nimmt, sammelt die größte Menge erdiger Grundstoffe an und schädigt seinen Organismus fortwährend! Diese Ablagerung die man sichtbar im Teekessel sehen kann, lagern sich im
ganzen Körper ab. Sie verkleistern das Blut. Sie verstopfen die Filtriersysteme und führen zu allen möglichen Krankheiten. Computertomographien von ägyptischen Mumien zeigen bei Getreideliebhabern große Schäden am Skelett.
Es wird schon mehr als 100 Jahre über das Getreide geforscht!
Der englische Ernährungsforscher Mr. Abel Haywood hat das Brot
und das Getreide „Stoffe des Todes“ genannt. Er schrieb: Durch die
unverdaute Stärke (im Mehl, Kartoffeln, Reis ect) entstehen Darm-
114
pilze. Zum Beispiel mag es der Candida-Pilz feucht und wächst
prächtig (meist im Dünndarm) bei regelmäßiger Nahrungszufuhr
durch Kohlenhydrate. Die Stärke jedes Mehles bildet Kohlensäure
und Alkohol! Im 19. Jahrhundert kannte man keine Feinmehle oder
Weißmehle. Es war damals nicht möglich, die Keimanlage des Getreidekorns vor dem Vermahlen restlos zu entfernen. Das gemahlene Mehl mit dem Keim lässt sich nicht aufbewahren. Die Proteine, Öle und Vitamine in der Keimanlage werden im gemahlenen
Zustand schnell ranzig und bitter. In Ungarn wurde das Schäl- und
Entspitz-Verfahren erfunden und das Korn vor dem Vermahlen
geschält und von seinen mineralstoffreichen Hüllen befreit (mit
Beimischung eines Pulvers aus Benzolperoxyd und Kaliumphosphat). Bei diesem Verfahren werden diese Mehle direkt mit schweren Giften gemischt. Blausäure wirkt als Gas. Es wurden an Versuchstieren, die mit gebleichten Mehlen gefüttert wurden,
Krampfzustände beobachtet, die von einer menschlichen Epilepsie
nicht zu unterscheiden waren.
Zum Beispiel mag es der Candida-Pilz feucht und wächst prächtig
(meist im Dünndarm) bei regelmäßiger Nahrungszufuhr durch
Kohlenhydrate. Wer wagt es, die Ursachen der seit Jahrzehnten
schleichenden Krankheiten mit Konservierungs- und Bleichverfahren des Getreidekornes in Verbindung zu bringen?
Die Low Carb – Autoren: Beuke, Schütz und Fiedler mit ihren
Selbsthilfebüchern haben auch aus diesem Grunde großen Erfolg,
weil sie aus ihrer Ernährung „Low Carb“ keine Firma gebastelt
haben, sondern informieren als Selbstbetroffene in preiswerten
Büchern über die positive Wirkung von dieser „kohlenhydratarmen Ernährungsform“. Regelmäßig informieren sie auch in „kostenlosen“ Seminaren und Presseberichten über ihre Krankheiten
und andere Zivilisationskrankheiten, die durch zu viele Kohlenhydrate (Ein Chemiker würde dazu „Zucker“ sagen) entstehen.
115
Volkskrankheit Nr. 1 - Diabetes Typ Zwei?
Es gibt den Typ 1 und den Typ 2 Diabetes. Beide Typen sind sehr
unterschiedliche Krankheiten.
Der Typ 1 ist eine Autoimmunkrankheit wo das Immunsystem
körpereigene Zellen bekämpft und zerstört. Das sind die Insulin
bildenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse und ohne dieses Hormon kann die Zucker-Energie nicht mehr genutzt werden.
Der Typ 2 stellt das Insulin noch her, aber die Zellen sind nicht in
der Lage, das angebotene Hormon zu verwerten. Man bezeichnet
dies als Insulinresistenz. Dem Typ 2 Diabetes kann man entgegenwirken mit einer vernünftigen kohlenhydratarmen Ernährung.
Diabetes mellitus, auch Zuckerkrankheit genannt, entwickelt sich
zur Volkskrankheit Nummer 1. In Deutschland leben rund acht
Millionen Diabetiker, drei bis vier Millionen wissen nichts von ihrer Erkrankung. Insbesondere der Typ-2-Diabetes betrifft immer
mehr Menschen.
In der heutigen Zeit werden zu viele Kohlenhydrate gegessen, die
während der Verdauung in Zucker zerlegt werden, der dann über
den Blutkreislauf in alle Zellen gelangt. Der Körper schüttet dann
mächtig Insulin aus um daraus Energie zu gewinnen.
Auch Sport und Bewegung kann sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirken, man sollte aber vorsichtig sein, denn eine Überanstrengung kann gefährlich werden, weil dadurch der gesamte
Stoffwechsel entgleisen kann.
Ölsäure – die natürliche Appetitkontrolle
Weder Kohlenhydrate oder Proteine lösen die OEA-Bildung aus.
Es ist ausschließlich das Fett! Es gab nur dann eine Reaktion, wenn
die Nahrung Ölsäure enthielt. Gezielt dockte diese Fettsäure dann
an Rezeptoren auf der Oberfläche der Darmschleimhautzellen an
und kurbelte so die OEA-Produktion an. Das stellt eine natürliche
Appetitkontrolle dar.
116
Schon früher hatten die Ernährungswissenschaftler beobachten
können, dass die Schleimhautzellen im Zwölffingerdarm und dem
oberen Teil des Dünndarms nach dem Essen in Aktion treten. Sie
produzieren die Substanz: Oleylethanolamid (OEA).
Das ist ein Botenstoff der dem Gehirn übermittelt, dass keine weitere Nahrung mehr nötig ist. Warum das so ist, haben das Forscherteam: Gary Schwartz von der Yeshiva-Universität in New
York an Ratten getestet. Die Ratten sind mit verschiedenen Nährstoffen versorgt worden und das Ergebnis war:
Ernährungswissenschaftler lassen hoffen, jetzt eine Therapie gegen
Übergewicht gefunden zu haben. Die Wirkung der Ölsäure soll
künstlich nachgeahmt werden, die dann dem Körper ein falsches
Sättigungsgefühl vorgaukelt.
Weder Kohlenhydrate oder Proteine lösen die OEA-Bildung aus.
Es ist ausschließlich das Fett! Es gab nur dann eine Reaktion, wenn
die Nahrung Ölsäure enthielt. Gezielt dockte diese Fettsäure dann
an Rezeptoren auf der Oberfläche der Darmschleimhautzellen an
und kurbelte so die OEA-Produktion an. Das stellt eine natürliche
Appetitkontrolle dar. Viele Menschen essen trotzdem zu viel Fett.
Das kann daran liegen, dass die Lebensmittelindustrie fast immer
gesättigte Fettsäuren verwendet, die das Kontrollsystem im Körper
nicht erkennt. Der natürliche Sattmacher ist das Olivenöl. Es enthält viele ungesättigte Fettsäuren. Wenn dieses Öl einmal im
Dünndarm angekommen ist, sagt es dem Körper, dass man satt ist.
Lektine (Eiweißstoffe) verklumpen unsere roten
Blutkörperchen
Leider müssen die Buchautoren Sabine Beuke, Wolfgang Fiedler
und Jutta Schütz immer wieder feststellen, dass die Ärzte über
Low Carb und deren positiven Wirkung auf viele Krankheiten
nicht ausreichend informiert sind, oder nichts davon wissen wollen.
117
Gesundheits-Praktiker wissen, dass der jahrelange Verzehr von
unrichtiger Zusammensetzung der dazu noch falschen Nahrung
die Fähigkeit der Verdauung beeinträchtigt.
Lektine (nur eine Gruppe von Abwehrstoffen) sind Eiweißstoffe,
die unsere roten Blutkörperchen verklumpen und die Darmwand
durchlässig machen. Bei weißem Mehl werden die Lektine mit dem
Keimling weitgehend abgetrennt. Im vollen Korn bleiben die Lektine erhalten. Sie sind hitzestabil. Dieses Weizen-Lektin steht im
Verdacht, eine Reihe von Erkrankungen zu fördern. In verschiedenen Tierversuchen führte es zu Ablagerungen in den Blutgefäßen
und zu Wachstumsstörungen. Es schädigt die Darmschleimhaut
und vergrößert die Bauchspeicheldrüse. Da dieses Lektin die
Darmwand durchlässig macht, gilt es als sehr bedenklich (bei entzündlichen Darmkrankheiten, Rheumaformen und Allergien). Jedes Getreide enthält außerdem noch: Phytin und EnzymInhibitoren. Diese Phytin und Enzyme beeinträchtigen unsere Verdauung, so dass wir all die Nährstoffe gar nicht voll ausnutzen
können. Während der Backhitze werden Mineralstoffe gelöst und
verändert (auch Phosphate, die in den Randschichten vorhanden
sind). Im Magen werden diese Phosphate vollständig gelöst und es
bildet sich daraus Phosphorsäure. Der Körper wird durch diesen
Prozess massiv entkalkt. Es entsteht Osteoporose!
AD(H)S (Hyperkinetisches Syndrom) ist eventuell durch eine Umstellung auf eine „kohlenhydratarme“ Ernährung einzudämmen.
Wissenschaftler stellten fest, dass diese Störung „ein neurobiologisches Defizit im Gehirn-Stoffwechsel“ die Ursache sein könnte.
Durch einen Mangel an „Neurotransmittern“ werden die Aufmerksamkeit, das Weiterleiten von Nervenimpulsen und die Informationsverarbeitung geschwächt. Es gibt Untersuchungen, dass
der Zuckerstoffwechsel bei diesen Kindern verlangsamt ist und
Teile des Gehirns, die für Aufmerksamkeit zuständig sind, mit zu
wenig Glukose versorgt werden. Als AD(H)S Ursache werden die
gleichen Neurotransmitter diskutiert die außerdem auch bei Mig-
118
räne eine entscheidende Rolle spielen könnten. Es gibt seit dem
Jahr 1940 beweisbare Studien, dass man Krankheiten durch eine
kohlenhydratarme Ernährung heilen kann.
Serotonin das Glückshormon und die
Bauchspeicheldrüse
Die Ernährungs-Wissenschaftler wiesen nach, dass es die Kohlenhydrate sind, die die Insulin-produzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse schädigen (Experimente an Mäusen).
Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für molekulare Genetik
in Berlin (MPG) haben herausgefunden, dass das Glückshormon
Serotonin offenbar eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Diabetes spielt. Wer sich kohlenhydratreich und gleichzeitig fettreich
ernährt, riskiert nicht nur ein wachsendes Übergewicht, sondern
auch Diabetes oder eine andere Zivilisationskrankheit. Dr. Diego, J.
Walther und das Forschungsteam schreiben, dass ein Mangel dieses Botenstoffes Serotonin in der Bauchspeicheldrüse zur Zuckerkrankheit führe. Quelle: Online-Ausgabe des Fachmagazins „PlöS
Biology“. Die Ursache liege nicht in den Fetten, sagen Forscher des
Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) in PotsdamRehbrücke. In Kombination mit den Nahrungsfetten wird so der
oxidative Stress in den Zellen erhöht. Das führt dazu, dass sie
schneller altern und früher sterben. Quelle dieser wissenschaftlichen Arbeit: Dr. Hadi Al-Hasani (die Online-Ausgabe des Fachmagazins "Diabetologia"). Eine neue Studie erklärt, warum Übergewicht das Risiko für Typ-2-Diabetes erhöht: Im Körper von
übergewichtigen Menschen zirkulieren verstärkt ungesunde gesättigte Fettsäuren. Das Immunsystem reagiert auf diese Fette mit
leichten, aber chronischen Entzündungsreaktionen. Quelle: Wissenschaftler der University of San Diego im Fachblatt "Cell
Metabolism".
119
Milch und Brot können süchtig machen
Verzehrt ein Mensch Getreide und Milch (in für heute Verhältnisse
normalen Mengen) werden Belohnungszentren im Gehirn aktiviert. Obwohl die Wirkung einer typischen Mahlzeit quantitativ
geringer ist, als die einer Dosis der genannten Drogen, erleben die
meisten heutigen Erwachsenen diese Wirkung mehrmals am Tag
und das an jedem Tag ihres Lebens.
Menschen mit Zöliakie, die einen erhöhten Darmpermeabilität haben und kein Weizengluten vertragen, können mit einer gewissen
Wahrscheinlichkeit auch an Schizophrenie leiden.
Einige Ernährungswissenschaftler fanden heraus, dass die Symptome von Schizophrenie ein wenig nachlassen, wenn die Patienten
eine Diät ohne Getreide und Milch erhalten.
Manche Symptome der Intoleranz wie Angstzustände, Epilepsie,
Depression, Hyperaktivität und schizophrene Phasen haben mit
der Funktion des Gehirns zu tun.
An einer Bevölkerungsgruppe im Pazifik zeigte sich bei Untersuchungen, dass Schizophrenie in diesen Gruppen erst dann vorherrschte, wenn sie Weizen, Gerstenbier und Reis konsumierten
(Dohan 1984). Einen möglichen Zusammenhang zwischen Ernährung und Geisteskrankheiten veranlassten verschiedene Forscher
schon vor 30 Jahren die Existenz von drogenähnlichen Substanzen
(Opiat-ähnliche Substanzen, Exorphine) in einigen alltäglichen
Nahrungsmitteln zu untersuchen. Zioudrou (1979) und Brantl
(1979) fanden opiatähnliche Aktivität bei Weizen, Mais und Gerste
(Exorphine). Mei Kuh- und Muttermilch war es das Kasomorphin.
-Das Exorphin des Getreides ist viel stärker als das Kasomorphin
der Kuh.Forscher haben die Wirksamkeit von Exorphinen gemessen und
konnten nachweisen, dass sie mit Morphin und Enkephalin vergleichbar sind. Die meisten gebräuchlichen, abhängig machenden
Drogen sind Heroin und Morphin oder Kokain und Amphetamin
und wirken durch die Aktivierung von Belohnungszentren im Ge-
120
hirn. Folglich sollten wir uns fragen, ob diese Befunde bedeuten,
dass Getreide und Milch auf chemische Weise belohnend wirken.
Sind Menschen in irgendeiner Weise –süchtig- nach diesen Lebensmitteln? Auffällig ist, dass in diesen Studien Patienten oft starkes Verlangen, Sucht und Entzugserscheinungen bei diesen Nahrungsmitteln zeigen. Natürlich wird man von einem Glas Milch
oder einer Scheibe Brot nicht high. Die darin enthaltene Menge ist
dafür zu gering. Diese Nahrungsmittel könnten aber ein Gefühl der
Gemütlichkeit und des Wohlbehagens herbeiführen. Patienten mit
Intoleranz sagen, dass dies oft der Fall ist. Die erbrachten Beweise
sagen aus: Verzehrt ein Mensch Getreide und Milch (in für heute
Verhältnisse normalen Mengen) werden Belohnungszentren im
Gehirn aktiviert. Obwohl die Wirkung einer typischen Mahlzeit
quantitativ geringer ist, als die einer Dosis der genannten Drogen,
erleben die meisten heutigen Erwachsenen diese Wirkung mehrmals am Tag und das an jedem Tag ihres Lebens. Quelle: Heubner
et al. 1984, (Eine ausführliche Übersicht findet sich bei Gardner
1985 und Paroli 1988.), wai.biomedizin-online (Weizen- und
Milchprodukte enthalten Peptide mit opioider Wirkung, welche
die Endorphinrezeptoren im Gehirn beeinflussen) Quelle: Egger
1988, Scadding & Brostoff 1988).) Radcliff (1982, zitiert in 1987:808)
Loren Cordain (Getreide) Dohan-1966, 1973, 1983, 1984 Bücher:
Siehe Autoren: Sabine Beuke, Jutta Schütz und Wolfgang Fiedler –
Verlag: tredition und BoD.
Körner sind unverdaulich und Getreidekörner sind
daher nur für Vögel verdaubar
Die Autoren Wolfgang Fiedler, Sabine Beuke und Jutta Schütz informieren im Internet regelmäßig über Zivilisationskrankheiten
und haben auch schon Bücher darüber veröffentlicht. Alles Gescheite ist schon gedacht worden, man muss nur versuchen es noch
einmal zu denken. (Goethe)
121
Viele Ratgeber füllen ganze Regalreihen, alle paar Monate erscheinen neue, erfolgversprechende Diäten oder Diät-Produkte, die
dann in Lifestyle-Magazinen bejubelt werden. Es wird heute so
schlau getan, dabei waren unsere Vorfahren schon ganz weit vorne
in ihrer Vorausschau.
Sabine Beuke (Buch: unhaltbare Zustände) hat sich durch eine kohlenhydratarme Ernährungsform von ihren langjährigen Durchfällen heilen können. Davor ist sie von Arzt zu Arzt gewandert und
bekam von keinem jemals eine Diagnose.
Jutta Schütz (Bücher über Diabetes und Migräne) konnte mit der
kohlenhydratarmen Ernährungsform den Diabetes Typ 2 wieder
zum Verschwinden bringen.
Beide Autorinnen, die mit ihren Büchern sehr erfolgreich sind, forschen bis heute in dieser Richtung Ernährungsumstellung und finden, dass es wichtig ist, soviel wie Möglich darüber zu informieren. Der Mensch ist von Natur aus kein Stärkeesser, sondern isst
vorwiegend Früchte. Rohe Körner sind unverdaulich und Getreidekörner sind daher nur für Vögel verdaubar, denn sie haben einen Kropf, in welchem die Samen bis zum Keimvorgang verbleiben. Dann erst kann der Vogel die Körner verdauen.
Sind wir Vögel? Und haben wir einen Kropf?
Dr. Alvarez von der weltberühmten Mayoklinik in Rochester
(USA) sagt über das Brot: Brot passiert den ganzen Dünndarm ohne vollkommen verdaut zu werden. Außerdem stört der Weizen,
wie auch Salz in Verbindung mit Getreide, die Aufnahme der Nahrung. Gesundheits-Praktiker wissen, dass der jahrelange Verzehr
von unrichtiger Zusammensetzung der dazu noch falschen Nahrung die Fähigkeit der Verdauung beeinträchtigt. Veröffentlichung
nur mit Quellennachweis! Bücher: Siehe Autoren: Sabine Beuke,
Jutta Schütz und Wolfgang Fiedler – Verlag: tredition und BoD.
122
Wechseljahrbeschwerden und Knochenschwund
Frauen in den Wechseljahren profitieren auch von ihren Rundungen, es kommt dem Körper wie ein natürlicher Östrogenschub zugute. Dieser schützt vor Wechseljahrbeschwerden und Knochenschwund. FETT schützt Frauen vor Wechseljahrbeschwerden und
Knochenschwund!
Frauen in den Wechseljahren profitieren auch von ihren Rundungen, es kommt dem Körper wie ein natürlicher Östrogenschub zugute. Dieser schützt vor Wechseljahrbeschwerden und Knochenschwund. Neueste medizinische Forschungen zeigen: Körperfett ist
doch nicht so ungesund wie all die Jahre behauptet wurde. Es ist
zwar unbestritten, dass ein Mensch bei einer Größe von 1,70 m mit
100 Kilogramm seinen Gelenken und Blutgefäßen zu viel zumutet,
doch ob dies bei gleicher Größe und 85 kg noch gilt, wird nun heftig umstritten. Das Fett spielt im Hormonhaushalt eine einflussreiche und unmittelbare Rolle: Es verwandelt männliche Androgene
in weibliches Östrogen. Für Frauen in den Wechseljahren ist dies
von großem Nutzen. Quelle: Debra Waterhouse (amerikanische
Wissenschaftlerin und Ernährungsexpertin). Der weibliche Speck
kommt dem Körper also wie ein natürlicher Östrogenschub zugute
und schützt ihn vor Wechseljahresbeschwerden und Knochenschwund. Alessandra Graziottin (Gynäkologin) fand in einer Studie heraus, dass ein mäßiges Übergewicht von zirka 5-10 Kilogramm bei Frauen über 50 Jahre, die Freude am Sex bewahrt. Die
Fettdepots sorgen für weibliche Rundungen und erhalten mit ihrer
Östrogenproduktion auch die Libido und die Feuchtigkeit in der
Vagina und spielen zudem auch eine wichtige Rolle im Immunsystem. Fett ist nicht gleich Fett. Die Polster an Oberschenkeln und
Oberarmen behalten ihre Fettsäuren eher für sich und produzieren
außerdem keine Hormone. Dagegen sind die Fettzellen am Bauch
gefährlich, weil sie dort eher gesättigte Fettsäuren und entzündungsfördernde Substanzen abgeben.
123
Diabetes Typ 2 gibt es auch bei Delfinen
Delfine leben mit der Zuckerkrankheit Diabetes ohne Schwierigkeiten. Dies hat eine große Bedeutung für die Diabetes Typ 2 Forschung
Die Entdeckung von Diabetes bei Delfinen begann mit einem Zufallsbefund vor drei Jahren. Stephanie Venn Watson (USMeeresbiologin) prüfte die Blutproben von Delfinen, die über
Nacht nichts zu fressen bekommen hatten. Dabei entdeckte sie,
dass diese Tiere in der Nacht ihren Stoffwechsel drastisch umgestellt und Blutwerte hatten, die denen von Menschen mit Diabetes
vom Typ-2 ähnelten. Diese Delfine entwickelten vorübergehend
eine Insulinresistenz, bis sie wieder etwas zu fressen bekamen.
Beim Hungern hatten sie auf einen aktiven Diabetes umgeschaltet.
Der führte dazu, dass die Glukose langsamer ausgeschieden wurde. Nachdem der Delphin wieder etwas zu futtern bekam, schaltete
er wieder auf einen normalen Stoffwechsel um. US-Forscher haben
herausgefunden, dass die Delfine offenbar einen ähnlichen Stoffwechsel wie die Menschen besitzen. Anders als bei uns, bereitet
den Delfinen dies aber keine Schwierigkeiten. Sie besitzen die Kontrolle über ihr körpereigenes Insulin. Die Forscherin Venn Watson
vermutet nun, dass Delfine eine Art genetischen Schalter besitzen.
Dieser ermöglicht ihnen beim Hungern vermehrt Zucker ins Blut
zu bringen und nach einer Mahlzeit diesen Status wieder zu normalisieren. Quelle:
welt.de/wissenschaft/medizin/article6463106/Delfine-leben-mitDiabetes-und-schalten-ihn-ab und:
sueddeutsche.de/wissen/842/504059/text/5/
bazonline.ch/wissen/natur/ Auch-Delfine-leiden-an Diabetes story/23699326
124
Wenn Männer Diabetes bekommen, leiden sie oft
auch an Impotenz
Impotenz bei Männern, die an Diabetes leiden ist mehr verbreitet,
wie angenommen. Schätzungen zufolge leidet knapp die Hälfte der
männlichen Diabetiker unter Potenzstörungen.
Professor Dr. med. Thomas Haak (Mitglied des Vorstandes von
diabetesDE und Chefarzt des Diabetes Zentrums Mergentheim)
erklärt, dass sich viele scheuen, dieses Thema bei ihrem Arzt anzusprechen. Er sagt, dass die Zuckerkrankheit dafür verantwortlich
sein kann, dass es im Bett nicht so läuft wie erhofft. Viele Männer
und Frauen mit Diabetes leiden an sexueller Unlust oder Impotenz.
So können durch die Krankheit geschädigte Nerven eine sogenannte erektile Dysfunktion beim Mann verursachen. Frauen mit Diabetes haben beim Sex mitunter Schmerzen, weil sie unter trockenen
Schleimhäuten und Entzündungen im Genitalbereich leiden. Betroffene und ihre Partner sollten sich daher nicht scheuen, ihren
Arzt oder einen geschulten Therapeuten mit einzubeziehen, wenn
sie sich sexuell eingeschränkt fühlen.
Es gibt aber oft existierende und wirksame Behandlungen und gute
Erfahrungen mit der sogenannten Schwellkörperautoinjektionstherapie.
Viele weitere Infos im „diabetesDE“ Chat!
Der Diabetes-Chat steht allen Internet-Nutzern kostenfrei zur Verfügung. Die Protokolle der letzten Sprechstunden können Sie unter
www.diabetesde.org/aktivleben/expertenchat abrufen. Eine weitere wichtige Anlaufstelle ist das Diabetes Gesundheitstelefon. Unter der Nummer 01802-505205 (6 Cent/Anruf aus dem Festnetz,
Mobilfunk max. 42 Cent/Minute) stehen täglich 24 Stunden Experten für Fragen bereit.
Quelle: diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2010/100318
125
Science-Fiction der Ernährungsforscher mit ihren
über 200 verschiedenen Ernährungs-Theorien
Die Wissenschaftler und Ärzte sind immer noch der Meinung, dass
man mit Zivilisationskrankheiten leben muss. Viele Krankheiten
seien nicht heilbar!
Der Science-Fiction-Film „Matrix“ zeigt eine Scheinwelt-Realität,
die etwas vorgaukelt, um von der Wahrheit abzulenken. Dies ist
Vergleichbar mit der Diabetes-Realität, wie wir sie im Moment
erleben.
Diabetes ist heute anerkanntermaßen eine der größten Epidemien
in der Geschichte der Menschheit. Ob es eine Heilung von Diabetes
gibt, ist eine Auslegesache – es kommt darauf an, wer Ihnen darauf
eine Antwort gibt. Die Definition von Heilung hat eine große
Spannweite – Ärzte und Wissenschaftler streiten immer noch darüber. Erwiesen ist aber, dass man mit einer Ernährungsumstellung gegen den Diabetes (Typ Zwei) mit großem Erfolg ankämpfen
kann. Erwiesen ist auch in vielen Studien, dass man mit einer kohlenhydratarmen Ernährungsweise Diabetiker-Medikamente reduzieren oder ganz darauf verzichten kann. Dies sollte jeder Diabetiker zusammen mit seinem „Arzt des Vertrauens“ und einer
Blutkontrolle probieren. Lassen sie sich nicht gleich vom Arzt abwimmeln, die sind auch nur Menschen und keine Götter in Weiß.
Bei der Low-Carb Ernährung verzichtet man auch
auf Brot
Die Kohlenhydratarme Ernährungsform „Low-Carb“ stellt das
Ernährungskonzept ein wenig auf den Kopf. Viele Ernährungswissenschaftler kamen zu der Erkenntnis, dass nicht die fettige Ernährung fett macht, sondern die große Menge an Kohlenhydraten in
der Nahrung. Ursprünglich kommt diese Ernährungsform aus
126
Amerika, wo es heute schon über 800 kohlenhydratreduzierte Produkte in jedem Supermarkt zu kaufen gibt.
Bei der Low-Carb Ernährung verzichtet man auch auf Brot (alles
aus Mehl), Zucker, Kartoffeln, Mais und Reis. Aber auf Brot zu
verzichten, ist das Schwierigste, was sich die Menschen vorstellen,
dabei ist es doch so einfach. Man kann auch Brot ohne Mehl backen. Jutta Schütz hat in ihren Büchern diese Ernährungsform sachlich und prägnant erklärt und in den Back/Kochrezeptbüchern
findet man auch sehr viele Rezepte.
Therapie mit Olivenöl gegen das Übergewicht
Ernährungswissenschaftler lassen hoffen, jetzt eine Therapie gegen
Übergewicht gefunden zu haben. Die Wirkung der Ölsäure soll
künstlich nachgeahmt werden, die dann dem Körper ein falsches
Sättigungsgefühl vorgaukelt.
Schon früher hatten die Ernährungswissenschaftler beobachten
können, dass die Schleimhautzellen im Zwölffingerdarm und dem
oberen Teil des Dünndarms nach dem Essen in Aktion treten. Sie
produzieren die Substanz: Oleylethanolamid (OEA).
Das ist ein Botenstoff der dem Gehirn übermittelt, dass keine weitere Nahrung mehr nötig ist. Warum das so ist, haben das Forscherteam: Gary Schwartz von der Yeshiva-Universität in New
York an Ratten getestet. Die Ratten sind mit verschiedenen Nährstoffen versorgt worden und das Ergebnis war: Weder Kohlenhydrate oder Proteine lösen die OEA-Bildung aus. Es ist ausschließlich
das Fett! Es gab nur dann eine Reaktion, wenn die Nahrung Ölsäure enthielt. Gezielt dockte diese Fettsäure dann an Rezeptoren auf
der Oberfläche der Darmschleimhautzellen an und kurbelte so die
OEA-Produktion an. Das stellt eine natürliche Appetitkontrolle
dar. Viele Menschen essen trotzdem zu viel Fett. Das kann daran
liegen, dass die Lebensmittelindustrie fast immer gesättigte Fettsäuren verwendet, die das Kontrollsystem im Körper nicht erkennt.
127
Der natürliche Sattmacher ist das Olivenöl. Es enthält viele ungesättigte Fettsäuren. Wenn dieses Öl einmal im Dünndarm angekommen ist, sagt es dem Körper, dass man satt ist.
Candida Pilz wächst prächtig durch Kohlenhydrate
Zum Beispiel mag es der Candida-Pilz feucht und wächst prächtig
(meist im Dünndarm) bei regelmäßiger Nahrungszufuhr durch
Kohlenhydrate. Wer wagt es, die Ursachen der seit Jahrzehnten
schleichenden Krankheiten mit Konservierungs- und Bleichverfahren des Getreidekornes in Verbindung zu bringen?
Der englische Ernährungsforscher Mr. Abel Haywood hat das Brot
und das Getreide „Stoffe des Todes“ genannt. Er schrieb: Durch die
unverdaute Stärke (im Mehl, Kartoffeln, Reis etc.) entstehen Darmpilze. Zum Beispiel mag es der Candida-Pilz feucht und wächst
prächtig (meist im Dünndarm) bei regelmäßiger Nahrungszufuhr
durch Kohlenhydrate. Die Stärke jedes Mehles bildet Kohlensäure
und Alkohol! Im 19. Jahrhundert kannte man keine Feinmehle oder
Weißmehle. Es war damals nicht möglich, die Keimanlage des Getreidekorns vor dem Vermahlen restlos zu entfernen. Das gemahlene Mehl mit dem Keim lässt sich nicht aufbewahren. Die Proteine, Öle und Vitamine in der Keimanlage werden im gemahlenen
Zustand schnell ranzig und bitter. In Ungarn wurde das Schäl- und
Entspitz-Verfahren erfunden und das Korn vor dem Vermahlen
geschält und von seinen mineralstoffreichen Hüllen befreit (mit
Beimischung eines Pulvers aus Benzolperoxyd und Kaliumphosphat). Bei diesem Verfahren werden diese Mehle direkt mit schweren Giften gemischt. Blausäure wirkt als Gas.
Es wurden an Versuchstieren, die mit gebleichten Mehlen gefüttert
wurden, Krampfzustände beobachtet, die von einer menschlichen
Epilepsie nicht zu unterscheiden waren.
128
Petra Platte schreibt in ihrem Buch: Epilepsie – Heilung durch ketogene Diäten, dass es viele Volkskrankheiten durch dieses Brot
gibt. Am schlimmsten ist das Backen und Erhitzen.
Zusätzlich kommen durch Backpulver nicht nur Kalium oder Natrium hinzu, sondern auch das gefährliche Aluminium. Diese vielen
Backhilfsmittel kommen zum großen Teil aus dem Kohlenteer.
Und dieses Produkt kann Krebs erzeugen!
Mr. Haywood erklärte, dass die erdigen Stoffe im Brot wie auch im
Brunnenwasser viele tote Mineralstoffe enthalten. Dadurch wird
der Mensch im Laufe seines Lebens vom beweglichen Zustand
zum steifen Lebewesen. Erwiesen ist auch, dass Brot und Teigwaren am ehesten zu Verstopfung, Verkalkung und zu Arteriosklerose führen! Getreideprodukte werden heute in großen Mengen verzehrt, der Abbau der Knochensubstanz ist sehr groß.
Dr. E. Densmore, ein britischer Arzt schrieb 1892 in seinem Buch
(Wie die Natur heilt) über das Getreide: Getreidenahrung führt
zum früheren Tod! Wer große Mengen dieser gefährlichen Nahrung zu sich nimmt, sammelt die größte Menge erdiger Grundstoffe an und schädigt seinen Organismus fortwährend! Diese Ablagerung die man sichtbar im Teekessel sehen kann, lagern sich im
ganzen Körper ab. Sie verkleistern das Blut. Sie verstopfen die Filtriersysteme und führen zu allen möglichen Krankheiten. Computertomographien von ägyptischen Mumien zeigen bei Getreideliebhabern große Schäden am Skelett.
Die Autoren Sabine Beuke und Jutta Schütz mit ihren Selbsthilfebüchern haben auch aus diesem Grunde großen Erfolg, weil sie aus
ihrer Ernährung „Low Carb“ keine Firma gebastelt haben, sondern
informieren als Selbstbetroffene in preiswerten Büchern über die
positive Wirkung von dieser „kohlenhydratarmen Ernährungsform“. Beuke und Schütz haben Low Carb einfach „Low Carb“
gelassen, worüber Ernährungswissenschaftler schon über 100 Jahren berichten.
129
Beide Autorinnen dokumentieren in ihren Büchern, wie sie ihre
Darmerkrankung und Diabetes Typ Zwei mit Hilfe dieser Low
Carb wieder heilen konnten.
Regelmäßig informieren sie auch in „kostenlosen“ Seminaren und
Presseberichten über ihre Krankheiten und andere Zivilisationskrankheiten, die durch zu viele Kohlenhydrate (Ein Chemiker
würde dazu „Zucker“ sagen) entstehen.
Body-Mass-Index taugt nichts für die Abschätzung
von Krankheitsgefahren
Eine neue Studie von Medizinern der Münchner LudwigMaximilians-Universität kommt zu dem Ergebnis: Die Messung
des BMI bringt wenig!
Menschen, die wegen dieser Einteilung des BMI als zu Über- oder
Untergewichtig gelten, sollen eher an Krankheiten den Tod finden.
Dies sind Risikopatienten die medizinischen Beistand oder Hilfe
durch Diätprogramme brauchen! Lässt sich der BMI (der sich aus
dem Gewicht – das durch die Körpergröße in Metern zum Quadrat
geteilt wird) tatsächlich mit der Gesundheit eines Menschen verknüpfen? Studienleiter „Harald Schneider“( Ludwig-MaximiliansUniversität, München) sagt, dass der BMI keine Rolle spiele für das
Herzinfarkt-, Schlaganfall- oder Todesrisiko eines Menschen. Dieses Maß sei nicht als Indikator für Krankheitsrisiken geeignet, die
mit Übergewicht verknüpft sei (Journal of Clinical Endocrinology
& Metabolism).
Schon frühere Studien hätten gezeigt, dass Übergewichtige mit
einem BMI zwischen 25 und 30 länger leben als Normalgewichtige.
Erst ein BMI über 35 würde die Lebenszeit verkürzen. Für die aktuelle Untersuchung wurden Daten rund 10.000 Teilnehmern über
einen Zeitraum von vier bis achteinhalb Jahren ausgewertet. Das
viszerale Fett, das sich bei sehr stark übergewichtigen Menschen
im Bauchraum um die inneren Organe sammelt, ist dagegen tat-
130
sächlich ungesund. Es beeinflusst den Stoffwechsel und kann Bluthochdruck, hohe Blutfett-Werte und Insulinresistenz fördern.
Quelle: Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism
Und noch ein Zitat:
Quelle: bz-berlin.de/ratgeber/ernaehrung/ein-paar-kilo-zu-vielsind-gesund-article725826 - Die Gesundheitsforscherin Dr. Heather
Orpana hat die Daten von 11 000 Kanadiern miteinander verglichen. Ihr Ergebnis: Leicht übergewichtige Menschen mit einem
BMI zwischen 25 und 29,9 hatten ein um 17 Prozent niedrigeres
Sterberisiko als Normalgewichtige.
Krankenkassen befürchten, dass sich die
Zivilisationskrankheiten zu einer Pandemie ausbreiten.
Abspeck-Diäten boomen – trotzdem gibt es immer mehr Übergewichtige weil die Empfehlungen unserer Ernährungswissenschaftlern doch nicht stimmen. Klatschzeitungen stellen jede Woche
Menschen vor, die mit irgendwelchen Diät-Formen massenhaft an
Gewicht verloren haben, dies können aber wirklich nur Einzelfälle
sein. Es gibt immer mehr Übergewichtige, es breitet sich aus wie
ein Flächenbrand. Krankenkassen befürchten, dass sich die Zivilisationskrankheiten zu einer Pandemie ausbreiten, so wie es sich in
den USA und China schon entwickelt hat.
Es gab noch nie ein größeres Angebot an Diäten zum Abspecken
wie zur heutigen Zeit, Gewichtsgurus sprießen nur so aus dem
Boden wie Unkraut. Die Krankenkassen stöhnen und schimpfen –
halten aber an ihrem alten Konzept weiterhin fest.
Nehmen wir nur einmal den Diabetes Typ Zwei als Beispiel von
vielen Zivilisationskrankheiten, der den Steuerzahler (woher bekommt die Regierung sonst das Geld?) ein Vermögen kostet. Als
erstes geht der Mensch zum Arzt, weil er sich nicht wohl fühlt.
131
Wird dann festgestellt, dass er an Diabetes Typ Zwei „angeblich“
erkrankt ist, folgt gleich darauf die Einschulung ins DiabetikerProgramm. Nur in ganz seltenen Fällen versucht ein Arzt gemeinsam mit dem Patienten die Ursache des erhöhten Blutzuckerspiegels heraus zu finden. Oft wäre es nur nötig, die Beipackzetteln der
Medikamente unter die Lupe zu nehmen, die einen Blutzuckerspiegel erhöhen können.
Die Dunkelziffer der Menschen, die erst von ihrem Arzt zum Diabetiker gemacht werden, ist sehr hoch. Hat dieser Patient einmal
den Stempel eines Diabetikers auf der Stirn haften, ist er Diabetiker
bis an sein Lebensende – einschließlich der Nebenwirkungen der
Medikamente, denn bis heute streiten die Wissenschaftler immer
noch untereinander, ob Diabetes heilbar ist.
Der Arzt braucht seine Patienten, die regelmäßig wieder kommen,
die Pharmaindustrie will auch ihre „teuren“ Medikamente an den
Patienten bringen, da kommen die Zivilisationskrankheiten genau
richtig. Das ist ein Milliardengeschäft! Diese Zeche bezahlt aber
jeder einzelne Steuerzahler, nicht unsere Regierung. Nehmen wir
einmal die Empfehlung „Wir sollen 5 mal am Tag Obst essen“ unter die Lupe. Obst hat Fruchtzucker – Zucker erhöht den Blutzuckerspiegel! Zum Frühstück wird Vollkornbrot gegessen, das
NICHT gesünder ist als jedes andere Brot auch, oder Müsli.
Brot/Müsli bestehen aus Mehl, das sind Kohlenhydrate – Kohlenhydrate erhöhen den Blutzuckerspiegel!
Am Mittagstisch kommen stärkehaltige Beilagen wie Kartoffeln,
Nudeln oder Reis hinzu – der Blutzuckerspiegel steigt wegen den
Kohlenhydraten! Am Abend wieder Brot? – Wieder erhöhter Blutzuckerspiegel! Und zwischen den Mahlzeiten, Obst (Fruchtzucker),
Müsliriegel, Schokolade das Gehirn will ja auch arbeiten. Das Ergebnis: Nonstop ein erhöhter Blutzuckerspiegel – und das über
Jahre. Der Blutzuckerlangzeitwert misst nur die letzten Monate
und hat der Patient in dieser Zeit viele kleinere Mahlzeiten, wie sie
ja empfohlen werden, zu sich genommen, fällt er sehr oft schon in
132
das Diabetikerprogramm. Und wer dort einmal drin ist, kommt
selten wieder heraus. Außerdem erhöht Stress auch den Blutzuckerspiegel. Warum ist es für die Ärzte so schwierig, dem Patienten, bevor er Medikamente bekommt, eine Ernährungsumstellung
mit mehr Sport zu empfehlen? Fragt man diese Ärzte zu dieser
Problematik, bekommt man die Antwort, dass ihre Patienten dazu
zu faul seien, sie würden lieber zu Medikamenten greifen. Aber ist
das wirklich so? Seien wir einmal ehrlich: Jede Arztpraxis braucht
Patienten – der Arzt will auch verdienen. Diabetiker kommen regelmäßig. Die Autoren Sabine Beuke und Jutta Schütz können diese Argumentation nicht glauben - KEIN Diabetiker mit dem Typ
Zwei ist freiwillig gerne ein Diabetiker!
Sie gehen eher davon aus, dass es daran liegen kann, dass die meisten Ärzte überhaupt kein Interesse daran haben, ihre Patienten
davon zu überzeugen, es zuerst einmal mit einer Ernährungsumstellung zu versuchen. Und unser Gesundheitssystem sowie auch
unsere Regierung haben dazu auch kein Interesse, es wird immer
nur debattiert und geredet und auf die Patienten geschimpft, sie
seien einfach zu Fett! Die anerkannten Ernährungsforscher, die ihre
Ernährungstheorien seit vielen Jahren unter das Volk bringen,
scheinen leider auch mit ihrem Latein am Ende zu sein, sonst gäbe
es ja in der heutigen Zeit nicht so viele kranke und übergewichtige
Menschen. Die Ernährungsempfehlungen können also nicht richtig
sein! Oft entsteht so manche Zivilisationskrankheit durch eine falsche Ernährungsform. Diese Problematik wird von den staatlich
anerkannten Ernährungswissenschaftlern bestätigt. Ist dies nicht
paradox? Also können doch „ihre“ Ernährungsempfehlungen auch
nicht stimmen! Beuke und Schütz, die mit ihren SelbsthilfeBüchern sehr erfolgreich sind, forschen bis heute in dieser Richtung Ernährungsumstellung und finden, dass es wichtig ist, soviel
wie Möglich darüber zu informieren. Zum Beispiel: Dr. Alvarez
von der weltberühmten Mayoklinik in Rochester (USA) sagt über
das Brot: Brot passiert den ganzen Dünndarm ohne vollkommen
133
verdaut zu werden. Außerdem stört der Weizen, wie auch Salz in
Verbindung mit Getreide, die Aufnahme der Nahrung. Gesundheits-Praktiker wissen, dass der jahrelange Verzehr von unrichtiger
Zusammensetzung der dazu noch falschen Nahrung die Fähigkeit
der Verdauung beeinträchtigt. Schütz sagte auch gegenüber der
Presse, dass die Symptome der Krankheit AD(H)S (Hyperkinetisches Syndrom) eventuell durch eine Umstellung auf eine „kohlenhydratarme“ Ernährung einzudämmen wären. Wissenschaftler
stellten fest, dass diese Störung „ein neurobiologisches Defizit im
Gehirn-Stoffwechsel“ die Ursache sein könnte. Durch einen Mangel an „Neurotransmittern“ werden die Aufmerksamkeit, das Weiterleiten von Nervenimpulsen und die Informationsverarbeitung
geschwächt. Es gibt Untersuchungen, dass der Zuckerstoffwechsel
bei diesen Kindern verlangsamt ist und Teile des Gehirns, die für
Aufmerksamkeit zuständig sind, mit zu wenig Glukose versorgt
werden. Als AD(H)S Ursache werden die gleichen Neurotransmitter diskutiert die außerdem auch bei Migräne eine entscheidende
Rolle spielen könnten. Es gibt seit dem Jahr 1940 beweisbare Studien, dass man Krankheiten durch eine kohlenhydratarme Ernährung heilen kann.
Der Krebsforscher Prof. Dr. Gerd Birkenmeier vom Institut für Biochemie der Universität Leipzig sagt, dass Zucker der Motor der
Krebszellen ist. Auf der Internetseite der Universität Leipzig, Fachbereich: Medizinischer Fakultät, weist dieser Arzt darauf hin, dass
durch das Industriezeitalter ein noch nie da gewesener Wandel in
Richtung Kohlenhydrate stattgefunden hat. Nach Prof. Birkenmeier (Leipziger Biochemiker), brauchen wir diese KH eigentlich
gar nicht, wohl aber Eiweiß und Fett. Auch er sagt: Der Mensch
würde nicht vom Fett fett, sondern von den vielen KH. Er empfiehlt als Krebsvorsorge die Reduzierung der Kohlenhydrate. Damit würden mögliche Tumorzellen förmlich ausgehungert.
134
Von -Falsche Früchtchen- zu Darmerkrankungen
bis hin zu psychischen Problemen
Gesunde Lebensmittel die uns krank machen! Verbraucher sollten
die Zutatenliste vieler gesunder Lebensmittel genauer unter die
Lupe nehmen. Besonders kritisch für Betroffene ist zugesetzte
„freie“ Fruktose auf Getreidebasis, die nicht aus den im Lebensmittel verarbeiteten Früchten stammt.
Ob ACE-Vitamingetränke, Getränke, Joghurts, Frühstückszerealien
oder Produkte für Diabetiker - wer damit seinen Durst oder Hunger stillt, nimmt viel Fruchtzucker auf. In vielen Produkten stecken
mehr als 20 Gramm Gesamtfruktose pro Portion. Der Fruchtzucker
gilt fälschlicherweise immer noch als gesund, bleibt aber trotzdem
Zucker. Fruchtzucker bereitet dem Darm mehr Probleme als der
übliche Haushaltszucker und macht dem Darm große Schwierigkeiten. Die Folge sind heftige Durchfälle und starke Blähungen –
ein Drittel der Deutschen leiden darunter. Der Darm ist das Zentrum des Körpers, so lautet eine alte medizinische Weisheit. Oft
stecken Nahrungsmittelunverträglichkeiten hinter diesen Problemen und manche Bestandteile bleiben jahrzehntelang im Darm
erhalten. Auch gibt es einen Zusammenhang zwischen Darm und
Psyche. Wer unter massiven Darmerkrankungen leidet, hat auch
sehr oft psychische Probleme. Ein gewisses Maß an Pilzen hat jeder
Mensch und braucht er auch, ist dieses Maß jedoch überschritten
oder krankhaft erhöht, führt das zu großen Problemen und Handlungsbedarf.
Im Darm existieren 400 Billionen Darmkeime, die das eigene Abwehrsystem darstellen, jedoch können infolge zum Beispiel einer
Antibiotika Behandlung die guten Darmkeime vernichtet werden,
und es entstehen neue und krankmachende Darmkeime, die sich
dann einnisten. So gesehen ist eine Antibiotika-Behandlung eine
kleine Atombombe für den Darm (oft aber leider notwendig).
Was viele Menschen noch nicht begriffen haben – Viel schlimmer
als eine Antibiotika-Behandlung sind zu viele Kohlenhydrate.
135
Diese Erfahrungen und viele zusammengetragene, wissenschaftliche Berichte, haben die Autorinnen Sabine Beuke und Jutta Schütz
in ihren Büchern dokumentiert.
Sabine Beuke und Jutta Schütz bewiesen schon in ihren Low Carb
Büchern, dass eine Kohlenhydratarme-Ernährung, auch Low Carb
genannt, gegen Diabetes und Darmerkrankungen hilft. 2007 wurde
bei Schütz Diabetes Typ 2 festgestellt. Nach nur drei Monaten hatte
die Autorin mit Low Carb einen Blutzucker-Langzeit-Wert unter 5
– ganz ohne Medikament. Bis heute hat sie einen normalen Blutzuckerspiegel und genießt durchaus zwischendurch auch mal ein
Stück Kuchen oder Schokolade.
Beuke hatte viele Jahre massive Darmprobleme, sie rannte von
Arzt zu Arzt und es gab viele Diagnosen aber leider keine Verbesserungen. Erst mit der Kohlenhydratarmen-Ernährungsform verschwanden ihre Darmprobleme in nur wenigen Wochen.
Beide Autorinnen beweisen in ihren Büchern, dass es sich für viele
Krankheiten lohnt, an eine Ernährungsumstellung zu denken.
In der heutigen Zeit werden zu viele Kohlenhydrate gegessen, die
während der Verdauung in Zucker zerlegt werden, der dann über
den Blutkreislauf in alle Zellen gelangt. Der Körper schüttet dann
mächtig Insulin aus um daraus Energie zu gewinnen. Zum Beispiel
fanden einige Ernährungswissenschaftler heraus, dass die Symptome von Schizophrenie ein wenig nachlassen, wenn die Patienten
eine Diät ohne Getreide und Milch erhalten. Menschen mit
Zöliakie, die einen erhöhten Darmpermeabilität haben und kein
Weizengluten vertragen, können mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch an Schizophrenie leiden.
Buch-Tipps: Autorin Sabine Beuke: "unhaltbare" Zustände - Letzte
Rettung durch kohlenhydratarme Ernährung-Low Carb. ISBN: 9783-86850-551-1 (Verlag BoD). Meine verträgliche Küche - Hilfe bei
Darm- und Verdauungsbeschwerden, mit schnellen und kohlenhydratarmen Rezepten. ISBN 978-3-8391-5192-1 (Verlag BoD).
136
"Internationale -Low Carb- Gerichte". ISBN: 978-3-86850-551-1 (ebook-Verlag tredition). Jutta Schütz – Buch-Tipps siehe Firmeninfo.
Zum Beispiel: Plötzlich Diabetes – seit Monaten bei amazon.de
öfters auf Platz 1
Wenn das autistische Kind nur noch Milch und
Weizen isst
Viele Ernährungswissenschaftler fanden heraus, dass es ein Zusammenhang zwischen der Ernährung und Geisteskrankheiten
gibt.
Es ist schon lange bewiesen, dass durch eine falsche Ernährung
Fehler in der Gehirnentwicklung entstehen. Viele Eltern berichten,
dass ihr autistisches Kind nur Milch und Weizen isst! Opiate machen in hohem Maße abhängig. Wenn die Opiat-ÜberschussTheorie auf solch ein Kind zutrifft, dann ist es tatsächlich von den
Nahrungsmitteln abhängig. In der heutigen Zeit werden zu viele
Kohlenhydrate gegessen, die während der Verdauung in Zucker
zerlegt werden, der dann über den Blutkreislauf in alle Zellen gelangt. Der Körper schüttet dann mächtig Insulin aus um daraus
Energie zu gewinnen. Zum Beispiel fanden einige Ernährungswissenschaftler heraus, dass die Symptome von Schizophrenie ein
wenig nachlassen, wenn die Patienten eine Diät ohne Getreide und
Milch erhalten. Menschen mit Zöliakie, die einen erhöhten Darmpermeabilität haben und kein Weizengluten vertragen, können mit
einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch an Schizophrenie leiden.
Buchautoren Sabine Beuke und Jutta Schütz bewiesen schon in
ihren Low Carb Büchern, dass eine Kohlenhydratarme-Ernährung
(Low Carb) zum Beispiel gegen Diabetes und Darmerkrankungen
hilft. 2007 wurde bei Schütz Diabetes Typ 2 festgestellt. Nach nur
drei Monaten hatte die Autorin mit Low Carb einen BlutzuckerLangzeit-Wert unter 5 – ganz ohne Medikament. Bis heute hat sie
137
einen normalen Blutzuckerspiegel und genießt durchaus zwischendurch auch mal ein Stück Kuchen oder Schokolade.
Beuke hatte viele Jahre massive Darmprobleme, sie rannte von
Arzt zu Arzt und es gab viele Diagnosen aber leider keine Verbesserungen. Erst mit der Kohlenhydratarmen-Ernährungsform verschwanden ihre Darmprobleme in nur wenigen Wochen. Beide
Autorinnen beweisen in ihren Büchern, dass es sich für viele
Krankheiten lohnt, an eine Ernährungsumstellung zu denken.
Es gibt nicht nur unzählige Bücher über
Abnehmen, es werden ganze Bibliotheken damit
gefüllt
Was taugen Red-Bull-Diät, Steinzeit-Diät, Hypnose-Diät, Weight
Watchers mit ihrem Programm: "ProPoints® Plan", HollywoodDiät, Aktins-Diät, Logi-Diät, Hay'sche-Trennkost, Schlank im
Schlaf-Diät, Kohlsuppe, Apfeltyp oder Birnentyp und Co.?
Gewichtsgurus basteln seit vielen langen Jahren an „DER richtigen
Lösung“. Jeder normal denkende Mensch müsste hier den Eindruck bekommen, dass diese Industrie, die sich mit dem Abnehmen beschäftigt, eine grenzenlose Kreativität besitzt. Es gibt nicht
nur unzählige Bücher über Abnehmen, es werden ganze Bibliotheken damit gefüllt, ganz zu schweigen von den diversen Diätprogrammen die in einer Vielfalt dargeboten werden.
Jede gegründete Firma kann nur dann existieren, wenn sie Profit
macht. Und, um Profit machen zu können, muss geworben werden. ABER: Viel Werbung kostet viel Geld was am Ende die Konsumenten zahlen müssen. Die blendende Kraft der Fernsehwelt
lässt die Diätwellen hoch schwappen, das Bedürfnis, einem vorgelebten Ideal einer Heidi Klum zu entsprechen, wird stark.
138
Mit dem für „Beziehungs-Virulenzen“ oft gebrauchten FacebookStatus „It’s complicated“ könnte man ganz allgemein unser Essverhalten und Ernährungsbewusstsein untertiteln.
Und welcher Ernährungswissenschaftler hat nun Recht? - Es gibt
über 200 Ernährungsempfehlungen! Lebensmittelunverträglichkeiten breiten sich immer stärker aus. Gleichzeitig floriert der Kult um
die „Gesunde Ernährung“ – für viele wird sie sogar zum Zwang.
Das ist doch Paradox – noch nie wusste man so viel über Diäten,
versteckte Fette und Kalorien in Lebensmitteln. Sogenannte Essratgeber dominieren weit vor Beziehungs- und Erziehungsfibeln.
Wöchentlich werden in TV-Sendungen und Magazinen Hymnen
über die Präventionskraft der „?-Diät“ gesungen, gleich danach
folgt die gesunde Milchschnitte „nicht nur für Kinder“.
Max Bruker, der verstorbene Ernährungspionier sagte einmal in
einem Interview, dass man nichts trinken und essen sollte, wofür
Werbung gemacht wird.
Leider sind die Folgeschäden, die die Lebensmittelindustrie durch
die Veränderung, Bearbeitung und Konservierung von Rohprodukten verursacht, bis heute weitgehend unerforscht. Die Konsequenzen werden erst in 20 Jahren sichtbar sein.
Die Autoren Sabine Beuke, Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz haben mit ihren Selbsthilfebüchern auch aus diesem Grunde großen
Erfolg, weil sie aus ihrer Ernährung „Low Carb“ keine Firma gebastelt haben, sondern informieren als Selbstbetroffene in preiswerten Büchern über die positive Wirkung von dieser „kohlenhydratarmen Ernährungsform“. Beuke, Fiedler und Schütz haben Low
Carb einfach „Low Carb“ gelassen, worüber Ernährungswissenschaftler schon über 100 Jahren berichten.
Regelmäßig informieren sie auch in „kostenlosen“ Seminaren und
Presseberichten über ihre Krankheiten und andere Zivilisationskrankheiten, die durch zu viele Kohlenhydrate (Ein Chemiker
würde dazu „Zucker“ sagen) entstehen.
139
Und eine neue Studie sagt aus, dass ein paar Pfund Übergewicht,
doch nicht so gefährlich ist, wie seit Jahren propagiert wird.
Zitat aus der Quelle: bz-berlin.de/ratgeber/ernaehrung/ein-paarkilo-zu-viel-sind-gesund-article725826 - Die Gesundheitsforscherin
Dr. Heather Orpana hat die Daten von 11 000 Kanadiern miteinander verglichen. Ihr Ergebnis: Leicht übergewichtige Menschen mit
einem BMI zwischen 25 und 29,9 hatten ein um 17 Prozent niedrigeres Sterberisiko als Normalgewichtige.
Diese Pressemeldung ist NICHT für Diabetiker
geeignet, die doch nichts ändern wollen
Ob es eine Heilung von Diabetes gibt, ist eine Auslegesache – es
kommt darauf an, wer Ihnen darauf eine Antwort gibt. Diabetes
heilen? Geht sowas wirklich?
Die Definition von Heilung hat eine große Spannweite – Ärzte und
Wissenschaftler streiten immer noch darüber.
Erwiesen ist aber, dass man mit einer Ernährungsumstellung gegen
den Diabetes (Typ Zwei) mit großem Erfolg ankämpfen kann.
Erwiesen ist auch in vielen Studien, dass man mit einer kohlenhydratarmen Ernährungsweise Diabetiker-Medikamente reduzieren
oder ganz darauf verzichten kann. Dies sollte jeder Diabetiker zusammen mit seinem „Arzt des Vertrauens“ und einer Blutkontrolle
probieren. Lassen sie sich nicht gleich vom Arzt abwimmeln, die
sind auch nur Menschen und keine Götter in Weiß.
Was jeder Diabetiker wissen sollte:
Das blutzuckersenkende Hormon Insulin ist entscheidend am
Wachstum der Fettdepots beteiligt. Wenn wir viele Kohlenhydrate
essen, wird auch viel Insulin ausgeschüttet, das den Blutzuckerspiegel wieder senkt. Es hemmt aber auch gleichzeitig die Fettverbrennung in der Muskulatur. Dies wiederum fördert die Fetteinlagerung im Fettgewebe. Insulin ist ein Masthormon.
140
Essen wir also zu viele Kohlenhydrate, verbrennt unser Körper
weniger Fett. Dadurch sinkt unser gutes HDL-Cholesterin und die
Triglyzerid-Werte erhöhen sich. Das schlechte LDL-Cholesterin
wird aggressiv (atherogen). Es entsteht nicht selten eine Diabetes
mellitus Typ 2, Herzinfarkt oder Schwangerschaftsdiabetes.
Die Nebenwirkungen der Medikamente werden gerne von den
Ärzten und der Pharmaindustrie verschwiegen.
Viele Diabetiker sind zum Beispiel durch Glargin verunsichert.
IQWiG, das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Medizin meldete, dass „Glargin“ möglicherweise das Risiko, an Krebs
zu erkranken, erhöhe.
Das lang wirksame Analog-Insulin Glargin (Markenname: Lantus)
ist in die Diskussion geraten. Patienten, die Lantus nehmen, fragen
sich, was sie tun können!
Die EASD (Europ. Gesellschaft f. d. Erforschung von Diabetes)
sagt, dass Niemand seine Insulin-Behandlung ändern sollte, ohne
Rücksprache mit seinem Arzt zu führen. Die EASD rät auch nicht
von Lantus ab, weist aber zu Alternativen hin, was auch die DDG
(Deutsche Diabetes Gesellschaft) tut.
Diese sagt:
Analog-Insulinen hätten in den Studien keinerlei erhöhtes Krebsrisiko gezeigt. Menschen, die bereits an Krebs erkrankt sind, oder
Frauen, in deren Familie Brustkrebs gehäuft vorkommt, sollten
diese Alternativen mit ihrem Arzt besprechen.
Der Hersteller Sanofi-Aventis von Lantus wehrt sich in der ARD
gegen diese Panikmache und sagt, dass das Mittel für ca. 400.000
Patienten lebensnotwendig sei.
IQWiG-Leiter Peter Sawicki sagt über die Glargin-Studie:
„Ich hätte viel lieber herausgefunden, dass es nicht mit einem
Krebsrisiko verbunden ist.“ Quelle: Quelle: Katja Schmidt –
hna.de/politiksolo/Insulin-Studie.
Als Diabetologe habe er (Peter Sawicki) Patienten bereits auf mög-
141
liche Risiken hingewiesen, als diese noch im Zusammenhang mit
Zellstudien diskutiert wurden.
Skepsis würde aber in einem Medizinstudium nicht gelehrt.
Viele Kollegen würden den billigsten Werbetricks der Pharmaindustrie auf den Leim gehen, sagt Sawicki. Quelle: Katja Schmidt –
Politiksolo-Insulin-Studie. Leider wurde Peter Sawicki nun aus
seinem Amt entsorgt. Als oberster Pillenprüfer Deutschlands, dessen Aufgabe darin besteht, der Industrie auf die Finger zu klopfen,
hat er scheinbar seinen Job viel zu gut gemacht.
Quelle: derwesten – nachrichten id 2423555 und aerzteblatt (Blogs
39783 Sawicki-Ende).
Die Zusammenhänge zwischen den großen Pharma-Industrien
und Wissenschaftlern sind für den Laien oft nicht zu durchschauen. Die führenden Mitarbeiter der Konzerne sind nicht dumm, es
sind zum größten Teil ausgebildete Ernährungs- oder Naturwissenschaftler, die Studien und Berichte in den Medien verbreiten,
was angeblich gesund oder nicht gesund ist.
Sie tun dies, weil der Profit mehr zählt, als die Gesundheit. Die
Wahrheit wird verdeckt und es werden Wissenschaftler gekauft,
Studien gefälscht oder manipuliert und ungeliebte Fakten verschwiegen. Die meisten Ärzte wissen um dieses Vorgehen und es
ist vielen Medizinern trotzdem egal.
John Rengen war 30 Jahre Top-Verkäufer in der Pharma-Industrie
und in dieser Zeit gehörte es zu seinen Aufgaben, Gutachter zu
bestechen um die Zulassung von neuen Medikamenten durchzubringen. Im Gespräch mit Jo Conrad erzählte er, dass ihm erst bewusst wurde, wie gefährlich dieses in der Pharma-Industrie gängige Verfahren ist und irgendwann die eigene Gesundheit betreffen
kann, als sein eigener Sohn geimpft werden sollte.
Quelle: Secret TV Artikel 1002139.
142
Low Carb stellt das Ernährungskonzept auf den
Kopf
Gesund Pfunde verlieren und gleichzeitig den Blutzuckerspiegel
regulieren geht mit natürlicher Nahrung ganz ohne Diät-Produkte
oder teure Diät-Coaching.
Wegen der Diagnose Diabetes hatte Autorin Jutta Schütz 2007 anstatt Tabletten zu nehmen auf die „Kohlenhydratarme Ernährung“
(auch Low-Carb genannt) gesetzt. Nach nur 3 Wochen näherte sich
ihr Blutzuckerspiegel wieder der Normalität und zusätzlich hatte
sie 4 kg abgenommen. Auch waren Blähungen und Sodbrennen
verschwunden. Es geht ganz einfach: Man braucht nur die Kohlenhydrate in den Lebensmitteln zu reduzieren, keine Kalorien zu
zählen, und zu hungern braucht man auch nicht. Die Kohlenhydratarme Ernährungsform „Low-Carb“ stellt das Ernährungskonzept ein wenig auf den Kopf. Viele Ernährungswissenschaftler kamen zu der Erkenntnis, dass nicht die fettige Ernährung fett macht,
sondern die große Menge an Kohlenhydraten in der Nahrung. Ursprünglich kommt diese Ernährungsform aus Amerika, wo es heute schon über 800 kohlenhydratreduzierte Produkte in jedem Supermarkt zu kaufen gibt. Bei der Low-Carb Ernährung verzichtet
man auch auf Brot (alles aus Mehl), Zucker, Kartoffeln, Mais und
Reis. Aber auf Brot zu verzichten, ist das Schwierigste, was sich die
Menschen vorstellen, dabei ist es doch so einfach. Man kann auch
Brot ohne Mehl backen. Jutta Schütz hat in ihren Büchern diese
Ernährungsform sachlich und prägnant erklärt und in den
Back/Kochrezeptbüchern findet man auch sehr viele Rezepte.
Avandia - Vom Diabetes zum Herzinfarkt
Das Diabetes-Medikament „Avandia“ mit dem Wirkstoff
Rosiglitazon soll für tödliche Herzerkrankungen verantwortlich
sein. Vor kurzer Zeit konnte man in der Abendzeitung (Quelle:
143
abendzeitung.de – panorama – 167726) lesen, dass das DiabetesMedikament „Avandia“ für tödliche Herzerkrankungen verantwortlich sein soll. Die Zeitung berichtet:
„Laut US-Regierungsstudie birgt das verbreitete DiabetesMedikament „Avandia“ ein tödliches Risiko. Das Präparat wird
auch in Deutschland von vielen Zuckerkranken geschluckt.“
Millionen von Menschen in aller Welt sind auf dieses Medikament
mit dem Wirkstoff Rosiglitazon angewiesen. Auch in Deutschland
gibt es viele Diabetiker, die dieses Medikament schlucken.
Dieses Medikament soll den Blutzuckerspiegel stabilisieren.
Der Pharmakonzern Glaxo Smith Kline erzielt nur alleine mit diesem Präparat einen Jahresumsatz von 1,2 Milliarden Dollar jährlich. Möglicherweise ist aber dieses Medikament „Avandia“ schuld
am Tod von hunderten von Menschen. Laut einem USRegierungsbericht kann das Medikament zu Herzinfarkten und
Herzinsuffizienzen führen.
Die New York Times schreibt: „Allein im dritten Quartal 2009 sollen 304 Patienten, die Avandia einnahmen, an tödlichen Herzinfarkten verstorben sein.“
Forscher der Uni Washington fand schon vor zwei Jahren heraus,
dass Patienten, die Avandia einnehmen, ein signifikant höheres
Risiko haben, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder einem Herzinfarkt zu sterben.
Die Gesundheitsorganisation „FDA“ empfahl den Patienten, sich
mit dem Arzt in Verbindung zu setzten!
Der Regierungsreport (nicht hier in Deutschland) empfiehlt, das
umstrittene Präparat vom Markt zu nehmen.
US Senator Max Baucus (Vorsitzender des Komitees) sagt: „Die
Amerikaner haben das Recht zu wissen, dass es bei der Einnahme
von Avandia ernsthafte gesundheitliche Risiken gibt und GlaxoSmithKline hat die Pflicht, ihnen dies mitzuteilen.“
Noch ein schwerwiegender Vorwurf gegen über den PharmaMultis: Glaxo Smith Kline - sie haben von den Risiken des Medi-
144
kamentes seit langem gewusst! Sie haben es aber versäumt, Diabetes-Patienten rechtzeitig zu warnen.
Der Konzern sagt: „Das Medikament sei bei vorgeschriebener Dosierung sicher. Es gebe keine wissenschaftlichen Beweise für ein
Risiko, die bisherigen Studien-Ergebnisse seien unvollständig.“
Siehe auch Quelle: cecu/gesundheit-nachrichten (M-57003 d 03 fc
2) Die Bild.de schreibt am 22.02.2010 über dieses Mittel:
Diabetes-Mittel unter Infarkt-Verdacht!
Das Diabetes-Mittel Avandia, das Millionen Menschen in aller Welt
einnehmen, steht im Verdacht schwere Herzprobleme auszulösen.
Das Mittel vom Pharmakonzern GlaxoSmithKline, das auch in
Deutschland vielen Patienten verschrieben wird, soll nach Ansicht
zweier Gutachter der US-Gesundheitsbehörde vom Markt verschwinden. Die US-Zeitung New York Times berichtet, dass im
dritten Quartal 2009 über 300 Avandia-Konsumenten an Herzkrankheiten starben. Der Wirkstoff Rosiglitazon hätte bei Zehntausenden Menschen zu Herzinfarkten geführt. Zwei amerikanische
Senatoren werfen Glaxo Smith Kline vor, bereits vor 2007 von den
möglichen Herzproblemen gewusst zu haben.
Topp Gehälter der Krankenkassen-Manager
Unsere Mittelschicht-Bürger in Deutschland werden immer ärmer,
sollen aber trotzdem noch mehr in die Krankenkassen einbezahlen.
Wer von all den „Normal-Verdienenden“ hat in der letzten Zeit
eine Gehaltserhöhung bekommen? Die meisten Firmen halten ihre
Beschäftigten am ausgestreckten Arm aus dem Fenster – sollen die
Arbeiter doch damit zufrieden sein, dass ihnen nicht gekündigt
wird, egal, ob sie mit ihrem Gehalt im Monat noch über die Runden kommen.
Die Finanzkrise trifft aber NICHT alle Bürger! Die Gehälter vieler
Vorstände von gesetzlichen Krankenkassen sind im vergangenen
Jahr gestiegen. Der Spitzenreiter war nach den im Bundesgesetz-
145
blatt neu veröffentlichten Zahlen der Chef der Techniker Krankenkasse: Norbert Klusen. Sein Grundgehalt stieg um 25000 Euro auf
rund 271000 Euro. Zitat aus der Quelle: welt.de – news – Artikel:
6704106 -Top-Gehaelter-fuer-viele-Krankenkassen-Manager
Dies hatte zuvor die „Bild“-Zeitung berichtet. Ein TK-Sprecher
sagte am Dienstag auf Anfrage, das Gehalt von Klusen sei angesichts von Beitragseinnahmen von 18 Milliarden Euro „sehr angemessen“. Die Kasse verlange auch keine Zusatzbeiträge.
Nach den neuen Zahlen erhielt DAK-Chef Herbert Rebscher, dessen Kasse seit Februar Zusatzbeiträge von acht Euro pro Monat
erhebt, rund 235000 Euro, Barmer-Chefin Birgit Fischer etwa
203000 Euro. Das waren jeweils rund 4000 Euro mehr als 2008. Der
Chef der AOK Bayern, Helmut Platzer, konnte sich zusätzlich zum
Gehalt von 176000 Euro über einen Bonus von 50820 Euro freuen.
Das war sogar mehr als das Grundgehalt von 170000 Euro plus 20
Prozent Erfolgsprämie für den Spitzenmann des AOKBundesverbandes, Herbert Reichelt.
Die Vorstandsvorsitzende des Krankenkassen-Spitzenverbandes,
Doris Pfeiffer, bekam ein Jahressalär von 226250 Euro. Sogar einen
Tick darüber lag der Chef der AOK Plus (Sachsen/Thüringen),
Rolf Steinbronn, dessen Gehalt von 179500 Euro sich noch durch
eine Prämie von 47880 Euro aufbesserte. Der BKK-Landesverband
Nordrhein- Westfalen zahlte Vorstand Jörg Hoffmann zum Gehalt
von 175000 Euro noch 45000 Euro Bonus. Bei den Ärztefunktionäre
sieht es nicht anders aus: Andreas Köhler (Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung) erhielt 2009 ein Gehalt von
260000 Euro. Jürgen Fedderwitz - 240585 Euro. AOK Bayern zahlt
ihrem Chef „im Ruhestand“ 60% des Grundgehaltes.
Das sind derzeit 105600 Euro im Jahr.
Quelle:
http://www.welt.de/news/article6704106/Top-Gehaelter-fuerviele-Krankenkassen-Manager.html
146
Schwangerschafts-Diabetes ist nur ein Beispiel
Zirka 20% aller werdenden Mütter entwickeln einen Schwangerschaftsdiabetes. Da nur bei jeder zehnten Betroffenen der Diabetes
erkannt und behandelt wird, sind die Risiken bei Kind und Mutter
sehr hoch.
Deutschland ist das Land der meisten Ärzte und Vorsorgeuntersuchungen, aus diesem Grunde ist es paradox, warum die Menschen
immer kränker werden. Fast jeden Tag wirft die Pharmaindustrie
neue Medikamente auf den Markt, die Praxen der Ärzte werden
immer voller und die Top-Gehälter für viele KrankenkassenManager steigen in die Höhe.
Die Krankheit Diabetes ist hier ein Milliarden-Geschäft und alle
wollen daran verdienen!
Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) forderte
schon 2008 in ihrem Ernährungsbericht, die Aufnahme eines
„Sreenings auf Schwangerschaftsdiabetes“ in die Mutterschaftsrichtlinien. Die Behandlung des Schwangerschaftsdiabetes normalisiert das Übergewichts- und Diabetes-Risiko des Kindes, sagt die
DGE. Schwangere mit Diabetes sollten konsequent betreut und
therapiert werden. Da auch das Körpergewicht der Frau entscheidenden Einfluss auf die pränatale Prägung hat, sollten Frauen bereits vor der Schwangerschaft eine Gewichtsnormalisierung anstreben und Übergewicht sowie eine übermäßige Energiezufuhr
und Gewichtszunahme während der Schwangerschaft vermeiden.
Diese Erkenntnis stammt aus einem relativ jungen Forschungsgebiet (perinatalen Programmierung). Nach ersten Erkenntnissen
werden Regelsysteme im Gehirn unter anderem für den Stoffwechsel und das Körpergewicht bereits während der Entwicklung im
Mutterleib eingestellt! Quelle: Pressemitteilung Deutsche Gesellschaft für Ernährung. Alle Medikamente haben Nebenwirkungen!
Und für Schwangere ist es immer besser, auf Medikamente zu verzichten, wenn man die Krankheit mit einer Ernährungsumstellung
bekämpfen kann.
147
Welche Wirkung eine „richtige“ Ernährungsumstellung haben
kann, beweist die Autorin Jutta Schütz in ihrem Buch: Plötzlich
Diabetes (Verlag tredition.de Hamburg).
Im Sommer 2007 bekam sie die Diagnose Diabetes Typ Zwei
(HbA1: 7,8) und sie sollte sofort auf Tabletten eingestellt werden.
Die Autorin informierte sich zuerst über eine Alternative und kam
auf die kohlenhydratarme Ernährungsform, die schon über 100
Jahre bekannt ist. Nach drei Wochen sagte ihr Hausarzt, dass sich
ihre Blutzuckerwerte schon verbessert haben – nach drei Monaten
hatte sie einen HbA1-Wert von 4,9 (Diesen Weg hat die Autorin in
ihrem Diabetiker-Buch dokumentiert - in einem Tagebuchstil).
Die Definition ab welchem HbA1-Wert Medikamente genommen
werden sollen, ist von Arzt zu Arzt sehr verschieden. Er schwankt
zwischen 5,8 und 7! Diese Ärzte haben das gleiche Studium!!!
Nun sind fast drei Jahre vergangen und Jutta Schütz hat bis heute
keine Diabetiker-Medikamente gebraucht. Außerdem haben sich
verbessert: Cholesterin-, Leber- und Gallen-Werte sowie Magenund Darmprobleme, Muskelschmerzen und das Allgemeinbefinden und die Leistungsfähigkeit.
Die Autorin hat über diese Ernährungsform nach ihrem DiabetikerBuch (seit dieser Woche in 2. Auflage) weitere Bücher geschrieben.
Schütz möchte auch immer wieder darauf aufmerksam machen,
dass sie diese Low Carb – Ernährung (Low Carb bedeutet: Weniger
Kohlenhydrate) so belassen hat – sie hat daraus keine Firma gemacht. Jeder Mensch, der sich kohlenhydratarm ernähren möchte,
braucht sich keinem Ernährungsguru anzuschließen oder bestimmte Produkte zu kaufen (Es gibt schon über 200 Ernährungsempfehlungen). Kohlenhydratarm oder Kohlenhydratreduziert (Low
Carb) heißt einfach: Die Kohlenhydrate im täglichen Essen zu reduzieren. Die Kontrolle beim „Arzt des Vertrauens“ wird zeigen,
ob der Weg „sich kohlenhydratarm zu ernähren“ Vor- oder Nachteile bringt. Paradox ist leider, dass sich viele Ärzte mit dieser Ernährungsform nicht auskennen – oder nicht auskennen wollen.
148
Von einer Praxis mit wenigen Patienten kann ein Arzt nicht leben,
ebenso die Pharma-Firmen.
Würde jeder neu entdeckte Diabetiker mit dem Typ Zwei sofort
mit der Reduzierung der Kohlenhydrate (besonders Zucker, Kartoffeln und Reis) beginnen, wäre dies ein Milliardenverlust für die
Pharma-Industrie und die Ärzte! Unser Gesundheitssystem, wie
wir sie im Moment in Deutschland erleben, ist eine faule, stinkende
Sache. Und wer dagegen vor geht, wird mal schnell entsorgt so wie
es dem mächtigen Pharmakritiker Sawicki ergangen ist. Die Pharma-Industrie versteht eben keinen Spaß, erst recht nicht, wenn die
Kritik ernst gemeint war.
Abu Dhabi – Internationaler Diabetes Kongress
Am 1. Internationalen Diabetes-Kongress in Abu Dhabi (Vereinigte
Arabische Emirate) nehmen über 500 Diabetologen und Fachleute
aus dem Gesundheitsbereich teil.
Abu Dhabi - 22.03.2010
Der führende Diabetologe Dr. James Meigs (Harvard University,
USA) eröffnete am 15. März 2010 den Kongress.
Seine Hoheit Zaid Al Siksek (Ingenieur), CEO der HAAD (Health
Authority - Abu Dhabi; Gesundheitsbehörde von Abu Dhabi) ist
mit den Teilnehmerzahlen des Kongresses sehr zufrieden.
Das Thema „Diabetes“ hat für die Gesundheitsbehörde (Health
Authority) oberste Priorität und sie werden alle zur Verfügung
stehenden Mittel zur Bekämpfung dieser Krankheit einsetzen.
Dieser 1. Internationale Diabetes-Kongress in Abu Dhabi ist nur
eine einzelne einer ganzen Reihe von Bemühungen, mit denen wir
unserem Fachpersonal aus der Gesundheitsbranche bei der Behandlung dieses endemischen Problems helfen wollen, sagt Seine
Hoheit Zaid Al Siksek.
Professor Edwin Gale von der Bristol University in Großbritannien
eröffnet den Kongress mit einem Hauptvortrag über die Insulin-
149
therapie. Weitere Vorträge: Diabetes bei Kindern - und während
der Schwangerschaft, die Behandlung der Typ-II-Diabetes und die
neuesten Forschungsergebnisse zur Qualität der Pflege und Behandlung von Patienten statt.
Die neuesten Forschungsergebnisse ergaben, dass die Vereinigten
Arabischen Emirate mit über 20% der Bevölkerung die zweithöchste Diabetes-Rate der Welt aufweist.
Für weitere Informationen zum Kongress und um sich anzumelden, besuchen Sie bitte die Website „addc.gr“
Für weitere Informationen: Rami Adwan Medienspezialist
Gesundheitsbehörde von Abu Dhabi Tel: +971-2-4913-318 E-Mail:
[email protected] Pressekontakt:
CONTACT: Für weitere Informationen: Rami Adwan,
Medienspezialist, Gesundheitsbehörde von Abu Dhabi, Tel.:
+971-2-4913-318, E-Mail: [email protected] Quelle: 15.03.2010 presseportal.de (pm/79260/1578480/health_authority_abu_dhabi)
Drei Tausend Jahre altes Gemüse
Vor über 3000 Jahren wurde das Gemüse „Okra“ in Ostafrika kultiviert. Die Hauptanbaugebiete sind Kenia, Indien, Thailand, Süd-,
Mittel- und Nordamerika, der Orient und auch die Mittelmeerländer.
Vom Geschmack her erinnern Okras an Bohnen. Sie schmecken
mild, ganz leicht pikant-säuerlich und etwas herb. Die Okra ist mit
Ausnahme der Sommermonate das ganze Jahr erhältlich. Sie ist 515 cm lang und ähnelt der Peperoni. Das Gemüse ist gelbgrün bis
dunkelgrün und die Früchte sind mit einem zarten Flaum überzogen. Achtung: Sie sind kälteempfindlich und sollten nicht im Kühlschrank gelagert werden. Nach dem Waschen der Früchte den
Flaum abreiben und kurz blanchieren und als Beilage servieren.
150
Pro 100 g enthalten die Okras: 2,2 g Kohlenhydrate, 19 kcal, 2,0 g
Eiweiß, 0,2 g Fett, 4,9 g Ballaststoffe, 38 mg Magnesium, 69 mg Calcium, 36 mg Vitamin C.
Hackfleischpfanne mit Okra (Copyright by Jutta Schütz)
Zutaten für 4 Portionen:
500 g Hackfleisch (wie gewohnt mit Gewürzen/Zwiebeln braten)
750 g Okra
2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 2 Tomaten - fein hacken
Etwas frischen Ingwer
Je 2 TL Kreuzkümmel, Koriander, frische Kräuter
Je ½ TL Fenchelsamen (gemahlen), Cayennepfeffer, Kurkuma (oder
Curry)
1 TL Salz
4 EL Öl, 200 ml Fleischbrühe
Zubereitung:
In die heiße Pfanne etwas Öl hinein geben und eine Schicht Okra
hinein geben. 3 – 4 Minuten von allen Seiten anbraten und aus der
Pfanne nehmen. Schicht für Schicht braten. Zwiebeln in die Pfanne
geben, anbraten und den Knoblauch/Ingwer und Gewürze hinzu
geben. Zum Schluss die Tomaten. Die Fleischbrühe dazu geben
und zirka 25 Minuten auf kleiner Flamme mit geschlossenem Deckel schmoren.
Auf dem Teller anrichten und das Hackfleisch dazu legen.
Man kann das Ganze auch in eine Auflauf-Form geben und mit
Käse kurz im Backofen bei zirka 200 Grad – 20 Minuten überbacken.
Im Schaub Institut gibt es über 200 Bücher und Unterlagen von verschiedenen Ernährungsformen
Es wird festgestellt, dass selbst durch therapeutische Maßnahmen
(wie zum Beispiel Tabletten) zwar die Krankheiten gelindert, der
Verlauf jedoch meist nicht aufgehalten werden kann. Dass zwi-
151
schen Gesundheitszustand und Ernährung ein Zusammenhang
besteht, wird nicht bezweifelt. Doch je mehr man sich mit Ernährungsfragen befasst, desto unmöglicher scheint es, sich zu Recht
finden zu können.
Das Buch von Sabine Beuke: „unhaltbare“ Zustände-Letzte Rettung
durch kohlenhydratarme Ernährung-Low Carb, trifft genau in unsere jetzige Zeit. Ein gesunder Darm ist für ein langes Leben ohne
Krankheit einfach Voraussetzung; Allergien, Rheuma, Gicht, Migräne, Immunerkrankungen, Herzinfarkt, Diabetes, Krebs. Insbesondere die Zivilisationskrankheiten haben ihre Ursache vornehmlich in einer gestörten Darmfunktion und Darmflora.
Zum Beispiel leiden ca. 300.000 Menschen in Deutschland an Morbus Parkinson und es kommen pro Jahr ca. 20.000 diagnostizierte
Neuerkrankungen hinzu.
Die Frühsymptome der Parkinson Krankheit werden von den Ärzten oft nicht erkannt. Diese Krankheit beginnt schleichend und
kann über Jahre unspezifische Symptome aufweisen. Erst im mittleren Krankheitsstadium, wenn Zittern oder Muskelsteifigkeit auftreten, wird die Krankheit erkannt. Bis zu diesem Zeitpunkt sind
die Beschwerden meist unspezifisch und für die Betroffenen wie
für den Arzt nur schwer zu erkennen. Parkinson gehört neben
Demenz und Alzheimer zu den häufigsten degenerativen Erkrankungen des Zentralen Nervensystems. Die Zahl der Neuerkrankungen wird sich laut Experten-Schätzung in den kommenden 25
Jahren verdoppeln. Im Vorwort des Buches: Plötzlich Diabetes von
Jutta Schütz steht: Noch nie sind Ernährungsforschungen so vielseitig und intensiv betrieben worden wie in den letzten hundert
Jahren. Aber ist der Gesundheitszustand unserer Menschen dadurch wirklich besser geworden? Haben die Empfehlungen der
Ernährungsexperten so wenig Gewicht oder ist die gesunde Ernährung vielleicht gar nicht so gesund?
Es wird festgestellt, dass selbst durch therapeutische Maßnahmen
(wie zum Beispiel Tabletten) zwar die Krankheiten gelindert, der
152
Verlauf jedoch meist nicht aufgehalten werden kann. Dass zwischen Gesundheitszustand und Ernährung ein Zusammenhang
besteht, wird nicht bezweifelt. Doch je mehr man sich mit Ernährungsfragen befasst, desto unmöglicher scheint es, sich zu Recht
finden zu können. Es gibt viele Ernährungstheorien mit zum Teil
unterschiedlichen Empfehlungen. Im Schaub Institut gibt es über
200 Bücher und Unterlagen von verschiedenen Ernährungsformen.
Fast alle kommen zu einem gemeinsamen Ergebnis, dass zwischen
Nahrungswahl und Gesundheitszustand ein Zusammenhang besteht. Unsere Verdauungsorgane sind das Wurzelsystem unseres
Körpers.
Beide Autorinnen, die mit ihren Büchern sehr erfolgreich sind, forschen bis heute in dieser Richtung Ernährungsumstellung und finden, dass es wichtig ist, soviel wie Möglich darüber zu informieren. Der Mensch ist von Natur aus kein Stärkeesser, sondern isst
vorwiegend Früchte. Rohe Körner sind unverdaulich und Getreidekörner sind daher nur für Vögel verdaubar, denn sie haben einen Kropf, in welchem die Samen bis zum Keimvorgang verbleiben. Dann erst kann der Vogel die Körner verdauen.
Sind wir Vögel? Und haben wir einen Kropf?
Dr. Alvarez von der weltberühmten Mayoklinik in Rochester
(USA) sagt über das Brot: Brot passiert den ganzen Dünndarm ohne vollkommen verdaut zu werden. Außerdem stört der Weizen,
wie auch Salz in Verbindung mit Getreide, die Aufnahme der Nahrung. Gesundheits-Praktiker wissen, dass der jahrelange Verzehr
von unrichtiger Zusammensetzung der dazu noch falschen Nahrung die Fähigkeit der Verdauung beeinträchtigt.
Schütz sagte auch gegenüber der Presse, dass die Symptome der
Krankheit AD(H)S (Hyperkinetisches Syndrom) eventuell durch
eine Umstellung auf eine „kohlenhydratarme“ Ernährung einzudämmen wären. Wissenschaftler stellten fest, dass diese Störung
„ein neurobiologisches Defizit im Gehirn-Stoffwechsel“ die Ursache sein könnte. Durch einen Mangel an „Neurotransmittern“
153
werden die Aufmerksamkeit, das Weiterleiten von Nervenimpulsen und die Informationsverarbeitung geschwächt. Es gibt Untersuchungen, dass der Zuckerstoffwechsel bei diesen Kindern verlangsamt ist und Teile des Gehirns, die für Aufmerksamkeit
zuständig sind, mit zu wenig Glukose versorgt werden. Als
AD(H)S Ursache werden die gleichen Neurotransmitter diskutiert
die außerdem auch bei Migräne eine entscheidende Rolle spielen
könnten. Es gibt seit dem Jahr 1940 beweisbare Studien, dass man
Krankheiten durch eine kohlenhydratarme Ernährung heilen kann.
Der Krebsforscher Prof. Dr. Gerd Birkenmeier vom Institut für Biochemie der Universität Leipzig sagt, dass Zucker der Motor der
Krebszellen ist.
Auf der Internetseite der Universität Leipzig, Fachbereich: Medizinischer Fakultät, weist dieser Arzt darauf hin, dass durch das Industriezeitalter ein noch nie da gewesener Wandel in Richtung
Kohlenhydrate stattgefunden hat. Nach Prof. Birkenmeier (Leipziger Biochemiker), brauchen wir diese KH eigentlich gar nicht, wohl
aber Eiweiß und Fett. Auch er sagt: Der Mensch würde nicht vom
Fett fett, sondern von den vielen KH. Er empfiehlt als Krebsvorsorge die Reduzierung der Kohlenhydrate. Damit würden mögliche
Tumorzellen förmlich ausgehungert.
Low Carb stellt das Ernährungskonzept auf den
Kopf
Gesund Pfunde verlieren und gleichzeitig den Blutzuckerspiegel
regulieren geht mit natürlicher Nahrung ganz ohne Diät-Produkte
oder teure Diät-Coaching.
Wegen der Diagnose Diabetes hatte Autorin Jutta Schütz 2007 anstatt Tabletten zu nehmen auf die „Kohlenhydratarme Ernährung“
(auch Low-Carb genannt) gesetzt. Nach nur 3 Wochen näherte sich
ihr Blutzuckerspiegel wieder der Normalität und zusätzlich hatte
sie 4 kg abgenommen. Auch waren Blähungen und Sodbrennen
154
verschwunden. Es geht ganz einfach: Man braucht nur die Kohlenhydrate in den Lebensmitteln zu reduzieren, keine Kalorien zu
zählen, und zu hungern braucht man auch nicht.
Die Kohlenhydratarme Ernährungsform „Low-Carb“ stellt das
Ernährungskonzept ein wenig auf den Kopf. Viele Ernährungswissenschaftler kamen zu der Erkenntnis, dass nicht die fettige Ernährung fett macht, sondern die große Menge an Kohlenhydraten in
der Nahrung. Ursprünglich kommt diese Ernährungsform aus
Amerika, wo es heute schon über 800 kohlenhydratreduzierte Produkte in jedem Supermarkt zu kaufen gibt.
Bei der Low-Carb Ernährung verzichtet man auch auf Brot (alles
aus Mehl), Zucker, Kartoffeln, Mais und Reis. Aber auf Brot zu
verzichten, ist das Schwierigste, was sich die Menschen vorstellen,
dabei ist es doch so einfach. Man kann auch Brot ohne Mehl backen. Jutta Schütz hat in ihren Büchern diese Ernährungsform sachlich und prägnant erklärt und in den Back/Kochrezeptbüchern
findet man auch sehr viele Rezepte.
Olivenöl – der natürliche Sattmacher bei Übergewicht
Ernährungswissenschaftler lassen hoffen, jetzt eine Therapie gegen
Übergewicht gefunden zu haben. Die Wirkung der Ölsäure soll
künstlich nachgeahmt werden, die dann dem Körper ein falsches
Sättigungsgefühl vorgaukelt.
Schon früher hatten die Ernährungswissenschaftler beobachten
können, dass die Schleimhautzellen im Zwölffingerdarm und dem
oberen Teil des Dünndarms nach dem Essen in Aktion treten. Sie
produzieren die Substanz: Oleylethanolamid (OEA).
Das ist ein Botenstoff der dem Gehirn übermittelt, dass keine weitere Nahrung mehr nötig ist. Warum das so ist, haben das Forscherteam: Gary Schwartz von der Yeshiva-Universität in New
York an Ratten getestet. Die Ratten sind mit verschiedenen Nähr-
155
stoffen versorgt worden und das Ergebnis war: Weder Kohlenhydrate oder Proteine lösen die OEA-Bildung aus. Es ist ausschließlich
das Fett! Es gab nur dann eine Reaktion, wenn die Nahrung Ölsäure enthielt. Gezielt dockte diese Fettsäure dann an Rezeptoren auf
der Oberfläche der Darmschleimhautzellen an und kurbelte so die
OEA-Produktion an. Das stellt eine natürliche Appetitkontrolle
dar. Viele Menschen essen trotzdem zuviel Fett. Das kann daran
liegen, dass die Lebensmittelindustrie fast immer gesättigte Fettsäuren verwendet, die das Kontrollsystem im Körper nicht erkennt.
Der natürliche Sattmacher ist das Olivenöl. Es enthält viele ungesättigte Fettsäuren. Wenn dieses Öl einmal im Dünndarm angekommen ist, sagt es dem Körper, dass man satt ist.
Low Carb und Co - Gewichtsgurus propagieren
seit vielen Jahren die neuesten Diäten
Gewichtsgurus basteln seit vielen langen Jahren an „DER richtigen
Lösung“. Jeder normal denkende Mensch müsste hier den Eindruck bekommen, dass diese Industrie, die sich mit dem Abnehmen beschäftigt, eine grenzenlose Kreativität besitzt. Es gibt nicht
nur unzählige Bücher über Abnehmen, es werden ganze Bibliotheken damit gefüllt, ganz zu schweigen von den diversen Diätprogrammen die in einer Vielfalt dargeboten werden.
Was taugen Red-Bull-Diät, Steinzeit-Diät, Hypnose-Diät, Weight
Watchers mit ihrem Programm: "ProPoints® Plan", HollywoodDiät, Aktins-Diät, Logi-Diät, Hay'sche-Trennkost, Schlank im
Schlaf-Diät, Kohlsuppe, Apfeltyp oder Birnentyp und Co.?
Parallel sind die Menschen an dekadenter Selbstbesinnung interessiert, was sich auch in der Wandlung von Fitness zu WellnessTempeln widerspiegelt.
Jede gegründete Firma kann nur dann existieren, wenn sie Profit
macht. Und, um Profit machen zu können, muss geworben wer-
156
den. ABER: Viel Werbung kostet viel Geld was am Ende die Konsumenten zahlen müssen.
Die blendende Kraft der Fernsehwelt lässt die Diätwellen hoch
schwappen, das Bedürfnis, einem vorgelebten Ideal einer Heidi
Klum zu entsprechen, wird stark. Mit dem für „BeziehungsVirulenzen“ oft gebrauchten Facebook-Status „It’s complicated“
könnte man ganz allgemein unser Essverhalten und Ernährungsbewusstsein untertiteln. Und welcher Ernährungswissenschaftler
hat nun Recht? - Es gibt über 200 Ernährungsempfehlungen!
Lebensmittelunverträglichkeiten breiten sich immer stärker aus.
Gleichzeitig floriert der Kult um die „Gesunde Ernährung“ – für
viele wird sie sogar zum Zwang.
Das ist doch Paradox – noch nie wusste man so viel über Diäten,
versteckte Fette und Kalorien in Lebensmitteln. Sogenannte Essratgeber dominieren weit vor Beziehungs- und Erziehungsfibeln.
Wöchentlich werden in TV-Sendungen und Magazinen Hymnen
über die Präventionskraft der „?-Diät“ gesungen, gleich danach
folgt die gesunde Milchschnitte „nicht nur für Kinder“.
Max Bruker, der verstorbene Ernährungspionier sagte einmal in
einem Interview, dass man nichts trinken und essen sollte, wofür
Werbung gemacht wird. Leider sind die Folgeschäden, die die Lebensmittelindustrie durch die Veränderung, Bearbeitung und Konservierung von Rohprodukten verursacht, bis heute weitgehend
unerforscht. Die Konsequenzen werden erst in 20 Jahren sichtbar
sein. Die Autoren Sabine Beuke und Jutta Schütz mit ihren Selbsthilfebüchern haben auch aus diesem Grunde großen Erfolg, weil
sie aus ihrer Ernährung „Low Carb“ keine Firma gebastelt haben,
sondern informieren als Selbstbetroffene in preiswerten Büchern
über die positive Wirkung von dieser „kohlenhydratarmen Ernährungsform“. Beuke und Schütz haben Low Carb einfach „Low
Carb“ gelassen, worüber Ernährungswissenschaftler schon über
100 Jahren berichten.
157
Beide Autorinnen dokumentieren in ihren Büchern, wie sie ihre
Darmerkrankung und Diabetes Typ Zwei mit Hilfe dieser Low
Carb wieder heilen konnten.
Regelmäßig informieren sie auch in „kostenlosen“ Seminaren und
Presseberichten über ihre Krankheiten und andere Zivilisationskrankheiten, die durch zu viele Kohlenhydrate (Ein Chemiker
würde dazu „Zucker“ sagen) entstehen.
Und eine neue Studie sagt aus, dass ein paar Pfund Übergewicht,
doch nicht so gefährlich ist, wie seit Jahren propagiert wird.
Zitat aus der Quelle: bz-berlin.de/ratgeber/ernaehrung/ein-paarkilo-zu-viel-sind-gesund-article725826 - Die Gesundheitsforscherin
Dr. Heather Orpana hat die Daten von 11 000 Kanadiern miteinander verglichen. Ihr Ergebnis: Leicht übergewichtige Menschen mit
einem BMI zwischen 25 und 29,9 hatten ein um 17 Prozent niedrigeres Sterberisiko als Normalgewichtige.
Die Stoffe des Todes
Wer wagt es, die Ursachen der seit Jahrzehnten schleichenden
Krankheiten mit Konservierungs- und Bleichverfahren des Getreidekornes in Verbindung zu bringen?
Der englische Ernährungsforscher Mr. Abel Haywood hat das Brot
und das Getreide „Stoffe des Todes“ genannt. Er schrieb: Durch die
unverdaute Stärke (im Mehl, Kartoffeln, Reis ect) entstehen Darmpilze. Zum Beispiel mag es der Candida-Pilz feucht und wächst
prächtig (meist im Dünndarm) bei regelmäßiger Nahrungszufuhr
durch Kohlenhydrate. Die Stärke jedes Mehles bildet Kohlensäure
und Alkohol! Im 19. Jahrhundert kannte man keine Feinmehle oder
Weißmehle. Es war damals nicht möglich, die Keimanlage des Getreidekorns vor dem Vermahlen restlos zu entfernen. Das gemahlene Mehl mit dem Keim lässt sich nicht aufbewahren. Die Proteine, Öle und Vitamine in der Keimanlage werden im gemahlenen
Zustand schnell ranzig und bitter. In Ungarn wurde das Schäl- und
158
Entspitz-Verfahren erfunden und das Korn vor dem Vermahlen
geschält und von seinen mineralstoffreichen Hüllen befreit (mit
Beimischung eines Pulvers aus Benzolperoxyd und Kaliumphosphat). Bei diesem Verfahren werden diese Mehle direkt mit schweren Giften gemischt. Blausäure wirkt als Gas. Es wurden an Versuchstieren, die mit gebleichten Mehlen gefüttert wurden,
Krampfzustände beobachtet, die von einer menschlichen Epilepsie
nicht zu unterscheiden waren. Petra Platte schreibt in ihrem Buch:
Epilepsie – Heilung durch ketogene Diäten, dass es viele Volkskrankheiten durch dieses Brot gibt. Am schlimmsten ist das Backen
und Erhitzen. Zusätzlich kommen durch Backpulver nicht nur Kalium oder Natrium hinzu, sondern auch das gefährliche Aluminium. Diese vielen Backhilfsmittel kommen zum großen Teil aus
dem Kohlenteer. Und dieses Produkt kann Krebs erzeugen!
Mr. Haywood erklärte, dass die erdigen Stoffe im Brot wie auch im
Brunnenwasser viele tote Mineralstoffe enthalten. Dadurch wird
der Mensch im Laufe seines Lebens vom beweglichen Zustand
zum steifen Lebewesen. Erwiesen ist auch, dass Brot und Teigwaren am ehesten zu Verstopfung, Verkalkung und zu Arteriosklerose führen! Getreideprodukte werden heute in großen Mengen verzehrt, der Abbau der Knochensubstanz ist sehr groß.
Dr. E. Densmore, ein britischer Arzt schrieb 1892 in seinem Buch
(Wie die Natur heilt) über das Getreide: Getreidenahrung führt
zum früheren Tod! Wer große Mengen dieser gefährlichen Nahrung zu sich nimmt, sammelt die größte Menge erdiger Grundstoffe an und schädigt seinen Organismus fortwährend! Diese Ablagerung die man sichtbar im Teekessel sehen kann, lagern sich im
ganzen Körper ab. Sie verkleistern das Blut. Sie verstopfen die Filtriersysteme und führen zu allen möglichen Krankheiten. Computertomographien von ägyptischen Mumien zeigen bei Getreideliebhabern große Schäden am Skelett.
Die Autoren Sabine Beuke und Jutta Schütz mit ihren Selbsthilfebüchern haben auch aus diesem Grunde großen Erfolg, weil sie aus
159
ihrer Ernährung „Low Carb“ keine Firma gebastelt haben, sondern
informieren als Selbstbetroffene in preiswerten Büchern über die
positive Wirkung von dieser „kohlenhydratarmen Ernährungsform“. Beuke und Schütz haben Low Carb einfach „Low Carb“
gelassen, worüber Ernährungswissenschaftler schon über 100 Jahren berichten. Beide Autorinnen dokumentieren in ihren Büchern,
wie sie ihre Darmerkrankung und Diabetes Typ Zwei mit Hilfe
dieser Low Carb wieder heilen konnten. Regelmäßig informieren
sie auch in „kostenlosen“ Seminaren und Presseberichten über ihre
Krankheiten und andere Zivilisationskrankheiten, die durch zu
viele Kohlenhydrate (Ein Chemiker würde dazu „Zucker“ sagen)
entstehen.
Hollywood und Low Carb
Low Carb Diät ist eine sehr effektive Form und unter den Stars in
Hollywood sehr beliebt
Es hat sich in zahlreichen Studien herausgestellt, dass eine kohlenhydratarme Ernährung viel effektiver ist als die übliche fettreduzierte Form einer Diät.
Leider gibt es immer noch unzählige viele Aussagen über die Low
Carb Ernährungsumstellung, obwohl sie schon seit über 100 Jahren
positive Ergebnisse bringt. Über den Sinn und Unsinn lässt sich
streiten aber eine Form von Diät, welche auf der Grundlage der
Atkins Diät basiert, hat sich als sehr effektiv bewährt und durchgesetzt. Low Carb ist jedoch eine etwas mildere Form von der Atkins
Diät, die Kohlenhydratzufuhr liegt beim täglichen Gebrauch von
70-100 Gramm.
Die Atkins Diät wurde durch den Arzt Atkins in den 70er Jahren
bekannt und ein österreichischer Arzt Dr. Wolfgang Lutz beschränkte ab 1959 seine tägliche Kohlenhydrataufnahme auf 80
Gramm und erhöhte gleichzeitig den Fett und Protein-Anteil. Wer
mehr über diese Low Carb Geschichte lesen möchte, kann sich in
160
den Büchern von Sabine Beuke, Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz
weiter informieren. Die Bücher gibt es auch als e-books beim Verlag tredition, Hamburg.
Mit wenigen Klicks kann ein Autor sein fertiges Manuskript bei
tredition hochladen und dort in ein e-Book verwandeln. Dieser
Vorgang ist kostenlos.
Die e-Books des tredition-Verlages können Sie bequem per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal im gesicherten Buchshop zahlen.
Nachwenigen Sekunden wird das Buch für Sie zum Download
freigeschaltet. Käufer können das Buch beliebig oft herunterladen,
wenn z.B. einmal die Datei auf dem eigenen Rechner aus Versehen
gelöscht wurde.
Das natürliche Immunsystem
Eine Funktion des Immunsystems ist direkt abhängig davon, wie
viel wir essen. In manchen Hungersituationen, die für die Körperzellen Stress bedeuten, so wie bei einer Diät zum Beispiel, schüttet
der Körper demnach vermehrt antimikrobielle Peptide aus, um
sich zu schützen. Diese antimikrobiellen Peptide werden daraufhin
aus den Körperzellen ausgeschleust und zerstören mögliche
Krankmacher, indem sie deren Zellwände auflösen.
Wenn der Mensch längere Zeit nichts gegessen hat, oder viel Sport
macht, sinkt das Energieniveau der Zellen sowie auch der Insulinlevel. Bei einem niedrigen Insulinlevel wird der FOXOTranskriptionsfaktor aktiviert, der die Gene ab- und anschalten
kann. So schaltet FOXO bei einem Energiebedarf die Gene für die
Abwehrproteine an und antimikrobiellen Peptide (keine Antikörper) werden daraufhin aus den Körperzellen ausgeschleust und
zerstören mögliche Krankmacher. Sie lösen deren Zellwände auf.
Professor Hoch vermutet, dass bei wenig Energie die Barriere zwischen Körper und Außenwelt in einer möglichen Gefahrensituation
gestärkt wird. Die Bonner Wissenschaftler publizieren ihre Er-
161
kenntnisse
in
der
Fachzeitschrift:
Nature
(DOI:
10.1038/nature08698). Die Untersuchungen der Bonner Biologen
könnten klinische Relevanz haben, denn eine Reihe von Volkskrankheiten wie Diabetes Typ Zwei oder Übergewicht resultieren
aus einer erhöhten Kalorienaufnahme. Außerdem gehen derartige
Krankheiten häufig mit vermehrten Entzündungen der BarriereGewebe, einem gestörten Immunsystem und einer insgesamt verkürzten Lebensspanne einher. Professor Dr. Joachim Schultze vom
LIMES-Institut sagt: „Unsere Ergebnisse liefern neue Ansatzpunkte
zum Verständnis dieser Erkrankungen“. LIMWS-Forscher richten
nun die Blicke auf den Zusammenhang zwischen Kalorienaufnahme und Lebensdauer. Professor Hoch sagt: „Wir wollen nun herausfinden, ob dies auf eine Foxo-abhängige Verbesserung der Barriere-Funktionen des natürlichen Immunsystems zurückzuführen
ist.“ Quelle: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Wohlstandskrankheiten oder auch Zivilisationskrankheiten genannt
Eine Zivilisationskrankheit zählt zu den Krankheiten, die in Industrieländern häufiger vorkommt als in der Dritten Welt.
Für die Epidemiologen gilt es schon lange, nach neuen Strategien
zu suchen und die große Zunahme von chronischen Krankheiten
stellt sie vor immense Herausforderungen. Aber was genau führt
dazu, dass Menschen, die vollkommen gesund sind, plötzlich
Krebs, Diabetes oder eine anderen Zivilisationskrankheit entwickeln? Für die Forscher gilt es nun, neue Strategien von Früherkennung und Prävention wichtiger multifaktorieller Erkrankungen
zu entwickeln.
Jutta Schütz, die schon einige Low-Carb Bücher geschrieben hat,
zeigt einen wirkungsvollen Weg, ohne Tabletten (zumindest mit
wenigen Medikamenten) den Zivilisationskrankheiten zu entgehen
oder aus der Krankheits-Falle wieder heraus zu kommen. Als
162
Selbstbetroffene (Diabetes Typ Zwei) machte sie im Jahre 2007 mit
der Low Carb Ernährungsform sehr positive Erfahrung.
Im Vorwort ihres Buches: Plötzlich Diabetes schreibt die Autorin:
Noch nie sind Ernährungsforschungen so vielseitig und intensiv
betrieben worden wie in den letzten hundert Jahren. Aber ist der
Gesundheitszustand unserer Menschen dadurch wirklich besser
geworden? Haben die Empfehlungen der Ernährungsexperten so
wenig Gewicht oder ist die gesunde Ernährung vielleicht gar nicht
so gesund?
Es wird festgestellt, dass selbst durch therapeutische Maßnahmen
(wie zum Beispiel Tabletten) zwar die Krankheiten gelindert, der
Verlauf jedoch meist nicht aufgehalten werden kann. Dass zwischen Gesundheitszustand und Ernährung ein Zusammenhang
besteht, wird nicht bezweifelt. Doch je mehr man sich mit Ernährungsfragen befasst, desto unmöglicher scheint es, sich zu Recht
finden zu können. Es gibt viele Ernährungstheorien mit zum Teil
unterschiedlichen Empfehlungen. Im Schaub Institut gibt es über
200 Bücher und Unterlagen von verschiedenen Ernährungsformen.
Fast alle kommen zu einem gemeinsamen Ergebnis, dass zwischen
Nahrungswahl und Gesundheitszustand ein Zusammenhang besteht.
Laktose-Intoleranz ist eine NahrungsmittelUnverträglichkeit und keine NahrungsmittelAllergie
Die Laktose-Intoleranz als Enzymmangel darf nicht mit der bei
Erwachsenen selteneren Milcheiweißallergie verwechselt werden.
2007 veröffentlichte der Mainzer Hochschullehrer für molekulare
Anthropologie „Joachim Burger“ eine Studie, wo hervor ging, dass
die Laktose-Intoleranz erwachsener Menschen eine stammesgeschichtlich ursprüngliche Eigenschaft des Menschen ist.
163
Die Milchzuckerunverträglichkeit (Laktose-Intoleranz) nennt man
medizinisch „Kohlenhydratmalabsorption“. Bei dieser LaktoseIntoleranz wird der mit der Nahrung aufgenommene Milchzucker
als Folge von fehlender oder verminderter Produktion des „Verdauungsenzyms Laktase“ nicht verdaut. Für die meisten Menschen
ist dies der Normalfall!
Unter 3 g Laktose-Mengen kommt es selten zu einer Unverträglichkeit – Beschwerden treten oft erst ab 10 g auf.
Je nach Stärke einer Intoleranz (Symptome: Durchfall, Übelkeit,
Migräne, Blähbauch, Verdauungsstörungen, Müdigkeit, Schlafstörungen, Nervosität) wissen viele Menschen nicht, dass sie davon
betroffen sind. Das Enzym zur Spaltung des Milchzuckers fehlt
den Menschen in asiatischen Ländern, in Afrika und Asien betrifft
es den größten Teil der erwachsenen Bevölkerung zu 90%. In Mitteleuropa sind es zirka 10 – 20% der Durchschnittsbevölkerung,
alleine in Deutschland ca. 12 Millionen Menschen.
Joachim Burger hat in seiner Studie gemeinsam mit englischen Kollegen neun europäische Skelette aus der Jung- und Mittelsteinzeit
(7800 bis 7200 Jahre) untersucht und bei dieser Analyse ihrer Gene
entdeckt, dass keines dieser Individuen in der Lage war, Milch zu
verdauen. Quellen: 2007 veröffentliche Studie „Laktose-Intoleranz“
von Joachim Burger (Mainzer Hochschullehrer für molekulare
Anthropologie). migraeneinformation.de
Wenn antiepileptische Medikamente nicht
ausreichen
Die ketogene Ernährung hat einen großen positiven Einfluss auf
den Stoffwechsel. Diese Diät (zum Beispiel die Low Carb) wird
schon bei vielen Krankheiten angewendet wie zum Beispiel bei
Epilepsie. Sehr gute Therapieerfolge gibt es zu verzeichnen bei der
Epilepsie. Der amerikanische Arzt Russel Wilder (1885-1959) entwickelte eine Therapieform für Kinder die an Epilepsie litten. Er
164
setzte dabei auf eine ausgeglichene Eiweißzufuhr, fettreich und
gleichzeitig kohlenhydratreduziert. Das Ziel war, den Fastenstoffwechsel, dem die positive Wirkung des Fastens zugesprochen
wird, zu beschleunigen. Dies war ein durchschlagender Erfolg. Die
jungen Patienten, bei denen sich die Anfalls-Häufigkeit drastisch
reduzierte, sorgten dafür, dass die ketogene Diät an Bedeutung
gewann. Quelle: 1. Excerpts from Wilder Memoirs Mayovox, 1956.
Vol. 7, (15) Mayo Clinic, Rochester, Minnesota und 2. Wilder, R.M.
1960 Adventures among the Islands of Langerhans J. Am. Dietectic
A., 36, 309
Zirka 25 – 30 Prozent aller kindlichen Epilepsien lassen sich mit
Medikamenten nicht behandeln. Als additive Therapiemöglichkeit
bietet sich die ketogene Diät an.
Quelle: Kinderspital Schweiz – Dr. G. Wohlrab, D. Moor (Ernährungsberaterin), Peter Jacobs (Ernährungsberater)
Das Prinzip einer kohlenhydratarmen Ernährung stammt aus dem
19. Jahrhundert. Sie wurde von dem Engländer: William Banting
(1797-1878) durch sein Buch: Letter on Corpulence bekannt gemacht.
Peter Sawicki muss als Pharmakontrolleur seinen
Posten räumen
Der Pharmakontrolleur „Peter Sawicki“ hatte selbst der ARD gesagt, dass seine politische Unabhängigkeit den Politikern ein Dorn
im Auge sei. Vorwürfe falscher Abrechnungen in Zusammenhang
mit der Nutzung eines Dienstwagens wies er zurück.
Als Chef des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im
Gesundheitswesen (IQWiG) ist er aus dem Amt gedrängt worden.
SPD und die Linke befürchten, dass jetzt ein pharmafreundlicher
Kandidat das Amt übernimmt.
Der Tagesspiegel schrieb, dass die an Kostendämpfung interessierten Vertreter der Krankenkassen ihn zwar gern gehalten hätten,
165
konnten sich aber nicht gegen Ärzte, Krankenhausgesellschaft und
gegen FDP-Gesundheitsminister Philipp Rösler durchsetzen.
Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach vermutet, dass es
sich um eine rein politische Entscheidung handelte. Sawicki sei
wegen seiner verbraucherorientierten Arbeit ohne Rücksicht auf
Lobbyinteressen für FDP und Pharmaindustrie nicht tragbar gewesen. Peter Sawicki weist diese Vorwürfe zurück.
Linksfraktion-Sprecherin Martina Bunge sagte der Zeitung, dass
mit dieser Entscheidung alle enttäuscht sind, die sich ein unabhängiges Gegengewicht zur Übermacht der Pharmakonzerne wünschen. Im Gesundheitssystem laufe künftig alles zum Nutzen der
Wirtschaft
und
auf
Kosten
der
Bürger.
Quelle:
derwesten.de/nachrichten-id2423555.und
aerzteblatt/blogs/39783/Sawicki-Ende.
Als oberster Pillenprüfer Deutschlands, dessen Aufgabe darin besteht, der Industrie auf die Finger zu klopfen, hat er scheinbar seinen Job viel zu gut gemacht.
Nun kann es nur noch schlimmer werden!
Da hatte nun endlich einmal ein Prüfer effizient gearbeitet, dem
Bürger und dem Staat Milliarden eingespart und aus Dank wird er
raus gemobbt. Wer bietet nun den Multis der Pharmaindustrie die
Stirn? Wer steht nun auf der Seite des Bürgers?
Peter Sawicke – Danke, dass Sie so viel für uns getan haben und
dabei Ihren Job riskierten. Siehe auch der Fall: Nikolaus Brender
muss seinen Platz als ZDF-Chefredakteur im März 2010 räumen:
Quelle: Erna Weitblick, rp-online.
166
Low Carb Brunch in Cardiff mit den Autoren
Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz
Am 23. Januar gab es ein Low Carb Essen im Hafen „Tiger Bay“ im
Süden von England. Die Autoren Wolfgang Fiedler und Jutta
Schütz kochten zu diesem Low Carb Event einige kohlenhydratarme Spezialitäten. Wie schon sehr oft, reisten die Low Carb Autoren nach England und präsentierten ihre kohlenhydratreduzierte
Rezepte. Misses Anne Linley übersetzte auch wieder viele Passagen aus den Büchern von Jutta Schütz. Was sehr gut ankamen, waren die Rezepte aus dem neuen Kochbuch: Kohlenhydratarm –
Vegetarisch und Backen ohne Mehl. Die Autorin zeigte, dass Vegetarismus auch mit Low Carb vereinbar ist. Vegetarier sind in der
westlichen Welt mit durchschnittlich 1,6 bis 2,6 Prozent Anteil an
der Bevölkerung vertreten. Alle Formen vegetarischer Ernährung
basieren auf pflanzlichen Lebensmitteln. Es werden auch Pilze und
Produkte aus Bakterienkulturen akzeptiert. Zum Beispiel ein Rezept von diesem Tag:
Tofu-Knödeln mit Schwarzwurzeln und Spargel (Copyright by
Jutta Schütz) Zutaten:
125 g Schwarzwurzeln (im Glas), 125 g Spargel (im Glas)
200 g Lauch, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehen (alles klein würfeln)
300 g Tofu
5 EL gemahlene Mandeln, 2 EL geriebenen Parmesan
250 g Schmand, 1 TL Zitronensaft, 1 EL Orangensaft
Salz, Pfeffer, frische Kräuter
Zubereitung:
Tofu mit einer Gabel zerdrücken und mit den Mandeln, Gewürzen
und dem Käse und den frischen Kräutern zu kleinen Bällchen formen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Lauch in einer
Pfanne leicht anschwitzen. Den Schmand, Zitronen/Orangensaft,
auch etwas Salz und Pfeffer hinzu geben und die Schwarzwurzeln
und den Spargel darin erwärmen. Erst zum Schluss die Tofu-Klöße
dazu geben und ca. 5 Minuten garen.
167
Wenn der Stoffwechsel entgleist
Diabetes mellitus, auch Zuckerkrankheit genannt, entwickelt sich
zur Volkskrankheit Nummer 1. In Deutschland leben rund acht
Millionen Diabetiker, drei bis vier Millionen wissen nichts von ihrer Erkrankung. Insbesondere der Typ-2-Diabetes betrifft immer
mehr Menschen. In der heutigen Zeit werden zu viele Kohlenhydrate gegessen, die während der Verdauung in Zucker zerlegt werden, der dann über den Blutkreislauf in alle Zellen gelangt. Der
Körper schüttet dann mächtig Insulin aus um daraus Energie zu
gewinnen. Es gibt den Typ 1 und den Typ 2 Diabetes. Beide Typen
sind sehr unterschiedliche Krankheiten.
Der Typ 1 ist eine Autoimmunkrankheit wo das Immunsystem
körpereigene Zellen bekämpft und zerstört. Das sind die Insulin
bildenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse und ohne dieses Hormon kann die Zucker-Energie nicht mehr genutzt werden.
Der Typ 2 stellt das Insulin noch her, aber die Zellen sind nicht in
der Lage, das angebotene Hormon zu verwerten. Man bezeichnet
dies als Insulinresistenz. Dem Typ 2 Diabetes kann man entgegenwirken mit einer vernünftigen kohlenhydratarmen Ernährung.
Auch Sport und Bewegung kann sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirken, man sollte aber vorsichtig sein, denn eine Überanstrengung kann gefährlich werden, weil dadurch der gesamte
Stoffwechsel entgleisen kann.
Diabetes-Science-Fiction
Die Wissenschaftler und Ärzte sind immer noch der Meinung, dass
man mit der Diagnose „Diabetes“ leben muss. Sie sei nicht heilbar!
Diese Wissenschaftler und Ärzte haben das gleiche Studium absolviert, vertreten aber in ihren Praxen verschiedene Meinungen. Der
Science-Fiction-Film „Matrix“ zeigt eine Scheinwelt-Realität, die
etwas vorgaukelt, um von der Wahrheit abzulenken. Dies ist Vergleichbar mit der Diabetes-Realität, wie wir sie im Moment erleben.
168
Seit der Veröffentlichung ihrer Low-Carb Bücher, bekommt die
Autorin täglich viele e-Mails von Menschen, die an verschiedenen
Zivilisationskrankheiten leiden. Diese berichten der Autorin viele
unterschiedliche Meinungen der Ärzte, was zum Beispiel den
Langzeitwert des Blutzuckerspiegels betrifft. So geben manche
Ärzte schon ab 5,5 (Hba1c) Medikamente und andere Mediziner
sagen ihren Patienten, bis 7,0 (Hba1c) wäre noch Ok. Welcher Arzt
hat jetzt Recht? Jede einzelne Zivilisationskrankheit ist ein Milliardengeschäft, Diabetes nur eine unter Vielen. Börsenspezialisten für
Diabetes-Aktien weisen mit ihren Empfehlungen zwei bis dreistellige Kursgewinne aus. Die an Diabetes erkrankten Menschen erleben ihre Realität weniger euphorisch. Die Diagnose „Diabetes“ ist
für sie als Patient keineswegs so „positiv“ wie für den Arzt und die
Pharmaindustrie. Es wird auch noch erklärt, dass ihre Krankheit
unheilbar sei, und dass sie lernen müssten, mit der Krankheit zu
leben, bis an ihr Lebensende.
Das blutzuckersenkende Hormon Insulin ist
entscheidend am Wachstum der Fettdepots
beteiligt
Wenn wir viele Kohlenhydrate essen, wird auch viel Insulin ausgeschüttet, das den Blutzuckerspiegel wieder senkt. Es hemmt aber
auch gleichzeitig die Fettverbrennung in der Muskulatur. Dies
wiederum fördert die Fetteinlagerung im Fettgewebe. Insulin ist
ein Masthormon. Essen wir also zu viele Kohlenhydrate, verbrennt
unser Körper weniger Fett. Dadurch sinkt unser gutes HDLCholesterin und die Triglyzerid-Werte erhöhen sich. Das schlechte
LDL-Cholesterin wird aggressiv (atherogen). Es entsteht nicht selten eine Diabetes mellitus Typ 2, Herzinfarkt oder Schwangerschaftsdiabetes.
169
Nach dem Arzt: Dr. Wolfgang Lutz soll der Mensch nur 6 Broteinheiten an Kohlenhydraten pro Tag zu sich nehmen.
1BE entspricht ca. einer halben Semmel.
6 BE entsprechen dem täglichen Zuckerverbrauch des Gehirns.
Pro 1 kg Körpergewicht (pro Tag) 0,8 g Kohlenhydrate!
Das wären bei einem 70 kg schweren Menschen ca. 50 – 70 g Kohlenhydrate pro Tag. Unsere Schweine werden mit Getreide gemästet, nicht mit Fett. Auf den Lebensmittel-Etiketten gibt es auch andere Bezeichnungen für Zucker:
Lävulose, Fructose, Farin, Glucosesirup, Saccharose, Glucose, Dextrose, Maltrodextrose, Invertzucker, Maltrose, Lactose.
Auch der Milchzucker, Fruchtzucker, brauner Zucker, Rohzucker
oder Traubenzucker sind keine guten Zuckerarten. Der Zucker
bewirkt das Gleiche im Körper wie Stärke. Heißt es zum Beispiel:
Lebensmittel ohne Zucker, dann wurde nur kein Haushaltszucker
verwendet. Und dieser heißt: Saccharose.
Skepsis wird in einem Medizinstudium nicht
gelehrt
Das lang wirksame Analoginsulin Glargin (Markenname: Lantus)
ist in die Diskussion geraten. Patienten, die Lantus nehmen, fragen
sich, was sie tun können! Die EASD (Europ. Gesellschaft f. d. Erforschung von Diabetes) sagt, dass Niemand seine InsulinBehandlung ändern sollte, ohne Rücksprache mit seinem Arzt zu
führen. Die EASD rät auch nicht von Lantus ab, weist aber zu Alternativen hin, was auch die DDG (Deutsche Diabetes Gesellschaft)
tut. Diese sagt: Analoginsulinen hätten in den Studien keinerlei
erhöhtes Krebsrisiko gezeigt. Menschen, die bereits an Krebs erkrankt sind, oder Frauen, in deren Familie Brustkrebs gehäuft vorkommt, sollten diese Alternativen mit ihrem Arzt besprechen.
Der Hersteller Sanofi-Aventis von Lantus wehrt sich in der ARD
gegen diese Panikmache und sagt, dass das Mittel für ca. 400.000
170
Patienten lebensnotwendig sei. IQWiG-Leiter Peter Sawicki sagt
über die Glargin-Studie: „Ich hätte viel lieber herausgefunden, dass
es nicht mit einem Krebsrisiko verbunden ist.“
Quelle: Quelle: Katja Schmidt – hna.de/politiksolo/Insulin-Studie.
Als Diabetologe habe er (Peter Sawicki) Patienten bereits auf mögliche Risiken hingewiesen, als diese noch im Zusammenhang mit
Zellstudien diskutiert wurden. Skepsis würde aber in einem Medizinstudium nicht gelehrt. Viele Kollegen würden den billigsten
Werbetricks der Pharmaindustrie auf den Leim gehen, sagt
Sawicki. Quelle: Katja Schmidt – www.hna.de/politiksolo/InsulinStudie
Dazu sagt die Autorin Jutta Schütz (Buch: Plötzlich Diabetes), die
auch über Kohlenhydratarme Ernährung informiert:
Die Zusammenhänge zwischen den großen Pharma-Industrien
und Wissenschaftlern sind für den Laien oft nicht zu durchschauen. Die führenden Mitarbeiter der Konzerne sind nicht dumm, es
sind zum größten Teil ausgebildete Ernährungs- oder Naturwissenschaftler, die Studien und Berichte in den Medien verbreiten,
was angeblich gesund oder nicht gesund sind. Sie tun dies, weil
der Profit mehr zählt, als die Gesundheit. Die Wahrheit wird verdeckt und es werden Wissenschaftler gekauft, Studien gefälscht
oder manipuliert und ungeliebte Fakten verschwiegen. Die meisten
Ärzte wissen um dieses Vorgehen und es ist vielen Medizinern
trotzdem egal. John Rengen war 30 Jahre Top-Verkäufer in der
Pharma-Industrie und in dieser Zeit gehörte es zu seinen Aufgaben, Gutachter zu bestechen um die Zulassung von neuen Medikamenten durchzubringen. Im Gespräch mit Jo Conrad erzählte er,
dass ihm erst bewusst wurde, wie gefährlich dieses in der PharmaIndustrie gängige Verfahren ist und irgendwann die eigene Gesundheit betreffen kann, als sein eigener Sohn geimpft werden sollte. Quelle: www.secret.tv/artikel1002139
171
Schilddrüsenhormonbaustein
Buchautorin Jutta Schütz informierte 2009 auf ihrer Lesereise auch
über solche Themen: Ärzte unterschätzen immer noch den Zusammenhang zwischen Diabetes, Schilddrüse und Jod. Diabetiker
sollten jährlich ihre Schilddrüsenfunktionen überprüfen lassen.
Professorin Petra-Maria Schumm-Draeger (Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Angiologie – Bogenhausen, München) sagt
gegenüber der Fachzeitschrift: Ernährungs-Umschau, dass sich
Störungen im Hormonhaushalt der Schilddrüse und der Bauchspeicheldrüse gegenseitig beeinflussen und auch die Jodzufuhr
diese Wechselbeziehungen mit bestimmt. Die würde immer noch
unterschätzt. Viele Diabetiker sind häufig nicht ausreichend mit
dem Schilddrüsenhormonbaustein Jod versorgt, erklärt SchummDraeger. Durch den Diabetes an Nieren-Erkrankte, scheiden vermehrt Jod über den Urin aus, was zu einer jodmangelbedingten
Schilddrüsenvergrößerung führt. Gleichzeitig wirkt sich ein
schlecht eingestellter Stoffwechsel bei Diabetikern direkt auf die
Schilddrüsenhormone aus, die dann plötzlich erniedrigt sind. Sie
täuschen damit eine Schilddrüsenunterfunktion vor. Umgekehrt
erschwert eine Fehlfunktion der Schilddrüse, den Diabetes einzustellen. Typ-1-Diabetiker sind vermehrt von einer immunologisch
bedingten Schilddrüsenerkrankung betroffen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung und das Arbeitskreises empfehlt Jugendlichen, Erwachsenen und Diabetikern täglich 180 bis 200 Mikrogramm Jod aufzunehmen. Professor Peter Scriba, der Leiter des
Arbeitskreises rät Diabetikern täglich auf eine ausreichende Jodzufuhr zu achten. Hilfreich hierbei sind neben Jodsalz auch Jodtabletten. Jod ist der Baustein der Schilddrüsenhormone T3
(Trijodthyronin) und T4 (Thyroxin), die viele Stoffwechselprozesse
im Körper steuern. Quellen: Veröffentlichung der Fachzeitschrift
„Ernährungs-Umschau“ Jun 2008 Schumm-Draeger P-M: Schilddrüsenfunktionsstörungen und Diabetes mellitus
172
Gendefekt das schlank macht
Die Forscher Chadt und Al-Hasani haben einen Gendefekt entdeckt, der zumindest bei Mäusen einen Genuss ohne Reue garantiert. Dieses Gen hält die Tiere schlank, egal, wie viel sie fressen.
Die Wissenschaftlerin Alexandra Chadt und der Privatdozent Hadi
Al-Hasani vom Deutschen Institut für Ernährung (Dife) wurden
mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis von der Ärzte-Zeitung geehrt. Diese Auszeichnung gilt als Nobelpreis für innovative Arzneimittel und würdigt alle zwei Jahre Spitzenforschungen in der
Pharmakologie, der Wissenschaft von der Art, dem Aufbau, der
Anwendung und der Wirkung von Arzneimitteln.
Beide Forscher haben einen Gendefekt entdeckt, der die Mäuse
schlank hält, egal wie viel sie fressen. Sie fanden bei der Suche nach
Risikogenen für massives Übergewicht und Diabetes dieses Gen
und gewannen bei weiteren Untersuchungen einen tieferen Einblick in die Funktionsweise des Gens.
Mit dieser Entdeckung sei es möglich, neue Therapie- und Präventionsformen zu entwickeln. Dies teilt das Dife in BergholzRehbrücke mit. Auch beim Menschen könnte das betreffende Gen
mit Übergewicht und Diabetes in Verbindung gebracht werden,
sagt Al-Hasani. Würde es gelingen, das verantwortliche Eiweißmolekül im Stoffwechsel des Menschen mit einem Medikament zu
blockieren, würde sich der Mäuse-Effekt auch beim Menschen zeigen. Solche Forschungen würden aber noch einige Jahre brauchen,
teilt das Institut mit.
-Der „Prix Galien“ wurde 1970 in Frankreich ins Leben gerufen.
Sein deutscher Ableger, der Galenus-von-Pergamon-Preis wird seit
1984 verliehen, als sich Deutschland der internationalen Stiftergemeinschaft anschloss (HH)Quelle: Maerkische Allgemeine – Beitrag: 11634600 – Schlankmacher entdeckt
173
Ist die gesunde Ernährung vielleicht gar nicht so
gesund?
Es wird festgestellt, dass selbst durch therapeutische Maßnahmen
(wie zum Beispiel Tabletten) zwar die Krankheiten gelindert, der
Verlauf jedoch meist nicht aufgehalten werden kann. Dass zwischen Gesundheitszustand und Ernährung ein Zusammenhang
besteht, wird nicht bezweifelt. Doch je mehr man sich mit Ernährungsfragen befasst, desto unmöglicher scheint es, sich zu Recht
finden zu können.
Das Buch von Sabine Beuke: „unhaltbare“ Zustände-Letzte Rettung
durch kohlenhydratarme Ernährung-Low Carb, trifft genau in unsere jetzige Zeit. Ein gesunder Darm ist für ein langes Leben ohne
Krankheit einfach Voraussetzung; Allergien, Rheuma, Gicht, Migräne, Immunerkrankungen, Herzinfarkt, Diabetes, Krebs. Insbesondere die Zivilisationskrankheiten haben ihre Ursache vornehmlich in einer gestörten Darmfunktion und Darmflora.
Zum Beispiel leiden ca. 300.000 Menschen in Deutschland an Morbus Parkinson und es kommen pro Jahr ca. 20.000 diagnostizierte
Neuerkrankungen hinzu. Die Frühsymptome der Parkinson
Krankheit werden von den Ärzten oft nicht erkannt.
Diese Krankheit beginnt schleichend und kann über Jahre unspezifische Symptome aufweisen. Erst im mittleren Krankheitsstadium,
wenn Zittern oder Muskelsteifigkeit auftreten, wird die Krankheit
erkannt. Bis zu diesem Zeitpunkt sind die Beschwerden meist unspezifisch und für die Betroffenen wie für den Arzt nur schwer zu
erkennen. Parkinson gehört neben Demenz und Alzheimer zu den
häufigsten degenerativen Erkrankungen des Zentralen Nervensystems. Die Zahl der Neuerkrankungen wird sich laut ExpertenSchätzung in den kommenden 25 Jahren verdoppeln.
Im Vorwort des Buches: Plötzlich Diabetes von Jutta Schütz steht:
Noch nie sind Ernährungsforschungen so vielseitig und intensiv
betrieben worden wie in den letzten hundert Jahren. Aber ist der
Gesundheitszustand unserer Menschen dadurch wirklich besser
174
geworden? Haben die Empfehlungen der Ernährungsexperten so
wenig Gewicht oder ist die gesunde Ernährung vielleicht gar nicht
so gesund? Es wird festgestellt, dass selbst durch therapeutische
Maßnahmen (wie zum Beispiel Tabletten) zwar die Krankheiten
gelindert, der Verlauf jedoch meist nicht aufgehalten werden kann.
Dass zwischen Gesundheitszustand und Ernährung ein Zusammenhang besteht, wird nicht bezweifelt. Doch je mehr man sich mit
Ernährungsfragen befasst, desto unmöglicher scheint es, sich zu
Recht finden zu können. Es gibt viele Ernährungstheorien mit zum
Teil unterschiedlichen Empfehlungen. Im Schaub Institut gibt es
über 200 Bücher und Unterlagen von verschiedenen Ernährungsformen. Fast alle kommen zu einem gemeinsamen Ergebnis, dass
zwischen Nahrungswahl und Gesundheitszustand ein Zusammenhang besteht. Unsere Verdauungsorgane sind das Wurzelsystem unseres Körpers. Beide Autorinnen, die mit ihren Büchern sehr
erfolgreich sind, forschen bis heute in dieser Richtung Ernährungsumstellung und finden, dass es wichtig ist, soviel wie Möglich darüber zu informieren.
Der Mensch ist von Natur aus kein Stärkeesser, sondern isst vorwiegend Früchte. Rohe Körner sind unverdaulich und Getreidekörner sind daher nur für Vögel verdaubar, denn sie haben einen
Kropf, in welchem die Samen bis zum Keimvorgang verbleiben.
Dann erst kann der Vogel die Körner verdauen.
Sind wir Vögel? Und haben wir einen Kropf?
Dr. Alvarez von der weltberühmten Mayoklinik in Rochester
(USA) sagt über das Brot: Brot passiert den ganzen Dünndarm ohne vollkommen verdaut zu werden. Außerdem stört der Weizen,
wie auch Salz in Verbindung mit Getreide, die Aufnahme der Nahrung. Gesundheits-Praktiker wissen, dass der jahrelange Verzehr
von unrichtiger Zusammensetzung der dazu noch falschen Nahrung die Fähigkeit der Verdauung beeinträchtigt.
Schütz sagte auch gegenüber der Presse, dass die Symptome der
Krankheit AD(H)S (Hyperkinetisches Syndrom) eventuell durch
175
eine Umstellung auf eine „kohlenhydratarme“ Ernährung einzudämmen wären. Wissenschaftler stellten fest, dass diese Störung
„ein neurobiologisches Defizit im Gehirn-Stoffwechsel“ die Ursache sein könnte. Durch einen Mangel an „Neurotransmittern“
werden die Aufmerksamkeit, das Weiterleiten von Nervenimpulsen und die Informationsverarbeitung geschwächt. Es gibt Untersuchungen, dass der Zuckerstoffwechsel bei diesen Kindern verlangsamt ist und Teile des Gehirns, die für Aufmerksamkeit
zuständig sind, mit zu wenig Glukose versorgt werden. Als
AD(H)S Ursache werden die gleichen Neurotransmitter diskutiert
die außerdem auch bei Migräne eine entscheidende Rolle spielen
könnten. Es gibt seit dem Jahr 1940 beweisbare Studien, dass man
Krankheiten durch eine kohlenhydratarme Ernährung heilen kann.
Der Krebsforscher Prof. Dr. Gerd Birkenmeier vom Institut für Biochemie der Universität Leipzig sagt, dass Zucker der Motor der
Krebszellen ist.
Auf der Internetseite der Universität Leipzig, Fachbereich: Medizinischer Fakultät, weist dieser Arzt darauf hin, dass durch das Industriezeitalter ein noch nie da gewesener Wandel in Richtung
Kohlenhydrate stattgefunden hat. Nach Prof. Birkenmeier (Leipziger Biochemiker), brauchen wir diese KH eigentlich gar nicht, wohl
aber Eiweiß und Fett. Auch er sagt: Der Mensch würde nicht vom
Fett fett, sondern von den vielen KH. Er empfiehlt als Krebsvorsorge die Reduzierung der Kohlenhydrate. Damit würden mögliche
Tumorzellen förmlich ausgehungert.
Verdauungsstörungen mit Low-Carb bekämpfen
Autorin Sabine Beuke informiert in ihrem Buch - Ein gesunder
Darm ist für ein langes Leben ohne Krankheit einfach Voraussetzung; Allergien, Rheuma, Gicht, Migräne, Immunerkrankungen,
Herzinfarkt, Diabetes, Krebs. Insbesondere die Zivilisationskrank-
176
heiten haben ihre Ursache vornehmlich in einer gestörten Darmfunktion und Darmflora.
Insbesondere die Zivilisationskrankheiten haben ihre Ursache vornehmlich in einer gestörten Darmfunktion und Darmflora. Die Autorin Sabine Beuke schreibt in ihrem Buch, dass eine kohlenhydratarme Ernährungsumstellung bei vielen Darmerkrankungen helfen
könnte. Dies könnte auch zu einer Entlastung der Gesundheitskassen beitragen. Ob dies aber im Sinne der Pharma-Industrie wäre,
muss Jeder selbst entscheiden. Neben genetischen Faktoren sind
auch eine falsche Ernährungsweise, Bewegungsmangel und Übergewicht die Gründe. Die Autorin ist 44 Jahre alt, verheiratet und
lebt mit ihrer Familie in Bremen. Sie arbeitete viele Jahre in der
Lebensmittelbrache und ist außerdem ehrenamtlich in einer katholischen Gemeinde tätig und betreut ältere Menschen.
Buch: Broschiert - Books on Demand (Mai 2009) - 84 Seiten, ISBN
3839102642 - ISBN-13 9783839102640, Listenpreis: EUR 6,99. Die
Autorin veröffentlicht demnächst ihr 2. Buch.
Ketogene Diät
Es wird schon lange vermutet, dass Keton-Körper bei der kohlenhydratarmen Ernährung (Low-Carb) eine positive Wirkung auf
unseren Stoffwechsel haben. Die Keton-Körper werden von der
Leber während der Ketose als Energieträger gebildet.
Vermutet wird, dass die Ketose während der Low-Carb-Diät einen
positiven Einfluss auf die Hyperaktivität von Gehirnzellen zum
Beispiel bei Epilepsie-Patienten nimmt. Die Zellatmung im Gehirn
wird gesteigert wenn anstelle von Glukose (=Zucker = Kohlenhydrate werden im Körper in Zucker verwandelt) Keton-Körper zur
Energiegewinnung vom Körper verbrannt werden müssen.
Ein Enzymdefekt ist dafür verantwortlich, wenn bei manchen
Menschen die Glukose im Gehirn nicht vollständig verbrannt werden kann. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass bei diesen Men-
177
schen keine ausreichende Menge von Glukose im Gehirn ankommt
und verantwortlich ist dafür der so genannte Glut 1-Defekt.
Dr. Jörg Klepper (Kinderarzt) von der Kinderklinik in Aschaffenburg berichtete schon vor einigen Jahren in einer Fachzeitschrift
von durchschlagenden Erfolgen. Seine Studie: 94 Prozent der Patienten (Glut 1-Defekt) mit „ketogener-Kost“ waren von epileptischen Anfällen befreit.
Eine ketogene Diät (Ernährungsumstellung) ist eine kohlenhydratreduzierte, protein- und fettreiche Ernährung. Werden keine Kohlenhydrate (Zucker, alle Lebensmittel aus Mehl, Kartoffeln, Reis,
süßem Obst, Milchzucker) mehr zugeführt, muss der Körper sich
eine andere Energiequelle suchen und das ist das Fett. Dies ist für
die Muskeln eine sehr gute Energiequelle. Da es nun keine Kohlenhydrate mehr im Körper gibt, wandelt der Körper Fette in Keton-Körper um. Das nennt man Ketose.
Keton-Körper haben eine hungerstillende Wirkung! Es gibt viele
wissenschaftliche Studien, die beweisen, dass das schlechte Cholesterin „LDL“ sinkt und das gute Cholesterin „HDL“ steigt. Auch
der Blutzuckerspiegel bleibt im optimalen Bereich.
Gesund abnehmen mit naturbelassenen
Lebensmitteln
Gesund Pfunde verlieren und gleichzeitig den Blutzuckerspiegel
regulieren geht mit natürlicher Nahrung ganz ohne Diät-Produkte
oder teure Diät-Coaching.
Wegen der Diagnose Diabetes hatte Autorin Jutta Schütz 2007 anstatt Tabletten zu nehmen auf die „Kohlenhydratarme Ernährung“
(auch Low-Carb genannt) gesetzt. Nach nur 3 Wochen näherte sich
ihr Blutzuckerspiegel wieder der Normalität und zusätzlich hatte
sie 4 kg abgenommen. Auch waren Blähungen und Sodbrennen
verschwunden. Es geht ganz einfach: Man braucht nur die Kohlen-
178
hydrate in den Lebensmitteln zu reduzieren, keine Kalorien zu
zählen, und zu hungern braucht man auch nicht.
Die Kohlenhydratarme Ernährungsform „Low-Carb“ stellt das
Ernährungskonzept ein wenig auf den Kopf. Viele Ernährungswissenschaftler kamen zu der Erkenntnis, dass nicht die fettige Ernährung fett macht, sondern die große Menge an Kohlenhydraten in
der Nahrung. Ursprünglich kommt diese Ernährungsform aus
Amerika, wo es heute schon über 800 kohlenhydratreduzierte Produkte in jedem Supermarkt zu kaufen gibt.
Bei der Low-Carb Ernährung verzichtet man auch auf Brot (alles
aus Mehl), Zucker, Kartoffeln, Mais und Reis. Aber auf Brot zu
verzichten, ist das Schwierigste, was sich die Menschen vorstellen,
dabei ist es doch so einfach. Man kann auch Brot ohne Mehl backen. Jutta Schütz hat in ihren Büchern diese Ernährungsform sachlich und prägnant erklärt und in den Back/Kochrezeptbüchern
findet man auch sehr viele Rezepte. Weitere positive Erfolge kann
man auch in den Büchern von Autorin Sabine Beuke lesen, die sich
durch die Low-Carb Ernährung von ihrer Darmerkrankung heilen
konnte.
Vegetarisch und Low Carb
Low Carb lässt grüßen! Autorin Schütz hat vor ein paar Wochen
ein neues Kochbuch vorgestellt: Kohlenhydratarm – Vegetarisch
und Backen ohne Mehl Viele Vegetarier werden jubeln – besonders
dann, wenn sie zu den Anhängern kohlenhydratarmer Ernährung
gehören.
179
77 Rezepte: Pfannkuchen mit Pfifferlings-Ragout, Blumenkohl im
Backofen, Chili-Tofu-Bällchen oder Erdnuss-Eintopf, knusprige
Frühstücksbrötchen, Erdbeersahnetorte, Low Carb-Gries-Brei oder
Walnuss-Keks aus der Mikrowelle, es ist alles vertreten.
Am Ende des Buches informiert die Autorin noch über die eine
oder andere Neuigkeit für Menschen mit Diabetes Typ Zwei und
Migräne. Wie auch in ihren anderen Büchern schreibt sie in einer
sympathischen, für den Laien verständlichen Art und alle Artikel
und Studien, auf die zurückgegriffen wurde, sind mit Quellenangaben versehen. Kohlenhydratarm: Vegetarisch
Wissenschaftlichen Studien der
Ernährungsumstellung "Low Carb"
Low Carb – auch Kohlenhydratarm genannt, soll laut vielen Ernährungswissenschaftlern gegen viele Zivilisationskrankheiten helfen.
Die Autorin Jutta Schütz hat in ihrem neuesten Buch „Essen wir zu
viele Kohlenhydrate?“ viele dieser Berichte zusammen gefasst.
Das Buch „Essen wir zu viele Kohlenhydrate?“ befasst sich mit
vielen Zivilisationskrankheiten und den wissenschaftlichen Studien der Ernährungsumstellung „Low Carb“ und was diese Ernährung bewirken kann. Jutta Schütz zeigt einen wirkungsvollen Weg,
ohne Tabletten (zumindest mit wenigen Medikamenten) den Zivilisationskrankheiten zu entgehen oder aus der Krankheits-Falle
wieder heraus zu kommen.
Die Autorin hat sich selbst im Jahre 2007 mit der Low Carb Ernährungsform von der Krankheit Diabetes Typ Zwei distanziert und
180
gilt bis heute als geheilt. Als Selbstbetroffene veröffentlichte sie
Anfang des Jahres 2008 das Buch: Plötzlich Diabetes. Leider musste
Jutta Schütz immer wieder feststellen, dass die Ärzte über Low
Carb und deren positiven Wirkung auf viele Krankheiten nicht
ausreichend informiert sind, oder nichts davon wissen wollen.
Gesundheits-Praktiker wissen, dass der jahrelange Verzehr von
unrichtiger Zusammensetzung der dazu noch falschen Nahrung
die Fähigkeit der Verdauung beeinträchtigt.
Lektine (nur eine Gruppe von Abwehrstoffen) sind Eiweißstoffe,
die unsere roten Blutkörperchen verklumpen und die Darmwand
durchlässig machen. Bei weißem Mehl werden die Lektine mit dem
Keimling weitgehend abgetrennt. Im vollen Korn bleiben die Lektine erhalten. Sie sind hitzestabil. Dieses Weizen-Lektin steht im
Verdacht, eine Reihe von Erkrankungen zu fördern. In verschiedenen Tierversuchen führte es zu Ablagerungen in den Blutgefäßen
und zu Wachstumsstörungen. Es schädigt die Darmschleimhaut
und vergrößert die Bauchspeicheldrüse. Da dieses Lektin die
Darmwand durchlässig macht, gilt es als sehr bedenklich (bei entzündlichen Darmkrankheiten, Rheumaformen und Allergien). Jedes Getreide enthält außerdem noch: Phytin und EnzymInhibitoren. Diese Phytin und Enzyme beeinträchtigen unsere Verdauung, so dass wir all die Nährstoffe gar nicht voll ausnutzen
können. Während der Backhitze werden Mineralstoffe gelöst und
verändert (auch Phosphate, die in den Randschichten vorhanden
sind). Im Magen werden diese Phosphate vollständig gelöst und es
bildet sich daraus Phosphorsäure. Der Körper wird durch diesen
Prozess massiv entkalkt. Es entsteht Osteoporose!
AD(H)S (Hyperkinetisches Syndrom) ist eventuell durch eine Umstellung auf eine „kohlenhydratarme“ Ernährung einzudämmen.
Wissenschaftler stellten fest, dass diese Störung „ein neurobiologisches Defizit im Gehirn-Stoffwechsel“ die Ursache sein könnte.
Durch einen Mangel an „Neurotransmittern“ werden die Aufmerksamkeit, das Weiterleiten von Nervenimpulsen und die In-
181
formationsverarbeitung geschwächt. Es gibt Untersuchungen, dass
der Zuckerstoffwechsel bei diesen Kindern verlangsamt ist und
Teile des Gehirns, die für Aufmerksamkeit zuständig sind, mit zu
wenig Glukose versorgt werden. Als AD(H)S Ursache werden die
gleichen Neurotransmitter diskutiert die außerdem auch bei Migräne eine entscheidende Rolle spielen könnten. Es gibt seit dem
Jahr 1940 beweisbare Studien, dass man Krankheiten durch eine
kohlenhydratarme Ernährung heilen kann.
Essen wir zu viele Kohlenhydrate? ISBN-Nr. 9-783-83912-703-2 –
Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt.
Therapie gegen Übergewicht - Fett hilft beim
Abnehmen
Ernährungswissenschaftler lassen hoffen, jetzt eine Therapie gegen
Übergewicht gefunden zu haben. Die Wirkung der Ölsäure soll
künstlich nachgeahmt werden, die dann dem Körper ein falsches
Sättigungsgefühl vorgaukelt.
Schon früher hatten die Ernährungswissenschaftler beobachten
können, dass die Schleimhautzellen im Zwölffingerdarm und dem
oberen Teil des Dünndarms nach dem Essen in Aktion treten. Sie
produzieren die Substanz: Oleylethanolamid (OEA).
Das ist ein Botenstoff der dem Gehirn übermittelt, dass keine weitere Nahrung mehr nötig ist. Warum das so ist, haben das Forscherteam: Gary Schwartz von der Yeshiva-Universität in New
York an Ratten getestet. Die Ratten sind mit verschiedenen Nährstoffen versorgt worden und das Ergebnis war: Weder Kohlenhydrate oder Proteine lösen die OEA-Bildung aus. Es ist ausschließlich
das Fett! Es gab nur dann eine Reaktion, wenn die Nahrung Ölsäure enthielt. Gezielt dockte diese Fettsäure dann an Rezeptoren auf
der Oberfläche der Darmschleimhautzellen an und kurbelte so die
OEA-Produktion an. Das stellt eine natürliche Appetitkontrolle
dar. Viele Menschen essen trotzdem zuviel Fett. Das kann daran
182
liegen, dass die Lebensmittelindustrie fast immer gesättigte Fettsäuren verwendet, die das Kontrollsystem im Körper nicht erkennt.
Der natürliche Sattmacher ist das Olivenöl. Es enthält viele ungesättigte Fettsäuren. Wenn dieses Öl einmal im Dünndarm angekommen ist, sagt es dem Körper, dass man satt ist.
Es gibt viele Medikamente die den
Blutzuckerspiegel ansteigen lassen
Hypertonie (Bluthochdruck) bedeutet in der Medizin die Erhöhung
eines Drucks oder einer Spannung über die Norm hinaus.
Natürlich ist es wichtig, gegen Bluthochdruck Medikamente zu
nehmen, nur leider führen manche Pillen auch zu einem erhöhten
Blutzuckerspiegel und viele Ärzte weisen ihren Patienten nicht
darauf hin.
In der Ernährungsforschung wurde jetzt bekannt, dass viel zu viele
Kohlenhydrate zu einer Schädigung der Zellen führe und die defekte Zelle verliert dadurch das Atmungsferment. Es entsteht ein
Sauerstoffmangel. Schon im Jahre 1876 hielt Dr. Densmore vor der
Londoner Ärztegesellschaft einen Vortrag. Er sagte, dass Getreidenahrung zum frühen Tod führen würde.
Autorin Jutta Schütz recherchiert seit ihrem ersten Buch „Plötzlich
Diabetes“ über die Ernährungsform „Low-Carb“ und sie musste
immer wieder feststellen, dass es in der Schulmedizin die Verhinderung und Heilung von Krankheiten nur noch eine untergeordnete Bedeutung hat.
Es werden mehr die Symptome als die Ursachen bekämpft. Der
Arzt stellt die Diagnose und liefert sofort dazu die richtigen Medikamente. Selten hat ein Mediziner noch die Zeit, auf die Suche
nach den Ursachen zu gehen. Jeder kann sich auch die Frage stellen, ob dies im Sinne der Mediziner und Pharmazie wäre, Krankheiten gleich zu heilen!“
183
Diabetes ist heute anerkanntermaßen eine der
größten Epidemien in der Geschichte der
Menschheit
In dem Buch „Plötzlich Diabetes“ schrieb die Autorin Jutta Schütz
2007 noch von 7,4 Millionen Diabetikern in Deutschland. Das waren damals die neuesten Studien von der Internationalen Diabetes
Föderation (IDF). 90% von ihnen waren Typ Zwei. Heute spricht
man schon von mehr als 8 Millionen diagnostizierten Diabetikern,
die Dunkelziffer liegt noch weitaus höher. Dies sind fast 10% unserer Bevölkerung! Die Experten gehen von 3-4 Millionen unentdeckten Betroffenen aus. Davon sind etwa 25.000 Kinder und Jugendliche! Es wird behauptet, dass die Lebenserwartung von Diabetikern
bei etwa 8 Jahre unter dem von Menschen mit normalem Blutzuckerspiegel liegt. Etwa 1,5 Millionen Diabetiker werden mit Insulin
behandelt. Diese Krankheit ist heute anerkanntermaßen eine der
größten Epidemien in der Geschichte der Menschheit. Viele Ernährungswissenschaftler sagen heute, dass der übermäßige Konsum
von Kohlenhydrate schuld daran sei, dass immer mehr Menschen
an Zivilisationskrankheiten leiden.
Zu viele Kohlenhydrate schädigen die Insulinproduzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse
Wer sich kohlenhydratreich und gleichzeitig fettreich ernährt, riskiert nicht nur ein wachsendes Übergewicht, sondern auch Diabetes oder eine andere Zivilisationskrankheit.
184
Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für molekulare Genetik
in Berlin (MPG) haben herausgefunden, dass das Glückshormon
Serotonin offenbar eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Diabetes spielt. Dr. Diego, J. Walther und das Forschungsteam schreiben, dass ein Mangel dieses Botenstoffes in der Bauchspeicheldrüse
zur Zuckerkrankheit führe. Quelle: Online-Ausgabe des Fachmagazins „PlöS Biology“.
Die Ursache liege nicht in den Fetten, sagen Forscher des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) in PotsdamRehbrücke. Die Ernährungs-Wissenschaftler wiesen nach, dass es
die Kohlenhydrate sind, die die Insulin-produzierenden Zellen der
Bauchspeicheldrüse schädigen (Experimente an Mäusen).
In Kombination mit den Nahrungsfetten wird so der oxidative
Stress in den Zellen erhöht. Das führt dazu, dass sie schneller altern und früher sterben. Quelle dieser wissenschaftlichen Arbeit:
Dr. Hadi Al-Hasani (die Online-Ausgabe des Fachmagazins
"Diabetologia"). Eine neue Studie erklärt, warum Übergewicht das
Risiko für Typ-2-Diabetes erhöht: Im Körper von übergewichtigen
Menschen zirkulieren verstärkt ungesunde gesättigte Fettsäuren.
Das Immunsystem reagiert auf diese Fette mit leichten, aber chronischen Entzündungsreaktionen.
Quelle: Wissenschaftler der University of San Diego im Fachblatt
"Cell Metabolism".
Müdigkeit und Konzentrationsschwäche bis hin zu
schweren Depressionen
Neue Untersuchungen mit Extrem-Sportlern ergaben besorgniserregende Ergebnisse. Der Blutdruck steigt während des Sports gefährlich hoch an, was ernste Folgen für Herz und Kreislauf haben
kann und der Körper muss seine Reserven mobilisieren. Irgendwann ist die Leistungsfähigkeit erreicht und es folgt ein tiefer Absturz.
185
Wenn irgendwann die Grenze der Leistungsfähigkeit erreicht ist
folgt ein tiefer Absturz. Der Körper sowie auch die Seele sind ausgebrannt – und Burnout kann alle sozialen Gruppen treffen, von
Schülern über Ärzte bis hin zu Arbeitslosen und Rentnern.
Die Betroffenen klagen dann über Müdigkeit und Konzentrationsschwäche bis hin zu schweren Depressionen. Auch Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen und Herzrasen sind Symptome des
Burnout-Syndroms. Auch wer sich für unersetzlich in Job wie auch
in der Familie hält, macht eher Fehler und verstrickt sich in unwichtigen Details. Aber es gibt auch Wege aus dieser Erschöpfung
wieder heraus zu kommen: Man muss sich von einigen Aufgaben
lösen, denn Erholung und ein klarer Kopf wecken frische Energie.
Zu empfehlen sind autogenes Training, übertriebene Sorgen loslassen, die Seele einfach mal baumeln lassen, ein Plausch mit der besten Freundin/Freund in einem Café oder auch einfach mal eine
kohlenhydratarme Ernährung wählen.
Gluten – die Droge in der alltäglichen Nahrung
Die meisten gebräuchlichen, abhängig machenden Drogen sind
Heroin und Morphin oder Kokain und Amphetamin und wirken
durch die Aktivierung von Belohnungszentren im Gehirn. Folglich
sollten wir uns fragen, ob diese Befunde bedeuten, dass Getreide
und Milch auf chemische Weise belohnend wirken. Sind Menschen
in irgendeiner Weise –süchtig- nach diesen Lebensmitteln? Auffällig ist, dass in diesen Studien Patienten oft starkes Verlangen, Sucht
und Entzugserscheinungen bei diesen Nahrungsmitteln zeigen.
Natürlich wird man von einem Glas Milch oder einer Scheibe Brot
nicht high. Die darin enthaltene Menge ist dafür zu gering. Diese
Nahrungsmittel könnten aber ein Gefühl der Gemütlichkeit und
des Wohlbehagens herbeiführen. Patienten mit Intoleranz sagen,
dass dies oft der Fall ist. Die erbrachten Beweise sagen aus: Verzehrt ein Mensch Getreide und Milch (in für heute Verhältnisse
186
normalen Mengen) werden Belohnungszentren im Gehirn aktiviert. Obwohl die Wirkung einer typischen Mahlzeit quantitativ
geringer ist, als die einer Dosis der genannten Drogen, erleben die
meisten heutigen Erwachsenen diese Wirkung mehrmals am Tag
und das an jedem Tag ihres Lebens.
Menschen mit Zöliakie, die einen erhöhten Darmpermeabilität haben und kein Weizengluten vertragen, können mit einer gewissen
Wahrscheinlichkeit auch an Schizophrenie leiden.
Einige Ernährungswissenschaftler fanden heraus, dass die Symptome von Schizophrenie ein wenig nachlassen, wenn die Patienten
eine Diät ohne Getreide und Milch erhalten. Manche Symptome
der Intoleranz wie Angstzustände, Epilepsie, Depression, Hyperaktivität und schizophrene Phasen haben mit der Funktion des Gehirns zu tun.
An einer Bevölkerungsgruppe im Pazifik zeigte sich bei Untersuchungen, dass Schizophrenie in diesen Gruppen erst dann vorherrschte, wenn sie Weizen, Gerstenbier und Reis konsumierten
(Dohan 1984). Einen möglichen Zusammenhang zwischen Ernährung und Geisteskrankheiten veranlassten verschiedene Forscher
schon vor 30 Jahren die Existenz von drogenähnlichen Substanzen
(Opiat-ähnliche Substanzen, Exorphine) in einigen alltäglichen
Nahrungsmitteln zu untersuchen. Zioudrou (1979) und Brantl
(1979) fanden opiatähnliche Aktivität bei Weizen, Mais und Gerste
(Exorphine). Mei Kuh- und Muttermilch war es das Kasomorphin.
-Das Exorphin des Getreides ist viel stärker als das Kasomorphin
der Kuh.Forscher haben die Wirksamkeit von Exorphinen gemessen und
konnten nachweisen, dass sie mit Morphin und Enkephalin vergleichbar sind.
Quelle: Heubner et al. 1984, (Eine ausführliche Übersicht findet
sich bei Gardner 1985 und Paroli 1988.), wai.biomedizin-online
(Weizen- und Milchprodukte enthalten Peptide mit opioider Wirkung, welche die Endorphinrezeptoren im Gehirn beeinflussen)
187
Quelle: Egger 1988, Scadding & Brostoff 1988).) Radcliff (1982, zitiert in 1987:808) Loren Cordain (Getreide) Dohan-1966, 1973, 1983,
1984
Kopfschmerzen oder doch schon Migräne?
Periodisch wiederkehrende und pulsierende Kopfschmerzen - In
Deutschland gibt es etwa acht Millionen Migräne-Patienten.
Etwa 10% der Bevölkerung leiden an Kopfschmerzen mit zusätzlichen Symptomen wie: Übelkeit und Erbrechen, Geräuschempfindlichkeit, Lichtempfindlichkeit. Die Krankheit Migräne ist eine neurologische Erkrankung. Sie tritt bei Frauen etwa dreimal häufiger
auf als bei Männern. Sie wird oft im Alter zwischen 25 und 45 Jahren festgestellt, sie kann aber auch schon im Kindesalter beginnen.
Es wurde schon statistisch festgehalten, dass im Grundschulalter
bis zu 80% aller Kinder über Kopfschmerzen leiden. Etwa 12% der
Kinder berichteten über Migräne. Dabei gab es keinen gravierenden Unterschied zwischen den Geschlechtern. Erst mit der Pubertät steigt die Prävalenz beim weiblichen Geschlecht an.
Ärzte sind der Meinung, dass die Dunkelziffer bei Männern, die an
Migräne leiden, höher ist. Viele Patienten haben Heißhunger auf
bestimmte Nahrungsmittel. Sehr oft gibt es einen Zusammenhang
zwischen Nahrungsmitteln und dem Migräne-Auslöser! Diese
Häufigkeit wird möglicherweise oft unterschätzt.
Etwa zwei Drittel der Migräne-Patienten können einen Zusammenhang zwischen dem Konsum bestimmter Lebensmittel und
dem Auslösen eines Anfalls erkennen.
188
Migräne-Trigger (Auslöser) können sein:
Glutamat, Histamin, serotoninhaltige Lebensmittel, Tyramin, Rotwein, Schokolade, Kaffee und Käse, Brot und ein Zuviel an Kohlenhydraten. Auch der häufige Genuss von Zucker führt bei vielen
Menschen zu einer Unterzuckerung. Das führt wiederum zu einer
Stressreaktion und damit zur Ausschüttung von so genannten Katecholamine: Adrenalin und Noradrenalin. Dadurch entsteht Migräne und Kopfweh. Diese Schmerzen können aber auch durch eine
Vergiftung aus dem Darm (Giftausscheidungen von Bakterien)
entstehen. Also entsteht Kopfweh nicht immer nur wegen der
Schwankungen des Blutzuckerspiegels sondern auch durch eine
Übersäuerung im Körper.
Bei vielen Krankheiten, besonders bei Migräne wurde mit Erfolg
die Eskimo-Diät oder eine Low-Carb-Diät empfohlen. Sie hilft bei
schweren Migräne-Attacken oder sogar bei Epilepsie.
Der Wiener Internist Dr. Ewald Riegler sagte:
Menschen bekommen Migräne-Anfälle, weil ihre Gefäßmuskulatur
unterernährt ist. Dies würde passieren, wenn der Körper zu schnell
die Kohlenhydrate aufnimmt. Die Bauchspeicheldrüse muss dann
viel Insulin produzieren um den Zucker den Zellen zuzuführen. Er
hat das folgendermaßen beschrieben:
Durch die Zellen-Tür passen pro Minute nur 10 Insulin-ZuckerTeilchen, aber 10.000 Insulin-Zucker-Teilchen wollen gleichzeitig
rein. Sie zertreten sich gegenseitig.
Die Folge ist dann, dass die Zelle gar nichts bekommt und krampft.
Dr. Rieger empfiehlt Migräne-Patienten zunächst Fleisch, Fisch
und Rohkost zu essen. Außerdem sollen die Betroffenen solange
Äpfel essen, bis die Attacke vorbei ist.
Mehr Informationen über Migräne, Diabetes und die Low-CarbErnährung finden sie in den Büchern von Jutta Schütz.
189
Parkinson gehört neben Demenz und Alzheimer
zu den häufigsten degenerativen Erkrankungen
des Zentralen Nervensystems.
Parkinson entsteht durch eine beschleunigte, kontinuierliche Rückbildung wichtiger Nervenzellen im Gehirn, die für die Herstellung
des Neurotransmitters Dopamin verantwortlich sind. Sind 60 bis 70
Prozent der Dopamin-produzierenden Nervenzellen zerstört,
kommt es zu den bekannten Symptomen.
Die Frühsymptome der Parkinson Krankheit werden von den Ärzten oft nicht erkannt. Diese Krankheit beginnt schleichend und
kann über Jahre unspezifische Symptome aufweisen. Erst im mittleren Krankheitsstadium, wenn Zittern oder Muskelsteifigkeit auftreten, wird die Krankheit erkannt. Bis zu diesem Zeitpunkt sind
die Beschwerden meist unspezifisch und für die Betroffenen wie
für den Arzt nur schwer zu erkennen. Bei einer frühen Diagnose
kann das Fortschreiten dieser degenerativen Nervenerkrankung
jedoch durch eine gezielte Therapie deutlich verlangsamt werden.
Betroffene registrieren zu Krankheitsbeginn oft häufige Schmerzen
im Nacken-Gürtel-Schulter-Bereich oder eine Bewegungsverlangsamung, Steifigkeit und eine diskrete Veränderung im Gang-Bild
oder Körperhaltung. Auch die Mimik der Kranken ist reduziert
und das Schriftbild kleiner sowie die Stimme monoton und leise.
Bei Krankheitsbeginn leiden zirka 20 Prozent an einer Depression
und innerer Unruhe oder Schlafprobleme. Je früher eine wirksame
Therapie begonnen wird, desto größer sind die Chancen, den Verlauf der Krankheit zu verlangsamen. Bei einer frühen Diagnose
können Lebensqualität und Alltagsfähigkeit deutlich länger erhalten werden! Immer mehr Menschen unter 40 Jahren erkranken an
Parkinson. Die Zahl der Neuerkrankungen wird sich laut ExpertenSchätzung in den kommenden 25 Jahren verdoppeln. Zirka 300.000
Menschen in Deutschland leben mit Morbus Parkinson und es
kommen pro Jahr zirka 20.000 diagnostizierte Neuerkrankungen
190
hinzu. Seit ein paar Jahren diskutiert jetzt die Fachwelt, ob sich die
ketogene Diät (zum Beispiel Low-Carb – Kohlenhydratarme Ernährung) auch bei Erkrankungen wie Alzheimer oder Parkinson
positiv auswirken könnte. Der Grund für die positive Wirkung von
kohlenhydratarmer Kost könnten die so genannten Keton-Körper
sein, die die Leber während der Ketose als Energieträger bildet.
Zum Beispiel drosselt möglicherweise die Ketose bei Epilepsie die
Hyperaktivität der Gehirnzellen. Es gibt heute vereinzelte Studien
mit Alzheimer- oder Parkinson-Patienten, die mit dieser Diät-Form
positive Wirkungen zeigten. Bei Alzheimer-Patienten ist die Verwertung von Glukose im Gehirn verringert. Bei ParkinsonPatienten spielt das Entstehen eines Defekts in den Mitochondrien
eine Rolle.
Epilepsie und die ketogene Kost als Ernährung
Leider wird in der heutigen Zeit immer noch verstärkt auf den Einsatz von Medikamenten gesetzt. Medikamenten mit unterschiedlichen Inhaltsstoffe, individuell abgestimmt auf die jeweilige Anfalls-Form
oder
Epilepsie-Syndrom,
gehören
zu
den
Standardbehandlungen. Jeder behandelte Patient muss jedoch auch
immer mit entsprechenden Nebenwirkungen rechnen.
Erst seit ca. 10 Jahren wird auf diesem Gebiet wieder verstärkt die
ketogene Kost als Therapiemittel eingesetzt. Diese Ernährungsform
lässt Patienten wieder hoffen, wo keine Medikamente oder Operation Erfolg zeigten. Charlie Foundation, ein amerikanischer Filmproduzent (Vater eines betroffenen Jungen) rief eine Stiftung unter
seinem Namen ins Leben, die entsprechende Forschungen auf diesem Gebiet unterstützen. Diese Ernährung fand in etwa 45 Ländern
schon große Beachtung und wurde an namhaften Kliniken angenommen. Besonders Kinder werden schon erfolgreich therapiert.
Als Beispiel gilt das Kinderspital in Zürich, wo zwar bei etwa 50
Prozent der behandelten Kinder die Diät nicht das gewünschte
191
Ergebnis brachte, bei den anderen aber gravierende Erfolge erzielte. So konnten bei einem Drittel der jungen Patienten die AnfallsHäufigkeit um 75 bis 90 Prozent reduziert werden. Komplett Anfalls-Frei erwiesen sich am Ende der Therapie sogar rund 10 Prozent. Die USA ist auf diesem Gebiet schon erfolgreicher. Die durchschlagenden Erfolge begründen sich dadurch, dass Kinder
wesentlich früher auf die ketogene Diät gesetzt werden. Als Beispiel erweisen sich Erfolge im Johns Hopkins Hospitals in Baltimore. Nach nur einer einjährigen Diät wurde bei knapp der Hälfte der
auf diese Weise behandelten Kinder die Häufigkeit der Anfälle um
mehr als 90 Prozent reduziert. Es ist erwiesen, dass Medikamentenstudien auf dem Sektor, nicht die positiven Ergebnisse über den
vergleichbaren Zeitraum reflektierten wie bei der
–
Kohlenhydratarmen Ernährungsform-.
Gehirnstörungen haben seit 10 Jahren dramatisch
zugenommen
Minimale zerebrale Dysfunktion – heute besser bekannt als hyperkinetisches Syndrom (AD“H“S). Bei dieser Krankheit handelt es
sich „laut Ärzten“ um eine vorwiegend bei Kindern, aber auch bei
Erwachsenen auftretende Gehirnstörung.
In den letzten 10 Jahren hat deren Ausbreitung dramatisch zugenommen und von den Ärzten werden immer mehr Tabletten verschrieben. Es wird diskutiert, dass diese Krankheit als Folge eines
Energiemangels im Gehirn in Zusammenhang gebracht werden
könnte. Also, ein Mangel an Neurotransmittern wie auch ein Mangel an Dopamin und Serotonin, könne hier die Ursache sein.
Wissenschaftler stellten fest, dass diese Störung „ein neurobiologisches Defizit im Gehirn-Stoffwechsel“ die Ursache sein könnte.
Durch einen Mangel an „Neurotransmittern“ werden die Aufmerksamkeit, das Weiterleiten von Nervenimpulsen und die Informationsverarbeitung geschwächt.
192
Es gibt Untersuchungen, dass der Zuckerstoffwechsel bei diesen
Kindern verlangsamt ist und Teile des Gehirns, die für Aufmerksamkeit zuständig sind, mit zu wenig Glukose versorgt werden.
Als AD(H)S Ursache werden die gleichen Neurotransmitter diskutiert die außerdem auch bei Migräne eine entscheidende Rolle spielen könnten. Hyperkinetisches Syndrom gehört schon lange zu den
Zivilisationskrankheiten. Warum wird nicht zuerst einmal eine
Ernährungsumstellung versucht? Auch diese Erkrankung ist eventuell durch eine Umstellung auf eine „kohlenhydratarme“ Ernährung in den Griff zu bekommen. Es gibt seit dem Jahr 1940 beweisbare Studien, dass man Krankheiten durch eine kohlenhydratarme
Ernährung heilen kann. Zum Beispiel: Krebsforscher Prof. Dr. Gerd
Birkenmeier vom Institut für Biochemie der Universität Leipzig
sagt, dass Zucker der Motor der Krebszellen ist.
Auf der Internetseite der Universität Leipzig, Fachbereich: Medizinischer Fakultät, weist dieser Arzt darauf hin, dass durch das Industriezeitalter ein noch nie da gewesener Wandel in Richtung
Kohlenhydrate stattgefunden hat.
Nach Prof. Birkenmeier (Leipziger Biochemiker), brauchen wir
diese KH eigentlich gar nicht, wohl aber Eiweiß und Fett. Auch er
sagt: Der Mensch würde nicht vom Fett fett, sondern von den vielen KH. Er empfiehlt als Krebsvorsorge die Reduzierung der Kohlenhydrate. Damit würden mögliche Tumorzellen förmlich ausgehungert. Vielleicht liegt diese Zunahme von AD(H)S kranken
Kindern an dieser großen Zunahme von Kohlenhydraten?
Dicke Kinder sind unsere Problempatienten von
Morgen
Es werden immer wieder so genannte „thrifty genes“ als Ursache
des Übergewichtes diskutiert. Gefunden haben die Mediziner dieses Dickmach-Gen jedoch noch nicht.
193
Seit einigen Jahren wird am Universitätsklinikum Benjamin Franklin in Berlin unter ärztlicher Kontrolle eine kohlenhydratreduzierte
Diät durchgeführt. Dicke Kinder/Jugendliche haben oft einen gestörten Glukosestoffwechsel. Es gibt auch immer mehr Kinder, die
einen Diabetes vom Typ 2 entwickeln. Noch vor 20 Jahren war diese Entwicklung für Kinderärzte unvorstellbar. Sind diese Kinder
dann an Diabetes erkrankt, haben sie ein vierfach erhöhtes Infarktrisiko. Es gibt hier in Deutschland mehr als 200 Programme, die
sich zum Ziel gesetzt haben, dicken Kindern mit Diäten zu helfen.
Aber warum gibt es keine Erfolgsmeldungen?
Hinzu kommt, dass häufige Diäten das Risiko erhöhen, an einer
Essstörung wie Magersucht oder Bulimie zu erkranken. Es gibt
immer mehr Teenager die unterernährt oder übergewichtig sind.
Es entwickeln sich orthopädische Probleme, weil sich übergewichtige Kinder auch immer weniger bewegen.
An der Leipziger Universitätsklinik werden schon seit mehreren
Jahren die Wachstumsdaten von Kindern gesammelt. Das Projekt
CrescNet umfasst bundesweit 180.000 Heranwachsende.
Die Gewichtsentwicklung unserer Kinder in den letzten Jahren
entwickelt sich zu einem Desaster. Die Mediziner schlagen Alarm
und sie sagen, dass sich die Zahl der übergewichtigen Kinder in
zehn Jahren verdoppeln wird. Diese Kinder werden dann die Problempatienten von Morgen mit Diabetes, Bluthochdruck, schmerzenden Gelenken und Herzinfarkten.
Mit einer kohlenhydratarmen Ernährungsform (Low Carb), könnten übergewichtige Kinder gesund abnehmen. Seit fünf Jahren behandelt die Havard-Universität übergewichtige Kinder mit einer
extrem kohlenhydratarmen Diät mit großem Erfolg. Es gibt drei
große Studien in den USA die gezeigt haben, dass gerade ein hoher
Fettkonsum das Risiko für Herzkrankheiten nicht erhöht. Sie stellten fest, dass der Verzicht auf tierische Fette ein doppeltes
Schlaganfallrisiko mit sich bringt. Siehe die Health-Studie: Nurses.
194
Das Prinzip einer kohlenhydratarmen Ernährung stammt aus dem
19. Jahrhundert. Sie wurde von dem Engländer: William Banting
(1797-1878) durch sein Buch: Letter on Corpulence bekannt gemacht. Diese Ernährung war Ende des 19. Jahrhunderts auch in
Deutschland als „Banting-Kur“ bekannt. Der deutsche Arzt: Wilhelm Ebstein empfahl damals diese Fleisch-Fett-Diät. Der französische Gastrosoph Jean Anthelme Brillant Savarin predigte die Ansicht, dass vor allem die Stärke in Brot und Mehl schädlich für den
Körper ist.
Bei vielen Zivilisationskrankheiten hilft schon
eine Ernährungsumstellung
Eine freie Entscheidung setzt ausreichende Informationen voraus.
Viele Ernährungswissenschaftler haben viele verschiedene Meinungen. Wenn Ihnen Ihre Gesundheit wichtig ist und Sie über Ihre
Ernährung frei entscheiden möchten, könnten Sie doch ein paar
Wochen ihre Ernährung umstellen und Ihren Körper selbst spüren
lassen, ob es Ihnen gut tut.
Im Jahre 2007 bekam die Autorin Jutta Schütz die Diagnose Diabetes Typ 2. Weil sie kein Freund von Medikamenten ist, hat die Autorin lange recherchiert und musste am Ende feststellen, dass diese
Krankheit Diabetes ein Milliardengeschäft für Pharmaindustrie,
Ärzte und Ernährungsberater ist. Selbst vielen Ernährungswissenschaftlern geht es heute nur noch um den Profit. Und viele kranke
Menschen machen sich abhängig von Produkten und Firmen!
Jutta Schütz braucht bis heute keine Medikamente gegen Diabetes.
Sie ist auf eine Ernährungsumstellung gestoßen, die sich Low Carb
nennt, was bedeutet, dass man die Kohlenhydrate am Tag im Essen
einschränkt. Es ist im Prinzip eigentlich ganz einfach, auf jedem
Lebensmittel sind die Kohlenhydrate angegeben – es werden keine
Kalorien gezählt. Informationen über diese Ernährungsumstellung
finden sie in dem Buch:
195
„Kohlenhydrate, nein danke“ –Eine revolutionäre Ernährung-. Dieses Buch ist im heutigen Ernährungsdschungel ein hilfreicher, wissenschaftlicher, aber auch für den Laien gut lesbarer Leitfaden um
sich schnell und umfassend über diese Ernährungsform zu informieren. Es verschafft dem Leser in kürzester Zeit einen Überblick
und das Buch bietet außerdem eine solide Informationsgrundlage.
Sehr oft sind solche Fachbücher sehr theoretisch und schwer zu
lesen. Jutta Schütz schreibt hier aber einen „kleinen Leitfaden“, der
durch seine lockere Sprache auffällt und wo man gleich kapiert,
was Sache ist.
Kohlenhydrate, nein danke ISBN 978-3-86850-318-0 Verlag: tredition, Hamburg, Euro: 7,99 – Das Buch ist auch als e-book erhältlich.
Solche e-Books (vom tredition-Verlag) können Sie bequem per
Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal im gesicherten Buchshop zahlen. Nach wenigen Sekunden wird das Buch für Sie zum Download
freigeschaltet. Käufer können das Buch beliebig oft herunterladen,
wenn z.B. einmal die Datei auf dem eigenen Rechner aus Versehen
gelöscht wurde.
Cholesterinsenkende Lebensmittel
Es gibt frühere Studien, die belegen schon eine Senkung des Cholesterinspiegels durch regelmäßigen Verzehr von Mandeln. Mit
dem hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren tragen sie
zur Verringerung des Risikos von Herz-Kreislauf-Erkrankungen
bei. Mandeln erweisen sich damit als wahres Multitalent. Professor
Dr. Hans-Konrad Biesalski, Leiter des Instituts für Biologische
196
Chemie und Ernährungswissenschaften der Universität Stuttgart
Hohenheim bescheinigt weitere gesundheitsförderliche Wirkungen
der Mandel. Mandeln enthalten auch Folsäure, Riboflavin und Mineralstoffe und ihr hoher Gehalt an Ballaststoffen fördert die Verdauungstätigkeit. Wie auch eine kanadische Studie zeigt, ist die
Mandel auch gegen oxidativen Stress sehr gut. Der Grund für diesen Schutzeffekt ist der hohe Anteil an Vitamin E in Mandeln. Dieses Vitamin E beugt koronare Herzkrankheiten vor.
Die Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. Berit Peters aus Aachen
berichtete auch über den positiven Einfluss von Mandeln. Doktor
Cyril Kendall von der Universität Toronto bestätigt, dass der Genuss von Mandeln die glykämische Antwort und die Insulinantwort des Körpers beim Verzehr einer kohlenhydratreichen Mahlzeit stark abschwächt.
Autorin Jutta Schütz hat in ihren Low-Carb Büchern viele Rezepte
mit Mandeln, man kann sogar Brot/Brötchen damit backen.
Brötchen-Rezept (Copyright by Jutta Schütz)
6 EL Eiweißpulver (oder etwas mehr)
Das Eiweißpulver bekommt man in vielen Supermärkten/Sportgeschäften (Kohlenhydrate (KH) pro 100 g = zirka 1,0 bis
2,5)
5 EL gem. Mandeln (die zum Backen)
4 EL geschroteten Leinsamen
2 Päckchen Trocken-Hefe
2 EL Sesam-Körner, 1 TL Salz
2 EL Öl, 1 Ei, 3-4 EL Quark
Zirka 180 ml sehr warmes Wasser.
Alle Zutaten in einer Schüssel kneten. Vielleicht noch etwas Eiweißpulver hinzugeben? Der Teig muss sich gut kneten lassen.
Aus dem Teig Brötchen oder 2 kleine längliche Brote formen. Bei
ca. 160 Grad ca. 35-40 Minuten backen.
197
Blähungen, Verstopfungen, Durchfall und
Völlegefühl – Jeder kennt diese unliebsamen
Nebenwirkungen der Fest-Tage
Plötzlich haben wir nach dem Genuss von reichlichem Essen ein
Unwohlsein - Magen und Darm spielen einfach verrückt und wir
greifen schnell zu Medikamenten. Unserem Unterbewusstsein
wird täglich suggeriert, dass die Pharmaindustrie für jede Krankheit immer eine passende Pille bereithält.
Jutta Schütz, die schon einige Low-Carb Bücher geschrieben hat,
zeigt einen wirkungsvollen Weg, ohne Tabletten (zumindest mit
wenigen Medikamenten) den Zivilisationskrankheiten zu entgehen
oder aus der Krankheits-Falle wieder heraus zu kommen. Als
Selbstbetroffene (Diabetes Typ Zwei) machte sie im Jahre 2007 mit
der Low Carb Ernährungsform sehr positive Erfahrung.
Die Autorin informiert in ihren Büchern über viele Zivilisationskrankheiten wie zum Beispiel über ADHS oder über Morbus Parkinson. Zirka 300.000 Parkinsonpatienten leben in Deutschland mit
dieser Krankheit und es kommen pro Jahr zirka 20.000 diagnostizierte Neuerkrankungen hinzu. Das „Hyperkinetische Syndrom“
ist eventuell auch durch eine Umstellung auf Low-Carb einzudämmen. Als Ursache werden die gleichen Neurotransmitter diskutiert die außerdem auch bei Migräne eine entscheidende Rolle
spielen könnten. Auch manche Symptome der Intoleranz wie
Angstzustände, Epilepsie, Depression, Hyperaktivität und schizophrene Phasen haben mit der Funktion des Gehirns zu tun. Einige
Ernährungswissenschaftler fanden heraus, dass die Symptome von
198
Schizophrenie ein wenig nachlassen, wenn die Patienten eine Diät
ohne Getreide und Milch erhalten.
Menschen mit Zöliakie, die einen erhöhten Darmpermeabilität haben und kein Weizengluten vertragen, können mit einer gewissen
Wahrscheinlichkeit auch an Schizophrenie leiden.
An einer Bevölkerungsgruppe im Pazifik zeigte sich bei Untersuchungen, dass Schizophrenie in diesen Gruppen erst dann vorherrschte, wenn sie Weizen, Gerstenbier und Reis konsumierten
(Dohan 1984).
Und aus der Quelle: autismndi (Resources und shownews –
20040728 225924) berichtet Schütz: Forscher in England, Norwegen
und an der Universität von Florida haben Peptide (Abbauprodukte
von Proteinen) mit Opiatwirkung im Urin eines großen Prozentsatzes autistischer Kinder gefunden. Opiate sind Drogen, die die
Hirntätigkeit beeinflussen. Könnte es sein, dass durch eine falsche
Ernährung Fehler in der Gehirnentwicklung entstehen? Viele Eltern berichten, dass ihr autistisches Kind nur Milch und Weizen
isst! Opiate machen in hohem Maße abhängig. Wenn die OpiatÜberschuss-Theorie auf solch ein Kind zutrifft, dann ist es tatsächlich von den Nahrungsmitteln abhängig.
Essen wir zu viele Kohlenhydrate? Dies ist der Buchtitel der Autorin Jutta Schütz. Sie hat viele alte und neue wissenschaftliche Studien über „Kohlenhydratarme Ernährungsformen“ in diesem Buch
„unkompliziert“ zusammen gefasst (erhältlich bei amazon.de, BodVerlag oder bestell bar in jedem Buchladen – ISBN-Nr.: 9-78383912-703-2). Gegenüber den sonst sehr trockenen und steifen Ratgebern führt die Autorin den Leser in ihren Büchern leicht und
locker in die Low-Carb-Welt hinein. Und die Low-Carb Ernährung
hat nichts mit Lebensmittelzusätzen oder Firmen zu tun, es ist eine
Ernährung in der man einfach die Kohlenhydrate reduziert.
199
Ernährungswissenschaftler und die Revolution
Die Buchautoren Wolfgang Fiedler, Sabine Beuke und Jutta Schütz
berichten in ihren Büchern über die Lowcarb-Ernährungsform –
Kohlenhydratarm!
Der Physiker Max Planck hat einmal gesagt, dass es in der Wissenschaft nicht 30, sondern 60 Jahre dauert, bis eine neue, umstürzende Erkenntnis sich durchsetzt. Es müssen nicht nur die alten Professoren, sondern auch ihre Schüler aussterben.
Jutta Schütz schreibt zum Beispiel über: Abwehrproteine in Vollkorn-Getreide – Computertomographien von ägyptischen Mumien
zeigen bei Getreideliebhabern große Schäden am Skelett, über genetische Faktoren und falsche Ernährungsweisen, über den Verzehr von Mandeln – die den Cholesterinspiegel senken, über das
Vitamin E - das koronare Herzkrankheiten vorbeugen kann, wie
man den Blutzuckerspiegel bei Diabetikern mit dem Typ Zwei nur
durch eine Ernährungsumstellung schon drastisch senken kann,
dass auch Migräne durch Low-Carb heilbar sein kann. Die Autorin
spricht auch über ADHS, Epilepsie, Parkinson, Alzheimer, Morbus-Crohn – Rundum über viele Zivilisationskrankheiten und deren Stoffwechsel.
Diabetes mellitus könnte mit Stammzellen
heilbar sein
Experten der DDG informieren in einer aktuellen Stellungnahme
über den derzeitigen Stand der Forschung. Einzelne Erfolge ließen
noch keine Vorhersage zu, wann die klinische Anwendung möglich sei.
In Zukunft sollen künstlich veränderte Stammzellen die zerstörten
Beta-Zellen in der Bauchspeicheldrüse ersetzen (Bei gesunden
Menschen produzieren die Beta-Zellen das zuckerregulierende
Insulin). Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) befürchtet,
200
dass diese Diskussion zur Stammzell-Therapie falsche Erwartungen weckt. Der klinische Alltag ist: Eine Bauchspeicheldrüse oder
Teile daraus, Patienten zu transplantieren, die mit Insulin nicht
ausreichend eingestellt werden können.
Nachteile der Therapie: Es fehlen Spenderorgane und die ImmunSupression hat Nebenwirkungen (damit das neue Organ nicht abgestoßen wird). Eine optimale Therapie wäre: Mit Hilfe der
Stammzell-Therapie eigene Beta-Zellen herzustellen. Wenn die
Zellen das Erbgut des Patienten enthält, erfolgt keine Abstoßung.
Die Stammzellen können auf verschiedenen Wegen gewonnen
werden. Einer ist das sogenannte therapeutische Klonen: Dabei
wird kein Lebewesen kopiert, sondern ein Embryo mit dem Erbgut
des Patienten erzeugt, aus dem embryonale Stammzellen gewonnen werden. Forschern in den USA gelang vor Kurzem ein erster
Schritt: Sie klonten einen menschlichen Embryo aus der Hautzelle
eines Erwachsenen mit Hilfe einer entkernten weiblichen Eizelle.
Weiterer Erfolge in der Stammzellforschung befinden sich immer
noch in einem experimentellen Stadium.
„Seriöse Prognosen über den Zeitraum bis zur klinischen Anwendung sind insbesondere wegen der Risiken nicht möglich“, betont
Professor Dr. med. Markus Tiedge, Institut für Medizinische Biochemie und Molekularbiologie, Universität Rostock, Mit-Autor der
Stellungnahme. Angesichts des komplexen Themas seien kontrollierte Studien notwendig, um Prozesse zu verstehen und Risiken
zu erkennen.
Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) unterstützt die Erforschung der Beta-Zelle und die Stammzellforschung, indem sie Projekte bei forschenden Kliniken und Instituten fördert und Forschungsergebnisse regelmäßig auf ihren Tagungen vorstellt.
Quelle: DDG, Prof. Dr. med M. Tiedge, Institut für Mediz. Biochemie und Molekularbiologie, Uni Rostock
201
Diabetiker Weihnachtsbäckerei
Rezepte für den Advent und für Weihnachten – nicht nur für Diabetiker.
Diese weihnachtlichen Rezepte sind sehr schmackhaft und haben
das Besondere, dass sie ganz ohne Mehl zubereiten werden. Aus
diesem Grunde sind sie sehr gut geeignet auch für Diabetiker und
andere Menschen, die an einer Zivilisationskrankheit leiden. Die
Autorin bietet zu ihren Büchern eine gute Alternative - Low-Carb
Rezepte preiswert und ab sofort per Download für nur 6,00 Euro.
Die e-Books des tredition-Verlages können Sie bequem per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal im gesicherten Buchshop zahlen.
Nach wenigen Sekunden wird das Buch für Sie zum Download
freigeschaltet. Käufer können das Buch beliebig oft herunterladen,
wenn z.B. einmal die Datei auf dem eigenen Rechner aus Versehen
gelöscht wurde.
Passend zum 1. Advent startete ihr erstes e-Book in der Serie mit
dem Titel: Low-Carb Adventszauber (30 Rezepte für 6,00 Euro).
Low-Carb at Birmingham's Frankfurt Christmas Market with authors Wolfgang Fiedler and Jutta Schütz.
Mit großem Erfolg waren die Low-Carb Autoren Wolfgang Fiedler
und Jutta Schütz mit ihren Weihnachtsplätzchen letzte Woche in
Birmingham auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs.
Wadenkrämpfe können auf Diabetes hindeuten
Hinter häufige Wadenkrämpfe könnte sich Diabetes verbergen.
Das Gleiche gelte, wenn die Schmerzen sehr lange anhalten. Die
Zeitschrift „Senioren Ratgeber“ rät dazu, zum Arzt zu gehen.
Man sollte häufige Wadenkrämpfe nicht auf die leichte Schulter
nehmen, rät die Zeitung „Senioren Ratgeber“ – zu lesen im Wiesbadener Kurier vom 10.12.2009. Hinter den Wadenkrämpfen kann
sich auch Diabetes verbergen. Treten die Krämpfe mehr als einmal
pro Woche in der Nacht auf, gehen Betroffene besser zum Arzt.
202
Auch könnte eine Durchblutungsstörung oder eine Fußfehlstellung, Schuld daran sein. Wadenkrämpfe treten oft nachts auf und
rauben Betroffenen dann den Schlaf. Am besten steigt man sofort
aus dem Bett und stellt sich auf den Fuß. Oder, im ersten Schritt
hilft es, die Muskulatur zu dehnen. Kommt es beim Arzt zu der
Diagnose „Diabetes Typ Zwei“ ist es nicht zu spät mit einer Ernährungsumstellung in denen man die Kohlenhydrate reduziert. Natürlich ist es einfacher, Tabletten zu schlucken – aber seien wir
einmal ehrlich! Jede Tablette hat auch seine Nebenwirkungen.
Es ist nicht so schwer, diese Ernährungsumstellung: Low-Carb
(Kohlenhydrate zu reduzieren). Die Autorin Jutta Schütz hat es
auch geschafft, wieder vom Diabetes weg zu kommen. Als Selbstbetroffene hat sie dann im Anschluss das Buch: Plötzlich Diabetes
veröffentlicht, um vielen Betroffenen zu zeigen, dass es auch einen
Weg gibt, ohne Medikamente den Diabetes aufzuhalten. Und diese
Kohlenhydratreduzierte Ernährung beinhaltet auch sehr viele Vitamine und der Mensch braucht auch überhaupt nicht zu hungern.
Bis heute konnte Jutta Schütz schon vielen Diabetikern Mut machen, es wenigstens ein paar Wochen zu probieren „unter Anleitung des Arztes“. Es passiert überhaupt nichts, außer der Blutzuckerspiegel geht wieder nach unten und auch die anderen
Blutuntersuchungen werden sich verbessern. Das Labor wird sie
nicht betrügen. Sprechen sie mit ihrem Arzt und informieren sie
sich über Low-Carb. Low-Carb bedeutet nur: Bei den Mahlzeiten
die Kohlenhydrate zu reduzieren! Sie brauchen keine Lebensmittelzusätze oder bestimmte Lebensmitteln zu kaufen – es geht nur
um normale Lebensmitteln! Nach nur 3 Wochen werden sie feststellen, dass es ihnen schon viel besser geht, sie keine Darmprobleme, Blähungen, Sodbrennen mehr haben, sie nicht mehr so müde
sind, und ihr Blutzuckerspiegel wieder runter gegangen ist. Wenn
sie einen guten Arzt haben, der nicht nur an seinen Profit denkt,
wird er ihnen dabei helfen und sie unterstützen.
203
Sabine Beuke informiert in ihrem Buch über
Darmerkrankungen
Ein gesunder Darm ist für ein langes Leben ohne Krankheit einfach
Voraussetzung; Allergien, Rheuma, Gicht, Migräne, Immunerkrankungen, Herzinfarkt, Diabetes, Krebs. Insbesondere die Zivilisationskrankheiten haben ihre Ursache vornehmlich in einer gestörten Darmfunktion und Darmflora. Insbesondere die
Zivilisationskrankheiten haben ihre Ursache vornehmlich in einer
gestörten Darmfunktion und Darmflora. Die Autorin Sabine Beuke
schreibt in ihrem Buch, dass eine kohlenhydratarme Ernährungsumstellung bei vielen Darmerkrankungen helfen könnte.
Dies könnte auch zu einer Entlastung der Gesundheitskassen beitragen. Ob dies aber im Sinne der Pharma-Industrie wäre, muss
Jeder selbst entscheiden.
Neben genetischen Faktoren sind auch eine falsche Ernährungsweise, Bewegungsmangel und Übergewicht die Gründe. Die Autorin ist 44 Jahre alt, verheiratet und lebt mit ihrer Familie in Bremen.
Sie arbeitete viele Jahre in der Lebensmittelbrache und ist außerdem ehrenamtlich in einer katholischen Gemeinde tätig und betreut ältere Menschen. Buch: Broschiert - Books on Demand (Mai
2009) - 84 Seiten, ISBN 3839102642 - ISBN-13 9783839102640, Listenpreis: EUR 6,99. Die Autorin veröffentlicht demnächst ihr 2.
Buch.
204
Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz in England mit
Low-Carb beim Weihnachtsshopping in York
Am 13. Dezember 2009 waren die Buchautoren Wolfgang Fiedler
und Jutta Schütz mit der kohlenhydratarmen Ernährung in England.
York-15.12.2009
In der Stadt York gibt es seit vielen Jahren einen Christmas Markt,
der vom 06. bis zum 22. Dezember seine Pforten öffnet.
Der „German Christkindlesmarkt im Städtchen York“ liegt rund
zwei Stunden nördlich von Birmingham. Dieses Jahr präsentierten
auch die deutschen Buchautoren
Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz ein Low Carb Nikolausessen
und es gab auch weihnachtliches kohlenhydratreduziertes Gebäck
(Rezepte aus dem neuen e-book „Adventszauber“). Misses Anne
Linley übersetzte auch Passagen aus den Büchern von Jutta Schütz
(7 Low-Carb Bücher).
Während des Essens (Low-Carb Essen von Wolfgang Fiedler) wurde auch viel über ADHS diskutiert. Das „Hyperkinetisches Syndrom“ gehört schon lange zu den Zivilisationskrankheiten. Warum
wird nicht zuerst einmal eine kohlenhydratarme Ernährungsumstellung versucht? AD(H)S - Bei dieser Krankheit handelt es sich
„laut Ärzten“ um eine vorwiegend bei Kindern, aber auch bei Erwachsenen auftretende Gehirnstörung. Es wird diskutiert, dass
diese Krankheit als Folge eines Energiemangels im Gehirn in Zusammenhang gebracht werden könnte. Also, ein Mangel an Neurotransmittern wie auch ein Mangel an Dopamin und Serotonin,
könne hier die Ursache sein. Es gibt Untersuchungen, dass der Zu-
205
ckerstoffwechsel bei diesen Kindern verlangsamt ist und Teile des
Gehirns, die für Aufmerksamkeit zuständig sind, mit zu wenig
Glukose versorgt werden.
ADHS – Immer mehr Kinder schlucken Tabletten
Hyperkinetisches Syndrom gehört schon lange zu den Zivilisationskrankheiten. Warum wird nicht zuerst einmal eine Ernährungsumstellung versucht? Auch diese Erkrankung ist eventuell
durch eine Umstellung auf eine „kohlenhydratarme“ Ernährung in
den Griff zu bekommen. (News4Press.com) Bei dieser Krankheit
handelt es sich „laut Ärzten“ um eine vorwiegend bei Kindern,
aber auch bei Erwachsenen auftretende Gehirnstörung. In den letzten 10 Jahren hat deren Ausbreitung dramatisch zugenommen.
Diese Krankheit nennt man: Hyperkinetisches Syndrom. Noch vor
vielen Jahren wurde diese Krankheit auch: Minimale zerebrale
Dysfunktion genannt.
Es wird diskutiert, dass diese Krankheit als Folge eines Energiemangels im Gehirn in Zusammenhang gebracht werden könnte.
Also, ein Mangel an Neurotransmittern wie auch ein Mangel an
Dopamin und Serotonin, könne hier die Ursache sein.
Nun die Frage: Warum gibt es heute so viele Kinder mit diesem
Syndrom? Vielleicht sollte man diese Krankheit auch zu all den
heutigen Zivilisationskrankheiten zählen?
Wissenschaftler stellten fest, dass diese Störung „ein neurobiologisches Defizit im Gehirn-Stoffwechsel“ die Ursache sein könnte.
Durch einen Mangel an „Neurotransmittern“ werden die Aufmerksamkeit, das Weiterleiten von Nervenimpulsen und die Informationsverarbeitung geschwächt.
Es gibt Untersuchungen, dass der Zuckerstoffwechsel bei diesen
Kindern verlangsamt ist und Teile des Gehirns, die für Aufmerksamkeit zuständig sind, mit zu wenig Glukose versorgt werden.
Als AD(H)S Ursache werden die gleichen Neurotransmitter disku-
206
tiert die außerdem auch bei Migräne eine entscheidende Rolle spielen könnten. Es gibt seit dem Jahr 1940 beweisbare Studien, dass
man Krankheiten durch eine kohlenhydratarme Ernährung heilen
kann. Zum Beispiel: Der Krebsforscher Prof. Dr. Gerd Birkenmeier
vom Institut für Biochemie der Universität Leipzig sagt, dass Zucker der Motor der Krebszellen ist.
Auf der Internetseite der Universität Leipzig, Fachbereich: Medizinischer Fakultät, weist dieser Arzt darauf hin, dass durch das Industriezeitalter ein noch nie da gewesener Wandel in Richtung
Kohlenhydrate stattgefunden hat. Nach Prof. Birkenmeier (Leipziger Biochemiker), brauchen wir diese KH eigentlich gar nicht, wohl
aber Eiweiß und Fett. Auch er sagt: Der Mensch würde nicht vom
Fett fett, sondern von den vielen KH. Er empfiehlt als Krebsvorsorge die Reduzierung der Kohlenhydrate. Damit würden mögliche
Tumorzellen förmlich ausgehungert. Vielleicht liegt diese Zunahme von AD(H)S kranken Kindern an dieser großen Zunahme von
Kohlenhydraten?
Fiedler und Schütz mit Low-Carb Kekse
in Birmingham
Low-Carb at Birmingham's Frankfurt Christmas Market with authors Wolfgang Fiedler and Jutta Schütz. Mit großem Erfolg waren
die Low-Carb Autoren Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz mit ihren Weihnachtsplätzchen letzte Woche in Birmingham auf dem
Weihnachtsmarkt unterwegs. Der Botschafter der Bundesrepublik
Deutschland „Georg Boomgaarden“ und Councillor Michael Wilkes, Lord Mayor von Birmingham sowie der Veranstalter „Thomas
Feda“ eröffneten den Frankfurt Christmas Market in Birmingham.
207
Mit dabei waren dieses Mal auch die deutschen Autoren Wolfgang
Fiedler und Jutta Schütz mit ihrer Low-Carb Geschichte (Kochbüchern). Low-Carb Bethmännchen und dazu heißen Apfelwein sowie feinste Low-Carb Kekse wurden für die Autoren ein großer
Erfolg. Seit 2001 findet dieser Weihnachtsmarkt (ehemaliges Geschenk der Stadt Frankfurt) in Birmingham statt und lockt bis zu
2,8 Millionen Besucher aus dem gesamten United Kingdom an.
Dieser Weihnachtsmarkt ist eine große Marketingplattform für
Frankfurt und ganz Deutschland.
Es war nur ein kleiner Versuch von den Autoren, ihre Low-Carb
Backwaren zu präsentieren und es wurde ein großer Erfolg. Die
ganze Stadt befindet sich im Weihnachtsrausch, der schon am 13.
November beginnt. In Birmingham geht es beim Weihnachtsmarkt
weniger um die Besinnlichkeit, sondern mehr um den Eventcharakter und da waren die Autoren Fiedler und Schütz schon etwas
Besonderes. Es wurde groß gefeiert und auch das Schild „You are
now entering an alcohol restricted zone“ konnte daran nichts ändern. Woran die Engländer aber noch arbeiten müssten, wäre die
Weihnachtsmusik, die scheinbar nur in den Läden gespielt wird,
aber leider nicht auf dem Weihnachtsmarkt.
Was hat Diabetes mit Science-Fiction zu tun?
Der Science-Fiction-Film „Matrix“ zeigt eine Scheinwelt-Realität,
die etwas vorgaukelt, um von der Wahrheit abzulenken. Dies ist
Vergleichbar mit der Diabetes-Realität, wie wir sie im Moment
erleben. (News4Press.com) Die Wissenschaftler und Ärzte sind
immer noch der Meinung, dass man mit der Diagnose „Diabetes“
leben muss. Sie sei nicht heilbar!
Diese Wissenschaftler und Ärzte haben das gleiche Studium absolviert, vertreten aber in ihren Praxen verschiedene Meinungen. Seit
der Veröffentlichung ihrer Low-Carb Bücher, bekommt die Autorin
täglich viele e-Mails von Menschen, die an verschiedenen Zivilisa-
208
tionskrankheiten leiden. Diese berichten der Autorin viele unterschiedliche Meinungen der Ärzte, was zum Beispiel den Langzeitwert des Blutzuckerspiegels betrifft. So geben manche Ärzte schon
ab 5,5 (Hba1c) Medikamente und andere Mediziner sagen ihren
Patienten, bis 7,0 (Hba1c) wäre noch Ok. Welcher Arzt hat jetzt
Recht? Jede einzelne Zivilisationskrankheit ist ein Milliardengeschäft, Diabetes nur eine unter Vielen. Börsenspezialisten für Diabetes-Aktien weisen mit ihren Empfehlungen zwei bis dreistellige
Kursgewinne aus. Die an Diabetes erkrankten Menschen erleben
ihre Realität weniger euphorisch. Die Diagnose „Diabetes“ ist für
sie als Patient keineswegs so „positiv“ wie für den Arzt und die
Pharmaindustrie. Es wird auch noch erklärt, dass ihre Krankheit
unheilbar sei, und dass sie lernen müssten, mit der Krankheit zu
leben, bis an ihr Lebensende.
Die Revolution unter den
Ernährungswissenschaftlern
Der Physiker Max Planck hat einmal gesagt, dass es in der Wissenschaft nicht 30, sondern 60 Jahre dauert, bis eine neue, umstürzende Erkenntnis sich durchsetzt. Es müssen nicht nur die alten Professoren, sondern auch ihre Schüler aussterben.
Hobbykoch und Buchautor Wolfgang Fiedler und seine Partnerin
Buchautorin Jutta Schütz berichteten auf ihrer Lesereise quer durch
Deutschland über: Abwehrproteine in Vollkorn-Getreide – Computertomographien von ägyptischen Mumien zeigen bei Getreideliebhabern große Schäden am Skelett, über genetische Faktoren
und falsche Ernährungsweisen, über den Verzehr von Mandeln –
die den Cholesterinspiegel senken, über das Vitamin E - das koronare Herzkrankheiten vorbeugen kann, wie man den Blutzuckerspiegel bei Diabetikern mit dem Typ Zwei nur durch eine Ernährungsumstellung schon drastisch senken kann, dass auch Migräne
209
durch Low-Carb heilbar sein kann. Die Autorin spricht auch über
ADHS, Epilepsie, Parkinson, Alzheimer, Morbus-Crohn – Rundum
über viele Zivilisationskrankheiten und deren Stoffwechsel.
Zum Schluss wurden auch über Werbetricks der Pharmaindustrie
diskutiert, denen die Ärzte oft auf den Leim gehen, über die Zusammenhänge zwischen den großen Pharma-Industrien und Wissenschaftlern, die für den Laien oft nicht zu durchschauen sind. Oft
wird die Wahrheit verdeckt und es werden Wissenschaftler gekauft, Studien gefälscht oder manipuliert und ungeliebte Fakten
verschwiegen. Die meisten Ärzte wissen um dieses Vorgehen und
es ist vielen Medizinern trotzdem egal. Und wie immer am Schluss
der Lesung servierte Wolfgang Fiedler ein kohlenhydratarmes Essen aus dem gemeinsamen Kochbuch: Aber bitte kohlenhydratarm.
Und seit ein paar Wochen – neu auf dem Markt auch ein weiteres
Kochbuch: Kohlenhydratarm-Vegetarisch und Backen ohne Mehl.
Das Wurzelsystem unseres Körpers
Haben die Empfehlungen der Ernährungsexperten so wenig Gewicht oder ist die gesunde Ernährung vielleicht gar nicht so gesund?
Es gibt viele Ernährungstheorien mit zum Teil unterschiedlichen
Empfehlungen. Im Schaub Institut gibt es über 200 Bücher und
Unterlagen von verschiedenen Ernährungsformen. Autorinnen
Sabine Beuke und Jutta Schütz, die sich mit kohlenhydratarmen
Ernährungsformen befassen, berichteten vor einigen Wochen aus
ihren Büchern.
Das Buch von Sabine Beuke: „unhaltbare“ Zustände-Letzte Rettung
durch kohlenhydratarme Ernährung-Low Carb, trifft genau in unsere jetzige Zeit. Ein gesunder Darm ist für ein langes Leben ohne
Krankheit einfach Voraussetzung; Allergien, Rheuma, Gicht, Migräne, Immunerkrankungen, Herzinfarkt, Diabetes, Krebs. Insbesondere die Zivilisationskrankheiten haben ihre Ursache vornehm-
210
lich in einer gestörten Darmfunktion und Darmflora. Zum Beispiel
leiden ca. 300.000 Menschen in Deutschland an Morbus Parkinson
und es kommen pro Jahr ca. 20.000 diagnostizierte Neuerkrankungen hinzu. Die Frühsymptome der Parkinson Krankheit werden
von den Ärzten oft nicht erkannt. Diese Krankheit beginnt schleichend und kann über Jahre unspezifische Symptome aufweisen.
Erst im mittleren Krankheitsstadium, wenn Zittern oder Muskelsteifigkeit auftreten, wird die Krankheit erkannt. Bis zu diesem
Zeitpunkt sind die Beschwerden meist unspezifisch und für die
Betroffenen wie für den Arzt nur schwer zu erkennen.
Parkinson gehört neben Demenz und Alzheimer zu den häufigsten
degenerativen Erkrankungen des Zentralen Nervensystems. Die
Zahl der Neuerkrankungen wird sich laut Experten-Schätzung in
den kommenden 25 Jahren verdoppeln.
Im Vorwort des Buches: Plötzlich Diabetes von Jutta Schütz steht:
Noch nie sind Ernährungsforschungen so vielseitig und intensiv
betrieben worden wie in den letzten hundert Jahren. Aber ist der
Gesundheitszustand unserer Menschen dadurch wirklich besser
geworden? Haben die Empfehlungen der Ernährungsexperten so
wenig Gewicht oder ist die gesunde Ernährung vielleicht gar nicht
so gesund? Es wird festgestellt, dass selbst durch therapeutische
Maßnahmen (wie zum Beispiel Tabletten) zwar die Krankheiten
gelindert, der Verlauf jedoch meist nicht aufgehalten werden kann.
Dass zwischen Gesundheitszustand und Ernährung ein Zusammenhang besteht, wird nicht bezweifelt. Doch je mehr man sich mit
Ernährungsfragen befasst, desto unmöglicher scheint es, sich zu
Recht finden zu können. Es gibt viele Ernährungstheorien mit zum
Teil unterschiedlichen Empfehlungen. Im Schaub Institut gibt es
über 200 Bücher und Unterlagen von verschiedenen Ernährungsformen. Fast alle kommen zu einem gemeinsamen Ergebnis, dass
zwischen Nahrungswahl und Gesundheitszustand ein Zusammenhang besteht. Unsere Verdauungsorgane sind das Wurzelsystem unseres Körpers. Beide Autorinnen, die mit ihren Büchern sehr
211
erfolgreich sind, forschen bis heute in dieser Richtung Ernährungsumstellung und finden, dass es wichtig ist, soviel wie Möglich darüber zu informieren. Der Mensch ist von Natur aus kein
Stärkeesser, sondern isst vorwiegend Früchte. Rohe Körner sind
unverdaulich und Getreidekörner sind daher nur für Vögel
verdaubar, denn sie haben einen Kropf, in welchem die Samen bis
zum Keimvorgang verbleiben. Dann erst kann der Vogel die Körner verdauen. Sind wir Vögel? Und haben wir einen Kropf? Dr.
Alvarez von der weltberühmten Mayoklinik in Rochester (USA)
sagt über das Brot: Brot passiert den ganzen Dünndarm ohne vollkommen verdaut zu werden. Außerdem stört der Weizen, wie
auch Salz in Verbindung mit Getreide, die Aufnahme der Nahrung. Gesundheits-Praktiker wissen, dass der jahrelange Verzehr
von unrichtiger Zusammensetzung der dazu noch falschen Nahrung die Fähigkeit der Verdauung beeinträchtigt. Schütz sagte
auch gegenüber der Presse, dass die Symptome der Krankheit
AD(H)S (Hyperkinetisches Syndrom) eventuell durch eine Umstellung auf eine „kohlenhydratarme“ Ernährung einzudämmen wären. Wissenschaftler stellten fest, dass diese Störung „ein neurobiologisches Defizit im Gehirn-Stoffwechsel“ die Ursache sein könnte.
Durch einen Mangel an „Neurotransmittern“ werden die Aufmerksamkeit, das Weiterleiten von Nervenimpulsen und die Informationsverarbeitung geschwächt. Es gibt Untersuchungen, dass
der Zuckerstoffwechsel bei diesen Kindern verlangsamt ist und
Teile des Gehirns, die für Aufmerksamkeit zuständig sind, mit zu
wenig Glukose versorgt werden. Als AD(H)S Ursache werden die
gleichen Neurotransmitter diskutiert die außerdem auch bei Migräne eine entscheidende Rolle spielen könnten. Es gibt seit dem
Jahr 1940 beweisbare Studien, dass man Krankheiten durch eine
kohlenhydratarme Ernährung heilen kann. Der Krebsforscher Prof.
Dr. Gerd Birkenmeier vom Institut für Biochemie der Universität
Leipzig sagt, dass Zucker der Motor der Krebszellen ist. Auf der
Internetseite der Universität Leipzig, Fachbereich: Medizinischer
212
Fakultät, weist dieser Arzt darauf hin, dass durch das Industriezeitalter ein noch nie da gewesener Wandel in Richtung Kohlenhydrate stattgefunden hat. Nach Prof. Birkenmeier (Leipziger Biochemiker), brauchen wir diese KH eigentlich gar nicht, wohl aber
Eiweiß und Fett. Auch er sagt: Der Mensch würde nicht vom Fett
fett, sondern von den vielen KH. Er empfiehlt als Krebsvorsorge
die Reduzierung der Kohlenhydrate. Damit würden mögliche Tumorzellen förmlich ausgehungert.
Die Vitaminpillen steigern das Diabetes-Risiko
Menschen, die der Meinung sind, Vitaminpräparate verlängern ihr
Leben, bewirken genau das Gegenteil. Die Pillen unterdrücken den
positiven Effekt der Bewegung auf den Blutzuckerspiegel.
Laut der Studie von Projektleiter Michael Ristow fördern die Antioxidantien kaum die Gesundheit. Er betont, dass sich dies nur auf
Vitaminpräparate beziehe. Der Gesundheits-fördernde Effekt von
frischem Obst und Gemüse bleibt unbestritten. Die Pillen unterdrücken den positiven Effekt der Bewegung auf den Blutzuckerspiegel. Aus diesem Grund können sie vielleicht einen Diabetes
Vorschub leisten. Freie Radikale gelten als Bösewichte im Körper,
weil sie Zellschäden verursachen. Vitamine können die Sauerstoffverbindungen zwar bekämpfen, ihre Wirkung kehrt sich allerdings
ins Gegenteil, wenn körperliche Aktivität ins Spiel kommt. Michael
Ristow von der Universität Jena sagt: Zum Beispiel beim Sport
entwickeln sich freie Radikale (positive Effekte). Diese kurbeln die
körpereigene Abwehr gegen oxidativen Stress an. Freie Radikale
wirken langfristig wie ein Impfstoff gegen oxidativen Stress. Außerdem verbessern freie Radikale in Kombination mit Sport den
Blutzuckerstoffwechsel. Der zeitweilige oxidative Stress trägt dazu
bei, Diabetes zu verhindern. Antioxidantien wie Vitamin C oder E
unterdrücken die Produktion von freien Radikalen und damit den
positiven Effekt. Er müsse sogar davon ausgehen, dass Antioxidan-
213
tien das Diabetes-Risiko eventuell erhöhen, indem sie die Bildung
freier Radikaler verhindern. Für die Untersuchung absolvierten 39
junge Männer vier Wochen lang ein Sportprogramm. Ein Teil der
Probanden nahm in dieser Zeit täglich Vitaminpräparate ein. Das
Ergebnis: Während die Zahl der freien Radikalen bei den Männern,
die Antioxidantien bekamen, nach dem Sport unverändert blieb,
stieg die Konzentration in der anderen Gruppe deutlich. Dadurch
verbesserte sich nach vier Wochen Training ihre Insulinempfindlichkeit. Das heißt, dass nur die Männer, die ohne Antioxidantien
Sport trieben, vom Sport als potenzielles Mittel gegen Typ-2Diabetes profitierten.
Kohlenhydratarme Ernährung gegen
Burnout-Syndrom
Eine Ernährungsumstellung auf Low-Carb bringt neue Energie.
Die Buchautoren Sabine Beuke und Jutta Schütz sagen in einem
Interview gegenüber der Presse, dass es gute Erfolge gibt, mit einer
Kohlenhydratarmen Ernährung die Leistungsfähigkeit wieder zu
erreichen.
Wenn irgendwann die Grenze der Leistungsfähigkeit erreicht ist
folgt ein tiefer Absturz. Der Körper sowie auch die Seele sind ausgebrannt – und Burnout kann alle sozialen Gruppen treffen, von
Schülern über Ärzte bis hin zu Arbeitslosen und Rentnern.
Neue Untersuchungen mit Extrem-Sportlern ergaben besorgniserregende Ergebnisse. Der Blutdruck steigt während des Sports gefährlich hoch an, was ernste Folgen für Herz und Kreislauf haben
214
kann und der Körper muss seine Reserven mobilisieren. Irgendwann ist die Leistungsfähigkeit erreicht und es folgt ein tiefer Absturz. Die Betroffenen klagen dann über Müdigkeit und Konzentrationsschwäche bis hin zu schweren Depressionen. Auch
Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen und Herzrasen sind Symptome des Burnout-Syndroms. Auch wer sich für unersetzlich in Job
wie auch in der Familie hält, macht eher Fehler und verstrickt sich
in unwichtigen Details. Aber es gibt auch Wege aus dieser Erschöpfung wieder heraus zu kommen: Man muss sich von einigen
Aufgaben lösen, denn Erholung und ein klarer Kopf wecken frische Energie. Zu empfehlen sind autogenes Training, übertriebene
Sorgen loslassen, die Seele einfach mal baumeln lassen, ein Plausch
mit der besten Freundin/Freund in einem Café oder auch einfach
mal eine kohlenhydratarme Ernährung wählen. Was zu viele Kohlenhydrate im Körper verursachen können, erklären die Autoren in
ihren Büchern sehr gut. Sie schreiben kompetent, kurz und prägnant und in jedem Buch befindet sich auch ein gutes Grundwissen
über Ernährungsmedizin. Die Bücher ersparen einem das langwierige Nachschlagen in dicken Schinken, was viel Zeit verschlingt.
Auch Informationen zum biochemischen- und physiologischen
Hintergrund der Ernährung kommen nicht zu kurz. Sabine Beuke:
unhaltbare Zustände – Letzte Rettung durch kohlenhydratarme
Ernährung-Low Carb (Buch über Darmprobleme mit Low Carb
Rezeptteil), ISBN-13 9783839102640, 6,99 Euro, Verlag: BoD, Norderstedt Jutta Schütz: 1. Plötzlich Diabetes – Sachbuch mit Low
Carb Rezeptteil, ISBN: 978-3-86850-044-8, 8,99 Euro, treditionVerlag.
215
Zirka 300 Tausend Morbus Parkinson Menschen
Zirka 300.000 Menschen in Deutschland leben mit Morbus Parkinson und es kommen pro Jahr zirka 20.000 diagnostizierte Neuerkrankungen hinzu.
Die Frühsymptome der Parkinson Krankheit werden von den Ärzten oft nicht erkannt. Diese Krankheit beginnt schleichend und
kann über Jahre unspezifische Symptome aufweisen. Erst im mittleren Krankheitsstadium, wenn Zittern oder Muskelsteifigkeit auftreten, wird die Krankheit erkannt. Bis zu diesem Zeitpunkt sind
die Beschwerden meist unspezifisch und für die Betroffenen wie
für den Arzt nur schwer zu erkennen. Bei einer frühen Diagnose
kann das Fortschreiten dieser degenerativen Nervenerkrankung
jedoch durch eine gezielte Therapie deutlich verlangsamt werden.
Diese Krankheit entsteht durch eine beschleunigte, kontinuierliche
Rückbildung wichtiger Nervenzellen im Gehirn, die für die Herstellung des Neurotransmitters Dopamin verantwortlich sind.
Sind 60 bis 70 Prozent der Dopamin-produzierenden Nervenzellen
zerstört, kommt es zu den bekannten Symptomen. Betroffene registrieren zu Krankheitsbeginn oft häufige Schmerzen im NackenGürtel-Schulter-Bereich oder eine Bewegungsverlangsamung, Steifigkeit und eine diskrete Veränderung im Gang-Bild oder Körperhaltung. Auch die Mimik der Kranken ist reduziert und das
Schriftbild kleiner sowie die Stimme monoton und leise. Bei
Krankheitsbeginn leiden zirka 20 Prozent an einer Depression und
innerer Unruhe oder Schlafprobleme. Je früher eine wirksame Therapie begonnen wird, desto größer sind die Chancen, den Verlauf
der Krankheit zu verlangsamen. Bei einer frühen Diagnose können
Lebensqualität und Alltagsfähigkeit deutlich länger erhalten werden! Immer mehr Menschen unter 40 Jahren erkranken an Parkinson. Parkinson gehört neben Demenz und Alzheimer zu den häufigsten degenerativen Erkrankungen des Zentralen Nervensystems.
Die Zahl der Neuerkrankungen wird sich laut Experten-Schätzung
in den kommenden 25 Jahren verdoppeln. Seit ein paar Jahren dis-
216
kutiert jetzt die Fachwelt, ob sich die ketogene Diät (zum Beispiel
Low-Carb – Kohlenhydratarme Ernährung) auch bei Erkrankungen wie Alzheimer oder Parkinson positiv auswirken könnte. Der
Grund für die positive Wirkung von kohlenhydratarmer Kost
könnten die so genannten Keton-Körper sein, die die Leber während der Ketose als Energieträger bildet. Zum Beispiel drosselt
möglicherweise die Ketose bei Epilepsie die Hyperaktivität der
Gehirnzellen. Bei Alzheimer-Patienten ist die Verwertung von
Glukose im Gehirn verringert. Bei Parkinson-Patienten spielt das
Entstehen eines Defekts in den Mitochondrien eine Rolle. Bei Versuchen an Mäusen stellten die Wissenschaftler fest, dass tatsächlich
bei Alzheimer-Mäusen die Ablagerung des so genannten AmyloidBeta-Proteins im Gehirn durch die ketogene Diät um 25 Prozent
verringert wurde. Die Parkinson-Mäuse waren in einer einwöchigen Keton-Körper-Infusion teilweise vor den typischen Nervenschäden und Bewegungsstörungen geschützt. Es gibt heute vereinzelte Studien mit Alzheimer- oder Parkinson-Patienten, die mit
dieser Diät-Form positive Wirkungen zeigten.
Positive Erfahrung mit Kohlenhydratarmer
Ernährung bei Epilepsie
Eine Low Carb Ernährung hat einen positiven Einfluss auf den
Stoffwechsel. Aber auch auf anderen Gebieten hat sich die ketogene Diät bewährt. Zum Beispiel bei der Krankheit: Epilepsie.
Im Jahr 1920 entwickelte der amerikanische Arzt Russel M. Wilder
eine Therapieform für Epilepsie kranke Kinder, die auf eine ausgeglichene Eiweißzufuhr setzte. Fettreich und gleichzeitig kohlenhydratreduziert. Das Ziel war, den Fastenstoffwechsel, dem die
positive Wirkung des Fastens zugesprochen wird, zu beschleunigen. Die ketogene Kost stellte sich in der Behandlung als positiv
dar. Dies war ein durchschlagender Erfolg. Die jungen Patienten,
bei denen sich die Anfalls-Häufigkeit drastisch reduzierte, sorgten
217
dafür, dass die ketogene Diät an Bedeutung gewann. Leider wird
in der heutigen Zeit immer noch verstärkt auf den Einsatz von Medikamenten gesetzt. Medikamenten mit unterschiedlichen Inhaltsstoffe, individuell abgestimmt auf die jeweilige Anfalls-Form oder
Epilepsie-Syndrom, gehören zu den Standardbehandlungen. Jeder
behandelte Patient muss jedoch auch immer mit entsprechenden
Nebenwirkungen rechnen. Dazu gehören unter anderem Müdigkeit, Aufmerksamkeits- oder Gedächtnisstörungen wie auch Übelkeit. Erst seit ca. 10 Jahren wird auf diesem Gebiet wieder verstärkt
die ketogene Kost als Therapiemittel eingesetzt. Diese Ernährungsform lässt Patienten wieder hoffen, wo keine Medikamente oder
Operation Erfolg zeigten. Charlie Foundation, ein amerikanischer
Filmproduzent (Vater eines betroffenen Jungen) rief eine Stiftung
unter seinem Namen ins Leben, die entsprechende Forschungen
auf diesem Gebiet unterstützen. Diese Ernährung fand in etwa 45
Ländern schon große Beachtung und wurde an namhaften Kliniken angenommen. Besonders Kinder werden schon erfolgreich
therapiert. Als Beispiel gilt das Kinderspital in Zürich, wo zwar bei
etwa 50 Prozent der behandelten Kinder die Diät nicht das gewünschte Ergebnis brachte, bei den anderen aber gravierende Erfolge erzielte. So konnten bei einem Drittel der jungen Patienten
die Anfalls-Häufigkeit um 75 bis 90 Prozent reduziert werden.
Komplett Anfalls-Frei erwiesen sich am Ende der Therapie sogar
rund 10 Prozent. Die USA ist auf diesem Gebiet schon erfolgreicher. Die durchschlagenden Erfolge begründen sich dadurch, dass
Kinder wesentlich früher auf die ketogene Diät gesetzt werden. Als
Beispiel erweisen sich Erfolge im Johns Hopkins Hospitals in Baltimore. Nach nur einer einjährigen Diät wurde bei knapp der Hälfte der auf diese Weise behandelten Kinder die Häufigkeit der Anfälle um mehr als 90 Prozent reduziert. Es ist erwiesen, dass
Medikamentenstudien auf dem Sektor, nicht die positiven Ergebnisse über den vergleichbaren Zeitraum reflektierten wie bei der –
Kohlenhydratarmen Ernährungsform-.
218
Weit über 320.000 Menschen in Deutschland haben
chronische Entzündungen des Darms
Zum Beispiel: Morbus Crohn gehört zur Gruppe der chronischentzündlichen Darmerkrankungen. Es handelt sich um eine chronisch, granulomatöse Entzündung, die im gesamten Magen-DarmTrakt von der Mundhöhle bis zum After auftreten kann. Es können
gleichzeitig mehrere Darmabschnitte erkrankt sein, die durch gesunde Abschnitte voneinander getrennt sind.
Es gibt auch eine Kohlenhydrat-Intoleranz. Dieser Begriff darf in
diesem Zusammenhang nicht mit dem verwendeten Begriff der
Glukose- oder Kohlenhydrat-Intoleranz verwechselt werden. Hier
ist etwas ganz anderes gemeint.
Viele der im Darm existierenden Mikroorganismen leben von bestimmten Kohlenhydraten. Je nachdem bereiten eher Laktose
(Milchzucker), Fructose (Fruchtzucker) oder die komplexen Kohlenhydrate Probleme. Deshalb haben die einen eine so genannte
Laktose-Intoleranz. Bei den anderen ist es eher die Fructose
(Fructosemalabsorption). Und Dritte haben besondere Probleme
bei ballaststoffreichen Lebensmitteln wie zum Beispiel Vollkorn,
die dann ein Fressen für spezialisierte Bakterien/Pilze sein können,
so dass sich eine Intoleranz gegenüber komplexen Kohlenhydraten
entwickelt.
Ohne feindliche Bakterien und Pilze im Darm wäre es völlig egal,
ob man Milchzucker verdauen kann oder nicht. Was nicht verdaut
werden kann, wird normalerweise als unverdaute Ballaststoffe
wieder ausgeschieden. Erst die im Darm von diesen Ballaststoffen
lebenden Bakterien oder Pilze und deren Stoffwechselprodukte
bereiten dann die Probleme. Ein gesunder Darm ist für ein langes
Leben ohne Krankheit einfach Voraussetzung. Insbesondere die
Zivilisationskrankheiten haben ihre Ursache vornehmlich in einer
gestörten Darmfunktion und Darmflora. Die Autoren Sabine Beuke
und Jutta Schütz schreiben in ihren Büchern, dass eine kohlenhydratarme Ernährungsumstellung bei vielen Zivilisationskrankheiten
219
helfen könnte. Dies könnte auch zu einer Entlastung der Gesundheitskassen beitragen. Ob dies aber im Sinne der Pharma-Industrie
wäre, muss Jeder selbst entscheiden.
Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz - die
Phantastische Lesereise mit Low Carb
Dieses Jahr haben sich die Autoren Schütz und Fiedler was sehr
Originelles einfallen lassen! Es ging auf eine schmackhafte Lesereise quer durch Deutschland, Luxemburg, England bis nach Paris.
In Bad-Kreuznach gab es dieses Jahr eine sehr außergewöhnliche
Lesenacht in den 1. Mai. Damit hatte diese phantastische Lesereise
seinen Anfang genommen. Die Krimiautorin Helga Schittek las
damals aus ihrem 1. Krimi: Der Fall Karin Riemenschneider vor
und eröffnete damit die Lesenacht. Vor ein paar Wochen veröffentlichte sie schon ihren 2. Krimi von der Serie: Riemenschneider. Jutta Schütz, Autorin von 8 Büchern, sprach über Diabetes, Migräne
und Low-Carb. Dazu reichte der Autor und Hobbykoch Fiedler
kalte –kohlenhydratarme- Speisen. In der Kalenderwoche 26 besuchten die Autoren dann die Stadt Luxemburg, wo sie gemeinsam
mit
Prof.
Dr.
H.J.
Prizzibillia
mehrere
DiabetikerSelbsthilfegruppen in Luxemburg über kohlenhydratarme Ernährung informierten. Es wurde über Lektine (nur eine Gruppe von
Abwehrstoffen) diskutiert, die unsere roten Blutkörperchen verklumpen lassen und die Darmwand durchlässig machen. Ebenso
konnten sie auch einen großen Erfolg durch die Pfalz verzeichnen.
Hobbykoch Fiedler, der auch gerne für private Events wie Hochzeiten gebucht wird, präsentierte ein tolles Low-Carb-Buffet. Er
zeigte den begeisterten Zuhörern, wie einfach es sein kann, auch
ohne viele Kohlenhydrate zu kochen. Und wer ohne Brot nicht leben kann, konnte sich davon überzeugen, dass es auch dafür einen
köstlichen Ersatz gibt. Jutta Schütz berichtete von einer Studie kanadischer Wissenschaftler die bestätigen den positiven Einfluss
220
von Mandeln auf den Blutzuckerspiegel. Die Autorin erwähnte
auch die Computertomographien von ägyptischen Mumien, die bei
Getreideliebhabern große Schäden am Skelett zeigten. Am 24.07.09
– 25.07.09 gab es in London ein privates Low-Carb Event mit über
100 Gästen. Low Carb - It`s the next generation of cooking. Zu einer Einweihungsfeier im neuen Hause lud der Gastgeber auch die
Buchautoren Fiedler und Schütz hinzu. Der Autor und Hobbykoch
Fiedler hatte alle Hände voll zu tun, die Gäste mit Low Carb zu
versorgen. Mit viel Fleiß wurde es ein riesiger Erfolg. Die
schmackhafte Lesereise führte die Autoren auch in die Stadt der
Liebe: Paris. Am 12. September 2009 servierten sie in einer Cafestube am Hügel des Montmartre mit Blick auf Sacré Coeur ein außergewöhnliches Low Carb Spektakel. Jutta Schütz erzählte, dass auch
in Frankreich die Ernährungsform: Low Carb schon lange bekannt
ist. Im Jahr 1825 veröffentlichte der französische Meisterkoch
„Jean-Anthelme Brillat-Savarin sein Buch: Die Physiologie des Geschmacks.
AD(H)S - Hyperkinetisches Syndrom gehört schon
lange zu den Zivilisationskrankheiten
Buchautorin Jutta Schütz sagte gegenüber der Presse, dass die
Symptome der Krankheit AD(H)S (Hyperkinetisches Syndrom)
eventuell durch eine Umstellung auf eine „kohlenhydratarme“
Ernährung einzudämmen wären.
Text aus dem Interview von Jutta Schütz: Bei dieser Krankheit
handelt es sich „laut Ärzten“ um eine vorwiegend bei Kindern,
aber auch bei Erwachsenen auftretende Gehirnstörung. In den letzten 10 Jahren hat deren Ausbreitung dramatisch zugenommen.
Diese Krankheit nennt man: Hyperkinetisches Syndrom. Noch vor
vielen Jahren wurde diese Krankheit auch: Minimale zerebrale
Dysfunktion genannt. Es wird diskutiert, dass diese Krankheit als
Folge eines Energiemangels im Gehirn in Zusammenhang gebracht
221
werden könnte. Also, ein Mangel an Neurotransmittern wie auch
ein Mangel an Dopamin und Serotonin, könne hier die Ursache
sein. Nun die Frage: Warum gibt es heute so viele Kinder mit diesem Syndrom? Vielleicht sollte man diese Krankheit auch zu all
den heutigen Zivilisationskrankheiten zählen? Wissenschaftler
stellten fest, dass diese Störung „ein neurobiologisches Defizit im
Gehirn-Stoffwechsel“ die Ursache sein könnte. Durch einen Mangel an „Neurotransmittern“ werden die Aufmerksamkeit, das Weiterleiten von Nervenimpulsen und die Informationsverarbeitung
geschwächt. Es gibt Untersuchungen, dass der Zuckerstoffwechsel
bei diesen Kindern verlangsamt ist und Teile des Gehirns, die für
Aufmerksamkeit zuständig sind, mit zu wenig Glukose versorgt
werden. Als AD(H)S Ursache werden die gleichen Neurotransmitter diskutiert die außerdem auch bei Migräne eine entscheidende
Rolle spielen könnten. Es gibt seit dem Jahr 1940 beweisbare Studien, dass man Krankheiten durch eine kohlenhydratarme Ernährung heilen kann. Zum Beispiel: Der Krebsforscher Prof. Dr. Gerd
Birkenmeier vom Institut für Biochemie der Universität Leipzig
sagt, dass Zucker der Motor der Krebszellen ist. Auf der Internetseite der Universität Leipzig, Fachbereich: Medizinischer Fakultät,
weist dieser Arzt darauf hin, dass durch das Industriezeitalter ein
noch nie da gewesener Wandel in Richtung Kohlenhydrate stattgefunden hat. Nach Prof. Birkenmeier (Leipziger Biochemiker), brauchen wir diese KH eigentlich gar nicht, wohl aber Eiweiß und Fett.
Auch er sagt: Der Mensch würde nicht vom Fett fett, sondern von
den vielen KH. Er empfiehlt als Krebsvorsorge die Reduzierung
der Kohlenhydrate. Damit würden mögliche Tumorzellen förmlich
ausgehungert. Vielleicht liegt diese Zunahme von AD(H)S kranken
Kindern an dieser großen Zunahme von Kohlenhydraten?
222
Diät ohne -Getreide und Milch- gegen
Schizophrenie und Autismus?
Manche Symptome der Intoleranz wie Angstzustände, Epilepsie,
Depression, Hyperaktivität und schizophrene Phasen haben mit
der Funktion des Gehirns zu tun. Einige Ernährungswissenschaftler fanden heraus, dass die Symptome von Schizophrenie ein wenig nachlassen, wenn die Patienten eine Diät ohne Getreide und
Milch erhalten.
(News4Press.com) Menschen mit Zöliakie, die einen erhöhten
Darmpermeabilität haben und kein Weizengluten vertragen, können mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch an Schizophrenie
leiden. An einer Bevölkerungsgruppe im Pazifik zeigte sich bei
Untersuchungen, dass Schizophrenie in diesen Gruppen erst dann
vorherrschte, wenn sie Weizen, Gerstenbier und Reis konsumierten
(Dohan 1984). Einen möglichen Zusammenhang zwischen Ernährung und Geisteskrankheiten veranlassten verschiedene Forscher
schon vor 30 Jahren die Existenz von drogenähnlichen Substanzen
(Opiat-ähnliche Substanzen, Exorphine) in einigen alltäglichen
Nahrungsmitteln zu untersuchen. Zioudrou (1979) und Brantl
(1979) fanden opiatähnliche Aktivität bei Weizen, Mais und Gerste
(Exorphine). Mei Kuh- und Muttermilch war es das Kasomorphin.
-Das Exorphin des Getreides ist viel stärker als das Kasomorphin
der Kuh.- Forscher haben die Wirksamkeit von Exorphinen gemessen und konnten nachweisen, dass sie mit Morphin und
Enkephalin vergleichbar sind. Quelle: Heubner et al. 1984, (Eine
ausführliche Übersicht findet sich bei Gardner 1985 und Paroli
1988.) Die meisten gebräuchlichen, abhängig machenden Drogen
sind entweder opiatähnlich (z.B. Heroin und Morphin) oder
dopaminerg (z.B. Kokain und Amphetamin) und wirken durch die
Aktivierung von Belohnungszentren im Gehirn. Folglich sollten
wir uns fragen, ob diese Befunde bedeuten, dass Getreide und
Milch auf chemische Weise belohnend wirken. Sind Menschen in
irgendeiner Weise –süchtig- nach diesen Lebensmitteln? Auffällig
223
ist, dass in diesen Studien Patienten oft starkes Verlangen, Sucht
und Entzugserscheinungen bei diesen Nahrungsmitteln zeigen.
Natürlich wird man von einem Glas Milch oder einer Scheibe Brot
nicht high. Die darin enthaltene Menge ist dafür zu gering. Diese
Nahrungsmittel könnten aber ein Gefühl der Gemütlichkeit und
des Wohlbehagens herbeiführen. Patienten mit Intoleranz sagen,
dass dies oft der Fall ist. Die erbrachten Beweise sagen aus: Verzehrt ein Mensch Getreide und Milch (in für heute Verhältnisse
normalen Mengen) werden Belohnungszentren im Gehirn aktiviert. Obwohl die Wirkung einer typischen Mahlzeit quantitativ
geringer ist, als die einer Dosis der genannten Drogen, erleben die
meisten heutigen Erwachsenen diese Wirkung mehrmals am Tag
und das an jedem Tag ihres Lebens. Quelle: wai.biomedizin-online
(Weizen- und Milchprodukte enthalten Peptide mit opioider Wirkung, welche die Endorphinrezeptoren im Gehirn beeinflussen)
Quelle: Egger 1988, Scadding & Brostoff 1988).) Radcliff (1982, zitiert in 1987:808) Loren Cordain (Getreide) Dohan-1966, 1973, 1983,
1984 Und zum Schluss noch ein kleiner Hinweis auf Autismus:
Frage: Autismus durch Brot und Milch? Forscher in England,
Norwegen und an der Universität von Florida haben Peptide (Abbauprodukte von Proteinen) mit Opiatwirkung im Urin eines großen Prozentsatzes autistischer Kinder gefunden. Opiate sind Drogen, die die Hirntätigkeit beeinflussen. Könnte es sein, dass durch
eine falsche Ernährung Fehler in der Gehirnentwicklung entstehen? Viele Eltern berichten, dass ihr autistisches Kind nur Milch
und Weizen isst! Opiate machen in hohem Maße abhängig. Wenn
die Opiat-Überschuss-Theorie auf solch ein Kind zutrifft, dann ist
es tatsächlich von den Nahrungsmitteln abhängig. Quelle:
autismndi (Resources und shownews – 20040728 225924)
224
Ärzte werden immer mehr von der
Pharmaindustrie bezahlt
Für umstrittene Studien werden niedergelassene Ärzte immer
mehr von der Pharmaindustrie bezahlt, kritisiert die Kassenärztliche Bundesvereinigung KBV.
Gegenüber der Frankfurter Allgemeiner Zeitung sagt der Vorstand
der Kassenärztlichen Bundesvereinigung Carl-Heiz Müller, dass er
sehr besorgt sei. Die KBV, Verbraucherschützer, Kassen und die
Politiker forderten verschärfte Regeln. 85.000 Mal hätten die Ärzte
im Jahr 2008 an einer der 329 Studien teilgenommen, 2009 ist die
Anzahl der teilnehmenden Ärzte um fünf Prozent gestiegen. Bei
diesen Studien, die schon lange umstritten sind, beobachten Ärzte
die Wirkung neuer Mittel an ihren Patienten, sehr oft, ohne deren
Wissen. Solch ein Arzt erhält für jeden teilnehmenden Patienten 10
bis 1000 Euro, sagt Müller. Das liege oft über den Dokumentationsund Schulungskosten, die sich ein Arzt erstatten lassen dürfe. Die
Hersteller hätten 2008 rund eine Milliarde Euro Umsatzzuwachs
mit den entsprechenden Arzneien erzielt. Laut der KBV dürfte
mittlerweile in diesem Jahr jeder vierte der knapp 150.000 Kassenärzte an solchen Studien beteiligt sein, Mehrfachteilnahmen gingen
als jeweils einzelne Fälle in die Statistik ein. Autorin Jutta Schütz
informierte auch auf ihrer Lesereise mit Wolfgang Fiedler über den
Zusammenhang von Ärzten, Wissenschaftlern und der Pharmaindustrie: Die Zusammenhänge zwischen den großen PharmaIndustrien und Wissenschaftlern sind für den Laien oft nicht zu
durchschauen. Die führenden Mitarbeiter der Konzerne sind nicht
dumm, es sind zum größten Teil ausgebildete Ernährungs- oder
Naturwissenschaftler, die Studien und Berichte in den Medien verbreiten, was angeblich gesund oder nicht gesund sind. Sie tun dies,
weil der Profit mehr zählt, als die Gesundheit. Die Wahrheit wird
verdeckt und es werden Wissenschaftler gekauft, Studien gefälscht
oder manipuliert und ungeliebte Fakten verschwiegen. Die meisten
Ärzte wissen um dieses Vorgehen und es ist vielen Medizinern
225
trotzdem egal. John Rengen war 30 Jahre Top-Verkäufer in der
Pharma-Industrie und in dieser Zeit gehörte es zu seinen Aufgaben, Gutachter zu bestechen um die Zulassung von neuen Medikamenten durchzubringen. Im Gespräch mit Jo Conrad erzählte er,
dass ihm erst bewusst wurde, wie gefährlich dieses in der PharmaIndustrie gängige Verfahren ist und irgendwann die eigene Gesundheit betreffen kann, als sein eigener Sohn geimpft werden sollte. Quelle: www.secret.tv/artikel1002139
Das Herz-Kreislaufsystem profitiert von kohlenhydratarmer Ernährung – Blutfettwerte
werden gesenkt
Die Regalen in den Supermärkten sind voll von fettreduzierten
Lebensmitteln und Light-Produkten und trotz diesen Lebensmitteln werden die Menschen immer kränker. Seit vielen Jahren greifen Verbraucher bevorzugt zu solchen Produkten, gilt eine fettreiche Ernährung gemeinhin als ungesund und als Übeltäter für
Übergewicht, Diabetes mellitus sowie koronare Herzerkrankungen.
Nun haben Wissenschaftler der Pennsylvania State University in 30
Studien gezeigt, dass die allgemeine Fettphobie unberechtigt ist.
Nahmen die Teilnehmer mehr Fett auf als offiziell empfohlen,
normalisierten sich deren Blutfettwerte deutlicher als beim sparsamen Verzehr. Das Gesamtcholesterin zu HDL-Cholesterin verbesserte sich. Eine Studie der Universität Connecticut sagt aus,
dass auch das Herz-Kreislaufsystem von kohlenhydratarmer Ernährung profitiere. Das Blutbild verbesserte sich trotz des hohen
Anteils an gesättigten Fettsäuren (Tierische Produkte wie Fleisch,
Eier). Light-Produkte, die im Gegensatz zu ihren natürlichen Vertretern häufig hohe Zucker- oder Süßstoffgehalte aufweisen, sind
wohl schädlicher als das gefürchtete tierische Fett.Gerade bei er-
226
höhten Blutfettwerten ist somit eine Eiweiß- und fettbetonte Kost
mit qualitativ hochwertigem Fleisch, Fisch, Ölen und Milchprodukten sowie einem hohen Anteil an stärkearmen, vitaminreichen
Gemüsen und Beerenobst empfehlenswert.Quelle: Fachgesellschaft
für Ernährungstherapie und Prävention (FET) e.V. Yumei C et al
Effects of moderate (MF)
Alles Gescheite ist schon gedacht worden,
man muss nur versuchen es noch einmal
zu denken (Goethe) – auch auf Bezug
von Kohlenhydratarmer Ernährung
Sabine Beuke (Buch: unhaltbare Zustände) hat sich durch eine kohlenhydratarme Ernährungsform von ihren langjährigen Durchfällen heilen können. Davor ist sie von Arzt zu Arzt gewandert und
bekam von keinem jemals eine Diagnose. Jutta Schütz (Bücher über
Diabetes und Migräne) konnte mit der kohlenhydratarmen Ernährungsform den Diabetes Typ 2 wieder zum Verschwinden bringen.
Beide Autorinnen, die mit ihren Büchern sehr erfolgreich sind, forschen bis heute in dieser Richtung Ernährungsumstellung und finden, dass es wichtig ist, soviel wie Möglich darüber zu informieren.
Vergangene Woche sagten die Autorinnen Jutta Schütz und Sabine
Beuke in einem Interview, dass im Buchgeschäft viele Ratgeber
ganze Regalreihen füllen. Alle paar Monate erscheinen eine neue,
erfolgversprechende Diät oder neue Diät-Produkte, die dann in
Lifestyle-Magazinen bejubelt werden. Es wird heute so schlau getan, dabei waren unsere Vorfahren schon ganz weit vorne in ihrer
227
Vorausschau. Sabine Beuke (Buch: unhaltbare Zustände) hat sich
durch eine kohlenhydratarme Ernährungsform von ihren langjährigen Durchfällen heilen können. Davor ist sie von Arzt zu Arzt
gewandert und bekam von keinem jemals eine Diagnose.
Jutta Schütz (Bücher über Diabetes und Migräne) konnte mit der
kohlenhydratarmen Ernährungsform den Diabetes Typ 2 wieder
zum Verschwinden bringen.
Beide Autorinnen, die mit ihren Büchern sehr erfolgreich sind, forschen bis heute in dieser Richtung Ernährungsumstellung und finden, dass es wichtig ist, soviel wie Möglich darüber zu informieren. Der Mensch ist von Natur aus kein Stärkeesser, sonder isst
vorwiegend Früchte. Rohe Körner sind unverdaulich und Getreidekörner sind daher nur für Vögel verdaubar, denn sie haben einen Kropf, in welchem die Samen bis zum Keimvorgang verbleiben. Dann erst kann der Vogel die Körner verdauen.
Sind wir Vögel? Und haben wir einen Kropf?Dr. Alvarez von der
weltberühmten Mayoklinik in Rochester (USA) sagt über das Brot:
Brot passiert den ganzen Dünndarm ohne vollkommen verdaut zu
werden. Außerdem stört der Weizen, wie auch Salz in Verbindung
mit Getreide, die Aufnahme der Nahrung. Gesundheits-Praktiker
wissen, dass der jahrelange Verzehr von unrichtiger Zusammensetzung der dazu noch falschen Nahrung die Fähigkeit der Verdauung beeinträchtigt. Auch der britische Arzt Dr. E. Densmore
schreibt im Jahr 1892 in seinem Buch: Wie die Natur heilt über das
Getreide: Getreidenahrung führt zu frühen Tod. Getreide ist, ob
roh oder hitzebehandelt, immer Säure bildend. Es ist kalkarm und
laugt dadurch das wichtige Kalzium aus unseren Knochen und
Zähnen aus. Darmerkrankungen, besonders Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn sowie Durchfälle, können geheilt werden durch eine
kohlenhydratarme Ernährung.Quelle: Elaine Gottschall, Josef
Stocker
228
Low-Carb-Autorinnen Sabine Beuke und Jutta
Schütz informieren über den positiven Einfluss
von Mandeln.
Die Autorinnen haben sich mit der –kohlenhydratarmen Ernährungsform- befasst und darüber Bücher veröffentlicht. Auch die
Ernährungswissenschaftlerin Berit Peters von der Gesellschaft für
Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. aus Aachen berichtete über
den positiven Einfluss von Mandeln.
Zum Beispiel sagen Schütz und Beuke über Diabetes: Neben genetischen Faktoren sind auch eine falsche Ernährungsweise, Bewegungsmangel und Übergewicht die Gründe. Die Körperzellen
sprechen nicht mehr auf Blutzuckerspiegel-senkende Hormon Insulin an. Es entsteht eine Insulinresistenz. In einem Anfangsstadium helfen eine Ernährungsumstellung, Gewichtsabnahme und
vermehrte körperliche Aktivität, den Blutzuckerspiegel unter Kontrolle zu halten. Ein Forscherteam aus Toronto entdeckte in einer
Studie an 15 gesunden Testpersonen eine zusätzliche Methode, den
hohen Blutzuckerspiegel vorzubeugen. Doktor Cyril Kendall von
der Universität Toronto bestätigt dies: „Wir haben herausgefunden, dass der Genuss von Mandeln die glykämische Antwort und
die Insulinantwort des Körpers beim Verzehr einer kohlenhydratreichen Mahlzeit stark abschwächt.“ Quelle: Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. Es gibt frühere Studien, die
belegen schon eine Senkung des Cholesterinspiegels durch regelmäßigen Verzehr von Mandeln. Mit dem hohen Anteil an einfach
ungesättigten Fettsäuren tragen sie zur Verringerung des Risikos
von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei. Mandeln erweisen sich damit als wahres Multitalent. Professor Dr. Hans-Konrad Biesalski,
Leiter des Instituts für Biologische Chemie und Ernährungswissenschaften der Universität Stuttgart Hohenheim bescheinigt weitere
gesundheitsförderliche Wirkungen der Mandel. Wie auch eine kanadische Studie zeigt, ist die Mandel auch gegen oxidativen Stress
229
sehr gut. Der Grund für diesen Schutzeffekt ist der hohe Anteil an
Vitamin E in Mandeln. Dieses Vitamin E beugt koronare Herzkrankheiten vor. Mandeln enthalten auch Folsäure, Riboflavin und
Mineralstoffe und ihr hoher Gehalt an Ballaststoffen fördert die
Verdauungstätigkeit. Autorin Sabine Beuke litt jahrelang an unerklärlichen Darmproblemen, kein Arzt konnte eine Diagnose stellen.
Nach nur wenigen Wochen mit Low Carb waren ihre schlimmen
Durchfälle und Darmprobleme wie von Zauberhand verschwunden. Sie schrieb das Buch: „unhaltbare“ Zustände BoD-Verlag).
Der natürliche Sattmacher ist das Olivenöl – Fett
hilft beim Abnehmen
Darüber informieren die Autoren: Sabine Beuke und Jutta Schütz
auch in ihren Lesungen. Beide Autorinnen schreiben über eine kohlenhydratarme Ernährung (Low Carb). Ernährungswissenschaftler
lassen hoffen, jetzt eine Therapie gegen Übergewicht gefunden zu
haben. Die Wirkung der Ölsäure soll künstlich nachgeahmt werden, die dann dem Körper ein falsches Sättigungsgefühl vorgaukelt.
Schon früher hatten die Ernährungswissenschaftler beobachten
können, dass die Schleimhautzellen im Zwölffingerdarm und dem
oberen Teil des Dünndarms nach dem Essen in Aktion treten. Sie
produzieren die Substanz: Oleylethanolamid (OEA). Das ist ein
Botenstoff der dem Gehirn übermittelt, dass keine weitere Nahrung mehr nötig ist. Warum das so ist, haben das Forscherteam:
Gary Schwartz von der Yeshiva-Universität in New York an Ratten
getestet. Die Ratten sind mit verschiedenen Nährstoffen versorgt
worden und das Ergebnis war: Weder Kohlenhydrate oder Proteine lösen die OEA-Bildung aus. Es ist ausschließlich das Fett! Es gab
nur dann eine Reaktion, wenn die Nahrung Ölsäure enthielt. Gezielt dockte diese Fettsäure dann an Rezeptoren auf der Oberfläche
der Darmschleimhautzellen an und kurbelte so die OEA-
230
Produktion an. Das stellt eine natürliche Appetitkontrolle dar. Viele Menschen essen trotzdem zu viel Fett. Das kann daran liegen,
dass die Lebensmittelindustrie fast immer gesättigte Fettsäuren
verwendet, die das Kontrollsystem im Körper nicht erkennt. Der
natürliche Sattmacher ist das Olivenöl. Es enthält viele ungesättigte
Fettsäuren. Wenn dieses Öl einmal im Dünndarm angekommen ist,
sagt es dem Körper, dass man satt ist. Wenn es sich bestätigt, was
bei Ratten nachgewiesen wurde, auch das menschliche Sättigungsgefühl beeinflusst, können neue Therapien zum Abnehmen entwickelt werden.
Wolfgang Fiedler präsentierte zusammen
mit Misses Anne Linley in der Pfalz die
Fortsetzung –Low Carb aus England-
Nach dem großen Erfolg in London –It`s the next generation of
cooking- gab es für den Autor und Hobbykoch Fiedler wieder viel
zu tun. Am 26. September kochte er für engl. Soldaten in Landau
ein kohlenhydratarmes Essen und erntete großes Lob. Organisiert
wurde das Low-Carb-Event von Misses Anne Linley, die extra dafür aus London anreiste.
Hobbykoch und auch Autor des Kochbuches: Aber bitte kohlenhydratarm (Fleischgerichte) hatte wieder alle Hände voll zu tun.
Während des Essens informierte Misses Anne Linley über diese
Low-Carb-Geschichte und übersetzte einige Text-Zeilen aus den
Büchern von Jutta Schütz. Misses Anne Linley sagt: Das Buch
231
„Plötzlich Diabetes“ (Für Typ Zwei) ist eine sehr gute Informationsgrundlage und auch für den Laien sehr gut zu lesen. Schütz
informiert den Leser in kürzester Zeit umfassend, was eine Ernährungsumstellung mit Low Carb bewirken kann. Die Autorin kennt
sich mit dieser Ernährungsform sehr gut aus und schreibt auch
unkompliziert und ganz ohne einen mit Fachwissen zu erschlagen.
Gegenüber den sonst doch sehr trockenen und steifen Ratgebern
führt dieses Buch Diabetiker leicht in die Low-Carb-Welt heran.
Auf Wunsch von Jutta Schütz, die an diesem Tag nicht dabei sein
konnte, wurde auch das Buch von Dr. Peter Heilmeyer (Leitender
Arzt, Reha-Klink Überruh, Isny) und H-J Richter kurz vorgestellt:
Gesund durch Stress! (Systemed-Verlag), das bei den Hörern sehr
gut ankam. Heilmeyer und Richter schreiben, dass der Stress ein
wahres Lebenselixier sei und erst auf der Couch die Gesundheitsprobleme so richtig los gingen. Für einen besonderen Ausklang des
Abends hatten sich Fiedler und Linley etwas Besonderes ausgedacht. Zum ersten Mal wurde der 1.Krimi von Helga Schittek: Der
Fall Karin Riemenschneider in der englischen Sprache vorgelesen.
Anne Linley hatte sich ein großes Kapitel des Krimis übersetzt und
die Geschichte erntete großen Beifall. Die Autorin, selbst bekennender Krimifan, entführt ihre Leser in einen sympathischen Ort
im Kreis Trier-Saarburg und in eine Zeit, in der Ermittler weder auf
die Ergebnisse einer DNA Analyse zugreifen konnten, noch allzeit
über Handy erreichbar waren. Die Dialoge sind frisch und lebensnah geschrieben und die Geschichte hebt sich positiv vom altbekannten Krimi-Allerlei ab. Mit dem zweiten Krimi von Schittek
(Der Wurzel Übel – Spannung im Hochwald) im Gepäck reiste Anne Linley am nächsten Tag wieder zurück nach England.
232
Ein gesunder Darm ist für ein langes Leben ohne
Krankheit einfach Voraussetzung, sagen die
Autoren Beuke und Schütz
Die Autoren Sabine Beuke und Jutta Schütz schreiben in ihren Büchern, dass eine kohlenhydratarme Ernährungsumstellung bei vielen Zivilisationskrankheiten helfen könnte. Dies könnte auch zu
einer Entlastung der Gesundheitskassen beitragen. Ob dies aber im
Sinne der Pharma-Industrie wäre, muss Jeder selbst entscheiden.
Ein gesunder Darm ist für ein langes Leben ohne Krankheit einfach
Voraussetzung; Allergien, Rheuma, Gicht, Migräne, Immunerkrankungen, Herzinfarkt, Diabetes, Krebs. Insbesondere die Zivilisationskrankheiten haben ihre Ursache vornehmlich in einer gestörten Darmfunktion und Darmflora. Jutta Schütz gibt in ihren
Büchern viele Informationen zu Diabetes und Migräne: Neben genetischen Faktoren sind auch eine falsche Ernährungsweise, Bewegungsmangel und Übergewicht die Gründe. Die Körperzellen
sprechen nicht mehr auf Blutzuckerspiegel-senkendes Hormon
Insulin an. Es entsteht eine Insulinresistenz. In einem Anfangsstadium helfen eine Ernährungsumstellung, Gewichtsabnahme und
vermehrte körperliche Aktivität, den Blutzuckerspiegel unter Kontrolle zu halten. Ein Forscherteam aus Toronto entdeckte in einer
Studie an 15 gesunden Testpersonen eine zusätzliche Methode, den
hohen Blutzuckerspiegel vorzubeugen. Doktor Cyril Kendall von
der Universität Toronto bestätigt dies: „Wir haben herausgefunden, dass der Genuss von Mandeln die glykämische Antwort und
die Insulinantwort des Körpers beim Verzehr einer kohlenhydratreichen Mahlzeit stark abschwächt.“ Quelle: Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. Zum Beispiel, die Back-Rezepte
233
der Autoren Beuke und Schütz enthalten viel gemahlene Mandeln!
Es gibt frühere Studien, die belegen schon eine Senkung des Cholesterinspiegels durch regelmäßigen Verzehr von Mandeln. Mit
dem hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren tragen sie
zur Verringerung des Risikos von Herz-Kreislauf-Erkrankungen
bei. Mandeln erweisen sich damit als wahres Multitalent. Professor
Dr. Hans-Konrad Biesalski, Leiter des Instituts für Biologische
Chemie und Ernährungswissenschaften der Universität Stuttgart
Hohenheim bescheinigt weitere gesundheitsförderliche Wirkungen
der Mandel. Wie auch eine kanadische Studie zeigt, ist die Mandel
auch gegen oxidativen Stress sehr gut. Der Grund für diesen
Schutzeffekt ist der hohe Anteil an Vitamin E in Mandeln. Dieses
Vitamin E beugt koronare Herzkrankheiten vor. Mandeln enthalten auch Folsäure, Riboflavin und Mineralstoffe und ihr hoher Gehalt an Ballaststoffen fördert die Verdauungstätigkeit.
Wer spricht schon gerne über Blähungen und
Durchfall
Diarrhoe (Durchfall) von mehr als zwei Wochen-Dauer wird als –
chronisch- bezeichnet. Viele Menschen leiden auch ihr Leben lang
an Blähungen . Das liegt oft an dem Genuss von zu vielen Kohlenhydraten und die darin enthaltene Stärke und Milchzucker. Diese
gelangen bis zum Dickdarm und werden dort von Bakterien zersetzt. Es findet dann eine Fäulnis (Gärung) statt und es kommt zu
einer Vergiftung des Organismus. Und wegen diesen vielen Koh-
234
lenhydraten sind diese Menschen übersäuert und nicht wegen des
Fleischkonsum.
Darüber schrieb auch Dr. Ehrensperger im Jahre 2004. Seine
Schwerpunkte sind die Metaphysik und Erkenntnistheorie sowie
Rationalismus und Transzendentalphilosophie. Er sagte: „Wenn
die Leber nicht durch Brot und Getreidespeisen überlastet wäre,
könnte sie mit dem Fleisch besser klar kommen.“ Die Harnsäure
und die rechtsdrehende Milchsäure sind vom Menschen leicht abbaubar. Afrikaner essen als Delikatesse Ameisen und Heuschrecken. Inuit-Eskimos, Indianer und die Reiterhorden der Mongolen
ernährten sich von rohem Fleisch. Es wurde luftgetrocknet oder
eingefroren. Mageres Fleisch ohne Fett macht auf Dauer krank. Bei
einer eiweißreichen Kost ist etwa 70% Fettanteil unbedingt notwendig. Hochseefisch aus kalten Gewässern hat das gesunde
Omega-3-fett. Die DCCV (Deutsche Morbus Crohn/Colitis
ulcerosa Vereinigung) führte unter der Leitung von Prof. H. Lorenz-Meyer und Prof. P. Bauer mit der Lutz-Diät 1996 eine Studie
durch. Wolfgang Lutz veröffentlichte Statistiken über die Entwicklung von Blutwerten, die belegen, dass sich kritische Werte unter
seiner fettreichen Diät nicht verschlechterten. Die Cholesterin- und
Harnsäure-Werte verbesserten sich bei dieser Diät. Er gibt an, über
10.000 Patienten in seiner 40-jährigen Praxiszeit mit seiner Diät von
ihren chronischen Erkrankungen geheilt zu haben: Morbus Crohn,
Colitis ulcerosa, Magenerkrankungen Gicht, Metaboisches Syndrom, Epilepsie und Multiple Sklerose. Viele neue kontrollierte
Studien liefern den Nachweis, dass diese kohlenhydratreduzierte
Diät unbedenklich und wirksam ist. Es wirkt sich auch günstig auf
den Fett- und Glukosestoffwechsel aus. „unhaltbare“ Zustände –
Letzte Rettung durch kohlenhydratarme Ernährung-Low Carb,
Autorin: Sabine Beuke, Verlag: BoD, Hamburg.
235
Jutta Schütz und die Phantastische Lesereise
mit Low Carb
Dieses Jahr haben sich die Autoren Schütz und Fiedler was sehr
Originelles einfallen lassen! Es ging auf eine schmackhafte Lesereise quer durch Deutschland, Luxemburg, England bis nach Paris.
In Bad-Kreuznach gab es dieses Jahr eine sehr außergewöhnliche
Lesenacht in den 1. Mai. Damit hatte diese phantastische Lesereise
seinen Anfang genommen. Die Krimiautorin Helga Schittek las
damals aus ihrem 1. Krimi: Der Fall Karin Riemenschneider vor
und eröffnete damit die Lesenacht. Vor ein paar Wochen veröffentlichte sie schon ihren 2. Krimi von der Serie: Riemenschneider. Jutta Schütz, Autorin von 8 Büchern, sprach über Diabetes, Migräne
und Low-Carb. Dazu reichte der Autor und Hobbykoch Fiedler
kalte –kohlenhydratarme- Speisen. In der Kalenderwoche 26 besuchten die Autoren dann die Stadt Luxemburg, wo sie gemeinsam
mit
Prof.
Dr.
H.J.
Prizzibillia
mehrere
DiabetikerSelbsthilfegruppen in Luxemburg über kohlenhydratarme Ernährung informierten. Es wurde über Lektine (nur eine Gruppe von
Abwehrstoffen) diskutiert, die unsere roten Blutkörperchen verklumpen lassen und die Darmwand durchlässig machen. Ebenso
konnten sie auch einen großen Erfolg durch die Pfalz verzeichnen.
Hobbykoch Fiedler, der auch gerne für private Events wie Hochzeiten gebucht wird, präsentierte ein tolles Low-Carb-Buffet. Er
zeigte den begeisterten Zuhörern, wie einfach es sein kann, auch
ohne viele Kohlenhydrate zu kochen. Und wer ohne Brot nicht leben kann, konnte sich davon überzeugen, dass es auch dafür einen
köstlichen Ersatz gibt. Jutta Schütz berichtete von einer Studie kanadischer Wissenschaftler die bestätigen den positiven Einfluss
von Mandeln auf den Blutzuckerspiegel. Die Autorin erwähnte
auch die Computertomographien von ägyptischen Mumien, die bei
236
Getreideliebhabern große Schäden am Skelett zeigten. Am 24.07.09
– 25.07.09 gab es in London ein privates Low-Carb Event mit über
100 Gästen. Low Carb - It`s the next generation of cooking. Zu einer Einweihungsfeier im neuen Hause lud der Gastgeber auch die
Buchautoren Fiedler und Schütz hinzu. Der Autor und Hobbykoch
Fiedler hatte alle Hände voll zu tun, die Gäste mit Low Carb zu
versorgen. Mit viel Fleiß wurde es ein riesiger Erfolg. Die
schmackhafte Lesereise führte die Autoren auch in die Stadt der
Liebe: Paris. Am 12. September 2009 servierten sie in einer Cafestube am Hügel des Montmartre mit Blick auf Sacré Coeur ein außergewöhnliches Low Carb Spektakel. Jutta Schütz erzählte, dass auch
in Frankreich die Ernährungsform: Low Carb schon lange bekannt
ist. Im Jahr 1825 veröffentlichte der französische Meisterkoch
„Jean-Anthelme Brillat-Savarin sein Buch: Die Physiologie des Geschmacks.
Die Gewichtsentwicklung unserer Kinder in den
letzten Jahren entwickelt sich zu einem Desaster.
An der Leipziger Universitätsklinik werden schon seit mehreren
Jahren die Wachstumsdaten von Kindern gesammelt. Das Projekt
CrescNet (http://www.crescnet.org/) umfasst bundesweit 180.000
Heranwachsende. Die Mediziner schlagen Alarm und sie sagen,
dass sich die Zahl der übergewichtigen Kinder in zehn Jahren verdoppeln wird. Diese Kinder werden dann die Problempatienten
von Morgen mit Diabetes, Bluthochdruck, schmerzenden Gelenken
und Herzinfarkten.
(News4Press.com) Trier-28.09.2009 - An der Leipziger Universitätsklinik werden schon seit mehreren Jahren die Wachstumsdaten
von
Kindern
gesammelt.
Das
Projekt
CrescNet
(http://www.crescnet.org/) umfasst bundesweit 180.000 Heranwachsende. Mit einer kohlenhydratarmen Ernährungsform (Low
Carb), könnten übergewichtige Kinder gesund abnehmen. Zum
237
Beispiel ist die Logi-Methode ist eine kohlenhydratreduzierte Ernährungsform, die auf Ernährungsempfehlungen für übergewichtige Kinder und Jugendliche der Adipositasambulanz der Harvard
Universitätskinderklinik aufbaut. Logi stand dort für die Abkürzung für Low Glycemic Index (engl. niedriger Glykämischer Index). Seit fünf Jahren behandelt die Havard-Universität übergewichtige Kinder mit einer extrem kohlenhydratarmen Diät mit
großem Erfolg. Es gibt drei große Studien in den USA die gezeigt
haben, dass gerade ein hoher Fettkonsum das Risiko für Herzkrankheiten nicht erhöht. Sie stellten fest, dass der Verzicht auf
tierische Fette ein doppeltes Schlaganfallrisiko mit sich bringt. Siehe die Health-Studie: Nurses. Das Prinzip einer kohlenhydratarmen Ernährung stammt aus dem 19. Jahrhundert. Sie wurde von
dem Engländer: William Banting (1797-1878) durch sein Buch: Letter on Corpulence bekannt gemacht. Diese Ernährung war Ende
des 19. Jahrhunderts auch in Deutschland als „Banting-Kur“ bekannt. Der deutsche Arzt: Wilhelm Ebstein empfahl damals diese
Fleisch-Fett-Diät. Der französische Gastrosoph Jean Anthelme Brillant Savarin predigte die Ansicht, dass vor allem die Stärke in Brot
und Mehl schädlich für den Körper ist. (Siehe auch Dr. Wolfgang
Lutz und sein Buch: Leben ohne Brot) Seit einigen Jahren wird am
Universitätsklinikum Benjamin Franklin in Berlin unter ärztlicher
Kontrolle eine kohlenhydratreduzierte Diät durchgeführt. Dicke
Kinder/Jugendliche
haben
oft
einen
gestörten
Glukosestoffwechsel. Es gibt auch immer mehr Kinder, die einen
Diabetes vom Typ 2 entwickeln. Noch vor 20 Jahren war diese
Entwicklung für Kinderärzte unvorstellbar. Sind diese Kinder dann
an Diabetes erkrankt, haben sie ein vierfach erhöhtes Infarktrisiko.
Es gibt hier in Deutschland mehr als 200 Programme, die sich zum
Ziel gesetzt haben, dicken Kindern mit Diäten zu helfen. Warum
gibt es keine Erfolgsmeldungen? Hinzu kommt, dass häufige Diäten das Risiko erhöhen, an einer Essstörung wie Magersucht oder
Bulimie zu erkranken. Es gibt immer mehr Teenager die unterer-
238
nährt oder übergewichtig sind. Es entwickeln sich orthopädische
Probleme, weil sich übergewichtige Kinder auch immer weniger
bewegen. Es werden auch immer wieder so genannte „thrifty genes“ als Ursache des Übergewichtes diskutiert. Gefunden haben
die Mediziner dieses Dickmach-Gen jedoch noch nicht.
Zivilisationskrankheiten - VHS-Bruchsal –
Dozentin Jutta Schütz
Viele als Zivilisationskrankheiten (Diabetes, Migräne, Rheuma,
Alzheimer, Parkinson, Morbus Crohn, Übergewicht usw.) bekannte Beschwerden entstehen durch zu viele Kohlenhydrate. In diesem
Kurs wird erklärt, wie eine Ernährungsumstellung positiv auf verschiedene Krankheiten wirken kann und wie einfach es ist, diese
Ernährung in den allgemeinen Tagesablauf zu integrieren.
(News4Press.com) Karlsruhe-28.09.2009
Am Montag, den 02.11.2009 starten die neuen Kurse von Jutta
Schütz: Kohlenhydrate, nein danke, Kursnummer: 30705, Kohlenhydratarm kochen, Kursnummer: 30706.
Auch für das neue Jahr 2010 stehen die Termine fest:
VHS-Bruchsal: 01, 08, 15, 20, März - 19.00 Uhr
VHS Odenheim: Kursnummer: 30705U, 30706U, 12, 19, 26, März
und 03 April 2010 – 19.00 Uhr.
Mannheim, Wiesloch, Philippsburg und Schwetzingen sind die
Termine für 2010 noch offen!
Zum Beispiel Migräne:
Viele Patienten haben Heißhunger auf bestimmte Nahrungsmittel.
Sehr oft gibt es einen Zusammenhang zwischen Nahrungsmitteln
und dem Migräne-Auslöser! Diese Häufigkeit wird möglicherweise
oft unterschätzt. Etwa zwei Drittel der Migräne-Patienten können
einen Zusammenhang zwischen dem Konsum bestimmter Lebensmittel und dem Auslösen eines Anfalls erkennen.
Migräne-Trigger (Auslöser) können sein:
239
Glutamat, Histamin, serotoninhaltige Lebensmittel, Tyramin, Rotwein, Schokolade, Kaffee und Käse, Brot und ein Zuviel an Kohlenhydraten. Unsere Fachärzte beurteilen diese Beschwerden oft
aus dem Blickwinkel ihres Fachgebietes und das führt dann auch
oft zu Fehldiagnosen und auch Fehlbehandlungen. Auch der häufige Genuss von Zucker führt bei vielen Menschen zu einer Unterzuckerung. Das führt wiederum zu einer Stressreaktion und damit
zur Ausschüttung von so genannten Katecholamine: Adrenalin
und Noradrenalin. Dadurch entsteht Migräne und Kopfweh. Diese
Schmerzen können aber auch durch eine Vergiftung aus dem Darm
(Giftausscheidungen von Bakterien) entstehen. Also entsteht
Kopfweh nicht immer nur wegen der Schwankungen des Blutzuckerspiegels sondern auch durch eine Übersäuerung im Körper.
Bei vielen Krankheiten, besonders bei Migräne wurde mit Erfolg
die Eskimo-Diät oder eine Low-Carb-Diät empfohlen. Sie hilft bei
schweren Migräne-Attacken oder sogar bei Epilepsie. Der Wiener
Internist Dr. Ewald Riegler sagte: Menschen bekommen MigräneAnfälle, weil ihre Gefäßmuskulatur unterernährt ist. Dies würde
passieren, wenn der Körper zu schnell die Kohlenhydrate aufnimmt. Die Bauchspeicheldrüse muss dann viel Insulin produzieren um den Zucker den Zellen zuzuführen. Er hat das folgendermaßen beschrieben: Durch die Zellen-Tür passen pro Minute nur
10 Insulin-Zucker-Teilchen, aber 10.000 Insulin-Zucker-Teilchen
wollen gleichzeitig rein. Sie zertreten sich gegenseitig. Die Folge ist
dann, dass die Zelle gar nichts bekommt und krampft. Dr. Rieger
empfiehlt Migräne-Patienten zunächst Fleisch, Fisch und Rohkost
zu essen. Außerdem sollen die Betroffenen solange Äpfel essen, bis
die Attacke vorbei ist. Mehr Informationen über Migräne, Diabetes
und die Low-Carb-Ernährung finden sie in den Büchern von Jutta
Schütz.
240
Morbus Parkinson
Zirka 300.000 Menschen in Deutschland leben mit Morbus Parkinson und es kommen pro Jahr zirka 20.000 diagnostizierte Neuerkrankungen hinzu.
News4Press.com) Die Frühsymptome der Parkinson Krankheit
werden von den Ärzten oft nicht erkannt. Diese Krankheit beginnt
schleichend und kann über Jahre unspezifische Symptome aufweisen. Erst im mittleren Krankheitsstadium, wenn Zittern oder Muskelsteifigkeit auftreten, wird die Krankheit erkannt. Bis zu diesem
Zeitpunkt sind die Beschwerden meist unspezifisch und für die
Betroffenen wie für den Arzt nur schwer zu erkennen. Bei einer
frühen Diagnose kann das Fortschreiten dieser degenerativen Nervenerkrankung jedoch durch eine gezielte Therapie deutlich verlangsamt werden. Diese Krankheit entsteht durch eine beschleunigte, kontinuierliche Rückbildung wichtiger Nervenzellen im
Gehirn, die für die Herstellung des Neurotransmitters Dopamin
verantwortlich sind. Sind 60 bis 70 Prozent der Dopaminproduzierenden Nervenzellen zerstört, kommt es zu den bekannten Symptomen. Betroffene registrieren zu Krankheitsbeginn oft
häufige Schmerzen im Nacken-Gürtel-Schulter-Bereich oder eine
Bewegungsverlangsamung, Steifigkeit und eine diskrete Veränderung im Gang-Bild oder Körperhaltung. Auch die Mimik der
Kranken ist reduziert und das Schriftbild kleiner sowie die Stimme
monoton und leise. Bei Krankheitsbeginn leiden zirka 20 Prozent
an einer Depression und innerer Unruhe oder Schlafprobleme. Je
früher eine wirksame Therapie begonnen wird, desto größer sind
die Chancen, den Verlauf der Krankheit zu verlangsamen. Bei einer
frühen Diagnose können Lebensqualität und Alltagsfähigkeit deutlich länger erhalten werden! Immer mehr Menschen unter 40 Jahren erkranken an Parkinson. Parkinson gehört neben Demenz und
Alzheimer zu den häufigsten degenerativen Erkrankungen des
Zentralen Nervensystems. Die Zahl der Neuerkrankungen wird
sich laut Experten-Schätzung in den kommenden 25 Jahren ver-
241
doppeln. Seit ein paar Jahren diskutiert jetzt die Fachwelt, ob sich
die ketogene Diät (zum Beispiel Low-Carb – Kohlenhydratarme
Ernährung) auch bei Erkrankungen wie Alzheimer oder Parkinson
positiv auswirken könnte. Bei Alzheimer-Patienten ist die Verwertung von Glukose im Gehirn verringert. Bei Parkinson-Patienten
spielt das Entstehen eines Defekts in den Mitochondrien eine Rolle.
Low Carb Breakfasts in San Francisco
Anfang August verbrachten die Low-Carb-Autoren Fiedler und
Schütz mit ihren Familien den Sommer-Urlaub in San Francisco.
Im Gepäck haben sie jetzt einige Informationen und Rezepte für
Low-Carb-Anhänger mitgebracht.
Fast in jedem Hotel und Restaurant gibt es Low-Carb-Speisekarten
mit vielen verschiedenen Gerichten und es ist für jeden Geschmack
etwas zu finden. Die amerikanischen Geschäftsleute wittern ein
Milliarden-Geschäft mit dieser Ernährungsform. Zum Beispiel gibt
es bei „Subway“ and „TGI-Friday´s Low-Carb Menüs. Bei Burger
King schmecken die Hamburger ohne Brötchen sehr lecker, den
Fleischkloß mit Zutaten hält ein dickes Salatblatt zusammen. Und
auch die Hersteller von Alkohol machen Werbung damit, dass ihre
hochprozentigen Destillate keinerlei Kohlenhydrate enthalten. Es
gibt immer mehr Produkte mit reduzierten Kohlenhydraten in den
Supermärkten. Laut der Zeitschrift „Consumer Reports“ gibt es ca.
930 Produkte auf dem amerikanischen Markt.
No carb – Hackbraten aus den USA
1 kg Schweine-Hackfleisch
1 kg Rinder-Hackfleisch
2 Zwiebeln klein schneiden
242
Je 1 grüne, rote, gelbe Paprika – klein schneiden
1 Möhre – klein schneiden
1 rohes Ei
3 Knoblauch-Zehen – klein schneiden
250 g dünne Scheiben Frühstücks-Speck
2 TL Tomatenmark Gewürze wie Salz, Pfeffer, Curry, ????? Zubereitung: Alle Zutaten gut durchmischen und zu einem Leib formen.
Mit den Speck-Scheiben belegen und für ca. 75 Minuten in den 190
Grad heißen Backofen.
Low-Carb-Fast food in Paris
In der KW 37/KW 38 reisen die Autoren Wolfgang Fiedler und
Jutta Schütz durch Frankreich. Le 12 Septembre 2009 servi les auteurs de livres: Fiedler et Schütz dans un petit Cafe sur la colline de
Montmartre (vis a vis du Sacre Coeur), donnant un spectacle extraordinaire faible teneur en glucides.
Am 12. September 2009 servierten die Buchautoren: Fiedler und
Schütz in einer Cafestube am Hügel des Montmartre mit Blick auf
Sacré Coeur ein außergewöhnliches Low Carb Spektakel. Wolfgang
Fiedler, der durch seine Low-Carb-Reise durch Deutschland großen Erfolg erntete, bewies auch dieses Mal großes Können seiner
Kochkunst. Die Autorin, deren Bücher in der nächsten Zeit auch in
die franz. Sprache übersetzt werden sollen, informierte über Diabetes, Migräne und Rheuma. Auch in Frankreich ist die Ernährungsform: Low Carb schon lange bekannt. Im Jahr 1825 veröffentlichte
der französische Meisterkoch „Jean-Anthelme Brillat-Savarin sein
Buch: Die Physiologie des Geschmacks.
243
Computertomographien von ägyptischen Mumien
zeigen bei Getreideliebhabern große
Schäden am Skelett.
Jutta Schütz informierte auf ihrer Lesereise in München über Abwehrproteine (Lektine) im Vollkorn-Getreide Oft wird in den heutigen Lebensformen (Vegetarier) zu viel Milch und Vollkorn empfohlen und das halten viele Ernährungswissenschaftler als gesunde
Kost. Trotzdem steigt die Zahl vieler Zivilisations-Krankheiten
stark nach oben.
(News4Press.com) Die Autorin möchte auf sogenannte Lektine im
Keimling von Weizenkörnern aufmerksam machen. Lektine (nur
eine Gruppe von Abwehrstoffen) sind Eiweißstoffe, die unsere roten Blutkörperchen verklumpen und die Darmwand durchlässig
machen. Bei weißem Mehl werden die Lektine mit dem Keimling
weitgehend abgetrennt. Im vollen Korn bleiben die Lektine erhalten. Sie sind hitzestabil. Dieses Weizen-Lektin steht im Verdacht,
eine Reihe von Erkrankungen zu fördern. In verschiedenen Tierversuchen führte es zu Ablagerungen in den Blutgefäßen und zu
Wachstumsstörungen. Es schädigt die Darmschleimhaut und vergrößert die Bauchspeicheldrüse. Da dieses Lektin die Darmwand
durchlässig macht, gilt es als sehr bedenklich (bei entzündlichen
Darmkrankheiten, Rheumaformen und Allergien). Jedes Getreide
enthält außerdem noch: Phytin und Enzym-Inhibitoren. Diese Phytin und Enzyme beeinträchtigen unsere Verdauung, so dass wir all
die Nährstoffe gar nicht voll ausnutzen können. Während der
Backhitze werden Mineralstoffe gelöst und verändert (auch Phosphate, die in den Randschichten vorhanden sind). Im Magen werden diese Phosphate vollständig gelöst und es bildet sich daraus
Phosphorsäure. Der Körper wird durch diesen Prozess massiv entkalkt. Es entsteht Osteoporose! Die Stärke (Durch Erhitzung, Kochen oder Backen – in Kleister verwandelt) kann nur im Mund
durch Ptyalin verdaut werden. Diese Stärke kann mit Speichel we-
244
nig verändert werden. Kommt zu dem Brot noch Fett, Gewürze
oder Zucker hinzu kann die Stärke nicht in die einfache Zuckerform übergeführt werden. Und der nicht verwandelte Stärkekleister wird im Magen auch nicht weiter verändert (Im Magen gibt es
kein Ptyalin). Im Zwölffingerdarm kommen zur Verdauung drei
wichtige Enzyme hinzu. Die durch Hitze veränderten Getreidestärkestoffe (und Zuckerstoffe) lassen sich nicht so leicht verwandeln und gelangen so in den Pfortader-Kreislauf. Dort sind sie eine
sehr starke Belastung für die Leber. Alle Zuckerstoffe (aus Getreidespeisen) die beim Verdauen nicht richtig umgewandelt wurden,
gelangen schließlich in den Dickdarm (ca. 12 Stunden bleiben sie
dort) und werden dann durch den Mastdarm ausgeschieden.
Wenn sich noch „Stärkehaltiges“ im Dickdarm befindet, so wird es
dort in Gärung übergehen und in Kohlensäure und Alkohol versetzt (Verstopfung). Durch die Erhitzung verändern sich auch Eiweiße und Fette und werden nur unvollständig im Magen zersetzt.
Darmfäulnis entsteht. Aus diesen erhitzten Mineralstoffen bilden
sich Gichtablagerungen in den Füßen und Händen (Brot-Gicht).
Diese Brot-Gicht kann nur beim Verzehren von Brot aus dem vollen Korn auftreten. Aus diesen Gründen begrüßten die Menschen
damals (vorigen Jahrhunderts) die Patentmüllerei die reines WeißMehl erzeugten. Die Gicht-Patienten nahmen ab. Durch die Vollkornbrot-Bewegung hat diese Krankheit wieder an Gewicht zugenommen. Der Candida-Pilz: Durch die unverdaute Stärke entstehen Darmpilze. Dieser Candida-Pilz mag es feucht und wächst
prächtig (meist im Dünndarm) bei regelmäßiger Nahrungszufuhr
durch Kohlenhydrate. Die Stärke jedes Mehles bildet Kohlensäure
und Alkohol! Im 19. Jahrhundert kannte man keine Feinmehle oder
Weißmehle. Es war damals nicht möglich, die Keimanlage des Getreidekorns vor dem Vermahlen restlos zu entfernen. Das gemahlene Mehl mit dem Keim lässt sich nicht aufbewahren. Die Proteine, Öle und Vitamine in der Keimanlage werden im gemahlenen
Zustand schnell ranzig und bitter. In Ungarn wurde das Schäl- und
245
Entspitz-Verfahren erfunden und das Korn vor dem Vermahlen
geschält und von seinen mineralstoffreichen Hüllen befreit (mit
Beimischung eines Pulvers aus Benzolperoxyd und Kaliumphosphat). Bei diesem Verfahren werden diese Mehle direkt mit schweren Giften gemischt. Blausäure wirkt als Gas. Wer wagt es, die Ursachen der seit Jahrzehnten schleichenden Krankheiten mit diesen
Konservierungs- und Bleichverfahren des Getreidekornes in Verbindung zu bringen? Es wurden an Versuchstieren, die mit gebleichten Mehlen gefüttert wurden, Krampfzustände beobachtet,
die von einer menschlichen Epilepsie nicht zu unterscheiden waren. Petra Platte schreibt in ihrem Buch: Epilepsie – Heilung durch
ketogene Diäten, dass es viele Volkskrankheiten durch dieses Brot
gibt. Am schlimmsten ist das Backen und Erhitzen. Zusätzlich
kommen durch Backpulver nicht nur Kalium oder Natrium hinzu,
sondern auch das gefährliche Aluminium. Diese vielen Backhilfsmittel kommen zum großen Teil aus dem Kohlenteer. Und dieses
Produkt kann Krebs erzeugen! Der Homo sapiens hat vor ungefähr
zehntausend Jahren einen radikalen Schnitt weg von seiner früheren Lebensweise gemacht. Eine Million Jahre lebte er als Jäger und
sammelte Beeren, Nüsse und Früchte. Dann sattelte er auf die
Landwirtschaft um und wurde Viehzüchter. Dies geschah geographisch vor ca. 5 bis 10.000 Jahren (neusteinzeitliche Revolution).
Mit dem Beginn des Ackerbaus verringerte sich der Speiseplan auf
Getreide und Milchprodukte. Diese Untersuchungen sind schon
sehr lange bekannt. 1845 hat der englische Ernährungsforscher Mr.
Abel Haywood das Brot und das Getreide „Stoffe des Todes“ genannt. Zu dieser Zeit gab es noch kein reines, weißes Mehl. Es war
das Vollkornmehl – das heute so gesunde Mehl. Mr. Haywood
erklärte, dass die erdigen Stoffe im Brot wie auch im Brunnenwasser viele tote Mineralstoffe enthalten. Dadurch wird der Mensch im
Laufe seines Lebens vom beweglichen Zustand zum steifen Lebewesen. Erwiesen ist auch, dass Brot und Teigwaren am ehesten zu
Verstopfung, Verkalkung und zu Arteriosklerose führen! Getrei-
246
deprodukte werden heute in großen Mengen verzehrt, der Abbau
der Knochensubstanz ist sehr groß. Dr. E. Densmore, ein britischer
Arzt schrieb 1892 in seinem Buch (Wie die Natur heilt) über das
Getreide: Getreidenahrung führt zum früheren Tod! Wer große
Mengen dieser gefährlichen Nahrung zu sich nimmt, sammelt die
größte Menge erdiger Grundstoffe an und schädigt seinen Organismus fortwährend! Diese Ablagerung die man sichtbar im Teekessel sehen kann, lagern sich im ganzen Körper ab. Sie verkleistern das Blut. Sie verstopfen die Filtriersysteme und führen zu
allen möglichen Krankheiten. Computertomographien von ägyptischen Mumien zeigen bei Getreideliebhabern große Schäden am
Skelett. 2001 entwickelte der Harvard-Professor Willet mit seinem
Team eine „Healthy-Eating-Pyramid“ Dazu gibt es aktuelle epidemiologische Daten zweier Langzeitstudien der Nurses Health Studie!
Jutta Schütz stellte in London auch das Buch:
"unhaltbare" Zustände vor.
Am 25.07.2009 las die Autorin in London auch aus dem Buch ihrer
Kollegin und Mitstreiterin in Sachen „Low Carb“ Sabine Beuke
vor. (News4Press.com) Zusammen mit der Übersetzerin: Misses
Anne Linley informierte Schütz auch über Darmprobleme und
empfahl das Buch „unhaltbare“ Zustände von ihrer Kollegin Autorin Sabine Beuke aus Bremen. Letzte Rettung durch kohlenhydratarme Ernährung-Low Carb, ist der Untertitel des Buches und es
247
trifft genau in unsere jetzige Zeit der vielen Zivilisationskrankheiten. Ein Buch mit 81 Seiten das sehr gut informiert und Hilfe gibt
für Menschen mit großen Darmproblemen. Information about lowcarb diets! Es müsse noch viel mehr Aufklärung über diese Ernährungsform Low Carb geben und noch mehr Bücher, die von
„Selbstbetroffenen“ –wie es die Autorin Beuke auch war- geschrieben werden. Obwohl schon seit über 100 Jahren bekannt ist, dass
zu viele Kohlenhydrate unseren Stoffwechsel stören und dies auch
zu Krebs führen kann, wird die Bäckerindustrie für die Menschen
immer wichtiger. Es gibt immer mehr Diabetiker mit dem Typ
Zwei. Aber nicht nur Diabetes Zwei und Darmprobleme kann man
mit einer Low-Carb-Ernährungsumstellung in den Griff bekommen, sondern viele andere Krankheiten auch: Parkinson, Rheuma
und Gicht, Migräne, Verstopfung, Blähungen, Magen- und Darmgeschwüre, Sodbrennen, Krebs, Epilepsie, Übergewicht, Erhöhte
Cholesterinwerte, Chronischer Entzündungsprozess der Schleimhäute, Hautausschläge und auch Akne.
Eine "Kohlenhydratarme Ernährungsform" führte
den Autor Wolfgang Fiedler in seine
Heimatstadt Bayern
Der Buchautor Wolfgang Fiedler (Kochbuch: Aber bitte kohlenhydratarm) besuchte auf seiner Lesereise seine Geburtsstadt Landau. Zusammen mit Prof. Dr. Hans Jörg Prizzibillia brachte der
Autor am 27. Juli 2009 auf seiner Lesereise die Ernährungsform:
Low Carb auch den Leuten in seiner Heimat näher. Der Ansturm
war groß und so hatte der Autor, der auch Hobbykoch ist, alle
Hände voll zu tun. Prof. Prizzibillia aus Luxemburg, informierte
248
über die Krankheit Diabetes und Migräne und erklärte, dass die
Ernährungsform „Low Carb“ schon weit über 100 Jahren bekannt
ist. Viele Kohlenhydrate stören unseren Stoffwechsel und dies
kann auch zu Krebs führen kann.
Aber nicht nur Diabetes Zwei und Darmprobleme kann man mit
einer Low-Carb-Ernährungsumstellung in den Griff bekommen,
sondern viele andere Krankheiten auch: Parkinson, Rheuma und
Gicht, Migräne, Verstopfung, Blähungen, Magen- und Darmgeschwüre, Sodbrennen, Krebs, Epilepsie, Übergewicht, Erhöhte
Cholesterinwerte, Chronischer Entzündungsprozess der Schleimhäute, Hautausschläge und auch Akne. Professor Prizzibillia lobte
auch die Bücher von Jutta Schütz, die wegen anderen Terminen
nicht dabei sein konnte. Er sagte: „Die Bücher der Autorin sind im
heutigen Ernährungsdschungel wirklich hilfreiche Bücher, was
diese Ernährungsform „Low Carb“ betrifft. Frau Schütz informiert
schnell und umfassend über diese Ernährung und man bekommt
schnell einen guten Überblick. Ihre Bücher bieten eine solide Informationsgrundlage. Sehr oft sind solche Ernährungsbücher sehr
theoretisch und schwer zu lesen, aber die Autorin schreibt sachlich,
aber auch in einer lockeren Sprache, wo man gleich kapiert, was
Sache ist.“
Fiedler und Schütz - Schmackhafte
Buch-Präsentation in der Pfalz
Fiedler und Schütz – die Autoren des Kochbuches: Aber bitte kohlenhydratarm (Fleischgerichte) waren letzte Woche auf Lese- und
Kochreise in der Pfalz unterwegs. Einen großen Erfolg können die
Autoren mit ihrer Lesereise durch die Pfalz verzeichnen. Wolfgang
Fiedler kochte Low Carb und Jutta Schütz informierte über diese
Kohlenhydratarme Ernährungsform. Hobbykoch Fiedler, der auch
gerne für private Events wie Hochzeiten gebucht wird, präsentierte
ein tolles Low-Carb-Buffet. Er zeigte den begeisterten Zuhörern,
249
wie einfach es sein kann, auch ohne viele Kohlenhydrate zu kochen. Und wer ohne Brot nicht leben kann, konnte sich davon
überzeugen, dass es auch dafür einen köstlichen Ersatz gibt. Gebacken wurde mit Eiweißpulver und gemahlenen Mandeln. Ein Verzehr von Mandeln schütz vor Diabetes und beugt auch gegen
Herzerkrankungen vor. Eine Studie kanadischer Wissenschaftler
bestätigte den positiven Einfluss von Mandeln auf den Blutzuckerspiegel.
Autorin Schütz, die in Presse und Funk als Querdenkerin bekannt
ist und kein Blatt vor den Mund nimmt informierte auch über Insulin.
IQWiG, das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Medizin meldet, dass „Glargin“ möglicherweise das Risiko, an Krebs
zu erkranken, erhöhe.
Auch aus diesen Gründen müssten die Ärzte bei Patienten viel
mehr auf eine Ernährungsumstellung achten. In dem DiabetikerBuch „Plötzlich Diabetes“ schildert die Autorin als Selbstbetroffene
von dem Tag der Diagnose an in einem Tagebuch, wie sie es geschafft hat, den Diabetes Zwei zu bekämpfen. Jedes Medikament
hat seine Nebenwirkungen – es lohnt sich zu kämpfen. Es gibt immer mehr Diabetiker mit dem Typ Zwei und dies ist auch ein Milliardengeschäft für die Pharma-Industrie und die Ärzte. Dabei geht
es schon lange nicht mehr nur um Diabetes. Viele andere Krankheiten könnten durch eine kohlenhydratarme Ernährung (Low Carb)
auch geheilt werden. Schon im Jahre 1876 hielt Dr. Densmore vor
der Londoner Ärztegesellschaft einen Vortrag und er sagte, dass
Getreidenahrung zum frühen Tod führen würde. Darüber gibt es
viele kontrollierte Studien. Aber die Zusammenhänge zwischen
den großen Pharma-Industrien und Wissenschaftlern sind für den
Laien oft nicht zu durchschauen. Die führenden Mitarbeiter der
Konzerne sind nicht dumm, es sind zum größten Teil ausgebildete
Ernährungs- oder Naturwissenschaftler, die Studien und Berichte
in den Medien verbreiten, was angeblich gesund oder nicht gesund
250
sind. Sie tun dies, weil der Profit mehr zählt, als die Gesundheit.
Die Wahrheit wird verdeckt und es werden Wissenschaftler gekauft, Studien gefälscht oder manipuliert und ungeliebte Fakten
verschwiegen. Die meisten Ärzte wissen um dieses Vorgehen und
es ist vielen Medizinern trotzdem egal.
Low Carb - "It`s the next generation of cooking”
Buchautoren Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz mit der Kohlenhydratarmen Ernährungsform- in London.
Am 24.07.09 – 25.07.09 gab es in London ein privates LowCarb Event mit über 100 Gästen.
Zu einer Einweihungsfeier im neuen Hause lud der Gastgeber auch
die Buchautoren Fiedler und Schütz hinzu.
Der Autor und Hobbykoch Fiedler hatte alle Hände voll zu tun, die
Gäste mit Low Carb zu versorgen. Mit viel Fleiß wurde es ein riesiger Erfolg. Information about low-carb diets! “It`s the next generation of cooking”, erklärte die Autorin Jutta Schütz und informierte
über die “Kohlenhydratarme Ernährungsform”. Ihre Bücher, die in
Deutschland schon sehr erfolgreich sind, sollen in nächster Zeit
auch ins Englische übersetzt werden.
Am Ende dieses Festes stellte die Autorin noch ihr neues Buch vor,
das in ein paar Wochen in den Handel kommt. Das Thema: Migräne und Low Carb. Außerdem wird es ein neues Kochbuch geben.
Beide Bücher gingen am Freitag in Druck.
In England wird schon sehr viel nach Low-Carb gekocht. Jede
Menge Restaurants haben sich schon auf diese Ernährungsumstellung umgestellt.
Alleine in London kann man sich aussuchen, ob man lieber zum
Indian (Indisches Restaurants) oder auch zu einem Japanese (Japa-
251
nisches Restaurants) gehen möchte. Die Low-Carb-Welt boomt! Ein
herzliches Dankeschön für die Übersetzung „an manchen Stellen“
geht an: Misses Anne Linley.
Diabetes und Vitamin B1-Mangel
Etwa die Hälfte aller Menschen mit Diabetes mellitus erkranken an
einer sogenannten diabetischen Neuropathie.
Die Ursachen für Nervenschäden können neben chronisch erhöhten Blutzuckerwerten auch ein Vitamin-B1-Mangel sein. Erhöhte
Blutzuckerwerte zerstören Nerven und Blutgefäße. Die Symptome
sind Schmerzen, Muskellähmungen oder vermindertes Empfinden
in Füßen und Unterschenkeln. Ein Vitamin B1-Mangel kann der
Auslöser sein vermutet die Wissenschaft. Bei Diabetikern ist die
Konzentration bei etwa 75 Prozent geringer als bei Gesunden, fanden britische Forscher heraus. Das Vitamin geht größtenteils über
den Urin verloren anstatt über die Niere in den Blutkreislauf. Vitamin B1 aktiviert die Funktion eines körpereigenen Entgiftungsenzyms (Transketolase). Wenn es an diesem Vitamin B1 mangelt,
werden giftige Zwischen- und Abfallprodukte des Zuckerstoffwechsels nicht abgebaut und dies schädigt die Nerven. Das Vitamin B1 bremst also die Glukose-Giftigkeit. Dr. James Larkin aus
einer britischen Arbeitsgruppe erklärte, dass hohe BlutzuckerKonzentrationen die Expression eines Thimain-Transporters in der
Niere unterdrücken. Fehlen also diese Thiamin-Transporter, geht
dieses Vitamin über den Urin verloren. Das körpereigene Entgiftungssystem für Zwischen- und Abfallprodukte des Zuckerstoffwechsels wird ausgebremst. Quelle: Stracke H et al. Exp, Clin
Endocrinol Diabetes 2008, 116:600-605 Rabbani N et al.
Diabetologie 2008, Epub ahead of print, Thornalley et al.
Diabetologia 2007, 50: 2164-2170 B1 Nahrungsmittelquellen sind
zum Beispiel: Sonnenblumensamen, Erdnüsse, Weizenkleie, Rind-
252
fleischleber, Schweinefleisch, Geflügel, Meerestiere, Eidotter, Bohnen, Milchprodukte, Gemüse (aber wenig).
Eine Low Carb Ernährung beinhaltet reichlich Vitamin B1 und bei
einem Diabetiker Treffen in Luxemburg informierte die Autorin
Jutta Schütz (Bücher über Low Carb) auch über dieses Thema.
Diabetiker-Event in Saarbrücken mit den
Autoren Fiedler und Schütz
Am 11. Juli 2009 informierten die Schriftsteller Fiedler und Schütz
zusammen mit Ärzten in Saarbrücken über Diabetes und Kohlenhydratarmer Ernährung.
In Schweden wird von den Ärzten behauptet, dass mit der LowCarb-Ernährungsform „LCHF“ der Diabetes Zwei heilbar sei. Es
gibt immer mehr Studien, die einen guten Effekt von LCHF dokumentieren. Die Autorin Schütz stellt in ihrem neuen Buch „Ich war
einmal Diabetiker“ viele verschiede Formen von Low Carb Ernährung vor. LCHF besteht aus drei Bausteinen: 1. Baustein: Man begrenzt die Kohlenhydratzufuhr auf ein Minimum. 2. Baustein: Man
ersetzt die dadurch fehlende Nahrungsmenge mit natürlichem
Fett, d.h. weitestgehend „tierischem“ Fett. 3. Baustein: Man ernährt
sich mit natürlichen Nahrungsmitteln (d.h. keine künstlichen Zusatzstoffe, keine Süßstoffe etc.). Diese Ernährungsform wird als
„ketogene Ernährung“ bezeichnet. Darüber hat die Autorin Jutta
Schütz in dem Buch „Kohlenhydrate, nein danke“ schon berichtet.
Wenn zu viel Insulin im Körper vorhanden ist, verhindert dieses
Hormon die Fettverbrennung. Der Überschuss an Nahrung wird in
die Fettzellen eingelagert. Die begrenzte Einnahme von Kohlenhydraten verhindert den Anstieg des Blutzuckerspiegels. Autor
Wolfgang Fiedler, ein erfolgreicher Hobby-Koch servierte nach
dem Vortrag über Low Carb aus dem Kochbuch „Aber bitte kohlenhydratarm –Fleischgerichte“ einige sehr schmackhafte Low
Carb Gerichte, die bei den Gästen sehr gut ankamen. Am Ende der
253
Veranstaltung wurde auch über: Insulin diskutiert, worüber Autorin Schütz schon in der Presse berichtete. IQWiG, das Institut für
Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Medizin meldet, dass
„Glargin“ möglicherweise das Risiko, an Krebs zu erkranken, erhöhe. Auch aus diesen Gründen müssten die Ärzte bei Patienten
viel mehr auf eine Ernährungsumstellung achten. Hier sind nicht
die Diabetiker-Schulungen gemeint, die von der Pharma-Industrie
gesponsert werden! In dem Diabetiker-Buch „Plötzlich Diabetes“
schildert die Autorin als Selbstbetroffene von dem Tag der Diagnose an in einem Tagebuch, wie sie es geschafft hat, den Diabetes
Zwei zu bekämpfen. Jedes Medikament hat seine Nebenwirkungen
– es lohnt sich zu kämpfen.
Großer Erfolg für Sabine Beuke mit ihrem Buch
über Darmprobleme
Nach nur kurzer Zeit der Veröffentlichung ihres Buches „unhaltbare“ Zustände, kann die Autorin Sabine Beuke aus Bremen einen
großen Erfolg verzeichnen.
(News4Press.com) Die Autorin schildert in ihrem Selbsthilfebuch,
ihre lange Jahre andauernden Darmprobleme und der Leser bekommt in kürzester Zeit einen guten Überblick. Sie schreibt kompetent und prägnant und im Buch findet sich auch ein gutes
Grundwissen über Ernährungsmedizin. Sie erklärt ihr Leiden und
die zahlreichen Besuche bei verschiedenen Ärzten, die ihr doch nie
sagen konnten, woher ihre Darmprobleme kamen, ausführlich,
aber nicht ausschweifend. Die Autorin hält sich nicht mit unnötigen Details auf, sondern beschreibt amüsant, mit genau der richti-
254
gen Portion Humor und Ironie ihren Leidens-Weg und es regt zum
Nachdenken an, tröstet und spendet auch Zuversicht. Das Buch
beinhaltet Informationen über Low-Carb und bietet auch einige
schnelle und einfache Rezepte zum Nachkochen. Buch: Broschiert Books on Demand (Mai 2009) - 84 Seiten, ISBN 3839102642 - ISBN13 9783839102640, Listenpreis: EUR 6,99
Wer die Autorin Sabine Beuke kontaktieren möchte schreibt ihr
einfach eine Mail: [email protected] Die Autorin ist 44
Jahre alt, verheiratet und lebt mit ihrer Familie in Bremen. Sie arbeitete viele Jahre in der Lebensmittelbrache und ist außerdem ehrenamtlich in einer katholischen Gemeinde tätig und betreut ältere
Menschen.
Viele Diabetiker sind durch Glargin verunsichert.
IQWiG, das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Medizin meldet, dass „Glargin“ möglicherweise das Risiko, an Krebs
zu erkranken, erhöhe.
Das lang wirksame Analoginsulin Glargin (Markenname: Lantus)
ist in die Diskussion geraten. Patienten, die Lantus nehmen, fragen
sich, was sie tun können! Die EASD (Europ. Gesellschaft f. d. Erforschung von Diabetes) sagt, dass Niemand seine InsulinBehandlung ändern sollte, ohne Rücksprache mit seinem Arzt zu
führen.
Die EASD rät auch nicht von Lantus ab, weist aber zu Alternativen
hin, was auch die DDG (Deutsche Diabetes Gesellschaft) tut. Diese
sagt: Analoginsulinen hätten in den Studien keinerlei erhöhtes
Krebsrisiko gezeigt. Menschen, die bereits an Krebs erkrankt sind,
oder Frauen, in deren Familie Brustkrebs gehäuft vorkommt, sollten diese Alternativen mit ihrem Arzt besprechen. Der Hersteller
Sanofi-Aventis von Lantus wehrt sich in der ARD gegen diese Panikmache und sagt, dass das Mittel für ca. 400.000 Patienten lebensnotwendig sei. IQWiG-Leiter Peter Sawicki sagt über die
255
Glargin-Studie: „Ich hätte viel lieber herausgefunden, dass es nicht
mit einem Krebsrisiko verbunden ist.“ Quelle: Quelle: Katja
Schmidt – hna.de/politiksolo/Insulin-Studie. Als Diabetologe habe
er (Peter Sawicki) Patienten bereits auf mögliche Risiken hingewiesen, als diese noch im Zusammenhang mit Zellstudien diskutiert
wurden. Skepsis würde aber in einem Medizinstudium nicht gelehrt. Viele Kollegen würden den billigsten Werbetricks der Pharmaindustrie auf den Leim gehen, sagt Sawicki. Quelle: Katja
Schmidt – www.hna.de/politiksolo/Insulin-Studie
Dazu sagt die Autorin Jutta Schütz (Buch: Plötzlich Diabetes), die
auch über Kohlenhydratarme Ernährung informiert: Die Zusammenhänge zwischen den großen Pharma-Industrien und Wissenschaftlern sind für den Laien oft nicht zu durchschauen. Die führenden Mitarbeiter der Konzerne sind nicht dumm, es sind zum
größten Teil ausgebildete Ernährungs- oder Naturwissenschaftler,
die Studien und Berichte in den Medien verbreiten, was angeblich
gesund oder nicht gesund sind. Sie tun dies, weil der Profit mehr
zählt, als die Gesundheit. Die Wahrheit wird verdeckt und es werden Wissenschaftler gekauft, Studien gefälscht oder manipuliert
und ungeliebte Fakten verschwiegen. Die meisten Ärzte wissen um
dieses Vorgehen und es ist vielen Medizinern trotzdem egal.
Schuldunfähigkeit (§§§§§19,20,21,63,64)
Zivilrechtlichen Schadenersatz (§823 BGB) muss auch ein Schuldunfähiger leisten.
Zurechnungsunfähig oder Unzurechnungsfähig genannt. Im deutschen Strafgesetzbuch wird die Schuldunfähigkeit in den §§19,20
und 21 geregelt. Schuldunfähigkeit ist nicht mit DeliktsUnfähigkeit zu verwechseln auch wenn ein Tatbestand vorliegt.
Zum Beispiel nach §20 StGB. Renommierte Hirnforscher und Psychologen wie zum Beispiel Wolf Singer und Gerhard Roth stützen
sich auf neue neurowissenschaftliche und psychologische Erkennt-
256
nisse der Hirnforschung. Da die Existenz der Willensfreiheit dem
deutschen Schuldstrafrecht zugrunde liegt, fordern die Wissenschaftler jetzt eine Änderung des Strafrechts. Zurzeit sieht die
Rechtsfolge noch so aus, dass der schuldunfähige Täter zwar nicht
bestraft werden kann, aber Psychisch-Kranke oder Sucht-Kranke
Rechtsbrecher, die im Sinne der §§20 oder 21 des Strafgesetzbuches
als schuldunfähig gelten, in einer Maßregelvollzug-Anstalt (§§63
und 64 StGB) untergebracht werden können. Zivilrechtlichen
Schadenersatz (§823 BGB) muss auch ein Schuldunfähiger leisten.
Ein Selbsthilfebuch für Diabetiker (Typ Zwei) mit
Kohlenhydratarmer Ernährung
Buchvorstellung: Plötzlich Diabetes.
Das Buch „Plötzlich Diabetes“ (Für Typ Zwei) ist eine sehr gute
Informationsgrundlage und auch für den Laien sehr gut zu lesen.
Schütz informiert den Leser in kürzester Zeit umfassend, was eine
Ernährungsumstellung mit Low Carb bewirken kann. Die Autorin
kennt sich mit dieser Ernährungsform (Selbstbetroffene) sehr gut
aus und schreibt auch unkompliziert und ganz ohne einen mit
Fachwissen zu erschlagen. Gegenüber den sonst doch sehr trockenen und steifen Ratgebern führt dieses Buch: „Plötzlich Diabetes"
den Diabetiker leicht in die Low-Carb-Welt hinein. Sie beschreibt in
einem Tagebuch ihre Erfolge mit der Ernährungsumstellung. In
nur 3 Monaten waren ihre Blutzuckerwerte wieder normal. In der
Presse wird sie jetzt als Rebell und Querdenkerin bezeichnet. Die
Agrarrevolution und den Ackerbau gibt es erst seit ein paar tau-
257
send Jahren. Viel zu viele Kohlenhydrate führen zu einer Schädigung der Zellen und die defekte Zelle verliert dadurch das Atmungsferment. Es entsteht ein Sauerstoffmangel. Schon im Jahre
1876 hielt Dr. Densmore vor der Londoner Ärztegesellschaft einen
Vortrag. Er sagte, dass Getreidenahrung zum frühen Tod führen
würde. Viele neue kontrollierte Studien liefern den Nachweis, dass
diese kohlenhydratreduzierte Diät unbedenklich und wirksam ist.
Es wirkt sich auch günstig auf den Fett- und Glukosestoffwechsel
aus. Buch: Plötzlich Diabetes, Autorin: Jutta Schütz, treditionVerlag, Hamburg ISBN-Nr.: 978-3-86850-044-8, Euro: 8,99 Kaufen
kann man dieses Buch direkt beim Verlag, amazon.de usw. oder in
jedem Büchergeschäft.
Psychische Störungen des Denkens –
Schizophrenie
Schizophrenie hat mit einer Persönlichkeitsspaltung nichts zu tun.
Schizophrenie ist eine Diagnose für psychische Störungen des
Denkens und der Wahrnehmung (Affektivität). Es werden verschiedene symptomatische Erscheinungsformen unterschieden. Es
ist eine der häufigsten Diagnosen im stationären Bereich der Psychiatrie.
Am 24.04.1908 wurde der Begriff „Schizophrenie“ von dem
Schweizer Psychiater Eugen Bleuler vorgestellt (Prognose der
Dementiapraecox).
Schizophrenie hat mit einer Persönlichkeitsspaltung nichts zu tun.
Es wird in der Wissenschaft immer noch diskutiert, ob es sich bei
der Schizophrenie um eine einzige Krankheit (Entität) handelt oder
ob sie eine inhomogene Gruppe von Erkrankungen mit unterschiedlichen Ursachen darstellt. Im Gegensatz zu der Krankheit
„Demenz“ zerstört die Schizophrenie nicht alle kognitiven Funktionen. Die Symptome dieser Krankheit hängen zu einem gewissen
Grad von der Persönlichkeit ab und die Symptome sind sehr varia-
258
bel und können sich am Tage öfters ändern. Häufig treten akustische Halluzinationen auf und etwa 80% der an einer schizophrenen
Psychose Erkrankten hören Stimmen. Diese Stimmen können
plötzlich von Sätzen, die umstehende Menschen sagen, auftreten.
Ein Betroffener glaubt zum Beispiel, von Außerirdischen oder
Geistern beobachtet oder entführt zu werden. Er leidet oft an Verfolgungswahn oder dass Nachbarn, Freunde, Familie oder andere
ihn schädigen wollen. Häufig haben die Kranken auch die wahnhafte Überzeugung, dass in ihrem Kopf ein Chip oder Ähnliches
implantiert sei. Für den Betroffenen besteht immer die Gewissheit,
dass das wahnhaft Vorgestellte tatsächlich passiert. Mit zunehmender Krankheitsdauer verstärken sich diese Symptome. Diese
führen zu Kontaktstörungen und sozialem Rückzug. Bis heute sind
schizophrene Störungen nicht heilbar. Laktoseintoleranz und
Zöliakie können bei Menschen, die eine genetische Disposition zur
Schizophrenie haben, psychotische Zustände auslösen. Es handelt
sich hier um Gluten (Mehl) und Milch! Nun stellt sich hier auch die
Frage, ob eine Kohlenhydratarme Ernährung angebracht wäre.
Low-Carb gegen Diabetes Typ Zwei, Migräne,
Verstopfung, Blähungen, Sodbrennen
Die Autorin (drei Low-Carb-Bücher) Jutta Schütz hat den Diabetes
Typ Zwei bekämpft. Mit einer kohlenhydratarmen Ernährungsform (Low Carb) hat sie den Diabetes einfach ausgehungert. Es gibt
auch verschiedene Medikamente, die zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel führen. Der Arzt stellt die Diagnose und liefert sofort
dazu die richtigen Medikamente. Selten hat ein Mediziner noch
Zeit, auf die Suche nach der Ursache zu gehen. Oft sind es nicht
nur die vielen Kohlenhydrate, sondern auch einige Blutdrucksenkende Mitteln, die später zu der Diagnose: Diabetes Zwei führen.
Die Agrarrevolution und den Ackerbau gibt es erst seit ein paar
tausend Jahren. Viel zu viele Kohlenhydrate führen zu einer Schä-
259
digung der Zellen und die defekte Zelle verliert dadurch das Atmungsferment. Es entsteht ein Sauerstoffmangel. Schon im Jahre
1876 hielt Dr. Densmore vor der Londoner Ärztegesellschaft einen
Vortrag. Er sagte, dass Getreidenahrung zum frühen Tod führen
würde. Zum Beispiel führte die Logi-Ernährungsform (Low-Carb)
bei Diabetikern mit dem Typ-2 zu einer Minderung des Blutzuckerspiegels. Beweisbare Studien: Reha-Klinik Überruh (Deutschland), „Plötzlich Diabetes“, von Jutta Schütz (tredition-Verlag,
Hamburg) Das Buch "Plötzlich Diabetes" hat bis heute viele Diabetiker wachgerüttelt. Die Autorin beschreibt in einem Tagebuch ihre
Erfolge mit der Ernährungsumstellung. In nur 3 Monaten waren
ihre Blutzuckerwerte wieder normal. Dieses Selbsthilfebuch ist eine
hilfreiche Informationsgrundlage und für den Laien auch sehr gut
zu lesen. Die Autorin informiert den Leser in kürzester Zeit umfassend, was diese Ernährungsumstellung bewirken kann und wie
man sie umsetzt. Es ist leider immer noch so, dass in der Schulmedizin die Verhinderung/Heilung von Krankheiten nur noch eine
untergeordnete Bedeutung hat. Es werden mehr die Symptome als
die Ursachen bekämpft.
Diabetes Zwei aushungern!
Die Autorin wird in der Presse auch als Rebell bezeichnet, wenn sie
über die kohlenhydratarme Ernährungsform spricht.
Das Buch "Plötzlich Diabetes" hat bis heute viele Diabetiker wachgerüttelt. Die Autorin Jutta Schütz wird in den Medien als Querdenkerin und Revolutionärin bezeichnet. Jutta Schütz hat sich gegen die Krankheit „Diabetes Zwei“ gewehrt und darüber ihre
Studien/Erfahrungen und Erfolge in ihren zwei Büchern „Plötzlich
260
Diabetes“ und „Kohlenhydrate, nein danke“ veröffentlicht. Kohlenhydrate, nein danke - Eine revolutionäre Ernährung Eine revolutionäre Ernährung. Das Buch „Kohlenhydrate, nein danke“ –Eine
revolutionäre Ernährung- ist ein kleiner Leitfaden, was diese Ernährung eigentlich ist und gegen welche Krankheiten sie helfen
kann. Wenn Ihnen Ihre Gesundheit wichtig ist und Sie über Ihre
Ernährung frei entscheiden möchten, dann wird dieses Buch empfohlen, denn eine freie Entscheidung setzt ausreichende Information voraus. Im heutigen Ernährungsdschungel ist das Buch „Kohlenhydrate, nein danke“ ein hilfreicher, wissenschaftlicher, aber
auch für den Laien gut lesbarer Leitfaden um sich schnell und umfassend über diese Ernährungsform zu informieren. Es verschafft
dem Leser in kürzester Zeit einen Überblick und das Buch bietet
außerdem eine solide Informationsgrundlage. Sehr oft sind solche
Fachbücher sehr theoretisch und schwer zu lesen. Jutta Schütz
schreibt hier aber einen „kleinen Leitfaden“, der durch seine lockere Sprache auffällt und wo man gleich kapiert, was Sache ist. Die
Autorin kennt sich sehr gut aus und schreibt hier sehr kompetent
und herrlich unkompliziert sowie auf eine neugierig machende Art
und Weise und ganz ohne einen mit Fachwissen zu erschlagen. Ein
sehr lehrreiches Buch, welches auf keinen Fall unter dem Begriff
der meist doch sehr trockenen und steifen Ratgeber abgelegt werden sollte. Erwähnenswert ist auch das toll gemachte Buch-Cover.
Wenn man es sich nach dem Lesen genauer betrachtet, sagt dies
mehr aus als tausend Worte.
261
Autor Wolfgang Fiedler und Autorin Jutta Schütz
mit Low Carb in Luxemburg
Betreff: Diabetes Typ Zwei - Prof. Dr. Hans Jörg Prizzibillia lobte
die Öffentlichkeitsarbeit der Autoren.
In Luxemburg (Stadt) gab es am Wochenende ein großes Diabetiker-Treffen und eingeladen waren auch die Autoren Wolfgang
Fiedler und Jutta Schütz. Prof. Dr. Hans Jörg Prizzibillia lobte die
Öffentlichkeitsarbeit der Autoren und sagte auch, dass diese LowCarb-Geschichte noch mehr verbreitet werden sollte. Die Autorin
gibt in ihren Büchern Low-Carb-Quellen an, die beweisen, dass es
diese Ernährungsumstellung schon sehr viele Jahre gibt. Nicht nur
Diabetes
Zwei
kann
man
mit
einer
Low-CarbErnährungsumstellung in den Griff bekommen, sondern viele andere Krankheiten auch: Diabetes Zwei, Alzheimer, Parkinson,
Rheuma und Gicht, Migräne, Verstopfung, Blähungen, Magenund Darmgeschwüre, Sodbrennen, Ablagerungen von Schlacken,
Herzanfälle/Schlaganfälle, Krebs, Epilepsie, Schilddrüsenerkrankungen, Brust- und Prostatakrebs, Übergewicht und Fettsucht, Erhöhte Cholesterinwerte, Chronischer Entzündungsprozess der
Schleimhäute, Hautausschläge/Akne, Asthma. Jutta Schütz stellte
auch das Buch „unhaltbare Zustände“ von Sabine Beuke vor (bei
BoD-Verlag erschienen), worin die Autorin Beuke ihre DarmProbleme schildert, die sie mit Low-Carb gut in den Griff bekam.
262
Wer Fantasyromane liest, baut Stress ab
Wer Fantasyromane liest, sollte bereit sein, sich einer neuen Welt
zu öffnen und die Bilder, die vor dem inneren Auge entstehen,
auch zulassen. Und dass die meisten Menschen dazu in der Lage
sind, sich auf imaginäre Welten einzulassen, zeigen ja die Erfolge
der großen Fantasywerke. Und es erstaunt doch immer wieder,
dass offensichtlich gerade Erwachsene, oft so rational scheinende
Personen, zu den größten Fans zählen. Quelle: Interview Dr. Thomas Welke.
Lavinia – das Feuermädchen baut hohe Spannung auf, negativen
Stress ab und schafft eine wohltuende Atmosphäre.
In Fantasyromane geht es um Dinge, die auch mit viel Vorstellungskraft nicht innerhalb der physikalischen Gesetze unserer Welt
existieren können. Fantasy bedient das Bedürfnis der Menschen
nach Helden und Epen. Was einst die Mythen waren bildet heute
die Fantasy. Es geht um Magie, übernatürliche Wesen, Vampire,
Elfen, Feen, Engel, Drachen, Trolle, Gnomen, Zwerge und Zauberer, aber auch eigens erfundene Wesen oder anthropomorphe Tiere. Wird Fantasy und Sciencefiction gemischt, spricht man meist
von „Science-Fiction/Fantasy“. Die Grenzen sind fließend und es
existieren keine allgemein anerkannten bzw. gültigen Definitionen.
In diesen Welten gelten andere Gesetze, die Zeit und Raum ebenso
aufheben wie Schwerkraft, Körpergewicht oder Körperform. Autor
Thomas Welke gelingt es, auch in seinem 2. Buch „“Lavinia - das
Feuermädchen“ hohe Spannung aufzubauen, eine Atmosphäre zu
schaffen und dennoch all das Geheimnisvolle mit viel Fingerspitzengefühl zu offenbaren. Jeder, der sein 1. Buch „Lavinia - Entführung in die Parallelwelt“ gelesen hat, wird auch von dieser Ge-
263
schichte wieder positiv überrascht sein. Das Magiesystem, die Geschichte, die Figuren und die Umgebung sind gut beschreiben, so
dass man sich diese Welt gut vorstellen kann. Mal ehrlich, welcher
Autor findet den Mut ein Buch so realistisch, traurig und zugleich
voller Hoffnung enden zu lassen? Außerdem verfügt der Autor
über eine für dieses Genre bemerkenswert präzise Sprache.
Die Geschichte der Lavinia:
Die Hauptfigur Lavinia ist eine Auserwählte, aber sie glaubt, ein
einfaches Mädchen zu sein. Dabei gehört sie nicht in die Welt der
Menschen. Sie ist eine Tarandoranerin.
Ihre Wanderung nach Lidor wird immer gefährlicher. Guldurs
Heer ist ihr bereits dicht auf den Fersen. Sollte die Metamorphose
zur mächtigen Albaril verhindert werden, wird niemand seiner
Macht und tyrannischen Herrschaft etwas entgegensetzen können.
Aber der Weg nach Lidor, wo die Metamorphose stattfinden muss,
ist noch weit und Lavinia wird zunehmend schwächer. Ihre erste
Dienerin Purledu, die über Weisheit und magische Fähigkeiten
verfügt, kann zwar die Metamorphose eine Zeitlang aufhalten, sie
aber nicht beliebig verzögern. Setzt die Verwandlung ein, bevor
Lavinia in Lidor angekommen ist, wird sie sterben, denn ohne die
vorgegebenen Zeremonien kann diese nicht stattfinden, denn sie
braucht Hilfe und Zeit, die sie nur in Lidor erhalten kann.
Auf ihrem weiteren Weg begegnen ihr Freunde mit denen sie nicht
rechnen konnte, und denen sie tiefer verbunden ist als sie es für
möglich hielt. Doch genauso überraschend trifft sie auf Feinde, an
Orten, an denen sie sich bereits in Sicherheit glaubte, und es werden Geheimnisse gelüftet, die Lavinia schwer erschüttern. Letztendlich entscheidet erst der Ausgang der Metamorphose, welchen
Weg Lavinias Schicksal nehmen wird, und ob sie den Kampf gegen
Guldur aufnimmt. Buchdaten (2. Buch):Autor: Dr. med. Thomas
Welke Buchtitel: Lavinia – Das FeuermädchenVerlag: tredition,
Hamburg Seitenanzahl: 232 ISBN: 978-3-8424-2322-0 Bindung: Paperback Größe: 14,8 cm x 21,0 cm Erscheinungsdatum: 14.11.2011 -
264
14,90 Euro Buchdaten (1. Buch):Autor: Dr. med Thomas Welke
Buchtitel: Lavinia - Entführung in die Parallelwelt Verlag: tredition,
Hamburg. Seitenanzahl: 264 ISBN: 978-3-86850-849-9 - 16,90 Euro ebook: ISBN: 978-3-8424-0068-9 - 6,99 Euro Der Autor ist Hauptberuflich als Arzt in Lünen tätig und hat zusammen mit seiner Frau
eine eigene Praxis.
All of a sudden: Diabetes
It is evident for everybody that the disease diabetes type two
doesn’t suddenly fall from heaven but nevertheless it hits the patient like a hammer which also affects his soul. This is perhaps the
reason why these people completely thoughtless go under medical
care, instead of looking for an additional alternative that might
help them.
The book "All of a sudden: Diabetes! - How I fought this disease
with Low Carb 2nd edition revised 2010” differs significantly from
the diabetic books that are written from the perspective of doctors
and scientists.
The author, affected herself, tells her story from the first day of
diabetes diagnosis until the point where she could say that she
weathered the storm diabetes. It’s the innovative character of her
theories that invites you to protest or to self-test and allow a broad
discussion.
The author doesn’t want to persuade her readers into doing lowcarb, but at least everyone with diabetes (type two) to think about
265
it. The book definitely offers the optimal dose of information and
inspiration for people who want to control their blood sugar levels
with a diet. The diet "low carb" is actually amazingly simple. It
leaves out the carbohydrates, thus creating room for a healthy diet
rich in vegetables, some fruit, nuts, dairy products, meat and fish.
Surely Diabetes (Type Two) or any other civilization's disease
could be prevented if more people were better informed how absurd it is to eat too many carbohydrates.
But what makes this book so unbeatable: It is easy to read. Here
you can start immediately with your change of diet.
Schütz informs factual and informative about the basis of low carb
and gives valuable tips on how to change diet successfully.
The book encourages and doesn’t convey only dry, theoretical
knowledge.
This revolutionary diet is recommended not only to all diabetics,
but to all other interested persons.
It explains a lot and you wonder why all this is not better advertised elsewhere. It's not about starvation and furthermore, the book
is not like the Bible with its ten commandments. It’s a kind of understandable explanation of the low carb diet.
In Weltbild.de you can read that this book "All of a sudden: Diabetes!" (Publisher: tredition, Hamburg) is a self-help book that everyone who has the strong blood sugar fluctuations should read.
In the first third of her book the author writes down her thoughts
and experiences in a diary-like style. She describes very impressively the doubts and hopes she had during her time as a diabetic.
Hence there are a lot of low carb recipes.
The book: © 2010 author: Jutta Schütz, English by Jens Petersen
Publisher: tredition GmbH www.tredition.de, 2nd revised edition
Printed in Germany, ISBN: 978-3-86850-887-1 Company Information: Jutta Schütz (Writer, journalist, psychologist, teacher)
writes books that inspire, motivate and provide special insider
knowledge. For more information on the author and her books see
266
the publishers: tredition Hamburg, BoD Norderstedt. Contact: [email protected] (http://juttaschuetz.jimdo.com/)
Artificially cultured diabetics
Germany is the country of most doctors and health screenings. For
this reason it is a paradox that people are getting sicker. Almost
every day the pharmaceutical industry pushes new developed
drugs onto the market, the medical practices are always full and
the top salaries for many health managers rise in a spectacular
way.
In Germany, more than 25% of the expenditure of the statutory
health insurance are spent for the treatment of diabetes. This benefits not only the practices but also the money grubbing pharmaceutical industry. With a simple nutrition education a lot of money
could be saved and the patients would take less or in some cases
even no oral antidiabetic agents. But most of all diabetics should
know that they are not guilty of the soaring costs - they are only the
means to even raise the amount of cash for drug companies.
On World Diabetes Day (November 14, 2010) it was learned that
diabetes is a global epidemic. At that time there were approximately 283.3 million people with diabetes and every day further 17 280
new patients are added.
For more than 30 years, doctors and nutritionists preach: Stay away
from GREASE! - People should eat less animal protein.
Studies have shown, however, for many years that humans held by
a healthy low-fat and high carbohydrate diet is neither healthy nor
become leaner.
267
Certainly as many diabetes (Type Two) or another disease of civilization could be prevented if it was generally clearer what mischief
you can cause with too many carbohydrates.
From the evolutionary point of view man as a primitive huntergatherer over the millennia has not had sufficient opportunity to
convert his digestive system on the main diet of agriculture. This
resulted in the increasing obesity. The main cause of obesity lies in
the pastry man made to the foundation of his daily food.
Many qualified experts have got the feeling not to have to continue
training because they have learned enough for a qualified expertise
during their former studies. Now it is feared that because of the
transfer of outdated knowledge, the nutritional health of many
Germans is still at stake.
But still, many experts point to the food pyramid of the German
Society for Nutrition (DGE), and think to be right, but some foods
are classified in wrong places in the pyramid. It is time to inform
the public that certain dietary tips are simply wrong.
Lifestyle diseases are caused by strongly carbohydrate-loaded
foods which are recommended daily by nutritional experts. They
overlook the fact that excessive consumption of carbohydrates
causes too high blood sugar and insulin levels which also negatively impacts the properties of red blood cells. The elasticity of the
blood declines with the consequence that the blood becomes thicker and the risk of stroke increases. The change in properties of red
blood cells is measureable by the laboratory value of glycated hemoglobin (HbA1c).
Our health care system as we experience it at the moment in Germany, is a rotten, stinking thing. And those who criticize it, sometimes are disposed as quickly as the powerful pharmaceutical critics Sawicki was. The pharmaceutical industry can't take a joke,
especially not if the criticism was meant seriously. Unfortunately,
there are also many doctors who wow their patients with medical
268
jargon, so that the patient cannot ask clever questions and just does
what he was told.
(Source: Institute of Creative Research, Dr. CP Ehrensperger)
The book: © 2010 author: Jutta Schütz, English by Jens Petersen
Publisher: tredition GmbH www.tredition.de, 2nd revised edition
Printed in Germany, ISBN: 978-3-86850-887-1
The pharmaceutical mafia - storytellers in
white coats
Pharmaceutical companies hide dangerous side effects - sometimes
with deadly consequences. This is organized crime! Tempora
mutantur - Times change and we change in them.
The times are changing, and in manipulating the spirit of the times,
these corporations are the currently undisputed world champions
of the secret third World War.
Certainly it is extremely important that in case of risk we can fall
back on useful chemistry in order to escape death. But their greed
for power and money, cannot be surpassed. Those who believe that
the mafia speaks only Italian are wrong. They speak mainly in Latin. Pharmaceutical companies with henchmen in virtually all areas
of public life, in politics and especially in the media, hide dangerous side effects - sometimes with fatal consequences.
Incompetence and bungling are less than elsewhere an obstacle to
their career.
In case independent pharmaceutical trainings even still exist, they
cost a lot of money that the GP has not left. All this results in an at
least very different level of knowledge of the doctors, concerning
reasonable terms or even optimal therapy of the chronically ill.
269
Useless medication, forced vaccinations, chemotherapy or radiotherapy and surgery not necessary for the patient's health, even
patients as guinea pigs bring billions for the pharmaceutical cartel.
They also cost the lives of millions of animals in laboratories.
The situation is distressing to the patient in economic terms, medically dangerous and legally unwinnable. The collective of the
wronged policyholders is the community of those who got away
again with their health and contribute to the continued existence of
the corrupt payments to health care.
Our German health insurance system turns out on closer inspection
as a gigantic system of exploitation against the patient, assisting in
the mindless and rabid advance therapies and surgery.
For years, courageous journalists have uncovered the endemic corruption that has infiltrated alongside senior doctors and politicians,
nonprofit associations and institutions, even the upper echelons of
leading television broadcasters and newspaper publishers.
It has not benefited much to date. The tax payers are still paying
the bill with even more outrageous premium increases and benefit
cuts. The pharmaceutical industry has corrupted itself in our political decision-making system concerning the meaning of § 331.
The acceptance of benefits and to show to be "ready for bribing" is
basically still an active act/attitude.
You only think: "The doctor helps me".
With regard to the faith of God, there is the saying:
Help yourself, so God will help you. This medieval wisdom was
found in the 16th Century by the writer Justus Georg Schottel in
the form. In Germany there are doctors who lightly prescribe antidepressants to children!
I wonder how those parents come to the idea of just giving preventive antidepressants to their four year old child. Concerning antidepressants, it can be very serious because the brain structure is
changed sooner or later.
270
Even Barack Obama has drawn the ire of the pharmaceuticalindustrial complex on himself. He tried to reform the U.S. health
care system that leaves 47 million citizens of this country currently
sidelined. Here huge sums are at stake, because health spending in
the U.S. accounts for 18 percent of the gross domestic product.
But here in Germany we still hold true:
Return of Investment! What you put into it, must come out again.
In this sense, reading endangers stupidity!
Sometimes it is sufficient at the start of any illness to deal with nutrition. Sabine Beuke and Jutta Schütz write useful guides "for everyone" who want to eat low carb, and the authors also give an easy
entry into this diet. Her books give courage and provide not only
dry, theoretical knowledge.
Other sources: The criminal activities of the pharmaceutical mafia –
Norbert.
Knoblochhttp://www.youtube.com/watch?v=81heuD1Gvs4
http://www.kanzlerdaemmerung.de/335-0-Pharma-Mafia.html
The book: © 2010 author: Jutta Schütz, English by Jens Petersen
Publisher: tredition GmbH www.tredition.de, 2nd revised edition
Printed in Germany, ISBN: 978-3-86850-887-1 Company Information: Jutta Schütz (Writer, journalist, psychologist, teacher)
writes books that inspire, motivate and provide special insider
knowledge. For more information on the author and her books see
the publishers: tredition Hamburg, BoD Norderstedt. Contact: [email protected]
(http://www.jutta-schuetzautorin.de/)
271
Medications - The Price is Right - is it?
At first glance, the pharmaceutical market is a normal market with
many sellers and endless buyers. Only a closer look emerges the
specifics of this market. Besides the hospitals, drugs are now the
most expensive part of the German health care system, with a total
of € 28 billion more expensive than all practicing physicians in the
country.
There must be a solution for the pill bugs in the pricing policy!
Health care costs are rising and rising! Health services and savings
measures are mentioned together, but the legally insured always
pay higher premiums. Patients have long feared an inferior quality
of treatment and prioritization - a kind of hierarchy of medical services is gaining more and more attention. It has be questioned for a
long time, if we are milked financially and medically poor supplied
simultaneously. "Der Tagesspiegel" reported on 10/03/2010:
Drugs get continously more expensive. Health Minister Rösler
wants to weather the storm. What's his plan? Quote from the article: "Philipp Rösler is heavily under pressure. For six months, the
FDP man has dealt with his controversial capitation concept - and
hardly sheared at the exuberant spendings in the health system. No
saving concept, not a single attempt, the self-servers in the system,
not even a little rap in their knuckles. This angered even the Chancellor." Source: Tagesspiegel.de - Rainer Woratschka
And what has happened till today? For many years the various
federal governments have been trying to get a grip on the rising
health care costs with various measures. They introduced mandatory discounts or price caps and made cost-effectiveness calculations . BUT: Who profited by the whole thing? Demographic
272
change and better medical care of people extremely boost the costs
of all areas of health care - concerning the drugs as well.
If you look at the extremely complicated and confusing pricing of a
drug (production costs, surcharges, patient co-payments, rebates,
state fees, marketing), you needn't wonder that the increase in drug
spending, despite the savings laws continues unabated.
The pharmaceutical industry fleeces the German health care system, according to the new drug report, with inflated drug prices.
The preparations in Germany were 50 to 100 percent more expensive than in neighboring countries, the editors of the drug report
criticized. Research and development have their specific cost, says
Rolf Fricker, pharmaceutical expert of the consulting firm Booz &
Company. Between $ 600 and 800 million it would cost to bring a
new drug to market - the many including failed attempts necessary. From 500 candidates, it creates only a single agent on the
market, says Fricker. Why always break the same butterfly on a
wheel? Drugs are more expensive and you never know what side
effects they bring with them. With a change in diet you can do
good and at least no harm in any doubt. Food makes us happy,
gives us strength and contributes to our well-being and a carbohydrate-reduced diet (low carb) focuses on foods already eaten by our
ancestors before they settled down. Beuke and Schütz write useful
guides "for everyone" who want to eat low carb and the authors
also give an easy entry into this diet. In their books, the authors
provide factual and informative about the basics of low carb and
give valuable tips on how to successfully change your diet. Her
books encourage and provide not only dry, theoretical knowledge.
http://www.sabinebeuke.de
http://www.jutta-schuetz-autorin.de/
273
Bücher-Tipps/Rezensionen
Low Carb Autoren
Low Carb (LC) ist ein englischer Begriff und bedeutet: „wenig Kohlenhydrate“. Es geht darum, die Kohlehydratzufuhr in der täglichen Nahrung deutlich zu reduzieren. Es gibt sehr viele Literatur
zum Thema Low Carb – ob Anhänger oder Gegner der LCErnährung, die Sachverhalte werden unterschiedlich beschrieben.
Auf die wissenschaftlichen Details, was in unserem Körper passiert, wenn wir kein Brot mehr essen, haben die Low Carb Autoren
in ihren Büchern unkompliziert berichtet.
Sowohl für diejenigen, die sich mit Low Carb bereits auskennen,
als auch für Einsteiger, sind diese Bücher lesenswert. Für alle Die,
denen andere Low Carb Bücher zu mühsam zu lesen sind oder
wegen der vielen Fachbegriffe zu kompliziert - hier eine stark vereinfachte und anschauliche Erklärung.
Die LC Ernährung wird bei folgenden Krankheiten eingesetzt:
Diabetes Typ 2, Rheuma, Gicht, Migräne, Verstopfung, Blähungen,
Magen- & Darmgeschwüren, Sodbrennen, Krebs, Epilepsie, Übergewicht, erhöhten Cholesterinwerten
Chronischen Entzündungsprozessen der Schleimhäute, AD(H)S,
Hautausschlägen, Akne.
Positiv könnte sich die Low-Carb Ernährung auch auf folgende
Krankheiten auswirken: Schizophrenie, Parkinson, Alzheimer, Autismus, Wechseljahrbeschwerden sowie auch in der Pubertät.
Eine kohlenhydratarme Ernährung korrigiert den gestörten Stoffwechsel und hilft das Übergewicht zu verringern. Der Blutzucker
wird durch diese Ernährungsweise stabilisiert.
274
Diese Art der Ernährung entlastet den Körper in vielen Bereichen.
Bei einer Reduzierung der Kohlenhydrataufnahme wirkt sich das
nicht nur positiv auf den Blutzuckerspiegel aus, sondern auch auf
die Bauchspeicheldrüse, sie schaltet bei der Produktion des Hormons Insulin einen Gang runter, dadurch wird die Gefahr gebannt
an Diabetes zu erkranken. Eine „Kohlenhydratarme Ernährung“
bedeutet nicht auf Kohlenhydrate völlig zu verzichten, sie steht für
eine verminderte Aufnahme von Kohlenhydraten. Die Befürchtung
bei der Ernährungsumstellung eine Mangelerscheinung zu bekommen, kann widerlegt werden, eine ausreichende Zufuhr von
Kohlenhydraten durch den Verzehr von Fleisch, Fisch, Gemüse,
Milch, Quark, Nüsse und Obst (kein Steinobst oder Bananen) wird
gewährleistet. Entscheidend ist immer, wie hoch der Zuckeranteil
(Kohlenhydrate) ist, der in dem jeweiligen Lebensmittel steckt.
Diese Low Carb Bücher unterscheiden sich von vielen überzogen
aufgemachten Diätbüchern, in denen Hochglanzfotos versprechen,
was der Leser nicht nachkochen kann. Weitere Infos sowie ein kostenloses Low Carb Formular gibt es auf den Webseiten der: Buchautoren/Journalisten: Wolfgang Fiedler, Jutta Schütz, Sabine Beuke
und Christine Erdic.
tredition Autoren empfehlen ihren Verlag mit
gutem Gewissen weiter
Bei tredition finden Autoren ein Netzwerk von professionellen
Lektoren, Illustratoren, Übersetzern und Hörbuchsprechern. Mittlerweile zählen zahlreiche renommierte Unternehmen, Zeitschriften-, Zeitungs- und Buchverlage, Universitäten, Forschungseinrich-
275
tungen, Unternehmensberatungen u.v.m. zu den Kunden von tredition.
Viele Autoren von tredition haben es bis heute nicht bereut, ihre
Bücher über diesen Verlag zu veröffentlichen und empfehlen tredition mit gutem Gewissen weiter. Manfred Herrmann wurde am 19.
März 1952 in Munster geboren und wohnt heute in Bad Nenndorf.
Sein Buch „BIGGI - Im Schatten der Nacht“ ist eine packende Lebensgeschichte - aber nichts für zartbesaitete Gemüter die vor dem
bösen F-Wort schon zurückschrecken. Der Autor möchte mit seinem Buch aufmerksam auf die dunkle Seite unserer Gesellschaft
machen, von der sich die meisten distanzieren - obwohl sie mehr
als Gegenwärtig ist: Prostitution und das Zuhälter-Milieu. Christine Erdic ist freie Journalistin sowie auch Schriftstellerin. Die deutsche Buchautorin lebt zurzeit hauptsächlich in der Türkei. Beruflich unterrichtet sie in der Türkei Deutsch für Schüler (Nachhilfe),
sie gibt Sprachtraining an der Uni und macht Übersetzungen für
türkische Zeitungen. Ihr erstes Buch NEPOMUCKS ABENTEUER
erschien 2010 bei tredition. Nepomucks Abenteuer ist ein Kinderbuch. Die einfache und klare Schreibweise macht es einem sehr
leicht, in Nepomucks Welt einzutauchen - man ist quasi direkt dabei, wenn er seine Abenteuer erlebt und seine Streiche ausheckt.
Wolfgang Fiedler schreibt Kochbücher mit dem Schwerpunkt:
Kohlenhydratarme Ernährung. Die Fleisch und Fischrezepte sind
einfach nach zu kochen. Der Autor wurde am 23.12.1956 in Landau
an der Isar (Bayern) geboren und wohnt heute mit seiner Familie in
der Nähe von Hassloch.
Liegt vielleicht auch ein Manuskript auf Ihrem Tisch, aber Sie finden keinen Verlag? Der Verlag „tredition“ aus Hamburg ist Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.. Er verlegt
und veröffentlicht Bücher zu transparenten Preisen. Jedes Buch hat
seinen Markt und seine Leserschaft und tredition möchte jedem
Buch seinen speziellen Markt erschließen. In wenigen, einfachen
Schritten veröffentlichen Sie Ihr Buch. Und schon nach wenigen
276
Tagen ist es im Handel erhältlich. Alle Titel sind flächendeckend
im klassischen Buchhandel und online-Handel sowie als e-Book bei
allen wichtigen Händlern erhältlich (Verkauf über alle Buchhandelswege).
Stöbern Sie doch mal durch die Webseite von tredition. Vom Krimi/Thriller über Fachliteratur zu Science Fiction/Fantasy/Horror,
Lyrik/Poesie, Kochbücher bis zu Kids- und Teens-Bücher - für jede
Persönlichkeit ist etwas dabei und ab sofort auch Bücher in der
englischen Sprache. Ihre Fragen richten Sie bitte an: tredition
GmbH - [email protected]
Verlagsabzocke - mein Appell an alle Neu-Autoren
Es hat mich leider wieder eine Mail erreicht, in der mir ein Autor
sein Leid schildert, auf einen dubiosen Verlag herein gefallen zu
sein. Aus diesem Grunde starte ich heute diesen Appell.
Vorweg möchte ich darauf hinweisen, dass nicht jeder Zahlverlag
ein Abzocker oder DKZV (Druckkostenzuschuss-Verlag) ist.
Ich empfehle jedem Autorenneuling „viele Stunden“ im Netz über
Verlage zu recherchieren. Zurzeit werden Verlage gegründet, die
nur darauf aus sind, Autoren um ihr Geld zu bringen. Lasst euch
nicht von einer super aufgemachten Webseite blenden. Wenn euch
ein Verlag interessiert, dann recherchiert so lange wie ihr könnt im
Internet. Kommt ein Verlag von sich auf neue Autoren zu, seid
wachsam!
Recherchiert über die einzelnen Namen, die im Impressum stehen,
über die einzelnen Gründer des Verlages. Ihr könnt mehrere Autoren anschreiben und höflich und sachlich nachfragen, ob sie ihren
Verlag empfehlen könnten. Manche Autoren sind ehrlich und
277
schreiben zurück, dass es besser ist, weiter zu suchen. Seht euch
die Webseiten der Autoren an, ob sie ihren Verlag erwähnen. Die
neueste Masche junge Autoren abzuzocken, ist zurzeit die Verkoppelung „Verlag mit einem eingetragenen Verein“. Ein "eingetragener Verein" ist im Vereinsregister des örtlichen Amtsgerichtes eingetragen und erlangt dadurch eine eigene Rechtsfähigkeit. Er wird
wie eine eigenständige juristische Person behandelt und trägt hinter dem Vereinsnamen die Kennzeichnung "e.V.".
Bei finanziellen Verpflichtungen, die ein Verein mit sich bringt, ist
es zweckmäßig, sich den bürokratischen Voraussetzungen für eine
vollwertige Vereinsgründung mit Haftungsbeschränkung zu unterziehen. So werden die einfachen Mitglieder abgesichert und aus
der Haftung entlassen. Leider werden bei dieser Masche die Autoren nicht aufgeklärt, dass sie als Vereinsgründermitglied mit ihrem
gesamten Vermögen haften, wenn sie nicht aus der Haftung entlassen werden. Stellt tausend Fragen, warum dieser Verein gegründet
werden soll. Sehr oft wird die Masche „gemeinnützige Hilfe“ vorgeschoben. Fragt genau nach, warum ihr unterschreiben sollt! Wer
nicht genug Fragen stellt, ist selbst schuld. Nur dumme Menschen
lassen sich von einem geschulten Geschwätz überreden. Hierzu
möchte die Verlegerin „Britta Wisniewski vom Traumstunden Verlag Essen, auch gerne etwas sagen (sehr lesenswert): Siehe pdfFormular auf meiner Webseite. In diesem Sinne, passt auf euch auf.
Mit den allerbesten Grüßen eure Jutta Schütz
278
Buchrezension: Ein Schnupfen hätte auch gereicht
Foto: © Buchcover amazon.de
Die Comedy-Queen Gaby Köster (Gabriele Wilhelmine Köster)
wurde am 2.12.1961 in Köln-Nippes geboren und 1988 von Jürgen
Becker entdeckt. Für Erfolgsformate wie „7 Tage - 7 Köpfe“ und
„Ritas Welt“ erhält sie alle bedeutenden Preise - u.a. Deutscher
Comedy-Preis, Deutscher Fernsehpreis und den Adolf-GrimmePreis und ihre Biografie wurde ein Bestseller.
Am 08.01.2008 erlitt die RTL-Comedy-Queen einen Schlaganfall
und kämpft sich seit dieser Zeit zurück in ihr Leben. Gegen Zeitungsberichte über eine angebliche Erkrankung ging ihr Management damals mit juristischen Schritten vor. Jetzt hat sie sich wieder
selbstbewusst und optimistisch in der Öffentlichkeit zurückgemeldet. In ihrem Buch schildert Gaby schonungslos und aufrichtig
„mit großer Klappe“ wie sie ihren Schlaganfall überlebte.
Die Art, wie sie ihr Buch geschrieben hat, gleicht einem Brief an
eine gute Freundin. Sie beschreibt „wie immer auf ihre humoristische Art und Weise“, den absoluten Einbruch ihres Lebens. Die
Komik die sie sonst ausmacht, mit der sie alle begeistert und mitzieht, wendet sie in dem Buch auch massenhaft an. Leider hetzt sie
dadurch wirr durch die Zeiten und springt von ihrer Frühzeit im
Kneipenviertel von Köln auf den Urlaub vor dem Anfall, danach
zurück auf die Bühne, um dann auf das Leben ihres Sohnes zu
kommen. Das ist leider ein wüstes Durcheinander, das es dem Leser schwer macht, mit zu kommen. Ich mag Gaby sehr, deshalb
interessierte mich auch ihre Geschichte, aber es gibt einfach zu viele Scherze und auch Wiederholungen.
Ich konnte darüber hinweg lesen, sie selbst schreibt ja, dass es in
ihrem Kopf manchmal diesen und jenen Gedanken gibt, der Bezug
279
hat zu bestimmten Ereignissen und es daher dann auch nicht wirklich chronologisch zugeht. Das ist einfach Gaby Köster, es steckt in
diesem Buch unendlich viel Persönlichkeit!
Mir war das Buch vor dem Hintergrund der schlimmen Erkrankung ein wenig zu salopp geschrieben. Sie ist zwar Komödiantin,
aber bei dem Thema hätte ich etwas mehr Ernsthaftigkeit erwartet.
Wahrscheinlich ist es für sie die richtige Art und Weise, damit
fertigzuwerden. Trotzdem finde ich, dass dieses Buch sehr flüssig
zu lesen ist und ich würde es mir auch ein zweites Mal kaufen. Ob
ein Buch gefällt, ist letztlich Geschmackssache.
Buchdaten: Gebundene Ausgabe: 264 Seiten - Verlag: Scherz; Auflage: 6 (9. September 2011) - Sprache: Deutsch ISBN-10: 3502151881
- ISBN-13: 978-3502151883 - EUR 18,95
Buchrezension: Marilyn Monroe: Enthüllungen
Foto: © Buchcover amanzon.de
Norma Jeane Mortenson, besser bekannt als Marilyn Monroe wurde am 01.06.1926 in Los Angeles (Kalifornien) geboren und verstarb mit nur 36 Jahren am 05.08.1962. Sie war ein uneheliches Kind
und wuchs bei Pflegeeltern und in Waisenhäusern auf. Am 05. April 2012 erschien ein neuer Bildband mit vielen bislang unbekannten Fotos.
Die Hollywood-Legende Marilyn Monroe stammte aus Verhältnissen, die man heute als zerrüttet bezeichnen würde. Billy Wilder
(Regisseur von „Das verflixte siebte Jahr“) sagte über sie, dass sie
etwas besaß, das niemand hatte. Vielleicht ist das das Geheimnis,
warum sie bis heute unser Herz berührt.
280
Kurzbeschreibung des Buches:
Er gilt als ihr Entdecker und schoss auch das weltberühmte Foto
von Marilyn Monroe im weißen Kleid über dem U- Bahn-Gitter:
der legendäre Hollywood-Pin-up-Fotograf Bruno Bernard. Ihm fiel
die noch unbekannte Schönheit eines Tages auf der Straße auf und
er vereinbarte spontan einen Fototermin mit ihr. Dieser großformatige Bildband wird von Bernards Tochter herausgegeben und zeigt
viele unbekannte Fotos aus der frühen Schaffenszeit der "blonden
Göttin". Aus Faksimile-Dokumenten, Kommentaren von Zeitzeugen und zahlreichen Anekdoten entsteht ein dichtes, intimes Bild
von Monroes Leben und Charakter. Vom ersten Shooting über die
Highlights ihrer Karriere bis zu ihrem sagenumwobenen Ende.
Buchdaten: Gebundene Ausgabe: 198 Seiten - Verlag: Edel Germany; Auflage: 1 (5. April 2012) - Sprache: Deutsch - ISBN-10:
3841901409 - ISBN-13: 978-3841901408 - EUR 29,95
Buchrezension: Romy Schneider: Ein Bildband,
mit einem Vorwort von Sarah Biasini
Foto: © Buchcover amanzon.de
Zum 30. Todestag von Romy Schneider hat ihre Tochter Sarah
Biasini (Herausgeberin) einen Bildband zusammengestellt, mit 300
bezaubernden Fotos der Stil-Ikone. Damit setzt sie ihrer Mama ein
Denkmal. Romy war eine der besten und erfolgreichsten Schauspielerinnen Deutschlands und fasziniert bis heute unsere Herzen
und sie war alles andere als lebensmüde. „Romy Schneider ist wie
ein Duft, der sich verflüchtigt und dabei die Essenz der Inspiration
zurücklässt“, so urteilte eine vor Nostalgie und Pathos triefende
281
Arte-Dokumentation einmal über die österreichische Schauspielerin.
Romy Schneider wurde als Rosemarie Magdalena Albach am
23.09.1938 in Wien geboren und verstarb am 29. Mai 1982 in Paris
an Herzversagen. Auf dem Filmfestival in Montreal wird ihr posthum der Preis für die beste schauspielerische Leistung in „Die Spaziergängerin von Sans Souci“ verliehen. Romy war eine wunderbare Schauspielerin, die alles in sich vereinte: Schönheit, Anmut,
Erfolg, aber auch Zerrissenheit, Verzweiflung und Ängste. Sie ist
fast 30 Jahre nach ihrem Tod immer noch ein Mythos.
Sarah Biasini, die ihre Schönheit von ihrer Mutter geerbt hat, enthüllt jetzt in diesem Buch, was niemand ahnte. In einem Interview
erzählt sie die ganze Wahrheit über die große Romy und das wunderbare Verhältnis zu ihrer geliebten Mama. In Romy zeigt Sarah
private Fotos und teilt ihre persönlichen Erinnerungen. Die Tochter
erlebte ihre Mama keine fünf Jahre, aber in ihrem Herzen lebt Romy weiter.
Das Interview finde ich wunderbar, das Vorwort gelungen und die
Einteilung der verschiedenen Bereiche in Ordnung. Die wunderschönen Aufnahmen, Schnappschüsse, Portraits und Filmausschnitte sind faszinierend und gelungen, auch wenn manche Aufnahmen wegen des Alters der Aufnahmen etwas grobkörnig sind.
Im Kapitel „Ein Leben eine Geschichte“ sind viele private Aufnahmen zu sehen, die den Bogen vom "Backfisch" zur erwachsenen
Frau spannen. Auch das Foto mit Alain Delon beim Skifahren ist
im Buch zu sehen. Film- und Privatfotos zeigen ihre breite schauspielerische Wandelbarkeit und nachdenkliche Momente. Romy
selbst gab einer grundsätzlichen Diskrepanz die Schuld, dass ihr
Leben nie mit dem zur Deckung kam, was sie sich vorstellte, wenn
sie es sich vorstellte.
Kurzbeschreibung des Buches (Quelle amazon)
Wir wollen, dass dieses Buch abbildet, wer Romy Schneider wirklich war und was sie bis heute verkörpert. Wir wollen, dass unsere
282
Leser von ihrer Anmut und ihrer Schönheit überwältigt werden,
von diesem Leben, dass sich um sie spann mit all seinen Dramen",
schreibt Sarah Biasini, Herausgeberin und Tochter Romy Schneiders über dieses Buch. Der großformatige, in hochqualitativer Ausstattung produzierte Bildband versammelt seltene Dokumente und
zum Teil unveröffentlichte Fotografien der berühmten und beliebten wie auch tragischen Schauspielerin Romy Schneider. So gelingt
ein ebenso ungeschminkter wie liebevoller Blick auf diese vielschichtige und talentierte Künstlerin, die leider viel zu früh starb.
Buchdaten: Gebundene Ausgabe: 287 Seiten, Verlag: Edel Germany; Auflage: 1 (5. April 2012) Sprache: Deutsch, ISBN-10:
3841901417, ISBN-13: 978-3841901415, EUR 36,00
Buchrezension - Madeleine: Das Verschwinden
unserer Tochter und die lange Suche nach ihr
Foto: © Buchcover amazon.de
Wer erinnert sich nicht an den verzweifelten Appell der Eltern des
entführten Mädchens, das plötzlich in der Nacht aus dem Hotelzimmer verschwand, während ihre Eltern mit Freunden im Restaurant an der Ecke saßen? (Engl. Buchtitel: Madeleine: Our
Daughter's Disappearance and the Continuing Search for Her)
Am Abend des 03.05.2007 verschwand Madeleine McCann aus
Rotheley (mittelenglische Grafschaft Leicestershire). Das ÄrzteEhepaar war mit ihrer dreijährigen Tochter und ihren zweijährigen
Zwillingen im Urlaub in der portugiesischen Region Algarve (Ferienanlage Ocean Club – Praia da Luz). Als das Mädchen verschwand, hielten sich die Eheleute McCann zusammen mit mehreren Freunden in einem nahegelegenen Restaurant auf. Nach den
283
Angaben der Eltern sahen sie alle 30 Minuten nach den Kindern.
Gegen 22 Uhr hätten sie das Verschwinden von Madeleine festgestellt.
Ich muss vorab sagen, dass ich der ganzen Entführungsstory immer etwas skeptisch gegenüber stand, die Familie kam mir einfach
zu perfekt rüber. Das Buch hat mich trotzdem interessiert und man
erfährt viele neue Fakten, die ein anderes Licht auf die Story werfen. Manche Abschnitte im Buch fand ich zwar dennoch etwas
strange aber größtenteils war das Buch interessant zu lesen.
Das Buch bietet eine biographische Aufarbeitung eines Familiendramas, das sich wie ein Krimi liest. Leider vermisste ich über weite Strecken ein wenig distanzierte Selbstreflektion. Kate McCann
sitzt zwischen dem Spannungsfeld Polizei und Medien und wird
hin und her gezogen und bekommt mit wie sehr diese beiden
Branchen zusammen arbeiten. Sie ist sich nicht zu schade, auch
persönliche Tagebucheinträge, die in Kursivschrift eingestreut
werden, preis zu geben. Eine Frau, die immer wieder davon erzählt, wie sehr ihr Leben auch dadurch Schaden genommen hat,
solch ein Schicksal zu durchleben. Sie schildert sich selbst als eine
zutiefst selbstreflektierte Mutter, eine Steh-Auf-Frau, die an ihrem
tragischen Schicksal auch wächst und reift. Eine Frau, die zu ihrer
Stärke und ihrem Durchhaltevermögen kommt; eine betroffene
Mutter, die von der Zerbrechlichkeit des Lebens erzählt, die eigene
Anonymität opfert, um das eigene Kind zu finden.
Ich persönlich brauchte einen langen Atem, um bei diesem Buch
durchzuhalten. Es wird viel Unwichtiges erzählt.
Ein nicht vorhandenes Schuldbewusstsein kann ich bis heute bei
den Eltern nicht entdecken, sie haben zwar eingestanden, dass sie
einen Fehler gemacht haben und wissen sehr wohl, dass es ihre
Schuld ist, dass so eine Entführung überhaupt passieren konnteaber breit getreten haben sie diese Ansicht natürlich nicht.
Die McCanns haben einen eigenen Spendenfond eingerichtet, eine
große Internetkampagne gestartet und viele berühmte Menschen
284
wie den Papst getroffen. Gebracht hat es leider nichts, Maddie ist
weiterhin wie vom Erdboden verschluckt.
Die Eltern geben nicht auf. Jetzt haben sie ein neues Foto ihrer
Tochter veröffentlicht. Das Bild wurde mit einem speziellen Computerprogramm erstellt und zeigt, wie Maddie heute aussehen
könnte.
Seit 2007 lese ich über diesen Fall Madeleine McCann, einen Großteil der portugiesischen Polizeiakten und Zeugenaussagen sind im
Internet nachzulesen. Wenn man das mit den Aussagen der
McCanns im Buch vergleicht, gehen diese Aussagen ziemlich auseinander. In den Medien wird auch behauptet, dass die McCanns
niemals eine offizielle Wiedereröffnung des Falles angestrebt haben. Wer könnte kein Mitleid mit den Eltern empfinden? Aber was
passiert, wenn die gleichen Eltern etwas mit dem Verschwinden
ihrer Tochter zu tun haben? Nach der im September 2007 erhobenen Anklage gegen die Eltern Kate und Gerry McCann folgte im
Juli 2008 der Freispruch aus Mangel an Beweisen. Aus „Welt Online – von Regina Köhler“: Öffentliche Zweifel am Verhalten der
McCanns äußerte jetzt Kriminalpsychologe und Experte für Entführungsopfer Christian Lüdke. Der 47-Jährige betreut bundesweit
seit Jahren Opfer von Gewalt und Kriminalität. „Der gewaltige
Medienrummel, den die Eltern der kleinen Madeleine inszeniert
haben, macht mich stutzig“, sagt er. Das Verhalten der Eltern sei
sehr außergewöhnlich und entspreche nicht den Erfahrungen, die
er mit Entführungsopfern habe. „Eltern, die so etwas erleben, ziehen sich traumatisiert zurück, reagieren verzweifelt und hilflos
und begeben sich sehr schnell in das gewohnte, häusliche Umfeld,
wo auch Familie und Freunde sind.“ Lüdke vermutet einen Einzeltäter aus dem familiären oder beruflichen Umfeld der McCanns.
Quelle: © Axel Springer AG 2012. Alle Rechte vorbehalten/ Von
Regina Köhler-Welt Online, 06.06.2007. Die Einstweilige Verfügung
der McCanns, das Buch des portugiesischen Kriminalisten Goncalo
Amaral Lusa zu stoppen, wurde vom Zivilgericht Supremo Tribu-
285
nal de Justiça in Lissabon (Portugal) abgelehnt und es darf auch
weiterhin vertrieben werden. Der ehemalige Chefermittler des
Falls, veröffentlichte im Juli 2008 ein Buch mit dem Titel „Maddie.
A verdade da mentira“ („Maddie. Die Wahrheit der Lüge“, Titel
der 2009 erschienenen deutschen Übersetzung: Maddie. Die Wahrheit über die Lüge), in dem er über seine Arbeit an dem Kriminalfall schreibt. Er war aus seinem Amt entlassen worden, nachdem er
das ihm zu einseitig erscheinende Verhalten der britischen Regierung zugunsten der Eltern kritisiert hatte, und wollte nun mit seinem Buch der Öffentlichkeit seine Sicht des Falls zeigen. Laut Meinung Goncalo Amarals, kam Madeleine in Praia da Luz bei Lagos
bereits in der besagten Nacht des 3. Mai 2007 ums Leben, was aber
nie bewiesen werden konnte. McCanns ließen mit einer einstweiligen Verfügung den Verkauf des Buchs in Portugal im September
2009 verbieten und forderten Schadenersatz. Im Oktober 2010
wurde die einstweilige Verfügung gegen Amarals Buch aufgehoben.
Der ehemalige Chefermittler Amaral macht weiterhin keinen Hehl
aus seiner Meinung, dass die Eltern maßgeblich am Tod ihrer
Tochter beteiligt waren, was ihm eine Schadensersatzklage in Höhe
von 1,2 Millionen Euro der McCanns einbrachte.
Im Jahr 2011 veröffentlichte die amerikanische Profilerin Pat Brown
ein Buch, das sich ebenfalls kritisch mit dem Fall auseinandersetzte. Das Buch wurde nach Intervention der von den Eltern des Mädchens beauftragten Anwaltskanzlei Carter Ruck aus dem Programm von Amazon genommen.
Kurzbeschreibung des Buches „Madeleine: Das Verschwinden unserer Tochter und die lange Suche nach ihr“ (Quelle: amazon.de):
Madeleine wurde am Donnerstag, den 3. Mai 2007, in Praia da Luz,
Portugal, entführt. Sämtliche polizeilichen Ermittlungen wurden
im Laufe des Jahres 2008 eingestellt, doch die Eltern gaben die
Hoffnung niemals auf. Sämtliche Autorenhonorare gehen an Madeleines Fond. „Die Niederschrift dieses Buches war eine zeitrau-
286
bende und zuweilen herzzerreißende Erfahrung, aber sie wurde
mir dadurch erleichtert, dass ich seit Mai 2007 täglich Tagebuch
geführt habe. Dabei wäre mir das von allein gar nicht in den Sinn
gekommen, es war der Vorschlag eines der vielen Experten, die
uns in jenem Monat über das Minenfeld aus Emotionen und praktischen Erfordernissen hinweghalfen. Ich stehe für immer in seiner
Schuld für diesen großartigen Rat. Anfangs erschien es mir wie
eine gute Möglichkeit, für Madeleine aufzuzeichnen, was in den
Tagen seit ihrem Verschwinden passiert ist, aber alles aufzuschreiben erwies sich als ungeheuer therapeutisch für mich. Die täglichen
Notizen boten mir ein Ventil für meine Gedanken und extremen
Gefühle. Sie waren für mich der Raum, in dem ich hinausschreien
konnte, was ich nicht von den Dächern schreien durfte. Und sie
gaben mir die Möglichkeit, mich Madeleine nahe zu fühlen."
Buchdaten: Gebundene Ausgabe: 472 Seiten, Verlag: Bastei Lübbe
(Lübbe Hardcover); Auflage: 2 (16. September 2011), Sprache:
Deutsch, ISBN-10: 3785724438, ISBN-13: 978-3785724439 - EUR
16,99
Um sich in dieser Sache ein eigenes Urteil (wenn so etwas überhaupt möglich ist) bilden zu können, empfehle ich, alle drei Bücher
zu kaufen, die ich hier vorgestellt habe.
Ich persönlich würde mir natürlich wünschen, dass das Mädchen
Maddie noch am Leben ist und es ihr gut geht und natürlich möchte auch ich mir nicht vorstellen, dass die Eltern an ihrem Schicksal
schuld sein könnten.
287
Buchrezension: Old Before My Time (Vor meiner
Zeit schon alt)
Foto: © Buchcover amazon.de
Die 14-jährige Britin Hayley Okines leidet an dem Gen-Defekt
„Progerie“, auch Greisenkrankheit genannt. Jetzt hat sie gemeinsam mit ihrer Mutter ihre Biografie geschrieben.
Hayley, die als Teenager im Körper einer 100-Jährigen lebt, erzählt
in ihrem Buch von ihren Teenager-Träumen. Auf den ersten Blick
könnte man die Britin für eine Greisin halten – dabei ist sie gerade
mal 14 Jahre alt geworden. Ihre Knochen sind von der Osteoporose
mürbe, die Haut ist dünn wie Papier und sie hat alle Haare verloren. Diese seltene Krankheit lässt die Betroffenen ungewöhnlich
schnell altern. Welch grausames Schicksal.
Für das Mädchen aus Bexhill-on-Sea (Südengland) ist das Wort
„Aufgeben“ ein absolutes Fremdwort und sie möchte mit ihrem
Schicksal anderen Menschen neuen Mut schenken. Hayleys Lebensmut ist bis heute ungebrochen, die Gedanken an ihren Tod
schiebt sie weit weg. Wie andere Mädchen in ihrem Alter
schwärmt sie von Justin Bieber und wie andere Teenies hofft sie
auch auf die große Liebe.
Progerie ist eine Erkrankung, die auf einem Defekt eines Strukturproteins in der Matrix des Zellkerns beruht. Dieses Protein, Lamin
A, bildet im Innern des Zellkerns ein Gerüst aus Fibrillen, das nicht
nur für die Strukturstabilität wichtig ist, sondern auch wichtige
Aufgaben beim Ablesen der Erbinformation (Organisation des
Transkriptionskomplexes) und bei der Kernteilung hat.
Quelle: Universitätsklinik Münster (Klinik und Poliklinik für Kinderheilkunde).
288
Einige Kinder mit dem Hutchinson-Gilford-Progerie-Syndrom erreichen das Erwachsenenalter; im Durchschnitt werden sie aber
nur etwa 13 Jahre alt.
Progerie steht für eine Erkrankung, die eine vorzeitige Vergreisung
beschreibt. Der Begriff Progerie bedeutet "vorzeitiges Altern". Es
gibt verschiedene Formen der Progerie: Bei Kindern tritt das sehr
seltene Hutchinson-Gilford-Progerie-Syndrom (HGPS; Progeria
infantilis) – auch Progerie Typ I genannt – auf. An Progerie Typ II
(Werner-Syndrom) erkranken dagegen nur Erwachsene.
Quelle: Stand: 15. Februar 2012Autor: Onmeda-Redaktion, Medizinische Qualitätssicherung: Dr. med. Weiland, Dr. med. Waitz.
Ich glaube, dass es ein tolles Buch ist. Es ist informativ und interessant und erklärt diese Krankheit. Es hat mich sehr berührt. Vorsicht: Sie könnten weinen.
Dieses Buch gibt es leider nur in der englischen Sprache.
I think it is a great book. It's informative and interesting and it
really spreads the word for the disease. It's touching and brings out
so many differant emotions into me. Warning: you might cry.
This book is unfortunately only in English.
Kurzbeschreibung des Buches:Hayley Okines is like no other 13year-old schoolgirl.In Old Before My Time, Hayley and her mum
Kerry reflect on her unusual life. Share Hayley’s excitement as she
travels the world meeting her pop heroes Kylie, Girls Aloud and
Justin Bieber and her sadness as she loses her best friend to the
disease at the age of 11. Now as she passes the age of 13 – the average life expectancy for a child with progeria – Hayley talks frankly
about her hopes for the future and her pioneering drug trials in
America which could unlock the secrets of ageing for everyone.
Über den Autor: Hayley has been the face of Channel 5's critically
acclaimed Extraordinary People series since she was just 4 years
old. Her films have aired to audiences of 1.7 million. Hayley is a
captivating personality and is currently filming her fifth
documentary Hayley's Teenage Dream which will be broadcast on
289
C5 in September. For the first time she will also narrate the documentary.
Buchdaten: Old Before My Time: Hayley Okines' Life with Progeria
Hayley Okines, Kerry Okines, Alison Stokes
Taschenbuch: 224 Seiten - Verlag: Accent Pr Ltd (24. November
2011) Sprache: Englisch - ISBN-10: 1908192550 und ISBN-13: 9781908192554 - EUR 10,95 (amazon)
Es gibt verschiedene Formen von Vegetarismus
Foto: © Schütz/Kummer
Weltweit ernähren sich schätzungsweise etwa eine Milliarde Menschen vegetarisch. Biologisch gesehen ist der Mensch ein Allesfresser (Omnivore) und hat die Fähigkeit, sich von pflanzlicher oder
tierischer Kost zu ernähren.
Als Begründer der vegetarischen Bewegung in Deutschland gilt
Gustav Struve. Struve (1805-1870) wurde durch den Roman „Émile“ (Jacques Rousseaus) zu dieser Lebensweise motiviert. Gegner
des Vegetarismus war der Wortführer „Clodius“ von Neapel.
Im 19. Jahrhundert gewann die vegetarische Bewegung an Bedeutung und zahlreiche Vereine wurden gegründet. Die vegetarische
Küche bietet eine nicht ganz fleischfreie Ernährung an, denn viele
Vegetarier nehmen Fisch zu sich.
Der Vegetarismus schließt Nahrungsmittel, die von Tieren produziert werden (Eier, Milchprodukte oder Honig), nicht grundsätzlich aus.
Apfel-Pflaumen-Salat
Zutaten für 2 Personen:
290
1 rotschaliger Apfel
100 g Pflaumen
1 Stange Lauch
50 g Staudensellerie
100 g Gouda
1 Becher Joghurt
½ Becher Schmand
50 g Aprikosenkonfitüre
Currypulver
Zubereitung:
Pflaumen und Apfel waschen, halbieren, entkernen und in schmale
Spalten schneiden. Lauch waschen, putzen und in dünne Ringe
schneiden. Staudensellerie waschen, putzen und in schmale Stücke
schneiden. Käse würfeln. Lauch kurz blanchieren. Joghurt,
Schmand und Aprikosenkonfitüre verrühren und mit Currypulver
abschmecken. Alles zusammen in eine Schüssel geben und die Soße unterheben.
Buchdaten: Lecker ohne totes Tier, 77 x vegetarischer Genuss
Herstellung und Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt
Buchrezension: 3096 Tage von Natascha Kampusch
Foto: © Buchcover amazon.de
Natascha Kampusch erzählt in ihrem Buch wie sie die unzähligen
einsamen Stunden in ihrem Verlies ertragen musste. Sie schildert in
zehn Kapiteln (284 Seiten) von schrecklichen Misshandlungen und
sexuellen Übergriffen. Das Buch liefert einen beklemmenden Einblick in acht Jahre voller Angst.
291
Im Buch „3096 Tage“ erfährt man nicht viel mehr, als schon in der
Öffentlichkeit bekannt ist. Es wurde in der „Ich-Form“ geschrieben
und diese schrecklichen Jahre werden im extremen Zeitraffer beschrieben. Der Leser erfährt einiges aus dem Leben der Natascha
Kampusch vor ihrer Entführung, dem Tag der Entführung selber
und auch die Jahre in Gefangenschaft.
Es ist mir aufgefallen, dass Nataschas Schilderungen abweichen
vom Polizeiprotokoll und ihren Schilderungen unmittelbar nach
der Befreiung im Eisenstädter Hotel.
Sie beschreibt ihren Entführer Priklopil als „Mama-Bubi“, einen
Psychopathen mit zwei Gesichtern. Er soll nett, fürsorglich, in der
anderen Sekunde aufbrausend und jähzornig gewesen sein. Wegen
einer Kleinigkeit wirft er ein Stanley-Messer nach Natascha, das in
ihrem Knie stecken blieb. Außerdem prügelte er bis zu 60 Mal auf
ihr Gesicht ein. Dies hält Natascha in einem Tagebuch in ihrem
Verlies fest.
Ich bezweifle sehr, ob es richtig war, wie Natascha den Weg zur
Öffentlichkeit wählte.
Sie begibt sich dadurch in die nächste Gefangenschaft und auch
ihre Berater an ihrer Seite scheinen kein gutes psychologisches
Händchen zu besitzen.
Einerseits schimpft sie über die "Sensationsgier der Boulevardpresse" und trotzdem verkauft sie ihre Geschichte ausgerechnet an
solch eine Zeitung. Es ist ihr zu wünschen, dass sie die Freiheit
erlebt, die sie sich wünscht.
Trotzdem steht es mir und auch anderen nicht zu, darüber etwas
Schlechtes zu schreiben – da es sich ja um eine Autobiografie handelt.
Kurzbeschreibung des Buches (Quelle: amazon):
Natascha Kampusch erlitt das schrecklichste Schicksal, das einem
Kind zustoßen kann: Am 2. März 1998 wurde sie im Alter von zehn
Jahren auf dem Schulweg entführt. Ihr Peiniger, der Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil, hielt sie in einem Kellerverlies ge-
292
fangen - 3096 Tage lang. Am 23. August 2006 gelang ihr aus eigener Kraft die Flucht. Priklopil nahm sich noch am selben Tag das
Leben. Jetzt spricht Natascha Kampusch zum ersten Mal offen über
die Entführung, die Zeit der Gefangenschaft, ihre Beziehung zum
Täter und darüber, wie es ihr gelang, der Hölle zu entkommen.
Verlag: List (8. September 2010) - Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3471350403 und ISBN-13: 978-3471350409
Buchrezension: 41 und 14: Meine unmögliche Liebe zu einem Teenager
Foto: © Buchcover amazon.de
Renata Juras, die Autorin des Buches „41 und 14: Meine unmögliche Liebe zu einem Teenager“ erzählt von ihrer ungewöhnlichen
Beziehung zu Ervin. Da fragt sich mancher, ob dies wahre Gefühle
sind oder krankhafter Jugendwahn.
Renata Juras ist 40 Jahre alt, als sie das erste Mal mit dem 13jährigen Ervin schläft.
Wegen Verführung eines Minderjährigen wird die Handballtrainerin zu 22 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Sie bereut trotzdem nichts und wird auch noch schwanger. Es scheint, als wollen
die beiden aller Welt beweisen, dass ihre Liebe echt ist.
Nachdem ich eine Dokumentation über diesen Fall im Fernsehen
gesehen habe, dachte ich mir, dass es sicher interessant sein muss
ein Buch zu so einem "prekären" Thema zu rezensieren.
Für einen Außenstehenden ist diese pädophile Liebesgeschichte
sicherlich sehr unverständlich, aber ich war doch neugierig, ob
293
dieses Buch mir eine Erklärung liefern kann, wie sich eine 40jährige Frau in einen 13-jährigen Jungen verlieben kann.
Diese ganze Storry liest sich wie ein Märchen wo Ängste nur am
Rande eine Rolle spielen.
Die Autorin beschreibt ihre Liebesgeschichte wie durch eine rosarote Brille, was für mich von vollkommener Selbsttäuschung zeugt.
Dem Leser soll glaubhaft gemacht werden, dass alle Menschen die
Beziehung zwischen einer 40-jährigen Frau und einem 13-jährigen
Jungen wundervoll finden.
Im Buch werden keine kritischen Worte von Ervins Mutter erwähnt – die Mutter wird so dargestellt, als fände sie es gut, dass
die Freundin ihres Sohnes so alt ist wie sie selbst.
Von den Töchtern Renatas, die beide älter sind als Ervin, zu Ervins
Mutter bis hin zu Renatas Noch-Ehemann reagieren alle laut Renata nur mit Begeisterung. Falls das auch nur annähernd der Wahrheit entspricht, kann man sich nur fragen, ob diese Menschen eigentlich noch bei Verstand sind.
Hier hätte ich mir ein bisschen mehr Realität erwartet.
Dieses Buch ist sprachlich sehr holprig geschrieben. Die Dialoge
klingen wie aus einem Groschenroman und sind eindimensional.
Die Sichtweise von Renata ist zwar gut erklärt, aber was in Ervin
vorgeht, wird vollkommen ausgeblendet. Innerhalb von zwei
Buchseiten kann Renata plötzlich nicht mehr ohne Ervin leben.
Ich bekam beim Lesen den Eindruck, dass es sich um ein Buch
handelt, das den sexuellen Missbrauch bagatellisiert. Psychologen
sagen, dass solch eine frühe Bindung eines jungen Menschen zu
Beeinträchtigungen in der Persönlichkeitsentwicklung führen
kann. Außerdem muss ein Erwachsener in der Lage sein, seine Gefühle zu kontrollieren.
Buchdaten: Die Autorin Renata Juras kam 1968 in Kroatien zur
Welt. Die Ehe mit einem Fußballer führte sie nach Österreich, wo
sie Handball-Nachwuchsmannschaften trainierte.
294
Verlag: Edition a Gmbh; Auflage: 1., Aufl. (29. September 2011) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3990010328 und ISBN-13: 9783990010327
Die aktuellen Top 20 der BoD-Bestsellerliste
- Low Carb Revolution von ERKUSCH
Bestseller vom 13.02.2012: Low Carb Revolution - Kohlenhydratarmes Powerschlemmen. Basierend auf den aktuellen Verkaufszahlen der letzten sechs Wochen werden die erfolgreichsten BoD-Titel
ermittelt. Berücksichtigt werden alle Bücher mit ISBN. Jeden Montag erscheint die BoD-Bestsellerliste der Sparten Belletristik, Kinderbuch, Lyrik, Sachbuch und Erotik. Quelle: BoD Books on Demand GmbH.
Durch die intelligente Zusammenführung von Digitaldrucktechnik
und Vertriebslogistik hat BoD Books on Demand GmbH - einen
Meilenstein in der Buchproduktion gesetzt und ist zum europäischen Markt- und Technologieführer im Bereich der digitalen
Buchpublikation aufgestiegen.
Heute in der Bestsellerliste ist das Kochbuch:
Low Carb Revolution - Kohlenhydratarmes Powerschlemmen –
Autoren: E R K U S C H
Die Rezepte im Buch haben keine Beilagen wie Kartoffeln, Reis,
Nudeln, die aus Kohlenhydraten bestehen. Natürlich können Sie
zu allen Rezepten „Beilagen“ servieren, dann ist es nur kein Low
Carb mehr.
295
Fischfilet auf Kokosnuss, Überbackener Eisbergsalat, Spinatschicht,
Miesmuscheln mit Ingwer, Birnen mit Schweinefleisch, Weißkohlsalat mit Speck, Erdnuss-Schinken, Oliven-Hähnchen, Hack mit
Okra, Hammelfleisch mit Zimt - und noch mehr.
Tofu mit Sesam, Blumenkohl mit Schafskäse, Brokkoli mit Schafskäse, Blumenkohl mit Joghurt, Spiegeleier mit Gemüse, Auberginen mit Knoblauch, Nussauflauf, Linsen-Burger, Tofu-Knödel,
Mandel-Möhrenauflauf – und noch mehr.
Joghurt-Pfannkuchen,
Leinsamen-Semmeln,
Quark-Semmeln,
Mandel-Muffinbrot, Vanille-Kekse, Gehäufte Mandeln, Kekse zum
Advent, Erdnussbutter-Kekse, Mohn-Quark-Kuchen, WalnussKekse – und noch mehr.
Infos zur kohlenhydratarmen Ernährungsform und Infos zur Gesundheit.
Infos zu den Autoren und ihren Büchern.
Die „Kohlenhydratarme Ernährung“ stellt ein revolutionäres Ernährungskonzept vor. Es basiert auf der Erkenntnis, dass zu viele
Kohlenhydrate in der täglichen Nahrung nicht gut sind für den
Menschen. Ernährungswissenschaftler haben herausgefunden,
dass das Zuviel an Kohlenhydraten den Blutzuckerspiegel in die
Höhe schnellen lässt, was dazu führt, dass viel Insulin ausgeschüttet wird. Dieses kohlenhydratarme Ernährungskonzept ist wissenschaftlich fundiert und millionenfach erprobt. Neben spannenden
Hintergrundinfos zu Low Carb findet man in diesem Buch 60 leckere, unkomplizierte und kohlenhydratarme Rezepte für Jedermann (Fleischgerichte, vegetarische Rezepte und Backrezepte ohne
Mehl). Books on Demand - ISBN 978-3-8448-0908-4, Paperback, 60
Seiten
296
Buchrezension: Mobbing-Falle STOTTERN
Foto: © Krüger/Schütz
Was ist eigentlich schlimmer, Mobbing oder Stottern? Und wenn
sich Beides miteinander vermischt wird Mobbstott eine bösartige
Struktur. Ratgeberbücher über Stottern und Mobbing gibt es tausende – aus Sicht von Betroffenen aber nur wenige. Dem Autor
Frank Krüger ist es sehr gut gelungen, durch seine Geschichte dem
Leser die Begriffe „Mobbing“ und „Stottern“ näher zu bringen.
Aus Sicht eines Selbstbetroffenen schildert der Autor Frank Krüger
seine Ausgrenzung als Stotternder bis hin zum Mobbing.
Seine Erlebnisse, Erfahrungen und nicht zuletzt auch seine Erkenntnisse, hat der Autor in diesem Buch niedergeschrieben, für
alle diejenigen, die sich nicht unterkriegen lassen wollen. Er beschreibt sehr gut, wie mobbende Menschen funktionieren, wie gestört und skrupellos sie sind und dass man sich oft tatsächlich in
einem Art Kriegszustand befindet.
Wie ein roter Faden zeigt sich in dieser Geschichte auch das moralisch fragwürdige bzw. feige Verhalten der Mehrzahl der Menschen, die das Treiben von mobbenden Menschen mitbekommen,
aber einfach wegschauen.
Zurzeit schätzt man die Zahl der Mobbingopfer in Deutschland auf
über 1.000.000.
Stottern ist ein Handicap, das Betroffene leicht in eine Außenseiterrolle drängt.
Stotternde Berühmtheiten wie Marilyn Monroe, Winston Churchill,
Bruce Willis oder Gareth Gates zeigen jedoch, dass man sich vom
Stottern in seiner Lebensplanung nicht behindern lassen muss.
297
So auch der Schriftsteller Frank Krüger - vom schwächlichen, stotternden und gemobbten Kind brachte es der Hagener nach diversen Umwegen zum selbständigen Kleinunternehmer. Zwar bereitete der Sprachfehler dem sehr begabten Schüler so manch bittere
Stunde, doch couragiert und zielstrebig suchte er stets nach neuen
Wegen. Das Buch ist leicht und verständlich geschrieben, also auch
für Leute geeignet, die nicht vom Fach sind.
Buchdaten: Frank Krüger – Mobbing-Falle STOTTERN
Books on Demand - ISBN 978-3-8448-1590-0 - Preis: 8,90 Euro
Das Buch ist überall im Handel erhältlich!
Lindner-Rücktritt: Ein Satirebuch als Auslöser?
Foto: © Jens Petersen
Berlin/Schleswig. Die FDP steckt in einer schweren Krise: Guido
Westerwelle, der als Zugpferd die Liberalen mit markigen Oppositionssprüchen bundesweit auf einen historischen Höchstwert trieb
und daraufhin Vizekanzler unter Merkel wurde, erhielt zu seinem
in Kürze stattfindenden 50. Geburtstag bereits im Vorfeld ein ungewöhnliches Geschenk aus Schleswig. Achtung, Satire!
Der dort ansässige Schriftsteller und Satiriker Jens Petersen verfasste mit "Ich, Rex Guido I., Vizekönig von Deutschland" (erschienen
bei tredition, Hamburg) eine viel beachtete "Autobiographie" des
Außenministers. Schon kurz nach Erscheinen des Buches musste
der Bundesguido einen erheblichen Machtverlust hinnehmen, er
verlor bekanntlich die Ämter als Vizekanzler und Parteichef.
298
Nun wurde die FDP-Boygroup erneut bis ins Mark erschüttert:
Generalsekretär Christian Lindner erklärte überraschend seinen
Rücktritt, und Ex-Minister Gerhard Baum forderte in der Folge gar
den Rücktritt des gesamten Vorstands. Die Rede ist von einer "lebensgefährdenden" Krise der Partei.
Da stellt sich naturgemäß eine naheliegende Frage: Hat das Petersen-Buch zu dem politischen Erdbeben geführt? Der Sturz von gut
14 Prozent der Wähler auf gerade noch zwei Prozent in aktuellen
Umfragen legt diese Vermutung nahe, denn die CDU, ebenfalls in
der Regierungsverantwortung, hat im gleichen Zeitraum im Vergleich weniger Verluste hinnehmen müssen.
Hoffen wir aus Sicht der CDU, dass das Buch "Ich Angela I., Zarin
von Berlin" wirklich ein Gerücht bleibt...
Buchdaten: "Ich, Rex Guido I., Vizekönig von Deutschland" Das
Buch ist erschienen im tredition-Verlag, ISBN: 978-3-86850-943-4
Autor Jens Petersen, Jahrgang 1959, ist gebürtiger Schleswiger und
ein glühender Verfechter einer „einigermaßen fehlerfreien Schreibe“, wie er bekennt. Nach dem Abitur an der Staatl. Domschule in
Schleswig 1978 führte ihn sein Studium nach Kiel, Manchester und
Flensburg. Er schlug sich jahrelang überwiegend als Journalist
durchs Leben, arbeitete für Tageszeitungen, Wochenblätter, Illustrierte, Sportzeitschriften, Computerfachblätter und Radio Schleswig-Holstein (R.SH).
299
Richtig alt werden
Foto: © Dr. Hellenthal
Autor Dr. Julius Hellenthal erklärt in seinem Buch „Richtig alt
werden“ wie Sie Ihre Krankheiten besiegen und mit 100 Jahren
noch vital sein können.
Dr. Julius Hellenthal´s bisherige Heilungserfolge sind erstaunlich
und beeindrucken zunehmend Kollegen und Fachleute. Bereits
seine Veröffentlichungen in dem Gesamtwerk „Die sensationelle
medizinische Revolution an der Schwelle des 21. Jahrhunderts“
waren vielbeachtet und diskutiert in der medizinischen Fachwelt.
Klappentext des Buches
Dieses Buch beschreibt, wie Menschen jeglichen Alters ihre körperlichen Batterien aufladen und in Würde sowie bester Gesundheit
alt werden. Sie erhalten Kenntnis von den bestgehüteten Geheimnissen der Medizin und werden Krankheiten aus einem anderen
Blickwinkel sehen.
Dr. Julius Hellenthal - ein Augenarzt öffnet den Lesern die Augen,
indem er sie teil haben lässt an seiner mehr als 40-jährigen Erfahrung als Mediziner.
Im Buch gibt es Berichte von zahlreichen Patienten, die ihre schweren Krankheiten besiegt haben.
Eine Lektüre für Menschen, die mit 100 Jahren noch fit und gesund
sein wollen.
Zum Autor Julius Hellenthal:
Er wurde am 18. März 1942 in St. Ingbert (Saarland) geboren. Seine
Schulzeit verbrachte er im Privatgymnasium Stella Matutina, ein
berühmtes Jesuitenkolleg in Feldkirch. Nach dem Erwerb des Diplom-Übersetzer-Examens unterrichtete er zwei Jahre als Fremd-
300
sprachenlehrer an Gymnasien in der Champagne (Frankreich) und
in Meppen (Niedersachsen). Er spricht fließend englisch, französisch und spanisch.
Von 1969 bis 1975 studierte er an der Rheinische FriedrichWilhelms-Universität Bonn Humanmedizin - Bis 1981 Tätigkeiten
in der Bakteriologie und der Augenheilkunde am Universitätsklinikum Ulm - Niedergelassener Augenarzt mit eigener Praxis in
Süddeutschland von 1982 bis 2007.
Seit 2008 ist er Chefarzt und Inhaber von curismo, einer Privatklinik in Nicaragua. Dort behandelt er Patienten aus Europa und den
USA, die an schwer heilbaren Krankheiten wie Epilepsie, Krebs,
Alzheimer, Parkinson, Multiple Sklerose usw. leiden.
Buchdaten: Autor: Dr. Julius Hellenthal - Verlag: Books on Demand ISBN 978-3-8423-7784-4, Paperback - 216 Seiten – Euro: 18 90
(inkl. MwSt).
Buchrezension: Lavinia – Das Feuermädchen
Foto: © Dr. Welke
Lavinia – Das Feuermädchen zeigt eine ungeheure Menschlichkeit
und das Buch ist wunderbar phantasievoll in seinen Geheimnissen.
Hin und Her gerissen zwischen Wut und Mitgefühl, zwischen Mitleid und Freude, lernt man durch Lavinia etwas über Gefühle, Verantwortung und Freundschaft. Das Magiesystem, die Geschichte,
die Figuren und die Umgebung sind gut beschreiben, so dass man
sich diese Welt gut vorstellen kann.
301
Mal ehrlich, welcher Autor findet den Mut ein Buch so realistisch,
traurig und zugleich voller Hoffnung enden zu lassen? Außerdem
verfügt der Autor über eine für dieses Genre bemerkenswert präzise Sprache.
„Lavinia - Entführung in die Parallelwelt“ war das Erstlingswerk
von Dr. med. Thomas Welke aus Lünen und dem Autor gelang es,
nach kurzer Zeit, mit dieser wunderbaren Geschichte im Buchhandel erfolgreich zu werden.
Jetzt können wir endlich nach ein paar Monaten lesen, wie sich
Lavinia weiter entwickelt hat. Ihre Wanderung nach Lidor wird
immer gefährlicher.
Guldurs Heer ist ihr bereits dicht auf den Fersen. Sollte die Metamorphose zur mächtigen Albaril verhindert werden, wird niemand
seiner Macht und tyrannischen Herrschaft etwas entgegensetzen
können. Aber der Weg nach Lidor, wo die Metamorphose stattfinden muss, ist noch weit und Lavinia wird zunehmend schwächer.
Ihre erste Dienerin Purledu, die über Weisheit und magische Fähigkeiten verfügt, kann zwar die Metamorphose eine Zeitlang aufhalten, sie aber nicht beliebig verzögern. Setzt die Verwandlung
ein, bevor Lavinia in Lidor angekommen ist, wird sie sterben, denn
ohne die vorgegebenen Zeremonien kann diese nicht stattfinden,
denn sie braucht Hilfe und Zeit, die sie nur in Lidor erhalten kann.
Auf ihrem weiteren Weg begegnen ihr Freunde mit denen sie nicht
rechnen konnte, und denen sie tiefer verbunden ist als sie es für
möglich hielt. Doch genauso überraschend trifft sie auf Feinde, an
Orten, an denen sie sich bereits in Sicherheit glaubte, und es werden Geheimnisse gelüftet, die Lavinia schwer erschüttern. Letztendlich entscheidet erst der Ausgang der Metamorphose, welchen
Weg Lavinias Schicksal nehmen wird, und ob sie den Kampf gegen
Guldur aufnimmt.
Buchdaten: Autor Dr. med. Thomas Welke - Buchtitel: Lavinia –
Das Feuermädchen
302
Verlag: tredition, Hamburg - Seitenanzahl: 232 ISBN: 978-3-84242322-0 Bindung: Paperback Größe: 14,8 cm x 21,0 cm Erscheinungsdatum: 14.11.2011 - 14,90 Euro
Die Geschichte der Lavinia ist plausibel und immer wieder schafft
es Thomas Welke Spannung einzubauen, ohne dass dies künstlich
wirkt.
Mit der Grundlage des 1. Buches an, entwickelt der Autor eine gigantische Ideenvielfalt und die großen und kleinen charakterlichen
Unterschiede der mitwirkenden Personen, zeigen sich in deren
Handlungen und Dialogen. Die immer wieder eingestreuten Actionszenen sind alles andere als zäh. Auch die Interaktion zwischen
den einzelnen Figuren ist gelungen. Emotionen und Dialoge, auch
Schlussfolgerungen wirken auf mich glaubwürdig und teilweise
sogar richtig realistisch.
Eine Atmosphäre, wie schon im gesamten Verlauf der Story,
kommt sehr intensiv beim Leser an. Man wird im wahrsten Sinne
des Wortes mitgerissen, woran auch der angenehme Schreibstil des
Autors nicht unschuldig ist. Für mich ist das die Schnittmenge aus
Intrige, Dramatik, Spannung, Tragik, Emotion und Ausmaß der
Thematik.
Am Ende steigert sich die Geschichte in ein spannendes, fast albtraumhaft fieberhaftes Finale, dessen Ausgang bis zum Schluss
ungewiss ist.
Lavinia – Das Feuermädchen stellt sich vor
Fantasy – schon dieses eine Wort genügt, und vor unserem inneren
Auge erscheint eine Fülle von Bildern. Ohne diese innere Kraft,
ohne unsere Fähigkeit, verschiedene Welten zu erschaffen und sie
mit Bewohnern zu bevölkern, die unglaubliche Abenteuer bestehen, wäre eines der erfolgreichsten Genres in Literatur und Medien
nicht denkbar.
„Lavinia - Entführung in die Parallelwelt“ war das Erstlingswerk
von Dr. med. Thomas Welke aus Lünen und dem Autor gelang es,
nach kurzer Zeit, mit dieser wunderbaren Geschichte im Buchhan-
303
del erfolgreich zu werden. Jetzt können wir endlich nach ein paar
Monaten lesen, wie sich Lavinia weiter entwickelt hat. Ihre Wanderung nach Lidor wird immer gefährlicher.
Guldurs Heer ist ihr bereits dicht auf den Fersen. Sollte die Metamorphose zur mächtigen Albaril verhindert werden, wird niemand
seiner Macht und tyrannischen Herrschaft etwas entgegensetzen
können. Aber der Weg nach Lidor, wo die Metamorphose stattfinden muss, ist noch weit und Lavinia wird zunehmend schwächer.
Ihre erste Dienerin Purledu, die über Weisheit und magische Fähigkeiten verfügt, kann zwar die Metamorphose eine Zeitlang aufhalten, sie aber nicht beliebig verzögern. Setzt die Verwandlung
ein, bevor Lavinia in Lidor angekommen ist, wird sie sterben, denn
ohne die vorgegebenen Zeremonien kann diese nicht stattfinden,
denn sie braucht Hilfe und Zeit, die sie nur in Lidor erhalten kann.
Auf ihrem weiteren Weg begegnen ihr Freunde mit denen sie nicht
rechnen konnte, und denen sie tiefer verbunden ist als sie es für
möglich hielt. Doch genauso überraschend trifft sie auf Feinde, an
Orten, an denen sie sich bereits in Sicherheit glaubte, und es werden Geheimnisse gelüftet, die Lavinia schwer erschüttern. Letztendlich entscheidet erst der Ausgang der Metamorphose, welchen
Weg Lavinias Schicksal nehmen wird, und ob sie den Kampf gegen
Guldur aufnimmt.
Jedes Buch hat ihre Geschichte abgeschlossen und ist auch einzeln
gut lesbar, es muss also niemand einen üblen Cliffhanger befürchten. Die Hauptfigur Lavinia ist eine Auserwählte, aber sie glaubt,
ein einfaches Mädchen zu sein. Dabei gehört sie nicht in die Welt
der Menschen. Sie ist eine Tarandoranerin.
Buchdaten: (2. Buch): Autor: Dr. med. Thomas Welke
Buchtitel: Lavinia – Das Feuermädchen
Verlag: tredition, Hamburg
Seitenanzahl: 232 ISBN: 978-3-8424-2322-0 Bindung: Paperback
Größe: 14,8 cm x 21,0 cm Erscheinungsdatum: 14.11.2011 - 14,90
304
Euro Buchdaten (1. Buch):Autor: Dr. med Thomas Welke Buchtitel:
Lavinia - Entführung in die Parallelwelt
Verlag: tredition, Hamburg
Seitenanzahl: 264 ISBN: 978-3-86850-849-9 - 16,90 Euro e-book:
ISBN: 978-3-8424-0068-9 - 6,99 Euro
Der Autor ist Hauptberuflich als Arzt in Lünen tätig und hat zusammen mit seiner Frau eine eigene Praxis.
Schöne Weihnachten mit Kinder- und
Jugend-Bücher
Das bedeutendste Familienfest in Deutschland ist Weihnachten. Es
ist die Zeit des Jahres, die die Menschen immer wieder verzaubert.
Ab Anfang Dezember duftet es in vielen Straßen nach Zimt und
Anis. Es werden Weihnachtsmärkte und Christbäume aufgeschlagen, geschmückt und am „Heiligen Abend“ versammeln sich viele
Familien unter dem Christbaum und feiern.
Besinnliche Advents- und Weihnachts-Feiertage mit schönen Geschichten für Kinder und Jugendliche gehört in diese Zeit dazu wie
das alljährliche Backen. Sie wollen Ihren Kindern die Vorweihnachtszeit mit tollen Weihnachtsgeschichten versüßen und das
nicht nur mit einem Schokoladen Adventskalender? Dann sind die
Kinder- und Jugend-Bücher von Christine Erdic und Britta Kummer genau das Richtige.
Britta Kummer - http://britta-kummer-autorin.jimdo.com/ „Willkommen zu Hause, Amy“ (Verlag: BOD - Jugendbuch).
Es geht um eine behinderte junge Frau, die den Glauben an die
Menschen und an sich selbst verloren hat. Durch Fügung des
Schicksals konnte sie diesen Glauben aber wiedererlangen. Sie
zeigt uns, dass man Vertrauen wieder aufbauen kann, auch wenn
man zuvor nur enttäuscht wurde. Ebenso stellt sie unter Beweis,
dass man an sich und seine eigenen Stärken glauben muss, egal
was war und ist. In ihrer Geschichte wird auch dargestellt, wie
305
wichtig Menschen sind, auf die man sich verlassen kann – die für
einen da sind, wenn man sie braucht. ISBN 978-3-8423-4722-9 Euro:
21.90 und ISBN 978-3-8423-4736-6 Euro: 11.90
Christine Erdic - http://christineerdic.jimdo.com/„NEPOMUCKS
ABENTEUER“ (tredition Verlag - Kinderbuch) Nepomuck will
eigentlich nur dem Weihnachtsmann beim Kisten packen helfen,
doch plötzlich findet er sich selbst als Weihnachtsgeschenk bei Familie Liliental wieder. Damit beginnt ein großes Abenteuer für den
kleinen Kobold, der sich schnell in seiner neuen Umgebung einlebt.
Er verbringt ein aufregendes halbes Jahr bei seiner Gastfamilie, bis
diese ihn in den Sommerferien zurück nach Norwegen bringt und
so ihrerseits einen Einblick in das Leben der Kobolde gewinnt.
ISBN-10: 9783868508116 und ISBN-13: 978-3868508116 und ASIN:
3868508112 Euro: 12,49
Dieter Thomas Heck Biografie - Yellow-Press in
Buchformat
Foto: © Dieter Thomas Heck
Heck funktioniert wie ein Vorderlader, wenn er irgendwo auftritt
sprengt seine geballte Sprachladung Löcher in die Gehirne seiner
Zuhörer - anschließend hat keiner ein Ohr mehr für das, was Heck
sagt oder Peter Lanz für ihn schreibt. Genauso funktioniert diese
Biografie. Sie ist an sich ein Anachronismus, an manchen Stellen
zwar amüsant zu lesen, auch wenn man den Wahrheitsgehalt natürlich nicht überprüfen kann.
306
Dieter Thomas Heck´s Biografie soll die Öffentlichkeit restlos
„schonungslos“ über ihn aufklären, sagt er. Was aber ist in ihn gefahren? Der Entertainer rechnet bitterböse ab und lästert darin über
seine Kollegen.
Er glaubt, dass Thomas Gottschalk Probleme mit dem Älterwerden
hat, Rudi Carrell sich als Maß aller Dinge angesehen hat, das Netteste an Heino seine Frau sei und Nino nach dem Erfolg vollkommen ausflippte. Was er aber vergessen hat zu erwähnen: Die Unterlassungsklage gegen Peter Rentzsch und seinem Buch „Einmal zu
den Sternen und zurück“. Und da wären noch die Mordgelüste an
seiner alkoholkranken Exfrau. Hecks Ex-Frau Edda verstarb vor elf
Jahren in Spanien. Muss man wirklich sein eigenes Nest so beschmutzen, um die Verkaufszahlen seines Buches zu promoten?
Dieses Buch hätte man locker auf die Hälfte reduzieren können, es
wäre nichts Wesentliches verloren gegangen.
Dass Prominente mit allen Mitteln Schlagzeilen machen wollen,
wenn ihre Biografie erscheint, ist ein ungeschriebenes Gesetz im
Showgeschäft. Was auch immer sich Heck dabei gedacht hat – eins
darf man bei allem nicht vergessen: Als Moderator war er zu seiner
Zeit einfach unschlagbar.
Schade, dass er sich zu solch einem Buchinhalt entschieden hat, es
wäre sicherlich auch anders gegangen.
Die Buchdaten: Dieter Thomas Heck, der Diskjockey und ehemalige Moderator der ZDF-Hitparade, wurde am 29.12.1937 in Flensburg als „Carl-Dieter Heckscher“ geboren. Über den Autor Peter
Lanz: Lanz arbeitet als Journalist u. a. für den Spiegel, Stern, Esquire, Forbes, Bunte, Hörzu und Welt am Sonntag. Er hat 13 Bücher
veröffentlicht (u. a. Biografien über Falco und Woody Allen). Gebundene Ausgabe: 256 Seiten - Verlag: Edel Germany; Auflage: 1
(20. Oktober 2011) Sprache: Deutsch - ISBN-10: 3841901018 und
ISBN-13: 978-3841901019 Größe und/oder Gewicht: 21 x 14,4 x 2,8
cm – 19,95 Euro
307
Gefälschte und gekaufte Rezensionen
Jeder, der schon einmal bei Amazon eingekauft hat, darf Produkte
bewerten, auch Produkte, die er nicht selbst dort gekauft hat. Die
Bewertung erfolgt sehr oft anonym. Andere Nutzer können die
Rezensionen bewerten und kommentieren. Amazon scheint das
wenig zu interessieren – die Rezensionen bedeuten schließlich
Content für die Website. Eine manuelle Überprüfung seitens Amazon scheint auch nicht stattzufinden. Viele potentielle Käufer entscheiden sich nicht zuletzt für ein Produkt durch positive Bewertungen. Autoren und Verlage beklagen, dass das AmazonRezensionssystem systematisch missbraucht wird. Es werden gefälschte Kundenrezensionen bestimmter Bücher promotet und
konkurrierende Bücher, Autoren und Verlage gezielt in Misskredit
gebracht. 2009 wurde schon bekannt, dass der amerikanische
Elektronikhersteller „Beklin“ Amazon Rezensionen gekauft hatte.
Ein Mitarbeiter dieser Firma hatte für jede positive Bewertung 0,65
Euro geboten. Der Schwindel flog auf und die Rezensionen wurden entfernt. Das Unternehmen entschuldigte sich, aber der ImageSchaden für Beklin bleibt.
Auch ist es besonders perfide, gefälschte Lob-Rezensionen zu
schreiben, damit der Verdacht erzeugt wird, dass der Verlag und
der Autor seine Bücher durch gefälschte Rezensionen pusht.
Bei solch einer positiven Rezension, die gefälscht ist, wird sich jeder fragen, wem nützt das Lob? Natürlich dem Autor und dem
Verlag. Damit dies funktioniert, sind solche Lob-Rezensionen absichtlich so plump und inhaltsleer geschrieben, dass auch der unbedarfteste Leser stutzig werden und an der Echtheit des Verfassers zweifeln muss. Wie doof aber muss man sein, seiner
Konkurrenz die schlechtesten Beurteilungen zu geben und am Ende solch einer Rezension „mit großem Lob“ auf die Bücher der
Konkurrenz hinzuweisen? Besonders groß ist der KonkurrenzKampf im Gesundheitswesen!
308
Ich hab dich im Gefühl
Foto: © Buchcover amazon.de
Cecelia Ahern - Es war das dritte Buch dieser Autorin, das ich gelesen habe und ich hatte dieses Mal eigentlich nicht allzu viel erwartet, weil ich mit ziemlich viel Kitsch gerechnet hatte. Aber, das
Buch ist wieder super! Besonders der flüssige Schreibstil der Autorin und ihr Humor!
Ich hab dich im Gefühl - Die Geschichte ist natürlich sehr romantisch und auch witzig und sehr unterhaltsam. Die Charaktere sind
liebenswert bis skurril, vor allem Joyce' Vater ist ein Unikum!
Gerade die Alltagssituationen, die Ahern beschreibt, haben mich
oft zum Schmunzeln oder sogar zum lauten Lachen gebracht und
der Vater der weiblichen Hauptfigur Joyce konnte mir so manches
Lächeln abgewinnen. Mich haben bei diesem Buch besonders die
liebevoll beschriebenen Figuren beeindruckt.
Man sollte eigentlich nichts verraten, denn ich finde dann kann
man sich auf diese Geschichte viel besser einlassen. Nach P.S. Ich
liebe dich, das beste Buch von C.Ahern. Einfach nur schön, entspannende Unterhaltung die zu Herzen geht, was braucht man
manchmal mehr? Es ist wieder ein sehr gelungenes Buch. Das einzige, was es vielleicht zu bemängeln gibt, ist das Ende. Da hätte
man sich etwas Schöneres einfallen lassen können. Es ist halt in
diesem typischen -hollywood-Style- geschrieben. Ich würde dieses
Buch auf jeden Fall wieder mal Jedem empfehlen zu lesen.
Über die Autorin: Cecelia Ahern ist sehr erfolgreich. Sie wurde
1981 in Irland geboren, studierte Journalistik und Medienkunde
und veröffentlichte mit gerade einmal 21 Jahren ihr erstes Buch. Sie
schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die
309
TV-Serie „Samantha Who?“ mit Christina Applegate. Buchdaten:
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten, Verlag: Krüger Verlag; Auflage: 1.
(14. Juli 2008) Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3810501441 - ISBN-13:
978-3810501448, 16,90 Euro
Robbie Williams - You know me
© Robbie Williams
Immer wieder wechselnde Höhen und Tiefen begleiten den Musiker, Entertainer und Ausnahmekünstler durch seine beispiellose
Karriere. Auch sein Buch ist ein wunderbarer und bestens illustrierter Bericht über die vielfachen Facetten des Künstlers mit vielen privaten Einblicken in das Leben des hedonistischen Robert
Peter Williams.
You know me – Du kennst mich.
Rob wirkt bei diesem Rückblick zwar nicht gerade weise, allerdings ist er von dem unstabilen, hypersensiblen und unsicheren
Typen, der in der Biografie Feel beschrieben wird, weit entfernt.
Chris Heath schafft es immer wieder, die Texte so zu schreiben,
dass man das Gefühl bekommt, direkt neben Rob zu sitzen.
Neben zahlreichen Fotos gibt der Sänger viele Anekdoten zum
Besten. Alle wichtigen Stationen von Robbie Williams' Karriere
finden sich im Buch wieder: Die Zeit bei Take That und die jüngste
Reunion, Videodrehs und Backstage-Konzertfotos, bei den MTV-
310
Movie-Awards, als rohfleischgewordener Rock DJ, CoverFotoshootings, Royal Albert Hall, Knebworth, und vieles mehr.
Solche Dimensionen wie 2003 im englischen Knebsworth sind bei
Robbie Williams fast schon "normal". Seit 1996 bekam er für seine
Auftritte über 70 renommierte Preise und ist einer der erfolgreichsten Stars überhaupt. Natürlich gibt das Buch auch Aufschluss über
die verflossene Take That Zeit und erläutert, wie es zur Reunion
2010 aus Robbies Sicht kam, beginnend mit Gary Barlow und
'Shame'.
Es wird berichtet über Eskapaden, Entziehungskuren, sexuelle
Anekdoten - Nichts von dem wird im Buch verschwiegen, aber
natürlich mit einer ständigen Brise britischen Humors in oft kurzen, knappen Textzeilen bereichert. Das Buch ist weniger textlastig,
obwohl natürlich alles Wesentliche gesagt wird. Vor allem wirkt es
durch die Vielzahl von Fotos aus allen Lebenslagen wie ein Familienalbum.
Natürlich weiß man, dass heutzutage für das Image nichts dem
Zufall überlassen wird. An seiner Seite sind viele Berater und Marketing-Fachleute, die sich beständig darum bemühen, ein konkretes Image des Künstlers zu erzeugen und zu verbreiten, das natürlich in erster Linie verkaufsfördernden Nutzen haben soll. Und
trotz alldem ist dieses Buch eine große Augenweide mit eindrucksvollen Texten und Bildern wie jene vom legendären Konzert in
Knebworth 2003, das zeigt, wie schwer es sein muss, solche Auftritte innerlich zu verkraften, ohne völlig abzuheben.
In Kapitel aufgeteilt und in chronologischer Jahresfolge sortiert,
erzählen Chris und Rob witzige und abenteuerliche Anekdoten,
angefangen mit der Solokarriere bis hin zur Wiedervereinigung mit
Take That.
Wie in jedem Buch lässt sich auch hier ein Kritikpunkt finden:
Dies sind die Texte, die in die Bilder geschrieben wurden. Mir wäre
persönlich ein Foto begleitender Text lieber gewesen.
311
Trotzdem ist dieses Buch mit jeder einzelnen Seite für alle Robbie
Williams Fans einfach ein MUSS, alleine schon wegen der schönen
Fotos.
Über den Autor müsste man eigentlich nicht viel erzählen – jeder
kennt ihn.
Aber so manche Insider-Info ist vielen Fans vielleicht doch noch
nicht bekannt.
Der 16-jährige Schulabbrecher scheiterte auch als Fensterverkäufer
und nahm sich dann ganz fest vor, berühmt zu werden. Er wollte
einen weißen Porsche fahren, um seine Kumpels abzuholen. Sein
Berufsberater hatte ihm vorgeschlagen, zur Armee zu gehen, was
er aber nicht wollte. So wurde er Popstar.
Robbie Williams ist seitdem weltweit erfolgreich und hat insgesamt über 68 Millionen Tonträger verkauft. Er erhielt 15 BRITAwards sowie einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde für 1,6
Millionen verkaufte Eintrittskarten innerhalb eines Tages. Er ist
jener Popstar, der sich immer wieder verändert - mal servierte er
uns schmachtende Balladen, dann Swing und danach wieder trockenen Elektro und Hip Hop - um am Ende doch wieder beim großen Pop-Gefühl zu landen. Es gibt nicht einen, sondern ganz viele
Robbies. Chapeau vor Robbie Williams.
Ein paar Worte noch zu Chris Heath: Er ist ein englischer Musikjournalist und brachte die Biographie "Literally" über die Pet Shop
Boys heraus. Außerdem produzierte er den Bestseller Feel über
Robbie Williams, der in mehrere Sprachen übersetzt und weltweit
verlegt wurde.
Buchdaten: Gebundene Ausgabe: 288 Seiten, Verlag: Heyne Verlag
(8. März 2011) Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3453188195 und ISBN13: 978-3453188198 Robbie Williams, Chris Heath, Lisa Kögeböhn
312
Erotik - der Hauch eines Gefühls
© tredition Verlag
Erotik ist ein weitläufiger Begriff. Es kann ein Knistern sein, das
man verspürt, wenn man einen anderen Menschen ansieht, ihn
berührt oder einfach nur an ihn denkt. Erotik ist nichts Verwerfliches und sollte auch nicht als solches dargestellt werden. Wer sich
nach ihr erkundigt, um über sie zu schreiben, stößt bei den üblichen Quellen vor allem auf Sex und Pornografie.
Erotische Fantasien haben seit jeher den menschlichen Geist beschäftigt und haben sich gegen die Sitten und Moral behauptet. Die
Erotik bezeichnet ursprünglich die sinnliche und geistige Zuneigung, die ein Mensch einem anderen entgegenbringt. Die Italiener
Pietro Aretino und Marcantonio Raimondi sorgten im 16. Jahrhundert für einen Skandal, als sie ein illustriertes Buch mit 16 Sexpositionen drucken ließen (1524). Autor Raimondi hatte davor schon
publiziert (Kupferstiche) und war von Papst Clemens VII. verhaftet
worden.
L´ Ecole des filles – ein französisches Buch von 1655 gilt als Beginn
der Erotischen Literatur (17. Jahrhundert). Diese erotische Literatur
wurde meistens in Amsterdam gedruckt und in andere europäische Staaten geschmuggelt.
Erotische Literatur - nur unter dem Ladentisch oder bei Beate
Uhse? Das ist vorbei.
Ab sofort können Sie auch selbst zum Tastenfeld greifen und mitreißende, spannende und prickelnde Literatur zaubern, die den
Leser zum Schwitzen bringt.
Sie haben einen Erotikthriller, einen erotischen Roman oder einzelne erotische Kurzgeschichten geschrieben und wollen Ihre Inhalte
veröffentlichen?
313
Dann nutzen Sie das innovative Verlagsmodell von taboox und
bringen Sie Ihr eigenes Buch heraus.
taboox wurde im Juli 2011 als erster reiner Self-Publishing-Verlag
der Erotikbranche mit dem Ziel gegründet, jedem die Möglichkeit
zur Veröffentlichung seiner erotischen Kurzgeschichten, Erotikthriller oder e-Books zu geben - und trotzdem für qualitativ hochwertige Inhalte zu stehen.
Egal, ob print-Book oder e-Book - taboox verlegt Ihre erotischen
Werke! Schicken Sie einen Auszug Ihres Manuskriptes zum Querlesen an: [email protected]
Homepage: http://www.taboox.de/
tredition Autorin Christine Erdic schreibt:
Nepomucks Abenteuer (Kinderbuch)
Schon lange nicht mehr, habe ich so etwas Einfaches, Unkompliziertes, Klares gelesen, wo Kinder verstehen, von was der Autor
erzählen will. Welch eine Wohltat - es gibt kein mühsames Nachlesen, kein ständiges Erklären von irgendwelchen Fremd- und
Fachwörtern, die man heute leider oft in Kinder- und Jugendbüchern findet.
Die Autorin und freie Journalistin Christine Erdic wurde 1961 in
Deutschland geboren und wohnt heute in der Türkei. Beruflich
unterrichtete sie lange Jahre in der Türkei ihre Muttersprache
Deutsch für Schüler und sie gibt Sprachtraining an der Uni. Auch
manche Übersetzungen für türkische Zeitungen lieferte Erdic mit
Bravour ab. Ihr erstes Kinderbuch zeichnet sich durch den feinfüh-
314
ligen Schreibstil und dem außergewöhnlichen Plot aus und macht
es zu etwas ganz Besonderem.
Kurzbeschreibung des Buches:
Nepomuck will eigentlich nur dem Weihnachtsmann beim Kisten
packen helfen, doch plötzlich findet er sich selbst als Weihnachtsgeschenk bei Familie Liliental wieder. Damit beginnt ein großes
Abenteuer für den kleinen Kobold, der sich schnell in seiner neuen
Umgebung einlebt. Er verbringt ein aufregendes halbes Jahr bei
seiner Gastfamilie, bis diese ihn in den Sommerferien zurück nach
Norwegen bringt und so ihrerseits einen Einblick in das Leben der
Kobolde gewinnt.
Buchdaten: Nepomucks Abenteuer – Autorin Christine Erdic –
Verlag: tredition Hamburg Vom Hersteller empfohlenes Alter: 7 - 9
Jahre - Broschiert: 160 Seiten - Sprache: Deutsch ISBN-10:
9783868508116 und ISBN-13: 978-3868508116 und ASIN:
3868508112 - Euro: 12,49
Mein Fazit: Dies ist ein Kinderbuch, das ich jedem nur ans Herz
legen kann. Es gibt wunderbare Dialoge mitsamt der gewaltigen
Brandbreite an Emotionen. Die Charaktere sind einmal nicht gewöhnlich wie in so vielen unzähligen anderen Kinderbüchern
auch, sondern sind wunderbare Individuen die man nicht so leicht
erklären kann. Deshalb und wegen des Humors und des Tiefganges ist dieses Buch mehr als lesenswert.
Beim Lesen fühlt man sich nicht allein, sondern hat das Gefühl mit
in der Geschichte zu leben. Einmal angefangen, möchte man es
nicht mehr aus der Hand legen und direkt wieder von vorne anfangen. Unbedingt lesen!
315
tredition Autoren wünschen BONNE JOURNÉE
Mit sehr viel Einfühlungsvermögen, Fingerspitzengefühl und sehr
viel Empathie für ihre Personen beschreiben die Autoren in ihren
Romanen eine fantastische Welt und begleiten Sie mal farbenfroh
schillernd, aber auch mal in tristem Grau durch ganz andere Lebensräume. Die Romane stecken voll kluger Überlegungen über
das Leben an sich, über Fremdsein und über Freundschaft. Dazu
kommen brillante Dialoge.
Buch: BIGGI - Im Schatten der Nacht (Autor Manfred Herrmann):
Biggi erwacht im Krankenhaus. Langsam kommt die Erinnerung
zurück und sie sieht sich in ihrer Kindheit, geborgen in der Familie,
erlebt die Schulzeit, ihre Jugend, bis zu einem einschneidenden
Erlebnis in der 11. Klasse. Sie lernt „Kalle“ kennen, der sie dazu
bringt, für ihn die Schule zu „schmeißen“. Er gaukelt ihr Liebe vor
und bringt sie dazu, aus finanziellen Gründen Pornofilme zu drehen. Als das Geld so nicht ausreicht um ein ausschweifendes Leben
zu führen, zwingt er sie zur Prostitution. Das Buch ist eine anregende Momentaufnahme über ein uraltes Thema der Menschheit.
Die Sexarbeit ist in der Gesellschaft ein Tabuthema und wird gerne
verschwiegen, und doch ist sie in der Gesellschaft allgegenwärtig.
Stilsicher, schonungslos offen und ehrlich schildert Herrmann das
Milieu und beschreibt sehr realistisch viele verschiedene Blickwinkel und Lebenseinstellungen des Mädchens und es wird weder ein
Pretty Woman noch ein tragisches Sozialdrama dargestellt. Auch
macht der Autor aufmerksam auf die dunkle Seite unserer Gesellschaft, von der sich die meisten distanzieren, obwohl sie mehr als
Gegenwärtig ist: Prostitution und das Zuhälter-Milieu.
316
Buch: Hörst du die Liebe? – Sie klingt wie Musik (Autorin Jutta
Schütz):
Der Leser kann mit der Hauptperson lachen, weinen, streiten,
schreien und sich freuen. Endlich geht es mal nicht um eine 25jährige mit Modelfigur, sondern um eine 40-jährige, die ein paar
Pfund mehr auf den Rippen hat. Die Autorin vermischt nachdenkliche Nuancen, mit viel spritzigem Humor und einem kleinen Seitenhieb auf die Idioten des Alltags. Dem aufmerksamen Leser wird
dabei nicht entgehen wie sehr die Autorin ihr Umfeld, ihren Alltag
und das Leben an sich betrachtet. Leicht überspitzt wiedergegeben
ist es genau das, was ein Lesevergnügen ausmacht. Wenn man den
Roman zuschlägt, hat man den Eindruck die Romanfiguren sind
mal kurz im Bad und kommen gleich wieder. Ein bis zuletzt fesselnder Roman, der weit mehr ist, als eine niveauvolle Liebesgeschichte. Einige exquisite erotische Szenen ergänzen das Lesevergnügen.
Buch: Lavinia - Entführung in die Parallelwelt (Autor Thomas
Welke): Die Hauptfigur Lavinia ist eine Auserwählte, aber sie
glaubt, ein einfaches Mädchen zu sein. Dabei gehört sie nicht in die
Welt der Menschen. Sie ist eine Tarandoranerin. Dort soll sie zur
Albaril werden, einer Anführerin mit magischen Kräften. Doch
Lavinia ist davon nur schwer zu überzeugen und ein Weg voller
Zweifel und Ängste liegt vor ihr. Fantasy – schon dieses kleine
Wort genügt, und vor unserem inneren Auge zeigt sich eine Fülle
von Bildern, Magie und magische Wesen, aber auch das Gefühl
von Weite, unbegrenzten Möglichkeiten und Freiheit.
Der Verlag „tredition“ aus Hamburg ist Mitglied im Börsenverein
des Deutschen Buchhandels e.V.. Er verlegt und veröffentlicht Bücher zu transparenten Preisen. Jedes Buch hat seinen Markt und
seine Leserschaft und tredition möchte jedem Buch seinen speziellen Markt erschließen. Stöbern Sie doch mal durch die Webseite
von tredition. Vom Krimi/Thriller über Fachliteratur zu Science
Fiction/Fantasy/Horror, Lyrik/Poesie, Kochbücher bis zu Kids-
317
und Teens-Bücher - für jede Persönlichkeit ist etwas dabei und ab
sofort auch Bücher in der englischen Sprache.
Niederösterreichische Autorin Bettina Kiraly
schreibt unter dem Pseudonym Betty Kay die
erfolgreiche Krimireihe "Mystic Wings".
Geboren 1979 als Bettina Slaby wuchs sie in einem kleinen Ort im
Bezirk Hollabrunn in Niederösterreich auf und lebt hier noch immer mit ihrem Mann und ihren Töchtern. Seit 1.1.2010 ist sie neues
Mitglied des Künstlervereins ART Schmidatal und verstärkt so das
Team rund um Vereinsvorstand Friedrich Damköhler.
2008 hat die niederösterreichische Autorin Bettina Kiraly die vierteilige Krimireihe „Mystic Wings“ unter dem Pseudonym Betty
Kay veröffentlicht:
Veröffentlicht wurde diese Krimi-Serie beim Verlag: tredition in
Hamburg. Ein mörderisches Geschenk - Erstes Buch
Als Jordan Hensen von einem Verrückten bedroht wird, muss sie
sich dem Geheimnis stellen, das sie seit neun Jahren mit sich herumträgt. Sie kann unter gewissen Voraussetzungen die Gedanken
von Menschen lesen. So weiß sie, in welch großer Gefahr sie
schwebt, und bittet die Polizei um Hilfe. Lieutenant Charly Baxter
soll die junge Frau beschützen, doch die macht es ihm mit ihrer
Sturheit nicht leicht. Wer ist der ominöse Bedroher? Für Charly
beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.
Blutiges Lösegeld Zweites Buch - Drei Menschen werden entführt.
Doch obwohl das Lösegeld übergeben wird, bleiben sie verschwunden. Lieutenant Charly Baxter bittet Jordan Hensen um
Hilfe, denn sie kann die Gedanken von Menschen lesen. Für Jordan, die selbst vor kurzer Zeit entführt wurde, wird der Fall schon
bald persönlich. Sie wird gezwungen, sich ihren Problemen zu stellen. Und das liegt nicht zuletzt auch an der Tatsache, dass die bei-
318
den Streithähne Charly und Jordan mehr füreinander empfinden,
als es bei einem Ermittlerduo üblich ist.
Tödliche Besessenheit
Drittes Buch - Wenn Suzana Leigh sich mit einem Mann verabredet, wird kurze Zeit später jemand ermordet, der verblüffend viel
mit ihrem Date gemeinsam hat. Seltsamer Zufall oder gibt es hinter
den Taten ein System? Suzanas bester Freund Marc McCallum ist
heimlich in sie verliebt und gerät dadurch ins Visier des
Ermittlerduos Jordan Hensen und Lieutenant Charly Baxter. Können sie den Fall lösen, obwohl sie selbst in Liebeswirrungen verstrickt sind? Schmutzige Geschäfte - Viertes Buch - In Washington
wird die Frau von Senator Frank Mankuso, von Jordan Hensen
"Tante Dotty" genannt, ermordet. Angeblich hat sie ein Dealer, bei
dem sie Drogen kaufen wollte, erschossen. Doch Jordan kann das
von ihrer Tante nicht glauben. Mit ihrem Freund Lieutenant Charly
Baxter reist sie nach Washington, um die Wahrheit herauszufinden. Dabei erfährt Charly, wer Jordan wirklich ist, und muss mit
ansehen, wie sie sich von ihrer Familie unter Druck setzen lässt.
Wird er sie an ihre Vergangenheit verlieren, bevor sie das Rätsel
lösen können?
Brach ein Buch des tredition Verlages
Guido Westerwelle das politische Genick?
© Jens Petersen
Hamburg/Lürschau – Achtung Satire! "Ich, Rex Guido I., Vizekönig von Deutschland" - Brach dieses Buch Guido Westerwelle das
politische Genick?
319
Es stand schlecht um Guido Westerwelle und sein liebstes Kind,
die FDP, im vergangenen Herbst. Umfragen bescheinigten den
Liberalen schlechte Werte, ja sprachen ihnen gar die Regierungstauglichkeit ab. Dennoch sah es unisono im November immerhin
noch so aus, als ob die Freidemokraten bei den Wahlen 2011 mit
einem blauen Auge davonkommen würden. Zwischen fünf und
sechs Prozent erreichten die Liberalen, je nach Quelle lagen sie
auch mal drunter.
Im Dezember 2010, erschien Jens Petersens Satirebuch "Ich, Rex
Guido I., Vizekönig von Deutschland" - und die FDP sackte endgültig in den Keller: Ganze drei Prozent erhielten die Liberalen in
den Folgemonaten im Bundestrend zugesprochen. Zu wenig, um
auch nur annähernd an der Fünf-Prozent-Hürde zu kratzen. Unruhe kam auf bei Westerwelles Parteigenossen, insbesondere auch in
den Landesverbänden, die unmittelbar vor Wahlen standen. So
verzichteten die Liberalen in Baden-Württemberg auf die Unterstützung des Parteivorsitzenden im Wahlkampf, und auch aus
Schleswig-Holstein meldete sich Dauerkritiker Wolfgang Kubicki
mahnend zu Wort - und zumindest von diesem wissen wir, dass er
im Besitz des Petersen-Buches ist. Zog er seine eigenen Konsequenzen aus der Lektüre des Buches? Hat der "Rex Guido" Einfluss
gehabt auf die Wahlen? Wir wissen es nicht. Sicher ist aber eine
krachende Wahlniederlage für Schwarz-Gelb in BadenWürttemberg wie auch in Reinland-Pfalz. Was folgte, ist bekannt:
Nach der Fukushima-Katastrophe kam der Ausstieg aus dem Ausstiegsausstieg, Birgit Homburger stellte (vorerst, so ihre Interpretation) ihren Landesvorsitz zur Verfügung - und der Bundesguido
verzichtete auf seinen Posten als Vorsitzender und dann auch als
Vizekanzler. Und da wir wissen, wie sehr Westerwelle an seinen
Posten hing, ist dieser Teilrückzug um so erstaunlicher. Hat also
wieder einmal die Macht des geschriebenen Wortes zugeschlagen?
Guido Westerwelle würde es abstreiten, da sind wir uns sicher.
Aber seltsam mutet der Zusammenhang zwischen Veröffentli-
320
chung des Buches und dem weiteren Niedergang der Liberalen
schon an. Das Buch ist erschienen im tredition-Verlag, ISBN: 978-386850-943-4
Der Autor Jens Petersen, Jahrgang 1959, ist gebürtiger Schleswiger
und ein glühender Verfechter einer „einigermaßen fehlerfreien
Schreibe“, wie er bekennt. Nach dem Abitur an der Staatl. Domschule in Schleswig 1978 führte ihn sein Studium nach Kiel, Manchester und Flensburg. Er schlug sich jahrelang überwiegend als
Journalist durchs Leben, arbeitete für Tageszeitungen, Wochenblätter, Illustrierte, Sportzeitschriften, Computerfachblätter und Radio
Schleswig-Holstein (R.SH).
iBOOKS – Eine neue Art zum Lesen von Büchern
Buchautoren Jutta Schütz und Sabine Beuke
iBooks bietet eine tolle neue Art zum Laden und Lesen von Büchern auf dem iPhone, iPad oder iPod touch. Mittlerweile boomt
das Geschäft mit den Readern, selbst auf Buchmessen sind sie nicht
mehr wegzudenken.
Auf der kommenden Leipziger Buchmesse (17. Bis 20. März 2011)
werden sie von den Juroren eingesetzt um auch unterwegs schnell
auf das eine oder andere Werk zu greifen zu können. Viele Buchshops bieten Tag und Nacht tausende elektronische Bücher von A-Z
an. Inzwischen finden sogar Kochbücher von Books on Demand
Verlag den Weg in das digitale Zeitalter und sind im Apple
iBookstore zu finden. In Deutschland hat die Zukunft begonnen eBooks sind auf den Vormarsch und Bücher-Regale gehören der
Vergangenheit an.
321
Diese Bücher stehen bei iBooks für Ihr iPhone, iPad oder iPod
touch. zur Verfügung:
Kategorie: Gesundheit und Fitness!
1. Buch:
„Meine verträgliche Küche“ ist ein kohlenhydratarmes Koch- und
Backbuch für den empfindlichen und sensiblen Darm.
Autorin Sabine Beuke.
2. Buch: „Plötzlich Migräne“ Durch wissenschaftliche Studien ist
bewiesen, dass „Migräne“ durch eine Ernährungsumstellung auf
„Low Carb“ in vielen Fällen heilbar ist.
Autorin Jutta Schütz.
http://itunes.apple.com/de/app/ibooks/id364709193?mt=8
Mehr Infos über Diabetes und Low Carb sowie Darmerkrankungen
finden Sie in den Büchern der Autorinnen Sabine Beuke und Jutta
Schütz.
Buchvorstellung: Low Carb Weltreise - Kohlenhydratarme Spezialitäten aus der ganzen Welt
Foto: © Jutta Schütz – fitgesundschöne (verlag)
Unsere Nahrung darf nicht unser Schicksal sein - Nicht nur Diabetiker sollten neu kochen lernen. Die heutige Ernährung enthält
meistens zu viele Kohlenhydrate und eine ungesunde und einseitige Essensweise führt neben Gewichtszunahme auf Dauer auch zu
einem Entgleisen des Stoffwechsels. Low Carb stellt viele der anerkannten Ernährungslehren auf den Kopf und sie gibt nicht nur
dem Körper neue Kraft, auch die mentale Stärke kehrt wieder zu-
322
rück. Mit einer Low Carb (Kohlenhydratreduzierte Ernährung)
Ernährung lässt sich nicht nur der Blutzuckerspiegel senken, sondern auch den Bluthochdruck und die schlechten Cholesterinwerte.
Essen wir zu viele Kohlenhydrate, verbrennt unser Körper weniger
Fett, das gute HDL-Cholesterin sinkt und die Triglycerid-Werte
erhöhen sich. Low Carb ist keine neue Diät sondern eine Ernährungsrevolution, die abwechslungsreich ist und außerdem sehr gut
schmeckt. Es gibt seit dem Jahr 1940 beweisbare Studien, dass man
verschiedenste Krankheiten durch eine kohlenhydratarme Ernährung heilen kann. Viele Vitamine, Vitalstoffe, Powerstoffe und
Stressblocker stecken in dieser Ernährungsweise, und sie ist keine
neue Diät, sondern eine Lebenseinstellung.
Essen ist Leben - Für eine gesunde Ernährung brauchen wir die
richtigen Informationen und den Mut zur Veränderung.
Das Buch ist auch für Laien verständlich geschrieben und neben
einer kurzen aber fundierten Erklärung über Low Carb gibt es
zahlreiche, leckere Rezepte aus der ganzen Welt ohne lästiges Kalorienzählen. Ein kurzer Theorieteil am Anfang des Buches bietet
auch für Low-Carb Neulinge eine schnelle aber gute Übersicht zur
Wirkungsweise dieser Ernährungsform. Neben diesen spannenden
Hintergrundinfos findet man in diesem Koch-Buch 152 leckere,
unkomplizierte und kohlenhydratarme Rezepte aus der ganzen
Welt, die sich wirklich schmackhaft von der herkömmlichen Diätkost abheben. Low Carb Weltreise - Kohlenhydratarme Spezialitäten aus der ganzen Welt. Dieses Buch kommt von der treditionPartnerseite "FIT GESUND SCHOEN". Autor: Jutta Schütz
Seitenanzahl: 176 ISBN: 978-3-8424-0084-9 Bindung: Paperback
Größe: 16,5 cm x 21,0 cm Erscheinungsdatum: 04.03.2011 – Euro:
13,49 – Das Buch ist ab sofort im Buchhandel oder auch direkt bei
tredition und bei FIT GESUND SCHOEN erhältlich.
http://www.tredition.de/?books/ID2212/Low-Carb-Weltreise
323
Es gibt eine Zeit, in der für jeden das Fantastische
näher ist als die Wirklichkeit
Foto: © Dr. Welke
Autor Thomas Welke versteht es durch seinen ausgefeilten sprachlichen Stil und mit großem Wortschatz, seine magischen Wesen in
seinem Buch „Lavinia“, detailreich und mit vielen Schattierungen
versehen ins Leben zu holen. Ohne Jules Vernes Werke wäre eines
der erfolgreichsten Genres in der Literatur und in den Medien
nicht denkbar gewesen. Fantasy – schon dieses kleine Wort genügt,
und vor unserem inneren Auge zeigt sich eine Fülle von Bildern,
Magie und magische Wesen, aber auch das Gefühl von Weite, unbegrenzten Möglichkeiten und Freiheit.
In Science Fiction geht es um Dinge, die tatsächlich in der Zukunft
passieren könnten. Am 08. Februar 1828 wurde ein Autor geboren,
der viele technische Entwicklungen vorhergesagt hat. So ließ Jules
Vernes schon 1865 seine ersten Astronauten zum Mond fliegen.
Seine Werke wurden in 143 Sprachen übersetzt.
In Fantasy-Romane geht es um Dinge, die auch mit viel Vorstellungskraft nicht innerhalb der physikalischen Gesetze unserer Welt
existieren können. Fantasy bedient das Bedürfnis der Menschen
nach Helden und Epen. Was einst die Mythen waren bildet heute
die Fantasy. Es geht um Magie, übernatürliche Wesen, Vampire,
Elfen, Feen, Engel, Drachen, Trolle, Gnomen, Zwerge und Zauberer, aber auch eigens erfundene Wesen oder anthropomorphe Tiere. Wird Fantasy und Science-Fiction gemischt, spricht man meist
von „Science-Fiction/Fantasy“. Die Grenzen sind fließend und es
existieren keine allgemein anerkannten bzw. gültigen Definitionen.
324
In diesen Welten gelten andere Gesetze, die Zeit und Raum ebenso
aufheben wie Schwerkraft, Körpergewicht oder Körperform.
Der Autor Welke nimmt Sie mit, in diese fantastische Welt und
begleitet Sie mal farbenfroh schillernd, aber auch mal in tristem
Grau durch ganz andere Lebensformen.
Neben der reinen Fiktion geht es vor allem um die Erkenntnis, dass
das eigene Selbst nicht nur schwarz und weiß ist sondern, dass jede
Persönlichkeit ihre Stärken und Schwächen hat. Lavinia (Sie hält
sich für ein 12-jähriges Menschenkind) ist nicht nur die strahlende
Heldin sondern ein Wesen, das in jedem von uns steckt. Sie zeigt
sich mal freundlich und mal finster und entdeckt, dass auch in ihr
Wesensmerkmale schlummern, die sie eigentlich verurteilt.
Mit einer großen Leidschaft und viel Liebe zum Detail gestaltet der
Autor auch im weiteren Verlauf seine Betrachtung menschlichen
Strebens, menschlicher Verfehlungen und Scheiterns und der Tragödie, die Seite für Seite langsam mehr in den Raum tritt.
Fantasy ist das, was man sich erlaubt, wenn man sich eine Auszeit
vom Alltag nimmt, es ist etwas, was es in Wirklichkeit nicht gibt,
und was höllisch spannend und aufregend ist – eine andere Welt.
Buchtitel: „Lavinia - Entführung in die Parallelwelt“ – Autor: Thomas Welke.
Die Zielgruppe umfasst sowohl Kinder ab dem 12. Lebensjahr als
auch Jugendliche und Erwachsene. Lavinia ist die Auserwählte. Sie
glaubt, ein einfaches Mädchen zu sein. Dabei gehört sie nicht in die
Welt der Menschen. Sie ist eine Tarandoranerin. Dort soll sie zur
Albaril werden, einer Anführerin mit magischen Kräften. Doch
Lavinia ist davon nur schwer zu überzeugen und ein Weg voller
Zweifel und Ängste liegt vor ihr.
Autor Dr. med. Thomas Welke ist Hauptberuflich als Arzt in Lünen tätig und hat zusammen mit seiner Frau eine eigene Praxis.
Verlag: tredition (tredition wurde mit zahlreichen Innovationspreisen ausgezeichnet, u.a. Webfuture Award und Innovationspreis
325
der Buch-Digitale und er ist auch Mitglied im Börsenverein des
Deutschen Buchhandels.).
ISBN: 978-3-86850-849-9, Euro: 16,90 (e-book: ISBN: 978-3-84240068-9, Euro: 6,99).
Buchrezension - Lavinia - Entführung in die Parallelwelt
Dem Autor Thomas Welke gelingt das Kunststück, hohe Spannung
aufzubauen, eine Atmosphäre zu schaffen und dennoch all das
Geheimnisvolle mit viel Fingerspitzengefühl nur in kleinen Portionen zu offenbaren. Jeder, der sich gerne in einen Fantasy-Roman
vertiefen möchte, ist von dieser Geschichte positiv überrascht. Ein
anrührendes Stück Menschlichkeit wird mit diesem Buch sichtbar,
das in jedem Bücherregal stehen sollte, nur sollte es dort auch nicht
verstauben.
Mit sehr viel Einfühlungsvermögen, Fingerspitzengefühl und vor
allem sehr viel Empathie für all seine Personen beschreibt der Autor in seinem Roman eine fantastische Welt und begleitet Sie mal
farbenfroh schillernd, aber auch mal in tristem Grau durch ganz
andere Lebensräume. Der Roman steckt voll kluger Überlegungen
über das Leben an sich, über Fremdsein und über Freundschaft.
Dazu kommen brillante Dialoge.
Die Hauptfigur Lavinia ist eine Auserwählte, aber sie glaubt, ein
einfaches Mädchen zu sein. Dabei gehört sie nicht in die Welt der
Menschen. Sie ist eine Tarandoranerin. Dort soll sie zur Albaril
werden, einer Anführerin mit magischen Kräften. Doch Lavinia ist
davon nur schwer zu überzeugen und ein Weg voller Zweifel und
Ängste liegt vor ihr.
Buchtitel: „Lavinia - Entführung in die Parallelwelt“ – Autor: Thomas Welke.
Tredition Verlag: ISBN: 978-3-86850-849-9 (Der Autor ist Hauptberuflich als Arzt in Lünen tätig und hat zusammen mit seiner Frau
eine eigene Praxis.)
326
Ganz wichtig noch zum Schluss: Auch wenn Lavinia der Auftakt
zu einer Trilogie ist, ist die Geschichte abgeschlossen und auch
einzeln gut lesbar. Es muss also niemand einen üblen Cliffhanger
befürchten, es bleibt noch genügend Stoff, um die Geschichte weiterzuspinnen. Ich bin also schon gespannt auf Band 2.
Insgesamt ein grandioser Roman von einem Mann, der ganz offensichtlich viel vom Leben versteht, eine ganze Menge Sympathie für
die Irrungen und Wirrungen seiner Hauptfiguren aufbringt und
stilistisch absolut in der Oberliga spielt.
Autor Thomas Welke: Lavinia - Entführung in die Parallelwelt
Im Bereich „Kinder- und Jugendbücher“ sind fantastische Geschichten aktuell äußerst gefragt. Ein Roman aus dem Themenfeld
von Science Fiction und Fantasy, ist die jüngste Neuerscheinung im
tredition Verlag.
„Lavinia - Entführung in die Parallelwelt“ ist der Titel des Erstlingswerkes von Dr. med. Thomas Welke aus Lünen, das ab sofort
im Buchhandel erhältlich ist. Dem Autor gelingt es, mit Hilfe der
lebendigen Sprache, den Leser in eine fantastische und farbenprächtige Welt zu entführen.
Kurzbeschreibung des Buches:
Lavinia ist die Auserwählte. Sie glaubt, ein einfaches Mädchen zu
sein. Dabei gehört sie nicht in die Welt der Menschen. Sie ist eine
Tarandoranerin. Dort soll sie zur Albaril werden, einer Anführerin
mit magischen Kräften. Doch Lavinia ist davon nur schwer zu
überzeugen und ein Weg voller Zweifel und Ängste liegt vor ihr.
Bibliographie des Autors: Dr. med. Thomas Welke
Lavinia - Entführung in die Parallelwelt ist das erste Buch des Autors.
Hauptberuflich ist er als Arzt in Lünen tätig und hat zusammen
mit seiner Frau eine eigene Praxis mit naturheilkundlichem
Schwerpunkt und dem Spezialgebiet der Applied Kinesiology.
Das Buch (auch das e-book) ist beim Verlag: tredition erschienen
327
und kann direkt beim Verlag bestellt werden, sowie auch bei jeder
örtlichen Buchhandlung, im online-Handel und im apple-store.
Das Buch hat 264 Seiten und ist sowohl als Taschenbuch als auch
als e-book erhältlich. ISBN: 978-3-86850-849-9, Euro: 16,90 (e-book:
ISBN: 978-3-8424-0068-9, Euro: 6,99).
Mit fremden Federn schmücken oder Karl-Theodor
zu Guttenberg und die Plagiats-Affäre
© Jutta Schütz – tredition Verlag
Plagiats-Affäre oder Text-Klau, man kann es nennen wie man will
– es bleibt bei den geklauten Ideen durch das Abschreiben von
Textpassagen ohne Würdigung der Quelle. In Zeiten des Internets
hat das Problem eine neue Dimension bekommen und das Kopieren von Texten wurde so einfach wie noch nie. Aber von der Wissenschaft wird erwartet, dass sie ehrlich und redlich ist. Wenn jeder fremdes Wissen und fremde Formulierungen als sein geistiges
Eigentum verkauft, dann geht das Vertrauen in die Wissenschaft
mit Sicherheit verloren.
Karl-Theodor zu Guttenberg hätte als „Freier Journalist bei der
Tageszeitung Die Welt“ (bis 2002) wissen müssen, dass ein TextKlau ohne Quellenangabe nicht nur ein gravierender handwerklicher Fehler ist.
Definition: Ein Plagiat ist die widerrechtliche Übernahme und Verbreitung von fremden Texten jeglicher Art und Form ohne Kenntlichmachung der Quelle. Dies gilt für alle Medien, das heißt Bücher, wissenschaftliche und andere Zeitschriften, Zeitungen und
alle anderen Druckerzeugnisse sowie das Internet.
328
Quelle: Leibniz Universität Hannover
Einfacher gesagt: Textstellen von benutzter Literatur, müssen beim
Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit mit Quellenangaben
kenntlich gemacht werden. Das Wort „Plagiat“ wurde von Paul
Englisch (1933) erfunden und ist in Gesetzen nicht definiert. Der
Duden spricht von einer unrechtmäßigen Nachahmung und Veröffentlichung eines von einem anderen geschaffenen künstlerischen
oder wissenschaftlichen Werkes.
Ein Plagiat darf man nicht mit einem Zitat verwechseln. Für „Zitate“ besteht eine Sonderregelung. Ein Zitat darf nicht zu lang sein
und es muss ein Verweis auf den Urheber haben.
Aber nicht nur Studenten plagiiren, auch ihre Dozenten bedienen
sich aus den Arbeiten ihrer Studenten. Die Süddeutsche Zeitung
berichtete: Im Hochschulgesetz von Nordrhein-Westfalen sind für
Plagiate zusätzlich Bußgelder bis zu 50.000 Euro verankert.
Die Uni Bayreuth hat Minister zu Guttenberg nun den Doktorgrad
aberkannt.
Wer Aufmerksamkeit als Schriftsteller oder Journalist erzeugen
möchte, der muss wissen, wie er die Medien erreicht und wie er
über die Medien die Menschen anspricht.
Damit das Buch oder die Pressemeldung nicht zu einem Plagiat
wird, sollte man sich mit dem Urheberrecht und dem Copyright
gut auskennen.
Das Copyright gilt im anglo-amerikanischen Rechtsraum und das
Urheberrecht in Deutschland. Ein Urheberrecht (UrhG) ist ein subjektives und absolutes Recht auf den Schutz „geistigen Eigentums“
in materieller und ideeller Hinsicht (§ 7 UrhG.). Es umfasst die
Summe der Rechtsnormen eines Rechtssystems und regelt das
Verhältnis des Urhebers und seiner Rechtsnachfolge zu seinem
Werk. Dieses Recht bestimmt den Inhalt und den Umfang sowie
die Übertragbarkeit und Folgen der Verletzung des subjektiven
Rechts.
329
Das amerikanische Recht (Copyright – the right to copy) ist dagegen eher eine Art Verlagsrecht (Reproduktionsrecht). Es wird oft
mit dem Urheberrecht verwechselt.
Der dabei genannte muss nicht zwangsläufig der Schöpfer des
Werkes sein. Er ist oftmals „nur“ der Inhaber der Verwertungsrechte.
Der Urheber kann nur eine Person sein. Das heißt, es ist ein Autor,
Fotograf oder ein Programmierer (niemals eine GmbH). Dies gilt
auch für die europäischen Staaten.
In den USA und Großbritannien zeigt das © (Copyright-Zeichen)
an, dass ein Werk beim Copyright-Register angemeldet und hinterlegt ist. Ein Copyright (© by Hans Schriftsteller) sollte auf jeder
Seite enthalten sein.
Quelle: Buch: KNOW-HOW des erfolgreichen Schriftstellers - Erste
Hilfe zum Erfolg
Autorin: Jutta Schütz, Verlag: tredition Hamburg, ISBN: 978-386850-880-2 tredition ist Mitglied im Börsenverein des Deutschen
Buchhandels e.V. (Verkehrsnummer 13522).
Transsexualität oder Transvestitismus –
Wo ist die Grenze?
Foto: © Jutta Schütz und Katharina Eysoldt
Das Buch „Wunder brauchen Zeit“ beschreibt eine Liebe, die sich
ihren eigenen Weg sucht. Es ist ein Roman der sich zwischen Lebenssinn-Suche, Identitätssuche, Lebensgestaltung, Liebe und Ab-
330
hängigkeit, Partnerbeziehungen die nicht gelingen wollen, aber
auch um den Verlust des Weiblichen beim Mann
Die Geschichte, die im Buch beschrieben ist, reizt zum tieferen
Nachdenken – eine wichtige Ergänzung zu den ganzen Erfolgsstories von Transsexuellen, die es sonst zu lesen gibt. Die Geschichte
entfaltet auch aufgrund des guten Aufbaus des Buches einen großen Sog, dem man sich nicht entziehen kann.
Buchbeschreibung: Die Ausgangssituation für die Hauptprotagonisten „Lissy“ und „Uwe“ ist sehr extrem und der Leser fragt sich,
ob die beiden es schaffen, zueinander zu finden - und das ist hier
ziemlich schwierig.
Im Buch wird verdeutlicht, welche psychischen Probleme ein junger Mann in sich trägt, der glaubt, eine Frau sein zu wollen. Es ist
ein ernsthaftes Thema, das mit viel Humor erzählt wird, ohne sich
darüber lustig zu machen.
Lissy trennt sich von ihrem Ehemann Roger und zieht vorübergehend zu ihrer Freundin. Ihr einfühlsames Wesen ermutigt Uwe
sich ihr anzuvertrauen und er gesteht, dass er eigentlich eine Frau
sein möchte. Dadurch, dass Uwe auch noch der Arbeitskollege von
Roger ist, macht die Situation noch viel schwieriger. Kurios scheint
auch die Aussage seiner Kollegen – er sei ein Weiberheld. Und
richtig kompliziert wird es dann, wo Lissy sich eingestehen muss,
sich in Uwe verliebt zu haben. Wo hört Freundschaft auf und wo
fängt Liebe an? Wunder brauchen Zeit (Autoren: Jutta Schütz und
Jens Petersen) ISBN: 978-3-86850-625-9, (2. Auflage) treditionVerlag.
331
Bücher der besonderen Art –
tredition Verlag Hamburg
Fotos: © tredition Verlag Hamburg
Wer ein Faible für feine Ironie und lebensnahe Figuren hat und
noch nicht ganz vertrocknet ist, wird viel Freude an diesen zauberhaften Büchern haben und die Charakteren sind auch nicht so gewöhnlich wie in vielen unzähligen anderen Büchern.
Der Verlag tredition aus Hamburg bietet auch außergewöhnliche
Bücher. Gute Laune-Romane, die sowohl Romantik als auch
Wortwitz und Charme bieten, aber auch Geschichten mit großem
psychologischem Einfühlungsvermögen sowie Schattierungen und
Ebenen des roten Milieus. Einige exquisite erotische Szenen ergänzen das Lesevergnügen.
Zu den Büchern:
BIGGI – Im Schatten der Nacht (Autor: Manfred Herrmann).
Dem Autor ist es gelungen, einen kompakten und guten Einstieg in
die Vielschichtigkeit der Prostitution zu schreiben und der Leser
soll aufgefordert werden, sich mit der Thematik zu befassen und
das Thema nicht wie bisher zu verharmlosen.
Dieses Buch schließt Inhaltlich die Lücke zwischen den Büchern:
„Wir Kinder vom Bahnhof Zoo - von Christiane F“ und „Der Minusmann - von Heinz Sobotta“.
332
Hörst du die Liebe? (Jutta Schütz).
Der Roman steckt voll kluger Überlegungen - über das Leben an
sich, über Fremdsein, über Freundschaft. Dazu kommen brillante
Dialoge.
Endlich geht es mal nicht um eine 25-jährige mit Modelfigur, sondern um eine 40-jährige, die ein paar Pfund mehr auf den Rippen
hat. Schütz vermischt nachdenkliche Nuancen, mit viel spritzigem
Humor und einem kleinen Seitenhieb auf die Idioten des Alltags.
Dem aufmerksamen Leser wird dabei nicht entgehen wie sehr die
Autorin ihr Umfeld, ihren Alltag und das Leben an sich betrachtet.
Leicht überspitzt wiedergegeben ist es genau das, was ein Lesevergnügen ausmacht.
Wunder brauchen Zeit (Jutta Schütz – Jens Petersen).
Es ist ein Roman der sich zwischen Lebenssinn-Suche, Identitätssuche, Lebensgestaltung, Liebe und Abhängigkeit, Partnerbeziehungen die nicht gelingen wollen, aber auch um den Verlust des Weiblichen beim Mann beschäftigt.
Die Ausgangssituation für die Hauptprotagonisten „Lissy“ und
„Uwe“ ist sehr extrem und der Leser fragt sich, ob die beiden es
schaffen, zueinander zu finden - und das ist hier ziemlich schwierig.
Der Fall Karin Riemenschneider (Helga Schittek).
Die saarländische Autorin schreibt mit unwiderstehlicher Raffinesse für anspruchsvolle Leser, denen eine gradlinige Fallaufklärung
nicht das einzige Vergnügen an einem gut konstruierten Krimi
bedeutet. Trotz aller Philosophereien bleiben ihre hinreißenden
Krimis mit seinen fesselnden Charakteren, dem wunderbar
333
schwarzen Humor und den vielen gelungenen Überraschungen bis
zuletzt spannend.
Alle Bücher können Sie direkt beim Verlag bestellen - bei Weltbild,
amazon und bei 1000 anderen Anbietern oder auch in Ihrem Buchladen um die Ecke.
Der Verlag „tredition“ aus Hamburg ist Mitglied im Börsenverein
des Deutschen Buchhandels e.V..
Stöbern Sie doch mal durch die Webseite von tredition. Vom Krimi/Thriller über Fachliteratur zu Science Fiction/Fantasy/Horror,
Lyrik/Poesie, Kochbücher bis zu Kids- und Teens-Bücher - für jede
Persönlichkeit ist etwas dabei und ab sofort auch Bücher in der
englischen Sprache.
Schwarze Seelen von Anke Jacobsen
Wenn Weihnachtsmänner morden - Das Highlight für alle
Mystery-Fans.
Weihnachten kommt wie jedes Jahr sehr überraschend und es beginnt die ruhige und friedliche Zeit des Jahres. Der Winter mit seinen schneebedeckten Häusern, romantischen Christkindlmärkten
und süßen Weihnachtsplätzchen ist ideal, um es sich mit einem
spannenden Krimi vorm Kamin gemütlich zu machen.
Autorin Anke Jacobsen veröffentlichte 2008 im tredition-Verlag
ihren ersten Krimi: Schwarze Seelen, eine Kurzgeschichtensammlung aus einer Mischung von Krimis und Mystery-Thrillern. Wenn
Weihnachtsmänner morden, ein ruhiges Picknick tödlich endet
oder blinde Leidenschaft das Leben kostet.
334
Leseprobe: Können Sie beim Verlag herunter laden.
Buch: Schwarze Seelen (Autorin Anke Jacobsen) Verlag: tredition
Hamburg, ISBN: 978-3-86850-067-7. Das Buch ist auch als elektronisches Buch erhältlich:
e-book: 97 ISBN: 978-3-86850-066-0 –
Die e-Books des tredition-Verlages können Sie bequem per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal im gesicherten Buchshop zahlen.
Nach wenigen Sekunden wird das Buch für Sie zum Download
freigeschaltet. Käufer können das Buch beliebig oft herunterladen,
wenn z.B. einmal die Datei auf dem eigenen Rechner aus Versehen
gelöscht wurde. tredition ist Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.
In vielen Pressestimmen über dieses Buch konnte man lesen, dass
die Autorin jedem einzelnen Charakter einen unverwechselbaren
Hintergrund gibt, zudem sind die Kurzgeschichten exzellent geschrieben. Der Autorin gelingt es, die Spannung bis zum nervenzerfetzenden Showdown aufrecht zu erhalten.
Buchrezension: Gerda Gutberlet Zerbe –
55 Jahre Lebensvisionen
Was die Prävalenz sowie die gesellschaftlichen Folgekosten angeht,
so belegen die Angsterkrankungen unter den psychischen Störungen die Spitzenplätze. Kaum ein Thema fasziniert mehr als die
menschliche Psyche. Mit dem menschlichen Gehirn hat die Evolution zweifellos ihr Spitzenprodukt hervorgebracht, ein 1,4 kg
schwerer Klumpen aus 100 Mrd. Nervenzellen. Wer Hilfe sucht
335
oder braucht hat die Qual der Wahl. Therapeuten, Psychologen
und jede Art von Coach bieten ihre Dienste an, aber nur jemand,
der es selbst überwunden hat und zu neuem Mut, Kraft und Lebenswillen finden konnte, kann uns mit einer solch strahlenden
Freude und Zuversicht inspirieren wie die Autorin Gerda Gutberlet-Zerbe.
Die Philosophie der Autorin lautet: Es macht vieles leichter wenn
man sieht, dass andere Menschen ihr Tal der Tränen überwinden
und zu neuem Mut, Kraft und Lebenswillen finden. Gerda Gutberlet Zerbe hat sich in ihrem Leben das Ziel gesetzt, anderen Menschen zu helfen. Die psychisch selbstbetroffene Autorin möchte
anhand ihres Leidensweges deutlich machen, wie sie ihre Psychosen überwinden konnte, und schrieb aus diesem Grunde ihre Biografie „55 Jahre Lebensvisionen“ (Verlag tredition Hamburg).
Dieses Buch ist eines der wenigen, die sich wirklich auch sehr gut
zur Lektüre eignen, wenn man kein Experte ist, sondern vielmehr
als interessierter Nicht-Fachmann, Angehöriger oder als Patient
selber mehr über Depressionen erfahren möchte.
Das Buch ist sehr gut lesbar, ist prima aufgebaut, langweilt nie und
wartet sogar mit schönen Fotos auf. Es ist also kein tumber Fachwälzer sondern eine äußerst interessante Lektüre und auch kein
Nachschlagewerk oder gar als Ersatz für ein Psychologie-Studium
gedacht, sondern für den Laien geschrieben.
Für mich ist dieses liebevoll geschriebene Buch ein amüsanter Einstieg in die Selbstreflexion. Wer es noch nicht kennt und nicht gerade ständig Fachliteratur zu den Themen Psychologie oder Kommunikation lesen möchte, sollte sich das Büchlein gönnen.
Es ist eine inspirierende Einführung in die Welt des positiven Denkens. Wer sich jenseits allzu marktschreierischer LebenshilfeLiteratur einen fundierten Überblick zu psychologischen Konzepten verschaffen möchte, dem prognostiziere ich ein leichtes und
lockeres Leseerlebnis.
336
Dem Buch ist eine weite Verbreitung zu wünschen, damit endlich
der Brückenschlag zwischen zum Teil altbekannten psychologischen Forschungsergebnissen und den Selbsterfahrungen vieler
depressiv kranker Menschen gelingt.
Die Autorin beschreibt auf lockere Art ihr Leben, dass sich sicher
der eine oder andere hierin wiedererkennen wird. Für all diejenigen kann dieses Buch tatsächlich der Schlüssel zum Glück sein.
Zumindest bekommen die Pessimisten unter uns die Gelegenheit,
ihr eigenes Leben zu überdenken und es vielleicht auch mal von
einer anderen Seite aus zu sehen.
Ein außergewöhnliches Buch, in dem es auch um die Freiheit des
Herzens und die Kraft der Vergebung geht
It is better to travel hopefully, than to arrive, sagt ein japanisches
Sprichwort. Es ist besser, hoffnungsfroh zu reisen, als anzukommen. tredition ist Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.
tredition Autorin Jutta Schütz ist ab sofort auch im
englischen Sprachraum zu finden
Der tredition Verlag aus Hamburg und seine Autorin Jutta Schütz
sind nun auch mit dem Diabetiker Buch „Plötzlich Diabetes“ in
den englischen Sprachraum vorgedrungen.
tredition veröffentlichte diesen Monat zusammen mit der Autorin
Jutta Schütz das erfolgreiche Diabetiker Buch auch in der englischen Sprache: "All of a sudden: Diabetes!“.
337
Die Übersetzung lieferte tredition Autor Jens Petersen, der
mit seinen Sprachpanscher Bücher bekannt wurde.
Das Buch unterscheidet sich stark von den Diabetikerbüchern, die
aus der Sicht von Ärzten und Wissenschaftlern geschrieben sind.
Die Autorin, Selbstbetroffene, erzählt ihre Diabetes-Geschichte
vom ersten Tag der Diagnose an bis hin zu ihrem Erfolg, heute
sagen zu können, dass sie den Diabetes bekämpfen konnte. Gerade
die zum Teil bahnbrechenden Thesen laden zum Widerspruch
oder zum Selbstversuch ein und ermöglichen eine vielfältige Diskussion. Schütz mag nicht überreden, sondern jeden Diabetiker
(Typ Zwei) nachhaltig zum Denken anregen.
Das Buch bietet definitiv die optimale Dosis an Information und
Anregung für Menschen, die versuchen möchten, ihren Blutzuckerspiegel mit einer Ernährungsumstellung in den Griff zu bekommen. Die Ernährungsform „Low Carb“ ist eigentlich verblüffend einfach. Man lässt die Kohlehydrate weg, schafft damit Platz
für eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse, etwas Obst, Nüssen,
Milchprodukte, Fleisch und Fisch. Mit Sicherheit könnte so manche
Diabetes (Typ Zwei) oder eine andere Zivilisations-Erkrankung
verhindert werden, wenn allgemein deutlicher wäre, welchen Unfug man mit zu vielen Kohlenhydraten anrichten kann.
Was dieses Buch aber so unschlagbar macht, es ist einfach zu lesen.
Hier kann man als Anwender direkt mit der Ernährungsumstellung beginnen. Schütz informiert sachlich und informativ über die
Grundlagen von Low Carb und gibt wertvolle Tipps, wie man erfolgreich seine Ernährung umstellen kann. Das Buch gibt Mut und
vermittelt nicht nur trockenes, theoretisches Wissen. Allen Diabetikern und nicht nur denen sei diese Ernährungsrevolution nahegelegt. Es wird einiges erklärt und man fragt sich, warum dies alles
nicht auch anderswo stärker bekannt gemacht wird. Es geht nicht
338
ums Hungern und das Buch kommt auch nicht daher wie die Bibel
mit ihren 10 Geboten. Es ist eine Erklärung der Low Carb Ernährung, die jeder verstehen kann.
Zum Buch: © 2010 author: Jutta Schütz, English by Jens Petersen
Publisher: tredition GmbH www.tredition.de, 2nd revised edition
Printed in Germany, ISBN: 978-3-86850-887-1
Der Verlag „tredition“ aus Hamburg ist Mitglied im Börsenverein
des Deutschen Buchhandels e.V.. Er verlegt und veröffentlicht Bücher zu transparenten Preisen. Jedes Buch hat seinen Markt und
seine Leserschaft und tredition möchte jedem Buch seinen speziellen Markt erschließen.
Stöbern Sie doch mal durch die Webseite von tredition. Vom Krimi/Thriller über Fachliteratur zu Science Fiction/Fantasy/Horror,
Lyrik/Poesie, Kochbücher bis zu Kids- und Teens-Bücher - für jede
Persönlichkeit ist etwas dabei und ab sofort auch Bücher in der
englischen Sprache.
Das Miststück oder: Julias Fluch
Nach vier satirischen Büchern – der „Sprachpanscher“-Trilogie
und dem Nonsens-Lyrikband „Vergiftung, flüsterte mein Lied“
sowie der Co-Produktion mit Jutta Schütz „Wunder brauchen Zeit“
präsentiert der norddeutsche Schriftsteller Jens Petersen nun seinen
neuen Roman: „Das Miststück oder: Julias Fluch“ ist, wie es der
Autor ausdrückt, ein „fast fantastischer Roman“. Warum er dies so
sagt, erschließt sich erst am Ende des Buches.
339
Das Thema Transsexualität einmal völlig gegen den Strich gebürstet: Mysteriöse Ereignisse im Norddeutschland der 80er und 90er
Jahre. Jan Kirschner ist ein Vorzeigeyuppie: smart, zynisch, skrupellos und erfolgreich. Sein Frauenverschleiß ist atemberaubend,
denn er liebt seine Unabhängigkeit. Als er es wieder einmal zu weit
treibt und eine schwangere Bettgefährtin sitzen lässt, ereilt ihn seine gerechte Strafe: Jan wird verflucht und muss viele Jahre im Körper eines Mädchens verbringen. Doch er wäre nicht Jan Kirschner,
wenn er/sie nicht quasi postwendend zum veritablen Miststück
würde. Aber auch jetzt scheitert er wieder an seiner Gier: Seine
Intrigen platzen reihenweise und er schlittert von einer Peinlichkeit
in die nächste, während er immer wieder mysteriöse Besuche von
Julia erhält. Ob er seine Ziele, Reichtum und Macht, erreicht oder
nicht, erzählt dieses Buch.
„Das Miststück“ ist erschienen bei tredition, ISBN: 978-3-86850-8970, 18,99 €, und ab sofort im Buchhandel erhältlich.
Weitere Bücher des erfolgreichen Autors im gleichen Verlag:
Die Sprachpanscher, Rettet der Deutsch, Klassiker vergoogelt –
Vergiftung, flüsterte mein Lied: Mein Sohn ist ein Nebel, Verstrickt
im Sprachdschungel, Wunder brauchen Zeit (mit Jutta Schütz), All
of a sudden: Diabetes! (Übersetzung von Plötzlich Diabetes).
tredition ist Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels
e.V. Der Autor:
Jens Petersen, Jahrgang 1959, ist gebürtiger Schleswiger und ein
glühender Verfechter einer „einigermaßen fehlerfreien Schreibe“,
wie er bekennt. Nach dem Abitur an der Staatl. Domschule in
Schleswig 1978 führte ihn sein Studium nach Kiel, Manchester und
Flensburg. Er schlug sich jahrelang überwiegend als Journalist
durchs Leben, arbeitete für Tageszeitungen, Wochenblätter, Illustrierte, Sportzeitschriften, Computerfachblätter und Radio Schleswig-Holstein (R.SH).
340
In wenigen Schritten zu Ihrem Buch
Liegt vielleicht ein Manuskript auf Ihrem Tisch – ABER Sie finden
keinen Verlag? Es war noch nie so einfach Schriftsteller zu werden.
Der Verlag „tredition“ aus Hamburg ist Mitglied im Börsenverein
des Deutschen Buchhandels e.V.. Er verlegt und veröffentlicht Bücher zu transparenten Preisen. Jedes Buch hat seinen Markt und
seine Leserschaft und tredition möchte jedem Buch seinen speziellen Markt erschließen.
Bei tredition finden Autoren ein Netzwerk von professionellen
Lektoren, Illustratoren, Übersetzern und Hörbuchsprechern. Diese
unterstützen Autoren dabei, ein Manuskript professioneller und
erfolgversprechender zu entwickeln und zu gestalten.
Mittlerweile zählen zahlreiche renommierte Unternehmen, Zeitschriften-, Zeitungs- und Buchverlage, Universitäten, Forschungseinrichtungen, Unternehmensberatungen u.v.m. zu den Kunden
von tredition.
In wenigen, einfachen Schritten veröffentlichen Sie Ihr Buch. Und
schon nach wenigen Tagen ist es im Handel erhältlich. Alle Titel
sind flächendeckend im klassischen Buchhandel und onlineHandel sowie als e-Book bei allen wichtigen Händlern erhältlich
(Verkauf über alle Buchhandelswege). Stöbern Sie doch mal durch
die Webseite von tredition. Vom Krimi/Thriller über Fachliteratur
zu Science Fiction/Fantasy/Horror, Lyrik/Poesie, Kochbücher bis
zu Kids- und Teens-Bücher - für jede Persönlichkeit ist etwas dabei.
Ihre Fragen richten Sie bitte an: tredition GmbH, Mittelweg 177,
20148 Hamburg, [email protected]
341
KNOW-HOW des erfolgreichen Schriftstellers Erste Hilfe zum Erfolg
Ein großer Teil des KNOW-HOWS eines Schriftstellers oder Verlages steckt in der Mitarbeit (Zusammenarbeit). Die Entstehung eines
Buches ist ein langer, oft schmerzhafter Prozess und einfach wird
der Weg zum eigenen Buch nicht werden.
Jutta Schütz möchte Ihnen einen realistischen und kritischen Blick
auf Ihre Arbeit ermöglichen und gleichzeitig auch Mut machen,
nicht aufzugeben.
Das Buch „Know-How des erfolgreichen Schriftstellers“ motiviert
und möchte Neueinsteigern helfen, ihre Bücher effizienter zu gestalten. Die Autorin zeigt, wie man entsprechende Kontakte knüpft
und Mut bekommt, die eigene Karriere zu entwickeln und zielstrebig anzugehen. Frische Ideen und Impulse sind für die Schriftstellerei sehr wichtig, um die eigene Arbeit zu reflektieren und kommunikative Kompetenzen zu trainieren. Buch: KNOW-HOW des
erfolgreichen Schriftstellers - Erste Hilfe zum Erfolg - Autorin: Jutta
Schütz - Verlag: tredition Hamburg
ISBN: 978-3-86850-880-2 Bindung: Paperback Größe: 14,8 cm x 21,0
cm Erscheinungsdatum: 01.11.2010
tredition ist Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels
e.V. (Verkehrsnummer 13522). Mittlerweile zählen zahlreiche renommierte Unternehmen, Zeitschriften-, Zeitungs- und Buchverlage, Universitäten, Forschungseinrichtungen, Unternehmensberatungen u.v.m. zu den Kunden von tredition.
Unter www.tredition-corporate.de bietet tredition vielfältige weitere Verlagsleistungen speziell für Geschäftskunden an.
342
Warum Uwe eine Frau werden möchte
Der Roman „Wunder brauchen Zeit“ ist eine Hommage an die
Menschen, an die Hoffnung und an die Liebe. Wer ein Faible für
feine Ironie und lebensnahe Figuren hat und noch nicht ganz vertrocknet ist, wird viel Freude an diesem zauberhaften Buch haben.
Die Charaktere sind NICHT gewöhnlich wie in so vielen unzähligen anderen Büchern, sondern sind wunderbare Individuen die
man nicht so leicht erklären kann. Die Autorin gibt dem Leser die
Möglichkeit mehrmals und genauer hinzuschauen und sich die
Frage zu stellen, warum Uwe eine Frau werden möchte!
Im Buch „Wunder brauchen Zeit“ wird eine Liebe beschreiben, die
sich ihren eigenen Weg sucht. Es ist ein Roman der sich zwischen
Lebenssinn-Suche, Identitätssuche, Lebensgestaltung, Liebe und
Abhängigkeit, Partnerbeziehungen die nicht gelingen wollen, aber
auch um den Verlust des Weiblichen beim Mann beschäftigt.
Die Ausgangssituation für die Hauptprotagonisten „Lissy“ und
„Uwe“ ist sehr extrem und der Leser fragt sich, ob die beiden es
schaffen, zueinander zu finden - und das ist hier ziemlich schwierig. Die Geschichte ist unterhaltsam und reizt immer wieder zum
tieferen Nachdenken – eine wichtige Ergänzung zu den ganzen
Erfolgsstories, die es sonst zu lesen gibt.
Diese Kommunikation zwischen den beiden Hauptdarstellern
spiegelt beinahe alle Facetten des Lebens wieder: Vorfreude, Neugierde, Wut, Zärtlichkeit, Enttäuschung, Verrat, Liebe, Erotik, Entschlossenheit, Wankelmütigkeit, Angst, Traurigkeit und Verzweiflung. Buch: Wunder brauchen Zeit (Autoren: Jutta Schütz und Jens
Petersen) ISBN: 978-3-86850-625-9, (2. Auflage) tredition-Verlag.
343
Jutta Schütz mit ihrem Diabetiker-Buch
"Plötzlich Diabetes" in Cornwall
Schütz besuchte dieses Jahr (2010) auf ihrer großen Lesereise durch
den Südwesten von England auch die Benediktiner-Abtei in St.
Michael`s Mount und präsentierte die 2. Auflage ihres Diabetikerbuches „Plötzlich Diabetes“ vom tredition-Verlag Hamburg.
„Plötzlich Diabetes“ unterscheidet sich stark von den Diabetikerbüchern, die aus der Sicht von Ärzten und Wissenschaftlern geschrieben sind.
Das Buch bietet definitiv die optimale Dosis an Information und
Anregung für Menschen, die versuchen möchten, ihren Blutzuckerspiegel mit einer Ernährungsumstellung in den Griff zu bekommen. Die Ernährungsform „Low Carb“ ist eigentlich verblüffend einfach. Man lässt die Kohlenhydrate weg, schafft damit Platz
für eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse, etwas Obst, Nüssen,
Milchprodukten, Fleisch und Fisch. Die Autorin informiert sachlich
und informativ über die Grundlagen von Low Carb und gibt wertvolle Tipps, wie man erfolgreich seine Ernährung umstellen kann.
Das Buch macht Mut und vermittelt nicht nur trockenes, theoretisches Wissen. Schütz schreibt das erste Drittel dieses Buches in
einem Tagebuchstil (ihre Gedanken und Erlebnisse). Auch die
Zweifel und die Hoffnungen, die sie während ihrer Zeit als Diabetikerin hatte schildert sie sehr ausdrucksvoll. Im Anschluss dann
viele Low Carb Rezepte. „Plötzlich Diabetes“ ist ein Sachbuch mit
einem Rezeptteil (Kohlenhydratarme Gerichte) ISBN: 978-3-86850597-9, (2. Auflage), tredition-Verlag
344
Weihnachtsbäckerei
Nun leuchten sie wieder, die Weihnachtssterne und es duftet überall schon nach Anis und Zimt. Dies ist eine schwere Zeit nicht nur
für Diabetiker. Dank der Ernährungsform Low-Carb (steht für
Kohlenhydratreduzierte Ernährungsform) dürfen nicht nur Diabetiker (Typ Zwei) auch diese schöne Zeit am Ende des Jahres genießen.
Inhaltsverzeichnis: 30 Back-Rezepte
Advents-Brötchen, Advents-Körnerbrötchen, Vanille-Brötchen mit
Zimt, Zimt-Waffeln, Zimt-Nusskuchen mit Sahne, HaselnussMöhren-Muffins, Eierlikör-Cookies, Bounty-Kuchen
Marzipan-Zimt Muffins, Weihnachtliches Tiramisu mit Zimt, Russischer Zupf-Kuchen mit Zimt, Zimt-Muffins, Kaffee-Muffin mit
Zimt, Advent-Kuchen in der Mikrowelle, Kokosmakronen, Pfefferminz-Kekse ohne Eiweiß-Pulver, Lebkuchen-Taler, WalnussKeks für die Mikrowelle, Bisquit-Kekse, Erdnussbutter-Taler, Advents-Kekse, Mandel-Haselnuss-Häufchen, Vanillekipferl, Zimtsterne, Nikolaus-Pralinen, Spritzgebäck, Zimt-Taler, Schwarz-Weiß
Gebäck, Low-Carb-Lebkuchen, Keks-Grundteig (für Tiramisu)
Ernährungsexperten empfehlen weniger Kohlenhydrate!
Der Zucker und das Insulin ist ein kompliziertes Wechselspiel.
Insulin sorgt für den Transport des Zuckers in die Körperzellen
und senkt den Blutzuckerspiegel auf diese Weise wieder ab. Solange Insulin im Blut ist, stagniert der Abbau von Fett. Insulin ist ein
Masthormon - Essen wir also zu viele Kohlenhydrate, verbrennt
unser Körper weniger Fett. Dadurch sinkt unser gutes HDLCholesterin und die Triglyzerid-Werte erhöhen sich. Das schlechte
LDL-Cholesterin wird aggressiv (atherogen). Es entsteht nicht sel-
345
ten eine Diabetes mellitus Typ 2, Herzinfarkt oder Schwangerschaftsdiabetes.
Der Mediziner Walter C. Willett stellte dabei fest, dass die fettarme
Ernährung NICHT so gesund ist wie angenommen. Willett kam in
seinen Studien zu dem Ergebnis, dass die Kohlenhydrate die Blutfettwerte erhöhen (KH senken den Anteil an gesundem HDLCholesterin, und das kann langfristig zu Herzkrankheiten führen).
Beim Verzehr von Kohlenhydraten wird immer ein bisschen mehr
Insulin ausgeschüttet, als der Körper braucht. Demzufolge fällt der
Blutzuckerspiegel bald wieder unter das Ausgangsniveau ab. Dies
wird dann vom Körper als Hunger gedeutet. Greift man zum
nächsten Zuckerteilchen, schnellt der Blutzuckerspiegel wieder in
die Höhe. Häufige Zucker-Insulin-Stöße können zu einer Insulinresistenz führen. Dies kann dann zu Diabetes Typ Zwei führen.
Der Verdauungsspezialist Dr. med Franz Xaver Mayr (Wien) war
30 Jahre lang Kurarzt in Karlsbad. Er sagte, dass Vollwertkost
nichts nützt, wenn sie nicht ordnungsgemäß verdaut wird.
Die e-Books des tredition-Verlages können Sie bequem per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal im gesicherten Buchshop zahlen.
Nach wenigen Sekunden wird das Buch für Sie zum Download
freigeschaltet. Käufer können das Buch beliebig oft herunterladen,
wenn z.B. einmal die Datei auf dem eigenen Rechner aus Versehen
gelöscht wurde. ISBN: 978-3-86850-526-9 Erscheinungsdatum:
22.11.2009 – Verlag: tredition, Hamburg.
Der Verlag "tredition" glänzt nach drei Jahren in
neuem Design
Der tredition - Verlag hat nach fast genau drei Jahren seine Website
in ein neues Design verwandelt. Neben der neuen Optik hat der
Verlag sich große Mühe gegeben, die Navigation zu verbessern.
Zusätzlich stehen auch neue Funktionen zur Verfügung.
346
Das neue Website-Design, das bereits für mehrere DesignWettbewerbe nominiert wurde, hat einen markanten Wiedererkennungswert. Der tredition Verlag wurde 2006 in Hamburg von
Sandra Latußeck und Sönke Schulz gegründet und hat das Ziel, die
beste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit für Autoren zu bieten. tredition wurde mit der Erkenntnis gegründet, dass nur etwa
jedes 200. bei Verlagen eingereichte Manuskript veröffentlicht
wird. Dabei hat jedes Buch seinen Markt und seine Leserschaft.
tredition möchte jedem Buch seinen speziellen Markt erschließen.
Ab sofort können Autoren drei Bucharten (print-Book, e-Book, audio-Book) unabhängig voneinander veröffentlichen. Es bieten sich
im Verlag auch zahlreiche Literatur-Partner (Lektoren, Übersetzer,
Hörbuchsprecher und Illustratoren) an, um Manuskripte zu verbessern oder die Vielfalt zu erhöhen. Autoren vereinbaren unabhängig von tredition mit Literatur-Partnern ihre Zusammenarbeit
und können gemeinsam am Erfolg des Buches partizipieren.
Seit 2009 bietet tredition sein Verlagskonzept auch als sogenanntes
„White-Label“ an. Das bedeutet, dass tredition-Kunden mit Hilfe
dieses "White-Label"-Angebotes ganz einfach und unkompliziert
selbst zum Verleger eigener Bücher und Buchreihen werden.
Es zählen auch renommierte Unternehmen, Zeitschriften-, Zeitungs- und Buchverlage, Universitäten, Forschungseinrichtungen,
Unternehmensberatungen u.v.m. zu den Kunden von tredition.
Der Verlag wurde mit zahlreichen Innovationspreisen ausgezeichnet, u.a. Webfuture Award und Innovationspreis der Buch-Digitale
und er ist auch Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Das einzigartige Literatur-Netzwerk, die fairen und transparenten Bedingungen und der hohe Qualitätsanspruch begründen
das innovative Verlagskonzept. Verkauf über alle Buchhandelswege. Erobern Sie mit „tredition“ gemeinsam den Buchmarkt und
veröffentlichen Sie risikofrei und unkompliziert eigene Bücher oder werden Sie selbst zum Buch-Herausgeber für andere.
347
Vom Schul- zum Strichmädchen – Im RotlichtMilieu gibt es keinen Funken Glamour
LKA-Beamte Manfred Herrmann (tredition-Autor), stellt am Mittwoch, 11. Mai 2011 von 19.00 Uhr – 22.00 Uhr in
Lindhorst/Schaumburg im Hof Gümmer, Museumscafé „Pferdestall“, Bahnhofstraße 38, sein erfolgreiches Buch „Biggi – Im Schatten der Nacht“ (Buchbesprechung) vor.
Dass ein Insider der Drogen- und Prostitutionsszene auspackt, verleiht dem Roman eine große Bedeutung. Überregionale Medien bis
hin zum NDR zeigten schon großes Interesse an „Biggi“ und dessen Schöpfer. Ferner sind eine Übersetzung des Romans ins Englische und eine Hörbuch-Fassung geplant.
BIGGI – die Protagonistin, die über Pornographie und Prostitution
in den Drogensumpf absinkt, ist zwar keine Person des wirklichen
Lebens, doch realistisch sind die Geschehnisse des Buchs im wirklichen Leben schon zu finden. Der Autor hat seine Erlebnisse in
diesem Buch leicht abgewandelt und in einen Handlungsstrang
verwandelt, der den Niedergang der Protagonistin nachzeichnet.
Der Roman spielt Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre des
vergangenen Jahrhunderts und füllt inhaltlich die Lücke zwischen
den Büchern:
Wir Kinder vom Bahnhof Zoo - von Christiane F und Der Minusmann - von Heinz Sobotta.
Kriminalhauptkommissar „Dirk Scheerle“ zeichnete das BuchCover. Stilsicher, schonungslos offen und ehrlich schildert Herrmann das Milieu und „Biggi´s“ Leben. Er beschreibt sehr realis-
348
tisch viele verschiedene Blickwinkel und Lebenseinstellungen des
Mädchens und es wird weder ein Pretty Woman noch ein tragisches Sozialdrama dargestellt. Auch macht der Autor aufmerksam
auf die dunkle Seite unserer Gesellschaft, von der sich die meisten
distanzieren, obwohl sie mehr als Gegenwärtig ist: Prostitution
und das Zuhälter-Milieu. Eine packende Lebensgeschichte - aber
nichts für zartbesaitete Gemüter die vor dem bösen F-Wort schon
zurückschrecken.
Für jeden der sich mit der Zukunft unserer Gesellschaft gedanklich
auseinandersetzen möchte, ist dieses Buch eine absolute Pflichtlektüre.
Manfred Herrmann - Insider der Drogen- und Prostitutionsszene
packt aus
Premiere für den Autor Manfred Herrmann mit seinem Buch
„Biggi – Im Schatten der Nacht (Verlag: tredition Hamburg). Erstmals stellt Herrmann sein Werk in einer öffentlichen Veranstaltung
vor. Er erzählt dabei über die Entstehung und seine Intention, außerdem klärt der Autor über seine Arbeit im Braunschweiger Rotlicht-Milieu auf. Ausgewählte Text-Passagen liest Herrmanns ExFrau Petra Klare-Herrmann. Die Präsentation des Buchs findet am
Mittwoch, 23. Februar 2011 im Hof Gümmer (Dorfgemeinschaftszentrum) in Lindhorst um 19.00 Uhr statt. Der Eintritt kostet vier
Euro.
Autor Manfred Herrmann, ein Bad Nenndorfer Polizist hat seine
Erfahrungen als Beamter der Sittenpolizei (Braunschweig) in seinem Buch niedergeschrieben.
BIGGI – die Protagonistin, die über Pornographie und Prostitution
in den Drogensumpf absinkt, ist zwar keine Person des wirklichen
Lebens, doch realistisch sind die Geschehnisse des Buchs im wirklichen Leben schon zu finden.
Der Autor hat seine Erlebnisse in diesem Buch leicht abgewandelt
und in einen Handlungsstrang verwandelt, der den Niedergang
349
der Protagonistin nachzeichnet. Öffentliche Medien bis hin zum
NDR zeigen Interesse an diesem Buch - eine Übersetzung des Romans ins Englische und eine Hörbuch-Fassung sind schon geplant.
Der Autor hat nach eigenen Angaben bereits Kontakt zum Innenministerium, dessen hochrangige Mitarbeiter ein Hintergrundgespräch mit ihm führen wollen. Sogar an Schulen könnte die Erzählung als Lehrmaterial zum Einsatz kommen.
Dem Polizisten geht es um schonungslose Aufklärung. Er beschreibt in seinem Buch auch entwürdigende Sexualpraktiken - es
soll endlich Schluss sein mit der Kiez-Romantik.
Über das Buch BIGGI – Im Schatten der Nacht - Autor: Manfred
Herrmann, Verlag: trediton (Hamburg) ISBN: 978-3-86850-824-6
Der Roman spielt Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre des
vergangenen Jahrhunderts und füllt Inhaltlich die Lücke zwischen
den Büchern: Wir Kinder vom Bahnhof Zoo - von Christiane F und
Der Minusmann - von Heinz Sobotta.
Kurzbeschreibung: Biggi erwacht im Krankenhaus. Langsam
kommt die Erinnerung zurück und sie sieht sich in ihrer Kindheit,
geborgen in der Familie, erlebt die Schulzeit, ihre Jugend, bis zu
einem einschneidenden Erlebnis in der 11. Klasse. Sie lernt „Kalle“
kennen, der sie dazu bringt, für ihn die Schule zu „schmeißen“. Er
gaukelt ihr Liebe vor und bringt sie dazu, aus finanziellen Gründen Pornofilme zu drehen. Als das Geld so nicht ausreicht um ein
ausschweifendes Leben zu führen, zwingt er sie zur Prostitution.
Kriminalhauptkommissar „Dirk Scheerle“ zeichnete das BuchCover.
BIGGI – Im Schatten der Nacht
BIGGI – Im Schatten der Nacht, ist ein sehr verständlich zu lesendes Buch und bringt all die vielen Schattierungen und Ebenen des
roten Milieus auf den Tisch. Dem Autor ist es gelungen, einen
kompakten und guten Einstieg in die Vielschichtigkeit der Prostitution zu schreiben und der Leser soll aufgefordert werden, sich mit
350
der Thematik zu befassen und das Thema nicht wie bisher zu verharmlosen. Zum Buch:
Die Hauptperson „Biggi“ lernt „Kalle“ kennen, der sie dazu bringt,
für ihn die Schule zu schmeißen. Er gaukelt ihr Liebe vor und
bringt sie dazu, aus finanziellen Gründen Pornofilme zu drehen.
Als dieses Geld nicht mehr ausreicht um ein ausschweifendes Leben zu führen, zwingt er sie zur Prostitution.
Über den Autor: Von 1971 bis 1990 war Herrmann bei der Polizeidirektion in Braunschweig (Von 1980 bis 1982 in der Abteilung
Kriminalpolizei „Dezernat Sitte – Prostitution, Glücksspiel und
Pornografie). Ab 1990 bis 1992 kam er zur Brandursachenkommission im LKA und ist bis heute im LIZ (Lage- und Informationszentrum) beschäftigt. Ich beäugte das Buch zuerst kritisch, da ich mich
schwer für die hektischen, schnellen, knappen und modernen Texte der Gegenwart begeistern konnte. Es dauerte aber nicht viele
Seiten, bis mich der Autor mit seiner Geschichte auf eine faszinierende Weise gefesselt hatte und ich in die Welt von BIGGI eintauchen konnte. Das Buch lässt sich sehr gut lesen und ist sprachlich
trotzdem gekonnt umgesetzt.
Herrmann schreibt mit großem psychologischem Einfühlungsvermögen und die Geschichte deckt buchstäblich die komplette Palette an Gefühlen ab, die beim Leser ausgelöst werden können.
Jeder einzelne Charakter hat einen unverwechselbaren Hintergrund und ist äußerst präzise gezeichnet. Dem Autor gelingt es,
die Spannung bis zum nervenzerfetzenden Showdown aufrecht zu
erhalten. Ich fand es gut und fließend geschrieben - bin begeistert
und wurde von BIGGI nicht enttäuscht.
Dieses Buch liest sich quasi von selbst, man will einfach wissen,
wie es mit den Charakteren weitergeht. Schon lange nicht mehr,
habe ich so etwas Einfaches, Unkompliziertes, Klares gelesen, wo
Jedermann verstehen kann, von was der Autor erzählt.
351
Ich weiß, man soll ja eigentlich nicht vergleichen, denn alle Vergleiche hinken irgendwie. Aber ich muss trotzdem sagen, dass dieses Buch Inhaltlich die Lücke zwischen den Büchern:
„Wir Kinder vom Bahnhof Zoo - von Christiane F“ und „Der Minusmann - von Heinz Sobotta“ füllt. Vor diesem Buch muss gewarnt werden, wer es in die Hand nimmt, der wird hineingezogen
und mag nicht mehr aufhören. Ein absolutes Muss für den Schulunterricht, für Jugendliche und Eltern.
Manfred Herrmann: Buchrezension
Das Buch ist eine anregende Momentaufnahme über ein uraltes
Thema der Menschheit. Die Sexarbeit ist in der Gesellschaft ein
Tabuthema und wird gerne verschwiegen, und doch ist sie in der
Gesellschaft allgegenwärtig.
Stilsicher, schonungslos offen und ehrlich schildert Herrmann das
Milieu und „Biggi´s“ Leben. Er beschreibt sehr realistisch viele verschiedene Blickwinkel und Lebenseinstellungen des Mädchens und
es wird weder ein Pretty Woman noch ein tragisches Sozialdrama
dargestellt. Auch macht der Autor Aufmerksam auf die dunkle
Seite unserer Gesellschaft, von der sich die meisten distanzieren,
obwohl sie mehr als Gegenwärtig ist: Prostitution und das Zuhälter-Milieu. Eine packende Lebensgeschichte - aber nichts für zartbesaitete Gemüter die vor dem bösen F-Wort schon zurückschrecken. Bibliographie des Autors:
Manfred Herrmann wurde am 19. März 1952 in Munster geboren
und wohnt heute in Bad Nenndorf.
Von 1971 bis 1990 war Herrmann bei der Polizeidirektion in Braunschweig (Von 1980 bis 1982 in der Abteilung Kriminalpolizei „Dezernat Sitte – Prostitution, Glücksspiel und Pornografie).
Ab 1990 bis 1992 kam er zur Brandursachenkommission im LKA
und ist bis heute im LIZ (Lage- und Informationszentrum) beschäftigt. Kurzbeschreibung des Buches:
352
Biggi erwacht im Krankenhaus. Langsam kommt die Erinnerung
zurück und sie sieht sich in ihrer Kindheit, geborgen in der Familie,
erlebt die Schulzeit, ihre Jugend, bis zu einem einschneidenden
Erlebnis in der 11. Klasse. Sie lernt „Kalle“ kennen, der sie dazu
bringt, für ihn die Schule zu „schmeißen“. Er gaukelt ihr Liebe vor
und bringt sie dazu, aus finanziellen Gründen Pornofilme zu drehen. Als das Geld so nicht ausreicht um ein ausschweifendes Leben
zu führen, zwingt er sie zur Prostitution.
Buchdaten: BIGGI-Im Schatten der Nacht, Autor: Manfred Herrmann (Verlag tredition, Hamburg) Seitenanzahl: 220 ISBN: 978-386850-824-6 Bindung: Paperback Größe: 14,8 cm x 21,0 cm Erscheinungsdatum: 20.09.2010 – Euro: 16,99
Für jeden der sich mit der Zukunft unserer Gesellschaft gedanklich
auseinandersetzen möchte, ist dieses Buch eine absolute Pflichtlektüre. Wer sich aber vor den Schilderungen der einen oder anderen
sexuellen Begebenheit ekelt, sollte dieses Buch nicht lesen - für alle
anderen ist dieses Buch eine unkomplizierte und sehr spannende
Lektüre, die einen typischen Lebenslauf einer Hure schildert.
Klischee hin oder her, dieses Buch ist so authentisch dass es einem
unter die Haut geht und dort für immer bleibt.
Gut, zugegeben, teilweise wird man beim Lesen dieses Buches
schon mal ein wenig rot im Gesicht - so detailliert schildert der
Autor Biggi´s sexuelle Erlebnisse.
BIGGI - Im Schatten der Nacht
Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse erscheint ein Roman mit einem sehr brisanten Thema. Autor Manfred Herrmann lädt den
Leser ein – in die Welt der Prostitution und Zuhälter.
Herrmann begleitet in seinem Roman die Leser durch eine ganz
andere Welt. Die gelesenen Eindrücke, mal farbenfroh schillernd,
aber auch mal in tristem Grau dargestellt, lassen den Leser abtauchen in das Geschehen, mit dem man zu Beginn des Buches nicht
gerechnet hat.
353
Der Autor versteht es durch seinen ausgefeilten sprachlichen Stil
und versehen mit großem Wortschatz, seine Geschichte und seine
handelnden Figuren lebendig, detailreich und mit vielen Schattierungen versehen ins Leben zu holen.
Mit Leidschaft und Liebe zum Detail gestaltet er auch im weiteren
Verlauf seine Betrachtung menschlichen Strebens, menschlicher
Verfehlungen und Scheiterns und der Tragödie, die Seite für Seite
langsam mehr in den Raum tritt.
Kurzbeschreibung des Buches:
Biggi erwacht im Krankenhaus. Langsam kommt die Erinnerung
zurück und sie sieht sich in ihrer Kindheit, geborgen in der Familie,
erlebt die Schulzeit, ihre Jugend, bis zu einem einschneidenden
Erlebnis in der 11. Klasse. Sie lernt „Kalle“ kennen, der sie dazu
bringt, für ihn die Schule zu „schmeißen“. Er gaukelt ihr Liebe vor
und bringt sie dazu, aus finanziellen Gründen Pornofilme zu drehen. Als das Geld so nicht ausreicht um ein ausschweifendes Leben
zu führen, zwingt er sie zur Prostitution.
Buchdaten: BIGGI-Im Schatten der Nacht, Autor: Manfred Herrmann (Verlag tredition, Hamburg) Seitenanzahl: 220 ISBN: 978-386850-824-6 Bindung: Paperback Größe: 14,8 cm x 21,0 cm Erscheinungsdatum: 20.09.2010 – Euro: 16,99
Bibliographie des Autors: Manfred Herrmann wurde am 19. März
1952 in Munster geboren und wohnt heute in Bad Nenndorf.
Über den Autor: Von 1971 bis 1990 war Herrmann bei der Polizeidirektion in Braunschweig (Von 1980 bis 1982 in der Abteilung
Kriminalpolizei „Dezernat Sitte – Prostitution, Glücksspiel und
Pornografie). Ab 1990 bis 1992 kam er zur Brandursachenkommission im LKA und ist bis heute im LIZ (Lage- und Informationszentrum) beschäftigt.
354
Die Ernährungsrevolution
Low Carb ist keine neue Diät sondern eine Ernährungsrevolution,
die abwechslungsreich ist und außerdem sehr gut schmeckt. Wer
sich schon zeitlebens mit Speckpölsterchen herumärgert, kann jetzt
getrost aufatmen.
Low Carb steht für eine Ernährungsweise, die den Blutzuckerspiegel konstant niedrig hält und gleichzeitig die Fettverbrennung ankurbelt.
Die Autoren Sabine Beuke und Jutta Schütz haben in ihren Büchern
viele wissenschaftlich fundierte Forschungen zusammengetragen
und extra für diese Ernährungsform Rezepte dazu entwickelt, die
das Umstellen auf diese Ernährungsform leichter machen. An diese
radikale Umkehr der modernen Essgewohnheiten muss man sich
natürlich erst gewöhnen – hat man aber den Anfang gemacht, fällt
es nach ein paar Tagen sehr leicht.
Wie und warum diese Low Carb (Kohlenhydrate reduzieren) funktioniert, haben die Autoren in ihren Büchern so gut erklärt, dass es
auch der Laie recht gut versteht.
Diese Ernährungsform ist ein großer Schritt in Richtung eines wesentlich gesünderen Lebens und ein Weg aus dem größten Ernährungsdilemma unserer Zeit. Außerdem unterstützt sie den Stoffwechsel, statt gegen ihn zu arbeiten. Zu viele Kohlenhydrate
begünstigen Zivilisationskrankheiten und machen hungrig.
Viele internationale Studien beweisen, dass der Verzicht auf übermäßige Kohlenhydratzufuhr den Blutzuckerspiegel und die Insulinausschüttung senkt und Stoffwechselentgleisungen wirkungsvoll vorbeugt.
355
Insulin ist ein Masthormon - Essen wir also zu viele Kohlenhydrate, verbrennt unser Körper weniger Fett. Dadurch sinkt unser gutes
HDL-Cholesterin und die Triglyzerid-Werte erhöhen sich. Das
schlechte LDL-Cholesterin wird aggressiv (atherogen). Es entsteht
nicht selten eine Diabetes mellitus Typ 2, Herzinfarkt oder
Schwangerschaftsdiabetes.
Hunderte von Hinweisen, Tipps, Berichten, Rezepten und Empfehlungen zeigen, warum Low Carb keine Diät, sondern eine echte
Revolution darstellt und wer die klassische Ernährungspyramide
kennt, sieht auf den ersten Blick, wie Low Carb die althergebrachte
Vorstellungen sprichwörtlich über den Haufen geworfen werden.
VW Transporter
Schriftsteller Stefan Doliwa hat geschafft, was selbst Experten nicht
recht für möglich halten wollten und konnte nach jahrelanger Recherche die wichtigsten Modelländerungen an Transportern und
Bussen aufschlüsseln und katalogisieren.
Stefan Doliwa - Jahrgang 1970, ist Maschinenbauer und KfzTechniker. Als Achtjähriger schraubte er erstmals an einem Käfer,
bald darauf erwachte seine Leidenschaft für den VW-Bus. Ihr ist er
bis heute treu geblieben.
Als das Volkswagenwerk im Spätjahr 1990 den neuen Transporter
T4 mit Frontantrieb vorstellte, ging eine Ära zu Ende: Der neue
Bulli brach mit der geheiligten Tradition des Heckantriebs, nach
vier Jahrzehnten tilgte VW auch das letzte Käfer-Relikt. Der erste
356
Bulli, der Transporter auf Käfer-Basis, war neben der knubbeligen
Limousine zum Symbol des Wirtschaftwunders geworden und
gehörte in unzähligen Karosserieformen und Variationen zum
Straßenbild. Die Lastenträger mit Heckmotor sind inzwischen
längst schon Legende, mehr noch: Sie wurden zum Kult. Und jeder
Kult braucht seine Bibel.
Bei Motor, Fahrwerk, Elektrik und Karosserie nennt Doliwa die
exakten Einsatzdaten, listet Fahrgestell- und Teilenummern auf
und bietet so ein nach Modelljahren geordnetes Standardwerk, das
Restauratoren wie Bus-Fans gleichermaßen begeistern wird: Die
einen durch seine Informationsfülle, die anderen durch die zahlreichen Detailbilder - ganz wie es sich für eine Bibel gehört.
Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
Verlag: Motorbuch Verlag (März 2000)
Sprache: Deutsch - ISBN-10: 3613020246 - ISBN-13: 978-3613020245
Größe und/oder Gewicht: 25,2 x 21,8 x 1,9 cm
Sabine Beuke, Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz
schreiben für den Verlag: tredition - Hamburg
Das e-Book hat die Verlagswelt mächtig durcheinander gewirbelt.
In den USA meldet die E-Book-Branche bereits ein rasantes Wachstum. Die e-Books halten bis zu 20 Stunden durch und können
überall bei konstant hoher Bildschirmqualität gelesen werden.
In den 90er-Jahren waren die e-Books noch klobige Geräte, deren
Akku nach kurzer Zeit schon versagte. Die neuen E-Books halten
bis zu 20 Stunden durch. Sie können überall bei konstant hoher
Bildschirmqualität gelesen werden. Der Schwarz-Weiß-Kontrast ist
fast so gut wie auf Buchpapier. Außerdem sind die e-Books handlicher und schlanker geworden und es können zirka hundert Bücher
darauf gespeichert werden. Der Dachverband der deutschen Buchbranche unterstützt ein offenes Format, bei dem alle im Handel
erworbenen e-Books auch auf allen Geräten gelesen werden könn-
357
ten. E-Books werden auf elektronischen Lesegeräten wie einem
Computer, einem e-reader, einem Handy, einem iPod etc. dargestellt. Bei tredition kann ein Leser sein e-Book auf beliebig viele
Lesegeräte übertragen, die Lesezeit ist nicht begrenzt. Ein e-Book
von tredition enthält ein elektronisches Wasserzeichen, das den
Käufer und Besitzer des e-Books benennt.
Der Käufer eines e-Books kann dieses sofort auf seinen Computer
herunterladen und lesen. Sie benötigen lediglich den Adobe Reader (R), welchen Sie kostenlos herunterladen können
Ein Käufer kann sein e-Book, das er bei tredition erworben hat, auf
beliebig viele Lesegeräte übertragen, die Lesezeit ist nicht begrenzt.
Das Kopieren eines e-Books von tredition ist nur für die Sicherung
der Daten gestattet. Das Kopieren und Weiterreichen an Dritte ist
nicht gestattet, da die Urheberrechte des Autors verletzt werden.
Zur Wahrung der Urheberrechte der Autoren enthalten alle eBooks von tredition Informationen, die den Käufer und Besitzer
des e-Books benennen. Bei unerlaubtem Vervielfältigen und Verbreiten wird der Name desjenigen, der das e-Book illegal verbreitet, ebenfalls mit verbreitet. Mit wenigen Klicks kann ein Autor
sein fertiges Manuskript bei tredition hochladen und dort in ein eBook verwandeln. Dieser Vorgang ist kostenlos.
Die e-Books des tredition-Verlages können Sie bequem per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal im gesicherten Buchshop zahlen.
Nachwenigen Sekunden wird das Buch für Sie zum Download
freigeschaltet. Käufer können das Buch beliebig oft herunterladen,
wenn z.B. einmal die Datei auf dem eigenen Rechner aus Versehen
gelöscht wurde. Bücher: Siehe Autoren: Sabine Beuke, Jutta Schütz
und Wolfgang Fiedler – Verlag: tredition und BoD.
358
Plötzlich Diabetes - Ein Selbsthilfebuch mit über
100 Low Carb Rezepten
Das erfolgreiche Selbsthilfebuch „Plötzlich Diabetes“ von Autorin
Jutta Schütz ging diese Woche beim tredition-Verlag (Hamburg) in
die zweite Auflage.
Mit neuem frischem Cover-Outfit startete pünktlich zur Leipziger
Buchmesse, das erfolgreiche Selbsthilfebuch „Plötzlich Diabetes“
von Autorin Jutta Schütz.
Die Autorin, die im Gesundheitsbereich als Querdenkerin und Rebellin gilt, die auch Ärzte, Regierung, Ernährungsforscher und
Pharma-Industrie in ihren Pressemeldungen auf die Schippe
nimmt, hat ihr „kleines Büchlein“, wie es von ihrer Konkurrenz
genannt wird, neu überarbeitet.
Der Berliner Kurier (Die großen Volkskrankheiten) veröffentlichte
in einem großen Zeitungsartikel über Schütz einige Passagen aus
dem Buch „Plötzlich Diabetes“.
Große Überschrift: Diabetes hat für mich den Schrecken verloren.
In ihrem Buch schildert die Autorin, die aus dem Saarland stammt,
sehr feinfühlig ihre Gefühle, ihre Verzweiflung und ihren Mut
nach alternativen Möglichkeiten zu suchen.
Zitat aus dem Zeitungs-Artikel:
Doch lange hielt ihr Trübsinn nicht an. Jutta Schütz entschloss sich,
ihrer Erkrankung die Stirn zu bieten. Statt in Untätigkeit zu verharren, klickte sie sich kreuz und quer durchs Internet und informierte
sich über Diabetes und stellte ihre Ernährung komplett auf eine
kohlenhydratarme Ernährung um. Die Diagnose „Diabetes“ hat für
359
sie den Schrecken verloren. Sie hat die Krankheit ohne Medikamente in den Griff bekommen.
Zitat aus dem Interview von Peter Singer mit der Autorin:
Schütz sagt: „Ich sagte mir, es muss doch auch eine Alternative
geben bevor man einfach zu Tabletten greift. Es war für mich sensationell zu erfahren, dass die Möglichkeit, Krankheiten durch diese Ernährungsumstellung (Low Carb) zu heilen, schon über 100
Jahre bekannt ist. Diese ganzen Erfahrungen und Studien habe ich
in meinen Büchern niedergeschrieben.“
Produkt-Beschreibung zu: Plötzlich Diabetes
Im Buch wird ein wirkungsvoller Weg gezeigt, mit einer Ernährungsumstellung den Diabetes Typ Zwei (und andere Krankheiten)
in den Griff zu bekommen. Es ist eine sehr gute Informationsgrundlage und auch für den Laien sehr gut zu lesen. Die Autorin
informiert den Leser in kürzester Zeit umfassend, was eine Ernährungsumstellung bewirken kann. Sie schreibt auch unkompliziert
und ganz ohne einen mit Fachwissen zu erschlagen. Gegenüber
den sonst doch sehr trockenen und steifen Ratgebern führt dieses
Buch den Diabetiker leicht in die Low-Carb-Welt hinein.
2010, 2. Auflage, 112 Seiten, Maße: 14,8 x 21 cm, Kartoniert,
Deutsch tredition ISBN-10: 3868505970 ISBN-13: 9783868505979
In der heutigen Zeit werden zu viele
Kohlenhydrate gegessen
Eine Kohlenhydratarme-Ernährung hilft auf jeden Fall auch gegen
eine Fettleibigkeit. Dies behaupten nicht nur Wissenschaftler sondern auch die Low Carb Autorinnen Sabine Beuke und Jutta
Schütz.
Sabine Beuke und Jutta Schütz bewiesen schon in ihren Low Carb
Büchern, dass eine Kohlenhydratarme-Ernährung, auch Low Carb
genannt, gegen Diabetes und Darmerkrankungen hilft. 2007 wurde
bei Schütz Diabetes Typ 2 festgestellt. Nach nur drei Monaten hatte
360
die Autorin mit Low Carb einen Blutzucker-Langzeit-Wert unter 5
– ganz ohne Medikament. Bis heute hat sie einen normalen Blutzuckerspiegel und genießt durchaus zwischendurch auch mal ein
Stück Kuchen oder Schokolade.
Beuke hatte viele Jahre massive Darmprobleme, sie rannte von
Arzt zu Arzt und es gab viele Diagnosen aber leider keine Verbesserungen. Erst mit der Kohlenhydratarmen-Ernährungsform verschwanden ihre Darmprobleme in nur wenigen Wochen.
Beide Autorinnen beweisen in ihren Büchern, dass es sich für viele
Krankheiten lohnt, an eine Ernährungsumstellung zu denken.
In der heutigen Zeit werden zu viele Kohlenhydrate gegessen, die
während der Verdauung in Zucker zerlegt werden, der dann über
den Blutkreislauf in alle Zellen gelangt. Der Körper schüttet dann
mächtig Insulin aus um daraus Energie zu gewinnen. Zum Beispiel
fanden einige Ernährungswissenschaftler heraus, dass die Symptome von Schizophrenie ein wenig nachlassen, wenn die Patienten
eine Diät ohne Getreide und Milch erhalten. Menschen mit
Zöliakie, die einen erhöhten Darmpermeabilität haben und kein
Weizengluten vertragen, können mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch an Schizophrenie leiden.
Und…, könnte es vielleicht auch sein, dass durch eine falsche Ernährung Fehler in der Gehirnentwicklung entstehen? Viele Eltern
berichten, dass ihr autistisches Kind nur Milch und Weizen isst!
Opiate machen in hohem Maße abhängig. Wenn die OpiatÜberschuss-Theorie auf solch ein Kind zutrifft, dann ist es tatsächlich von den Nahrungsmitteln abhängig. Gegenüber den sonst sehr
trockenen und steifen Ratgebern führen die Autorinnen den Leser
in ihren Büchern leicht und locker in die Low-Carb-Welt hinein.
Und die Low-Carb Ernährung hat nichts mit Lebensmittelzusätzen
oder Firmen zu tun, es ist eine Ernährung, die schon über 100 Jahren bekannt ist und in der man einfach die Kohlenhydrate reduziert. Buch-Tipps: Autorin Sabine Beuke: "unhaltbare" Zustände -
361
Letzte Rettung durch kohlenhydratarme Ernährung-Low Carb.
ISBN: 978-3-86850-551-1 (Verlag BoD).
Meine verträgliche Küche - Hilfe bei Darm- und Verdauungsbeschwerden, mit schnellen und kohlenhydratarmen Rezepten. ISBN
978-3-8391-5192-1 (Verlag BoD).
"Internationale -Low Carb- Gerichte". ISBN: 978-3-86850-551-1 (ebook-Verlag tredition).
In der Low Carb Welt gibt es ein neues Buch "Meine verträgliche Küche"
Buchautorin Sabine Beuke aus Bremen veröffentlichte ihr zweites
Buch mit dem Thema der kohlenhydratarmen Ernährung „Meine
verträgliche Küche“ – Das neue Kochbuch für den empfindlichen
Darm.
Wie auch in ihrem ersten Buch hat Beuke den Kern der Zeit getroffen und knüpft mit ihrem neuen Buch an die unhaltbare Zustände
an. „Meine verträgliche Küche“ beschäftigt sich mit einer alten Ernährungsform, die es bereits seit dem 19. Jahrhundert gibt. William
Banting (* 1797, † 1878), der Urvater dieser revolutionären Ernährung, wusste schon seiner Zeit wie er den Körper schlank und fit
hält, mit Hilfe einer kohlenhydratreduzierten Ernährung. Heutzutage gibt es immer mehr positive Erkenntnisse über diese besondere Art der Nahrungsaufnahme. Dies zeigte uns unter anderem
schon die Autorin in ihrem 1. Buch „unhaltbare Zustände“ in dem
sie ihren eigenen Leidensweg in Bezug auf Darm- und Gewichtsprobleme schilderte und mit Low Carb erfolgreich bekämpfen
362
konnte. „Meine verträgliche Küche“, ist ein Selbst-Hilfe-Kochbuch
für den empfindlichen und sensiblen Darm. Es beinhaltet nicht nur
kohlenhydratarme, schnelle und einfache Rezepte, sondern bietet
auch einige Frühstücks- und Abendessensvorschläge, sowie Zwischenmahlzeiten. Außerdem hat der Leser die Möglichkeit, aus den
vielen aufgezählten Lebensmitteln, sich selbst einen Ernährungsplan zu erstellen. Desweiteren werden kurze Informationen rund
um den Verdauungsweg, sowie Wissenswertes über Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett vermittelt.
Das gute Grundlagenwissen über die Darmprobleme werden von
Beuke kompetent, kurz und prägnant erklärt, man merkt schnell,
dass sie ein fundiertes Fachwissen besitzt, auch wenn sie nicht mit
Fremdwörtern um sich schlägt.
Die Gestaltung der Rezepte ist so ausgelegt, dass man nicht viel
Zeit investiert, und auch kein großes Repertoire an Gewürzen oder
ähnliches zu Hause haben muss. Zudem besteht die Möglichkeit,
auf schmackhafter Weise, sein Gewicht zu reduzieren oder es einfach halten zu wollen. Selbst viele Hollywood Stars leben und lieben diese effektive Form der Ernährung.
Kohlenhydratarme Ernährung/Low Carb kann auch noch vieles
mehr bewirken, unter anderem hat der Candida Pilz kaum eine
Chance sich schädlich zu vermehren, weil ihm die Grundlage Zucker entzogen wird.
Gut gemixt und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Sehr empfehlenswert! Beide Bücher sind vom Books on Demand GmbH, Norderstedt und im Buchhandel erhältlich. Autorin: Sabine Beuke
"Meine verträgliche Küche", ISBN 978-3-8391-5192-1, Preis: Euro
7,99 "unhaltbare Zustände", ISBN 978-3-8391-0264-0, Preis: Euro
6,99 - Nur als e-book (Verlag tredition, Hamburg) - InternationaleLow Carb Gerichte, (30 Rezepte für den sensiblen Darm), ISBN:
978-3-86850-551-1 Erscheinungsdatum: 17.12.2009, Euro 5,99
363
Film-Rezension: Torchwood
Mit der RTL2-Serie „Die Kinder der Erde“ zeigte uns die BBC, dass
es möglich ist, Spannung, Dramatik, Witz, Liebe und Humor in
jede Folge einzubauen - Es wird nie langweilig.
Torchwood ist eine englische TV-Serie mit dem bekannten Touch
britischen Humors, mit nur einer Hand voll Darsteller, die uns einführen in die Problematik eines Aufeinander-Treffens unserer jetzigen Gesellschaft mit den ersten „unangemeldeten“ Aliens in einer typischen englischen Kleinstadt.
Die Enttäuschung war groß, als die Serie „Kinder der Erde“ nicht
weiterging. Ja warum eigentlich hat RTL2 nicht weitergesendet?
Trotz „Sciencefiction“ gibt es Beziehungskisten und zwischenmenschliche Erfahrungen die eher so richtig aus dem Leben gegriffen erscheinen. Und die spürbare Spannung, Dramatik, sowie der
Wunsch nach der nächsten Folge erinnert an „Ein Mann auf der
Flucht“. Diese Serie hat einfach alles, was eine gute Story braucht.
Man fühlte sich wieder so richtig in einen Film und die Thematik
hineinversetzt. Es war ein seit langem vermisstes Gefühl, das bei
unserem trostlosen Fernsehalltag bei ARD und ZDF leider allzu oft
ganz fehlt oder zumindest doch nicht in dieser Intensität vorkommt. Wie lange ist es denn her, dass eine Serie die Nation vor
den Fernseher bannte? Wo sind die Zeiten von Raumschiff Enterprise und den Waltons?
Gott sei Dank gibt es aber noch Staffeln von Torchwood auf DVD
und wir gratulieren zu einer grandiosen, gefühlvollen und spritzigen Serie mit ganz außergewöhnlichen Schauspielern. Alle Schauspieler und die dargestellten Charakter sind einfach super. Es ist
364
eine Serie zum mit fiebern und echtem Miterleben, wo wir uns in
jeden einzelnen Charakter hin einfühlen konnten. Da gibt es den
alten, leicht verrückten Mann bei „Kinder der Erde“, oder die witzige, schöne Beziehung von Gwen und Ihrem Partner und auch die
komplizierte und nichts desto trotz liebenswerte Beziehung von
Janto und Captain Jack. Wer also wissen will wie es anfing, sollte
sich diese Staffeln nicht entgehen lassen. Ach ja und die BBC dreht
wegen des großen Erfolges dieser Serie in England noch eine weitere Staffel. Man kann gespannt sein, was uns als nächstes erwartet.
Elektronische Bücher
Das e-Book hat die Verlagswelt mächtig durcheinander gewirbelt.
In den USA meldet die E-Book-Branche bereits ein rasantes Wachstum. Die e-Books halten bis zu 20 Stunden durch und können
überall bei konstant hoher Bildschirmqualität gelesen werden.
In den 90er-Jahren waren die e-Books noch klobige Geräte, deren
Akku nach kurzer Zeit schon versagte. Die neuen E-Books halten
bis zu 20 Stunden durch. Sie können überall bei konstant hoher
Bildschirmqualität gelesen werden. Der Schwarz-Weiß-Kontrast ist
fast so gut wie auf Buchpapier. Außerdem sind die e-Books handlicher und schlanker geworden und es können zirka hundert Bücher
darauf gespeichert werden. Der Dachverband der deutschen Buchbranche unterstützt ein offenes Format, bei dem alle im Handel
erworbenen e-Books auch auf allen Geräten gelesen werden könnten. E-Books werden auf elektronischen Lesegeräten wie einem
Computer, einem e-reader, einem Handy, einem iPod etc. dargestellt. Bei tredition kann ein Leser sein e-Book auf beliebig viele
Lesegeräte übertragen, die Lesezeit ist nicht begrenzt. Ein e-Book
von tredition enthält ein elektronisches Wasserzeichen, das den
Käufer und Besitzer des e-Books benennt.
Der Käufer eines e-Books kann dieses sofort auf seinen Computer
herunterladen und lesen. Sie benötigen lediglich den Adobe Rea-
365
der (R), welchen Sie kostenlos herunterladen können
Ein Käufer kann sein e-Book, das er bei tredition erworben hat, auf
beliebig viele Lesegeräte übertragen, die Lesezeit ist nicht begrenzt.
Das Kopieren eines e-Books von tredition ist nur für die Sicherung
der Daten gestattet. Das Kopieren und Weiterreichen an Dritte ist
nicht gestattet, da die Urheberrechte des Autors verletzt werden.
Zur Wahrung der Urheberrechte der Autoren enthalten alle eBooks von tredition Informationen, die den Käufer und Besitzer
des e-Books benennen. Bei unerlaubtem Vervielfältigen und Verbreiten wird der Name desjenigen, der das e-Book illegal verbreitet, ebenfalls mit verbreitet.
Mit wenigen Klicks kann ein Autor sein fertiges Manuskript bei
tredition hochladen und dort in ein e-Book verwandeln. Dieser
Vorgang ist kostenlos.
Die e-Books des tredition-Verlages können Sie bequem per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal im gesicherten Buchshop zahlen.
Nachwenigen Sekunden wird das Buch für Sie zum Download
freigeschaltet.
Vegetarisch und Low Carb
Low Carb lässt grüßen! Autorin Schütz hat vor ein paar Wochen
ein neues Kochbuch vorgestellt: Kohlenhydratarm – Vegetarisch
und Backen ohne Mehl Viele Vegetarier werden jubeln – besonders
dann, wenn sie zu den Anhängern kohlenhydratarmer Ernährung
gehören. 77 Rezepte: Pfannkuchen mit Pfifferlings-Ragout, Blumenkohl im Backofen, Chili-Tofu-Bällchen oder Erdnuss-Eintopf,
knusprige Frühstücksbrötchen, Erdbeersahnetorte, Low Carb-
366
Gries-Brei oder Walnuss-Keks aus der Mikrowelle, es ist alles vertreten. Am Ende des Buches informiert die Autorin noch über die
eine oder andere Neuigkeit für Menschen mit Diabetes Typ Zwei
und Migräne.
Wie auch in ihren anderen Büchern schreibt sie in einer sympathischen, für den Laien verständlichen Art und alle Artikel und Studien, auf die zurückgegriffen wurde, sind mit Quellenangaben versehen. Kohlenhydratarm: Vegetarisch und Backen ohne Mehl
Kohlenhydratarm (Books on Demand GmbH, Norderstedt), ISBN
978-3-83911-579-4
Morbus Crohn, Migräne, Diabetes und die
kohlenhydratarme Ernährung
Viele Ratgeber füllen ganze Regalreihen, alle paar Monate erscheinen neue, erfolgversprechende Diäten oder Diät-Produkte, die
dann in Lifestyle-Magazinen bejubelt werden. Es wird heute so
schlau getan, dabei waren unsere Vorfahren schon ganz weit vorne
in ihrer Vorausschau. Dazu passt dann sehr gut der Spruch von
Goethe: Alles Gescheite ist schon gedacht worden, man muss nur
versuchen es noch einmal zu denken.
Die Autoren Wolfgang Fiedler, Sabine Beuke und Jutta Schütz informieren im Internet regelmäßig über Zivilisationskrankheiten
und haben auch schon Bücher darüber veröffentlicht.
Sabine Beuke (Buch: unhaltbare Zustände) hat sich durch eine kohlenhydratarme Ernährungsform von ihren langjährigen Durchfäl-
367
len heilen können. Davor ist sie von Arzt zu Arzt gewandert und
bekam von keinem jemals eine Diagnose.
Jutta Schütz (Bücher über Diabetes und Migräne) konnte mit der
kohlenhydratarmen Ernährungsform den Diabetes Typ 2 wieder
zum Verschwinden bringen.
Beide Autorinnen, die mit ihren Büchern sehr erfolgreich sind, forschen bis heute in dieser Richtung Ernährungsumstellung und finden, dass es wichtig ist, soviel wie Möglich darüber zu informieren. Der Mensch ist von Natur aus kein Stärkeesser, sondern isst
vorwiegend Früchte. Rohe Körner sind unverdaulich und Getreidekörner sind daher nur für Vögel verdaubar, denn sie haben einen Kropf, in welchem die Samen bis zum Keimvorgang verbleiben. Dann erst kann der Vogel die Körner verdauen.
Sind wir Vögel? Und haben wir einen Kropf?
Dr. Alvarez von der weltberühmten Mayoklinik in Rochester
(USA) sagt über das Brot: Brot passiert den ganzen Dünndarm ohne vollkommen verdaut zu werden. Außerdem stört der Weizen,
wie auch Salz in Verbindung mit Getreide, die Aufnahme der Nahrung. Gesundheits-Praktiker wissen, dass der jahrelange Verzehr
von unrichtiger Zusammensetzung der dazu noch falschen Nahrung die Fähigkeit der Verdauung beeinträchtigt.
Low-Carb Bücher vom Verlag
tredition GmbH, Hamburg
Kohlenhydratarme Ernährung gegen viele Zivilisationskrankheiten! Ab sofort wird es immer wieder neue „preiswerte“ Low-Carb
Bücher geben – mit den feinsten Rezepten für die Ernährungsumstellung „Kohlenhydratarm“.
368
Diese „Low-Carb Bücher“ werden von den Autoren: Sabine Beuke,
Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz geschrieben.
Ab sofort sind diese Bücher als e-books bequem beim treditionVerlag in nur wenigen Sekunden heruntergeladen. Wie sicher und
schnell dies geht, kann man am Ende der Pressemeldung lesen.
Low-Carb Bücher:
Sabine Beuke
1. Internationale-Low Carb Gerichte, (26 Rezepte für den sensiblen
Darm), ISBN: 978-3-86850-551-1 Erscheinungsdatum: 17.12.2009,
Euro 5,99.
Wolfgang Fiedler
1. Fisch - Der Quell des Lebens (31 Fischrezepte), ISBN: 978-386850-548-1 Erscheinungsdatum: 15.12.2009, Euro 6,00.
2. Aber bitte Kohlenhydratarm (66 Fleischgerichte), ISBN: 978-386850-322-7 Erscheinungsdatum: 26.01.2009, Euro 9,99.
Jutta Schütz
1. Plötzlich Diabetes (Sachbuch, 117 Low-Carb Rezepten), ISBN:
978-3-86850-037-0 Erscheinungsdatum: 21.03.2008 Euro 4,99
2. Aber bitte Kohlenhydratarm (66 Fleischgerichte), ISBN: 978-386850-322-7 Erscheinungsdatum: 26.01.2009, Euro 9,99.
3. Low-Carb-Adventszauber (30 Rezepte für die Adventszeit und
Weihnachten), ISBN: 978-3-86850-526-9 Erscheinungsdatum:
22.11.2009, Euro 6,00.
Die e-Books des tredition-Verlages können Sie bequem per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal im gesicherten Buchshop zahlen.
Nach wenigen Sekunden wird das Buch für Sie zum Download
freigeschaltet. Käufer können das Buch beliebig oft herunterladen,
wenn z.B. einmal die Datei auf dem eigenen Rechner aus Versehen
gelöscht wurde.
369
Wolfgang Fiedler veröffentlicht neues Kochbuch
"Fisch-Der Quell des Lebens"
Kochbuchautor Wolfgang Fiedler veröffentlichte im Dezember
2009 beim tredition-Verlag sein zweites Kochbuch mit Fischspezialitäten.
Buchautor Wolfgang Fiedler startet im Dezember 2009 beim tredition-Verlag eine e-book Serie mit Kochbüchern. Nach seinem ersten Kochbuch „Aber bitte kohlenhydratarm“ (Fleischgerichte) veröffentlichte er jetzt ein Fischbuch. Im ersten Teil (31 Fischrezepte),
der ab sofort beim Verlag herunter geladen werden kann, erklärt er
auch genau die Zubereitung der Fische und gibt sehr gute Hinweise. Werden Sie zum Fischexperten und genießen Sie die köstliche,
gesunde und leichte Fleischalternative. Es gibt kaum eine gesündere oder schmackhaftere Eiweißquelle als frischen Fisch. Auch wenn
die Zubereitung einfach ist, gibt es Einiges zu beachten.
Der Fisch gehört zu den fettärmsten und eiweißreichsten Lebensmitteln. Er lässt sich einfach zubereiten und ist ein hervorragender
Bestandteil der leichten Küche. Gegrillt, gedünstet oder pochiert.
Schauen Sie dem Fisch in die Augen. Sind die Augen klar und
nicht eingedrückt, dann ist er frisch. Exemplare mit milchigen Augen sollten Sie unbedingt liegenlassen. Frischer Fisch sollte gar
nicht nach Fisch riechen, sondern eher wie eine Meeresbrise.
Buch: Fisch - Der Quell des Lebens (Teil 1) ab sofort als e-book für
nur 6,00 Euro beim Verlag: tredition erhältlich. ISBN: 978-3-86850548-1 Erscheinungsdatum: 15.12.2009.
370
Die e-Books des tredition-Verlages können Sie bequem per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal im gesicherten Buchshop zahlen.
Nach wenigen Sekunden wird das Buch für Sie zum Download
freigeschaltet. Käufer können das Buch beliebig oft herunterladen,
wenn z.B. einmal die Datei auf dem eigenen Rechner aus Versehen
gelöscht wurde.
Low-Carb Adventszauber – Rezepte ab sofort
zum Download
Low-Carb Autorin Jutta Schütz hat passend zum 1. Advent eine eBook Serie zusammen mit ihrem Verlag „tredition“ gestartet. 30
Rezepte für 6,00 Euro! Diese Back/Koch-Rezepte wird es nur als ebook geben. Dieses kleine e-book mit 30 Rezepten ist geschrieben
für alle Menschen, die kohlenhydratarm leben und doch nicht in
der Adventszeit und an Weihnachten auf Kekse verzichten möchten. Viele als Zivilisationskrankheiten (Diabetes, Migräne, Rheuma,
Alzheimer, Parkinson, Morbus-Crohn, Osteoporose, Zöliakie, Hyperaktivität, Übergewicht, Epilepsie usw.) bekannte Beschwerden
entstehen durch zu viele Kohlenhydrate.
Die e-Books des tredition-Verlages können Sie bequem per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal im gesicherten Buchshop zahlen.
Nach wenigen Sekunden wird das Buch für Sie zum Download
freigeschaltet. Käufer können das Buch beliebig oft herunterladen,
wenn z.B. einmal die Datei auf dem eigenen Rechner aus Versehen
gelöscht wurde. ISBN: 978-3-86850-526-9 Erscheinungsdatum:
22.11.2009 – Verlag: tredition, Hamburg.
Buchvorstellung: Essen wir zu viele
Kohlenhydrate?
Mit großem Erfolg startete das Pilot-Projekt der Autorin Jutta
Schütz „Kohlenhydrate, nein danke“ an der Volkshochschule in
371
Bruchsal. Passend zum Start dieser Kurse veröffentlichte die Autorin ein neues Buch: Essen wir zu viele Kohlenhydrate?
Dieses Buch befasst sich mit vielen Zivilisationskrankheiten und
den wissenschaftlichen Studien der Ernährungsumstellung „Low
Carb“ und was diese Ernährung bewirken kann. Jutta Schütz zeigt
einen wirkungsvollen Weg, ohne Tabletten (zumindest mit wenigen Medikamenten) den Zivilisationskrankheiten zu entgehen oder
aus der Krankheits-Falle wieder heraus zu kommen.
(ISBN: des Buches: Essen wir zu viele Kohlenhydrate? 9-783-83912703-2 – Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt)
Die Autorin konnte sich selbst im Jahre 2007 mit der Low Carb
Ernährungsform „Logi“ von der Krankheit Diabetes Typ Zwei
wieder befreien. Als Selbstbetroffene veröffentlichte sie Anfang des
Jahres 2008 das Buch: Plötzlich Diabetes.
Leider musste Jutta Schütz immer wieder feststellen, dass die Ärzte
über Low Carb und deren positiven Wirkung auf viele Krankheiten nicht ausreichend informiert sind, oder nichts davon wissen
wollen.
Aber Gott sei Dank gibt es auch Ärzte mit Herz und Verstand die
nicht nur ihren Verdienst im Auge haben. Hier geht ein dickes Lob
an Dr. Peter Heilmeyer (Reha-Klinik Überruh) und Dr. Nicolai
Worm (Logi-Methode) – siehe auch deren Bücher!
Die Autorin schreibt wie auch in ihren anderen Low-Carb-Büchern
unkompliziert und ohne einen mit Fachwissen zu erschlagen und
informiert in kürzester Zeit umfassend was eine Ernährungsumstellung bewirken kann. Gegenüber den sonst sehr trockenen und
steifen Ratgebern führt dieses Buch den Leser leicht und locker in
die Low-Carb-Welt hinein.
Zirka 300.000 Menschen in Deutschland leiden an Morbus Parkinson und es kommen pro Jahr ca. 20.000 diagnostizierte Neuerkrankungen hinzu. Die Frühsymptome der Parkinson Krankheit werden von den Ärzten oft nicht erkannt.
372
Diese Krankheit beginnt schleichend und kann über Jahre unspezifische Symptome aufweisen. Erst im mittleren Krankheitsstadium,
wenn Zittern oder Muskelsteifigkeit auftreten, wird die Krankheit
erkannt. Bis zu diesem Zeitpunkt sind die Beschwerden meist unspezifisch und für die Betroffenen wie für den Arzt nur schwer zu
erkennen. Parkinson gehört neben Demenz und Alzheimer zu den
häufigsten degenerativen Erkrankungen des Zentralen Nervensystems.
Die Zahl der Neuerkrankungen wird sich laut Experten-Schätzung
in den kommenden 25 Jahren verdoppeln.
Der Mensch ist von Natur aus kein Stärkeesser. Rohe Körner sind
unverdaulich und Getreidekörner sind daher nur für Vögel
verdaubar, denn sie haben einen Kropf, in welchem die Samen bis
zum Keimvorgang verbleiben. Dann erst kann der Vogel die Körner verdauen.
Wir Menschen sind keine Vögel! Wir haben auch keinen Kropf!
Dr. Alvarez von der weltberühmten Mayoklinik in Rochester
(USA) sagt über das Brot: Brot passiert den ganzen Dünndarm ohne vollkommen verdaut zu werden. Außerdem stört der Weizen,
wie auch Salz in Verbindung mit Getreide, die Aufnahme der Nahrung. Gesundheits-Praktiker wissen, dass der jahrelange Verzehr
von unrichtiger Zusammensetzung der dazu noch falschen Nahrung die Fähigkeit der Verdauung beeinträchtigt.
AD(H)S (Hyperkinetisches Syndrom) ist eventuell durch eine Umstellung auf eine „kohlenhydratarme“ Ernährung einzudämmen
wären. Wissenschaftler stellten fest, dass diese Störung „ein neurobiologisches Defizit im Gehirn-Stoffwechsel“ die Ursache sein
könnte. Durch einen Mangel an „Neurotransmittern“ werden die
Aufmerksamkeit, das Weiterleiten von Nervenimpulsen und die
Informationsverarbeitung geschwächt.
Es gibt Untersuchungen, dass der Zuckerstoffwechsel bei diesen
Kindern verlangsamt ist und Teile des Gehirns, die für Aufmerksamkeit zuständig sind, mit zu wenig Glukose versorgt werden.
373
Als AD(H)S Ursache werden die gleichen Neurotransmitter diskutiert die außerdem auch bei Migräne eine entscheidende Rolle spielen könnten. Es gibt seit dem Jahr 1940 beweisbare Studien, dass
man Krankheiten durch eine kohlenhydratarme Ernährung heilen
kann. Osteoporose durch Vollkorn-Brot?
Hörst du die Liebe?
Eine traumhafte Liebes- Geschichte, in der Ich-Form geschrieben,
wohltuend anders.
Liebesroman: Hörst du die Liebe
-Sie klingt wie Musik- von Jutta Schütz
Eine 40-jährige Frau verliebt sich gleichzeitig in zwei Männer!
Last not least: Das Buch ist meilenweit vom anderen Kitsch-LiebesQuark entfernt aber trotzdem romantisch. Die Figuren werden authentisch und nachvollziehbar dargestellt, man kann sich gut in die
Protagonisten hineinversetzen.
Eine traumhafte Liebes- Geschichte, in der Ich-Form geschrieben,
wohltuend anders.
Die Geschichte ist nicht langweilig oder unübersichtlich sondern
eloquent und hinreißend erzählt, abgesehen von der einfach originellen Idee, die hinter diesem Roman steckt.
Buch: Hörst du die Liebe? – Sie klingt wie Musik vom treditonVerlag, Hamburg. ISBN-Nr.: 9-783-86850-155-1
374
Buchvorstellung: Plötzlich Migräne
Die Krankheit ist durch einen „periodisch wiederkehrenden, pulsierenden“ Kopfschmerz gekennzeichnet. Zusätzliche Symptome:
Übelkeit und Erbrechen, Geräuschempfindlichkeit, Lichtempfindlichkeit. In Deutschland gibt es etwa acht Millionen MigränePatienten. Die Krankheit wird oft im Alter zwischen 25 und 45 Jahren festgestellt, sie kann aber auch schon im Kindesalter beginnen.
(News4Press.com) Es wurde schon statistisch festgehalten, dass im
Grundschulalter bis zu 80% aller Kinder über Kopfschmerzen leiden. Etwa 12% der Kinder berichteten über Migräne. Dabei gab es
keinen gravierenden Unterschied zwischen den Geschlechtern. Erst
mit der Pubertät steigt die Prävalenz beim weiblichen Geschlecht
an. Ärzte sind der Meinung, dass die Dunkelziffer bei Männern,
die an Migräne leiden, höher ist. Viele Patienten haben Heißhunger
auf bestimmte Nahrungsmittel. Sehr oft gibt es einen Zusammenhang zwischen Nahrungsmitteln und dem Migräne-Auslöser! Diese Häufigkeit wird möglicherweise oft unterschätzt.
Etwa zwei Drittel der Migräne-Patienten können einen Zusammenhang zwischen dem Konsum bestimmter Lebensmittel und
dem Auslösen eines Anfalls erkennen. Migräne-Trigger (Auslöser)
können sein: Glutamat, Histamin, serotoninhaltige Lebensmittel,
Tyramin, Rotwein, Schokolade, Kaffee und Käse, Brot und ein Zuviel an Kohlenhydraten. Unsere Fachärzte beurteilen diese Beschwerden oft aus dem Blickwinkel ihres Fachgebietes und das
führt dann auch oft zu Fehldiagnosen und auch Fehlbehandlungen. Auch der häufige Genuss von Zucker führt bei vielen Menschen zu einer Unterzuckerung. Das führt wiederum zu einer
Stressreaktion und damit zur Ausschüttung von so genannten Katecholamine: Adrenalin und Noradrenalin. Dadurch entsteht Mig-
375
räne und Kopfweh. Diese Schmerzen können aber auch durch eine
Vergiftung aus dem Darm (Giftausscheidungen von Bakterien)
entstehen. Also entsteht Kopfweh nicht immer nur wegen der
Schwankungen des Blutzuckerspiegels sondern auch durch eine
Übersäuerung im Körper. Bei vielen Krankheiten, besonders bei
Migräne wurde mit Erfolg die Eskimo-Diät oder eine Low-CarbDiät empfohlen. Sie hilft bei schweren Migräne-Attacken oder sogar bei Epilepsie. Der Wiener Internist Dr. Ewald Riegler sagte:
Menschen bekommen Migräne-Anfälle, weil ihre Gefäßmuskulatur
unterernährt ist. Dies würde passieren, wenn der Körper zu schnell
die Kohlenhydrate aufnimmt. Die Bauchspeicheldrüse muss dann
viel Insulin produzieren um den Zucker den Zellen zuzuführen.
Er hat das folgendermaßen beschrieben: Durch die Zellen-Tür passen pro Minute nur 10 Insulin-Zucker-Teilchen, aber 10.000 InsulinZucker-Teilchen wollen gleichzeitig rein. Sie zertreten sich gegenseitig. Die Folge ist dann, dass die Zelle gar nichts bekommt und
krampft. Dr. Rieger empfiehlt Migräne-Patienten zunächst Fleisch,
Fisch und Rohkost zu essen. Außerdem sollen die Betroffenen solange Äpfel essen, bis die Attacke vorbei ist. Mehr Informationen
über Migräne, Diabetes und die Low-Carb-Ernährung finden sie in
den Büchern von Jutta Schütz. Plötzlich Migräne –Hilfe mit Low
Carb-: ISBN: 978-3-83911-616-6, 6,99 Euro, Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt
Das besondere Kochbuch "Aber bitte
kohlenhydratarm"
Wie es der Titel schon sagt, geht es hier in diesem Kochbuch
um kohlenhydratarme Ernährung. Diese Ernährungsform wird
nicht nur bei Übergewicht eingesetzt, sondern auch bei vielen
Krankheiten: Diabetes Zwei, Krebs, Epilepsie, Alzheimer, Parkin-
376
son, Migräne, Rheuma, Gicht, Depressionen, Sodbrennen, MagenDarmgeschwüre, Gärung, Verstopfung, Blähungen, Herzanfälle,
Schlaganfälle, Übergewicht, Fettsucht, Chronischer Entzündungsprozess der Schleimhäute, Ischias, Hautausschläge, Magenschmerzen, Asthma, Morbus Crohn und Morbus Bechterew.
Eine kohlenhydratarme Ernährung wurde zum Beispiel auch als
Therapie bei der Behandlung von Epilepsie und bei Krebs eingesetzt. Der Stoffwechselzustand, der durch diese Ernährungsform
erreicht wird, nennt sich auch ketogene Diät.
Christina Schlatterer schrieb am 13. Februar 2008 in der „Neue
Zürcher Zeitung“, dass es handfeste positive Effekte bei kranken
Menschen zu verzeichnen gibt. Diese ketogene Diät wird schon seit
der Antike zur Behandlung von Epilepsie eingesetzt.
Buch: Aber bitte kohlenhydratarm Autoren: Wolfgang Fiedler und
Jutta Schütz: ISBN: 978-3-86850-3227 – tredition-Verlag, Hamburg.
Die Autoren: Wolfgang Heinrich Fiedler
wurde 1956 in Bayern geboren und wohnt heute im Raum Hassloch. Neben seinem Beruf arbeitet Fiedler hobbymäßig als Koch
und Bäcker in renomierten Hotels, Restaurantes und für priv. Veranstaltungen. Den Autor kann man erreichen: [email protected] www.wolfgangfiedler56.de
Buchvorstellung: Wunder brauchen Zeit
Die Autorin Jutta Schütz wagte sich letztes Jahr mit einem außergewöhnlichen Liebesroman „Wunder brauchen Zeit“ (treditionVerlag, Hamburg) in die Öffentlichkeit der Lese-Welt. Das Buch
schafft es trotz diesem heiklen Thema „Transsexualität“ angenehm
zu unterhalten und die Geschichte ist auch nicht zu abgedreht wie
377
man auf den ersten Blick vermuten könnte. Ein Angebot aus den
USA zur Verfilmung dieses Buches liegt der Autorin schon vor.
Schütz schreibt in diesem Roman auch für Menschen, die noch
nicht so viel über Transsexualität gehört haben und das Buch ist
auch sehr gut zu lesen. Sie schreibt humorvoll und amüsant aber
auch mit der richtigen Portion Ironie den Leidensweg dieses Liebespaares. Nicht als schwer verständliche Kost, sondern locker und
verständlich, schildert sie die psychischen Probleme von dem jungen Mann, der eigentlich eine Frau werden möchte. Und diese
Schilderungen und Erlebnisse hinterlassen einen nachhaltigen Eindruck. Sie möchte mit ihrem Buch einen Einblick in die großen philosophischen Fragen des Mensch-Seins geben und verknüpft diese
mit Ergebnissen und Sachverhalten aus Psychologie und Biologie.
Die Geschichte ist gespickt von Überraschungen und man weiß nie,
was einen als nächstes erwartet.
Die Autorin wird oft gefragt, warum sie das Thema Transsexualität
für ihren Roman gewählt habe und sie erklärt gerne, dass sie jahrelang einen Menschen durch diese Problematik hindurch begleitet
hat. Dadurch bekam sie großen Einblick in diese ganz andere Welt
der Gefühle.
Es gibt viele Bücher über Transsexualität: Medizinische Bücher
oder aus der Sicht der Transsexuellen. In diesem Roman aber wird
die Liebesgeschichte aus der Sicht einer liebenden Frau zu einem
Transsexuellen geschildert.
Buch: Wunder brauchen Zeit von Jutta Schütz: ISBN: 978-3-94092194-9 (trediton-Verlag)
378
Selbsthilfebuch für Diabetiker (Typ Zwei)
Das Buch „Plötzlich Diabetes“ (Für Typ Zwei) ist eine sehr gute
Informationsgrundlage und auch für den Laien sehr gut zu lesen.
Schütz informiert den Leser in kürzester Zeit umfassend, was eine
Ernährungsumstellung mit Low Carb bewirken kann.
Die Autorin kennt sich mit dieser Ernährungsform sehr gut aus
und schreibt auch unkompliziert und ganz ohne einen mit Fachwissen zu erschlagen. Gegenüber den sonst doch sehr trockenen
und steifen Ratgebern führt dieses Buch: „Plötzlich Diabetes" den
Diabetiker leicht in die Low-Carb-Welt hinein.
Sie beschreibt in einem Tagebuch ihre Erfolge mit der Ernährungsumstellung.
Die Agrarrevolution und den Ackerbau gibt es erst seit ein paar
tausend Jahren. Viel zu viele Kohlenhydrate führen zu einer Schädigung der Zellen und die defekte Zelle verliert dadurch das Atmungsferment. Es entsteht ein Sauerstoffmangel.
Schon im Jahre 1876 hielt Dr. Densmore vor der Londoner Ärztegesellschaft einen Vortrag. Er sagte, dass Getreidenahrung zum frühen Tod führen würde.
Viele neue kontrollierte Studien liefern den Nachweis, dass diese
kohlenhydratreduzierte Diät unbedenklich und wirksam ist. Es
wirkt sich auch günstig auf den Fett- und Glukosestoffwechsel aus.
Buch: Plötzlich Diabetes, Autorin: Jutta Schütz, tredition-Verlag,
Hamburg ISBN-Nr.: 978-3-86850-044-8, Euro: 8,99
379
Kohlenhydratarm-Vegetarisch und Backen
ohne Mehl
Seit einigen Wochen ist ein neues Low-Carb Kochbuch auf dem
Markt und Vegetarier dürfen sich freuen. Die Autorin Jutta Schütz
zeigt in diesem Buch, dass man auch ohne Mehl backen kann.
Kohlenhydratarm und Vegetarisch.
Vegetarismus ist eine Ernährungsweise wo Fleisch und Fisch bewusst vermieden wird.
Vegetarier sind in der westlichen Welt mit durchschnittlich 1,6 bis
2,6 Prozent Anteil an der Bevölkerung vertreten. Alle Formen vegetarischer Ernährung basieren auf pflanzlichen Lebensmitteln. Es
werden auch Pilze und Produkte aus Bakterienkulturen akzeptiert.
Nun gibt es ein neues Kochbuch mit Vegetarischen Rezepten und
Backen ohne Mehl!
Dieses Kochbuch ist auch für Low-Carb-Anhänger sehr interessant,
da die Autorin auf die Kohlenhydrate geachtet hat, die in den Rezepten sehr eingeschränkt wurden.
Erdnuss-Eintopf
Zutaten:
1 Weißkohl, 4 Möhren, 500 g Brechbohnen, 4 Paprikaschoten, 6 EL
Erdnussbutter (ohne Zucker)
2 Dosen gehobelte Tomaten, 400 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 2
Zwiebeln klein hacken, 3 Knoblauchzehen klein pressen, CayennePfeffer, 2 TL Thymian, 1 TL Paprika-Pulver, 1 TL Curry, 2 EL Senf
Zubereitung:
380
Das Gemüse separat vorkochen. Die Zwiebel, Knoblauch und die
Paprikastücke in Öl anbraten und die Gewürze (Thymian, Paprikapulver und Erdnuss später) hinzu geben. Die Tomaten und die
Brühe hinzugeben und 5 Minuten kochen lassen. Thymian, Paprikapulver und Erdnussbutter hinzugeben und alles gut durchmischen. Kohlenhydratarm –Vegetarisch und Backen ohne Mehl- 77
Rezepte Low-Carb (Diabetes geeignet). ISBN: 978-3-83911-579-4,
7,99 Euro, Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt
Die Sprachpanscher-Trilogie ist komplett.Verstrickt im Sprachdschungel
"Deutsch für Fortschreitende"
Nach den erfolgreichen Vorgängern „Die Sprachpanscher“ und
„Rettet der Deutsch!“ hat Jens Petersen jetzt nachgelegt. Unter dem
Titel „Verstrickt im Sprachdschungel“ Deutsch für Fortschreitende
(Verlag: tredition) präsentiert der Autor weitere witzige und peinliche Ausrutscher aus diversen Medien.
Hatte er (Jens Petersen) sich im ersten Buch noch weitgehend auf
regionale Medien beschränkt, so sezierte Petersen in seinem zweiten Werk bereits genüsslich auch Verschreiber und Versprecher
aus ganz Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland, wie
es in einer Pressemitteilung heißt.
Seien es Stern oder Spiegel, Sportschau oder gar die alte Dame Tagesschau - sie alle kriegten ihr Fett weg. Der sprachsichere Autor
nimmt sich im dritten Band der Sprachpanscher-Trilogie (nur echt
mit dem Sächsischen Genitiv!) nun auch noch Fernsehjournalisten,
Juristen, Fußballprofis und -trainer sowie diverse andere peinliche
381
Prominente vor, deren sprachliche Entgleisungen bisweilen schon
fast Legende sind.
Spöttisch, ironisch und manchmal auch ziemlich zynisch kommentiert Jens Petersen derlei Sprachpanschereien und gibt dabei doch
stets seiner Hoffnung Ausdruck, es möge irgendwann einmal besser stehen um das Kulturgut deutsche Sprache. Wie die anderen
beiden Bücher der Sprachpanscher-Trilogie ist auch das neue Petersen-Buch im tredition-Verlag erschienen (ISBN 978-3-86850-4316).
Chapeau für das Buch von Sabine Beuke
Die Autorin Jutta Schütz erzählte in ihrem Interview gestern gegenüber Zeitungen, dass es sich lohnen würde, von ihrer Mitstreiterin in Sachen „Gesundheit“ das Buch „unhaltbare“ Zustände von
Sabine Beuke zu lesen
„Wer massive Probleme mit seinem Darm hat, sollte das Buch von
der Autorin Beuke lesen! Frau Beuke hat mit ihrem Buch „unhaltbare“ Zustände innerhalb kurzer Zeit schon RekordVerkaufszahlen erreicht. Die Autorin schildert ihre letzte Rettung
durch kohlenhydratarme Ernährung (Low Carb) sehr locker, luftig,
leicht und an manchen Stellen auch humorvoll aber auch immer
mit einer Portion Ernsthaftigkeit.“
In dem Nachwort schreibt Sabine Beuke:
Die „unhaltbaren“ Zustände sind vorüber. Die „unerklärlichen“
Durchfälle sind damit nun endlich gelüftet worden. Zudem hat
sich mein Wohlbefinden mit „Low Carb“ in psychischer und physischer Hinsicht erheblich gesteigert.
Das Buch von Beuke erhält man beim BoD-Verlag, amazon.de oder
bei anderen Anbietern, oder man kann es auch in jedem Buchladen
bestellen.
382
Buchvorstellung: Kohlenhydrate, nein danke
Dieses Buch „Kohlenhydrate, nein danke“ –Eine revolutionäre Ernährung- ist ein kleiner Leitfaden, was diese Ernährung eigentlich
ist und gegen welche Krankheiten sie helfen kann. Wenn Ihnen
Ihre Gesundheit wichtig ist und Sie über Ihre Ernährung frei entscheiden möchten, dann wird dieses Buch empfohlen, denn eine
freie Entscheidung setzt ausreichende Information voraus.
Das Buch ist im heutigen Ernährungsdschungel ein hilfreicher,
wissenschaftlicher, aber auch für den Laien gut lesbarer Leitfaden
um sich schnell und umfassend über diese Ernährungsform zu
informieren. Es verschafft dem Leser in kürzester Zeit einen Überblick und das Buch bietet außerdem eine solide Informationsgrundlage. Sehr oft sind solche Fachbücher sehr theoretisch und
schwer zu lesen. Jutta Schütz schreibt hier aber einen „kleinen Leitfaden“, der durch seine lockere Sprache auffällt und wo man gleich
kapiert, was Sache ist.
Eine kohlenhydratarme Ernährung hilft bei Krankheiten wie:
Diabetes Zwei, Alzheimer, Parkinson, Rheuma und Gicht, Migräne, Verstopfung, Blähungen, Magen- und Darmgeschwüre, Sodbrennen, Ablagerungen von Schlacken, Herzanfälle/Schlaganfälle,
Krebs, Epilepsie, Schilddrüsenerkrankungen, Brust- und Prostatakrebs, Übergewicht und Fettsucht, Erhöhte Cholesterinwerte,
Chronischer Entzündungsprozess der Schleimhäute, Hautausschläge/Akne, Asthma
Buch: Kohlenhydrate, nein danke ISBN 978-3-86850-318-0 Verlag:
tredition, Hamburg, Euro: 7,99
383
Mögen Sie Krimis?
Humoristischer sowie spannender Krimi: Der Wurzel Übel – Spannung im Hochwald Autorin: Helga Schittek
Die Handlung ist flott und durchdacht – sowohl von humoristischer als auch kriminalistischer Seite stellt dieses Buch ein Highlight dar. Dies ist mal eine ganz andere Art von Krimi, der auch
viel Wert auf die Profile der Menschen legt, die in diesem Buch
mitspielen. Die Autorin „Helga Schittek“ schafft es tatsächlich vom
Anfang bis zum Ende spannend zu erzählen, ohne in viel Blut und
Grausamkeit zu verfallen und die Dialoge sind frisch und lebensnah geschrieben. Die Geschichte, der 2. Fall „Riemenschneider“
hebt sich positiv vom altbekannten Krimi-Allerlei ab. „Schittek“
schreibt herrlich unkonventionell und ihre Hauptfiguren wirken
dadurch unglaublich lebendig. Eine intelligent konstruierte Handlung was neu und unverbraucht anmutet. Immer wieder gelingt es
der Autorin, ihre Leser auf eine falsche Fährte zu locken und das
Finale bietet am Ende eine echte Überraschung. Wieder entführt
die Autorin ihre Leser in die Kulisse rund um den Ort Kell am See
im Kreis Trier-Saarburg. Der Krimi spielt im Jahr 1982. Der Wurzel
Übel – Spannung im Hochwald. Books on Demand erschienen
(ISBN 978-3-9391-20055-2). Der 1. Krimi: „Der Fall Karin Riemenschneider“ (Verlag tredition, ISBN 978-3-86850-112-4) Autorin:
Helga Schittek, Kirchstraße 14, 56659 Burgbrohl
Helga Schittek - Spannung im Hochwald – Kreis Trier-Saarburg
Die Krimischreiberin Helga Schittek kennt sich im Kreis TrierSaarburg sehr gut aus, in der ihre immer beliebter werdenden
„Riemenschneider-Krimis“ spielen. Sicher auch deshalb, weil sie
384
eine Ermittlerin mit Ecken und Kanten ist, die ihre Fälle oft mit
Intuition löst und den Leser auch an deren (Romanfiguren) verzwicktem Privatleben teilhaben lässt. In ihrem neuesten Fall „Der
Wurzel Übel – Spannung im Hochwald-„ führt die Autorin ihre
Leser wieder in den sympathischen Ort im Kreis Trier-Saarburg
und in eine Zeit, in der Ermittler weder auf die Ergebnisse einer
DNA Analyse zugreifen konnten, noch allzeit über Handy erreichbar waren. Sie zeichnet Typen - lässt es - menscheln. Und obwohl
sie von einer detailgetreuen Ortsbeschreibung absieht, lässt sich die
Kulisse des Schwarzwälder Hochwalds stets erahnen.
Man schreibt das Jahr 1982. Froh gelaunt entfernen Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner Riemenschneider und sein Schwiegersohn in spe die Überreste eines zerstörten Apfelbaums von
Riemenschneiders Anwesen, als sie unter den Ausläufern des
Wurzelwerkes eine skelettierte Frauenleiche entdecken. Bei der
Toten findet man ein Armkettchen, in das der Name Celine eingraviert ist. Celine stand als Kindermädchen im Dienst des Internisten
Dr. Martin Rupp, dem Vorbesitzer von Riemenschneiders Haus.
Das liegt sechzehn Jahre zurück. Bald darauf gibt es ein weiteres
Opfer zu beklagen. Gern gibt die Autorin, die sich selbst als
Krimifan bezeichnet, dem Leser das Gefühl, selbst in den Schuhen
der Ermittler zu stehen. Sie zeichnet Typen und lässt es menscheln.
Der Fall Karin Riemenschneider: ISBN 978-3-86850-112-4, Verlag:
tredition. 2. Fall von Riemenschneider: Der Wurzel Übel – Spannung im Hochwald- : ISBN 978-3-9391-20055-2. Verlag: Books on
Demand - Autorin: Helga Schittek, Kirchstraße 14, 56659
Burgbrohl, [email protected]
Der Wurzel Übel – Riemenschneiders 2. Fall - Autorin Helga
Schittek schreibt Kriminalgeschichte
Der Wurzel Übel – Riemenschneiders 2. Fall: Ein Krimi so unterhaltsam wie spannend. Auf wunderbar unterhaltsame, bildhafte
Weise gelingt es Helga Schittek den Leser an ihre Geschichte zu
385
binden. Die Geschichte ist von Anfang an schlüssig umgesetzt und
Spannung kommt praktisch von der ersten Seite an auf.
Helga Schittek beschreibt ihre Familie Riemenschneider so lebendig, dass sie einem sofort wie liebgewonnene alte Bekannte vorkommen. Man ist praktisch von der ersten Zeile an gefangen von
dieser sympathischen Darstellung, ganz besonders vom Charakter
des Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner Riemenschneider.
Auch alle anderen Charaktere sind sehr facettenreich mit ihren teils
doch recht schrulligen, aber liebenswerten Macken beschrieben.
Alles in allem ist Helga Schittek hier ein äußerst unterhaltsamer
Krimi mit einem guten Schuss Lokalkolorit gelungen, der mit seiner schlüssig aufgebauten Story den Leser von der ersten bis zur
letzten Seite fesselt.
Wie schon in ihrem ersten Krimi (Der Fall Karin Riemenschneider)
schreibt Schittek in einer lockeren, unterhaltsamen, die Spannung
ständig steigernden Sprache. Mit einer unübertrefflichen Beobachtungsgabe lässt sie herrliche Bilder vor unseren Augen entstehen.
Wir erfahren tiefe Einsichten in die Beweggründe der Protagonisten, was sie gesehen, gehört, gedacht, gefühlt und vermutet haben,
und werden mit Schmunzeln und Augenzwinkern dem Zwang der
Abläufe, der Logik der Ereignisse ausgesetzt.
Ein Krimi, so unterhaltsam wie spannend. Eine weitere Perle in der
Reihe der Riemenschneider Serie von Helga Schittek.
Der Wurzel Übel – Spannung im Hochwald- : ISBN 978-3-939120055-2. Verlag: Books on Demand.
Leseprobe: Man schreibt das Jahr 1982. Froh gelaunt entfernen
Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner Riemenschneider und sein
Schwiegersohn in spe die Überreste eines zerstörten Apfelbaums
von Riemenschneiders Anwesen, als sie unter den Ausläufern des
Wurzelwerkes eine skelettierte Frauenleiche entdecken. Bei der
Toten findet man ein Armkettchen, in das der Name Celine eingraviert ist. Celine stand als Kindermädchen im Dienst des Internisten
Dr. Martin Rupp, dem Vorbesitzer von Riemenschneiders Haus.
386
Das liegt sechzehn Jahre zurück. Bald darauf gibt es ein weiteres
Opfer zu beklagen.
Krimi-Schreiberin Helga Schittek lässt ihre Romanfiguren menscheln
Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner Riemenschneider Ein wunderbarer Krimi: Ironisch-skeptisch, und doch voller Witz und mit
einem distanzierten, klaren Blick auf die örtlichen Verschrobenheiten des Kreises Trier-Saarburg.
Ende September 2009 konnten viele Gäste die Autorin Helga
Schittek live erleben.
Sie las bei verschiedenen Veranstaltungen aus ihren zwei Debütroman: Der Fall Karin Riemenschneider und Der Wurzel Übel.
Helga Schittek kennt sich im Kreis Trier-Saarburg sehr gut aus, in
der ihre immer beliebter werdenden „Riemenschneider-Krimis“
spielen. Sicher auch deshalb, weil sie eine Ermittlerin mit Ecken
und Kanten ist, die ihre Fälle oft mit Intuition löst und den Leser
auch an deren (Romanfiguren) verzwicktem Privatleben teilhaben
lässt. In ihrem neuesten Fall führt die Autorin ihre Leser wieder in
den sympathischen Ort im Kreis Trier-Saarburg und in eine Zeit, in
der Ermittler weder auf die Ergebnisse einer DNA Analyse zugreifen konnten, noch allzeit über Handy erreichbar waren. Sie zeichnet Typen - lässt es - menscheln. Und obwohl sie von einer detailgetreuen Ortsbeschreibung absieht, lässt sich die Kulisse des
Schwarzwälder Hochwalds stets erahnen. Man schreibt das Jahr
1982. Froh gelaunt entfernen Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner Riemenschneider und sein Schwiegersohn in spe die Überreste
eines zerstörten Apfelbaums von Riemenschneiders Anwesen, als
sie unter den Ausläufern des Wurzelwerkes eine skelettierte Frauenleiche entdecken. Bei der Toten findet man ein Armkettchen, in
das der Name Celine eingraviert ist. Celine stand als Kindermädchen im Dienst des Internisten Dr. Martin Rupp, dem Vorbesitzer
von Riemenschneiders Haus. Das liegt sechzehn Jahre zurück. Bald
387
darauf gibt es ein weiteres Opfer zu beklagen. Gern gibt die Autorin, die sich selbst als Krimifan bezeichnet, dem Leser das Gefühl,
selbst in den Schuhen der Ermittler zu stehen. Sie zeichnet Typen
und lässt es menscheln. Der Fall Karin Riemenschneider: ISBN 9783-86850-112-4, Verlag: tredition. 2. Fall von Riemenschneider: Der
Wurzel Übel – Spannung im Hochwald- : ISBN 978-3-9391-20055-2.
Verlag: Books on Demand – Autorin: Helga Schittek, Kirchstraße
14, 56659 Burgbrohl, [email protected]
Der Fall Karin Riemenschneider
Ein neuer spannender Krimi mit einem Touch Hochwald.
Die Autorin und Schriftstellerin Helga Schittek hat dieses Jahr ihren ersten Krimi bei dem Verlag: tredition, Hamburg veröffentlicht.
Der Krimi ist nur so gespickt von Überraschungen, man weiß nie,
was einen als nächstes erwartet.
Dem Buch kann man nur einen einzigen Vorwurf machen: Es ist
viel zu kurz. Es ist ein großartiges Buch, mit extrem vielen originellen Ideen und dem Mut, die Handlung durch die abstrusesten
Windungen zu führen, ohne dabei den Leser zu verlieren.
Ein wirklich facettenreicher und ungemein unterhaltsamer Krimi.
Der Fall Karin Riemenschneider - Spannung und ein Touch Hochwald Seitenanzahl: 252 ISBN: ISBN 978-3-86850-112-4 – treditionVerlag Hamburg. Die Autorin Helga Schittek wurde in SchmelzLimbach im Saarland geboren und wohnt jetzt im Kreis Ahrweiler.
Von sich selbst sagt Schittek, dass sie Krimis über alles liebe, viele
davon lese und auch weiterhin neue schreiben werde.
Sehr viele Jahre arbeitete sie in einer sozialen Einrichtung und dort
begegneten ihr sehr viele Menschen. Dies inspirierten sie zum
Schreiben und so wurde auch die Idee zu ihrem ersten Roman/Krimi aus der Erinnerung an eine Vermisstenanzeige geboren. Hier eine kleine Leseprobe des Krimis von Helga Schittek:
Der Fall Karin Riemenschneider - Spannung und ein Touch Hochwald Kurzbeschreibung: Kell am See im Januar 81: Im Haus von
388
Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner Riemenschneider begießt
man die Ankunft des gemeinsamen Schulfreundes und ehemaligen
Berliner Chefkochs Klaus Sommer, der nach dem Unfalltod seines
Bruders, die elterlichen Pension übernehmen will. Und eine zweite
Person kehrt zurück, und Riemenschneider wird mit einem Fall
konfrontiert, der keinem der vorher gehenden gleicht.
Die Tote Celine stand als Kindermädchen im Dienst des Internisten Dr. Martin Rupp
Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner Riemenschneider ermittelte
auch sehr erfolgreich im Fall von Dr. Martin Rupp.
Bei der Toten findet man ein Armkettchen, in das der Name Celine
eingraviert ist. Celine stand als Kindermädchen im Dienst des Internisten Dr. Martin Rupp, dem Vorbesitzer von Riemenschneiders
Haus. Das liegt sechzehn Jahre zurück. Bald darauf gibt es ein weiteres Opfer zu beklagen. Dies ist eine kurze Inhaltsangabe aus dem
zweiten Krimi der Autorin Helga Schittek. Buch: Der Wurzel Übel
– Spannung im Hochwald
Man kann dieses Buch uneingeschränkt jedem Leser empfehlen und noch mehr Leuten die mal wieder etwas weniger über Blut
und Innereien lesen wollen.
Positiv ist auch, dass die Autorin ein sehr spannendes Buch
schreibt ohne sich in allzu detaillierte Beschreibungen von Gewalt
zu verlieren. Vielmehr wird eine gut nachzuvollziehende Detektivarbeit geschildert und die zwischendurch auftauchenden Gewalttätigkeiten nur kurz "skizziert" bzw. "weggeblendet.
Die Hauptpersonen sind sehr interessant und auch weil sie noch
einige interessante private Probleme haben und machen so das
Buch noch interessanter und abwechslungsreicher.
Für mich der beste Krimi seit langem.
Die Geschichte fängt behutsam an, und hat neben dem ThrillerAspekt auch Romanhafte Züge. Die Figuren sind wunderbar entwickelt, was für mich absolut den Reiz ausmacht. Man wird Stück
389
für Stück gefangen genommen und die Fäden sind überaus gekonnt miteinander verknüpft. Buch: Der Wurzel Übel – Spannung
im Hochwald, Autorin Helga Schittek. Erschienen bei Books on
Demand - ISBN 978-3-9391-20055-2.
Zum Ende der Pressemeldung noch einen kleinen Hinweis auf den
ersten Krimi der Autorin: Der Fall Karin Riemenschneider, Verlag
tredition (ISBN 978-3-86850-112-4).
In die Hochwaldkulisse bei Kell am See verschwindet im Jahr 1981
eine Frau. Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner Riemenschneider
löst den mysteriösen Todesfall seiner eigenen Ehefrau, die zehn
Jahre zuvor Opfer einer Entführung geworden, und seit jenem Tag
verschwunden war.
Zehn Jahre ohne Lebenszeichen
Wer war nun der wahre Killer? Zehn Jahre sind vergangen seit
dem Tag ihrer Entführung, zehn Jahre ohne Lebenszeichen. Jetzt
tauchte Karin Riemenschneider als Leiche im Kofferraum auf, doch
im Ausweis steht der Name ihrer verstorbenen Zwillingsschwester.
Der Fall Karin Riemenschneider – Helga Schittek zieht alle Leser
mit großer Spannung in den Kriminalfall mit hinein und schafft es,
den Nervenkitzel von der ersten Seite an aufrecht zu halten. Die
Autorin beschreibt auch sehr sensibel und authentisch das Seelenleben aller Protagonisten, sodass man sich in alle Figuren gut hinein denken kann. Es ist immer wieder faszinierend zu lesen, wie
der alternde Riemenschneider a.D. zu Werke geht. Obwohl
Schittek von einer detailgetreuen Ortsbeschreibung absieht, lässt
sich die Kulisse des Schwarzwälder Hochwalds stets erahnen.
Die Figuren sind real und charismatisch beschrieben, sodass man
gerne mal mit Ihnen eine Tasse Kaffee trinken gehen möchte und
die Dialoge sind gut durchdacht und fesselnd. Auch führt Helga
Schittek den Leser immer wieder auf falsche Spuren, und sie offenbart erst auf der letzten Seite, wer der „wahre" Killer ist. Bei jedem
Aspekt in diesem Buch, beweist die Autorin ihr literarisches Ge-
390
spür für gute Unterhaltung. Der Krimi bietet eine intelligente und
spannende Unterhaltung, ein absolut empfehlenswertes Buch.
Der Fall Karin Riemenschneider: ISBN 978-3-86850-112-4, Verlag:
tredition
Helga Schittek – Die Krimischreiberin
Die saarländische Autorin schreibt mit unwiderstehlicher Raffinesse für anspruchsvolle Leser, denen eine gradlinige Fallaufklärung
nicht das einzige Vergnügen an einem gut konstruierten Krimi
bedeutet. Trotz aller Philosophereien bleiben ihre hinreißenden
Romane mit seinen fesselnden Charakteren, dem wunderbar
schwarzen Humor und den vielen gelungenen Überraschungen bis
zuletzt spannend.
Die Autorin Helga Schittek wurde in Schmelz-Limbach im Saarland geboren und wohnt jetzt im Kreis Ahrweiler.
Von sich selbst sagt Schittek, dass sie Krimis über alles liebe, viele
davon lese und auch weiterhin neue schreiben werde.
Sehr viele Jahre arbeitete sie in einer sozialen Einrichtung und dort
begegneten ihr sehr viele Menschen. Dies inspirierten sie zum
Schreiben und so wurde auch die Idee zu ihrem ersten Roman/Krimi aus der Erinnerung an eine Vermisstenanzeige geboren. Ihr erster Roman: Der Fall Karin Riemenschneider - Spannung
und ein Touch Hochwald - Seitenanzahl: 252 ISBN: ISBN 978-386850-112-4 – tredition-Verlag Hamburg
Leseprobe: Kell am See im Januar 81: Im Haus von Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner Riemenschneider begießt man die Ankunft
des gemeinsamen Schulfreundes und ehemaligen Berliner Chefkochs Klaus Sommer, der nach dem Unfalltod seines Bruders, die
elterlichen Pension übernehmen will. Und eine zweite Person kehrt
zurück, und Riemenschneider wird mit einem Fall konfrontiert, der
keinem der vorher gehenden gleicht.
391
Book details - You know me (Robbie Williams)
Ever-changing heights and depths of the musician, entertainer and
artist accompany the exceptional as well as unprecedented career.
His book is a wonderful and well-illustrated report on the many
facets of the artist, with many insights into the private life of hedonistic Robert Peter Williams. Deutscher Text am Ende!
You know me.
Here, Rob does not seem to be a wise man, but he is far from the
unstable, insecure and hyper-sensitive type who is described in the
biography "Feel". Chris Heath always manages to write in a way
that you get the feeling you were sitting next to Rob.
In addition to numerous photos we find a lot of the singer's anecdotes. All major stations of Robbie Williams' career can be found in
the book: The Take That-era as well as the recent reunion, video
shoots and backstage concert photos, at the MTV Movie Awards,
as incarnated Rock DJ, cover photo shoots, Royal Albert Hall ,
Knebworth, and much more.
Dimensions such as in 2003 in Knebworth/England are almost
"normal" with Robbie Williams. Since 1996, he got over 70 prestigious awards for his performances, and he is one of the most successful stars of all times. Of course, the book also sheds light on the
elapsed Take That-time and explains from Robbie's point of view
how it came to the Reunion 2010, beginning with Gary Barlow and
'Shame'. Escapades, withdrawal cures or sexual anecdotes are reported - nothing is concealed in the book, but naturally enriched
392
with a constant breeze of British humor, often in short, succinct
lines of text. The book is less text-heavy, although everything important is of course said. Above all, it looks like a family album by
the multitude of photographs from all walks of life.
Of course we know that today an image is made by professionals.
At his side, there are many consultants and marketing professionals who struggle continually to produce and spread a concrete image of the artist primarily for promotional benefits. And despite all
this, this book is a great feast for the eyes with memorable texts and
images such as those about the legendary concert at Knebworth in
2003, which shows how difficult it must be to cope with such a success without totally leaving ground.
The book divided into chapters and sorted in chronological order,
Chris and Rob tell funny anecdotes and adventures, beginning
with the solo career up to the reunion with Take That.
As in every book, you can find a point of criticism:
It's the texts that were written into the pictures. I personally would
have preferred a separated text.
Nevertheless, every page of this book is simply a must have for all
Robbie Williams fans just because of the beautiful photographs.
You needn't tell much about the author - everyone knows him.
But some insider info is perhaps not yet known to many fans.
The 16-year-old school dropouts also failed as a window salesman,
and then he made a note to become famous. He would drive a
white Porsche to pick up his buddies. His guidance counselor had
suggested him to go to the army, which he denied. So he became a
pop star.
Robbie Williams has since been successful worldwide and has sold
a total of over 68 million records. He received 15 Brit Awards and
an entry in the Guinness Book of World Records for 1.6 million
tickets sold in one day.
He is the one pop star who is constantly changing - sometimes he
serves us tearjerkers, then swing, and then afterwards dry electro
393
and hip hop - to end up again with the big pop sensation. There is
not only one, but quite a lot of Robbies.
Hats off for Robbie Williams.
A few words about Chris Heath: He is an English music journalist
and published the biography "Literally" about the Pet Shop Boys.
He also wrote the bestselling "Feel" about Robbie Williams, which
was translated into several languages and published worldwide.
Book details: Hardcover: 288 pages Publisher: Heyne Verlag
(March 8, 2011)
Language: German, ISBN-10: 3453188195 and ISBN-13: 9783453188198
Robbie Williams, Chris Heath, Lisa Kögeböhn
Publication only with reference.
Deutscher Text:
Immer wieder wechselnde Höhen und Tiefen begleiten den Musiker, Entertainer und Ausnahmekünstler durch seine beispiellose
Karriere.
Auch sein Buch ist ein wunderbarer und bestens illustrierter Bericht über die vielfachen Facetten des Künstlers mit vielen privaten
Einblicken in das Leben des hedonistischen Robert Peter Williams.
You know me – Du kennst mich.
Rob wirkt bei diesem Rückblick zwar nicht gerade weise, allerdings ist er von dem unstabilen, hypersensiblen und unsicheren
Typen, der in der Biografie Feel beschrieben wird, weit entfernt.
Chris Heath schafft es immer wieder, die Texte so zu schreiben,
dass man das Gefühl bekommt, direkt neben Rob zu sitzen.
Neben zahlreichen Fotos gibt der Sänger viele Anekdoten zum
Besten. Alle wichtigen Stationen von Robbie Williams' Karriere
finden sich im Buch wieder: Die Zeit bei Take That und die jüngste
Reunion, Videodrehs und Backstage-Konzertfotos, bei den MTVMovie-Awards, als rohfleischgewordener Rock DJ, CoverFotoshootings, Royal Albert Hall, Knebworth, und vieles mehr.
394
Solche Dimensionen wie 2003 im englischen Knebsworth sind bei
Robbie Williams fast schon "normal". Seit 1996 bekam er für seine
Auftritte über 70 renommierte Preise und ist einer der erfolgreichsten Stars überhaupt. Natürlich gibt das Buch auch Aufschluss über
die verflossene Take That Zeit und erläutert, wie es zur Reunion
2010 aus Robbies Sicht kam, beginnend mit Gary Barlow und
'Shame'.
Es wird berichtet über Eskapaden, Entziehungskuren, sexuelle
Anekdoten - Nichts von dem wird im Buch verschwiegen, aber
natürlich mit einer ständigen Brise britischen Humors in oft kurzen, knappen Textzeilen bereichert. Das Buch ist weniger textlastig,
obwohl natürlich alles Wesentliche gesagt wird. Vor allem wirkt es
durch die Vielzahl von Fotos aus allen Lebenslagen wie ein Familienalbum.
Natürlich weiß man, dass heutzutage für das Image nichts dem
Zufall überlassen wird. An seiner Seite sind viele Berater und Marketing-Fachleute, die sich beständig darum bemühen, ein konkretes Image des Künstlers zu erzeugen und zu verbreiten, das natürlich in erster Linie verkaufsfördernden Nutzen haben soll. Und
trotz alldem ist dieses Buch eine große Augenweide mit eindrucksvollen Texten und Bildern wie jene vom legendären Konzert in
Knebworth 2003, das zeigt, wie schwer es sein muss, solche Auftritte innerlich zu verkraften, ohne völlig abzuheben.
In Kapitel aufgeteilt und in chronologischer Jahresfolge sortiert,
erzählen Chris und Rob witzige und abenteuerliche Anekdoten,
angefangen mit der Solokarriere bis hin zur Wiedervereinigung mit
Take That.
Wie in jedem Buch lässt sich auch hier ein Kritikpunkt finden:
Dies sind die Texte, die in die Bilder geschrieben wurden. Mir wäre
persönlich ein Foto begleitender Text lieber gewesen.
Trotzdem ist dieses Buch mit jeder einzelnen Seite für alle Robbie
Williams Fans einfach ein MUSS, alleine schon wegen der schönen
Fotos.
395
Über den Autor müsste man eigentlich nicht viel erzählen – jeder
kennt ihn.
Aber so manche Insider-Info ist vielen Fans vielleicht doch noch
nicht bekannt.
Der 16-jährige Schulabbrecher scheiterte auch als Fensterverkäufer
und nahm sich dann ganz fest vor, berühmt zu werden. Er wollte
einen weißen Porsche fahren, um seine Kumpels abzuholen. Sein
Berufsberater hatte ihm vorgeschlagen, zur Armee zu gehen, was
er aber nicht wollte. So wurde er Popstar.
Robbie Williams ist seitdem weltweit erfolgreich und hat insgesamt über 68 Millionen Tonträger verkauft. Er erhielt 15 BRITAwards sowie einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde für 1,6
Millionen verkaufte Eintrittskarten innerhalb eines Tages.
Er ist jener Popstar, der sich immer wieder verändert - mal servierte er uns schmachtende Balladen, dann Swing und danach wieder
trockenen Elektro und Hip Hop - um am Ende doch wieder beim
großen Pop-Gefühl zu landen. Es gibt nicht einen, sondern ganz
viele Robbies.
Chapeau vor Robbie Williams.
Ein paar Worte noch zu Chris Heath: Er ist ein englischer Musikjournalist und brachte die Biographie "Literally" über die Pet Shop
Boys heraus. Außerdem produzierte er den Bestseller Feel über
Robbie Williams, der in mehrere Sprachen übersetzt und weltweit
verlegt wurde.
Buchdaten: Gebundene Ausgabe: 288 Seiten, Verlag: Heyne Verlag
(8. März 2011)
Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3453188195 und ISBN-13: 9783453188198
Robbie Williams, Chris Heath, Lisa Kögeböhn
396
Artificially cultured diabetics
Germany is the country of most doctors and health screenings. For
this reason it is a paradox that people are getting sicker. Almost
every day the pharmaceutical industry pushes new developed
drugs onto the market, the medical practices are always full and
the top salaries for many health managers rise in a spectacular
way.
In Germany, more than 25% of the expenditure of the statutory
health insurance are spent for the treatment of diabetes. This
benefits not only the practices but also the money grubbing
pharmaceutical industry. With a simple nutrition education a lot of
money could be saved and the patients would take less or in some
cases even no oral antidiabetic agents. But most of all diabetics
should know that they are not guilty of the soaring costs - they are
only the means to even raise the amount of cash for drug companies.
On World Diabetes Day (November 14, 2010) it was learned that
diabetes is a global epidemic. At that time there were
approximately 283.3 million people with diabetes and every day
further 17 280 new patients are added.
For more than 30 years, doctors and nutritionists preach: Stay away
from GREASE! - People should eat less animal protein.
397
Studies have shown, however, for many years that humans held by
a healthy low-fat and high carbohydrate diet is neither healthy nor
become leaner.
Certainly as many diabetes (Type Two) or another disease of civilization could be prevented if it was generally clearer what mischief
you can cause with too many carbohydrates.
From the evolutionary point of view man as a primitive huntergatherer over the millennia has not had sufficient opportunity to
convert his digestive system on the main diet of agriculture. This
resulted in the increasing obesity. The main cause of obesity lies in
the pastry man made to the foundation of his daily food.
Many qualified experts have got the feeling not to have to continue
training because they have learned enough for a qualified expertise
during their former studies. Now it is feared that because of the
transfer of outdated knowledge, the nutritional health of many
Germans is still at stake.
But still, many experts point to the food pyramid of the German
Society for Nutrition (DGE), and think to be right, but some foods
are classified in wrong places in the pyramid. It is time to inform
the public that certain dietary tips are simply wrong.
Lifestyle diseases are caused by strongly carbohydrate-loaded
foods which are recommended daily by nutritional experts. They
overlook the fact that excessive consumption of carbohydrates
causes too high blood sugar and insulin levels which also
negatively impacts the properties of red blood cells. The elasticity
of the blood declines with the consequence that the blood becomes
thicker and the risk of stroke increases. The change in properties of
red blood cells is measureable by the laboratory value of glycated
hemoglobin (HbA1c).
Our health care system as we experience it at the moment in Germany, is a rotten, stinking thing. And those who criticize it,
sometimes are disposed as quickly as the powerful pharmaceutical
critics Sawicki was. The pharmaceutical industry can't take a joke,
398
especially not if the criticism was meant seriously. Unfortunately,
there are also many doctors who wow their patients with medical
jargon, so that the patient cannot ask clever questions and just does
what he was told.
(Source: Institute of Creative Research, Dr. CP Ehrensperger)
The book:
© 2010 author: Jutta Schütz, English by Jens Petersen
Publisher: tredition GmbH www.tredition.de, 2nd revised edition
Printed in Germany, ISBN: 978-3-86850-887-1
399
DIES UND DAS
Autorin Heidi Dahlsen
Die Autorin Heidi Dahlsen begann 2008 mit dem Schreiben. Sie
rechnete in ihrem Erstlingswerk „Lebt wohl Familienmonster“ mit
ihren psychischen Problemen ab und verbannte sie in die Vergangenheit. Leider erlebt sie immer wieder, dass viele Menschen mit
psychischen Problemen und der Krankheit Borderline, an der ihre
Tochter leidet, nicht umgehen können. Aus diesem Grunde war es
ihr auch ein großes Bedürfnis, in ihrem nächsten Buch „Gefühlslooping“ u.a. ihre Lebensgeschichte zu veröffentlichen. Sie möchte
mit ihren Büchern allen Menschen Mut geben, die selbstbetroffen
sind, oder sich für diese Krankheiten interessieren.
Die Buchautorin Heidi Dahlsen lebt seit ihrer Geburt 1960 in der
Nähe von Leipzig. Ihre Eltern betonen noch heute, dass sie nur
entstanden ist, weil sie Langeweile hatten.
Was aus so einem Kind dann werden kann, kann der Leser in dem
Buch „Lebt wohl, Familienmonster“ nachlesen.
Das Buch „Gefühlslooping“ spielt in der Psychiatrie. Hier hat die
Autorin u.a. den Leidensweg ihrer Tochter, die das BorderlineSyndrom hat, aufgeschrieben. In „Alles wird gut…irgendwann“
hoffen vier Schulfreunde, die sich nach zwanzig Jahren wiedertreffen und feststellen müssen, dass so manche Fehlentscheidung, die
sie mit jugendlichem Leichtsinn selbstbewusst getroffen hatten,
ihnen das Leben ganz schön schwer macht. Ziemlich turbulent geht
es zu, bis jeder von ihnen einen „Hauch Zufriedenheit“ verspüren
400
kann. Wer auf ihre Bücher neugierig geworden ist, den lädt
Dahlsen zu einer Probelesung auf ihre Webseite ein.
Außer ihren Büchern hat die Autorin zusammen mit dem Autor
Tino Kempe „Eine kleine Weihnachtsgeschichte“ geschrieben.
Es geschah zu einer Zeit als die Gesetze noch auf wackligen Beinen
standen und von lediglich einer Person erlassen wurden, als die
Todesstrafe das Dunkel einer Epoche bestimmte, welche die Menschen in eine zurückhaltende Angst führte, als Arm und Reich die
Gesellschaft noch teilte. Heidi Dahlsen: http://autorin-heididahlsen.jimdo.com/
Wolfgang Fiedlers Webseite
Der Autor Wolfgang Heinrich Fiedler wurde am 23.12.1956 in Landau an der Isar (Bayern) geboren und zog im Sommer 1961 mit
seinen Eltern nach Neustadt an die Weinstraße. Sein Erstlingswerk
schrieb er mit der Autorin Jutta Schütz: „Aber bitte kohlenhydratarm – Fleischgerichte (Low Carb Ernährung).
Buchautor und Hobbykoch Fiedler hat bis heute zwei Kochbücher
gezaubert, die Rezepte sind sehr einfach nach zu kochen.
Seine Bücher: Aber bitte kohlenhydratarm – Fleischgerichte
Autoren: Wolfgang Fiedler und Co-Autor: Jutta Schütz Kurzbeschreibung: Ein Kochbuch mit kohlenhydratarmen Gerichte. Die
„kohlenhydratarme Ernährungsform“ gibt es schon sehr lange. Der
Ernährungswissenschaftler William Banting (1797-1878) schrieb
401
das erste Buch über Low-Carb-Diät. Sein Buch „Letter on
Corpulence“, das 1864 erschien, wurde in mehrere Sprachen übersetzt. Diese Diät wurde also schon Ende des 19. Jahrhunderts unter
dem Namen Banting-Kur auch in Deutschland populär.
ISBN: 978-3-86850-322-7 (tredition Verlag)
Fisch - Der Quell des Lebens - 1. Teil - 31 Fischrezepte - Low-Carb
geeignet! Der Fisch gehört zu den fettärmsten und eiweißreichsten
Lebensmitteln. Er lässt sich einfach zubereiten und ist ein hervorragender Bestandteil der leichten Küche. Gegrillt, gedünstet oder
pochiert. Aber Fisch ist nicht nur lecker, er versorgt den Körper
obendrein mit wichtigen Nährstoffen wie Eiweiß, den Vitaminen
A, D, B 12, B 6 und B 2. Auch die Mineralstoffen Eisen, Magnesium,
Phosphor, Selen, Jod und Omega-3-Fettsäuren enthalten zwei Fettsäuren aus der Gruppe: Omega 3 Fettsäuren.
ISBN: 978-3-86850-548-1 (tredition Verlag)
Helga Schittek´s Webseite
Eigentlich hat die Buchautorin Helga Schittek recht früh mit dem
Schreiben begonnen, doch erst in den letzten Jahren hat sie sich ein
Herz gefasst und ihre Werke aus der Schublade hervorgeholt.
Helga Schittek liebt die kleinen Dinge des alltäglichen Lebens, sie
beflügeln ihre Fantasie. Sich mitteilen heißt für Schittek: Etwas von
sich mit anderen teilen. Ihren Riemenschneider-Krimis wird von
402
der Presse ein Suchtpotenzial nachgesagt. Die ehemalige Saarländerin lebt heute mit ihrem Mann zwischen Rhein und Laacher See
im Kreis Ahrweiler. Sie liebt Krimis und schreibt auch welche, aber
nicht
ausschließlich.
Ihre
Webseite:
http://helgaschittek.weebly.com/index.html Ihre Bücher: 3. Krimi: Damals im
November Was sich auch immer an Allerheiligen 1970 im Wald bei
Kell zugetragen hat: Johannes Ippendorf, das Opfer, hat dieses Geheimnis mit ins Grab genommen. Der Hauptverdächtige,
Ippendorfs Freund, Werner Dresse wurde aus Mangel an Beweisen
freigesprochen. Doch Kriminalhauptkommissar a. D. Riemenschneider hat mit diesem Fall noch nicht abgeschlossen. – Auch
nach zwölf Jahren nicht! Aber dann führt im Oktober 82 eine Feier
in Kell ihn und Dresse, der seit damals in Koblenz lebt, aufs Neue
zusammen, und der Ermittler im Vorruhestand erkennt seine
Chance. Doch ihm bleibt nicht viel Zeit, während irgendwo ein
Mann lebt, der zahlen soll, damit ein anderer schweigt.
Books on Demand ISBN 978-3-8448-0855-1
2. Krimi: Der Wurzel Übel
Kurzbeschreibung: Man schreibt das Jahr 1982. - Es ist seine Wiese,
neben seinem Haus, auf der Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner
Riemenschneider und sein Kollege Stefan einen zerstörten Apfelbaum entwurzeln und hierbei eine skelettierte Leiche entdecken.
Auf einem Kettchen, das man bei der Toten findet, steht der Name
Celine. Zusammen mit den Freunden und Kollegen macht sich
Riemenschneider an die Arbeit und entdeckt Ungeheuerliches.
Books on Demand ISBN 978-3-8391-2055-2
1. Krimi: Der Fall Karin Riemenschneider -Spannung und ein
Touch Hochwald
Kurzbeschreibung: Kell am See im Januar 81: Im Haus von Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner Riemenschneider begießt man die
Ankunft des gemeinsamen Schulfreundes und ehemaligen Berliner
Chefkochs Klaus Sommer, der nach dem Unfalltod seines Bruders,
die elterlichen Pension übernehmen will. Und eine zweite Person
403
kehrt zurück, und Riemenschneider wird mit einem Fall konfrontiert, der keinem der vorhergegangenen gleicht.
Wird zurzeit für die 2. Auflage überarbeitet!
Rezensionen über ihre Bücher:
Quelle: Peter Singer, Berlin:
Die Autorin Helga Schittek schafft es, ohne viel Blutvergießen große Spannung aufzubauen.
Schon das erste Kapitel hat mich völlig in seinen Bann gezogen
und diese Spannung hält bis zum Ende des Buches an. Es ist auch
gar nicht so einfach, heraus zu finden, wer denn jetzt der oder die
Täter sind.
Der Autorin Helga Schittek gelingt es auf bildhafte Weise den Leser sofort zu fesseln. Die Geschichte ist spannend von der ersten
Seite an. Eine weitere Perle in der Reihe der Riemenschneider Serie.
Die Autorin schreibt in einer lockeren und unterhaltsamen Sprache
und beschreibt ihre Figuren sehr lebendig. Ich war von der ersten
Zeile der Geschichte gefangen, besonders von dem Charakter des
Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner Riemenschneider. Der Krimischreiberin Helga Schittek ist hier ein sehr unterhaltsamer Krimi
mit einem guten Schuss Lokalkolorit gelungen.
Quelle: Beate Storm, Karlsruhe:
Was hat eine Krimi-Buchempfehlung in einem Migräne-Buch (Autorin Jutta Schütz) zu suchen? Dies war damals mein erster Gedanke, als ich mich über Migräne informierte. Auf Empfehlung von
Schütz kaufte ich mir also diesen Krimi und ich bin total begeistert!
Ich habe das Buch während einer Zugfahrt regelrecht verschlungen
und hatte bis Ende mehrere Verdächtige. Schon das erste Kapitel
hat mich völlig in seinen Bann gezogen.
Die Autorin entführt ihre Leser in einen sympathischen Ort im
Kreis Trier-Saarburg und in eine Zeit, in der Ermittler weder auf
die Ergebnisse einer DNA-Analyse zugreifen konnten, noch allzeit
über Mobiltelefon erreichbar waren. Auch wenn es ein Regio-Krimi
ist, ich hatte als Nicht-Ortskundiger nie das Gefühl, dass der regio-
404
nale Bezug mich beim Lesen "stört". Schittek sieht auch von einer
detailgetreuen Ortsbeschreibung ab, was ich sehr angenehm empfand. Ein schräger Hochwald-Krimi mit liebevoll gezeichneten
Charakteren wie den Protagonisten Heiner Riemenschneider, ein
Mischung aus Alt-Hippie und Spießer.
Kinderbuchautorin Christine Erdic
Christine Erdic ist eine deutsche Schriftstellerin, Journalistin und
gibt an der Universität in Izmir (Türkei) Sprachtraining. Geboren
wurde sie in der Weihnachtszeit 1961 in Hannover und interessiert
sich seit ihrer Kindheit für Literatur und Malerei. Seit 1986 ist die
Autorin verheiratet und lebt größtenteils in der Türkei. Ihre Tochter gab ihr den Anstoß, ihr erstes Kinderbuch zu veröffentlichen.
Christine Erdics Kinderbuch „Nepomucks Abenteuer“ beginnt in
der Weihnachtszeit. Die Geschichte des Nepomucks handelt nicht
direkt von Weihnachten, sie hat in dieser Jahreszeit nur seinen Anfang. Es ist ein Kinderbuch für das ganze Jahr.
Nepomuck will eigentlich nur dem Weihnachtsmann beim Kisten
packen helfen, doch plötzlich findet er sich selbst als Weihnachtsgeschenk bei Familie Liliental wieder. Damit beginnt ein großes
Abenteuer für den kleinen Kobold, der sich schnell in seiner neuen
Umgebung einlebt. Er verbringt ein aufregendes halbes Jahr bei
seiner Gastfamilie, bis diese ihn in den Sommerferien zurück nach
Norwegen bringt und so ihrerseits einen Einblick in das Leben der
405
Kobolde gewinnt. ISBN-10: 9783868508116 und ISBN-13: 9783868508116 und ASIN: 3868508112 Verlag tredition Hamburg.
Ein weiteres Buch der Autorin: Low Carb Revolution, kohlenhydratarmes Powerschlemmen- 60 Low Carb Rezepte, Kochbuch (Autoren: ERKUSCH „Erdic, Kummer, Schütz“).
Verlag Books on Demand GmbH, Norderstedt, ISBN: 978-3-84480908-4, - auch als E-Book erhältlich (Monat März 2012 wochenlang
in der Bestsellerliste). http://christineerdic.jimdo.com/
Verdauungsstörungen und mehr - Low Carb
Webseite Sabine Beuke
Buchautorin Sabine Beuke begrüßt Sie recht herzlich auf ihrer
Webseite und wünscht Ihnen einen informativen Aufenthalt. Die
Low Carb Bücher und Pressemeldungen der Autorin haben sich
einen festen Platz in der Presse erobert und sie überzeugt immer
mehr Menschen, sich kohlenhydratarm zu ernähren. Als Selbstbetroffene (Darmerkrankung) gibt sie in ihren Büchern und auf ihrer
Webseite Erfahrungen an Menschen weiter, die ebenfalls an Verdauungsstörungen leiden. Sie hat auf Grund ihrer eigenen Erkenntnisse Kombinationsmöglichkeiten mit Lebensmitteln gefunden und daraus Koch- und Backrezepte sowie Informationen
zusammengestellt.
406
Journalistin und Autorin Sabine Beuke litt jahrelang unter Verdauungsprobleme und hat mit einer Low Carb Ernährungsumstellung ihre Darmprobleme erfolgreich bekämpfen können. In regelmäßigen Pressemitteilungen (siehe Webseite) informiert die
Buchautorin über die Ernährungsform Low Carb.
Ihre Bücher bieten Frühstücks-, Mittags- und Abendessensvorschläge, sowie Zwischenmahlzeiten und Snacks an. Viele köstliche
Brot- und Kuchenrezepte sind problemlos in der Herstellung und
kommen auch bei der jüngeren und älteren Generation sehr gut an.
Alle kulinarischen Gerichte sind schnell und sehr einfach mit den
gängigen Lebensmitteln nach zu kochen. Zu erwähnen ist auch,
dass die Rezepte so ausgelegt worden sind, dass die Küche kein
großes Repertoire an extra Gewürzen haben muss. Die Zutaten
können in jedem x-belieben Supermarkt eingekauft werden, sodass
die Rezepte auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich sind.
Die Ernährungsform Low Carb setzt sich in der Ernährungswissenschaft mehr und mehr durch. Statt auf Low Fat setzen Millionen
Ernährungsbewusste heute auf Low Carb.
Die „Kohlenhydratarme Ernährungsform“ ist keine neue Erfindung, dieses Ernährungsprinzip stammt aus dem 19. Jahrhundert.
Dass die Auswirkungen dieser Kohlenhydratarmen Ernährung so
positiv sind, dürfte kein Zufall sein. Die Menschen haben in ihrer
Entwicklungsgeschichte Millionen Jahre lang kohlenhydratarm
gelebt. Der Himmel hat den Menschen als Gleichgewicht gegen die
vielen Mühseligkeiten des Lebens drei Dinge gegeben: Die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen ((Immanuel Kant).
Sabine Beuke - http://www.sabinebeuke.de/
407
tredition Autoren empfehlen ihren Verlag mit
gutem Gewissen weiter
Bei tredition finden Autoren ein Netzwerk von professionellen
Lektoren, Illustratoren, Übersetzern und Hörbuchsprechern. Mittlerweile zählen zahlreiche renommierte Unternehmen, Zeitschriften-, Zeitungs- und Buchverlage, Universitäten, Forschungseinrichtungen, Unternehmensberatungen u.v.m. zu den Kunden von
tredition.
Viele Autoren von tredition haben es bis heute nicht bereut, ihre
Bücher über diesen Verlag zu veröffentlichen und empfehlen tredition mit gutem Gewissen weiter.
Manfred Herrmann
wurde am 19. März 1952 in Munster geboren und wohnt heute in
Bad Nenndorf. Sein Buch „BIGGI - Im Schatten der Nacht“ ist eine
packende Lebensgeschichte - aber nichts für zartbesaitete Gemüter
die vor dem bösen F-Wort schon zurückschrecken.
Der Autor möchte mit seinem Buch aufmerksam auf die dunkle
Seite unserer Gesellschaft machen, von der sich die meisten distanzieren - obwohl sie mehr als Gegenwärtig ist: Prostitution und das
Zuhälter-Milieu.
Christine Erdic
ist freie Journalistin sowie auch Schriftstellerin. Die deutsche Buchautorin lebt zurzeit hauptsächlich in der Türkei. Beruflich unterrichtet sie in der Türkei Deutsch für Schüler (Nachhilfe), sie gibt
Sprachtraining an der Uni und macht Übersetzungen für türkische
Zeitungen. Ihr erstes Buch NEPOMUCKS ABENTEUER erschien
2010 bei tredition.
Nepomucks Abenteuer ist ein Kinderbuch. Die einfache und klare
Schreibweise macht es einem sehr leicht, in Nepomucks Welt einzutauchen - man ist quasi direkt dabei, wenn er seine Abenteuer
erlebt und seine Streiche ausheckt.
Wolfgang Fiedler
408
schreibt Kochbücher mit dem Schwerpunkt: Kohlenhydratarme
Ernährung. Die Fleisch und Fischrezepte sind einfach nach zu kochen. Der Autor wurde am 23.12.1956 in Landau an der Isar (Bayern) geboren und wohnt heute mit seiner Familie in der Nähe von
Hassloch.
Liegt vielleicht auch ein Manuskript auf Ihrem Tisch, aber Sie finden keinen Verlag?
Der Verlag „tredition“ aus Hamburg ist Mitglied im Börsenverein
des Deutschen Buchhandels e.V.. Er verlegt und veröffentlicht Bücher zu transparenten Preisen. Jedes Buch hat seinen Markt und
seine Leserschaft und tredition möchte jedem Buch seinen speziellen Markt erschließen.
In wenigen, einfachen Schritten veröffentlichen Sie Ihr Buch. Und
schon nach wenigen Tagen ist es im Handel erhältlich. Alle Titel
sind flächendeckend im klassischen Buchhandel und onlineHandel sowie als e-Book bei allen wichtigen Händlern erhältlich
(Verkauf über alle Buchhandelswege).
Stöbern Sie doch mal durch die Webseite von tredition. Vom Krimi/Thriller über Fachliteratur zu Science Fiction/Fantasy/Horror,
Lyrik/Poesie, Kochbücher bis zu Kids- und Teens-Bücher - für jede
Persönlichkeit ist etwas dabei und ab sofort auch Bücher in der
englischen Sprache.
Ihre Fragen richten Sie bitte an: tredition GmbH - Hamburg
[email protected]
Verlagsabzocke - mein Appell an alle Neu-Autoren
Es hat mich leider wieder eine Mail erreicht, in der mir ein Autor
sein Leid schildert, auf einen dubiosen Verlag herein gefallen zu
sein. Aus diesem Grunde starte ich heute diesen Appell.
Vorweg möchte ich darauf hinweisen, dass nicht jeder Zahlverlag
ein Abzocker oder DKZV (Druckkostenzuschuss-Verlag) ist.
409
Ich empfehle jedem Autorenneuling „viele Stunden“ im Netz über
Verlage zu recherchieren. Zurzeit werden Verlage gegründet, die
nur darauf aus sind, Autoren um ihr Geld zu bringen. Lasst euch
nicht von einer super aufgemachten Webseite blenden.
Wenn euch ein Verlag interessiert, dann recherchiert so lange wie
ihr könnt im Internet. Kommt ein Verlag von sich auf neue Autoren zu, seid wachsam!
Recherchiert über die einzelnen Namen, die im Impressum stehen,
über die einzelnen Gründer des Verlages.
Ihr könnt mehrere Autoren anschreiben und höflich und sachlich
nachfragen, ob sie ihren Verlag empfehlen könnten. Manche Autoren sind ehrlich und schreiben zurück, dass es besser ist, weiter zu
suchen. Seht euch die Webseiten der Autoren an, ob sie ihren Verlag erwähnen.
Die neueste Masche junge Autoren abzuzocken, ist zurzeit die Verkoppelung „Verlag mit einem eingetragenen Verein“. Ein "eingetragener Verein" ist im Vereinsregister des örtlichen Amtsgerichtes
eingetragen und erlangt dadurch eine eigene Rechtsfähigkeit. Er
wird wie eine eigenständige juristische Person behandelt und trägt
hinter dem Vereinsnamen die Kennzeichnung "e.V.".
Bei finanziellen Verpflichtungen, die ein Verein mit sich bringt, ist
es zweckmäßig, sich den bürokratischen Voraussetzungen für eine
vollwertige Vereinsgründung mit Haftungsbeschränkung zu unterziehen. So werden die einfachen Mitglieder abgesichert und aus
der Haftung entlassen.
Leider werden bei dieser Masche die Autoren nicht aufgeklärt,
dass sie als Vereinsgründermitglied mit ihrem gesamten Vermögen
haften, wenn sie nicht aus der Haftung entlassen werden.
Stellt tausend Fragen, warum dieser Verein gegründet werden soll.
Sehr oft wird die Masche „gemeinnützige Hilfe“ vorgeschoben.
Fragt genau nach, warum ihr unterschreiben sollt!
Wer nicht genug Fragen stellt, ist selbst schuld. Nur dumme Menschen lassen sich von einem geschulten Geschwätz überreden.
410
Hierzu möchte die Verlegerin „Britta Wisniewski vom Traumstunden Verlag Essen, auch gerne etwas sagen (sehr lesenswert): Siehe
pdf-Formular auf meiner Webseite.
In diesem Sinne, passt auf euch auf.
Mit den allerbesten Grüßen
eure Jutta Schütz
Muttermilch-Käse, wie krass ist das denn?
Der Gourmet-Koch Daniel Angerer, der aus Österreich stammt,
kam auf die Idee aus Muttermilch Käse zu produzieren.
Der Tiroler betreibt seit 2006 in New York ein angesagtes Restaurant „Klee“.
Als seine Freundin Lori die Tochter bekam und stillte, dachte sich
der Gourmet-Koch, dass es eine große Verschwendung ist, diese
gute Milch einfach in den Abfluss zu gießen.
In FoxNews.com sagt Angerer:
„Uns war klar, dass wir ziemlich viel davon wegschütten müssen.
Aber dieses flüssige Gold einfach in den Abfluss gießen? Also
dachten wir, ich bin ja Koch, lass uns Käse draus machen!"
Der Koch, der in den besten internationalen Restaurants gelernt
hat, veröffentlichte das Rezept für den Mommy's-Milk-Mozarella
auf seinem Internet-Blog www.danielangerer.com.
Nun wollen Viele den Muttermilch-Käse probieren.
Kann dies wirklich gesund sein?
Die Muttermilch enthält viele Stoffe aus dem Immunsystem der
Mutter. AIDS oder Hepatitis können so unwissentlich übertragen
werden. Und nachdem was die stillende Mutter zu sich nimmt,
verändert sich auch der Geschmack der Milch und des Käses.
411
Aus diesen Gründen sollte die Muttermilch eine Delikatesse bleiben – ABER nur für alle Unter-Zweijährigen.
Die Autoren ERKUSCH empfehlen an dieser Stelle: Low Carb!
Wir müssen essen! ABER dies stellt uns mehrmals täglich vor neue
Aufgaben. Eine Betrachtung darüber, was uns den Bauch füllt, aber
auch auf den Magen schlagen kann. Oft merken wir viel zu spät,
dass wir uns lange Zeit falsch ernährt haben. Plötzlich ist es neu,
dass die richtige Ernährung die falsche ist. Die richtige Ernährung,
die bisher als falsch galt, heißt Low Carb!
Low Carb Rezepte für Jedermann:
E R K U S C H - Low Carb Revolution - Kohlenhydratarmes Powerschlemmen mit Low Carb Rezepte. Die Rezepte im Buch haben
keine Beilagen wie Kartoffeln, Reis, Nudeln, die aus Kohlenhydraten bestehen. Natürlich können Sie zu allen Rezepten „Beilagen“
servieren, dann ist es nur kein Low Carb mehr.
Christines Low Carb Küche (2 Personen)Fischfilet auf Kokosnuss,
Überbackener Eisbergsalat, Spinatschicht, Miesmuscheln mit Ingwer, Birnen mit Schweinefleisch, Weißkohlsalat mit Speck, Erdnuss-Schinken, Oliven-Hähnchen, Hack mit Okra, Hammelfleisch
mit Zimt - und noch mehr.
Brittas vegetarische Low Carb Rezepte (2 Personen)Tofu mit Sesam, Blumenkohl mit Schafskäse, Brokkoli mit Schafskäse, Blumenkohl mit Joghurt, Spiegeleier mit Gemüse, Auberginen mit
Knoblauch, Nussauflauf, Linsen-Burger, Tofu-Knödel, MandelMöhrenauflauf – und noch mehr.
Juttas Low Carb Backen ohne Mehl (2 Personen)JoghurtPfannkuchen, Leinsamen-Semmeln, Quark-Semmeln, MandelMuffinbrot, Vanille-Kekse, Gehäufte Mandeln, Kekse zum Advent,
Erdnussbutter-Kekse, Mohn-Quark-Kuchen, Walnuss-Kekse – und
noch mehr.
Die „Kohlenhydratarme Ernährung“ stellt ein revolutionäres Ernährungskonzept vor.
412
Es basiert auf der Erkenntnis, dass zu viele Kohlenhydrate in der
täglichen Nahrung nicht gut sind für den Menschen. Ernährungswissenschaftler haben herausgefunden, dass das Zuviel an Kohlenhydraten den Blutzuckerspiegel in die Höhe schnellen lässt, was
dazu führt, dass viel Insulin ausgeschüttet wird. Dieses kohlenhydratarme Ernährungskonzept ist wissenschaftlich fundiert und
millionenfach erprobt. Neben spannenden Hintergrundinfos zu
Low Carb findet man in diesem Buch leckere, unkomplizierte und
kohlenhydratarme Rezepte für Jedermann (Fleischgerichte, vegetarische Rezepte und Backrezepte ohne Mehl).
Buchdaten: Low Carb Revolution -Kohlenhydratarmes Powerschlemmen
Autoren: ERKUSCH/Verlag Books on Demand GmbH, Norderstedt, ISBN: 978-3-84480-908-4, - auch als E-Book erhältlich.
Frohe Ostern 2012
Das Osterfest basiert auf dem Mondkalender, der erste Vollmond nach Frühlingsanfang markiert diesen Termin, der
darauf folgende Sonntag ist der Ostersonntag. Es gibt verschiedene
Hypothesen, die im Raum stehen, die allesamt wenig stichhaltig
sind. Zum Beispiel war in Byzanz der Hase aus bisher noch nicht
eindeutig belegten Gründen das Symbol für Jesus Christus.
Das Wort Ostern kommt nur im Deutschen und Englischen (Easter)
vor und beruht auf einer Fehldeutung im 6. Jahrhundert. Ostern ist
das wichtigste kirchliche Fest der Christenheit; es soll das Fest zur
Erinnerung an die Auferstehung Christi von den Toten sein. Im
Neuen Testament und in den Schriften der apostolischen Väter
deutet nichts auf die Beobachtung des Osterfestes hin. Der Gedan-
413
ke, dass gewisse Zeiten besonders heilig seien, war den ersten
Christen fremd.
Im Jahre 325 entscheidet das Konzil von Nizäa, dass das Osterfest
am 1. Sonntag nach dem Frühlingsvollmond zu feiern sei, wobei
als Frühlingsanfang der 21. März gilt. Ist der 21. März ein Vollmond-Sonntag wird der darauffolgende Sonntag Ostersonntag.
Der Hase ist ein heidnisches Symbol und ist schon immer ein Sinnbild der Fruchtbarkeit gewesen.
Das Ei ist Sinnbild von neuem Leben und den Hasen sah man als
Inbegriff der Fruchtbarkeit an. Er legt zwar nicht wirklich Eier,
doch fallen seine produktiven Ergebnisse gerade zur Osterzeit besonders auf. Jesus sprach häufig in bildlichen Gleichnissen, so lag
es nahe, für den höchsten Feiertag der christlichen Kirche, ebenfalls
ein Bildnis zu wählen, was einen an Zeit und Geschehen erinnern
soll. Ob dieses Sinnbild nun eine zufällige Assoziationen der Priester für die Predigt waren, von höherer Stelle angeordnet wurden
oder einfach als Bruchstück einer anderen Kultur mitverwendet
wurde bleibt dahingestellt.
Drei Engel für Christian Wulff
Hier geht es nicht um die USA TV-Serie „Drei Engel für Charly“,
sondern um unseren Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff und
dessen gefordertes Büro mit Sekretär und Chauffeur.
Sabine Beuke, Britta Kummer und Jutta Schütz (Buchautoren und
Journalistinnen), die sich schon als Nachfolger für das Amt des
Bundespräsidenten bei Angela Merkel beworben hatten, würden
auch als Alternative den Posten im Büro übernehmen.
414
Die Buchautoren währen folglich rund um die Uhr verfügbar und
würden zudem auch den Job des Chauffeurs abdecken.
Da sie sich den Job dritteln, stünde für Herrn Wulff zu jeder Tages
und Nachtzeit eine Sekretärin (oder Chauffeur) zur Verfügung.
Gelegentlichen Gratisgeschenken oder Urlaubseinladungen und
sonstigen Vergünstigungen sehen wir gerne entgegen.
Zu einem Vorstellungsgespräch sind wir jederzeit bereit.
Anfragen zwecks Terminvereinbarungen richten Sie bitte an folgende Webseiten:
Sabine Beuke: http://www.sabinebeuke.de/
Britta Kummer: http://britta-kummer-autorin.jimdo.com/
Jutta Schütz: http://www.jutta-schuetz-autorin.de/
Wie erfolgreich die Buchautoren sind, kann man der Bestsellerliste
entnehmen.
Seit Wochen befindet sich das Kochbuch: Low Carb Revolution Kohlenhydratarmes Powerschlemmen (ISBN 978-3-8448-0908-4 –
Verlag: BoD) in der Bestsellerliste.
Die Buchautoren werden auch als Sekretärinnen und auch als
Chauffeur erfolgreich sein.
Wulffs Nachfolger: Buchautorinnen bewerben sich
für dieses Amt
Nach Wullfs Rücktritt interessiert viele Bürger vor allem die Frage
nach seinem Nachfolger. Es muss innerhalb eines Monats ein
Nachfolger gewählt werden, wer soll Bundespräsident oder Bundespräsidentin werden? Frau Merkel ist die Falsche, diese Frage zu
entscheiden. Sie hat gezeigt, weder mit Lügnern noch mit Betrügern an der Spitze des Staates ein Problem zu haben.
415
Bundespräsident Christian Wulff hat am Freitag seinen Rücktritt
bekanntgegeben und nun dreht sich das Kandidaten-Karussell für
das Amt des Bundespräsidenten auf vollen Touren. Unsere Bundeskanzlerin Angela zeigte uns, dass sie kein gutes Händchen mit
der Wahl ihrer Bundespräsidenten hatte. Ihr erster Kandidat Köhler warf von heute auf morgen hin und ihr zweiter, gegen Gauck
durchgepaukter Kandidat Wulff, wurde erst im zähen Ringen mit
der öffentlichen Meinung und Justiz aus dem Amt gedrängt. Wulff
präsentierte sich offiziell als gütiger Landesvater, der Volksnähe
und Einfühlungsvermögen vermittelte - Privat neigte er dazu die
Aura der Glitzerwelt zu genießen.
Bundespräsident sollten Menschen werden, ohne politisches
Netzwerk, aber er sollte sehr intelligent und aufnahmefähig sein,
wenn es um die Entwicklung unserer gemeinsamen Zukunft geht.
Bundespräsidenten alleine aus parteitaktischen Erwägungen heraus zu nominieren, widerspricht doch schon der Definition des
höchsten Amtes.
Wenn einen unabhängigen und intelligenten Nachfolger, dann
allenfalls die Buchautorinnen „Britta Kummer“, Sabine Beuke“ und
„Jutta Schütz“. Weil: Sie haben einen scharfen Sachverstand und
bringen gewisse Frische mit. Außerdem sind sie unabhängig – es
gäbe kein Parteigezeter. Sie sind autoritär und nicht korrupt, um
die fünfzig und dazu noch sehr sympatisch. Hinzu kommt, dass sie
zu Dritt einen Arbeitsplatz teilen würden. Bringen also viel mehr
Arbeitsleistung und sie würden sich das Schloss mit drei Familien
teilen. Die könnten unserem Land wirklich gut tun, denn das brauchen wir jetzt dringend. Bewerbung zur Ernennung zum Bundespräsidenten.
Sehr geehrte Frau Merkel,
WIR Buchautoren (Kummer, Beuke und Schütz) bewerben uns für
das Amt zum Bundespräsidenten.
Wir sind der Meinung, dass dieses Amt nur besetzt werden darf,
mit Menschen die Parteilos sind. Unser polizeiliches Führungs-
416
zeugnis ist lückenlos unauffällig und unsere gesellschaftlichen Interessen sind sehr hoch.
WIR kennen die Nöte unserer Bürger, die Verfehlungen der Parteien, die Strukturen einzelner Politiker und der Weltpolitik.
WIR kennen auch die schönen Seiten unserer Republik und diese
werden wir mit Würde hervorheben, um dem deutschen Volk
wieder ein Gefühl für unser Land zu geben.
Wenn Sie sich für UNS entscheiden, entscheiden Sie sich für das
Volk. WIR werden das Recht und die Pflichten des einzelnen Bürgers in den Mittelpunkt stellen.
UNSER Handeln wird das Leistungsprinzip einer sozial eingestellten Gesellschaft unterstützen, die auf unserer Verfassung und dem
Grundgesetz basiert.
WIR haben unbefangene Ideen und sind stets bemüht, Deutschland
und den Bürgern ein Leben in Frieden und Ideologie der Gemeinschaft zu ermöglichen.
UNSER Weitblick und unsere Lebenserfahrungen prädestinieren
uns für das höchste Amt in unserer Lebensgemeinschaft.
WIR werden loyal das deutsche Volk vertreten und auch unsere
Familienmitglieder sind sehr nett anzusehen.
e-Mail schreiben genügt, übers Geld könnte man Reden – aber drei
Mal die Hälfte von Wulff sollte es schon sein. Dafür verzichten wir
auch auf zusätzliche Mitarbeiter, Fahrer und Büro.
417
Naturheilverfahren – Interview mit
Frau Dr. med. Martina Pago-Welke
Frau Dr. med. Martina Pago-Welke führt seit fast
10 Jahren eine privatärztliche Praxis in Lünen. Schwerpunkt ist,
neben breitbasig aufgestellten Naturheilverfahren, vor allem die
Hypnosetherapie. Seit zwei Jahren besteht eine Gemeinschaftspraxis mit ihrem Ehemann, Herrn Dr. med. Thomas Welke.
Jutta Schütz (JS): „Frau Dr. Martina Pago-Welke, weshalb haben Sie
sich entschieden, eine rein privatärztliche Praxis zu eröffnen?“
Dr. Martina Pago-Welke (M P-W): „Schon während des Studiums
ist mir klar geworden, dass die Medizin viel mehr zu bieten hat als
nur die reine Schulmedizin. Schon damals machte ich meine
Akupunkturausbildung an der Uni Gießen. Die Weiterbildung
„Naturheilverfahren“ war eine logische Konsequenz auf meinem
weiteren Weg.
Gerade wenn es um chronische Erkrankungen geht, aber auch im
akuten Fall, gibt es sehr oft naturheilkundliche Wege, die gleichwertig zu schulmedizinischen Methoden eingesetzt werden können und kaum Nebenwirkungspotential haben.
Für diese Therapie braucht man jedoch Zeit, weil man nicht nur
einen Teilaspekt berücksichtigt, sondern den Patienten in seiner
Ganzheit (Körper/Geist/Seele) betrachtet und nicht nur die Magenschmerzen o.ä.. Diese Wege kann man in einer Kassenarztpraxis leider nicht umsetzen.“
418
JS: „Ein Praxisschwerpunkt ist bei Ihnen die Hypnosetherapie.
Weshalb setzen Sie diese ungewöhnliche Therapieform ein?“
M P-W: „Die Hypnose ist eine Therapieform, die schon seit Jahrtausenden auf verschiedenen Ebenen praktiziert wird. Die moderne Hypnosetherapie, auf der Grundlage von Milton H. Erickson ist
selbstorganisatorisch konzipiert und arbeitet sowohl direkt, als
auch indirekt lösungsorientiert an den Problemen. Der Patient findet durch die Hypnose seinen individuellen Heilungsweg. Diese
Therapie ist sehr erfolgreich und wird von den Patienten gut angenommen, weil sie relativ rasch spürbar positive Veränderungen
bewirkt.“
JS: „Welche Erkrankungen können durch Hypnose behandelt werden?“
M P-W: „Das Behandlungsspektrum ist sehr vielfältig. Häufig stehen Ängste und Phobien im Vordergrund, Traumata, chronische
Schmerzen ebenso oder der Patient sucht Antworten, wie sein persönlicher Lebensweg weitergehen soll. Auch Raucherentwöhnung
oder Gewichtsnormalisierung sind eine Domäne der Hypnose. Die
Faszination der Hypnose liegt in den imaginativen Kräften, die ichstärkend und lösungsorientiert genutzt werden. Jeder findet den
für sich besten Weg.“
JS: „Hypnose kennen ja viele aus dem Fernsehen oder von irgendwelchen Shows. Ist der Hypnotisierte ohne eigene Kontrolle und
dem Arzt während der Sitzung völlig ausgeliefert?“
M P-W: „Das sind zwar die Ängste der Patienten, aber völlig zu
Unrecht. Ich mache keine Showhypnose, sondern eine therapeutische. Und genau das Gegenteil von Kontrollverlust soll erreicht
werden. Der Patient soll seine Kontrolle zurückerhalten und seine
eigenen Wege finden. Als Therapeutin bin ich „nur“ kompetente
Begleitung auf dem Weg zur Lösung eines Problems. Der Patient
bestimmt das Thema, den Weg, die Geschwindigkeit und das Ziel.
Wenn er erwartet, die Lösungen serviert zu bekommen, ist die
419
Hypnose die falsche Therapie. Wenn Themen hochkommen, die
ein Patient vermeiden will, wird das respektiert. In der Regel
kommt irgendwann immer der Zeitpunkt, an dem das Thema zum
Gegenstand der Sitzung wird. Hypnose ist eine machtvolle Methode, mit unserem „Bauchgefühl“, dem verborgenen Wissen aus dem
Unbewussten in Kontakt zu treten und davon zu profitieren, uns
von alten Glaubenssätzen, Geboten und Verboten zu verabschieden und uns selbst so anzunehmen, wie wir sind. Vor allem aber
unsere ungeahnten Stärken und Kräfte in positive Lebensenergie
umzusetzen.“
JS: „Wie viele Sitzungen werden für eine Behandlung benötigt?“
M P-W: „Die Anzahl der Sitzungen ist von Fall zu Fall unterschiedlich, in der Regel ist die Sitzungszahl geringer als bei einer klassischen Psychotherapie, da man sehr schnell an die verborgenen Ursachen kommt. Aber so ca. 15 - 20 Stunden müssen schon
einkalkuliert werden.“
JS: „Ist jeder Mensch für Hypnose zugänglich?“
M P-W: „Im Prinzip ja. Allerdings ist niemand gegen seinen Willen
hypnotisierbar. Wer dem Therapeuten zeigen will: „Du kriegst
mich nicht!“, der wird sich gegen eine Hypnose auch sperren können. Solche Probleme haben wir in der Regel jedoch nicht. Wer zu
uns kommt, will auch Hilfe und wer einmal erlebt hat, wie entspannend und befreiend diese Therapieform ist, kann sie auch genießen.“
JS: „Frau Dr. Martina Pago-Welke ich danke Ihnen für das Gespräch und ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrer Praxis.“
Weitere Infos unter:
http://www.dr-pago-welke.de/home.html
oder unter Tel: 02306-96 12 21
420
Hypnose eröffnet Möglichkeitsräume zu mehr
Gesundheit-Erfolg-Lebensfreude
In der Praxis von Dr. med. Martina Pago-Welke und Dr. med.
Thomas Welke wird die Hypnose seit Jahren als Schwerpunkt in
der privatärztlichen Praxis eingesetzt.
Was ist Hypnose?
Hypnose ist keine Erfindung unserer Zeit, sie ist uralt, wurde, und
wird auch heute noch von vielen Naturvölkern praktiziert. Sie erlebt aber eine Renaissance in den letzten Jahren, viele Ärzte besinnen sich wieder auf ursprüngliche Möglichkeiten der Heilung.
Es werden Wahrnnehmungsbereiche verändert.
Durch bestimmte Induktionstechniken (Einleitung der Hypnose)
geht der/die Hypnotisierte in einen körperlich tiefen Entspannungszustand, fokussiert seine Aufmerksamkeit und Konzentration aber gleichzeitig auf innere Erlebniswelten. Fast könnte man es
mit einem geführten Tagtraum vergleichen. Das Zeitgefühl kann
verloren gehen, die Umwelt wird unwichtig.
Hypnose kann sehr vielfältig praktiziert und angewendet werden.
Die Autosystemhypnose unterscheidet sich von den alten Hypnosen und Trancen, weil sie in der Regel auf einer psychotherapeutischen Metagesprächsebene praktiziert wird, mit unterschiedlichen
Trancetiefen, in der viel mit Bildern und Metaphern gearbeitet
wird.
Es wird in Hypnose individuell am Problem gearbeitet, immer so
weit, wie die Patienten bereit sind, Lösungswege zu gehen.
Wichtig ist zu wissen, dass Hypnose selbstorganisatorisch wirkt, d.
h. der Patient wird Veränderungen und Erkenntnisse aus seinem
Unbewussten nutzen. Mit Hilfe von Bildern, Metaphern und Ge-
421
sprächen werden Lösungsstrategien entwickelt. Die Therapeutin
stellt ihr Wissen und ihre Kompetenz zur Verfügung, die Verantwortung für das Gelingen liegt im Patienten selbst und in seinem
Unbewussten.
Hypnose ist ein Trancezustand, den jeder Mensch erzeugen kann.
Es aktivieren sich spontan oder suggeriert sowohl Ideen und
Träume, als auch Illusionen, Pseudohalluzinationen und Halluzinationen. Diese sind ICH-stärkend und gesund.
Es werden Wahrnehmungsbereiche geändert. Der Patient kann
eigene Lösungsstrategien entwickeln, er wird in seinem Tun und
Handeln gestärkt und das Selbstbewusstsein wird gesteigert.
Hypnose bedeutet nicht Kontrollverlust. Es geschieht NICHTS gegen den Willen des Hypnotiserten.
Hypnose ermöglicht einen inneren Dialog mit dem Unterbewussten. Das Unbewusste kann helfen, Ursachen von Konflikten, Ängsten oder chronischen Krankheiten aufzudecken, und es hat auch
die Lösung für diese Probleme parat.
Selbstheilungskräfte werden aktiviert.
Das hängt von den Ursachen, der Problemstellung oder den Widerständen der Patienten ab.
Kinder kann man sehr gut mit Hypnose behandeln, sie sind meist
unbefangener als Erwachsene und sehr kreativ in der Bewältigung
ihrer Probleme, wobei es wichtig ist, mit den Kindern zusammen
auch die Eltern mit einzubeziehen.
Hypnose zeigt sehr gute Erfolge bei:
1. Ängsten/Panik und Phobien, Flugangst, Konflikte im schulischen/familiären Bereich/Partnerschaftskonflikte
2. Traumatherapie
3. Stressbewältigung
4. Paartherapie
5. Aufklärung von Entscheidungssituationen (Sie können sich zwischen zwei oder drei Lösungen nicht entscheiden. Sie wollen Ihr
Leben verändern, wissen aber nicht, was der richtige Weg ist)
422
6. Chronischen Erkrankungen, wie Schmerzen, Hauterkrankungen,
u. ä.
7. Agressionen/Autoaggressionen (gegen sich selbst gerichtet)
8. Aufmerksamkeitsstörungen bei Kindern
9. Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion
Weitere Informationen erhalten Sie direkt unter www.dr-pagowelke.de oder unter Tel: 02306-96 12 21
Die aktuellen Top 20 der BoD-Bestsellerliste –
Low Carb Revolution von ERKUSCH
Bestseller vom 13.02.2012: Low Carb Revolution - Kohlenhydratarmes Powerschlemmen. Basierend auf den aktuellen Verkaufszahlen der letzten sechs Wochen werden die erfolgreichsten BoD-Titel
ermittelt. Berücksichtigt werden alle Bücher mit ISBN. Jeden Montag erscheint die BoD-Bestsellerliste der Sparten Belletristik, Kinderbuch, Lyrik, Sachbuch und Erotik. Quelle: BoD Books on Demand GmbH.
Durch die intelligente Zusammenführung von Digitaldrucktechnik
und Vertriebslogistik hat BoD Books on Demand GmbH - einen
Meilenstein in der Buchproduktion gesetzt und ist zum europäischen Markt- und Technologieführer im Bereich der digitalen
Buchpublikation aufgestiegen.
Heute in der Bestsellerliste ist das Kochbuch:
Low Carb Revolution - Kohlenhydratarmes Powerschlemmen –
Autoren: E R K U S C H
Die Rezepte im Buch haben keine Beilagen wie Kartoffeln, Reis,
Nudeln, die aus Kohlenhydraten bestehen. Natürlich können Sie
423
zu allen Rezepten „Beilagen“ servieren, dann ist es nur kein Low
Carb mehr.
Fischfilet auf Kokosnuss, Überbackener Eisbergsalat, Spinatschicht,
Miesmuscheln mit Ingwer, Birnen mit Schweinefleisch, Weißkohlsalat mit Speck, Erdnuss-Schinken, Oliven-Hähnchen, Hack mit
Okra, Hammelfleisch mit Zimt - und noch mehr.
Tofu mit Sesam, Blumenkohl mit Schafskäse, Brokkoli mit Schafskäse, Blumenkohl mit Joghurt, Spiegeleier mit Gemüse, Auberginen mit Knoblauch, Nussauflauf, Linsen-Burger, Tofu-Knödel,
Mandel-Möhrenauflauf – und noch mehr.
Joghurt-Pfannkuchen,
Leinsamen-Semmeln,
Quark-Semmeln,
Mandel-Muffinbrot, Vanille-Kekse, Gehäufte Mandeln, Kekse zum
Advent, Erdnussbutter-Kekse, Mohn-Quark-Kuchen, WalnussKekse – und noch mehr.
Infos zur kohlenhydratarmen Ernährungsform und Infos zur Gesundheit.
Infos zu den Autoren und ihren Büchern.
Die „Kohlenhydratarme Ernährung“ stellt ein revolutionäres Ernährungskonzept vor. Es basiert auf der Erkenntnis, dass zu viele
Kohlenhydrate in der täglichen Nahrung nicht gut sind für den
Menschen. Ernährungswissenschaftler haben herausgefunden,
dass das Zuviel an Kohlenhydraten den Blutzuckerspiegel in die
Höhe schnellen lässt, was dazu führt, dass viel Insulin ausgeschüttet wird. Dieses kohlenhydratarme Ernährungskonzept ist wissenschaftlich fundiert und millionenfach erprobt. Neben spannenden
Hintergrundinfos zu Low Carb findet man in diesem Buch 60 leckere, unkomplizierte und kohlenhydratarme Rezepte für Jedermann (Fleischgerichte, vegetarische Rezepte und Backrezepte ohne
Mehl).
Books on Demand - ISBN 978-3-8448-0908-4, Paperback, 60 Seiten
424
Christine Erdic Biografie
Ihre Tochter gab ihr den Anstoß, ihr erstes Kinderbuch zu veröffentlichen.
Christine Erdic (* am 27. 12. 1961 in Wunstorf / Hannover) ist eine
deutsche Schriftstellerin und Journalistin.
Ihr Leben und Persönliches:
Christine Erdic interessierte sich von frühester Kindheit an für Literatur und Malerei. Sie verfasste schon damals oft kleine Geschichten und Gedichte.
Nach dem Abitur, das sie an der Helene-Lange-Schule in Hannover
absolvierte, war sie in unterschiedlichen Bereichen tätig und reiste
durch viele Länder.
Seit 1986 ist sie verheiratet, hat zwei Töchter und lebt seit dem Jahr
2000 größtenteils in der Türkei.
Unter anderem gibt sie Sprachtraining an der Universität in Izmir,
tätigt Übersetzungen, verfasst Berichte für Zeitschriften in deutscher Sprache und gibt private Deutschstunden.
Im September 2010 veröffentlichte sie ihr erstes Kinderbuch:
„Nepomucks Abenteuer“.
Ihre Bücher:
1. Nepomucks Abenteuer, Kinderbuch
2. Low Carb Revolution, kohlenhydratarmes Powerschlemmen- 60
Low Carb Rezepte, Kochbuch
Autoren: ERKUSCH (Erdic, Kummer, Schütz).
Ihre Webseite: http://christineerdic.jimdo.com/
425
Interview mit dem Fantasy Autor
Dr. med. Thomas Welke
Dr. med. Thomas Welke, Autor der Fantasy Serie „Lavinia“, wurde
in Witten (NRW) geboren, ist in Dortmund aufgewachsen und lebt
seit 2006 in Lünen. Als Arzt ist er hauptberuflich in Lünen tätig
und führt zusammen mit seiner Frau eine eigene Praxis mit naturheilkundlichem Schwerpunkt und dem Spezialgebiet der Hypnose
und Applied Kinesiology.
Dr. Thomas Welkes Fantasy Trilogie bedient das Bedürfnis der
Menschen nach Helden und Epen und seine Heldin ist ein 12jähriges Menschenkind mit dem Namen Lavinia.
Hin und her gerissen zwischen Wut und Mitgefühl, zwischen Mitleid und Freude, lernt man durch Lavinia etwas über eigene Gefühle, Ambivalenzen, Verantwortung und Freundschaft. Das Magiesystem, die Geschichte, die Figuren und die Umgebung sind
sehr gut beschrieben, sodass man problemlos in diese Welt eintauchen kann.
Jutta Schütz (JS): „Herr Dr. Welke, im Februar 2011 veröffentlichten
Sie mit großer Leidenschaft Ihr 1. Fantasy Buch „Lavinia - Entführung in die Parallelwelt“ und mit der Grundlage dieses Buches,
entwickelten Sie eine gigantische Ideenvielfalt, sodass Sie gleich im
Anschluss den 2. Teil von Lavina Ende 2011 der Presse vorstellen
konnten. Die immer wieder eingestreuten Actionszenen sind alles
andere als zäh. Auch die Interaktion zwischen den einzelnen Figuren ist gelungen. Emotionen und Dialoge, auch Schlussfolgerungen
wirken auf mich glaubwürdig und teilweise sogar richtig realis-
426
tisch.
Woher haben Sie diese feinfühligen Ideen genommen?“
Dr. med Thomas Welke (TW): “Ich kann diese Frage gar nicht genau beantworten. Irgendwann taucht irgendwie eine Idee in mir
auf. Während des Schreibens entwickeln diese Ideen ein sehr
spannendes und manchmal seltsames Eigenleben. So hat sich z.B.
im Laufe der Zeit aus der Person der Purledu eine ganz andere
Person entwickelt als es eigentlich geplant war.“
JS: „In Ihren Büchern entwickelt sich eine Atmosphäre, die sehr
intensiv beim Leser ankommt. Man wird im wahrsten Sinne des
Wortes mitgerissen, woran auch Ihr angenehmer Schreibstil nicht
unschuldig ist. Für mich ist das die Schnittmenge aus Intrige, Dramatik, Spannung, Tragik, Emotion und Ausmaß der Thematik.
Wo haben Sie gelernt, so phantasievoll schreiben zu können?“
TW: „Meine Bücher werden nicht so einfach runtergeschrieben, ich
feile manchmal sehr lange an einer Textpassage und die Fantasy ist
etwas, auf das man sich nur einlassen muss. Dann kann man auch
Ideen zu Papier bringen. Und bevor der Entwurf eingereicht wird,
muss er noch den kritischen Ansprüchen meiner Frau gerecht werden. Sie unterstützt mich beim Schreiben sehr, aber sie ist auch eine
harte Kritikerin, die Ungereimtheiten oder zu große Theatralik
nicht durchgehen lässt. Die Arme muss sich jede einzelne Passage
immer und immer wieder anhören, bis wir beide damit zufrieden
sind.“
JS: „Sie schreiben mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl für Ihre Personen und führen den Leser in Ihren
Romanen durch eine fantastische Welt, mal farbenfroh schillernd,
aber auch mal in tristem Grau. Ihre Fantasygeschichten stecken
voll kluger Überlegungen über das Leben an sich, über Fremdsein
und über Freundschaft.
Was haben Ihre Patienten zu Ihren gefühlvollen Geschichten gesagt?“
427
TW: „Zum Glück haben sich meine Patienten bisher nur positiv
geäußert – ich hoffe, nicht nur aus Höflichkeit. Aber im Ernst, die
Resonanz ist sehr erfreulich – auch bei den ersten Lesungen, die ich
bisher gegeben habe. Besonders freut es mich, wenn Männer, die
emotional leider oft schwerer zu erreichen sind als Frauen und
Kinder, sich nach Lesungen begeistert äußern.“
JS: „Am Ende Ihres zweiten Buches: Lavinia – Das Feuermädchen,
steigert sich die Geschichte in ein spannendes, fast albtraumhaft
fieberhaftes Finale, dessen Ausgang bis zum Schluss ungewiss ist.
Auch wenn die Geschichten ineinander abgeschlossen sind und
niemand einen üblen Cliffhanger befürchten muss, bin ich jetzt
schon sehr neugierig auf Ihren 3. Band.
Ist Ihnen noch genügend Stoff übrig geblieben, Ihre Leser erneut in
phantasievolle Geschichten hineinzuziehen und sie Hin und Her
zu reißen zwischen Wut und Mitgefühl?“
TW: „An Ideen mangelt es nicht. Es wird noch die eine oder andere
Überraschung geben. Auch diesmal zeichnet sich schon ab, dass
Sachen geschehen, die ich zu Beginn nicht geplant hatte. Die Figuren und die Handlung entwickeln sich eben in mir und haben ihr
Eigenleben.“
JS: „Herr Welke, ich wünsche Ihnen für Ihre Buchprojekte weiterhin viel Erfolg und bedanke mich sehr herzlich für das Interview“.
Buchdaten (Autor Dr. med. Thomas Welke)
1. Buch: Lavinia - Entführung in die Parallelwelt - Verlag: tredition,
Hamburg
Seitenanzahl: 264 ISBN: 978-3-86850-849-9 - 16,90 Euro
e-book: ISBN: 978-3-8424-0068-9 - 6,99 Euro
2. Buch: Lavinia – Das Feuermädchen - Verlag: tredition, Hamburg
Seitenanzahl: 232 ISBN: 978-3-8424-2322-0 Bindung: Paperback
Größe: 14,8 cm x 21,0 cm Erscheinungsdatum: 14.11.2011 - 14,90
Euro
428
Am 14. Februar ist Valentinstag
Der bevorstehende Valentinstag ist ein netter Anlass, ihre Lieben
mit Ungewöhnlichem und Aufregendem zu verwöhnen. Kochbücher und dazu ein selbst gezaubertes Essen im Kerzenlicht eignet
sich ideal als ein ganz besonderes Valentinstaggeschenk.
So richtig sicher ist man sich nicht, ob es einen „Heiligen Valentin“
gab, der im zweiten Jahrhundert nach Christus, im damaligen Römischen Reich zuhause war. Er soll Bischof von Terni gewesen sein
- einer Stadt in Mittelitalien, die damals Interamna hieß.
Eine Legende, die sich um Valentin ranken, besagt, dass der Bischof heimlich Liebespaare getraut haben soll, auch wenn die Eltern mit der Partnerwahl ihrer Sprösslinge nicht einverstanden
waren. Es gab auch Trauungen von Soldaten oder Sklaven, denen
war das Heiraten seinerzeit komplett untersagt und unser Valentin
soll sich einfach darüber hinweggesetzt haben. Dies ging solange
gut, bis ihn der damalige römische Kaiser wegen seines Treibens
vorladen lies und ihn enthauptete. Das war an einem 14. Februar,
unserem heutigen Valentinstag.
Am 14. Februar wird seit der Zeit der Antike ein römisches Fest
„Lupercalia“ gefeiert. Dieses Fest brachte ledige Männer und Frauen zusammen. Die Männer mussten dazu Lose ziehen, auf denen
die Namen der unverheirateten Damen standen. So berühmt und
geschätzt Lupercalia vor zwei Jahrtausenden in Rom war, so populär wurde der Valentinstag später in den USA und in Großbritannien.
429
Dirk Bach und Britta Kummer
Was haben der Comedian, Schauspieler und Synchronsprecher
Dirk Bach und die Kinderbuchautorin (Willkommen zu Hause,
Amy) Britta Kummer gemeinsam? Beide sind überzeugte Vegetarier und beide haben Kochbücher geschrieben.
“Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ Moderator Dirk Bach, einer
der beliebtesten und sympathischsten Köpfe im deutschen Fernsehen, ist ein überzeugter Vegetarier und würde sich sicherlich auf
Rezepte aus dem neuen Kochbuch: „Lecker ohne totes Tier“ freuen.
Seit wann gibt es eine vegetarische Bewegung?
Als Begründer der vegetarischen Bewegung in Deutschland gilt
Gustav Struve. Struve (1805-1870) wurde durch den Roman „Émile“ (Jacques Rousseaus) zu dieser Lebensweise motiviert.
Gegner des Vegetarismus war der Wortführer „Clodius“ von Neapel.
Es heißt: Clodius verfasste im 1. Jahrhundert v. Chr. ein Dokument,
worin er darauf verwies, dass unter anderem manche tierische
Nahrungsmittel auch für Heilzwecke benötigt würden. Das zweite
Argument von Clodius sagt, dass zwischen Menschen und Tieren
ein naturgegebener und gerechter Krieg herrsche, weil die Tiere
Menschen angreifen oder die Ernte zerstören würden. Im 19. Jahrhundert gewann die vegetarische Bewegung an Bedeutung und
zahlreiche Vereine wurden gegründet.
Die vegetarische Küche bietet eine nicht ganz fleischfreie Ernährung an, denn viele Vegetarier nehmen Fisch zu sich.
430
Buchdaten des Kochbuches:
Lecker ohne totes Tier, 77 x vegetarischer Genuss, Herstellung und
Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt, ISBN: 978-3-84237540-6, Preis: Euro 7,90
Dieses Buch ist auch als E-Book erhältlich, ISBN: 978-3-8448-2205-2
Preis: 6,49, verfügbar ab Mitte Februar. Sie können dieses Buch ist
in jeder Buchhandlung bestellen oder bei 1000 online Anbietern
erwerben.
Irrlehren in der Wissenschaft
Jede neue Erkenntnis muss zwei Hürden überwinden: Das Vorurteil der Fachleute und die Beharrlichkeit eingeschliffener Denkweisen. Irrlehren in der Wissenschaft brauchen 50 Jahre, bis sie ausgemerzt sind, weil nicht nur die alten Professoren, sondern auch
ihre Schüler aussterben müssen! Max Planck (Deutscher Nobelpreisträger)
Hagen-11.01.2011 Dr. med. Julius Hellenthal schreibt in seinem
Buch: Richtig alt werden - Wie Sie Ihre Krankheiten besiegen und
mit 100 Jahren noch vital sind, in der Einleitung:
Im Laufe meiner langjährigen Tätigkeit als niedergelassener Arzt
mit eigener Praxis musste ich die Erfahrung machen, dass immer
weniger Zeit blieb, um mit meinen Patienten zu sprechen. Solche
ausführlichen Sitzungen sind seitens der Gesundheitspolitik nicht
erwünscht und werden somit auch nicht honoriert. Ergo: Es werden häufig nur die Symptome behandelt anstatt der Ursachen.
Immer öfter stellte sich dabei heraus, dass die Augenkrankheiten
431
oft die Anzeichen anderer oder älterer Krankheiten waren. Also lag
die Ursache meist nicht im Auge, sondern ganz woanders.
Dass ich mir diese Zeit nahm, war aus ärztlicher Sicht richtig. Wirtschaftlich allerdings nicht. Ich erinnerte mich an den Eid des Hippokrates. Darin steht unter anderem "Ich werde ärztliche Verordnungen treffen zum Nutzen der Kranken nach meiner Fähigkeit
und meinem Urteil". Zusätzlich gab ich folgendes Gelöbnis ab: “Bei
meiner Aufnahme in den ärztlichen Berufsstand gelobe ich, mein
Leben in den Dienst der Menschlichkeit zu stellen. Ich werde meinen Beruf mit Gewissenhaftigkeit und Würde ausüben. Die Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit meiner Patientinnen
und Patienten soll oberstes Gebot meines Handelns sein. Ich werde
alle mir anvertrauten Geheimnisse auch über den Tod der Patientin
oder des Patienten hinaus wahren."
Als ich feststellte, dass vielen meiner Patienten fachübergreifend
nicht geholfen werden konnte, erkannte ich die Grenzen des
Gesundheitssystems. Zum Leid meiner Patienten. Daraufhin beschloss ich zu handeln, weil mir die Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit meiner Patienten oberstes Gebot war - statt
der Einhaltung irgendwelcher Budgetvorgaben von Politikern und
Gesundheitssystemen."
Dieses Buch ist den Millionen von Menschen gewidmet, die sich
mit ihrer Krankheit abgefunden haben. Insbesondere alle Patienten
mit Krebs….
Natürlich auch den Gesunden, die Interesse an ihrem Wohlbefinden und einem hohen Alter haben sowie den Ärzten, die bereits
versuchen, ihren Patienten unabhängig von der Schulmedizin Lösungswege zur Heilung ihrer Krankheiten zeigen. Getreu dem
Motto: Wer heilt, hat Recht.
Buchdaten: Autor: Dr. Julius Hellenthal - Verlag: Books on Demand - ISBN 978-3-8423-7784-4, Paperback - 216 Seiten – Euro: 18
90 (inkl. MwSt).
432
Wahlbetrug auch in Deutschland?
Pressefoto: CC by Chesi-Fotos
http://www.flickr.com/photos/pimkie_fotos/2961678106/in/photos
tream
Hat unser deutsches Volk wirklich unsere Kanzlerin Angela Merkel gewählt? Merkels Zickzack-Kurs in der Griechenland- und Eurofrage werden immer wieder als Beispiele für die Unberechenbarkeit Merkels genannt. Ex-Verteidigungsminister und Meister der
Inszenierung Karl-Theodor zu Guttenberg durfte bei unserer Kanzlerin lügen und betrügen – unsere Kanzlerin hielt ihre Hände über
ihn, wie jetzt in der Kreditaffäre von Bundespräsident Christian
Wulff. Auch ihre Kehrtwende bei der Atompolitik war strategisch
unklug und hat uns sehr verunsichert. Und mit dem überraschenden Rücktritt von FDP-Generalsekretär Christian Lindner werden
die Liberalen zum unkalkulierbaren Risiko. Pressefoto: CC by
Chesi-Fotos
http://www.flickr.com/photos/pimkie_fotos/2961678106/in/ph
otostream
Tatsächlich ist die immer gleiche Haltung von Merkels Händen
verblüffend.
Auf fast sämtlichen Videos und Bildern formt sie ihre Hände zu
einem Dach, in deren Mitte ein Knopf ihres Kostüms zu sehen ist.
http://www.youtube.com/watch?v=9GH48u6pPns&feature=play
er_embedded#!
433
Merkel hat das große Vertrauen bei uns Wählern weitgehend verloren und jeder Wähler sollte über das Verhalten unserer Kanzlerin
verwundert sein und seine Hände nicht über ihr ausbreiten.
Zum Beispiel lobte Merkel Guttenbergs politisches Talent. Wörtlich
sagte sie, dass er über eine Gabe verfüge, die Herzen der Menschen
zu erreichen.
Erreicht man die Herzen der Menschen wirklich durch Lügen?
Der Rücktritt von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu
Guttenberg wurde von unserer Regierung ebenso bedauert, wie
jetzt die Kreditaffäre von Bundespräsident Christian Wulff. Dieser
wurde schon im Februar 2010 von den niedersächsischen Grünen
nach geschäftlichen Beziehungen zu dem Unternehmer Egon
Geerkens dazu befragt.
Wulff wusste schon lange, was auf ihn zukommen würde. Nach
Medienberichten sollen seit dem Sommer Journalisten wegen des
umstrittenen Privatkredits des Bundespräsidenten recherchiert
haben. Erst am Donnerstag hat er sich erstmals dazu erklärt. Es
wird von einem gesetzwidrigen Akt gesprochen, die Grünen sprechen gar von Geldwäscheverdacht.
Beruht das Amt des Bundespräsidenten nicht in seiner Substanz
auf Würde?
"So viel Scheinheiligkeit und Verlogenheit war selten in Deutschland", sagte Merkel in Karlsruhe bei einem Wahlkampfauftritt.
Und sie sagte auch:
"Wir müssen uns von niemandem erklären lassen, was Anstand
und Ehre in unserer Gesellschaft sind."
Wen meinte Merkel damit?
Diese Arroganz tut weh und kostet uns Steuerzahler viel Geld.
Merkel sollte endlich die Konsequenz ziehen um wenigstens einen
Funken Anstand zu bewahren. Unserer Regierung gelingt es aber
immer wieder, einfach über diese Fakten mehrheitlich hinweg zu
wedeln und außeracht zu lassen, dass es zum Schaden unseres
Volkes ist. Sie sollte zurücktreten und ihren Platz für einen fähige-
434
ren Vertreter räumen. Ihr Nachgeben gegenüber Juncker und Sarkozy wird uns und unsere Kinder noch teuer zu stehen kommen.
Der Kommentator der niederländischen Zeitung „De Volkskrant“
(Amsterdam) forderte: Nicht Papandreou, sondern Angela Merkel
sollte zurücktreten.
Und auch das „The Daily Mail“ kommentiert aus London: Wann
werden die Kaiserin von Europa und ihr französischer Pudel endlich dazulernen? Dies fragt sich der Kolumnist Simon Heffer. Er
beschreibt das Paar Sarkozy/Merkel als Regierungschefs, als „neue
Sowjets“.
Die Täuschungsvorwürfe gegen den von ihr ins Amt gebrachten
Bundespräsidenten Christian Wulff sowie der Streit in der Koalition um ihren Kurs in der Euro-Krise belasten Merkel schwer. Sie
muss auch befürchten, dass der Mitgliederentscheid der FDP ihre
Koalition ins Schleudern bringt. Wenn das Quorum erreicht wird
und eine Mehrheit gegen den ESM votiert, wird Schwarz-Gelb vor
dem Aus stehen.
Merkel handelte auch in der Atompolitik wie Guttenberg: Sie schuf
ein wissenschaftliches Lügengebilde. Merkel wusste als studierte
Physikerin (hat die physikalischen Forschungen mit sehr gut abgeschlossen), dass ein Super-Gau á la Fukushima ganz Deutschland
unbewohnbar machen würde.
Darf eine Kanzlerin so mit unserem Leben spielen?
Europa muss eine neue Verfassungsgebung bekommen, mit dem
Bürger an ihrer Spitze.
Es ist nicht nur der Euro, der auf dem Spiel steht. Wenn diese Währung scheitert, scheitert auch die Europäische Union mit ihren 27
Mitgliedsländern und dies bedeutet eine schleichende Enteignung
Mitteleuropas.
Es gibt keine Sicherheiten mehr für neue Kredite, nur noch leere
Versprechungen auf Wirtschaftswachstum und ein müdes Lächeln
unserer Kanzlerin.
435
Mit der Einführung des Euros wurden die Kaufkraft der Löhne
halbiert und die Preise explodiert. Außerdem wurde es für die EULänder einfacher neue Schulden zu machen, denn Deutschlands
Mitgliedsschaft in der EU verbilligte deutlich ihre Zinslast bei neuen Staatskrediten.
Und auch darüber breitete unsere Regierungschefin ihre Hände.
Die immer gleiche Handgeste von Angela Merkel hat bereits verschiedene Namen bekommen. Seit einiger Zeit diskutieren nun
Verschwörungstheoretiker, ob es sich bei der Handbewegung um
eine okkulte Geste handelt.
Lindner-Rücktritt: Ein Satirebuch als Auslöser?
Berlin/Schleswig. Die FDP steckt in einer schweren Krise: Guido
Westerwelle, der als Zugpferd die Liberalen mit markigen Oppositionssprüchen bundesweit auf einen historischen Höchstwert trieb
und daraufhin Vizekanzler unter Merkel wurde, erhielt zu seinem
in Kürze stattfindenden 50. Geburtstag bereits im Vorfeld ein ungewöhnliches Geschenk aus Schleswig. Achtung, Satire!
Der dort ansässige Schriftsteller und Satiriker Jens Petersen verfasste mit "Ich, Rex Guido I., Vizekönig von Deutschland" (erschienen
bei tredition, Hamburg) eine viel beachtete "Autobiographie" des
Außenministers. Schon kurz nach Erscheinen des Buches musste
der Bundesguido einen erheblichen Machtverlust hinnehmen, er
verlor bekanntlich die Ämter als Vizekanzler und Parteichef.
Nun wurde die FDP-Boygroup erneut bis ins Mark erschüttert:
Generalsekretär Christian Lindner erklärte überraschend seinen
Rücktritt, und Ex-Minister Gerhard Baum forderte in der Folge gar
436
den Rücktritt des gesamten Vorstands. Die Rede ist von einer "lebensgefährdenden" Krise der Partei.
Da stellt sich naturgemäß eine naheliegende Frage: Hat das Petersen-Buch zu dem politischen Erdbeben geführt? Der Sturz von gut
14 Prozent der Wähler auf gerade noch zwei Prozent in aktuellen
Umfragen legt diese Vermutung nahe, denn die CDU, ebenfalls in
der Regierungsverantwortung, hat im gleichen Zeitraum im Vergleich weniger Verluste hinnehmen müssen. Hoffen wir aus Sicht
der CDU, dass das Buch "Ich Angela I., Zarin von Berlin" wirklich
ein Gerücht bleibt. Buchdaten: "Ich, Rex Guido I., Vizekönig von
Deutschland". Das Buch ist erschienen im tredition-Verlag, ISBN:
978-3-86850-943-4 . Autor Jens Petersen, Jahrgang 1959, ist gebürtiger Schleswiger und ein glühender Verfechter einer „einigermaßen
fehlerfreien Schreibe“, wie er bekennt. Nach dem Abitur an der
Staatl. Domschule in Schleswig 1978 führte ihn sein Studium nach
Kiel, Manchester und Flensburg. Er schlug sich jahrelang überwiegend als Journalist durchs Leben, arbeitete für Tageszeitungen,
Wochenblätter, Illustrierte, Sportzeitschriften, Computerfachblätter
und Radio Schleswig-Holstein (R.SH).
Die Pharma-Mafia, Märchenerzähler in
weißen Kitteln
Pharmakonzerne verheimlichen gefährliche Nebenwirkungen mit
teilweise tödlichen Folgen. Das ist Organisierte Kriminalität! Tempora mutantur - Die Zeiten ändern sich und wir ändern uns in ihnen.
Die Zeiten verändern sich, und im Zeitgeistmanipulieren sind diese Konzerne des gegenwärtig stattfindenden heimlichen 3. Weltkrieges unbestritten Weltmeister.
Sicherlich ist es unendlich wichtig, dass wir im Risikofall auf hilfreiche Chemie zurückgreifen können, um dem Tod zu entgehen.
Doch die Macht- und Profitgier, die auf diesem Boden Nahrung
437
findet, kann nicht übertroffen werden. Wer glaubt, dass die Mafia
nur italienisch spricht, der irrt. Sie spricht vor allem lateinisch.
Pharmakonzerne verheimlichen gefährliche Nebenwirkungen mit
teilweise tödlichen Folgen; deren Handlanger in nahezu allen Bereichen des öffentlichen Lebens, in der Politik und vor allem bei
den Medien sitzen.
Inkompetenz und Stümperei sind hier weniger als anderswo ein
Hindernis für die Karriere.
Soweit es eine Pharmaunabhängige Fortbildung überhaupt noch
gibt, kostet sie viel Geld, das der Allgemeinmediziner nicht übrig
hat. Aus all dem resultiert ein zumindest sehr unterschiedlicher
Wissenstand der Ärzte, was sinnvolle oder gar optimale Therapie
chronisch Kranker angeht.
Nutzlose Medikamente, Zwangsimpfungen, Chemo oder Bestrahlungen und OP, die der Patient überhaupt nicht baucht, werden
jahrelang an uns ausprobiert und bringen dem Pharma-Kartell Milliarden. Außerdem haben sie das Leben von mittlerweile millionen
Tieren in Versuchslabors gekostet
Die Lage des Patienten ist in ökonomischer Hinsicht betrüblich, in
medizinischer gefährlich und in juristischer aussichtslos. Das Kollektiv der betrogenen Versicherten ist die Gemeinschaft derer, die
noch einmal mit ihrer Gesundheit davongekommen sind und mit
ihren Zahlungen zum Fortbestand des korrupten Gesundheitswesens beitragen.
Unser deutsches Krankenversicherungssystem entpuppt sich bei
genauerem Hinsehen als gigantisches Ausbeutungssystem gegenüber den Versicherten, indem es dem besinnungslosen und blindwütigen Therapieren und Operieren Vorschub leistet.
Seit Jahren decken mutige Journalisten die vorherrschende Korruption auf, die neben hochrangigen Ärzten und Politikern sowie gemeinnützigen Vereinen und Institutionen sogar die Chefetagen
führender Fernsehsender und Zeitungsverleger infiltriert hat.
438
Genützt hat es bis heute nicht viel. Die Zeche zahlt immer noch der
Steuerzahler mit immer unverschämteren Leistungskürzungen
und Beitragserhöhungen. Die Pharmaindustrie hat sich im Sinne
des § 331 in unser politisches Entscheidungssystem hinein korrumpiert.
Das Annehmen von Vorteilen und das sich als bestechlich „Bereitzeigen“ ist im Grunde immer auch eine aktive Handlung/Haltung.
Man erwartet nun mal, dass einem der Arzt hilft.
In Bezug auf den Glauben zu Gott gibt es das Sprichwort:
Hilf dir selbst, so hilft dir Gott. Diese mittelalterliche Weisheit
taucht schriftlich fixiert im 16. Jahrhundert beim Schriftsteller Justus Georg Schottel in der Form: "Mensch, hilf dir selbst, so hilfet
Gott mit." auf.
Es gibt in Deutschland Ärzte, die verschreiben Kindern leichtfertig
Antidepressiva!
Ich frage mich, was das für Eltern sind, die auf die Idee kommen
ihrem vierjährigen Kind einfach mal präventiv Antidepressiva zu
geben. Bei Antidepressiva ist es sehr gravierend, weil da ja mehr
oder weniger auch die Hirnstruktur verändert wird.
Auch Barack Obama hat den Zorn des pharmazeutischindustriellen Komplexes auf sich gezogen. Er versucht, das USamerikanische Gesundheitssystem zu reformieren, das derzeit 47
Millionen Bürger dieses Landes außen vor lässt. Hier stehen gigantische Summen auf dem Spiel, denn die Gesundheitsausgaben in
den USA machen 18 Prozent des Bruttoinlandsproduktes aus.
Aber hier in Deutschland gilt immer noch:
Return of invest! Was man reinsteckt, muss auch wieder rauskommen.
In diesem Sinne: Lesen gefährdet die Dummheit!
Manchmal reicht es aus, sich am Anfang jeder Krankheit mit der
Ernährung auseinander zu setzen. Sabine Beuke und Jutta Schütz
schreiben gute Ratgeber „für Jedermann“, die sich nach Low Carb
ernähren möchten und die Autorinnen geben auch einen leichten
439
Einstieg in diese Ernährungsumstellung. Ihre Bücher geben Mut
und vermitteln nicht nur trockenes, theoretisches Wissen.
Weitere Quellen: Die kriminellen Machenschaften der PharmaMafia – von Norbert Knobloch
http://www.youtube.com/watch?v=81heuD1Gvs4
http://www.kanzlerdaemmerung.de/335-0-Pharma-Mafia.html
Medikamente – Der Preis ist heiß
Auf den ersten Blick ist der Arzneimittelmarkt ein ganz normaler
Markt mit vielen
Anbietern und schier unendlich vielen Abnehmern. Erst bei einer
genaueren Betrachtung kommen die Besonderheiten dieses Marktes zum Vorschein. Arzneimittel sind nach den Kliniken inzwischen das Teuerste im deutschen Gesundheitssystem, mit zuletzt
fast 28 Mrd. Euro teurer als alle niedergelassenen Ärzte im Land.
In der Preispolitik muss eine Lösung für die Pillen-Dreher gefunden werden!
Die Gesundheitskosten steigen und steigen!
Das Gesundheitswesen und die Sparmaßnahmen werden in einem
Atemzug genannt aber die gesetzlich Versicherten zahlen immer
höhere Beiträge. Patienten fürchten schon länger eine mindere
Qualität der Behandlung und die Priorisierung - eine Art Rangordnung von medizinischen Leistungen, gewinnt immer mehr an Beachtung. Da fragt man sich schon lange, ob wir finanziell gemolken
und gleichzeitig auch schlechter ärztlich versorgt werden?
Der Tagesspiegel vom 10.03.2010 berichtete:
Medikamente werden immer teurer. Dagegen will Gesundheitsminister Rösler vorgehen. Wie ist sein Plan?
440
Zitat aus dem Artikel: „Philipp Rösler steht schwer unter Druck.
Ein halbes Jahr lang hat sich der FDP- Mann dem Propagieren seines umstrittenen Kopfpauschalen-Konzepts gewidmet – und sich
kaum um die überbordenden Ausgaben im Gesundheitssystem
geschert. Kein Sparkonzept, kein einziger Versuch, den Selbstbedienern im System auch nur ein wenig auf die Füße zu treten. Das
ärgerte sogar die Kanzlerin.“
Quelle: Tagesspiegel.de – Rainer Woratschka
Und was ist nun bis heute geschehen?
Seit vielen Jahren bemühen sich nun die verschiedenen Bundesregierungen, die steigenden Gesundheitskosten mit verschiedensten
Maßnahmen in den Griff zu bekommen. Es wurden Zwangsrabatte
oder Preisobergrenzen eingeführt und Wirtschaftlichkeitsberechnungen aufgelegt. ABER: Wem hat das Ganze genutzt?
Der demografische Wandel und die bessere medizinische Versorgung der Menschen treiben die Kosten über alle Bereiche des
Gesundheitswesens in die Höhe - auch bei den Arzneimitteln.
Wenn man sich die äußerst komplizierte und verwirrende Preisgestaltung eines Medikamentes anschaut (Herstellungskosten, Zusatzabgaben, Patienten-Zuzahlungen, Rabatte, staatliche Abgaben,
Vermarktung), braucht man sich nicht zu wundern, dass sich der
Anstieg der Arzneimittelausgaben trotz der Spargesetze ungebremst fort setzt.
Die Pharma-Industrie schröpft das deutsche Gesundheitssystem
dem neuen Arzneimittel-Report zufolge mit stark überhöhten Medikamenten-Preisen. Die Präparate seien in Deutschland 50 bis 100
Prozent teurer als in den Nachbarländern, kritisierten die Herausgeber des Arzneimittel-Reports.
Forschung und Entwicklung hätten ihren Preis, erklärt Rolf Fricker,
Pharmaexperte der Unternehmensberatung Booz and Company.
Zwischen 600 und 800 Mio. $ koste es, eine neue Arznei zur Marktreife zu bringen - die vielen nötigen Fehlversuche inklusive. Von
441
500 Kandidaten schaffe es nur ein einziges Mittel auf den Markt,
sagt Fricker."
Warum immer gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen?
Medikamente werden immer teurer und man weiß nie, welche
Nebenwirkungen sie mit sich bringen. Mit einer Ernährungsumstellung kann man sich Gutes tun und im Zweifel auch nicht schaden. Essen macht uns zufrieden, gibt uns Kraft und trägt zu unserem Wohlbefinden bei und eine kohlenhydratreduzierte
Ernährung (Low Carb) setzt auf Nahrungsmittel, die bereits unsere
Vorfahren verspeisten, bevor sie sesshaft wurden.
Torchwood - Es gibt nichts Vergleichbares
Pressebild: © 2011 by BBC
Die Serie Torchwood hebt sich vom sterilen und amerikanischen
Serien-Einheitsbrei sehr wohltuend ab, ist frech, witzig, frivol und
absolut britisch. Die Helden und Heldinnen haben alle ihre
menschlichen Schwächen und Abgründe und es werden Elemente
von Sci-Fi, Mystery und Horror spannend zu etwas Neuem kombiniert. Man muss sich auch nicht unbedingt durch alle Staffeln
von Doctor Who gearbeitet haben, um Torchwood verstehen zu
können, die Serie steht bis auf einige kleine Schlenker für sich allein und ist inhaltlich selbständig. Torchwood - There is nothing
else like it! Pressebild: © 2011 by BBC
Torchwood ist eine englische TV-Serie mit dem bekannten Touch
britischen Humors, mit nur einer Hand voll Darsteller, die uns einführen in die Problematik eines Aufeinander-Treffens unserer jetzigen Gesellschaft mit den ersten „unangemeldeten“ Aliens in einer typischen englischen Kleinstadt.
442
Der Hauptdarsteller Captain Jack Harkness (wird gespielt von John
Barrowman) ist das Herz der Serie. Niemand weiß so genau, wer er
ist, woher er kommt, wieso er nicht sterben kann oder wo seine
wirkliche Zeit ist. Obwohl er kein Kostverächter ist und mitnimmt,
was kommt, egal ob Mann oder Frau, muss man ihn mögen.
Torchwood ist kein Doctor Who, es ist eine Serie für Erwachsene.
Man muss sich auch nicht unbedingt durch alle Staffeln von Doctor
Who gearbeitet haben, um Torchwood verstehen zu können, die
Serie steht bis auf einige kleine Schlenker für sich allein und ist
inhaltlich selbständig.
Diese Serie beweist nur einmal mehr, dass Series Creator Russel T.
Davies an extremer Genialität leidet, auch wenn Torchwood etwas
Zeit braucht, um zu voller Form aufzulaufen. Die Folgen
Cyberwoman, They Keep Killingsuzie und das Series Finale End of
Days beweisen nur zu gut, dass man diesem Mann freie Hand lassen kann.
Die Charaktere und die Serie besitzen enormes Potential.
Da, wo die Briten vom Budget her nicht mit den Bombastetats
amerikanischer Science Fiction-Serien mithalten können, investieren sie in gute Autoren und Drehbücher und dies trifft bei
Torchwood bei fast allen Folgen zu. Wer Doctor Who mag, wird
von Torchwood begeistert sein!
Ein Manko der deutschen Fassung ist allerdings die Synchronisation. Hier wurde viel Wort für Wort übersetzt und damit auch Wortspiele kaputtsynchronisiert.
Im Original haben gerade Owen und Rhys einen sehr starken Akzent was sie oftmals fast unverständlich macht, aber auch einen
Großteils ihres Charmes ausmacht.
Besonders die Stimme von Gareth David-Lloyd (Ianto Jones) ist
viel zu hoch und der walisische Akzent fehlt. Zudem wird in der
deutschen Version alles Walisische ersetzt. Bereits in der ersten
Folge heißt im Deutschen „Das ist so typisch für dieses Jahrhundert“. Im Original jedoch heißt es „Das ist so typisch walisisch“.
443
Manche werden wahrscheinlich sagen, dass man darauf verzichten
kann, aber das ist wichtig. Es macht eigentlich erst den Charme
dieser Serie aus.
Wer des Englischen einigermaßen mächtig ist sollte sich die Serie
unbedingt im Original ansehen! Es ist ein völlig anderes Erlebnis
und dazu äußerst amüsant, spannend und humorvoll, romantisch
und gruselig - alles ist vorhanden.
Kurze Inhaltsangabe:
Torchwood ist eine Spezialeinheit, die von Queen Victoria Ende
des 19. Jh. gegründet wurde, um das britische Empire vor außerirdischen Bedrohungen zu schützen. Alle Folgen spielen aber in der
Jetztzeit. Cpt. Jack Harkness, ein Zeitreisender mit LazarusFähigkeit. Unterstützt wird er vom Arzt Owen Harper, der ITSpezialistin Toshiko Sato, dem Saubermacher Ianto Jones sowie der
Ex-Polizistin Gwen Cooper. Das Team hat seine Basis unterhalb
des Roald-Dahl-Platzes im walisischen Cardiff.
Dieser Platz ist seither zur Pilgerstätte der Serien-Fans geworden.
http://www.bbc.co.uk/
Gefälschte und gekaufte Rezensionen
Jeder, der schon einmal bei Amazon eingekauft hat, darf Produkte
bewerten, auch Produkte, die er nicht selbst dort gekauft hat. Die
Bewertung erfolgt sehr oft anonym. Andere Nutzer können die
Rezensionen bewerten und kommentieren. Amazon scheint das
wenig zu interessieren – die Rezensionen bedeuten schließlich
Content für die Website. Eine manuelle Überprüfung seitens Amazon scheint auch nicht stattzufinden.
Viele potentielle Käufer entscheiden sich nicht zuletzt für ein Produkt durch positive Bewertungen. Autoren und Verlage beklagen,
dass das Amazon-Rezensionssystem systematisch missbraucht
wird. Es werden gefälschte Kundenrezensionen bestimmter Bücher
444
promotet und konkurrierende Bücher, Autoren und Verlage gezielt
in Misskredit gebracht.
2009 wurde schon bekannt, dass der amerikanische Elektronikhersteller „Beklin“ Amazon Rezensionen gekauft hatte. Ein Mitarbeiter dieser Firma hatte für jede positive Bewertung 0,65 Euro geboten. Der Schwindel flog auf und die Rezensionen wurden entfernt.
Das Unternehmen entschuldigte sich, aber der Image-Schaden für
Beklin bleibt.
Auch ist es besonders perfide, gefälschte Lob-Rezensionen zu
schreiben, damit der Verdacht erzeugt wird, dass der Verlag und
der Autor seine Bücher durch gefälschte Rezensionen pusht.
Bei solch einer positiven Rezension, die gefälscht ist, wird sich jeder fragen, wem nützt das Lob? Natürlich dem Autor und dem
Verlag.
Damit dies funktioniert, sind solche Lob-Rezensionen absichtlich
so plump und inhaltsleer geschrieben, dass auch der unbedarfteste
Leser stutzig werden und an der Echtheit des Verfassers zweifeln
muss.
Wie doof aber muss man sein, seiner Konkurrenz die schlechtesten
Beurteilungen zu geben und am Ende solch einer Rezension „mit
großem Lob“ auf die Bücher der Konkurrenz hinzuweisen?
Besonders groß ist der Konkurrenz-Kampf im Gesundheitswesen
445
Sturm der Liebe ist die erfolgreichste Telenovela
Deutschlands
Foto: © by Bavaria Film (Sturm der Liebe)
In Zeiten, in denen in Deutschland viele qualitativ hochwertige USSerien ihren Erfolg verbuchen können, freut es mich umso mehr,
eine deutsche Serie wie „Sturm der Liebe“ zu finden. Durch die
Autoren, die Requisiten und Außenaufnahmen und nicht zuletzt
den phänomenalen Darstellern entsteht eine Serie, wie es sie seit
langem nicht mehr gegeben hat. Best performances shown by the
actors!
Ich darf den Schauspielern Ute Kargel und Lorenzo Patané und all
den anderen Darstellern auch, mein volles Lob aussprechen.
Begleitet vom englischen Sänger „Ronan Keating - When you say
nothing at all” spielten sich Kargel und Patané exzellent in einer
klaren Sprache und mit einem gewissen Zauber in unsere Herzen.
Ute Kargel (sie spielt die Eva Krendlinger)
Kargel wurde am 29. Mai 1981 in Halle-Saale geboren und ist eine
Film- und Fernsehschauspielerin – Bühnendarstellerin.
Durch die Rolle der Lena Bachmann (RTL Seifenoper Gute Zeiten,
schlechte Zeiten) wurde sie bekannt und spielte vom 26. April 2004
bis 22. März 2006 die Schwester von John Bachmann.
Lorenzo Patané (Robert Saalfeld)
Patané ist ein Schauspieler italienischer Abstammung und wurde
am 20. November 1976 in Catania geboren. Er besitzt in Stuttgart
446
gemeinsam mit seiner Mutter ein italienisches Restaurant und
Weinlokal.
Bekannt wurde er mit der Serie Sturm der Liebe, in der er bis Ende
Dezember 2007 die Rolle des Sternekoches Robert Saalfeld spielte.
Dort war er der männliche Hauptdarsteller der zweiten Staffel und
aktuell auch der Hauptdarsteller der 6. Staffel.
Sturm der Liebe:
Die erfolgreiche Telenovela „Sturm der Liebe“, wird seit Sommer
2005 in den Studios der „Bavaria Film“ in Grünwald bei München
produziert. Eine komplette Folge entsteht an einem einzigen Drehtag (digital).
Chefautor der Serie ist Peter Süß.
Sturm der Liebe wird seit dem 1. August 2005 produziert und seit
26. September 2005 von Montag bis Freitag um 15:10 Uhr in der
Erstausstrahlung gesendet.
Die Telenovela zeigt in mehreren, miteinander verwobenen Handlungsfäden Beziehungsgeschichten rund um das Hotel und um die
Liebe. Die Handlung dreht sich insbesondere um die Mitglieder
der Familie Saalfeld (Fürstenhof). Der Hotel Fürstenhof befindet
sich in Feldkirchen-Westerham und gehört zu dem Dorf Vagen bei
Rosenheim.
Seit Januar 2007 erscheint monatlich im Cora Verlag die Taschenheftserie Sturm der Liebe. Hier werden von Johanna Theden an die
Drehbücher angelehnte Romane geschrieben.
Letzte Folge von Eva und Robert:
Nach der Hotelrenovierung stehen nun personelle Änderungen
bevor. Leider verlässt das frisch verheiratete Paar „Eva und Robert
Saalfeld“ den Fürstenhof. In Folge 1391 brechen sie nach Verona
auf, um dort ein Restaurant zu übernehmen.
Veröffentlichung nur mit Quellennachweis!
Foto: © by Bavaria Film (Sturm der Liebe)
447
Sprecherin für Hörbuch gesucht
Manfred Herrmann (Autor) sucht dringend: Sprecherin für Hörbuch (Audio-book) Schriftsteller Manfred Herrmann möchte möglichst viele Menschen mit seinem Buch: BIGGI- Im Schatten der
Nacht (tredition Verlag) erreichen und sucht hiermit eine Frau mit
„junger“ Stimme, die schon einige Erfahrungen mit Hörbüchern
gesammelt hat.
BIGGI - Im Schatten der Nacht ist ein Roman, der die brutale
Wahrheit über ein Leben in der Prostitution beschreibt.
Der Autor sagt:
„Aus meiner beruflichen Erfahrung als Kriminalbeamter – mehrjährige Sachbearbeitung im Prostitutionsgewerbe in Braunschweig
- habe ich BIGGI „geschaffen“ und ihr Leben mit allen Facetten der
Prostitution aufgeschrieben.
Um möglichst vielen Menschen die Möglichkeit zu geben, dieses
beeindruckende Leben der BIGGI kennenzulernen, möchte ich das
Buch auch als „Hörbuch“ (Audio-book) bei meinem Verlag tredition (www.tredition.de) in Hamburg veröffentlichen.
Um BIGGI sprachlich „Leben“ einzuhauchen, suche ich eine Frau
mit „junger“ Stimme, die das Buch (220 Seiten) auf eine Audiodatei
spricht.
Honorar-Forderungen sowie seriöse Bewerbung mit Nennung bisheriger Arbeiten (Beispielen bisheriger Aufnahmen), senden Sie
bitte an:
[email protected]errmann.de
Weitere Info: www.manfred-herrmann.de
448
Erotik - der Hauch eines Gefühls
Erotik ist ein weitläufiger Begriff. Es kann ein Knistern sein,
das man verspürt, wenn man einen anderen Menschen ansieht, ihn
berührt oder einfach nur an ihn denkt. Erotik ist nichts Verwerfliches und sollte auch nicht als solches dargestellt werden. Wer sich
nach ihr erkundigt, um über sie zu schreiben, stößt bei den üblichen Quellen vor allem auf Sex und Pornografie.
Erotische Fantasien haben seit jeher den menschlichen Geist beschäftigt und haben sich gegen die Sitten und Moral behauptet. Die
Erotik bezeichnet ursprünglich die sinnliche und geistige Zuneigung, die ein Mensch einem anderen entgegenbringt. Die Italiener
Pietro Aretino und Marcantonio Raimondi sorgten im 16. Jahrhundert für einen Skandal, als sie ein illustriertes Buch mit 16 Sexpositionen drucken ließen (1524). Autor Raimondi hatte davor schon
publiziert (Kupferstiche) und war von Papst Clemens VII. verhaftet
worden.
L´ Ecole des filles – ein französisches Buch von 1655 gilt als Beginn
der Erotischen Literatur (17. Jahrhundert). Diese erotische Literatur
wurde meistens in Amsterdam gedruckt und in andere europäische Staaten geschmuggelt.
Erotische Literatur - nur unter dem Ladentisch oder bei Beate
Uhse? Das ist vorbei.
Ab sofort können Sie auch selbst zum Tastenfeld greifen und mitreißende, spannende und prickelnde Literatur zaubern, die den
Leser zum Schwitzen bringt.
Sie haben einen Erotikthriller, einen erotischen Roman oder einzelne erotische Kurzgeschichten geschrieben und wollen Ihre Inhalte
veröffentlichen? Dann nutzen Sie das innovative Verlagsmodell
von taboox und bringen Sie Ihr eigenes Buch heraus.
449
taboox wurde im Juli 2011 als erster reiner Self-Publishing-Verlag
der Erotikbranche mit dem Ziel gegründet, jedem die Möglichkeit
zur Veröffentlichung seiner erotischen Kurzgeschichten, Erotikthriller oder e-Books zu geben - und trotzdem für qualitativ hochwertige Inhalte zu stehen.
Egal, ob print-Book oder e-Book - taboox verlegt Ihre erotischen
Werke!
Schicken Sie einen Auszug Ihres Manuskriptes zum Querlesen an:
[email protected] - Homepage: http://www.taboox.de/
Buchautoren mit Jimdo Webseiten zum Erfolg
Ohne große Vorkenntnisse ermöglicht die Jimdo GmbH, eine erfolgreiche Webseitengestaltung. Das Webdesigntool wird in drei
Versionen angeboten – auch in einer kostenlosen Light-Version.
Seit vier Jahren am Markt, profitabel, am Hamburger Standort 65
Mitarbeiter, Teams in Japan, Shanghai und San Francisco. Seit 2010
bietet Jimdo zusätzlich eine eigene Shoplösung. Ergebnis: Bereits
30.000 angemeldete Shops mit einem Gesamtumsatz von 7.5 Millionen Euro. Quelle: Zitat aus dem Interview mit Matthias Henze
(Jimdo) vom 29. April 2011 – von Georg Räth, Gruenderszene.de
450
Mother´s Day (Muttertag)
Mother´s Day (Muttertag) wurde von der Amerikanerin „Ann Maria Reeves Jarvis im Jahre 1858 gegründet. Zwei Jahre nach ihrem
Tod (1905) ließ ihre Tochter Anna Marie Jarvis am 12. Mai 1907
einen Gedenkgottesdienst für sie feiern und kämpfte weiter für
einen Tag der Mütter. Dieser Tag wurde 1914 offiziell anerkannt.
Mobbing & Stalking up to date - Hetzjagd gegen
tredition Autor
Vergangenes Wochenende brachte eine Mobbing-Attacke dem Autor Wolfgang Fiedler und anderen Autoren weit über tausende
Besuche auf ihren Webseiten. Obwohl der deutschen Sprache nicht
mächtig, tippte sich die Stalkerin am Wochenende ihre Finger
wund. Auch die Klicks auf den Seiten befreundeter Firmen stieg
dadurch rasant an.
Heute kann man einen Hinweis auf der Homepage des Autors lesen: Text: Aus aktuellem Anlass (wegen Stalking) haben wir Autoren am 09. April 2011 die Gästebücher geschlossen. Bitte habt dafür
Verständnis.
451
Stalker drehen gerne den Spieß um. Versucht man mit ihnen zu
reden (bittet man sie, dieses Verhalten einzustellen), behaupten sie,
selbst belästigt zu werden. (Zur Info: Gästebuch-Einträge kann der
Admin komplett löschen oder einzelne Zeilen in schon getätigten
Beiträgen (auch mit Anmeldung) hinzufügen oder einzelne Zeilen
löschen! Überlegt Euch also gut, in welches Gästebuch Ihr Euch
„angemeldet“ eintragt) 09. April 2011 - © by Wolfgang Fiedler /
Quelle: Homepage des Autors Wolfgang Fiedler.
Eine Hetzjagd im Internet (MySpace, Facebook, StudiVZ,
SchülerVZ oder w-k-w) nennt man: Cyber-Stalking, CyberBullying, Cyber-Mobbing oder Phishing-Attacke. Dagegen können
sich die Opfer nur sehr schwer zur Wehr setzten. Von dieser Art
Mobbing spricht man, wenn eine Person (oder mehrere Personen
zusammen) mit Hilfe von elektronischen Kommunikationsmitteln
wie Internet oder Handy immer wieder gedemütigt, beleidigt, bedroht oder drangsaliert wird. Dies geschieht häufig über Messenger-Programme, in Chatrooms oder auf virtuellen „Freunde“Plattformen wie w-k-w, StudiVZ, Facebook & Co. Diese Angriffsfläche ist sehr groß - denn wer es darauf abgesehen hat, jemanden
fertig zu machen, findet hier oft jede Menge Daten, die er sich zunutze machen kann. Die Tücke des Cyber-Mobbings liegt darin,
dass unerwünschte Inhalte sich online extrem schnell und unkontrolliert verbreiten können. Diese Inhalte können verlinkt und kopiert werden und tauchen dann in völlig neuen Zusammenhängen
wieder auf. Cyber Mobbing und Cyber Stalking kann jeden treffen.
Gerade unter Teenagern sind Cyber-Mobbing und Cyber-Stalking
beinahe alltägliche Phänomene und als Autor und Schriftsteller ist
man eine Person des öffentlichen Lebens.
Siehe auch Autorin Sabine Beuke und ihre Pressearbeit über Stalking: Quelle: Open-Report vom 18.02.2011 - Francisco Medina:
AWZ-Star erhält von Stalkerin Morddrohungen
Any news is good news.
452
Brach ein Buch des tredition Verlages
Guido Westerwelle das politische Genick?
Hamburg/Lürschau – Achtung Satire! "Ich, Rex Guido I., Vizekönig von Deutschland" - Brach dieses Buch Guido Westerwelle das
politische Genick?
Es stand schlecht um Guido Westerwelle und sein liebstes Kind,
die FDP, im vergangenen Herbst. Umfragen bescheinigten den
Liberalen schlechte Werte, ja sprachen ihnen gar die Regierungstauglichkeit ab. Dennoch sah es unisono im November immerhin
noch so aus, als ob die Freidemokraten bei den Wahlen 2011 mit
einem blauen Auge davonkommen würden. Zwischen fünf und
sechs Prozent erreichten die Liberalen, je nach Quelle lagen sie
auch mal drunter.
Im Dezember 2010, erschien Jens Petersens Satirebuch "Ich, Rex
Guido I., Vizekönig von Deutschland" - und die FDP sackte endgültig in den Keller: Ganze drei Prozent erhielten die Liberalen in
den Folgemonaten im Bundestrend zugesprochen. Zu wenig, um
auch nur annähernd an der Fünf-Prozent-Hürde zu kratzen. Unruhe kam auf bei Westerwelles Parteigenossen, insbesondere auch in
den Landesverbänden, die unmittelbar vor Wahlen standen. So
verzichteten die Liberalen in Baden-Württemberg auf die Unterstützung des Parteivorsitzenden im Wahlkampf, und auch aus
Schleswig-Holstein meldete sich Dauerkritiker Wolfgang Kubicki
mahnend zu Wort - und zumindest von diesem wissen wir, dass er
im Besitz des Petersen-Buches ist. Zog er seine eigenen Konsequenzen aus der Lektüre des Buches? Hat der "Rex Guido" Einfluss
gehabt auf die Wahlen?
453
Wir wissen es nicht. Sicher ist aber eine krachende Wahlniederlage
für Schwarz-Gelb in Baden-Württemberg wie auch in ReinlandPfalz. Was folgte, ist bekannt: Nach der Fukushima-Katastrophe
kam der Ausstieg aus dem Ausstiegsausstieg, Birgit Homburger
stellte (vorerst, so ihre Interpretation) ihren Landesvorsitz zur Verfügung - und der Bundesguido verzichtete auf seinen Posten als
Vorsitzender und dann auch als Vizekanzler. Und da wir wissen,
wie sehr Westerwelle an seinen Posten hing, ist dieser Teilrückzug
um so erstaunlicher. Hat also wieder einmal die Macht des geschriebenen Wortes zugeschlagen?
Guido Westerwelle würde es abstreiten, da sind wir uns sicher.
Aber seltsam mutet der Zusammenhang zwischen Veröffentlichung des Buches und dem weiteren Niedergang der Liberalen
schon an. Das Buch ist erschienen im tredition-Verlag, ISBN: 978-386850-943-4 Der Autor Jens Petersen, Jahrgang 1959, ist gebürtiger
Schleswiger und ein glühender Verfechter einer „einigermaßen
fehlerfreien Schreibe“, wie er bekennt. Nach dem Abitur an der
Staatl. Domschule in Schleswig 1978 führte ihn sein Studium nach
Kiel, Manchester und Flensburg. Er schlug sich jahrelang überwiegend als Journalist durchs Leben, arbeitete für Tageszeitungen,
Wochenblätter, Illustrierte, Sportzeitschriften, Computerfachblätter
und Radio Schleswig-Holstein (R.SH).
Interview mit dem Schriftsteller Thomas Welke
Autor Dr. med. Thomas Welke wurde in Witten (NRW) geboren,
ist in Dortmund aufgewachsen und lebt seit 2006 in Lünen. Hauptberuflich ist er als Arzt in Lünen tätig und hat zusammen mit seiner Frau eine eigene Praxis mit naturheilkundlichem Schwerpunkt
und dem Spezialgebiet der Applied Kinesiology. Mit einer großen
454
Leidenschaft und viel Liebe zum Detail stellte der Autor pünktlich
zur Leipziger Buchmesse sein Buch „Lavinia - Entführung in die
Parallelwelt“ vor. Lavinia ist eine Auserwählte. Sie glaubt, ein einfaches Mädchen zu sein. Dabei gehört sie nicht in die Welt der
Menschen.
Der Autor Welke nimmt Sie mit, in diese fantastische Welt und
begleitet Sie mal farbenfroh schillernd, aber auch mal in tristem
Grau durch ganz andere Lebensformen. Neben der reinen Fiktion
geht es vor allem um die Erkenntnis, dass das eigene Selbst nicht
nur schwarz oder weiß ist, sondern, dass jede Persönlichkeit ihre
Stärken und Schwächen hat. Es gibt eine Zeit, in der für jeden das
Fantastische näher ist als die Wirklichkeit.
Jutta Schütz (JS):
Herr Welke, Sie haben am 16. Februar 2011 über den treditionVerlag Ihren ersten Fantasy Roman veröffentlicht. Fantasy bedient
das Bedürfnis der Menschen nach Helden und Epen und Ihre Heldin ist ein 12-jähriges Menschenkind mit dem Namen Lavinia. Was
hat Sie bewogen, eine solche Geschichte zu schreiben?
Thomas Welke (TW):
Eine unserer größten Gaben ist unsere Fantasie. Ich kann gar nicht
genau sagen, wann und wie die ersten Fragmente dieses Romans
in meinem Kopf entstanden sind. Nach dem ich erst einmal mit
dem Schreiben begonnen hatte, und mich meine Frau immer wieder bestärkt hat weiter zu schreiben, haben die meisten Personen
ein Eigenleben entwickelt. Zu Beginn hatte ich eine Grundidee wo
ich hinwollte, gelandet bin ich aber in einer Welt, die ich selbst
nicht kannte.
JS: Was erwarten Sie von den Lesern Ihres Buches?TW:Wer immer
Fantasyromane liest, sollte bereit sein, sich einer neuen Welt zu
öffnen und die Bilder, die vor dem inneren Auge entstehen, auch
zulassen. Und dass die meisten Menschen dazu in der Lage sind,
sich auf imaginäre Welten einzulassen, zeigen ja die Erfolge der
großen Fantasywerke. Und es erstaunt doch immer wieder, dass
455
offensichtlich gerade Erwachsene, oft so rational scheinende Personen, zu den größten Fans zählen. Die Fanasie kann helfen Stress
abzubauen, sein Leben positiv zu gestalten.
JS: War es für Sie einfach, dieses Buch zu veröffentlichen?TW:
Einfach war das wahrlich nicht und oft auch frustrierend, wenn
man das offensichtlich nicht einmal gelesene Manuskript von den
verschiedenen Verlagen über Monate wieder zurück erhält. Umso
schöner ist dann das Gefühl, wenn man sein gedrucktes Werk in
den Händen hält.
JS: Wie ich verfolgen konnte, sind Sie nach nur kurzer Zeit mit Ihrem Buch recht erfolgreich durchgestartet und Sie hatten schon
mehrere Veröffentlichungen in Tageszeitung. Wie fühlt man sich
dabei? TW: Ich war sehr überrascht als sich die Presse bei mir gemeldet hat und über mein Buch berichten wollte. Zunächst dachte
ich, dass ein Patient meine Privatnummer gewählt hat, um einen
Termin abzusprechen. So etwas kommt ja immer mal wieder vor.
Als ich dann tatsächlich mein erstes Interview gegeben habe, war
ich doch sehr aufgeregt – und stolz als ich den Artikel in der Zeitung gelesen habe.
Schreiben ist für mich ein Hobby, und dass ich eine solche Resonanz habe, hatte ich nicht erwartet.
JS: Was sagen Ihre Familie und Ihre Freunde über dieses fantastische Buch?
TW: Vom ersten Wort bis zur Veröffentlichung sind fast fünf Jahre
vergangen und mit Ausnahme meiner Frau wusste niemand von
meinem Buch. Als ich dann meine Autorenexemplare verteilen
konnte, war die Überraschung groß. Bisher war die Resonanz
durchweg positiv und diese Fantasie hat mir wirklich keiner zugetraut. Ein wissenschaftliches Buch hätte niemanden groß überrascht – aber ein Fantasywerk hat wirklich alle erstaunt.
JS: Wird es eine Fortsetzung von „Lavinia - Entführung in die Parallelwelt“ geben?
456
TW: Der zweite Band ist fast fertig gestellt. Mit dem Verlag stehe
ich noch wegen des Titels in Verhandlung. Aber das Buch wird
sicher im Herbst oder Winter dieses Jahres erscheinen. Und mit
dem dritten Band der Trilogie habe ich bereits begonnen. JS: Herr
Welke, ich wünsche Ihnen für Ihre Buchprojekte weiterhin viel
Erfolg und bedanke mich sehr herzlich für das Interview. Wer über
das Buch „Lavinia - Entführung in die Parallelwelt“ (treditionVerlag, Hamburg) mehr wissen möchte, kann sich im Verlag informieren oder auf der Webseite des Autors (www.laviniaalbaril.jimdo.com.) Der Verlag tredition wurde mit zahlreichen
Innovationspreisen ausgezeichnet, u.a. Webfuture Award und Innovationspreis der Buch-Digitale und er ist auch Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels.). ISBN: 978-3-86850-849-9,
Euro: 16,90 (e-book: ISBN: 978-3-8424-0068-9, Euro: 6,99).
Wer wählt Sie jetzt noch, Frau Merkel?
Pressefoto: CC by Chesi-Fotos
http://www.flickr.com/photos/pimkie_fotos/2961678106/in/photos
tream
Einen „Fauxpas“ nannte man in der Regierungszeit von Ex-Kanzler
Kohl einen geistigen Blackout! Wie tituliert man nun die derzeitigen Entscheidungen unserer Kanzlerin? Selbst Ex-Bundeskanzler
Gerhard Schröder hält Merkels Atompolitik für unglaubwürdig!
Die Sprachakrobatik unserer Kanzlerin werden die Menschen nicht
so schnell vergessen. Deutsche Reaktoren jetzt mit dem Argument
abzuschalten, dass sie nicht sicher genug sind, bezeichnet man als
sehr rasante, irritierende Kehrtwendung - Die christlich-liberale
457
Koalition hat doch die Kraftwerkslaufzeiten erst im Herbst 2010
verlängert. Was hat unsere Kanzlerin dazu bewogen, ihre Entscheidung zu revidieren? Nie zuvor hat ein amtierender Regierungschef mit solch einem Zickzackkurs seine Amtszeit durchlaufen. Sicherlich erinnert man sich noch gut genug an die Affäre „Zu
Guttenberg“ Geistiger Diebstahl ist keine Bagatelle, sagte Merkel
damals - im Jahr 2008! Und auch: „Raubkopien sind kein Kavaliersdelikt“. Aber das war vor der Plagiatsaffäre. Bundestagsvizepräsident bezeichnete Kanzlerin Merkel als „schizophren“, da sie
trotz des Skandals damals an dem Minister festhielt. Es sei ein großer Fehler Merkels, wenn sie glaube, dass zu Guttenbergs Betrug
und sein geistiger Diebstahl nicht das öffentliche Amt des Verteidigungsministers berührten, sagte der Politiker gegenüber der
„Welt“. Quelle: 28.02.2011 http://www.gmx.net/themen/nachrichten/deutschland/147aqt2thierse-merkel-ist-schizophren
SPD-Chef Sigmar Gabriel wirft Bundeskanzlerin Angela Merkel
eine unverantwortliche Atompolitik vor. „Sie persönlich haben
Sicherheit gegen Geld getauscht“, so Gabriel. Die Sicherheitsauflagen für die Atomkraftwerke in Deutschland seien nicht ausreichend. Gabriel fordert, die ältesten Atommeiler nicht mit einem
Moratorium sondern auf Dauer vom Netz zu nehmen. Quelle: Zitat
aus: Focus Online – vom 17.03.2011
Jetzt muss gehandelt werden „Im Zweifel für unsere Sicherheit“.
In Deutschland stehen die drittältesten Meiler der Welt. Die sieben
ältesten Atommeiler sind nicht geschützt, wenn ein Flugzeug darauf stürzt. Keines der Atomkraftwerke hat eine Hülle, die eine
Kernschmelze aushalten würde.
Es geht hier nicht mehr darum, wer wie viel mit der Atomindustrie
verdient – heute zählt mehr denn je nur noch die Frage: Wer sind
die Leidtragenden, wenn bei uns ein solcher GAU passiert wie jetzt
in Japan? Wir Alle werden betroffen sein – also sollten wir Bundesbürger durch eine Volksabstimmung hierzu befragt werden.
458
Kanzlerin Merkel kann sich nun nicht mehr erlauben, nach den
anstehenden Wahlen so zu tun, als sei nichts gewesen.
Fukushima hat uns das unkalkulierbare Restrisiko auf dramatische
Weise vor Augen geführt – und das so kurz vor den Landtagswahlen in Baden-Württemberg. Kippte die Kanzlerin aus diesen Gründen die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke?
Mit fremden Federn schmücken oder Karl-Theodor
zu Guttenberg und die Plagiats-Affäre
Plagiats-Affäre oder Text-Klau, man kann es nennen wie man will
– es bleibt bei den geklauten Ideen durch das Abschreiben von
Textpassagen ohne Würdigung der Quelle. In Zeiten des Internets
hat das Problem eine neue Dimension bekommen und das Kopieren von Texten wurde so einfach wie noch nie. Aber von der Wissenschaft wird erwartet, dass sie ehrlich und redlich ist. Wenn jeder fremdes Wissen und fremde Formulierungen als sein geistiges
Eigentum verkauft, dann geht das Vertrauen in die Wissenschaft
mit Sicherheit verloren.
Karl-Theodor zu Guttenberg hätte als „Freier Journalist bei der
Tageszeitung Die Welt“ (bis 2002) wissen müssen, dass ein TextKlau ohne Quellenangabe nicht nur ein gravierender handwerklicher Fehler ist.
Definition: Ein Plagiat ist die widerrechtliche Übernahme und Verbreitung von fremden Texten jeglicher Art und Form ohne Kenntlichmachung der Quelle. Dies gilt für alle Medien, das heißt Bücher, wissenschaftliche und andere Zeitschriften, Zeitungen und
alle anderen Druckerzeugnisse sowie das Internet.
Quelle: Leibniz Universität Hannover
Einfacher gesagt: Textstellen von benutzter Literatur, müssen beim
Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit mit Quellenangaben
kenntlich gemacht werden. Das Wort „Plagiat“ wurde von Paul
Englisch (1933) erfunden und ist in Gesetzen nicht definiert. Der
459
Duden spricht von einer unrechtmäßigen Nachahmung und Veröffentlichung eines von einem anderen geschaffenen künstlerischen
oder wissenschaftlichen Werkes.
Ein Plagiat darf man nicht mit einem Zitat verwechseln. Für „Zitate“ besteht eine Sonderregelung. Ein Zitat darf nicht zu lang sein
und es muss ein Verweis auf den Urheber haben.
Aber nicht nur Studenten plagiiren, auch ihre Dozenten bedienen
sich aus den Arbeiten ihrer Studenten. Die Süddeutsche Zeitung
berichtete: Im Hochschulgesetz von Nordrhein-Westfalen sind für
Plagiate zusätzlich Bußgelder bis zu 50.000 Euro verankert.
Die Uni Bayreuth hat Minister zu Guttenberg nun den Doktorgrad
aberkannt. Wer Aufmerksamkeit als Schriftsteller oder Journalist
erzeugen möchte, der muss wissen, wie er die Medien erreicht und
wie er über die Medien die Menschen anspricht.
Damit das Buch oder die Pressemeldung nicht zu einem Plagiat
wird, sollte man sich mit dem Urheberrecht und dem Copyright
gut auskennen.
Das Copyright gilt im anglo-amerikanischen Rechtsraum und das
Urheberrecht in Deutschland. Ein Urheberrecht (UrhG) ist ein subjektives und absolutes Recht auf den Schutz „geistigen Eigentums“
in materieller und ideeller Hinsicht (§ 7 UrhG.). Es umfasst die
Summe der Rechtsnormen eines Rechtssystems und regelt das
Verhältnis des Urhebers und seiner Rechtsnachfolge zu seinem
Werk. Dieses Recht bestimmt den Inhalt und den Umfang sowie
die Übertragbarkeit und Folgen der Verletzung des subjektiven
Rechts. Das amerikanische Recht (Copyright – the right to copy) ist
dagegen eher eine Art Verlagsrecht (Reproduktionsrecht). Es wird
oft mit dem Urheberrecht verwechselt.
Der dabei genannte muss nicht zwangsläufig der Schöpfer des
Werkes sein. Er ist oftmals „nur“ der Inhaber der Verwertungsrechte. Der Urheber kann nur eine Person sein. Das heißt, es ist ein
Autor, Fotograf oder ein Programmierer (niemals eine GmbH).
Dies gilt auch für die europäischen Staaten.
460
In den USA und Großbritannien zeigt das © (Copyright-Zeichen)
an, dass ein Werk beim Copyright-Register angemeldet und hinterlegt ist. Ein Copyright (© by Hans Schriftsteller) sollte auf jeder
Seite enthalten sein.
Quelle: Buch: KNOW-HOW des erfolgreichen Schriftstellers - Erste
Hilfe zum Erfolg Autorin: Jutta Schütz, Verlag: tredition Hamburg,
ISBN: 978-3-86850-880-2 - tredition ist Mitglied im Börsenverein
des Deutschen Buchhandels e.V. (Verkehrsnummer 13522).
Phantombildersteller machen Jagd auf
Serienmörder
Hervorragende und einfühlsame Phantombildersteller/-innen der
einzelnen Bundesländer geben unbekannten Menschen ein Gesicht.
Mit ihrem Zeichenstift und dem Computer sind die begabten Spezialisten täglich in Deutschland unterwegs, um nach Angaben von
Opfern und Zeugen die beschriebenen Gesichter der Straftäter in
ein Bild umzusetzen.
So werden zum Beispiel in Niedersachsen seit dem Jahr 1975 von
Polizeizeichnern Täterskizzen („Phantombilder“) angefertigt. Bis
ins Jahr 1994 wurde noch mit Kohlestift gearbeitet – seitdem
kommt zusätzlich die Hightech zum Einsatz.
Kriminalhauptkommissar „Dirk Scheerle“ aus Hannover ist einer
von zwei Polizeizeichnern in Niedersachsen. Auch er trug so manches Mal mit Laptop, Stift und seinem grafischen Zeichenbrett da-
461
zu bei, dass die ermittelnden Polizeibeamten mit Hilfe der Phantombilder schon Räuber, Mörder und Sexualstraftäter hinter Gittern bringen konnten.
Geplante Fernsehsendungen zu diesem Thema werden ausgestrahlt: Am 12. Februar 2011 im Kanal: VOX um 22.05 Uhr „Spiegel
TV“. Die Soko „Dennis“ und der Fall Oehme.
Der neunjährige Dennis Klein verschwindet bei einer Klassenfahrt
– in der Nacht des 05. Septembers 2001. Erst 14 Tage später wird
seine Leiche gefunden. Eine Soko nimmt ihre Arbeit auf und erstellt ein Täterprofil. In diesem Beitrag geht es auch um die Möglichkeiten einer Fahndung mit Hilfe von Phantombildern.
Zum
Fall
Dennis:
Download
auf
der
Homepage:
http://juttaschuetz.jimdo.com/autoren-freunde/lka-dirkscheerle/ Am 30. März 2011 im Kanal: ZDF um 20.15 Uhr „Aktenzeichen XY-ungelöst“. Aktenzeichen XY-ungelöst stahlt eine Sondersendung zu vermissten Personen aus.
In diesem Beitrag geht es um den Fall „Katrin Konert“ aus Lüchow
(Niedersachsen). Sie ist seit 2001 vermisst. Ein angewandtes Alterungsverfahren ihres Gesichts soll das mögliche aktuelle Aussehen
verdeutlichen, um die Fahndung nach ihr zu unterstützen.
Kriminalhauptkommissar „Dirk Scheerle“ zeichnete auch das
Buch-Cover des erfolgreichen Buches "BIGGI - Im Schatten der
Nacht" (Autor: Manfred Herrmann, Verlag: tredition Hamburg).
Weitere Hinweise:
http://www.rainerwortmann.de/Kuenstlerreferenz.htm
462
Merry Christmas - Schöne Weihnachten und einen
guten Rutsch ins neue Jahr 2011
Besinnliche Weihnachtsfeiertage und gute Wünsche für ein gesundes und erfolgreiches 2011. Season's greetings and best wishes for a
healthy and successful 2011. Joyeux Noël et bonne année.
Ich wünsche Euch Augen, die die kleinen Dinge des Alltags wahrnehmen und ins rechte Licht rücken und Ohren, die die kleinen
Schwingungen und Untertöne im Gespräch mit anderen aufnehmen können. Ich wünsche Hände, die nicht lange überlegen, ob sie
helfen sollen. Ich wünsche zur rechten Zeit das richtige Wort. Ich
wünsche ein liebendes Herz, von dem man sich leiten lassen kann
und ich wünsche Euch Freude, Liebe, Gelassenheit und Demut. Ich
wünsche genügend Erholung und Arbeit, die Freude machen, viele
Menschen, die Ihr liebt und die Euch Mut machen, Menschen, die
Euch bestätigen, aber auch Menschen, die Euch anregen, die einem
weiterhelfen, wenn man traurig, müde oder erschöpft ist. Ich wünsche Allen ein gutes Herz, das voller Freude ist und diese Freude
weitergibt. Herzlichen Dank für die vielen herzlichen e-Mails die
ich dieses Jahr bekommen habe.
Ich wünsche „Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins
neue Jahr 2011“.
Mit besten Grüßen Jutta Schütz
Glædelig Jul! (Dänemark)
Happy Christmas! (England)
Hyvää Joulua! (Finnland)
Joyeux Noël! (Frankreich)
Prettige Kerstdagen! (Holland)
Buon Natale! (Italien)
Sretan Bozic! (Kroatien)
Linksmu Kaledu! (Litauen)
Feliz Natal! (Portugal)
Wesolych Swiat! (Polen)
God Jul! (Schweden)
463
Feliz Navidad! (Spanien)
Mutlu Noeller! (Türkei)
Kellemes Karácsonyt! (Ungarn)
Merry Christmas! (USA)
Reha-Sport in Ubstadt-Weiher
In Ubstadt-Weiher bietet Diplom Sportwissenschaftlerin Anja
Engster Rehabilitations-Sport in Gruppen an. Wirbelsäulenschäden, Osteoporose oder Ausdauer-Sport ist für die lizensierte Fachübungsleiterin (Reha und Prävention) kein Problem, alle Patienten
befinden sich in qualifizierten Händen. Jeder der eine Einschränkung der Beweglichkeit hat, vorübergehend oder chronisch - oder
eine Behinderung hat - oder davon bedroht wird, kann den
Gesundheitssport vom Arzt verordnet bekommen.
Sportliche Betätigung und Training wird von den Krankenkassen
als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert. Die Gruppenangebote des Reha- und Gesundheitssportvereins Kraich-Hardt
e. V. sind von allen gesetzlichen Kostenträgern anerkannt. Sprechen Sie mit ihrem Hausarzt. Rehabilitationssport kann von jedem
Arzt verordnet werden und belastet sein Heilmittelbudget nicht.
Rückenbeschwerden nehmen weiter zu.
Probleme am Stütz & Bewegungsapparat sind weit verbreitet. Die
Erfahrung aus der ambulanten Rehabilitation und der Sportmedizin zeigen, dass nur mit einer langfristig angelegten, aktiv ausgerichteten Betreuung eine deutliche Besserung der Beschwerden zu
erzielen ist. Die sog. Versorgungskette Akutversorgung, Rehabilitation & Physiotherapie wird durch eine bewegungsorientierte Therapie hervorragend ergänzt. Bereits erreichte Heilerfolge werden
stabilisiert und noch vorhandene Defizite können reduziert werden. Ein solcher Gesundheitssport sollte langfristig, am besten lebenslang durchgeführt werden.
Was können Sie erreichen?
464
Rehabilitationssport wirkt mit Mitteln des Sports auf den Patienten
ein, um insbesondere Ausdauer, Koordination, Flexibilität und
Kraft zu stärken um somit den Erfolg vorangegangener oder begleitender, z.B. physiotherapeutischer Maßnahmen zu steigern.
Durch die Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit wird
der Krankheitsverlauf günstig beeinflusst. Rehabilitationssport
dient aber auch als Hilfe zur Selbsthilfe, um die Verantwortlichkeit
für die eigene Gesundheit und die Motivation zu einem regelmäßigen Bewegungstraining zu fördern. Rehabilitationssport kann
grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. So ist Rehabilitationssport gerade für
Patienten mit chronischen Rückenschmerzen besonders sinnvoll.
Rehabilitationssport ist aber selbstverständlich auch zur Prävention
und Sekundärprävention geeignet und kann eine längerfristige
Nachbehandlung von Unfallfolgen oder Operationen sicherstellen.
Im Gegensatz zur Verordnung von Heilmitteln wie Massagen und
Krankengymnastik ist die Verordnung von Rehabilitationssport
nicht durch Richtgrößen begrenzt: Die Verordnung von Rehabilitationssport belastet nicht das Heilmittelbudget des Arztes!
Die Gruppenangebote des Vereins Reha- und Gesundheitssportvereins Kraich-Hardt e.V., wie Wirbelsäulengymnastik sind vom
Behinderten-Sportverband Baden als Rehabilitationssport anerkannt und entsprechend damit den Förderkriterien der Kostenträger. Die Patienten werden Mitglied im Verein Reha- und Gesundheitssportvereins Kraich-Hardt e. V.. Die Mitgliedschaft ist auf die
Dauer der Verordnung begrenzt. Eine Abmeldung ist nicht erforderlich. Gerade nach einer Rehabilitation oder krankengymnastischen Behandlung stabilisiert der Rehabilitationssport durch das
weiterführende Training den Behandlungserfolg. Als besonders
erfolgreich hat sich ein Trainingsintervall von 2 Mal wöchentlich
erwiesen. Wie bekomme ich den Rehabilitationssport verordnet?
Ihr betreuender Arzt (Hausarzt oder Facharzt) wird bei einer ärztlichen Untersuchung die Ursachen Ihrer Beschwerden feststellen,
465
prüfen, ob Gegenanzeigen für Sport & Training bestehen und dann
die Verordnung, den „Antrag auf Förderung von Rehabilitationssport“ (rosa Schein) ausfüllen. Üblich sind beim Rehabilitationssport 50 Trainingseinheiten.
Bevor Sie den Termin für den Eingangscheck vereinbaren, muss
noch von Ihnen die Genehmigung bei der Krankenkasse eingeholt
werden. Alternativ können Sie einen Beratungstermin, bei Anja
Engster vereinbaren, damit wir gemeinsam über die Möglichkeit
eines Rehabilitationssports beraten können. Die Verordnungsscheine können Sie bei uns anfordern und von ihrem Arzt ausfüllen lassen.
Infos: Anja Engster 07251 960965
e-mail: [email protected]
Anja Engster ist lizenzsierte Fachübungsleiterin Rehasport und
Diplom Sportwissenschaftlerin im Bereich Reha und Prävention.
Sie befinden sich so in qualifizierten Händen. Alle Vereinsmitglieder haben den Vorteil einen Eingangscheck ihrer Wirbelsäule zu
erhalten, durch diesen Check kann genau dokumentiert werden
welche Muskulatur abgeschwächt ist. Dieser Test ist insofern wichtig da die meisten Wirbelsäulen und Rückenproblem durch zu
schwache Rumpfmuskulatur verursacht werden. Diese Zusatzleistung des Vereins zeigt einen hohen Qualitätsanspruch für die Gesundheit.
466
Interview mit der Schriftstellerin
Gerda Gutberlet-Zerbe
Gerda Gutberlet-Zerbe, Jahrgang 1951, gebürtig aus Fulda, gibt in
ihrer Biografie „55 Jahre Lebensvisionen“ Einblicke in ihr Leben,
die auch nicht immer nur positiv waren. Es geht um Mobbing, Zusammenbruch und schlimme Klinikaufenthalte. Das Ende solch
eines Weges kann aber auch der Anfang eines neuen Weges sein
und in ihrer schlimmsten Lebenskrise entdeckte die Autorin das
Schreiben. In Kliniken und öffentlichen Einrichtungen liest sie über
ihre Erfahrungen mit depressiv-psychotischen Krankheitsepisoden.
Mir gegenüber sitzt eine sympathische Frau, die auf mich eine große positive Ausstrahlung besitzt und die auch weiß, wovon sie
spricht.
Jutta Schütz (Sch): „Frau Gerda Gutberlet-Zerbe, einige Abschnitte
Ihrer Biografie sind heute Standbein Ihres Berufes. In den Medien
konnte ich verfolgen, dass Sie heute kranke Menschen auf ihrem
Weg begleiten und als Mentaltrainer auch professionelle Kurse
anbieten. Wie sind Sie zu diesem Berufszweig gekommen?“
Gerda Gutberlet-Zerbe (G-Z): „Meine Psyche war mit den Jahren
sehr angegriffen, weil ich nach einem schweren Arbeitsunfall das
Nach-Koma-Leben meines Mannes mit dem Reha-Arzt in einer
Rehabilitations-Klinik, der Berufsgenossenschaft und den Ärzten
vor Ort federführend händeln musste. Außerdem hatte ich immer
wieder auftretende Probleme am Arbeitsplatz entsprechend zu
begleiten. Dafür erhielt ich am 24. Oktober 2007 eine Ehrung durch
den Niedersächsischen Minister für Wissenschaft und Kultur, Lutz
Stratmann und den zweiten Platz über die Stiftung Himmelsthür
467
„Damit Leben gelingt“. Da ich ein pflichtbewusster Mensch bin,
arbeitete ich einfach immer weiter. Als Geschäftsleitungssekretärin
erlebte ich 1986 eine schlimme Mobbing-Attacke, die mich dann
zum kompletten Zusammenbruch führte. In der Klinik lernte ich
umzudenken und habe mir immer wieder gesagt, dass ich es schaffen werde, wieder zu einem normalen Leben zu gelangen. Diese
Fähigkeit brachte mir dann vollends von 2005 bis 2008 ein MentalTrainer näher und ich biete heute selbst Kurse an, wie man sich
zum Beispiel starke Nerven erarbeitet.“
Sch: „Welche Botschaft möchten Sie den Menschen übermitteln?“
G-Z: „Es liegt mir sehr am Herzen, den Menschen ein Licht am
Ende des Tunnels zu zeigen damit sie zu ihrer inneren Balance zurück finden - in ein glückliches Leben. Es ist nicht leicht, nach einer
langen depressiven Zeit wieder positiv zu denken. Aber was man
nicht anpackt, das kann man nicht ändern. Ich lege meine ganze
persönliche Kraft und Stärke in diese Kurse und hoffe, viele unglückliche Menschen zu erreichen. Meine Beratung orientiert sich
an den persönlichen Fragen und Wünschen der Patienten.“
Sch: „Sie haben für ihre neue Berufung eine wunderbare Broschüre
zusammen gestellt, die den Titel trägt: Es gibt immer einen Weg
aus Depression und Psychose. Wie kann man diese Broschüre verstehen?“
G-Z: „Nach meinen Lesungen gibt es oft große Gesprächsrunden
und eine solche Broschüre, die ich selbst herausgebracht habe, begleitet die Zuhörer nach Hause. Der Inhalt enthält Hilfestellungen
aus der Praxis, um besser mit Depressionen und Psychosen umgehen zu können und nach der akuten Erkrankung wieder in ein positives Leben hineinzufinden.“
Sch: „War es eigentlich schwer, damals, als Sie noch nicht so berühmt waren, sozusagen als Nicht-Promi für Ihre Biografie einen
Verlag zu finden?“
G-Z: „Ja, das war sehr schwer, ich wollte ja nicht noch Jahre warten, bis da so ein großer Verlag sich mal überlegt, dass auch eine
468
Biografie einer Sekretärin für die Leser interessant sein könnte.
Vielleicht würde ich heute noch auf dem Sofa sitzen und wäre
wieder depressiv. Aber mit der Veröffentlichung hat mir der Verlag tredition neue Wege geschaffen und ich konnte bis heute dadurch schon vielen kranken Menschen helfen. So bin ich seit 2007
mit der Veröffentlichung meines Buches eine erfolgreiche Schriftstellerin geworden. In meiner Biografie habe ich den Abschnitt –
Mein Leben mit depressiv-psychotischen Krankheitsepisoden und
wie ich sie überwinden konnte- komprimiert zusammengefasst
und dies bietet so viel Potential, um eine rege Gesprächs- und Diskussionsveranstaltung in Gang zu setzen. Und dies alles wäre ohne
das Drucken meines Buches gar nicht möglich gewesen.“
Sch: „In meinen Interviews bitte ich gerne meine Gesprächspartner
um die Schlussworte. Wie würden Sie sich selbst beschreiben?“
G-Z: „Ich bin ein Mensch, der die Schönheit liebt, aber der sich von
außen nach innen entwickelt hat und dieses Potential in Zukunft
noch mehr hervor locken und leben wird. Der keine Vorbilder
mehr braucht, sondern der eher selbst Vorbild ist und noch eine
ganze Menge bewegen möchte.“
Sch: „Ich bedanke mich für das positive Interview und wünsche
Ihnen viel Freude und weiterhin großen Erfolg bei all Ihrem Tun
und hoffe, dass Sie auf Ihrem Weg noch viele Menschen erreichen
werden.“
tredition ist Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels
e.V.
469
Porträt der Schriftstellerin Sabine Beuke
Autorin Sabine Beuke wurde 1964 in Bremen geboren und veröffentlichte bis heute 3 Bücher.
In einem Interview sagte die vielseitige Autorin über sich:
„1964 wurde ich in Bremen geboren und lebe mit meiner Familie in
dieser wunderschönen, an der Weser gelegenen, Stadt. Bis heute
ermöglicht mir das Stadtleben in verschiedenen Berufen und Ehrenämtern viele Erfahrungen zu sammeln. Ich bekam Einblicke im
Lebensmittel-, Floristik-, Dental-, Pflege- und Betreuungsbereich.
Seit über 20 Jahren bin ich vom Amtsgericht Bremen als ehrenamtliche Betreuerin für eine behinderte Person eingesetzt. Während
dieser Zeit übernahm ich für 10 Jahre weitere ehrenamtliche Aufgaben in einer kirchlichen Gemeinde, begleitete Kinder auf ihrem
Glaubensweg und engagierte mich im schulischen Bereich. Im selben Zeitraum übernahm ich für acht Jahre, im fürsorglichen Auftrag vom Jugendamt Bremen, die Funktion einer Tagesmutter.
Seit Oktober 2005 bin ich mit der Betreuung von älteren Menschen
beschäftigt, helfe ihnen ihre alltäglichen Aufgaben zu bewältigen
und unterstütze das häusliche Pflegepersonal.
Im Mai 2009 veröffentlichte ich mein erstes Buch „unhaltbare Zustände“ - Letzte Rettung durch kohlenhydratarme Ernährung,
beim Books on Demand Verlag. Es ist mein eigener Erfahrungsbericht über Gewichts- und Darmprobleme.
Seit 2004 litt ich unter unerklärlichen Durchfällen und kein Arzt
konnte eine sichere Diagnose stellen. Im Buch beschreibe ich, meine psychische Angst vor dem Essen, wegen den permanenten
Durchfällen, welche Ursache tatsächlich hinter den Darmproblemen stecken und wie ich meinen Weg aus diesem Dilemma gefunden habe. Dieser Selbsthilfe-Ratgeber ist kurz und knapp gehalten,
470
leicht zu verstehen, sodass auf ein Fremdwörterbuch verzichtet
werden kann.
„unhaltbare Zustände“ habe ich für Menschen geschrieben, die
ebenfalls oder ähnliche Probleme haben und nicht wissen, wie sie
sich ihre Darmprobleme erklären können, obwohl die Ärzte sich
bemühen eine Diagnose zu finden. Die verordneten Medikamente
gegen Durchfälle können vielleicht eine Zeitlang die Beschwerden
lindern, aber nicht die Ursache beheben.
Im Dezember 2009 erschien mein erstes e-book, beim tredition Verlag, mit dem Titel: „Internationale -Low Carb- Gerichte, Kohlenhydratarme Rezepte für den sensiblen Darm. Dieses elektronische
Buch beinhaltet 30 Rezepte, davon sind vier Salatrezepte aufgeführt. In diesem e-book befinden sich nur Rezepte und keine Erklärungen, Anregungen oder Tipps zum Darm und seine Ernährung.
Diese Themen werden im nächsten Buch ausführlich behandelt.
Im Februar 2010 veröffentlichte ich das Buch „Meine verträgliche
Küche“, beim Books on Demand Verlag. Es ist ein kohlenhydratarmes Koch- und Backbuch für den empfindlichen und sensiblen
Darm. Der Inhalt bezieht sich nicht nur auf kohlenhydratarme,
schnelle und einfache Rezepte, sondern bietet auch einige Frühstücks- und Abendessensvorschläge, sowie Zwischenmahlzeiten
an. Außerdem hat der Leser die Möglichkeit, aus den vielen aufgezählten Lebensmitteln, sich selbst einen Ernährungsplan zu erstellen. Desweiteren werden Informationen rund um den Verdauungsweg, sowie Wissenswertes über Kohlenhydrate, Eiweiß
und Fett vermittelt.
Welche Aufgaben begleiten mich als Autorin?
Studien verfolgen, recherchieren in verschiedenen Medien, mit
Patienten und Ärzten in Kontakt treten, Erfahrungsberichte sammeln, auswerten, verfassen und veröffentlichen.
Warum bin ich Autorin geworden?
Viele Betroffene begeben sich auf eine Odyssee durch die Ärzteund Pharmaindustrielandschaft, so wie in meinem Fall, und finden
471
dennoch keine Ursache oder eine Diagnose, geschweige eine Heilung für ihre Darmprobleme.
Aus diesem Grund möchte ich Menschen helfen und Aufklärung
leisten, über Nahrung und die damit verbundenen Schwierigkeiten
des Darms.
Auf meiner Web-Site: www.sabinebeuke.de berichte ich über Presse-News, Fakten, Forschungsergebnisse und Ernährung.“
Der Verlag: tredition ist Mitglied im Börsenverein des Deutschen
Buchhandels e.V.
tredition Autorin Jutta Schütz ist ab sofort auch im
englischen Sprachraum zu finden
Der tredition Verlag aus Hamburg und seine Autorin Jutta Schütz
sind nun auch mit dem Diabetiker Buch „Plötzlich Diabetes“ in
den englischen Sprachraum vorgedrungen.
tredition veröffentlichte diesen Monat zusammen mit der Autorin
Jutta Schütz das erfolgreiche Diabetiker Buch auch in der englischen Sprache: "All of a sudden: Diabetes!“. Die Übersetzung lieferte tredition Autor Jens Petersen, der mit seinen Sprachpanscher
Bücher bekannt wurde.
Das Buch unterscheidet sich stark von den Diabetikerbüchern, die
aus der Sicht von Ärzten und Wissenschaftlern geschrieben sind.
Die Autorin, Selbstbetroffene, erzählt ihre Diabetes-Geschichte
vom ersten Tag der Diagnose an bis hin zu ihrem Erfolg, heute
sagen zu können, dass sie den Diabetes bekämpfen konnte. Gerade
die zum Teil bahnbrechenden Thesen laden zum Widerspruch
472
oder zum Selbstversuch ein und ermöglichen eine vielfältige Diskussion. Schütz mag nicht überreden, sondern jeden Diabetiker
(Typ Zwei) nachhaltig zum Denken anregen.
Das Buch bietet definitiv die optimale Dosis an Information und
Anregung für Menschen, die versuchen möchten, ihren Blutzuckerspiegel mit einer Ernährungsumstellung in den Griff zu bekommen. Die Ernährungsform „Low Carb“ ist eigentlich verblüffend einfach. Man lässt die Kohlehydrate weg, schafft damit Platz
für eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse, etwas Obst, Nüssen,
Milchprodukte, Fleisch und Fisch. Mit Sicherheit könnte so manche
Diabetes (Typ Zwei) oder eine andere Zivilisations-Erkrankung
verhindert werden, wenn allgemein deutlicher wäre, welchen Unfug man mit zu vielen Kohlenhydraten anrichten kann.
Was dieses Buch aber so unschlagbar macht, es ist einfach zu lesen.
Hier kann man als Anwender direkt mit der Ernährungsumstellung beginnen. Schütz informiert sachlich und informativ über die
Grundlagen von Low Carb und gibt wertvolle Tipps, wie man erfolgreich seine Ernährung umstellen kann. Das Buch gibt Mut und
vermittelt nicht nur trockenes, theoretisches Wissen. Allen Diabetikern und nicht nur denen sei diese Ernährungsrevolution nahegelegt. Es wird einiges erklärt und man fragt sich, warum dies alles
nicht auch anderswo stärker bekannt gemacht wird. Es geht nicht
ums Hungern und das Buch kommt auch nicht daher wie die Bibel
mit ihren 10 Geboten. Es ist eine Erklärung der Low Carb Ernährung, die jeder verstehen kann.
Zum Buch: © 2010 author: Jutta Schütz, English by Jens Petersen
Publisher: tredition GmbH www.tredition.de, 2nd revised edition
Printed in Germany, ISBN: 978-3-86850-887-1
Der Verlag „tredition“ aus Hamburg ist Mitglied im Börsenverein
des Deutschen Buchhandels e.V.. Er verlegt und veröffentlicht Bücher zu transparenten Preisen. Jedes Buch hat seinen Markt und
seine Leserschaft und tredition möchte jedem Buch seinen speziellen Markt erschließen.
473
Stöbern Sie doch mal durch die Webseite von tredition. Vom Krimi/Thriller über Fachliteratur zu Science Fiction/Fantasy/Horror,
Lyrik/Poesie, Kochbücher bis zu Kids- und Teens-Bücher - für jede
Persönlichkeit ist etwas dabei und ab sofort auch Bücher in der
englischen Sprache.
Porträt der Schriftstellerin Gerda Gutberlet-Zerbe
Autorin Gerda Gutberlet-Zerbe wurde am 06. Juni 1951 in
Fulda geboren. In ihrer Biografie „55 Jahre Lebensvisionen“ (Verlag tredition Hamburg) gibt sie Einblicke in ihr Leben als berufstätige Frau, Mutter und Ehefrau. Seit 2005 ist die frei schaffende Autorin fleißig unterwegs zu Autorenlesungen in psychiatrischen
Kliniken.
Nur nicht aufgeben – Es gibt immer einen Weg!
Gerda Gutberlet Zerbe hat sich in ihrem Leben ein Ziel gesetzt,
anderen Menschen zu helfen. Die psychisch selbstbetroffene Autorin möchte anhand ihres Leidensweges deutlich machen, wie sie
ihre Psychosen überwinden konnte.
Seit 2005 arbeitet die Autorin erfolgreich mit einem Mentaltrainer,
wodurch ihre ganz persönliche Kraft und Stärke zutage gefördert
wurde. Die erfolgreiche Autorin erlangte dadurch wieder ihre innere Balance zurück in ein glückliches Leben. Ihre Botschaft an die
Menschen ist heute: Positive Gedanken für das Leben.
Gutberlet-Zerbe hat für ihre neue Berufung eine wunderbare Broschüre zusammen gestellt, die den Titel trägt: Es gibt immer einen
Weg aus Depression und Psychose. Der Leser erhält Hilfestellungen aus der Praxis, um besser mit Depressionen und Psychosen
474
umgehen zu können und nach der akuten Erkrankung wieder in
ein positives Leben hineinzufinden.
Herausgeber dieser Broschüre ist die Autorin selbst.
Die Autorin begleitet kranke Menschen auf ihrem Weg und bietet
als Mentaltrainer/Coach professionelle Kurse an, in denen sie hilft,
wieder zu einer lebensbejahenden Grundeinstellung zu finden.
Ihre Beratung orientiert sich an den persönlichen Fragen und Wünschen der Patienten.
Ihr Motto: Es gibt immer einen Weg…
Informationen darüber erfragen Sie bitte: Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6, 31180 Giesen, Telefonnummer: 05121-77320
[email protected] Ihre Bücher: 55 Jahre Lebensvisionen Dieses Buch, das im tredition-Verlag Hamburg 2007 erschien, offenbart das ganze Leben der erfolgreichen Schriftstellerin Gutberlet-Zerbe. Diese Autobiographie ist von ihr selbst sehr liebevoll
geschrieben und beinhaltet zahlreiche ausgewählte Fotografien
ihres Lebens.
ISBN: 978-3-940545-00-8 (tredition Verlag) auch als e-book und
audio-book erhältlich.
Weitere Bücher der Autorin: e-book: Es gibt immer einen Weg aus
Depression und Psychose (tredition Verlag), ISBN: 978-3-86850483-5 - e-book: Liebe? Leidenschaft! Doppelleben! (tredition Verlag), ISBN: 978-3-940545-43-5 - tredition ist Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.
475
Pute auf Sauerkraut
Manche Rezepte entstehen einfach per Zufall. Bei diesem ungewöhnlichen Rezept fiel beim Öffnen der Schranktür eine Dose Sauerkraut in meine Hände (Gott sei Dank nicht auf den Kopf). Da
dachte ich mir doch gleich, das Sauerkraut wäre eine gute Unterlage für die Putenbrust.
Dieses Rezept: © by Jutta Schütz ist auch für alle Low Carb Anhänger und Diabetiker geeignet.
Für zirka 4 Personen:
Zutaten:
1 kg Putenbrust
Zirka 400 g Sauerkraut
250 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Curry, etwas Chilipulver, Rosmarin, etwas Ingwer,
Oregano
4 kleine Zwiebeln, 6 Knoblauchzehen, 3 Möhren, 1-2 frische Paprika
Zubereitung:
Eine hohe Auflaufform mit dem Sauerkraut bestücken und den
Putenbraten drauf legen. Vorher von beiden Seiten würzen. Mit
der Sahne übergießen.
Die „ungekochten“ Möhren, Zwiebeln, Knoblauchzehen, Paprikastücke und Zwiebelstücke um den Braten legen.
Im Backofen bei 200 Grad zirka 70 Minuten garen.
Den Braten nach 30 Minuten einfach um drehen. Man kann den
Braten auch nach zirka 45 Minuten mit Alufolie abdecken.
476
Wer möchte, kann eine halbe Stunde vor Garzeit auch noch 200 g
geriebenen Käse drüber streuen und das Gericht überbacken!
Während der Braten im Backofen vor sich hin schmort, können Sie
die Küche säubern oder an einem Buch anfangen zu schreiben.
Sie glauben, das können Sie nicht? Haben Sie es schon einmal probiert? Fragen Sie einfach die Autorin Sabine Beuke, die auch einmal glaubte, kein Buch schreiben zu können. Bis heute hat sie nun
schon das 3. Buch veröffentlicht und ist im Netz sehr präsent.
Wenn sie schon einmal den Anfang haben, wie und was Sie schreiben möchten, geht es von alleine.
Seit meine Pute sich im Backofen befindet, schreibe ich an dieser
Pressemeldung und ich hoffe, Sie haben sich beim Lesen nicht
gelangweilt. Ich wünsche Allen einen guten Hunger. Mit den besten Grüßen aus Bruchsal. Weitere leckere Gerichte finden Sie in
den Büchern von Jutta Schütz.
Interview mit dem Buchautor Jens Petersen
Jens Petersen (50) gehört zu den „Urgesteinen“ des treditionVerlags. Seine Werke umfassen vier eigene Bücher – zwei davon
auch als Hörbücher, eines in Zusammenarbeit mit der Verfasserin
dieser Zeilen („Wunder brauchen Zeit“), sowie mehrere Lektorate
und Übersetzungen für Schriftstellerkollegen. Dazu liegen noch
einige Projekte „in der Schublade“.
Mir gegenüber sitzt ein hochgewachsener, blonder Mann mit hoher
Stirn, der eine beeindruckende Ruhe auf seine Besucherin ausstrahlt.
477
Jutta Schütz (JS): „Jens, um im Bild zu bleiben: Was war für dich
das Sprungbrett zur Schreiberei? Wie wird man, besser: Wie wurdest du Schriftsteller?“
Jens Petersen (JP): „Das begann eigentlich schon als Kind. Ich kann
mich erinnern, dass ich schon mit zehn Jahren seitenlange Gedichte
verfasst habe. Das Formulieren, das Schreiben scheint mir irgendwie in die Wiege gelegt worden zu sein.“
JS: „Aber wirklich veröffentlich hast du damals noch nicht?“
JP (lachend): „Nein, natürlich nicht.“ Das war so um 1970 herum.
Damals gab es noch richtige Schreibmaschinen. Das war für mich
schon ein Erlebnis, so ein Ungetüm zu bedienen. Ich kann mich
erinnern, damals schon eine ‚richtige‘ Zeitung geschrieben zu haben – auf einem Kindergeburtstag!“
JS: „Wann wurde es denn wirklich ‚ernsthaft‘ mit der Schreiberei?“
JP: „Erst einmal kam noch das Studium (auf Lehramt, Anm. d.
Verf.). Da erlebte ich dann die Umstellung auf den Computer, was
das Schreiben ja enorm erleichterte. Gestartet bin ich Mitte der
1980er mit einem C 64, später einem Amiga, und dann erst mit
dem PC. Ein erster Schritt hin zu meinen späteren Büchern war
dann ein stümperhafter Fehler auf einem Schriftstück, der zu Recht
den Spott meines damaligen Schulleiters provozierte. Seitdem achte ich sehr auf fehlerfreies Arbeiten.“
JS: „Wie ging es weiter?“
JP: „Wie bei vielen meiner Kollegen: Ich wurde arbeitslos. Über
Wasser gehalten habe ich mich rund zehn Jahre lang als Journalist.
Hier kam der zweite Anstoß. Bei einem Wochenblatt angestellt,
erhielt ich von meinem Chef regelmäßig Rückmeldung über Gutes
wie Schlechtes im Blatt. Da lernt man schnell, dass professionelles
Schreiben ein hohes Maß an Konzentration, Selbstkritik und kontrolle verlangt, Eigenschaften, die ich in der heutigen Medienlandschaft vielerorts vermisse.“
JS: „Was jetzt elegant den Bogen zu deinen Büchern schlägt. Worum geht’s da genau?“
478
JP (schmunzelt wieder): „Meine ersten drei Bücher – die Sprachpanscher-Trilogie - beschäftigen sich mit dem allgegenwärtigen
Sprachpfusch in den Medien. Ich meine jetzt nicht den ‚kleinen‘
Flüchtigkeitsfehler, den vergessenen Buchstaben. Ich spreche von
schlimmen, weil sinnentstellenden oder sogar komplett sinnlosen
Textpassagen. Das sind immer Menschen, die dafür bezahlt werden, dass sie schreiben. Wenn ein Handwerker solchen Murks verzapft, passiert es nicht selten, dass er vor Gericht zitiert wird.
Schreiben ‚darf‘ anscheinend jeder. Und sei es auch noch so
schlecht. Damit kann ich nicht leben, das ärgert mich – seit Jahren
schon!“
JS: „Jetzt kennen wir deine Motivation zu schreiben. Aber das ‚Wie‘
ist noch nicht geklärt…“
JP: „Das ist ganz unterschiedlich. Für die ‚Sprachpanscher‘-Bücher
sammle ich über Monate besonders misslungene Bilder oder Textpassagen aus dem Internet und aus allen Zeitungen, Zeitschriften
und Büchern, die mir unter die Finger kommen. Die werden dann
entweder thematisch oder chronologisch sortiert und mit süffisanten, manchmal auch sarkastischen Kommentaren versehen. Wenn
ich das Gefühl habe, genug gesammelt zu haben, mache ich ein
Buch draus.
Bei den belletristischen Werken ist das anders. Mein bald erscheinender Roman mit dem Arbeitstitel ‚Julias Fluch – Jan lebt Anna“
ist das Ergebnis einer schlaflosen Nacht. Den habe ich über einige
Jahre nach und nach weiterentwickelt und in der letzten Phase mit
einem befreundeten Schriftsteller intensiv überarbeitet. Im Übrigen
arbeite ich mit diesem Kollegen gerade an einem Satirebuch, das
wir peu à peu aus Kurztexten zusammenfügen.“
JS: „Und dann muss sich ja auch noch ein Verlag finden…“
JP: „Hier kommt nun tredition ins Spiel. Ich will nicht behaupten,
dass die ‚großen‘ Publikumsverlage überflüssig sind. Sie sind aber
für unbekannte Autoren eher ein Hindernis auf dem Weg zum
Publikum. Man kann von Glück reden, wenn man von dort nach
479
Monaten eine Rückmeldung bekommt. Ich behaupte mal, dass ein
Buch, das irgendjemand geschrieben hat, in aller Regel eine Leistung darstellt, die man öffentlich machen sollte. Natürlich kann
man aber nicht erwarten, dass ein Verlag auf gut Glück Bücher
veröffentlicht, um so quasi den Autoren zu ‚sponsern‘. Daher hat
Print on demand (POD) sozusagen eine Lücke gefüllt. Das ist ja fast
ein anarchisches Element, denn hier darf jede/r veröffentlichen,
und das ist gut so. Mit etwas Glück – und Werbefleiß - verkauft
sich das Buch dann gut. Wenn es dann wirklich schlecht ist, verkauft es sich eben nicht. Auch das kommt vor, sehr häufig sogar,
kostet dann aber weder Verlag noch Autor viel Geld.“
JS: „…womit wir dann auch schon bei deinem Erfolg sind. Bist du
jetzt Profi?“
JP (lachend): „Nein, davon bin ich weit entfernt. Ich bin zufrieden
mit meinen Verkäufen. Ich muss nichts zusetzen, kann meinem
Hobby frönen und bekomme gelegentlich positive Rückmeldungen
von Lesern. Das motiviert mich weiterzumachen.“
JS: „Das wäre dann meine nächste Frage gewesen. Wie geht es
denn weiter?“
JP: „Ich hab’s ja schon angedeutet: ‚Julias Fluch‘ möchte ich gerne
bei einem Publikumsverlag unterbringen. Ebenso das Satirebuch.
Außerdem habe ich noch ein weiteres ‚Sprachpanscher‘-Buch in
der Warteschleife, sozusagen das vierte Buch zur Trilogie…“
JS: „Das heißt also, mit POD bist du noch nicht durch?“
JP: „Nein, natürlich nicht. Ich habe sehr positive Erfahrungen gemacht, besonders, was die Vernetzung verschiedener Tätigkeiten
bei tredition angeht. Ich habe dort mit sehr angenehmen Menschen
zu tun, die mich stets herzlich, aber auch kritisch und professionell
begleitet haben. Das möchte ich nicht mehr missen.“
JS: „Jens, ich bedanke mich und wünsche dir für die Zukunft viel
Erfolg.“
480
In wenigen Schritten zu Ihrem Buch
©tredition Verlag, Hamburg
Liegt vielleicht ein Manuskript auf Ihrem Tisch – ABER Sie finden
keinen Verlag? Es war noch nie so einfach Schriftsteller zu werden.
Der Verlag „tredition“ aus Hamburg ist Mitglied im Börsenverein
des Deutschen Buchhandels e.V.. Er verlegt und veröffentlicht Bücher zu transparenten Preisen. Jedes Buch hat seinen Markt und
seine Leserschaft und tredition möchte jedem Buch seinen speziellen Markt erschließen. Bei tredition finden Autoren ein Netzwerk
von professionellen Lektoren, Illustratoren, Übersetzern und Hörbuchsprechern. Diese unterstützen Autoren dabei, ein Manuskript
professioneller und erfolgversprechender zu entwickeln und zu
gestalten. Mittlerweile zählen zahlreiche renommierte Unternehmen, Zeitschriften-, Zeitungs- und Buchverlage, Universitäten,
Forschungseinrichtungen, Unternehmensberatungen u.v.m. zu den
Kunden von tredition. In wenigen, einfachen Schritten veröffentlichen Sie Ihr Buch. Und schon nach wenigen Tagen ist es im Handel
erhältlich. Alle Titel sind flächendeckend im klassischen Buchhandel und online-Handel sowie als e-Book bei allen wichtigen Händlern erhältlich (Verkauf über alle Buchhandelswege).
Stöbern Sie doch mal durch die Webseite von tredition. Vom Krimi/Thriller über Fachliteratur zu Science Fiction/Fantasy/Horror,
Lyrik/Poesie, Kochbücher bis zu Kids- und Teens-Bücher - für jede
Persönlichkeit ist etwas dabei. Ihre Fragen richten Sie bitte an: tredition GmbH , Mittelweg 177, 20148 Hamburg, [email protected]
481
Haben Sie mit 50 Jahren noch Sex?
Hitzewallungen, Nachtschweiß, Schlafstörungen – da bleibt der
Sex oft auf der Strecke. Menschen, die ein erfülltes Sexleben haben,
können sich nicht vorstellen, an einen Punkt zu gelangen, an dem
nichts mehr geht. Besonders Männer leiden ab 50 unter Erektionsstörungen und Schmerzen.
Der Sex verändert sich im Alter, viele Frauen leiden massiv unter
den Wechseljahren. Es ist die Gewichtszunahme – der eigene Körper fühlt sich fremd an und die Frauen fühlen sich unattraktiv.
Das Thema Sexualität ist vielen Frauen peinlich und sie möchten
nicht darüber reden. Die Lust ist häufig verloren gegangen, weil
der Sex plötzlich Schmerz bedeutet. Das komplexe Paket aus Hitzewallungen, Nachtschweiß, Schlafstörungen und Unwohlsein
trägt dazu bei. Drei Jahre nach der letzten Regel macht dies jeder
zweiten Frau zu schaffen, sagen viele Frauenärzte.
Sabine Beuke und Jutta Schütz stellten fest, dass eine kohlenhydratarme Ernährung auch gegen Hitzewallungen und Abgespanntheit helfen kann. Die Haut und auch das dünner werdende Haar
verbesserten sich nach einigen Wochen, bestätigten die befragten
Frauen. Frauen, die einige Wochen nach der Low Carb Ernährungsweise lebten, waren nicht mehr so müde und auch die Hitzewallungen wurden weniger.
Seit zirka 30 Jahren essen die Menschen viel mehr Kohlenhydrate –
die Bäckerindustrie ist gigantisch. Immer mehr junge Menschen
erkranken an Rheuma, Diabetes oder einer anderen Zivilisationskrankheit, wodurch die Behandlungskosten in die Höhe schießen
und das Gesundheitssystem belastet wird. Low Carb steht für eine
Ernährungsweise, die den Blutzuckerspiegel konstant niedrig hält
und gleichzeitig die Fettverbrennung ankurbelt.
Die Autoren Sabine Beuke und Jutta Schütz haben in ihren Büchern
viele wissenschaftlich fundierte Forschungen zusammengetragen
und extra für diese Ernährungsform Rezepte dazu entwickelt, die
das Umstellen auf diese Ernährungsform leichter machen. An diese
482
radikale Umkehr der modernen Essgewohnheiten muss man sich
natürlich erst gewöhnen – hat man aber den Anfang gemacht, fällt
es nach ein paar Tagen sehr leicht. Wie und warum diese Low Carb
(Kohlenhydrate reduzieren) funktioniert, haben die Autoren in
ihren Büchern so gut erklärt, dass es auch der Laie recht gut versteht. Diese Ernährungsform ist ein großer Schritt in Richtung eines
wesentlich gesünderen Lebens und ein Weg aus dem größten Ernährungsdilemma unserer Zeit. Außerdem unterstützt sie den
Stoffwechsel, statt gegen ihn zu arbeiten. Zu viele Kohlenhydrate
begünstigen Zivilisationskrankheiten und machen hungrig.
Viele internationale Studien beweisen, dass der Verzicht auf übermäßige Kohlenhydratzufuhr den Blutzuckerspiegel und die Insulinausschüttung senkt und Stoffwechselentgleisungen wirkungsvoll vorbeugt. Die Autorinnen vermitteln mit ihren Büchern und
Pressemeldungen im Netz Motivation pur und räumen mit alten
Vorurteilen auf. Anhand von vielen wissenschaftlichen Berichten
von Ernährungsforschern nehmen sie die Angst vor einer kohlenhydratarmen Ernährung. Wer ihre Bücher kennt, stellt schnell fest,
dass es auch viele Rezepte gibt, und dass sich diese Ernährung abwechslungsreich gestalten lässt. Den Autoren ist es gelungen, auf
wenigen Seiten das Grundprinzip der Low Carb Ernährungsweise
deutlich zu erklären.
Kurios - Steine als Nahrungsmittel
Ernährungsforscherinnen Sabine Beuke und Jutta Schütz informieren auch über ungewöhnliche Themen: Nairobi´s Supermärkte
bieten Plastiktütchen mit 100 – 500 Gramm Steine als Nahrungsmittel an und viele Kenianerinnen ernähren sich seit Jahren davon.
Zwischen Suppenverpackungen und Gewürzen liegen in den Supermärkten von Nairobi kleine Plastiktütchen mit walnussgroßen
Steinen, die zum Verzehr angeboten werden. Dies klingt sehr kurios, ist aber leider die Wahrheit.
483
Dieses Essen von Steinen bezeichnen Ärzte als Krankheit.
Der Grund ist ein gesteigertes Bedürfnis nach Kalzium, Eisen und
Mineralien. Die Krankheit, die Pica genannt wird, beginnt oft in
der Schwangerschaft. Die Frauen zerkleinern diese Steine (sie sind
von bröseliger Konsistenz) und können so besser zerkaut werden.
Der Ernährungswissenschaftler „Wilfred Kisingu“ (KEMRI) sagt,
dass dies sehr gefährlich und ungesund sei. „Die Steine führen
nicht nur zu Blockierungen im Blinddarm, sondern können auch
Verletzungen in der Magenwand verursachen. Verdickung des
Blutes und damit Bluthochdruck sind weitere Folgeerscheinungen.“Das Steine-Essen ist ein Phänomen in Kenia geworden, wird
aber auch in anderen afrikanischen Ländern praktiziert.
Es ist zur Droge geworden und gibt den Frauen ein Gefühl von
Befriedigung. Auf einem der größten Märkte Nairobis „GikombaMarkt“ bieten die Verkäufer „Pica“ für zirka 2 Shilling (etwa 2
Cent) an. Es kaufen schon sehr junge Mädchen von zirka 7 Jahren
diese Steine und jeder Einwohner von Nairobi hat schon einmal
von Pica gehört oder kennt eine Frau, die Steine verzehrt hat.
Interview mit dem Schriftsteller
Manfred Herrmann
Autor Manfred Herrmann wurde am 19. März 1952 in Munster
geboren und wohnt heute in Bad Nenndorf. Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse stellte der Autor sein erstes Buch „BIGGI – Im
Schatten der Nacht“ der Öffentlichkeit vor. In diesem Buch werden
Themen angesprochen, die in unserer Gesellschaft immer noch
verharmlost werden: Pornografie, Prostitution und Glücksspiel.
484
Herrmann, der beim Landeskriminalamt beschäftigt ist und während seiner Dienstzeit in der Abteilung „Sitte“ umfangreiche
Kenntnisse über das Leben und die Gepflogenheiten im Prostituierten- und Zuhälter-Milieu erlangte, nimmt in seinem Buch kein
Blatt vor den Mund und beschreibt dieses Milieu aus Sicht seiner
langjährigen Tätigkeit.
Jutta Schütz (JS): „Sie haben am 20. September 2010 über den tredition-Verlag Ihren ersten Roman veröffentlicht und Sie haben ein
sehr brisantes Thema gewählt. Was hat Sie bewegt über dieses Rotlicht-Milieu zu schreiben?“
Manfred Herrmann (MH): „In den 3 Jahren meiner Tätigkeit im
Bereich Sitte hatte ich Gelegenheit, das Leben in der Prostitution zu
studieren. Dabei stellte ich fest, dass die Frauen in der Prostitution
das schwächste Glied einer ganzen Kette von Gewalt, Ausbeutung
und Kriminalität sind. Sie werden aufgrund verschiedenster Abhängigkeiten gezwungen zu stehlen, zu betrügen und neigen zu
Gewaltanwendung auch gegenüber Kolleginnen.
Die Kosten einer Prostituierten sind sehr hoch:
1. Großer Betrag ihrer Einnahmen geht an ihren Zuhälter.
2. Hohe Tagesmieten in den Bordellen.
3. Blockkosten (Getränkezwangsabnahme).
4. Geld für Dessous und Kosmetik, Friseur und Sonnenbank.
5. Geld für ihre Sucht: Alkohol, Tabletten, Heroin usw.
6. Miete für ihre eigene Wohnung – wenn vorhanden.
7. Arztkosten.
Für ihr eigenes Leben bleibt da nichts mehr übrig.
Die Folge ist das Anschaffen tags und nachts ohne Pause. Dabei
nimmt die Frau gesundheitliche Risiken in Kauf, da sie sich immer
wieder aufputschen muss. Am Ende gerät sie doch in hohe Verschuldung und wenn sie dann dem Zuhälter nicht mehr genug
einbringt wird sie in eine andere Stadt an einen anderen Zuhälter
verkauft.“
JS: „Was erwarten Sie von den Lesern Ihres Buches?“
485
MH: „Meine Intention ist, dass ich durch die krasse Schilderung,
die eine oder andere Frau davon überzeugen kann, ihr Geld auf
andere Weise zu verdienen.
Eine Prostituierte sagte zu mir, nachdem sie das Manuskript gelesen hatte, dass dieses Buch Pflichtlektüre für alle 12 - 16 jährigen
Mädchen und deren Eltern werden müsste, um sie von der Prostitution fernzuhalten.“
JS: „Beruht diese Geschichte auf einer wahren Begebenheit?“
MH: „Aus den Schilderungen vieler Frauen habe ich diesen Roman
zusammengestellt und „BIGGI“ zugeschrieben. Alle Begebenheiten, Sexualpraktiken und Verhaltensweisen dieser Frauen im Roman entsprechen der absoluten Wahrheit.“
JS: „War es für Sie einfach, dieses Buch zu veröffentlichen?“
MH: „Aufgrund der knallharten Ausdrucksweise, wie sie im Milieu gesprochen wird, den geschilderten Sexualpraktiken und der
Gewalt der Zuhälter war damals 1986 kein Verlag bereit, das Buch
zu veröffentlichen.
Aus diesem Grunde bin ich dem tredition-Verlag sehr dankbar,
dass sie mir die Gelegenheit gegeben haben, nach 24 Jahren mein
Buch zu veröffentlichen.“
JS: „Wie ich verfolgen konnte, sind Sie nach nur kurzer Zeit mit
Ihrem Buch recht erfolgreich durchgestartet. Wie fühlt man sich
dabei?“
MH: „Es ist schon ein gutes Gefühl, wenn man nach so langer Zeit
ein gebundenes Buch in der Hand hält, das als Inhalt meine niedergeschriebenen Gedanken enthält. Man hat etwas Bleibendes
geschaffen, das möglicherweise über den Tod hinaus Bestand hat.“
JS: „Ich habe Ihr Buch gelesen, konnte es nicht mehr aus der Hand
legen. Sie begleiten in Ihrem Roman die Leser durch eine ganz andere Welt. Es hat mich sehr erschreckt, wie schrecklich das Leben
in der Prostitution sein kann und das Erschrecken nimmt in Ihrem
Buch von Seite zu Seite immer mehr zu. Warum haben Sie so eine
harte Sprache gewählt?“
486
MH: „Das Leben in der Prostitution ist hart. Die Frauen müssen
sich vielen Menschen gegenüber, aber auch Situationen gegenüber
durch setzen. Dazu kommt die Arbeit. Diese Frauen haben in ihrem Zwang Geld heranzuschaffen, nicht die Möglichkeit sich Freier
in irgendeiner Art auszusuchen. Sie müssen jeden mitnehmen und
an sich heran lassen. Das härtet ab.“
JS: „Was sagen Ihre Familie und Ihre Freunde über dieses brisante
Buch?“
MH: „Meine Frau und meine Freunde, Bekannte und Kollegen haben mich immer wieder gedrängt, eine Möglichkeit zur Veröffentlichung meines Manuskriptes zu suchen.“
JS: „Wird es eine Fortsetzung von BIGGI geben?“
MH: „BIGGI ist 1960 oder 1961 geboren. Sie ist damit heute so um
die 50 Jahre alt. Ich werde recherchieren, in wieweit sie bis heute
Aufregendes erlebt hat, was sich lohnen würde zu Papier zu bringen. Wer weiß?“
JS: „Welche Buchprojekte haben Sie zurzeit in Arbeit?“
MH: „Zurzeit arbeite ich an Erinnerungen meiner Familie und
meiner Verwandten kurz vor Kriegsende des zweiten Weltkrieges
auf der Insel Rügen. Desweiteren plane ich einige interessante Geschichten aus meiner bisherigen 42 jährigen Dienstzeit als Polizeibeamter – es ist sehr viel Interessantes passiert.“
JS: „Hat sich seit Ihrer Zeit in der Sitte bis heute in der Prostitution
Gravierendes geändert?
MH: „Im Grunde hat sich seit Jahrtausenden nicht viel geändert. Es
sind immer nur Kleinigkeiten. Heutzutage gibt es Handy und statt
Heroin meistens Kokain. Damals waren zumindest in Braunschweig nur deutsche Prostituierte tätig und heute sind die Frauen
international. Ebenso änderte sich die Nationalität der Zuhälter.
Früher waren es deutsche Luden, dann kamen türkische Männer
und Deutsch-Russen.
Nach meinem Wissen, sind heute die Albaner die führende Gruppe.
487
Eine „neue Art“ Frauen zur Prostitution zu zwingen wird von den
„Lover Boys“ in den Niederlanden bevorzugt.
Hier bemühen sich 18 bis 20 jährige junge Männer, Mädchen im
Alter von 14 – 16 Jahren als Freundin zu bekommen, schlafen dann
mit ihnen und spielen ihnen die große Liebe vor. Nach dem ersten
Geschlechtsverkehr werden die Mädchen aber sofort brutal zum
Sex mit älteren Männern gegen Geld gezwungen und so der Prostitution zugeführt.
Mittlerweile sind erste Fälle auch in Nordrhein-Westfalen bekannt
geworden.
Auch BIGGI kam so – nur über einen längeren Zeitraum – zur
Prostitution.“
JS: „Herr Herrmann, ich wünsche Ihnen für Ihre Buchprojekte weiterhin viel Erfolg und bedanke mich sehr herzlich für das Interview.“
Wer über das Buch „BIGGI – Im Schatten der Nacht“ (treditionVerlag, Hamburg) mehr wissen möchte, kann sich im Verlag informieren oder auf der Webseite des Autors: www.manfredherrmann.de
Erfolgreiche Autoren stellen sich vor
Erobern Sie mit „tredition“ gemeinsam den Buchmarkt und veröffentlichen Sie risikofrei und unkompliziert eigene Bücher - oder
werden Sie selbst zum Buch-Herausgeber für andere. „tredition“ Ein Sprungbrett in die Schriftstellerei.
Erfolgreiche Autoren von tredition stellen sich vor:
Helga Schittek
kommt aus dem Saarland und entführt ihre Leser in einen sympathischen Ort im Kreis Trier-Saarburg und in eine Zeit, in der Ermittler weder auf die Ergebnisse einer DNA-Analyse zugreifen
konnten, noch allzeit über Mobiltelefon erreichbar waren. Ihre
Riemenschneider-Krimis sind schon Kult. Die Autorin schafft es,
488
ohne viel Blutvergießen große Spannung aufzubauen und es gelingt ihr auch auf bildhafte Weise den Leser sofort zu fesseln.
Manfred Herrmann
wurde am 19. März 1952 in Munster geboren und wohnt heute in
Bad Nenndorf. Sein Buch „BIGGI - Im Schatten der Nacht“ ist eine
packende Lebensgeschichte - aber nichts für zartbesaitete Gemüter
die vor dem bösen F-Wort schon zurückschrecken.
Der Autor möchte mit seinem Buch aufmerksam auf die dunkle
Seite unserer Gesellschaft machen, von der sich die meisten distanzieren - obwohl sie mehr als Gegenwärtig ist: Prostitution und das
Zuhälter-Milieu.
Sabine Beuke
schreibt einfühlsame Ratgeber. Ihre Bücher sind leicht verständlich
geschrieben. Sie hat auf Grund ihrer eigenen Erkenntnisse Kombinationsmöglichkeiten mit Lebensmitteln gefunden, daraus Kochund Backrezepte und Informationen zusammengestellt.
Wolfgang Fiedler
schreibt Kochbücher mit dem Schwerpunkt: Kohlenhydratarme
Ernährung. Die Fleisch und Fischrezepte sind einfach nach zu kochen.
Der Autor wurde am 23.12.1956 in Landau an der Isar (Bayern)
geboren und wohnt heute mit seiner Familie in der Nähe von Hassloch.
Jutta Schütz
(Buchautorin, Journalistin, Psychologin, Dozentin) schreibt Bücher
die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen (Zivilisationskrankheiten, Diabetes Zwei, Low Carb Ernährungsform) liefern.
Sie hat bis heute 10 Bücher veröffentlicht und ist eine erfolgreiche
und vielseitige Schriftstellerin und Journalistin.
Ihr Selbsthilfebuch „Plötzlich Diabetes“ war und ist immer wieder
auf Platz 1 in der Amazon-Bestsellerliste. Das Diabetiker-Buch ging
dieses Jahr in die zweite Auflage.
489
„Wunder brauchen Zeit“ (seit Sommer 2010 in der 2. Auflage) wirbelte oft durch die Presse, wohl auch wegen dem erfolgreichen
Popsänger Robbie Williams.
Jens Petersen,
Jahrgang 1959, ist gebürtiger Schleswiger und ein glühender Verfechter einer einigermaßen fehlerfreien Schreibe“, wie er bekennt.
Nach dem Abitur an der Staatl. Domschule in Schleswig 1978 führte ihn sein Studium nach Kiel, Manchester und Flensburg. Er
schlug sich jahrelang überwiegend als Journalist durchs Leben,
arbeitete für Tageszeitungen, Wochenblätter, Illustrierte, Sportzeitschriften, Computerfachblätter und Radio Schleswig-Holstein
(R.SH). Neben der journalistischen Karriere hatte Petersen ein
zweites Standbein, seine "Pearson Brother$ Band".
Er (Lehrer, Journalist, Autor) schreibt satirisch-humoristische,
sprach- und medienkritische Bücher, die sich mit der fortschreitenden Verhunzung der deutschen Sprache auseinandersetzen.
Der Verlag „tredition“ wurde mit zahlreichen Innovationspreisen
ausgezeichnet, u.a. Webfuture Award und Innovationspreis der
Buch-Digitale und er ist auch Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels.
Der Verlag "tredition" glänzt nach drei Jahren in
neuem Design
Der tredition - Verlag hat nach fast genau drei Jahren seine Website
in ein neues Design verwandelt. Neben der neuen Optik hat der
Verlag sich große Mühe gegeben, die Navigation zu verbessern.
Zusätzlich stehen auch neue Funktionen zur Verfügung.
Das neue Website-Design, das bereits für mehrere DesignWettbewerbe nominiert wurde, hat einen markanten Wiedererkennungswert. Der tredition Verlag wurde 2006 in Hamburg von
Sandra Latußeck und Sönke Schulz gegründet und hat das Ziel, die
beste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit für Autoren zu bie-
490
ten. tredition wurde mit der Erkenntnis gegründet, dass nur etwa
jedes 200. bei Verlagen eingereichte Manuskript veröffentlicht
wird. Dabei hat jedes Buch seinen Markt und seine Leserschaft.
tredition möchte jedem Buch seinen speziellen Markt erschließen.
Ab sofort können Autoren drei Bucharten (print-Book, e-Book, audio-Book) unabhängig voneinander veröffentlichen.
Es bieten sich im Verlag auch zahlreiche Literatur-Partner (Lektoren, Übersetzer, Hörbuchsprecher und Illustratoren) an, um Manuskripte zu verbessern oder die Vielfalt zu erhöhen. Autoren vereinbaren unabhängig von tredition mit Literatur-Partnern ihre
Zusammenarbeit und können gemeinsam am Erfolg des Buches
partizipieren.
Seit 2009 bietet tredition sein Verlagskonzept auch als sogenanntes
„White-Label“ an. Das bedeutet, dass tredition-Kunden mit Hilfe
dieses "White-Label"-Angebotes ganz einfach und unkompliziert
selbst zum Verleger eigener Bücher und Buchreihen werden.
Es zählen auch renommierte Unternehmen, Zeitschriften-, Zeitungs- und Buchverlage, Universitäten, Forschungseinrichtungen,
Unternehmensberatungen u.v.m. zu den Kunden von tredition.
Der Verlag wurde mit zahlreichen Innovationspreisen ausgezeichnet, u.a. Webfuture Award und Innovationspreis der Buch-Digitale
und er ist auch Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels.
Das einzigartige Literatur-Netzwerk, die fairen und transparenten
Bedingungen und der hohe Qualitätsanspruch begründen das innovative Verlagskonzept. Verkauf über alle Buchhandelswege.
Erobern Sie mit „tredition“ gemeinsam den Buchmarkt und veröffentlichen Sie risikofrei und unkompliziert eigene Bücher - oder
werden Sie selbst zum Buch-Herausgeber für andere.
491
Low Carb Pionier Prof. Dr. Wolfgang Lutz
verstorben
Ernährungswissenschaftler Dr. Wolfgang Lutz, der mit seinem
Buch „Leben ohne Brot“ bekannt wurde, ist am 17. September im
Alter von 97 Jahren in Graz verstorben. Lutz hatte in den 1960er
Jahren die kohlenhydratarme Ernährung erforscht und die
gesundheitsfördernde Wirkung erkannt. Er wird am 06. Oktober
um 14.30 Uhr in Graz bestattet.
Am 17. September 2010 verstarb ganz unerwartet der große Low
Carb Pionier Prof. Dr. Wolfgang Lutz im Alter von 97 Jahren. Dr.
Lutz hat die heilende Wirkung der Kohlenhydratreduzierten Ernährung „Low Carb“ auch wissenschaftlich belegt.
Wolfgang Lutz studierte Medizin in Wien und in Innsbruck und
arbeitete nach dem 2. Weltkrieg als Internist in Salzburg.
Durch die Umstellung auf die Ernährungsform „Low Carb“ konnte
er seine Erkrankungen „Hüftarthrose, chronische Polyarthritis und
Erschöpfungssyndrome“ heilen bzw. deren Fortschreiten zum
Stillstand bringen. Lutz ging es bei seiner Ernährungsform nicht
um das Abnehmen, sondern um die allgemeinen gesundheitlichen
Auswirkungen, die Vorgänge im Körper und die Prävention bzw.
Behandlung chronischer Erkrankungen.
Er war der Auffassung, dass die chronischen Erkrankungen durch
Hormonstörungen (zu hohe Insulinausschüttungen) verursacht
werden. Lutz behauptet, über Zehntausend Patienten mit seiner
Diät behandelt zu haben und zahlreiche chronische Erkrankungen
damit geheilt zu haben. Er veröffentlichte auch darüber Statistiken,
die belegen sollen, dass sich kritische Blutwerte unter seiner fettreichen Diät nicht verschlechterten.
492
John Goodman speckte 45 Kilo ab
TV-Komödiant John Goodman hat sein Gewicht drastisch verschmälert.
Der übergewichtige Schauspieler John Goodman, der durch die
TV-Comedy-Serie Roseanne bekannt wurde, hat 45 Kilo abgespeckt. Der übergewichtige Schauspieler wog vorher 200 Kilo, als
er den Fred Feuerstein spielte. Große Unterstützung erhielt er
durch den bekannten Fitnesstrainer Mackie Shilstone.
Mit seinen 58 Jahren schaut er jetzt besser und jünger aus als je
zuvor. Manchmal kann eine Diät mit der richtigen Methode nicht
nur Pfunde schmelzen lassen, sondern auch das ganze Aussehen
verjüngen.
Brötchen ohne Mehl und ohne Eiweißpulver
Neues Low Carb Rezept - Low Carb steht für eine
Ernährungsweise, die den Blutzuckerspiegel konstant niedrig hält
und gleichzeitig die Fettverbrennung ankurbelt. Sie ist ein großer
Schritt in Richtung eines wesentlich gesünderen Lebens und ein
Weg aus dem größten Ernährungsdilemma unserer Zeit - Außerdem unterstützt sie den Stoffwechsel, statt gegen ihn zu arbeiten.
Dieses Brot ist extra für die Ernährungsform Low Carb entwickelt
und macht das Umstellen viel leichter für Menschen, die auf Mehl
und Gluten verzichten möchten.
Zu viele Kohlenhydrate begünstigen Zivilisationskrankheiten und
machen hungrig.
Hunderte von Hinweisen, Tipps, Berichten, Rezepten und Empfehlungen zeigen, warum Low Carb keine Diät, sondern eine echte
493
Revolution darstellt und wer die klassische Ernährungspyramide
kennt, sieht auf den ersten Blick, wie Low Carb die althergebrachte
Vorstellungen sprichwörtlich über den Haufen geworfen werden.
13 Brötchen mit Mandeln und Sesam (Rezept und Foto: Copyright by Jutta Schütz – 07.09.2010)
600 g gem. Mandeln (pro 100 g – 5,0 KH)
50 g Leinsamen (pro 100 g – 0,0 KH)
100 g Sesam (pro 100 g – 10,3 KH)
1 TL Salz
100 g Sonnenblumenkerne (pro 100 g – 12,3 KH)
2 Trocken-Hefe
4 Eiweiß
200 ml sehr warmes Wasser (zirka)
25 g Sonnenblumenkerne zum garnieren
Teig ist etwas matschig
Zubereitung:
Eine sehr große Schüssel nehmen, alle trockene Zutaten (auch die
Trockenhefe) hinein geben und gut durchmischen. Anschließend
alle nasse Zutaten hinzu geben und gut durchkneten.
13 Brötchen formen und mit Eigelb bestreichen und mit Sonnenblumenkerne (andrücken) verzieren.
Auf ein Backblech (mit Papier auslegen – NICHT einfetten) legen
und bei 180 Grad zirka 40 Minuten backen.
Frisch halten sich die Brötchen zirka 3 – 4 Tage!
Gefroren nach Bedarf auf den Toasten legen und jede Seite einmal
toasten.
494
Ingwer-Brötchen
Neues Low Carb Rezept - Dieses Brot ist extra für die Ernährungsform Low Carb entwickelt und macht das Umstellen viel leichter
für Menschen, die auf Mehl und Gluten verzichten möchten. Low
Carb steht für eine Ernährungsweise, die den Blutzuckerspiegel
konstant niedrig hält und gleichzeitig die Fettverbrennung ankurbelt. Sie ist ein großer Schritt in Richtung eines wesentlich gesünderen Lebens und ein Weg aus dem größten Ernährungsdilemma
unserer Zeit - Außerdem unterstützt sie den Stoffwechsel, statt
gegen ihn zu arbeiten.
Zu viele Kohlenhydrate begünstigen Zivilisationskrankheiten und
machen hungrig.
Hunderte von Hinweisen, Tipps, Berichten, Rezepten und Empfehlungen zeigen, warum Low Carb keine Diät, sondern eine echte
Revolution darstellt und wer die klassische Ernährungspyramide
kennt, sieht auf den ersten Blick, wie Low Carb die althergebrachte
Vorstellungen sprichwörtlich über den Haufen geworfen werden.
Körnerbrötchen mit Ingwer (Rezept: Copyright by Jutta Schütz –
06.09.2010)
16 Brötchen – pro 100 g 1,2 Kohlenhydrate (KH)
700 g Eiweißpulver (neutraler Geschmack)
100 g Sesam-Körner (pro 100 g – 10,3 KH)
100 g Leinsaat geschrotet (pro 100 g – 0,0 KH)
1 TL Salz
½ TL Ingwer
3 Päckchen Trockenhefe
4 Eier
550 ml sehr warmes Wasser
495
Zirka 2 Eigelbe zum einpinseln.
Zubereitung:
Eine sehr große Schüssel nehmen, alle trockene Zutaten (auch die
Trockenhefe) hinein geben und gut durchmischen. Anschließend
alle nasse Zutaten hinzu geben und gut durchkneten.
16 Brötchen formen und mit Eigelb bestreichen.
Auf ein Backblech (mit Papier auslegen – NICHT einfetten) legen
und bei 180 Grad zirka 40 Minuten backen.
Frisch halten sich die Brötchen zirka 3 – 4 Tage!
Gefroren nach Bedarf auf den Toasten legen und jede Seite einmal
toasten.
Low Carb Müslistifte
Low Carb steht für eine Ernährungsweise, die den Blutzuckerspiegel konstant niedrig hält und gleichzeitig die Fettverbrennung ankurbelt. Sie ist ein großer Schritt in Richtung eines wesentlich gesünderen Lebens
und ein Weg aus dem größten
Ernährungsdilemma unserer Zeit - Außerdem unterstützt sie den
Stoffwechsel, statt gegen ihn zu arbeiten. Hunderte von Hinweisen,
Tipps, Berichten, Rezepten und Empfehlungen zeigen, warum Low
Carb keine Diät, sondern eine echte Revolution darstellt und wer
die klassische Ernährungspyramide kennt, sieht auf den ersten
Blick, wie Low Carb die althergebrachte Vorstellungen sprichwörtlich über den Haufen geworfen werden.
Low Carb Müslistifte (Rezept und Foto Copyright by Jutta
Schütz)
Ergibt: 17 Stifte und 8 Müsli-Brötchen
496
400 g gem. Mandeln (KH pro 100 g = 5,0)
200 g Kokosraspel (KH pro 100 g = 6,4)
200 g Sesam (KH pro 100 g = 10,3)
100 g Leinsamen (KH pro 100 g = 0,0)
100 g Sonnenblumenkerne (KH pro 100 g = 12,3)
500 g Quark
2 TL Süßstoff
1 Backpulver
2 Eier
1 Butter-Vanille
Zubereitung:
Eine sehr große Schüssel nehmen, alle trockene Zutaten (auch die
Trockenhefe) hinein geben und gut durchmischen. Anschließend
alle nasse Zutaten hinzu geben und gut durchkneten.
Stifte und Brötchen formen. Der Teig ist sehr matschig, lässt sich
aber gut formen.
Auf ein Backblech (mit Papier auslegen – NICHT einfetten) legen
und bei 180 Grad zirka 40 Minuten backen.
Frisch halten sich die Stifte/Brötchen zirka 3 – 4 Tage!
Gefroren nach Bedarf auf den Toasten legen und jede Seite einmal
toasten.
Wahre Schönheit kommt von innen
Die Haut ist ein sehr empfindliches Organ, welches Fehl- oder
Mangelernährung frühzeitig erkennen lässt. Sie dient neben ihrer
Funktion als schützende Hülle auch als Anzeige dafür, was in unserem Körper nicht stimmt. Eine falsche, nährstoffarme Ernährung
spiegelt sich in der Regel negativ auf unserem größten Sinnesorgan
wieder.
Eine gute Figur, schöne Haut, Haare und Nägel sind meist das Ergebnis einer intensiven Pflege - Schönheit kommt nicht von ungefähr. Dazu gehört auch die Ernährung, die unseren Körper mit
497
Nähr- und Aufbaustoffen versorgt. Außerdem ist eine fitnessbetonte Ernährung in Verbindung mit viel Bewegung der beste Garant
für eine tolle Figur. Wer schön, schlank und gesund sein will, kann
daher mit Fitness, Körperpflege und gesunder Ernährung viel erreichen. Man muss kein Ernährungswissenschaftler sein, um eine
gesunde und schmackhafte Ernährung, die sich nebenbei positiv
auf eine schöne Haut auswirkt, auf den Tisch zu zaubern. Gepflegt
wird die Haut von außen - doch ernährt und aufgebaut wird sie
durch unsere tägliche Nahrung. Unser Verdauungssystem löst sie
aus der Nahrung - unser Blutkreislauf bringt sie an die Stellen, wo
sie gebraucht werden, bis in jede Hautzelle. Gleichzeitig nimmt das
Blut die Abbaustoffe auf, transportiert sie zur Entgiftung in Leber
und Niere und übernimmt die Entsorgung. Je reibungsloser dieser
Ab- und Aufbau funktioniert, desto schöner werden wir. So ist es
andererseits kein Wunder, dass sich Mangelerscheinungen zuerst
an Haut, aber auch an Nägeln und Haaren bemerkbar machen.
Vitamine verlangsamen die natürliche Zellalterung der Haut und
pflegen von Innen.
Vitamin A:Vitamin A fördert den Stoffwechsel und die Zellteilung.
Die Haut bleibt geschmeidig und glatt. Als Radikalfänger wirkt es
vorbeugend gegen Falten und verzögert die Hautalterung.
Vitamin A ist enthalten in: Fisch, Butter, Käse, Vollmilch, Spinat,
Fenchel, Feldsalat, Brokkoli, Möhren, (Aprikosen, Kirschen –nicht
bei Low Carb Ernährung), Rote Beete und Tomaten.
Vitamin B:
Sechs verschiedene B-Vitamine bilden zusammen den zentralen
Motor für den Stoffwechsel. Vitamin B2 ist sehr gut für die Haut,
Haare und Nägel.
Pantothensäure (Vitamin B5) ist die Königin unter den Beautyvitaminen. Sie wirkt hautglättend und beschleunigt das Zellwachstum. In der Kosmetik wirkt eine stabilere Form des B-Vitamins:
Panthenol. Es dringt tief in die Haut ein und bindet die Feuchtigkeit. Dieses Vitamin ist enthalten in: Leber, Seefisch, mageres
498
Schweinefleisch, Hefe (nicht für Low Carb: auch in Vollkornbrot,
und Getreidekeime).
Vitamin C:
Vitamin C fördert die Zellatmung und regt den Kollagen-Aufbau
an. Es strafft das Bindegewebe und hält die Haut elastisch. Dieses
Vitamin C ist ein wichtiger Radikalfänger und beschützt die Haut
vor schädigenden Umwelteinflüssen.
Es ist enthalten in: Kiwi, Sanddorn, Johannisbeeren, Holunder,
Brokkoli, Grünkohl, Feldsalat, Papaya, Lauch, und (kein Low Carb:
Kartoffeln).
Vitamin E:
Dieses Vitamin ist das zentrale Schutzvitamin für die Zellwände.
Es verzögert die Hautalterung und glättet und regeneriert die
Haut. Es ist in Lebensmitteln enthalten: Pflanzliche Öle, Wirsing,
Paprika, Mango, Nüsse und roher Weißkohl.
Vitamin F:
Das Vitamin F ist ein Gemisch aus ungesättigten Fettsäuren und
fördert das Haarwachstum und den gesunden Aufbau der Haut.
Vitamin F ist enthalten in: Kernobst (nicht bei Low Carb), Nüsse,
Samen und kalt gepresste, pflanzliche Öle.
Vitamin H:
Das Vitamin H (Biotin) regt die Hautregeneration an und fördert
die Bildung von Keratin - der Grundsubstanz für gesunde Haare
und Nägel.
Es ist enthalten in: Leber, Eigelb, Nüsse, Spinat, Pilze, Pflanzenkeime und (nicht bei Low Carb: Haferflocken).
Schönheitstipps:
Für glänzendes Haar:
3 Eigelbe mit etwas Olivenöl und frischem Zitronensaft verrühren.
Nach der Haarwäsche einmassieren und unter einer Frischhaltefolie 30 Minuten einwirken lassen. Gut ausspülen.
Bei trockener und unreiner Haut:
499
Milch-Honig Bad: 3 Tassen Milch erwärmen, 2 EL Honig hinzugeben und ins Badewasser geben.
Samtweiche Haut:
30 Tropfen Sanddorn-Fruchtfleisch-Öl aus der Apotheke in die
Tagescreme oder Körperlotion (oder in das Shampoo geben).
Gegen trockene Haut:
Ein Baumwolltuch in erwärmtes Olivenöl tauchen und zirka 20 bis
30 Minuten auf das Gesicht legen. Überschüssiges Öl anschließend
sanft mit einem Tuch abtupfen.
Oder: 2 EL Traubenkernöl dem Badewasser zufügen. Dies pflegt
und regeneriert trockene und gestresste Haut.
Angelina Jolie und ihre Low Carb Dauerdiät
Angelina Jolie, die Hollywood-Schönheit bleibt mit Low Carb
schlank.
Der Hollywood-Schlankheitswahn in Los Angeles hat die Schauspielerin Angelina Jolie voll im Griff. Die Schauspielerin versuche
um jeden Preis schlank zu bleiben und sie hält ständig Diät. Die
Zeitung "Gala.de" berichtete, dass Jolie kaum noch schlafe und
dass sie fast ein Sklett sei. Angelina würde fünfmal am Tag essen aber ohne Milchprodukte und Zucker. Und jetzt schraubt sie auch
noch ihren Kohlenhydrate-Zufuhr runter.
Dies ist schon sehr übertrieben – ABER, Gesundheits-Praktiker
wissen, dass der jahrelange Verzehr von unrichtiger Zusammensetzung der dazu noch falschen Nahrung die Fähigkeit der Verdauung beeinträchtigt. Lektine (nur eine Gruppe von Abwehrstoffen) sind Eiweißstoffe, die unsere roten Blutkörperchen
verklumpen und die Darmwand durchlässig machen. Bei weißem
Mehl werden die Lektine mit dem Keimling weitgehend abgetrennt. Im vollen Korn bleiben die Lektine erhalten. Sie sind hitzestabil. Dieses Weizen-Lektin steht im Verdacht, eine Reihe von Erkrankungen zu fördern. In verschiedenen Tierversuchen führte es
500
zu Ablagerungen in den Blutgefäßen und zu Wachstumsstörungen. Es schädigt die Darmschleimhaut und vergrößert die Bauchspeicheldrüse. Da dieses Lektin die Darmwand durchlässig macht,
gilt es als sehr bedenklich (bei entzündlichen Darmkrankheiten,
Rheumaformen und Allergien). Jedes Getreide enthält außerdem
noch: Phytin und Enzym-Inhibitoren. Diese Phytin und Enzyme
beeinträchtigen unsere Verdauung, so dass wir all die Nährstoffe
gar nicht voll ausnutzen können. Während der Backhitze werden
Mineralstoffe gelöst und verändert (auch Phosphate, die in den
Randschichten vorhanden sind). Im Magen werden diese Phosphate vollständig gelöst und es bildet sich daraus Phosphorsäure. Der
Körper wird durch diesen Prozess massiv entkalkt. Es entsteht Osteoporose!
Insulin ist ein Masthormon - Essen wir also zu viele Kohlenhydrate, verbrennt unser Körper weniger Fett. Dadurch sinkt unser gutes
HDL-Cholesterin und die Triglyzerid-Werte erhöhen sich. Das
schlechte LDL-Cholesterin wird aggressiv (atherogen). Es entsteht
nicht selten eine Diabetes mellitus Typ 2, Herzinfarkt oder
Schwangerschaftsdiabetes.
Low Carb Körner-Brot (Copyright by Jutta Schütz – 20.07.2010)
Große Menge zum einfrieren! (Zubereitung: zirka 1 Stunde)
Menge: Ergibt 10 Brote à 400 g
Pro Brot 8 – 10 Scheiben
Pro 1 Scheibe = 12 KH
(2 Scheiben dieses Brotes machen so satt wie ein mittelgroßes Brötchen.)
Zutaten:
500 g Sesamkörner
500 g Leinsamen
400 g Sonnenblumenkerne (kann man auch weg lassen)
600 g gem. Mandeln
700 g Eiweißpulver
6 Päckchen Trockenhefe
501
1 gehäufter EL Salz
6 Eier
250 ml Bio-Olivenöl (zum Beispiel von Lakonikos) oder 250 g geschmolzene Butter
750 g sehr warmes Wasser
Zubereitung:
Eine sehr große Schüssel nehmen, alle trockene Zutaten (auch die
Trockenhefe) hinein geben und gut durchmischen. Anschließend
alle nasse Zutaten hinzu geben und gut durchkneten. Der Teig bröselt etwas.
Auf einer Waage je 400 g abwiegen und zu einer länglichen
(Durchmesser: zirka 7 – 8 cm) Rolle formen. Die Rolle ist zirka 13 –
15 cm lang.
Auf ein Backblech (mit Papier auslegen – NICHT einfetten) passen
6 Brote.
Backzeit: zirka 45 Minuten bei 180 Grad.
Jedes Brot in zirka 8 – 10 Scheiben schneiden und einfrieren (Zwischen jede Scheibe ein kleines Stück Alufolie legen).
Frisch hält sich das Brot zirka 3 – 4 Tage!
Gefroren nach Bedarf auf den Toasten legen und jede Seite einmal
toasten.
Kohlenhydratangaben pro 100 g:
Sesam: 10,2 - Leinsamen: 0,0 – Sonnenblumenkerne: 12,3 – Eiweißpulver: 1,5 – Mandeln: 5,0 – Trockenhefe: 0,0 – Eier: 0,0 – Olivenöl
oder Butter: 0,0
(Zum Vergleich: 100 g Weizenmehl haben zirka 71,7 Kohlenhydrate!)
502
VW Transporter
Schriftsteller Stefan Doliwa hat geschafft, was selbst Experten nicht
recht für möglich halten wollten und konnte nach jahrelanger Recherche die wichtigsten Modelländerungen an Transportern und
Bussen aufschlüsseln und katalogisieren.
Stefan Doliwa - Jahrgang 1970, ist Maschinenbauer und KfzTechniker. Als Achtjähriger schraubte er erstmals an einem Käfer,
bald darauf erwachte seine Leidenschaft für den VW-Bus. Ihr ist er
bis heute treu geblieben. Als das Volkswagenwerk im Spätjahr
1990 den neuen Transporter T4 mit Frontantrieb vorstellte, ging
eine Ära zu Ende: Der neue Bulli brach mit der geheiligten Tradition des Heckantriebs, nach vier Jahrzehnten tilgte VW auch das
letzte Käfer-Relikt. Der erste Bulli, der Transporter auf Käfer-Basis,
war neben der knubbeligen Limousine zum Symbol des Wirtschaftwunders geworden und gehörte in unzähligen Karosserieformen und Variationen zum Straßenbild. Die Lastenträger mit
Heckmotor sind inzwischen längst schon Legende, mehr noch: Sie
wurden zum Kult. Und jeder Kult braucht seine Bibel.
Bei Motor, Fahrwerk, Elektrik und Karosserie nennt Doliwa die
exakten Einsatzdaten, listet Fahrgestell- und Teilenummern auf
und bietet so ein nach Modelljahren geordnetes Standardwerk, das
Restauratoren wie Bus-Fans gleichermaßen begeistern wird: Die
einen durch seine Informationsfülle, die anderen durch die zahlreichen Detailbilder - ganz wie es sich für eine Bibel gehört.
Gebundene Ausgabe: 200 Seiten Verlag: Motorbuch Verlag (März
2000) - Sprache: Deutsch - ISBN-10: 3613020246 - ISBN-13: 9783613020245 - Größe und/oder Gewicht: 25,2 x 21,8 x 1,9 cm
503
Low Carb Brot einfach zubereitet – Diabetiker
geeignet
Auch bei einer bewussten Ernährung möchte niemand auf ein
Stück Brot (ohne Gluten) verzichten und wenn man es noch selbst
backen kann, weiß man, was wirklich in diesem Lebensmittel
steckt. Buchautorin (schreibt über Low Carb) Jutta Schütz möchte
allen Low Carb Anhängern zeigen, dass es sehr einfach ist, das Brot
selbst zu backen – einzufrieren und auf dem Toaster im gefrorenen
Zustand täglich frisch zu toasten. Das neue Brot-Rezept bietet eine
schmackhafte und gesunde Variante - mit wenig Kohlenhydraten
sowie viel wertvollen Proteinen und Ballaststoffen.
Low Carb Körner-Brot (Copyright by Jutta Schütz – 20.07.2010)
Große Menge zum einfrieren! (Zubereitung: zirka 1 Stunde)
Menge: Ergibt 10 Brote à 400 g
Pro Brot 8 – 10 Scheiben
Pro 1 Scheibe = 12 KH
(2 Scheiben dieses Brotes machen so satt wie ein mittelgroßes Brötchen.)
Zutaten:
500 g Sesamkörner
500 g Leinsamen
400 g Sonnenblumenkerne (kann man auch weg lassen)
600 g gem. Mandeln
700 g Eiweißpulver
6 Päckchen Trockenhefe
1 gehäufter EL Salz
6 Eier
250 ml Bio-Olivenöl (zum Beispiel von Lakonikos) oder 250 g geschmolzene Butter
750 g sehr warmes Wasser
Zubereitung:
Eine sehr große Schüssel nehmen, alle trockene Zutaten (auch die
Trockenhefe) hinein geben und gut durchmischen. Anschließend
504
alle nasse Zutaten hinzu geben und gut durchkneten. Der Teig bröselt etwas.
Auf einer Waage je 400 g abwiegen und zu einer länglichen
(Durchmesser: zirka 7 – 8 cm) Rolle formen. Die Rolle ist zirka 13 –
15 cm lang.
Auf ein Backblech (mit Papier auslegen – NICHT einfetten) passen
6 Brote.
Backzeit: zirka 45 Minuten bei 180 Grad.
Jedes Brot in zirka 8 – 10 Scheiben schneiden und einfrieren (Zwischen jede Scheibe ein kleines Stück Alufolie legen).
Frisch hält sich das Brot zirka 3 – 4 Tage!
Gefroren nach Bedarf auf den Toasten legen und jede Seite einmal
Toasten. Kohlenhydratangaben pro 100 g:
Sesam: 10,2 - Leinsamen: 0,0 – Sonnenblumenkerne: 12,3 – Eiweißpulver: 1,5 – Mandeln: 5,0 – Trockenhefe: 0,0 – Eier: 0,0 – Olivenöl
oder Butter: 0,0 (Zum Vergleich: 100 g Weizenmehl haben zirka
71,7 Kohlenhydrate!)
Iggelheimer Schützenclub – Maikäferschießen
am 01. Mai 2010
Das Maikäferschießen im Schützenclub Iggelheim findet am 01.
Mai 2010 statt.
Der 1960 gegründete Schützenclub e.V. Iggelheim veranstaltet am
1. Mai ein Maikäferschießen von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr.
Es wird mit Luftgewähr und Jugendgewehr geschossen.
Der Schützenclub freut sich über zahlreiche Besucher und wenn Sie
Interesse an diesem Sport haben, kommen Sie am besten während
der Trainingszeiten ins Schützenhaus am Haidbuckel in Iggelheim.
Sie können dort ihre Fragen direkt mit unserem Schießleiter oder
Jugendleiter klären. Kontakt: [email protected]
505
Die NEUE S320-12 ist ein starker Typ mit starkem
Auftritt, rechtzeitig zur BAUMA in München
Erneut das HÖHEN - Limit nach oben verschoben hat Fa. H.A.B.
aus Kronau. Mit der neuen S 320-12 stellt H.A.B. nochmals unter
Beweis, was technisch machbar ist. Bereits seit Dezember letzten
Jahres laufen die beiden ersten Geräte dieser neuen SUPER Serie
und sind schon jetzt nicht mehr wegzudenken.
Mit einer Arbeitshöhe von 32,15m und einer Plattformbreite von
1,25m ist diese Maschine die ideale Ergänzung im Hochregal Lagerbau.
Durch das schon bekannte Prinzip der 3-er Schere hat der Nutzer
eine unvergleichbare Stabilität beim Arbeiten in höchster Höhe!
Zudem sind ALLE Hochregal - Bühnen von H.A.B. in VOLLER
Höhe verfahrbar.
Dies ist nur ein Aspekt, der bei den Kunden DEN entscheidenden
Vorteil darstellt.
Weiterhin bestechen die Geräte durch einfache und robuste Technik, die gleichzeitig nichts an Wünschen offen läßt. Eine einfache,
fast narrensichere Bedienung sind selbstverständlich.
Also entsprechend dem Motto:
Kommen, Sehen und beStaunen Sie diese Geräte auf der BAUMA
Stand F11.1102 < / > 1 im Freigelände.
Denn für Hallen sind diese Geräte einfach ZU GROSS!
< www.hab-hubarbeitsbuehnen.de >
506
Low Carb Gericht: Hackfleischpfanne mit Okra
Vom Geschmack her erinnern Okras an Bohnen. Sie schmecken
mild, ganz leicht pikant-säuerlich und etwas herb.
Vor über 3000 Jahren wurde das Gemüse „Okra“ in Ostafrika kultiviert. Die Hauptanbaugebiete sind Kenia, Indien, Thailand, Süd-,
Mittel- und Nordamerika, der Orient und auch die Mittelmeerländer.
Die Okra ist mit Ausnahme der Sommermonate das ganze Jahr
erhältlich. Sie ist 5-15 cm lang und ähnelt der Peperoni. Das Gemüse ist gelbgrün bis dunkelgrün und die Früchte sind mit einem zarten Flaum überzogen. Achtung: Sie sind kälteempfindlich und sollten nicht im Kühlschrank gelagert werden. Nach dem Waschen der
Früchte den Flaum abreiben und kurz blanchieren und als Beilage
servieren.
Pro 100 g enthalten die Okras: 2,2 g Kohlenhydrate, 19 kcal, 2,0 g
Eiweiß, 0,2 g Fett, 4,9 g Ballaststoffe, 38 mg Magnesium, 69 mg Calcium, 36 mg Vitamin C.
Hackfleischpfanne mit Okra (Copyright by Jutta Schütz)
Zutaten für 4 Portionen:
500 g Hackfleisch (wie gewohnt mit Gewürzen/Zwiebeln braten)
750 g Okra
2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 2 Tomaten - fein hacken
Etwas frischen Ingwer
Je 2 TL Kreuzkümmel, Koriander, frische Kräuter
Je ½ TL Fenchelsamen (gemahlen), Cayennepfeffer, Kurkuma (oder
Curry)
1 TL Salz
4 EL Öl, 200 ml Fleischbrühe
Zubereitung:
In die heiße Pfanne etwas Öl hinein geben und eine Schicht Okra
hinein geben. 3 – 4 Minuten von allen Seiten anbraten und aus der
Pfanne nehmen. Schicht für Schicht braten. Zwiebeln in die Pfanne
geben, anbraten und den Knoblauch/Ingwer und Gewürze hinzu
507
geben. Zum Schluss die Tomaten. Die Fleischbrühe dazu geben
und zirka 25 Minuten auf kleiner Flamme mit geschlossenem Deckel schmoren. Auf dem Teller anrichten und das Hackfleisch dazu
legen. Man kann das Ganze auch in eine Auflauf-Form geben und
mit Käse kurz im Backofen bei zirka 200 Grad – 20 Minuten überbacken. Bücher: Siehe Autoren: Sabine Beuke, Jutta Schütz und
Wolfgang Fiedler – Verlag: tredition und BoD.
Sabine Beuke, Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz
schreiben für den Verlag: tredition - Hamburg
Das e-Book hat die Verlagswelt mächtig durcheinander gewirbelt.
In den USA meldet die E-Book-Branche bereits ein rasantes Wachstum. Die e-Books halten bis zu 20 Stunden durch und können
überall bei konstant hoher Bildschirmqualität gelesen werden.
In den 90er-Jahren waren die e-Books noch klobige Geräte, deren
Akku nach kurzer Zeit schon versagte. Die neuen E-Books halten
bis zu 20 Stunden durch. Sie können überall bei konstant hoher
Bildschirmqualität gelesen werden. Der Schwarz-Weiß-Kontrast ist
fast so gut wie auf Buchpapier. Außerdem sind die e-Books handlicher und schlanker geworden und es können zirka hundert Bücher
darauf gespeichert werden. Der Dachverband der deutschen Buchbranche unterstützt ein offenes Format, bei dem alle im Handel
erworbenen e-Books auch auf allen Geräten gelesen werden könnten. E-Books werden auf elektronischen Lesegeräten wie einem
Computer, einem e-reader, einem Handy, einem iPod etc. dargestellt. Bei tredition kann ein Leser sein e-Book auf beliebig viele
Lesegeräte übertragen, die Lesezeit ist nicht begrenzt. Ein e-Book
von tredition enthält ein elektronisches Wasserzeichen, das den
Käufer und Besitzer des e-Books benennt.
Der Käufer eines e-Books kann dieses sofort auf seinen Computer
herunterladen und lesen. Sie benötigen lediglich den Adobe Reader (R), welchen Sie kostenlos herunterladen können
508
Ein Käufer kann sein e-Book, das er bei tredition erworben hat, auf
beliebig viele Lesegeräte übertragen, die Lesezeit ist nicht begrenzt.
Das Kopieren eines e-Books von tredition ist nur für die Sicherung
der Daten gestattet. Das Kopieren und Weiterreichen an Dritte ist
nicht gestattet, da die Urheberrechte des Autors verletzt werden.
Zur Wahrung der Urheberrechte der Autoren enthalten alle eBooks von tredition Informationen, die den Käufer und Besitzer
des e-Books benennen. Bei unerlaubtem Vervielfältigen und Verbreiten wird der Name desjenigen, der das e-Book illegal verbreitet, ebenfalls mit verbreitet.
Mit wenigen Klicks kann ein Autor sein fertiges Manuskript bei
tredition hochladen und dort in ein e-Book verwandeln. Dieser
Vorgang ist kostenlos.
Die e-Books des tredition-Verlages können Sie bequem per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal im gesicherten Buchshop zahlen.
Nachwenigen Sekunden wird das Buch für Sie zum Download
freigeschaltet. Käufer können das Buch beliebig oft herunterladen,
wenn z.B. einmal die Datei auf dem eigenen Rechner aus Versehen
gelöscht wurde. Bücher: Siehe Autoren: Sabine Beuke, Jutta Schütz
und Wolfgang Fiedler – Verlag: tredition und BoD.
T 35 - Ein neuer Stern am Hebebühnenhimmel
Die neue T 35 von HAB-Hubarbeitsbühnen in Kronau sprengt alle
Dimensionen von herkömmlichen Teleskopbühnen. Mit einer Arbeitshöhe von beachtlichen 35,20 m gehört diese Bühne mit zu den
Top-Geräten auf dem Markt. Eine wahre Meisterklasse aber beweist dieses Teleskop durch seine extreme seitliche Reichweite von
509
25,15m, die alles bisher Verfügbare in diesem Sektor weit in den
Schatten stellt. Mit einer Transportbreite von exakt 2,50m ist diese
Bühne trotzdem mit normalem Auflieger problemlos zu jeder Baustelle zu transportieren.
Mit unternehmerischem Geschick und Weitblick hat Geschäftsführer Andreas Becker wieder einmal bewiesen, wie wichtig es ist, in
dieser Zeit auf die Anforderungen des Marktes zu reagieren. Auf
einen speziellen Kundenwunsch hin konzipiert und entwickelt,
zeigt dieses Beispiel, wie wichtig mittelständische und flexible Unternehmer für die Weiterentwicklung in der Hubarbeitsbranche
sind.
HAB Teleskopbühnen haben sich bereits seit 2006 einen guten
Namen verdient. Bestechend ist auch das Achteck-Design der Ausleger sämtlicher Teleskopbaureihen, die eine unerreichte Stabilität
und ein sicheres Arbeiten in jeder Höhe für den Bediener garantieren.
Weitere Vorteile der HAB-Geräte sind die robuste Bauweise, die
einfache Bedienbarkeit, eine hohe Wartungsfreundlichkeit durch
einfache Bauweise und jederzeit verfügbare Ersatzteile von europäischen Herstellern. Ihre hohe Stör-Unanfälligkeit, sowie die Maximallast von 250 kg über den gesamten Arbeitsbereich führten sehr
schnell zu einer hohen Akzeptanz bei Vermietern, wie auch Endkunden.
Die neue T35 wird erstmals vom 19. – 25. April auf der BAUMA in
München einem größeren Fachpublikum vorgestellt.
Fa. HAB ist auf dem Freigelände F11, Stand 1102/1 zu finden und
wird neben dieser auch eine Reihe weiterer Geräte aus der gesamten Produktpalette ausstellen.
Quelle: www.hab-hubarbeitsbuehnen.de
[email protected]
510
Diabetes Typ 2 gibt es auch bei Delfine
Delfine leben mit der Zuckerkrankheit Diabetes ohne Schwierigkeiten. Dies hat eine große Bedeutung für die Diabetes Typ 2 Forschung
Die Entdeckung von Diabetes bei Delfinen begann mit einem Zufallsbefund vor drei Jahren. Stephanie Venn Watson (USMeeresbiologin) prüfte die Blutproben von Delfinen, die über
Nacht nichts zu fressen bekommen hatten. Dabei entdeckte sie,
dass diese Tiere in der Nacht ihren Stoffwechsel drastisch umgestellt und Blutwerte hatten, die denen von Menschen mit Diabetes
vom Typ-2 ähnelten. Diese Delfine entwickelten vorübergehend
eine Insulinresistenz, bis sie wieder etwas zu fressen bekamen.
Beim Hungern hatten sie auf einen aktiven Diabetes umgeschaltet.
Der führte dazu, dass die Glukose langsamer ausgeschieden wurde. Nachdem der Delphin wieder etwas zu futtern bekam, schaltete
er wieder auf einen normalen Stoffwechsel um.
US-Forscher haben herausgefunden, dass die Delfine offenbar einen ähnlichen Stoffwechsel wie die Menschen besitzen. Anders als
bei uns, bereitet den Delfinen dies aber keine Schwierigkeiten. Sie
besitzen die Kontrolle über ihr körpereigenes Insulin. Die Forscherin Venn Watson vermutet nun, dass Delfine eine Art genetischen
Schalter besitzen. Dieser ermöglicht ihnen beim Hungern vermehrt
Zucker ins Blut zu bringen und nach einer Mahlzeit diesen Status
wieder zu normalisieren.
Quelle:
welt.de/wissenschaft/medizin/article6463106/Delfineleben-mit-Diabetes-und-schalten-ihn-ab
und:
sueddeutsche.de/wissen/842/504059/text/5/
bazonline.ch/wissen/natur/Auch-Delfine-leiden-an Diabetes story/23699326
511
Science-Fiction der Ernährungsforscher mit ihren
über 200 verschiedenen Ernährungs-Theorien
Die Wissenschaftler und Ärzte sind immer noch der Meinung, dass
man mit Zivilisationskrankheiten leben muss. Viele Krankheiten
seien nicht heilbar!
Der Science-Fiction-Film „Matrix“ zeigt eine Scheinwelt-Realität,
die etwas vorgaukelt, um von der Wahrheit abzulenken. Dies ist
Vergleichbar mit der Diabetes-Realität, wie wir sie im Moment
erleben.
Diabetes ist heute anerkanntermaßen eine der größten Epidemien
in der Geschichte der Menschheit
Ob es eine Heilung von Diabetes gibt, ist eine Auslegesache – es
kommt darauf an, wer Ihnen darauf eine Antwort gibt. Die Definition von Heilung hat eine große Spannweite – Ärzte und Wissenschaftler streiten immer noch darüber.
Erwiesen ist aber, dass man mit einer Ernährungsumstellung gegen
den Diabetes (Typ Zwei) mit großem Erfolg ankämpfen kann.
Erwiesen ist auch in vielen Studien, dass man mit einer kohlenhydratarmen Ernährungsweise Diabetiker-Medikamente reduzieren
oder ganz darauf verzichten kann. Dies sollte jeder Diabetiker zusammen mit seinem „Arzt des Vertrauens“ und einer Blutkontrolle
probieren. Lassen sie sich nicht gleich vom Arzt abwimmeln, die
sind auch nur Menschen und keine Götter in Weiß.
Topp Gehälter der Krankenkassen-Manager
Unsere Mittelschicht-Bürger in Deutschland werden immer ärmer,
sollen aber trotzdem noch mehr in die Krankenkassen einbezahlen.
Wer von all den „Normal-Verdienenden“ hat in der letzten Zeit
eine Gehaltserhöhung bekommen? Die meisten Firmen halten ihre
Beschäftigten am ausgestreckten Arm aus dem Fenster – sollen die
Arbeiter doch damit zufrieden sein, dass ihnen nicht gekündigt
512
wird, egal, ob sie mit ihrem Gehalt im Monat noch über die Runden kommen.
Die Finanzkrise trifft aber NICHT alle Bürger!
Die Gehälter vieler Vorstände von gesetzlichen Krankenkassen
sind im vergangenen Jahr gestiegen.
Der Spitzenreiter war nach den im Bundesgesetzblatt neu veröffentlichten Zahlen der Chef der Techniker Krankenkasse: Norbert
Klusen. Sein Grundgehalt stieg um 25000 Euro auf rund 271000
Euro.
Zitat aus der Quelle: welt.de – news – Artikel: 6704106 -TopGehaelter-fuer-viele-Krankenkassen-Manager
***Dies hatte zuvor die „Bild“-Zeitung berichtet. Ein TK-Sprecher
sagte am Dienstag auf Anfrage, das Gehalt von Klusen sei angesichts von Beitragseinnahmen von 18 Milliarden Euro „sehr angemessen“. Die Kasse verlange auch keine Zusatzbeiträge.
Nach den neuen Zahlen erhielt DAK-Chef Herbert Rebscher, dessen Kasse seit Februar Zusatzbeiträge von acht Euro pro Monat
erhebt, rund 235000 Euro, Barmer-Chefin Birgit Fischer etwa
203000 Euro. Das waren jeweils rund 4000 Euro mehr als 2008. Der
Chef der AOK Bayern, Helmut Platzer, konnte sich zusätzlich zum
Gehalt von 176000 Euro über einen Bonus von 50820 Euro freuen.
Das war sogar mehr als das Grundgehalt von 170000 Euro plus 20
Prozent Erfolgsprämie für den Spitzenmann des AOKBundesverbandes, Herbert Reichelt.
Die Vorstandsvorsitzende des Krankenkassen-Spitzenverbandes,
Doris Pfeiffer, bekam ein Jahressalär von 226250 Euro. Sogar einen
Tick darüber lag der Chef der AOK Plus (Sachsen/Thüringen),
Rolf Steinbronn, dessen Gehalt von 179500 Euro sich noch durch
eine Prämie von 47880 Euro aufbesserte. Der BKK-Landesverband
Nordrhein- Westfalen zahlte Vorstand Jörg Hoffmann zum Gehalt
von 175000 Euro noch 45000 Euro Bonus.***
Bei den Ärztefunktionäre sieht es nicht anders aus:
513
Andreas Köhler (Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung) erhielt 2009 ein Gehalt von 260000 Euro.
Jürgen Fedderwitz - 240585 Euro.
AOK Bayern zahlt ihrem Chef „im Ruhestand“ 60% des Grundgehaltes. Das sind derzeit 105600 Euro im Jahr.
Quelle: http://www.welt.de/news/article6704106/Top-Gehaelterfuer-viele-Krankenkassen-Manager.html
Unter strenger Geheimhaltung drehte die ARD
einen Film über Scientology
Bis nichts mehr bleibt – Die ARD bezieht mit diesem Film eine klare Stellung gegen die Organisation „Scientology“. Dieser Film wird
am 31. März um 20.15 Uhr im Ersten gezeigt und orientiert sich an
wahren Begebenheiten.
Der Fernsehsender ARD will mit diesem Film vor Scientology
warnen.
Ziel dieses Films soll deutlich zeigen, wie diese Organisation Menschen manipuliere, umerziehe und auch ausbeute. Der Film wurde
vom Südwestrundfunk (SWR) zusammen mit dem Norddeutschen
Rundfunk (NDR), der ARD-Tochter Degeto sowie der Produktionsfirma Teamworx produziert.
Volker Herres, ARD-Programmdirektor sagt bei der Vorstellung
des Films in Hamburg: "Wir haben es hier nicht mit einer Religion
zu tun, sondern mit einer Organisation, die ganz andere Motive
hat: Scientology geht es vor allem um Macht, Geschäft und Ausbau
des Netzwerkes", sagte ARD-Programmdirektor Volker Herres bei
der Vorstellung des Films in Hamburg.
Dieser Film wird am 31. März um 20.15 Uhr im Ersten gezeigt und
orientiert sich an wahren Begebenheiten sowie Berichten von Scientology-Aussteigern.
(SWR zeigt am 31. 3. um 23 Uhr die Dokumentation "Bis nichts
mehr bleibt - wie Scientology Menschenleben zerstört".)
514
Heiner von Rönn – ein Scientology-Aussteiger ist auch dabei. Er
verlor seine Familie an die Organisation und seine Geschichte diente neben vielen anderen als Vorlage für den Spielfilm.
In einem Flugblatt (wurde vor der Pressevorführung des Films
verteilt) kritisierte Scientology: Dieser Film von der ARD solle eine
Stimmung der Intoleranz und Diskriminierung gegen eine Religionsgemeinschaft schüren!
Dagegen sagt Herres: "Die Lehre von Scientology ist pure ScienceFiction, keine Religion, keine Kirche, keine Sekte."
Scientology kündigt nun an, dass sie im Internet einen eigenen
Sender starten wird um pünktlich zur Filmausstrahlung ihre eigene Version der Geschichte verbreiten zu können.
Aus Angst vor einer juristischen Verhinderung der Ausstrahlung
habe man den Film bis zur Pressekonferenz unter Verschluss gehalten. In dem Film spielen Felix Klare und Silke Bodenbender ein
junges Elternpaar und in weiteren Rollen sind: Kai Wiesinger, Robert Atzorn, Nina Kunzendorf, und Suzanne von Borsody zu sehen.
Abu Dhabi – Internationaler Diabetes Kongress
Am 1. Internationalen Diabetes-Kongress in Abu Dhabi (Vereinigte
Arabische Emirate) nehmen über 500 Diabetologen und Fachleute
aus dem Gesundheitsbereich teil.
Abu Dhabi - 22.03.2010
Der führende Diabetologe Dr. James Meigs (Harvard University,
USA) eröffnete am 15. März 2010 den Kongress.
Seine Hoheit Zaid Al Siksek (Ingenieur), CEO der HAAD (Health
Authority - Abu Dhabi; Gesundheitsbehörde von Abu Dhabi) ist
mit den Teilnehmerzahlen des Kongresses sehr zufrieden.
Das Thema „Diabetes“ hat für die Gesundheitsbehörde (Health
Authority) oberste Priorität und sie werden alle zur Verfügung
stehenden Mittel zur Bekämpfung dieser Krankheit einsetzen.
515
Dieser 1. Internationale Diabetes-Kongress in Abu Dhabi ist nur
eine einzelne einer ganzen Reihe von Bemühungen, mit denen wir
unserem Fachpersonal aus der Gesundheitsbranche bei der Behandlung dieses endemischen Problems helfen wollen, sagt Seine
Hoheit Zaid Al Siksek.
Professor Edwin Gale von der Bristol University in Großbritannien
eröffnet den Kongress mit einem Hauptvortrag über die Insulintherapie. Weitere Vorträge: Diabetes bei Kindern - und während
der Schwangerschaft, die Behandlung der Typ-II-Diabetes und die
neuesten Forschungsergebnisse zur Qualität der Pflege und Behandlung von Patienten statt.
Die neuesten Forschungsergebnisse ergaben, dass die Vereinigten
Arabischen Emirate mit über 20% der Bevölkerung die zweithöchste Diabetes-Rate der Welt aufweist.
Für weitere Informationen zum Kongress und um sich anzumelden, besuchen Sie bitte die Website „addc.gr“
Für weitere Informationen: Rami Adwan Medienspezialist
Gesundheitsbehörde von Abu Dhabi Tel: +971-2-4913-318 E-Mail:
[email protected] Pressekontakt:
CONTACT: Für weitere Informationen: Rami Adwan,
Medienspezialist, Gesundheitsbehörde von Abu Dhabi, Tel.:
+971-2-4913-318, E-Mail: [email protected]
Quelle: 15.03.2010 - presseportal.de
(pm/79260/1578480/health_authority_abu_dhabi)
Drei Tausend Jahre altes Gemüse
Vor über 3000 Jahren wurde das Gemüse „Okra“ in Ostafrika kultiviert. Die Hauptanbaugebiete sind Kenia, Indien, Thailand, Süd-,
Mittel- und Nordamerika, der Orient und auch die Mittelmeerländer.
Vom Geschmack her erinnern Okras an Bohnen. Sie schmecken
mild, ganz leicht pikant-säuerlich und etwas herb. Die Okra ist mit
516
Ausnahme der Sommermonate das ganze Jahr erhältlich. Sie ist 515 cm lang und ähnelt der Peperoni. Das Gemüse ist gelbgrün bis
dunkelgrün und die Früchte sind mit einem zarten Flaum überzogen. Achtung: Sie sind kälteempfindlich und sollten nicht im Kühlschrank gelagert werden. Nach dem Waschen der Früchte den
Flaum abreiben und kurz blanchieren und als Beilage servieren.
Pro 100 g enthalten die Okras: 2,2 g Kohlenhydrate, 19 kcal, 2,0 g
Eiweiß, 0,2 g Fett, 4,9 g Ballaststoffe, 38 mg Magnesium, 69 mg Calcium, 36 mg Vitamin C.
Hackfleischpfanne mit Okra (Copyright by Jutta Schütz)
Zutaten für 4 Portionen:
500 g Hackfleisch (wie gewohnt mit Gewürzen/Zwiebeln braten)
750 g Okra
2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 2 Tomaten - fein hacken
Etwas frischen Ingwer
Je 2 TL Kreuzkümmel, Koriander, frische Kräuter
Je ½ TL Fenchelsamen (gemahlen), Cayennepfeffer, Kurkuma (oder
Curry)
1 TL Salz
4 EL Öl, 200 ml Fleischbrühe
Zubereitung:
In die heiße Pfanne etwas Öl hinein geben und eine Schicht Okra
hinein geben. 3 – 4 Minuten von allen Seiten anbraten und aus der
Pfanne nehmen. Schicht für Schicht braten. Zwiebeln in die Pfanne
geben, anbraten und den Knoblauch/Ingwer und Gewürze hinzu
geben. Zum Schluss die Tomaten. Die Fleischbrühe dazu geben
und zirka 25 Minuten auf kleiner Flamme mit geschlossenem Deckel schmoren. Auf dem Teller anrichten und das Hackfleisch dazu
legen. Man kann das Ganze auch in eine Auflauf-Form geben und
mit Käse kurz im Backofen bei zirka 200 Grad – 20 Minuten überbacken.
517
Das e-Book hat die Verlagswelt mächtig
durcheinander gewirbelt
In den USA meldet die E-Book-Branche bereits ein rasantes Wachstum. Die e-Books halten bis zu 20 Stunden durch und können
überall bei konstant hoher Bildschirmqualität gelesen werden.
In den 90er-Jahren waren die e-Books noch klobige Geräte, deren
Akku nach kurzer Zeit schon versagte. Die neuen E-Books halten
bis zu 20 Stunden durch. Sie können überall bei konstant hoher
Bildschirmqualität gelesen werden. Der Schwarz-Weiß-Kontrast ist
fast so gut wie auf Buchpapier. Außerdem sind die e-Books handlicher und schlanker geworden und es können zirka hundert Bücher
darauf gespeichert werden. Der Dachverband der deutschen Buchbranche unterstützt ein offenes Format, bei dem alle im Handel
erworbenen e-Books auch auf allen Geräten gelesen werden könnten. E-Books werden auf elektronischen Lesegeräten wie einem
Computer, einem e-reader, einem Handy, einem iPod etc. dargestellt. Bei tredition kann ein Leser sein e-Book auf beliebig viele
Lesegeräte übertragen, die Lesezeit ist nicht begrenzt. Ein e-Book
von tredition enthält ein elektronisches Wasserzeichen, das den
Käufer und Besitzer des e-Books benennt.
Der Käufer eines e-Books kann dieses sofort auf seinen Computer
herunterladen und lesen. Sie benötigen lediglich den Adobe Reader (R), welchen Sie kostenlos herunterladen können
Ein Käufer kann sein e-Book, das er bei tredition erworben hat, auf
beliebig viele Lesegeräte übertragen, die Lesezeit ist nicht begrenzt.
Das Kopieren eines e-Books von tredition ist nur für die Sicherung
der Daten gestattet. Das Kopieren und Weiterreichen an Dritte ist
nicht gestattet, da die Urheberrechte des Autors verletzt werden.
Zur Wahrung der Urheberrechte der Autoren enthalten alle eBooks von tredition Informationen, die den Käufer und Besitzer
des e-Books benennen. Bei unerlaubtem Vervielfältigen und Verbreiten wird der Name desjenigen, der das e-Book illegal verbreitet, ebenfalls mit verbreitet.
518
Mit wenigen Klicks kann ein Autor sein fertiges Manuskript bei
tredition hochladen und dort in ein e-Book verwandeln. Dieser
Vorgang ist kostenlos.
Die e-Books des tredition-Verlages können Sie bequem per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal im gesicherten Buchshop zahlen.
Nachwenigen Sekunden wird das Buch für Sie zum Download
freigeschaltet. Käufer können das Buch beliebig oft herunterladen,
wenn z.B. einmal die Datei auf dem eigenen Rechner aus Versehen
gelöscht wurde.
Der Valentinstag
Stimmungsvolle Romantik durch schöne Bücher.
Am 14. Februar ist Valentinstag und dieser gilt in einigen Ländern
als Tag der Liebenden. Nicht nur liebende Paare schenken sich etwas, auch gute Freunde kommen in den Genuss dieses Tages. Der
Name dieses Tages wird zumeist auf die Legende des Bischofs
„Valentin von Terni“ zurückgeführt. Dieser religiöse Tag besteht
darin, dass am 14. Februar in manchen Kirchen die Ankunft Jesu
als himmlischer Bräutigam zur Himmlischen Hochzeit gefeiert
wurde. Es wird gesagt, dass Valentin römischen Soldaten, für die
ein Heiratsverbot galt, christlich getraut hat. Er schenkte ihnen
dann frische Blumen aus seinem Garten und die Ehen sollen besonders glücklich gewesen sein. Leider kostete ihn die Missachtung, ein Verbot von Kaiser Claudius, das Leben.
Wie wäre es einmal mit einem Gesundheitsbuch?
Kohlenhydratarme Ernährung gegen viele Zivilisationskrankheiten! Ab sofort wird es immer wieder neue „preiswerte“ Low-Carb
Bücher geben – mit den feinsten Rezepten für die Ernährungsumstellung „Kohlenhydratarm“.
Diese „Low-Carb Bücher“ werden von den Autoren: Sabine Beuke,
Wolfgang Fiedler und Jutta Schütz geschrieben.
Viele Bücher gibt es auch als Elektronische Bücher:
519
Die e-Books des tredition-Verlages können Sie bequem per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal im gesicherten Buchshop zahlen.
Nach wenigen Sekunden wird das Buch für Sie zum Download
freigeschaltet. Käufer können das Buch beliebig oft herunterladen,
wenn z.B. einmal die Datei auf dem eigenen Rechner aus Versehen
gelöscht wurde.
Mystik oder ein höheres, absolutes Wissen –
Esoterik
Wenn durch esoterische und okkulte Praktiken die Gesundheit
oder gar das Kindeswohl gefährdet sei, müsse der Staat eingreifen.
Esoterik kennt keine Moral - Ursula Caberta fordert Gesetz für religiösen Verbraucherschutz
Frau Ursula Caberta, die Sekten- und Scientology-Beauftragte des
Hamburger Senats, hat ein Gesetz für „religiösen Verbraucherschutz“ gefordert.
Bei der Vorstellung ihres Buches „Isoterik“ hat die Autorin auch
gesagt, dass es bei Anbietern von Esoterik-Seminaren und okkulten
Praktiken mehr Auskunft geben muss -über Methode und Ziel der
Arbeit- sowie über die eigene Qualifikation.
Es sei auch Sinnvoll, ein vierwöchiges Rücktrittsrecht von Kaufverträgen zu fordern. Auch müsse die Beweislast umgekehrt werden,
so dass bei psychischen oder körperlichen Schäden der Anbieter
künftig nachweisen müsse, dass seine esoterischen Praktiken keinen Schaden angerichtet haben.
Nach Worten des Buchautors Hartmut Zinser (Religionswissenschaftler an der Freien Universität Berlin) praktiziert etwa jeder
vierte Erwachsene in Deutschland Esoterik wie Tarot-Karten, Pendel oder Befragung von Toten (Channelling).
Nach vorsichtiger Schätzung hat der Esoterik-Markt einen Umsatz
von bundesweit etwa 17 Milliarden Euro.
520
Es sei auf jeden Fall sehr problematisch, wenn Edelsteine als Heilmittel gegen Zahnschmerzen oder Malaria verwendet würden und
die medizinische Behandlung ersetzten. Auch verhinderten „esoterische Praktiken“, dass der Einzelne Verantwortung für sein Tun
übernehme, sagt Zinser. Esoterik kenne keine Moral.
Zinser sagt auch: Er wisse von jungen Menschen, die mit Hilfe eines Pendels entschieden, ob sie sich um eine Lehrstelle bewerben
oder auch nicht. Wer beim Gläserrücken angeblich erfahre, dass er
bald sterbe, könne nach der Sitzung psychische Probleme bekommen. Der „Glücksstein“ der Mutter helfe nicht bei einer MatheArbeit und bringe das Kind in Schwierigkeiten, wenn die Arbeit
dennoch schlecht ausfällt. Auch sollte über die Trennung einer Ehe
nicht der Erzengel Michael mit „Channeling“-Ratschläge aus dem
Jenseits entscheiden.
Sekten- und Scientology-Beauftragte „Caberta“ erinnert, dass der
Hamburger Senat Mitte der 90er Jahre ein „Lebensbewältigungshilfegesetz“ zum religiösen Verbraucherschutz auf den Weg gebracht
hatte. Leider ist es im Bundestag gescheitert.
Caberta sagt, wenn durch esoterische und okkulte Praktiken die
Gesundheit oder gar das Kindeswohl gefährdet sei, müsse der
Staat eingreifen, hier ist der Spaß zu Ende. Sie warnt auch vor Angeboten auf esoterischen „Lebensfreude-Messen“, wie sie auch
Ende November in Hamburg stattfindet. Lebensfreude verschaffe
sie allein den Anbietern, die hier ihre unseriösen Geschäfte machen. EPD
Quelle: Hamburger Abendblatt – 14. November 2009
Was sich unter dem Deckmantel der Esoterik und Lebenshilfe abspielt ist eine große Frechheit.
Esoterik ist in der ursprünglichen Bedeutung des Begriffs eine für
einen begrenzten inneren Personenkreis bestimmte philosophische
Lehre (altgriechisch: esoterikos – innerlich). Andere Wortbedeutungen beziehen sich auf einen inneren, spirituellen Erkenntnisweg
(Mystik oder ein höheres, absolutes Wissen). Dieser Begriff wird
521
auch für ein breites Spektrum verschiedenartiger spiritueller und
okkulter Lehren und Praktiken gebraucht. Esoterik wird auch als
Bezeichnung für Geheimlehren verstanden.
Leider findet sich in der Esoterik immer mehr sogenannte Heiler,
die für sehr viel Geld ihre Dienste und Seminare anbieten. Wenn
man diese Heiler aber fragt, wo sie ihre Universelle Energie her
haben, von denen sie sprechen, bekommt man keine klare Antwort.
Möchte man mit Esoteriker auch noch diskutieren, werden diese
beleidigend und ziehen sich gleich komplett zurück. Dies bestätigt
dann immer wieder, dass solche Menschen einfach nicht in der
Lage sind, das, was sie machen, auch zu beweisen.
Geht man auf die Homepage von Eckard Haase, kann man Geschichten von Menschen lesen, die Esoteriker waren und ausgestiegen sind. Es war erschreckend diese Geschichten zu lesen und
ich fand, dass es angebracht ist, darüber einmal eine Pressemeldung zu machen.
Es werden Seminare angeboten, die nix bringen außer ein Loch im
Geldbeutel. Und es geht den Menschen nachher, wenn ihr Geldbeutel leer ist, immer schlechter, und dann ist solch ein Esoteriker
nicht mehr für sie da.
Jeder Mensch der Krankenversichert ist, kann sich einem Psychologen anvertrauen oder sollte mit einem wirklichen Freund über
seine Probleme reden, als sich in einem Hinterzimmer die letzten
Euros aus der Tasche ziehen zu lassen.
Geschlechtsidentitätsstörung auch
Transgender genannt
Seit dem Buch: „Wunder brauchen Zeit“ wird Autorin Jutta Schütz
öfters gefragt, was Transsexualität ist! Ob Transsexualismus als
Krankheit bezeichnet wird, ist immer noch umstritten.
Es wird von einer Störung der Geschlechtsidentität gesprochen,
wenn ein Mensch, deren Geschlechtsorgane anatomisch eindeutig
522
männlich sind, aber eigentlich eine Frau sein möchte (Transfrau).
Frau zu Mann = Transmann. Ist die Geschlechtsanpassung vollzogen, bezeichnen sich diese Menschen nicht mehr als Transsexuelle
Menschen.
Diese Identitätsstörung ist schon seit dem 20. Jahrhundert bekannt.
Manny und Primrose (1968) berichteten, dass diese Männer, die in
einen weiblichen Körper schlüpfen möchten, schon als Kind in ihrem Wesen und Aussehen als relativ feminin gegolten hatten. Die
Frage, ob in jedem bekannten Einzelfall eine Geschlechtsidentitätsstörung überhaupt vorlag, oder doch eventuell andere Ursachen
vorlagen, konnte wegen fehlenden Unterlagen nicht mehr geklärt
werden.
Der Psychologe: Harry Benjamin hatte die Theorie, dass „Transsexualismus“ eine Sonderform der Intersexualität sei. 1970 stellte er
aber auch die Vermutung auf, dass es sich grundsätzlich um psychische Ursachen handeln müsse.
Quelle: Harry Benjamin, M.D: 1885 – 1986 – International Gender
Dysphoria Associaton, Inc.
Der Sexualforscher: Ray Blanchard lieferte 1989 noch ein Model
und vermutete, dass diese Menschen (Mann zur Frau) ihre eigene
Weiblichkeit lieben. Man spricht von „paraphile Neigung“
In den USA konnten Transsexuelle 1950 eine Hormontherapie bekommen und wurden von Harry Benjamin betreut. 1952 wurde
erstmals von einer Amerikanerin berichtet, die eine operative Geschlechtsangleichung (Mann zur Frau) erhielt. Religiöse Vereine
machten großen Druck auf Krankenhäuser, so dass Transsexuelle
zur chirurgischen Geschlechtsangleichung nach Casablanca und
Mexiko reisten. Ärzte behandelten Transsexuelle in Amerika mit
Elektroschocks und Aversionstherapie, zur damaligen Zeit.
Seit vielen Jahren steigt die Zahl von transsexuellen Kindern. In
diesen Situationen werden medizinische Maßnahmen eingesetzt,
die den Eintritt der Pubertät verzögert.
523
Die medizinischen Maßnahmen bestehen aus: Hormontherapie,
geschlechtsangleichenden Operationen und dauerhaften Entfernen
des Bartwuchs (Epilation).
Bei der Hormonbehandlung werden die Sexualhorme des körperlichen Zielgeschlechts zugeführt und die Bildung der körpereigenen
Sexualhormone unterdrückt. Es entsteht eine so genante Pubertät.
Eine Umwandlung oder Ausbildung der primären Geschlechtsorgane ist ausgeschlossen. Es ist eine lebenslange Hormonbehandlung erforderlich.
Bei Transfrauen:
Epilation des Barts, geschlechtsangleichende OP (Penis und Hoden
werden entfernt und eine künstliche Vagina gebildet), evl. Brustvergrößerung, OP am Kehlkopf, evl. Biometrische Merkmale des
Gesichts an den weiblichen Normbereich angepasst (Unterkiefer,
Kinn und Augenbrauenwülste)
Bei Transmänner:
Brustentfernung, Entfernen der Gebärmutter und Eierstöcken,
Aufbau des künstlichen Penis. Die Bildung von Hoden ist nicht
möglich. Der Aufbau eines adäquaten männlichen Gliedes ist bezüglich Aussehen, Funktion und Größe noch sehr eingeschränkt.
Die meisten Transmänner verzichten daher auf diesen Eingriff.
Das Transsexuellengesetz (TSG) unterscheidet zwischen der „kleinen Lösung“ und der „großen Lösung“ und legt eine Reihe von
Voraussetzungen fest, wonach Transsexuelle eine Änderung ihres
Vornamens oder Personenstands beantragen können.
Der Wechsel der Geschlechterrolle führt leider immer noch zu großen Problemen.
524
tredition-Verlag, Hamburg: Jutta Schütz startet ihre
Lowcarb e-book Serie
Seit dem Jahr 2007 forscht und schreibt Autorin Jutta Schütz über
die kohlenhydratarme Ernährungsform – auch Low-Carb genannt,
im Zusammenhang mit vielen Zivilisationskrankheiten. Sie hat bis
heute 7 Bücher darüber veröffentlicht und gibt Diabetikern und
Migräne-Geplagte neue Hoffnung. Nun wird es auch eine LowCarb Rezeptsammlung geben, die man schnell und einfach vom
Verlag herunter laden kann.
Die e-Books des tredition-Verlages können Sie bequem per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal im gesicherten Buchshop zahlen.
Nach wenigen Sekunden wird das Buch für Sie zum Download
freigeschaltet. Käufer können das Buch beliebig oft herunterladen,
wenn z.B. einmal die Datei auf dem eigenen Rechner aus Versehen
gelöscht wurde.
Der „tredition-Verlag“, der 2007 in Hamburg von einem jungen
Team aus der IT- und Verlagsbranche gegründet wurde, gibt neuen Autoren die Möglichkeit, ihre Werke grundsätzlich kostenlos zu
veröffentlichen. Man muss sich aber von vorneherein darüber im
klaren sein, dass Grundkenntnisse und technische Voraussetzungen in der elektronischen Textverarbeitung vorhanden sein müssen.
So entsteht schnell ein e-Book, print-Book oder auch audio-Book
mit eigenem Coverdesign und ISBN-Nummer. Umfangreiche Tools
helfen bei der professionellen Gestaltung von Buchmanuskript und
Cover und Lektoren, Hörbuchsprecher, Übersetzer und Illustratoren können gemeinsam an einem Werk arbeiten und am Erfolg
teilhaben. Alles in allem ein Verlag, der auch neuen und unbekannten Autoren eine Chance zur Veröffentlichung ihres literarischen
Wirkens bietet.
525
Esoterik kennt keine Moral - Ursula Caberta
fordert Gesetz für religiösen Verbraucherschutz
Wenn durch esoterische und okkulte Praktiken die Gesundheit
oder gar das Kindeswohl gefährdet sei, müsse der Staat eingreifen.
Frau Ursula Caberta, die Sekten- und Scientology-Beauftragte des
Hamburger Senats, hat ein Gesetz für „religiösen Verbraucherschutz“ gefordert.
Bei der Vorstellung ihres Buches „Isoterik“ hat die Autorin auch
gesagt, dass es bei Anbietern von Esoterik-Seminaren und okkulten
Praktiken mehr Auskunft geben muss -über Methode und Ziel der
Arbeit- sowie über die eigene Qualifikation.
Es sei auch Sinnvoll, ein vierwöchiges Rücktrittsrecht von Kaufverträgen zu fordern. Auch müsse die Beweislast umgekehrt werden,
so dass bei psychischen oder körperlichen Schäden der Anbieter
künftig nachweisen müsse, dass seine esoterischen Praktiken keinen Schaden angerichtet haben.
Nach Worten des Buchautors Hartmut Zinser (Religionswissenschaftler an der Freien Universität Berlin) praktiziert etwa jeder
vierte Erwachsene in Deutschland Esoterik wie Tarot-Karten, Pendel oder Befragung von Toten (Channelling).
Nach vorsichtiger Schätzung hat der Esoterik-Markt einen Umsatz
von bundesweit etwa 17 Milliarden Euro.
Es sei auf jeden Fall sehr problematisch, wenn Edelsteine als Heilmittel gegen Zahnschmerzen oder Malaria verwendet würden und
die medizinische Behandlung ersetzten. Auch verhinderten „esoterische Praktiken“, dass der Einzelne Verantwortung für sein Tun
übernehme, sagt Zinser. Esoterik kenne keine Moral.
Zinser sagt auch: Er wisse von jungen Menschen, die mit Hilfe eines Pendels entschieden, ob sie sich um eine Lehrstelle bewerben
oder auch nicht. Wer beim Gläserrücken angeblich erfahre, dass er
bald sterbe, könne nach der Sitzung psychische Probleme bekommen. Der „Glücksstein“ der Mutter helfe nicht bei einer MatheArbeit und bringe das Kind in Schwierigkeiten, wenn die Arbeit
526
dennoch schlecht ausfällt. Auch sollte über die Trennung einer Ehe
nicht der Erzengel Michael mit „Channeling“-Ratschläge aus dem
Jenseits entscheiden.
Sekten- und Scientology-Beauftragte „Caberta“ erinnert, dass der
Hamburger Senat Mitte der 90er Jahre ein „Lebensbewältigungshilfegesetz“ zum religiösen Verbraucherschutz auf den Weg gebracht
hatte. Leider ist es im Bundestag gescheitert.
Caberta sagt, wenn durch esoterische und okkulte Praktiken die
Gesundheit oder gar das Kindeswohl gefährdet sei, müsse der
Staat eingreifen, hier ist der Spaß zu Ende. Sie warnt auch vor Angeboten auf esoterischen „Lebensfreude-Messen“, wie sie auch
Ende November in Hamburg stattfindet. Lebensfreude verschaffe
sie allein den Anbietern, die hier ihre unseriösen Geschäfte machen. EPD
Quelle: Hamburger Abendblatt – 14. November 2009
Was sich unter dem Deckmantel der Esoterik und Lebenshilfe abspielt ist eine große Frechheit.
Esoterik ist in der ursprünglichen Bedeutung des Begriffs eine für
einen begrenzten inneren Personenkreis bestimmte philosophische
Lehre (altgriechisch: esoterikos – innerlich). Andere Wortbedeutungen beziehen sich auf einen inneren, spirituellen Erkenntnisweg
(Mystik oder ein höheres, absolutes Wissen). Dieser Begriff wird
auch für ein breites Spektrum verschiedenartiger spiritueller und
okkulter Lehren und Praktiken gebraucht. Esoterik wird auch als
Bezeichnung für Geheimlehren verstanden.
Leider findet sich in der Esoterik immer mehr sogenannte Heiler,
die für sehr viel Geld ihre Dienste und Seminare anbieten. Wenn
man diese Heiler aber fragt, wo sie ihre Universelle Energie her
haben, von denen sie sprechen, bekommt man keine klare Antwort.
Möchte man mit Esoteriker auch noch diskutieren, werden diese
beleidigend und ziehen sich gleich komplett zurück. Dies bestätigt
dann immer wieder, dass solche Menschen einfach nicht in der
Lage sind, das, was sie machen, auch zu beweisen.
527
Geht man auf die Homepage von Eckard Haase, kann man Geschichten von Menschen lesen, die Esoteriker waren und ausgestiegen sind. Es war erschreckend diese Geschichten zu lesen und
ich fand, dass es angebracht ist, darüber einmal eine Pressemeldung zu machen.
Es werden Seminare angeboten, die nix bringen außer ein Loch im
Geldbeutel. Und es geht den Menschen nachher, wenn ihr Geldbeutel leer ist, immer schlechter, und dann ist solch ein Esoteriker
nicht mehr für sie da.
Jeder Mensch der Krankenversichert ist, kann sich einem Psychologen anvertrauen oder sollte mit einem wirklichen Freund über
seine Probleme reden, als sich in einem Hinterzimmer die letzten
Euros aus der Tasche ziehen zu lassen.
Helga Schittek - Eine Ermittlerin mit Ecken und
Kanten
Die saarländische Autorin Helga Schittek entführt ihre Leser in die
80-er Jahre. Es ist ein schräger Hochwald-Krimi mit liebevoll gezeichneten Charakteren und die Autorin verzichtet bewusst auf
übermäßiges Blutvergießen.
Schittek lässt ihre Romanfiguren menscheln und sie gibt dem Leser
das Gefühl, live dabei zu sein. Mit einem distanzierten und klaren
Blick auf den Kreis Trier-Saarburg schildert sie die Riemenschneider-Geschichten ironisch, skeptisch und doch voller Witz.
Die Autorin kennt sich im Kreis Trier-Saarburg sehr gut aus, in der
ihre immer beliebter werdenden „Riemenschneider-Krimis“ spie-
528
len. Sicher auch deshalb, weil sie eine Ermittlerin mit Ecken und
Kanten ist, die ihre Fälle oft mit Intuition löst und den Leser auch
an deren (Romanfiguren) verzwicktem Privatleben teilhaben lässt.
Ende September 2009 konnten viele Gäste die Autorin Helga
Schittek live erleben.
Sie las bei verschiedenen Veranstaltungen aus ihren zwei Debütromanen: Der Fall Karin Riemenschneider und Der Wurzel Übel.
Der Fall Karin Riemenschneider: ISBN 978-3-86850-112-4, Verlag:
tredition
2. Fall von Riemenschneider: Der Wurzel Übel – Spannung im
Hochwald- : ISBN 978-3-9391-20055-2. Verlag: Books on Demand –
Autorin: Helga Schittek, Kirchstraße 14, 56659 Burgbrohl, [email protected]
Wer war Platon?
Platon beeinflusste die gesamte Geschichte der Philosophie mit
seinen vielseitigen Werken bis heute auf mannigfaltige Weise. Er
prägte vor allem mit seiner Annahme einer eigenständig existierenden geistigen Wirklichkeit die Entwicklung der Disziplin, die
später Metaphysik genannt wurde.
Platon war ein antiker griechischer Philosoph aus Athen (428/427
v. Chr. Gestorben: 348/347 v. Chr. In Athen).
Platon war ein Schüler des Sokrates. Seine wegweisenden Leistungen sowie seine Begabungen und Originalität machten ihn zu einer
der bekanntesten und einflussreichsten Persönlichkeiten. In der
Erkenntnis-Theorie, Ethik, Anthropologie, Metaphysik, Staatstheorie, Kunsttheorie, Kosmologie sowie Sprachphilosophie setzte er
hohe Maßstäbe.
Platons Kernthema war: Wie unzweifelhaft gesichertes Wissen erreichbar ist und wie man es von bloßen Meinungen unterscheiden
kann. Er gründete die Platonische Akademie in Griechenland. Von
dort verbreitete sich „Platonismus“ über die antike Welt.
529
Das geistige Erbe Platons beeinflusste zahlreiche jüdische, christliche und islamische Philosophen.
Die Platoniker verehrten Platon und so wurden über sein Leben
zahlreiche teils phantastische Anekdoten und Legenden verbreitet.
Es wurde sogar einmal behauptet, dass er der Sohn des Gottes
Apollon sei. Es gab aber auch Geschichten, die seine Verspottung
und Diffamierung bezweckten.
Daher ist die historische Wahrheit schwer zu ermitteln. Die Hauptquelle ist der siebte Brief von Platon. Er wird heute für echt gehalten. Platon beeinflusste die gesamte Geschichte der Philosophie mit
seinen vielseitigen Werken bis heute auf mannigfaltige Weise. Er
prägte vor allem mit seiner Annahme einer eigenständig existierenden geistigen Wirklichkeit die Entwicklung der Disziplin, die
später Metaphysik genannt wurde.
Jugendbildungsmesse in Mannheim für die
Klassenstufen 8, 9 und 10 – Auslandsaufenthalt
Am 03.Oktober 2009 10:00-16:00 Uhr, findet im Karl-FriedrichGymnasium Mannheim Roonstraße 4, 68165 Mannheim (Eingang
über den Schulhof auf der Rückseite in der Friedrich-Karl-Straße)
die Jugendbildungsmesse statt.
Bruchsal-30.09.2009
Diese Veranstaltung richtet sich vorrangig an die Schüler und Eltern der Klassenstufe 8 und 9, die einen Auslandsaufenthalt in der
Klassenstufe 9 bzw.10 im Schuljahr 2010/2011 planen.
Ca. 30 Austauschorganisationen, Veranstalter und Agenturen aus
dem gesamten Bundesgebiet informieren auf der JUBi über alle
Facetten von Auslandsaufenthalten und stellen ihre Programme
vor. Der Eintritt ist frei.
Vorabinformationen zu den einzelnen Anbietern finden Sie auf der
Homepage des Veranstalters www.weltweiser.de.
530
Direkter
Link
zu
der
Mannheimer
Veranstaltung:
http://www.weltweiser.de/jugendbildungsmessen/mannheimschueleraustausch-baden-wuerttemberg.html
Da es sich um die einzige Veranstaltung in Baden-Württemberg
handelt, wäre die Information aller Gymnasien zumindest im RPKarlsruhe mehr als sinnvoll. Der Veranstalter schreibt zwar alle
Schulen an, ist sich aber nicht sicher ob letztendlich auch alle Eltern
der entsprechenden Klassenstufen informiert sind. Über die zusätzliche Verteilung über die ARGE-Schiene ist der Veranstalter
sehr dankbar ( auch wenn einige doppelt informiert werden). Bitte
leiten Sie die Information über unseren ARGE- Verteiler an die
Elternbeirats-Vorsitzenden weiter.
Kunstmaler Jürgen Spatschke
Lernen Sie den Kunstmaler Jürgen Spatschke und seinen Schaffensraum persönlich kennen. Der Künstler zeigt Ihnen sein Atelier,
er spricht über seine Arbeit und zeigt und erklärt seine Kunstwerke. Er wird Ihnen im Verlauf des Abends sein Können demonstrieren. Atelierbesuch beim Kunstmaler Jürgen Spatschke.
Lernen Sie den Kunstmaler Jürgen Spatschke und seinen Schaffensraum persönlich kennen. Der Künstler zeigt Ihnen sein Atelier,
er spricht über seine Arbeit und zeigt und erklärt seine Kunstwerke. Er wird Ihnen im Verlauf des Abends sein Können demonstrieren.
531
Alzheimer-Krankheit und Demenz - Ist heute
Montag oder Dezember?
Vortrag von Karl Vetter Donnerstag: 08.10.2009 – 20.00 Uhr –
Grund- und Hauptschule - Odenheim Voranmeldung erforderlich!
Silvia Oberst, Tel. 07259/8225 ab 18.00 Uhr oder FAX 07259/331696
E-Mail: [email protected]
Die Alzheimer-Krankheit ist eine hirnorganische Krankheit, die
gekennzeichnet ist durch den langsamen fortschreitenden Untergang der Nervenzellen. Im Gehirn von Alzheimer-Kranken sind
typische Eiweißablagerungen festzustellen. Die AlzheimerKrankheit kann schon vor dem 65. Lebensjahr auftreten, ihre Häufigkeit steigt mit dem Lebensalter steil an. Das Krankheitsbild ist
gekennzeichnet durch Gedächtnis- und Orientierungsstörungen
sowie Störungen des Denk- und Urteilsvermögens. Diese Störungen machen die Bewältigung des normalen Alltagslebens immer
schwieriger. Die Patienten sind zunehmend auf Hilfe und Unterstützung angewiesen. Die Probleme, die im Zusammenleben mit
einem Demenzkranken auftreten, sind von Fall zu Fall verschieden.
Sie werden bestimmt von der Persönlichkeit, des Betroffenen, vom
Stadium der Krankheit, von den äußeren Lebensumständen, aber
auch von den besonderen Fähigkeiten und Schwächen der zu betreuenden Person (en). Ebenso individuell müssen die Lösungen
für die Probleme sein. Im Vortrag sollen den Angehörigen Hinweise und Tipps im Umgang mit den Erkrankten gegeben werden.
Gedanken auf den Prüfstand stellen - VHS
Odenheim
Vortrag: Was steht mir im Weg? Über die Wirkung: Unwahrer Gedanken – und ihre Auflösung Am Donnerstag, den 24.09.2009 um
20.00 Uhr findet in der Grund- und Hauptschule Odenheim ein
Vortrag von Martin Noll statt. Voranmeldung erforderlich: Silvia
532
Oberst, Tel. 07259/8225 ab 18.00 Uhr oder FAX 07259/331696, EMail: [email protected]
Wenn wir nicht weiterkommen in unserem Versuch unser Leben so
zu gestalten wie wir es uns vorstellen, wenn wir Hindernisse erleben und es einfach nicht fließen will, machen wir oft bestimmte
äußere Umstände oder Personen dafür verantwortlich und haben
keine Einsicht für unsere eigene Beteiligung daran.
In dieser Veranstaltung sollen die Wirkweise unseres Denkens und
unserer Einstellungen untersucht werden, denn sie bilden den inneren Zensor, der sich in alles was passiert einmischt und uns dadurch an allem beteiligt.
Es wird außerdem eine Technik der Selbstbefragung vorgestellt,
durch die wir eigene Gedanken auf den Prüfstand stellen und uns
bewusst machen können, ob sie überhaupt wahr sind.
Ziel ist es zu verstehen, dass das Erleben von Hindernissen auf
dem Lebensweg und unser Denken sich gegenseitig bedingen und
am wirkungsvollsten durch Bewusstwerdung unserer unwahren
Gedanken aufgelöst werden kann.
Wo unser Denken nicht im Einklang mit der Realität ist entsteht
immer Reibung in Form von Problemen.
DZ Sternstunden der Jazzgeschichte in der Auenwaldschule Böklund SZ Architekt Stoll sponsert
schulische Großveranstaltung
Stargäste in Böklund an diesem Donnerstagmorgen sind
die Sängerin Nathalie Kollo, Tochter des großen Tenors René Kollo
und der Sängerin Dorthe Kollo, der Trompeter Jörn Anders (Musikschule Oldenburg) sowie der Saxofonist und Klarinettist James
533
Scannell aus England. Zu den „Jazz Romances“ gehören Niels Unbehagen (Piano), Kai Stemmler (Bass) und der Autor der „Story“,
Peter Baumann, an den Drums. Erzähler ist der renommierte
Schauspieler und Sprecher Wolfgang Berger.
„Lernen an einem anderen Ort“, unter dieses Motto stellt Schulrätin Christine Jesumann eine Großveranstaltung in der Auenwaldschule Böklund am 1. Oktober. Peter Baumanns „Story vom Jazz“
lässt dort für musikinteressierte Schüler ab der 9. Klasse 100 Jahre
Jazzgeschichte Revue passieren und in humorvollen Texten die
Großen dieser Musik als Augen- und Ohrenzeugen zu Wort kommen, während eine prominente Band, die „Jazzromances“, über
Meilensteine der Jazzmusik improvisiert, wie sie in New Orleans,
Chicago, Kansas City und New York gesetzt wurden.
Stargäste in Böklund an diesem Donnerstagmorgen sind die Sängerin Nathalie Kollo, Tochter des großen Tenors René Kollo und der
Sängerin Dorthe Kollo, der Trompeter Jörn Anders (Musikschule
Oldenburg) sowie der Saxofonist und Klarinettist James Scannell
aus England. Zu den „Jazz Romances“ gehören Niels Unbehagen
(Piano), Kai Stemmler (Bass) und der Autor der „Story“, Peter
Baumann, an den Drums. Erzähler ist der renommierte Schauspieler und Sprecher Wolfgang Berger.
Das für die Schüler kostenfreie Projekt wurde ermöglicht durch
den Neuberender Architekten und ehemaligen Vorsitzenden des
Schleswiger Musikclubs Volker Stoll, der gleichzeitig auch Mitinitiator ist. Stoll hatte nach eigenem Bekunden „sofort und mit Freude“ zugesagt, die notwendigen Mittel bereit zu stellen. „Jazz“, sagt
er zur Begründung, „ist inzwischen ein solch bedeutender Bestandteil unserer Kultur, dass es geradezu zwingend ist, unseren Kindern diese Musik nahe zu bringen.“ Und wer könnte dies besser als
die „Jazz Romances“?
Genauso sehen es auch der Bundestagsabgeordnete und Schirmherr der Veranstaltung Wolfgang Börnsen, Schulrätin Jesumann,
Schulleiter Horst Heiduk und der Böklunder Lehrer Jens Petersen,
534
der für die umfangreiche Organisation der Veranstaltung verantwortlich zeichnet. Für sie alle steht außer Zweifel, dass es nach
einer erfolgreichen Premiere in Böklund eine Fortsetzung des Projekts mit anderen musikalischen Themen geben soll.
Eingebunden in das Projekt ist auch die Kreismusikschule unter
der Leitung von Willi Neu, die auf einen Schub an Begeisterung
und damit viele neue Schüler hofft.
Unzurechnungsfähige Journalisten
Seit mehreren Jahren trollt die Quacksalber-Journalistin Conny
Crämer mit Robbie Williams- und dem Nazi-Wahn durch das Internet.
Am 12.07.2009 fand in Kaiserslautern ein Autoren-Treffen statt und
die selbsternannte Journalistin Conny Crämer war auch ein Thema.
Der Autor Wolfgang Fiedler fragte in einem amüsiertem Ton: „Wie
kann es möglich sein, dass psychisch gestörte Menschen im Internet frei erfundene Presseberichte schreiben können und dazu noch
Menschen beleidigen?“
Die Autorinnen Poth, Schütz, Hund und Storm erklärten, dass diese Conny Crämer zusätzlich noch sehr beleidigende, wenn auch
wirre Mails schickt, immer mit nackten Robbie Williams Fotos versehen. In diesen Mails bezeichnet sich Conny Crämer auch als
Bundestagsabgeordnete und schickt diese Mails auch zu vielen
verschiedenen Stellen des Bundestags/Polizei/Gericht.
In jeder dieser Mail kommt der Robbie Williams Wahn der Conny
Crämer zu tage und man fragt sich ernsthaft, wann diese Conny
wieder von einem Richter in eine Klinik eingewiesen wird. Sie
selbst berichtete schon einmal über ihre Einweisung von einer
Richterin!
Quelle: : businessportal24-Conny Crämer
Bis dahin geistert Conny Crämer wohl noch weiterhin mit irren
Presseberichten durchs Netz und beleidigt die Bundeskanzlerin,
535
Düsseldorfer Gerichte, Richter, Gesundheitsamt, Autoren, Popsänger, Anwälte, Ärzte, Telefonanbieter und viele andere Menschen.
Die Liste ist fast endlos!
Man braucht sich nur ihre viele Presseberichte auf ihrer eigenen
Seite: cc-news-service (Conny Crämer) anzusehen. Jeden Menschen, den sie angreift, beschimpft sie zuerst einmal als NaziSchwein, anschließend wird Conny Crämer noch viel ausfälliger!
Das nennt man auch Stalking und ganz Deutschland kennt Conny
Crämer!
Aus vielen Presseportalen schon rausgeflogen, hat Conny ein eigenes Presseportal gegründet, wo sie ihre Presseberichte veröffentlicht. Jeder, der sich kaputt lachen möchte, kann diese irren Presseberichte auf cc-news-service lesen.
Leider sehen diese Stalker ihr Unrecht oft nicht ein, denn es sind
psychisch kranke Menschen. Das Spektrum der so genannten Stalking-Verhaltensweisen kann auch zur körperlichen Gewalt bis hin
zur Tötung reichen.
Solche körperliche Attacken oder die Ausübung von körperlicher
Gewalt kommen, nach einer Analyse der techn. Universität Darmstadt in Zusammenarbeit mit dem weißen Ring, in jedem fünften
Fall vor. Seit dem 31. März 2007 wird das Nachstellen durch § 238
StGB unter Strafe gestellt.
Schizophrenie hat mit einer Persönlichkeitsspaltung nichts zu tun.
Es wird in der Wissenschaft immer noch diskutiert, ob es sich bei
der Schizophrenie um eine einzige Krankheit (Entität) handelt oder
ob sie eine inhomogene Gruppe von Erkrankungen mit unterschiedlichen Ursachen darstellt. Im Gegensatz zu der Krankheit
„Demenz“ zerstört die Schizophrenie nicht alle kognitiven Funktionen. Die Symptome dieser Krankheit hängen zu einem gewissen
Grad von der Persönlichkeit ab und die Symptome sind sehr variabel und können sich am Tage öfters ändern.
Häufig treten akustische Halluzinationen auf und etwa 80% der an
einer schizophrenen Psychose Erkrankten hören Stimmen. Diese
536
Stimmen können plötzlich von Sätzen, die umstehende Menschen
sagen, auftreten.
Ein Betroffener glaubt zum Beispiel, von Außerirdischen oder
Geistern beobachtet oder entführt zu werden. Er leidet oft an Verfolgungswahn oder dass Nachbarn, Freunde, Familie oder andere
ihn schädigen wollen. Häufig haben die Kranken auch die wahnhafte Überzeugung, dass in ihrem Kopf ein Chip oder Ähnliches
implantiert sei.
Für den Betroffenen besteht immer die Gewissheit, dass das wahnhaft Vorgestellte tatsächlich passiert.
Mit zunehmender Krankheitsdauer verstärken sich diese Symptome. Diese führen zu Kontaktstörungen und sozialem Rückzug. Bis
heute sind schizophrene Störungen nicht heilbar.
Sicherlich werden wir wohl noch lange Presseberichte von Conny
Crämer zu lesen bekommen.
Und alle Autoren bedanken sich herzlich bei Conny Crämer die
dadurch sehr fleißig Reklame macht.
Der Abstieg einer senilen Journalistin
Robbie Williams Stalkerin „Conny Crämer aus Düsseldorf“ kann es
nicht lassen, weiterhin gegen ihn und seine Freunde zu stalken.
Sehr massiv wird jetzt auch die Autorin Sylvia Poth von Conny C.
beleidigt. Poth erhält täglich von Conny C. massenhafte „irre“
Mails, die auch gleichzeig an den Bundestag, Polizei, Gericht, Poststellen usw. gehen! Der Verteiler ist sehr lang und man muss sich
wirklich fragen, wie krank ist diese Conny Crämer wirklich?
Das nennt man auch Stalking und ganz Deutschland kennt Conny
Crämer!
Aus vielen Presseportalen schon rausgeflogen, hat Conny ein eigenes Presseportal gegründet, wo sie ihre Presseberichte veröffentlicht. Jeder, der sich kaputt lachen möchte, kann diese irren Presseberichte auf cc-news-service lesen. Conny Crämer ist sehr
537
vielseitig. Als Bundestagsabgeordnete legt sie Karten, ist Hellseherin, Journalistin, Ärztin, Therapeutin für Außerirdischen Kontakt,
Rechtsberaterin für Verfassungsrecht und Völkerrecht und ist auch
tätig in der Parapsychologie. Außerdem hat sie große Erfahrung
mit §§§§§19,20,21,63,64 (Schuldunfähigkeit).
Der Robbie Williams kann einem schon sehr leid tun!
Aber wie krank muss man sein, um jeden Freund von Robbie Williams öffentlich zu verfolgen? Conny Crämer veröffentlichte auch
selbst, dass sie vom Gericht schon als Stalkerin gegen Robbie Williams verurteilt wurde.
Quelle: businessportal24-Conny Crämer
Leider sehen diese Stalker ihr Unrecht oft nicht ein, denn es sind
psychisch kranke Menschen. Das Spektrum der so genannten Stalking-Verhaltensweisen kann auch zur körperlichen Gewalt bis hin
zu Tötung reichen.
Solche körperliche Attacken oder die Ausübung von körperlicher
Gewalt kommen, nach einer Analyse der techn. Universität Darmstadt in Zusammenarbeit mit dem weißen Ring, in jedem fünften
Fall vor. Seit dem 31. März 2007 wird das Nachstellen durch § 238
StGB unter Strafe gestellt.
Schizophrenie hat mit einer Persönlichkeitsspaltung nichts zu tun.
Es wird in der Wissenschaft immer noch diskutiert, ob es sich bei
der Schizophrenie um eine einzige Krankheit (Entität) handelt oder
ob sie eine inhomogene Gruppe von Erkrankungen mit unterschiedlichen Ursachen darstellt. Im Gegensatz zu der Krankheit
„Demenz“ zerstört die Schizophrenie nicht alle kognitiven Funktionen. Die Symptome dieser Krankheit hängen zu einem gewissen
Grad von der Persönlichkeit ab und die Symptome sind sehr variabel und können sich am Tage öfters ändern.
Häufig treten akustische Halluzinationen auf und etwa 80% der an
einer schizophrenen Psychose Erkrankten hören Stimmen. Diese
Stimmen können plötzlich von Sätzen, die umstehende Menschen
sagen, auftreten.
538
Ein Betroffener glaubt zum Beispiel, von Außerirdischen oder
Geistern beobachtet oder entführt zu werden. Er leidet oft an Verfolgungswahn oder dass Nachbarn, Freunde, Familie oder andere
ihn schädigen wollen. Häufig haben die Kranken auch die wahnhafte Überzeugung, dass in ihrem Kopf ein Chip oder Ähnliches
implantiert sei.
Für den Betroffenen besteht immer die Gewissheit, dass das wahnhaft Vorgestellte tatsächlich passiert.
Mit zunehmender Krankheitsdauer verstärken sich diese Symptome. Diese führen zu Kontaktstörungen und sozialem Rückzug. Bis
heute sind schizophrene Störungen nicht heilbar.
Sicherlich werden wir wohl noch lange Presseberichte von Conny
Crämer zu lesen bekommen.
Und alle Autoren bedanken sich herzlich bei Conny Crämer die
dadurch sehr fleißig Reklame macht.
539
Presse-Links
http://www.offenespresseportal.de/kunst_kultur/liebesromane_einmal_anders_247794.htm
http://www.lakonikos.de/blog/mit-olivenol-einfach-zubereitetlow-carb-brot-diabetiker-geeignet/
Griechisches Olivenöl - Low Carb Brot
http://www.glutenfreienahrung.de/presseartikel/glutenfreies_brot.html
http://www.88news.de/jutta-schuetz-mit-ihrem-diabetiker-buchin-der-bestsellerliste-275484.html/
http://www.muluku.de/werden-wir-von-einer-pharma-undernaehrungsmafia-manipuliert/
Benediktiner-Abtei begrüßt Autorin Jutta Schütz
Buchautorin Jutta Schütz besuchte im Mai 2010 auf ihrer großen
Lesereise durch den Südwesten von England auch die Benediktiner-Abtei in St. Michael`s Mount.
http://www.peppernews.eu/story.php?title=benediktiner-abteibegruesst-autorin-jutta-schuetz-8380
http://www.chirurgie-portal.de/news/20110404-gutes-essenbedeutet-lebensqualitaet.html
http://www.rechtsanwalt-news.de/internetrecht/abmahnungbei-unvollstaendigem-impressum/
http://www.lokalmatador.de/article/9bcad2d6c4ef4219958c62c6a
6f16be0/nachrichten/dies-und-das/mit-der-autorin-im-gespraechueber-diabetes
http://www.interexpo.de/messenews188363.html
http://www.miomedi.de/gesundheit/news/20110404fettverbrennung-durch-low-carb-ernaehrung.html
http://www.openreport.de/news/Francisco+Medina%3A+AWZStar+erh%C3%A4lt+von+Stalkerin+Morddrohungen/102327
540
http://www.presseportalschweiz.ch/pressemeldungen/pharmaindustrie-sorgt-f%C3%BCrmehr-hypersexualit%C3%A4t-libido-steigerung-und-spielsucht
http://www.fitundmunter.de/News-file-article-sid-122870.html
http://www.123bildung.de/jutta-schuetz-und-sabine-beukeschreiben-gesundheitsbuecher-275482.html
http://www.mensvita.de/low-carb-ernaehrung-gegen-burn-out8785/
http://www.businesspress24.com/print-pressinfo228932.html
http://www.gateo.de/jutta-schutz-querdenkerin-und-rebellin-insachen-diabetes-275483.html
http://forum.tredition.de/default.aspx?g=posts&t=51
http://www.wellness-united.de/deutschland-hat-einewunderbare-schriftstellerin-jutta-schutz.html
http://www.bookscout.at/list?sw=Infarktrisiko
http://www.pressemeldungen.at/97187/vhs-bruchsal%E2%80%93-dozentin-jutta-schutz-mit-dem-themazivilisationskrankheiten/
http://www.premiumpresse.de/benediktiner-abtei-begruesstautorin-jutta-schuetz-PR861302.html
http://www.fitundmunter.de/News-file-article-sid-123640.html
http://www.berlinnews.net/modules.php?name=News&file=article&sid=541
http://www.new-yorknews.de/modules.php?name=News&file=article&sid=95
http://www.openreport.de/artikel/Bruchsaler+Woche+interviewt+die+Buchautorin+J
utta+Sch%C3%BCtz+zum+Thema+Diabetes/101501.html
http://www.wellness-beauty-guide.de/blog/2010/09/24/juttaschuetz-prominente-und-schauspieler-schwoeren-auf-die-atkinsdiaet/
http://www.kidyoo.de/News-file-article-sid-93059.html
541
http://www.gateo.de/autoren-wolfgang-fiedler-und-jutta-schutzmit-low-carb-in-san-francisco-118216.html
http://www.dasdiabetesblog.de/tag/depression/
http://www.badische-zeitung.de/neuenburg/2000-euro-fuertheater-ag--6868049.html
http://www.low-carbernaehrung.de/2010/10/15/kohlenhydratarm-vegetarisch-undbacken-ohne-mehl/
http://listorious.com/djvfreie/djvmitglieder
542
543
Ein großer Teil des Know-Hows einer Firma oder eines Buchautors
steckt in der Mitarbeit und nichts bedroht die Existenz eines Unternehmens langfristig mehr, als dass dieses Potential nicht gepflegt wird.
Möchten Sie, dass im Internet über Sie berichtet wird?
Möchten Sie neue Kunden gewinnen?
Wenn Ihnen dies nicht gelingt, dann liegt es daran, dass Ihre Präsentation sich nicht spannend anhört – sowohl im Journalismus als
auch in der Pressearbeit.
Ich helfe Ihnen mit professioneller Pressearbeit erfolgreich zu sein,
neue Perspektiven zu entwickeln, Ziele neu auszuloten und eine
Medienpräsenz clever und positiv zu nutzen um ihre Firma effizienter zu gestalten.
Ich zeige Ihnen, wie man entsprechende Kontakte knüpft und Mut
bekommt, die eigene Karriere zu entwickeln und zielstrebig anzugehen.
Frische Ideen und Impulse sind sehr wichtig, um neue Perspektiven zu entdecken, Ziele und Visionen umzusetzen oder unerwünschte Verhaltensweisen abzulegen.
Manchmal fehlt nur ein kleines Stück und Ihre Welt kommt wieder
in Ordnung.
Wer es schafft, sein Thema in eine spannende Geschichte einzubetten, wird schneller Zuhörer finden.
544
Als Journalist, Psychologin, Buchautorin mit Berufserfahrung und
Pressecoach begleite ich Sie gerne bei all Ihren Veränderungen,
kreativen Prozessen und zu neuen Einsichten.
Dies bringt mich selbst auch voran, denn dadurch kann ich meine
Werte multiplizieren und Gutes an Menschen weitergeben.
Man kann niemanden etwas lehren, man kann ihm nur helfen,
es in sich selbst zu finden. (Galileo Galilei - 1564-1642)
Mit bestem Gruß
Jutta Schütz
Zum Beispiel:
Paket Nr. 1
1 Pressemeldung (zirka 1 – 2 DIN A 4 Seiten) schreiben und in 3
Presseportale stellen. - Netto-Preis: 25,-- Euro.
Paket Nr. 2
1 Pressemeldung (zirka 1 – 2 DIN A 4 Seiten) schreiben und in 6
Presseportale stellen. - Netto-Preis: 40,-- Euro.
Paket Nr. 3
1 Pressemeldung (zirka 1 – 2 DIN A 4 Seiten) schreiben und in 9
Presseportale stellen. - Netto-Preis: 55,-- Euro.
Paket Nr. 4
1 Interview (zirka 2 - 3 DIN A 4 Seiten) schreiben und in 3 Presseportale stellen. - Netto-Preis: 75,-- Euro
545
Paket Nr. 5
1 Interview (zirka 2 - 3 DIN A 4 Seiten) schreiben und in 6 Presseportale stellen. - Netto-Preis: 100,-- Euro
Paket Nr. 6
1 Interview (zirka 2 - 3 DIN A 4 Seiten)schreiben und in 9 Presseportale stellen. - Netto-Preis: 115,-- Euro
Paket Nr. 7
1 Pressemeldung schreiben und in 3 Presseportale stellen.
1 Interview schreiben und in 3 Presseportale stellen.
30 Minuten Telefon-Beratung. - Netto-Preis: 85,-- Euro.
Paket Nr. 8
1 Pressemeldung schreiben und in 6 Presseportale stellen.
1 Interview schreiben und in 6 Presseportale stellen.
30 Minuten Telefon-Beratung.
Netto-Preis: 120,-- Euro. –
Paket Nr. 9
1 Pressemeldung schreiben und in 9 Presseportale stellen.
1 Interview schreiben und in 9 Presseportale stellen.
60 Minuten Telefon-Beratung. - Netto-Preis: 150,-- Euro.
Paket Nr. 10
2 verschiedene Pressemeldungen schreiben und in je 9 Presseportale stellen.
1 Interview schreiben und in 9 Presseportale stellen.
120 Minuten Telefon-Beratung. - Netto-Preis: 200,-- Euro.
Weitere Angebote nach Vereinbarung.
546
Geboren wurde ich am 02.08.1960 in der Stadt Lebach (Saarlouis –
Nahe der franz. Grenze).
Ich hatte das große Glück mit lieben Eltern und Großeltern in einem schönen Haus mit großem Garten unbefangen und liebevoll
behütet aufzuwachsen - und bekam trotzdem die Freiheit meine
Persönlichkeit äußerst facettenreich entfalten zu können. Dadurch
wurde ich auch zu einem wohl sehr ausgeprägten Individualisten
mit Sinn für alles zutiefst menschliche, das uns von der Geburt bis
hin zum Tod begleitet.
Leben und Persönliches
Aus Wicki-Plus:
Jutta Schütz ist die Tochter von Otmar und Juliana Schwirz.
Mit 18 Jahren verließ sie nach der höheren Handelsschule das Saarland und zog nach Mannheim/Heidelberg.
Sie war von 1979 bis 1992 verheiratet und lebt heute mit ihrem 2.
Ehemann Thomas Schütz und der gemeinsamen Tochter in Hagen
(NRW).
Neben ihren beruflichen Tätigkeiten als Sekretärin und FinanzBuchhalterin reiste sie auch für ein großes Touristikunternehmen
als Reiseleiterin und Journalistin durch Afrika und Amerika.
Zusätzlich begann sie 1993 ein Studium der Psychologie.
Neben ihren Reisen nach Afrika unterstützt sie in ihrer Freizeit
internationale Hilfsorganisationen.
Seit ihrem Erstlingswerk „Wunder brauchen Zeit“, erschienen im
Februar 2008, ist Schütz auch Buchautorin. Nur zwei Monate nach
547
dieser Veröffentlichung verlegte der tredition Verlag (Hamburg)
ihr erstes Sachbuch „Plötzlich Diabetes“ (Bestseller). Mit diesem
Buch gilt die Autorin, die 2007 an Diabetes Typ Zwei erkrankte, bei
ihren Kritikern als Querdenkerin.
Das Buch ist in einem Tagebuchstil geschrieben und erklärt den
anschaulichen Weg aus der Kohlenhydratfalle und wie man „Dank
Low Carb“ einen stabilen Blutzuckerspiegel erreicht.
Heute ist sie vom Diabetes geheilt.
Sie hat bis heute 15 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt.
Mit einem ihrer Bücher „Essen wir zu viele Kohlenhydrate“, das
sie als Begleitbuch für ihre VHS-Kurse heraus brachte, startete sie
2010 ihr Pilotprojekt in Bruchsal und später bei der VHS in
Wolfsburg.
Als Journalistin schreibt Schütz für Kultur-Netzwerk (Kommunikationsplattform für Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment und Medien) und für verschiedene Zeitungen über gesundheitliche Themen, die Ende des Jahres 2011 von SOTT.net als
„Das Beste aus dem Web“ bezeichnet wurden.
Schütz steht auch neuen Autoren als Mentorin und Medienberaterin zur Seite:
Manfred Herrmann mit dem Buch „BIGGI-Im Schatten der
Nacht“,
Dr. med. Thomas Welke mit der Fantasy Serie „Lavinia“,
Gerda Gutberlet Zerbe mit dem Buch „55 Jahre Lebensvisionen“,
Helga Schittek mit der Krimi-Serie „Riemenschneider“,
Sabine Beuke mit ihren Gesundheitsbüchern über Darmerkrankungen,
Wolfgang Fiedler mit seinen Kochbüchern,
Dr. Julius Hellenthal mit seinem Buch „Richtig alt werden“,
Christine Erdic mit dem Buch “Low Carb Revolution”,
548
Britta Kummer mit dem Buch „Lecker ohne totes Tier“,
Frank Krüger mit seinem Buch „Mobbing-Falle STOTTERN“,
Dr. med. Martina Pago-Welke „Praxisvorstellung“
Sie dürfen sich gerne (Webseiten siehe meine Homepage) über
mich erkundigen!
549