„Bildung beginnt mit Neugierde“ (Prof. Peter Bieri)
Aktuelle Informationen über die gesellschaftliche
und politische Bildung in Oberhausen
Frühjahr 2016 (April-Juli)
Hallo Freunde und Interessierte an der politischen Bildungsarbeit. Diese gemeinsame Information von
Volkshochschule Oberhausen und Arbeit und Leben (DGB/VHS) Oberhausen will Euch/Sie über unsere
aktuellen Angebote informieren sowie darüber hinaus auf dem Laufenden halten….
Hinweis auf aktuelle Veranstaltungen von VHS und/oder Arbeit
und Leben (DGB/VHS) Oberhausen
Stadtgespräch zum Thema Sicherheit
Am Montag, 25.04.2016, findet um 18:00 Uhr im Bert-Brecht-Haus, Raum 330, das nächste Stadtgespräch zum Thema
„Wie sicher fühlen wir uns in Oberhausen?“ von Volkshochschule, Arbeit und Leben und WAZ statt. Für die
Diskussion stehen Ingolf Möhring, Oberhausens Polizeipräsident, Frank Motschull, Rechtsdezernent der Stadt Oberhausen,
Britta Costecki, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Oberhausen, Dr. Dieter Nachtigall, Seniorensicherheitsbeauftragter der
Polizei Oberhausen, Ercan Telli, Geschäftsführer des Integrationsrat Oberhausen sowie Joachim Busch, Direktor des
Amtsgerichts Oberhausen, zur Verfügung. Um Anmeldung wird gebeten. - entgeltfrei -
Demokratie – Die Kunst, verschiedene Wahrheiten aushalten zu können!
Im Frühjahr 2016 finden noch weitere Veranstaltungen im Rahmen des gemeinsamen Themenschwerpunkts in der
politischen Bildung zum Thema "Demokratie" statt. Unter dem Motto: "Demokratie: Die Kunst verschiedene Wahrheiten
aushalten zu können!" werden reale Schauplätze einer gelebten Demokratie auf kommunaler und übergeordneter Ebene
besucht. In keiner anderen Staatsform können die Vorstellungen und Meinungen zu politischen Themen so erheblich
variieren wie in einer Demokratie. Demokratie ist eben auch die Kunst, verschiedene Wahrheiten aushalten zu können.
Am Montag, 09.05.2016 von 13:00 – 17:00 Uhr gibt es im Rahmen der Veranstaltung „Demokratie vor Ort: Der Rat der
Stadt Oberhausen“ die Gelegenheit, mehr über die Arbeit und Funktionsweise des Oberhausener Stadtrates zu erfahren. Für
einen gemeinsamen Einstieg in das Thema steht Alt-Oberbürgermeister Klaus Wehling für ein Hintergrundgespräch in der
Volkshochschule zur Verfügung. Anschließend gehen wir in das Rathaus und haben dort die Gelegenheit, eine Sitzung des
Stadtrates als Gast zu besuchen. Anmeldung ist erforderlich. - entgeltfrei –
Am Donnerstag, den 02.06.2016 geht es in der Zeit von 09:00 – 14:30 Uhr um das Thema „Fraktionen und Koalitionen im
Landtag“. Gemeinsam besuchen wir den Landtag in Düsseldorf und erfahren mehr über die Grundlagen des Politikbetriebs
in einem Parlament. Schwerpunkt sind die Rahmenbedingungen für Fraktionen und Koalitionsbildungen, geregelt z.B. durch
einen Koalitionsvertrag. Als Gesprächspartnerin steht uns die parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion Die Grünen,
Sigrid Beer, zur Verfügung. Treffpunkt am Hbf Oberhausen. Gemeinsame Anreise mit ÖPNV. Anmeldung ist erforderlich.
- TN-Entgelt 9 € -
Wer hat was zu sagen in NRW?
Wir bieten auch im Frühjahr 2016 wieder ein regelmäßiges Angebot an Vor-Ort-Gesprächen und Informationen mit
interessanten Gesprächspartnern oder wichtigen Institutionen an. Der Blick hinter die Kulissen des Politikbetriebes soll allen
interessierten Bürgerinnen und Bürgern einen Einblick in Hintergründe und einen Überblick über Zusammenhänge
ermöglichen.
Am Mittwoch, den 27.04.2016 von 09:00 bis ca. 18:00 Uhr machen wir uns gemeinsam im Rahmen der Exkursionsreihe
„Wer hat was zu sagen in NRW?“ auf den Weg nach Bonn und besuchen die Friedrich-Ebert-Stiftung, um mehr über die
Arbeit einer politischen Stiftung zu erfahren. Neben allgemeinen Informationen zur Stiftungsarbeit gibt es die Möglichkeit,
das „Archiv der Sozialen Demokratie“ zu besichtigen und Näheres über die Archivarbeit zu erfahren. Treffpunkt am Hbf
Oberhausen. Gemeinsame Anreise mit ÖPNV. Anmeldung ist erforderlich. - TN-Entgelt 16 € Eine weitere Exkursion in der gemeinsamen Veranstaltungsreihe führt uns am Donnerstag, den 12.05.2016 von 09:00 bis
13:00 Uhr nach Düsseldorf zum CDU-Landesverband in NRW. Bei diesem Termin geht es um die Rolle von
Parteizentralen im Politikbetrieb des Landes NRW. Als Ansprechpartner steht Bodo Löttgen, Generalsekretär der NRWCDU, zur Verfügung. Treffpunkt am Hbf Oberhausen. Gemeinsame Anreise mit ÖPNV. Anmeldung ist erforderlich.
- TN-Entgelt 9 € -
Krieg und Frieden
Die aktuelle thematische Reihe beschäftigt sich mit dem Thema Krieg und Frieden – Krisenherde in der Welt. Geschichte.
Gründe. Folgen. Verstehen. Sie wird von Arbeit und Leben Oberhausen in Kooperation mit dem Evangelischen Familienund Erwachsenenbildungswerk und dem Friedensdorf Oberhausen angeboten.
Die Reihe geht weiter mit einem Besuch beim BMZ in Bonn. Am Dienstag, 12.04.2016, von 08:30 bis 14:30 Uhr besuchen
wir unter dem Thema: Wie kann Entwicklungshilfe Krisen und Konflikte verhindern? das Entwicklungshilfeministerium
in Bonn. Wir werden über die Aufgabenfelder, Strukturen und Schwierigkeiten in der Entwicklungshilfearbeit informiert und
diskutieren die Ziele und Möglichkeiten. Gemeinsame Anreise mit dem Reisebus ab Touristikhaltestelle Oberhausen.
Anmeldung ist erforderlich. - TN-Entgelt 25 € An dieser Stelle sei nur kurz auf die weiteren Veranstaltungen der Partner hingewiesen: Abschreckung durch Aufrüstung?
Folgen für die verschiedenen Länder und die Kinder am 06.04.2016, 15:00 bis 18:00 Uhr im Friedensdorf Oberhausen.
Die Ausstellung Krieg im Spiegel der Kinderaugen des Friedensdorfes Oberhausen wird vom 02.06.-03.07.2016 im
Evangelischen Familien- und Erwachsenenbildungswerk gezeigt. Eröffnung ist am 02.06.2016 um 17:00 Uhr. Eine
Auseinandersetzung mit dem Thema: Konfliktfeld Wasser: Trinkwasser – das Öl der Zukunft erfolgt am 05.07.2016,
9:00 bis 13:00 Uhr in der Hochschule Ruhr-West in Mülheim. Anmeldungen beim FEBW.
Werkstor offen
In der Reihe „Werkstor offen“ öffnet folgender Betrieb seine Tür für unsere Gruppe: Ampacity bei RWE in Essen am
Donnerstag, 19.05.2016 von 09:00 bis 14:00 Uhr. Gemeinsame Anreise mit ÖPNV, Treffpunkt Hbf Oberhausen,
Anmeldung erforderlich. – TN-Entgelt 9 € -
Politisch (Mit-)Diskutieren!
Der Arbeitskreis für politische Kultur bietet versierte ReferentInnen und eine offene Diskussionskultur zu wichtigen
politischen Themen, jeweils am ersten Montag des Monats von 18:00 – 19:30 Uhr.
Am 04.04.2016 ist das Thema Die Situation in Syrien auf der politischen Verhandlungsebene mit dem Referenten Dirk
Vöpel, MdB SPD. Am 02.05.2016 spricht Jutta Kruft–Lohrengel, IHK Präsidentin MEO-Region, zu Der Mittelstand und
seine Bedeutung für die Arbeitswelt. Und am 06.06.2016 wird eine Referentin der Verbraucherzentrale NRW die IGeLGesundheitsleistungen aus Verbrauchersicht auf den Prüfstand stellen.
Ort: Bert-Brecht Haus, Raum 330 (Achtung Änderung: Wegen des Umbau kann der Raum im Gewerkschaftshaus dann nicht
genutzt werden). - entgeltfrei –
Der Gesprächskreis „Junge Politik in Oberhausen“ trifft sich bis zur Sommerpause noch an folgenden Terminen: 06.04.,
04.05., 01.06. und 06.07.2016 immer mittwochs um 18:00 Uhr im Bert-Brecht-Haus. Das Angebot von VHS und
Jugendparlament bietet allen Interessierten im Alter von 16 bis 30 Jahren eine regelmäßige Möglichkeit zum gemeinsamen
Ideenaustausch und zur Diskussion über Politik und das Zusammenleben vor Ort. Moderiert werden die Treffen von Katrin
Menzel, ehemalige Vorsitzende des 1. Jugendparlaments Oberhausen. - entgeltfrei Am Dienstag, den 05.04.2016 findet um 17:00 Uhr in der neuen Stadtteilbibliothek Sterkrade, Wilhelmstraße 9-11, 46145
Oberhausen, das dritte „Speed-Debating“ des Jugendparlaments Oberhausen, in Zusammenarbeit mit Stadtbibliothek und
Volkshochschule, statt. Das Speed-Debating bietet allen interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen die
Möglichkeit, mit verschiedenen Personen aus Gesellschaft, Politik und Verwaltung Oberhausens ins Gespräch zu kommen.
Nähere Informationen gibt es unter: www.jugendparlament-oberhausen.de
Anmeldungen sind unter:
[email protected] (bitte mit Altersangabe) oder unter 0208 825-9460 möglich; - entgeltfrei Am Montag, den 11.04.2016 um 18:30 Uhr ist der Sozialwissenschaftler Günter Semmler zu Gast im Bert-Brecht-Haus, um
sich näher mit den Verfehlungen gesellschaftlicher Eliten zu beschäftigen. In seinem Vortrag: „Die Republik der
Kavaliersdelikte, "Vettern" und Steuersünder“, geht es ihm nicht darum, in das populäre Lamento über die grassierende
moralische „Verderbtheit“ und die Skrupellosigkeit von „denen da oben“ einzustimmen und sich gehörig zu entrüsten,
sondern vielmehr soll es um die sozialwissenschaftliche Analyse derartiger Vorkommnisse gehen. An aktuellen und
prominenten Beispielen mangelt es jedenfalls nicht. - entgeltfrei Im Rahmen des VHS-Themenschwerpunkts „Zum Glück“ liest der bekannte evangelische Theologe,
gesellschaftliche Vordenker und früherer DDR-Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer am Dienstag, 26.04.2016
um 19:00 Uhr aus seinem Buch „Die Gier und das Glück. Wir zerstören, wonach wir uns sehnen“. In seinem
Buch plädiert Schorlemmer leidenschaftlich für wirkliche Lebenslust und echtes Glück - jenseits von Konsum,
Maßlosigkeit und Gier. - TN-Entgelt 8 € -
Industriegeschichte/Industriekultur
Im Rahmen dieser Reihe sind zwei weitere Exkursionen bis zu den Sommerferien geplant. Zum einen wird die
Rheinpreußensiedlung in Duisburg am Donnerstag, 14.04.2016 von 9:15 bis 13:00 Uhr besucht. Treffpunkt am Hbf in
Oberhausen. Anreise mit ÖPNV. Anmeldung ist erforderlich. - TN-Entgelt 12 € Zum anderen ist Ziel einer Exkursion die Halde Großes Holz in Bergkamen. Am Mittwoch, 08.06.2016 von 9:00 bis
14:00 Uhr. Sie ist mit 140 Hektar die größte Halde der Metropole Ruhr und bietet, neben einer Lichtinstallation, weite Blicke
in die Region. Gemeinsame Anreise mit dem Reisebus ab Touristikhaltestelle Oberhausen. Anmeldung ist erforderlich.
–TN-Entgelt 25 € -
Besichtigungen und Exkursionen
Am Mittwoch, 06.04.2016 bietet die VHS um 14:00 Uhr die Gelegenheit im Rahmen einer geführten Besichtigung mehr
über das Oberhausener Fraunhofer UMSICHT Institut zu erfahren. Neben allgemeinen Informationen zur FraunhoferGesellschaft und zum Institut vor Ort, bietet der anschließende Rundgang durch Technika und Laboratorien konkrete und
praxisnahe Einblicke in Arbeit und Projekte. Anmeldung bei der VHS ist erforderlich. - TN-Entgelt 8 € Am Sonntag, den 01.05.2016 von 11:00 – 17:00 Uhr findet eine Fahrrad-Exkursion: „Auf den Spuren der Rheinischen
Bahn“ in Zusammenarbeit mit dem ADFC Oberhausen statt. Die Rheinische Bahn hat mit dem Rückzug der
Montanindustrie ihre Funktion als eine der wichtigsten Ost-West-Achsen des Ruhrgebiets im Abschnitt zwischen Duisburg
und Bochum beinahe gänzlich verloren. Mehrere eisenbahngeschichtliche Baudenkmäler liegen jedoch entlang dieser
Strecke, welche vorgestellt werden. Zwischenzeitlich als Trasse für eine Magnetschwebebahn, dann für den Rhein-RuhrExpress gehandelt, nimmt ihr Gleisbett im mittleren Abschnitt seit einigen Jahren einen beliebten Radweg auf. Treffpunkt ist
11:00 Uhr am Bert-Brecht-Haus, Eingang Paul-Reusch-Str. Oberhausen, Rückkehr gegen 17.00 Uhr. Länge: ca. 50 km; -TNEntgelt 5 €In der Reihe Blick hinter die Kulissen bieten Arbeit und Leben (DGB/VHS) und das evangelische Familien- und
Erwachsenenbildungswerk am Mittwoch, 06.04.2016 und Donnerstag, 07.04.2016 jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr den
Besuch des Historischen Archivs der Stadtsparkasse Oberhausen an. Treffpunkt ist vor Ort in Osterfeld. Anmeldung ist
erforderlich. -TN-Entgelt 5 €Ebenfalls in dieser Reihe wird am Dienstag, 24.05.2016 von 10:00 bis 12:00 Uhr die Firma Precobs in Königshardt
besucht. Das Institut für musterbasierte Prognosetechnik (IfmPt) entwickelt die Polizeiarbeit der Zukunft. Treffpunkt ist vor
Ort in Königshardt. Anmeldung ist erforderlich. -TN-Entgelt 5 €Darüber hinaus wird an dieser Stelle nur kurz auf die weiteren Veranstaltungen des Partners hingewiesen:
Urban-Gardening: Bio-Gemüse aus dem eigenen Garten am 14.06.2016 von 10:00 bis 11:30 Uhr auf dem Bauernhof A.
Klapheck.
Blick hinter die Kulissen des Museumsparks Orientalis in Nijmegen am 21.06.2016, 10:00 bis 18:00 Uhr.
Informationen und Anmeldung beim FEBW.
Interkultur und Länderkunde
Am Mittwoch, den 20.04.2016 findet um 18:00 Uhr in der VHS Oberhausen der Ländervortrag „Tansania und Ruanda:
zwei Nachbarstaaten in Ostafrika“ statt. Der Sozialwissenschaftler und Reisejournalist Rainer Spallek bereiste drei Monate
auf eigene Faust die beiden ostafrikanischen Länder Ruanda und Tansania, welche zu den ärmsten Ländern dieser Welt
gehören. In seinem Vortrag gewährt er Einblicke in Land und Leute. - entgeltfrei Am Donnerstag, 02.06.2016 von 18:00 – 20:00 Uhr lädt die VHS zum gemeinsamen „Stadtrundgang zur Geschichte der
Migration“ mit Andrè Wilger von der Geschichtswerkstatt Oberhausen ein. Bei einem zweistündigen Stadtspaziergang gibt
es die Gelegenheit, anhand verschiedener Stationen die Geschichte der Zuwanderung in Oberhausen kennenzulernen; - TNEntgelt 8€ -
Blick über den Tellerrand
In 2016 liegt der Schwerpunkt auf dem Kochen mit Flüchtlingen. Nach einem Gespräch über die eigene
Flüchtlingsgeschichte werden gemeinsam Gerichte aus dem jeweiligen Heimatland gekocht. Alle sind herzlich zu dieser
Begegnung eingeladen: Montag, 18.04.2016, Montag, 13.06.2016. immer 17:30 Uhr bis 21:15 Uhr im Evangelischen
Familien- und Erwachsenenbildungswerk, Marktstraße 154.- TN Entgelt 8 € -
Vorschau
Mediation – Professionell Konflikte lösen. Neue Ausbildung an der VHS Oberhausen 2016/2017
Auch im Kursjahr 2016/2017 bietet die VHS Oberhausen wieder eine qualifizierte, 220 Zeitstunden umfassende Ausbildung
in Mediation an. Die neue Ausbildung beginnt am 23. September 2016 und findet an insgesamt sechs Wochenenden und in
zwei Bildungsurlauben bis Juli 2017 statt. Das Teilnahmeentgelt beträgt 1.880,- €. Am Mittwoch, 08.06.2016, findet um
18:30 Uhr im Bert-Brecht-Haus, Raum 330a, eine kostenlose Informationsveranstaltung zur Mediationsausbildung mit
der Ausbilderin Frau Monique Ridder statt. - entgeltfrei -
Allgemeine Informationen / Neuigkeiten aus den Einrichtungen
Rückblick: „Stadtgespräch“ zum Thema Verkehr am 18. Januar 2016
Auch zum ersten Stadtgespräch in 2016 unter dem Motto: „Nichts geht mehr oder alles im Fluss? Verkehrssituation in
Oberhausen“ sind wieder zahlreiche Bürgerinnen und Bürger
ins Bert-Brecht-Haus gekommen, um sich mit Verantwortlichen
und Entscheidungsträgern auszutauschen. Bei der kurzweiligen
Diskussion wurde deutlich, dass das Thema „Verkehr“ vielen
Bürgerinnen und Bürgern unter den Nägeln brennt. Ob es um
Ampelschaltungen,
rücksichtslose
Verkehrsteilnehmer,
Straßenbau oder den ÖPNV ging, gerne nutzte man die
Gelegenheit, sich mit den eingeladenen Verantwortungsträgern aus Gesellschaft, Politik und Verwaltung auszutauschen und
auch die eine oder andere pointierte Anregung mit auf den Weg zu geben.
Rückblick: Parteiendemokratie in Deutschland: Wofür brauchen wir Parteien?
Am 01. Februar war der bekannte Düsseldorfer Parteienforscher Prof. Dr. Ulrich von Alemann auf Einladung von VHS und
AuL zu Gast in Oberhausen, um einen kritischen Blick auf die Politischen Parteien zu nehmen. Unter der etwas provokanten
Fragestellung: „Parteiendemokratie in Deutschland: Wofür brauchen wir überhaupt Parteien?“ gab Professor von Alemann
einen guten Überblick zum derzeitigen Zustand
und aktuellen Diskussionen rund um die
Politischen Parteien in Deutschland. Doch trotz
vielfältiger Kritik und auch mancher
Vorurteile, mit denen sich die Parteien schon
seit ihren Anfangszeiten konfrontiert sehen,
kann eine Abschaffung oder grundsätzliche
Infragestellung von Parteien keine Lösung
sein, so der Parteienforscher. Von Alemann
plädiert für weitgehende Reformen der
Parteien und sieht dabei Parteienfinanzierung
und innerparteiliche Demokratie als wichtige
Bausteine von Reformen.
Rückblick: „Demokratievorbild Skandinavien?! - Wie funktioniert eigentlich die Demokratie in
Schweden?“
Einmalige Einblicke in das Politische System und die Politische Kultur Schwedens gab es im
Rahmen des Vortrags „Demokratievorbild Skandinavien?! - Wie funktioniert eigentlich die
Demokratie in Schweden?“ am Abend des 03. März in der VHS Oberhausen. Der Vortrag des
Politikwissenschaftlers Jonas Buche, im Rahmen des Themenschwerpunkts „Demokratie“ von
Arbeit und Leben und VHS, zeigte sehr anschaulich, dass es in der Politik Schwedens durchaus
einige Dinge gibt, die auch für Deutschland wünschenswert wären. Allerdings wurde auch
deutlich, dass sich Minderheitsregierungen, stark ausgeprägte Konsensorientierung oder der
schwedische Wohlfahrtsstaat wohl kaum auf Deutschland übertragen lassen können.
Wir hoffen, dass etwas Interessantes dabei ist! Infos und Anmeldungen bei der VHS Oberhausen unter [email protected] oder
[email protected], bei Arbeit und Leben (DGB/VHS) Oberhausen unter [email protected]
Die Gesamtprogramme sind unter http://www.vhs.oberhausen.de und unter
http://www.oberhausen.de/de/index/rathaus/verwaltung/finanzenkultur/volkshochschule/arbeit-und-leben.php abrufbar.
Mit freundlichen Grüßen
Matthias Ruschke, VHS Oberhausen
Barbara Kröger, Arbeit und Leben (DGB/VHS) Oberhausen
Wer diese Informationen auch als Mail bekommen möchte, melde sich bitte unter [email protected] oder [email protected]
und teile die eigene Kontaktadresse mit. Eine Abmeldung von dieser Information erfolgt hier ebenfalls formlos.
Herunterladen

Aktuelle Informationen über die gesellschaftliche