Versionsinformationen
McAfee ePolicy Orchestrator 5.1.2 –
Software
Inhalt
Informationen zu dieser Version
Neue Funktionen und Verbesserungen
Behobene Probleme
Installationsanweisungen
Bekannte Probleme
Quellen für Produktinformationen
Informationen zu dieser Version
Dieses Dokument enthält wichtige Informationen über die aktuelle Version. Es wird dringend
empfohlen, das gesamte Dokument zu lesen.
Build der Version – 5.1.2
®
®
Diese Version ist ein unterstütztes Upgrade der folgenden Versionen von McAfee ePolicy Orchestrator
(McAfee ePO ) :
™
•
McAfee ePO 4.6.9
•
McAfee ePO 5.1.1
Upgrades von McAfee ePO 5.1.2 auf McAfee ePO 5.3.0 werden nicht unterstützt. Sie sollten stattdessen
ein Upgrade von McAfee ePO 5.1.2 auf die für 2015 geplanten Versionen McAfee ePO 5.1.3 oder McAfee
ePO 5.3.1 durchführen.
Zweck
Mit dieser Version von McAfee ePO werden Probleme behoben und Unterstützung für Funktionen in
zukünftigen Versionen von verwalteten Produkten bereitgestellt.
1
Bewertung
Obligatorisch – McAfee erfordert diese Version für alle Umgebungen. Diese Aktualisierung muss
umgehend installiert werden, um eine potenzielle Sicherheitsverletzung zu vermeiden und ein
funktionsfähiges und unterstütztes Produkt aufrechtzuerhalten.
Weitere Informationen zu Patch-Bewertungen finden Sie im McAfee KnowledgeBase-Artikel KB51560.
Komponenten, für die ein Upgrade durchgeführt wurde
Diese Version umfasst Upgrades für die folgenden Komponenten.
Komponente
Neue Version
Apache Tomcat
7.0.55
Java Runtime
1.7.0_u76
OpenSSL
1.0.1m
Neue Funktionen und Verbesserungen
Die Version des Produkts umfasst die folgenden neuen Funktionen und Verbesserungen.
Server-Informationen
Auf der Seite Server-Informationen können Sie Informationen zu den Komponenten eines McAfee
ePO-Servers anzeigen: Wählen Sie Menü | Konfiguration | Server-Einstellungen | Server-Informationen aus.
Auf dieser Seite werden die Versionen von Java, OpenSSL und Apache sowie Server-Informationen wie
beispielsweise Server-Name und IP-Adresse aufgeführt.
Behobene Probleme
Die folgenden Probleme wurden in dieser Version des Produkts behoben. Eine Liste der Probleme, die
in vorherigen Versionen behoben wurden, finden Sie in den Versionshinweisen zur jeweiligen Version.
Agent-Server-Kommunikation
2
•
Mit dieser Version wird ein Problem behoben, bei dem einige Agent-Server-Kommunikationen bis
nach dem nächsten Agent-Server-Kommunikationsintervall übersprungen wurden. Jetzt finden die
Agent-Server-Kommunikationen plangemäß statt. (973173)
•
Wenn Sie McAfee Agent nach dem Ändern einer Richtlinienzuweisung auf einem einzelnen System
reaktivieren, wird die Meldung "Webseite abgelaufen" nicht mehr generiert. (974995)
•
Sie können jetzt Installations-URLs schneller löschen. (981503)
•
Agenten können jetzt nach dem Importieren zahlreicher öffentlicher Repository-Schlüssel
aktualisiert werden, und es wird nicht der Protokolleintrag "Der Hash von RSA2048...wurde in der
Hash-Liste nicht gefunden." generiert. (987870)
•
In dieser Version werden Ereignisse vom Typ Agenten-Handler inaktiv richtig generiert. In der
vorherigen Version wurden diese Ereignisse nicht richtig generiert. (1012753)
®
•
In dieser Version werden seltener 404-Meldungen angezeigt, wenn auf Agenten
Richtlinieninformationen von Agenten-Handlern heruntergeladen werden. (1014302)
•
In dieser Version wird eine falsche Bedingung für die erneute Speicherzuweisung korrigiert. Wenn
die beteiligte HTTP-Anfrage zahlreiche Daten enthielt, kam es durch diese Bedingung manchmal zur
Vergeudung von Arbeitsspeicher und zu einem Speicherbelegungsfehler. (1014309)
Client-Tasks
•
Client-Tasks sind nach dem Upgrade von McAfee Agent 4.8.1 auf 4.8.2 nicht mehr leer und nicht
bearbeitbar. (971562)
•
Beim Planen eines regelmäßigen Client-Tasks können Sie jetzt das Wiederholungsintervall
erfolgreich auf eine Minute festlegen. Zuvor wurde das Wiederholungsintervall unabhängig vom
festgelegten Wert auf zehn Minuten zurückgesetzt. (980205)
•
Zuvor wurde manchmal die Meldung "Unerwarteter Fehler" generiert, wenn Sie einen Client-Task
für ein einzelnes System bearbeiteten und vor dem Speichern der Änderungen auf Zurück klickten.
Jetzt können Sie die Änderungen auf allen Konfigurationsseiten speichern, ohne dass diese Meldung
angezeigt wird. (1033464)
Bereitstellung
•
Im Dashboard Produktbereitstellung werden jetzt vor dem Bereitstellen eines Pakets oder dem
Erstellen einer Installations-URL die Build-Versionen für eingecheckte Pakete angezeigt. (975141)
•
Informationen zu installierten Produkten werden richtig abgerufen. (982199)
Installation
•
Die Installation wird jetzt vom Installationsprogramm blockiert, wenn die SQL-Sortierung des
angegebenen SQL Server auf Türkisch oder auf Ignorieren der Groß-/Kleinschreibung festgelegt ist.
Zuvor wurde die Installation nur blockiert, wenn die SQL-Sortierung auf Ignorieren der Groß-/
Kleinschreibung festgelegt war. SQL Server unter türkischsprachigen Betriebssystemen muss
blockiert werden, um Komplikationen durch den türkischen Großbuchstaben "I" zu verhindern.
(965687)
•
In McAfee ePO wird jetzt die 64-Bit-Version von Visual C++ 2008 Runtime installiert. (1026511)
•
Der erforderliche Speicherplatz für das Upgrade wird jetzt vom Installationsprogramm richtig
berechnet. Wenn der Speicherplatz nicht ausreicht, wird das Upgrade blockiert. (1045008)
Leistung
•
Mit dieser Version wird die Leistung von Datenkanalanfragen bei einer großen Anzahl ausgehender
Nachrichten verbessert. (967556)
•
Zuvor wurden alle Attribute, darunter auch große Dateien wie beispielsweise Zertifikate, vom
LDAP-Server in den LDAP-Browser von McAfee ePO abgerufen. Bei vielen Benutzern häuften sich
diese Dateien an, sodass für den McAfee ePO-Server nicht genügend Arbeitsspeicher vorhanden
war. Jetzt werden vom LDAP-Browser von McAfee ePO nur die zum Anzeigen des LDAP-Browsers
erforderlichen Attribute angefragt. Große nicht benötigte Dateien werden entfernt. (979267)
•
Mit dieser Version wird ein Problem behoben, bei dem der McAfee ePO-Anwendungs-Server-Dienst
unter bestimmten Umständen mehrmals am Tag neu gestartet wurde. (989616)
•
In dieser Version können Systeme mithilfe einer Textdatei schneller importiert werden. (1009103)
3
Richtlinien
•
In dieser Version wird verhindert, dass die ausgeblendeten Richtlinienaktivitäten von McAfee
Endpoint Encryption in das Audit-Protokoll geschrieben werden. (977357)
•
Wenn Sie eine Instanz einer Richtlinienzuweisung für mehrere Richtlinien-Slots für Produkte
deaktivieren, in denen Richtlinien für mehrere Richtlinien-Slots verwendet werden (beispielsweise
McAfee Host Intrusion Prevention), werden jetzt erfolgreich Richtlinien für alle verwalteten
Produkte abgerufen. (1016628)
®
®
•
Beim Durchführen eines Upgrades von Host Intrusion Prevention bleiben
Richtlinienzuweisungsregeln für IPS-Regeln und Vertrauenswürdige Anwendungen erhalten. Zuvor
wurde für Richtlinien für mehrere Richtlinien-Slots kein Upgrade durchgeführt, sondern die
Richtlinien wurden nach dem Upgrade angefügt. (1018048)
•
Wenn Sie eine freigegebene schreibgeschützte Richtlinie zu importieren versuchen, wird eine
Protokollmeldung angezeigt: "Die freigegebene schreibgeschützte Richtlinie kann nicht importiert
werden." Zuvor wurde eine freigegebene schreibgeschützte Richtlinie anscheinend erfolgreich
importiert, und es wurde kein Fehler protokolliert. (1041821)
•
Mit dieser Version wird ein Problem behoben, bei dem Richtlinien unvollständig gespeichert wurden,
wenn die Richtlinien für Host Intrusion Prevention unter bestimmten Bedingungen im
Agenten-Handler geladen wurden. (1043853)
Produktverwaltung
•
In dieser Version werden automatische Upgrades von McAfee ePO Deep Command-Erweiterungen
verhindert, wenn ein Upgrade von McAfee Drive Encryption auf Version 7.1.0 durchgeführt wird.
(971936)
®
®
•
Mit dieser Version wird die maximale Dateigröße für verwaltete Produkterweiterungen erhöht.
(991645)
•
Upgrades verwalteter Produkte, bei denen die ZIP-Datei der Produkterweiterung in einer anderen
ZIP-Datei verschachtelt ist, werden jetzt richtig durchgeführt. Zuvor wurden Upgrades dieser
Produkte bei der Seite mit dem Endbenutzer-Lizenzvertrag beendet. (1021969)
•
Zuvor konnte Sie einige Produkte auf verwalteten Systemen, auf denen McAfee Agent 5.0 installiert
war, nicht deinstallieren. Jetzt können Produkte auf verwalteten Systemen mit dieser Version von
McAfee Agent deinstalliert werden. (1044499)
Abfragen und Berichte
4
•
Wenn Sie McAfee ePO auf Chinesisch verwenden, werden die Details exportierter PDF-Berichte jetzt
in chinesischen Zeichen angezeigt. (964159)
•
Zuvor konnten Sie nach dem Ausführen der Abfrage Repositories und Auslastung in Prozent und
dem Navigieren zur Seite Abfrage: Details keine Ereignisse löschen. Jetzt ist dies möglich.
(987567)
•
Das Konfigurieren eines Diagramms zum Sortieren von Ergebnissen nach einem anderen Wert als
Benutzername funktioniert jetzt richtig. Zuvor wurden alle Diagramme unabhängig von der
angegebenen Sortierung nach dem Benutzernamen sortiert. (990383)
•
Berichte zur gleichen Abfrage werden in allen McAfee ePO-Versionen gleich angezeigt. (996143)
•
Mit dieser Version wird eine Meldung vom Typ "Unbekannter Fehler" behoben. Die Meldung wurde
nach einem Upgrade beim Exportieren einer Abfrage als PDF-Datei angezeigt. (996960)
•
Liniendiagramme mit mehr als 1.000 Datenpunkten werden jetzt angezeigt. (1005679)
•
Wenn Sie Berichte vom Typ Übersichtstabelle mit mehreren Gruppen als CSV-Dateien exportieren,
werden Drilldown-Daten nicht mehr doppelt angezeigt. (1009163)
•
In Berichten vom Typ Übersichtstabelle mit mehreren Gruppen wird beim Export als PDF-Datei
jeweils die Gesamtanzahl für die Drilldown-Tabelle angezeigt. (1009197)
•
In dieser Version werden Zusammenfassungs-Tasks für verwaltete Systeme schneller durchgeführt.
(1015733)
•
Die Daten in Berichten zur durchschnittlichen Last der McAfee Global Threat Intelligence Proxy
(McAfee GTI Proxy)-Appliance sind jetzt konsistent. (1022559)
•
Sie können jetzt erfolgreich eine Abfragetabelle vom Typ Compliance-Verlauf mit den Einträgen
Prozentsatz der konformen Systeme und Prozentsatz der nicht konformen Systeme erstellen.
(1028798)
•
Im Bericht zum Agenten-Handler-Status wird der Status von Agenten-Handlern jetzt konsistent und
richtig gemeldet. Zuvor wurden Agenten-Handler, die in der letzten Stunde mit dem McAfee
ePO-Server kommuniziert hatten, manchmal fälschlich als inaktiv aufgeführt. (1033825)
•
In Abfragen zum Compliance-Verlauf werden jetzt Durchschnittswerte richtig berechnet. (1037818)
•
In dieser Version werden Extra.DAT-Erkennungsnamen mit max. 3072 Zeichen unterstützt. Zuvor
konnten lange Extra.DAT-Erkennungsnamen zu unvollständigen und falschen Compliance-Berichten
führen. (1047584)
®
™
Sicherheit
•
In dieser Version wird Tomcat Version 7.0.55 verwendet. (947343, 951090, 951100, 951105,
993272)
•
Bei Verwendung von zertifikatbasierter Authentifizierung können sich Benutzer nach dem Abmelden
sofort wieder anmelden und müssen dabei ihre Anmeldeinformationen nicht erneut eingeben. In
dieser Version wird auf dem Anmeldebildschirm eine Meldung angezeigt, durch die Benutzer mit
zertifikatbasierter Authentifizierung daran erinnert werden, beim Abmelden den Browser zu
schließen. (965002)
•
Mit dieser Version werden Schwachstellen im Zusammenhang mit Angriffsvektoren für
websiteübergreifendes Skripting behoben. (990609, 990610, 990612, 990613, 1027630, 1048539,
1052038, 1052040)
•
Diese Version enthält Sicherheitsverbesserungen, mit denen Angriffe durch Fälschung von
websiteübergreifenden Anfragen verhindert werden sollen. (1006559)
•
In dieser Version wird Java Version 1.7.0_u76 verwendet. (1038703)
•
Mit dieser Version wird eine Schwachstelle im Zusammenhang mit einem SSL-Angriffsvektor
behoben. (1021509)
•
Mit dieser Version wird eine Schwachstelle im Zusammenhang mit einem
Man-in-the-Middle-Angriffsvektor behoben. (1030333, 1041798)
•
Mit dieser Version wird eine Schwachstelle im Zusammenhang mit einem XXE-Angriffsvektor
(XML External Entity) behoben. (1031973)
•
Mit dieser Version wird eine potenzielle Schwachstelle im Zusammenhang mit einem
Click-Jacking-Angriffsvektor behoben. (1033021)
Server-Tasks
•
Mit dieser Version werden Anzeigeprobleme beim Bearbeiten von Server-Tasks mit mehreren
Aktionen vom Typ Bericht ausführen behoben. (964587)
•
Sie können jetzt einen Server-Task speichern, nachdem Sie die Unteraktion Benutzereigenschaften
festlegen ausgewählt haben. Zuvor konnten Sie den Server-Task nicht speichern, wenn Sie diese
Unteraktion ausgewählt hatten. (988516)
5
•
Mit dieser Version wird ein Problem behoben, bei dem unter bestimmten Umständen beim Erstellen
von Bereinigungs-Tasks ein unerwarteter Fehler auftrat. (1013038)
•
Zuvor wurde der Server-Task Snapshot für Wiederherstellung nach Systemausfall auf Aktiviert zurückgesetzt,
wenn Sie ihn deaktivierten und dann das Windows-System neu starteten. Jetzt bleibt der
Server-Task auch nach dem Neustarten des Systems deaktiviert. (1020672)
•
Mit dieser Version wird ein Problem behoben, bei dem einige geplante Server-Tasks nach dem Ende
der Sommerzeit möglicherweise nicht mehr ausgeführt wurden. (1021440)
•
Wenn Sie die Server-Einstellung Höchstanzahl von Tasks pro Kern ändern, wird die Anzahl der
gleichzeitigen Server-Tasks pro Kern jetzt richtig festgelegt. Zuvor wurde die Anzahl der
gleichzeitigen Server-Tasks durch die Einstellung eingeschränkt, als hätte der McAfee ePO-Server
nur einen einzigen Kern. Die angegebene maximale Anzahl von Tasks spielte dabei keine Rolle.
(1029160)
•
Jetzt können Sie einen Server-Task mit einer Aktion und einer Unteraktion erfolgreich erstellen.
(1033670)
•
Wenn Sie einen Server-Task zum Aktualisieren von Agenten erstellen und die Beschreibung eines
ausgewählten Pakets (beispielsweise Extra.DAT) ein Semikolon (;) enthält, ist die Paketauswahl
jetzt in der Task-Übersicht sichtbar. (1009611)
•
Beim Durchführen einer vollständigen Aktualisierung von Richtlinien und Tasks über einen
Server-Task, mit dem nach Systemen mit einem bestimmten Tag gesucht wurde, wird diese
Aktualisierung jetzt nur für Systeme mit dem entsprechenden Tag durchgeführt. (1046694)
•
Bei Serverstart werden LDAP-Synchronisierungsaufgaben nicht mehr ausgeführt, bevor die
Erweiterungen initialisiert werden. Zuvor konnten LDAP-Synchronisierungsaufgaben ausgeführt
werden, bevor alle Erweiterungen beim Serverstart initialisiert wurden. Dies führte zu fehlerhaften
Benutzernamen. (1048264)
•
Mit dieser Version wird ein Problem behoben, bei dem Drive Encryption-Benutzer und Token-Daten
gelöscht wurden, wenn während der Ausführung der LDAP-Synchronisierungsaufgabe eine
Ausnahme ausgelöst wurde. Wenn zuvor während der Ausführung der
LDAP-Synchronisierungsaufgabe eine Ausnahme ausgelöst wurde, wurden der Drive
Encryption-Benutzer und die Token-Daten gelöscht. (1050039)
SuperAgents
6
•
Mit dieser Version wird ein Problem behoben, bei dem neue SuperAgents in allen McAfee
Agent-Richtlinien als Aktiviert angezeigt wurden. Dieses Verhalten trat auch dann auf, wenn die
Auswahl der Option Zugriff von Clients auf neu hinzugefügte Repositorys automatisch zulassen aufgehoben wurde.
(960241)
•
Die Replikation in SuperAgent-Repositories ist jetzt auch dann erfolgreich, wenn der McAfee
ePO-Server über einen Host-Namen mit 15 Zeichen verfügt. (987121)
•
In dieser Version wird die Logik verbessert, mit der berechnet wird, ob McAfee Agent während der
Verarbeitung von XML-Eigenschaften von McAfee Agent zur Liste der verteilten
SuperAgent-Repositories hinzugefügt wird. Vor dieser Verbesserung wurden verwaltete Systeme
unter bestimmten seltenen Umständen in bestimmten Abständen als SuperAgents zur
Repository-Liste hinzugefügt. In diesen Fällen wurden letztendlich alle verwalteten Systeme zu
SuperAgents. Dadurch wurde zusätzliche Bandbreite verbraucht und der McAfee ePO-Server
unnötig belastet. (1010365)
•
Beim Ändern einer SuperAgent-Eigenschaft wird die Liste der ausgeschlossenen Pakete für den
jeweiligen SuperAgent nicht mehr gelöscht. Diese Löschung führte dazu, dass alle Pakete repliziert
wurden. (1028843)
Systemstruktur
•
Wenn Sie beim Vergleichen von Systemstrukturgruppen auf Alle hinzufügen und dann auf Alle entfernen
klicken, können Sie dennoch Systeme auswählen. Zuvor konnten Sie in diesem Fall keine Systeme
auswählen. (968065)
•
Auf der Registerkarte Produkte ist die Eigenschaft Zugriffsschutz – Compliance-Status richtig
übersetzt. (969875)
•
Die FQDN-Daten von im VDI-Modus (Virtual Desktop Infrastructure) installierten Agenten werden
jetzt von McAfee ePO bei regelmäßigen Eigenschaftsaktualisierungen verbreitet. Dadurch wird die
Wahrscheinlichkeit verringert, dass die Agenten mehrfach in der Systemstruktur angezeigt werden.
(980604)
•
Bei Verwendung von benutzerdefinierten Filtern wird jetzt in der Systemstruktur die richtige
Systemanzahl angezeigt. (993204)
•
Mit dieser Version wird ein Problem behoben, bei dem in manchen Situationen während der Active
Directory-Synchronisierung doppelte Systeme zur Systemstruktur hinzugefügt wurden. (1036618)
Upgrades
•
Das Upgrade von McAfee ePO 4.6.x beansprucht weniger Zeit, selbst in
Unternehmensumgebungen. (964882)
•
Upgrades von McAfee ePO 4.6.x werden erfolgreich durchgeführt. Zuvor wurden Upgrades
manchmal nach der Produktkompatibilitätsüberprüfung beendet. Außerdem wurde diese Meldung
angezeigt: "ePolicy Orchestrator [Version] (ePO-Kernkomponente) – keine kompatible Version
bekannt". (970430)
•
In der Produktkompatibilitätsliste werden jetzt dreistellige Versionen verwendet, sodass verwaltete
Produkte mit nicht unterstützten Versionen nach der Produktkompatibilitätsüberprüfung nicht
installiert werden können. (977334)
•
Mit dieser Version wird ein Problem behoben, bei dem Upgrades von Erweiterungen nicht möglich
waren, die eine Standardrichtlinie ohne Einstellungen enthielten, beispielsweise die McAfee Host
Intrusion Prevention-Richtlinie "Minimal". (992047)
®
•
Mit dieser Version wird ein Problem behoben, bei dem Upgrades von McAfee ePO 4.6.x nicht
möglich waren, wenn NodeID-Werte für die SQL-Datenbank mehr als fünf Stellen enthielten.
(1005473)
•
Nach dem Upgrade des McAfee ePO-Servers funktionieren Abfragen mit Filtern vom Typ
Verwaltungsstatus – Ist gleich Verwaltet nach wie vor. (993245, 1014626)
•
Das Upgrade auf McAfee ePO 5.1.x ist erfolgreich, ohne dass die Meldung "Die Spaltennamen in
den einzelnen Tabellen müssen eindeutig sein." generiert wird. (1030029)
Benutzeroberfläche
•
Die Schaltfläche Anmelden ist jetzt deaktiviert, nachdem Sie das erste Mal auf sie geklickt haben.
Damit werden die 403-Meldungen verhindert, die manchmal nach mehreren Klicks angezeigt
wurden. (954272)
•
Auf der Seite Anmeldung werden bei Verwendung eines nicht unterstützten Browsers die richtigen
Browser-Informationen angezeigt. (961105)
•
Auf der Seite Spalten auswählen werden alle Standardspalten angezeigt. Zuvor waren einige
Standardspalten ausgeblendet und konnten nicht ausgewählt werden. (987496)
•
Nach dem Senden eines Reaktivierungsaufrufs wird anstelle der Seite Systemstruktur wieder die
vorherige Seite angezeigt. (1014620, 1016379)
7
•
Beim Filtern von Listen mithilfe von Text im Feld Schnellsuche können Sie jetzt die Eingabetaste
verwenden, anstatt auf Anwenden zu klicken. (1017611)
•
Einstellungen für Nicht-Windows-Bereitstellungen bleiben nach dem Bearbeiten eines
AD-Synchronisierungs-Tasks vom Typ Agenten pushen erhalten. Zuvor wurde ein bearbeiteter
Nicht-Windows-Task vom Typ Agenten pushen auf einen Windows-Task zurückgesetzt. (1026564)
•
Diese Version enthält die neue Server-Einstellung Server-Informationen. (1026895)
•
Sie können jetzt Dashboard-Monitore in Internet Explorer 8 im Vollbildmodus anzeigen, ohne dass
eine Fehlermeldung generiert wird. (1028633)
•
Wenn Sie einen benutzerdefinierten Dashboard-Monitor erstellen, werden alle benutzerdefinierten
Menüelemente zum Menü des Monitors hinzugefügt. Zuvor wurde nur jedes zweite Element im
Menü angezeigt. (1034068)
Sonstige Probleme
•
Mit dieser Version werden durch den Server-Task-Planer von McAfee ePO generierte häufige
Deadlocks der SQL Server-Datenbank behoben. (960768)
•
Sie müssen Ihre Domänenanmeldeinformationen nicht mehr erneut eingeben, um einen Container
oder einen Ausschluss zu einem vorhandenen AD-Synchronisierungspunkt hinzuzufügen. (969133,
978440)
•
Automatisch erstellte Benutzer bleiben nicht mehr leer, sondern werden richtig in der Spalte
Audit-Protokoll Details aufgeführt. (970074)
•
Mit dem Web-API-Befehl policy.assignToGroup wird jetzt eine Richtlinie richtig zu einer Gruppe
zugewiesen. (976000)
•
Mit dieser Version wird die maximale Dateigröße für verwaltete Produkterweiterungen erhöht.
(991645)
•
Sie können den McAfee ePolicy Orchestrator-Anwendungs-Server-Dienst erfolgreich beenden. In
der vorherigen Version schlug die Anfrage zum Beenden des Diensts mit dieser Meldung fehl: "Der
Dienst McAfee ePolicy Orchestrator 5.1.1-Anwendungs-Server auf dem lokalen Computer konnte
nicht angehalten werden. Fehler 1067: Der Prozess wurde unerwartet beendet." (1033165)
•
Wenn von mehreren McAfee ePO-Servern SNMPv3-Trap-Nachrichten an den gleichen SNMP-Server
gesendet werden und Sie für jeden McAfee ePO-Server eine eindeutige ID des autorisierenden
Moduls benötigen, können Sie die einzelnen McAfee ePO-Server so konfigurieren, dass die
Modul-ID basierend auf der IP-Adresse des Servers generiert wird. (1039634)
Führen Sie die folgenden Schritte auf jedem der McAfee ePO-Server aus, um die eindeutigen
lokalen Modul-IDs zu erstellen.
1
Führen Sie die folgende SQL-Anweisung für die McAfee ePO-Datenbank aus.
insert into OrionServerProperties([Key], Value) values
('snmp.localEngineId.base', 'ip');
2
•
8
Starten Sie den McAfee ePO-Anwendungs-Server-Dienst neu.
Zuvor waren während einer Unterbrechung der Verbindung zwischen dem McAfee ePO- und dem
LDAP-Server keine Aktionen möglich, für die LDAP-Informationen erforderlich sind, sondern erst
nach Wiederherstellung der Verbindung und Neustarten des McAfee
ePO-Anwendungs-Server-Dienstes. Jetzt werden diese Aktionen erfolgreich ausgeführt, sobald die
Verbindung zwischen den Servern wiederhergestellt wurde. (1055708)
Installationsanweisungen
Informationen zum Installieren oder Durchführen eines Upgrades der ePolicy Orchestrator-Software
finden Sie im McAfee ePolicy Orchestrator-Installationshandbuch.
Bevor Sie mit der Durchführung des Upgrades fortfahren, lesen Sie den McAfee KnowledgeBase-Artikel
KB76739, in dem Sie wichtige Schritte finden, die Sie vor der Durchführung dieses Upgrades ausführen
sollten.
Bekannte Probleme
Eine Liste der bekannten Probleme in dieser Produktversion finden Sie im folgenden McAfee
KnowledgeBase-Artikel: KB83637.
Quellen für Produktinformationen
Nach der Veröffentlichung eines Produkts werden Informationen zu dem Produkt im Online-Knowledge
Center von McAfee eingegeben.
Vorgehensweise
1
Rufen Sie im McAfee ServicePortal unter http://support.mcafee.com die Registerkarte Knowledge
Center auf.
2
Klicken Sie im Bereich Knowledge Base auf eine Inhaltsquelle:
•
Produktdokumentation für die Suche nach Benutzerdokumentation
•
Technische Artikel für die Suche nach KnowledgeBase-Artikeln
3
Wählen Sie Meine Filter nicht löschen aus.
4
Geben Sie ein Produkt ein, und wählen Sie die Version aus. Klicken Sie dann auf Suchen, um eine
Liste der gewünschten Dokumente anzuzeigen.
Copyright © 2015 McAfee, Inc. www.intelsecurity.com
Intel und das Intel-Logo sind Marken oder eingetragene Marken der Intel Corporation. McAfee und das McAfee-Logo sind Marken
oder eingetragene Marken von McAfee, Inc. Alle anderen Namen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.
0-15
Herunterladen

ePolicy Orchestrator 5.1.2 Versionsinformationen