KISTENPFENNIG AG schmiedet strategische Allianz mit der IPH

Werbung
Ankündigung/ Pressemitteilung
KISTENPFENNIG AG schmiedet strategische Allianz mit der IPH Gruppe
Mainz, 13. August 2015
Zur weiteren Verbesserung der Wettbewerbsposition und in Vorbereitung auf die Herausforderungen
der Zukunft hat KISTENPFENNIG AG den Schulterschluss mit der IPH Gruppe beschlossen.
KISTENPFENNIG AG ist ein führendes Technisches Handelsunternehmen mit einem Umsatz von über
€ 80 Mio. und mit 24 Niederlassungen in Deutschland sowie weiteren Filialen in Luxemburg, Polen und
Rumänien. KISTENPFENNIG verfügt über eine breite Palette von Produkten, die von Wälzlager-,
Antriebs-, Befestigungstechnik, Pneumatik und Hydraulik über Dichtungs-, Kleb- und Schmiertechnik bis
hin zu Arbeitsschutz und Werkzeugen reicht.
Mit einem Umsatz von über € 1 Mrd. gehört IPH zu den führenden Technischen Händlern Europas. In
den vergangenen 10 Jahren hat IPH zahlreiche leistungsstarke Händler für die IPH Gruppe gewinnen
können und so die Konsolidierung der Branche aktiv vorangetrieben. Heute ist die IPH Gruppe in
Europa mit einer Reihe starker Marken vertreten, insbesondere mit ZITEC in Deutschland, OREXAD in
Frankreich, MINETTI in Italien und BIESHEUVEL TECHNIEK in den Niederlanden.
„Das ist der richtige Schritt zur richtigen Zeit für eine Allianz mit der IPH Gruppe, einem der
Branchenführer in Europa“, erklärt Fritz Kistenpfennig, Vorsitzender des Aufsichtsrats und
Unternehmensgründer von KISTENPFENNIG. „Damit wird die Entwicklung von KISTENPFENNIG
weiter gestärkt. Als Teil dieses Prozesses und im Einklang mit unserem langfristigen Bekenntnis zum
Technischen Handel und zur KISTENPFENNIG AG wird die Familie auch Anteilseigner von IPH.”
Sven Kistenpfennig, Vorstandsvorsitzender der KISTENPFENNIG AG, betont: „Der Markt verändert sich
rasant. In Deutschland ergänzen KISTENPFENNIG und ZITEC einander perfekt sowohl geographisch
als auch hinsichtlich ihres Sortiments. Durch die Allianz mit IPH werden wir uns noch besser auf die
Veränderungen der Märkte einstellen und den Pfad unseres dynamischen Wachstums weiterhin
beschreiten können. Außerdem erhöhen wir damit unsere Flexibilität, insbesondere in den Bereichen ECommerce, Logistik und für Großkunden.“
“Wir kennen die Familie Kistenpfennig schon sehr lange und schätzen KISTENPFENNIG als einen der
führenden Akteure in Deutschland”, so Pierre Pouletty, CEO und Walter Nemetz, Leiter für Strategie und
Entwicklung bei IPH. „Bei einem gemeinsamen Umsatz von nunmehr fast € 250 Mio. freuen wir uns auf
die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Familie Kistenpfennig zum weiteren Ausbau unserer
Marktpräsenz in Deutschland.“
13/08/2015
Seite 1/2
„Sowohl KISTENPFENNIG als auch ZITEC verfügen über eine lange Geschichte profitablen
Wachstums“, ergänzt Otto Max Schaefer, Vorstandsmitglied bei IPH mit Verantwortung für den
deutschen Markt und die osteuropäischen Länder, „aus dem Zusammenschluss wird in Deutschland ein
führendes Unternehmen im Technischen Handel hervorgehen.“
Das Unternehmen wird weiterhin von Sven Kistenpfennig geführt, der auch den Integrationsprozess
leiten wird. Gemeinsam mit dem Projektteam wird er die Strategie mitentwickeln, wie die Marktposition
in Deutschland mit den beiden Marken KISTENPFENNIG und ZITEC gefestigt werden kann. Hierzu
bedarf es enger Beziehungen zu Kunden und Hauptlieferanten sowie anhaltend starken Wachstums in
Deutschland.
Patrick Kistenpfennig wird parallel dazu für die Integration und Steuerung der Unternehmensaktivitäten
in Polen und Rumänien verantwortlich zeichnen. Darüber hinaus wird er den Vorstandsvorsitz der SAFE
AG übernehmen, einer Tochter von KISTENPFENNIG, die für den Auf- und Ausbau des internationalen
Kundenstammes verantwortlich ist. Zudem soll er auf IPH-Konzernebene das mit internationalen
Großkunden generierte Geschäftsvolumen weiter ausbauen. In diesem Aufgabenbereich wird er eng mit
Olivier LARIGALDIE zusammenarbeiten, dem IPH Direktor für nationale und internationale
Großkunden.
Boris Kistenpfennig übernimmt für die Gruppe die IT-Integration und wird sich dann auf den Bereich ECommerce konzentrieren, der für IPH in Europa hohe Priorität einnimmt.
Die neue deutsche Allianz aus ZITEC und KISTENPFENNIG erzielt einen Umsatz von € 250 Mio. und
nimmt somit eine klare Führungsposition im Technischen Handel ein.
Der Zusammenschluss bedarf noch der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden.
13/08/2015
Seite 1/2
Über KISTENPFENNIG
KISTENPFENNIG ist in 4 Ländern tätig: Deutschland, Polen, Luxemburg und Rumänien. In Deutschland firmiert das
Unternehmen unter KISTENPFENNIG, DRECHSLER KFZ TEILEHANDEL, CARGO DRECHSLER, in Luxemburg und
Rumänien unter KISTENPFENNIG und in Polen unter ROBOD. Insgesamt steht KISTENPFENNIG für ein Netzwerk von 32
Standorten mit über 460 Mitarbeiter/-innen und erzielt weltweit einen Umsatz von über € 80 Mio.
KISTENPFENNIG bedient 6 Produktsegmente, größtenteils Antriebstechnik (über 50%) und weitere technische Produkte,
und verfügt in Polen auch über eine Produktionskapazität für PSA.
KISTENPFENNIG hat durch sein Tochterunternehmen [email protected] zur Bedienung internationaler Großkunden aus ganz Europa
entsprechende Partnerschaften aufgebaut.
KISTENPFENNIG verfügt über einen aktiven Kundenstamm von fast 20.000 Unternehmen sowie über einen breit
aufgestellten Lieferantenstamm von 3.500 Unternehmen.
Über IPH
IPH ist unter folgenden Namen bekannt: In Frankreich unter OREXAD, in Belgien unter D’HONT, in Deutschland unter
ZITEC, in den Niederlanden unter BIESHEUVEL TECHNIEK, in Rumänien unter NOVOTECH und in Italien unter MINETTI.
IPH erzielt einen Umsatz von 1,1 Mrd. Euro, verfügt über mehr als 280 Niederlassungen und beschäftigt an die 4.000
Mitarbeiter/-innen.
Als eines der branchenführenden Unternehmen auf dem europäischen Markt ist IPH mit ihren Unternehmungen die N°1 in
Frankreich, N°1 in Deutschland in der Antriebstechnik, N°1 in Italien in der Antriebstechnik, die N°2 in den Niederlanden und
N°3 in Belgien.
IPH hat circa 100.000 aktive Kunden und 10.000 Lieferanten. IPH ist in 6 Produktsegmenten aktiv, u.a. Antriebstechnik,
Zerspanung, Hand-/Elektrowerkzeug, Montagezubehör, Betriebseinrichtung und Schutzausrüstung. Auf das Segment
Antriebstechnik entfallen über 40 % der erzielten Umsätze.
Contacts :
Nicole Roffé
EZRA Communication
[email protected]
Tel : + 33 6 60 06 16 45
13/08/2015
Daniel Eiler
Groupe IPH
[email protected]
Tel : +49 993 196 0230
Seite 1/2
Herunterladen
Explore flashcards