Wärmekraftwerke

Werbung
Wärmekraftwerke
Kohlekraftwerke, Gaskraftwerke und Kernkraftwerke sind Wärmekraftwerke.
Sie erzeugen aus chemischer Energie oder Kernenergie Wärme und wandeln diese in elektrische
Energie um.
Funktionsweise am Beispiel eines Kohlekraftwerks
●
Im Dampferzeuger wird die Kohle verbrannt und Wasser wird verdampft.
●
Der Dampf (hohe Temperatur, hoher Druck) treibt die Turbine an.
●
Die Turbine treibt den Generator an, der elektrischen Strom erzeugt.
●
Der Dampf (niedrige Temperatur, niedriger Druck) aus der Turbine wird im Kondensator
wieder zu Wasser und dann erneut im Dampferzeuger erhitzt.
●
Der Kondensator wird durch Wasser aus einem Fluss gekühlt, das dann im Kühlturm seine
Wärme wieder abgibt und erneut verwendet oder in den Fluss zurückgeleitet wird.
●
Die Verbrennungsgase werden gereinigt (Entstaubung, Entstickung, Entschwefelung) und
dann in die Atmosphäre abgeführt. Eine Reinigung der Abgase von CO2 ist noch nicht
möglich.
1t SKE = 30 GJ (eine Tonne Steinkohleeinheit ist eine Energieeinheit aus der Energiewirtschaft)
Herunterladen
Explore flashcards