REVO-M-2PH 280-700A Datenblatt in deutscher Sprache

Werbung
REVO M-2PH
von 280A - 700A
Universeller 2PH Thyristorsteller
FUNKTIONEN
g
REVO-M ist ein universeller Thyristorsteller für Elektroheizungen
g
RS485 Kommunikation mit MODBUS Protokoll - Standard
Fronttastatur zur Konfiguration und Diagnose (U,I , Leistung, ...)
Konfigurierbar via RS485, USB-Port und Fronttastatur
Voll digitales Gerät mit isolierter Elektronik
Universaleingang: RS485, Potentiometer, Analog und SSR
Betriebsart: Pulspakete, Nullpunktschalter
Rückführung frei wählbar: U, UxI(P) und keine
Heizleiterbruchalarm und Überwachung auf Thyristorkurzschluss
Zwei Digitaleingänge - konfigurierbar
Interne superflinke Sicherung - Standard
Integrierter Stromwandler
Entspricht CE-EMC, cUL (in Prüfung)
IP20 Schutzart für Schaltschrankmontage
Rückwandmontage
g
g
g
g
g
g
g
g
g
g
g
g
g
TECHNISCHE DATEN
Betriebsspannung
24V min. bis 480V, 600V laut Bestellkode, 690V ab Baugröße 400A bis 700A
Arbeitsfrequenz
50 oder 60 Hz, automatische Erkennung von 47 bis 70 Hz
Nennstrom
280A, 400A, 450A, 500A, 600A, 700A
Eingangssignal
SSR/Logik -Eingang
Spannungseingang
Stromeingang
4:30Vdc
5mA (EIN 4Vdc AUS
0:10Vdc
Impedanz 15kOhm
0:20/4:20mA Impedanz 100Ohm
Digitaleingang
4:30Vdc
5 mA Max (Ein > 4Vdc, Aus < 1Vdc)
Betriebsart
Pulspakete (BF) und Nullpunktschalter(ZC)
Rückführung
Spannung, Leistung(RMS), keine - wählbar via Tastatur, RS485 oder Digitaleingang. Die
Umschaltung kann jederzeit im Betrieb erfolgen und ermöglicht Anpassungen an die Last.
Hilfsversorgung
90:130Vac
170:265Vac
230:345Vac
300:530Vac
510:690Vac
600:760Vac
Max
Max
Max
Max
Max
Max
(Standard)
(Standard)
(ab 400A bis 700A)
Heizleiterbruchalarm
HB-Alarm Einstellung via Tastatur und RS485 über Widerstandswert. Relaisausgang 0,[email protected]
Montage
Rückwand
Betriebstemperatur
40 °C ohne Derating (100%ED). Für höhere Temperaturen siehe Derating Diagramm unten.
Lagertemperatur
-25 °C bis +70 °C
Aufstellungsort
Über 1000m Seehöhe reduzieren Sie den Nennstrom um 2% pro 100m
Feuchtigkeit
Von 5 bis 95% nicht kondensierend und nicht vereisend
Derating Diagramm
1
Datenblatt REVO M-2PH 280-700A
Rev. AT-12/2013_V00002
8VA
8VA
8VA
8VA
8VA
8VA
1Vdc)
OPTIONEN UND ZUSATZFUNKTIONEN
OPTION’S FEATURES AND SPECIAL DETAILS
HEIZLEITERBRUCHALARM (HB)
AN DER GERÄTEFRONT Diese Funktion erkennt Teillast- und Totallastausfall. Die Schaltung errechnet aus Strom und
Spannung den aktuellen Lastwiderstand (Urms/Irms) und überwacht diesen, damit ist die
Schaltung unabhängig von Lastspannungsschwankungen.
Der nominale Widerstand wird am Gerät eingegeben und eine einstellbare Alarmgrenze bestimmt
die Empfindlichkeit. Zusätzlich kann die Überwachungsschwelle mit einer Zeitverzögerung ergänzt
werden, um kurzfristige Widerstandsänderungen auszublenden.
Ein Thyristorkurzschluss wird von dieser Schaltung ebenfalls überwacht und getrennt angezeigt.
Der Alarm wird über ein internes Relais, eine LED, die Anzeige und an der RS485 ausgegeben.
= Schnell und ohne Messgerät
eingestellt
BURST FIRING
PULSPAKETE
BF - EINZELZyKLUS SC
Diese Betriebsart wird digital synchronisiert und schaltet störungsfrei im Spannungsnull ein und
Stromnull aus. Die Stellgröße wird analog vorgegeben und eine Zyklusdefinition bei 50%
Stellgröße bestimmt die Modulation. Dieser Wert gibt die Zahl der Vollwellen bei 50% Stellgröße
an und kann von 1 bis 255 sein. Wenn 1 definiert ist nennt man die Betriebsart Einzelzyklus (SC).
CD EASy
Dieses kleine Speichermodul ist speziell für Instandhalter und Servicetechniker konzipiert. Über eine
einfache 1-Knopf Bedienung, kann die Konfiguration des Stellers ausgelesen und gespeichert werden
oder genau so einfach aus dem internen Speicher in den Thyristorsteller zurückkopiert werden. Ganz
ohne PC und Hilfsmittel.
Die Konfigurationsdaten können natürlich mit der CDA-Konfigurationssoftware am PC erstellt und in den
CD-EASy übertragen werden.
FIELD BUSMODULE
FELDBUS
MODULE
Diese Module dienen der Anbindung von einem oder mehreren Thyristorstellern an Ihr Steuersystem.
TU-PB
RS485 ModBus auf Profibus-DP
TU-DN RS485 ModBus auf Devicenet
TU-ETH RS485 ModBus auf Ethernet (ModBus T/CP)
TU-CAN RS485 ModBus auf CANOpen
CD-RS RS232 auf RS422
POWER SCALING
LEISTUNGSSKALIERUNG
Dieser Skalierungs-Faktor ermöglicht die Anpassung des Thyristorstellers an Ihren Reglerausgang.
Der Faktor kann von 1 bis 100% via RS485 oder Tastatur verstellt werden. Damit ist es möglich bei
einer Reglerstellgröße von z.B. 100%, 50% der Nennleistung der Heizung zu geben, ohne
Begrenzungen im Regler vorzunehmen. Der Vorteil ist, dass damit die Auflösung des
Reglerstellsignales nicht reduziert wird und eine einfache Leistungsanpassung bei
Mehrzonensystemen möglich ist.
ANWENDUNGEN
g
g
2
Infrarotstrahler
Autoklaven
g
g
Hochtemp. Öfen
Chemie
g
g
Petrochemie
Extruder
g
g
Trockner
Klimaschränke
g
g
Life Science
Glas
Anschlussschema/Verdrahtung REVO-M.2PH
von 280 bis 700A
NOTE
LASTTyPE
LASTTyPE
STERN 3-Leiter
Widerstand und
IR-Heizungen
(lange und
mittlere
Wellenlänge).
DREIECK
Widerstand und
IR-Heizungen
(lange und
mittlere
Wellenlänge).
(1) • Die Installation muss durch einen Leistungsschalter oder
Sicherungstrenner geschützt werden. Die internen Sicherungen
sind nach EN und UL als Schutz für die Halbleiter zugelassen. Für
den Anlagen- und Installationsschutz sind sie nicht geeignet.
(2) • Die Hilfsversorgung für den Thyristorsteller muß synchron zur
Lastspannung sein. Wenn die Hilfsspannung lt. Gerätekode nicht
der Lastspannung entspricht, muss ein geeigneter Transformator
installiert werden.
ABMESSUNGEN UND MONTAGEBOHRUNGEN
H
T
B
H
B
T
S10 B 240 mm - H 350 mm - T 230 mm - 11kg
S14 B 262 mm - H 520 mm - T 270 mm - 22,5 kg
280A
400A÷700A
3
LEISTUNGSAUSGANG
NennStrom
A
(POWER DEVICE)
Spannungs
max. SpitzenBereich
Sperrspannung
(V)
(480V)
(600V)
(690V)
Halte- max.peak
LeckStrom Strom(A) Strom
(mAeff)
(10ms)
(mAeff)
I²T Wert Frequenz P-Verlust Isolations
tp(10ms) Bereich
I=Inom Spannung
(Hz)
(W)
Vac
.108000
47÷70
560
2500
280A
24÷600V
1200
1600
N. A.
300
4800
15
400A
24÷690V
1200
1600
1800
200
7800
15
300000
47÷70
875
2500
450A
24÷690V
1200
1600
1800
200
7800
15
300000
47÷70
1021
2500
500A
24÷690V
1200
1600
1800
200
8000
15
306000
47÷70
1061
2500
600A
24÷690V
1200
1600
1800
1000
17800
15
1027000
47÷70
1178
2500
700A
24÷600V
1200
1600
1800
1000
17800
15
1027000
47÷70
1425
2500
LÜFTER SPEZIFIKATIONEN (Leistungsaufnahme)
Hilfsspannung: 230V Standard
Hilfsspannung: 115V Option
Leistungsaufnahme 17W
Leistungsaufnahme 14W
BESTELLKODIERUNG
REVO-M-2PH
Anm. 1
1
R
REVO-M-2PH
4,5,6
Laststrom
Beschreibung
280A
400A
450A
500A
600A
700A
7
2
M
8
Bestellkode
2
4
4
5
6
7
8
0
5
0
0
0
0
0
0
0
0
0
Max Lastspannung
Beschreibung
Bestellkode
480V
600V
690V
nur ≥ 400A (2)
4
6
7
3
2
4
_
5
_
6
_
Hilfsversorgung
Beschreibung
90:130V
170:265V
230:345V
300:530V
510:690V
600:760V
9
7
_
11
8
_
9
_
10
_
Beschreibung
Bestellkode
1
2
3
5
6
7
keine
Spannung V
Leistung VxI
0
U
W
(3)
(3)
(3)
(3)
(3)
(3)
Beschreibung
Bestellkode
SSR
0:10V dc
4:20mA
10kOhm Poti.
RS485
S
V
A
K
R
12
Betriebsart
Bestellkode
Nullpunktschalter ZC
Pulspakete BF
Z
B
12
_
15
Zulassung
L
Handbuch
Beschreibung
Bestellkode
keines
Italienisch
Englisch
Deutsch
Französisch
0
1
2
3
4
16
1
2
Version
Beschreibung
Bestellkode
Std mit internen
Sicherungen
1
ERKLÄRUNG
CT = Stromwandler
HB = Heizleiterbruch-Alarm
Anm. (1):
Anm. (2):
Anm. (3):
Anm. (4):
Nach der 16. Stelle definieren Sie Laststrom und
Lastspannung, damit das Gerät fabriksmäßig voreingestellt
wird z.B. (275A - 360V)
Nur für Baugröße ≥ 400A
Die Lastspannung muss innerhalb des definierten
Hilfsspannungsbereiches liegen.
Drei interne Sicherungen von 400A bis 700A Standard
CD Automation s.r.l. und CD.AUT-KUNST GmbH & Co. KG behalten sich das Recht vor, jegliche Änderungen jederzeit und ohne vorheriger Ankündigung - vorzunehmen. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.
Vers. AT: 2013-12-02
CD.AUT-KUNST GmbH & Co. KG, Hauptstrasse 86-88/Haus 11, 1140 Wien, AUSTRIA
Tel:+43 (0)660 9794316 Fax:+43 (0)1 2533033 8661 E-Mail:[email protected] WEB:www.cdaut-kunst.at
4
16
_
0
Lüfterspannung
110V Option
230V Standard
15
_
CE EMC für Europa
cUL für Amerika
(in Prüfung)
H (4)
Bestellkode
14
_
Bestellkode
F (4)
y (4)
Beschreibung
13
_
Beschreibung
Bestellkode
int. Sicherungen
int. Sicherungen +
CT
int. Sicherungen
+CT +HB
13
Beschreibung
Sicherung & Option
Beschreibung
11
_
14
Rückführung
Bestellkode
Steuereingang
10
7
-
Herunterladen