Sporthalle-Hard

Werbung
Die neue Spiel- und Sporthalle Hard in Zahlen
Architekt
* Büro
Projektleiter
Bau
* Funktion
* Name / Bezeichnung
* Straße
Postleitzahl
* Ort
* kurze Anfahrtsbeschreibung
Alex Früh, Alex Fetz
Architekturbüro Früh
Achim Straub, Alex Fetz
Sportbau, öffentlicher Bau
Spiel- und Sporthalle Hard
Seestrasse 60
6971
Hard
Bushaltestelle Sportzentrum, vom Strandbad in Richtung Rhein
und Alpla Verwaltung, rechter Hand
Planungsdaten
* Baufertigstellung (Monat, Jahr)
Baubeginn
Planungsbeginn
02/2005
11/2003
09/2002
Daten zum Bau
Gebäudetyp
Freistehend
Konstruktion:
Nutzfläche
Bebaute Fläche
Grundstücksfläche
Bauherr
Straße
Postleitzahl
Ort
D:\81965782.doc
Massivbau (Beton), gedämmt, fugenoffene Fassade
(Polyesterplatten), Holzkonstruktion (Eislaufüberdachung) mit
Polycarbonatplatten, Neubau
5155 m²
6226 m²
122158 m²
Sport- und Freizeitanlagen GesmbH
Seestrasse
6971
Hard
Kurzer Projekttext, Anmerkungen
(ev. Beiblatt)
Auf einer Grundfläche von 65,0 x 48,0
kann die Spiel- und Sporthalle bis zu
2300 Personen Platz bieten. Als reine
Ballsporthalle konzipiert, bekommen
nationale und internationalen Volleyball, Baskettball-, Hallenfussball- und
Handballspiele im Bodenseeraum einen
neuen Rahmen.
Über ein zweigeschossiges, großzügiges Foyer betritt der
Zuschauer die neue Arena. Er wird die Spiele aus einer neuen
Perspektive sehen. Entlang des Feldes sind temporäre Tribünen
angeordnet, die je nach Größe des zu erwartenden Publikums
ausgefahren werden können. Neben dem Spielfeld stehen den
Vereinen und Schulen in der neuen Halle insgesamt 6
Umkleideeinheiten samt Neben- und Geräteräumen zur
Verfügung. Auch die Nebenräume für den Eislaufsport sind
integriert.
Des weitern gibt es auf der Gallerie einen Barbereich mit direktem
Blick auf das Spielfeld, ein kleines Cafe mit Ausblick auf die im
Westen anschließende neue Eislaufhalle sowie Besprechungsräume.
Auch das Fernsehen hat mit einer eigenen, über dem Spielfeld
schwebenden Reporterkabine, einen optimalen Rahmen für
zukünftige Spitzensportübertragungen.
Zusammen mit denen im Umfeld
angelegten Flächen für Schlittschuh-,
Fußball-, Skater- und Baseballsport ist
ein Sportzentrum überregionaler
Bedeutung entstanden, das seine
Besucher mit 230 Parkplätzen sowie
einer
eigenen Bushaltestelle
empfängt.
Fachplaner, Sonderberater
* Funktion
* Name (Vorname, Zuname)
Straße
Postleitzahl
Ort
Statik
Mader & Flatz
Belruptstrasse 44
6900
Bregenz
Fachplaner, Sonderberater
* Funktion
* Name (Vorname, Zuname)
Straße
Postleitzahl
Ort
Bauphysik
Künz ZT GmbH Bauphysik
Marktstrasse 3
6971
Hard
D:\81965782.doc
D:\81965782.doc
Herunterladen
Explore flashcards