Aufgaben Transformator A 1 Eine elektrische Klingel, die eine

Werbung
Aufgaben Transformator
A1
Eine elektrische Klingel, die eine Betriebsspannung von 8 V benötigt, wird über einen Transformator an die Netzspannung angeschlossen. Die Primärspule hat 5 500 Windungen.
a) Wie viele Windungen muss die Sekundärspule haben?
b) Beim Klingeln fließt ein Sekundärstrom von 0,6 A. Wie groß ist in diesem Fall die
Primärstromstärke?
A2
Eine Windkraftanlage liefert insgesamt 530 kW Leistung. Der Verlust in der Leitung soll
höchstens 2% betragen. Wie groß darf der Leitungswiderstand bei U =230 V (bzw. 10 kV )
sein?
A3
a) Ein Kraftwerk stellt bei 10 kV eine Leistung von 6 M W zur Verfügung. Die Spannung
wird auf 110 kV hochtransformiert. Der Widerstand der Fernleitung beträgt 8,5 Ω.
Berechne die in den Fernleitungen in Wärme umgesetzte Leistung.
b) Über eine bereits bestehende Fernleitung soll in Zukunft die doppelte elektrische Leistung bei gleichbleibender Hochspannung übertragen werden. Untersuche, wie sich dabei der Leistungsverlust an der Fernleitung ändert. (Allgemeine Begründung mit Gleichungen)
A4
An einem Transformator dessen Primärspule 1200 Windungen und dessen Sekundärspule
300 Windungen besitzt, wird mit 230 V betrieben.
a) Berechne die Spannung an der Sekundärseite
Der Transformator arbeitet nicht verlustfrei und hat selbst einen Wirkungsgrad von η =
80%. Auf der Sekundärseite wird ein Gerät mit den Angaben 30 V und 3 A angeschlossen.
a) Es stehen keine weiteren Spulen zur Verfügung, daher wird auf der Sekundärseite ein
weiterer Widerstand (Reihenschaltung) benötigt, wie groß muss er sein?
b) Berechne die Stromstärke auf der Primärseite
c) Wie viel der primärseitigen Energie wird von dem Gerät aufgenommen?
www.Gn314.de
[email protected]
Herunterladen
Explore flashcards