Anleitung zum Einsenden von Tieren für die Tollwutdiagnose (PDF

Werbung
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV
Institut für Virologie und Immunologie IVI
Anleitung zum Einsenden von Tieren für die Tollwutdiagnose:
Allgemein gilt:
-
Tiere so rasch wie möglich einsenden. Tiere ganz einsenden oder nur Kopf, nicht einfrieren.
-
Tiere müssen so verpackt werden, dass Geruchsemissionen und jegliches Ausfliessen von
Flüssigkeit beim Transport verhindert werden, d.h. 3-Schichtenverpackung:
1.
Tierkadaver in einen flüssigkeitsdichten Sack (z.B. Kehrichtsack oder festeren
Plastiksack) legen und gut zubinden. Wenn mehrere Tiere, dann jedes Tier in einen
einzelnen Sack verpacken und eindeutig kennzeichen.
2.
Zweiten flüssigkeitsdichten Sack mit etwas Absorbtionsmaterial
(Papiertaschentücher, Haushaltpapier etc.) auslegen (um Flüssigkeiten aufzufangen)
und den ersten Sack darin verpacken. Zweiten Sack ebenfalls gut zubinden.
3.
Feste Verpackung (z.B.: spezielles, dicht verschliessbares Kunststoff-Gebinde oder
mit weiterem Absorptionsmaterial gut gepolstertes Kartonpaket, NICHT:
Papiercouvert!) als äusserste Schicht verwenden. Begleitbericht für jedes Tier
individuell und vollständig ausfüllen und zwischen die beiden äusseren
Verpackungsschichten legen. Begleitbericht nie zum Kadaver legen!
4.
Paket mit „UN 3373, Biologischer Stoff, Kategorie B“ als Diagnostisches Material
kennzeichnen (Rückseite dieser Anleitung) und per Express-Post verschicken. (A-Post
Versand für Pakete kann 2-3 Tage dauern!).
In Kooperation mit
der Vetsuisse Fakultät Bern
Schweizerische Tollwutzentrale
Institut für Virologie und Immunologie IVI
Länggass-Strasse 122, CH-3012 Bern
Tel. +41 31 631 23 78, Fax +41 31 631 25 01
www.ivi.admin.ch
In Kooperation mit
der Vetsuisse Fakultät Bern
Schweizerische Tollwutzentrale
Institut für Virologie und Immunologie IVI
Länggass-Strasse 122, CH-3012 Bern
Tel. +41 31 631 23 78, Fax +41 31 631 25 01
www.ivi.admin.ch
Herunterladen
Explore flashcards