Kurzvita – Prof. Dr. Angela Risch

advertisement
Kurzvita – Prof. Dr. Angela Risch
Ausgeübte Tätigkeiten
Seit 2015
Head Cancer Epigenetics, Universität Salzburg.
Beruflicher Werdegang
Seit 2012
Zentrum für Translationale Lungenforschung, Heidelberg (TLRC) und am
deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL)
Leitende Forscherin
Seit 2007
Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Abteilung Epigenomics und
Krebsrisikofaktoren (Leiter Prof. Christoph Plass)
Abteilungsleiterin Epigenetics and Genetics of Lung Cancer
1988 – 2007
Abteilung Toxikologie und Krebsrisikofaktoren, DKFZ
Forschungswissenschaftlerin
1996 – 1998
DKFZ
Postdoktorand in der Abteilung für Toxikologie und Krebsrisikofaktoren (Leiter
Prof. Helmut Bartsch)
2009 – 2012
Internationales Konsortium für Lungenkrebs
Gewähltes Ausschussmitglied
Ausbildung/Studium
1988 - 1992
University of Oxford, UK
BA (hons), Biochemie
1995
University of Oxford, Dept. Pharmacology, UK
D.Phil. Phys Sciences
2004
Medizinische Fakultät der Heidelberg Universität
Habilitation und Venia Legendi in Molekularer Toxikologie
Ehrungen und Auszeichnungen
1992 - 1995
Oxford University
Stipendium Christopher Welch Trust
1997 - 1998
Grant (DFG)
Deutsche Forschungsstiftung
2004
Dr. Emil Salzer Preis zur Krebsforschung in Baden Württemberg
Herunterladen