spring! denn mut wird mit erfolg belohnt: devops by artiso.

Werbung
SPRING!
DENN MUT WIRD MIT
ERFOLG BELOHNT:
DEVOPS BY ARTISO.
SPRING!
DENN MUT WIRD MIT
ERFOLG BELOHNT:
DEVOPS BY ARTISO.
04
05 Inhalt
18
21 Modul
Drei
36
37 Das ist
DevOps
06
08
07 Vive la
09 Zukunft
Révolution
22
25 Modul
Vier
38
39 Das ist
artiso
26
10
13 Modul
Eins
30
29 Modul
33 Modul
Fünf
Sechs
40
41
Referenzen
42
42 Impressum
14
17 Modul
Zwei
34
35 Modul
Übersicht
>> Welcher Schuh drückt
bei Ihnen, wenn Sie ans
Thema Industrie 4.0
denken? Sie sind sich nicht
sicher? Wir laden Sie ein,
sich diesem Thema auf den
nächsten Seiten von einer
ganz neuen Richtung zu
nähern. Erfahren Sie, wie Sie
für Ihr Unternehmen wertvolle Entscheidungen treffen,
die Sie auch in Zukunft erfolgreich am Markt machen…
www.devops.de
4/5
DIE INDUSTRIELLE
REVOLUTION
IST HEUTE.
NICHT DAMALS.
>> Es ist wieder soweit – Zeit für
eine neue Revolution. Die letzte
industrielle Revolution ließ Maschinen uns die Arbeit abnehmen. Was
passiert in der nächsten industriellen Revolution? Die nächste industrielle Revolution wird alle Bereiche des
Arbeitslebens umfassen. Sie wird
unseren Alltag verändern, wird uns
neue Freiheiten und Möglichkeiten
schaffen. Manche nennen sie Industrie
4.0. Wir nennen sie „Developers
Operations“ – kurz „DevOps“.
DevOps ist für uns das Zukunftsthema
in der Softwareentwicklung: Wir sehen
DevOps als die nächste Evolutionsstufe
der Agilität in Unternehmen. Agilität,
die uns Maschinen nicht geben können.
Sondern eine neue Art zu arbeiten –
egal in welchem Bereich. In dieser
Broschüre tauchen Sie in die Welt der
nächsten industriellen Revolution ein.
Thematik, Beispiele und Best Practices,
vertiefende Hintergrundinformationen
und Erkenntnisse erwarten Sie.
www.devops.de
6/7
IST DAS HIER IHR
UNTERNEHMEN IN DER
ZUKUNFT? ODER DAS
IHRER KONKURRENZ?
>> Sie entscheiden. Wem der Mut zu Neuem fehlt, dem fehlt oft auch die
Zukunft. Gerade beim Thema DevOps. Doch was bedeutet DevOps und wo liegt
Ihr Vorteil? Ganz einfach: DevOps (Developers Operations) ist die Chance, Ihre
Wettbewerbsfähigkeit im globalisierten Wettbewerb – in dem die Konkurrenz nie
schläft – zu sichern und auszubauen. Denn DevOps bietet die Möglichkeit, dank
innovativer Prozesse und Software mehr Wissen über Schwächen und Stärken von
Produktionsabläufen und Dienstleistungen zu haben und so Optimierungspotenziale
zu erkennen. So bleiben Sie der Konkurrenz stetig einen Schritt voraus und
generieren täglich wirtschaftlichen Erfolg. Wir von artiso unterstützen Sie, diese
nächste Stufe der Unternehmensorganisation zu gehen.
Wie das geht, möchten wir Ihnen kurz und knapp auf den nächsten Seiten anhand einiger wichtiger Teilbereiche vorstellen.
Denn DevOps ist – besonders im Zusammenhang mit Industrie 4.0 – mehr als das aktuelle "IT-Buzzword". Und viel mehr
als nur die verbesserte Zusammenarbeit von Entwicklung und Betrieb. Mehr, als nur der Einsatz neuer Software. DevOps
bedeutet auch, neue Wege in der Unternehmenskultur zu gehen. Denn agile Software-Entwicklung, wie sie die Basis von
DevOps bildet, erfordert auch eine neue Firmenkultur. Die leben wir von artiso aus voller Überzeugung. Zum Nutzen unserer Kunden – also Ihnen. Und somit zum Nutzen Ihrer Kunden. Das macht Sie stark!
www.devops.de
8/9
WER TRAUT SICH HIER,
EIN SOFTWARE-UPDATE
IM LAUFENDEN BETRIEB
ZU STARTEN? WIR.
>> Höhere Software-Qualität durch
mehr Updates? Klingt für Sie paradox?
Ist es aber nicht. Was wäre, wenn Sie
jeden Tag 10 Software-Releases veröffentlichen könnten, die für mehr Performance
und weniger Fehleranfälligkeit Ihrer Anlagen sorgen? Ohne, dass der Betrieb still
steht. Dadurch haben Sie die Möglichkeit,
Ihre Systeme während des laufenden
Betriebs immer weiter zu optimieren.
So wird ein schneller Return on Investment
möglich. Und Sie bleiben auf der sicheren
Seite. Ohne Stop oder teure Ausfälle Ihrer
Produktion oder Dienstleistung.
Mit DevOps haben Sie die Möglichkeit,
bestimmte Releases der Software
nur für ganz bestimmte Usergruppen
freizugeben. So sehen Sie, ob alles
wie gewünscht funktioniert – ohne
das Risiko eines Produktionsausfalls
einzugehen. Läuft alles wie geschmiert,
können Sie die Anwendungen auch
für weitere User aufschalten. Falls es
nach einem Update zu Auffälligkeiten
kommt, wird im "Fallback" ohne Unterbrechung wieder auf die bisherige
Software zurückgegriffen. Je schneller
so ein Rollout einer noch effizienteren
Software ohne Unterbrechung Ihrer
Prozesse möglich wird, desto stabiler
und kosteneffizienter läuft ein System
am Ende. Andere nennen das clever.
Wir nennen das "Digitale Transformation" – Umsetzung neuer Geschäftsmodelle durch DevOps.
www.devops.de
10/11
DEVOPS
WORKSHOP
MODUL 1:
WIE MAN AUCH
BEI HOCHKOMPLEXEN
SYSTEMEN
GANZ OHNE
RISIKO DEN
NÄCHSTEN
SCHRITT
GEHT…
ARBEITEN MIT
DEVOPS:
SCHNELLES STUDIUM
DES BASIS-WISSENS.
>> Warum ist DevOps relevant für Sie?
>> Wie schnell sind Sie –
bei Features und Bugs?
>> Warum ist Schnelligkeit wichtig?
>> Was kostet Zeit?
>> D
evOps: Früher und häufiger liefern.
>> W
as muss sich verändern?
>> DevOps betrifft nicht nur die
Entwicklung…
>> H
erausforderungen mit DevOps.
>> W
ie kommen Sie zu DevOps?
MODUL 1 "AGILITÄT AUF IHREN
PERSÖNLICHEN UNTERNEHMENSKONTEXT AUSWEITEN."
> Wie reagieren wir auf den schnellen Wandel im Zuge der Digitalisierung?
> Agilität im Unternehmens-Kontext
> Herausforderungen und Chancen
WIR BERATEN SIE GERN
ZUM DEVOPS-WORKSHOP:
ARTISO-HOTLINE:
07304 / 803 0
In diesem Modul des DevOps-Workshops wollen wir beleuchten, welche Chancen –
aber auch welche Herausforderungen DevOps bietet und Ihnen eine Roadmap für
eine mögliche DevOps-Transformation in Ihrem Unternehmen aufzeigen.
www.devops.de
12/13
>> Wer mit seiner Software schneller Kundennutzen erzeugen kann, erzeugt
parallel Wettbewerbsvorteile. Dazu dient unsere agile Vorgehensweise in der Software-Entwicklung. Statt telefonbuchdicke Pflichtenhefte zu schreiben, die im Moment
der Abarbeitung schon wieder veraltete Funktionalitäten vorsehen, setzen wir auf
kürzer angesetzte „Sprints“. Diese ermöglichen, in einer Zeitachse von zwei bis vier
Wochen Features zu generieren, die sofort vom Kunden nutzbar sind: Verzögerungen
zwischen Fertigstellung und Nutzbarkeit entfallen. Die Software bietet so permanent
neue Tools bei gleichzeitiger Optimierung. Pluspunkt: Sowohl Entwickler als auch
Unternehmen erhalten durch die sofortige Interaktion von Usern mit den neuen
Software-Features ein Feedback und so die Möglichkeit zur Tool-Perfektionierung.
Worauf basieren diese schnelleren Zyklen? Die Basis bildet ein Backlog, das durch den Product Owner, der das Projekt permanent koordiniert, permanent gepflegt wird und die Aufgaben für Entwickler bereithält. Dabei behält der Product Owner den
Überblick, welche Folgevoraussetzungen für den nächsten Zyklus gewährleistet sein müssen. Hierzu werden Meilensteine für
Releases vereinbart und somit eine reibungslose Evolution der Software garantiert. Da die agile Arbeitsweise, kurz SCRUM,
nicht nur ein Prozess, sondern auch gelebter Alltag sein muss, unterstützt ein SCRUM Master Ihr Team dabei, immer besser
zu werden. Er agiert als Coach und animiert die Teammitglieder dazu, transparent Leistungen aufzuzeigen und Probleme
offen anzugehen. Erprobte Tools erlauben die Generierung eines schnellen Kundennutzens in schnelleren Zyklen.
KUNDENNUTZEN IN
SCHNELLEREN ZYKLEN?
WIR SORGEN MIT
DEVOPS DAFÜR.
www.devops.de
14/15
DEVOPS
WORKSHOP
MODUL 2:
WIE MAN
MIT DEVOPS
AUS NEUEN
FEATURES
SOFORTIGEN
KUNDENNUTZEN
GENERIERT.
ARBEITEN MIT
DEVOPS: HUNGRIGE
KUNDEN SCHNELLER
ZUFRIEDEN STELLEN.
>> E
rstellung einer kundenorientierten
Grobplanung.
>> Priorisierung im Backlog.
>> Erste Einschätzung.
>> Bildung von Meilensteinen.
>> A
bbildung des Backlogs im TFS
(Team Foundation Server).
>> Wie einen Sprint planen?
>> Wie einen Sprint umsetzen?
>> Wie einen Sprint beenden?
>> Wie passt das zu SCRUM?
MODUL 2 "KUNDENNUTZEN IN KURZEN
ZYKLEN ERZEUGEN – BEISPIELSWEISE
MIT HILFE DER SCRUM-METHODIK."
> Agile Organisation und Planung
> Fokussierung auf Kundennutzen, indem häufiger Zwischenziele erreicht werden
> Agile Planung mit TFS 2015
WIR BERATEN SIE GERN
ZUM DEVOPS-WORKSHOP:
ARTISO-HOTLINE:
07304 / 803 0
In dieser Session wird aufgezeigt, in welcher Form agile Methoden wie SCRUM genutzt werden können, um Investitionen in Softwareentwicklung auf die Maximierung
des Kundennutzens zu fokussieren. Kleine Anforderungselemente sorgen für regelmäßige Auslieferung von Verbesserungen und neuen Funktionen. Wie dank TFS 2015
eine Umsetzung in Ihrem Unternehmen erfolgen kann, zeigt dieser Workshop.
www.devops.de
16/17
UPDATES PROBLEMLOS
INSTALLIEREN:
CONTINUOUS
DELIVERY.
>> Was nützt es, Software-Updates alle
zwei oder drei Wochen zu entwickeln,
wenn es Monate oder Jahre dauert, bis
neue Features den Endkunden erreichen? Nichts. Das Dilemma liegt häufig daran, dass der für das Update notwendige,
nachfolgende Prozess sehr langwierig ist.
Da werden teilweise noch CDs verschickt, die
irgendwo verschwinden, inkompatibel sind
oder zu komplex in der Update-Installation.
Und wird die Software endlich installiert,
harmoniert dank der Zeitverzögerung am
Ende die Hardware nicht mehr damit.
DevOps bietet neue Lösungen für SoftwareUpdates auf Knopfdruck – die unmittelbar,
automatisiert und somit ohne Zeitverzögerung oder Installationsfehler zum Einsatz
kommen. Schnell installiert, statt schnell
aufgegeben.
Keiner wundert sich, wenn das eigene Handy Software-Updates eigenständig erkennt und im geeigneten Moment autark installiert. Was viele wundert:
DevOps ermöglicht dies auch im Bereich von Standard- oder Desktopanwendungen von Produktionsabläufen. Das verschafft Ihnen durch eine unmittelbare Harmonisierung der Abläufe zwischen Soft- und
Hardware Wettbewerbsvorteile. Im Optimalfall lässt
sich sogar die Eliminierung jeglicher update-bedingter Ausfallzeiten erreichen. So werden Anwender
und durch deren Feedback auch Entwickler schneller
– ohne sich über die eigentliche Update-Installation
Gedanken machen zu müssen. Und: Häufige Updates
ermöglichen wiederum neue Geschäftsmodelle
durch effizientere Auslastung des Maschinenparks,
indem sogar aus betagteren Anlagen ungeahnte
Potenziale aktiviert – dank Continuous Delivery.
www.devops.de
18/19
DEVOPS
WORKSHOP
MODUL 3:
WIE SCHNELLERE
UND DABEI
ZUVERLÄSSIGE
SOFTWAREUPDATES
WIRTSCHAFTLICHEN
VORSPRUNG
VERSCHAFFEN.
ARBEITEN MIT
DEVOPS:
SCHNELLERE UPDATES
ALS TUNING FÜR
IHR BUSINESS.
>> A
utomatisierung – warum?
>> Git VS. Pullrequests
>> Überblick VSTS Build.
>> Überblick VSTS Release Management
MODUL 3 „CONTINUOUS DELIVERY.
PERMANENTER KUNDENNUTZEN DURCH
HÄUFIGE SOFTWARE-AUSLIEFERUNG.“
> Um häufig liefern zu können, ist Automatisierung notwendig
> Für Automatisierung benötigt man Tools
> TFS 2015 bietet die komplette Automatisierung: Demo / HandsOn
WIR BERATEN SIE GERN
ZUM DEVOPS-WORKSHOP:
ARTISO-HOTLINE:
07304 / 803 0
Kontinuierlich Kundennutzen zu liefern bedeutet, häufig Software auszuliefern. Dafür
ist ein hoher Automatisierungsgrad notwendig, der nur über geeignete Tools erreicht
wird. In der aktuellen Version TFS 2015 hat Microsoft genau in diesen Bereich investiert. In dieser Session sehen Sie, wie mit neuen Werkzeugen eine Code-Änderung bis
zur finalen Auslieferung zum Anwender automatisiert werden kann.
www.devops.de
20/21
ROBUSTE
ARCHITEKTUR
SORGT FÜR
INVESTITIONSSCHUTZ!
>> Die richtige Anwendungs-Architektur garantiert eine sichere Zukunft.
Denn die schnellen Releases bringen neue Herausforderungen mit sich. Häufig
stehen DevOps-Strukturen starre Anwendungen gegenüber, bei denen schon
kleinste Anpassungen mit großem Änderungsaufwand für Entwickler einhergehen.
Das macht Updates kompliziert, umfangreich und langsam. Die Software wächst
zum undurchdringlichen Dschungel, der Firmen abhängig von den Personen
macht, die dieses Chaos noch überblicken – ein Risiko für das ganze Unternehmen. Anders bei DevOps: Hier sind die Softwarestrukturen lose gekoppelt, was
es einfacher macht, Einzelteile anzupassen. Ganz ohne feste Bindung an ein
Entwicklerteam. Das nennen wir „Komponentenorientierte Architektur“. Und die
birgt noch mehr Vorteile…
Dank der modularen Bauweise ist die „Komponentenorientierte Architektur“ robust gegen Änderungen (Open-ClosePrinciple), da Einzelteile problemlos getauscht oder optimiert werden können, ohne die Stabilität des gesamten Software-Konstrukts zu gefährden. Es gibt die Möglichkeit, noch nicht finalisierte Features mit auszuliefern, ohne dass
diese automatisch freigeschaltet werden. So existieren im Code schon die Andockstellen für zukünftige Anforderungen – ohne dass diese später aufwändig angebunden werden müssten. Auch die Option, solche Features nur für
bestimmte Personenkreise freizuschalten, ist gegeben. So können Optimierungen vor dem kompletten Rollout vorgenommen oder die Programme gegebenenfalls per „Fallback“ auf eine frühere Softwareversion umgestellt werden.
www.devops.de
22/23
DEVOPS
WORKSHOP
MODUL 4:
WIE ROBUSTE
SOFTWAREARCHITEKTUR
UNTERNEHMEN
STABIL UND
UNABHÄNGIG
MACHT.
ARBEITEN MIT
DEVOPS: DAS RICHTIGE
MATERIAL FÜR EINE
STABILE SOFTWAREARCHITEKTUR FINDEN.
>> H
erausforderungen häufiger
Releases.
>> W
as sind die Ziele einer DevOpsArchitektur?
>> Modulare Systeme.
>> Multi-Versions-Szenarien?
>> Features ein- und ausschalten.
>> Entwurf einer DevOps-Architektur.
>> Wie kommen wir zum Ziel?
MODUL 4 „ROBUSTE SOFTWARE-ARCHITEKTUREN FÜR GUTES DEVOPS. VON DER
HEUTIGEN ZUR DEVOPS-ARCHITEKTUR.“
> Auswirkungen von Applikationen begrenzen
> Häufig auslieferbare Stände generieren (Alternative zu Branches)
> Von heutigen Strukturen zu DevOps-Architekturen
> Das Rugged Software Manifest
WIR BERATEN SIE GERN
ZUM DEVOPS-WORKSHOP:
ARTISO-HOTLINE:
07304 / 803 0
Wie muss Software-Architektur aussehen, um eine häufige Auslieferung zu ermöglichen? Und wie bleiben Auswirkungen von Änderungen beherrschbar? Lassen sich
unfertige Features so isolieren, dass ein dennoch auslieferfähiger Stand der Software
entsteht? Welcher Weg führt von heutigen Strukturen zu DevOps-Architekturen?
www.devops.de
24/25
IHRE ROBOTER STREIKEN?
SIE ARBEITEN SCHON AN
DER LÖSUNG. BEVOR IHR
KUNDE ZUM HÖRER GREIFT.
>> Jede Maschine ist nur eine Maschine. Und manchmal streikt sie.
Dank DevOps wissen Sie aber schon, dass etwas in Ihren Prozessen nicht
funktioniert oder bald nicht mehr funktionieren wird. Und zwar bevor Ihre
Kunden es überhaupt bemerken. Es wird auf Grund der Monitoring-Daten
möglich, Fehler auszuwerten und infolgedessen fehleranfällige Teile oder
Prozesse zu optimieren. Und Sie erfahren dank genauer Nutzungsstatistiken, wie und ob welche Funktionen im Produktionsprozess eingesetzt
werden – beziehungsweise welche noch ganz fehlen…
So können Sie gezielt Optimierungen vornehmen, ohne vorhandene Budgets völlig aus den Augen zu verlieren.
Und noch weitere Effizienzsteigerungen lassen sich auf Basis des Monitorings erzielen! Beispielsweise kann die
Umweltbilanz Ihres Unternehmens optimiert werden. Denn wer weiß, wo Ressourcen wie Strom, Wasser, Verbrauchsmaterialien oder Schmierstoffe verloren gehen, kann gezielt gegensteuern. Das gefällt der Umwelt und Ihrem
Controlling. So eliminieren wir die Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis im Ablauf von Produktionsprozessen.
www.devops.de
26/27
DEVOPS
WORKSHOP
MODUL 5:
WIE MAN
DURCH
ROBUSTE SYSTEMARCHITEKTUR
EINEN
WETTBEWERBSVORTEIL ERLANGT.
>> T
elemetrie außerhalb der Software.
>> W
arum ist Telemetrie wichtig?
>> T
elemetrie für bessere
Entscheidungen.
>> W
elche Herausforderungen gibt
es dabei zu beachten?
>> Wie Daten nutzen?
>> Telemetrie Tools.
ARBEITEN MIT
DEVOPS:
GUTES PROGRAMM.
BEGEISTERTE KUNDEN.
DANK MONITORING.
MODUL 5 „MONITORING UND
TELEMETRIE: WISSEN, OB UND WIE
DER PRODUKTIV-BETRIEB LÄUFT.“
> Durch Monitoring verstehen, wie sich Software-Anwendung im Produktiv-Betrieb verhält
> Schnell reagieren im Fehlerfall – um daraus zu lernen und Optimierungen zu entwickeln
> Theorie und Praxis: Wie wird die Anwendung tatsächlich von den Anwendern genutzt?
WIR BERATEN SIE GERN
ZUM DEVOPS-WORKSHOP:
ARTISO-HOTLINE:
07304 / 803 0
Wenn Anwender das Verhalten und die Möglichkeiten einer Applikation nicht verstehen, werden im Produktiv-Betrieb Potenziale verschenkt und Fehlerquellen aufgetan.
Durch Monitoring und Telemetrie können Sie proaktiv auf Störungen reagieren und
so die Auswirkungen für Anwender möglichst gering halten. Nur wer weiß, wie die
Software im Alltag eingesetzt und faktisch genutzt wird, kann fundierte Entscheidungen über deren Weiterentwicklung treffen.
www.devops.de
28/29
>> Die Qualität der
Qualitätssicherung ist
oft ein wunder Punkt
im Unternehmen. Denn
welcher Qualitätstest
ist schon so authentisch
wie der Alltag? Wohl
keiner. DevOps bietet die
Lösung – indem auf Basis
valider Daten Schwächen
in Unternehmensabläufen
sichtbar werden und
lösungsorientierteres
Vorgehen in den Mittelpunkt rückt. Mensch und
Maschine liefern dabei den
Input, was zu insgesamt
mehr Zufriedenheit bei
den Anwendern führt.
Wir von artiso kennen die
Strategien hierzu.
SIE HABEN EINE
QUALITÄTSSICHERUNG.
ABER WER SICHERT
DEREN QUALITÄT?
Diese Idee der Qualitätssicherung auf Basis von Anwenderdaten liefert sogar Potenziale
für neue Geschäftsmodelle
– beispielsweise wenn Sie
als Hersteller einer Maschine diese nicht mehr an ein
Unternehmen verkaufen,
sondern anhand interessanter
Service-Modelle als Betreiber
vermieten. Diese intelligente
Vernetzung mit Ihren Kunden
bringt Schwung in den Absatz
und Sie werden flexibel für
volatile Märkte.
www.devops.de
30/31
DEVOPS
WORKSHOP
MODUL 6:
WIE HOHE
QUALITÄT
DURCH MEHR
SOFTWARERELEASES
UND DADURCH
WENIGER
AUFWAND
ENTSTEHT.
>> M
ehr Tests sind keine Lösung.
Aber was dann?
>> B
uild - measure - learn: für höhere
Software-Qualität.
>> K
urze Zyklen.
>> L
ernen durch beobachten, in Frage
stellen und ändern.
>> V
erantwortung für höhere Qualität.
>> B
esser dokumentieren.
>> W
ie bessere Tests schreiben?
>> Der Weg zu besserem Code.
>> W
ie den Betrieb optimieren?
>> K
onkrete Tipps.
ARBEITEN MIT
DEVOPS: DER TEST
IST DER ALLTAG –
SCHLUSS MIT DER
TRAININGS-THEORIE.
MODUL 6 „DER ALLTAG IST BESSER
ALS JEDER TEST. IDEEN ZUR
QUALITÄTSSICHERUNG MIT DEVOPS.“
> Qualität entsteht nicht durch Versuchsreihen. Wie testet man relevante Szenarien?
> Gesamtstrategien zur Qualitätssicherung
> Neue Möglichkeiten – neue Wege: So testet man heute
WIR BERATEN SIE GERN
ZUM DEVOPS-WORKSHOP:
ARTISO-HOTLINE:
07304 / 803 0
Hoher Aufwand zur Qualitätssicherung eines jeden neuen Releases ist oft ein Argument, häufige Releases zu vermeiden. Außerdem lassen sich bis dato oft noch manuell ausgeführte Tests zur Qualitätssicherung kaum erfolgreich automatisieren. Beides
zeigt, dass eine DevOps-Transformation neue Strategien in der Qualitätssicherung
erfordert. Die beste Gelegenheit, dieses Thema im Unternehmen neu zu definieren!
Wie am Ende mit der richtigen Strategie bessere Qualität bei weniger Aufwand entsteht, zeigt dieser Workshop.
www.devops.de
32/33
RICHTEN SIE IHREN
BLICK IN DIE ZUKUNFT:
BUCHEN SIE UNSERE
DEVOPS-WORKSHOPS!
DER DEVOPS-WORKSHOP
MODUL 1
"AGILITÄT AUF IHREN PERSÖNLICHEN
UNTERNEHMENS-KONTEXT AUSWEITEN."
MODUL 2
"KUNDENNUTZEN IN KURZEN ZYKLEN
ERZEUGEN – BEISPIELSWEISE MIT HILFE
DER SCRUM-METHODIK."
MODUL 3
"CONTINUOUS DELIVERY MIT TFS 2015.
PERMANENTER KUNDENNUTZEN DURCH
HÄUFIGE SOFTWARE-AUSLIEFERUNG."
MODUL 4
"ROBUSTE SOFTWARE-ARCHITEKTUREN
FÜR GUTES DEVOPS. VON HEUTIGEN
STRUKTUREN ZUR DEVOPS-ARCHITEKTUR."
MODUL 5
"MONITORING UND TELEMETRIE:
WISSEN, OB UND WIE DER PRODUKTIVBETRIEB LÄUFT."
MODUL 6
"DER ALLTAG IST BESSER,
ALS JEDER TEST. IDEEN ZUR QUALITÄTSSICHERUNG MIT DEVOPS."
Dieser DevOps-Workshop, bestehend aus 6 ineinander verzahnten Modulen,
kann in zwei verschiedenen Formen gebucht werden.
>> DevOps fokussiert Ihr gesamtes Unternehmen auf nur
einen Punkt: die Generierung von Kundennutzen und somit
den Ausbau Ihres Vorsprungs und Erfolgs am Markt. Sicher –
dies bedeutet in vielen Teilen eine Veränderung der Unternehmenskultur im Alltag. Die freiwerdenden Potenziale sind mehr Innovation
und Agilität am Markt. Basis hierfür sind stabil laufende Produktionsprozesse und bewusst getroffene Entscheidungen auf Grund
valider Daten und einer fundierteren Qualitätssicherung. Was alles
wichtig ist und wird, erfahren Sie in unserem DevOps-Workshop.
Sie haben das Gefühl, dass Sie sich mal unverbindlich mit den
DevOps-Profis von artiso unterhalten möchten? Gerne…
DEVOPS-WORKSHOP
"IMPULS"
DEVOPS-WORKSHOP
"HANDS-ON"
> Alle Workshop-Module
sind enthalten
> Sie bekommen innerhalb
eines Tages alle Inhalte in
jeweils halbstündigen
Modulen umrissen, um ein
Basis-Wissen rund um
DevOps zu erhalten.
> Alle Workshop-Module
sind enthalten
> Der Workshop liefert Ihnen
mit seiner Dauer von drei
Tagen fundierte Einblicke,
Inspiration, praktische
Anwendungsfälle und
Übungen zu einer
DevOps-Strategie in Ihrem
Unternehmen.
BUCHEN SIE IHREN SCHRITT IN DIE ZUKUNFT!
ARTISO-HOTLINE: 07304 / 803 0.
IHR KONTAKT ZU UNS.
TEL: 07304 / 803 0
MAIL: [email protected]
www.devops.de
34/35
DIE ENTSCHEIDUNG ZU
DEVOPS IST DAS, WAS
IHR UNTERNEHMEN
SCHNELLER AUF DEN
NÄCHSTEN LEVEL BRINGT.
DEVOPS
NO OPS
>> Wagen Sie den Aufsprung! Bringen Sie Ihr Unternehmen
auf den nächsten Level. Schneller. Einfacher. Und mit mehr
Freude am Erfolg. Bleiben Sie wettbewerbsfähig und gewinnen Sie
optimaler Weise sogar Marktanteile. DevOps wird Ihr Unternehmen
agiler und leistungsfähiger machen. Und wir von artiso sind der
Partner an Ihrer Seite, der Sie darin unterstützt. Die Freiheit, gute
Entscheidungen zu treffen, ist großartig…
Sie entscheiden: Der mühsame Aufstieg oder der effiziente Weg, der beim Aufspringen etwas Mut erfordert?
DevOps lautet die Antwort. Denn DevOps lässt Sie früher weiter blicken, dass Sie schneller vorwärts und
somit schneller auf dem nächsten Level der Produktionseffektivität, Dienstleistungsqualität und Unternehmenskultur ankommen. Dieser Vorsprung lässt Ihnen im Wettbewerb Freiräume, um weiterhin innovativ zu bleiben
und so am Markt zu bestehen. Weil Sie sicher sein können, dass alles zuverlässig funktioniert. So wie es Ihre
Kunden erwarten und sich wünschen. DevOps ist nutzerorientiert – und darauf kommt es heute an. Nutzen Sie
das artiso-Know-how und die Erfahrung eines zertifizierten Microsoft Partners für Ihr Unternehmen.
www.devops.de
36/37
>> artiso verwirklicht seit über 25 Jahren anspruchsvolle
Softwareprojekte im Microsoft-basierten Technologieumfeld. Rund vierzig Entwickler arbeiten mit modernsten
Methoden an der Erstellung maßgeschneiderter Software.
Wir sind agil. Daher ist unser Kundenportfolio genauso breit aufgestellt,
wie wir selbst. artiso betreut sowohl
Mittelstand als auch bekannte Großunternehmen aus verschiedenen
Branchen wie Pharma, Handel, Finanzen, Automobilindustrie sowie Anlagen- und Maschinenbau. Das heißt,
dass wir sowohl nach agilen Prinzipien entwickeln, als auch diese
Prinzipien leben. Wir entwickeln
individuelle Software in selbstorganisierenden Teams, die gemeinsam
Verantwortung dafür übernehmen,
dass Qualität, Effizienz und Ergebnis
für unsere Kunden optimal sind.
Dabei definieren wir uns über unsere
Kompetenz und Innovationskraft,
verbunden mit dem Anspruch,
modernste Technologien zum Nutzen
unserer Kunden einzusetzen.
Um das zu erfüllen, stellt die Mitarbeiterqualifikation einen zentralen
Aspekt unserer Unternehmensziele
dar. artiso verfügt deshalb über vielfältige Angebote für Mitarbeiter, sich
individuell oder im Team weiterzuentwickeln. Die Motivation der Mitarbeiter, durch Mitgestaltung Spaß an der
Arbeit zu haben, ist ein wesentlicher
Faktor unseres Unternehmenserfolges. artiso ist zertifizierter Microsoft
Partner mit Sitz in Blaustein bei Ulm.
WIR SIND
ARTISO.
UNSERE ARBEIT.
UNSERE PHILOSOPHIE.
www.devops.de
38/39
>> L
orenz GmbH und Co. KG
Kunde seit 1995.
Messtechnik - Entwicklung, Produktion und Vertrieb
von mechanischen und elektronischen Qualitätswasserzählern.
>> E
rstellung einer Anwendung zur mobilen
Erfassung von Messdaten aus der Produktion sowie
Auswertung / Reporting der Daten.
Basistechnologie: .NET 3.5 mit WCF MS SQL 2005
und .NET Compact Framework für Client auf mobilen
Endgeräten.
>> G
E Jenbacher
Projekt 2009 - 2011.
Energietechnik - Führender Hersteller von Gasmotoren und Blockheizkraftwerken.
>> A
SP.NET Anwendung zur Darstellung von Parametern
einer Maschinendatenbank.
Basistechnologie: .NET 3.5 mit LINQ to SQL und AJAX.
>> S
oftwareentwicklung für ein ReportingTool zum
Erstellen eigener Reports über die UI.
Basistechnologie: .NET 3.5, MS Reporting Services,
MS SQL 2005.
>> S
oftwareentwicklung zur Konfiguration und
Überwachung einer Produktionsmaschine.
Basistechnologie: .NET 4.0 mit WCF, WPF, MS SQL
2008 R2 und .NET.
>> R
ehm Thermal
Systems GmbH
Kunde seit 2012.
Maschinenbau – Thermische Systemlösungen für die
Elektronik- und Photovoltaikindustrie, Hersteller
von Löt-, Trocknungs- und Beschichtungsanlagen.
>> E
ntwicklung eines Tools zur Aufzeichnung und
Visualisierung von Datenpunkten einer Produktionsmaschine.
>> E
ntwicklung eines Tools zur produktübergeordneten und nach Bedarf abrufbaren Überwachung von
Produktionsmaschinen.
>> T
ouch-Bedien- und Konfigurationsoberfläche für
Löt-Produktionsmaschinen.
Basistechnologie: .NET 4.51 WPF, EF, ME, WCF.
>> B
oehringer Ingelheim
Pharma GmbH & Co. KG
Kunde seit 2005.
Pharmazeutische Industrie – Erforschung, Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Arzneimitteln.
>> E
rstellung einer Software zur Kapazitätsplanung im
Laborbereich.
Basistechnologie: .NET 3.5 mit Oracle.
>> A
nwendung zur Verwaltung von Arbeitsanweisungen
(SOP).
Basistechnologie: .NET 3.5 & Office-Integration.
>> U
nternehmen aus
Baden-Württemberg
Kunde seit 1995.
Optische Industrie – Hersteller von elektronischen
Mess-, Steuer- und Lasereinrichtungen.
>> A
nwendung zur Prüfplanerstellung für ein optisches
Messsystem.
Basistechnologie: .NET 4.0 WPF, MVVM, EF, Prism.
>> Mühlbauer
Tracability GmbH
Projekt 2008 - 2009.
Maschinenbau – Entwicklung von Lösungen
für Smart Cards, E-Pässe, RFID und für das
Solar-Backend.
>> E
rstellung einer Bedien- und Steuerungs-Software
einer Fertigungsanlage, die zum Aufbringen von
Lasermarken auf Glasplatten genutzt wird.
Basistechnologie: .NET 3.5 mit Anbindung an die
fertigungsspezifischen Hardwarekomponenten
(Laser etc.).
>> E
ntwicklung einer Software zur Steuerung einer
Maschine, die zum Aufbringen von Plasma auf
elektronische Bauteile genutzt wird.
Basistechnologie: .NET 3.5 mit Anbindung an die
fertigungsspezifischen Hardwarekomponenten
(Plasmagenerator, usw.).
>> E
ntwicklung einer Software zur Steuerung einer
Be- und Entlademaschine, die einen Teststand mit
Leiterplatten bestückt.
Basistechnologie: .NET 3.5 mit Anbindung an die
fertigungsspezifischen Hardwarekomponenten
(Teststand, usw.).
>> A
nwendung zur Prozessvisualisierung und Steuerung
einer Produktionsmaschine
Basistechnologie: .NET 4.0 WPF, MVVM, EF, Prism.
GUTE ADRESSEN
SIND UNSERE BESTEN
REFERENZEN.
>> Unternehmen
aus Niedersachsen
Kunde seit 2012.
Bioprozesstechnologie – International führender
Anbieter von Lösungen für die Produktionsprozesse
der biopharmazeutischen Industrie.
Maschinenbau – Herstellung laserbasierter Systemlösungen für die industrielle Materialverarbeitung.
>> F
ertigstellung und Anpassung einer Software zur
Steuerung einer Fertigungsanlage, die zum Lasern
von Verpackungen genutzt wird.
Basistechnologie: .NET 4.51 WPF, WCF, EF, MEF.
>> Erweiterung der Update-Prozesse für den Roboter.
>> E
rweiterung der Trace-Funktionalitäten in der
Konfiguration und Auswertung.
>> Erweiterung
WoV und Option-Handling.
Basistechnologie: .NET 3.5 WPF, WCF.
>> E
ntwicklung einer Proxy Coded UI Extension, um
Properties von WPF Controls in Coded UI Tests
besser zugreifbar zu machen.
Basistechnologie: .NET 4.0, DSL Tools, Roslyn, VS
Extensibility, Unity, WPF, VS Codemodel.
>> E
infügen eines Moduls für parallelisierte Berechnungen in bestehende WinForms-Anwendung.
Basistechnologie: .NET 4.0, Parallel Framework (TPL,
Parallel LINQ).
>> D
aimler AG
Kunde seit 1995.
Automobilindustrie – Herstellung von PKW und
Nutzfahrzeugen.
>> A
pplikation für den Einsatz in der Vorkostenplanung
für Werkzeugkosten.
Basistechnologie: .NET 3.0, MS SQL 2005.
>> A
nwendung zur verteilten Berechnung mathematischer Modelle, sowie Visualisierung der Ergebnisse.
Basistechnologie: .NET 3.0 mit WCF, MS SQL 2005,
Integration von 3rd Party-Tools zur Berechnung.
>> E
rstellung eines Frontend-Tools für eine Anwendung
zur Logistiksimulation.
Basistechnologie: .NET 3.0 mit Einbindung einer
fremd entwickelten Simulationskomponente.
>> Merkle GmbH
(TEVA ratiopharm)
Kunde seit 2001.
Pharmazeutische Industrie – Arzneimittelherstellung und -vertrieb.
>> K
UKA Roboter GmbH
Kunde seit 2013.
>> E
rweiterung einer Application, die auf Modell-Ebene
die Konfiguration von Robotern ermöglicht.
>> E
ntwicklung und kontinuierliche Weiterentwicklung
eines Visual Studio Plug-Ins und eines Windowsservice, um große Attachments zu verwalten.
Basistechnologie: .NET 4.0, WCF, TFS, UI-Testing,
UI Proxy Extension.
>> D
atenerfassung und Trendüberwachung in der Prozessentwicklung und im Forschungs- und Entwicklungsbereich der Biotechnologie.
>> W
PF Anwendung zur Visualisierung und Speicherung
von Prozessdaten.
Maschinenbau – Entwicklung und Herstellung von
Industrierobotern.
Technologiebranche – Tools und Lösungen für
Embedded Systeme.
>> A
ufzeichnungs-, Monitoring- und Analyse-System für
Fermentierungsprozesse.
Basistechnologie: .NET 4.51 WPF, EF, MEF, Infragistics.
>> Unternehmen aus
Baden-Württemberg
Kunde seit 2015.
>> E
TAS GmbH
Kunde seit 2009.
>> U
nternehmen aus
Baden-Württemberg
Kunde seit 2014.
Maschinenbau - Internationaler Anbieter für die
Pflege und Behandlung scharfer Werkzeuge.
>> E
ntwicklung einer neuen Bedienoberfläche für Werkzeugmaschinen, basierend auf einem Touchpanel.
Basistechnologie: .NET 4.51 WPF, WCF, EF, MEF.
>> M
VC4 Anwendung zum Import / Export und der
Berechnung von IMS Daten. Basistechnologie:
.NET 4.5 mit MVC4, MS SQL 2012.
>> A
SP.NET Anwendung für strategische Produktplanung
für den internationalen Einsatz. Basistechnologie:
.NET 3.5 mit LINQ to SQL und AJAX Hochverfügbarkeitssystem; TFS, Sharepoint, VPN; SSL.
>> IPad Anwendung für die Bestellung von Medikamenten und Verwaltung von Kundenkontakten für den
Außendienst und Vertriebsmitarbeiter. Basistechnologie: .NET 4.5 mit MVC4, MS SQL 2012, IOS.
www.devops.de
40/41
SUM
IMPRES
EBER
HERAUSG
bH
tions Gm
lu
o
s
o
artis
5
2
iesenweg
Oberer W
laustein
89134 B
[email protected]
E-Mail: servic
4 / 803 0
Telefon: 0730
/ 803 300
4
30
Telefax: 07
s.de
www.devop
m
co
o.
www.artis
ltung
Konzept und Gesta
ntur GmbH
ATTACKE Werbeage
89073 Ulm
www.attacke-ulm.de
Fotografie artiso-Gebäude
www.martinduckek.de
www.devops.de
www.artiso.com
Herunterladen
Explore flashcards