02-EnergieSchweiz-805.102-Broschre

Werbung
So bleiben
ihre vier
wände
trocken
EFFIZIENTE
LUFTENTFEUCHTER
EINE ZU HOHE LUFTFEUCHTIGKEIT KANN INS GELD GEHEN
Wenn im Keller, in Lagerräumen, Garagen und Archiven die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist, können Gebäude, Einrichtungen, technische Apparate
und das Lagergut Schaden nehmen. Typische Anzeichen sind feuchtes
Mauerwerk (dunkle Flecken), Abblättern von Anstrich und Verputz, muffige Gerüche, Schimmelpilz und Rost. Zudem können Holz, Leder und Papier aufquellen.
Auf der anderen Seite verursacht eine übermässige Trocknung der Luft
hohe Energiekosten. Es lohnt sich daher, die Luftfeuchtigkeit auf die Nutzung des Raumes anzupassen. Dazu einige unverbindliche Richtwerte:
KELLER
• Naturkeller für Obst und Wein
• als Abstellraum
70 – 80%
50 – 65%
ARCHIVRÄUME
• Archive mit sehr langer Aufbewahrungszeit
(Staatsgut, Kirchen)
• Archive mit durchschnittlicher
Aufbewahrungszeit (z.B. Buchhaltung und Bankbelege)
WEITERE ANWENDUNGEN
• Zivilschutzanlagen
• Wasserversorgung
45 – 55%
50 – 60%
60 – 65%
Taupunktregler gibt Wert vor
Die tieferen Richtwerte dieser Tabelle empfehlen sich bei grösseren
Temperaturschwankungen im Raum.
!
2
Messen Sie regelmässig die relative Luftfeuchtigkeit und die
Temperatur. Ziehen Sie eine Fachperson bei, wenn Sie das Gefühl
haben, dass ein Baumangel oder ein Bauschaden vorliegt – zum
Beispiel nach einem Umbau oder wenn eine hohe Feuchtigkeit
plötzlich auftritt.
IM WOHNBEREICH BRAUCHT ES
SELTEN EINEN LUFTENTFEUCHTER
Ungedämmte Gebäude mit Baujahr vor 1980 neigen vor allem im Winter
zu Feuchtigkeitsproblemen – umso mehr, wenn die Fenster ersetzt wurden. Als Faustregel empfiehlt das Bundesamt für Gesundheit, während
der Heizperiode in Wohnräumen eine relative Luftfeuchtigkeit von 50%
nicht zu überschreiten. Normalerweise genügt es, wenn dreimal täglich
mehrere Fenster für einige Minuten geöffnet werden (Querlüften) – wenn
möglich auch im Badezimmer. In gefangenen Bädern sorgt der Abluftventilator für eine tiefere Luftfeuchtigkeit.
IM KELLER HILFT OFT GEZIELTES LÜFTEN
Im Sommer ist die Aussenluft warm und feucht. Strömt diese in den kühlen Keller, steigt die Luftfeuchtigkeit erheblich an. Kellerräume sollten daher im Sommer gezielt und nur in kühlen und trockenen Zeiten gelüftet
werden. Die Fenster dürfen nicht dauernd schräg gestellt sein. Das gilt
auch im Winter, damit die angrenzenden, beheizten Räume nicht zusätzlich geheizt werden müssen. Das Fenster sollte bei schönem Wetter und
nach einer kalten, trockenen Nacht einige Stunden geöffnet werden. Diese Aufgabe übernimmt in Mehrfamilienhäusern am besten der Hauswart.
!
Wichtige Dokumente, Originalfotos und teure Kleider und Schuhe
sollten nicht im Wohnkeller aufbewahrt werden. Für Archive,
Kulturgüter, Zivilschutzanlagen und Wasserversorgungen gilt:
Probleme mit der Luftfeuchtigkeit gehören in erfahrene Hände.
3
SO WÄHLEN SIE DEN RICHTIGEN
ENTFEUCHTER
In den meisten Situationen sind Kondensations-Luftentfeuchter die effizienteste Lösung*. So gehen Sie bei der Auswahl des passenden Gerätes
vor:
SCHRITT 1
KLÄREN SIE FOLGENDE FRAGEN:
• Wie hoch darf die relative Luftfeuchtigkeit sein
(vgl. Seite 2)?
• Welche Fläche hat der Raum bei einer Standardhöhe von 2,3 Metern?
Rechnen Sie die Raumgrösse um (vgl. Seite 5), wenn die Höhe stark
abweicht.
• Welche Temperatur hat der Raum in Zeiten, in denen die relative
Luftfeuchtigkeit zu hoch ist?
SCHRITT 2
WÄHLEN SIE DIE PASSENDE BETRIEBSTEMPERATUR
Aufgrund der oben ermittelten Temperatur entscheiden Sie sich für eine
der folgenden Standardtemperaturen, bei denen der Entfeuchter betrieben wird:
• 10 °C (in der Regel Wasserwerke etc.)
• 15 °C (in der Regel Keller, Archive, Bastelräume etc.)
• 20 °C (in der Regel Wohnräume etc.)
SCHRITT 3
ENTSCHEIDEN SIE SICH FÜR EINEN LUFTENTFEUCHTER
Das Gerät sollte für Ihre Raumgrösse und die gewählte Standardtemperatur (10, 15 oder 20 °C) die beste Effizienzklasse aufweisen (z.B.
).
Die Angaben zu den Luftentfeuchtern finden Sie auf der Energieetikette
Luftentfeuchter der IG Luftentfeuchter und
• in den Verkaufsunterlagen der Lieferanten
• auf der Webseite www.ig-luftentfeuchter.ch
• auf der Webseite www.energieschweiz.ch
• auf der Webseite www.topten.ch
*
4
Für Räume, die kälter als 9 °C sind (z.B. nebelfreie Eishallen) oder weniger als 40% relative
Feuchte aufweisen müssen (z.B. bei der Produktion von Medikamenten oder in der chemischen
Industrie), sind Adsorptionstrockner die effizienteste Lösung.
DIE ENERGIEETIKETTE
SCHAFFT TRANSPARENZ
Gute Luftentfeuchter sind mit der Energieetikette der IG Luftentfeuchter
gekennzeichnet – eine unverzichtbare Hilfe bei der Wahl des richtigen
Gerätes.
ENERG
IE IA
R
LUFTENTFEUCHTER
Einsatz bei 15 °C Raumtemperatur, 60 % relativer Feuchte
(Beispiele: Keller, Archive, Bastelräume)
Firma:
Luftentfeuchter AG
Typ:
1234-5678
A
T
S
Geeignet für Raumgrössen
rössen bis ca. (m2)
bei Raumhöhe 2,3 m
65
6,60
U
Entfeuchtungsleistung
eistung (Liter / Tag)
M
Energieverbrauch
rauch
uch (kWh / Jahr)
Jahr
bei 1500 Std./
Std. / Jahr
Schalldruckpegel (dB(A))
Entfe
in 2,5 m Entfernung
380
52
BETRIEB
ETRIEB BEI AN
ANDEREN RAUMTEMPERATUREN
Raumtemperat
Raumtemperatur
10 °C
20 °C
Beispiel
Wasserwerk Wohnräume
G
C
2,02
7,68
315
479
IG Luftentfeuchter 07/11, geprüft an der Hochschule Luzern,
HP111027-C
12/2014
kla
Effizienzklasse
Entfeuchtungsleistung (I / Tag)
Energieverbrauch (kWh / Jahr) bei 1500 Std. / Jahr
!
Energieeffizienz des Luftentfeuchters
bei einer Raumtemperatur von 15 °C.
E
A
B
C
D
E
F
G
Achten Sie bei der Raumgrösse auch auf
die Raumhöhe: Weicht Ihre Raumhöhe
stark vom Standard von 2,3 Metern ab,
müssen Sie Ihre Raumgrösse mit dieser
Formel umrechnen:
Fläche (k) = Fläche (e) x (2,3 / Höhe)
Fläche (k) = Fläche korrigiert in m2
Fläche (e) = Fläche effektiv in m2
Höhe = effektive Raumhöhe in m
Energieeffizienz des Gerätes bei
10 °C resp. 20 °C Raumtemperatur.
Beachten Sie bei der Beurteilung der Energieeffizienz eines
Luftentfeuchters immer die Raumtemperatur, bei der der Luftentfeuchter eingesetzt wird.
5
DIE RICHTIGE WAHL ZAHLT
SICH AUS!
Ein energieeffizienter Luftentfeuchter ist gut fürs Portemonnaie, wie das
folgende Beispiel zeigt. Ihr Keller ist 70 Quadratmeter gross und im Sommer 16 °C kühl. Die relative Luftfeuchtigkeit soll nicht über 60% steigen.
Diese zwei Luftentfeuchter
stehen zur Auswahl:
MODELL A
MODELL F
72 m2
65 m2
810.–
720.–
1060.–
1520.–
Herstellerangaben (aus dem Katalog)
• Raumgrösse bis
• Effizienzklasse bei 15 °C
• Anschaffungskosten
• Stromkosten über 15 Jahre
(bei 1500 Betriebsstunden pro
Jahr und einem Strompreis von 20
Rappen/kWh)
Es lohnt sich also, die allfälligen Mehrkosten für die Anschaffung eines
effizienteren Gerätes mit den Ersparnissen tieferer Stromkosten zu vergleichen.
SCHIMMELPILZ SOFORT BESEITIGEN
Schimmelpilz entsteht dort, wo es feucht ist und kann viele Ursachen haben: Es wird zu wenig gelüftet, die Dämmung ist mangelhaft oder Wasser drückt von aussen in den Keller (Hangdruck).
Beseitigen Sie einen Pilzbefall umgehend, damit er sich nicht
ausbreitet. Denn Schimmelpilz beschädigt die Bausubstanz und
seine Sporen können auch gesundheitsschädigend sein. Ziehen Sie
bei grossflächigem Schimmelpilzbefall eine Fachperson bei.
6
LUFTENTFEUCHTER REGELMÄSSIG PRÜFEN UND REINIGEN
In der Bedienungsanleitung steht, wie Sie den Luftentfeuchter pflegen
können. Bei allen Geräten sollte der Luftfilter einmal pro Jahr mit dem
Staubsauger gereinigt werden, an stark belasteten Standorten (z.B. nach
Umbauten, in Bastelräumen oder Holzwerkstätten) häufiger.
Bei Nichtgebrauch nehmen Sie das Gerät vom Strom. Leeren und reinigen
Sie zudem den Wasserbehälter.
VOR INBETRIEBNAHME HYGROSTAT SKALIEREN
Bei zahlreichen Luftentfeuchtern wird die Luftfeuchtigkeit mit
einem Drehrad oder einer Balkenanzeige ohne Angabe der
Feuchtewerte eingestellt. Ermitteln Sie in diesem Fall zuerst mit einem Hygrometer den richtigen Ausschaltpunkt.
1.
Stellen Sie das Drehrad für die Luftfeuchtigkeit auf «maximal».
2.
Messen Sie mit dem Hygrometer die relative Luftfeuchtigkeit.
3.
4.
Unterschreitet die Luftfeuchtigkeit im Raum den gewünschten Sollwert – z.B. 60% – können Sie das Drehrad zurückdrehen, bis der Luftentfeuchter sich ausschaltet. Bei Bedarf
wiederholen Sie diesen Vorgang.
Markieren Sie die Position des Drehrads und belassen Sie es an
dieser Stelle.
7
WEITERE INFORMATIONEN
Energieeffizienz
www.energieschweiz.ch
Effiziente Luftentfeuchter
www.ig-luftentfeuchter.ch
www.energieschweiz.ch
www.topten.ch
Feuchtigkeitsprobleme in Wohnräumen
Schimmel in Wohnräumen: Informationen für Bewohner, Mieter
und Vermieter (Art. Nr. 311.311.D)
Vertrieb: www.bundespublikationen.admin.ch
Download: www.bag.admin.ch
Richtig Lüften
Energie sparen im Alltag (Art. Nr. 805.170.D)
Vertrieb: www.bundespublikationen.admin.ch
Download: www.energieschweiz.ch/publikationen
WER HILFT MIR BEI PROBLEMEN MIT DER
LUFTFEUCHTIGKEIT?
Wenden Sie sich an eine Bauphysikerin, einen Bauphysiker oder an
ein Unternehmen im Bereich Wasserschadenssanierung. Antworten
auf Ihre Fragen finden Sie auch bei den Mitgliedern der IG Luftentfeuchter.
1000
Vertrieb: www.bundespublikationen.admin.ch
Artikelnummer 805.102.D
10.2016
EnergieSchweiz, Bundesamt für Energie BFE
Mühlestrasse 4, CH-3063 Ittigen. Postadresse: CH-3003 Bern
Infoline 0848 444 444, www.energieschweiz.ch/beratung
[email protected], www.energieschweiz.ch
860387807
Bild: Shutterstock (Titel)
Herunterladen
Explore flashcards