Infoveranstaltung_Vertiefungsmodule_02.08.2012

Werbung
Vertiefungsmodule
im
Bachelorstudiengang
Psychologie
1
Übersicht
2
Vertiefungsfächer
• Studierende müssen 2 Module aus folgendem
Angebot belegen:
•
•
•
•
•
•
Gesundheitspsychologie & emotionale Störungen (Klinische)
Entscheidungen im sozialen Kontext (Sozial/Wirtschaft)
Entwicklung und lebenslanges Lernen
Kognitive Grundlagen menschlicher VH-Steuerung (Allg. 1)
Mensch & Technik
MANTELMODUL: Ausgewählte Themenbereiche der
Psychologie (ersetzt eines der o.g. Module)
3
Vertiefungsfächer
• Platz in einem Modul kann nicht garantiert werden
• Richtwert = Ca. 30 Plätze pro Modul/Semester
• Bei mehr Bewerbern als Plätzen:
80% der Plätze nach Vornoten in bestimmten Modulen (bei
Gleichstand entscheidet Los)
20% der Plätze nach Semesterzahl (bei Gleichstand
entscheidet Los)
4
Vertiefungsfächer
• Relevante Vornoten:
• Klinische: Klausuren in Biopsychologie & Klinische /
Intervention
• Sozial/Wirtschaft: Klausuren in Sozial & Wirtschaft
• Entwicklung: Klausur in Entwicklung
• Allgemeine 1: Klausuren in Allgemeine 1, Allgemeine 2,
Biopsychologie
• Mensch & Technik: Klausuren in Statistik I & II
• Mantelmodul: keine Voraussetzungen
5
Vertiefungsfächer
6
Vertiefungsfächer
7
Anmeldung & Platzvergabe
•
Dezentral geregelt!
•
Jeder Modulverantwortliche legt Anmeldemodalitäten und
Anmeldezeitraum selbst fest.
•
Jeder Modulverantwortliche prüft die relevanten Vornoten bei
Bedarf selbst und gibt rechtzeitig bekannt, wer einen Platz
bekommen hat
•
Mögliche Varianten:
Anmeldung während der Semesterferien über sb@home oder
Webformular (link im VL-Verzeichnis) >> Termin nicht verpassen,
regelmäßig über Updates informieren!
Vortreffen zu Beginn der Vorlesungszeit
8
Weitere Infos
• Weitere Informationen bitte
im Vorlesungsverzeichnis nachlesen (Updates
beachten!)
Direkt bei den jeweiligen Modulverantwortlichen
erfragen.
9
Vertiefungsfach
Gesundheitspsychologie
und emotionale Störungen
Marcusstraße 9-11
10
Vertiefung: GueS
Voraussetzung: bestandene Prüfung in
Biologische Psychologie und
Klinische Psychologie und Interventionspsychologie
Anforderungen: Referat mit Ausarbeitung (ca. 3 Seiten) in
Gesundheitspsychologie und
Emotionale Störungen
11
Emotionale Störungen
Einblick in verschiedene Störungsbilder
Diskussion aktueller/einschlägiger Forschungsergebnisse
Themenauswahl:
Sexuelle Störungen und Geschlechtsidentitätsstörungen
PTBS und virtuelle Realität
Dissoziative Störungen
Zwangsstörung
Antisoziale Persönlichkeitsstörung
SKID
Expositionssitzung
12
Gesundheitspsychologie
Einblick in Präventions- und Therapiemaßnahmen
Diskussion aktueller/einschlägiger Forschungsergebnisse
Themenauswahl:
Schlaf
Sucht
Essverhalten
Motivierende Gesprächsführung
Psychologische Präventionsmaßnahmen
Psychische Belastung bei körperlichen Erkrankungen
13
Anmeldung: GueS
Online-Anmeldung auf der Homepage des Lehrstuhls
für Psychologie I
Achtung: Die Online-Anmeldung ist momentan noch
nicht möglich, wird aber rechtzeitig vor Beginn des
Semesters freigeschaltet.
14
Bachelorarbeit
15
Formalia
• Studierende laden sich „Antrag auf Zuteilung einer
Bachelorarbeit“ von der Web-Seite des Prüfungsamtes herunter
und lassen Betreuer(in) Thema und Zuteilungsdatum eintragen
und unterschreiben. Der oder die Vorsitzende des
Prüfungsausschuss unterzeichnet abschließend ebenfalls.
• Betreuer(in) muss in jedem Fall eine hauptamtliche lehrende
Person (wissenschaftlich(e) Mitarbeiter(in) oder Professor(in))
des Instituts für Psychologie sein.
• Für die Anmeldung der Arbeit müssen 100 ECTS erworben
worden sein. Dies prüft Betreuer(in) der Arbeit und bestätigt dies
auf dem Zuteilungsantrag.
• Mit der Anmeldung gehen die Studierenden zum Prüfungsamt,
wo die Prüfung mit Abgabedatum in sb@home eingetragen wird.
16
Formalia
• Bearbeitungszeit ist 10 Wochen. Auf begründeten Antrag beim
Prüfungsamt Verlängerung um 4 Wochen (ASPO §23).
• Ca. 30 Seiten auf deutsch oder englisch
• Abgabe der Arbeit in zweifacher Ausfertigung beim Prüfungsamt
inklusive einer Ausfertigung in elektronischer Form (CD o.ä.)
welche den Text der Arbeit und die Daten sowie nach
Rücksprache mit Betreuer(in) die Auswertungsprogramme
enthält.
• Die genaue Form und Anforderungen für die Bachelorarbeit legt
die/der Betreuer(in) fest!
17
Formalia
• Betreuer(in) erhält Arbeit zur Erstellung eines Gutachtens im
Umfang von ½ bis 1 Seite mit Bewertung. Standardisierte
Gutachten (in Form eines Bewertungsschemas, wie etwa in der
Biologie) sind möglich. Eine Zweitschrift des Gutachtens bleibt
bei Gutachter(in).
• Gutachten ans Prüfungsamt, wo die Note in sb@home
eingetragen wird.
• Die/der Betreuer(in) kann auch nicht-empirische Arbeiten
(Literaturarbeit, Metaanalyse etc.) zulassen. Die Auswertung
verschiedener Aspekte (z.B. abhängiger Variablen) derselben
Untersuchung in separaten Arbeiten ist zulässig.
18
Fristen
• Wenn die Note bis zum Ende des 6. Fachsemesters vorliegen
soll, sollte die Arbeit etwa am Beginn des 6. Semesters
angemeldet werden.
• Bachelorarbeit: 10-14 Wochen
• Korrekturzeit: ca. 6 Wochen (unverbindlicher Richtwert!)
• Zeit für Erstellung der Zeugnisse nach Antrag: min. 4 Wochen;
einfache Bescheinigung (für Master in Wü) ca. 2 Wochen
• Zeugnis/Bescheinigung muss für den Master spätestens am
15.9. (WS) oder 15.3. (SS) vorliegen!
19
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten