Diastase

Werbung
“Diastasen: Ursache und
Behandlungsoptionen”
Theo van Delft
DVM, Zahnspezialist
Tierarzt für Pferde, Utrecht, Niederlande
Pferde Zahnarzt, Idaho, USA
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Lebenslauf
• Theodorus V.A.F. van Delft Zambrana
• Geboren 11 März 1977, Tilburg, Niederlande
•
•
•
•
•
•
•
2000-2002
2000-2002
2002-2009
2002-2010
2010-2012
2010-2012
2012-heute
Theo van Delft
Bachelor Equine Sciences, Kentucky, USA
Ausbildung Equine Dentistry, Idaho, USA
Tiermedizinstudium, Utrecht, Niederlande
Pferdedentist, BeNeLux
Ambulante Tierarztpraxis, Niederlande
Ausbildung Equine Dentistry, Idaho, USA
Burg Muggenhausen, Deutschland
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Inhalt
•
•
•
•
•
•
Anatomie und Terminologie
Ätiologie: Diastases/Parodontitis
Klinische Symptome
Diagnose
Behandlung
Conclusion
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Anatomie/Terminologie
• Richtungsbezeichnungen der Zähne
- Okklusal:
- Apikal:
- Distal:
- Mesial:
- Buccal:
- Lingual:
- Palatinal:
- Labial:
- Rostral:
Theo van Delft
in Richtung Kaufläche
in Richting Wurtzelspitze/Apex
in Richtung nachfolgenden Zahn
in Richtung vorausgehenden Zahn
in Richtung Backe
in Richtung Zunge
in Richtung Gaumen
in Richtung Lippen
in Richtung Nase
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Anatomie/Terminologie
• “Zahnzwischenräume” hat zwei Bedeutungen:
- Diastema, Margo interalveolaris, Laden: zahnloser Kieferbereich
zwischen Incisivi und Backenzähnen (anatomisch)
- Spatium interdentale, Diastema, Diastemata, Diastase: Raum
zwischen
benachbarten Zähnen (pathologisch)
• Der Begriff Diastema wird in der Veterinärmedizin doppeldeutig
verwendet
• Besser: Diastase oder Diastemata zur Beschreibung für
pathologische Zahnzwischenräume
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Ätiologie - Diastasen
• Diastasen sieht man häufiger zwischen Backenzähnen
aber manchmal auch zwischen Schneidezähnen
• Primäre Diastase > angeboren/ entwicklungsbedingt
- durch evolutionäre Veränderungen der Kieferknochenform > mehr
Raum zwischen den Backenzähnen (Curvature of Spee)
- häufiger in jungen Pferden
• Sekundäre Diastasen > erworben
- durch Dysbalance zwischen Zähnen werden die Zähne des
Gegenkiefers auseinander gedrückt
- häufiger in älteren Pferden
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Ätiologie - Diastasen
• Offene Diastase
- Futter das eintritt kann auch wieder austreten
• Geschlossene/Ventil Diastase
- haben eine dreieckige Form, die zur Kaufläche enger wird
- Futter das eintritt kann nicht gut wieder austreten
- Futterpartikel werden immer tiefer eingedrückt
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Ätiologie – Diastase
• Dysbalance: Predisposition zur Bildung von Diastema
• Dysbalance wird zum Beispiel verursacht durch
Zahnfehlstellung, Zahnverlust, Protuberantia, Querkämme
(ETR), Wellen- und Treppengebiss
• Häufig gibt es mehrere Diastase im Gebiss
• Nur eine Diastase ergibt klinisch meistens keine Probleme
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Ätiologie - Parodontitis
• Das Parodontium besteht aus Alveolarknochen, Zementum,
Gingiva und das periodontale Ligament.
• Futter und Bakterien erzeugen in Diastasen Fäulnissprozesse
 Entzündung des Parodontiums  Gingivitis/Parodontitis
• Gingivitis: Oberflächliche Entzündung des Zahnfleischs
(Hyperämie, Ödem)
• Parodontitis: Entzündung der tieferen Strukturen
wie Cementum, alveolärem Knochen
und periodontalem Ligament
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Ätiologie - Parodontitis
• Futter zwischen benachbarten Zähnen  Gingivitis und
Parodontaltaschen  mehr Futter zwischen den Zähnen 
weitere gingivale Retraktion Parodontitis (Circulus vitiosus)
- noch tiefere Parodontaltaschen
- Schädigung des periodontalen Ligaments
- Infektion von Backenzahnwurzeln
- Entzündung und Auflösung des alveolären Knochens
- Zahnlockerung
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Klinische Symptome
•
•
•
•
•
•
Asymptomatisch
Orale Beschwerden (Schmerzen)
Dysmatication (abweichende Kaubewegung)
Quidding (Röllchen produzieren)
Gewichtsverlust
Halitosis (stink Maul)
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Diagnose
• Anamnese und klinische Symptome
• Gründliche Maulhöhlenuntersuchung
• Mit Maulgatter, gutem Licht und einem Zahnspiegel
• Dentale Sonde um die Tiefe von Parodontaltaschen zu
messen
• Dentale Endoskopie
• Röntgen (mit geöffnetem Maul, schräge Aufnahmen: 10°
bis 15° Grad)
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Diagnose
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Dentale Endoskopie
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Behandlung
Ziel der Behandlung ist das allgemeine Wohlbefinden des
Pferdes zu verbessern und Krankheit zu heilen
• Korrektur der Fehlstellung >> Balancieren (Ausgleichen) des
Gebiss
• Säubern der Parodontaltaschen und der Diastasen
• Auffräsen der Diastasen
• Füllen der Parodontaltaschen und der Diastasen
• Zahnextraktion
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Behandlung Ausbalancieren
• Dysbalance: Predisposition zur Bildung von Diastasen
• Dysbalance wird verursacht durch Zahnfehlstellungen
und unregelmäßige Abnutzung
• Das erste und wichtigste bei der Behandlung von
Diastasen ist das korrekte Ausbalancieren des Gebisses
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Behandlung Ausbalancieren
• Balance: eine gleichmässige Verteilung des Drucks
zwischen Schneidezähnen, Backenzähnen und
Kiefergelenken ermöglicht die maximale Bewegung des
Kiefers und einen guten Zahnkontakt/ Zahnschluss
(Okklusion) zwischen Unter- und Oberkiefer
• Ausbalancieren:
- das Wegnehmen von Zahnmaterial, wo es zu viel ist
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Behandlung Ausbalancieren
• Ausbalancieren von Backen- und Schneidezähnen
• Mit Handraspel bzw. besser mit elektrischen Zahninstrumenten
• Wiederherstellung des physiologischen Winkels der
Kauoberflächen
– Backenzähne: 12°-18°
– Schneidezähne: 10°-12°
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Behandlung - Säubern
• Dental picks
• Dentale Pinzette
• Laparoscopische Klemme
• Wasserdruck
• Luftdruck
CAVE: Zu viel Druck kann Futterpartikel und
Bakterien tiefer zwischen Zahnfleisch und Zahn bringen!!
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Behandlung - Auffräsen
• Vergrößern der Diastase
> Futter kann entfernt werden
• Diastase auffräsen (3-6 mm
Durchmesser)
• Lingual/Palatinal > Okllusal > Bukaal
• Im stehe (Sedation,
Leitungsanästhesien)
• Probleme:
- erschwerte Sicht
- Wärmeentwicklung
- iatrogene Eröffnung der Pulpen
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Behandlung - Auffräsen
• Zahnspiegel oder Zahnendoskop
• Wasserkühlung
• Mehr Zahnmaterial vom kaudalem Zahn als vom
rostralem Zahn entfernen
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Behandlung - Füllung
• Diastasen
• Füllung mit Impressionsmaterial (Polysiloxane)
• Technovit wird zu hart
• AB-gel (Doxycyclin), Chlorhexidin-gel
• Kontrolle nach 2 bis 4 Wochen
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Behandlung - Extraktion
• Wenn keine andere Behandlungsmöglichkeit mehr
• Weit fortgeschrittene Parodontitis
- Lockere Zähne, periapicale Entzündung (Alveolitis)
• Geringgradig lockere Zähne können durch
Parodontitisbehandlung wieder fest werden!
• Parodontitis erleichtert Zahnextraktion
• Intraorale Extraktion
• Im Stehe mit Sedation und Leitungsanästhesie,
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Nachbehandlung
•
Medikamente (AB, NSAID’s)
•
Spülung des Mauls
•
Futterveränderung (Weichfutter)
- Mash, Heucops, geriatrisches Futter
(Futter mit kurzen Fasern)
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Fragen???
Danke für ihre Zeit !!!
Theo van Delft
Seminar Tierärzte, 03.10.2012
Herunterladen
Explore flashcards