KLINISCHE PSYCHOLOGIE

Werbung
Davison • Neale
Hautzinger (Hrsg.)
KLINISCHE PSYCHOLOGIE
Ein Lehrbuch
6., vollständig überarbeitete Auflage
BEUZPVU
Inhalt
Vorwort
v
I
Einführung und grundsätzliche Fragen
1
1
Einführung: Psychische Störungen
und wissenschaftstheoretische Betrachtungen
2
Merkmale von Verhaltensstörungen
Statistische Seltenheit
Verletzen von sozialen Normen
Persönliches Leid
Beeinträchtigung der Lebensführung
Unangemessenes Verhalten
6
6
6
7
7
7
1.1
1.1.1
1.1.2
1.1.3
1.1.4
1.1.5
1.2
Wissenschaft: Ein menschliches Unterfangen
8
1.2.1
1.2.2
Subjektivität in der Wissenschaft: Die Bedeutung von Paradigmen
Ein Beispiel für Paradigmen in der Klinischen Psychologie
9
9
2
Gegenwärtige Paradigmen
in Psychopathologie und Therapie
2.1
2.1.1
2.1.2
2.1.3
2.2
2.2.1
2.2.2
2.2.3
2.2.4
2.3
2.3.1
2.3.2
2.3.3
2.3.4
2.4
2.4.1
2.4.2
2.4.3
2.4.4
Das biologische Paradigma
Moderne Forschungsansätze im Rahmen des biologischen Paradigmas
Biologische Behandlungsansätze
Bewertung des biologischen Paradigmas
Das psychoanalytische Paradigma
Die klassische psychoanalytische Theorie
Die psychodynamischen Perspektiven der Neo-Freudianer
Die psychoanalytische Therapie
Bewertung des psychoanalytischen Paradigmas
Humanistische und existentielle Paradigmen
Die klientenzentrierte Therapie nach Carl Rogers
Die existentielle Therapie
Die Gestalttherapie
Bewertung der humanistischen und existentiellen Paradigmen
Lemtheoretische Paradigmen
Die Entwicklung des Behaviorismus
Stellvertretendes Lernen
Die Verhaltenstherapie
Bewertung der lerntheoretischen Paradigmen
M
15
16
20
21
22
22
27
30
32
33
34
35
36
37
37
37
41
42
43
Inhalt
VII
2.5
2.5.1
2.5.2
2.5.3
Das kognitive Paradigma
Die Grundlagen der kognitiven Theorie
Die kognitive Verhaltenstherapie
Bewertung des kognitiven Paradigmas
44
44
45
45
2.6
2.7.
2.8
2.9
Konsequenzen der Entscheidung für ein Paradigma
Das Diathese-Stress-Modell: Ein integratives Paradigma
Unterschiedliche Sichtweisen eines klinischen Problems
Eklektizismus in der Psychotherapie - In der Praxis sind die Grenzen fließend
47
48
51
51
3
Klassifikation u n d Diagnostik
56
3.1
Geschichtliches zur Klassifikation
57
3.1.1
3.1.2
Die ersten Bemühungen zur Klassifikation
Entwicklung des diagnostischen Systems der Weltgesundheitsorganisation (WHO)
und des DSM
57
58
3.2
Das diagnostische System der American Psychiatrie Association (DSM-IV)
58
3.2.1
3.2.2
Die fünf Klassifikationsachsen
Diagnostische Kategorien
58
59
3.3
3.4
Das diagnostische System der Weltgesundheitsorganisation (ICD-io)
Probleme bei der Klassifikation abweichenden Verhaltens
66
69
3.4.1
3.4.2
3.4.3
3.4.4
3.4.5
3.4.6
Allgemeine Kritik an der Klassifikation
Die Bedeutung von Klassifikation und Diagnose
Spezielle Kritik an der Diagnose
Reliabilität - der Grundstein eines diagnostischen Systems
Wie valide sind diagnostische Systeme?
Das DSM, das ICD und die Diagnose-Kritik
69
71
71
73
73
74
)
VIII
Klinische Erhebungsverfahren
so
4.1
Reliabilität und Validität von Untersuchungsverfahren
81
4.1.1
4.1.2
Reliabilität
Validität
81
82
4.2
Psychologische Erhebungsverfahren
83
4.2.1
4.2.2
4.2.3
Klinische Interviews
Psychologische Tests
Diagnostik von Verhalten und Kognitionen
83
86
90
4.3
Biologische Erhebungsverfahren
97
4.3.1
4.3.2
4.3.3
4.3.4
Bildgebende Verfahren: Einblick in das Gehirn
Neurochemische Verfahren
Neuropsychologische Verfahren
Psychophysiologische Verfahren
99
100
101
103
4.4
Kulturelle Unterschiede und klinische Erhebungsverfahren
107
4.4.1
4.4.2
Kulturelle Verzerrungen
Strategien zur Vermeidung kultureller Verzerrungen
107
109
4.5
Stabilität und Variabilität von Verhalten
110
Inhalt
Methoden zur Untersuchung gestörten Verhaltens
116
5.1
Wissenschaft und wissenschaftliche Methoden
117
5.1.1
5.1.2
5.2
5.2.1
5.2.2
5.2.3
5.2.4
5.2.5
5.2.6
Überprüfbarkeit und Falsifizierbarkeit
Die Rolle der Theorie
Forschungsmethoden der Klinischen Psychologie
Die Fallstudie {
Epidemiologische Forschung /
Die Korrelationsmethode
Das Experiment
Experimentelle Untersuchungen am Einzelfall
Gemischte Versuchspläne
117
117
120
120
123
124
129
137
138
II
Psychische Störungen
145
6
Angststörungen
146
6.1
6.1.1
6.1.2
6.1.3
6.1.4
6.2
6.2.1
6.2.2
6.3
6.3.1
6.3.2
6.4
6.4.1
6.4.2
6.5
6.5.1
6.5.2
Phobien
Spezifische Phobien
Soziale Phobien
Ätiologie der Phobien
Therapie der Phobien
Panikstörung und Agoraphobie
Ätiologie der Panikstörung
Therapie der Panikstörung und der Agoraphobie
Generalisierte Angststörung
Ätiologie der generalisierten Angststörung
Therapie der generalisierten Angststörung
Zwangsstörung
Ätiologie der Zwangsstörung
Therapie der Zwangsstörung
Posttraumatische Belastungsstörung
Ätiologie der posttraumatischen Belastungsstörung
Therapie der posttraumatischen Belastungsstörung
7
Somatoforme und dissoziative Störungen
194
7.1
7.1.1
7.1.2
7.1.3
7.1.4
7.2
7.2.1
7.2.2
Somatoforme Störungen
Konversionsstörung
Somatisierungsstörung
Ätiologie der somatoformen Störungen
Therapie somatoformer Störungen
Dissoziative Störungen
Dissoziative Amnesie
Dissoziative Fugue
195
197
199
201
208
210
210
210
149
150
151
151
156
163
165
168
170
170
172
174
177
179
182
185
187
•
X
7.2.3
7.2.4
7.2.5
7.2.6
Depersonalisationsstörung (multiple Persönlichkeit)
Dissoziative Identitätsstörung
Ätiologie der dissoziativen Störungen
Therapie dissoziativer Störungen
211
212
215
220
8
Psychophysiologische Störungen
8.1
Stress und Gesundheit
228
8.1.1
8.1.2
8.1.3
8.1.4
Das Stresskonzept
Ansätze zur Messung von Stress
Bewertung des Coping
Moderatoren des Zusammenhangs von Stress und Krankheit
229
230
235
236
8.2
Theorien zum Zusammenhang von Stress und Krankheit
237
8.2.1
8.2.2
Biologische Theorien
Psychologische Theorien
238
240
8.3
Kardiovaskuläre Erkrankungen
243
8.3.1
8.3.2
Essentielle Hypertonie
Koronare Herzkrankheit
244
248
8.4
Asthma
252
8.4.1
8.4.2
Merkmale der Erkrankung
Ätiologie des Asthmas
252
253
8.5
Chronische Schmerzen
256
8.5.1
8.5.2
8.5.3
Diagnostik chronischer Schmerzen
Erklärungsmodell chronischer Schmerzen
Therapie chronischer Schmerzen
256
256
257
8.6
Aids — eine Herausforderung für die Verhaltenswissenschaften
258
8.6.1
8.6.2
8.6.3
8.6.4
Die Bedeutung des Problems
Beschreibung der Krankheit
Ausbreitung
Prävention
258
259
259
260
8.7
8.8
Sozioökonomischer Status, ethnische Zugehörigkeit und Gesundheit
Therapie psychophysiologischer Störungen
262
263
8.8.1
8.8.2
8.8.3
8.8.4
Behandlung der Hypertonie und Verringerung des Risikos
der koronaren Herzkrankheit
Biofeedback
Stressmanagement
Schmerzbewältigung
264
266
267
269
9
Essstörungen
226
-
274
9.1
Klinische Beschreibung
275
9.1.1
9.1.2
9.1.3
9.2
9.2.1
Anorexia nervosa
Bulimia nervosa
Binge-Eating-Störung
Ätiologie der Essstörungen
Biologische Faktoren
275
278
281
281
281
Inhalt
9.2.2
9.2.3
9.2.4
9.2.5
9.2.6
9.2.7
9.2.8
9.2.9
9.2.10
9.2.11
9.3
9.3.1
9.3.2
9.3.3
Soziokulturelle Variablen
Der Einfluss des Geschlechts
Kulturvergleichende Untersuchungen
Unterschiede aufgrund der ethnischen Zugehörigkeit
Psychodynamische Sichtweisen
Die Theorie der Familiensysteme
Persönlichkeit und Essstörungen
Familienmerkmale
Kindesmissbrauch und Essstörungen
Kognitiv-verhaltenstheoretische Sichtweisen
Behandlung der Essstörungen
Biologische Behandlungsmöglichkeiten
Psychologische Behandlung der Anorexia nervosa
Psychologische Behandlung der Bulimia nervosa
283
285
285
286
286
286
287
288
290
290
293
294
294
295
io
Affektive Störungen
10.1
Allgemeine Merkmale affektiver Störungen
303
10.1.1
10.1.2
10.1.3
10.1.4
10.1.5
10.1.6
Depression - Merkmale und Symptome
Manie - Merkmale und Symptome
Formale diagnostische Kategorien
Affektive Störungen und Kreativität
Heterogenität innerhalb der Kategorien
Chronische affektive Störungen
303
304
305
307
307
308
10.2
Psychologische Theorien der affektiven Störungen
309
10.2.1
10.2.2
10.2.3
10.2.4
Psychoanalytische Theorie der Depression
Kognitive Theorien der Depression
Interpersonale Theorie der Depression
Psychologische Theorien der bipolaren Störung
309
311
318
320
10.3
Biologische Theorien der affektiven Störungen
321
302
10.3.1 Genetische Faktoren
10.3.2 Neurochemie und affektive Störungen
10.3.3 Das neuroendokrine System
321
322
325
10.4
326
Therapien der affektiven Störungen
10.4.1 Psychologische Therapien
10.4.2 Somatische Therapien
326
334
10.5
Depression in Kindheit und Adoleszenz
337
10.5.1
10.5.2
10.5.3
10.6
10.6.1
10.6.2
10.6.3
10.6.4
10.6.5
10.6.6
Symptome und Prävalenz der Depression in Kindheit und Adoleszenz
Ätiologie der Depression in Kindheit und Adoleszenz
Behandlung der Depression in Kindheit und Adoleszenz
Suizid
Fakten zum Suizid
Der Suizid aus verschiedenen Perspektiven
Suizidprognose anhand psychologischer Tests
Suizidprävention
Klinische und ethische Regeln beim Umgang mit Suizid
Abschließende Bemerkung
337
338
340
341
344
345
348
349
351
352
Inhalt
XI
XII
11
Schizophrenie
356
11.1
11.1.1
11.1.2
11.1.3
11.2
11.2.1
11.2.2
11.2.3
11.2.4
11.3
11.3.1
11.3.2
11.3.3
11.3.4
11.3.5
11.4
11.4.1
11.4.2
11.4.3
11.4.4
Klinische Symptome der Schizophrenie
Positive Symptome
Negative Symptome
Weitere Symptome
Das Konzept der Schizophrenie
Die frühen Beschreibungen von Kraepelin und Bleuler
Das erweiterte amerikanische Konzept
Die Schizophrenie-Diagnose nach ICD-10/DSM-IV
Die Kategorien der Schizophrenie
Ätiologie der Schizophrenie
Genetische Faktoren
Biochemische Faktoren
Gehirn und Schizophrenie
Psychischer Stress und Schizophrenie
High-Risk-Studien über Schizophrenie
Therapie der Schizophrenie
Somatische Behandlungsformen
Psychologische Behandlungsformen
Allgemeine Trends in der Behandlung
Aktuelle Fragen bei der Betreuung Schizophrener
358
358
362
363
364
364
366
366
368
370
370
373
378
380
383
386
387
391
397
398
12
Substanzinduzierte Störungen
402
12.1
12.1.1
12.1.2
12.1.3
12.1.4
12.1.5
12.2
12.2.1
12.2.3
12.3
12.3.1
12.3.2
12.4
12.4.1
12.4.2
12.5
12.5.1
12.6
12.6.1
12.6.2
12.6.3
Alkoholmissbrauch und -abhängigkeit
Prävalenz des Alkoholmissbrauchs und Komorbidität mit anderen Störungen
Verlauf der Störung
Kosten von Alkoholmissbrauch und -abhängigkeit
Kurzzeitwirkungen von Alkohol
Langzeitwirkungen anhaltenden Alkoholmissbrauchs
Nikotin und Rauchen
Prävalenz des Rauchens und gesundheitliche Folgen
Folgen des Passivrauchens
Cannabis und Marihuana
Prävalenz des Cannabiskonsums
Wirkungen von Cannabis und Marihuana
Sedativa und Stimulanzien
Sedativa
Stimulanzien
LSD und andere Halluzinogene
Wirkungen von Halluzinogenen
Ätiologie von Substanzmissbrauch und -abhängigkeit
Soziokulturelle Variablen
Psychologische Variablen
Biologische Variablen
404
405
406
406
407
408
409
410
411
411
411
412
414
414
417
420
422
423
424
426
428
Inhalt
12.7
.12.7.1
12.7.2
12.7.3
12.7.4
12.7.5
12.7.6
12.7.7
12.8
12.8.1
12.8.2
12.9
12.9.1
12.9.2
12.9.3
12.10
Therapie von Alkoholmissbrauch und -abhängigkeit
Eingestehen des Problems
Herkömmliche Klinikbehandlung
Physiologische Behandlungsformen
Die Anonymen Alkoholiker
Paar- und Familientherapie
Kognitive und verhaltensorientierte Therapien
Klinische Überlegungen bei der Behandlung des Alkoholmissbrauchs
Therapie bei Missbrauch illegaler Substanzen
Somatische Therapien
Psychologische Therapien
Therapie des Zigarettenrauchens
Psychologische Therapien
Somatische Therapien
Rückfallprophylaxe
Prävention des Substanzmissbrauchs
430
430
431
431
432
433
434
436
439
439
440
442
442
444
446
446
13
Persönlichkeitsstörungen
452
13.1
Klassifizierung der Persönlichkeitsstörungen:
Cluster, Kategorien und Probleme
Cluster A - Persönlichkeitsstörungen mit absonderlichem
oder exzentrischem Verhalten
Paranoide Persönlichkeitsstörung
Schizoide Persönlichkeitsstörung
Schizotypische Persönlichkeitsstörung
Ätiologie der Persönlichkeitsstörungen mit absonderlichem
und exzentrischem Verhalten
Cluster B — Persönlichkeitsstörungen mit dramatischem
oder launenhaftem Verhalten
Borderline oder emotional instabile Persönlichkeitsstörung
Histrionische Persönlichkeitsstörung
Narzisstische Persönlichkeitsstörung
Dissoziale bzw. antisoziale Persönlichkeitsstörung
Cluster C - Persönlichkeitsstörungen mit ängstlichem
und furchtsamem Verhalten
Vermeidend-selbstunsichere, ängstliche Persönlichkeitsstörung
Dependente Persönlichkeitsstörung
Zwanghafte Persönlichkeitsstörung
Ätiologie der Persönlichkeitsstörungen mit ängstlichem
und furchtsamem Verhalten
Therapien für Persönlichkeitsstörungen
Therapie der Borderline Persönlichkeitsstörung
Therapie der dissozialen Persönlichkeitsstörung
Von der Störung zum Stil - Bemerkungen zur Zielsetzung
13.2
13.2.1
13.2.2
13.2.3
13.2.4
13.3
13.3.1
13.3.2
13.3.3
13.3.4
13.4
13.4.1
13.4.2
13.4.3
13.4.4
13.5
13.5.1
13.5.2
13.5.3
455
457
457
457
458
458
459
459
463
464
465
471
472
472
473
473
474
475
478
479
Inhalt
XIII
XIV
14
Sexuelle Störungen und Störungen der Geschlechtsidentität
14.1
14.1.1
14.1.2
14.1.3
14.2
14.2.1
14.2.2
14.2.3
14.2.4
14.2.5
14.2.6
14.2.7
14.2.8
14.2.9
14.3
14.3.1
14.3.2
14.3.3
14.4
14.4.1
14.4.2
14.4.3
14.4.4
Störungen der Geschlechtsidentität
Merkmale von Störungen der Geschlechtsidentität
Ursachen von Störungen der Geschlechtsidentität
Therapie von Störungen der Geschlechtsidentität
Paraphilien
Fetischismus
Transvestitischer Fetischismus
Pädophilie und Inzest
Voyeurismus
Exhibitionismus
Frotteurismus
Sexueller Sadismus und sexueller Masochismus
Ätiologie der Paraphilien
Therapie der Paraphilien
Vergewaltigung
Das Verbrechen
Das Opfer, der Angriff und die Folgen
Der Vergewaltiger
Sexuelle Funktionsstörungen
Sexuelle Funktionsstörungen und der sexuelle Reaktionszyklus beim Menschen
Beschreibung und Ätiologie der sexuellen Funktionsstörungen
Allgemeine Theorien der sexuellen Funktionsstörungen
Therapien der sexuellen Funktionsstörungen
III
Störungen im Zusammenhang mit Entwicklung und Alter
531
15
Störungen im Kindesalter
532
15.1
15.2
15.2.1
15.2.2
15.3
15.3.1
15.3.2
15.3.3
15.3.4
15.3.5
Klassifikation
Störungen mit unterkontrolliertem Verhalten
Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung
Störung des Sozialverhaltens
Lernbehinderungen
Lernstörungen
Kommunikationsstörungen
Störung der motorischen Fertigkeiten
Ätiologie der Lernbehinderungen
Therapie der Lernbehinderungen
533
535
535
541
549
549
550
551
551
552
15.4
Enuresis
554
15.5
15.5.1
15.5.2
15.5.3
15.5.4
Geistige Behinderung
Herkömmliche Kriterien für geistige Behinderung
Klassifikation der geistigen Behinderung
Der Kompetenzansatz bei geistiger Behinderung
Ätiologie der geistigen Behinderung
556
557
558
559
560
Inhalt
484
486
486
487
490
494
494
495
495
498
499
499
500
505
506
510
510
511
512
513
513
515
520
524
15.5.5
15.6
15.6.1
15.6.2
15.6.3
Prävention und Therapie der geistigen Behinderung
Autistische Störung
Merkmale der autistischen Störung
Ätiologie der autistischen Störung
Therapie der autistischen Störung
563
566
567
574
577
16
Psychische Störungen im Alter
582
16.1
Themen, Konzepte und Methoden der Altersforschung
16.1.1
16.1.2
16.1.3
16.1.4
Die Vielfalt des Alters
Alters-, Kohorten- und Messzeitpunkteffekte
Diagnose psychischer Störungen im späteren Lebensalter
Die Problemvielfalt
16.2
Hirnorganisch bedingte Störungen im Alter
16.5.1 Inhalt der Therapie
16.5.2 Verlauf der Therapie
584
585
585
587
587
587
588
596
599
600
605
606
610
611
613
614
617
618
621
626
626
628
IV
Interventionen sowie rechtliche und ethische Aspekte
633
17
Psychologische Interventionen - Ergebnisse und Fragen
634
17.1
17.2
Allgemeine Fragen der Psychotherapieforschung
Psychoanalytische Therapien
635
636
637
639
16.2.1 Demenz
16.2.2 Delirium
16.3
Psychische Störungen im Alter
16.3.1
16.3.2
16.3.3
16.3.4
16.3.5
16.3.6
16.3.7
16.3.8
16.3.9
Depression
Angststörungen
Wahnhafte (paranoide) Störungen
Schizophrenie
Substanzinduzierte Störungen
Hypochondrie
Schlafstörungen
Suizid
Sexualität im Alter
16.4
16.5
Behandlung und Pflege älterer Menschen
Besonderheiten bei der Therapie älterer Menschen
17.2.1 Techniken und Konzepte der klassischen Psychoanalyse sowie ihre Variationen
17.2.2 Evaluierung der klassischen Psychoanalyse
17.2.3 Evaluierung der psychodynamischen Kurztherapie
und der interpersonalen Therapien
17.3
Klientenzentrierte Therapie
17.3.1 Techniken und Konzepte der klientenzentrierten Therapie
17.3.2 Evaluierung der klientenzentrierten Therapie
17.4. Gestalttherapie
640
642
642
642
643
Inhalt X V
17.4.1 Techniken und Konzepte der Gestalttherapie
17.4.2 Evaluierung der Gestalttherapie
17.5
Kognitive und verhaltensorientierte Therapien
645
17.5.1
17.5.2
17.5.3
17.5.4
17.5.5
Evaluierung von Gegenkonditionierung und Konfrontation
Evaluierung der operanten Konditionierung
Evaluierung der kognitiven Verhaltenstherapie
Generalisierung und Aufrechterhaltung von Behandlungseffekten
Grundlegende Fragen der kognitiven und verhaltensorientierten Therapien
645
646
646
652
657
17.6
Paar- und Familientherapie
662
17.6.1 Techniken und Konzepte der Paar-und Familientherapie
17.6.2 Evaluierung der Paar-und Familientherapie
662
666
17.7
668
Gemeindepsychologie
17.7.1 Techniken und Konzepte der Gemeindepsychologie
17.7.2 Evaluierung der Gemeindepsychologie
17.7.3 Politische und ethische Faktoren in der Gemeindepsychologie
17.8
Integration in der Psychotherapie
668
669
670
671
17.8.1 Psychoanalyse und Verhaltenstherapie - eine Annäherung?
17.8.2 Eklektizismus und theoretische Integration in der Psychotherapie
17.8.3 Argumente gegen eine vorzeitige Integration
671
673
675
17.9
Kulturelle und ethnische Faktoren in der psychologischen Intervention
676
18
Rechtliche und ethische Aspekte
der Klinischen Psychologie und Psychotherapie
18.1
Rechtliche Rahmenbedingungen
680
681
18.1.1 Grundrechte von Patienten
18.1.2 Unterbringung gegen den Willen des Patienten
681
681
18.2
Ethische Dilemmata in Therapie und Forschung
682
18.2.1
18.2.2
18.2.3
18.2.4
18.2.5
18.2.6
18.2.7
Ethische Gesichtspunkte in der Forschung
Einwilligung nach vorheriger Aufklärung
Vertraulichkeit und vertrauliche Mitteilung
Wer ist der Auftraggeber?
Die Wahl der Therapieziele
Die Wahl der Methoden
Glaubwürdigkeit
683
685
686
687
687
688
689
18.3
Ausbildung zum Psychotherapeuten
689
18.3.1 Psychologischer Psychotherapeut
18.3.2 Kinder-und Jugendlichen-Psychotherapeut
18.3.3 Verpflichtung zur Fortbildung
691
693
695
18.4
695
Abschließende Bemerkungen
Literatur
Sachregister
Bildnachweis
XVI
644
644
Inhalt
697
824
848
Herunterladen
Explore flashcards