wie kinder stress und trauma verarbeiten

Werbung
WIE KINDER STRESS UND
TRAUMA VERARBEITEN
Mit Dr. Aletha Solter*, USA
rühe Erfahrungen von grossem Stress und Trauma können die neurobiologischen Systeme von Kindern verändern und zu herausfordernden
Zuständen von chronischer Angst, aggressivem Verhalten, Hyperaktivität,
Bindungsstörungen, Schlafproblemen, Lernschwierigkeiten, depressiven
Zuständen und körperlichen Krankheiten führen. Die amerikanische Fachfrau
Aletha Solter gibt in diesem Tageskurs einen Einblick in diese besorgniserregende Thematik – zeigt aber gleichzeitig auch Möglichkeiten auf, wie
Betroffene sich aus dieser frühen belastenden Prägung wieder lösen können.
F
Kinder wissen aus sich heraus genau, wie sie erlittene
Traumata auflösen und einen Weg der Gesundung
gehen können – wenn sie von Erwachsenen den Raum
und damit die Gelegenheit für diesen Regulationsweg
bekommen. Dr. Solter wird die wichtigsten Gründe
aufzeigen, die zu frühkindlichem, nicht reguliertem
Stress und so auch zu Traumata führen können. Sie
wird auch auf typische Symptome hinweisen, die
sich mit diesen frühen Erschütterungen oft zeigen.
Kinder tragen die Lösung
für die Verarbeitung eines
Traumas in sich.
In einem nächsten Schritt wird sie auf die nötigen
Bedingungen eingehen, die es für eine baldige
Traumalösung aus ihrer Sicht braucht. Emotionale
Gesundung spielt dabei für die Kursleiterin aus
Kalifornien eine Schlüsselrolle. In ihrem “Aware
Parenting Institute” (dem Institut für bewusstes
Eltern-Sein) richtet sie den Fokus auf die stetige
Stressreduktion, das Kreieren von emotionaler Sicherheit und das Unterstützen ganz natürlicher Stressreduktionsmechanismen beim Kind. Sie zählt dazu
freies Spielen, Lachen, Weinen und
auch das Ausdrücken von Wut.
Das Seminar richtet sich an interessierte Menschen, die direkt mit Kindern jeglichen Alters arbeiten (PsychologInnen, TherapeutInnen, PädagogInnen, Ärzte und Ärztinnen, Pflegefachpersonal, SozialarbeiterInnen, HeilpädagogInnen, FrüherzieherInnen
usw.) wie auch an Eltern oder lernwillige Grosseltern. Es werden theoretische und klinische Zugänge zu
diversen Altersphasen, vom Säugling bis zum Teenager, aufgezeigt.
Neben dem theoretischen Material
baut der Weiterbildungstag auf den
Elementen Übungen (meist in Klein-
gruppen), Diskussion und ausgiebigen Frage- und Antwortphasen auf. Die Anwesenden sollen sowohl
einen theoretischen wie auch einen pragmatischen
Nutzen aus dieser Begegnung mit Dr. Aletha Solter
haben.
* Dr. Aletha Solter ist promovierte Entwicklungspsychologin und Biologin mit schweizerisch-amerikanischem familiären Hintergrund. Sie ist Begründerin und
Leiterin des “Aware Parenting Institutes” in Kalifornien
(www.awareparenting.com). Sie studierte unter anderem bei Dr. Jean Piaget, bei dem sie ihre Lizentiatsarbeit ablieferte.
Ihre Doktorarbeit schrieb sie im Fachbereich Psychologie der Universität Kaliforniens (University of California). Sie ist international als führende Expertin in
den Bereichen von Bindung, Trauma und Disziplin
ohne Strafe bekannt. Ihre Bücher sind in viele Sprachen übersetzt und inhaltlich oft gepriesen worden.
Bis Ende 2009 unterrichtete sie in 13 Ländern unserer
grossen weiten Welt. Sie lebt in Goleta im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien und ist Mutter von
zwei inzwischen erwachsenen Töchtern. Ihre vier englisch-sprachigen Bücher sind: “The Aware Baby”, “Helping Young Children Flourish”, “Tears and Tantrums”
und “Raising Drug-Free Kids”. In deutscher Übersetzung sind beim Kösel-Verlag erschienen und über den
Online-Bookshop des Polarity Bildungszentrums
(www.polarity.ch) erhältlich: “Warum Babys weinen”
und “Auch kleine Kinder haben grossen Kummer“.
Datum
17. April 2010 (Samstag)
Kurszeiten
09.15 – 12.45 und
14.15 – 17.45 Uhr
Kosten Fr. 230.Sprache
Englisch (mit deutscher
Übersetzung)
Ort
Polarity Bildungszentrum
Schweiz, Zwinglistrasse 21,
8004 Zürich (12 Gehminuten vom Hauptbahnhof;
Bus 31 bis Kanonengasse,
Tram 8 bis Helvetiaplatz)
Zielgruppe
Berufsfachleute, die mit
Kindern jeden Alters
arbeiten, sowie Eltern und
andere Familienangehörige
von Kindern
Kursbedingungen
Die schriftliche Anmeldung
mit untenstehendem Talon
ist verbindlich. Bei einem
Rücktritt bis 21 Tage vor
Kursbeginn werden Fr. 100.an Bearbeitungsgebühren
fällig. Bei Abmeldung weniger als 21 Tage vor Kursbeginn müssen die ganzen
Kurskosten bezahlt werden.
Dies gilt auch im Krankheitsfall. Wenn eine Ersatzperson
gestellt werden kann,
entfallen diese Kosten.
Versicherung ist Sache der
Teilnehmenden.
ANMELDETALON:
Ich melde mich gemäss den oben genannten
✁
Bedingungen verbindlich an für den Tageskurs «Wie Kinder Stress und Trauma
verarbeiten» mit Dr. Aletha Solter vom 17. April 2010:
Name . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Vorname . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Strasse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PLZ/Ort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Beruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Telefon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
E-Mail . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Fax . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ort/Datum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Unterschrift . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anmeldung senden an: Zentrum für Innere Ökologie, Zwinglistrasse 21, 8004 Zürich
oder faxen an: 044 218 80 89 • Tel. 044 218 80 80 • [email protected] • www.polarity.ch
Zugehörige Unterlagen
Herunterladen
Explore flashcards