Document

Werbung
Lehdistötiedote dd.mm.yyyy
Pressemitteilung
Supply-Chain-Management-Software
INTERSPORT Sweden startet mit RELEX
INTERSPORT Sweden betreibt ein Zentrallager in Göteborg und 150
Filialen in ganz Schweden. Die tägliche Distribution erfolgt für einen Teil
der Sport- und Outdoorartikel, die sich ganzjährig im Sortiment befinden,
bereits zentralisiert. Um die Disposition für sein ganzes Kernsortiment zu
zentralisieren und die Warenverteilung zu optimieren, hat sich das
Unternehmen für die Supply-Chain-Management-Software (SCMSoftware) von RELEX entschieden. Künftig übernimmt RELEX die
automatische Disposition von rund 35.000 aktiven Positionen, das
entspricht über fünf Millionen Warenflüssen, die das System für
INTERSPORT Sweden optimiert. Bei der Implementierung legt RELEX
einen regelrechten Sprint hin: Sie soll im Sommer 2015 abgeschlossen
sein und verspricht INTERSPORT Sweden somit einen schnellen Return on
Investment.
INTERSPORT Sweden AB gehört zur ICC-INTERSPORT International Corporation, einer der
weltweit größten Einzelhandelsketten für Sport- und Outdoorausrüstung. 1968 als
Kooperation von zehn europäischen Einkaufsorganisationen gegründet, ist der Konzern
heute in 44 Ländern vertreten. Der schwedische Ableger möchte seine Disposition nun
mit der SCM-Lösung von RELEX optimieren und somit die Prozesse effizienter gestalten.
Das bisher eingesetzte ERP-System bietet nur begrenzte Möglichkeiten zur
Automatisierung. Genau an diesem Punkt möchte INTERSPORT Sweden nun ansetzen.
„Wir sehen immenses Potenzial, die Prozessqualität unserer Warenauffüllung weiter zu
erhöhen“, berichtet Fredrik Norén, IT-Manager bei INTERSPORT Sweden. Informationen
zu filialspezifischen Absatzmustern, Kampagnen und saisonalen Faktoren werden in
RELEX’ Big-Data-Datenbank hinterlegt. Die Software greift auf diese Daten zu und erstellt
in Echtzeit präzise Nachfrageprognosen, auf deren Basis die Ware für automatische
Nachbestellungen vorgemerkt wird. Nachfrageveränderungen können so zeitnah
festgestellt und unnötige Bestellungen, Restbestände und Rabattaktionen vermieden
werden.
Um die SCM-Software an die kundenspezifischen Anforderungen und Prozesse
anzupassen, arbeitet RELEX während der Implementierung gemeinsam mit INTERSPORT
Sweden AB an der Konfektionierung und Allokation der Waren zu Saisonbeginn. Dabei
1
Text- und Bildmaterial für Ihren Artikel finden Sie unter www.additivpr.de/pressefaecher/kunden/RELEX-Solutions
Lehdistötiedote dd.mm.yyyy
Pressemitteilung
stimmt der Anbieter die optimale Packungsgröße auf die individuellen Bedürfnisse der
einzelnen schwedischen INTERSPORT-Filialen ab. Begonnen haben die Partner mit ihrer
Zusammenarbeit Ende August 2014 und die letzte Stufe der Implementierung soll bereits
im Sommer 2015 abgeschlossen sein. „Die zügige Implementierung bedeutet für unsere
Kunden einen schnellen Return on Investment“, erklärt Johanna Småros, RELEXMitbegründerin und -Vorstandsvorsitzende.
Stand:
Umfang:
Bilder:
29. Januar 2015
2.662 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
3
Bildunterschriften
Bild 1
Johanna Småros, RELEX-Mitbegründerin und -Vorstandsvorsitzende.
Bild 2
Um die Disposition für sein ganzes Kernsortiment zu zentralisieren und die
Warenverteilung zu optimieren, hat sich INTERSPORT Sweden für die Supply Chain
Management Software (SCM-Software) von RELEX entschieden.
2
Text- und Bildmaterial für Ihren Artikel finden Sie unter www.additivpr.de/pressefaecher/kunden/RELEX-Solutions
Lehdistötiedote dd.mm.yyyy
Pressemitteilung
Über RELEX
RELEX ist Europas wachstumsstärkster Anbieter von Lieferkettenlösungen für Einzelhändler,
Vertriebspartner und Hersteller.
Durch wegweisende Bedarfsprognosen, Bestandsoptimierung und praktisch umsetzbare Analytik hat
RELEX die Geschäftsprozesse seiner Kunden in 13 europäischen Ländern deutlich effizienter und
profitabler gestaltet. Kunden konnten den Verderb um 40 Prozent und ihre Bestände um üblicherweise
30 Prozent reduzieren sowie ihre Warenverfügbarkeit auf 98 Prozent und mehr steigern, was ihnen
Einsparungen in Millionenhöhe sowie höhere Umsätze, Gewinne und mehr Kundenzufriedenheit
einbrachte.
Die RELEX-Lösung beruht auf einer spaltenbasierten Datenbank, die In-Memory-Rechenvorgänge
ermöglicht und damit die Leistung um mehr als das Hundertfache steigert. So können aus großen
Datenströmen sofortige Ergebnisse gewonnen werden. Die bahnbrechende Technologie beschleunigt
Implementierungen, verleiht den Kunden nahezu vollständige Unabhängigkeit bei der
Systemeinstellung und -rekonfiguration und führt zu schnellen Ergebnissen. Gartner ernannte RELEX
zum „Cool Vendor in In-Memory Computing Technologies, 2014“.
RELEX wurde im Jahr 2005 von einer Gruppe führender Logistikwissenschaftler der Technischen
Universität Helsinki gegründet und schafft sich rasant einen Status als erste Wahl von Einzelhändlern
und Herstellern in ganz Nordeuropa. RELEX gelangte auf Deloittes prestigeträchtige „Fast 500 (EMEA)“Liste der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen über einen Zeitraum von vier Jahren in
Folge. In den Büros in London, Stockholm, Oslo, Wiesbaden sowie an seinem Hauptsitz in Helsinki
beschäftigt das Unternehmen rund 100 Mitarbeiter.
Unternehmenskontakt RELEX Solutions GmbH
Dr. Timo Ala-Risku • RELEX Solutions GmbH
Gustav-Stresemann-Ring 1 • 65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (0) 611 9777 4410
E-Mail: [email protected] • Internet: www.relexsolutions.de
Pressekontakt
Rebecca Brisbois • additiv pr GmbH & Co. KG
Pressearbeit für Logistik, Stahl, Industriegüter und IT
Herzog-Adolf-Straße 3 • 56410 Montabaur
Telefon: +49 (0) 2602 950 99-21 • Fax: +49 (0) 2602 950 99-17
E-Mail: [email protected] • Internet: www.additiv-pr.de
3
Text- und Bildmaterial für Ihren Artikel finden Sie unter www.additivpr.de/pressefaecher/kunden/RELEX-Solutions
Herunterladen
Explore flashcards