Gliederung Makroökonomik 1 SS 2008

Werbung
Gliederung
Makroökonomik 1
SS 2008
Prof. Dr. Volker Clausen
Makroökonomik 1
Sommersemester 2008
Folie 1
Professur für Volkswirtschaftslehre
Insbes. Internationale Wirtschaftsbeziehungen
Prof. Dr. Volker Clausen
Gliederung
Studiengänge:
BWL-Bachelor, BWL-Diplom, VWL-Bachelor, MedizinManagement-Bachelor und Studierende auf Lehramt
Zeit:
Raum:
Beginn:
Art:
Prof. Dr. Volker Clausen
Fr. 12:00 – 13:30
Audimax S04 T01 A01
11. April 2008
Vorlesung (Pflicht)
Makroökonomik 1
Sommersemester 2008
Folie 2
1
I. Einleitung
Gliederung
1. Eine Reise um die Welt: Eine Einführung in makroökonomische
Problemstellungen
1.1 Deutschland, Euroraum und die Europäische Union
1.2 Die Vereinigten Staaten
1.3 Japan
1.4 Andere Regionen
2. Grundlagen: Bruttoinlandsprodukt, Arbeitslosigkeit und Inflation
2.1 Produktion und Wirtschaftswachstum – das BIP
2.2 Arbeitslosigkeit und Inflation – zwei weitere makroökonomische
Variablen
2.3 Ein Fahrplan durch die Vorlesung
Prof. Dr. Volker Clausen
II.
Makroökonomik 1
Sommersemester 2008
Folie 3
Die kurze Frist
Der Gütermarkt
Die Zusammensetzung des Bruttoinlandsproduktes (BIP)
Die Güternachfrage
Die Bestimmung der Produktion im Gleichgewicht
Investition gleich Ersparnis: Ein alternativer Ansatz für das
Gleichgewicht auf dem Gütermarkt
3.5 Sind Regierungen allmächtig? Eine Warnung
Gliederung
3.
3.1
3.2
3.3
3.4
4.
4.1
4.2
4.3
4.4
Geld- und Finanzmärkte
Die Geldnachfrage
Die Bestimmung des Zinssatzes I
Die Bestimmung des Zinssatzes II
Zwei alternative Ansätze zur Analyse des Gleichgewichts
Prof. Dr. Volker Clausen
Makroökonomik 1
Sommersemester 2008
Folie 4
2
5.
5.1
5.2
5.3
5.4
5.5
Das IS-LM-Modell
Der Gütermarkt und die IS-Gleichung
Geld- und Finanzmärkte und die LM-Gleichung
Das Zusammenspiel von IS- und LM-Gleichung
Der kombinierte Einsatz von Geld- und Fiskalpolitik
Wie gut bildet das IS-LM-Modell die Fakten ab?
Gliederung
III. Die mittlere Frist
6.
6.1
6.2
6.3
6.4
6.5
6.6
Der Arbeitsmarkt
Ein Überblick über den Arbeitsmarkt
Die Entwicklung der Arbeitslosenquote
Wie Löhne bestimmt werden
Wie Preise festgesetzt werden
Die natürliche Arbeitslosenquote
Die weitere Vorgehensweise
Gliederung
Prof. Dr. Volker Clausen
Makroökonomik 1
Sommersemester 2008
7.
7.1
7.2
7.3
7.4
7.5
7.6
7.7
Das AS-AD-Modell
Das aggregierte Angebot
Die aggregierte Nachfrage
Gleichgewicht in der kurzen und mittleren Frist
Expansive Geldpolitik im AS-AD-Modell
Restriktive Fiskalpolitik im AS-AD-Modell
Ölpreisschocks
Schlussfolgerungen
8.
8.1
8.2
8.3
Die Phillipskurve
Inflation, erwartete Inflation und Arbeitslosigkeit
Die Phillipskurve
Zusammenfassung und Erwartungen
Prof. Dr. Volker Clausen
Makroökonomik 1
Sommersemester 2008
Folie 5
Folie 6
3
Geldmengenwachstum, Inflation und Produktion
Produktion, Arbeitslosigkeit und Inflation
Die Volkswirtschaft in der mittleren Frist
Dynamische Analyse
Erwartungen, Glaubwürdigkeit und nominale Verträge
Beispiel: Die Disinflation in den Vereinigten Staaten 1979-1985
Gliederung
9.
9.1
9.2
9.3
9.4
9.5
Prof. Dr. Volker Clausen
Makroökonomik 1
Sommersemester 2008
Folie 7
Gliederung
Inhalt und Ziel der Vorlesung
Die Vorlesung gibt eine grundlegende Einführung in die
Makroökonomik und stellt den integrativen Blick auf die
makroökonomischen Theorien in den Vordergrund. Die
theoretischen Modelle werden hierbei immer vor dem
Hintergrund der praktischen Anwendung und der Empirie
dargestellt. Von der Einführung des Euro über die
Reduktion der Staatsverschuldung in den USA bis hin zu
den Auswirkungen des 11. September auf den Konsum
und die Wirtschaftskrise in Japan werden zahlreiche
aktuelle Beispiele dargestellt. So erfährt die Studentin/der
Student anschaulich und spannend, was die
makroökonomischen Theorien in der Realität konkret
bedeuten und wie sie sich auf wirtschaftspolitische
Fragestellungen anwenden lassen. Die Darstellung der
Inhalte erfolgt aus einer europäischen Sichtweise.
Prof. Dr. Volker Clausen
Makroökonomik 1
Sommersemester 2008
Folie 8
4
Gliederung
Literatur
Die Vorlesung „Makroökonomik I“ basiert auf dem Lehrbuch von
Blanchard und Illing (2006).
Blanchard, Olivier und Gerhard Illing, 2006, Makroökonomie, 4.
aktualisierte Auflage, Pearson Studium, München.
Zum deutschen Lehrbuch gibt es ein Übungsbuch:
Forster, Josef, Ulrich Klüh und Stephan Sauer, 2006, Übungen zur
Makroökonomie von Blanchard/Illing, 2. aktualisierte Aufl., Pearson
Studium, München.
Auf der Homepage des Verlages gibt es weitere Möglichkeiten,
Lehrmaterial herunterzuladen und Übungsaufgaben zu lösen (suche
nach Blanchard unter http://www.pearson-studium.de/). Besonders
hingewiesen sei auf die Möglichkeit, mittels „Active Graph“ das
Verschieben von Kurven zu erlernen und einzuüben. Auch für das
englischsprachige Lehrbuch gibt es zusätzliches Material für
Studierende (siehe http://www.prenhall.com/blanchard/).
Prof. Dr. Volker Clausen
Makroökonomik 1
Sommersemester 2008
Folie 9
Gliederung
Ergänzende Literatur:
Blanchard, Olivier, Macroeconomics, 2005, 4th ed., Prentice Hall,
Upper Saddle River.
Barro, Robert J. and Vittorio Grilli, 1994, European
Macroeconomics, MacMillan, Houndmills.
Burda, Michael and Charles Wyplosz, 2005, Macroeconomics – A
European Text, 4th ed., Oxford University Press, Oxford.
Dornbusch, Rüdiger, Stanley Fischer and Richard Startz, 2004,
Macroeconomics, 9th ed., McGraw-Hill, New York.
Froyen, Richard T., 2005, Macroeconomics, 8th ed., Prentice Hall,
New York.
Mankiw, N. Gregory, 2006, Macroeconomics, 6th ed., MacMillan,
Houndmills.
Sachs, Jeffrey D. and Felipe Larrain B., 1994, Macroeconomics in
the Global Economy, Prentice Hall, Englewood Cliffs.
Prof. Dr. Volker Clausen
Makroökonomik 1
Sommersemester 2008
Folie 10
5
Herunterladen
Explore flashcards