fac-simile della domanda per richiedere il marchio

Werbung
[1] Firmeneigener Briefkopf
KlimaHaus Agentur GmbH
Schlachthofstr. 30 C
I-39100 Bozen (BZ)
ANSUCHEN für das Gütesiegel „KlimaHaus QualitätsFenster“
Der Unterfertige ………….……………… gesetzlicher Vertreter des Unternehmens ……………..…………….
bestätigt, dass der vorliegenden Richtlinie zur Verleihung des Gütesiegels zugestimmt wurde und
ersucht
um Verleihung des Gütesiegels “KlimaHaus QualitätsFenster” für das Fenster mit folgenden Eigenschaften:
A) Bezeichnung (Handelsbezeichnung) des Fensters
Fenster Modell:…………………………………………….…………………
_______________
(max. 15 Zeichen für Aufkleber)
B) Eigenschaften des Fensters
Querschnitt Flügel ……. mm x ..…… mm
Querschnitt Rahmen ..…. mm x …….. mm
Konstruktionsmaterial: □Holz
□Aluminium
□PVC □Aluminium-Holz
□Holz-Aluminium
Varianten:
Bei diesem Fenster sind Varianten und Zubehör möglich, wie z. B. Rolladenkasten, Insektenschutz
C)
Allgemeine Angaben zum Betrieb
Firmenbezeichnung: ………………………………………..……
____________________
(max. 20 Zeichen für Aufkleber)
Anschrift des gesetzlichen Betriebssitzes:
……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……
Telefon:
Fax:
……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……
Eintragung ins Handelsregister, Nr.:
……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……
MwSt-Nr.:
……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……
Produktionsstätte(n), falls anders als gesetzlicher Sitz:
……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……
Anschrift:
……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……
Telefon:
Fax:
……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……
Kontaktperson für die KlimaHaus Agentur:
Name:
……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……
Telefon:
Email:
……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……….……
ANLAGEN:
D)
Teilnahmebestätigung: □ 1. Stufe Montagekurs (*)
(*) Um Zertifizierung kann angesucht werden, wenn die “Einschreibebestätigung” (pdf) der 1. Stufe des Montagekurses beigelegt
wird. Zur Ausstellung des Zertifikates, ist die Teilnamebestätigung des Kurses nachzureichen.
E)
Folgende „Formale“ Unterlagen sind beigelegt:
E.1 □ Kopie der unterzeichneten Richtlinie zur Verleihung des Gütesiegels
“KlimaHaus QualitätsFenster”
E.2 □ Haftungserklärung laut Anhang 2
E.3 □ Garantieerklärung auf firmeneigenem Briefpapier
E.4 □ eventuell vorhandene Garantien einzelner Lieferanten (Kopie):
a) Beschläge, b) Glas, c) Lackierungen, d) Dichtungen
E.5 □
o
o
o
o
o
Erklärung, dass folgenden Dokumente im Betrieb vorhanden
Norm UNI EN 14351-1:2010 und dieser Richtlinie 01.0 entsprechen:
CE-Kennzeichnung
EU-Konformitätserklärung
Handbuch zur werkseigenen Produktionskontrolle (WPK = FPC)
Produktinformationsblatt
Anleitung zur Handhabung des Produkts auf der Baustelle
sind
und
der
E.6 □ Beiderseitige Einverständniserklärung auf firmeneigenem Briefpapier
E.7 □ Zertifikat ISO EN 9001 (falls vorhanden)
Für den Ausnahmefall „Cascading“ (laut Artikel 3.3) ist beizulegen:
E.8 □ Kopie des Vertrags mit dem Inhaber der Prüfergebnisse hinsichtlich der Verwendung der
Prüfergebnisse.
E.9 □ Kopie des Vertrags hinsichtlich der Verwendung des Handbuchs für die Montage und der
zugehöriger Dokumentation.
Folgende Technische Unterlagen sind beigelegt (mit Bezug auf die Artikel der Richtlinie):
F) Kopie der Prüfberichte des Fensters (Ersttypprüfung ITT)
F.1 □ Uf Wert: gewichteter Mittelwert (Art. 3.1)
F.2 □ Luftdurchlässigkeit
F.3 □ Schlagregendichtheit
F.4 □ Widerstandsfähigkeit gegen Windlast
F.5 □ Tragfähigkeit von Sicherheitsvorrichtungen
F.6 □ Gefährliche Substanzen
G)
Technische Daten der Verglasung:
G.1 □ Datenblatt (mit Stempel, Datum, Unterschrift) der Glaserei (Ug -Wert laut EN 673)
G.2 □ Datenblatt (mit Stempel, Datum, Unterschrift) der Glaserei ( -Wert des Abstandhalters)
H)
I)
K)
L)
M)
N)
□ Montagehandbuch (Art. 4.2)
□ Gebrauchsanweisung, Wartungs- und Pflegeanleitung (Art. 4.3)
□ grafische Ausarbeitung: Detaileinbauzeichnungen (Anhang 10, Teil 1)
□ thermische Nachweise: Isothermen der verlangten Anschlusspunkte (Art. 3.6, Anhang 10, Teil 2)
□ Fotos des Produkts; Anzahl: …….
□ Technische Zeichnungen; Anzahl: ……...
Option:
□ Modul I : erweiterte Markennutzung des „KlimaHaus QualitätsFenster“ für die Fenstertür/Balkontür
□ Modul II: erweiterte Markennutzung des „KlimaHaus QualitätsFenster“ für die Hebeschiebetür
Mit freundlichen Grüßen
……………………………………
Datum
…………………………………………...
Stempel und Unterschrift
Hinweis:
Es ist nur zutreffendes anzukreuzen.
Bitte die Bezeichnung der Anlage auf jeder ersten Seite der Dokumentation angeben, z. B. F.2.
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

Erstellen Lernkarten