Südliches Afrika

Werbung
Anfragen
Evangelische Akademie Bad Boll
Dr. Dieter Heidtmann
Sekretariat Sybille Kehrer
Telefon 0 7164 79-225
Telefax 07164 79-5225
sybille.kehrer@ev-akademieboll.de
Tagungsnummer
67 05 11
Anmeldung
erbitten wir bis spätestens
15. November 2011. Sie erhalten
eine Anmeldebestätigung
Kosten der Tagung
Preise für Vollpension
EZ Dusche/WC
Verpflegung
ohne Frühstück,
ohne Unterkunft
79,20 €
28,80 €
In allen Preisen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten.
Kosten für nicht eingenommene
Mahlzeiten können wir leider
nicht erstatten.
Geschäftsbedingungen siehe:
www.ev-akademie-boll.de/agb
Zielgruppe
Partnerschaftsgruppen,
Weltläden und Nichtregierungsorganisationen mit Interesse
am Südlichen Afrika, Mitarbeitende in den Organisationen
der Entwicklungszusammenarbeit, kirchlichen Missionsund Entwicklungswerken, entwicklungs- und umweltpolitisch
Interessierte.
Tagungsort
Evangelische Akademie Bad Boll
Akademieweg 11
73087 Bad Boll
Telefon 0 7164 79-0
Telefax 07164 79-440
Als Haus der Evangelischen Landeskirche in Württemberg lädt
die Akademie ein zum Gespräch
über Fragen des Gemeinwohls
und des beruflichen Lebens. Sie
ermutigt zu Klärungen im Geiste
christlicher Humanität und Toleranz. In ihrem Wirtschaften
richtet sich die Akademie nach
Kriterien der Nachhaltigkeit.
Sie ist nach dem europäischen
EMASplus-Standard zertifiziert.
Anreise
mit dem Pkw
über die Autobahn A8 StuttgartMünchen, Ausfahrt Aichelberg,
Weiterfahrt Richtung Göppingen, nach ca. 5 km rechts
Abzweigung Bad Boll, nach ca.
300 m zweite Einfahrt rechts
zur Akademie.
mit der Bahn
bis Göppingen. Ab ZOB
(100 m links vom Bahnhofsgebäude), Bussteig K, Linie 20 nach
Bad Boll, Haltestelle Ev. Akademie/Reha-Klinik, Dauer circa
20 Minuten.
mit dem Flugzeug
bis Flughafen StuttgartEchterdingen. Transfer mit
Hardy´s Taxi (07161 950023)
Wirtschaft, Technik, Arbeit
Tagungsleitung
Richard Brand
Arbeitsstelle Klima und Energie,
Evangelischer Entwicklungsdienst e.V. (EED), Bonn
Claudia Duppel
Geschäftsführerin, DEAB e.V.
Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg,
Stuttgart
Riley Edwards-Raudonat
Verbindungsreferent Afrika,
Evangelisches Missionswerk in
Südwestdeutschland e.V. (ems),
Stuttgart
Pfarrer Dr. Dieter Heidtmann
Studienleiter Wirtschaftspolitik
und Wirtschaftsethik,
Evangelische Akademie Bad Boll
Simone Knapp
Koordinatorin, Kirchliche
Arbeitsstelle Südliches Afrika
(KASA), Heidelberg
Programm
Rev. Lennox Mcubusi,
Präsident der Moravian Church,
Südafrika
Baphiwe Nxumalo
Programm für Klimagerechtigkeit, Diakonia Council of Churches, Durban (SA)
Südliches Afrika
Sigrid Schell-Straub
Programm „Bildung trifft
Entwicklung“, Entwicklungspolitisches Informationszentrum
(EPIZ), Reutlingen
Bischof Henning Schlimm
Evangelische Brüder-Unität
Herrnhuter Brüdergemeine,
Bad Boll
Klimagerechtigkeit und Entwicklung
Ausstellung
Im Rahmen der Tagung
wird die Ausstellung
„KlimaWandlerinnen“ gezeigt.
18. bis 19. November 2011
Evangelische Akademie Bad Boll
Kooperationspartner
Helmut Karl Schüle
Berater, Klimawandel und
Ernährungssicherheit,
Brot für die Welt, Stuttgart
Mitwirkende
Dr. Stefan Cramer
Kontinentalleiter Afrika, Brot für
die Welt, Stuttgart
Vera Dwors
Geschäftsführerin, Mpumalanga
Forum NRW, Essen
Frank Fass-Metz
Referat Klimapolitik und
Klimafinanzierung, Bundesministerium für wirtschaftliche
Zusammenarbeit und Entwicklung, Bonn (angefragt)
In Kooperation mit:
ems
Evangelisches Missionswerk
in Südwestdeutschland
Dr. Christoph Grammer
Staatsministerium
Baden-Württemberg
Evangelischer Entwicklungsdienst e.V. (EED)
Evangelisches Missionswerk
in Südwestdeutschland e.V. (ems)
Dr. Ben Khumalo-Seegelken,
Huntlosen
Dr. Boniface Mabanza
Koordinator, Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA),
Heidelberg
www.ev-akademie-boll.de
Brot für die Welt
Dachverband Entwicklungspolitik
Baden-Württemberg (DEAB e.V.)
Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA)
Gefördert
durch die
Bundeszentrale für
politische Bildung
Freitag 18. November 2011
Klimawandel und Gerechtigkeit
Der Klimawandel bedroht die Zukunft der Menschheit.
Dabei leiden paradoxerweise diejenigen, die am wenigsten zum Klimawandel beitragen, schon jetzt am stärksten
unter seinen Auswirkungen. Dies gilt auch für das Südliche Afrika: Dürren und Überschwemmungen sind an
der Tagesordnung. Sie machen mühsam erkämpfte Entwicklungsfortschritte zunichte und verursachen hohe
Anpassungskosten.
Vom 28. November - 9. Dezember treffen sich tausende
Delegierte in Durban/ Südafrika zur Weltklimakonferenz
(COP 17), um ein neues Klimaabkommen für die Zeit ab
2013 zu verabschieden. Wir nehmen die Konferenz zum
Anlass, um die Region des Südlichen Afrikas unter den
Aspekten Klimagerechtigkeit und Entwicklung in den Blick
zu nehmen: Welche Folgen hat der Klimawandel bereits
für die Umwelt, welche Konsequenzen für die Wirtschaft
und die Lebensbedingungen der Menschen? Wie wirken
sich die Veränderungen auf die soziale Situation und auf
den Kampf um mehr soziale Gerechtigkeit aus? Welche
Konzepte zur Nachhaltigkeit (Mitigation - Adaptation) haben Kirchen und Zivilgesellschaft? Welche Erwartungen
gibt es an die Politik und den Weltklimagipfel?
16:00
Eröffnung und Begrüßung
Dr. Dieter Heidtmann, Evangelische Akademie Bad Boll
Riley Edwards-Raudonat, ems
16:15
Weltklimakonferenz in Durban - Herausforderung
Klimawandel im Südlichen Afrika
Richard Brand, EED
17:15
Soziale Folgen des Klimawandels im
Südlichen Afrika
Dr. Ben Khumalo-Seegelken
Baphiwe Nxumalo, Diakonia
18:30
Abendessen
19:30
Klimagerechtigkeit in Südafrika Eine theologische Reflektion
Rev. Lennox Mcubusi, Präsident der Moravian Church,
Südafrika
Bischof Henning Schlimm, Ev. Brüder-Unität
20:30
Miteinander im Gespräch im Café Heuss
Samstag 19. November 2011
8:00
Andacht
Prälatin Gabi Wulz
8:20
Frühstück
9:00
Klimagerechtigkeit im Südlichen Afrika:
Praxisbeispiele
1. Klimagerechtigkeit als strukturelles Thema in der
lokalen Partnerschaftsarbeit
Dr. Boniface Mabanza, KASA
2. Klimagerechtigkeit als Thema des
globalen Lernens
Sigrid Schell-Straub, EPIZ
3. Klimagerechtigkeit als Thema in der
Partnerschaftsarbeit der deutschen Bundesländer
und Kommunen
Vera Dwors, Mpumalanga Forum NRW
Dr. Christoph Grammer, Staatsministerium
Baden-Württemberg
4. Klimagerechtigkeit in der Partnerschaftsarbeit
kirchlicher Entwicklungswerke
Helmut Karl Schüle, Brot für die Welt
Baphiwe Nxumalo, Diakonia
Herzliche Einladung in die Evangelische Akademie Bad Boll!
Richard Brand
Claudia Duppel
Riley Edwards-Raudonat
Dr. Dieter Heidtmann
Simone Knapp
Helmut Karl Schüle
11:00
Kaffee
11:30
Klimagerechtigkeit im Südlichen Afrika:
Wie können wir das Thema in unserem Kontext
umsetzen?
12:30
Mittagessen
13:30
Klimawandel und Gerechtigkeit im Südlichen Afrika:
Was ist zu tun?
Schlussdiskussion mit:
Richard Brand, EED
Dr. Stefan Cramer, Brot für die Welt
Dr. Christoph Grammer,
Staatsministerium Baden-Württemberg
Frank Fass-Metz, BMZ (angefragt)
Simone Knapp, KASA
Baphiwe Nxumalo, Diakonia
15:00
Abschluss der Tagung
Claudia Duppel, DEAB
Ausklang der Tagung bei Kaffee und Kuchen
Herunterladen
Random flashcards
lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten