Haller Sparkassen-Jugend-Cup 2006

Werbung
Haller Sparkassen-Jugend-Cup 2006
Ein Haller Happy-End: Marc Scheper gewinnt die U14
Am vergangenen Wochenende wurde auf der Anlage des STC Schwäbisch Hall Jugendtennis der Spitzenklasse
geboten. 97 Teilnehmer spielten beim Haller Sparkassen Jugend-Cup in einer Altersklasse bei den Juniorinnen
und drei bei den Junioren um die Titel und wichtige Ranglistenpunkte. Zum Abschluss gab es aus Haller Sicht ein
Happy End: im längsten und spannendsten Endspiel behielt Marc Scheper die Oberhand und sicherte sich in der
erstmals ausgetragenen Altersklasse U14 den Titel.
Dabei stand das Turnier zu Beginn unter keinem guten Stern. Das Wetter machte den Veranstaltern am Freitag
und Samstag mächtig Kopfzerbrechen. So wurden einige Begegnungen kurzfristig in der Halle und auf den
Plätzen der Post SG ausgetragen, damit der Zeitplan eingehalten werden konnte.
Einig waren sich Teilnehmer und Veranstalter über die Tatsache, dass das spielerische Niveau des 14. Haller
Jugendcups sehr hoch war. Bereits in der ersten Runde kam es zu spannenden und sehenswerten
Begegnungen.
Bei den Juniorinnen setzte sich die Favoritin Jelena Schäftlmaier vom TC Waiblingen durch. Im Endspiel besiegte
sie die erst 13-jährige Nicole Hrubina mit 6:4 und 6:3.
Bei den Junioren U18 setzte sich mit Marc Rühle vom TC Schnait die Nummer vier der Setzliste durch. Ohne
Satzverlust zog er ins Finale ein und selbst dort konnte ihm der Topgesetzte Christian Hesz vom VFL
Sindelfingen nur im ersten Durchgang Paroli bieten. Eine erfreuliche Überraschung gab es aus Sicht des
Gastgebers. Mit Maximilian Heinz spielte sich völlig überraschend ein Eigengewächs des STC bis ins Halbfinale.
Kevin Müller vom TSV Schott Mainz wurde seiner Favoritenrolle gerecht und verteidigte seinen Titel bei den
Junioren U16 eindrucksvoll. Selbst im Endspiel, in dem er mit David Yawalkar vom TC Walldorf Astoria auf die
Nummer zwei der Setzliste traf, siegte Müller souverän.
Der krönende Abschluss aus Haller Sicht war das Finale der Junioren in der Altersklasse U14. Auch hier trafen
die beiden topgesetzten Spieler aufeinander. Dies waren Tobias Menhofer vom TTC Füssen und Marc Scheper
vom STC Schwäbisch Hall. In einem spannenden und äußerst ausgeglichenen Match konnte der 13-jährige
Haller nach zweieinhalb Stunden den Matchball verwandeln. Somit sicherte sich Marc Scheper den Turniersieg
der erstmals im Rahmen des Sparkassencups ausgetragenen Altersklasse.
Nach den Endspielen bedankte sich Dr. Matthias Setzer, 2. Vorsitzender des STC, bei den Spielern, Sponsoren
und den Helfern, ohne die die Durchführung eines solchen Turniers nicht möglich wäre. Wilhelm Hofmann,
Vorstandsmitglied des Hauptsponsors Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim, zeigte sich beeindruckt von den
Leistungen der Jugendlichen und überreichte den glücklichen Gewinnern die Preise.
Die Ergebnisse in der Übersicht (Zahlen in Klammern = Nummer der Setzliste):
Juniorinnen U18:
Halbfinale:
Jelena Schäftlmeier (1) /TC Waiblingen – Isabell Klingert (6) / TC RW Lauda
6:0, 7:5
Nicole Hrubina (2) TC Bergen-Enkheim – Ruslana Gladcenko (4) / TC Aalen
6:0, 6:4
Finale:
Schäftlmaier – Hrubina
6:4, 6:3
Junioren U18:
Halbfinale:
Christian Hesz (1) / VFL Sindelfingen – Patrick Depner (3) / TC Ruit
4:6, 6:2, 6:3
Marc Rühle (4) / TC Schnait - Maximilian Heinz / STC Schwäbisch Hall
6:1, 6:2
Finale:
Rühle – Hesz
7:6, 6:0
Junioren U16:
Halbfinale:
Kevin Müller (1) / TSV Schott Mainz – Simon Schick (4) / TC Göppingen
6:3, 6:3
David Yawalkar (2) / TC Walldorf Astoria – Benedikt Maier (3) / Heidelberger TC
6:2, 6:1
Finale:
Müller – Yawalkar
6:3, 6:2
Junioren U14:
Halbfinale:
Tobias Menhofer (1) / TTC Füssen – David Rennhak (3) / LTTC RW Berlin
6:1, 7:6
Marc Scheper (2) / STC Schwäbisch Hall – Julian Kares (4) / TV Vaihingen/Enz 6:2, 6:2
Finale:
Scheper – Menhofer
7:5, 3:6, 6:4
Herunterladen
Explore flashcards