2015-11-23_PM_Ausstellung

Werbung
Eydelstedt, 23.11.2015
Presseinformation
Vom Dresscode bis zum Schlaf
Informative Ausstellung der Alexianer-Schüler in Sulingen
Sulingen. So sieht Begeisterung aus: Erwartungsvoll blickten sich die Schüler der
Gesundheits- und Krankenpflegeschule der Alexianer Kliniken Landkreis Diepholz jetzt
im Blauen Saal des Sulinger Krankenhauses um. Den sonst so riesig wirkenden Raum
hatten sie geschickt in eine einladende bunte Ausstellungshalle verwandelt und
präsentierten den Mitarbeitern des Klinikverbundes wie auch der interessierten
Öffentlichkeit engagiert die vielfältigen Ergebnisse ihrer jüngsten „Forschungen“ zum
Thema „Persönliche Gesunderhaltung – Gesundheitsförderung und Prävention“.
Über einige Wochen hatten sich die Recherchen hingezogen, in die nicht nur Schul- und
Arbeitsstunden, sondern auch jede Menge Freizeit investiert wurden. Und auch das mit
offenkundiger Begeisterung. „Die kleinen Gruppen gingen richtig auf in der Suche nach
Informationen und Anschauungsmaterial zu ihren jeweiligen Themen“, erinnert sich
Klassenlehrerin Martina Pleuß schmunzelnd.
Die 19 angehenden Gesundheits- und Krankenpfleger – 17 weibliche und zwei
männliche – hatten verschiedene Aspekte der persönlichen Gesunderhaltung
beleuchtet. Denn: „Auch im Berufsalltag ist es wichtig, auf die eigene Gesundheit zu
achten“, so Martina Pleuß. So gebe es auch im Bereich der Pflege einen Dresscode, der
keineswegs modischen Trends unterliege, sondern in jeglicher Hinsicht auf die
körperlichen Anforderungen abgestimmt sei. „Beispielsweise spielt das Schuhwerk eine
große Rolle.“ Diese Tatsache haben die jungen Aussteller, die sich im zweiten
Ausbildungsjahr befinden, natürlich während ihrer Tätigkeit in den Kliniken längst selbst
erkannt.
Weitere Themen waren „Die Lunge und der blaue Dunst“, „Schlafen ist die beste
Medizin – Schlafstörungen bei Pflegekräften“, „Körperhaltung am Arbeitsplatz und in der
Pflege“, „SOS – Hände in Gefahr – Hygiene und Pflege“, „Finger weg – Suchtprävention
in der Pflege“, Stressbewältigung im Alltag und Stressreduktion, „Der Mensch ist, was er
isst“, „Nadelstichverletzungen – Folgen und Prävention“.
Obwohl auf Pflegekräfte zugeschnitten, sprachen die Informationen durchaus auch
andere Berufsgruppen an. Wissenswertes wurde dabei nicht nur im Gespräch an die
Besucher der Ausstellung weitergegeben, sondern auch anschaulich auf Plakaten und
abgerundet durch beispielhafte Exponate oder Vorführungen, wie zum Beispiel
Fußreflexzonenmassage, dargestellt.
„Dieses Projekt hat allen großen Spaß gemacht und ganz nebenbei viel gebracht“, ist
Martina Pleuß‘ Fazit. In Sachen Teamfähigkeit, soziale Kompetenz und Selbstvertrauen
seien die Schüler einen großen Schritt weiter gekommen. Nicht zu unterschätzen sei
auch der Lerneffekt. „Es war inhaltlich wirklich klasse dargestellt“, kommt von der
Klassenlehrerin ein dickes Lob. Und was sie ebenfalls beeindruckt, ist der
unübersehbare Eifer, der sich auch noch beim Abbau der Ausstellung auf den
Gesichtern der Schüler widerspiegelte. „So sieht Begeisterung aus.“
BU:
Gelungener Tag: Die Schüler der Gesundheits- und Krankenpflegeschule der Alexianer
Kliniken Landkreis Diepholz organisierten jetzt mit Lehrkräften und Klassenlehrerin
Martina Pleuß in Sulingen eine informative Ausstellung.
Nähere Informationen zu den Alexianern:
Die Alexianer sind ein Unternehmen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft, in dem bundesweit rund
13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sind. Mit 800-jähriger Tradition betreiben die Alexianer
Krankenhäuser, Einrichtungen der Senioren- und Eingliederungshilfe, Gesundheitsförderungs- und
Rehabilitationseinrichtungen, ambulante Versorgungs- und Pflegeeinrichtungen sowie Werkstätten für
behinderte Menschen und Integrationsfirmen. Träger der Unternehmensgruppe ist die Stiftung der
Alexianerbrüder.
Herunterladen
Explore flashcards